KURSE Praxisorientierte. Weiterbildung SPSS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KURSE 2012. Praxisorientierte. Weiterbildung SPSS"

Transkript

1 KURSE 2012 Praxisorientierte Weiterbildung SPSS

2 KURSE EINFÜHRUNGSKURS ARBEITEN MIT IBM SPSS STATISTICS IBM SPSS STATISTICS IN DER MEDIZIN PRAKTISCHE EINFÜHRUNG IN DIE QUANTITATIVE MARKTFORSCHUNG VERTIEFUNGSKURS ARBEITEN MIT IBM SPSS STATISTICS EINFÜHRUNG IN DIE PYTHON- PROGRAMMIERUNG IN IBM SPSS STATISTICS EINFÜHRUNG IN DATA MINING MIT IBM SPSS MODELER INTUITIV UND VISUELL SEGMENTIEREN UND PROFILIEREN VISCOVERY SOMINE UND IBM SPSS MODELER IM ZUSAMMENSPIEL Nutzen Sie unsere 15 Jahre Erfahrung als SPSS Schweiz (jetzt Dynelytics). Unsere Kurse sind bewährt, werden von erfahrenen Kursleitern in Zürich durchgeführt und orientieren sich an der Praxis. Alle Kurse bieten wir auch als Inhouse-Trainings (auch in Englisch) zu Tagespauschalen an. Die genauen Kurstermine und Anmeldeformulare finden Sie unter Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung auch telefonisch unter oder per an entgegen. Wir beraten Sie gerne, welcher Kurs aus unserem Angebot am besten Ihre Bedürfnisse abdeckt.

3 1 EINFÜHRUNGSKURS ARBEITEN MIT IBM SPSS STATISTICS Sie möchten eine Datenanalyse mit SPSS Statistics durchführen, haben jedoch keine oder nur geringe Kenntnisse von SPSS Statistics? Dann sind Sie in diesem Kurs gut aufgehoben. Unser Ziel ist es, Ihnen das Arbeiten mit SPSS Statistics soweit vertraut zu machen, dass Sie nach dem Kurs in der Lage sind, selbständig Statistics Dateien zu erstellen, Datenaufbereitungen wie Variablenberechnungen, Recodierungen und Datenaggregierungen durchzuführen, sowie die gebräuchlichsten tabellarischen und grafischen Grundauswertungen vorzunehmen. Vorkenntnisse in Statistik sind nicht erforderlich. Die wichtigsten statistischen Begriffe werden zusammen mit den jeweiligen SPSS Prozeduren eingeführt. Arbeiten mit den verschiedenen IBM SPSS Statistics-Fenstern Erstellen einer IBM SPSS Statistics-Datei Importieren von Daten aus Excel und relationalen Datenbanken Vorgehen, wenn die Daten in verschiedenen Datenfiles abgespeichert sind Schnell eine Übersicht erhalten über die Variablendefinitionen und die Verteilung der Daten Durchführung von Konsistenz- und Plausibilitätsprüfungen Filter erstellen, um Auswertungen für Teilgruppen vorzunehmen Aus Rohwerten Gruppen (z.b. Altersgruppen) bilden Berechnungen mit SPSS Statistics durchführen Daten aggregieren Erstellen von Auswertungen und Datenanalysen Grafische Darstellung der Auswertungsergebnisse Resultate aus IBM SPSS Statistics in andere Programme (Text und Grafiken) übertragen Dauer: Wahlweise 2 ganze oder 4 halbe Tage Kosten: sfr exkl. MwSt. Speziell: Kann mit dem Kurs IBM SPSS Statistics in der Medizin zusammen gebucht werden.

4 2 KURS SPSS STATISTICS IN DER MEDIZIN Dieser Kurs ist eine 1-tägige Erweiterung des Einführungskurses «Arbeiten mit IBM SPSS Statistics» und wird in der Regel mit diesem zusammen gebucht. Er richtet sich an Personen, die statistische Auswertungen mit SPSS Statistics im medizinischen Bereich durchführen möchten. Thematische Schwerpunkte bilden praxisorientierte Fallbeispiele aus der Medizin. Es werden die gängigsten Techniken der vertieften Datenanalyse eingeübt, welche in der Medizin weit verbreitet sind. Dazu gehört z.b. die Überlebensanalyse nach Kaplan-Meier u.a. Kenntnis der statistischen Grundbegriffe, die für Ihre Datenanalysen benötigt werden Verstehen der Methoden der univariaten und bivariaten deskriptiven Statistik Einsatz von Chi-Quadrat-Test, T-Test und Varianzanalyse Wissen, wie Sie die Überlebensanalyse nach Kaplan-Meier anwenden Dauer: 1 Tag Kosten: Wird dieser Kurs separat gebucht (ohne am Einführungskurs teilzunehmen), beträgt der Preis: sfr Wird der Kurs gemeinsam mit dem «Einführungskurs Arbeiten mit IBM SPSS Statistics» gebucht, beträgt der Preis: sfr Speziell: Der Kurs setzt die Teilnahme am Einführungskurs «Arbeiten mit IBM SPSS Statistics» voraus, kann jedoch Grundkenntnisse beim Arbeiten mit SPSS vorausgesetzt auch separat gebucht werden.

5 3 KURS PRAKTISCHE EINFÜHRUNG IN DIE QUANTITATIVE MARKT- FORSCHUNG Dieser Kurs basiert auf der seit vielen Jahren von Josef Schmid, Dynelytics, durchgeführten Vorlesung an der Universität St. Gallen (zurzeit im Masterstudiengang im Bereich Handlungskompetenz). Der Kurs vermittelt das praktische Wissen und Können, um quantitative Marktforschungsprojekte durchführen zu können. Er beinhaltet die Vermittlung eines theoretischen Basiswissens sowie der praktischen Fähigkeiten für ein Marktforschungsprojekt. Die praktischen Teile werden mit IBM SPSS Statistics sowie IBM SPSS Data Collection durchgeführt. Voraussetzung für den Kurs ist Grundwissen im Umgang mit PC s sowie eine Affinität zu Daten. Die benötigten statistischen Grundbegriffe Methoden der Stichprobenziehung Theorie der Fragebogenkonstruktion Konkrete Erstellung eines Fragenbogens für eine Online-Befragung Deskriptive Auswertung eines Fragebogens Multivariate Auswertungen Automatisierungen Korrekte Erstellung eines Schlussberichtes Dauer: 4 Vormittage Kosten: sfr exkl. MwSt.

