Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH"

Transkript

1 der HDP Management Consulting GmbH

2 Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management Consulting GmbH Selbstverständnis Die HDP Management Consulting fokussiert mit ihren Beratungsleistungen branchenübergreifend die Querschnittsfunktionen (Shared-Services) ihrer Klienten. Sie orientiert sich an den aktuellen und künftigen Herausforderungen und verfolgt in allen Projekten mit ihren Klienten vier Ziele: Erzielung nachhaltiger Wettbewerbsvorteile für den Klienten Strategie z. B. BCG z. B. CSC Marktpositionierung z. B. McKinsey z. B. Roland Berger z. B. Accenture z. B. Capgemini Umsetzung Heben von vorhandenen Qualitäts- und Kostenpotenzialen beim Klienten Berücksichtigung der gesamten Wertschöpfungskette des Klienten Berufserfahrung der Berater 100 % 25 % 45 % Nachhaltigkeit der umgesetzten Maßnahmen in der Organisation des Klienten Die HDP Management Consulting legt großen Wert darauf, dass die Leistungen für ihre Klienten nachvollziehbar, transparent und an konkreten Ergebnissen messbar sind. 5 % 0 bis 5 Jahre 25 % 5 bis 10 Jahre 10 bis 15 Jahre > 15 Jahre Summe Seite 2

3 Fokus Phase Leistung Treiber Die Leistungen der HDP fokussieren die Querschnittsfunktionen eines Unternehmens zur Optimierung seiner Geschäftsprozesse Leistungsportfolio Industrie Finanzdienstleistungen Konsumgüter und Handel IT und Telekommunikation Dienstleistungen Reise und Logistik Energie und Rohstoffe G e s c h ä f t s p r o z e s s e Prozessoptimierung Restrukturierung Organisationsentwicklung Kosten-/Qualitätsoptimierung Interimsmanagement Geschäftsmodell Prozesse Implementation Strategie Organisation Toolunterstützung Finanzwesen Beschaffung/ Einkauf Informationsmanagement Facility- Management Vertrieb/ Marketing Seite 3

4 Transparenz ist die Grundlage für ein effektives Qualitätsmanagement Kosten-/Qualitätsoptimierung 1/2 Audit und Bewertung Controlling und Kennzahlensystematik Qualitätsmanagement Vorbereitung und Durchführung von Qualitäts-Audits und Compliance- Überprüfungen in den Querschnittsfunktionen für z. B. sicherheitspolitische und organisatorische Richtlinien, Prozeduren und IT-Rahmenbedingungen Durchführung von Business-Alignment-Assessments (Abgleich Strategie, Prozesse, IT-Unterstützung) Prüfung der Richtlinien und Strategien auf Reichweite und Nachhaltigkeit Vertragsreview Optimierung des operativen und strategischen Controllings der Querschnittsfunktions-Prozesse zur: Planung Messung/Monitoring, Aufbereitung/Reporting und Analyse/Bewertung Steuerung Kopplung an das Unternehmenscontrolling (z. B. Optimierung der Kostenstellensystematik [Kostenstellenplan und berechnung]) Einführung und Optimierung von Kennzahlen Abgleich von Warengruppen und Kostenarten Etablierung und Optimierung eines Qualitätsmanagements (z. B. nach Six Sigma, TQM, CMMI) Aufdeckung von Schwachstellen, Kostentreibern und Optimierungspotenzialen Seite 4

5 Zur Optimierung von Kosten sind verschiedene Ansätze sinnvoll Kosten-/Qualitätsoptimierung 2/2 Kostenrechnung und -verrechnung Benchmark Business-Case-Erstellung/ROI- und TCO-Betrachtung Etablierung einer verursachergerechten Kosten- und Leistungszuordnung und verrechnung Deckungsbeitragsrechnung (Direct-Costing und Fixkostendeckungsrechnung) Kosteneinsparanalyse für die internen Leistungen und externen Verträge Etablierung eines erfolgsabhängigen Vergütungsmodells Starre und flexible Plankostenrechnung, Abweichungsanalyse zu Ist/Planung Etablierung und Durchführung von internen und externen Benchmarks und Bottom-Up-Kalkulationen (prozess-/leistungsorientierte Kostenkalkulation) Realisierung von Einsparpotenzialen Reduzierung der außervertraglichen Leistungen Vereinheitlichung der Zahlungsläufe Reduzierung der nicht umlagefähigen Nebenkosten Beschaffungsstrategie(n) für Waren und Dienstleistungen unter Berücksichtigung sämtlicher Regelungsbereiche Seite 5

6 Die Prozessoptimierung erstreckt sich über die Analyse und Konzeption Prozessoptimierung 1/2 Ermittlung der Leistungsfähigkeit der Prozesse unter Zuhilfenahme von z. B. Kundenzufriedenheitsabgleich Prozessanalyse und -Bewertung Reifegradanalyse Analyse der vorhandenen Organisation innerhalb der Querschnittsfunktionen (z. B. Best-Practice-Abweichungen) Vorbereitung auf eine Auditierung oder Zertifizierung gemäß Compliance- Vorgaben z. B. Sarbanes-Oxley-Act, Euro-Sox, Ethik- und Unternehmensrichtlinien, etc. Standardisierung oder Industrialisierung von Prozessen, z. B. Erstellen von Konzeption von effizienten Prozessabläufen (z. B. gemäß Best- Practice im Markt, ITIL, GEFMA) Leistungsportfolios/-katalogen z. B. zur Optimierung der Fertigungstiefe, Vorbereitung eines Beschaffungskatalogs oder einer internen Leistungsverrechnung Definition von Key-Performance-Indicators und Service-Level-Agreements gemäß Kunden- und Geschäftsprozessanforderungen Prozessglättung Prozesskostenrechnung Prozesssimulation Seite 6

7 und setzt sich mit der Implementierung oftmals ganzer Prozess-Sets fort Prozessoptimierung 2/2 Entwicklung und Optimierung von Prozess-Sets Prozessimplementierung IT-Governance-Modelle Beschaffungs-Richtlinien und -Handbücher Kunden- und Mitarbeitermanagement Vertrags- und Softwarelizenzmanagement Warengruppenmanagement Anforderungs-, Genehmigungsmanagement und Beschaffungsprozesse Providermanagement und Dienstleistersteuerung ITIL-Prozesse, z. B. Change-, Incident- und Problemmanagement Risiko-Management Cash-Management Prozessdokumentation Erstellung von Prozessdokumentationen, Betriebshandbüchern und Prozesslandkarten Erstellung von Leistungsscheinen und -modulen, Lasten- und Pflichtenheften sowie Einbettung in Best-Practice-Verträge Überprüfung/Festlegung von Rollen und Verantwortlichkeiten Etablierung eines Klienten individuellen kontinuierlichen Verbesserungsprozesses Unterstützung bei der Konzeption, Auswahl und Einführung von prozessunterstützenden IT-Systemen und Tools Seite 7

8 Die HDP unterstützt die Geschäfts- und Unternehmensentwicklung mit dedizierten Leistungen Restrukturierung 1/2 Portfolio- Management Transaktions- Management Unterstützung bei Akquisition und Veräußerung von Unternehmen und Unternehmensteilen (Merger and Acquisition) Integration/Desintegration von Unternehmen und Unternehmensteilen Erstellung von Potenzial- und Risikoanalysen Unterstützung bei Strategie- und Konzeptentwicklung Aufbau Maßnahmen-Controlling zur Erfolgsmessung Entwicklung/Bewertung der Leistungserbringungsstrategie Ableitung von strategischen, operativen und finanziellen Maßnahmen Vorbereitung und Durchführung von Outsourcing-Projekten Buy-Side-/Sell-Side-Advice insbesondere Vendor-Assistance Contract-Assistance Bid-Services Due-Diligence Business-Modelling Aufbau einer Retained-Organisation Analyse der Auswirkungen von geplanten Reorganisationsmaßnahmen auf Querschnittsfunktionen Post-Merger-Integration Seite 8

9 auch bei der Konsolidierung und Neuausrichtung von Organisationen und Unternehmensteilen Restrukturierung 2/2 Konsolidierung und Neuausrichtung Marktausrichtung des Produkt-/Leistungsspektrums Aufbau von Shared-Service-Centern Einführung/Optimierung eines Programm- und Projektportfoliomanagements Festlegung der idealen Fertigungstiefe, Ableitung der Sourcingstrategie Optimierung der Wertschöpfungstiefe Steuerung von Transformation unter Sicherstellung des Regelbetriebs Implementierung interner Kooperationsmodelle für Querschnittsfunktionen Aufbau eines Synergiemanagements Entwicklung einer Kommunikationsstrategie nach intern und extern Seite 9

10 Häufig leiten sich aus Beratungsprojekten Veränderungen im Unternehmen ab, die gezielt zu begleiten sind Leistungsportfolio Organisationsentwicklung Restrukturierung und Neuorientierung Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für eine Organisationsentwicklung Analyse der Umsetzungsherausforderungen bei eingeführten Neuerungen Analyse von Management- und Mitarbeiterqualifikationen Entwicklung des Veränderungswillens und der Umsetzungsbereitschaft Effiziente interne und externe Kommunikation Akzeptanzsteigerung von Abteilungen im Unternehmen Durchsetzungs- Management Führung in Veränderungsprozessen und Grenzsituationen Akzeptanzsteigerung widerstandsträchtiger Neuerungen Ergänzung von Managerressourcen zur Einführung unpopulärer Maßnahmen Rollenverständnis und Verantwortung Training und Coaching Zielorientiertes Verhalten und stringenter Umgang in konfliktreichen Situationen Funktions- und zielbezogene Entwicklungsmaßnahmen Steigerung der Handlungs- und Persönlichkeitskompetenz Die Führungskraft als Coach und Mentor Seite 10

11 Die HDP kennt die Herausforderungen der IT-Verantwortlichen Leistungsportfolio Informationsmanagement (Übersicht) IT-Strategie IT-Management IT-Governance IT-Organisation IT-Controlling Applikationsmgmt. IT-Design IT-Implementierung IT-Sourcing Prozessunterstützung Applikationsportfolio Dynamisches Anforderungsmgmt. Konzepte für Rollen und Rechte Lifecycle Management Anforderungsanalyse Spezifikation Planung Make or Buy Business-Case Migration Rollout Test-Management Abnahme Systemeinführung Disaster Recovery Beschaffungsstrategie Beschaffungsprozess Leistungsdefinition Vertragsmanagement Lizenzmanagement Ausschreibungsmanagement Dienstleistermanagement Service-Level-Management End-to-end-Servicemanagement IT-Operations IT-Service-Prozesse und -verfahren Kostenmanagement/- Verrechnung Monitoring/Reporting Incident-/Problem-Management IT-Sicherheit Seite 11

12 Die HDP kennt die Herausforderungen der Beschaffungsfunktion Leistungsportfolio Beschaffung (Übersicht) Warengruppen-Management Nachhaltige Wertschöpfungssteigerung Governance und Compliance Organisation und Prozesse Controlling und Reporting Ausgaben-/ Potenzialanalyse Warengruppen- Strategie Ausschreibungsmanagement Lieferanten-/ Dienstleistermanagement Vertrags- Management (inkl. Lizenzen) Operative Bestell- und Rechnungsabwicklung IT-technische Unterstützung: eprocurement/esourcing Seite 12

13 Facility-Management umfasst die professionelle Abwicklung von Sekundärprozessen innerhalb des CREM Die HDP-Sicht auf das Corporate-Real-Estate-Management (CREM) Corporate-Real-Estate-Management (CREM) Portfolio-Management Strategische Zusammenstellung und Verwaltung des Immobilienbestandes Projektentwicklung Erstellung von Nutzungskonzepten und Wirtschaftlichkeitsberechnungen Facility-Management Normative, strategische und operative Führung von baulichen Objekten oder Dienstleistungen Planung Errichtung Gebäudemanagement (GM) Verwertung Objektplanung Auftragsvergabe Bauleistungen Projektsteuerung Technisch (TGM) Infrastrukturell (IGM) Kaufmännisch (KGM) Abriss Entsorgung Seite 13

14 Best-Practice-Unternehmen haben das Facility-Management als Ressource zur Wertschöpfungssteigerung erkannt Leistungsportfolio Facility-Management Struktur und Management Erfolgreiches Facility-Management Organisation Governance Prozesse ist klar strukturiert und als Managementfunktion etabliert, ist in Unternehmensziele und strategien eingebunden, Service- Management Kosten- Management Facility-Management Total- Quality- Management orientiert sich an Richtlinien, hat klar definierte Prozesse, arbeitet eng mit den Support- Funktionen zusammen, beleuchtet Bewirtschaftungsund Lebenszykluskosten, Beschaffungsmanagement Vertrags- und Dienstleister- Management IT-technische Unterstützung leistet einen messbaren Beitrag zur Wertschöpfungssteigerung im Unternehmen und wird durch IT-Systeme effizient unterstützt. Support-Funktionen Seite 14

15 Working-Capital-Management Asset-Management Portfolio-/Transaktions-Management Beschaffungs-Management Der Finanzbereich interagiert neben seinen dedizierten Aufgaben mit dem gesamten Unternehmen Leistungsportfolio Finanzbereich Governance, Compliance bereichsspezifisch unternehmensweit Planung Quartals- und Jahresabschlüsse Kostenoptimierung Controlling Finanzierung (extern, intern) Cash-Management, Treasury Reporting Accounting Kommunikation, Inv. Relation IT-technische Unterstützung Seite 15

16 Mit dem Beratungsportfolio Vertrieb und Marketing stärkt die HDP die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Klienten Leistungsportfolio Vertrieb und Marketing (Übersicht) Vertrieb Marketing Vertriebsstrategie Strategische Unternehmensplanung Vertriebssteuerung Marktanalysen Kundenmanagement Zielgruppendefinition und Branchenfokussierung Entwicklung der Vertriebsorganisation Marketingstrategie Seite 16

17 Die Beratungsleistung der HDP Management Consulting orientiert sich an klaren Prinzipien Die HDP Management Consulting orientiert sich an Standards (z. B. ITIL, CobiT) berücksichtigt Best-Practice-Lösungen für ihre Klienten bietet vernetzte Beratungskompetenz nicht Einzel-Know-how hält Projektzusagen verbindlich ein Prinzipien der HDP verfügt über transparente und effiziente Vorgehensmodelle stellt umsetzbare Beratungsergebnisse sicher, die einen Mehrwert bedeuten begleitet die Umsetzung ihrer Beratungsergebnisse Seite 17

18 Die HDP geht nach einem einheitlichen und erprobten Vorgehensmodell vor Vorgehensmodell in Projekten Aufgabenstellung Ist-Analyse Ziele und Anforderungen Delta Ist/Plan Strategieentwicklung Konzeption Umsetzung Nachprüfung Spezifizierung der Klienten bezogenen Aufgabenstellung Klienten bezogene, projektspezifische Situationsanalyse anhand von strukturierten Interviews und Gesprächsleitfäden Definition eines individuellen Kriterienkatalogs inkl. Erfolgsparameter für das Projekt Aufbereitung des Deltas zwischen Ist und den Zielen mittels Checklisten, Ableiten eines ersten Maßnahmenplans Entwicklung des grundsätzlichen Vorgehens, Alternativszenarien, Optionen und Win-win-Argumentation für das Projekt Entwicklung eines Konzeptes, Betrachtung verschiedener Szenarien, Ableitung eines Maßnahmen-Plans Einführung, Implementierung der Konzeption, Durchführung der Maßnahmen, Sicherstellung der Projektergebnisse Periodische Qualitätssicherung der Projektergebnisse und ggf. Anpassung anhand von Ergebnischecklisten Seite 18

19 Unabhängigkeit, Expertenwissen und kurzfristige Verfügbarkeit machen die Vorteile der externen Beratung aus Vorteile externer Beratung Unbelastet von interner Vergangenheit Keine externen Verknüpfungen/ Abhängigkeiten Muss keine Rücksicht nehmen Ausschließlich dem Klienten verpflichtet Zusätzlicher zweiter Blick mit validen Benchmark-Werten Wahrer Vergleich zu Marktdaten Spielt den Bad-Guy in der Good- Guy-/Bad-Guy-Rollenverteilung Bewährte Verhandlungsstrategien Kostengünstigste Lösung für temporäre Einsätze Keine permanente Budgetbelastung Seite 19

20 Die HDP bietet ihren Klienten spezifische Vorteile Vorteile der HDP Management Consulting Erprobtes, systematisches Vorgehen mit besten Referenzen Mitarbeiter mit langjähriger, erfolgreicher Berufserfahrung und dem notwendigen Fach- und Methodenwissen Berücksichtigung von psychologischen neben fachlichen Aspekten Neutrale Perspektive und vielfältige Vergleichsmöglichkeiten aus der Projekterfahrung und Marktanalyse Erfolgsabhängige Honorarvereinbarung möglich Weitreichende, messbare Projekterfolge Ergebnisorientierte und pragmatische Vorgehensweise Einbeziehung des Faktor Mensch Objektive Einstufung statt persönlicher Einschätzung Projektrisiko wird vom Berater mitgetragen Seite 20

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Marketing und Vertrieb

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Marketing und Vertrieb Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH Leistungsportfolio Marketing und Vertrieb Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management

Mehr

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Facility-Management

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Facility-Management Unternehmensdarstellung der HDP Consulting GmbH Leistungsportfolio Facility- Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Consulting GmbH Selbstverständnis

Mehr

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Finanzwesen

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Finanzwesen Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH Leistungsportfolio Finanzwesen Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management Consulting

Mehr

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Beschaffung/Einkauf

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Beschaffung/Einkauf Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH Leistungsportfolio Beschaffung/Einkauf Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management

Mehr

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Informationsmanagement

Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH. Leistungsportfolio Informationsmanagement Unternehmensdarstellung der HDP Management Consulting GmbH Leistungsportfolio Informationsmanagement Die HDP differenziert sich durch Umsetzungskompetenz und die Berufserfahrung der Berater Die HDP Management

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant)

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Bundesbehörde Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Unterstützung der Abteilung Organisation und IT Services bei der Konzeptionierung eines zukünftigen Lizenzmanagements Analyse der Ist Prozesse und

Mehr

Globaler Rollout von IT Services

Globaler Rollout von IT Services Globaler Rollout von IT Services Chancen und Herausforderungen aus Kundensicht BITKOM AK Dienstleistungs-Management und -Standards Dr. E. Kern, bitempo GmbH, Düsseldorf bitempo ist fokussiert auf das Thema

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013 EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013 Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID Nürnberg, 12. November 2013 ! Wo wird EA eingesetzt? Welchen Beitrag leistet EA dabei? Was kann EAM noch? Ist EAM nur ein IT-Tool?

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

Enterprise Architecture Management (EAM)

Enterprise Architecture Management (EAM) your IT in line with your Business Enterprise Architecture Management (EAM) Unternehmensziele im Mittelpunkt der Informationstechnologie 2015 SYRACOM AG Part of Consileon Group Motivation für EAM In vielen

Mehr

NACHHALTIGKEITSFAKTOREN ZUR BEWERTUNG VON DIENSTLEISTUNGEN

NACHHALTIGKEITSFAKTOREN ZUR BEWERTUNG VON DIENSTLEISTUNGEN NACHHALTIGKEITSFAKTOREN ZUR BEWERTUNG VON DIENSTLEISTUNGEN O R G A N I S A T I O N Auftraggeber Kunde Endnutzer Hauptprozesse B E D A R F Hauptaktivitäten S P E V Z O I N F I S K L A A T I O N Strategisch

Mehr

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2016

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2016 Qualifikationsprofil Stand: Januar 2016 Lothar Hübner Beraterstufe: Senior Management Consultant Jahrgang: 1952 Nationalität (Land): Org/DV-Schwerpunkte: DV-Methoden: Deutsch Geschäftsprozessoptimierung

Mehr

Ihr Erfolg Unser gemeinsames Ziel

Ihr Erfolg Unser gemeinsames Ziel Ihr Erfolg Unser gemeinsames Ziel Inhalt Unsere Werte 3 Unsere Herausforderung 5 Unser System 7 Prozesskompetenz 8 Customer Value 11 Projektkompetenz 12 Effizienzanspruch 15 Unser Erfahrungshorizont 16

Mehr

TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS

TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS TÜV Rheinland. ISO 27001 / Aufbau eines ISMS TÜV Rheinland i-sec GmbH / ISMS Kurze Unternehmensvorstellung Was ist ein ISMS (und was nicht)? Drei zentrale Elemente eines ISMS Die Phasen einer ISMS Implementierung

Mehr

InterimIT GmbH. Interimsmanagement Managementberatung IT-Analyse und Auditierung. Vakanzen strategisch nutzen, Veränderungen verlässlich gestalten.

InterimIT GmbH. Interimsmanagement Managementberatung IT-Analyse und Auditierung. Vakanzen strategisch nutzen, Veränderungen verlässlich gestalten. Interimsmanagement Managementberatung IT-Analyse und Auditierung Vakanzen strategisch nutzen, Veränderungen verlässlich gestalten. Matthias Burgardt Geschäftsführender Gesellschafter Haneschstr. 12, 49090

Mehr

Strategieentwicklung und deren Umsetzung

Strategieentwicklung und deren Umsetzung entwicklung und deren Umsetzung MUK IT 29.04.2004 in München 1 Agenda! Was ist?! baum! entwicklungsprozess! Beispiel! Erfolgsfaktoren (Ergebnisse der Gruppenarbeiten vom 29.04.2004) " -Entwicklung " -Umsetzung

Mehr

wagner management consulting

wagner management consulting IT Servicemanagement nach ITIL ITIL (IT Infrastructure Library) ist der weltweit akzeptierte Standard auf dem Gebiet des IT Service Managements und hat seinen Ursprung in UK (entwickelt durch das heutige

Mehr

Modul 1 Modul 2 Modul 3

Modul 1 Modul 2 Modul 3 Schaffen Sie Transparenz, Struktur und Zukunftssicherheit für Ihre IT durch modulare IT-Audits Die Unternehmens- und IT-Leitung benötigt ein verständliches Tool für die aktive Steuerung und Entwicklung

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

Produktblatt Markttrendanalyse Consulting Marktanalyse

Produktblatt Markttrendanalyse Consulting Marktanalyse Produktblatt Markttrendanalyse Consulting Marktanalyse Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse Online Marketing

Mehr

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015 Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015 Lothar Hübner Beraterstufe: Senior Management Consultant Jahrgang: 1952 Nationalität (Land): Org/DV-Schwerpunkte: DV-Methoden: Deutsch Geschäftsprozessoptimierung

Mehr

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management)

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) Wertschöpfungs- Prozesse & IT optimieren Die Experten mit dem Blick auf s ganze u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) 1 ORGANISATION & WERTSCHÖPFUNG best practice Experten für Supply

Mehr

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH

Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH ein Unternehmen der jb-x group Unternehmenspräsentation on management consulting GmbH 23. März 2012 Agenda on management consulting, ein Unternehmen der jb-x group Geschäftsfelder Projektmanagement Lösungsansätze

Mehr

Volker Johanning. IT-Strategie. Optimale Ausrichtung der IT an das. Business in 7 Schritten. ^ Springer Vieweg

Volker Johanning. IT-Strategie. Optimale Ausrichtung der IT an das. Business in 7 Schritten. ^ Springer Vieweg Volker Johanning IT-Strategie Optimale Ausrichtung der IT an das Business in 7 Schritten ^ Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis Teil I Einleitung und Grundlegendes zur IT-Strategie Einführung in das Thema

Mehr

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im September 2013 www.eleven-mc.com Unsere Erfahrung zeigt, dass

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

Interim Management. Consulting / Beratung. Senior Projektleitung. Change Management

Interim Management. Consulting / Beratung. Senior Projektleitung. Change Management Interim Management Consulting / Beratung Senior Projektleitung Change Management www.itmp.de Geschäftsfelder von itmcp itmcp steht für ergebnisorientiertes Interim Management im Falle von Vakanz Überbrückung

Mehr

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software.

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement tract managen Lizenzverträge verlängern Zahlungsströme nondisclosure kontrollieren Compliance Prozesse Rollen&Rechte tract contractmanagement

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

IT-Qualitätssicherung

IT-Qualitätssicherung IT-Qualitätssicherung e.on Mitte AG Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Durchführung einer ganzheitlichen Qualitätssicherung Projektziele Verbesserung der Kundenzufriedenheit / Prozesszufriedenheit

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement 1. Qualitätsmanagement Die Begeisterung Ihrer Kunden, die Kooperation mit Ihren Partnern sowie der Erfolg Ihres Unternehmens sind durch ein stetig steigendes Qualitätsniveau Ihrer Produkte, Dienstleistungen

Mehr

Unternehmenspräsentation. Hamburg, 30. August 2010

Unternehmenspräsentation. Hamburg, 30. August 2010 Unternehmenspräsentation Hamburg, 30. August 2010 Unternehmen the consulting network ist ein Zusammenschluss unabhängiger Unternehmensberater. Unsere Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich der Bankenkommunikation,

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Process Management Office. Process Management Office as a Service

Process Management Office. Process Management Office as a Service Process Management Office Process Management Office as a Service Mit ProcMO unterstützen IT-Services die Business- Anforderungen qualitativ hochwertig und effizient Um Geschäftsprozesse erfolgreich zu

Mehr

Instandhaltungs-Assessments Gemeinkostensenkung durch Instandhaltungsoptimierung Maximierung der Anlageverfügbarkeit

Instandhaltungs-Assessments Gemeinkostensenkung durch Instandhaltungsoptimierung Maximierung der Anlageverfügbarkeit Instandhaltungs-Assessments Gemeinkostensenkung durch Instandhaltungsoptimierung Maximierung der Anlageverfügbarkeit 1 1 1 Ergebnisfaktor Instandhaltung Eine optimale Instandhaltung kann einen messbaren

Mehr

addvalue consulting Mehrwert für den Kunden

addvalue consulting Mehrwert für den Kunden Mehrwert für den Kunden Die berät Unternehmen bei wichtigen Weichenstellungen und schafft Mehrwert für den Kunden Dr. Peter Rützler ist spezialisiert auf strategische und finanzielle Beratung von mittelständischen

Mehr

Präsentation Consulting Outsourcing. 2011 by Bolzhauser AG

Präsentation Consulting Outsourcing. 2011 by Bolzhauser AG Präsentation Consulting Outsourcing Wir sind... ein Dienstleistungsunternehmen mit 17jähriger Erfahrung mit Sitz in Ochtendung/Koblenz, Solingen und Leipzig... spezialisiert auf Dienstleistungsqualität

Mehr

Strategisches Controlling

Strategisches Controlling Produktblatt Strategisches Controlling Consulting Strategieplanung & Strategiecontrolling Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling

Mehr

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen

Adiccon Health Care Services. Portfolio für das Gesundheitswesen Portfolio für das Gesundheitswesen Kern- und Branchenkompetenzen ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting WAS KÖNNEN WIR IHNEN BIETEN?! Strategieberatung basierend auf ausgeprägter Technologieexpertise!

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Online Marketing-Kampagnen

Online Marketing-Kampagnen Produktblatt Online Marketing-Kampagnen Consulting Online Marketing Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse

Mehr

Produktblatt Produktvergleiche Consulting Wettbewerbsanalyse

Produktblatt Produktvergleiche Consulting Wettbewerbsanalyse Produktblatt Produktvergleiche Consulting Wettbewerbsanalyse Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse Online

Mehr

Restrukturierung im Mittelstand - Chancen zur nachhaltigen Verbesserung der Unternehmensrentabilität. FACTUM GmbH 2003 www.factum.

Restrukturierung im Mittelstand - Chancen zur nachhaltigen Verbesserung der Unternehmensrentabilität. FACTUM GmbH 2003 www.factum. Restrukturierung im Mittelstand - Chancen zur nachhaltigen Verbesserung der Unternehmensrentabilität FACTUM GmbH 2003 www.factum.info Seite 1 Die Stellschrauben zur Verbesserung der Rentabilität Finanzierung

Mehr

Produkt-Info: Logistik Check!

Produkt-Info: Logistik Check! Produkt-Info: der u-ci Logistik Check! BEST PRACTICE LOGISTIK schnell sicher sparsam und spontan Herausforderungen erfordern ständige Anpassung und Optimierung Steigende Kundenanforderungen und ständige

Mehr

Supplier Management. Ein kostenfreier Service zur Entlastung Ihrer Organisation

Supplier Management. Ein kostenfreier Service zur Entlastung Ihrer Organisation Supplier Management Ein kostenfreier Service zur Entlastung Ihrer Organisation Der Kostendruck auf die IT steigt in einem sich ständig verändernden Beschaffungsmarkt. Der Kostendruck auf die IT, die Fachbereiche

Mehr

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse

Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Operative Exzellenz in der Konsumgüterindustrie Ganzheitliche und GuV wirksame Optimierung der Unternehmensprozesse Jochen Jahraus, Partner KPS Consulting Competence Center Konsumgüter Seite Operative

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Hamburg, 15.06.11 15.06.11, Seite 1 Unternehmen the consulting network ist ein Zusammenschluss unabhängiger Unternehmensberater. Unsere Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich

Mehr

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine!

SPOL. bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Projektmanagement SPOL bringt Ihr Projekt wieder auf die Beine! Haben Sie von aufregenden, vielleicht sogar projektbedrohlichen Ereignissen zu berichten? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir nehmen gewissenhaft

Mehr

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement

CMC-KOMPASS: CRM. Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement CMC-KOMPASS: CRM Der Wegweiser für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement 1 CROSSMEDIACONSULTING 18.05.2010 Unser Verständnis von CRM: Customer Relationship Management ist weit mehr als ein IT-Projekt

Mehr

Aus dem Mittelstand, für den Mittelstand: RISIMA Consulting.

Aus dem Mittelstand, für den Mittelstand: RISIMA Consulting. www.risima.de Aus dem Mittelstand, für den Mittelstand: RISIMA Consulting. Als Unternehmensberatung sollte man seinen Kunden kennen, seine Stärken und Schwächen unter Einsatz von bewährten Methoden und

Mehr

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen.

Business Consulting. DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren. Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Business Consulting DB International Strategie entwickeln, Prozesse optimieren Für Menschen. Für Märkte. Für morgen. Die Saudi Railways Organization möchte das Angebot im Personen- und Güterverkehr zwischen

Mehr

Dennso Management Consulting BESSER BERATEN.

Dennso Management Consulting BESSER BERATEN. Dennso Management Consulting BESSER BERATEN. BESSER BERATEN. Dennso Management Consulting - Ziele erreichen Schon kleine Veränderungen können Grosses bewirken. Manchmal bedarf es einfach nur eines kleinen

Mehr

Komplementärberatung für Prozessmanagement

Komplementärberatung für Prozessmanagement Komplementärberatung für Prozessmanagement Über das Zusammenspiel des was und des wie bei der Gestaltung und Optimierung von Geschäftsprozessen Uwe Feddern, Vortrag auf der Improve!2008 Soziale Dynamik

Mehr

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH IT-Sourcing-Check Vorgehensmodell InnovationTrust Consulting GmbH Inhalt 1. Ausgangssituation / Zielsetzung 2. Grundlagen / Rahmenbedingungen 3. Vorgehensmodell IT-Sourcing-Check, Vorgehensmodell; 2 Permanente

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation File: TH_Consult ing_v_1_2.p ptm Copyright TH Consulting 2012 www.thco nsulting.at www.thconsulting.at 11.03.2012 T. HOLZINGER Unsere Mission Wir sind ein umsetzungsorientiertes, praxisnahes Beratungsunternehmen

Mehr

ITPS ITpreneurship Synergien im IT-Management unter wirtschaftlichen Aspekten

ITPS ITpreneurship Synergien im IT-Management unter wirtschaftlichen Aspekten ITPS ITpreneurship Synergien im IT-Management unter wirtschaftlichen Aspekten 1 ITpreneurship Beratungsangebot für eine unternehmerisch-wirtschaftliche IT-Optimierung In fast allen Unternehmen hat die

Mehr

Einführung: Einordnung von ITIL

Einführung: Einordnung von ITIL Einführung: Einordnung von ITIL Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH Forschungs- und Beratungsinstitut an der Universität Bremen Am Fallturm 1 28359 Bremen www.ifib.de Arne Fischer Bochum, 23.11.2004

Mehr

SMS CONSULTING Wir für Sie

SMS CONSULTING Wir für Sie Integriertes Performance Management Führung Mitarbeiter Vergütung Organisation SMS CONSULTING Wir für Sie Mit unserem integrierten Performance Management System verhelfen wir Ihrem Unternehmen zu nachhaltigen

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Projektmanagement im Rundfunk

Projektmanagement im Rundfunk Thesen für ein senderspezifisches Vorgehensmodell Medienberatung Klaus Petersen Nürnberg, Juli 2005 KLAUS PETERSEN Einleitung und Übersicht Erfolgreiche Projekte sind für die konvergente Entwicklung in

Mehr

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen Software Asset Management (SAM) Vorgehensweise zur Einführung Bernhard Schweitzer Manager Professional Services Agenda Was ist SAM? Warum brauche ich SAM? Schritte zur Einführung Mögliche Potentiale Fragen

Mehr

Aufgaben der Strategieentwicklung des CRO im Rahmen einer Restrukturierung

Aufgaben der Strategieentwicklung des CRO im Rahmen einer Restrukturierung Aufgaben der Strategieentwicklung des CRO im Rahmen einer Restrukturierung DDIM-Fachgruppe // Restrukturierung Vortrag: Harald H. Meyer Samstag, 14. November 2015 1. Kurzprofil Harald H. Meyer 2. Definitionen

Mehr

Kompetenzen- Netzwerk

Kompetenzen- Netzwerk 2 in 1 IT und Organisation Wissen aus Österreich Kompetenzen- Netzwerk Top-Kunden in vielen Branchen 70 Jahre Projekterfahrung Enterprise IT-Strategie und Applikations- Beratung Sourcing-Strategien, Infrastruktur-Analyse,

Mehr

Vom Projektmanagement zum Management by Projects

Vom Projektmanagement zum Management by Projects Vom Projektmanagement zum Management by Projects 25. September 2003 IT-Fachtagung Industrielle Software-Produktion 2003 Universität Stuttgart, IPVS Referent: Christoph Marti, lic.oec.hsg www.mbs-partner.com

Mehr

Vorsprung. www.pmcc-consulting.com. setting milestones

Vorsprung. www.pmcc-consulting.com. setting milestones Vorsprung www.pmcc-consulting.com setting milestones Leistungsanstieg Die Fähigkeit, Projekte professionell abzuwickeln, ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für jedes Unternehmen. pmcc project management

Mehr

KURZPRÄSENTATION EXTERNES CONTROLLING

KURZPRÄSENTATION EXTERNES CONTROLLING KURZPRÄSENTATION EXTERNES CONTROLLING INHALT Ausgangslage Externes Controlling: Definition, Leistungsumfang und Motivation Lösungsansatz, Vorgehensplanung und Kundenbeispiele 2 AUSGANGSLAGE (1/2) In vielen

Mehr

Produktblatt Webcontrolling Consulting Online Marketing

Produktblatt Webcontrolling Consulting Online Marketing Produktblatt Webcontrolling Consulting Online Marketing Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse Online Marketing

Mehr

Komplexe Organisationen steuern. Stuttgart, 26. November 2015

Komplexe Organisationen steuern. Stuttgart, 26. November 2015 Komplexe Organisationen steuern Stuttgart, 26. November 2015 Agenda 1. Das Unternehmen 50Hertz 2. Change Management im Einkauf 3. Change Management in der IT 2 Das Unternehmen 50Hertz Hochspannungsstromnetzbetreiber

Mehr

1. Phase: 2. Phase: Weiter- Betreiben. Abbruch Neubau 10% Erneuern. Verkauf 30% 10% 25% 35% 55% 37% 20% Strategieentwicklung / Optimierung des Erlöses

1. Phase: 2. Phase: Weiter- Betreiben. Abbruch Neubau 10% Erneuern. Verkauf 30% 10% 25% 35% 55% 37% 20% Strategieentwicklung / Optimierung des Erlöses Die Unternehmensstrategie ist wegweisend für die immobilienökonomischen Ziele. Die Liegenschaften sollen die Unternehmensentwicklung in erster Linie unterstützen. Kunde b. fm Synergiestrategie Standortstrategie

Mehr

Company Profile. April 2014

Company Profile. April 2014 Company Profile April 2014 1 Cisar auf einen Blick Wer wir sind Wir sind eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit Standorten in der Schweiz und Deutschland. Unsere Sicht ist ganzheitlich

Mehr

S_OME: Strategische Optimierung und Methoden im Einkauf

S_OME: Strategische Optimierung und Methoden im Einkauf S_OME: Strategische Optimierung und Methoden im Einkauf Möglichkeiten erkennen - Chancen nutzen - Potenziale ausschöpfen eine kontinuierliche und ganzheitliche Überprüfung von Einkaufsfeldern und Beschaffungsprozessen

Mehr

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS)

Was ist eigentlich ein integriertes Management. System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) 1 Was ist eigentlich ein integriertes Management System (IMS)? Aufbau eines integrierten Management-Systems (IMS) Integriertes Managementsystem Das Integrierte Managementsystem (IMS) fasst Methoden und

Mehr

Post-Merger-Consulting

Post-Merger-Consulting Heckl Consulting Hamburg Post-Merger-Consulting Die Unterschiede Bei der klassischen Beratung gibt es ein Projekt oder zumindest ein festes Ziel, was durch die Beratung erreicht oder begleitet werden soll.

Mehr

ERP / IT Strategieleitfaden Vorgehensmodell zur Entwicklung einer ERP / IT-Strategie

ERP / IT Strategieleitfaden Vorgehensmodell zur Entwicklung einer ERP / IT-Strategie ERP / IT Strategieleitfaden Vorgehensmodell zur Entwicklung einer ERP / IT-Strategie Johannes Schwab, MBA Warum strategische IT-Planung? - Zitat Das Internet ist die Technologie, die am nachhaltigsten

Mehr

Produktblatt Projektreviews Consulting Projektmanagement

Produktblatt Projektreviews Consulting Projektmanagement Produktblatt Projektreviews Consulting Projektmanagement Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling Marktanalyse Online Marketing

Mehr

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014

BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 BBGG - Berlin Business Group Leistungsportfolio IT-Strategie 14.03.2014 Seite 1 BBGG Leistungsportfolio Gesamt Projekt Exzellenz Die Umsetzung von Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Leistungsportfolios.

Mehr

Prozessmanagement bei der HPA Instrument für die nachhaltige Prozesse

Prozessmanagement bei der HPA Instrument für die nachhaltige Prozesse Prozessmanagement bei der HPA Instrument für die nachhaltige Prozesse 03.11.2011 Warum Prozessmanagement bei der HPA? Prozessmanagement wird als ganzheitliches und nachhaltiges Managementsystem angesehen.

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE.

PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. PM & IT Business Consulting mit IS4IT FÜR SIE. Business Consulting IT Architektur IT Projektmanagement IT Service- & Qualitätsmanagement IT Security- & Risikomanagement Strategie & Planung Business Analyse

Mehr

Einführung: Einordnung von ITIL

Einführung: Einordnung von ITIL Einführung: Einordnung von ITIL Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH Forschungs- und Beratungsinstitut an der Universität Bremen Am Fallturm 1 28359 Bremen www.ifib.de Arne Fischer Bochum, 23.11.2004

Mehr

Beratung für Strategie, Prozesse und Organisation in der Energiewirtschaft. Ihr Partner vom Konzept bis zur gelungenen Umsetzung

Beratung für Strategie, Prozesse und Organisation in der Energiewirtschaft. Ihr Partner vom Konzept bis zur gelungenen Umsetzung Beratung für Strategie, Prozesse und Organisation in der Energiewirtschaft Ihr Partner vom Konzept bis zur gelungenen Umsetzung Was versteht SDECONSULT unter Beratung? Beratung bedeutet Kooperation auf

Mehr

Softwarelizenzmanagement

Softwarelizenzmanagement IT ADVISORY Softwarelizenzmanagement Herausforderungen und Chancen Juni 2009 ADVISORY Agenda 1 Marktanalyse aus Sicht der Kunden 2 Marktanalyse aus Sicht der Hersteller 3 Wie können Sie die Herausforderungen

Mehr

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn 2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn BPM für den Mittelstand IYOPRO Projekte, Erfahrungsberichte und Trends BPM & Projektmanagement Wie kann BPM in methodisch strukturierten Projekten erfolgreich

Mehr

INFORMATIK-BESCHAFFUNG

INFORMATIK-BESCHAFFUNG Leistungsübersicht Von Anbietern unabhängige Entscheidungsgrundlagen Optimale Evaluationen und langfristige Investitionen Minimierte technische und finanzielle Risiken Effiziente und zielgerichtete Beschaffungen

Mehr

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER www.thoutberger.com - info@thoutberger.com - 052 335 40 22 INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER SPEZIALIST FÜR SUPPLY CHAIN STRATEGIE UND GLOBAL SOURCING 1. AUSGABE PROFESSIONAL PEOPLE Aktuelles zum Thema Supply

Mehr

Geschäftsplanung und -steuerung mit der Balanced Scorecard (BSC)

Geschäftsplanung und -steuerung mit der Balanced Scorecard (BSC) Produktblatt Geschäftsplanung und -steuerung mit der Balanced Scorecard (BSC) Prozessorientiertes Training Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung

Mehr

CENIT EIM Innovations-Tag, 09. Juni 2015 Empower Your Digital Business! Migrationslösungen der CENIT AG

CENIT EIM Innovations-Tag, 09. Juni 2015 Empower Your Digital Business! Migrationslösungen der CENIT AG CENIT EIM Innovations-Tag, 09. Juni 2015 Empower Your Digital Business! Migrationslösungen der CENIT AG Goran Jovanovic, Consultant ECM, Stuttgart, 9. Juni 2015 Agenda Auslöser und Motivation Herausforderungen

Mehr

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH JG BC Projekt & Service GmbH www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation Agenda 1. Über uns: Die JGBC-Unternehmensgruppe 2. Was können

Mehr

BLUBERRIES Kurzvorstellung. München, Dezember 2015

BLUBERRIES Kurzvorstellung. München, Dezember 2015 BLUBERRIES Kurzvorstellung München, Dezember 2015 BLUBERRIES Wer wir sind Umfangreiches Fachwissen in der Energiewirtschaft Expertise in der Konzeptions- und Umsetzungsberatung sowie im Projektmanagement

Mehr

Strategische Planungssysteme

Strategische Planungssysteme Produktblatt Strategische Planungssysteme Consulting Strategieplanung & Strategiecontrolling Winfried Kempfle Marketing Services Portfolio Motto: Kompetenz schafft Effizienz! Strategieplanung & Strategiecontrolling

Mehr

MANAGEMENT CONSULTANTS FÜR STRATEGIE UND PERSONAL

MANAGEMENT CONSULTANTS FÜR STRATEGIE UND PERSONAL ÜBER UNS MANAGEMENT CONSULTANTS FÜR STRATEGIE UND PERSONAL HAMBURG BERLIN KÖLN MÜNCHEN AMSTERDAM HONGKONG TEAM Prof. Dr. Henrik Meyer-Hoeven Arne Adrian Joachim Pawlik Prof. Dr. Ingo Markgraf Oliver Maassen

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser. September 2015

REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser. September 2015 REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser September 2015 UNSERE KERNKOMPETENZEN Strategisches Management Markt- und Unternehmensanalyse Strategie- und Organisationsentwicklung Make or Buy - Entscheidungen

Mehr