News. Kompetenz durch Kooperation. Video-Dokumentationssysteme von DNR Bio-Imaging Systems. Der ICPL -Kit von SERVA Neues in Sachen Proteomics

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "News. Kompetenz durch Kooperation. Video-Dokumentationssysteme von DNR Bio-Imaging Systems. Der ICPL -Kit von SERVA Neues in Sachen Proteomics"

Transkript

1 März 2005 News Kundenzeitschrift der SERVA Electrophoresis GmbH Kompetenz durch Kooperation Video-Dokumentationssysteme von DNR Bio-Imaging Systems Der ICPL -Kit von SERVA Neues in Sachen Proteomics SERVA IPG BlueStrips Gelstreifen mit immobilisiertem ph-gradienten ren

2 Der ICPL -Kit von SERVA Eine neue Dimension in der quantitativen MS-Analytik von Proteomen Seite 6/7 SERVA IPG BlueStrips Gelstreifen mit immobilisiertem ph-gradienten für die 1D- und 2D-Gelelektrophorese von Proteinen Seite 8 Produkte im Fokus Isolierung vitaler Zellen mit Kollagenase Seite 10 SERVA stellt aus Veranstaltungen und Rückblicke Seite 12/13 SERVA kooperiert Protein-Identifikations-Service Seite 16 Seite 18 AL-Labortechnik Seite 19 Wir sind überall vor Ort Unser Österreich-Partner für Sie im Einsatz 2

3 Seite 4/5 Video-Dokumentationssysteme von DNR Bio-Imaging Systems Editorial SERVA kooperiert wozu? Unser Ziel ist es, unseren Kunden Innovation und Service zu bieten. Was wir nicht selbst kompetent erwirken (= erfinden) können, suchen wir durch Partnerschaften zu bewirken. Produkte im Fokus SERVAPOR DiaEx Maxi Tubes Inhalt Seite 9 Hierdurch erhöht sich die Attraktivität unseres Produktprogramms, denn wir können neue Methoden und Technologien anbieten als Dienstleister mit kompetenten Partnern. Diese stellen wir Ihnen in diesem Heft vor, sie sind in den Bereichen Proteomics und Diagnostik tätig. Dadurch haben Sie Zugriff auf verschiedenste Problemstellungen, bei deren Lösung wir Ihnen behilflich sind. Seite 11 Seite 17 Aus dem Labor Sicher einfrieren mit Cryovials von SERVA! Seite 14/15 SERVA kooperiert Peptidsynthese und Antikörper SERVA kooperiert Multiplexe Testsysteme in Forschung und Diagnostik Seit Beginn dieses Jahres hat SERVA eine Vertriebsallianz mit DNR Bio-Imaging Systems aus Israel geschlossen. Diese erweitert unser Angebot für Geldokumentation mit etablierten Systemen für UV-/Weißlicht, Fluoreszenz und Chemilumineszenz (s. S. 4/5). Kooperationen tragen auch dazu bei, neue Produkte hervorzubringen. Der ICPL -Kit zur Isotopenmarkierung von Proteinproben in der quantitativen MS-Analytik von Proteomen (s. S. 6/7) wurde am Max-Planck-Institut für Biochemie Martinsried (F. Lottspeich et.al) entwickelt und wird von SERVA produziert und vertrieben. Neue Rinder-Serumalbumine Ribavirin Kooperationen bringen nicht nur neue Produkte, sondern auch Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Dies führt zu neuen Erkenntnissen, die letztendlich unseren Kunden zugute kommen. Ihre Dr. Barbara Müller Geschäftsführerin 3

4 V ideo-dokumentationssysteme von DNR Bio-Imaging Systems Ab sofort sind exklusiv in Deutschland die Video-Dokumentationssysteme von DNR Bio-Imaging Systems (Jerusalem, Israel) über SERVA erhältlich. DNR entwickelt und baut seit 1994 Geräte für den Life-Science- Markt. Profitieren auch Sie von der langjährigen Erfahrung von DNR. SERVA bietet Ihnen zwei unterschiedliche Video-Dokumentationssysteme plus Zubehör an: 1. MiniBIS und MiniBISPro : Das technisch anspruchsvolle und dennoch leicht zu bedienende System für alle gängigen UV-, Fluoreszenzund Weißlichtanwendungen. 2. BIS303PC : Das vollautomatisierte System für Chemilumineszenz, UV, Fluoreszenz und Weißlicht. MiniBIS und MiniBISPro : Das Dokumentationssystem für die biologische Forschung Überlegene Technik zu einem erschwinglichen Preis. Die Kamera des MiniBIS Video-Dokumentationssystems ist ausgestattet mit einzigartiger CMOS-Technologie für herausragende Ergebnisse: Das Ergebnis sind echte 16-Bit-Bilder mit einer tatsächlichen Auflösung von 1,3 Megapixel, der direkte Transfer des Bildes von der Kamera zum PC erhält die Originalauflösung und den dynamischen Bereich. Abgestimmt auf die Notwendigkeiten und Bedürfnisse eines modernen Labors, liefert das MiniBIS System brillante Bilder bei Gelgrößen bis 17 x 21 cm. Platzbedarf eines kleinen Systems mit Ergebnissen von großen Systemen. Konzipiert für den täglichen Einsatz, zur Aufnahme von DNA- und Proteingelen, ist es einfach zu bedienen. Verbunden mit Ihrem PC über einen USB-Port erfolgen alle Einstellungen, bevor Sie das Bild speichern, live: Gelpositionierung, Zoom und Fokus. Erhältlich ist das System in der Version MiniBIS, bestehend aus Kamera, Kabinett und Software. Die Version MiniBISPro ist zusätzlich ausgestattet mit einem Transilluminator mit Wechselschieber für UV- und optional für Weißlicht. Der Transilluminator ist separat erhältlich. 4 MiniBIS -Highlights: Hochauflösende Kamera mit CMOS-Technologie Lichtstarke Linsen (f/0.95 bei 17 bzw. 25 mm) 1,3 Megapixel Kameraauflösung bzw. 5 Megapixel PC-Auflösung 16-Bit-File-Format in TIFF Live Zoom (bis 6-fach) und Fokus Integrationen bis zu einer Minute 3 Scan-Methoden (langsam, mittel und schnell)

5 BIS303PC : Das Dokumentations- und Analysesystem für die Molekularbiologie Das BIS303PC ist eine vielseitige Arbeitsstation zur Dokumentation und Analyse von Weißlicht-, Fluoreszenzund Chemilumineszenz-Aufnahmen im Auf- und Durchlicht. Die Qualität der Aufnahmen, Funktionalität und Design werden Sie überzeugen. Das System ist ausgestattet mit einer gekühlten Hochleistungskamera, die Integrationszeiten von bis zu 20 Minuten ermöglicht. Das extrem lichtdichte Kabinett beinhaltet diverse Lichtquellen (UVund Weißlicht-Transilluminator, UV- und Weißlicht-Auflicht) sowie ein vollautomatisches, mit sechs Filtern ausgestattetes Filterrad. Damit können Sie DNA oder Proteine in Gelen oder auf Membranen bis 21 x 25 cm mittels Weißlicht-, Fluoreszenz- oder Chemilumineszenz- Nachweismethoden darstellen. Auch Röntgenfilme, ELISA- oder TLC-Platten sind dokumentierbar. Aufnahmen können direkt auf Fuji Thermal-Film gedruckt und/oder auf dem PC als 8, 10, 12, 14 oder 16-Bit-TIFF-Datei für spätere Analysen gespeichert werden. Die Wizard-Menüsteuerung führt Schritt für Schritt zur perfekten Aufnahme und vermeidet Bedienungsfehler. Protokolle für immer wiederkehrende Aufnahmen können abgespeichert und bei Bedarf aufgerufen werden. Das System wählt dann automatisch Filter, Zoom, Fokus und Aufnahmezeit. Manuelle Eingriffe sind selbstverständlich jederzeit möglich. Erhältlich ist das System inkl. PC und vorinstallierter Software in der Version BIS303PC. Es beinhaltet auf Wunsch die 1D-Auswertesoftware GelScan 5.1 oder TotalLab von Non-Linear-Dynamics. BIS303PC -Highlights: Gekühlte, lichtstarke Hochleistungskamera Dynamischer Bereich über 3 OD Integration bis zu 20 Minuten Voll ausgestattetes, motorbetriebenes 6-fach Filterrad Laserhilfe zur Gelpositionierung Referenzbilder für Fehlerabgleich Auf Wunsch inklusive 1D-Auswertesoftware 5

6 Neues in Sachen Proteomics: Der ICPL -Kit von SERVA! Eine neue Dimension in der quantitativen MS-Analytik von Proteomen ICPL -Workflow Die ICPL -Technologie (Isotope Coded Protein Label) erzeugt quantitative Daten beim Vergleich biologischer Proben (z. B. zweier unterschiedlicher Zelltypen oder Zellstadien) mit dem Ziel, unterschiedlich exprimierte Proteine zu identifizieren. Während bei anderen Methoden erst nach der proteolytischen Spaltung, also auf der Peptidebene, markiert wird, erfolgt beim ICPL -Kit die Markierung bereits auf der Proteinebene und umfasst alle freien Aminogruppen. Dadurch wird die analytische Tiefe einer Proteomanalyse entscheidend verbessert. Zur stabilen Markierung der intakten Proteine wird Nikotinsäure-NHS- 12 C bzw. Nikotinsäure-NHS- 13 C eingesetzt. Der neue experimentelle Ansatz (Details siehe Workflow ) erlaubt vergleichend die genaue und reproduzierbare Quantifizierung von Proteinen. Selbst Proteine, die sich im 2D-Gel überlagern, können ebenso wie Isoformen, posttranslational modifizierte Proteine und Proteolyseprodukte identifiziert und, noch wichtiger, quantifiziert werden. Die Methode wurde von A. Schmidt, J. Kellermann und F. Lottspeich (Proteomics 2005, 1, 4 15) entwickelt und an TOPLAB GmbH, Martinsried (www.toplab.de) lizenziert. Bei Fragen zu experimentellen Abläufen stehen Ihnen bei der TOPLAB GmbH erfahrene Kollegen jederzeit gerne zur Seite. Der ICPL -Kit wird weltweit exklusiv durch die SERVA Electrophoresis GmbH vertrieben. Produkt Kat.-Nr. Größe Preis* SERVA ICPL -Kit Kit (2 x 6 Proben) 1.490,00 a * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB 6