6 4 VERTIEFUNGSKURS ARBEITEN MIT IBM SPSS STATISTICS Dieser Kurs baut auf dem Einführungskurs «Arbeiten mit IBM SPSS Statistics» auf und wendet sich an SPSS-User, die SPSS Statistics noch effizienter einsetzen möchten. Der Kurs beschäftigt sich hauptsächlich mit Automatisierungsmöglichkeiten, dem Umformen von Daten und Resultaten sowie dem Datenaustausch mit anderen Programmen. Nutzen der Automatisierungsmöglichkeiten in SPSS Statistics Erstellung von Syntax-Files und Ausführen der Syntax-Befehle Tipps und Tricks beim Arbeiten mit der Befehls-Syntax von SPSS Datenzugriff mit Syntax Setzen von Labels, Missings und Skalenniveaus mit Syntax Dateien zusammenfügen, Daten aggregieren und umstrukturieren mit Syntax Transformationen von String-Variablen Berechnungen mit Datum-Variablen Plausibilitätschecks und Konsistenzprüfungen mit DO IF Kontrollstrukturen: DO REPEAT, WHILE und LOOP Dauer: 2 Tage Kosten: sfr exkl. MwSt. Speziell: Der Kurs setzt solide Grundkenntnisse in SPSS Statistics voraus.

7 5 KURS EINFÜHRUNG IN DIE PYTHON-PROGRAMMIERUNG IN IBM SPSS STATISTICS Dieser Kurs bietet Ihnen einen Einstieg in die Python-Programmierung in SPSS Statistics. Sie erhalten einen ausführlichen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, wie Sie mit Hilfe der Python-Programmierung SPSS ausbauen und noch flexibler einsetzen können. Sie lernen, wie Sie über Python Variablendefinitionen ansprechen können, um z.b. je nach Skalenniveau unterschiedliche Analysen durchzuführen. Zudem zeigen wir Ihnen, wie Sie eigene Dialogboxen für individuelle SPSS- Analysen (z. B. Dialog-Abfragen für Filterprozeduren oder Variablenauswahl) gestalten und mit Hilfe von Python- Skripts SPSS-Ausgabe-Objekte (z.b. Tabellen) automatisiert anpassen können. Augenmerk wird dabei generell auf die Programmierungen für häufige Praxisanwendungen und weniger auf eine enzyklopädisch-detaillierte Vermittlung der Skriptsprache gelegt. Die wichtigsten Grundlagen der Python-Programmierung Direkten Einsatz der praxisnah erzeugten Beispiele bei Ihrer Arbeit mit SPSS Statistics. Dauer: 2 Tage Kosten: sfr exkl. MwSt. Speziell: Der Kurs setzt gute Kenntnisse in SPSS Statistics, SPSS-Syntax und möglichst einer Programmiersprache voraus.

8 6 KURS EINFÜHRUNG IN DATA MINING MIT IBM SPSS MODELER Dieser Kurs führt in die Grundlagen von Data Mining ein und zeigt anhand von Praxisbeispielen und Übungen, wie Data Mining in der Praxis erfolgreich eingesetzt werden kann. Mögliche Anwendungen sind z.b. die Selektion von kaufaffinen Adressen, die Analyse von Risikogruppen, die Vorhersage von Vertragskündigungen (Churn), das Aufspüren von Mustern in Kaufentscheiden, die Entdeckung von homogenen Teilgruppen und die Reduktion allzu grosser Variablenzahlen. Zu den geeigneten Methoden gehören Segmentierungen, Regelinduktionen, Neuronale Netzwerke; Cluster- und Basket-Analysen. Dabei wird v.a. Wert auf die konkreten Anwendungen und weniger auf den statistischen Hintergrund gelegt. Die Definition von Data Mining Erstellen von Streams in SPSS Modeler Einlesen von ASCII-Files Datenimport aus Datenbanken Fälle auswählen Werte berechnen Variablen recodieren Daten aggregieren Dateien zusammenfügen Erstellen von Neuronalen Netzwerken und Entscheidungsbäumen Modelle vergleichen und kombinieren Erstellen von Clusteranalysen mit Hilfe des Kohonen Netzwerks Assoziationsregeln Dauer: 2 Tage Kosten: sfr exkl. MwSt. Speziell: Kenntnisse in der Arbeit mit SPSS Statistics sind von Vorteil.

9 7 KURS INTUITIV UND VISUELL SEGMENTIE- REN UND PROFILIEREN VISCOVERY SOMINE UND IBM SPSS MODELER IM ZUSAMMENSPIEL IBM SPSS Modeler ist die umfassende weltweit führende Data Mining Umgebung. Viscovery SOMine ist führend im Gebiet der Self Organizing Maps. Das Zusammenspiel der beiden Produkte erlaubt eine unerreicht schnelle, intuitive und genaue Erarbeitung von Segmentierungen, Profilierungen und Vorhersagen. Grundzüge in der Arbeit mit Self Organizing Maps und Viscovery SOMine Möglichkeiten der Kombination von Viscovery SOMine und IBM SPSS Modeler am Beispiel eines konkreten Projekts Dauer: 1 Tag Kosten: sfr exkl. MwSt. Speziell: Der Kurs ist besonders für Personen geeignet, die bereits Erfahrung mit dem IBM SPSS Modeler haben.

