Cloud Computing kann deutsches Datenschutzrecht verletzen Cloud Computing may violate German Data Privacy Laws

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cloud Computing kann deutsches Datenschutzrecht verletzen Cloud Computing may violate German Data Privacy Laws"

Transkript

1 Legal Update July 22, 2010 Cloud Computing kann deutsches Datenschutzrecht verletzen Cloud Computing may violate German Data Privacy Laws Der Begriff Cloud Computing beschreibt das Bereitstellen von Services durch Drittanbieter, welche Unternehmen Zugang zu Softwareapplikationen, Datenbanken, Infrastruktur und ähnlichen Services über das Internet oder andere Netzwerke vermitteln. In der letzten Zeit ist ein erkennbarer Anstieg der Nutzung von Cloud Computing-Umgebungen zu verzeichnen. Dies begründet sich zum einen durch die erheblichen Kosteneinsparungen, die dadurch erzielt werden können, und zum anderen durch die mannigfaltigen sonstigen Vorteile von Cloud Computing. Aufgrund der erhöhten Gefährdung für personenbezogene Daten gehen die deutschen Datenschutz-Aufsichtsbehörden dazu über, stärkere Beschränkungen und höhere Anforderungen an Cloud Computing, aber auch an andere Outsourcing-Projekte, wo personenbezogene Daten betroffen sind, zu stellen. Unternehmen müssen nun sicherstellen, dass sie diese neuen strengeren Voraussetzungen erfüllen. Unternehmen, denen es nicht gelingt, Cloud Computing-Umgebungen an diesen neuen Anforderungen auszurichten, drohen erhebliche Strafen, zivilrechtliche Streitigkeiten und Reputationsschäden. Die Thesen der Datenschutz- Aufsichtsbehörde in Schleswig-Holstein Die Datenschutz-Aufsichtsbehörde für die private Wirtschaft in Schleswig-Holstein (unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, ULD) hat kürzlich ein Thesenpapier auf ihrer Webseite veröffentlicht, welches die datenschutzrechtlichen Aspekte des Cloud Computing behandelt. Die in dem Papier geäußerten Ansichten des ULD sind nicht rechtlich bindend für Unternehmen, die in Schleswig-Holstein oder in anderen Bundesländern in Deutschland tätig sind. Dennoch zeigt das The term Cloud Computing is generally used to describe services through which a company accesses software applications, databases, infrastructure and related services via the Internet or other networks. The use of Cloud Computing is growing substantially worldwide due to the cost savings and other benefits it provides. Due to concerns regarding personal data protection and transfers, German data protection authorities want to impose tougher restrictions and requirements on both Cloud Computing and other outsourcing arrangements involving personal data. Companies need to ensure that they are complying with these strict new requirements. Failure to comply with these laws may result in substantial fines, civil lawsuits and reputational damages. The Statements of the Data Protection Authority of the German Federal State of Schleswig-Holstein The Data Protection Authority of the German Federal State of Schleswig-Holstein (the Unabhängiges Zentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, ULD) recently published on its web site a white paper that covers data privacy aspects of Cloud Computing. The opinions expressed in the ULD s paper are not legally binding on companies operating in Schleswig-Holstein or other German federal states. However, the ULD s published views indicate the manner in which the ULD will view and examine Cloud Computing arrangements. The ULD views may also influence data protection authorities in other German states. In the paper, the ULD expresses concern that many transfers of personal data in connection with Cloud Computing arrangements will not satisfy requirements under German data privacy laws. The ULD called out Public Clouds in particular, but the concerns are not limited only to Public Clouds.

2 Thesenpapier deutlich, wie das ULD Cloud Computing-Umgebungen künftig beurteilen wird. Es ist anzunehmen, dass der Sicht des ULD auch andere Datenschutz-Aufsichtsbehörden in anderen Bundesländern folgen werden. In dem Thesenpapier äußert das ULD seine Bedenken, dass zahlreiche Datenübermittlungen in Cloud Computing-Umgebungen nicht im Einklang mit deutschem Datenschutzrecht stehen. Insbesondere Public Clouds werden vom ULD als oftmals nicht datenschutz-konform angesehen. Die datenschutzrechtlichen Bedenken sind jedoch keineswegs auf Public Clouds beschränkt. Das deutsche Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) setzt die Vorgaben der EU-Datenschutzrichtlinie um. 11 BDSG normiert die Voraussetzungen an die Auftragsdatenverarbeitung. Diese Norm ist grundsätzlich nur anwendbar auf solche Auftragsdatenverarbeitungsverhältnisse, in denen der Auftragnehmer innerhalb der EU sitzt. Das ULD hat nunmehr den Geltungsbereich ausgeweitet und wendet die strengen Voraussetzungen von 11 BDSG auch auf solche Datenübermittlungen an, deren Empfänger Auftragnehmer außerhalb der EU sind. Vielmehr stellt das ULD fest, dass es nicht für eine zulässige Datenübermittlung in einer Cloud Computing-Umgebung ausreicht, sich auf die EU-Standardvertragsklauseln zu verlassen. Diese waren bisher jedoch das in der Praxis am häufigsten verwendete Instrument für zulässige Datenübermittlungen in Länder außerhalb der EU. Vielmehr verlangt das ULD zusätzlich zu den EU-Standardvertragsklauseln, dass Auftraggeber nunmehr die strengen Anforderungen aus 11 BDSG auch in Konstellationen der Auftragsdatenverarbeitung durch einen Auftragnehmer in einem Drittland berücksichtigen müssen. Unabhängig davon, ob Cloud Computing-Anbieter innerhalb oder außerhalb Europas sitzen, fordert das ULD, dass Unternehmen, die Cloud Computing- Services verwenden, grundsätzlich angemessene Maßnahmen ergreifen müssen, um die Integrität und Sicherheit der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Zum Beispiel müssen sie entsprechende vertragliche Klauseln mit dem Cloud Computing Service-Anbieter vereinbaren, welche die Voraussetzungen an die Auftragsdatenverarbeitung nach 11 BDSG erfüllen unabhängig davon, ob diese in der EU oder außerhalb der EU sitzen. Unternehmen oder externe Sachverständige müssen The German Data Protection Act (Bundesdatenschutzgesetz, BDSG) implements the EU Data Protection Directive. Section 11 of the BDSG specifically addresses requirements that data controllers must follow regarding data processors. Section 11 previously did not apply to data controller to data processor transfers outside of the European Union. Now, however, the ULD has taken the position that Section 11 does apply to transfers of personal data outside of the European Union. The result is that, according to the ULD, reliance solely on the EU standard data transfer clauses (one of the more common means for accomplishing a compliant datatransfer) for data controller to data processor transfers in a Cloud Computing engagement is not enough to satisfy German data privacy laws. In addition to the standard clauses, data controllers will also have to comply with Section 11 requirements of the BDSG. Regardless of whether the Cloud Computing provider is located inside or outside of the European Union, the ULD demands that companies using Cloud Computing services must take adequate measures to safeguard the,integrity and security of the personal data processed. For example, companies must include contractual provisions with Cloud Computing service providers in accordance with the criteria for data controller/data processor relationships, (Auftragsdatenverarbeitung) set forth in Section 11 BDSG regardless of the location of the Cloud Computing provider or the services. In addition, according to the ULD, companies or qualified external third parties must exert regular control over whether Cloud Computing providers observe the restrictions of the BDSG. The control must cover the processor s technical and organizational measures used to protect the data. Neither the BDSG nor the data protection authorities provide any extensive guidance on what regular control means, or how it will be interpreted. The ULD has suggested that companies can do this in at least two ways: they can obtain expert advice, in the form of audits or certificates provided by external experts, that the serviceprovider observes the legal restrictions; or they can obtain a binding guarantee declaration by the service provider in which the service provider provides a comprehensive commitment to obeying the obligations imposed by the law. 2 Legal Update

3 regelmäßige Audits durchführen, ob Cloud Computing Service-Anbieter die Anforderungen des BDSG einhalten. Diese regelmäßigen Audits beinhalten auch die Kontrolle der technischen und organisatorischen Maßnahmen, die der Auftragnehmer zum Schutz der Daten implementieren muss. Weder im BDSG noch in Stellungnahmen der Datenschutz-Aufsichtsbehörden findet man Hilfestellungen zu der Frage, was unter dem Begriff regelmäßige Kontrollen zu verstehen ist und in welchem Ausmaß diese verlangt werden. Das ULD sieht zwei Möglichkeiten vor, wie Unternehmen ihrer Kontrollpflicht nachkommen können: erstens die verbindliche Zusage des Auftragnehmers in Form einer umfassenden Selbstbindung einholen und zweitens die Kontrolle, ob diese Pflichten beachtet werden, an eine unabhängige und kompetente Stelle zu übertragen. Die externe Kontrolle kann durch das Einholen von Audits oder Zertifizierungen erfolgen. Datenübermittlungen ins EU Ausland Neben dem vom ULD ausdrücklich verlangten Erfordernis, dass für Cloud Computing-Umgebungen unter Einbeziehung außereuropäischer Länder grundsätzlich 11 BDSG erfüllt sein muss, verlangt das ULD eines der zugelassenen Instrumente, die den Datentransfer in Länder außerhalb Europas rechtfertigen. Eine der in der Praxis am häufigsten genutzten Methoden ist die Verwendung der Standardvertragsklauseln, insbesondere die für die Auftragsdatenverarbeitung, welche von der EU erlassen wurden. Auch das eigens für eine zulässige Datenübermittlung in die USA geschaffene Safe Harbour-Agreement stellte bis dato eine ausreichende Rechtfertigungsgrundlage für einen Datentransfer in die USA dar. Jedoch hat der Düsseldorfer Kreis, das Gremium der Vertreter der staatlichen Datenschutz-Aufsichtsbehörden, erst kürzlich erklärt, die Safe Harbour-Zertifikationen von US-Unternehmen nicht mehr als ausreichend ansehen zu wollen, um auf dieser Basis Daten in die USA zu übermitteln. Vielmehr müssten Datenübermittler strenge Regeln beachten (vgl. zu den verschärften Anforderungen an das Übermitteln von Daten an Safe Harbour zertifizierte Empfänger: p?id=9156&nid=6). Data Transfer to Countries Outside the European Union When personal data is transferred outside of the European Union in connection with the Cloud Computing services, in addition to complying with Section 11 of the BDSG, the transfer must be accomplished by one of the permitted means. One widely used method is to employ the EU-approved standard clauses for transfer of personal data. Until recently, the Safe Harbor Agreement was also a permissible means of accomplishing personal data transfers from the European Union to the United States. However, German data protection authorities recently announced that they no longer regard Safe-Harbor certifications of US companies as a stand-alone basis for fulfilling German data privacy standards. (For more information about the stricter requirements set out for German companies regarding the Safe Harbor certification, see icle.asp?id=9156&nid=6.) m ay e r b r ow n 3

4 In seinem Papier benennt das ULD einige Beispiele, wie Cloud Computing-Umgebungen mit dem BDSG und den Anforderungen an Übermittlungen in das EU-Ausland in Einklang zu bringen sind. Dabei ist zu beachten, dass das ULD erfordert, dass in sämtlichen Situationen die Anforderungen nach 11 BDSG erfüllt sein müssen. Manche der Vorschläge sind jedoch kritisch zu bewerten, da sie nur entfernt auf die tatsächlichen Gepflogenheiten und die Art und Weise von Cloud Computing-Angeboten eingehen. 1. Möglichkeit der räumlichen Beschränkung Der Cloud Computing-Anbieter kann den Nutzern die Möglichkeit einräumen, eine begrenzte Cloud zu nutzen und die Datenverarbeitung nur in Ländern innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) bzw. der EU durchzuführen. 2. Angemessenheit des Datenschutzniveaus durch die EU-Kommission Cloud Computing kann so angeboten werden, dass es nur in solche Länder hineinreicht, in denen die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau nach 4b Abs. 2 S. 3 BDSG festgestellt hat. 3. EU-Standardvertragsklauseln und zusätzliche Maßnahmen Ein Unternehmen, das Cloud Computing Services nutzt, kann mithin datenschutzrechtskonform handeln, indem es die EU-Standardvertragsklauseln anwendet und zusätzlich die Anforderungen von 11 BDSG erfüllt. Wie zuvor erwähnt, wurden in Übereinstimmung mit der Praxis der Aufsichtsbehörden die EU-Standardvertragsklauseln für die Auftragsdatenverarbeitung bisher als ausreichend erachtet, um Daten zulässig in Länder außerhalb der EU zu übermitteln. Die Sicht des ULD ist jedoch durchaus kritisch zu würdigen. Die Systematik des BDSG zeigt, dass die Anforderungen an eine Auftragsdatenverarbeitung nach 11 BDSG auf Datenverarbeiter innerhalb der EU anzuwenden sind und nicht auf die Weitergabe von Daten an Datenverarbeiter außerhalb der EU. Die enge vertragliche Anbindung des Auftragnehmers an den Auftraggeber, wie in 11 BDSG verlangt, ist der Grund für die Privilegierung nach 11 BDSG. In der Praxis wird diese Privilegierung oftmals genutzt, denn eine Weitergabe von Daten innerhalb einer Auftragsdatenverarbeitung bedeutet keine Übermittlung, die ihrerseits durch The ULD gave examples of situations in which Cloud Computing arrangements could satisfy the German data protection and transfer laws. Please note that the ULD requires that the requirements of Section 11 of the BDSG are also to be satisfied in these arrangements. Some of the examples, however, bear little resemblance to actual business practices and Cloud Computing service offerings. 1. Option of territorial restriction A Cloud Computing provider may offer its customers the option to restrict data processing to countries which are part of the European Economic Area (EEA) or the European Union. 2. Adequate level of protection pursuant to the EU Commission Cloud Computing services may be provided in and from any jurisdiction for which the EU Commission has deemed to have an adequate level of protection pursuant to Sec. 4b Subsec. 2 Sent. 3 BDSG. 3. Standard Contractual Clauses plus additional measures The company using the Cloud Computing services may comply via (i) use of standard contractual clauses and (ii) satisfaction of the requirements of Section 11 of the BDSG. As mentioned above, use of the standard clauses was thought to be sufficient to accomplish a compliant data transfer. There are questions regarding the ULD s view and application of Section 11 of the BDSG to data transfers outside of the European Union. Previously, Section 11 was thought to apply to data processing within the European Union, and not to transfers of personal data for processing outside of the European Union. The ULD s application of Section 11 to data processing outside of the European Union extends the prior reach of Section 11. Despite these questions, other German state data protection authorities are likely to share the ULD s view and enforce these requirements. 4 Legal Update

5 gesetzliche Erlaubnistatbestände des BDSG gerechtfertigt sein muss. Diese strengen Anforderungen, welche die Privilierung im deutschen und europäischen Raum begründen, möchte das ULD nun auch auf Sachverhalte außerhalb Europas anwenden. Sitzt ein Auftragnehmer jedoch im EU Ausland, so sieht das BDSG diesen gemäß 3 Abs. 8 Satz 3 BDSG als Dritten an, der nicht von der Priviligierung erfasst wäre. Das ULD wendet mithin diese strengen Voraussetzungen über den eigentlichen Anwendungsbereich von 11 BDSG hinaus an. Es ist zu erwarten, dass die anderen Datenschutz-Aufsichtsbehörden in Deutschland dieser Ansicht folgen und sie genauso durchsetzen werden. 4. Anwendbarkeit von BCRs Obwohl Binding Corporate Rules (BCR) ursprünglich für die Datenverarbeitung in internationalen Konzernen entworfen wurden, hat das ULD nun vorgeschlagen, BCRs als Instrument zu verwenden, um auch nicht im Konzern miteinander verbundene Auftragnehmer den BCRs zu unterwerfen. Andere Aufsichtsbehörden haben diese Ansicht jedoch noch nicht aufgegriffen bzw. bestätigt, so dass abzuwarten bleibt, ob sich deren Anwendung auf Unternehmen durchsetzt, die in keinem gemeinsamen Unternehmensverbund stehen. Konsequenzen für in Deutschland tätige Unternehmen Unternehmen sind gut beraten, ihre bestehenden Cloud Computing-Umgebungen oder andere Outsourcing-Strukturen, die personenbezogene Daten aus Deutschland beinhalten, auf die erforderliche Vereinbarkeit mit dem Datenschutzgesetz zu überprüfen. Unternehmen, die planen, Cloud Computing- Umgebungen für sich zu nutzen, sollten sich vergewissern, dass Cloud Computing-Umgebungen, Verträge und Kontrollmaßnahmen so ausgestaltet sind, dass sie den neuen Anforderungen, die durch das ULD aufgestellt wurden, entsprechen. Angesichts des enormen Anstiegs der Cloud Computing-Nutzung ist zu erwarten, dass auch andere EU-Datenschutz- Aufsichtsbehörden Stellungnahmen und Arbeitshilfen zu Datenschutz und Cloud Computing abgeben werden. 4. Question of application of binding corporate rules Though Binding Corporate Rules (BCR) have previously applied to intercompany and multinational affiliated company transfers of personal data, the ULD has suggested that BCR might be adapted to cover non-affiliated processors. This view is not yet officially approved by the EU Article 29 Working Group (the EU advisory body that coordinates data protection activities among the EU member states), and its application and use for transfers to thirdparty processors, including Cloud Computing providers, remains to be seen. What Your Company Should Do If you have existing Cloud Computing service arrangements, or other outsourcing arrangements involving personal data from Germany, you should review these arrangements with counsel to ensure that they continue to meet the requirements of the German data protection authorities. If you are considering entering into a Cloud Computing service arrangement involving personal data from Germany, you should review the ULD requirements with German lawyers to ensure that you structure the arrangement, contracts and control measures in a manner that satisfies the new and changed requirements under German data protection laws. You should also monitor the developments both in Germany and other EU countries. As the use of Cloud Computing increases, other EU data protection authorities are certain to provide their opinions and guidance on personal data protection and Cloud Computing. m ay e r b r ow n 5

6 Bisherige und zukünftige Entwicklung des Datenschutzes in Deutschland Das Themenpapier des ULD zeigt erneut, wie wichtig die Beachtung des Datenschutzrechts allgemein und die Verfolgung neuer Entwicklungen im Besonderen sind. Die Stellungsnahme des ULD ist nur eine der vielen neueren Entwicklungen im Datenschutzrecht. Diese erfolgten als Reaktion auf zahlreiche Datenschutzverletzungen größerer Unternehmen. Erst kürzlich hat z. B. der Düsseldorfer Kreis strengere Anforderungen für solche Unternehmen aufgestellt, die personenbezogene Daten zu Safe Harbour zertifizierten Empfängern in die USA übermitteln (vgl. oben). Auch sind derzeit die Vorschriften über den Arbeitnehmerdatenschutz Gegenstand eines Gesetzgebungsverfahrens. Grundsätzlich hat sich die Bedeutung des Datenschutzes als einer der Hauptbestandteile von Unternehmens-Compliance in den letzten Jahren erheblich vergrößert und es kann nur vermutet werden, dass sich diese Entwicklung weiter verstärkt. Unternehmen in Deutschland sind deshalb gefordert, verstärkt ihre Datenschutzstruktur anhand der Neuerungen zu überprüfen und ihre Datenschutz-Compliance- Programme daraufhin auszurichten. Other Related Data Protection Developments in Germany The ULD white paper is only one of several recent developments in personal data protection. There have been several scandals involving large German companies disregarding binding BDSG provisions. Recently, the joint coordination committee, in which all German data protection authorities align their regulatory actions (the so-called Düsseldorfer Kreis), passed strict control requirements for companies transferring personal data to Safe Harbor-certified data recipients in the United States. In addition, the German government is currently preparing new legislation regarding employee data protection. Generally, the importance of data privacy as one major part of corporate compliance in Germany has increased substantially during the last few years and it can safely be assumed that this trend will continue. As a consequence, companies operating in Germany need to stay current with these developments, and review their data privacy compliance programs. Sollten Sie zu dieser Publikation noch mehr Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an einen der folgenden Ansprechpartner: If you have any questions or require specific advice on any matter discussed in this publication, please contact one of the lawyers listed below: Tim Wybitul T: Dr. Andrea Patzak T: Dr. Guido Zeppenfeld T: Legal Update

7 Mayer Brown is a leading global law firm with approximately 1,000 lawyers in the Americas, 300 in Asia and 450 in Europe. We serve many of the world s largest companies, including a significant proportion of the Fortune 100, FTSE 100, DAX and Hang Seng Index companies and more than half of the world s largest investment banks. We provide legal services in areas such as Supreme Court and appellate; litigation; corporate and securities; finance; real estate; tax; intellectual property; government and global trade; restructuring, bankruptcy and insolvency; and environmental. OFFICE LOCATIONS AMERICAS: Charlotte, Chicago, Houston, Los Angeles, New York, Palo Alto, Rio de Janeiro, São Paulo, Washington ASIA: Bangkok, Beijing, Guangzhou, Hanoi, Ho Chi Minh City, Hong Kong, Shanghai EUROPE: Berlin, Brussels, Cologne, Frankfurt, London, Paris ALLIANCE LAW FIRMS Spain (Ramón & Cajal); Italy and Eastern Europe (Tonucci & Partners) Please visit our website for comprehensive contact information for all Mayer Brown offices. This Mayer Brown LLP publication provides information and comments on legal issues and developments of interest to our clients and friends. The foregoing is not a comprehensive treatment of the subject matter covered and is not intended to provide legal advice. Readers should seek specific legal advice before taking any action with respect to the matters discussed herein. Copyright Mayer Brown LLP, Mayer Brown International LLP, Mayer Brown JSM and/or Tauil & Chequer Advogados, a Brazilian law partnership with which Mayer Brown is associated. All rights reserved. Mayer Brown LLP is a limited liability partnership established under the laws of the State of Illinois, U.S.A

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

Cloud Computing und Datenschutz

Cloud Computing und Datenschutz Cloud Computing und Datenschutz Kurzvortrag CeBIT 2012 Christopher Beindorff Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Beindorff & Ipland Rechtsanwälte Rubensstraße 3-30177 Hannover Tel: 0511-6468098 Fax:

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Auslagerung nach 36 KAGB

Auslagerung nach 36 KAGB Legal Update Juli 2013 Auslagerung nach 36 KAGB Von zentraler Bedeutung für die Konzeption von Investmentvermögen nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, die bei

Mehr

Datenschutz im Outsourcing Dr. Martin Munz, LL.M. (Univ. of Illinois)

Datenschutz im Outsourcing Dr. Martin Munz, LL.M. (Univ. of Illinois) Arbeitskreis Risko + Recht 2012 Datenschutz im Outsourcing 2012 Dr. Martin Munz, LL.M. (Univ. of Illinois) Outsourcing-Datenschutz rechtl. Grundsätze Grundsatz I: Datenschutz ist ein Menschenrecht und

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829)

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829) Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin Gerd Müller Gatermann Unterabteilungsleiter IV B POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Zentraler Kreditausschuss

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess SVV Präsentation 4. April 2013

www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess SVV Präsentation 4. April 2013 www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess Präsentation 4. Agenda 1. Einführung 2. FATCA-Hauptaufgaben 3. Versicherer in der Schweiz und FATCA 4. Implementierungsaspekte

Mehr

Compliance und neue Technologien

Compliance und neue Technologien Compliance und neue Technologien Urs Fischer, dipl. WP, CRISC, CISA Fischer IT GRC Beratung und Schulung Heiter bis bewölkt! Wohin steuert die Technologie Just What Is Cloud Computing? Rolle des CIO ändert!

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Matthias Beyer-Grandisch, Presales Senior Specialist, SAP Mai, 2015 Public DEMO Die Demo zeigt unter Verwendung von HANA Live

Mehr

Heiter bis wolkig Datenschutz und die Cloud

Heiter bis wolkig Datenschutz und die Cloud Heiter bis wolkig Datenschutz und die Cloud Inhaltsüberblick 1) Kurzvorstellung Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein 2) TClouds Datenschutz in Forschung und Entwicklung 3) Cloud

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff

Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Turbulente Zeiten wohin steuert die Wirtschaft? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff Baden, 18. November 2014 Welt: BIP Wachstumsraten Industrienationen und BRIC-Staaten im Vergleich Seite 2 Welt: BIP Wachstumsraten

Mehr

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 A Business Platform for The 21 st Century Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 Industry 4.0 is not about a networked company It is about a networked economy 2 Lotsize

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa

Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Brüssel/Berlin Elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für Europa Wir wären dann soweit --- oder? Thomas Walloschke Director EMEIA Security Technology Office eidas REGULATION No 910/2014 0 eidas

Mehr

Level 2 German, 2015

Level 2 German, 2015 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2015 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 2.00 p.m. Friday 4 December 2015 Credits: Five

Mehr

ARGE DATEN - Österreichische Gesellschaft für Datenschutz A-1160 Wien, Redtenbachergasse 20

ARGE DATEN - Österreichische Gesellschaft für Datenschutz A-1160 Wien, Redtenbachergasse 20 ARGE DATEN - Österreichische Gesellschaft für Datenschutz A-1160 Wien, Redtenbachergasse 20 Tel.: +43 1 53 20 944 Fax.: +43 1 53 20 974 Mail Verein: info@argedaten.at Mail persönlich: hans.zeger@argedaten.at

Mehr

Die neuen Regelungen zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung

Die neuen Regelungen zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung Die neuen Regelungen zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung nehmen Aufsichtsratsmitglieder stärker als bisher in die Pflicht. Das Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung Das Gesetz zur Angemessenheit

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg. Senior Associate - Bird & Bird LLP

Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg. Senior Associate - Bird & Bird LLP Update Medien & Kommunikation 2013 Big Data Social CRM, Targeting & Co. Verena Grentzenberg Senior Associate - Bird & Bird LLP Big Data und der Datenschutz Big Data Besonders große und unstrukturierte

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

UNSAFE HARBOR: DATENVERARBEITUNG VON ONLINE-SHOPS NACH DEM EUGH-URTEIL

UNSAFE HARBOR: DATENVERARBEITUNG VON ONLINE-SHOPS NACH DEM EUGH-URTEIL UNSAFE HARBOR: DATENVERARBEITUNG VON ONLINE-SHOPS NACH DEM EUGH-URTEIL Dr. Martin Schirmbacher HÄRTING Rechtsanwälte Daniel Schätzle HÄRTING Rechtsanwälte Unsafe Harbor: Datenverarbeitung nach dem EuGH-Urteil

Mehr

Level 1 German, 2016

Level 1 German, 2016 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2016 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Wednesday 23 November 2016 Credits: Five Achievement

Mehr

Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? www.datenschutzzentrum.de. Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud

Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? www.datenschutzzentrum.de. Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? Was ist Cloud Computing? Geltung des BDSG für Cloud Computing Inhaltsüberblick Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud Auftragsdatenverarbeitung

Mehr

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Datenschutzerklärung Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung... 4 Datenverarbeitung auf dieser Internetseite... 4 Cookies... 4 Newsletter... 4 Auskunftsrecht...

Mehr

Übergangsregelungen nach dem KAGB

Übergangsregelungen nach dem KAGB Legal Update Juni 2013 Übergangsregelungen nach dem KAGB Das KAGB tritt zum 22. Juli 2013 in Kraft. Aufgrund der damit verbundenen erheblichen Änderungen kommt es zu zahlreichen Übergangs- und Bestandsschutzvorschriften,

Mehr

Rechtliche Anforderungen an Cloud Computing in der Verwaltung

Rechtliche Anforderungen an Cloud Computing in der Verwaltung Rechtliche Anforderungen an Cloud Computing in der Verwaltung Dr. Sönke E. Schulz Geschäftsführender wissenschaftlicher Mitarbeiter 19. Berliner Anwenderforum egovernment 19./20. Februar 2013 Bundespresseamt,

Mehr

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc SCHENCK TECHNOLOGIE- UND INDUSTRIEPARK GMBH (TIP) is a company, which is independent of GoIndustry DoveBid and provides the following services: 1. Preparation of export documents. Invoice showing invoiced

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

Geschäftsmodelle im Asset Management Was sind die Erfolgsfaktoren?

Geschäftsmodelle im Asset Management Was sind die Erfolgsfaktoren? Geschäftsmodelle im Asset Management Was sind die Erfolgsfaktoren?. November 0 Interne und externe Vier Schlüsseltrends beeinflussen die Wahl des Geschäftsmodells. Der zunehmende Fokus auf das Preis-/Leistungsverhältnis

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"...

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on det... The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"... Knudsen, Finn; Mumford, David pp. 19-55 Terms and Conditions The Göttingen State and University Library provides access

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View

How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View How to develop and improve the functioning of the audit committee The Auditor s View May 22, 2013 Helmut Kerschbaumer KPMG Austria Audit Committees in Austria Introduced in 2008, applied since 2009 Audit

Mehr

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 德 国 豪 金 律 师 事 务 所 China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 China Desk 2 Inhaltsverzeichnis Die Kanzlei und der China Desk Für deutsche/europäische Mandanten Für chinesische Klienten Ansprechpartner

Mehr

Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes

Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes Headline Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes Wie funktioniert das Kühlsystem? Das Grundprinzip ist einfach: 1/3 der im Motor erzeugten Energie wird in Form von Wärme vom Kühlmittelgemisch zum

Mehr

ALL1688PC. Benutzerhandbuch. Passiver Powerline Verbindung (Home Plug Gerät) Phasenkoppler (Hutschienen Version)

ALL1688PC. Benutzerhandbuch. Passiver Powerline Verbindung (Home Plug Gerät) Phasenkoppler (Hutschienen Version) ALL1688PC Passiver Powerline Verbindung (Home Plug Gerät) Phasenkoppler (Hutschienen Version) Benutzerhandbuch Legal Notice 2011 All rights reserved. No part of this document may be reproduced, republished,

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN DOWNLOAD EBOOK : EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 029 Grammatik 1. The pronoun "es" (review) "es" is a pronoun that usually substitutes a neuter noun. Example: Ist das Bett zu hart? - Nein, es ist nicht zu hart. (es = it das Bett = the bed) But:

Mehr

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL FRIEDRICH VOGEL READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD HUMANGENETIK

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten?

Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Cloud Computing: IT-Sicherheit und Datenschutzrecht - Lassen sich Verträge zum Cloud Computing datenschutzkonform und rechtssicher gestalten? Rechtsanwalt Dr. Oliver Hornung Rechtsanwalt Dr. Matthias Nordmann

Mehr

Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden!

Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden! Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden! Ein entscheidender Schritt zum Erfolg auf internationalen Märkten ist ein verlässlicher Partner vor Ort, der den Zielmarkt gut kennt. Im Auftrag der Europäischen

Mehr

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 This diary has several aims: To show evidence of your independent work by using an electronic Portfolio (i.e. the Mahara e-portfolio) To motivate you to work regularly

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen

Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen Herausforderung Datenschutz in einem global agierenden Unternehmen Fabrizio Lelli Data Protection Officer / lic. iur. Datenschutz-Forum Schweiz, Basel, 7. November 2006 Die nachfolgende Präsentation stellt

Mehr

Alexander Jung, Managing Consultant / legitimis GmbH

Alexander Jung, Managing Consultant / legitimis GmbH Alexander Jung, Managing Consultant / legitimis GmbH Strategische Managementberatung mit Schwerpunkt Datenschutz International operierende Strategie- und Managementberatung mit den Schwerpunkten Datenschutz,

Mehr

Penal:es for viola:ons of labor legisla:on presumed by Labor Code

Penal:es for viola:ons of labor legisla:on presumed by Labor Code HWC, Buchhaltung Ukraine, Buchführung Ukraine, Outsourcing Buchhaltung, Outsourcing Buchführung, Outsourcing Ukraine, Buchhaltung, Buchführung, Accounting, Payroll, Accounting Ukraine, Payroll Ukraine,

Mehr

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy Elmar Hassler, Business Transformation Service, SAP Österreich GmbH Public SAP IT Summit 2015, 21. & 22. April, Salzburg

Mehr

EuGH erklärt Datentransfer in die USA für illegal 6. Oktober. Rechtsanwalt Arnd Böken

EuGH erklärt Datentransfer in die USA für illegal 6. Oktober. Rechtsanwalt Arnd Böken EuGH erklärt Datentransfer in die USA für illegal 6. Oktober Rechtsanwalt Arnd Böken EuGH erklärt Datentransfer in die USA für illegal Am 6. Oktober 2015 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden,

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Introduction to SAP HANA. Christoforos Verras SAP Hellas, Cyprus & Malta July 21, 2015

Introduction to SAP HANA. Christoforos Verras SAP Hellas, Cyprus & Malta July 21, 2015 Introduction to SAP HANA Christoforos Verras SAP Hellas, Cyprus & Malta July 21, 2015 an image h it w ly n o e d li s e Use this titl Agenda SAP HANA Platform SAP HANA Architecture Development Options

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-SEOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE

LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN ERINNERN, WAS WIRKLICH WICHTIG IST (GERMAN EDITION) BY BRONNIE WARE DOWNLOAD EBOOK : LEBEN OHNE REUE: 52 IMPULSE, DIE UNS DARAN EDITION) BY BRONNIE WARE PDF Click

Mehr

Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz?

Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz? Amerika läuft Europa läuft hinterher... Und die Schweiz? Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff 16. Januar 2015, Stadttheater Schaffhausen EURCHF Aktueller Wechselkurs und Bewertung gemäss PPP Realwirtschaft:

Mehr

Concept for the development of an ecological network in Germany. Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht

Concept for the development of an ecological network in Germany. Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Concept for the development of an ecological network in Germany Dr. Rüdiger Burkhardt Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Topics German Federal Conservation Act Guidelines for the

Mehr

Vertrieb nach dem KAGB

Vertrieb nach dem KAGB Legal Update Juli 2013 Vertrieb nach dem KAGB Der Vertrieb von Investmentvermögen setzt die vorherige Anzeige der Vertriebsabsicht bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder einer

Mehr

In my role as President of the parents association A.P.E.G. of the German section I am now turning to you (i.e. to CERN) with a request for support.

In my role as President of the parents association A.P.E.G. of the German section I am now turning to you (i.e. to CERN) with a request for support. Von: Kathrin Clicque An: rolf.heuer@cern.ch CC: friedemann.eder@cern.ch Datum: 9/24/2013 1:59 Betreff: primary schooling of the international sections Anlagen: 2013-09-18_APEG_lettre sous-préfet Gex.pdf;

Mehr

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information)

GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) GIPS-TAG 2015 Supplemental Information (Ergänzende Information) Herbert Jobelius DPG Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios mbh Supplemental Information 1. Supplemental Information

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Datenverwendung und Datenweitergabe - was ist noch legal?

Datenverwendung und Datenweitergabe - was ist noch legal? RA Andreas Jaspers Geschäftsführer der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung (GDD) e.v. Pariser Str. 37 53117 Bonn Tel.: 0228-694313 Fax: 0228-695638 E-Mail: jaspers@gdd.de Die GDD e.v. Die GDD

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit rechtliche Aspekte. 13. OSL-Technologietage 24. September 2015 PENTAHOTEL Berlin-Köpenick

Datenschutz und Datensicherheit rechtliche Aspekte. 13. OSL-Technologietage 24. September 2015 PENTAHOTEL Berlin-Köpenick Datenschutz und Datensicherheit rechtliche Aspekte 13. OSL-Technologietage 24. September 2015 PENTAHOTEL Berlin-Köpenick Überblick Grundlagen Datenschutz Grundlagen Datensicherheit Clouds In EU/EWR In

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Cloud Computing und Datenschutz

Cloud Computing und Datenschutz Cloud Computing und Datenschutz 2. April 2011 Dr. Fabian Niemann Bird & Bird LLP, Frankfurt a.m. Datenschutzbehörden und die Wolke Werden Stellen außerhalb der Europäischen Union mit einbezogen, so sind

Mehr

IT-Outsourcing aus der Perspektive einer bdsb. Bettina Robrecht Datenschutzbeauftragte 17. März 2012

IT-Outsourcing aus der Perspektive einer bdsb. Bettina Robrecht Datenschutzbeauftragte 17. März 2012 IT-Outsourcing aus der Perspektive einer bdsb Bettina Robrecht Datenschutzbeauftragte 17. März 2012 Agenda I. Überblick: Definitionen und anwendbares Recht II. Outsourcing innerhalb der EU/EWR III. Outsourcing

Mehr

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Leadership in komplexen Projekten SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Kurzvorstellung Armin Singler Principal Project Manager Profil: Armin Singler arbeitet seit 16 Jahren im SAP-Umfeld.

Mehr