Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH"

Transkript

1 der HDP Management Consulting GmbH

2 Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management Consulting GmbH Selbstverständnis Die HDP Management Consulting fokussiert mit ihren Beratungsleistungen branchenübergreifend die Querschnittsfunktionen (Shared-Services) ihrer Klienten. Sie orientiert sich an den aktuellen und künftigen Herausforderungen und verfolgt in allen Projekten mit ihren Klienten vier Ziele: Erzielung nachhaltiger Wettbewerbsvorteile für den Klienten Strategie z. B. BCG z. B. CSC Marktpositionierung z. B. McKinsey z. B. Roland Berger z. B. Accenture z. B. Capgemini Umsetzung Heben von vorhandenen Qualitäts- und Kostenpotenzialen beim Klienten Berücksichtigung der gesamten Wertschöpfungskette des Klienten Berufserfahrung der Berater 100 % 25 % 45 % Nachhaltigkeit der umgesetzten Maßnahmen in der Organisation des Klienten Die HDP Management Consulting legt großen Wert darauf, dass die Leistungen für ihre Klienten nachvollziehbar, transparent und an konkreten Ergebnissen messbar sind. 5 % 0 bis 5 Jahre 25 % 5 bis 10 Jahre 10 bis 15 Jahre > 15 Jahre Summe Seite 2

3 Fokus Phase Leistung Treiber Die Leistungen der HDP fokussieren die Querschnittsfunktionen eines Unternehmens zur Optimierung seiner Geschäftsprozesse Leistungsportfolio Industrie Finanzdienstleistungen Konsumgüter und Handel IT und Telekommunikation Dienstleistungen Reise und Logistik Energie und Rohstoffe G e s c h ä f t s p r o z e s s e Prozessoptimierung Restrukturierung Organisationsentwicklung Kosten-/Qualitätsoptimierung Interimsmanagement Geschäftsmodell Prozesse Implementation Strategie Organisation Toolunterstützung Finanzwesen Beschaffung/ Einkauf Informationsmanagement Facility- Management Vertrieb/ Marketing Seite 3

4 Transparenz ist die Grundlage für ein effektives Qualitätsmanagement Kosten-/Qualitätsoptimierung 1/2 Audit und Bewertung Controlling und Kennzahlensystematik Qualitätsmanagement Vorbereitung und Durchführung von Qualitäts-Audits und Compliance- Überprüfungen in den Querschnittsfunktionen für z. B. sicherheitspolitische und organisatorische Richtlinien, Prozeduren und IT-Rahmenbedingungen Durchführung von Business-Alignment-Assessments (Abgleich Strategie, Prozesse, IT-Unterstützung) Prüfung der Richtlinien und Strategien auf Reichweite und Nachhaltigkeit Vertragsreview Optimierung des operativen und strategischen Controllings der Querschnittsfunktions-Prozesse zur: Planung Messung/Monitoring, Aufbereitung/Reporting und Analyse/Bewertung Steuerung Kopplung an das Unternehmenscontrolling (z. B. Optimierung der Kostenstellensystematik [Kostenstellenplan und berechnung]) Einführung und Optimierung von Kennzahlen Abgleich von Warengruppen und Kostenarten Etablierung und Optimierung eines Qualitätsmanagements (z. B. nach Six Sigma, TQM, CMMI) Aufdeckung von Schwachstellen, Kostentreibern und Optimierungspotenzialen Seite 4

5 Zur Optimierung von Kosten sind verschiedene Ansätze sinnvoll Kosten-/Qualitätsoptimierung 2/2 Kostenrechnung und -verrechnung Benchmark Business-Case-Erstellung/ROI- und TCO-Betrachtung Etablierung einer verursachergerechten Kosten- und Leistungszuordnung und verrechnung Deckungsbeitragsrechnung (Direct-Costing und Fixkostendeckungsrechnung) Kosteneinsparanalyse für die internen Leistungen und externen Verträge Etablierung eines erfolgsabhängigen Vergütungsmodells Starre und flexible Plankostenrechnung, Abweichungsanalyse zu Ist/Planung Etablierung und Durchführung von internen und externen Benchmarks und Bottom-Up-Kalkulationen (prozess-/leistungsorientierte Kostenkalkulation) Realisierung von Einsparpotenzialen Reduzierung der außervertraglichen Leistungen Vereinheitlichung der Zahlungsläufe Reduzierung der nicht umlagefähigen Nebenkosten Beschaffungsstrategie(n) für Waren und Dienstleistungen unter Berücksichtigung sämtlicher Regelungsbereiche Seite 5

6 Die Prozessoptimierung erstreckt sich über die Analyse und Konzeption Prozessoptimierung 1/2 Ermittlung der Leistungsfähigkeit der Prozesse unter Zuhilfenahme von z. B. Kundenzufriedenheitsabgleich Prozessanalyse und -Bewertung Reifegradanalyse Analyse der vorhandenen Organisation innerhalb der Querschnittsfunktionen (z. B. Best-Practice-Abweichungen) Vorbereitung auf eine Auditierung oder Zertifizierung gemäß Compliance- Vorgaben z. B. Sarbanes-Oxley-Act, Euro-Sox, Ethik- und Unternehmensrichtlinien, etc. Standardisierung oder Industrialisierung von Prozessen, z. B. Erstellen von Konzeption von effizienten Prozessabläufen (z. B. gemäß Best- Practice im Markt, ITIL, GEFMA) Leistungsportfolios/-katalogen z. B. zur Optimierung der Fertigungstiefe, Vorbereitung eines Beschaffungskatalogs oder einer internen Leistungsverrechnung Definition von Key-Performance-Indicators und Service-Level-Agreements gemäß Kunden- und Geschäftsprozessanforderungen Prozessglättung Prozesskostenrechnung Prozesssimulation Seite 6