7 Analyse von Isoformen Quantitative Proteomanalyse Analyse posttranslationaler Modifikationen Neue Markierungsmethode für Proteine zum Nachweis in der Massenspektrometrie Die vergleichende quantitative Analyse zweier hochkomplexer Proteinmischungen konnte durch die Entwicklung des ICPL -Kits (ICPL = Isotope Coded Protein Label) im Vergleich zu den bisher verfügbaren Stable Isotope Label - Methoden deutlich verbessert worden. Durch die Markierung aller Aminogruppen auf Proteinebene ergeben sich folgende Vorteile: a) Im Gegensatz zu anderen Markierungstechniken erlaubt der ICPL -Kit Proteomanalysen sowohl auf 2D-Gel-Basis als auch auf multidimensionaler LC-MS-Basis mittels ESI-MS oder MALDI-MS. b) Sämtliche in der Proteinanalytik gängigen Verfahren der Vorfraktionierung (1D, 2D, FFE, LC) können unter Erhaltung der quantitativen Verhältnisse angewandt werden. Die dadurch erzielte Reduktion der Komplexität erlaubt eine effizientere Analytik in der Massenspektrometrie und führt zu einer Erhöhung der Anzahl identifizierter Proteine. c) Durch die Markierung aller Aminogruppen ist der markierte Anteil an Peptiden höher als bei anderen Label-Techniken und erhöht so die Validität der Quantifizierung. d) Durch die physikochemischen Eigenschaften des ICPL - Reagenz wird bei vielen Peptiden eine deutliche Steigerung der Sensitivität in der massenspektrometrischen Analyse erzielt. Struktur des ICPL -Reagenz: Der Massenunterschied zwischen markiertem ( 12 C/ 13 C) und unmarkiertem Peptid beträgt 105,0215 Da zu 111,0419 Da für jede modifizierte Aminogruppe: Lys + Protein N-Terminus ( m = 6,0204 Da). SERVAs Partner für die ICPL -Technologie TOPLAB verfügt über langjährige Erfahrung in der Analyse komplexer Proteome unter Anwendung elektrophoretischer Techniken und multidimensionaler LC-MS-MS- basierter Methoden. TOPLAB hat Zugriff auf ein breites Spektrum proprietärer Technologien, die einen deutlichen Fortschritt bei der Suche nach diagnostischen Markern und neuen therapeutischen Targets versprechen. TOPLAB führt als Dienstleistungsunternehmen vollständige Proteomanalysen im Auftrag durch, unterstützt aber auch Kunden bei der Durchführung ihrer Proteomanalysen in technischen Fragen im Zusammenhang mit ICPL. (www.toplab.de) 7

8 SERVA IPG BlueStrips Gelstreifen mit immobilisiertem ph-gradienten für die 1D- und 2D-Gelelektrophorese von Proteinen Abb. 1 Trennung einer Proteinprobe (Endometrium) in der 2D-Gelelektrophorese unter Einsatz der SERVA IPG BlueStrips Mit freundlicher Genehmigung von F. Berendt, Genzentrum, LMU München. Seit drei Jahrzehnten ist SERVA als Hersteller von Fertiggelen und Trägerampholyten (SERVALYT ) bekannt. Aus eigener Entwicklung sind jetzt die neuen SERVA IPG BlueStrips für die isoelektrische Fokussierung erhältlich. Bekannteste Anwendung der Gelstreifen ist die 2D-Gelelektrophorese (Abb. 1). Hier wurde die Fokussierung in der 1. Dimension mit SERVA IPG BlueStrips durchgeführt und dann in der 2. Dimension auf Standard-SDS-PAGE getrennt. Eine Abpackung enthält jeweils 12 Gelstreifen (alle Gelstreifen sind 3 mm breit). Jeder Gelstreifen trägt eine eigene Lot- Nummer und ist dadurch unverwechselbar. Somit kann ein Streifen bis zur Produktionscharge zurückverfolgt werden, wichtig für Anwender, die gemäß GMP/ GLP dokumentieren. Reproduzierbare Qualität und hohe Trennschärfe der Streifengele sind aufgrund eines eigens dafür entwickelten Produktionsverfahrens gewährleistet, welches mit hoher Genauigkeit und zudem unter kontrollierten Bedingungen (entsprechend GMP/GLP) abläuft. Das Verfahren basiert auf früheren Publikationen von Prof. K. Altland (Universität Gießen) und wurde bei SERVA weiterentwickelt (siehe auch Poster-Veröffentlichung während des 6. Siena-Meetings vom in Siena, Italien). Folgende ph-gradienten und Gelstreifenlängen sind erhältlich: ph 3 10 in den Längen 7 und 18 cm (siehe Abb. 2) ph 3 10 NL in den Längen 7 und 18 cm ph 4 7 in den Längen 7 und 18 cm Weitere ph-gradienten (z. B. 6 10) und andere Formate (z. B. 13 und 24 cm) sind geplant bzw. auf Anfrage erhältlich. Abb. 2 8 Vergleichbar Jeder der 12 Streifen je Abpackung aus einem Ursprungsgel Verlässlich Stabile ph-gradienten von Lot zu Lot GMP/GLP-konform Jeder Streifen trägt eigene Lot-Nummer Produkt Kat.-Nr. Größe Preis* SERVA IPG BlueStrips ph 3 10, 7 cm Streifengele 54,50 a SERVA IPG BlueStrips ph 3 10 NL**, 7 cm Streifengele 54,50 a SERVA IPG BlueStrips ph 4 7, 7 cm Streifengele 54,50 a SERVA IPG BlueStrips ph 3 10, 18 cm Streifengele 76,50 a SERVA IPG BlueStrips ph 3 10 NL**, 18 cm Streifengele 76,50 a SERVA IPG BlueStrips ph 4 7, 18 cm Streifengele 76,50 a * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB ** nicht-linear, d.h. im Bereich von ca. ph 5 7 zeigt der Gradient ein Plateau mit erhöhter Trennleistung

9 Produkte im Fokus SERVAPOR DiaEx Maxi Tubes Elution von Oligos und anschließende Entsalzung in einem Ablauf! Mit den neuen SERVAPOR DiaEx Maxi Tubes können Sie jetzt Ihre DNA-Primer für die PCR, Mutagenese oder andere Anwendungen aus Polyacrylamidgelstücken eluieren und anschließend dialysieren. Die aufzureinigenden Oligos sollten größer als 15 nt sein, die Ausbeuten liegen bei über 90%. Die in die Tubes eingesetzten Membranen haben eine molekulare Ausschlussgrenze von ca Da, sind ultrarein, sulfatund schwermetallfrei und mit EDTA behandelt. Das Volumen liegt je nach verwendetem Schraubdeckel bei 0,1 bis 2 ml bzw. bei 2 bis 3 ml. Ablaufschema der Oligo-Aufreinigung Auftrennen des Oligos auf einem Harnstoff-PAA-Gel Nach Elektrophorese wird die Oligobande ausgeschnitten und in das mit 0,1 x TBE gefüllte DiaEx Maxi Tube überführt Elektroelution für 15 Minuten bei 500 V in 0,1 x TBE Entfernen des PAA-Gel-Stücks Wie der Ablauf rechts zeigt, dauert der ganze Prozess der Oligo-Aufreinigung nach der Elektrophorese maximal 2 Stunden. Damit steht Ihnen eine Aufreinigungsmethode zur Verfügung, die sehr schnell, sehr effizient, sehr einfach durchzuführen und zudem kostengünstig ist. Erhältlich sind die Tubes in einer Abpackung von 5 bzw. 15 Stück mit jeweils zwei Schraubdeckeln inklusive Tubeträger für die Elektroelution und Schwimmer für die Dialyse sowie einer ausführlichen Anleitung. Entsalzen durch Dialyse gegen Wasser für 60 bis 100 Minuten bei 60 C Vakuumtrocknen bei 80 C Produkt Kat.-Nr. Größe Preis* SERVAPOR tubes 75,00 a DiaEx Maxi Oligo-Elution tubes 130,00 a * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB Bei Abnahme größerer Mengen, z. B. für Hochdurchsatzanwendungen, fragen Sie bitte nach einem gesonderten Angebot, da hier die Preise je nach Menge deutlich unter dem Preis der Einzelabpackung liegen können. 9

10 Produkte im Fokus I solierung vitaler Zellen mit Kollagenase NEU VON SERVA: Kollagenase NB 4G Proved Grade Sterile Kollagenase: Ready-to-use 10 Auf die Mischung kommt es an. Durch eine ideales Verhältnis von Kollagenase, Neutraler Protease, Clostripain und tryptischen Aktivitäten ist die Kollagenase NB 4G Proved Grade besonders geeignet für die Isolierung von Epithelzellen, Adipozyten, Oozyten sowie Maushepatozyten. Ein Isolierungsprotokoll für Oozyten mit Eignung für Patch-clamp-Experimente lassen wir Ihnen auf Wunsch gerne zukommen. Erfolgreich getestet in verschiedenen Zellkulturlaboren! Gereinigte Kollagenase: Ideal für empfindliche Zellen Proteolytische Nebenaktivitäten können Zellen schädigen. Unsere aufgereinigte Kollagenase NB 8 Broad Range mit reduzierten Nebenaktivitäten wurde speziell für empfindliche Zellen entwickelt. Erfolgreich angewendet wird sie bei Inselzellen aus Schweinepankreas, Kardiomyozyten, Knorpelzellen sowie Hepatozyten aus großen Tieren (z. B. Schweine). Produkt Kat.-Nr. Größe Preis* Collagenase NB mg 56,00 a Standard Grade g 102,00 a Collagenase NB g (bag) 194,00 a Sterile Grade g (vial) 194,00 a Collagenase NB 4G mg 66,00 a Proved Grade g 120,00 a Collagenase NB mg 140,00 a Broad Range g 410,00 a * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB Besonders anwenderfreundlich ist die Kollagenase NB 5 Sterile Grade. Sie ist entsprechend der Europäischen Pharmakopöe steril und gewährleistet in deutlich besserem Maße als die einfache Sterilfiltration eine Kontaminationsfreiheit ihres Zellkultursystems. Kollagenase NB 5 Sterile Grade ist geeignet für ein breites Anwendungsspektrum und findet Einsatz bei der Isolierung von Tumorzellen, Kardiomyozyten, Hepatozyten sowie Nerven-, Endothel-, und Knorpelzellen. Mit der Kollagenase NB 4 Standard Grade erhalten Sie die gleiche, jedoch nicht sterile Enzymmischung. Dieses Enzym erlaubt Ihnen die experimentelle Etablierung unter geringerem finanziellen Einsatz. Die in diesen Experimenten gewonnenen Erfahrungen (und Protokolle) können Sie direkt auf den Einsatz der Kollagenase NB 5 Sterile Grade übertragen. Die Nordmark Arzneimittel GmbH & Co. KG, Uetersen, als weltweit größter Hersteller von Kollagenase, sichert Ihnen die Verfügbarkeit von Kollagenasen in bester, gleich bleibender Qualität. Der Vertrieb erfolgt weltweit durch die SERVA Electrophoresis GmbH.

