Die Erlebnisbahn in den Alpen. Firmenpräsentation

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Erlebnisbahn in den Alpen. Firmenpräsentation"

Transkript

1 Die Erlebnisbahn in den Alpen Firmenpräsentation

2 Der Zusammenschluss per

3 Motive zum Zusammenschluss BVZ/FO gleiche: Geldgeber Technik Infrastruktur Produkte z.t. Region Kunden Öffentliche Hand Finanzen Wirtschaftlichkeit Synergien Bahnunternehmen Anpassung an Veränderungen (Bahnreform) Unternehmerischer Handlungsfreiraum Grosser Investitions- bedarf Schlüsselprojekte: Bahnhof Visp Terminal Täsch Bahnhof Brig Glacier Express

4 Synergien Mit der neu geschaffenen Matterhorn Gotthard Bahn werden jährlich Fr. 8 Mio. Betriebskosten eingespart braucht es Fr. 40 Mio. weniger an Investitionen in Rollmaterial und Infrastrukturvorhaben wird die Realisation der Schlüsselprojekte Ostausfahrt Brig, Bahnhof Visp, Matterhorn Terminal Täsch und Erneuerung des Glacier Express möglich entsteht eine starke touristische Regionalbahn besteht die Möglichkeit, ein attraktiver und sozialer Arbeitgeber zu sein.

5 MGBahn - Die neue Bahn in den Alpen

6 Das Streckennetz

7 Eignerstruktur & Vertragsverhältnisse BVZ Holding AG (BVZH) 100% 75% 50% 34% BVZ Asset Management AG (BVZ AM) Matterhorn Gotthard Verkehrs AG (MGB) AG Matterhorn Gotthard Bahn Matterhorn Terminal AG Täsch 100% Gornergrat Bahn AG (GGB) 50% 22% Gornergrat Experience AG Zermatt Bergbahnen AG (ZBAG)

8 Vision Perle in der Bahnlandschaft der Schweiz Erlebnisbahn Nr. 1 in den Alpen Positionierung des Glacier Express als Top-Schlüsselprodukt des Schweizer Tourismus Leadfunktion in der Steuerung des Regionalverkehrs im Oberwallis, im Urserental und in der oberen Surselva

9 Markterlös nach Geschäftsfeldern (in CHF Mio.) Re giona lverkehr Glacier Express Pendel Täsch - Zermatt Autotransport Güterverkeh r Diverses

10 Verkehrs AG: Markterlös 2006 (in%), Total 83.3 Mio. Pers onenverkehr 48% Güter- / Autotrans port 10% Leistungen aus Abgeltung 37% Übriger Ertrag 2% Diens tleis tungs ertrag 3%

11 Strategie Ziele: - Qualitätsverbesserung - Ertragssteigerung - Betriebskostenminderung Schlüsselprojekt 1: Matterhorn Terminal Täsch Schlüsselprojekt 2: Vollknotenbahnhof Visp Schlüsselprojekt 3: Durchgangsbahnhof Brig Schlüsselprojekt 4: Relaunch Glacier Express

12 Matterhorn Terminal Täsch Ein Gemeinschaftsprojekt von Matterhorn Gotthard Bahn Genossenschaft Parking Täsch Gemeinde Täsch Vorzüge des MTT Parkhaus mit 2000 gedeckten Plätzen Modernes Dienstleistungszentrum Kundenfreundlicher Bahnhof Grosszügiger Bahnhofplatz

13 Matterhorn Terminal Täsch: Auslöser Unbefriedigender Zustand für Kunden Unbefriedigender Zustand für Gemeinde Täsch Teilweise illegale Parkierung Konkurrenz Bahn durch Taxi- Betriebe

14 Matterhorn Terminal Täsch Termine: 09. Juni 2004: Spatenstich Herbst 2005: Inbetriebnahme der ersten Bauetappe Ende 2006: Eröffnung des Matterhorn Terminal Täsch Perspektiven Attraktivere Anreise nach Zermatt Aufwertung für Weltkurort Zermatt Mehr Bahnkunden Täsch Zermatt Aufwertung für Gemeinde Täsch

15 Matterhorn Terminal Täsch Investitionsvolumen CHF 75 Mio., davon MGBahn CHF 40 Mio.

16 Vollknotenbahnhof Visp Ein Gemeinschaftsprojekt von SBB CFF FFS Matterhorn Gotthard Bahn Gemeinde Visp Postauto Oberwallis

17 Vollknotenbahnhof Visp Investitionsvolumen CHF 90.5 Mio., davon MGBahn CHF 26 Mio.

18 Bedeutung für die Matterhorn Gotthard Bahn Das Oberwallis rückt in Tagesausflugsdistanz zu den Agglomerationen des Mittellandes (Bern Visp 53 Min.; Zürich Visp 1:59h) Der MGBahn kommt die wichtige Aufgabe des Feinverteilers nach den Destinationen Zermatt/ Aletsch-Goms zu Der Vollknoten Visp diktiert den Taktfahrplan Visp wird mit Zermatt und Andermatt zum wichtigsten Bahnhof der MGBahn Bestellung 5 neuer Züge, Einsatz ab Dezember 2007

19 Durchgangsbahnhof Brig: Eckdaten Investitionsvolumen CHF 62.5 Mio. Bauherren: SBB, MGBahn Baubewilligung Ende 04 Baubeginn 2005 Bauende bei NEAT-Eröffnung 2007

20 Durchgangsbahnhof Brig: Ziele Abschaffung des Sackbahnhofs in Brig Kostengünstigerer Betrieb & Verkürzung der Reisezeit Richtung Goms/Uri Eliminierung von 22 Bahnübergängen

21 Der langsamste Schnellzug der Welt 4. Glacier Express Das Top Produkt

22 Relaunch Glacier Express

23 Hoher touristischer Wert 698 Reiseveranstalter, Busunternehmen Eine der bekanntesten touristischen Marken in Deutschland Japanese Dreams : Glacier Express und Matterhorn

24 Hoher touristischer Wert 42 Hotels in Zermatt arbeiten eng mit TO s zusammen, die Glacier Express- Reisen anbieten Jährlich mehrere Fernsehsendung und unzählige Medienartikel

25 Glacier Express Frequenzen ' ' ' ' '000 50'000 0

26 Neues Rollmaterial Glacier Express 2006 Gesamtinvestition MGBahn und RhB 61 Mio. Franken 8 Panoramawagen 1.Kl. / 12 Panoramawagen 2.Kl. 4 Servicewagen

27 Marketingziele Marke neu positionieren Bekanntheit Neuer Glacier Express aufbauen Steigerung der Frequenzen Umsatzsteigerung (2006)

28 Impressionen Matterhorn Gotthard Bahn

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46 5. Gornergrat - Ausflugsberg seit über 100 Jahren

47 Gornergrat Bahn: Ins Zentrum von 29 Viertausendern

48 Gornergrat: Zentraler Aussichtspunkt

49 Gornergrat Bahn: Basisdaten Streckenlänge: 9 339m, davon Doppelspur Höhendifferenz: 1 485m Mitarbeitende: 79 Umsatz 2004: 21.9 Mio. Anlagewert 2004: 39.0 Mio. Börse: Bis Ende 2004 börsenkotiert, 2005 Übernahme durch BVZ Holding AG

50 Gornergrat Bahn: Neues Rollmaterial Dezember 2006

51

52 Fahrplanerstelleung einst und jetzt mit FBS

53

54 Änderungen Fahrplankonzept 2008

55 Netzgrafik aktuelles BK 08 MGB 2008 Arbeitspapier Mai 2007 Bern Spiez Mailand CIS Ge Ap-Mailand (05) (07) Mailand (53) (52) IR2 Ge Ap 23/25 24/26 31/ IR1 Ge Ap Region Alps Sion MGB Glacier Express / /21 Glacier Express /47 je 5 Züge/Tag / CIS Ge Ap - Mailand 2 Halte in Visp 9.05h und 11.05h CIS Mailand-Genf Ap 2 Halte in Visp 18.54h und St.Niklaus 10 Bus Erstfeld Göschenen Chiasso Täsch CIS Basel-Mailand IC Zürich Visp Bergstrecke Brig Fiesch Andermatt Luzern / Zürich / /49 21/05 38 Oberwald Realp Zermatt Disentis 12 45/ /28 Chur

56 Anschlüsse Visp Neue Abfahrtszeit um 08h Visp-Andermatt Anschlüsse ab Visp Richtung Zermatt und Andermatt Anschlüsse ab Visp aus Zermatt und Andermatt IC ab Zürich IR ab Genf Ap Brig CIS ab Genf Ap (05*) Zermatt Regio ab Sion 10 Andermatt CIS Genf Ap Andermatt Zermatt 47 Brig (53*) IC Zürich 57 IR Genf Ap 07 Regio Sion 12 1/2 Std Zermatt 43 23/ IR 2 ab Genf Ap 28 IR 2 Genf Ap CIS ab Basel CIS Basel *CIS Genf Ap-Mailand 2 Halte in Visp 9.05h und 11.05h *CIS Mailand-Genf Ap 2 Halte in Visp 18.52h und 20.52h 22 1/2 Std Zermatt

57 Brig-Zermatt-Brig 2008 Brig Zermatt Regionalverkehr Brig-Zermatt 2008 Brig ab Visp ab Schülerzug Güterzug mit RV Zermatt an Stundentakt 1/2 Stundentakt Zermatt Brig Regionalverkehr Zermatt Brig 2008 Zermatt ab Visp an Brig an Schülerzug Mo-Fr Samstag+Sonntag Stundentakt 1/2 Stundentakt

58 Bahn- und Busangebot Visp-Brig mit Zusatzschlaufe MGB Visp-Brig Arbeitspapier Fahrtrichtung Visp-Brig Neu 45h Neu 08h Neu 45h Neu h 03h / IR1 Genf Ap-Brig MGB Zermatt-Brig Region Alps Post Saas-Fee - Brig MGB Visp-Brig Post Visp-Brig CIS Basel- Mailand IR2 Genf Ap-Brig Post Saas-Fee - Brig MGB Visp-Goms IC LBT Bs/Zü Ap IR1 Genf Ap-Brig MGB Zermatt-Brig Region Alps Post Saas-Fee-Brig /

59 47 Post Brig-Saas Fee 07 Bahn- und Busangebot Brig-Visp mit Zusatzschlaufe MGB Brig-Visp Fahrtrichtung Brig-Visp Neu 49h 13.00h Neu 57h Neu 27h Neu 08h MGB Goms-Visp IR2 Brig-Genf Ap Post Brig-Saas Fee CIS Mailand-Basel MGB Brig-Visp Region Alps Post Brig-Visp IR1 Brig-Genf Ap MGB Brig-Zermatt IC LBT Brig-Bs/Zü Ap Post Brig-Saas Fee MGB Goms-Visp

60 Shuttle Täsch Zermatt (neuer 20 Min.-Takt) Täsch-Zermatt 20 Min.-Takt 6.00h h, 1 Std.-Takt 22.00h h Täsch ab Fr, Sa, So Fr, Sa, So Fr, Sa, So Fr, Sa, So Zermatt an Zermatt-Täsch 20 Min.-Takt 6.00h h, 1 Std.-Takt 22.30h h Zermatt ab Fr, Sa, So Fr, Sa, So Fr, Sa, So Fr, Sa, So Fr, Sa, So Täsch

61 Anschlüsse Visp Andermatt Göschenen IC ab Zürich IR ab Genf Ap Brig CIS ab Genf Ap (05*) Zermatt Regio ab Sion 10 Andermatt 1/2 Std Zermatt Fahrzeit Visp-Andermatt 132 Minuten an 20 ab 40 Andermatt ab 28 an CIS ab Basel *CIS Genf Ap-Mailand 2 Halte in Visp 9.05h und 11.05h 23/25 IR 2 ab Genf Ap an 42 an 55 Göschenen ab 52 ab 05 Disentis/M ab 19 an 11 von Chur Nach Tessin Nach Luzern/Zürich CIS Genf Ap Brig Andermatt 52 (53*) 50 Zermatt 4 IC Zürich 57 IR Genf Ap 07 Regio Sion 12 Fahrzeit Andermatt-Visp 133 Minuten ab 37 Andermatt ab 33 an10 an 20 ab10 ab 00 Göschenen 22 an 05 an IR 2 Genf Ap CIS Basel *CIS Mailand-Genf Ap 2 Halte in Visp 18.52h und 20.52h 1/2 Std Zermatt Disentis/M an 42 ab 45 nach Chur von Tessin von Zürich/Luzern

62 Visp-Andermatt-(Göschenen)-Disentis Die Verbindungen Andermatt-Göschenen/Fiesch werden wieder mit Zug statt Bus geführt Regionalverkehr 2008 Brig-Andermatt-Göschenen / Andermatt-Disentis Winter Visp ab Brig Grengiols Fiesch Oberwald Realp Andermatt an Andermatt ab Bus Fiesch-Oberwald Göschenen Andermatt Oberalppass Dieni Disentis Autobus Regionalverkehr 2008 Disentis-(Göschenen)-Andermatt-Brig Winter Disentis ab Dieni Oberalppass Andermatt Göschenen Andermatt Andermatt ab Realp Oberwald Fiesch an Fiesch 6.05 Grengiols Brig Visp Bus

63 Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Herbstmedienkonferenz 2011. Datum: 18. November 2011 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig

Herbstmedienkonferenz 2011. Datum: 18. November 2011 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Herbstmedienkonferenz 2011 BVZ Holding AG Datum: 18. November 2011 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Ablauf Begrüssung / Einstieg Aktueller Geschäftsgang Strategische

Mehr

Mit FBS vom Gotthard zum Matterhorn

Mit FBS vom Gotthard zum Matterhorn Mit FBS vom Gotthard zum Matterhorn Fahrplanplanung bei der Matterhorn Gotthard Bahn Leipzig, 07. Oktober 2011 Zur Person Martin Berchtold Master of Businessmanagement (MBM) SMP St. Gallen Leiter Verkehrsplanung

Mehr

Herbstmedienkonferenz 2010. Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig

Herbstmedienkonferenz 2010. Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Herbstmedienkonferenz 2010 BVZ Holding AG Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Ablauf Struktur & Geschäftsfelder Vision/ Strategie Strategische

Mehr

Herbstmedienkonferenz 2013 BVZ Holding AG

Herbstmedienkonferenz 2013 BVZ Holding AG Herbstmedienkonferenz 2013 BVZ Holding AG Datum: 25. November 2013 Beginn: 10.15 Uhr Ort: Konferenzsaal Belalp, Bahnhofplatz 7, Brig Ablauf Begrüssung / Einstieg Jean-Pierre Schmid, VR-Präsident Aktueller

Mehr

Herbstmedienkonferenz 2012

Herbstmedienkonferenz 2012 Herbstmedienkonferenz 2012 BVZ Holding AG Datum: 15. November 2012 Beginn: 17.00 Uhr Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Ablauf Begrüssung / Einstieg Aktueller Geschäftsgang Schuldenstruktur Projekte

Mehr

Verbindungen ab Basel und Olten

Verbindungen ab Basel und Olten en ab Basel und Olten Direkt in Olten Direkt über Domodossola ab 1.8.2015 EC 51* IR 331 Exztrazug bis Olten EC 321 Extrazug EC 329 Extrazug ab Olten Basel ab 6.31 6.52 6.13 Liestal ab 7.02 6.22 Olten an

Mehr

31. Oktober 2017 Branchentalk Tourismus schweizeraktien.net/branchentalk/ Fernando Lehner CEO BVZ / MGB

31. Oktober 2017 Branchentalk Tourismus schweizeraktien.net/branchentalk/ Fernando Lehner CEO BVZ / MGB BVZ Eine Holding Digitalstrategie AG Erfolgsmodell als Basis für Public Smart Private Travelling Partnership 31. Oktober 2017 Branchentalk Tourismus schweizeraktien.net/branchentalk/ Fernando Lehner CEO

Mehr

153KM NATUR UND ERLEBNIS DIE WELT DER BVZ GRUPPE

153KM NATUR UND ERLEBNIS DIE WELT DER BVZ GRUPPE 153KM NATUR UND ERLEBNIS DIE WELT DER BVZ GRUPPE KURZPROFIL DIE BVZ GRUPPE ERBRINGT MIT ÜBER 600 MIT ARBEITENDEN ÖFFENTLICHE VERKEHRSLEISTUN GEN UND TOURISMUSDIENSTLEISTUNGEN IN DEN KANTONEN WALLIS, URI

Mehr

NEUE AUSSICHTEN DIE WELT DER BVZ GRUPPE 2016 KURZPROFIL

NEUE AUSSICHTEN DIE WELT DER BVZ GRUPPE 2016 KURZPROFIL KURZPROFIL Die BVZ Gruppe erbringt mit rund 620 Mitarbeitenden öffentliche Verkehrs- und Tou rismusdienstleistungen in den Kantonen Wallis, Uri und Graubünden. Das Kerngeschäft besteht aus dem Regionalverkehr

Mehr

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Martin Bütikofer, Leiter Regionalverkehr SBB SBB Division Personenverkehr 12.9.2008 1 Personenverkehr Der Kunde

Mehr

BahnJournalisten Schweiz, Medienreise 2014

BahnJournalisten Schweiz, Medienreise 2014 S-Bahn St.Gallen, Zukunftsaussichten BahnJournalisten Schweiz, Medienreise 2014 Herisau, 14. April 2014 Volkswirtschaftsdepartement Inhalt 1. S-Bahn St.Gallen heute 2. Fahrplan 2015 Optimierungen 3. Restanzen

Mehr

Die Entwicklung der Bahninfrastruktur in der Schweiz (ZEB)

Die Entwicklung der Bahninfrastruktur in der Schweiz (ZEB) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Verkehr BAV Die Entwicklung der Bahninfrastruktur in der Schweiz (ZEB) FSU-Konferenz Luzern, 25.11.2008 Was

Mehr

Nutzung der Muttenreuss und der Witenwassern zur Stromerzeugung. Information der Bevölkerung im Urserntal am 16. April 2008 in Andermatt

Nutzung der Muttenreuss und der Witenwassern zur Stromerzeugung. Information der Bevölkerung im Urserntal am 16. April 2008 in Andermatt Nutzung der Muttenreuss und der Witenwassern zur Stromerzeugung Information der Bevölkerung im Urserntal am 16. April 2008 in Andermatt Inhaltsverzeichnis "Überleitung Muttenreuss" und "Nutzung Witenwassern".

Mehr

Verkaufshandbuch 2014 Glacier Express Zermatt Shuttle Autoverlad Furka

Verkaufshandbuch 2014 Glacier Express Zermatt Shuttle Autoverlad Furka Verkaufshandbuch 2014 Glacier Express Zermatt Shuttle Autoverlad Furka Version November 2013 Wir bringen Sie ins Erlebnis. www.mgbahn.ch 2 Matterhorn Gotthard Bahn Die Erlebnisbahn Nr. 1 in den Alpen Die

Mehr

Matterhorn Gotthard Bahn Geschäftsbericht 2009. Inhalt. Geleitwort und Dank 4 5. Leistungsbericht 6 15. Fokusbericht 16 21.

Matterhorn Gotthard Bahn Geschäftsbericht 2009. Inhalt. Geleitwort und Dank 4 5. Leistungsbericht 6 15. Fokusbericht 16 21. Inhalt Geleitwort und Dank 4 5 Leistungsbericht 6 15 Fokusbericht 16 21 Kennzahlen 22 25 Geleitwort und Dank 4 Geschätzte Damen und Herren Aktionäre Die Matterhorn Gotthard Bahn hat 2009 total 6,32 Millionen

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 2016

Bilanzmedienkonferenz 2016 Bilanzmedienkonferenz 2016 Mittwoch, 16. März 2016 Jean-Pierre Schmid, Verwaltungsratspräsident Fernando Lehner, Vorsitzender der Geschäftsleitung Alice Kalbermatter, Leiterin Finanzen & Services Programm

Mehr

Glacier. Express. nach St. Moritz. Sonder. Beat Moser Peter Pfeiffer Urs Jossi.

Glacier. Express. nach St. Moritz. Sonder. Beat Moser Peter Pfeiffer Urs Jossi. www.eisenbahn-journal.de www.eisenbahn-journal.de Glacier Deutschland Deutschland 12,50 12,50 Österreich 13,75 Schweiz sfr 25,00 Belgien, Luxemburg 14,40 Niederlande Österreich 15,85 Italien, 13,75 Spanien

Mehr

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe Das Wichtigste auf einen Blick Stabiler Gesamtertrag Mit CHF 95.7 Mio. liegt der Gesamtertrag der Matterhorn Gotthard Bahn auf dem Vorjahres niveau. Die operativen Mehr erträge aus dem Regionalverkehr

Mehr

Glacier Pullman Express

Glacier Pullman Express Zugreise Europa Schweiz Glacier Pullman Express St. Moritz - Zermatt oder Zermatt - St. Moritz Reiseübersicht Während zwei Tagen reisen Sie in den Alpine Classic Pullmanwagen von St. Moritz nach Zermatt

Mehr

Korridor Gotthard Korridor Ostschweiz. Medienkonferenz 7. Juli 2016 im VHS

Korridor Gotthard Korridor Ostschweiz. Medienkonferenz 7. Juli 2016 im VHS Korridor Gotthard Korridor Ostschweiz Medienkonferenz 7. Juli 2016 im VHS Begrüssung Hans Altherr VRP Schweizerische Südostbahn AG Ausgangslage Thomas Küchler CEO Schweizerische Südostbahn AG Andermatt

Mehr

Hôtel Vatel, Rue Marconi, Martigny nach Lac d'emosson Minifunic, Finhaut

Hôtel Vatel, Rue Marconi, Martigny nach Lac d'emosson Minifunic, Finhaut Hôtel Vatel, Rue Marconi, Martigny nach Lac d'emosson Minifunic, Finhaut Mit dem Auto 36,2 km, 45 Min. Scale 1:20'000 Geodaten swisstopo (5704000138) SwitzerlandMobility partners: your planned tour. Familienwanderung

Mehr

Buchungsanleitung Tour Online

Buchungsanleitung Tour Online Seite 1 von 17 Buchungsanleitung Tour Online Kataloge Panoramareisen und Hotels von Switzerland Travel Centre AG So buchen Sie einfach und schnell Bahnreisen und Hotels in der! Wählen Sie STC unter Vendor

Mehr

Stand vom Inhaltsverzeichnis. Haribu

Stand vom Inhaltsverzeichnis. Haribu 8 Stand vom 25.09.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Lokomotiven, Triebwagen und Diensttriebfahrzeuge A - Wagen AB - Wagen B - Wagen D - Wagen Steuerwagen W - Wagen F - Wagen G - Wagen H - Wagen

Mehr

Silvestertraum - Bündner Silvester Rundfahrt und Neujahrsfahrt ins Engadin

Silvestertraum - Bündner Silvester Rundfahrt und Neujahrsfahrt ins Engadin Silvestertraum - Bündner Silvester Rundfahrt und Neujahrsfahrt ins Engadin 30.12.16-02.01.17 Reiseprogramm 30.12.16 1.Tag( Fr) Chur Individuelle Anreise mit der Bahn über Basel nach Chur. Ab dem Nachmittag

Mehr

Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz

Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Verkehr BAV Erfahrungen mit dem Konzept Bahn 2000 in der Schweiz Fachgespräch der Bundestagsfraktion Bündnis

Mehr

Informationen aus dem Amt für Wirtschaft und

Informationen aus dem Amt für Wirtschaft und aus dem Amt für Wirtschaft Informationen zum National (I) ZEB Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur (Weiterentwicklung Bahn 2000) - Ständerat hat am 3. Juni 2008 das Geschäft beraten verabschiedet

Mehr

Glacier Express. Angebotsanpassung NEU: ab 2014 ist Davos mit dem Glacier Express Bus an den Glacier Express Zug angebunden.

Glacier Express. Angebotsanpassung NEU: ab 2014 ist Davos mit dem Glacier Express Bus an den Glacier Express Zug angebunden. Glacier Express Angebotsanpassung 2014 Glacier Express Der langsamste Schnellzug der Welt, der Glacier Express, fährt auch 2014 wieder vom traditionsreichen Ferienort nach, mit dem meist fotografierten

Mehr

Folie 1, Quelle: SBB historic

Folie 1, Quelle: SBB historic Folie 1, 28.11.2016 Quelle: SBB historic Die Neat-Eröffnung am Gotthard Chancen und Risiken für die Zentralschweiz Institut für Tourismuswirtschaft ITW Roger Sonderegger Dr. rer. nat., Dozent und Projektleiter

Mehr

Glacier Pullman Express

Glacier Pullman Express Zugreise Europa Schweiz Glacier Pullman Express St. Moritz - Zermatt oder Zermatt - St. Moritz Reiseübersicht Während zwei Tagen reisen Sie in den Alpine Classic Pullmanwagen von St. Moritz nach Zermatt

Mehr

Vollausbau des Lötschberg-Basistunnels als sinnvolle Entwicklungsvariante für neue Süd-Nord Verkehre

Vollausbau des Lötschberg-Basistunnels als sinnvolle Entwicklungsvariante für neue Süd-Nord Verkehre Vollausbau des Lötschberg-Basistunnels als sinnvolle Entwicklungsvariante für neue Süd-Nord Verkehre Medienreise Bahn-Journalisten Schweiz, 4. September 2015 Matthias Becker, Netzentwicklung BLS Netz AG

Mehr

Buchungsanleitung Tour Online

Buchungsanleitung Tour Online Buchungsanleitung Tour Online Katalog und Panoramazüge / Hotels und Bahnreisen von Switzerland Travel Centre AG So buchen Sie neu in weniger als 30 Sekunden Bahnreisen und Hotels in der! Wählen Sie STC

Mehr

9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt

9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt SCHIENENKREUZFAHRT DURCH DIE SCHWEIZ 9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt Erleben Sie die beeindruckende Bergwelt der Schweiz bei einer Rundreise von St. Moritz bis nach Zürich.

Mehr

LIFESTYLE LEISURE REPORT GER EINE FAHRT MIT DEM GLACIER EXPRESS DURCH DIE SCHWEIZ A TRAIN TO FALL IN LOVE WITH

LIFESTYLE LEISURE REPORT GER EINE FAHRT MIT DEM GLACIER EXPRESS DURCH DIE SCHWEIZ A TRAIN TO FALL IN LOVE WITH LIFESTYLE LEISURE 11 2016 GER REPORT EINE FAHRT MIT DEM GLACIER EXPRESS DURCH DIE SCHWEIZ A TRAIN TO FALL IN LOVE WITH St. Moritz. Die Temperaturen an diesem Aprilmorgen sind recht frisch, aber die Frühlingssonne

Mehr

Nr. 734 R I. Einleitung

Nr. 734 R I. Einleitung Nr. 734 R-720-12 Bericht und Antrag des Regierungsrates vom 21. Dezember 2004 an den Landrat betreffend Kantonsbeitrag an die Investition für die Ostausfahrt Brig der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) gemäss

Mehr

Volkswirtschaftliche und raumordnungspolitische Auswirkungen

Volkswirtschaftliche und raumordnungspolitische Auswirkungen Volkswirtschaftliche und raumordnungspolitische Auswirkungen der NEAT Infrastrukturprojekte dürfen nicht nur aus einer betriebswirtschaftlichen und finanzpolitischen Perspektive betrachtet werden. Sie

Mehr

Fahrplanwechsel im Zeichen des Gotthards

Fahrplanwechsel im Zeichen des Gotthards Medienmitteilung, 24. November 2016 Fahrplanwechsel mehr Zug für die Schweiz Fahrplanwechsel im Zeichen des Gotthards Das nationale Bahnangebot wird zum Fahrplanwechsel ab dem 11. Dezember 2016 erweitert.

Mehr

Qualität und Zukunft

Qualität und Zukunft Qualität und Zukunft Gemeinsames Projekt der Jungfraubahnen und der Männlichenbahn Die neuen Bahnen bieten mit ihrem gemeinsamen Terminal und dem direkten öv-anschluss eine markante Qualitätssteigerung

Mehr

Matterhorn Gotthard Bahn

Matterhorn Gotthard Bahn Inhalt Vorwort 4 / 5 Markt 6 / 7 Strategie 8 Management-Bericht 9 16 Geschäftsgang 17 Eckwerte 18 Vorwort 4 Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre Die Matterhorn Gotthard Bahn hat 2005 4,78 Mio. Fahrgäste

Mehr

Die Erlebnisbahn in den Alpen

Die Erlebnisbahn in den Alpen Fotos: T. Andenmatten, H. Baumann, R. Bösch, P. Donatsch, T. Keller, J. Kugler, T. Mohr, Photo Klopfenstein visucom.com Sie ist kein Zug. Sie ist ein Erlebnis Ihre Matterhorn Gotthard Bahn. Die Erlebnisbahn

Mehr

Event mit Aouyash in Zermatt und Saas Fee im Wallis CH

Event mit Aouyash in Zermatt und Saas Fee im Wallis CH Event mit Aouyash in Zermatt und Saas Fee im Wallis CH Termin: Freitag, 08.09.17 bis Sonntag, 10.09.17 Programm: Freitag: Anreise nach Zermatt mit gemeinsamen Abendessen mit Aouyash im Hotel Aristella

Mehr

Neues Angebot ab Fahrplan 2012 Medienkonferenz, 10. November 2011

Neues Angebot ab Fahrplan 2012 Medienkonferenz, 10. November 2011 Neues Angebot ab Fahrplan 2012 Medienkonferenz, 10. November 2011 Übersicht Letzter Angebotsschritt 1. Teilergänzung S-Bahn Bern Übersicht Änderungen im BLS-Netz Zugflotte und Tarifanpassungen Konsequenzen

Mehr

Jugendskilager 2016 Lenk. Aargau. Fahrplan der Gruppe. Hinfahrt

Jugendskilager 2016 Lenk. Aargau. Fahrplan der Gruppe. Hinfahrt Aargau Baden ab 11:22 IR 2168 Brugg AG ab 11:32 Aarau ab 11:46 Olten ab 11:59 Bern an 12:26 Bern ab 13:08 Extrazug Zweisimmen ab 15:17 Extrazug Lenk i.s. an 15:34 Zweisimmen ab 10:30 Extrazug Bern an 12:06

Mehr

Sommer-Erlebnisse 2016

Sommer-Erlebnisse 2016 1 Sommer-Erlebnisse 2016 Français Wir bringen Sie ins Erlebnis. www.mgbahn.ch 2 Unsere Marken Matterhorn Gotthard Bahn Die Erlebnis Bahn in den Alpen www.mgbahn.ch www.facebook.com/mgbahn.ch Gornergrat

Mehr

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND MB Immobilien AG I Lotzwilstrasse 67 I 4900 Langenthal INHALTSVERZEICHNIS 1. ORTSBESCHREIBUNG 2. ORTS- UND LAGEPLAN 3. SITUATIONSPLAN 4. FOTOS 5. BESCHREIBUNG OBJEKT 6. GRUNDRISSPLÄNE

Mehr

ÖV-Werbung in der Region Oberwallis

ÖV-Werbung in der Region Oberwallis Angebot und Preise 2016 ÖV-Werbung in der Region Oberwallis www.apgsga.ch / traffic 2 Oberwallis Angebot Aussenformate Aussenformate sammeln endlos Kilometer, Tag für Tag. Ihre Werbung erreicht alle: Jung

Mehr

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe Das Wichtigste auf einen Blick Ertrag weiter gesteigert 2017 übertraf die Matterhorn Gotthard Verkehrs AG mit CHF 115.7 Mio. den Ertrag des Vorjahrs um 4.0%. Im Regionalverkehr wurde ein Ertrag von CHF

Mehr

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen

Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Amt für öffentlichen Verkehr Bauarbeiten Arth-Goldau - Steinen Streckensperre und Bahnersatz von Montag 23. Februar bis Samstag 6. Juni 2015 www.sz.ch Inhaltsverzeichnis 1 Zusammenfassung 3 2 Weshalb wird

Mehr

ì Bern Interlaken Ost/Brig (Fernverkehr und S-Bahn-Verkehr)

ì Bern Interlaken Ost/Brig (Fernverkehr und S-Bahn-Verkehr) ì Bern /Brig (Fernverkehr und S-Bahn-Verkehr) a a RE/R RE/R S a IC IC a a S a ICE R RE U V R U U Bern 05.46 06.04 06.07 06.16 06.34 Münsingen an/arr. 06.01 06.31 Münsingen 06.01 06.19 ** Wichtrach an/arr.

Mehr

TransGoldenPass Bahnjournalisten Les Pléiades, 7. Oktober 2014

TransGoldenPass Bahnjournalisten Les Pléiades, 7. Oktober 2014 TransGoldenPass Bahnjournalisten Les Pléiades, 7. Oktober 2014 1 TransGoldenPass Der TransGoldenPass verbindet die mitunter attraktivsten Schweizer Destinationen Projekt TransGoldenPass Umspuren in Zweisimmen

Mehr

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen 1 Die AB auf dem Weg in die Zukunft 2 Eine Idee, deren Zeit gekommen ist Gute Verbindungen aus der Region in und durch das St.Galler Stadtzentrum ohne Umsteigen.

Mehr

Ereignisbewältigung am Beispiel des Glacier Express Unfalls vom 23. Juli 2010

Ereignisbewältigung am Beispiel des Glacier Express Unfalls vom 23. Juli 2010 Ereignisbewältigung am Beispiel des Glacier Express Unfalls vom 23. Juli 2010 Vortrag Hans-Rudolf Mooser, Direktor MGBahn beim Rotary Club, 21. März 2011, Staldbach, Visp Inhalt 1. Ereignis vom 23.7.2010

Mehr

13. November 2008 zb Zentralbahn AG. Ivan Buck, Leiter Marketing und Verkauf

13. November 2008 zb Zentralbahn AG. Ivan Buck, Leiter Marketing und Verkauf Verkehrskonferenz NW 13. November 2008 zb Zentralbahn AG 0 Agenda 1. aktuelle Geschäftsentwicklung 2. Fahrplan 2009 3. Projekt neues Rollmaterial (NeRo) 4. Stand Tunnel Engelberg 5. Sanierung Bahnübergänge

Mehr

Mit dem Bähnli durch die Schweizer Alpen

Mit dem Bähnli durch die Schweizer Alpen Mit dem Bähnli durch die Schweizer Alpen 8-tägige First Class Bahn-Erlebnisreise auf den schönsten Bahnstrecken der Schweiz Dauer: 8 Preis: ab 3.150,- p.p. Termine: 24.06.2018-01.07.2018 05.08.2018-12.08.2018

Mehr

Bahn 2000 Die Schweizerischen Bundesbahnen

Bahn 2000 Die Schweizerischen Bundesbahnen Bahn 2000 Die Schweizerischen Bundesbahnen Werner Wildener ehemals Bereichsleiter Fahrplan und Netzdesign und Geschäftsleitungsmitglied Infrastruktur SBB 1 Die SBB Das grösste Reise- und Transportunternehmen

Mehr

Stützpunktbahnhof, ausgerüstet mit Mobillift als Ein- und Ausstiegshilfe für Reisende im Rollstuhl

Stützpunktbahnhof, ausgerüstet mit Mobillift als Ein- und Ausstiegshilfe für Reisende im Rollstuhl r, Aarau Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja keine Affoltern a.a. Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein keine Aigle Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja keine Amriswil Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein

Mehr

Glacier-Express. Mit der Bahn durch die Schweiz. Mit der Bahn durch die Schweiz

Glacier-Express. Mit der Bahn durch die Schweiz. Mit der Bahn durch die Schweiz Glacier-Express 6. 11.8.2009 17. 22.9.2009 Mit der Bahn durch die Schweiz Mit der Bahn durch die Schweiz Görresstraße 16 D-80798 München Tel.: 089/2724505 Fax: 0 89/2 72 59 32 Info@expert-reisen.de www.expert-reisen.de

Mehr

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot

Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014. Alexander Häne, Leiter Angebot Neuer Busbahnhof Hüntwangen-Wil 21. November 2014 Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die

Mehr

Gleispläne simtrain.ch

Gleispläne simtrain.ch Gleispläne simtrain.ch Pläne zu den Strecken von simtrain.ch habe ich erstellt für folgende Strecken: Zu Glacier-Express Chur -/ Davos Filisur Albula St. Moritz Seite 2-3 Zu Heidi-Express Landquart Klosters

Mehr

ÜBERBAUUNG JASMINWEG VISP

ÜBERBAUUNG JASMINWEG VISP 2 ÜBERBAUUNG JASMINWEG VISP Avenue des Platanes 9b 3960 Sierre Tél: 027 456 20 50 info@et-torsa.ch 30.10.2015 Der neue Lötschberg-Basistunnel verbindet Visp in weniger als einer Stunde mit Bern; in zwei

Mehr

Wilhelm Tell Express. Mit Schiff und Bahn auf den Spuren der Schweiz.

Wilhelm Tell Express. Mit Schiff und Bahn auf den Spuren der Schweiz. Wilhelm Tell Express. Mit Schiff und Bahn auf den Spuren der Schweiz. Dampfschiff auf dem Vierwaldstättersee Über den See und die Berge. Eine einzigartige Tour de Suisse. Mit dem Wilhelm Tell Express reisen

Mehr

Sollen Tausende von Personen in der Schweiz Ihre Werbung sehen?

Sollen Tausende von Personen in der Schweiz Ihre Werbung sehen? Sollen Tausende von Personen in der Schweiz Ihre Werbung sehen? 32% der 15- bis 19-jährigen Frauen und 24% der jungen Männer nehmen die Bahn. 41 Minuten dauert die durchschnittliche Fahrzeit der Berufspendler

Mehr

9-tägige Schweiz-Tour im August 2006

9-tägige Schweiz-Tour im August 2006 9-tägige Schweiz-Tour im August 2006 Programmpunkte: 1. Anreise 2. Aufenthalt in Alvaneu Bad bei Filisur 3. Aufenthalt in Sedrun 4. Aufenthalt in Realp 5. Aufenthalt in Zermatt 6. Aufenthalt in Epesses

Mehr

* willkommen in zermatt

* willkommen in zermatt * willkommen in zermatt FAM Trip MICE 21. 23.Juni 2013 Zermatt Tourismus Bahnhofplatz 5 CH-3920 Zermatt Tel. +41 (0)27 966 81 11 Fax +41 (0)27 966 81 01 mice@zermatt.ch www.zermatt.ch/mice Ihr Kontakt:

Mehr

Mit dem Öffentlichen Verkehr bequem ans Jodlerfest.

Mit dem Öffentlichen Verkehr bequem ans Jodlerfest. Mit dem Öffentlichen Verkehr bequem ans Jodlerfest. Brig-Glis. 22. bis 25. Juni 2017 sbb.ch/jodlerfest-brig 28.00.d Inhaltsverzeichnis. Wichtige Informationen. Seite 2 3 infahrt Fahrpläne. Zürich B Brig

Mehr

m2 sanierte, individuell ausbaubare Büro-Mietflächen auf Geschossen. Das Geschäftshaus «Flora» bietet viel Raum an zentralster Lage in Luzern.

m2 sanierte, individuell ausbaubare Büro-Mietflächen auf Geschossen. Das Geschäftshaus «Flora» bietet viel Raum an zentralster Lage in Luzern. m2 sanierte, individuell ausbaubare Büro-Mietflächen auf Geschossen. Das Geschäftshaus «Flora» bietet viel Raum an zentralster Lage in. Geschäftshaus Inhaltsverzeichnis 1 Standort 2 Objektbeschrieb 3 Impressionen

Mehr

Wird nicht geprüft: Zahlen und Daten

Wird nicht geprüft: Zahlen und Daten Test Wallis Teil 2 Freitag, 21. März, Lernziele Lötschbergtunnel Wieso baut man Kehrtunnels? Wieso hat der alte Tunnel eine Kurve? Die Südrampe mit ihren Brücken und Tunnels. Der neue Tunnel Gründe für

Mehr

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe Das Wichtigste auf einen Blick Ertrag weiter gesteigert 2013 übertraf die Matterhorn Gotthard Bahn mit CHF 96.2 Mio. den Ertrag im Vorjahr um 0.6%. Im Regionalverkehr wurde ein Ertrag von CHF 41.5 Mio.

Mehr

Täsch. Neubau Alpine - Park, Täsch Diverse Wohnungen an bester Verkehrslage

Täsch. Neubau Alpine - Park, Täsch Diverse Wohnungen an bester Verkehrslage Neubau Alpine - Park, Täsch Diverse Wohnungen an bester Verkehrslage Neue Kantonsstrasse, 3929 Täsch Objekt Nr: 117400005-3 In Täsch entsteht direkt neben dem Bahnhof der Neubau Alpine - Park. Folgende

Mehr

BUSINESS-MEETINGS ZENTRAL IM WALLIS. Angenehme Sitzungsräume Top Seminar-Installationen Tagespauschalen ab 6 Pers. Direkt am NEAT-Bahnhof Visp

BUSINESS-MEETINGS ZENTRAL IM WALLIS. Angenehme Sitzungsräume Top Seminar-Installationen Tagespauschalen ab 6 Pers. Direkt am NEAT-Bahnhof Visp BUSINESS-MEETINGS ZENTRAL IM WALLIS Angenehme Sitzungsräume Top Seminar-Installationen Tagespauschalen ab 6 Pers. Direkt am NEAT-Bahnhof Visp SEMINARRAUM «HEIDA» BIS 40 PERSONEN - 50 m 2, bis 40 Personen

Mehr

Gepäckservice im öffentlichen Verkehr der Schweiz 2017.

Gepäckservice im öffentlichen Verkehr der Schweiz 2017. Gepäckservice im öffentlichen Verkehr der Schweiz 017. mystsnet.com Liebe Partner Bieten Sie Ihren Kunden den grösstmöglichen Komfort und Service mit den Gepäckangeboten des öffentlichen Verkehrs der Schweiz.

Mehr

Gepäckservice im öffentlichen Verkehr der Schweiz.

Gepäckservice im öffentlichen Verkehr der Schweiz. Gepäckservice im öffentlichen Verkehr der Schweiz. mystsnet.com Liebe Partner Bieten Sie Ihren Kunden den grösstmöglichen Komfort und Service mit den Gepäckangeboten des öffentlichen Verkehrs der Schweiz.

Mehr

SMS Sicherheitsmanagementsystem Neue Regelung, erste Erfahrungen

SMS Sicherheitsmanagementsystem Neue Regelung, erste Erfahrungen SMS Sicherheitsmanagementsystem Neue Regelung, erste Erfahrungen 6. Basler Risikotag 28. November 2014 Workshop WS 1 Lorenz Daniel Leiter QM & Sicherheit 28.11.2014 Lorenz Daniel 6. Basler Risikotag SMS

Mehr

4. SALZBURGER VERKEHRSTAGE

4. SALZBURGER VERKEHRSTAGE 4. SALZBURGER VERKEHRSTAGE Modalsplit Strasse-Schiene, oder Geld allein macht nicht glücklich Die Schweizer Anstrengungen bei der Verkehrsverlagerung Donnerstag, 29. September 2006 Seite 1-28. September

Mehr

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen

Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen Durchmesserlinie Appenzell St.Gallen Trogen 1 Die Appenzeller Bahnen heute? gutes Produkt, aber zu langsam ungenügend vernetzt Konformität? zu schwerfällig 2 DML die Lösung Gute Verbindungen aus der Region

Mehr

Stellungnahmen Vernehmlassung Fahrplan 2013 (Bahn)

Stellungnahmen Vernehmlassung Fahrplan 2013 (Bahn) 440 Langenthal - Wolhusen - Luzern BLS 440 Langenthal - Wolhusen - Luzern BLS 440 Langenthal - Wolhusen - Luzern BLS Der Zug S7 mit Ankunft Endbahnhof Huttwil um 19.43 Der Bus nach Wyssachen nimmt die

Mehr

einfach retour Unser Jubiläum. Die 10 Jahre junge Bahn jubiliert. Unser Präsident. Leiser Antrieb an der Spitze: Jean-Pierre Schmid.

einfach retour Unser Jubiläum. Die 10 Jahre junge Bahn jubiliert. Unser Präsident. Leiser Antrieb an der Spitze: Jean-Pierre Schmid. einfach retour Matterhorn Gotthard Bahn, Gornergrat Bahn, Glacier Express: mehr erfahren 1/13 10 Jahre Matterhorn Gotthard Bahn Unser Jubiläum. Die 10 Jahre junge Bahn jubiliert. Seite 4, 5 Unser Präsident.

Mehr

Branchentalk Tourismus Kursaal Bern Mittwoch, 4. November Jungfrau Top of Europe

Branchentalk Tourismus Kursaal Bern Mittwoch, 4. November Jungfrau Top of Europe Branchentalk Tourismus Kursaal Bern Mittwoch, 4. November 2015 Jungfrau Top of Europe Jungfraubahnen Kleine Scheidegg Top of Europe Jungfraubahn Holding AG Berner Oberland Bahnen AG 67 % Jungfraubahnen

Mehr

Volkswirtschaftliche Effekte der Matterhorn Gotthard Bahn. November 2010

Volkswirtschaftliche Effekte der Matterhorn Gotthard Bahn. November 2010 Volkswirtschaftliche Effekte der Matterhorn Gotthard Bahn November 2010 Auftraggeber Matterhorn Gotthard Verkehrs AG Kanton Wallis Unterstützt durch Kanton Uri Kanton Graubünden Herausgeber BAKBASEL Projektleitung

Mehr

SPONSOREN- DOSSIER GC MATTERHORN

SPONSOREN- DOSSIER GC MATTERHORN SPONSOREN- DOSSIER GC GOLF CLUB Postfach 321, CH - 3920 Zermatt T + 41 27 967 70 00 WWW.GOLFCLUB.CH 1990 Gründung GC Matterhorn 90er Jahre 6-Loch Übungsplatz im Schalli 1999 Erweiterung Übungsplatz von

Mehr

11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen.

11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen. 11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen. 58 Aarau Affoltern a. A. Aigle Amriswil Andermatt (MG-Bahn) 2 Appenzell (AB) Arth-Goldau Arosa (RhB) Baden 2 3 Basel SBB 1 2 Bellinzona Bergün (RhB) Bern Bern Bümpliz

Mehr

Künftige Netzentwicklung im Kanton Zürich. Herausforderungen des Zürcher Verkehrsverbundes

Künftige Netzentwicklung im Kanton Zürich. Herausforderungen des Zürcher Verkehrsverbundes Künftige Netzentwicklung im Kanton Zürich Herausforderungen des Zürcher Verkehrsverbundes 17.05.2012 GDI - GV 2012 1 Der ZVV zwischen Politik und Unternehmen Kantonsrat Strategie + Budget 171 Gemeinden

Mehr

Aktuelle Themen der Zentralbahn. Verkehrskonferenz 2015

Aktuelle Themen der Zentralbahn. Verkehrskonferenz 2015 Aktuelle Themen der Zentralbahn Verkehrskonferenz 2015 Renato Fasciati, Geschäftsführer Zentralbahn Stans, 18. Mai 2015 Herzlich willkommen bei der Zentralbahn. Verkehrskonferenz 2015 18. Mai 2015 1 Agenda

Mehr

Stellungnahmen Fahrplanvernehmlassung 2010 (Bahn)

Stellungnahmen Fahrplanvernehmlassung 2010 (Bahn) n Fahrplanvernehmlassung 2010 Am Sa/So soll ein 1/2 Stundentakt Willisau-Wolhusen angeboten werden. Alle Züge sollen in Hüswil halten. Für die Sicherstellung der Fahrplanstabilität ist ein Halt der S7

Mehr

Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten. 3. Juni 2013

Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten. 3. Juni 2013 Perspektive auf die Wohnpolitik von Olten 3. Juni 2013 3. Juni 2013 / Seite 2 Warum boomt Olten nicht? Wohnen im Bestand Workshop Stadt Olten 14. Februar 2013 / Seite 3 Olten Wohnen im Bestand Workshop

Mehr

INVESTITIONEN IN DIE ZUKUNFT

INVESTITIONEN IN DIE ZUKUNFT JUNGFRAUBAHN HOLDING AG 21 UNSERE VERANTWORTUNG 2016 INVESTITIONEN IN DIE ZUKUNFT «Die Jungfraubahnen sind der wichtigste Wirtschaftsmotor der Jungfrau Region. Wir pflegen eine super Zusammenarbeit. Sie

Mehr

Swissconnect_Brosch_d_ :35 Uhr Seite 12. Bahn frei für swissconnect

Swissconnect_Brosch_d_ :35 Uhr Seite 12. Bahn frei für swissconnect Swissconnect_Brosch_d_08 2.5.2002 8:35 Uhr Seite 12 Bahn frei für swissconnect Swissconnect_Brosch_d_08 2.5.2002 8:35 Uhr Seite 2 Schnell, sicher und smart Die schnellsten Schweizer Kurierdienste für Ihre

Mehr

Bericht des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung 4 7. Kennzahlen 8 9. Regionalverkehr Erlebnisreisen Güterverkehr 14 15

Bericht des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung 4 7. Kennzahlen 8 9. Regionalverkehr Erlebnisreisen Güterverkehr 14 15 Inhalt Bericht des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung 4 7 Kennzahlen 8 9 Regionalverkehr 10 11 Erlebnisreisen 12 13 Güterverkehr 14 15 Autoverlad 16 17 Bericht des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung

Mehr

Ersatzverkehr mit Bussen Basel Singen (Htw) Radolfzell Überlingen Therme Friedrichshafen Ulm Bodensee-Gürtelbahn (KBS 731)

Ersatzverkehr mit Bussen Basel Singen (Htw) Radolfzell Überlingen Therme Friedrichshafen Ulm Bodensee-Gürtelbahn (KBS 731) Gültig vom 27. bis 31. Oktober 2014 (Montag bis Freitag) Ersatzverkehr mit Bussen Basel Singen (Htw) Überlingen Therme Friedrichshafen Ulm Bodensee-Gürtelbahn (KBS 731) Bauinformationen Ersatzfahrpläne

Mehr

Reisegepäcktransport. (vom seco unterstütztes Regio-Plus-Projekt) Dokumentation Angebot Schweiz und Berner Oberland

Reisegepäcktransport. (vom seco unterstütztes Regio-Plus-Projekt) Dokumentation Angebot Schweiz und Berner Oberland Reisegepäcktransport (vom seco unterstütztes Regio-Plus-Projekt) Dokumentation Angebot Schweiz und Berner Oberland 1 Informationen zum Gepäcktransport Berner Oberland Das SBB-Produkt schnelles Reisegepäck

Mehr

Das Plus zum Bus Schweiz grenzenlos

Das Plus zum Bus Schweiz grenzenlos Das Plus zum Bus Schweiz grenzenlos Rückblick 2014 Für unsere Gruppenkunden schien die Krise von 2011 überwunden. Die Nachfrage zog an, bestehende Kunde generierten mehr Buchungen Nach der ITB und dem

Mehr

Fernbusse in Europa und der Schweiz

Fernbusse in Europa und der Schweiz Fernbusse in Europa und der Schweiz Institut für Tourismuswirtschaft ITW Prof. Dr. Widar von Arx Leiter Competence Center Mobilität T direkt +41 41 228 42 88 widar.vonarx@hslu.ch Präsentation Bahnjournalisten

Mehr

Das Angebot von Airbnb in der Schweiz und im Wallis

Das Angebot von Airbnb in der Schweiz und im Wallis 2017 (Juni) Das Angebot von Airbnb in der Schweiz und im Wallis Shutterstock Walliser Tourismus Observatorium HES-SO Valais-Wallis 2017 (Juni) Tabellenverzeichnis Airbnb und Betten pro Kanton.s.2 Zunahme

Mehr

Glacier Express. Von St. Moritz nach Zermatt. live!

Glacier Express. Von St. Moritz nach Zermatt. live! live! Glacier Express Von St. Moritz nach Zermatt Vorderrhein-Schlucht > Schweizer Grand Canyon Stockalper-Palast > Brigs barockes Wahrzeichen Gornergratbahn > Traumblick aufs Matterhorn & Kartenatlas

Mehr

Fachtagung Intermodalität - Veloparkierung am Bahnhof

Fachtagung Intermodalität - Veloparkierung am Bahnhof Rollende Fachtagung Intermodalität, 10. November 2010 Veloparkierung am Bahnhof Zwischenbilanz der SBB Lukas Schneller, Produktmanager Kombinierte Mobilität SBB Personenverkehr Regionalverkehr 10. November

Mehr

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe

Das Wichtigste auf einen Blick. Kennzahlen MG Bahngruppe Das Wichtigste auf einen Blick Positive Ertragsentwicklung 2016 übertraf die Matterhorn Gotthard Verkehrs AG mit CHF 111.3 Mio. den Ertrag des Vorjahrs um 2.0%. Im Regionalverkehr wurde ein Ertrag von

Mehr

TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN. Embd. einfach natürlich. www.embd.ch

TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN. Embd. einfach natürlich. www.embd.ch TÖRBEL BÜRCHEN EMBD UNTERBÄCH ZENEGGEN Embd einfach natürlich www.embd.ch EMBD EMBD Einfach natürlich Ein urchiges, steiles, terrassenförmig angelegtes Walliser Bergdorf auf 1358 m.ü.m., das sich durch

Mehr

DER GLACIER EXPRESS LAUFENDE TECHNISCHE ERNEURUNG UND WEITERENTWICKLUNG

DER GLACIER EXPRESS LAUFENDE TECHNISCHE ERNEURUNG UND WEITERENTWICKLUNG DER GLACIER EXPRESS LAUFENDE TECHNISCHE ERNEURUNG UND WEITERENTWICKLUNG In seiner 75-jährigen Geschichte hat sich das Produkt Glacier Express in mehreren zeitlichen Etappen laufend weiterentwickelt. In

Mehr

Der neue Gotthardtunnel durch und durch die Schweiz.

Der neue Gotthardtunnel durch und durch die Schweiz. Der neue Gotthardtunnel durch und durch die Schweiz. Das Herzstück der neuen Nord-Süd-Achse Gotthard. 2 Der neue Gotthardtunnel ist mit 57 Kilometern der längste Eisenbahntunnel der Welt und bildet das

Mehr

Fahrplanverfahren 11-12

Fahrplanverfahren 11-12 Fahrplanverfahren 11-12 Vorgaben des ZVV für die marktverantwortlichen Verkehrsunternehmen (MVU) Ein Blick zurück Fahrplanverfahren 07-08: Ausbau S-Bahn und Feinverteiler e e für rund 16 Mio. Fr. Änderungen

Mehr

Bericht des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung 4 5. Marktorientierung und Unternehmertum 6 7. Innovation und Verbesserungen für die Kunden 8 11

Bericht des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung 4 5. Marktorientierung und Unternehmertum 6 7. Innovation und Verbesserungen für die Kunden 8 11 Inhalt Bericht des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung 4 5 Marktorientierung und Unternehmertum 6 7 Innovation und Verbesserungen für die Kunden 8 11 Kooperation und Partnerschaften 12 13 Wirtschaftsfaktor

Mehr