PRÄSENTATIONSTHEMA FOLIE MIT BILD

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PRÄSENTATIONSTHEMA FOLIE MIT BILD"

Transkript

1 UNISEX-TARIFE PRÄSENTATIONSTHEMA IN DER PKV FOLIE MIT BILD Subheadline Erfüllt die PKV Mindestanforderungen? ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH. Venloer Straße Köln.

2 DIE STUDIE Vorwort Bedeutung des Geschlechtermix Einfluss der Rechnungszinshöhe Aktueller Einfluss sonstiger Rechnungsgrundlagen Umsetzung der Mindestanforderungen Einsteigertarife Komforttarife Luxustarife ALLGEMEINES ZUR STUDIE ERGEBNISSE ASSEKURATA SCHAFFT WERTE 2

3 3 DIE STUDIE Vorwort Der europäische Gerichthof (EuGH) erklärte am die bislang übliche Berücksichtigung des Geschlechts als "Risikofaktor" in Versicherungsverträgen zu einer unzulässigen Diskriminierung. Aus diesem Grund dürfen die Versicherer seit dem ausschließlich Unisex-Tarife anbieten. Besonders in der privaten Krankenversicherung (PKV) wurde kontrovers darüber diskutiert, welche Auswirkungen die neuen Kalkulationsvorgaben auf die Beiträge haben könnten. So war fast das gesamte Geschäftsjahr 2012 geprägt von der bevorstehenden tariflichen Neugestaltung, wobei der Gesetzgeber letztendlich erst Mitte des Jahres klare Regelungen und Umsetzungsvorgaben zu den Unisex-Tarifen bekanntgab. Nachdem zunächst diskutiert worden war, die neuen Regelungen sowohl für den vorhandenen Versicherungsbestand als auch für neu abgeschlossene Versicherungsverträge zur Anwendung zu bringen, kam diese dann doch nur für das Neugeschäft ab dem Die vorliegende Studie gibt für das Normalgeschäft ohne Beihilfetarife einen ersten Überblick über die veränderte Wettbewerbssituation. Assekurata untersucht Tarife nach der gängigen Differenzierung in Einsteiger-, Komfort- und Luxusschutz (siehe hierzu Folie 13). Die Unisex-Tarife werden mit ihren Vorgängern aus der Bisex-Welt hinsichtlich ihrer absoluten Beitragsunterschiede und deren prozentualer Veränderung verglichen. Bei der Analyse tariflich garantierter Leistungsinhalte liegt ein Schwerpunkt auf den so genannten Mindeststandards. Hintergrund ist der vielfach angeführte Kritikpunkt, dass bei einer großen Zahl von PKV-Vollversicherungstarifen in den Bereichen Psychotherapie, Hilfsmittelversorgung sowie Suchtentwöhnung spürbar weniger Leistungen erstattet werden als in der gesetzlichen Krankenversicherung. Dies hat im Jahr 2012 zu einer intensiven Diskussion über entsprechende Standards geführt. Allerdings konnte der PKV-Verband aus kartellrechtlichen Gesichtspunkten keine eindeutige Definition vorgeben. Aus diesem Grund hat Assekurata in dieser Studie Mindestanforderungen für die entsprechenden Leistungen vorgegeben, die sich am Leistungsniveau der GKV orientieren (vgl. hierzu Folie 15). Darüber hinaus stellt Assekurata sonstige Leistungsverbesserungen in den jeweiligen Unisex- Tarifen dar, wobei hierzu keine Bewertung erfolgt. Die Studie soll damit die Leistungs-veränderung auf Tarifebene transparent machen. Verglichen werden Bisex- und Unisex-Tarife jeweils für einen 33-jährigen männlichen Angestellten. Um den Studienaufwand zu begrenzen, wurde auf die Darstellung der Beitragsveränderungen für eine weibliche Versicherte verzichtet. Die Beitragsveränderungen für Männer sind in der Regel gravierender. Die dargestellten Beiträge beziehen sich auf den effektiven monatlichen Zahlbeitrag, das heißt den Arbeitnehmeranteil zuzüglich auf den Monat umgerechnete Selbstbehalte. Ein Vergleich der Tarife aus beiden Welten war nicht bei jedem Unternehmen beziehungsweise Tarif uneingeschränkt möglich, weil Bisex-Tarife zum Teil vollständig geschlossen wurden oder Versicherer in einzelnen Segmenten keine Tarife mehr anbieten. Durch eine neue Namensgebung in der Unisex-Welt unterstrichen Anbieter, dass der Tarif sich in seinem Gesamtleistungsniveau von der Vorgängerversion deutlich absetzt. Assekurata hat deshalb jeweils den günstigsten Tarif der Bisex-Welt mit dem günstigsten Tarif der Unisex-Welt verglichen. Dabei wurden jeweils gleiche Auswahlkriterien unterstellt und, so weit möglich, Folgetarife berücksichtigt.

4 ALLGEMEINES ZUR STUDIE Rahmenbedingungen der Studie II - Tarifsegemente Einsteiger Komfort Luxus Selbstbehalt max. 750 max.750 max. 750 Unterbringung Mehrbettzimmer Ein-/Zweibettzimmer Einbettzimmer Zahnbehandlung min. 75 % min. 80 % min. 90 % Zahnersatz min. 50 % min. 75 % min. 80 % Kieferorthopädie min. 50 % min. 75 % min. 80 % Heilmittel min. 50 % min. 75 % min. 100 % Hilfsmittel min. 50 % min. 75 % min. 95 % Heilpraktiker - min.75 %, p.a., bis Höchstsatz GebüH min. 80 %, p.a., bis Höchstsatz GebüH Sehhilfen , Anspruch min. alle 24 Monate Gebührenordnung - - Erstattung bis zu den Höchstsätzen Psychotherapie - - Uneingeschränkte stationäre Psychotherapie 4

5 ALLGEMEINES ZUR STUDIE Rahmenbedingungen der Studie III Die Mindestanforderungen legt Assekurata wie folgt fest: Kriterium Erfüllt bei Abschlagsgrund Abschlagshöhe Ambulante Psychotherapie 100 % Erstattung und mind. 50 Sitzungen p.a. 1. Erstattung < 100 % 2. Absolute SB 3. Anzahl Sitzungen < Zusage des VR erforderlich 1. Abwertung auf Erstattungssatz 2. Abwertung auf Erstattungssatz % % 1. Erstattung < 100 % 1. Abwertung auf Erstattungssatz Offener Hilfsmittelkatalog Offener Hilfsmittelkatalog mit 100 % Erstattung 2. Geschlossener Katalog 3. Vorgabe Bezugsart 4. Zusageerfordernis 5. Nur einfachste Ausführung % % % % 6. Offen für lebenserhaltene Hilfsmittel % Entziehungsmaßnahmen 100 % Erstattung von 3 ambulanten oder stationären Maßnahmen 1. Erstattung < 100 % 2. Einschränkungen (Ausschlüsse) 3. Jede Maßnahme < 3 4. Zusage des VR erforderlich 1. Abwertung auf Erstattungssatz % % % 5