11 A us dem Labor Sicher einfrieren mit Cryovials von SERVA! Mit den Cryovials von SERVA können Sie Bakterien (E. coli, B. subtilis etc.) oder Hefen (wie S. cerevisae oder C. albicans) leicht und sicher einfrieren! Geben Sie 0,5 ml Ihrer Bakterienoder Hefekultur in das Röhrchen, mischen Sie es gut mit dem im Röhrchen enthaltenen, DMSO-freien Gefriermedium. Jetzt nehmen Sie einfach den Überstand ab. Zurück bleiben Glaskörperchen mit großer Oberfläche, die Sie bei -20 C, bei -80 C oder in flüssigem Stickstoff einfrieren. Probieren Sie es aus! Bestellen Sie doch ganz einfach ein Muster unter Angabe der in der Tabelle stehenden Katalognummer. Zum Anlegen einer Bakterien- oder Hefekultur entnehmen Sie einfach ein Glaskörperchen und geben es in die Flüssigkultur oder auf die Agarplatte. Produkt Kat.-Nr. Größe Preis* Cryovials for Bacteria Vials mit jeweils 25 Glaskörperchen 85,00 a Cryovials for Bacteria SAMPLE** Vials mit jeweils 25 Glaskörperchen Cryovials for Yeast Vials mit jeweils 25 Glaskörperchen 85,00 a Cryovials for Yeast SAMPLE** Vials mit jeweils 25 Glaskörperchen * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB ** Unter den angegebenen Katalognummern erhalten Sie kostenfreie Muster zum Testen. Kostenlose Muster sind in begrenzten Mengen, und solange der Vorrat reicht, bis Ende Mai 2005 verfügbar. 11

12 SERVA stellt aus Unter der Rubrik SERVA stellt aus finden Sie aktuell wissenschaftliche Tagungen und Fachmessen, auf denen Sie sich persönlich an unserem Stand im Rahmen der jeweiligen Industrieausstellung über Produkte und Dienstleistungen der SERVA Electrophoresis GmbH informieren können. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie März 2005 Veranstalter Deutsche Gesellschaft für Zellbiologie Tagungsort Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg Nähere Informationen unter Schwerpunktthemen der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie sind Chromosomen/Chromatin, Zellbiologie der Neurodegeneration, Stammzellforschung etc. Der Veranstalter erwartet rund Teilnehmer. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik März 2005 Veranstalter Deutsche Gesellschaft für Humangenetik Tagungsort Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle an der Saale Nähere Informationen unter Die Deutsche Gesellschaft für Humangenetik veranstaltet gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Humangenetik und der Schweizerischen Gesellschaft für Medizinische Genetik ihre diesjährige Jahrestagung in Halle. Das wissenschaftliche Programm umfasst Themen wie die Evolution des Genoms, genetische Grundlagen der Krebsentstehung etc April 2005 AnalyticaExpo 2005 Veranstalter MVK International Exhibition Company u.a. Tagungsort Sokolniki Culture & Exhibition Centre, Moskau Nähere Informationen unter Über 250 Aussteller dieser international ausgerichteten Fachmesse der analytischen Chemie bieten den Besuchern eine reiche Auswahl an Produkten und Dienstleistungen. Mit über Besuchern im letzten Jahr hat sich die Besucherzahl zum Vorjahr fast verdoppelt, sodass in diesem Jahr mit Besucherzahlen von deutlich über zu rechnen ist. Jahrestagung der Gesellschaft für Virologie März 2005 Veranstalter Deutsche Gesellschaft für Virologie Tagungsort Medizinische Hochschule Hannover (MHH) in Hannover Nähere Informationen unter Eingebettet in die thematische Breite der Jahrestagungen der Virologen, bilden die Zellbiologie des Viruseintritts und der Virusreifung sowie Hepatitisviren thematische Schwerpunkte. Zu der von den Virologen der MHH, der Tiermedizinischen Hochschule und der Universität Hannover organisierten Tagung werden über 900 Teilnehmer erwartet. 4 th International Islet Isolation Workshop Mai 2005 Veranstalter Network of Islet Centers in Europe (NICE) Tagungsort Geneva University Hospital Cell Isolation and Transplantation Center, Genf Nähere Informationen unter Der sehr experimentell ausgerichtete Workshop stellt eine ideale Möglichkeit dar, von den praktischen Erfahrungen und dem Knowhow der Vortragenden und der anderen Teilnehmer zu profitieren. Während der Experimente im Labor findet ein reger Austausch an Erfahrungen und Tipps zu der Inselisolierung statt. In den Vorträgen des theoretischen Teils werden neben Techniken zur Inselisolierung auch Transplantationsergebnisse und Organisation der einzelnen Zentren vorgestellt. 12

13 10 th WORLD CONGRESS OF IPITA Mai 2005 Veranstalter IPITA (International Pancreas and Islet Transplant Association) Tagungsort Hotel Noga Hilton, Expolac Exhibition Centre, Genf, Schweiz Nähere Informationen unter Der alle zwei Jahre stattfindende World Congress der International Pancreas and Islet Transplant Association ist das wichtigste Forum der Wissenschaftler und Kliniker im Bereich der Pankreas- und Inseltransplantation. Neueste Entwicklungen in den Bereichen der Pankreastransplantation, Inselzellisolierung und -transplantation sowie Immunsuppression werden bei der Tagung in sehr offener und kooperativer Atmosphäre diskutiert. 12. Arbeitstagung Mikromethoden in der Proteinchemie Juli 2005 Veranstalter Deutsche Gesellschaft für Proteomforschung e.v. Tagungsort Räume der Biologie der LMU München, Martinsried Nähere Informationen unter Der Veranstalter dieser inzwischen unter Proteomics-Forschern fest etablierten Tagung rund um Themen der Proteinanalytik erwartet ca. 400 Teilnehmer. HUPO 4 th Annual World Congress 28. August 1. September 2005 Veranstalter Human Proteome Organisation Tagungsort Technische Universität München Nähere Informationen unter Der 4. Weltkongress der Human Proteome Organisation findet im Jahr 2005 erstmals in Deutschland statt. In München treffen sich zu diesem multidisziplinären Ereignis Proteomics-Experten aus der ganzen Welt. Im Januar 2005 hat SERVA begleitend an zwei wissenschaftlichen Tagungen teilgenommen. 24 th AIDPIT Workshop Januar 2005 in Igls, Österreich Diabetes neue Behandlungsmöglichkeiten im Visier. Im Mittelpunkt des Workshops stand die Transplantation von insulinproduzierenden Inselzellen. Diese neue Behandlungsform gewinnt aufgrund der Therapieerfolge zunehmend an Bedeutung. Kritisch bei der Isolierung der Inselzellen aus Spenderorganen ist die Kollagenase. Führende Wissenschaftler präsentierten Daten, die die besondere Qualität der Kollagenase NB 1 und Neutralen Protease NB von SERVA für die Inselzellisolierung herausstellten. Informationen über weitere Kollagenase-Qualitäten von SERVA für andere Anwendungsgebiete finden Sie auf Seite 10. 2nd International Symposium of the Austrian Proteomics Platform Januar 2005 in Seefeld, Österreich Die international ausgerichtete Tagung wurde von zahlreichen Teilnehmern besucht. Interessierte Proteom-Forscher konnten sich am Stand über neue Produkte und Dienstleistungen von SERVA informieren, darunter der neue ICPL -Kit zur vergleichenden und quantitativen Proteomanalyse mittels Massenspektrometrie. Weitere Informationen dazu und zu Angeboten wie dem Protein-Identifikations-Service oder zu den neuen SERVA IPG BlueStrips finden Sie in dieser Ausgabe der SERVA News. 13

14 SERVA kooperiert Multiplexe Testsysteme in Forschung und Diagnostik schnell kosteneffi zient zuverlässig vertraulich Das Prinzip der Luminex Technologie Der Einsatz der Luminex -Suspensionschips auf Basis der Luminex xmap-technologie ermöglicht die gleichzeitige quantitative Messung von bis zu 100 Parametern in einer einzigen Probe. In enger Zusammenarbeit mit der Multimetrix GmbH bietet Ihnen SERVA ab sofort Produkte und Dienstleistungen zum Einsatz dieser material-, kosten- und zeitsparenden Technologie an: Aus Polystyrol bestehende Mikrosphären werden intern mit zwei spektral unterscheidbaren Fluorochromen in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen gefärbt und definieren so verschiedene Bead-Sets. Diese Bead-Sets werden zum Bead-Mix gemischt. Jedes Bead-Set trägt ein spezifisches Nachweisreagenz (wie z. B. rekombinante Antigene) auf der Oberfläche. Analyten, die in der Probe enthalten sind, binden an die Nachweisreagenzien auf den Bead-Oberflächen. Ein Reporter, der mit einem anderen Fluorochrom gekoppelt ist, quantifiziert die Reaktion auf den Bead-Oberflächen. Die biomolekulare Interaktion wird im LX 100 Analysesystem analysiert. Hauptkomponente des LX 100 Analysesystems ist ein Durchflusszytometer mit einem roten und einem grünen Laser. Durch hydrodynamische Fokussierung werden die Beads in der Messküvette vereinzelt und präzise durch den Fokus des laserbasierten Detektionssystems geführt. Der rote Laser dient der Klassifizierung der Bead-Sets, mit dem grünen wird die Menge des gebundenen Analyten quantifiziert. 14