7 und setzt sich mit der Implementierung oftmals ganzer Prozess-Sets fort Prozessoptimierung 2/2 Entwicklung und Optimierung von Prozess-Sets Prozessimplementierung IT-Governance-Modelle Beschaffungs-Richtlinien und -Handbücher Kunden- und Mitarbeitermanagement Vertrags- und Softwarelizenzmanagement Warengruppenmanagement Anforderungs-, Genehmigungsmanagement und Beschaffungsprozesse Providermanagement und Dienstleistersteuerung ITIL-Prozesse, z. B. Change-, Incident- und Problemmanagement Risiko-Management Cash-Management Prozessdokumentation Erstellung von Prozessdokumentationen, Betriebshandbüchern und Prozesslandkarten Erstellung von Leistungsscheinen und -modulen, Lasten- und Pflichtenheften sowie Einbettung in Best-Practice-Verträge Überprüfung/Festlegung von Rollen und Verantwortlichkeiten Etablierung eines Klienten individuellen kontinuierlichen Verbesserungsprozesses Unterstützung bei der Konzeption, Auswahl und Einführung von prozessunterstützenden IT-Systemen und Tools Seite 7

8 Die HDP unterstützt die Geschäfts- und Unternehmensentwicklung mit dedizierten Leistungen Restrukturierung 1/2 Portfolio- Management Transaktions- Management Unterstützung bei Akquisition und Veräußerung von Unternehmen und Unternehmensteilen (Merger and Acquisition) Integration/Desintegration von Unternehmen und Unternehmensteilen Erstellung von Potenzial- und Risikoanalysen Unterstützung bei Strategie- und Konzeptentwicklung Aufbau Maßnahmen-Controlling zur Erfolgsmessung Entwicklung/Bewertung der Leistungserbringungsstrategie Ableitung von strategischen, operativen und finanziellen Maßnahmen Vorbereitung und Durchführung von Outsourcing-Projekten Buy-Side-/Sell-Side-Advice insbesondere Vendor-Assistance Contract-Assistance Bid-Services Due-Diligence Business-Modelling Aufbau einer Retained-Organisation Analyse der Auswirkungen von geplanten Reorganisationsmaßnahmen auf Querschnittsfunktionen Post-Merger-Integration Seite 8

9 auch bei der Konsolidierung und Neuausrichtung von Organisationen und Unternehmensteilen Restrukturierung 2/2 Konsolidierung und Neuausrichtung Marktausrichtung des Produkt-/Leistungsspektrums Aufbau von Shared-Service-Centern Einführung/Optimierung eines Programm- und Projektportfoliomanagements Festlegung der idealen Fertigungstiefe, Ableitung der Sourcingstrategie Optimierung der Wertschöpfungstiefe Steuerung von Transformation unter Sicherstellung des Regelbetriebs Implementierung interner Kooperationsmodelle für Querschnittsfunktionen Aufbau eines Synergiemanagements Entwicklung einer Kommunikationsstrategie nach intern und extern Seite 9

10 Häufig leiten sich aus Beratungsprojekten Veränderungen im Unternehmen ab, die gezielt zu begleiten sind Leistungsportfolio Organisationsentwicklung Restrukturierung und Neuorientierung Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für eine Organisationsentwicklung Analyse der Umsetzungsherausforderungen bei eingeführten Neuerungen Analyse von Management- und Mitarbeiterqualifikationen Entwicklung des Veränderungswillens und der Umsetzungsbereitschaft Effiziente interne und externe Kommunikation Akzeptanzsteigerung von Abteilungen im Unternehmen Durchsetzungs- Management Führung in Veränderungsprozessen und Grenzsituationen Akzeptanzsteigerung widerstandsträchtiger Neuerungen Ergänzung von Managerressourcen zur Einführung unpopulärer Maßnahmen Rollenverständnis und Verantwortung Training und Coaching Zielorientiertes Verhalten und stringenter Umgang in konfliktreichen Situationen Funktions- und zielbezogene Entwicklungsmaßnahmen Steigerung der Handlungs- und Persönlichkeitskompetenz Die Führungskraft als Coach und Mentor Seite 10

11 Die HDP kennt die Herausforderungen der IT-Verantwortlichen Leistungsportfolio Informationsmanagement (Übersicht) IT-Strategie IT-Management IT-Governance IT-Organisation IT-Controlling Applikationsmgmt. IT-Design IT-Implementierung IT-Sourcing Prozessunterstützung Applikationsportfolio Dynamisches Anforderungsmgmt. Konzepte für Rollen und Rechte Lifecycle Management Anforderungsanalyse Spezifikation Planung Make or Buy Business-Case Migration Rollout Test-Management Abnahme Systemeinführung Disaster Recovery Beschaffungsstrategie Beschaffungsprozess Leistungsdefinition Vertragsmanagement Lizenzmanagement Ausschreibungsmanagement Dienstleistermanagement Service-Level-Management End-to-end-Servicemanagement IT-Operations IT-Service-Prozesse und -verfahren Kostenmanagement/- Verrechnung Monitoring/Reporting Incident-/Problem-Management IT-Sicherheit Seite 11

12 Die HDP kennt die Herausforderungen der Beschaffungsfunktion Leistungsportfolio Beschaffung (Übersicht) Warengruppen-Management Nachhaltige Wertschöpfungssteigerung Governance und Compliance Organisation und Prozesse Controlling und Reporting Ausgaben-/ Potenzialanalyse Warengruppen- Strategie Ausschreibungsmanagement Lieferanten-/ Dienstleistermanagement Vertrags- Management (inkl. Lizenzen) Operative Bestell- und Rechnungsabwicklung IT-technische Unterstützung: eprocurement/esourcing Seite 12

13 Facility-Management umfasst die professionelle Abwicklung von Sekundärprozessen innerhalb des CREM Die HDP-Sicht auf das Corporate-Real-Estate-Management (CREM) Corporate-Real-Estate-Management (CREM) Portfolio-Management Strategische Zusammenstellung und Verwaltung des Immobilienbestandes Projektentwicklung Erstellung von Nutzungskonzepten und Wirtschaftlichkeitsberechnungen Facility-Management Normative, strategische und operative Führung von baulichen Objekten oder Dienstleistungen Planung Errichtung Gebäudemanagement (GM) Verwertung Objektplanung Auftragsvergabe Bauleistungen Projektsteuerung Technisch (TGM) Infrastrukturell (IGM) Kaufmännisch (KGM) Abriss Entsorgung Seite 13

14 Best-Practice-Unternehmen haben das Facility-Management als Ressource zur Wertschöpfungssteigerung erkannt Leistungsportfolio Facility-Management Struktur und Management Erfolgreiches Facility-Management Organisation Governance Prozesse ist klar strukturiert und als Managementfunktion etabliert, ist in Unternehmensziele und strategien eingebunden, Service- Management Kosten- Management Facility-Management Total- Quality- Management orientiert sich an Richtlinien, hat klar definierte Prozesse, arbeitet eng mit den Support- Funktionen zusammen, beleuchtet Bewirtschaftungsund Lebenszykluskosten, Beschaffungsmanagement Vertrags- und Dienstleister- Management IT-technische Unterstützung leistet einen messbaren Beitrag zur Wertschöpfungssteigerung im Unternehmen und wird durch IT-Systeme effizient unterstützt. Support-Funktionen Seite 14

15 Working-Capital-Management Asset-Management Portfolio-/Transaktions-Management Beschaffungs-Management Der Finanzbereich interagiert neben seinen dedizierten Aufgaben mit dem gesamten Unternehmen Leistungsportfolio Finanzbereich Governance, Compliance bereichsspezifisch unternehmensweit Planung Quartals- und Jahresabschlüsse Kostenoptimierung Controlling Finanzierung (extern, intern) Cash-Management, Treasury Reporting Accounting Kommunikation, Inv. Relation IT-technische Unterstützung Seite 15

16 Mit dem Beratungsportfolio Vertrieb und Marketing stärkt die HDP die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Klienten Leistungsportfolio Vertrieb und Marketing (Übersicht) Vertrieb Marketing Vertriebsstrategie Strategische Unternehmensplanung Vertriebssteuerung Marktanalysen Kundenmanagement Zielgruppendefinition und Branchenfokussierung Entwicklung der Vertriebsorganisation Marketingstrategie Seite 16

17 Die Beratungsleistung der HDP Management Consulting orientiert sich an klaren Prinzipien Die HDP Management Consulting orientiert sich an Standards (z. B. ITIL, CobiT) berücksichtigt Best-Practice-Lösungen für ihre Klienten bietet vernetzte Beratungskompetenz nicht Einzel-Know-how hält Projektzusagen verbindlich ein Prinzipien der HDP verfügt über transparente und effiziente Vorgehensmodelle stellt umsetzbare Beratungsergebnisse sicher, die einen Mehrwert bedeuten begleitet die Umsetzung ihrer Beratungsergebnisse Seite 17

18 Die HDP geht nach einem einheitlichen und erprobten Vorgehensmodell vor Vorgehensmodell in Projekten Aufgabenstellung Ist-Analyse Ziele und Anforderungen Delta Ist/Plan Strategieentwicklung Konzeption Umsetzung Nachprüfung Spezifizierung der Klienten bezogenen Aufgabenstellung Klienten bezogene, projektspezifische Situationsanalyse anhand von strukturierten Interviews und Gesprächsleitfäden Definition eines individuellen Kriterienkatalogs inkl. Erfolgsparameter für das Projekt Aufbereitung des Deltas zwischen Ist und den Zielen mittels Checklisten, Ableiten eines ersten Maßnahmenplans Entwicklung des grundsätzlichen Vorgehens, Alternativszenarien, Optionen und Win-win-Argumentation für das Projekt Entwicklung eines Konzeptes, Betrachtung verschiedener Szenarien, Ableitung eines Maßnahmen-Plans Einführung, Implementierung der Konzeption, Durchführung der Maßnahmen, Sicherstellung der Projektergebnisse Periodische Qualitätssicherung der Projektergebnisse und ggf. Anpassung anhand von Ergebnischecklisten Seite 18

19 Unabhängigkeit, Expertenwissen und kurzfristige Verfügbarkeit machen die Vorteile der externen Beratung aus Vorteile externer Beratung Unbelastet von interner Vergangenheit Keine externen Verknüpfungen/ Abhängigkeiten Muss keine Rücksicht nehmen Ausschließlich dem Klienten verpflichtet Zusätzlicher zweiter Blick mit validen Benchmark-Werten Wahrer Vergleich zu Marktdaten Spielt den Bad-Guy in der Good- Guy-/Bad-Guy-Rollenverteilung Bewährte Verhandlungsstrategien Kostengünstigste Lösung für temporäre Einsätze Keine permanente Budgetbelastung Seite 19

20 Die HDP bietet ihren Klienten spezifische Vorteile Vorteile der HDP Management Consulting Erprobtes, systematisches Vorgehen mit besten Referenzen Mitarbeiter mit langjähriger, erfolgreicher Berufserfahrung und dem notwendigen Fach- und Methodenwissen Berücksichtigung von psychologischen neben fachlichen Aspekten Neutrale Perspektive und vielfältige Vergleichsmöglichkeiten aus der Projekterfahrung und Marktanalyse Erfolgsabhängige Honorarvereinbarung möglich Weitreichende, messbare Projekterfolge Ergebnisorientierte und pragmatische Vorgehensweise Einbeziehung des Faktor Mensch Objektive Einstufung statt persönlicher Einschätzung Projektrisiko wird vom Berater mitgetragen Seite 20

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Finanzwesen

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Finanzwesen Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH Leistungsportfolio Finanzwesen Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management Consulting

Mehr

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Informationsmanagement

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Informationsmanagement Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH Leistungsportfolio Informationsmanagement Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant)

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Bundesbehörde Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Unterstützung der Abteilung Organisation und IT Services bei der Konzeptionierung eines zukünftigen Lizenzmanagements Analyse der Ist Prozesse und

Mehr

Globaler Rollout von IT Services

Globaler Rollout von IT Services Globaler Rollout von IT Services Chancen und Herausforderungen aus Kundensicht BITKOM AK Dienstleistungs-Management und -Standards Dr. E. Kern, bitempo GmbH, Düsseldorf bitempo ist fokussiert auf das Thema

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen Portfolio für das Gesundheitswesen Kern- und Branchenkompetenzen ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting WAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN?! Strategieberatung basierend auf ausgeprägter Technologieexpertise!

Mehr

Strategisches Controlling

Strategisches Controlling Produktblatt Strategisches Controlling Consulting Strategieplanung & Strategiecontrolling Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling

Mehr

Modul 1 Modul 2 Modul 3

Modul 1 Modul 2 Modul 3 Schaffen Sie Transparenz, Struktur und Zukunftssicherheit für Ihre IT durch modulare IT-Audits Die Unternehmens- und IT-Leitung benötigt ein verständliches Tool für die aktive Steuerung und Entwicklung

Mehr

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH IT-Sourcing-Check Vorgehensmodell InnovationTrust Consulting GmbH Inhalt 1. Ausgangssituation / Zielsetzung 2. Grundlagen / Rahmenbedingungen 3. Vorgehensmodell IT-Sourcing-Check, Vorgehensmodell; 2 Permanente

Mehr

Process Management Office. Process Management Office as a Service

Process Management Office. Process Management Office as a Service Process Management Office Process Management Office as a Service Mit ProcMO unterstützen IT-Services die Business- Anforderungen qualitativ hochwertig und effizient Um Geschäftsprozesse erfolgreich zu

Mehr

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im September 2013 www.eleven-mc.com Unsere Erfahrung zeigt, dass

Mehr

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen Software Asset Management (SAM) Vorgehensweise zur Einführung Bernhard Schweitzer Manager Professional Services Agenda Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine!

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Projektmanagement SPOL bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Haben Sie von aufregenden, vielleicht sogar projektbedrohlichen Ereignissen zu berichten? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir nehmen gewissenhaft

Mehr

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013 EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013 Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID Nürnberg, 12. November 2013 ! Wo wird EA eingesetzt? Welchen Beitrag leistet EA dabei? Was kann EAM noch? Ist EAM nur ein IT-Tool?

Mehr

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software.

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement tract managen Lizenzverträge verlängern Zahlungsströme nondisclosure kontrollieren Compliance Prozesse Rollen&Rechte tract contractmanagement

Mehr

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015 Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015 Lothar Hübner Beraterstufe: Senior Management Consultant Jahrgang: 1952 Nationalität (Land): Org/DV-Schwerpunkte: DV-Methoden: Deutsch Geschäftsprozessoptimierung

Mehr

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Setzen Sie Ihr Image Nicht auf s FACT BOOK Spiel! DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Wirksam und dauerhaft erfolge sichern Wirkungsvolles Risk- und Compliance Management System Mittelständische

Mehr

wagner management consulting

wagner management consulting IT Servicemanagement nach ITIL ITIL (IT Infrastructure Library) ist der weltweit akzeptierte Standard auf dem Gebiet des IT Service Managements und hat seinen Ursprung in UK (entwickelt durch das heutige

Mehr

Vom Projektmanagement zum Management by Projects

Vom Projektmanagement zum Management by Projects Vom Projektmanagement zum Management by Projects 25. September 2003 IT-Fachtagung Industrielle Software-Produktion 2003 Universität Stuttgart, IPVS Referent: Christoph Marti, lic.oec.hsg www.mbs-partner.com

Mehr

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH JG BC Projekt & Service GmbH www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation Agenda 1. Über uns: Die JGBC-Unternehmensgruppe 2. Was können

Mehr

QuickCheck CRM. Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung

QuickCheck CRM. Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung QuickCheck CRM Strukturierte CRM-Analyse als Basis für eine erfolgreiche CRM-Einführung info@affinis.de www.affinis.de Agenda 1 Ausgangssituation 2 Zielsetzung 3 Lösungsansatz & Vorgehen 4 Kosten/Nutzen

Mehr

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE.

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. Business Consulting IT Architektur IT Projektmanagement IT Service- & Qualitätsmanagement IT Security- & Risikomanagement Strategie & Planung Business Analyse

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung Ihr Partner für das der IT von der Strategie bis zur Lösung Agenda In aller Kürze 1. Tätigkeitsfelder 2. Leistungen 3. Referenzen 4. Unternehmen 2015 2 Lieferanten 1. Tätigkeitsfelder Gestalten Sie die

Mehr

IT-Governance einführen Herausforderungen, Aufgabenbereiche, Roadmap

IT-Governance einführen Herausforderungen, Aufgabenbereiche, Roadmap IT-Governance einführen Herausforderungen, Aufgabenbereiche, Roadmap Ernst Tiemeyer, IT-Consulting AGENDA IT-Governance Herausforderungen und Zielsetzungen im Überblick Zentrale IT-Steuerung Bereiche/Handlungserfordernisse

Mehr

Real Estate Advisory

Real Estate Advisory Real Estate Advisory Intro Sie erwarten innovative Leistungen und individuelle Services. Kompetentes Immobilienmanagement ist ein entscheidender Beitrag zum Unternehmenserfolg. Wir begleiten Sie als Advisor

Mehr

Supplier Management. Ein kostenfreier Service zur Entlastung Ihrer Organisation

Supplier Management. Ein kostenfreier Service zur Entlastung Ihrer Organisation Supplier Management Ein kostenfreier Service zur Entlastung Ihrer Organisation Der Kostendruck auf die IT steigt in einem sich ständig verändernden Beschaffungsmarkt. Der Kostendruck auf die IT, die Fachbereiche

Mehr

Enterprise Architecture Management (EAM)

Enterprise Architecture Management (EAM) your IT in line with your Business Enterprise Architecture Management (EAM) Unternehmensziele im Mittelpunkt der Informationstechnologie 2015 SYRACOM AG Part of Consileon Group Motivation für EAM In vielen

Mehr

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten ISO & IKS Gemeinsamkeiten SAQ Swiss Association for Quality Martin Andenmatten 13. Inhaltsübersicht IT als strategischer Produktionsfaktor Was ist IT Service Management ISO 20000 im Überblick ISO 27001

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart

Inhaltsverzeichnis. 2014 W. Kohlhammer, Stuttgart Geleitwort... V Wissenschaftliches Geleitwort... VII Vorwort des Herausgebers... X Abbildungsverzeichnis... XIX 1 Einleitung... 1 2 Aktuelle Herausforderungen in der Versicherungsbranche... 5 2.1 Überblick...

Mehr

PROFI-Lizenzberatung. Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil. Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein. Die Lösungen der PROFI AG

PROFI-Lizenzberatung. Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil. Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein. Die Lösungen der PROFI AG PROFI-Lizenzberatung Die Lösungen der PROFI AG Lizenzmanagement als Wettbewerbsvorteil Nicht nur ausreichend, sondern optimal lizenziert sein Pixel Embargo/shutterstock.com Compliance sichern und Kosten

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS)

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) 1 Was ist eigentlich ein integriertes Management System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) Integriertes Managementsystem Das Integrierte Managementsystem (IMS) fasst Methoden und

Mehr

Das Beratungssegment Business Technology Management kombiniert funktionale IT-Kompetenz mit tiefem Branchen Know-how

Das Beratungssegment Business Technology Management kombiniert funktionale IT-Kompetenz mit tiefem Branchen Know-how Das Beratungssegment Business Technology kombiniert funktionale IT-Kompetenz mit tiefem Branchen Know-how Business-/IT-Strategie Ableitung der geschäftskritischen Anforderungen für die IT aus der Business-/Geschäftsstrategie

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil!

Unternehmensprofil! ! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! !! Unternehmensprofil!! IT Organisationen voranbringen praxisnah und agil! Reiner Ritter IT Strategie und Managementberatung Organisation IT Service Management Mensch www.i-managed.net ! Unternehmensprofil!!

Mehr

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe

Herzlich willkommen. ACP Gruppe Österreich & Deutschland. 2007 ACP Gruppe Herzlich willkommen ACP Gruppe Österreich & Deutschland Präsentation am 27.02.2008 Conect Informunity Optimieren der Infrastruktur Markus Hendrich ACP Business Solutions/Geschäftsführer Agenda ACP als

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Unternehmensprofil. 2010 Solenum Management Consulting GmbH Solenum ist eine eingetragene Marke der Solenum Management Consulting GmbH

Unternehmensprofil. 2010 Solenum Management Consulting GmbH Solenum ist eine eingetragene Marke der Solenum Management Consulting GmbH Unternehmensprofil Solenum ist eine eingetragene Marke der Solenum Management Consulting GmbH Solenum Unser Kundennutzen Die Solenum Management Consulting GmbH wurde 2003 von erfahrenen Beratern gegründet.

Mehr

Geschäftsplanung und -steuerung mit der Balanced Scorecard (BSC)

Geschäftsplanung und -steuerung mit der Balanced Scorecard (BSC) Produktblatt Geschäftsplanung und -steuerung mit der Balanced Scorecard (BSC) Prozessorientiertes Training Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung

Mehr

IT Service Management Beratung, Coaching, Schulung Organisations Beratung

IT Service Management Beratung, Coaching, Schulung Organisations Beratung Executive Consultant Profil Persönliche Daten: Vorname Sönke Nachname Nissen Geburtsdatum 07.01.1971 Nationalität deutsch Straße Nagelstr. 2 PLZ 70182 Ort Stuttgart Email soenke.nissen@viaserv.ch Telefon

Mehr

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Mit uns auf dem Weg zur Spitze. Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Karl Czerny - Gasse 2/2/32 A - 1200 Wien +43 1 92912 65 7 +43 1 92912 66 office@walter-abel.at www.walter-abel.at 1 Firmenprofil

Mehr

Online Marketing-Kampagnen

Online Marketing-Kampagnen Produktblatt Online Marketing-Kampagnen Consulting Online Marketing Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse

Mehr

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance Click to edit Master title style 1 Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance München, 7.10.2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 Themen im Finanzbereich

Mehr

ITPS ITpreneurship Synergien im IT-Management unter wirtschaftlichen Aspekten

ITPS ITpreneurship Synergien im IT-Management unter wirtschaftlichen Aspekten ITPS ITpreneurship Synergien im IT-Management unter wirtschaftlichen Aspekten 1 ITpreneurship Beratungsangebot für eine unternehmerisch-wirtschaftliche IT-Optimierung In fast allen Unternehmen hat die

Mehr

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert

Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK. Werner Achtert Integration von unterschiedlichen Vorgehensmodellen durch ein Project Management Office auf Basis des PMBoK Werner Achtert Agenda Projektmanagement in IT-Projekten Einrichtung eines PMO in der BVBS PMBoK

Mehr

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT

CHRISTINE FRANK COACHING & INTERIM MANAGEMENT HORIZONTE ÖFFNEN... PERSPEKTIVEN SCHAFFEN... ZIELE ERREICHEN... Christine Frank Jahrgang 1967 Seit 2010 COACH und INTERIM MANAGERIN für Vertrieb / Marketing / Change. In diesem Bereich bringe ich über

Mehr

WHITEPAPER. ISO 27001 Assessment. Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen

WHITEPAPER. ISO 27001 Assessment. Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen WHITEPAPER ISO 27001 Assessment Security-Schwachstellen und -Defizite erkennen Standortbestimmung Ihrer Informationssicherheit basierend auf dem internationalen Standard ISO 27001:2013 ISO 27001 Assessment

Mehr

Geschäftsmodell Corporate FM. Frankfurt, 26.03.2015

Geschäftsmodell Corporate FM. Frankfurt, 26.03.2015 Geschäftsmodell Corporate FM Frankfurt, 26.03.2015 Drees & Sommer Umfassende Markt, Kunden und Produktexpertise Drees & Sommer Referent Christoph Zimmer, Head of Corporate Consulting Drees & Sommer Studium

Mehr

REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser. September 2015

REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser. September 2015 REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser September 2015 UNSERE KERNKOMPETENZEN Strategisches Management Markt- und Unternehmensanalyse Strategie- und Organisationsentwicklung Make or Buy - Entscheidungen

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio EAM 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio EAM 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio EAM 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio PPM 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio PPM 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio PPM 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

CRAMM. CCTA Risikoanalyse und -management Methode

CRAMM. CCTA Risikoanalyse und -management Methode CRAMM CCTA Risikoanalyse und -management Methode Agenda Überblick Markt Geschichte Risikomanagement Standards Phasen Manuelle Methode Business Continuity Vor- und Nachteile Empfehlung! ""# # Überblick

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation File: TH_Consult ing_v_1_2.p ptm Copyright TH Consulting 2012 www.thco nsulting.at www.thconsulting.at 11.03.2012 T. HOLZINGER Unsere Mission Wir sind ein umsetzungsorientiertes, praxisnahes Beratungsunternehmen

Mehr

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.

GOiNTERIM GmbH. Interim Leadership und Management. a Getreidegasse 31 5020 Salzburg. t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim. GmbH a Getreidegasse 31 5020 Salzburg t +43.662.840 662 e office@gointerim.com w www.gointerim.com Interim Leadership und Management Unternehmenspräsentation / 2012 2012 by Interim Leadership und Management

Mehr

Maturity Model for Business Process Management

Maturity Model for Business Process Management Maturity Model for Business Process Management Erfolg mit Prozessmanagement ist messbar Januar 2011 Copyright BPM Maturity Model eden e.v. 1 Entwicklungspartner und Mitglieder Entwickelt aus der Praxis

Mehr

Aus dem Mittelstand, für den Mittelstand: RISIMA Consulting.

Aus dem Mittelstand, für den Mittelstand: RISIMA Consulting. www.risima.de Aus dem Mittelstand, für den Mittelstand: RISIMA Consulting. Als Unternehmensberatung sollte man seinen Kunden kennen, seine Stärken und Schwächen unter Einsatz von bewährten Methoden und

Mehr

Externe Beratung in Veränderungssituationen gezielt nutzen.

Externe Beratung in Veränderungssituationen gezielt nutzen. Den Wandel gestalten mit Prozessbegleitung. Externe Beratung in Veränderungssituationen gezielt nutzen. Sie haben ein neues Thema, dass Sie voran bringen möchten. Ihre Ausgangssituation Sie wollen Q Ihre

Mehr

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH

FHH meets economy. Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover. Hannover, 21. Januar 2010. 21. Januar 2010 bit GmbH FHH meets economy BI Projektmanagement bei QlikView Projekten Tobias Klug Dipl.-Wirt.-Inf. (FH), Alumnus FH Hannover Hannover, 21. Januar 2010 21. Januar 2010 Agenda Über die bit GmbH Über QlikTech und

Mehr

Definition Prozess. Kennzeichen eines Prozesses

Definition Prozess. Kennzeichen eines Prozesses Definition Prozess! Folge logisch zusammenhängender Aktivitäten zur Erstellung einer Leistung oder Veränderung eines Objektes (Transformation)! definierter Anfang (Auslöser oder Input)! definiertes Ende

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Einführung des IT-Service-Managements

Einführung des IT-Service-Managements Kassel, ITSMF-Jahreskongress Einführung des IT-Service-s Stadtwerke Düsseldorf Informationsmanagement Realisierung Meilensteine ISO 20000-Pre Assessment, Ausgangsniveau Prozessreife ITIL-Schulungen für

Mehr

LOGINET EIN GUTER PARTNER

LOGINET EIN GUTER PARTNER Gerald Kaluza Nordendstraße 80 13156 Berlin Tel: +49-30-470 366 23 Fax: +49-30-470 366 24 Mobil: +49-171-363 45 81 Mail: gerald.kaluza@loginet-consulting.de http://www.loginet-consulting.de LOGINET EIN

Mehr

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten:

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten: Projektmanagement und -controlling - Koordination des Projektablaufes sowie der eingebundenen internen und externen Partner - Planung aller Projektaktivitäten (Ressourcen, Termine, Budget, Change Requests)

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

Selbstverwaltung/Personal, Steuerung und Organisation/ Transparentes Controlling und effiziente IT-Unterstützung aller Prozesse/Fachhochschule

Selbstverwaltung/Personal, Steuerung und Organisation/ Transparentes Controlling und effiziente IT-Unterstützung aller Prozesse/Fachhochschule Selbstverwaltung/Personal, Steuerung und Organisation/ Transparentes Controlling und effiziente IT-Unterstützung aller Prozesse/Fachhochschule Detaillierung Seite 1 / 9 zu Effiziente IT-Unterstützung aller

Mehr

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble

Prozessmanagement. Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen. Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble Prozessmanagement Fokus Finanzierungen Nutzen und Vorgehen Kurzpräsentation, April 2012 Dominik Stäuble dd li b addval Consulting GmbH ds@addval consulting.ch www.addval consulting.ch Prozessmanagement

Mehr

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen Informationen für Unternehmen Hamburg SKP Personal- und Managementberatung bundesweit präsent Duisburg Standorte und Beratungsbüros in Hamburg, Duisburg, Frankfurt, München, Nürnberg und Stuttgart Frankfurt

Mehr

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen.

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Business Consulting DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Die Saudi Railways Organization möchte das Angebot im Personen- und Güterverkehr zwischen

Mehr

Vorstellung der Software GRC-Suite i RIS

Vorstellung der Software GRC-Suite i RIS Vorstellung der Software GRC-Suite i RIS Systemgestütztes Governance-, Risk- und Compliance- sowie Security-, Business Continuity- und Audit- Inhalt Überblick Architektur der GRC-Suite i RIS Einsatz-Szenarien

Mehr

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Prof. Dr. Gerhard Heß 0171 14 525 06 Seite 1 1. Top-Thema Bestandsmanagement 2. Ansätze im Bestandsmanagement 3. Die

Mehr

Outsourcing kaufmännischer Aufgaben

Outsourcing kaufmännischer Aufgaben Outsourcing kaufmännischer Aufgaben speziell für Existenzgründer und kleine Unternehmen 7-it Forum am 1.12.2003 Outsourcing Fragen Was ist eigentlich Outsourcing? Für welche betrieblichen Aufgaben ist

Mehr

masventa Profil und Portfolio

masventa Profil und Portfolio masventa Profil und Portfolio masventa mehr Business! Projektmanagement & Business Analyse masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

2011 Transaktionsanalyse als Methode des Konfliktmanagements

2011 Transaktionsanalyse als Methode des Konfliktmanagements Personalprofil Wolfgang Georg Manager E-Mail: wolfgang.georg@arcondis.com AUSBILDUNG 1994 Diplom-Betriebswirt 1990 Ausbildung im Handel 1983 Abitur BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Transaktionsanalyse

Mehr

Lösungen die standhalten.

Lösungen die standhalten. Unsere IT ist doch sicher! Wozu ISO 27001? RBP Seminar, LRZ München, 27.10.2011 Marc Heinzmann, plan42 GmbH ISO 27001 Auditor Lösungen die standhalten. plan42 GmbH Wir sind ein Beratungsunternehmen ohne

Mehr

KIQun Ltd. Kostenoptimierung Informationsmanagement Qualitätssicherung. Effizienzsteigerung, Qualitätssicherung, Kostenoptimierung

KIQun Ltd. Kostenoptimierung Informationsmanagement Qualitätssicherung. Effizienzsteigerung, Qualitätssicherung, Kostenoptimierung KIQun Ltd. Kostenoptimierung Informationsmanagement Qualitätssicherung Effizienzsteigerung, Qualitätssicherung, Kostenoptimierung Vortrag 28.10.05 SYSTEMS München Roland Pfisterer Dipl. Informatiker Geschäftsführender

Mehr

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Die Riometa GmbH stellt sich vor.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Die Riometa GmbH stellt sich vor. UNTERNEHMENSVORSTELLUNG Die Riometa GmbH stellt sich vor. Wir beraten unsere Kunden zu allen Aspekten im gesamten Lebenszyklus des Prozessmanagements. Unser Selbstverständnis Wir verstehen uns als Full-Service-Anbieter

Mehr

SAP-Kompetenz und Branchenwissen aus einer Hand

SAP-Kompetenz und Branchenwissen aus einer Hand SAP-Kompetenz und Branchenwissen aus einer Hand Ihr Partner für SAP-Insurancelösungen OctaVIA-Präsentation Kassel, 05.07.2013 A. Dortants 1 2 Inhalt 1. OctaVIA AG wer wir sind 2. Competence Center Insurance

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Frau Stephanie Mohr-Hauke Studienabschluss: Dipl.- Pädagogin (Universität) Geburtsjahr: 02.10.1961 Sprachkenntnisse: Fachliche Schwerpunkte: Zusatzqualifikationen: EDV: Branchen:

Mehr

White Paper. 1. GRC und ISMS - Warum Einsatz von Software-Lösungen?

White Paper. 1. GRC und ISMS - Warum Einsatz von Software-Lösungen? e:digital media GmbH software distribution White Paper Information Security Management System Inhalt: 1. GRC und ISMS - Warum Einsatz von Software-Lösungen? 2. Was sind die QSEC-Suiten? 3. Warum ein Information

Mehr

Strategiecontrolling

Strategiecontrolling Produktblatt Strategiecontrolling Fachtraining Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse Online Marketing Strategietools

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG

LEISTUNGSBESCHREIBUNG LEISTUNGSBESCHREIBUNG Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1 WIR ÜBER UNS 3 1.1 Über CFP 3 1.2 Beratungsteam 3 2 BERATUNGSBEREICHE 4 2.1 Controlling 4 2.1.1 Strategisches Controlling 4 2.1.2 Operatives Controlling

Mehr

sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004

sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004 sobedi for project management (p-on) Mannheim, April 2004 Ziel Projekte einfach machen wäre es nicht schön, wenn Sie jedes beliebige Projekt nach vorgedachten Verfahren mit voller Konzentration auf das

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

Beschaffungsoptimierung

Beschaffungsoptimierung Beschaffungsoptimierung Herausforderung Aufgaben Die Nachfrage wird zunehmend spezifischer: Kurzfristige Bedarfe mit immer kürzeren Lieferzeiten Stärkere Cash-Flow-Orientierung Wachsender technologischer

Mehr

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience Service schrittweise und systematisch umsetzen Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience santix in Kürze santix ist Unternehmensberatung und Lösungsanbieter

Mehr

2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Andrea Kreim Managing Director / Senior Manager E-Mail: andrea.kreim@arcondis.com AUSBILDUNG 1999 Wirtschaftsgymnasium in Bad Säckingen 2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Mehr

Quick-Scan Leadmanagement

Quick-Scan Leadmanagement Quick-Scan management Aktuelle Probleme im Interessenten/ Management 1. Die Vertriebskosten pro Neukunde sind zu hoch 2. Die Effizienz (Abschlussquoten, Durchlaufzeiten) im Vertriebsprozess ist gering

Mehr

Informationssicherheitsmanagement

Informationssicherheitsmanagement Informationssicherheitsmanagement Q_PERIOR AG 2014 www.q-perior.com Einführung Die Herausforderungen an die Compliance in der Informationssicherheit steigen Neue Technologien Fraud und Industriespionage

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr