Cloud Computing. Peter Winzer* Vortrag im Rahmen der Veranstaltung IT aus der Steckdose der WiTCOM GmbH und der Carpe diem GmbH.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Cloud Computing. Peter Winzer* Vortrag im Rahmen der Veranstaltung IT aus der Steckdose der WiTCOM GmbH und der Carpe diem GmbH."

Transkript

1 Cloud Computing Peter Winzer* Vortrag im Rahmen der Veranstaltung IT aus der Steckdose der WiTCOM GmbH und der Carpe diem GmbH Wiesbaden 3. September 2010 *, Dipl.-Wirtsch.-Ing., Professor für Medien-/Telekommunikationswirtschaft & Controlling, Hochschule RheinMain, Studiengang Media Management, Unter den Eichen 5, Wiesbaden, Tel. 0611/ , Mail: Gesellschafter DIALOG CONSULT GmbH, Bismarckstr. 142, Duisburg, Tel. 0203/ , Mobil: 0177/ September 2010

2 Gliederung Vorspann: Akzeptanz von Innovationen I. Cloud Computing Definition Anwendungen/Beispiele II. Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch technisch-wirtschaftlich III. Fazit & Ausblick 2 3. September 2010

3 Kurzvorstellung geb. in Heidelberg Peter Winzer Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe Procter & Gamble: Verschiedene Fach- und Führungsfunktionen im Bereich Finanzen, Controlling und Wettbewerbsanalyse Assistent/Dozent an der Universität Duisburg; Promotion zum Dr. rer. oec. Seit 1996 DIALOG CONSULT GmbH (seit 1999 Gesellschafter): Leitung einer Vielzahl von Beratungsprojekten mit Schwerpunkt TIMES-Märkte Dozent International School of Management (ISM) Dortmund und der Business and Information Technology School (BiTS) Iserlohn 2001/2002 Rufe auf Professuren am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der FH Mannheim, am Fachbereich Wirtschaftsinformatik der FH Karlsruhe sowie am Fachbereich Medienwirtschaft der FH Wiesbaden Seit 2003 Professor für Betriebswirtschaftslehre (Medien-/Telekommunikationswirtschaft und Controlling) im Bereich Media Management an der Hochschule RheinMain (ehemals FH Wiesbaden) Hochschule Rhein Main Gegründet 1971 als Fachhochschule Wiesbaden (Umbenennung Sept. 2009) Standorte in Wiesbaden, Rüsselsheim und Geisenheim Ca Studierende in 46 Studiengängen an 6 Fachbereichen Ca. 600 Beschäftigte davon ca. 1/3 ProfessorInnen DIALOG CONSULT Gegründet 1996 / Hauptsitz Duisburg Strategische betriebswirtschaftliche-management-beratung mit Branchenschwerpunkt TIMES Telekommunikation, Information, Medien, Eletronik, Sicherheit) Tätigkeit in über 100 Beratungsmandaten für ca. 50 führende TIMES-Unternehmen Z.B.: Seit über 10 Jahren jährlich publiziertetelekommunikationsmarktstudie (gemeinsam mit dem VATM) 3. Mobile Media Forum 2010 Fachtagung mit renomierten Branchenexperten am 21. Oktober 2010 in Wiesbaden an der Hochschule RheinMain Schwerpunkt: Geschäftsmodelle für Verlage im Bereich von Mobile Media bilden (z.b. iphone-applikationen von Zeitungsverlagen, neue Vermarktungskonzepte für ipad etc. oder E-Book- Reader) Sponsor: WiTCOM GmbH Early Bird-Konditionen bis September 2010

4 Akzeptanz Akzeptanz von von Innovationen Innovationen 4 3. September 2010

5 Akzeptanz von Innovationen... Ausgewählte Zitate zum Thema Cloud Computing Wie war das mit der Datenspeicherung? Sie können ja gerne alle Ihre Daten bei Google unterbringen, ich habe meine lieber auf einem Datenträger zu Hause Nun, wenn ich mich in größeren Organisationen bzw. Unternehmen umschaue... überall VMWare, OpenVZ, Xen -Cluster im Einsatz. Cloud Computing ist Scheiße... ein durchschnittlicher Anwender kann doch nicht alle Schlüssel abgeben und alle Hosen runterlassen Ganz abgesehen von Firmen Im IT-Geschäft sinken die Margen. Anbieter suchen fieberhaft nach irgendwelchen Geschäftsmodellen, um dem Wettbewerb im gereiften Markt zu entkommen. Beim Cloud Computing nun werden Scheinprobleme gelöst und dafür echte Nachteile in Kauf genommen, typisch für Anbieter, die nicht vom Kunden her denken. Quelle: Reti September 2010

6 Akzeptanz von Innovationen... Akzeptanz von Innovationen in der Historie Erstmals 1927 erscheint in einem Katalog der Firma Junghans eine Armbanduhr In Fachkreisen beurteilt man es als "Modenarrheit, die Uhr an der unruhigsten und den größten Temperaturschwankungen ausgesetzten Körperstelle zu tragen" Die Experten prophezeien, dass die Armbanduhr nur eine kurzfristige Modeerscheinung sei Als Thomas Stephenson die Lokomotive erfand, "bewiesen" spitzfindige Mathematiker, dass auf glatten Schienen niemals ein Zug eine Last ziehen könne, weil die Räder durchdrehen würden Quelle: Schreiber September 2010

7 I. I. Cloud Cloud Computing Computing Definition Definition Anwendungen/Beispiele 7 3. September 2010

8 Cloud Computing Definition... Definition Cloud Computing Langversion Sammelbegriff für Technologietrends, welche die Art und Weise der Rechnerbenutzung stark verändert haben und weiterhin verändern werden Zunehmende Verlagerung von Diensten auf entfernte, zentralisierte, virtualisierte Rechner Zugriff auf die ausgelagerten Dienste über das Internet Häufig synonym verwendete Begriffe: Software as a Service, Infrastructure as a Service Art und Weise der Datenverarbeitung (Computing) unter Nutzung des Internet (Cloud) Aufbau auf anpassungsfähigen, virtuellen, hochskalierbaren Infrastrukturen, die gewünschte Ressourcen/Dienste anbieten, I.d.R. bereitgestellt durch externe Dienstleister mit großen, über die Welt verteilten Rechenzentren Zugriff auf Ressourcen/Dienste über das Internet, Abrechnung basierend auf tatsächlichem Verbrauch ( Utility Computing ) Perspektive des Kunden: Ressourcen-/Dienstanforderung (z.b. Rechenkapazität, Speicherplatz) Verhandlung des Service Levels Benutzung der Ressourcen/Dienste Perspektive des Anbieters: Operator: Regelmäßige Wartung und Pfelge Inhaber: Festlegung von Richtlinien Architekt: Umsetzung von Richtlinien in Services Quellen: Armbrust, Grünbeck September 2010

9 Cloud Computing Definition... Definition Cloud Computing Kurzversion Cloud Computing kennzeichnet: Einen Trend, klassisches IT-Geschäft in s Internet abzuziehen Einen Trend zur Nutzung von Skaleneffekten Einen Trend zur Reduktion von IT-Kosten Einen Trend zur Standardisierung Einen Trend zur Industrialisierung von IT Einen Trend zur Virtualisierung/von Geschäftsbeziehungen und IT-Produkten Quelle: Reti September 2010

10 Cloud Computing Definition... Definition Cloud Computing durch das National Institute of Standards and Technology (NIST) Quelle: Reti September 2010

11 Cloud Computing Definition... Charakteristika von Cloud Computing Nutzerverhalten Nutzer werden Mieter Nutzer besitzen keine physische Infrastruktur für die Ausführung der Dienste Nutzer bezahlen Dienste verbrauchsabhängig ( Utility Computing), in Ausnahmen auch auf Abonnement- Basis Nutzer muß nicht vorausplanen; Ressourcen und Dienste werden genutzt, wenn sie gebraucht werden ( Illusion unendlich vorhandener Rechenkapazitäten) Belohnung konservativer Ressourcennutzung (Ressourcen werden nur so weit genutzt wie nötig) Benutzer haben Anspruch auf Erbringung durch Quality of Service/ Service Level Agreements (d.h. Festlegung der Pflichten der Anbieter/Vermieter gegenüber Nutzer) Anbieterverhalten Was bringt Anbieter dazu, Cloud Computing-Dienste anzubieten? Anbieter müssen für ihre eigenen Kerndienste (Über-)Kapazitäten als Reserve für Peak-Zeiten (tageszeit-/saisonabhängig) vorhalten (vgl. Beispiel nächste Seite) Während der Nicht-Peak-Zeiten liegen Kapazitäten brach diese können als Cloud Computing-Dienste angeboten werden Quellen: Armbrust, Grünbeck September 2010

12 Cloud Computing Definition... Beispiel für Peak-Zeiten: Anteil der Internetnutzer, die im Tagesverlauf online sind* Zahlenangaben in Prozent * Datenbasis: Onlinenutzer in Deutschland ab 14 (Zahl der befragten Personen 2005: n = 1.075, 2008: n = 1.186; 2009: n = 1.212) Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie September 2010

13 I. I. Cloud Cloud Computing Computing Definition Definition Anwendungen/Beispiele September 2010

14 Cloud Computing Anwendungen/Beispiele... Beispiele für Cloud Computing-Anwendungen bzw. -Ausprägungen X as a Service (XaaS) Software as a Service (SaaS) Softwarenutzung (Endnutzer) über Internet Kosten fallen nur im Bedarfsfall an Benutzte Version ist immer die aktuellste Version (Sicherheitsupdates etc.) Platform as a Service (PaaS) Plattformnutzung (Entwickler) über das Internet Entwicklungsumgebungen fremder Anbieter können zum Erstellen und Anbieten eigener Dienste genutzt werden Infrastructure as a Service (IaaS) Infrastrukturnutzung (Endnutzer, Entwickler, Dienstleister...) über Internet Kosten fallen nur im Bedarfsfall an, Skalierbarkeit Web as a Service Softwarenutzung (Entwickler) über Internet Funktionalitäten fremder Anbieter können mit Hilfe von APIs (Application Programming Interface) einfach in eigene Dienste integriert werden Beispiele: Google Maps Kreditkarteninstitute Managed Service Platforms Eine der ältesten Formen von Cloud Computing IT-Management über Internet Von Fremdanbietern für Kunden über das Internet vorgenommen Services Beispiele: Virenscanning für eingehende s Überwachungsdienste für Server Service Commerce Platforms Personaldienstleistung über Internet Meist Reisebuchungs- und/oder Sekretariatsdienste für Unternehmen in deren Auftrag Quellen: Grünbeck, Knorr/Gruman, Prof. Winzer Analysen September 2010

15 Cloud Computing Anwendungen/Beispiele... Beispiele für Anbieter von Cloud Computing Hardware Software Quellen: Schurig September 2010

16 Cloud Computing Anwendungen/Beispiele... Wirtschaftlichkeit von konkreten Fallbeispielen Aufgabenstellung Konvertierung von 11 Mio. Artikeln und Bildern ( ) aus den Archiven in pdf-format Klassischer Ansatz Schätzung der internen IT- Abteilung 7 Wochen Projektdauer, Dollar Hardware-Investition Cloud-Ansatz Nutzung von 100 EC2-Instanzen und MapReduce 24 Stunden US $ 300 Beispiel: New York Times Archiv Beispiel: Deutschland sucht den Superstar Aufgabenstellung Fernsehshow (6 Mio. Zuschauer) mit Abstimmung zehn Wochen lang je Woche 30 Minuten IT-Nutzung. Klassischer Ansatz/Eigene Lösung ca Euro (Hardware-Invest, Personal, Raummiete, Strom etc.) Service Provider bei ca Euro pro Monat pro Server ergeben sich Euro plus Service etc. Cloud-Ansatz Programmierung ca. 2 Tage Kosten für Traffic,CPU-Nutzung und Daten- Ablage: US $ 121 Quellen: Fraunhoffer Institut ISST, Jakob, Reti September 2010