10 Wir waren 15 Jahre SPSS Schweiz DYNELYTICS AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH TELEFON (+41) FAX (+41)

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH KURSE 2014 Praxisorientierte Weiterbildung dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH TELEFON (+41) 44 266 90 30 FAX (+41) 44 266 90 39 E-MAIL INFO@DYNELYTICS.COM Dynelytics IBM SPSS-Kurse 2014

Mehr

kurse 2013 Die genauen Kurstermine und Anmeldeformulare finden Sie unter www.dynelytics.com

kurse 2013 Die genauen Kurstermine und Anmeldeformulare finden Sie unter www.dynelytics.com Kurse 2013 SPSS kurse 2013 1 2 3 4 5 6 7 Einführungskurs Arbeiten mit IBM SPSS Statistics IBM SPSS Statistics in der Medizin Praktische Einführung in die quantitative Marktforschung Vertiefungskurs Arbeiten

Mehr

Was ist Data Mining... in der Fundraising Praxis?

Was ist Data Mining... in der Fundraising Praxis? Was ist Data Mining...... in der Fundraising Praxis? Erkennen von unbekannten Mustern in sehr grossen Datenbanken (> 1000 GB) wenige und leistungsfähige Verfahren Automatisierung Erkennen von unbekannten

Mehr

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler

Datenanalyse und Predictive Analytics IBM SPSS Statistics IBM Modeler Wiener Biometrische Sektion (WBS) der Internationalen Biometrischen Gesellschaft Region Österreich Schweiz (ROeS) WBS Herbst Seminar Statistische Software für Biometrische Auswertungen Datenanalyse und

Mehr

Grundlagen Statistik Angewandte Statistik 3. Semester

Grundlagen Statistik Angewandte Statistik 3. Semester Angewandte Statistik 3. Semester Zur Person Constantin von Craushaar Consultant / Partner Innstat e.u. (www.innstat.com) info@innstat.com Grundlagen der Statistik Übersicht Semester 1 Einführung ins SPSS

Mehr

Veranstaltungsort Bildungsherberge der Studierendenschaft der FernUniversität Hagen

Veranstaltungsort Bildungsherberge der Studierendenschaft der FernUniversität Hagen Bildungsurlaub-Seminare: Lerninhalte und Programm Seminartitel SPSS für Psychologen/innen (BH15113) Termin Mo, den 18.05.bis Fr, den 22.05.2015 (40 UStd.) Veranstaltungsort Bildungsherberge der Studierendenschaft

Mehr

Schulungsangebot XS-BPM. Gebiet Kurs Niveau

Schulungsangebot XS-BPM. Gebiet Kurs Niveau Schulungsangebot Bisher war die Optimierung von Geschäftsabläufen durch den Einsatz von Workflowlösungen stets mit hohen Kosten verbunden. Mit der Anwendung von ist es nun möglich, Prozesse beliebiger

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Fragestellungen und Methoden 11. Vorwort 15. Kapitel 1 Einführung 17. Kapitel 2 Statistische Grundbegriffe 23

Inhaltsverzeichnis. Fragestellungen und Methoden 11. Vorwort 15. Kapitel 1 Einführung 17. Kapitel 2 Statistische Grundbegriffe 23 Fragestellungen und Methoden 11 Vorwort 15 Kapitel 1 Einführung 17 1.1 KonzeptiondesBuchs... 18 1.2 AufbaudesBuchs... 19 1.3 Programmversionen von PASW bzw. SPSS..... 20 1.4 WiekanndiesesBuchverwendetwerden?...

Mehr

fh management, communication & it Constantin von Craushaar fh-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik

fh management, communication & it Constantin von Craushaar fh-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik fh management, communication & it Folie 1 Angewandte Statistik Übersicht Semester 1 Einführung ins SPSS Auswertung im SPSS anhand eines einfachen Beispieles Häufigkeitsauswertungen Grafiken Datenmanipulationen

Mehr

Grundlagen der Datenanalyse am Beispiel von SPSS

Grundlagen der Datenanalyse am Beispiel von SPSS Grundlagen der Datenanalyse am Beispiel von SPSS Einführung Dipl. - Psych. Fabian Hölzenbein hoelzenbein@psychologie.uni-freiburg.de Einführung Organisatorisches Was ist Empirie? Was ist Statistik? Dateneingabe

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Felix Brosius. SPSS-Programmierung. Effizientes Daten management und Automatisierung mit SPSS-Syntax

Felix Brosius. SPSS-Programmierung. Effizientes Daten management und Automatisierung mit SPSS-Syntax Felix Brosius SPSS-Programmierung Effizientes Daten management und Automatisierung mit SPSS-Syntax i Einleitung und Überblick 15 I.I Arbeiten mit der SPSS-Befehlssprache 15 1.2 Zum Aufbau dieses Buches

Mehr

Einführung in SPSS für Windows

Einführung in SPSS für Windows Einführung in SPSS für Windows Wintersemester 2000/2001 Carina Ortseifen (Stand: 18. Oktober 2000) SPSS Statistical Program for Social Sciences Am URZ ist installiert: SPSS für Windows 9.0 und 10.0 (deutsch

Mehr

R-Akademie Kursangebot November 2012

R-Akademie Kursangebot November 2012 Kooperationspartner der R-Akademie Kursangebot November 2012 Was ist R? R ist eine Open Source Programmiersprache zur statistischen Datenanalyse und -visualisierung. Mittlerweile hat sich R, neben den

Mehr

Bildungsurlaub aktuell

Bildungsurlaub aktuell Bildungsurlaub aktuell Bildungszentrum Velbert e. V. - Einrichtung der Weiterbildung - Südstr. 38 * 42551 Velbert fon (02051) 28 86 23 / fax (02051) 25 13 03 info@bildungszentrum-velbert.de Gesamtübersicht