6 ERGEBNISSE Detailanalyse Beispiel Der Tarif xxx ist als xxx U in die Unisexwelt überführt worden Der effektive Zahlbeitrag (Mann, 33 Jahre) hat sich um xx %, von xxx auf xxx erhöht Die Tarifleistungen wurden ausgeweitet und erfüllen die Assekurata-Mindestanforderungen vollständig Tarifleistungen im Überblick: xxx Abweichende Leistungen xxx U Ambulant Stationär Zahn In dieser Zelle werden die Leistungen des Bisex- Tarifes in den Bereichen amb. Heilbehandlung, Heilpraktiker, amb. Psychotherapie und Hilfsmittelkatalog dargestellt In dieser Zelle werden die Leistungen des Bisex- Tarifes im stationären Bereich dargestellt In dieser Zelle werden die Leistungen des Bisex- Tarifes in den Bereichen Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie dargestellt In diesen Zellen werden sowohl Mehrleistungen des Unisex-Tarifes (mit einem + gekennzeichnet) als auch Minderleistungen (mit einem - gekennzeichnet) aufgeführt. Es wird außerdem jeweils der Umfang der neuen Leistung angegeben. Beispiel: Die Angabe + 75 % Heilpraktiker bedeutet, dass die tariflichen Leistungen im Bereich Heilpraktiker ausgeweitet wurden und nun bei 75 % Erstattung liegen. 6 Sonstige

7 ERGEBNISSE Detailanalyse AXA-DBV I Der Tarif ELBonus-N Z100-N ZS60-N ist vergleichbar mit dem Tarif ELBonus-U Kompakt Zahn-U Der effektive Zahlbeitrag (Mann, 33 Jahre) hat sich um 25,77 % von 124,97 auf 157,18 erhöht Die Tarifleistungen wurden ausgeweitet und erfüllen die Assekurata-Mindestanforderungen teilweise: Erfüllungsgrad 100 % Psychotherapie und mind. 50 Sitzungen p.a. (Max. 50 Sitzungen, 30 % SB) Offener Hilfsmittelkatalog (Offener Hilfsmittelkatalog, 100 % Erstattung, Beschränkung der Bezugsart*) Leistungen für 3 Entziehungsmaßnahmen (80 % für 3 Entziehungsmaßnahmen, Zusage des VR erforderlich, keine Nikotinentwöhnung) 7 Einen Überblick der Tarifleistungen entnehmen Sie bitte der folgenden Folie *Kürzung auf 75 % wenn kein Bezug über VR, Abschlag 10 %

8 ERGEBNISSE Detailanalyse AXA-DBV II ELBonus-N Z100-N ZS60-N Abweichende Leistungen ELBonus-U Kompakt Zahn-U Ambulant Stationär 100 % Ambulante Heilbehandlung (75 % bei Nichteinhaltung Hausarztprinzip) 75 % Heilpraktiker (max RB p.a.) Keine Psychotherapie Geschlossener Hilfsmittelkatalog 100 % Regelleistungen 100 % Mehrbettzimmer 100 % Belegarzt 80 % Entziehungsmaßnahmen % Psychotherapie (max. 50 Sitzungen p.a.) + Offener Hilfsmittelkatalog (lebenserhaltende Maßnahmen) % häusliche Behandlungspflege % ambulante Notfalltransporte + Atem-/Herzmonitor + Behandlung in MVZ + Hospizkosten Zahn 100 % Zahnbehandlung 100 % Zahnersatz 100 % Kieferorthopädie insgesamt bis 511,29 pro VJ* - Kürzung, wenn kein HKP vorliegt - Inlays gelten nicht mehr als ZB + 60 % Zahnersatz* + 60 % Kieferorthopädie* Sonstige 8 * Hier ist im Einzelfall zu prüfen, welches Erstattungsmodell für den Kunden günstiger ist

9 ERGEBNISSE Übersicht Mindestanforderungen - Segment Einsteiger Gesellschaft Tarif Ambulante Psychotherapie Offener Hilfsmittelkatalog Entziehungsmaßnahmen AXA-DBV ELBonus-U Kompakt-U Barmenia PRIM2 BBKK CompactPrivat-Start 250 A Continentale Comfort U Deutscher Ring EspritM-U PIT-U Gothaer MediStart 1 BO Hallesche PRIMO Bonus Z Hanse Merkur KVS1 HUK- Coburg E1 Inter QualiMed Basis 300 9

10 10 ERGEBNISSE Übersicht Gesellschaften VU Einsteiger Komfort Luxus Allianz Aktimed Plus 90 P AktiMed Best 90 ALTE OLDENBURGER A106 K20 Z100/80 A90/100 K20 K S Z 100/80 ARAG AXA ELBonus-U Kompakt-U Vital 300-U Komfort Zahn-U Barmenia PRIM2 PRIM1+ einsa expert+ Bayerische Beamten CompactPrivat-Start 250 A Central central.privat1 Concordia AV1 SV2 ZV2 AV1 SV1 ZV2 VVPlus Continentale Comfort U Debeka N NG N NC Deutscher Ring EspritM-U PIT-U Esprit-U PIT-U Comfort+ PIT DKV BMK / 0 BMK / 0 BMZ1 Gothaer MediStart 1 BO MediVita500 +Bausteine Hallesche PRIMO Bonus Z NK Bonus HanseMerkur KVS1 AZP PS3 PSV AZP PS3 PSV HUK-COBURG E1 Komfort 1 Inter QualiMed Basis 300 QualiMed Exklusiv 300 QualiMed Premium 300 LVM AP 300 S3 Z75/50 A560 S2 Z100/80 A560 S1 Z100/80 Münchener Verein Nürnberger TOP3 R+V AGIL classic 0 U AGIL Premium 0 AGIL Premium 0 Signal START Exklusiv Süddeutsche A100 S101 AZ50 Union CompactPrivat -Start 250 A Gesundheit Comfort300 Zahn 2 universa uni introprivat 300 uni-a 80 uni-st 2/100 uni-za 80 uni A 80 uni-st 1/100 uni-za 100

11 DANKSAGUNG Unser ausdrücklicher Dank gilt Herrn Oliver Fink von der Firma ObjectiveIT für die Bereitstellung der Daten über die Vergleichssoftware Levelnine und die zusätzliche Unterstützung während der Analysephase dieser Studie. Ferner danken wir den Gesellschaften, die uns mit Datenlieferungen zu Beiträgen und Leistungsinhalten der Produkte direkt unterstützt haben. 11

12 COPYRIGHT Die Marktstudie einschließlich des Anhangs ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist nur mit schriftlicher Zustimmung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH, Köln, zulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. DISCLAIMER Die in der Studie verwendeten Daten wurden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Studieninhalte sowie für zwischenzeitliche Änderungen übernimmt die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH keine Gewähr. Die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH haftet nicht für unsachgemäße Weiterverwendung der Informationen. Nachdruck und Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH. Das gilt auch für die Aufnahme in öffentlich zugängliche Datenbanken und Vervielfältigungen auf CD-Rom oder ähnlichen Datenträgern. 12