15 Luminex und Luminex 100 sind eingetragene Warenzeichen der Luminex Corporation Testservice Ein umfangreicher Testservice ermöglicht Ihnen den Einsatz dieses innovativen und wegweisenden Nachweissystems auch ohne eigenes Analysesystem. Wir bieten Ihnen Nachweise aus den Bereichen Autoimmunund Infektionskrankheiten, Zytokinnachweise oder Isotyping von Antikörpern etc. Kopplungsservice Wir koppeln Ihre Proteine, Peptide oder Antikörper an Beads. Sie schicken uns ca. 50 µg Ihrer Probe und Sie erhalten die gekoppelten Bead-Sets innerhalb von ca. 10 Arbeitstagen zurück. SERVAs Partner in der Diagnostik 5 Jahre profunde Erfahrung in der Kopplung von Proteinen, Peptiden und Antikörpern an Beads sowie in der Entwicklung und Durchführung von Testsystemen in Diagnostik und Forschung machen Multimetrix zu einem kompetenten Partner. Entwicklungsservice Wir entwickeln in Ihrem Auftrag und in enger Zusammenarbeit mit Ihnen bead-basierte Assays einschließlich aller notwendigen Validierungs- und Qualitätssicherungmaßnahmen. Forschungsreagenzien Für alle Besitzer eines Luminex 100 Analyse-Systems stehen unterschiedlichste Beads zur Entwicklung eigener Suspensionsarrays zur Verfügung (z. B. Protein A und G, Gluthathion etc.). Übersicht (Auswahl) Forschungsreagenzien Produkt LumiLite BSA Beads Region #45 LumiLite BSA Biotin Beads Region #19, #21, #43 oder #45 LumiLite Streptavidin Beads Region #18, #20, #42 oder #44 LumiLite Glutathion Beads Region #40, #42, #44 oder #46 LumiLite Protein A Beads Region #18, #20, #42 oder #44 LumiLite Protein G Beads Region #19, #21, #43 oder #45 LumiLite Anti-AAV Beads Region #19 oder #21 LumiLite ATS-2 Beads Region #9 Mouse Immunoglobulin Isotyping Multiplex Kit Anzahl Preis* Bestimmungen (je Region) Aktionspreis* (#SN-2/05-M)** 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 200 Assays 145,00 a 95,00 a 500 Assays 295,00 a 195,00 a 96 Assays 475,00 a Bead Coupling Kit 25 Reaktionen 50,00 a * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB ** Die ausgewiesenen Rabatte erhalten Sie unter Angabe der Angebotsnummer SN-2/05-M bei Ihrer Bestellung und sind gültig bis 31. Mai

16 NEU BEI SERVA SERVA kooperiert P rotein-identifikations-service Wir identifizieren Ihre Proteine! schnell kosteneffi zient zuverlässig vertraulich Nach Gelelektrophorese (1D, 2D) ist die Identifikation von Proteinen in Gelbanden oder Gelspots eine wesentliche Fragestellung. die Ihre Proben mit Methoden und Geräten der neuesten Generation unter Einsatz Um verlässliche Aussagen treffen zu können, ist zum einen ein sehr umfangreiches und sehr teures Equipment erforderlich. Dazu gehören Massenspektrometer und eine Computerausstattung für die erfolgreiche Datenbankrecherche aktueller Datenbanken analysieren. Innerhalb von ca. zwei Wochen erhalten Sie das Ergebnis der Analyse in Form eines detaillierten Reports. mit den aus der Massenspektrometrie gewonnenen Daten. Zum anderen benötigen Sie neben der Ausstattung auch ein großes Maß an Know-how und Erfahrung, um verlässliche Daten zu erhalten und diese in einem weiteren Schritt durch Anwendungen der Bioinformatik verlässlich zu interpretieren. Mit unserem Kooperationspartner Protagen AG in Dortmund stehen Ihnen erfahrene Kollegen zur Verfügung, Anzahl Spots/Banden Kontaktieren Sie uns: Antwortfax: siehe Anlage Telefon: +49 (0) Wir beraten Sie gerne zu Ihrer aktuellen Fragestellung. Preis* je Spot/Bande** Aktionspreis* je Spot/Bande** ,00 a 395,00 a ,00 a 380,00 a ,00 a 355,00 a über 30 auf Anfrage auf Anfrage * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB ** Die Aktionspreise werden gewährt bei Angabe der Angebotsnummer SN-2/05-PID und sind gültig bis zum 31. Mai 2005! SERVAs Partner für den Protein-Identifikations-Service Die Protagen AG aus Dortmund ist eine führende Biotechnologiefirma, die in vier Geschäftsbereichen aktiv ist: Analytics Bio-IT Protein Biochips Pharma Actives Die Integrated Proteomics Technology Platform als breite Proteomics Expertise der Protagen AG wird genutzt, um qualifi zierte Dienstleistungen in der Proteinanalyse kompetent am Markt anzubieten. Im Bereich Analytics bietet das Unternehmen seit 1997 die Identifi zierung von Proteinen aus Kundenproben an. Dazu hat die Protagen AG hochsensitive automatisierte Methoden in der Probenvorbereitung und der Massenspektrometrie aufgebaut sowie proprietäre Auswerteverfahren entwickelt. Mit dieser Kombination aus Hard- und Software kann für den Kunden eine höchstmögliche Servicequalität sichergestellt werden. 16

17 P eptidsynthese und Antikörper! schnell kosteneffizient zuverlässig vertraulich Synthese von Peptiden ist Vertrauenssache! Mit der Peptide Specialty Laboratories GmbH (PSL) hat SERVA jetzt einen kompetenten Partner gefunden, der zuverlässig, schnell und kostengünstig HPCL-gereinigte Peptide nach Ihren Wünschen synthetisiert. Standardsynthesen liegen zwischen 10 und 100 µmole bei Peptidlängen von 5 30 Aminosäuren. Die Synthese größerer Mengen oder anderer Peptidlängen erfolgt auf Anfrage. Alle Peptide sind sowohl HPLC-gereinigt als auch massenspektrometrisch analysiert. Die Modifikation von Peptiden gehört ebenso zur Produktpalette wie der Einbau seltener Aminosäuren oder die Synthese zyklischer Peptide. Neben Peptidsynthese bieten wir die Produktion von Antikörpern aus Meerschweinchen, Kaninchen und Maus an. Beim All-in-one-Service erhalten Sie ausgehend von einer Peptidsequenz eine Affinitätssäule, ein Aufreinigungsprotokoll sowie das Gesamtserum je nach Wahl aus Meerschweinchen oder Kaninchen. Die Kombination qualitätskontrollierter Peptidsynthese und Kopplung mit einem effektiven Immunisierungsprotokoll und einer verlässlichen Antikörperaufreinigung über Peptidsäulen führt zu hochspezifischen Antikörpern für Anwendungen in der Immunohistochemie, Immunobiochemie, Zellbiologie und Diagnostik. Die Produktion monoklonaler Antikörper wird in Kürze das Produktangebot ergänzen. SERVAs Partner für die Peptidsynthese PSL wurde im Jahr 2000 in Heidelberg aus der Protein- Biochemie-Service-Einheit des DKFZ heraus gegründet. Ihre Gründer und Mitarbeiter können auf über 10 Jahre praktische Erfahrung zurückblicken. Im Mittelpunkt stehen die Synthese von Peptiden, Peptid-Analoga und Biokonjungaten sowie die Produktion peptidspezifischer Produkt Menge Preis* Aktionspreis* ** Peptide synthesis 10 µmoles 20,00 a 17,00 a je AA*** je AA*** Peptide synthesis 25 µmoles 30,00 a 25,50 a je AA*** je AA*** Peptide synthesis 50 µmoles 40,00 a 34,00 a je AA*** je AA*** Peptide synthesis 100 µmoles 50,00 a 42,50 a je AA*** je AA*** N-Terminal acetylation je Peptid 30,00 a 25,50 a Conjugation of a peptide to KLH, BSA or OVA 1 ml Konjugat 75,00 a 65,00 a Conjugation of a peptide to a column (2 mg peptide) 1 ml Matrix 150,00 a 127,50 a Peptide specific antiserum in guinea pigs pro Tier 300,00 a 255,00 a Peptide specific antiserum in rabbits pro Tier 500,00 a 425,00 a Purification of raw serum on je peptide column Aufreinigung 500,00 a 425,00 a All-in-one-Service: GP-Pept ml Immun package (with immunization of 2 guinea 1.250,00 a 1.090,00 a Gesamtserum pigs) All-in-one-Service: RB-Pept- Immun package (with immunization of 2 rabbits) Antiseren. Sowohl beim Design der Peptide als auch bei der Konzeption ganzer Projekte steht Ihnen PSL gern zur Seite ml 1.750,00 a 1.550,00 a Gesamtserum * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB ** Bitte geben Sie die Angebotsnummer SN-2/05-PSL an, Aktionspreise sind gültig bis 31. Mai 2005 *** Mindestens jedoch 200,00 /Peptid, alle Peptide sind HPLC-gereinigt 17

18 Neue Rinder- Serumalbumine! SERVA als führender Anbieter von Albuminen hat für Sie die Produktpalette um zwei weitere Albumine erweitert: Albumin bovine Cohn Fr. V, ph 7 (Kat.-Nr ) Ein Rinder-Serumalbumin, das durch eine Modifizierung der klassischen Cohn-Fraktionierung mit kaltem Ethanol gewonnen wird. Der Albumingehalt (CAF) beträgt mindestens 96 %. Es unterscheidet sich in seinen Eigenschaften (z. B. in der Lipidzusammensetzung) von Albuminen, die durch andere Methoden wie Heat-shock-Fällung oder Fraktionierung mit anderen organischen Lösungsmitteln isoliert werden. Daraus resultieren z. B. andere Anwendungsmöglichkeiten in diagnostischen Testsystemen oder bessere Wachstumsbedingungen in der Zellkultur. Albumin bovine cell culture grade (Kat.-Nr ) Ein speziell aufgereinigtes Albumin (Gehalt [CAF] mind. 96 %) mit einer weitgehend nativen Zusammensetzung aus Lipiden, Fettsäuren und anderen Cofaktoren, die wichtig für die Zellkultur sind. Geeignet als Zellwachstum förderndes Supplement. Endotoxin getestet (max 10 EU/mg), IgG nicht nachweisbar. Produkt Kat.-Nr. Größe Preis* Albumin bovine Cohn Fr. V, ph g 77,00 a g 225,00 a g 39,00 a Albumin bovine cell culture grade g 77,00 a g 225,00 a * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB N EU! R ibavirin Ribavirin (Kat.-Nr ) ist ein synthetisches, keine Interferon-Bildung induzierendes Nucleosid-Virostatikum mit breitem Wirkungsspektrum gegen DNA- und RNA-Viren, z. B. Herpes, Influenza, Parainfluenza, Masern, Mumps, HIV und RSV. Ribavirin wird in der Zelle phosphoryliert, das entstehende Monophosphat hemmt die Inosinmonophosphat-Dehydrogenase und damit die Synthese von GMP und GTP. Der Gehalt (HPLC) des angebotenen Ribavirin beträgt mindestens 98 %. Produkt Kat.-Nr. Größe Preis* mg 35,00 a Ribavirin mg 120,00 a * Preise sind Nettopreise, es gelten die jeweils gültigen AGB 18

19 Wir sind überall vor Ort Unsere Österreich-Partner für Sie im Einsatz! AL-Labortechnik ist seit 8 Jahren als kompetenter Anbieter für molekular- und zellbiologische Applikationen auf dem österreichischen Markt aktiv. Für unser Vorhaben, den österreichischen Markt stärker in unsere Interessen einzubinden, haben wir mit Mag. Langeder und seinen Mitarbeitern die idealen Partner gefunden. Unser Ziel ist es, Ihnen bei größtmöglicher Flexibilität in der Auftragsabwicklung bestmögliche Unterstützung hinsichtlich Produktinformation, Beschaffung und Applikation zu geben. Unsere partnerschaftliche Kooperation gibt Ihnen die Möglichkeit, sich gleichermaßen an die Gebietsbetreuer vor Ort, an das Verkaufsbüro in Amstetten oder an unsere Zentrale in Heidelberg zu wenden. Kundenbetreuung und Verkauf für Wien und Niederösterreich Unsere Stärke ist die individuelle und ungewöhnliche Problemlösung. Frau Grillnberger ist der Garant für diesen Wahlspruch. Tel.: Geschäftsführung und Kundenbetreuung für Süd- und Westösterreich Unsere Kompetenz ist Ihr Vorteil! Als Biochemiker und Molekularbiologe mit langjähriger Industrieerfahrung betreut Sie Herr Langeder umfassend. Tel.: Kundensupport und Auftragsbearbeitung Frau Forthofer und Frau Greinstetter stehen im Büro als erfahrene, langjährige Mitarbeiterinnen jederzeit mit Rat und Tat zu Ihrer Verfügung. Tel.: oder Fax:

20 News Kundenzeitschrift der SERVA Electrophoresis GmbH Wir sind für Sie da! Headquarters SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D Heidelberg SERVA Electrophoresis GmbH Pinnauallee 4 D Uetersen Internet: Für Deutschland Bestellannahme Telefon: Fax: Telefon (gebührenfrei): Fax (gebührenfrei): Kundenservice Telefon: Fax: Technischer Service Telefon: Fax: Technischer Service Kollagenase Telefon: Fax: Für Österreich Bestellannahme Telefon: Fax: Kundenservice Telefon: Fax: Technischer Service Telefon: Fax: Technischer Service Kollagenase Telefon: Fax: Impressum SERVA News Kundenzeitschrift der SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str Heidelberg Verantwortlich für den Inhalt SERVA Electrophoresis GmbH Layout acrobat.werbeagentur, hamburg Druck ABT Print und Medien GmbH, Weinheim SERVA Electrophoresis GmbH, 2005

Immunologie: Primärantikörper

Immunologie: Primärantikörper Immunologie: Primärantikörper Polyklonale Antikörper maßgeschneidert von der Peptid- oder Antigensynthese über die Antikörperproduktion zur Konjugation mit Detektionsreagenzien Die angebotenen Programme

Mehr

Fachkraft für Molekulare Medizin (TÜV).

Fachkraft für Molekulare Medizin (TÜV). Berufsbegleitende Weiterbildung Fachkraft für Molekulare Medizin (TÜV). Informationen TÜV-Abschluss - optimal vorbereitet für die Praxis. Die Erforschung und Heilung von Krankheitsursachen vollzieht sich

Mehr

Immunologie: Primärantikörper

Immunologie: Primärantikörper Immunologie: Primärantikörper Monoklonale Antikörper maßgeschneidert von der Peptid- oder Antigensynthese über die Antikörperproduktion zur Konjugation mit Detektionsreagenzien Die angebotenen Programme

Mehr

Ein Blick in die Zukunft, Entwicklung neuer Testverfahren zum Nachweis von Salmonellen und Campylobacter. Dr. Janin Stratmann-Selke

Ein Blick in die Zukunft, Entwicklung neuer Testverfahren zum Nachweis von Salmonellen und Campylobacter. Dr. Janin Stratmann-Selke Ein Blick in die Zukunft, Entwicklung neuer Testverfahren zum Nachweis von Salmonellen und Campylobacter Dr. Janin Stratmann-Selke Salmonellen und Campylobacter als Erreger von Lebensmittelinfektionen

Mehr

Trennungsverfahren Techniken (in der Biologie)

Trennungsverfahren Techniken (in der Biologie) Trennungsverfahren Techniken (in der Biologie)? Biomoleküle können getrennt werden aufgrund ihrer - chemischen Eigenschaften: Ladung, Löslichkeit, Wechselwirkung mit spezifischen Reagenzen, Molmasse -

Mehr

Kursinhalte der Weiterbildung Molekulare Biotechnologie (MNr.: 237 / 0411 / 2010)

Kursinhalte der Weiterbildung Molekulare Biotechnologie (MNr.: 237 / 0411 / 2010) Kursinhalte der Weiterbildung Molekulare Biotechnologie (MNr.: 237 / 0411 / 2010) Schwerpunkte im Bereich BIOANALYTIK Polyacrylamidelektrophorese von Nukleinsäuren im Vertikalsystem Agarosegelelektrophorese

Mehr

Reagenzien Isolierung von Nukleinsäuren

Reagenzien Isolierung von Nukleinsäuren Aufbewahrung bei Raumtemperatur Anwendung Isolierung ultrareiner Plasmid-DNA aus Bakterienkulturen von 1 ml bis 800 ml. Die Plasmid-DNA eignet sich für Manuelle und automatisierte Sequenzierung mit Fluoreszenzfarbstoffen

Mehr

Western-Analyse Protein-Elektrophorese ELISA Protein-Chip

Western-Analyse Protein-Elektrophorese ELISA Protein-Chip Western-Analyse Protein-Elektrophorese ELISA Protein-Chip DNA-RNA RNA-Protein Die Struktur der DNA Ebene der Proteinstruktur Die Gruppen der Aminosäuren Darstellung Räumliche R Proteinstrukturen (Röntgen

Mehr

Geballte Kompetenz im Life Science Bereich: SERVA & OMNILAB starten Vertriebskooperation. Flexibel. Verlässlich. Persönlich.

Geballte Kompetenz im Life Science Bereich: SERVA & OMNILAB starten Vertriebskooperation. Flexibel. Verlässlich. Persönlich. K O M P E T E N Z I M L A B O R Jetzt bestellen und Vorteil sichern! Geballte Kompetenz im Life Science Bereich: SERVA & OMNILAB starten Vertriebskooperation Flexibel. Verlässlich. Persönlich. Ab sofort

Mehr

Produktinformation Saturn-2D REDOX Labeling Kit

Produktinformation Saturn-2D REDOX Labeling Kit Saturn-2D REDOX Labeling Kit Produktinformation Saturn-2D REDOX Labeling Kit Produkt-Nr. PR34, PR35 NH DyeAGNOSTICS GmbH Weinbergweg 23 D-06120 Halle Deutschland Technischer Support Fon: +49 (0) 345-2799

Mehr

Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna

Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna METAFECTENE SI + Das Reagenz speziell für die Transfektion von Säugerzellen mit sirna und mirna Bestellinformationen, MSDS, Publikationen und Anwendungsbeispiele unter www.biontex.com Produkt Katalognummer

Mehr

Praktikum Biochemie Einführung in die Molekularbiologie. Bettina Siebers

Praktikum Biochemie Einführung in die Molekularbiologie. Bettina Siebers Praktikum Biochemie Einführung in die Molekularbiologie Bettina Siebers Rekombinante Expression einer Esterase aus Pseudomonas aeruginosa in E. coli Polyacrylamide Gelelektrophorese (PAGE) Denaturierende

Mehr

Fachkraft für Molekularbiologie (TÜV).

Fachkraft für Molekularbiologie (TÜV). Berufsbegleitende Weiterbildung Fachkraft für Molekularbiologie (TÜV). Informationen TÜV-Abschluss - optimal vorbereitet für die Praxis. Zeitgemäß geschultes Personal ist im modernen Laboralltag gefragt.

Mehr

Was ist ein genetischer Fingerabdruck?

Was ist ein genetischer Fingerabdruck? Was ist ein genetischer Fingerabdruck? Genetischer Fingerabdruck od. DNA-Fingerprint ist ein molekularbiologisches Verfahren zur individuellen Identifizierung von Lebewesen Der genetische Fingerabdruck

Mehr

50 Jahre SERVA. und Nukleinsäuren. Eine Brücke in die Zukunft. SERVA ist zertifiziert gemäß DIN EN ISO 9001:2000

50 Jahre SERVA. und Nukleinsäuren. Eine Brücke in die Zukunft. SERVA ist zertifiziert gemäß DIN EN ISO 9001:2000 September 2004 News Kundenzeitschrift der SERVA Electrophoresis GmbH 50 Jahre SERVA Eine Brücke in die Zukunft SERVA ist zertifiziert gemäß DIN EN ISO 9001:2000 DiaEx Midi Kit Extraktion, Dialyse und Konzentration

Mehr

Wasserchemie Modul 7

Wasserchemie Modul 7 Wasserchemie Modul 7 Prinzip eines heterogenen Enzyme ELISA Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay Was sind Antikörper Antikörper (Immunoglobuline) sind Eiweißstoffe stoffe,, die Tiere und Menschen zur Abwehr

Mehr

Abkürzungsverzeichnis... 7. Inhaltsverzeichnis... 11. Abbildungsverzeichnis... 17. 1 Einleitung... 21 1.1 Proteomik... 21 1.1.1 Proteom...

Abkürzungsverzeichnis... 7. Inhaltsverzeichnis... 11. Abbildungsverzeichnis... 17. 1 Einleitung... 21 1.1 Proteomik... 21 1.1.1 Proteom... Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... 7 Inhaltsverzeichnis... 11 Abbildungsverzeichnis... 17 1 Einleitung... 21 1.1 Proteomik... 21 1.1.1 Proteom... 21 1.1.2 Protein-Protein Interaktionen allgemein...

Mehr

1. Einleitung S. 1 1.1. Zelladhäsionsmoleküle S. 1 1.2. Die Immunglobulin-Superfamilie S. 2. 1.2.1. Das neurale Zelladhäsionsmolekül NCAM S.

1. Einleitung S. 1 1.1. Zelladhäsionsmoleküle S. 1 1.2. Die Immunglobulin-Superfamilie S. 2. 1.2.1. Das neurale Zelladhäsionsmolekül NCAM S. Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung S. 1 1.1. Zelladhäsionsmoleküle S. 1 1.2. Die Immunglobulin-Superfamilie S. 2 1.2.1. Das neurale Zelladhäsionsmolekül NCAM S. 4 1.2.1.1. Molekulare Struktur von NCAM S.

Mehr

cobas T HSV 1/2 Test Erweiterung Ihres STI Menüs mit Dual-Target Detektion für zuverlässige Befunde

cobas T HSV 1/2 Test Erweiterung Ihres STI Menüs mit Dual-Target Detektion für zuverlässige Befunde cobas T HSV 1/2 Test Erweiterung Ihres STI Menüs mit Dual-Target Detektion für zuverlässige Befunde Zuverlässige HSV 1/2 Ergebnisse, zukunftssicher Herpes simplex Viren zählen zu den am häufigsten sexuell

Mehr

Mach-mit-Labor. Biochemie Prof. Rita Bernhardt

Mach-mit-Labor. Biochemie Prof. Rita Bernhardt Mach-mit-Labor Biochemie Prof. Rita Bernhardt Das Mach-mit-Labor Das Mach-mit-Labor (Betreiberin Prof. Dr. R. Bernhardt) bietet seit 2002 naturwissenschaftlich interessierten SchülerInnen die Möglichkeit,

Mehr

MTA / BTA / Biologielaborant / CTA Zellkultur

MTA / BTA / Biologielaborant / CTA Zellkultur In unserer Abteilung Zellausstriche werden rund 70 verschiedene Substrate für die Immunfluoreszenz-basierte Autoimmunund Infektionsdiagnostik hergestellt. Dabei werden Bakterien und Mikroorganismen kultiviert

Mehr

HYDRAGEL CSF ISOFOCUSING. Tipps und Tricks in der Durchführung der isoelektrischen Fokussierung

HYDRAGEL CSF ISOFOCUSING. Tipps und Tricks in der Durchführung der isoelektrischen Fokussierung HYDRAGEL CSF ISOFOCUSING Tipps und Tricks in der Durchführung der isoelektrischen Fokussierung Einführung CSF (Cerebro Spinal Flüssigkeit) 80% der Bestandteile stammen aus dem Serum 20% stammen von Nervenzellen

Mehr

Hain Lifescience Unsere Lösungen für eine effiziente Laborautomatisierung in der Molekulardiagnostik

Hain Lifescience Unsere Lösungen für eine effiziente Laborautomatisierung in der Molekulardiagnostik Hain Lifescience Unsere Lösungen für eine effiziente Laborautomatisierung in der Molekulardiagnostik Seminar Molekulare Diagnostik, 26. November 2014, Wien Geräte für die FluoroType -Testsysteme GenoXtract

Mehr

RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM

RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Fakultät für Chemie Titel der Lehreinheit (LE) Modulpraktika Biochemie im Schwerpunkt Molekulare Biologie und Biotechnologie der Pflanzen und Mikroorganismen Molekularbiologie von

Mehr

Der Missing Link. Eppendorf Tubes 5.0 ml einfach und sicher mit System

Der Missing Link. Eppendorf Tubes 5.0 ml einfach und sicher mit System Der Missing Link 5.0 ml einfach und sicher mit System 2 In Kombination mit dem umfangreichen Zubehör-Sortiment sind 5.0 ml die perfekte Alternative für die Arbeit mit mittleren Probenvolumina! 3 5.0 ml

Mehr

Proteomic Pathology Quantitative Massenspektrometrie

Proteomic Pathology Quantitative Massenspektrometrie Proteomic Pathology Die pathologische Forschung analysiert die zellulären Vorgänge, die zur Entstehung und Progression von Krankheiten führen. In diesem Zusammenhang werden Zellen und Gewebe zunehmend

Mehr

Leistungskatalog. Core Facilities. Juli 2014. Seite 1 von 6

Leistungskatalog. Core Facilities. Juli 2014. Seite 1 von 6 Leistungskatalog Core Facilities Juli 2014 Seite 1 von 6 Inhalt 1 Core Facilities... 3 1.1 Core Facility: Genomics für Globale Genanalysen... 3 1.1.1 Next Generation Sequencing - DNA... 3 1.1.2 Next Generation

Mehr

Der Experimentator: Immunologie

Der Experimentator: Immunologie Werner Luttmann Kai Bratke Michael Küpper Daniel Myrtek Der Experimentator: Immunologie 4., vollständig überarbeitete und korrigierte Auflage Springer Spektrum Inhaltsverzeichnis 1 Antikörper 1 1.1 Des

Mehr

Prüfungsfragenkatalog für Pharmazeutische Analytik, Bio- und Umweltanalytik (Prof. Andreas Kungl) stand: Oktober 2014

Prüfungsfragenkatalog für Pharmazeutische Analytik, Bio- und Umweltanalytik (Prof. Andreas Kungl) stand: Oktober 2014 Termin: 30. Oktober 2014 Prüfungsfragenkatalog für Pharmazeutische Analytik, Bio- und Umweltanalytik (Prof. Andreas Kungl) stand: Oktober 2014 1. Erklären Sie möglichst ausführlich das Prinzip der HPLC,

Mehr

Rekombinante Wirkstoffe. Prof. Dr. Theo Dingermann Institut für Pharmazeutische Biologie Goethe-Universität Frankfurt Dingermann@em.uni-frankfurt.

Rekombinante Wirkstoffe. Prof. Dr. Theo Dingermann Institut für Pharmazeutische Biologie Goethe-Universität Frankfurt Dingermann@em.uni-frankfurt. Rekombinante Wirkstoffe Prof. Dr. Theo Dingermann Institut für Pharmazeutische Biologie Goethe-Universität Frankfurt Dingermann@em.uni-frankfurt.de Praktische Definitionen Gentechnik Unmittelbare neukombination

Mehr

Partielle Sequenzinformation

Partielle Sequenzinformation Analyse der Sequenz Traditionell: Bestimmung einer Teilsequenz, Herstellung einer DNA-Sonde, Klonierung des Gens oder der cdna, Sequenzierung der DNA Keine Information zu PTM Limitiert: Isoformen Heute:

Mehr

. = Standardabweichung, berechnet aus Ergebnissen, die unter Vergleichsbedingungen erhalten worden sind.

. = Standardabweichung, berechnet aus Ergebnissen, die unter Vergleichsbedingungen erhalten worden sind. RESOLUTION OIV/OENO 427/2010 Geändert Durch OIV-COMEX 502-2012 1 Definitionen der Verfahrenskriterien Richtigkeit r = Grad der Übereinstimmung zwischen dem aus einer großen Serie von Testergebnissen erhaltenen

Mehr

www.pelobiotech.com Produktübersicht

www.pelobiotech.com Produktübersicht Produktübersicht PELOBIOTECH GmbH bietet ein umfassendes Produktportfolio im Bereich Zellkultur an. Ihre Fragestellungen können wir vom Gewebeaufschluss, mittels standardisierter Enzyme, über primäre Zellsysteme,

Mehr

Transcriptomics: Analysis of Microarrays

Transcriptomics: Analysis of Microarrays Transcriptomics: Analysis of Microarrays Dion Whitehead dion@uni-muenster.de Division of Bioinformatics, Westfälische Wilhelms Universität Münster Microarrays Vorlesungsüberblick : 1. Überblick von Microarray

Mehr

Interaktionen von Pu-Signaltransduktionsproteinen im Stickstoffmetabolismus der Organismen Bacillus subtilis und Synechococcus elongatus

Interaktionen von Pu-Signaltransduktionsproteinen im Stickstoffmetabolismus der Organismen Bacillus subtilis und Synechococcus elongatus Interaktionen von Pu-Signaltransduktionsproteinen im Stickstoffmetabolismus der Organismen Bacillus subtilis und Synechococcus elongatus Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorsgrades der Naturwissenschaften

Mehr

Fisch Mucosa Test Verfahren zur Erfassung von Fremdstoffen mit östrogener Wirkung und anderen endokrinen Disruptoren

Fisch Mucosa Test Verfahren zur Erfassung von Fremdstoffen mit östrogener Wirkung und anderen endokrinen Disruptoren Fisch Mucosa Test Verfahren zur Erfassung von Fremdstoffen mit östrogener Wirkung und anderen endokrinen Disruptoren Umfassende Freilandstudien haben gezeigt, dass die Geschlechtsdifferenzierung von barschartigen

Mehr

Der neue cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Hinter jedem Ergebnis steht ein Patient, der darauf vertraut

Der neue cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Hinter jedem Ergebnis steht ein Patient, der darauf vertraut Der neue cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Hinter jedem Ergebnis steht ein Patient, der darauf vertraut cobas T KRAS Mutation Test (CE-IVD) Diagnostik für die personalisierte Darmkrebstherapie Unkontrollierte

Mehr

Versuch 5. Elektrophorese und Proteinblotting. Dr. Alexander S. Mosig. Institut für Biochemie II / Center for Sepsis Control and Care

Versuch 5. Elektrophorese und Proteinblotting. Dr. Alexander S. Mosig. Institut für Biochemie II / Center for Sepsis Control and Care Versuch 5 Elektrophorese und Proteinblotting Dr. Alexander S. Mosig Institut für Biochemie II / Center for Sepsis Control and Care Theoretische Grundlagen Quantitative Proteinbestimmung Elektrophoresemethoden

Mehr

Bradford Reagent, 5x

Bradford Reagent, 5x GEBRAUCHSANLEITUNG Bradford Reagent, 5x Reagenz für die Proteinkonzentrationsbestimmung (Kat.-Nr. 39222) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 HeidelbergPhone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Wichtige (Säulen-)chromatographische Trennmethoden in der Proteinanalytik: Adsorptions-/Verteilungschromatographie

Wichtige (Säulen-)chromatographische Trennmethoden in der Proteinanalytik: Adsorptions-/Verteilungschromatographie Wichtige (Säulen-)chromatographische Trennmethoden in der Proteinanalytik: Gelfiltration Trennung nach Molekülgröße Ionenaustauschchromatographie Trennung nach Ladung Adsorptions-/Verteilungschromatographie

Mehr

Preise für Mikroorganismen

Preise für Mikroorganismen Die Preiskategorie wird in jedem Datenblatt eines Stammes aufgeführt. Alle Preise sind Nettopreise. Preise für Mikroorganismen Lieferform Preiskategorien 1 2 3 4 5 6 Gefriergetrocknet (Ampulle) 80,00 80,00

Mehr

Immunologische Techniken. Gelpräzipitationsreaktionen 1. Immundiffusion 2. Immunelektrophorese

Immunologische Techniken. Gelpräzipitationsreaktionen 1. Immundiffusion 2. Immunelektrophorese Immunologische Techniken Gelpräzipitationsreaktionen 1. Immundiffusion 2. Immunelektrophorese Direkte und indirekte Hämagglutination Direkte Hämagglutination: wenig empfindlich Indirekte Hämagglutination:

Mehr

Western Blot. Zuerst wird ein Proteingemisch mit Hilfe einer Gel-Elektrophorese aufgetrennt.

Western Blot. Zuerst wird ein Proteingemisch mit Hilfe einer Gel-Elektrophorese aufgetrennt. Western Blot Der Western Blot ist eine analytische Methode zum Nachweis bestimmter Proteine in einer Probe. Der Nachweis erfolgt mit spezifischen Antikörpern, die das gesuchte Protein erkennen und daran

Mehr

4.1. Herstellung, Aufreinigung und Nachweis eines CD33-spezifischen IgM-Antikörpers

4.1. Herstellung, Aufreinigung und Nachweis eines CD33-spezifischen IgM-Antikörpers ERGEBNISSE 30 4. Ergebnisse 4.1. Herstellung, Aufreinigung und Nachweis eines CD33-spezifischen IgM-Antikörpers 4.1.1. Herstellung und Aufreinigung des Antikörpers CD33-spezifische IgM-Antikörper wurden

Mehr

Titel und Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Titel und Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 1.1 Die ursprüngliche Idee dieser Arbeit: Die Anwendung der Oberflächenanalytik auf Protein-Protein-Interaktionen... 1 1.2 Maßgeschneiderte Oberflächen- die Bedeutung

Mehr

Abbildungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis I INHALTSVERZEICHNIS Abkürzungen VI Abbildungsverzeichnis VIII I. Einleitung 1. Neurone und Axonwachstum 1 2. Oligodendrozyten und Myelin 3 3. Das Proteolipid Protein (PLP) 6 4. Mutationen im PLP-Gen und

Mehr

SERVA ICPL Triplex-Kit

SERVA ICPL Triplex-Kit GEBRAUCHSANLEITUNG SERVA ICPL Triplex-Kit (Kat.-Nr. 39231.01) SERVA Electrophoresis GmbH - Carl-Benz-Str. 7-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010 e-mail: info@serva.de -http://www.serva.de

Mehr

Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen... VIII Verzeichnis der Abkürzungen und Trivialnamen... XI I Einleitung... 1

Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen... VIII Verzeichnis der Abkürzungen und Trivialnamen... XI I Einleitung... 1 Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen... VIII Verzeichnis der Abkürzungen und Trivialnamen... XI I Einleitung... 1 1 Extremophile Organismen... 1 2 Halophile Mikroorganismen... 2 2.1 Lebensräume und

Mehr

Etablierung, Validierung und praktische Anwendung einer multiplex real-time RT-PCR zum Nachweis des Rabbit Haemorrhagic Disease Virus

Etablierung, Validierung und praktische Anwendung einer multiplex real-time RT-PCR zum Nachweis des Rabbit Haemorrhagic Disease Virus Aus dem Institut für Virologie der Tierärztlichen Hochschule Hannover und dem Institut für Virusdiagnostik des Friedrich-Loeffler-Instituts, Insel Riems Etablierung, Validierung und praktische Anwendung

Mehr

Vom His-tag zur ChIP-Analyse

Vom His-tag zur ChIP-Analyse Die verschiedenen Methoden der Affinitätsreinigung von Proteinen Vom His-tag zur ChIP-Analyse Felix Steinbacher Hochschule München BOD8 Hochreine Proteine In vielen Bereichen der Industrie, Medizin und

Mehr

SingleQuant Assay Kit

SingleQuant Assay Kit GEBRAUCHSANLEITUNG SingleQuant Assay Kit Kit für die Proteinkonzentrationsbestimmung (Kat.-Nr. 39226) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Quantitative Analytik -231- Elektrophorese. Bei dieser Gruppe von Methoden werden Ionen durch Anlegen eines elektrischen Feldes transportiert.

Quantitative Analytik -231- Elektrophorese. Bei dieser Gruppe von Methoden werden Ionen durch Anlegen eines elektrischen Feldes transportiert. Quantitative Analytik -231- Elektrophorese 9. ELEKTROPHORESE Bei dieser Gruppe von Methoden werden Ionen durch Anlegen eines elektrischen Feldes transportiert. Elektrophoretische Mobilität von Ionen in

Mehr

Identifizierung von Bindungspartnern der Acyl-Protein-Thioesterase 1 (APT 1) unter Verwendung eines anti-hapt 1 Antikörpers

Identifizierung von Bindungspartnern der Acyl-Protein-Thioesterase 1 (APT 1) unter Verwendung eines anti-hapt 1 Antikörpers Präsentation zur Bachelorarbeit Identifizierung von Bindungspartnern der Acyl-Protein-Thioesterase 1 (APT 1) unter Verwendung eines anti-hapt 1 Antikörpers Michael Thomas Reinartz 28.3.2008 Übersicht Einführung

Mehr

Von Microgenics lieferbare Materialien:

Von Microgenics lieferbare Materialien: Microgenics Corporation Part of Thermo Fisher Scientific CEDIA Cyclosporine PLUS High Range Anwendung Ortho Clinical Diagnostics VITROS 5600 Integrated System und VITROS 5,1 FS und 4600 Chemistry Systeme

Mehr

CELLCOAT Proteinbeschichtete Zellkultur Gefäße

CELLCOAT Proteinbeschichtete Zellkultur Gefäße 1 Zell und 2 HTS CELLCOAT Protein Gefäße CELLCOAT Proteinbeschichtete Zellkultur Gefäße Die Greiner BioOne Produktlinie CELLCOAT beinhaltet Zellkulturgefäße, die mit Proteinen der extrazellulären Matrix

Mehr

Kapillarelektrophorese DNA-Sequenzierung

Kapillarelektrophorese DNA-Sequenzierung Kapillarelektrophorese DNA-Sequenzierung DNA Kettenanalyse oder DNA-Sequenzierung wird bei der Anordnung der Primärstruktur und Bestimmung der Nukleotid-Basensequenz verwendet. Die Analyse basiert auf

Mehr

ANALYTISCHE CHEMIE I Trennmethoden 6. Elektrophorese-Methoden Kapillarelektrophorese / Gelelektrophorese WS 2007/2008

ANALYTISCHE CHEMIE I Trennmethoden 6. Elektrophorese-Methoden Kapillarelektrophorese / Gelelektrophorese WS 2007/2008 ANALYTISCHE CHEMIE I Trennmethoden 6. Elektrophorese-Methoden Kapillarelektrophorese / Gelelektrophorese WS 2007/2008 Definition Elektrophorese bezeichnet die Wanderung elektrisch geladener Teilchen durch

Mehr

Welcome to your success laboratory. BesucherInformationen KLINISCHE DIAGNOSTIK und labormedizin

Welcome to your success laboratory. BesucherInformationen KLINISCHE DIAGNOSTIK und labormedizin Connecting Global Competence BesucherInformationen KLINISCHE DIAGNOSTIK und labormedizin Welcome to your success laboratory. 24. Internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und

Mehr

Alternative Methoden der RNA-Analyse

Alternative Methoden der RNA-Analyse Alternative Methoden der RNA-Analyse In diesem Versuch wurde die Northern Blot Hybridisierung zur Analyse isolierter mrna eingesetzt. Mit dieser Technik können Größe und Menge einer spezifischen RNA bestimmt

Mehr

SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit

SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit GEBRAUCHSANLEITUNG SERVALight EosUltra Western Blot Chemilumineszenz HRP Substrat Kit (Kat.-Nr. 42586) SERVA Electrophoresis GmbH Carl-Benz-Str. 7 D-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010

Mehr

Herstellung monoklonaler und polyklonaler Antikörper gegen 1,4-Benzodiazepine zum empfindlichen Nachweis in biologischem Probenmaterial

Herstellung monoklonaler und polyklonaler Antikörper gegen 1,4-Benzodiazepine zum empfindlichen Nachweis in biologischem Probenmaterial Herstellung monoklonaler und polyklonaler Antikörper gegen 1,4-Benzodiazepine zum empfindlichen Nachweis in biologischem Probenmaterial Den naturwissenschaftlichen Fakultäten der Friedrich-Alexander-Universität

Mehr

St. Gallen 2007. Hämostaseologisch relevante Proteine da war doch was? HICC Haemostasis In Critical Care

St. Gallen 2007. Hämostaseologisch relevante Proteine da war doch was? HICC Haemostasis In Critical Care HICC Haemostasis In Critical Care St. Gallen 2007 Hämostaseologisch relevante Proteine da war doch was? André Haeberli Departement Klinische Forschung Universität Bern Vorgeschichte > Ca. 150 Proteine,

Mehr

I V A R O A S S A Y M A T I C TUBE HANDLER AUTOMATED VIAL & TUBE HANDLING

I V A R O A S S A Y M A T I C TUBE HANDLER AUTOMATED VIAL & TUBE HANDLING TUBE HANDLER XS IVARO ist ein Bearbeitungszentrum für kleine Probengefäße wie Cryo-Röhrchen und HPLC-Vials mit Schraubdeckel oder Crimpkappe. Durch die einmalige Konzeption und Variabilität sind vielfältige

Mehr

Charakterisierung von Tumor initiierenden Zellen mit randomisierten Phagenpeptidbanken

Charakterisierung von Tumor initiierenden Zellen mit randomisierten Phagenpeptidbanken Charakterisierung von Tumor initiierenden Zellen mit randomisierten Phagenpeptidbanken S. Adebahr 1, M. Henke 1, R. Mertelsmann 2, G. Niedermann 1, M. Trepel 2,3 1 Klinik für Strahlenheilkunde, Universitätsklinikum

Mehr

GEBRAUCHSANLEITUNG. SERVA ICPL Kit. (Kat.-Nr. 39230.01)

GEBRAUCHSANLEITUNG. SERVA ICPL Kit. (Kat.-Nr. 39230.01) GEBRAUCHSANLEITUNG SERVA ICPL Kit (Kat.-Nr. 39230.01) SERVA Electrophoresis GmbH - Carl-Benz-Str. 7-69115 Heidelberg Phone +49-6221-138400, Fax +49-6221-1384010 e-mail: info@serva.de -http://www.serva.de

Mehr

Zweigbibliothek Medizin

Zweigbibliothek Medizin Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) Zweigbibliothek Medizin Diese Hochschulschrift finden Sie original in Printform zur Ausleihe in der Zweigbibliothek Medizin

Mehr

Elektrophorese. 1. Gelelektrophorese nativ denaturierend. 2. Elektroelution. 3. Western-Blot. 4. Kapillarelektrophorese -37-

Elektrophorese. 1. Gelelektrophorese nativ denaturierend. 2. Elektroelution. 3. Western-Blot. 4. Kapillarelektrophorese -37- Elektrophorese 1. Gelelektrophorese nativ denaturierend 2. Elektroelution 3. Western-Blot 4. Kapillarelektrophorese -37- Elektrophorese - Historie I Arne Tiselius: 30er Jahre des 20. Jahrhunderts Trennung

Mehr

time to change!... schneller, preiswerter, fl exibeler und genauso sensitiv wie ein Fluoreszenz-Scanner

time to change!... schneller, preiswerter, fl exibeler und genauso sensitiv wie ein Fluoreszenz-Scanner time to change!... schneller, preiswerter, fl exibeler und genauso sensitiv wie ein Fluoreszenz-Scanner Was ist der Intas 2D Advanced Imager? Mit dem 2D Advanced Fluorescence Imager steht Ihnen eine enorm

Mehr

Labortechniken (2) Amplifikationskurve (linear linear) Realtime-PCR

Labortechniken (2) Amplifikationskurve (linear linear) Realtime-PCR Realtime PCR Quantitative PCR Prinzip: Nachweis der PCR-Produkte in Echtzeit und Quantifizierung anhand eines fluoreszenten Reporters R Q Taq-Polymerase Synthese- und Nuklease-Einheit R=Reporter, Q=Quencher

Mehr

Biomolekulare optische Systeme

Biomolekulare optische Systeme FRAUNHOFER-INSTITUT f ü r an g e w an d te infor m ationste c hni k fit Biomolekulare optische Systeme BioMOS F R A U N H O F E R - I N S T I T U T fü R A N G E WA N D T E I N F O R M AT I O N S T E C

Mehr

Institut für Umweltbiotechnologie

Institut für Umweltbiotechnologie Institut für Umweltbiotechnologie HO HO OH O OH O C CH 2 OH H Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr.rer.nat. Gabriele Berg Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr..techn. Georg Gübitz CH 2 OH Dr: Massimiliano Cardinale Dr. Henry

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 1.1 G-Protein-gekoppelte Rezeptoren... 3 1.1.1 Klassifizierung und Struktur von G-Protein-gekoppelten Rezeptoren... 6 1.1.2 Purinerge Rezeptoren... 12 1.1.3 Pharmazeutische

Mehr

PRIONTYPE post mortem

PRIONTYPE post mortem Die neue Generation von BSE-Schnelltests Ulrike Krummrei, Claudia Engemann, Thomas Kramer, Jörg Lehmann und Jörg Gabert Labor Diagnostik GmbH Leipzig, Deutscher Platz 5b, 04103 Leipzig TSE-Diagnostik Wieso

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

für Mikrobielle Genomforschung (TPMG)

für Mikrobielle Genomforschung (TPMG) Serviceangebot der Technologieplattform für Mikrobielle Genomforschung (TPMG) im Rahmen der Förderinitiative GenoMik-Plus In den GenoMik-Netzwerken hat sich in der bislang vierjährigen Förderphase (2001-2005)

Mehr

GEBRAUCHSANLEITUNG. Glutatione Agarose Resin

GEBRAUCHSANLEITUNG. Glutatione Agarose Resin GEBRAUCHSANLEITUNG Glutatione Agarose Resin Agarose zur Affinitätsreinigung von GST-Tag-Fusionsproteinen und anderen Glutathion-Bindungsproteinen (Kat.-Nr. 42172) SERVA Electrophoresis GmbH - Carl-Benz-Str.

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Neue diagnostische Verfahren zum Nachweis von Erregern Lebensmittelbedingter Infektionen

Neue diagnostische Verfahren zum Nachweis von Erregern Lebensmittelbedingter Infektionen FEDERAL INSTITUTE FOR RISK ASSESSMENT Neue diagnostische Verfahren zum Nachweis von Erregern Lebensmittelbedingter Infektionen Burkhard Malorny Moderne Erregerdiagnostik: Der Wettlauf gegen die Zeit Ziel:

Mehr

Verbesserte Basenpaarung bei DNA-Analysen

Verbesserte Basenpaarung bei DNA-Analysen Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/verbesserte-basenpaarungbei-dna-analysen/ Verbesserte Basenpaarung bei DNA-Analysen Ein Team aus der Organischen

Mehr

Synthese von eukaryotischen RNA-Modifikationen

Synthese von eukaryotischen RNA-Modifikationen Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Ludwig-Maximilians-Universität München Synthese von eukaryotischen RNA-Modifikationen und Quantifizierung nicht kanonischer

Mehr

Proteinbestimmung. Diese Lerneinheit befasst sich mit der Beschreibung von verschiedenen Methoden der Proteinbestimmung mit den folgenden Lehrzielen:

Proteinbestimmung. Diese Lerneinheit befasst sich mit der Beschreibung von verschiedenen Methoden der Proteinbestimmung mit den folgenden Lehrzielen: Diese Lerneinheit befasst sich mit der Beschreibung von verschiedenen Methoden der mit den folgenden Lehrzielen: Verständnis der Prinzipien der sowie deren praktischer Durchführung Unterscheidung zwischen

Mehr

Monoklonale Antikörper

Monoklonale Antikörper J.H.Peters H.Baumgarten M.Schulze Monoklonale Antikörper Herstellung und Charakterisierung Unter Mitwirkung von F. Bieber W Gerlich E.Hempelmann Th.Werfel Mit 32 Abbildungen FACHBEREICH BIOLOGIE (10) der

Mehr

Mas senspektrometrie in der Biochemie

Mas senspektrometrie in der Biochemie 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Wolf D. Lehmann Mas senspektrometrie in der Biochemie Spektrum Akademischer

Mehr

Unternehmens-Philosophie

Unternehmens-Philosophie More than search. Unternehmens-Philosophie Online Marketing ist dynamisch. Märkte entwickeln sich extrem schnell. Damit Sie in diesem unübersichtlichen Markt den Überblick nicht verlieren und Ihr Online

Mehr

Biochemie in der Mikrowelle

Biochemie in der Mikrowelle Biochemie in der Mikrowelle Schnelle Herstellung von reinen Peptiden mit schwierigen Sequenzen in der Mikrowelle mit manuellen und vollautomatischen Systemen Proteomics: Enzymatische Aufschlüsse und Proteinhydrolyse

Mehr

uropaisches Patentamt. iuropean Patent Office )ffice europeen des brevets y Veröffentlichungsnummer: \2 PATcNTANIvibLUUNva EUROPÄISCHE

uropaisches Patentamt. iuropean Patent Office )ffice europeen des brevets y Veröffentlichungsnummer: \2 PATcNTANIvibLUUNva EUROPÄISCHE uropaisches Patentamt. J ) iuropean Patent Office )ffice europeen des brevets y Veröffentlichungsnummer: \2 EUROPÄISCHE PATcNTANIvibLUUNva i) Anmeldenummer: 89122438.8 ) Anmeldetag: 05.12.89 n) int. CIA

Mehr

Elektrophorese. Christopher Gerner Universität Wien

Elektrophorese. Christopher Gerner Universität Wien Elektrophorese Christopher Gerner Universität Wien Literatur: Reiner Westermeier: Elektrophorese-Praktikum, Verlag Chemie 1996 verständlich geschrieben, sehr Labor-orientiert, einige Techniken nicht mehr

Mehr

Rekombinante Antikorperfragmente fur die. Zoonosediagnostik

Rekombinante Antikorperfragmente fur die. Zoonosediagnostik Rekombinante Antikorperfragmente fur die Zoonosediagnostik Von der Fakultat fur Lebenswissenschaften der Technischen Universitat Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig zur Erlangung des Grades eines Doktors

Mehr

Industrial Network Service Center. Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller

Industrial Network Service Center. Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller Industrial Network Service Center Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller Help-Line Sie haben akute Probleme mit Ihrer Anlage oder dem Netzwerk und brauchen

Mehr

Ready for Reading. Benutzerfreundlichkeit ohnegleichen: Der neue Eppendorf PlateReader AF2200

Ready for Reading. Benutzerfreundlichkeit ohnegleichen: Der neue Eppendorf PlateReader AF2200 Ready for Reading Benutzerfreundlichkeit ohnegleichen: Der neue Eppendorf PlateReader AF2200 Der neue PlateReader AF2200 von Eppendorf kombiniert einfachste Bedienung mit höchster Flexibilität und liefert

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

SITA Applikations-Service Leistungsprogramm

SITA Applikations-Service Leistungsprogramm Nutzen Sie die umfangreichen Erfahrungen der SITA Messtechnik GmbH im Bereich der Oberflächenspannungsmessung von Flüssigkeiten, der Analyse des Schäumverhaltens und der Optimierung der Prozessführung

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at Ihre direkte Verbindung mit Zurich www.maklernetz.at www.maklernetz.at Die direkte und effiziente Kommunikation mit Zurich. Mit dem Maklernetz bietet Ihnen Zurich eine moderne und direkte Kommunikation.

Mehr

SERVA IDA LD Agarose

SERVA IDA LD Agarose GEBRAUCHSANLEITUNG SERVA IDA LD Agarose Agarose zur Affinitätsreinigung von His-Tag-Fusionsproteinen (Kat.-Nr. 42144, 42145, 42146, 42147) SERVA Electrophoresis GmbH - Carl-Benz-Str. 7-69115 Heidelberg

Mehr

PROTEOfectene. Das hocheffektive Proteofektionsreagenz für eukaryotische Zellen

PROTEOfectene. Das hocheffektive Proteofektionsreagenz für eukaryotische Zellen Das hocheffektive Proteofektionsreagenz für eukaryotische Zellen Bestellinformationen, MSDS, Publikationen und Anwendungsbeispiele unter www.biontex.com Produkt Katalognummer Packungsgröße E010 0.05 E010

Mehr

Medizinische Gase und Mischungen. Neue Horizonte für die Gesundheit der Menschen

Medizinische Gase und Mischungen. Neue Horizonte für die Gesundheit der Menschen Medizinische Gase und Mischungen. Neue Horizonte für die Gesundheit der Menschen Die SOL Group-Werke für die Haupt- und Nebenproduktion von medizinischen Gasen erfüllen alle Anforderungen der einschlägigen

Mehr

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Biochemie. Arbeitsgruppen. AG Frederik Börnke. AG Jörg Hofmann. AG Christian Koch. AG Uwe Sonnewald. AG Sophia Sonnewald.

Biochemie. Arbeitsgruppen. AG Frederik Börnke. AG Jörg Hofmann. AG Christian Koch. AG Uwe Sonnewald. AG Sophia Sonnewald. Biochemie Arbeitsgruppen AG Frederik Börnke AG Jörg Hofmann AG Christian Koch AG Uwe Sonnewald AG Sophia Sonnewald AG Lars Voll http://www.biologie.uni-erlangen.de/bc/bchome.html Biochemie Forschungsprogramme

Mehr