Mehr

PROGRAMMIEREN MIT VBA IN EXCEL

PROGRAMMIEREN MIT VBA IN EXCEL PROGRAMMIEREN MIT VBA IN EXCEL MITTWOCHABEND 09. 16. 23. SEPTEMBER SOWIE 07. OKTOBER 2015 Einstiegskurs mit Jurij-Andrei Reichenecker, MSc UZH ETH Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Bankund Finanzmanagement

Mehr

Expertise für Ihre Datenanalyse Beratung und Schulungen von StatSoft

Expertise für Ihre Datenanalyse Beratung und Schulungen von StatSoft Expertise für Ihre Datenanalyse Beratung und Schulungen von StatSoft Inhalt Inhalt Consulting / Workshops 2 Programmierung / Automatisierung 3 Validierung 3 Schulungen Softwareunabhängige Methodenschulungen

Mehr

Statistische Datenanalyse mit SPSS

Statistische Datenanalyse mit SPSS Aus dem Kursangebot des Rechenzentrums: Statistische Datenanalyse mit SPSS Dozent: Termine: Raum: Johannes Hain, Lehrstuhl für Mathematik VIII Statistik 24. bis 27.08.2015 jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr

Mehr

Einführung in SPSS. 1. Die Datei Seegräser

Einführung in SPSS. 1. Die Datei Seegräser Einführung in SPSS 1. Die Datei Seegräser An 25 verschiedenen Probestellen wurde jeweils die Anzahl der Seegräser pro m 2 gezählt und das Vorhandensein von Seeigeln vermerkt. 2. Programmaufbau Die wichtigsten

Mehr

R-Akademie Kursangebot September 2012

R-Akademie Kursangebot September 2012 Kooperationspartner der R-Akademie Kursangebot September 2012 Was ist R? R ist eine Open Source Programmiersprache zur statistischen Datenanalyse und -visualisierung. Mittlerweile hat sich R, neben den

Mehr

Kurze Einführung in IBM SPSS für Windows

Kurze Einführung in IBM SPSS für Windows Kurze Einführung in IBM SPSS für Windows SPSS Inc. Chicago (1968) SPSS GmbH Software München (1986) 1984: Datenanalyse Software für den PC 1992: Datenanalyse Software unter Windows 1993: Datenanalyse Software

Mehr

NEPLAN Schulung. NEPLAN AG Oberwachtstrasse 2 CH 8700 Küsnacht ZH Phone +41 44 914 36 66 Fax +41 44 991 19 71. www.neplan.ch

NEPLAN Schulung. NEPLAN AG Oberwachtstrasse 2 CH 8700 Küsnacht ZH Phone +41 44 914 36 66 Fax +41 44 991 19 71. www.neplan.ch NEPLAN Schulung Das Konzept von NEPLAN Schulung NEPLAN Training Kurse bieten einen idealen Einstieg in die Anwendung von NEPLAN für Netzstudien und -planung. Der Teilnehmer lernt die Möglichkeiten des

Mehr

Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Reinecke, Jost, Prof. Dr.

Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Reinecke, Jost, Prof. Dr. Universität Bielefeld Modul: Fakultät für Soziologie Methoden der empirischen Sozialforschung (Grundlagen) Modulschlüssel: 30-M2 Modulbeauftragte/r: Bergmann, Jörg R., Prof. Dr. Reinecke, Jost, Prof. Dr.

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Seminare MS-Office. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein. Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc.

Seminare MS-Office. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein. Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein Seminare MS-Office 2014 Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc.de Idsteinerstrasse 62 906348 906349 http://www.acuroc.de 65510 Idstein

Mehr

Eine computergestützte Einführung mit

Eine computergestützte Einführung mit Thomas Cleff Deskriptive Statistik und Explorative Datenanalyse Eine computergestützte Einführung mit Excel, SPSS und STATA 3., überarbeitete und erweiterte Auflage ^ Springer Inhaltsverzeichnis 1 Statistik

Mehr

Fachgruppe Statistik, Risikoanalyse & Computing. STAT672 Data Mining. Sommersemester 2007. Prof. Dr. R. D. Reiß

Fachgruppe Statistik, Risikoanalyse & Computing. STAT672 Data Mining. Sommersemester 2007. Prof. Dr. R. D. Reiß Fachgruppe Statistik, Risikoanalyse & Computing STAT672 Data Mining Sommersemester 2007 Prof. Dr. R. D. Reiß Überblick Data Mining Begrifflichkeit Unter Data Mining versteht man die Computergestützte Suche

Mehr

SLA-Basis. Für angehende Service Level Manager werden die Grundlagen mit Praxisbeispielen vermittelt.

SLA-Basis. Für angehende Service Level Manager werden die Grundlagen mit Praxisbeispielen vermittelt. Training SLA-Basis Für angehende Service Level Manager werden die Grundlagen mit Praxisbeispielen vermittelt. ziel und inhalt Das Trainingspaket SLA-Basis beinhaltet die Kern-Aspekte, die Sie für Ihre

Mehr

Fortgeschrittene Statistik SPSS Einführung

Fortgeschrittene Statistik SPSS Einführung Fortgeschrittene Statistik SPSS Einführung Q U A N T I T A T I V E M E R K M A L E, Q U A L I T A T I V E M E R K M A L E, A U S P R Ä G U N G E N, C O D I E R U N G E N, S K A L E N N I V E A U, D A T

Mehr

MS SQL Server 2012 (4)

MS SQL Server 2012 (4) MS SQL Server 2012 (4) Data Mining, Analyse und multivariate Verfahren Marco Skulschus Jan Tittel Marcus Wiederstein Webseite zum Buch: http://vvwvv.comelio-medien.com/buch-kataiog/ms sql_server/ms sql

Mehr

Excel. Makro-Schule. Melden Sie sich jetzt an: confex.de/makroschule. Datenaufbereitung für Reports automatisieren

Excel. Makro-Schule. Melden Sie sich jetzt an: confex.de/makroschule. Datenaufbereitung für Reports automatisieren Empfohlen von Berlin Dortmund Dresden Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Excel Makro-Schule VBA-Programmierung für Einsteiger und Fortgeschrittene Modularisiertes Schulungskonzept Datenaufbereitung

Mehr

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30.

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock. B14: Soziologie. Vom 30. Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock B14: Soziologie Vom 30. März 2012 Inhaltsübersicht 1 Ziele des Studiums, Studienbereiche 2 Umfang

Mehr

Mehrwertsteuer-Kurse 2006/2007

Mehrwertsteuer-Kurse 2006/2007 B E R A T U N G A G I H R E E X P E R T E N F Ü R M E H R W E R T S T E U E R Mehrwertsteuer-Kurse 2006/2007 «Aus der Praxis für die Praxis ganz persönlich» Allgemeine Informationen Unser Bildungsangebot

Mehr

R-Akademie Kursangebot Juni 2012

R-Akademie Kursangebot Juni 2012 Kooperationspartner der R-Akademie Kursangebot Juni 2012 Was ist R? R ist eine Open Source Programmiersprache für statistische Datenanalyse und -visualisierung. Mittlerweile hat sich R, neben den kommerziellen

Mehr

IBM SPSS Justiz-Tage: Datenerhebung, Datenanalyse und Data Mining für Justiz und kriminologische Forschung

IBM SPSS Justiz-Tage: Datenerhebung, Datenanalyse und Data Mining für Justiz und kriminologische Forschung IBM SPSS Justiz-Tage: Datenerhebung, Datenanalyse und Data Mining für Justiz und kriminologische Forschung Evaluieren & Erkennen, Weiterentwickeln & Reporten Datenerhebung, Datenanalyse und Data Mining

Mehr

Planung und Auswertung klinischer und experimenteller Studien: Datenmanagement

Planung und Auswertung klinischer und experimenteller Studien: Datenmanagement Planung und Auswertung klinischer und experimenteller Studien: Datenmanagement Institut für Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie Universität Erlangen - Nürnberg 1 Einordnung in den Ablauf 1.

Mehr

Microsoft Access Schulungen

Microsoft Access Schulungen Microsoft Access Schulungen MS Access Grundlagen Vorgehensweise: Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Ziel des Seminars: Der Teilnehmer ist in der Lage

Mehr

Auswertung mit dem Statistikprogramm SPSS: 30.11.05

Auswertung mit dem Statistikprogramm SPSS: 30.11.05 Auswertung mit dem Statistikprogramm SPSS: 30.11.05 Seite 1 Einführung SPSS Was ist eine Fragestellung? Beispiel Welche statistische Prozedur gehört zu welcher Hypothese? Statistische Berechnungen mit

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Data Mining SAS Mining Challenge Einführung in SAS Enterprise Miner

Data Mining SAS Mining Challenge Einführung in SAS Enterprise Miner Agenda Universitätsrechenzentrum Heidelberg Data Mining SAS Mining Challenge Einführung in 14. November 2003 Hussein Waly URZ Heidelberg Hussein.Waly@urz.uni-heidelberg.de SAS Mining Challenge Generelle

Mehr

conjectfm Gruppenschulungen

conjectfm Gruppenschulungen gültig ab Januar 2016 bis einschließlich Dezember 2016 conjectfm Grundlagen- und Vertiefungsschulungen Die eintägigen Kompaktseminare bieten in den Bereichen des und des je eine Grundlagenschulung und

Mehr

Kursbeschreibung Ausbildung zum internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Kursbeschreibung Ausbildung zum internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten Kursbeschreibung Ausbildung zum internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten In dieser fünftägigen Ausbildungsreihe werden vertiefte Kenntnisse zum Datenschutzrecht vermittelt. Es werden alle Kenntnisse

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Eingeben und Erfassen von Daten im WEB Portal: www.kirche-zh.ch Daten: 9.00 12.00h 20.08.15 06.10.15 05.11.15

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Einführungskurs in die Mitgliederund Zeitungs-Verwaltung für die (MZV). Kursdauer: 3,5 Stunden mit Pause. Daten:

Mehr

Dienstleistungsangebote Analytisches Fundraising*

Dienstleistungsangebote Analytisches Fundraising* Dienstleistungsangebote Analytisches Fundraising* Dynamische Segmentierung*...2 Datenanalyse und Data Mining Dienstleistungen...3 Analysedatenbank DiaBase (Data Warehouse)...4 Schulung (Datenanalyse für

Mehr

Analytisches Fundraising

Analytisches Fundraising Analytisches Fundraising Vorgehen, Verfahren, Werkzeuge DiaSys. Marketing Engineering AG, Wankdorffeldstr.102, 3014 Bern 031 922 31 50, zuercher@diasys.ch Analytisches Fundraising Inhaltsverzeichnis Datenbankgestütztes

Mehr

fh management, communication & it Constantin von Craushaar FH-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik

fh management, communication & it Constantin von Craushaar FH-management, communication & it Statistik Angewandte Statistik fh management, communication & it Folie 1 Angewandte Statistik Übersicht Semester 1 Einführung ins SPSS Auswertung im SPSS anhand eines einfachen Beispieles Häufigkeitsauswertungen Grafiken Datenmanipulationen

Mehr

Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung.

Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung. highsystem.net Schulungen Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung. Nach dem Besuch der Kurse verfügen Sie über das notwendige Rüstzeug und wissen

Mehr

Windows 8 Grundkurs kompakt

Windows 8 Grundkurs kompakt Windows 8 Grundkurs kompakt In diesem Kurs lernen Sie schnell und systematisch die wichtigsten Funktionen und Bedienkonzepte von Windows 8 kennen und nutzen. Sie erhalten viele Infos und Tipps für ein

Mehr

Schulungskatalog 2011

Schulungskatalog 2011 Schulungskatalog 2011 SOFTLINE Beginners Finanzbuchhaltung - Basis Personen, die in die Arbeit mit SOFTLINE Programmen einsteigen. Personen, die in die Buchhaltung einsteigen wollen. Einführung User Anmeldung

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE ZIELGRUPPE Das Angebot richtet sich an Privatpersonen, Unternehmen sowie deren Mitarbeiter, die sich gezielt berufsbegleitend weiterbilden möchten. In kompakter und zielorientierter

Mehr

SAS Education. Grow with us. Anmeldung bei SAS Education. Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SAS Education. Grow with us. Anmeldung bei SAS Education. Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz 2015 SAS Education Kurstermine Juli Dezember 2015 für Deutschland, Österreich und die Schweiz Anmeldung bei SAS Education Deutschland www.sas.de/education Tel. +49 6221 415-300 education@ger.sas.com Fax

Mehr

GEOPROCESSING UND MODELBUILDER

GEOPROCESSING UND MODELBUILDER GEOPROCESSING UND MODELBUILDER RÄUMLICHE ANALYSEFUNKTIONEN UND DATENMODELLIERUNG IN ARCGIS MIT TOOLBOX UND MODELBUILDER. EINFÜHRUNG INS PYTHON-SCRIPTING IN ARCGIS DAUER: 2 Tage ÜBERSICHT In dieser Schulung

Mehr

Übung: Praktische Datenerhebung

Übung: Praktische Datenerhebung Übung: Praktische Datenerhebung WS 2011 / 2012 Modul: Methoden der empirischen Sozialforschung 1 (Übung zur Vorlesung) Judith Jahn / Aline Hämmerling 1 Ablauf Block 1 Dauer 3 h Inhalt Einführung: Ziel

Mehr

conjectfm Gruppenschulungen

conjectfm Gruppenschulungen gültig ab Januar 2015 bis einschließlich Dezember 2015 conjectfm Grundlagen- und Vertiefungsschulungen Die eintägigen Kompaktseminare bieten in den Bereichen des und des je eine Grundlagenschulung und

Mehr

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office)

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office) Anwendersoftware Microsoft Office Gruppe 1 wöchentlich Do 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr Raum: 1.08.0.69 Ausgehend von der Vermittlung von Windows-Grundlagen, wie Dateiverwaltung, Daten-sicherung u. a. werden

Mehr

Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach

Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach Modul 1: Türkisch 1 Kennnummer: work load Studiensemester Dauer 300 h 10 LP 1. Sem. 1 Erwerb von Grundkenntnissen der türkischen Sprache Kenntnis der wichtigsten

Mehr

CAS Räumliche Informationssysteme RIS / GIS

CAS Räumliche Informationssysteme RIS / GIS CAS Räumliche Informationssysteme RIS / GIS Zertifikatslehrgang (Certificate of Advanced Studies) 2015/16 www.cas-ris.ethz.ch Titelbild Jährliche Blitzdichte Datenquelle: SIEMENS Visualisierung: Atlas

Mehr

Seminarangebote zu Methodenkompetenzen

Seminarangebote zu Methodenkompetenzen Seminarangebote zu Methodenkompetenzen Contrastwerkstatt Fotolia.com Inhalt Inhalt... 2 Einführung in Diversity Management... Fehler! Textmarke nicht definiert. Evaluation und Qualitätssicherung in der

Mehr

SAS Education. Grow with us. Der richtige Einstieg in SAS

SAS Education. Grow with us. Der richtige Einstieg in SAS 2014 SAS Education Grow with us Der richtige Einstieg in SAS SAS Programmierung I SAS Enterprise Guide SAS Analytics I Data Mining I Business Intelligence Data Integration I Platform Administration sas.de/education

Mehr

Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS

Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS Christine Duller 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS Ein

Mehr

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC

Keine Erfahrungen nötig, Übungsmöglichkeiten mit einem Windows-PC PC Einstieg Sie können einen PC bedienen und für verschiedene Aufgaben im Alltag einsetzen. 100A 23.05.16-27.06.16 Mo 18.15-20.15 h 6 x 2,5 Lektionen Fr. 360.- 100B 25.05.16-29.06.16 Mi 14.00-16.00 h 6

Mehr

Univariates Chi-Quadrat-Verfahren für ein dichotomes Merkmal und eine Messwiederholung: Test nach McNemar

Univariates Chi-Quadrat-Verfahren für ein dichotomes Merkmal und eine Messwiederholung: Test nach McNemar Univariates Chi-Quadrat-Verfahren für ein dichotomes Merkmal und eine Messwiederholung: Test nach McNemar Inhaltsverzeichnis Univariates Chi-Quadrat-Verfahren für ein dichotomes Merkmal und eine Messwiederholung:

Mehr

Data Mining Standards am Beispiel von PMML. Data Mining Standards am Beispiel von PMML

Data Mining Standards am Beispiel von PMML. Data Mining Standards am Beispiel von PMML Data Mining Standards am Beispiel von PMML Allgemeine Definitionen im Data Mining Data Mining (DM) Ein Prozess, um interessante neue Muster, Korrelationen und Trends in großen Datenbeständen zu entdecken,

Mehr

Fortgeschrittene Statistik Logistische Regression

Fortgeschrittene Statistik Logistische Regression Fortgeschrittene Statistik Logistische Regression O D D S, O D D S - R A T I O, L O G I T T R A N S F O R M A T I O N, I N T E R P R E T A T I O N V O N K O E F F I Z I E N T E N, L O G I S T I S C H E

Mehr

Business Intelligence und Geovisualisierung in der Gesundheitswirtschaft

Business Intelligence und Geovisualisierung in der Gesundheitswirtschaft Business Intelligence und Geovisualisierung in der Gesundheitswirtschaft Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher Fachhochschule Mainz, Fachbereich Wirtschaft Prof. Dr. Klaus Böhm health&media GmbH 2011 health&media

Mehr

Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS

Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS Christine Duller Einführung in die Statistik mit EXCEL und SPSS Ein anwendungsorientiertes Lehr- und Arbeitsbuch Zweite, überarbeitete Auflage Mit 71 Abbildungen und 26 Tabellen Physica-Verlag Ein Unternehmen

Mehr

Informatik und Informationstechnik (IT)

Informatik und Informationstechnik (IT) Informatik und Informationstechnik (IT) Abgrenzung Zusammenspiel Übersicht Informatik als akademische Disziplin Informations- und Softwaretechnik Das Berufsbild des Informatikers in der Bibliothekswelt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I Einführung in STATISTICA 1. 1 Erste Schritte in STATISTICA 3

Inhaltsverzeichnis. I Einführung in STATISTICA 1. 1 Erste Schritte in STATISTICA 3 I Einführung in STATISTICA 1 1 Erste Schritte in STATISTICA 3 2 Datenhaltung in STATISTICA 11 2.1 Die unterschiedlichen Dateitypen in STATISTICA....... 11 2.2 Import von Daten......... 12 2.3 Export von

Mehr

11./ 12. April 2006. Andrea Ossig andrea.ossig@web.de. Prof. Dr. Helmut Küchenhoff kuechenhoff@stat.uni-muenchen.de

11./ 12. April 2006. Andrea Ossig andrea.ossig@web.de. Prof. Dr. Helmut Küchenhoff kuechenhoff@stat.uni-muenchen.de Einführung in SPSS 11./ 12. April 2006 Andrea Ossig andrea.ossig@web.de Prof. Dr. Helmut Küchenhoff kuechenhoff@stat.uni-muenchen.de Monia Mahling monia.mahling@web.de 1 Vor /Nachteile von SPSS +/ intuitiv

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Einführung in ein Statistikprogramm Vergleich der SAS/Enterprise Guide 4.1 Software mit SPSS für Windows

Einführung in ein Statistikprogramm Vergleich der SAS/Enterprise Guide 4.1 Software mit SPSS für Windows Poster Einführung in ein Statistikprogramm Vergleich der SAS/Enterprise Guide 4.1 Software mit SPSS für Windows Christof Kögler Carina Ortseifen Universitätsrechenzentrum Heidelberg Universitätsrechenzentrum

Mehr

Achim Bühl, Peter Zöfel. SPSS Version 10. Einführung in die moderne Datenanalyse unter Windows. 7., überarbeitete und erweiterte Auflage

Achim Bühl, Peter Zöfel. SPSS Version 10. Einführung in die moderne Datenanalyse unter Windows. 7., überarbeitete und erweiterte Auflage Achim Bühl, Peter Zöfel SPSS Version 10 Einführung in die moderne Datenanalyse unter Windows 7., überarbeitete und erweiterte Auflage ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Bosten San Francisco

Mehr

Optimieren Sie den Einsatz Ihrer Software. Investieren Sie in die Ausbildung.

Optimieren Sie den Einsatz Ihrer Software. Investieren Sie in die Ausbildung. Zug, Mai 2010 Optimieren Sie den Einsatz Ihrer Software. Investieren Sie in die Ausbildung. Sehr geehrte Damen und Herren Sie nutzen für Ihre Buchhaltung und/oder das Lohnwesen die Software SESAM bzw.

Mehr

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm S A A R L Ä N D I S C H E V E R W A L T U N G S S C H U LE Körperschaft des öffentlichen Rechts AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm September bis Dezember 2015 Es sind noch Plätze frei. Jetzt schnell anmelden!

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken 25. Juni 2015 in München Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken Inhalt Im Mittelpunkt des

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz Certificate of Advanced Studies CAS Coaching als Führungskompetenz In Kürze Leitung Prof. Dr. Jean-Paul Thommen Dr. Sigrid Viehweg Dominik Godat Beginn 21. Januar 2016 Anmeldeschluss 8. November 2015 Info-Veranstaltungen

Mehr

ZUKUNFT WISSEN. Schulungen sind natürlich auch in Ihrem oder unserem Hause möglich. Sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

ZUKUNFT WISSEN. Schulungen sind natürlich auch in Ihrem oder unserem Hause möglich. Sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter. LOGIKAL SCHULUNGEN ZUKUNFT WISSEN Weiterbildung macht Spaß und ist ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg Ihres Unternehmens. Mit unserem Schulungsprogramm bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern

Mehr

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER Inhalt Seminarübersicht Ø Modul 0: CRM - Grundlagenseminar (eintägig) Dozent(in) / Referent(in): Martin Lauble Ø Modul 1: CRM - Klassifizierung und Kundenpotenzial

Mehr

Microsoft Excel - Für Analysten

Microsoft Excel - Für Analysten Microsoft Excel - Für Analysten Kompakt-Intensiv-Training In unserem dreitägigen Kurs "Microsoft Excel - Für Analysten" erlangen Sie umfassende Kenntnisse in der Erstellung von professionellen Datenanalysen

Mehr

Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management

Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management Vom Data Mining zur effektiven Entscheidungsunterstützung mit IBM SPSS Modeler und Analytical Decision Management Martin Herzog 06/07.11.2012 Data Mining als Herzstück von Predictive Analytics Data Mining

Mehr

TripleTrainings Wirkungsorientiertes PCM in 3 Modulen

TripleTrainings Wirkungsorientiertes PCM in 3 Modulen TripleTrainings Wirkungsorientiertes PCM in 3 Modulen MODUL I: Wirkungsorientierte Projektplanung 7/8. Mai 2015 MODUL II: Wirkungsorientiertes Monitoring von EZA Projekten 21/22. Mai 2015 MODUL III: Wirkungsevaluierung

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

Modulname: Wahlpflichtmodul Marketingmanagement Teilmodul: Käuferverhalten und Marketingforschung

Modulname: Wahlpflichtmodul Marketingmanagement Teilmodul: Käuferverhalten und Marketingforschung MM I Teilmodul: Käuferverhalten und Marketingforschung Das Ziel des Teilmoduls besteht in der Vermittlung von Kenntnissen ü- ber die zentralen Erklärungsansätze des Käuferverhaltens, auf die Methoden der

Mehr

9 Resümee. Resümee 216

9 Resümee. Resümee 216 Resümee 216 9 Resümee In der vorliegenden Arbeit werden verschiedene Methoden der Datenreduktion auf ihre Leistungsfähigkeit im sozialwissenschaftlichstatistischen Umfeld anhand eines konkreten Anwendungsfalls

Mehr

Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung Arbeitspsychologie CoPAMed Arbeitspsychologie Mitarbeiterbefragung Zusatzmodul zur Verwaltung von arbeitspsychologischen Leistungen und zur Durchführung von anonymen Mitarbeiterbefragungen. CoPAMed Arbeitspsychologie

Mehr

Einsatz von Statistikprogrammen

Einsatz von Statistikprogrammen Einsatz von Statistikprogrammen Friends Don t Let Friends Use Excel for Statistics! Get the Right Tool for the Job! What About SPSS / BiAS? EXCEL flache Datenstruktur Tabellen (spreadsheet) Infarktdaten

Mehr

INFORMATIKKURSE ECDL-TESTS UND KURSE PC-EINSTEIGERKURS TASTATURSCHREIBEN. SQS-Zertifizierung (ISO 29990) IQNet-Zertifizierung

INFORMATIKKURSE ECDL-TESTS UND KURSE PC-EINSTEIGERKURS TASTATURSCHREIBEN. SQS-Zertifizierung (ISO 29990) IQNet-Zertifizierung SQS-Zertifizierung (ISO 29990) INFORMATIKKURSE IQNet-Zertifizierung Autorisiertes ECDL Testcenter ECDL-TESTS UND KURSE PC-EINSTEIGERKURS TASTATURSCHREIBEN DER MENSCH IM ZENTRUM + Seite Übersicht Informatikkurse

Mehr

Florian Frötscher und Demet Özçetin

Florian Frötscher und Demet Özçetin Statistische Tests in der Mehrsprachigkeitsforschung Aufgaben, Anforderungen, Probleme. Florian Frötscher und Demet Özçetin florian.froetscher@uni-hamburg.de SFB 538 Mehrsprachigkeit Max-Brauer-Allee 60

Mehr

Methoden Quantitative Datenanalyse

Methoden Quantitative Datenanalyse Leitfaden Universität Zürich ISEK - Andreasstrasse 15 CH-8050 Zürich Telefon +41 44 635 22 11 Telefax +41 44 635 22 19 www.isek.uzh.ch 11. September 2014 Methoden Quantitative Datenanalyse Vorbereitung

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

26. GIL Jahrestagung

26. GIL Jahrestagung GeorgAugustUniversität Göttingen 26. GIL Jahrestagung Einsatz von künstlichen Neuronalen Netzen im Informationsmanagement der Land und Ernährungswirtschaft: Ein empirischer Methodenvergleich Holger Schulze,

Mehr

Simatic* S5 Grundkurs

Simatic* S5 Grundkurs Simatic* S5 Grundkurs 5-tägiges Intensivseminar für den Einstieg oder die Auffrischung der Step5* Programmierung Kurzbeschreibung: Die speicherprogrammierbare Steuerung Simatic* S5, als Vorgänger der Simatic*

Mehr

Institut für Soziologie Dr. Christian Ganser. Methoden 2. Einführung, grundlegende PASW-Bedienung, univariate Statistik

Institut für Soziologie Dr. Christian Ganser. Methoden 2. Einführung, grundlegende PASW-Bedienung, univariate Statistik Institut für Soziologie Dr. Methoden 2 Einführung, grundlegende PASW-Bedienung, univariate Statistik Programm Wiederholung zentraler Aspekten der Übungen Literatur zur Veranstaltung Erste Schritte mit

Mehr

MBI Niederwimmer Ges.m.b.H. A-4020 Linz, Hamerlingstr. 42 Tel. +43 (0)732 779541 Fax-70 www.mbi.at e-mail: info@mbi.at

MBI Niederwimmer Ges.m.b.H. A-4020 Linz, Hamerlingstr. 42 Tel. +43 (0)732 779541 Fax-70 www.mbi.at e-mail: info@mbi.at ZEIT+letter Statistiken und Sonderthema Individuelle Auswertungen ZEIT+letter 2003-02 Statistiken und Individuelle Auswertungen Zeiterfassung, BDE Liebe ZEIT+ Familie, Liebe LOGA Vplus-Kunden, Individuelle

Mehr

IBM Cognos Government Forum 2011

IBM Cognos Government Forum 2011 Mag. Anita Ferihumer, Qualitätsmanagerin, Leitung Studienabteilung IBM Cognos Government Forum 2011 26. Mai 2011, Palais Eschenbach Business Analytics Einsatzbereiche von SPSS für statistische Analysen

Mehr

Implementieren einer Microsoft SQL Server 2005-Datenbank M4739

Implementieren einer Microsoft SQL Server 2005-Datenbank M4739 Implementieren einer Microsoft SQL Server 2005-Datenbank M4739 Mögliche Seminarart Seminarsprache : Klassenraumtraining, WalkIn, Firmenseminar : Deutsch Einführung Dieser fünftägige, von einem Kursleiter

Mehr

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen _ Champion _ Yellow Belt _ Stufe I (Green Belt) Stufe II (Black Belt) Inhalt Champion 3 Yellow Belt 4 Stufe I (Green Belt) 5 6 Stufe II (Black Belt) 7 8 Seminar Champion Teilnahme

Mehr

Qualitätsberichte im MS Word-Format

Qualitätsberichte im MS Word-Format Qualitätsberichte im MS Word-Format StatSoft GmbH und STATISTICA 9.1 auf dem Forum der Control 2010 www.statsoft.de StatSoft (Europe) GmbH 2010 Michael Busch Inhalt StatSoft STATISTICA Anwendungen in der

Mehr