13 Unsere Informationen schaffen Werte Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Guido Leber Kerstin Voß Bereichsleiter Analyse/Prokurist Leitung Vertrieb/Prokuristin Telefon Telefon Fax Fax

PRÄSENTATIONSTHEMA FOLIE MIT BILD

PRÄSENTATIONSTHEMA FOLIE MIT BILD UNISEX-TARIFE PRÄSENTATIONSTHEMA IN DER PKV FOLIE MIT BILD Subheadline Erfüllt die PKV Mindestanforderungen? ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH. Venloer Straße 301-303. 50823 Köln. www.assekurata.de

Mehr

dap Serviceplattform Vorschlag für eine private Krankenversicherung

dap Serviceplattform Vorschlag für eine private Krankenversicherung Vorschlag für: Vorschlag erstellt am: Geschlecht: weiblich Geburtsdatum: 01.01.1975 Tarifgebiet: West Versicherungsbeginn: 01.03.2006 Versicherungsart: PKV-Vollversicherung Berufsstatus: Arbeitnehmer Berufsgruppe:

Mehr

Private Krankenversicherung -

Private Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Beitragsanpassungen 01.10.2013 Stand: 25.10.2013 Neugeschäft Gesellschaft BAP zum Sonstiges ADAC Allianz 01.01.2014 ALTE OLDENBURGER ARAG 01.01.2014 AXA Barmenia 01.01.2014

Mehr

Infinja - Finanzservice Andrea Luftschitz Sollerstr. 34 82418 Murnau info@infinja.de Tel.: 08841/678862 Fax: 08841/678863

Infinja - Finanzservice Andrea Luftschitz Sollerstr. 34 82418 Murnau info@infinja.de Tel.: 08841/678862 Fax: 08841/678863 Computeranalyse Private Krankenversicherung für Frau Melanie Muster Infinja - Finanzservice Andrea Luftschitz Sollerstr. 34 82418 Murnau info@infinja.de Tel.: 08841/678862 Fax: 08841/678863 Nr. Gesellschaft

Mehr

BAP-Guide. Neugeschäftsbeitragsänderungen in der PKV 2010/2011. Stand: 26.04.2010. Ihnen gefällt der BAP-Guide?

BAP-Guide. Neugeschäftsbeitragsänderungen in der PKV 2010/2011. Stand: 26.04.2010. Ihnen gefällt der BAP-Guide? Neugeschäftsbeitragsänderungen in der PKV Stand: 26.04.2010 Gesellschaft Beitragsstabilität BAP-Zeitpunkt Status eine Änderun Allianz 01.04.2010 eine Änderun ALTE OLDENBURGER eine Änderun ARAG 01.04.2010

Mehr

Unisex in der PKV Ein Jahr der Veränderungen!

Unisex in der PKV Ein Jahr der Veränderungen! KVpro.de: Unisex in der PKV Ein Jahr der Veränderungen! Zukunft des dualen Krankenversicherungssystems weiterhin offen. Freiburg, 04. Februar 2014 Nach Einführung der Unisex-Tarife zum 21.12.2012, werden

Mehr

Zielgruppe: Beamtenanwärter. Ausbildungs-BONUS 50 seit 01/2014 NEU: Verbesserte Tarife zu 09/2014. Allianz Private Krankenversicherung 07/2014

Zielgruppe: Beamtenanwärter. Ausbildungs-BONUS 50 seit 01/2014 NEU: Verbesserte Tarife zu 09/2014. Allianz Private Krankenversicherung 07/2014 Zielgruppe: Beamtenanwärter Ausbildungs-BONUS 50 seit 01/2014 NEU: Verbesserte Tarife zu 09/2014 Allianz Private Krankenversicherung 07/2014 Das Beamtengeschäft bietet großes Potenzial: Über 100.000 Beamtenanwärter

Mehr

GKV, PKV oder besser????

GKV, PKV oder besser???? GKV, PKV oder besser???? Gammelreform Demographie und Gesundheitsausgaben bis 2050 10.000,00 9.000,00 Gesamt-Ausg gaben (in ) / Vers sicherten und Jah hr 8.000,00 7.000,00 6.000,00 5.000,00 4.000,00 3.000,00

Mehr

Private Krankenversicherung -

Private Krankenversicherung - Private Krankenversicherung - Beitragsanpassungen 01.10.2013 Stand: 26.11.2013 Neugeschäft Gesellschaft BAP zum Sonstiges ADAC Allianz 01.01.2014 ALTE OLDENBURGER 01.01.2014 ARAG 01.01.2014 AXA Barmenia

Mehr

PKV Premium Selection: Version 4.94 vom 05.10.2015

PKV Premium Selection: Version 4.94 vom 05.10.2015 PKV Premium Selection-Programm Version 4.94 vom 05.10.2015 Nachfolgend erfahren Sie die Änderungen gegenüber der vorherigen Version. Programmänderungen Än derung shistorie: Version 4.93 vom 18.09.2015

Mehr

Versicherungen Online 2006 / 2007

Versicherungen Online 2006 / 2007 Die vorliegende Studie Versicherungen Online 2006 / 2007 ist ausschließlich für die Nutzung durch den Käufer bestimmt. Das Werk ist einschließlich aller Seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

Mehr

KVpro.de: Neues Jahr, altes Spiel: So können Verbraucher Beitragsanpassungen in der PKV 2014 ausbremsen!

KVpro.de: Neues Jahr, altes Spiel: So können Verbraucher Beitragsanpassungen in der PKV 2014 ausbremsen! KVpro.de: Neues Jahr, altes Spiel: So können Verbraucher Beitragsanpassungen in der PKV 2014 ausbremsen! Freiburg, 30. Januar 2014 Zum Jahreswechsel bekamen viele privat Kankenversicherte wieder Post von

Mehr

Die Tabelle ist ein Auszug aus den Tarifen. Es gelten die Allgemeinen Versicherungsbedingungen sowie die Tarifbedingungen!

Die Tabelle ist ein Auszug aus den Tarifen. Es gelten die Allgemeinen Versicherungsbedingungen sowie die Tarifbedingungen! Leistungsvergleich Zahnzusatztarife Allianz ZahnFit Allianz ZahnPrivat ARAG Z70 ARAG Z 100 standardmäßiger, einfacher Zahnersatz (Regelversorgung) --- 70% des 100% inkl. Festkostenzuschusses GKV, (bei

Mehr

Analyse Krankenversicherung. Vorschlag für. Mustervergleich Andresen. Dieser Vorschlag wurde Ihnen überreicht durch: Netfonds AG

Analyse Krankenversicherung. Vorschlag für. Mustervergleich Andresen. Dieser Vorschlag wurde Ihnen überreicht durch: Netfonds AG Vorschlag für Mustervergleich Andresen Dieser Vorschlag wurde Ihnen überreicht durch: Netfonds AG Übersicht der Leistungsstärke Die folgende Übersicht soll Ihnen einen Überblick über die Leistungsstärke

Mehr

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig.

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Gesundheit Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Private Krankenvollversicherung ELEMENTAR Bonus (Tarif 2013) So günstig kann die Private für Sie sein. Das eigene

Mehr

Anbieter Tarifname Punkte Ergebnis Allianz Private Krankenversicherungs-AG PZTB03 2.520 bbbbb

Anbieter Tarifname Punkte Ergebnis Allianz Private Krankenversicherungs-AG PZTB03 2.520 bbbbb Allianz Private Krankenversicherungs-AG PZTB03 2.520 bbbbb Allianz Private Krankenversicherungs-AG PZTB03,PZTE03 2.820 bbbbb Allianz Private Krankenversicherungs-AG PZTB03/PZTA03 2.520 bbbbb Allianz Private

Mehr

M NEYSTEUERN&RECHT. Private Krankenversicherung MEHR SERVICE

M NEYSTEUERN&RECHT. Private Krankenversicherung MEHR SERVICE MONEYSTEUERN&RECHT M NEYSTEUERN&RECHT MEHR SERVICE Gute Krankenversicherer bieten auch optimale Unterstützung im Ernstfall und eine umfangreiche Förderung vorbeugender Maßnahmen. Wer was im Programm hat

Mehr

R+V - Blick + Check classic (BC3U), Klinik premium. Zahn premium (Z1U), ZahnVorsorge (ZV) Gesellschaft Tarif S N1 MB EA 25 Euro

R+V - Blick + Check classic (BC3U), Klinik premium. Zahn premium (Z1U), ZahnVorsorge (ZV) Gesellschaft Tarif S N1 MB EA 25 Euro Die besten GKV-Zusatzversicherungen Leistungen ambulant, stationär und Zahn R+V Blick + Check classic (BC3U), Klinik premium (K1U), Zahn premium (Z1U), ZahnVorsorge (ZV) Gesellschaft Tarif S ohne R R+V

Mehr

Gesundheitsschutz BONUS CARE CLASSIC

Gesundheitsschutz BONUS CARE CLASSIC Gesundheitsschutz BONUS CARE CLASSIC Krankenversicherung Die private Krankenversicherung für Einsteiger und Preisbewusste BONUS CARE CLASSIC Ihr Weg in die Private! Anspruchsprofil Jetzt nicht soviel ausgeben!

Mehr

Unisextarife Krankenvollversicherung der NKV im Vergleich zu Bisex

Unisextarife Krankenvollversicherung der NKV im Vergleich zu Bisex Unisextarife Krankenvollversicherung der NKV im Vergleich zu Bisex 1 NÜRNBERGER Krankenversicherung Starkes Fundament Unsere Bisextarife haben sich im Markt bewährt! Mit Modifizierungen (AVB-Erweiterung)

Mehr

Stabile Verhältnisse: PKV - Kennzahlen 2013 Jäger und Gejagte

Stabile Verhältnisse: PKV - Kennzahlen 2013 Jäger und Gejagte Stabile Verhältnisse: PKV - Kennzahlen 2013 Jäger und Gejagte Freiburg, 11.08.2014 Die Freiburger KVpro.de, Informationsdienstleister und Marktbeobachter des Krankenversicherungsmarktes in Deutschland,

Mehr

Der Urknall ist vorbei und die

Der Urknall ist vorbei und die Hier liegen Sie richtig Private Krankenversicherungen kosten seit Jahresanfang erheblich mehr. Zugleich bieten sie oft bessere Leistungen. uro zeigt, wer Rundumschutz mit akzeptablen Prämien kombiniert

Mehr

Anlage: gewünschter Versicherungsschutz

Anlage: gewünschter Versicherungsschutz Anlage: gewünschter Versicherungsschutz Allgemeines K.O. Wichtig Unwichtig 1.10 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit garantiert 1.11 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit mind. Monatsbeiträge

Mehr

PKV-Info. GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV

PKV-Info. GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV PKV-Info GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV Stand: Januar 2005 2 Die private Krankenversicherung (PKV) bietet Beamten den passenden Versicherungsschutz, da ihre Tarife auf die Leistungen

Mehr

Die Unisex-Tarife sind da W A S I S T N E U A B 2 1. 1 2. 2 0 1 2?

Die Unisex-Tarife sind da W A S I S T N E U A B 2 1. 1 2. 2 0 1 2? K R A N K E N V O L L V E R S I C H E R U N G E N Die Unisex-Tarife sind da W A S I S T N E U A B 2 1. 1 2. 2 0 1 2? Informationen zur neuen Tarifstruk tur Die Unisex-Tarife sind da Das magische Datum

Mehr

1. Höhe des im Förderbescheid der Krankenkassen ausgewiesenen Gesamtförderbetrages:

1. Höhe des im Förderbescheid der Krankenkassen ausgewiesenen Gesamtförderbetrages: An den Verband der Privaten Krankenversicherung e.v. (PKV) Geschäftsbereich Leistung Postfach 51 10 40 50946 Köln Antrag gemäß 4 Abs. 1 des Vertrags zwischen den Spitzenorganisationen Hospiz sowie dem

Mehr

NK unser Top-Tarif Damit Ihr Kunde am Ende nicht "drauf zahlt!!!

NK unser Top-Tarif Damit Ihr Kunde am Ende nicht drauf zahlt!!! NK unser Top-Tarif Damit Ihr Kunde am Ende nicht "drauf zahlt!!! BCA AG OnLive-Sendung am 29.10.2013 Yvonne Kühne, Accountmanagement Kranken, Vertriebsdirektion Mitte Agenda Ambulante Leistungen Stationäre

Mehr

Private Krankenversicherung. Schutz

Private Krankenversicherung. Schutz Private Krankenversicherung Optimaler Schutz BESTE KRANKEN- VERSICHERUNG Ausgewogener Schutz Ausgabe 39/2012 Als Patient erster Klasse soll für Sie vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen? Dann

Mehr

DIE PKV TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER?!

DIE PKV TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER?! DIE PKV TOTGESAGTE LEBEN LÄNGER?! Guido Leber ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH. Venloer Straße 301-303. 50823 Köln. www.assekurata.de AKTUELLE SITUATION Ist die PKV am Ende? Jens Baas, Vorstandsvorsitzender

Mehr

Beihilfeversicherung des MÜNCHENER VEREIN

Beihilfeversicherung des MÜNCHENER VEREIN DIE Makler-Organisation Beihilfeversicherung des MÜNCHENER VEREIN Krankenversicherung a.g. FUTURE CARE FUTURE CARE Optionstarif für Lehramtsstudenten (Tarif 100) und Empfänger freier Heilfürsorge (Tarif

Mehr

Kriterien zur Auswahl einer PKV

Kriterien zur Auswahl einer PKV Kriterien zur Auswahl einer PKV Andre Blechschmidt Alte Straße 2 82431 Kochel am See Kontakt: Telefon: 08851/615432 Fax: 08851/615624 Mobil: 0176/63362090 E-Mail: info@versicherungsmakler-blechschmidt.de

Mehr

Inhalt: Durchführung von Beihilfevorschriften

Inhalt: Durchführung von Beihilfevorschriften PERSONALBLATT Freie Universität Berlin Nummer 3/2005 04.03 2005 Inhalt: Durchführung von Beihilfevorschriften hier: Öffnungsangebot der Privaten Krankenversicherung für freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung

Mehr

Anfragebogen für private Krankenversicherungen

Anfragebogen für private Krankenversicherungen Anfragebogen für private Krankenversicherungen Name, Vorname Berufsstatus Geburtsdatum Geschlecht Gewünschter Versicherungsbeginn Ambulanter Tarifbereich Selbstbeteiligung keine optimale bestimmte Osttarif

Mehr

Alles Unisex Neue Tarifwelt sorgt für Wandel in der PKV

Alles Unisex Neue Tarifwelt sorgt für Wandel in der PKV KVpro.de: Alles Unisex Neue Tarifwelt sorgt für Wandel in der PKV Freiburg, 17. Juni 2013 Die Einführung von Unisex-Tarifen und die Auswirkungen für Mann und Frau auf Produkte und Preise, ließ viel Platz

Mehr

Benutzerhandbuch. KVB.A.T. Bilanz Analyse-Tool Kranken. infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH Max-Planck-Straße 22, 50858 Köln Seite 1 von 9

Benutzerhandbuch. KVB.A.T. Bilanz Analyse-Tool Kranken. infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH Max-Planck-Straße 22, 50858 Köln Seite 1 von 9 Benutzerhandbuch KVB.A.T. Bilanz Analyse-Tool Kranken Seite 1 von 9 infinma GmbH 2010 Das Krankenversicherungs-Bilanz-Analyse-Tool Das KV-Bilanz-Analyse-Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, aus insgesamt

Mehr

Fehlende Zähne: AktiMedB90: 15, RZ je fehl. Zahn, ab 4 Rückfrage beim Zahnarzt durch VR

Fehlende Zähne: AktiMedB90: 15, RZ je fehl. Zahn, ab 4 Rückfrage beim Zahnarzt durch VR Fehlende Zähne? Annahmerichtlinien (ohne Gewähr) Hinweis/Voraussetzungen Allianz Fehlende Zähne: AktiMed S90: 9, RZ je fehl. Zahn, ab 4 Rückfrage beim Zahnarzt durch VR AktiMed S70: 7, RZ je fehl. Zahn,

Mehr

VERSICHERUNGSBÜRO WERNER HAHN IHR SPEZIALIST FÜR PRIVATE KRANKENVERSICHERUNGEN

VERSICHERUNGSBÜRO WERNER HAHN IHR SPEZIALIST FÜR PRIVATE KRANKENVERSICHERUNGEN Fragebogen Private Krankenversicherung Allgemeine Angaben Fragebogen Private Krankenversicherung Per FAX 09181/5120136 oder Post Name und Anschrift Geburtsdatum Telefon E-Mail Angebotsunterlagen werden

Mehr

HALLESCHE - Tarifwelt 2013. BCA AG OnLive-Sendung am 08.05.2013 Yvonne Kühne, Accountmanagement Kranken, Vertriebsdirektion Mitte

HALLESCHE - Tarifwelt 2013. BCA AG OnLive-Sendung am 08.05.2013 Yvonne Kühne, Accountmanagement Kranken, Vertriebsdirektion Mitte HALLESCHE - Tarifwelt 2013 BCA AG OnLive-Sendung am 08.05.2013 Yvonne Kühne, Accountmanagement Kranken, Vertriebsdirektion Mitte Agenda Optimierung der UNISEX-Tarife Mindestleistungen vom PKV-Verband Klarstellungen

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Augen auf bei der Versicherer-Auswahl Fallstricke in der Vermittlung... Voll, Zusatz und Pflege

Augen auf bei der Versicherer-Auswahl Fallstricke in der Vermittlung... Voll, Zusatz und Pflege Augen auf bei der Versicherer-Auswahl Fallstricke in der Vermittlung... Voll, Zusatz und Pflege 12.05.2015 Start Programm 1. Versicherer alphabetisch 2. Tipps zu Berufsgruppen 3. Tipps zu Produktgruppen

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2005 Womit Lebensversicherungskunden 2005 rechnen können Eine Untersuchung

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend.

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4 Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4: EINE KLASSE FÜR SICH Ich vertrau der DKV Leistungen, Services, Extras machen Sie keine

Mehr

RIS315001Z/RIS315101Z

RIS315001Z/RIS315101Z Geld & Recht Test Risikolebensversicherungen TEST Risikolebensversicherungen Bewertung Tariftrag Preisniveau Zahltrag Preisniveau Differenz zwischen Tarif- und Zahltrag je Ereignis im Modellfall Tarif

Mehr

GESUNDHEITSSCHUTZ. Das R+V-BeihilfeKonzept. Die private Krankenversicherung für Beamte.

GESUNDHEITSSCHUTZ. Das R+V-BeihilfeKonzept. Die private Krankenversicherung für Beamte. Krankenversicherung IHR Plus An GESUNDHEITSSCHUTZ für Beamte Das R+V-BeihilfeKonzept. Die private Krankenversicherung für Beamte. Private Krankenversicherung die beste Lösung für Beamte. Genießen Sie im

Mehr

Stabile Verhältnisse: PKV - Kennzahlen 2012 Jäger und Gejagte

Stabile Verhältnisse: PKV - Kennzahlen 2012 Jäger und Gejagte Stabile Verhältnisse: PKV - Kennzahlen 2012 Jäger und Gejagte Freiburg, 25.09.2013 Die Freiburger KVpro.de, Informationsdienstleister und Marktbeobachter des Krankenversicherungsmarktes in Deutschland,

Mehr

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz.

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. KRANKEN- VERSICHERUNG IHR Plus An gesundheit Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. Hohe Flexibilität mit den Vorzügen einer privaten Krankenversicherung.

Mehr

Unisex Die besten PKV-Tarife der Krankenvollversicherung

Unisex Die besten PKV-Tarife der Krankenvollversicherung KVpro.de: Unisex Die besten PKV-Tarife der Krankenvollversicherung Freiburg, 24. Juni 2013 Durch die neuen Unisextarife, die seit dem 21.12.2012 gültig sind, werden Mann und Frau versicherungstechnisch

Mehr

Freital (PLZ 01705), Beispiel für ländliche Orte mit bis zu 50.000 Einwohnern Tarifzone mit dem geringsten Risiko.

Freital (PLZ 01705), Beispiel für ländliche Orte mit bis zu 50.000 Einwohnern Tarifzone mit dem geringsten Risiko. Marktvergleich Juni 2009 Hausratversicherung Marktübersicht: Tarife und Leistungen 2009 Der Hausrat gehört zur Existenzgrundlage eines jeden, der eine eigene Wohnung oder ein Haus bewohnt. Dennoch wird

Mehr

Tariflinie Barmenia einsa. Leistungen im Überblick Tariflinie einsa. Besser Barmenia. Besser leben.

Tariflinie Barmenia einsa. Leistungen im Überblick Tariflinie einsa. Besser Barmenia. Besser leben. Tariflinie Leistungen im Überblick Tariflinie einsa Besser Barmenia. Besser leben. + A. Ambulante Heilbehandlung Vorbemerkung 1. Ärztliche Leistung Hausarzt, 75 % direkt aufgesuchter Facharzt 2. Verschreibungspflichtige

Mehr

Wir wollen mehr Leistung für unsere Gesundheit Darum machen wir sie mit AXA jetzt zur Privatsache.

Wir wollen mehr Leistung für unsere Gesundheit Darum machen wir sie mit AXA jetzt zur Privatsache. Gesundheit Wir wollen mehr Leistung für unsere Gesundheit Darum machen wir sie mit AXA jetzt zur Privatsache. TOP KRANKEN- VERSICHERUNG Ausgewogener-Schutz Tarif: Vital-N, 541-N AXA Krankenversicherung

Mehr

Die private Krankenversicherung für Beamte.

Die private Krankenversicherung für Beamte. IHR Plus An GESUNDHEITSSCHUTZ für Beamte Alle Leistungen im Überblick Die private Krankenversicherung für Beamte. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der privaten Krankenversicherung. Die Tarife

Mehr

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016

Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Vorbildlicher Versicherungsvertrieb 2016 Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer 2016 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief (I) Studienkonzept Erhebungsmethode FOCUS-MONEY und

Mehr

Postfach 08 06 22 10006 Berlin (weitere Informationen unter: www.versicherungsombudsmann.de)

Postfach 08 06 22 10006 Berlin (weitere Informationen unter: www.versicherungsombudsmann.de) Beratungsprotokoll private Krankheitskosten-Vollversicherung Verdienstausfall Pflegeversicherung Kuren Allgemeine Daten der Beratung Berater - nachfolgend Berater genannt - Mandant(en) - nachfolgend Mandant

Mehr

KRANKEN-ZUSATZVERSICHERUNG. Leistungsvergleiche GKV und ARAG.

KRANKEN-ZUSATZVERSICHERUNG. Leistungsvergleiche GKV und ARAG. KRANKEN-ZUSATZVERSICHERUNG Leistungsvergleiche GKV und ARAG. Gesetzliche Krankenversicherung Zahnbehandlung Zahnersatz Kieferorthopädie Vorsorgeuntersuchung und medizinisch notwendige zahnärztliche Behandlungen

Mehr

Gesundheitsschutz BONUS CARE ADVANCE Plus

Gesundheitsschutz BONUS CARE ADVANCE Plus Gesundheitsschutz BONUS CARE ADVANCE Plus Krankenversicherung Die private Krankenversicherung für gehobene Ansprüche BONUS CARE ADVANCE Plus Ihre private Krankenversicherung Anspruchsprofil Die BONUS CARE

Mehr

Fragebogen: Kranken Vollversicherung

Fragebogen: Kranken Vollversicherung Beratene Person Berater Name, Vorname Anschrift Telefon E Mail Informationen zu den zu versichernden/beratenen Personen Wer soll versichert werden Geburtsdatum Person 1 Person 2 Person 3 Person 4 Derzeitig

Mehr

kompakter Leistungsvergleich Zahnzusatzpolicen

kompakter Leistungsvergleich Zahnzusatzpolicen kompakter Leistungsvergleich Zahnzusatzpolicen Gesellschaft/Tarif Allianz ZahnPlus Allianz ZahnBest ARAG Z100 ARAG Z70 AXA EG Zahn Plus AXA EG Zahn Barmenia (B) ZG Barmenia AZ Barmer GZZ Barmer GZZ+ BKK

Mehr

Dr. Jochen Hake Dr. Lutz Wichtmann Dr. Andreas Krumbiegel

Dr. Jochen Hake Dr. Lutz Wichtmann Dr. Andreas Krumbiegel Sachverständige am Tibarg Hamburg Dr. Jochen Hake Dr. Lutz Wichtmann Dr. Andreas Krumbiegel & Partner Augenheilkunde Chirurgie Dermatologie Nervenheilkunde Orthopädie Psychiatrie Sozialmedizin Unfallchirurgie

Mehr

Umstellung der PKV für Rentner - Vorsicht ist geboten -

Umstellung der PKV für Rentner - Vorsicht ist geboten - Umstellung der für Rentner - Vorsicht ist geboten - Sehr geehrte Damen und Herren, scheidet man aus dem aktiven Arbeitsleben aus, sollte der Versicherungsschutz an die neuen Rahmenbedingungen angepasst

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Anhang A : Deklarationssätze der Lebensversicherer nach Tarifgeneration zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2006 Was die deutschen Lebensversicherer ihren Kunden gutschreiben

Mehr

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014)

Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Unternehmensauswahl - Anlage zur Beratungsdokumentation (Stand 11.2014) Stuttgarter Lebensvers. a.g. Berücksichtigte Versicherer Die Auswertung soll zu der Auswahlentscheidung eines Versicherers herangezogen

Mehr

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings

MORGEN & MORGEN GmbH Wickerer Weg 13-15, 65719 Hofheim, T.: 06192/996200, Fax: 996233. BU-Rating - BU-Teilratings Seite -1- - s Gesellschaft Tarifvariante AachenMünchener BUZ AachenMünchener SBU Allianz BU Invest Allianz BU Invest Klauselberufe Allianz BU Invest Vorsorge Plus Allianz BU Invest Vorsorge Plus Kb. Allianz

Mehr

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz

Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und

Studienflyer. Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz. und Studienflyer Benchmarkstudie zum Wettbewerb: Nachhaltige Kundenorientierung in der Assekuranz und 55 Versicherungsunternehmen mit Privatkundenkontakt im Vergleich Köln, Oktober 2014 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de

Mehr

R+V-BeihilfeKonzept. Tarifvorstellung. KV-Kompetenzcenter. Ihr Partner im Maklermarkt

R+V-BeihilfeKonzept. Tarifvorstellung. KV-Kompetenzcenter. Ihr Partner im Maklermarkt Tarifvorstellung KVKompetenzcenter Mit dem R+V BeihilfeKonzept komplettiert die R+V Krankenversicherung Ihr Produktangebot R+VGesundheitsKonzept AGIL (KVV) Neu seit 01/2009 R+VPflegeKonzept Neu seit 01/2010

Mehr

OnLive Gesundheit: Gothaer MediVita. Exklusiv für BCA-Partner. Thomas Ramscheid - Key Account Manager Angebotsservice: Herr Hartmann, Herr Spolaore

OnLive Gesundheit: Gothaer MediVita. Exklusiv für BCA-Partner. Thomas Ramscheid - Key Account Manager Angebotsservice: Herr Hartmann, Herr Spolaore OnLive Gesundheit: Gothaer MediVita Exklusiv für BCA-Partner 28. November Thomas Ramscheid - Key Account Manager Angebotsservice: Herr Hartmann, Herr Spolaore thomas_ramscheid@gothaer.de kranken_nac@gothaer.de

Mehr

WCS GmbH & Co. KG Mitglied der ASG-Gruppe. Vorschlag für eine PKV-Vollversicherung Vergleichsberechnung - Tabelle

WCS GmbH & Co. KG Mitglied der ASG-Gruppe. Vorschlag für eine PKV-Vollversicherung Vergleichsberechnung - Tabelle ersonendaten Vorschlag erstellt am: Geschlecht: männlich Geburtsdatum: 01.08.1980 Berufsgruppe: Normal Berufsstatus: Arbeitnehmer Tarifgebiet: West Versicherte erson: Versicherungsnehmer selbst Versicherungsschutz

Mehr

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug)

Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) Gegnerliste Versicherungsrecht (Auszug) A AachenMünchner Lebensversicherung AG AachenMünchner Versicherung AG ADAC Autoversicherung AG ADAC- Rechtsschutz Versicherungs-AG Advocard Rechtsschutzversicherung

Mehr

PKV-Kennzahlen 2014: Welche PKV wackelt?

PKV-Kennzahlen 2014: Welche PKV wackelt? PKV-Kennzahlen 2014: Welche PKV wackelt? Freiburg, 26.08.2015 Die Freiburger KVpro.de, Informationsdienstleister und Marktbeobachter des Krankenversicherungsmarktes in Deutschland, hat in ihrer aktuellen

Mehr

Ratgeber Zahnzusatzversicherungen. Update 01/2014 die besten Zahnversicherungen

Ratgeber Zahnzusatzversicherungen. Update 01/2014 die besten Zahnversicherungen Ratgeber Zahnzusatzversicherungen Update 01/2014 die besten Zahnversicherungen Sehr geehrte Kunden und Interessenten, die Nachfrage nach Krankenzusatzversicherungen ist ungebrochen. Aus einer Studie von

Mehr

VOLLMED TARIF AKTIV. Der Einstieg, der ein Aufstieg ist MIT VOLLMED TARIF AKTIV ZU PRIVATEM VERSICHERUNGSSCHUTZ. Ich vertrau der DKV

VOLLMED TARIF AKTIV. Der Einstieg, der ein Aufstieg ist MIT VOLLMED TARIF AKTIV ZU PRIVATEM VERSICHERUNGSSCHUTZ. Ich vertrau der DKV VOLLMED TARIF AKTIV Der Einstieg, der ein Aufstieg ist MIT VOLLMED TARIF AKTIV ZU PRIVATEM VERSICHERUNGSSCHUTZ Ich vertrau der DKV Flexibilität und Leistungsbewusstsein sind nicht nur im Beruf von Vor

Mehr

Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse

Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse Vorname, Name Geburtsdatum Datum Krankenvollversicherung Persönliche Leistungsanalyse Allgemeines K.O. Wichtig Unwichtig 1.10 Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit garantiert 1.11 Beitragsrückerstattung

Mehr

bis 600 EUR Gesundheitsbonus im Krankenhaus: bei Unfall Privatarzt / Zweibettzimmer bis 90 % Zahnersatz START-PLUS

bis 600 EUR Gesundheitsbonus im Krankenhaus: bei Unfall Privatarzt / Zweibettzimmer bis 90 % Zahnersatz START-PLUS Kranken Die Tarife der neuen Produktlinie privat auf einen Blick START START-Tarife Einsteigertarife bis 600 EUR Gesundheitsbonus im Krankenhaus: bei Unfall Privatarzt / Zweibettzimmer bis 90 % Zahnersatz

Mehr

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2015

Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2015 Kundenurteil: Fairness von Privaten Krankenversicherern 2015 Wettbewerbsanalyse mit Detail-Auswertungen für 19 Private Krankenversicherer Eine Untersuchung in Kooperation mit Studienflyer mit Bestellformular

Mehr

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008

Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung 2008 Anhang C : (Rechnungszins + (Zins-) Direktgutschrift + laufender Zinsüberschuss + Schlussüberschuss + Sockelbeteiligung an Bewertungsreserven) zur Studie: Die Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung

Mehr

Sie brauchen stabile Einsteigertarife Wir haben den EL Bonus für Sie.

Sie brauchen stabile Einsteigertarife Wir haben den EL Bonus für Sie. Info für Vertriebspartner Sie brauchen stabile Einsteigertarife Wir haben den EL Bonus für Sie. EL Bonus der Einsteigertarif in die Private von AXA AXA Krankenversicherung Erfinder und mehrjährige Kompetenz

Mehr

Die HALLESCHE. Das Unternehmen stellt sich vor

Die HALLESCHE. Das Unternehmen stellt sich vor Die HALLESCHE Das Unternehmen stellt sich vor Geschichte der HALLESCHE 1934 Gründung in Erfurt aus der KKH heraus 1936 Aufnahme des Geschäftsbetriebs mit Sitz in Berlin Anfangsbestand von ca. 20.570 Versicherten

Mehr

Info. GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV

Info. GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV Info GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV Stand: März 2009 Bestell-Nr. 11-010109-02 Verband der privaten Krankenversicherung e.v. Bayenthalgürtel 26 50968 Köln Telefon (0221) 99 87-0

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, März 2011 C O N F I D E N T I A L der 1/5 & Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 Stable 31.03.2009 AA- 20.12.2010 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger

Mehr

BAP-Guide. Neugeschäftsbeitragsänderungen und Beitragstendenzen in der PKV 2011/2012. Stand: 27.12.2011

BAP-Guide. Neugeschäftsbeitragsänderungen und Beitragstendenzen in der PKV 2011/2012. Stand: 27.12.2011 Neugeschäftsbeitragsänderungen und Beitragstendenzen in der PKV Stand: 27.12.2011 Gesellschaft Beitragsstabilität BAP-Zeitpunkt & Status (3 Spalten) eine Änderun Allianz 01.09.2011 01.01.2012 eine Änderun

Mehr

Die Risiken des Lebens mit Leichtigkeit absichern. Mit Leichtigkeit und der Gothaer als Ihrem Partner!

Die Risiken des Lebens mit Leichtigkeit absichern. Mit Leichtigkeit und der Gothaer als Ihrem Partner! Die Risiken des Lebens mit Leichtigkeit absichern. Mit Leichtigkeit und der Gothaer als Ihrem Partner! GOTHAER KV-Nachrichten BCA-OnLive Thomas Ramscheid - Key Account Manager Gothaer Gothaer Krankenversicherung

Mehr

3420011 01.2004 (861) 825 A

3420011 01.2004 (861) 825 A Herausgeber: ARAG Krankenversicherungs-AG Prinzregentenplatz 9, 81675 München Telefon +49 (0) 89 41 24-02, Fax +49 (0) 89 41 24-25 25 E-Mail service@arag.de Weitere Informationen durch www.arag.de A 825

Mehr

Pakete auswählen der einfache Weg zu

Pakete auswählen der einfache Weg zu Pakete auswählen der einfache Weg zu Das Bausteinsystem der Deutschen ZahnVersicherung ermöglicht viele Kombinationen. Ob Sie sich Ihren Schutz individuell aussuchen oder eines der Pakete wählen mit der

Mehr

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch

Versicherer-Rating Standard & Poor s und Fitch - Poor s und Frankfurt, Januar 2010 der 1/5 Aachener und Münchener Lebensversicherung AG AA- 31.03.2009 AA- 18.12.2009 Allianz Lebensversicherungs-AG Alte Leipziger Lebensversicherung a.g. ARAG Lebensversicherungs-AG

Mehr

Info. GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV

Info. GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV Info GKV-versicherte Beamte: Erleichterter Wechsel in die PKV Stand: August 2008 Verband der privaten Krankenversicherung e.v. Bayenthalgürtel 26 50968 Köln Telefon (0221) 99 87-0 Telefax (0221) 99 87-39

Mehr

www.inter.de INTER QualiMed Die Krankenversicherung für alle Lebensphasen

www.inter.de INTER QualiMed Die Krankenversicherung für alle Lebensphasen www.inter.de INTER QualiMed Die Krankenversicherung für alle Lebensphasen 1 INTER QualiMed INTER QualiMed Eine Krankenversicherung für alle Lebensphasen Die Wertigkeit einer privaten Krankenversicherung

Mehr

Kranken. So gut ist die SIGNAL Krankenversicherung. Die richtige Wahl für Vermittler und Kunden.

Kranken. So gut ist die SIGNAL Krankenversicherung. Die richtige Wahl für Vermittler und Kunden. Kranken So gut ist die SIGNAL Krankenversicherung. Die richtige Wahl für Vermittler und Kunden. Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Ihnen die neue Imagebroschüre So gut ist die SIGNAL Krankenversicherung

Mehr

Computeranalyse. Private Krankenversicherung. für

Computeranalyse. Private Krankenversicherung. für Computeranalyse Private Krankenversicherung für Frau ja_no_ja Forum Waldweg 76 45213 Musterdorf Viktor Löwen Wutzkyallee 55 12353 Berlin Telefon: 030/6616208 Mobil: 0163/6616208 Telefax: 030/60530274 Tarifliste

Mehr

Zusatzversicherungen rundum sorglos. In Zusammenarbeit mit dem Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a. G.

Zusatzversicherungen rundum sorglos. In Zusammenarbeit mit dem Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a. G. Zusatzversicherungen rundum sorglos In Zusammenarbeit mit dem Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a. G. Ein Gewinn für unsere Mitglieder Gemeinsam mit dem Deutscher Ring Krankenversicherungsverein

Mehr

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart

Rating der Gesellschaften Kraftfahrtversicherung versicherungsart 001. Condor Allgemeine Versicherungs-AG Kfz-Tarif 10.2011 002. DBV Deutsche Beamten Versicherung AG mobil Komfort 08.2010 003. ADCURI GmbH inkl.service Card 08.2011 004. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Mehr

www.inter-makler.net INTER QualiMed INTER QualiMed Die Krankenversicherung mit der Bestnote A+

www.inter-makler.net INTER QualiMed INTER QualiMed Die Krankenversicherung mit der Bestnote A+ www.inter-makler.net INTER QualiMed INTER QualiMed Die Krankenversicherung mit der Bestnote A+ 1 Selbstbeteiligung im ambulanten und Zahnbereich (pro Kalenderjahr) Ambulante Heilbehandlung INTER QualiMed

Mehr

Vollversicherung Beamtenanwärter

Vollversicherung Beamtenanwärter Übersicht über Namensänderungen und Änderungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen Vollversicherung Beamtenanwärter Tarifbezeichnungen Listenmanagement (Heilmittel) Hilfsmittel Ambulant: BA-Tarife

Mehr

PRÄSENTATIONSTHEMA LICHT UND SCHATTEN IN DER FOLIE GKV-ZUSATZVERSICHERUNG. Assekurata-Bedingungsanalyse zu Stationär- und Zahnzusatztarifen

PRÄSENTATIONSTHEMA LICHT UND SCHATTEN IN DER FOLIE GKV-ZUSATZVERSICHERUNG. Assekurata-Bedingungsanalyse zu Stationär- und Zahnzusatztarifen PRÄSENTATIONSTHEMA LICHT UND SCHATTEN IN DER FOLIE GKV-ZUSATZVERSICHERUNG MIT BILD Subheadline Assekurata-Bedingungsanalyse zu Stationär- und Zahnzusatztarifen ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH.

Mehr

Pfefferminzia Krankenversicherung a.g. PKV Komfort 4,5 Sterne

Pfefferminzia Krankenversicherung a.g. PKV Komfort 4,5 Sterne [Vergleich Produktscoring 2014 Krankenvollversicherung Komfortschutz Pfefferminzia Krankenversicherung a.g. Tarif PKV Komfort und Apfelsinia Krankenversicherung AG Tarif KrankenComfort] Das Produktscoring

Mehr

Tarifbeschreibungen 16.06.2006

Tarifbeschreibungen 16.06.2006 Tarifbeschreibungen 16.06.2006 Gesellschaft 2548 / Ost/ 2 CompactPrivat/ S PVN Kompakttarif - für die neuen Bundesländer- mit Kostenerstattung für ambulante, zahnärztliche und stationäre Behandlung im

Mehr

Innovation ECONOMY. Private Krankenversicherung: klar, preiswert, zukunftssicher. Produktinformation zur Krankenversicherung 4/2007

Innovation ECONOMY. Private Krankenversicherung: klar, preiswert, zukunftssicher. Produktinformation zur Krankenversicherung 4/2007 Innovation Produktinformation zur Krankenversicherung 4/2007 ECONOMY Private Krankenversicherung: klar, preiswert, zukunftssicher Das außergewöhnliche Tarifkonzept: klar, preiswert, zukunftssicher ECONOMY

Mehr

Analyse Krankenversicherung. Vorschlag für. Max Mustermann. Dieser Vorschlag wurde Ihnen überreicht durch: MiBB

Analyse Krankenversicherung. Vorschlag für. Max Mustermann. Dieser Vorschlag wurde Ihnen überreicht durch: MiBB Analyse Krankenversicherung Vorschlag für Max Mustermann Dieser Vorschlag wurde Ihnen überreicht durch: MiBB Angaben zur Person Vorname: Max Nachname: Mustermann Geburtsdatum: 28.11.1984 Geschlecht: Mann

Mehr

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend.

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4 Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4: EINE KLASSE FÜR SICH Ich vertrau der DKV Leistungen, Services, Extras machen Sie keine

Mehr

Vorsorgevorschlag. Leistungen Tarif Monatsbeitrag. Summe Krankenkostenversicherung(en) 26,67 Gesamtbeitrag [EUR] 26,67

Vorsorgevorschlag. Leistungen Tarif Monatsbeitrag. Summe Krankenkostenversicherung(en) 26,67 Gesamtbeitrag [EUR] 26,67 Vorsorgevorschlag Vorschlag für: Max Mustermann Versicherungsbeginn: 01.02.2013 Geschlecht: männlich Versicherungsart: Ergänzungsversicherung Geburtsdatum: 01.01.1973 Personenkreis: Arbeitnehmer Leistungen

Mehr