17 II. II. Aspekte Aspekte und und Voraussetzungen Voraussetzungen von von Cloud Cloud Computing Computing September 2010

18 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing... Voraussetzungen bzw. Treiber von Cloud Computing technisch-wirtschaftlich Preisverfall für Hardware Visualisierung primär technisch Utility Computing Cloud Computing Grids/Cluster Mobile Devices PCs E-Business Funkverbindungen Rechtliche Unsicherheit Quellen: Grünbeck, Prof. Winzer Analysen. technisch-sozial Web Etc. Breitbandzugänge Internet September 2010

19 II. II. Aspekte Aspekte und und Voraussetzungen Voraussetzungen von von Cloud Cloud Computing Computing technisch technisch technisch-wirtschaftlich September 2010

20 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch... Grids/Cluster Seit ca (erste Systeme ab 1983, mit bis zu 8 Knoten im Jahr 1987) Bündelung mehrerer (eigenständiger) Rechner (Knoten) zu einer Einheit (virtueller Rechner), die sich wie ein einzelner Rechner verhält Grund: Hohe Anforderungen an Leistungsfähigkeit (hoher Rechenleistungsbedarf v.a. in der Wissenschaft) und hohe Ausfallsicherheit bei geringen Kosten Vorteile von Clustern Niedrige Kosten: Cluster sind durch die Verwendung von Standard-Hardwarekomponenten (normale PCs) kostengünstiger als Großrechner zu verwirklichen; Komponenten sind schnell und günstig wiederbeschaffbar Hohe Flexibilität: Cluster sind hochskalierbar, d.h. es können relativ einfach neue Komponenten hinzugefügt oder abgezogen werden Nachteile von Clustern Mit zunehmender Zahl der Knoten im Cluster erhöhter Administrationsaufwand Verteilung und Kontrolle von Anwendungen aufwendig, nimmt mit wachsender Clustergröße anteilig mehr Gesamtleistungsfähigkeit des Clusters in Anspruch Klassifikationen von Clustern Load Balancing Cluster High Performance Computing Cluster (HPC) High Availablity (HA) Cluster High Throughput Cluster (HTC) Cluster Quellen: Bengel/Baun/Kunze/Stucky, Grünbeck September 2010

21 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch... Cluster Großrechner Datencenter Grids/Cluster Großrechner (Mainframes) Ein Computer großer Organisationen für kritische Applikationen, typischerweise statistische Erhebungen, Warenwirtschaft, Finanztransaktionen Eine Maschine in einem Gehäuse, kein verteiltes System, keine Standardkomponenten Benötigt keine parallelisierte Software Kostenintensiv und nur bis zu einem bestimmten Punkt skalierbar Cluster Virtueller Computer aus einem Verbund vieler einzelner vernetzter Maschinen mit Standardkomponenten Benötigt parallelisierte Software Kostengünstig und nahezu beliebig skalierbar Cluster vs. Großrechner In großen Rechenzentren ( Datacenter ) werden Cluster in extremen Ausmaßen eingesetzt (z.b. Amazon, ebay, Google, Microsoft und andere) Einrichtung der Datacenter, ihr Schutz gegen Attacken und ihre Ausstattung mit skalierbarer Software-Infrastruktur war notwendig geworden durch enormes Wachstum der Unternehmen um das Jahr 2000 Große Cluster ermöglichen große Skaleneffekte (Vergünstigung durch Massenproduktion/-einkauf) Fünf- bis siebenfaches Einsparpotenzial bei Elektrizität, Netzwerkbandbreite, Betrieb, Software und Hardware Große Skaleneffekte ermöglichen Profiabilität Cluster & Datacenter Das Entstehen profitabler Datacenter wird als Schlüssel für die Entwicklung des Cloud Computing gesehen Quellen: Armbrust, Grünbeck September 2010

22 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch... Grids/Cluster Seit ca Grids Bündelung mehrerer Rechner verschiedener, unabhängiger Organisationen zu einer Einheit (virtuelle Organisation) über bestehende Netzwerkstrukturen (räumlich verteilt ) Grund: Rasanter Anstieg von Komplexität und Umfang von Daten und Berechnungen v.a. in der Wissenschaft; standortübergreifende Kooperation von Rechenzentren (E-Science) Grids sind Zusammenschlüsse von Clustern und anderen Systemen zwischen Standorten und Organisationen heterogene Zusammensetzung der Komponenten, die aber nach Außen für den Benutzer homogen wirkt (durch Middleware) Ian Foster: What is the Grid? A Three Point Checklist Heterogenität und Dezentralität: Ein Grid kann aus verschieden Ressourcen bestehen (Cluster, Großrechner, Standard-PCs, Datenspeicher, Messgeräte...), es gibt keine zentrale Instanz im Grid, die teilnehmenden Organisationen sind räumlich verteilt Standardisierung der Schnittstellen: Verwendung offener und standardisierter Protokolle, damit Authentifikation, Autorisierung, Auffinden und Anfordern von Diensten möglich ist, auf denen dann die verteilten Applikationen aufbauen Dienstgüten: Ein Grid stellt verschiedene Dienstgüten bereit, die z.b. von Antwortzeit, der Erreichbarkeit, der Sicherheit oder dem Datendurchsatz abhängen Quellen: Baun, Begin, Bengel/Baun/Kunze/Stucky, Grünbeck September 2010

23 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch... Grids vs. Clouds Grids/Cluster Grids Betriebmodus Job-Ausführung Zeitbegrenztes Programm Verarbeitung großer Datenmengen Clouds Betriebmodus Service-Angebot Kontinuierliche Dienste Verarbeitung vieler Client-Anfragen Architektur Zusammenschluss von Rechnern Heterogen Architektur Zusammenschluss von Rechnern Homogen Nutzerziele Forschung, Simulation Aufwendige Berechnungen Nutzerziele Outsourcing, Outtasking Kosteneinsparung Wartungsvereinfachung Quellen: Baun/Kunze, Grünbeck September 2010

24 II. II. Aspekte Aspekte und und Voraussetzungen Voraussetzungen von von Cloud Cloud Computing Computing technisch technisch technisch-wirtschaftlich September 2010

25 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch-wirtschaftlich... Begriffsabgrenzungen: Electronic Business, Electronic Commerce, Mobile Business E-Business Electronic Business (E-Business) Unterstützung und/oder Abwicklung aller Formen von geschäftlichen Leistungen unter Einsatz und Nutzung öffentlicher und privater Computer-Netzwerke zur Gestaltung von Transaktionen innerhalb und zwischen Organisationen sowie zwischen Organisationen und Individuen Electronic Commerce (E-Commerce) unmittelbar auf absatz- und umsatzgenerierende Interaktionen mit Kunden bezogene Teilmenge von E-Business Mobile Business (M-Business) Einsatz von über die bloße Sprachtelefonie hinausgehenden Datendiensten in öffentlichen Mobilfunknetzen und von mobilen Endgeräten zur Vorbereitung und/oder Vereinbarung und/oder Abwicklung von geschäftlichen Leistungen 1 = Electronic Business 2 = Electronic Commerce 3 = Mobile (Electronic) Business 4 = Mobile (Electronic) Commerce Quelle: Gerpott September 2010

26 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch-wirtschaftlich... Electronic Business: Umsätze E-Business Verteilung von B2B- und B2C-Umsätzen im stationären Internet in den EU15- Kernstaaten plus Norwegen und Schweiz für die Jahre 2006 und 2010 Adoptionsbarrieren bei E-Business aus Sicht europäischer TK-Unternehmen b 12,5% 100% = Mrd. Euro 87,5% 100% = Mrd. Euro 22,1% 77,9% B2C B2B Unternehmensgröße zu klein Technologie zu teuer Technologie zu komplex Mangel an Systemkompatibilität Sicherheitsbedenken a rechtliche Auflagen % 18% 35% 40% 46% 56% a) Prognosewerte Mangel an vertrauenswürdigen IT-Anbietern b) Stichprobe n = 157 TK-Unternehmen Quelle: EITO 2007, Gerpott. 31% September 2010

27 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch-wirtschaftlich... E-Business Electronic Business: Entwicklungsphasen Funktionalität/ Wertschöpfung mobilitätsbezogene Angebote spezielle ortsbezogene bzw. ortsunabhängige Transaktionsmöglichkeiten personalisierte Angebote spezielle individualisierte Transaktionsmöglichkeiten Abwicklung von Transaktionen statischer Internetauftritt dynamischer Internetauftritt spezielle individuelle Information durch Nutzung von Interaktivität Unternehmenspräsentation durch das Angebot allgemeiner Informationen Komplexität Quelle: Gerpott September 2010

28 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch-wirtschaftlich... Breitbandzugänge Direkt geschaltete Breitband-Anschlüsse in Deutschland a b c a) Hierzu zählen hauptsächlich breitbandige Kabelmodemanschlüsse und nur wenige Glasfaser- (ca. 45 Tsd. Ende 2008 und 85 Tsd. Ende 2009), Powerline- und Satelliten- Anschlüsse letztere werden nicht nur von Wettbewerbern, sondern teilweise auch von der Deutschen Telekom angeboten. b) Alternative Anschlussnetzbetreiber (ANB), die eigene Anschlussnetze (meist auf Basis von DT-Teilnehmeranschlussleitungen) betreiben. c) Von der Deutschen Telekom betriebene DSL-Anschlüsse, die von alternativen Anbietern vermarktet und betreut werden. (Schätzung) 28 Quelle: DIALOG CONSULT-/VATM-Analysen und -Prognosen 3. September 2010

29 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch-wirtschaftlich... Breitbandzugänge Verteilung der DSL-Anschlüsse nach Downstream-Bandbreite (Schätzung) September 2010 Quelle: DIALOG CONSULT-/VATM-Analysen und -Prognosen

30 Aspekte und Voraussetzungen von Cloud Computing technisch-wirtschaftlich... Volumenentwicklung Breitband-Internet-Verkehr in Deutschland Breitbandzugänge Gesamtvolumen pro Jahr Durchschnittliches Datenvolumen pro Nutzer und Monat (Schätzung) 30 Quelle: DIALOG CONSULT-/VATM-Analysen und -Prognosen 3. September 2010

31 III. III. Fazit Fazit & Ausblick Ausblick September 2010

32 Fazit & Ausblick Fazit... was bedeutet Cloud Computing? Sammelbegriff für Technologietrends ( Metatrends ), die zusammengenommen die Art und Weise der Rechnernutzung stark verändert haben und weiterhin werden Zunehmende Verlagerung von Diensten auf entfernte, zentralisierte, virtualisierte Rechner Zugriff auf die entfernten, ausgelagerten Dienste über das Internet: Cloud Computing is the sum of SaaS and Utility Computing Ein Bündel von (Web-)Services... bestehend aus Ressourcen und Dienste,n über das Netzwerk (Internet) bereitgestellt... die eine Datenverarbeitungsplattform anbieten hochskalierbar mit garantierter Dienstgüte kostengünstig mit einfachem, überall vorhandenem Zugriff Vorteile Vor- und Nachteile Pay-As-You-Use-Prinzip Flexibilität, Skalierbarkeit Kosteneinsparung Upgrades & Updates, kein Alterungsprozess omnipräsent gemeinsame Nutzung, keine Synchronisation, keine externen Medien Nachteile Sicherheit (vgl. nächste Seite) Abhängigkeit weniger Kontrolle & Logging Quellen: Armbrust, Grünbeck,Schurig September 2010

33 Fazit & Ausblick Mögliche Datenschutzprobleme der Verlagerung in das Internet: Google weiß auf welchen Webseiten du bist (Google Chrome) nach was du suchst (Google Suchmaschine) auf welche Webseiten du dich weiterklickst (Google Adsense) was in deinen Mails drin steht (Google Mail) was für Dateien du auf dem PC hast (Google Desktop) welche Freunde du hast (Google Talk) wohin du gerne reisen würdest (Google Earth) wohin du gehst/fährst (Google Maps) welche Videos du gerne siehst (YouTube) welche News dich interessieren (Google News) kennt dein Tagebuch (Blogger) dein Kaufverhalten (Google Produktsuche) wo du dich im Moment befindest (Google Latitude)... und das ist natürlich nur ein Teil von Google s Produkten... Quellen: Schurig September 2010

34 Fazit & Ausblick Prognosen Ausgewählte Prognosen Bis 2012 werden 80 Prozent der Fortune (Top) 1000-Unternehmen Cloud Computing-Dienste nutzen. 30 Prozent davon werden auf Cloud Computing-Infrastruktur entfallen. Cloud Computing wird bis zum Jahr 2015 rund die Hälfte aller neuen Enterprise IT ausmachen und rund 25 Prozent aller Geschäftsprozesse abdecken. Der Markt von SaaS wird bis 2012 einen Wert von 11 bis 37 Milliarden US- Dollar erreichen. Quellen: Gartner, Saugatuck Technology, Schurig September 2010

Cloud Computing. 7. Oktober 2010

Cloud Computing. 7. Oktober 2010 Cloud Computing. 7. Oktober 2010 Music was my first love (J. Miles). Analysten sehen Cloud Computing als Evolution bekannter Technologien. Source: Experton, May 2010 Das Internet der Zukunft wird unsere

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik Cloud Computing Gliederung Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik 2 Bisher Programme und Daten sind lokal beim Anwender

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere

Informatikdienste Virtualisierung im Datacenter mit VMware vsphere Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Virtual Center Virtualisierung im Datacenter mit ware vsphere Luzian Scherrer, ID-IS-SYS1 Cloud SaaS otion DRS ware otion Fault

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Prototypvortrag. Exploiting Cloud and Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provisioning. Projektseminar WS 2009/10

Prototypvortrag. Exploiting Cloud and Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provisioning. Projektseminar WS 2009/10 Prototypvortrag Exploiting Cloud and Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provisioning Projektseminar WS 2009/10 Eugen Fot, Sebastian Kenter, Michael Surmann AG Parallele

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

Managed Cloud Services. Christian Affolter Managed Cloud Services 11. Mai 2012

Managed Cloud Services. Christian Affolter Managed Cloud Services 11. Mai 2012 Managed Cloud Services Christian Affolter Managed Cloud Services 11. Mai 2012 Übersicht Cloud Computing Eine Einführung Vor- und Nachteile von Cloud Computing Einstiegsmöglichkeiten in die Cloud SaaS /

Mehr

Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim

Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim Sven Hartlieb Cloud-Computing Seminar Hochschule Mannheim WS0910 1/23 Cloud-Computing Seminar - Vergleichende Technologien: Grid-Computing Hochschule Mannheim Sven Hartlieb Fakultät für Informatik Hochschule

Mehr

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering

Azure und die Cloud. Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat. Institut für Informatik Software & Systems Engineering Azure und die Cloud Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Simon Pigat Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Was heißt Cloud? IaaS? PaaS? SaaS? Woraus besteht

Mehr

15. TK-Marktanalyse Deutschland 2013

15. TK-Marktanalyse Deutschland 2013 Dialog Consult / VATM 15. TK-Marktanalyse Deutschland 2013 Ergebnisse einer Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. im dritten Quartal

Mehr

Cloud-Computing. 1. Definition 2. Was bietet Cloud-Computing. 3. Technische Lösungen. 4. Kritik an der Cloud. 2.1 Industrie 2.

Cloud-Computing. 1. Definition 2. Was bietet Cloud-Computing. 3. Technische Lösungen. 4. Kritik an der Cloud. 2.1 Industrie 2. Cloud Computing Frank Hallas und Alexander Butiu Universität Erlangen Nürnberg, Lehrstuhl für Hardware/Software CoDesign Multicorearchitectures and Programming Seminar, Sommersemester 2013 1. Definition

Mehr

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 StoneOne 2013 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin Entwicklung von Softwarebausteinen für Software as a Service

Mehr

Cloud-Architekturen auf verschiedenen Ebenen Seminar: Datenbankanwendungen im Cloud Computing

Cloud-Architekturen auf verschiedenen Ebenen Seminar: Datenbankanwendungen im Cloud Computing Cloud-Architekturen auf verschiedenen Ebenen Seminar: Datenbankanwendungen im Cloud Computing Andreas Wixler INSTITUTE FOR PROGRAM STRUCTURES AND DATA ORGANIZATION, FACULTY OF INFORMATICS KIT University

Mehr

Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011

Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011 Vertrags- und Lizenzfragen im Rahmen des Cloud Computing LES Arbeitsgruppenmeeting 13. Mai 2011 Heymann & Partners Übersicht Erscheinungsformen des Cloud Computing Vertragsgestaltung beim Cloud Computing

Mehr

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen Folie: 1/25 Agenda Einleitung - Cloud Computing Begriffe Überblick - Wer bietet was? Der Weg zur Private Cloud Einblick - RRZK und Cloud Computing Anmerkung

Mehr

Peter Scheurer. Mitglied der Geschäftsleitung SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH. Schwerpunkte: Hosting, Technologien, Softwareentwicklung

Peter Scheurer. Mitglied der Geschäftsleitung SOPRA EDV-Informationssysteme GmbH. Schwerpunkte: Hosting, Technologien, Softwareentwicklung Zukunftsfabrik Cloud Computing Was ist das? Modernes Reporting mit OLAP, SQL Server und Powerpivot Rechnungswesen / Controlling Sneak Preview: EVS 3.0 Abschluß Peter Scheurer Mitglied der Geschäftsleitung

Mehr

Die Zukunft ist dynamisch

Die Zukunft ist dynamisch SaaS und Cloud Computing sind noch nicht der Gipfel der ICT-Dienstleistungen Die Zukunft ist dynamisch Oft wird es bei den ICT-Ressourcen eng, wenn ein Unternehmen sein Geschäft aufgrund starker Nachfrage

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Situation: Megathema Cloud Computing Cloud Computing ist ein Megatrend Computerwoche, 31.10.08 Massiver Trend zu

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

Private Cloud mit Eucalyptus am SCC

Private Cloud mit Eucalyptus am SCC Private Cloud mit Eucalyptus am SCC Christian Baun 15. Dezember 2009 KIT The cooperation of Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) http://www.kit.edu Cloud-Comuting = Grid-Computing?!

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

ID Cluster cloud computing in der Health IT. André Sander

ID Cluster cloud computing in der Health IT. André Sander ID Cluster cloud computing in der Health IT André Sander Cloud Computing? Die Cloud im Wandel IaaS PaaS? SaaS Cloud Computing? Die Cloud im Wandel IaaS PaaS SaaS! Was müssen Terminologie- leisten? Performance

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 DI Thomas Gradauer, Head of Presales-Consulting Raiffeisen Informatik ITSM-Beratung Raiffeisen BANK AVAL 16.10.2009 1 Agenda Raiffeisen Informatik Medienspiegel

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt

Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten. Inhalt Was ist die Cloud? CCW interner Vortrag für Themenabend Erstellt: Mai 2012, Heiko Ehmsen Dauer: ca. 30 Minuten Inhalt 1. Einführung Geschichte 2. Grundidee der Cloud-Technik (Virtualisierung, Skalierbarkeit,

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Die Trends in Rechenzentren bis 2015 Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Veranstaltung Rechenzentren

Mehr

Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen

Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen Cloud Computing mit mathematischen Anwendungen Vorlesung SoSe 2009 Dr. Marcel Kunze Karlsruhe Institute of Technology (KIT) Steinbuch Centre for Computing (SCC) KIT the cooperation of Forschungszentrum

Mehr

Cloud Computing. Ministerialkongress 2010

Cloud Computing. Ministerialkongress 2010 Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Ministerialkongress 2010 Was ist Cloud Computing? Was meinst du? SaaS? Storage? Plattform? Public oder Hybrid? Warum haben wir nicht dieses Cloud Dings? Ja

Mehr

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud

Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Sicherheit und Datenschutz in der Cloud Kennen Sie die Herausforderungen der Zukunft? VDE Rhein-Main e.v. Arbeitsgemeinschaft IK Thomas Kochanek Montag, den 24.10.2011 Sicherheit und Datenschutz in der

Mehr

Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing Alte Kundennachfrage trifft auf neue Geschäftsmodelle und Technologien

Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing Alte Kundennachfrage trifft auf neue Geschäftsmodelle und Technologien Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing Alte Kundennachfrage trifft auf neue Geschäftsmodelle und Technologien Christian Nern, Vertriebsleiter Lösungspartner & Cloud Services Microsoft Deutschland GmbH

Mehr

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento Referent: Boris Lokschin, CEO Agenda Über symmetrics Unsere Schwerpunkte Cloud Computing Hype oder Realität? Warum Cloud Computing? Warum Cloud für

Mehr

Compass Security AG [The ICT-Security Experts]

Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Compass Security AG [The ICT-Security Experts] Live Hacking: Cloud Computing - Sonnenschein oder (Donnerwetter)? [Sophos Anatomy of an Attack 14.12.2011] Marco Di Filippo Compass Security AG Werkstrasse

Mehr

Das virtuelle Rechenzentrum

Das virtuelle Rechenzentrum Das virtuelle Rechenzentrum Erfahrungen, Meinungen, Visionen CON.ect Informunity Infrastrukturmanagement, Virtualisierung & Green IT Wien, 26.3.2009 Georg Chytil, Ing. Andreas Schoder georg.chytil@nextlayer.at,

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Cloud Computing-Seminar (CLCP) Universität Heidelberg Einführung in das Thema Cloud Computing

Cloud Computing-Seminar (CLCP) Universität Heidelberg Einführung in das Thema Cloud Computing David Grünbeck Cloud Computing-Seminar Einführung Universität Heidelberg SS2009 1/72 Cloud Computing-Seminar (CLCP) Universität Heidelberg Einführung in das Thema Cloud Computing David Grünbeck Universität

Mehr

Lex mercatoria, Schari'a

Lex mercatoria, Schari'a Lex mercatoria, Schari'a oder deutsches BGB? Vertragsgestaltung bei globalen Clouds." 14. Dezember 2010 Bird & Bird LLP, Frankfurt a.m. Herzlich willkommen! Dr. Fabian Niemann Jörg-Alexander Paul Was ist

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft

Vitamine für Ihr Business. Internet-Partner der Wirtschaft Vitamine für Ihr Business Der Vorfilm... Was wir für unsere Kunden tun... tun wir seit 1996. Wir betreiben Ihre Services. DC Berlin 1 DC Berlin 2 auf eigener Technik. Internet-Partner Es sollte schon

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Cloud Computing Wohin geht die Reise?

Cloud Computing Wohin geht die Reise? Cloud Computing Wohin geht die Reise? Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 14. ComIn Talk Essen 17.10.2011 Agenda Einleitung Chancen und Risiken von Cloud Computing Aktivitäten

Mehr

Informations- und Kommunikationsinstitut der Landeshauptstadt Saarbrücken. Cloud Computing für Kommunen geht das?

Informations- und Kommunikationsinstitut der Landeshauptstadt Saarbrücken. Cloud Computing für Kommunen geht das? Informations- und Kommunikationsinstitut der Landeshauptstadt Saarbrücken Cloud Computing für Kommunen geht das? ja! Die ISPRAT-Studie, November 2010: Cloud Computing für die öffentliche Verwaltung ist

Mehr

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch

Flug in die Wolke. Instrumentenflug in die Cloud mit Unic. Wallisellen, 25. Januar 2012. Christoph Camenisch Flug in die Wolke Instrumentenflug in die Cloud mit Unic Wallisellen, 25. Januar 2012 Christoph Camenisch Flug in die Wolke Hosting by Unic Unic - Seite 2 Flug in die Wolke Cloud Computing in a nutshell

Mehr

Tier-Konzepte. Vertiefungsarbeit von Karin Schäuble

Tier-Konzepte. Vertiefungsarbeit von Karin Schäuble Vertiefungsarbeit von Karin Schäuble Gliederung 1. Einführung 3. Rahmenbedingungen in der heutigen Marktwirtschaft 3.1 Situation für Unternehmen 3.2 Situation für Applikationsentwickler 4. Lösungskonzepte

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Definition Cloud Computing Was ist cloud computing? on demand Computer Center mit pay as you go Konzepten Direkte Verfügbarkeit von Rechenkapazitäten, die

Mehr

Cloud Computing. IM-Briefing 3.12.2009

Cloud Computing. IM-Briefing 3.12.2009 Cloud Computing IM-Briefing 3.12.2009 Cloud Computing IM-Breefing 3.12.2009 Fragestellung Was ist eine Cloud Vergangenheit, Gegenwart Motivation - Treiber Technische Ausprägungen Anwendungsfälle Abhängigkeit

Mehr

Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Trends und Entwicklungen auf dem deutschen IT-Markt

Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Trends und Entwicklungen auf dem deutschen IT-Markt Geschäftsmodelle im Internet der Dienste - Trends und Entwicklungen auf dem deutschen IT-Markt Ergebnisse einer Befragung bei deutschen IT-Anbietern 2009-2010 Nico Weiner Mail: nico.weiner@iao.fraunhofer.de

Mehr

Cloud-Computing die unbekannte Wolke im Internet. Produktiver arbeiten!

Cloud-Computing die unbekannte Wolke im Internet. Produktiver arbeiten! Cloud-Computing Produktiver arbeiten RagTime.de Sales GmbH - Mac at Camp / 1 Friedrich Eul Samstag, 08. Juli 2011 RagTime.de Sales GmbH - Mac at Canp / 2 * Was bedeutet Cloud Computing? * Apple bringt

Mehr

Multicast Backbone in the Cloud. Sebastian Zagaria Prof. Dr. Thomas C. Schmidt

Multicast Backbone in the Cloud. Sebastian Zagaria Prof. Dr. Thomas C. Schmidt Multicast Backbone in the Cloud Sebastian Zagaria Prof. Dr. Thomas C. Schmidt Gliederung Motivation HAMcast Project Cloud Computing Multicast Backbone in the Cloud Ausblick Motivation Probleme von IP Multicast

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

ebusiness auf Wolke sieben? Internet-Partner der Wirtschaft

ebusiness auf Wolke sieben? Internet-Partner der Wirtschaft Die Cloud Vitamine Unser für Unternehmen Thema für Ihr heute: Business - ebusiness auf Wolke sieben? Internet-Partner der Wirtschaft Der Vorfilm... Es sollte schon passen... Ihr Business Unser Service

Mehr

ERP in der Cloud? Priv.-Doz. Dr. Axel Winkelmann. ERP in der Cloud? PD Dr. Axel Winkelmann

ERP in der Cloud? Priv.-Doz. Dr. Axel Winkelmann. ERP in der Cloud? PD Dr. Axel Winkelmann Priv.-Doz. Dr. Axel Winkelmann Evolution der Anwendungssystemlandschaft Erste digitale Revolution Digitalisierung und Computerisierung erlauben die virtuelle Abbildung der Real-Welt Digitalisierung Realität

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Cloud-Computing in der Praxis

Cloud-Computing in der Praxis Cloud-Computing in der Praxis Ab in die Wolke mit Cloud Computing Prozesse verbessern, Kosten sparen und Risiken minimieren Referent Harald Sichert Inhaber von myvision IT-management 53560 Vettelschoß,

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Mobile BI and the Cloud

Mobile BI and the Cloud Mobile BI and the Cloud CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Mobile BI and the Cloud Evolution von Business Intelligence Cloud Computing: auf das Cloud-Modell

Mehr

Cluster, Grid und Cloud High Performance Computing am GFZ

Cluster, Grid und Cloud High Performance Computing am GFZ Cluster, Grid und Cloud High Performance Computing am GFZ Jan Thaler - GFZ Potsdam GeoInformatik-Kolloquium 3.11.2010 Übersicht momentane Situation am GFZ Grid Computing Cloud Computing Anwendungsszenarien

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

(Oracle) BPM in der Cloud

(Oracle) BPM in der Cloud ti&m seminare (Oracle) BPM in der Cloud Integration, Chancen und Risiken Alexander Knauer Architect ti&m AG Version 1.0 28. Januar 2013 ti&m AG Buckhauserstrasse 24 CH-8048 Zürich Belpstrasse 39 CH-3007

Mehr

Hosting in der Private Cloud

Hosting in der Private Cloud Security Breakfast 26.10.2012 Hosting in der Private Cloud Praxis, Compliance und Nutzen Stephan Sachweh, Technischer Leiter Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

Cloud Computing Stein der Weisen? Chancen und Herausforderungen. Energieeffizienz am Arbeitsplatz, Potsdam, 24. Mai 2011, Dr.

Cloud Computing Stein der Weisen? Chancen und Herausforderungen. Energieeffizienz am Arbeitsplatz, Potsdam, 24. Mai 2011, Dr. Cloud Computing Stein der Weisen? Chancen und Herausforderungen. Energieeffizienz am Arbeitsplatz, Potsdam, 24. Mai 2011, Dr. Martin Reti Die Herausforderungen für Unternehmen und öffentliche Institutionen

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau. Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG

Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau. Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG Ziel des Vortrags Sie erfahren heute Warum ein traditioneller PLM-Softwarehersteller plötzlich

Mehr

Multi Channel Retailing

Multi Channel Retailing Retail Consulting Multi Channel Retailing Der Handel auf dem Weg zur konsumentenorientierten Organisation 1 Wincor Nixdorf Retail Consulting Procter & Gamble Partnership mysap.com, SAP Retail, Intos, SAF

Mehr

11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen?

11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert. Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen? 11.05.2011 / Prof. Dr. Jürgen Treffert Cloud Computing - eine realistische Alternative für Unternehmen? Mindmap der Zusammenhänge Prof. Dr. Jürgen Treffert DHBW Lörrach STZ IT-BC treffert@dhbw-loerrach.de

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

Einführung Cloud Computing. Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik

Einführung Cloud Computing. Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik Einführung Cloud Computing Dr. Alexander Wöhrer, Fakultät für Informatik DIE Cloud noch Fragen? http://www.boston.com/business/ticker/cloud320.jpg Cloud computing Mittels virtualisierter Ressourcen und

Mehr

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand

Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Cloud Computing Technologische Ansätze, Plattformen und Lösungen für die öffentliche Hand Michael Grözinger National Technology Officer Microsoft Deutschland GmbH 1 Agenda Cloud Computing wofür steht das?

Mehr

Neue IT-Anwendungen für das Bauhandwerk KMU auf dem Weg in das Cloud-Computing

Neue IT-Anwendungen für das Bauhandwerk KMU auf dem Weg in das Cloud-Computing Tagung Digitales Planen, Bauen und Betreiben Von neuen Ideen profitieren und Erfolg sichern 15. Januar 2013, Weltleitmesse BAU 2013, München Neue IT-Anwendungen für das Bauhandwerk KMU auf dem Weg in das

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

Mythen des Cloud Computing

Mythen des Cloud Computing Mythen des Cloud Computing Prof. Dr. Peter Buxmann Fachgebiet Wirtschaftsinformatik Software Business & Information Management Technische Universität Darmstadt 12.09.2012 IT-Business meets Science Prof.

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Wirtschaftswunder 4.0 für den Mittelstand

Wirtschaftswunder 4.0 für den Mittelstand 10. Bonner Unternehmertage 2015 Wirtschaftswunder 4.0 für den Mittelstand Warum die digitale Revolution und das Internet der Dinge die Karten im Kräfteverhältnis der Wirtschaft neu mischen! Bonn, 29.09.2015

Mehr

Clouds. Erwartungen der Nutzer. Wolkig bis Heiter. (c) 2013, Peter Sturm, Universität Trier. Er ist verwöhnt! Er ist nicht dankbar!

Clouds. Erwartungen der Nutzer. Wolkig bis Heiter. (c) 2013, Peter Sturm, Universität Trier. Er ist verwöhnt! Er ist nicht dankbar! Clouds Wolkig bis Heiter Erwartungen der Nutzer Er ist verwöhnt! Verfügbarkeit Viele Anwendungen Intuitive Interfaces Hohe Leistung Er ist nicht dankbar! Mehr! Mehr! Mehr! Moore 1 Erwartungen der Entwickler

Mehr

Cloud Computing Technologien. Maxim Schnjakin 16. April 2013

Cloud Computing Technologien. Maxim Schnjakin 16. April 2013 Cloud Computing Technologien Maxim Schnjakin 16. April 2013 Agenda 1 Cloud Computing Technologien Worum geht s? Seminarthemen Was soll gemacht werden? Organisation Wie soll s ablaufen? Definition of Cloud

Mehr

Vorbesprechung Hauptseminar "Cloud Computing"

Vorbesprechung Hauptseminar Cloud Computing Vorbesprechung Hauptseminar "Cloud Computing" Dimka Karastoyanova, Johannes Wettinger, Frank Leymann {karastoyanova, wettinger, leymann}@iaas.uni-stuttgart.de Institute of Architecture of Application Systems

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Mobile Business. Kapitel 1. Einführung und Motivation

Mobile Business. Kapitel 1. Einführung und Motivation Fakultät Informatik, Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urban Kapitel 1 Einführung und Motivation Organisatorisches Dozent: Prof. Dr. rer. pol. Thomas Urban Professur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing

Mehr

Cloud Computing: der Mega-Trend der IT-Branche geht alle an!!!

Cloud Computing: der Mega-Trend der IT-Branche geht alle an!!! Cloud Computing: der Mega-Trend der IT-Branche geht alle an!!! CLOUD COMPUTING Abteilungsleiter»IT in der Logistik«Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST Ein erstes Beispiel für eine

Mehr

dynamic cloud @ internet4you Christoph Streit Technology Evangelist, internet4you 30. Oktober 2012

dynamic cloud @ internet4you Christoph Streit Technology Evangelist, internet4you 30. Oktober 2012 dynamic cloud @ internet4you Christoph Streit Technology Evangelist, internet4you 30. Oktober 2012 vorstellung Christoph Streit Über 15 Jahre Erfahrung in der IT Branche Co-Founder und früherer CTO der

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr