MÜNCHEN. Der Mietratgeber. Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung. 2015: Neuheiten im Mietrecht

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MÜNCHEN. Der Mietratgeber. Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung. 2015: Neuheiten im Mietrecht"

Transkript

1 MÜNCHEN Der Mietratgeber Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung 2015: Neuheiten im Mietrecht

2 Inhalt Der Mietratgeber Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung 1. Einleitung Was ist neu im Mietrecht? Wo Sie Wohnungsangebote finden Tipps zur Wohnungssuche in München Aktuelle Wohnungslage Wichtige Adressen Kapitel Einleitung Beim Stichwort München sieht man sofort die Bilder vom berühmten Oktoberfest vor sich, ebenso die Brezeln, Dirndl, Maßkrüge oder den idyllischen Englischen Garten. Jeder auf der Welt kennt München und hat seine Vorstellungen von der größten bayrischen Stadt. Das Ausland stellt sich unter einem typischen Deutschen nicht selten ein zünftiges Münchner Urgestein mit mächtigem Bart und Lederhose vor. Soweit das Klischee. Statistisch betrachtet liegt die Isar-Metropole in Sachen Lebensqualität weltweit auf Platz vier. Sie rühmt sich, eine Stadt von Weltrang und das zweitgrößte Finanzzentrum nach Frankfurt zu sein. Das bayrische Zentrum ist also beileibe keine Stadt, die ausschließlich Müßiggänger und Biergartenbesucher prägen. München so viel mehr als Brezen und Helles Seine Geschichte beginnt offiziell Mitte des 12. Jahrhunderts. Bereits 1328 erfuhr die Stadt an der Isar besondere Aufmerksamkeit, als Kaiser Ludwig, genannt der Bayer, sie zu seiner Residenz machte. In der Folgezeit avancierte München zur bayrischen Hauptstadt und blieb bis heute nicht nur für die Region wichtig, sondern spielte stets international in Kunst, Kultur und Wissenschaft eine große Rolle. Durch den zweiten Weltkrieg musste München einige Zerstörungen hinnehmen, die entstandenen Freiräume konnten aber beim Aufbau klug genutzt werden und die Stadt erblühte in der Nachkriegszeit als Wirtschaftsstandort für Hochtechnologie, Dienstleistungsunternehmen, Versicherungen, Banken und Medien. Außerdem verfügen die dort ansässigen Hochschulen über einen exzellenten Ruf. Daher stellt die Metropole schon seit Jahrzehnten einen Anziehungspunkt für Touristen und Durchreisende, aber vor allem für Studenten und Arbeitnehmer dar. In keiner deutschen Stadt erfordert die Wohnsituation solch hohe Ansprüche an die Suchenden. 1

3 2. Kapitel 2015 Was ist neu im Mietrecht? Das Jahr 2015 bringt einiges an Neuerungen im Mietrecht. Die Stichworte sind Maklerprovision, Mietpreisbremse und die sogenannte EEG-Umlage. Alle drei Maßnahmen sollen dem Mieter zugutekommen und seine Position auf dem Wohnungsmarkt stärken. Bestellerprinzip den Makler zahlt der Auftraggeber Makler bekommen bei einem Vermittlungserfolg für ihre Dienstleistung eine Provision, auch Courtage genannt. Es gibt generell drei Möglichkeiten, wer bei welcher Provision zahlen muss: die Außenprovision, vom Mieter, die Innenprovision, vom Vermieter oder die Mischprovision, von beiden. Im letzteren Fall ist jede erdenkliche Teilung möglich, also eine 50/50-Aufteilung, 70/30 oder eben eine beliebig andere. Die einzelnen Varianten bieten unterschiedliche Vor- und Nachteile. So wirkt sich eine Innenprovision zum Beispiel ungünstig aus, weil Grunderwerbsteuer und die Beurkundungskosten höher ausfallen, da sie auf dem Gesamtkaufpreis beruhen, der die Innenprovision meist enthält. Bisher wälzte der Vermieter fast ausnahmslos die Provision auf den Mieter ab. Die Neuregelung also die Einführung des Bestellerprinzips unterbindet nun diese Möglichkeit, zwischen den einzelnen Courtage-Formen zu wählen. Jetzt zahlt derjenige, der den Makler beauftragt bei Mietwohnungen in den meisten Fällen eben der Vermieter. Das Bestellerprinzip gilt ab dem 01. Juni Sollte ein Makler dennoch über dieses Datum hinaus von Ihnen eine Provision verlangen, können Sie auf die Neuregelung verweisen und gegebenenfalls Hilfe bei einem Mieterverein suchen. Mietpreisbremse Entlastung für Ballungszentren Die Mietpreisbremse ist vorrangig für Ballungszentren interessant. Die für Wohnungssuchende immer beliebter werdenden deutschen Großstädte kämpfen daher mit einer zunehmenden Wohnraum-Verknappung. Die hohe Nachfrage versetzt die Eigentümer in die Lage, den Mietpreis erheblich anzuheben. In der Folge stiegen die Mieten vielerorts in den besonders attraktiven Bezirken nahezu explosionsartig an insbesondere bei Neuvermietungen. So sah sich der Gesetzgeber zum Handeln gezwungen, um Wohnungsinteressenten zu schützen. Das Resultat: die Beschränkung des Erhöhungsverlangens auf höchstens 10 Prozent über der üblichen Miete am betreffenden Ort. Die Mietpreisbremse gilt jedoch nicht bundesweit, sondern nur in entsprechend von den einzelnen Ländern gekennzeichneten Gebieten. Wohnungssuchende sollten daher im Vorfeld abklären, ob die Region in die Sie ziehen wollen als Gebiet mit knappem Wohnungsangebot ausgewiesen ist. Beachten Sie aber die Ausnahmen von dieser Regelung bei Wohnungen in einem derartig ausgewiesenen Bezirk: sowohl ab dem 1. Oktober 2014 erstmals bezogene Neubauwohnungen als auch grundsanierte Altbauwohnungen fallen nicht unter die neue Mietpreisbestimmung. Die beabsichtigte Begünstigung der Wohnungssuchenden kann also leicht verpuffen, da die Mietpreisbremse den Anreiz liefert, Altbauwohnungen von Grund auf zu sanieren, um mehr Miete verlangen zu können und nicht selten sind die beliebtesten Bezirke diejenigen mit hohem Altbaubestand. EEG-Umlage Senkung der Stromkosten Die Senkung der EEG-Umlage greift bereits seit dem 01. Januar 2015 und ist somit bereits in Kraft getreten. Zwar verringerte sich die von den Ver- 2 3

4 brauchern zu zahlende Umlage von 6,24 Cent nur um magere 0,07 Cent auf 6,17 Cent pro verbrauchte Kilowattstunde, doch wurde sie immerhin zum ersten Mal seit ihrer Einführung 2010 herabgesetzt. Auch wenn die Ersparnis zunächst nicht sonderlich erheblich erscheint, lässt sie immerhin den Stromanbietern weniger Raum für Strompreiserhöhungen. Manche Anbieter reagierten auf den Gesetzesentwurf und stellten sogar Strompreissenkungen in Aussicht. EEG-Umlage EEG steht für Erneuerbare-Energien-Gesetz. Die Umlage ist ein Hilfsmittel, um Anreize für den Bau von Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energien zu schaffen. Das Gesetz verpflichtet die Netzbetreiber, grünen Strom abzunehmen. Beim Weiterverkauf des umweltfreundlichen Stromes würden sie aber noch häufig Verlust machen. Die EEG-Umlage gleicht diesen aus. Sie finanziert sich durch einen Aufschlag pro Kilowattstunde und wird daher von den Verbrauchern getragen. Übersicht Neues für 2015 : Maklerprovison wird vom Auftraggeber gezahlt Mietpreisbremse soll Mieterhöhung drosseln Gesenkte EEG-Umlage verringert Stromkosten und erschwert Strompreiserhöhungen 4 5

5 3. Kapitel Wo Sie Wohnungsangebote finden Auch wenn freie Wohnungen in München Mangelware sind, gleichen die Wege, eine Wohnung zu finden denen in jeder anderen Stadt. Das heißt, Ihre ersten Bemühungen sollten auch hier über das Internet und Tageszeitungen gehen. Hier finden Sie Wohnungsangebote in München: Tages-, Regional-, Stadtteilzeitungen: Süddeutsche Zeitung, Abendzeitung München, Münchner Merkur, tz, Münchner Wochenanzeiger, HALLO München usw. Internet: die Suche über Google, immoscout24.de, immonet.de oder immowelt.de, Facebook-Gruppen (z. B. Wohnungen in München provisionsfrei ), Ebay-Kleinan- zeigen, das örtliche Studentenwerk, Webseiten von Hausverwaltungen, Genossenschaften und Wohnungsbaugesellschaften (z. B. Wogeno), Vermittlungen von möblierten Zimmern und Zimmern auf Zeit (z. B. mitwohn.org) Makler Zettelwirtschaft und Schwarze Bretter: Universität, Kitas, Cafés, Straßenlaternen Mundpropaganda und Buschtrommel: Freunde, Kollegen, Familie etc. leere Wohnungen eigene Hausverwaltung 6 7

6 4. Kapitel Tipps zur Wohnungssuche in München Aufgrund der äußerst angespannten Wohnungssituation in der Stadt versteht es sich von selbst, dass neben einer großen Ausdauer und viel Glück die Verwendung aller möglichen Quellen empfehlenswert ist. Beginnen Sie am besten nicht erst mit der Recherche, wenn Sie schnellstmöglich eine Bleibe benötigen! Wer in München sucht, sollte diese Punkte beherzigen: bei Freunden, in einem der vielen Übergangszimmer oder im Hostel unterkommen: ohne vor Ort zu sein, hat man keine Chance auf eine Wohnung den Münchner Mietspiegel nach günstigeren Lagen sondieren: naheliegende Straßenzüge können Welten trennen Gesuch aufgeben: viele Vermieter vermeiden den Ansturm und schreiben lieber ein paar wenige selbst an Hausverwaltungen initiativ kontaktieren für die Besichtigungen brauchen Sie aufgrund der großen Anzahl Interessenten zuweilen ein starkes Nervenkostüm für Besichtigungen besser kein Auto: checken Sie günstige Fahrkarten für längere Zeiträume nicht nur Schwabing: eine Wohnung in Ihrer Wunschgegend ist unwahrscheinlich, ziehen Sie von vornherein Alternativen in Betracht WG-Zimmer nicht gleich ausschließen, selbst wenn man das eigentlich gern vermeiden möchte Wohnberechtigungsschein (WBS) beantragen: Sozialwohnungen sind zwar ebenfalls rar, aber bei geringem Einkommen kann sich der Schein schnell lohnen eine Mail geht schnell unter, versuchen Sie nach Möglichkeit anzurufen reagieren Sie sofort: in München entscheiden oftmals nur Minuten virtuelle Hilfe: bei vielen Immobilienportalen können Sie sich Angebote gemäß Ihrer Kriterien schicken lassen weniger Konkurrenz: unbekannte Börsen sind weniger frequentiert auch schlechte Anzeigen bieten Wohnungen: je weniger andere sich angesprochen fühlen, desto besser für Sie die meisten Anzeigen werden nach Feierabend geschaltet, stellen Sie sich darauf ein vergeuden Sie keine Zeit mit alten Anzeigen, es bleibt keine Wohnung lange frei Stauraum sollte kein Kriterium sein, auch in München gibt es Self- Storage-Möglichkeiten für Studenten: nicht erst zum Semesterbeginn suchen, wenn alle auf der Suche sind; und nicht nur in den Uni-Vierteln für bereits Wohnende: ein Wohnungstausch kann gute Optionen bieten bei einer guten Vorbereitung brauchen Sie nur noch Ausdauer und Glück 8 9

7 5. Kapitel Aktuelle Wohnungslage Wohnungen fehlen an allen Ecken und Enden Wer in München eine Wohnung sucht, braucht entweder eine Menge Geld oder eine hohe Frustrationsschwelle, einen langen Atem, Geduld und am besten viel Glück. München ist mit Abstand die teuerste Metropole Deutschlands und selbst Einheimische bezeichnen die aktuellen Mietpreise als absurd. Die gegenwärtige Lage auf dem Wohnungsmarkt stellt nicht nur zuziehende Studenten oder Arbeitnehmer vor immense Probleme, sondern auch wachsenden Familien oder ausziehwilligem Nachwuchs. Der Ausdruck strapaziert charakterisiert nicht annähernd die Verhältnisse in der Hauptstadt Bayerns. Wer eine Wohnung finden möchte, sollte sich sehr gut mit allen Münchner Stadtbezirken und Ortsteilen auseinandersetzen. Die Stadt hat 108 Ortsteile, die in folgende 25 Stadtbezirke zusammengefasst sind (in der Reihenfolge ihrer Nummern): Altstadt-Lehel Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt Maxvorstadt Schwabing-West Au-Haidhausen Sendling Sendling-Westpark Schwanthalerhöhe Neuhausen-Nymphenburg Moosach Milbertshofen-Am Hart Schwabing-Freimann Bogenhausen Berg am Laim Trudering-Riem Ramersdorf-Perlach Obergiesing-Fasangarten Untergiesing-Harlaching Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln Hadern Pasing-Obermenzing Aubing-Lochhausen-Langwied Allach-Untermenzing Feldmoching-Hasenbergl Laim Aktuelle Situation und Trends München kann statistisch viele Spitzenplätze vorweisen, die das Wohnraumproblem passend umschreiben. Die bayrische Kapitale hatte Anfang 2015 mit fast 1,5 Millionen die höchste Bevölkerungszahl seiner Geschichte und ist hierzulande mit rund 4500 Einwohnern je Quadratkilometer die am dichtesten besiedelte Großstadt. Darüber hinaus wächst sie aktuell so rasant wie keine andere deutsche Metropole. Kurioserweise hat München auch in Sachen Geburtenrate eine Ausnahmestellung: der vorherrschen- de Baby-Boom lässt diese über die Sterberate steigen, sodass die Stadt sogar ohne Zuzug wachsen würde. Alles in allem muss also in München zukünftig mit noch mehr Einwohnern gerechnet werden, was unglücklicherweise für Zuziehende und Ansässige zu keiner Entspannung des Wohnungsangebots führt. Die aus der Situation folgenden hohen Mietpreise lassen den Markt für Mietwohnungen fast zum Erliegen kommen, denn Mieter versuchen nach Möglichkeit, ihre Wohnung nicht aufzugeben, da eine andere sehr sicher viel teurer kommen würde. Welche Maßnahmen werden ergriffen? Warum aber reagiert die Stadt nicht auf das Wachstum und schafft entsprechend Wohnraum? Diese Frage ist vor allem mehr als berechtigt, selbst wenn die Obrigkeiten die prekäre Situation auf dem Wohnungsmarkt als das gravierendste soziale Problem erachten seit über 100 Jahren, wie es sogar weiter heißt! 10 11

8 Zum einen hat der Münchner an sich eine starke Präferenz zum Leben im Stadtbereich und meidet nach Möglichkeit das Umland. Zum anderen ist Bauland in ihr mehr als rar. Infolgedessen lässt sich eine Entspannung der Innenstadtverhältnisse nur schwierig realisieren. Dennoch versucht die Politik gegen die Entwicklung anzukämpfen und Baurechte für 3500 Wohnungen im Jahr zu vergeben sowie zusätzliche Wohnungen in gleicher Größenordnung zu schaffen, indem alte Gebäude durch neue ersetzt werden. Angesichts der wenigen Bauflächen trotzdem ein nahezu aussichtsloses Unterfangen. Eine gewisse Hoffnung besteht in der Verkleinerung der Wohnung: bei Neubauten geht der Trend zum Mikro-Apartment, um mehr Leute auf weniger Baufläche unterzubringen. Das stellt zwar keine Lösung für Familien mit größerem Wohnraumbedarf dar, könnte aber bei Studenten, Praktikanten und Berufspendlern durchaus für etwas Entspannung sorgen. Die Mieten in München: hoch, höher, am höchsten! Der Durchschnittsmietpreis pro Quadratmeter lag in München 2014 bei 16,63 und damit mehr als 9 über dem Bundesmittelwert von 7,33 die Spitze in Deutschland. Am teuersten sind kleine Wohnungen mit rund 30 qm, die im Schnitt mit 19,55 zu Buche schlagen. Im Jahre 2011 waren es nur 15,31 ein deutlicher Beleg für die schnell fortschreitende Verteuerung. Wohnungen mit 60 bzw. 100 qm befanden sich 2014 in etwa auf demselben Niveau und kosteten 14,49 bzw. 14,21 (2011: 11,95 bzw ). Der Trend? Weiter steigend! Aktuell geht eine 30-qm-Wohnung durchschnittlich für 21,09 pro Quadratmeter weg, die mit 60 und 100 qm hingegen haben mit 15,78 bzw. 15,48 weniger zugelegt. Beliebt ist die Nähe zu allem freuen sich vor allem jene Stadteile, die zentral, in Universitätsnähe liegen oder gut angebunden sind sowie einen schönen Baubestand und viel Grün bieten die Bereitschaft, dafür zu zahlen, begründet auch die explodierenden Mietpreise. Obwohl München durch das öffentliche Verkehrsnetz gut zu befahren ist und damit die Außenbezirke auch zum Leben in Frage kommen, konzentriert sich das allgemeine Interesse von Wohnungssuchenden auf die Innenstadtlagen. Wer daher unter diesem Aspekt Kompromisse eingeht, kann unter Umständen schneller an eine Wohnung gelangen. Wo wohnen Studenten? Bevor das wo? gestellt wird, sollte das was? geklärt werden, also worin Studenten wohnen. Da der Wohnraum bekanntermaßen in München knapp und teuer ist, kommen für Studenten in erster Linie kleine Wohnungen oder Zimmer in Frage. Die studentische Realität spielt sich deswegen häufig in WGs ab, die am ehesten bezahlbare Form der Unterbringung. Die Stadt beherbergt zahlreiche Studenten- Der Münchner läuft gern zu Fuß und mag am liebsten alles in unmittelbarer Reichweite. Großer Beliebtheit erwohnheime, die sich praktisch über die ganze Stadt verteilen, mit Ausnahme des Ostens. Als die natürlich ersten Anlaufstationen für Neu-Münchner haben sie dementsprechend lange Wartelisten. Die Wartezeit reicht von einem bis vier Semestern. Immerhin bieten München, Freising und Rosenheim mit rund Zimmern von 178 bis 394 Euro für dortige Verhältnisse ausgesprochen günstige Unterkünfte an

9 Da eine sinnvolle Wohnungssuche nur vor Ort machbar ist, gibt es auch die Möglichkeit, vorübergehend in möblierte und / oder Kurzzeitwohnungen zu ziehen. Gerade für Studenten, die nur für ein Praktikum oder ein bis zwei Semester unterkommen müssen, bietet diese eine gute Alternative. In Sachen Beliebtheit steht das Universitätsviertel Maxvorstadt weit vorne. Es folgen Ludwigvorstadt und Schwabing-West sowie das Glockenbachviertel. In Schwabing-West liegen die Preise zwar allgemein recht hoch, aber WG-Zimmer lassen sich durchaus günstig ergattern. Durch Neubauten von Studenten-Apartments, wie zum Beispiel in Sendling, werden aber auch neue Hotspots für Studis geschaffen. Wo wohnen Familien? Mietpreise nach Wohnlagen (2014): Stadtteil Durchschnittlicher Mietpreis (je m 2 ) Altstadt-Lehel 18,71 Bogenhausen 17,22 Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt 16,49 Au-Haidhausen 15,82 Maxvorstadt 15,68 Milbertshofen-Am Hart 15,67 Nymphenburg 15,62 Neuhausen 15,61 Berg am Laim 15,54 Giesing 15,54 Schwabing-West 15,47 Moosach 14,53 Hadern 14,28 Stadtteil Durchschnittlicher Mietpreis (je m 2 ) 14,06 13,87 13,77 Solln 13,65 Harlaching 13,61 Pasing 13,43 12,90 Obermenzing 12,77 12,45 Trudering 12,38 Laim 12,34 Sendling, Sendling-Westpark Forstenried-Fürstenried Thalkirchen-Obersendling Ramersdorf-Perlach Aubing-Lochhausen-Langwied Allach-Untermenzing 11,99 Die Lebensqualität in München ist eine der höchsten der Welt. Eigentlich ideale Bedingungen für Familien sollte man denken. Wenn es aber an die Wohnungssuche geht, haben Familien vor allem ein Problem: sie brauchen Platz und den bezahlt man in München extra teuer. Wer Nachwuchs plant, sollte schon frühzeitig an eine größere Wohnung denken, um rechtzeitig über den benötigten Platz verfügen zu können. Grundsätzlich bietet sich natürlich die Innenstadt wegen ihrer Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten und Erholungsflächen, wie dem Englischen Garten, an. Wohnlagen, wie Lehel oder Isarvorstadt befinden sich hingegen in Isar-Nähe. Allerdings sind diese Viertel auch bei alleinstehenden Arbeitnehmern und Studenten beliebt, was die Wohnungssuche für Familien wahrlich nicht leichter macht. Daher weichen viele von ihnen in entfernter vom Zentrum gelegene oder gar Randbezirke, wie Pasing bzw. Aubing, Trudering-Riem oder Giesing, aus. Hier findet man ebenfalls sehr viele Grünflächen und teilweise eine schöne Haus-mit-Garten-Atmosphäre vor. Nicht zentral und doch nicht ganz weg vom Schuss liegen Sendling und Laim. Um dem innerstädtischen Platzmangel und den damit verbundenen teuren Mieten zu entgehen, zieht es immer mehr Familien ins Umland Münchens 14 15

10 eine echte Alternative nicht nur für Eltern mit Kind und Kegel, die das Vorstadtleben bereits von anderen Städten Deutschlands gewohnt sind. Günstigste Stadtteile (Mietspiegel 2015 in / m 2 ): Geheimtipps Schlachthofviertel Au-Haidhausen Untergiesing Fürsten- und Forstenried Sendling Allach (11,86 ) Hasenbergl (12,53 ) Fürstenried (12,67 ) Aubing (12,83 ) Untermenzing (14,13 ) Obermenzing (14,36 ) Beliebteste Bezirke: Schwabing Maxvorstadt Glockenbachviertel und Gärtnerplatzviertel (beide Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt) Bogenhausen Lehel Scherbenviertel (Untergiesing-Harlaching) 16 17

11 6. Kapitel Wichtige Adressen Allgemein München: Stadt München Jugendinformationszentrum Wohnungsbaugesellschaften: Deutsches Heim Wohnungsbaugesellschaft mbh GBWAG Bayerische Wohnungs- AG GEWOFAG GWG München Wohnungsgenossenschaft München-West eg Wowobau Wohnungsbau GmbH - Ihr Bauträger WSB Bayern Kurzfristiges Wohnen: Sonstige Adressen: Studentenwerk München Anstalt des öffentlichen Rechts Leopoldstraße München Tel.: Mieterschutz: Mieter helfen Mietern Münchner Mieterverein e.v. Weißenburger Str München Mieterbeirat der Landeshauptstadt München Burgstraße München Mieterverein München e.v. Sonnenstr München Studentenwerk Beratungszentrum Alte Mensa Rechtsberatung Helene-Mayer-Ring 9 (Raum h2) München Deutschland Wohnungs-Notfallhilfe LANDKREIS München Balanstr München

12 Autor: Christopher Hanschmann Bildernachweise: Cover: MichaelFleischmann / Fotolia.com Seite 2: Astock / Fotolia.com Seite 5: Smileus / Fotolia.com Seite 7: contrastwerkstatt / Fotolia.com Seite 8: amorfati.art / Fotolia.com Seite 10: Nagy / Presseamt München Seite 17: Nagy / Presseamt München Seite 18: MH / Fotolia.com Impressum: Score Kompass ist ein Angebot der smava GmbH. smava GmbH Kopernikusstr Berlin Internet: 20

Wenn Sie sich für die Mietpreise von München interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von München!

Wenn Sie sich für die Mietpreise von München interessieren: hier finden Sie einen aktuellen Mietspiegel von München! Immobilien München Immobilienpreise München 2017 Hier finden Sie unseren Immobilienpreisspiegel von München 12/2017. Diese Immobilienpreise dienen zur Bestimmung der ortsüblichen Kaufpreise. Der Immobilienspiegel

Mehr

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.

Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web. Leihomaservice München / Mütter helfen einander Silke Wolf Hugo-Weiss-Straße 76 81827 München Tel.: 089/48 95 27 61 E-Mail: Leihomaservice@web.de Freiwilligenservice im Evangelisch-Lutherischen Dekanat

Mehr

Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen.

Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen. Die Sozial-Bürger-Häuser in München Wir helfen Ihnen! In vielen sozialen Not-Lagen. Text in Leichter Sprache Wir unterstützen Sie zum Beispiel: Wenn Sie Ihre Miete nicht zahlen können. Wenn Sie Schulden

Mehr

VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM GIESING BUSINESS CENTER MÜNCHEN

VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM GIESING BUSINESS CENTER MÜNCHEN VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM Pilgersheimer Straße 34-38 / Kühbachstraße 1,3,7,9,11 in 81543 München LAGEBESCHREIBUNG DIE LAGE DES GIESING BUSINESS CENTER Das GIESING BUSINESS

Mehr

keine gleichwertige Wohnung leisten zu können #mietpreisbremse?

keine gleichwertige Wohnung leisten zu können #mietpreisbremse? 1. Aktuelle Umfrage; 68% befürchten bei Umzug sich keine gleichwertige Wohnung leisten zu können #mietpreisbremse? DMBMieterbund: Aktuelle Umfrage: 68% befürchten bei Umzug sich keine gleichwertige Wohnung

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Wie wohnen die Deutschen eigentlich? Nina und David wollen herausfinden, ob es die typisch deutsche Wohnung gibt. Und sie versuchen außerdem, eine Wohnung zu finden. Nicht ganz einfach in der

Mehr

Bericht zur Wohnungssituation in München Impressum

Bericht zur Wohnungssituation in München Impressum Bericht zur Wohnungssituation in München 2014 2015 Impressum Herausgeberin Landeshauptstadt München Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtentwicklungsplanung Bevölkerung, Wohnungsmarkt und Stadtökonomie

Mehr

Turnusmäßige Erhebung 2012 als Grundlage zur weiteren Fortschreibung des Zentrenkonzeptes der Landeshauptstadt München

Turnusmäßige Erhebung 2012 als Grundlage zur weiteren Fortschreibung des Zentrenkonzeptes der Landeshauptstadt München Anlage 1 Turnusmäßige Erhebung 2012 als Grundlage zur weiteren Fortschreibung des Zentrenkonzeptes der Landeshauptstadt München Statistische und grafische Aufbereitung der Erhebungsergebnisse des Einzelhandels

Mehr

Über den Städtereport München S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die 32 Stadtteile von München S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S.

Über den Städtereport München S. 3 Zusammenfassung S. 4 Die 32 Stadtteile von München S. 6 Bevölkerungsdichte S. 9 Bevölkerungswachstum S. comdirect bank AG Juli 2012 > Inhalt 1 Über den Städtereport München S. 3 2 Zusammenfassung S. 4 3 Die 32 Stadtteile von München S. 6 4 Bevölkerungsdichte S. 9 5 Bevölkerungswachstum S. 12 6 Anteil Grünanlagen

Mehr

Immowelt-Marktbericht München

Immowelt-Marktbericht München Immowelt-Marktbericht München Miet- und Kaufpreise für Wohnungen Stand: 1. Quartal 2013 Herausgegeben von: Immowelt-Marktbericht München 2013 Miet- und Kaufpreise für Wohnungen Inhaltsverzeichnis Die wichtigsten

Mehr

Arbeitsmarkt Arbeitsagenturbezirk Arbeitslose Arbeitslose nach SGB III Arbeitslose nach SGB II Arbeitslosengeld Arbeitslosengeld II

Arbeitsmarkt Arbeitsagenturbezirk Arbeitslose Arbeitslose nach SGB III Arbeitslose nach SGB II Arbeitslosengeld Arbeitslosengeld II Arbeitsmarkt Arbeitsagenturbezirk Der Arbeitsagenturbezirk München setzt sich zusammen aus der Landeshauptstadt München und den Landkreisen Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, München und Starnberg. Die

Mehr

Markt Ökostrom? Juni 2014

Markt Ökostrom? Juni 2014 Markt Ökostrom? Juni 2014 Autor : Michael Houben Schnitt : Ines Müller Kamera : Achim Köhler, Dirk Nolte Länge : 6:35 letzte Worte:... vom Markt verdrängt. Anmoderation: Ein Viertel des in Deutschland

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Städte wirklich? Analyse am Beispiel der Stadt Chemnitz

Städte wirklich? Analyse am Beispiel der Stadt Chemnitz Renaissance der Großstädte? Gibt es den Trend Zurück in die (Innen)-Städte Städte wirklich? Analyse am Beispiel der Stadt Chemnitz Forschungsfrage Das schreiben die Medien: Die Deutschen zieht es in die

Mehr

WENN SCHON, DENN SCHON STREITWERT HÄUFIG HOCH

WENN SCHON, DENN SCHON STREITWERT HÄUFIG HOCH 4.12.2017 PRESSEMITTEILUNG Deutschlands großer Streitatlas 2017 die Ergebnisse für München Münchener streiten selten aber wenn, dann geht es oft um viel Pressekontakt Stefan Göbel Leiter Externe Kommunikation

Mehr

Wohnsituation in München

Wohnsituation in München Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von BSK Kommunikation Studiendesign Zielsetzung Derzeitige Wohnform und die Einschätzung der Bürger zur Grundgesamtheit / Zielgruppe Bevölkerung in München

Mehr

Mehr Geburten, weniger Sterbefälle Die Geburten- und Sterbefällestatistik 2014

Mehr Geburten, weniger Sterbefälle Die Geburten- und Sterbefällestatistik 2014 Autorin: Sibel Aydemir-Kengeroglu Tabellen und Grafiken: Gerhard Desch Mehr Geburten, weniger Sterbefälle Die Geburten- und Sterbefällestatistik 2014 Zum Jahresende 2014 waren in München 1 490 681 Personen

Mehr

Deutsche Politik ist Eigenheim-feindlich! Beim. Erwerb von Immobilien müssen unzählige Hürden

Deutsche Politik ist Eigenheim-feindlich! Beim. Erwerb von Immobilien müssen unzählige Hürden Tel.: 089/500315-0 Fax: 089/500315-15 E-Mail: birgit.muellner@gebhardt-seele.de Deutsche Politik ist Eigenheim-feindlich! Beim Erwerb von Immobilien müssen unzählige Hürden überwunden werden Bis zu 11,5

Mehr

Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010

Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010 Autor: Ronald Bauch Grafiken und Tabellen: Ronald Bauch Wie treu sind die Münchnerinnen und Münchner ihrem Wohnumfeld? Innerstädtische Umzüge 2010 Die Dynamik der Bevölkerungsentwicklung in einer Kommune

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

4. Das neue Recht der GmbH ein Überblick

4. Das neue Recht der GmbH ein Überblick 4. Das neue Recht der GmbH ein Überblick Wie sieht die GmbH-Reform eigentlich aus und was sind ihre Auswirkungen? Hier bekommen Sie einen kompakten Überblick. Einer der wesentlichen Anstöße, das Recht

Mehr

Mietrechtsnovellierungsgesetz

Mietrechtsnovellierungsgesetz - Mietpreisbremse und Bestellerprinzip - Dr. Andreas Stangl - Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht - Fachanwalt Bau-und Architektenrecht - Dozent IHK-Akademie in Ostbayern GmbH Inhalt 1. Ziele der

Mehr

München. Immobilienmarkt. Landeshauptstadt des Freistaates Bayern

München. Immobilienmarkt. Landeshauptstadt des Freistaates Bayern Immobilienmarkt München Landeshauptstadt des Freistaates Bayern München zählt zu den wohlhabendsten Städten in der gesamten EU. Ausschlaggebend hierfür ist die Vielzahl an wirtschaftlich starken Unternehmen,

Mehr

Trend zur späten ersten Mutterschaft

Trend zur späten ersten Mutterschaft Autorin: Adriana Wenzlaff Tabellen, Grafiken und Karten: Adriana Wenzlaff Trend zur späten ersten Mutterschaft Münchner Mütter bei Geburt ihres 1. Kindes ca. 31,3 Jahre alt Technische Erfassung 55% aller

Mehr

0.09 Die Parteien Und mein Geld!

0.09 Die Parteien Und mein Geld! Plusminus: Die Parteien - und mein Geld / Folge 6: Energie Autor: Michael Houben Kamera: Manfred Pelz, Jens Nolte Schnitt: Tom Schreiber Berichtsinsert bei Länge: 6.39 Letze Worte:... nichts im Programm.

Mehr

Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe

Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe Liebe Leserin und lieber Leser, wir wollen mit Ihnen auf Entdeckungsreise gehen. Wir möchten Ihr Kompass sein, und Ihnen einige neue Facetten aus der Welt des

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: TUM-BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr haben

Mehr

Für Studenten wird das Wohnen teurer

Für Studenten wird das Wohnen teurer Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Mietpreisindex 04.10.2016 Lesezeit 3 Min Für Studenten wird das Wohnen teurer Die rund 2,8 Millionen Studenten in Deutschland konkurrieren vor

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 25.09.2012

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 25.09.2012 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Eigentumswohnungen 4,4 Prozent teurer als vor einem Jahr Druck auf Preise in Großstädten lässt nach Preise in kleineren Städten ziehen nach

Eigentumswohnungen 4,4 Prozent teurer als vor einem Jahr Druck auf Preise in Großstädten lässt nach Preise in kleineren Städten ziehen nach PRESSEMITTEILUNG IVD: Stabile Preisentwicklung für Wohneigentum Eigentumswohnungen 4,4 Prozent teurer als vor einem Jahr Druck auf Preise in Großstädten lässt nach Preise in kleineren Städten ziehen nach

Mehr

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten:

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten: Was ist Ökostrom? Laut dem Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) gibt es keine einheitliche Definition für Ökostrom. Der BEE spricht von Ökostrom, wenn mindestens 50 Prozent des erzeugten Stromaufkommens

Mehr

Airbnb und der Berliner Wohnungsmarkt

Airbnb und der Berliner Wohnungsmarkt Airbnb und der Berliner Wohnungsmarkt Auswirkungen des Airbnb-Angebots auf die Berliner Wohnraumversorgung Zusammenfassung GEWOS Institut für Stadt-, Regionalund Wohnforschung GmbH Friedbergstr. 39 14057

Mehr

Die klassische Beschäftigungstheorie und -politik Deutsche Sparkassenzeitung, Nr. 65, 09.09.1977, Seite 2

Die klassische Beschäftigungstheorie und -politik Deutsche Sparkassenzeitung, Nr. 65, 09.09.1977, Seite 2 Deutsche Sparkassenzeitung, Nr. 65, 09.09.1977, Seite 2 1 Die Beseitigung der nach allgemeiner Ansicht zu hohen Arbeitslosigkeit ist heute das wirtschaftspolitische Problem Nummer eins. Um dieses Problem

Mehr

Tourismus in München in den Jahren 2006 bis 2015 Struktur und Entwicklungen

Tourismus in München in den Jahren 2006 bis 2015 Struktur und Entwicklungen Autor: Martin Schwarz Tabellen: Martin Schwarz Tourismus in München in den Jahren 2006 bis 2015 Struktur und Entwicklungen Steigerung bei den Gästezahlen der Jahre 2006 auf 2015 um knapp 60 % Die Tourismusbranche

Mehr

Der Mietratgeber. Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung. 2015: Neuheiten im Mietrecht

Der Mietratgeber. Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung. 2015: Neuheiten im Mietrecht Der Mietratgeber Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung 2015: Neuheiten im Mietrecht Inhalt Der Mietratgeber Von der Wohnungssuche bis zur perfekten Wohnung 1. Einleitung...1 2. 2015 Was ist neu

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Immobilienpreise München Moosach: Marktbericht vom Immobilienmakler für München

Immobilienpreise München Moosach: Marktbericht vom Immobilienmakler für München Immobilienpreise München Moosach: Marktbericht vom Immobilienmakler für München Immobilienmakler München Stadtteil Moosach: Kontakt Immobilienmakler München Moosach: Katerina Rogers Immobilien vermittelt

Mehr

Ätzend, also ich würde es echt nicht freiwillig machen, und ich versuche das absolut zu umgehen, aber man will ja irgendwie wohnen.

Ätzend, also ich würde es echt nicht freiwillig machen, und ich versuche das absolut zu umgehen, aber man will ja irgendwie wohnen. Panorama Nr. 758 vom 20.09.2012 Dreiste Makler: Profiteure der Wohnungsnot Anmoderation Anja Reschke: Also das ist wirklich billig: einen kritischen Beitrag zu machen über eine Berufsgruppe, die eh keiner

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Immobilienmaklerin. Micol Singarella. Sie haben bereits von den unglaublichen Immobilienangeboten in Berlin gehört aber noch nicht von mir?

Immobilienmaklerin. Micol Singarella. Sie haben bereits von den unglaublichen Immobilienangeboten in Berlin gehört aber noch nicht von mir? Immobilienmaklerin Micol Singarella Sie haben bereits von den unglaublichen Immobilienangeboten in Berlin gehört aber noch nicht von mir? Ich arbeite in Berlin als Immobilienmaklerin mit langjähriger Erfahrung,

Mehr

Die Wohnungsbautätigkeit in München 2015

Die Wohnungsbautätigkeit in München 2015 Autorin: Silke Joebges Tabellen und Grafiken: Silke Joebges Die Wohnungsbautätigkeit in München 2015 Der Großraum München, als attraktiver Ballungsraum, besitzt eine hohe Anziehungskraft. Die Bevölkerung

Mehr

HDH. Bremsspuren beim Wirtschaftswachstum. EEG-Umlage treibt die Strompreise. Holz: Auch im August ordentliche Umsätze

HDH. Bremsspuren beim Wirtschaftswachstum. EEG-Umlage treibt die Strompreise. Holz: Auch im August ordentliche Umsätze Bremsspuren beim Wirtschaftswachstum Passend zur Jahreszeit werden auch die Wirtschaftsaussichten kühler. Das aktuelle Herbstgutachten der führenden Institute geht jetzt nur noch von 0,8 Prozent Wachstum

Mehr

Selbstständig als Immobilienmakler interna

Selbstständig als Immobilienmakler interna Selbstständig als Immobilienmakler interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Berufsbild... 9 Ausbildung... 10 Voraussetzung für die Tätigkeit als Immobilienmakler...

Mehr

Wohnungsnot und Mietwucher in Hochschulstädten bekämpfen! - Für mehr Wohnheimplätze und eine echte Mietpreisbremse.

Wohnungsnot und Mietwucher in Hochschulstädten bekämpfen! - Für mehr Wohnheimplätze und eine echte Mietpreisbremse. Wohnungsnot und Mietwucher in Hochschulstädten bekämpfen! - Für mehr Wohnheimplätze und eine echte Mietpreisbremse. Rede von Nicole Gohlke, 17. Oktober 2014 Frau Präsidentin! Kolleginnen und Kollegen!

Mehr

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige

Kriminalstatistik Straftat Tatverdächtige Kriminalstatistik Straftat In der Polizeilichen Kriminalstatistik werden die von der Polizei bearbeiteten Verbrechen und Vergehen einschließlich der mit Strafe bedrohten Versuche gemäß Straftatenkatalog

Mehr

Wortschatz zum Thema: Wohnen

Wortschatz zum Thema: Wohnen 1 Wortschatz zum Thema: Wohnen Rzeczowniki: das Haus, die Häuser das Wohnhaus das Hochhaus das Doppelhaus die Doppelhaushälfte, -n das Mietshaus das Bauernhaus / das Landhaus das Mehrfamilienhaus das Sommerhaus

Mehr

Wohnen, wie s mir passt! Fremdverwaltung. Immobilienverkauf. Unser Leistungsangebot: Wohnraum- und Gewerbevermietung. hks JADE

Wohnen, wie s mir passt! Fremdverwaltung. Immobilienverkauf. Unser Leistungsangebot: Wohnraum- und Gewerbevermietung. hks JADE Wohnen, wie s mir passt! Unser Leistungsangebot: Wohnraum- und Gewerbevermietung Fremdverwaltung Immobilienverkauf hks immobilien management JADE Die JADE in guter Tradition Wohnungen im Sinne von Eigentümern

Mehr

Immowelt-Marktbericht München

Immowelt-Marktbericht München Immowelt-Marktbericht München Miet- und Kaufpreise für Wohnungen und Einfamilienhäuser Stand: I. Quartal 2009 Herausgegeben von: Immowelt AG Nordostpark 3-5 90411 Nürnberg Übersicht - Wohnungspreise in

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Wohnungsmarktbarometer 2016

Wohnungsmarktbarometer 2016 Perspektive München Analysen Wohnungsmarktbarometer 2016 PERSPEKTIVE MÜNCHEN Impressum Herausgeberin Landeshauptstadt München Referat für Stadtplanung und Bauordnung Stadtentwicklungsplanung Bevölkerung,

Mehr

Die bulgarischen und rumänischen Einwohner und Einwohnerinnen in München

Die bulgarischen und rumänischen Einwohner und Einwohnerinnen in München Autor: Gerhard Desch Tabellen und Grafiken: Gerhard Desch Die bulgarischen und rumänischen Einwohner und Einwohnerinnen in München München an der Schwelle zur 1,5 Millionenstadt Münchens Einwohnerzahl

Mehr

Umfrage zum Thema Energieausweis. Ergebnisbericht. August 2014. TNS Emnid. Political Social

Umfrage zum Thema Energieausweis. Ergebnisbericht. August 2014. TNS Emnid. Political Social Umfrage zum Thema Energieausweis Ergebnisbericht August 2014 Political Social TNS 2014 Inhalt 1 Zusammenfassung... 2 2 Studiendesign... 3 3 Einschätzung von Fakten zum Energieausweis... 4 3.1 Funktionen...

Mehr

WARUM WOHNBAUPOLITIK?

WARUM WOHNBAUPOLITIK? INHALT 1. Warum Wohnbaupolitik machen? 2. Entwicklungen der letzten Jahre 3. Situation in Chur 4. Was können wir tun? 5. Chur weiterbauen: für den Mittelstand, für Familien. 6. Schluss & Diskussion WARUM

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau. Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom

Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau. Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom Marktanalyse der Sparkasse Schweinfurt und der LBS Bayern 5 Nachfrage nach Wohnimmobilien in Schweinfurt auf hohem Niveau Starker Zuwachs bei Finanzierungen / Bausparen im Boom 10 15 20 25 30 Trotz Preissteigerungen

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten PRESSEMITTEILUNG IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten Frankfurt und München mit Spitzenmieten von 37,33 und 34,30 Euro pro Quadratmeter weit vorn Düsseldorf und Frankfurt

Mehr

2 Anlagen: 1. Antrag Nr. 02-08 / A 02741 2. Gemeinsames Ausstellungsprogramm Die Museen der Stadt. München Sommer 06

2 Anlagen: 1. Antrag Nr. 02-08 / A 02741 2. Gemeinsames Ausstellungsprogramm Die Museen der Stadt. München Sommer 06 Telefon 2 33 2 24 50 Telefax 2 33 2 50 33 Kulturreferat Museumspfad für München für städtische Museen Antrag Nr. 02-08 / A 02741 der FDP vom 14.11.2005 2 Anlagen: 1. Antrag Nr. 02-08 / A 02741 2. Gemeinsames

Mehr

Kabaretts in Deutschland

Kabaretts in Deutschland Kabaretts in Deutschland Deutlich mehr als 200 Kabarett- und Kleinkunstbühnen gibt es in Deutschland. Bei der räumlichen Verortung dieser Einrichtungen treten überraschende Standortmuster auf. Sind dies

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

Praktikum bei SBS Radio in Melbourne

Praktikum bei SBS Radio in Melbourne Praktikum bei SBS Radio in Melbourne 05.02.2015 bis 20.03.2015 Lara Wissenschaftsjournalismus 5. Semester Über SBS Radio SBS - der Special Broadcasting Service- ist eine der beiden öffentlich-rechtlichen

Mehr

PRESSEMITTEILUNG IVD:

PRESSEMITTEILUNG IVD: PRESSEMITTEILUNG IVD: Gute Konjunktur lässt Büromieten moderat steigen Mieten steigen trotz sinkendem Flächenumsatz Büroleerstand geht weiter zurück Berlin, 08.10.2013 Die anhaltend gute konjunkturelle

Mehr

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit.

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit. 3. Ich brauche als Coach keine Spezialisierung... Es ist schließlich egal, ob ich eine Entscheidung zwischen zwei Männern oder zwei Joboptionen aufstelle. Tanja: Aus Coach-Sicht gebe ich Ihnen da absolut

Mehr

HDH. Deutsche geben mehr Geld für Möbel aus. Möbel: Kapazitätsauslastung sinkt leicht. Guter November mit Plus 8,5 Prozent

HDH. Deutsche geben mehr Geld für Möbel aus. Möbel: Kapazitätsauslastung sinkt leicht. Guter November mit Plus 8,5 Prozent Deutsche geben mehr Geld für Möbel aus Das ist mal eine schöne Zahl: Pro Kopf gaben die Bundesbürger im vergangenen Jahr durchschnittlich 373 Euro für Möbel aus. Das ist immerhin der beste Wert seit 10

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Büromarktstudie Aalen: Vorbereitende Büromarktanalyse

Büromarktstudie Aalen: Vorbereitende Büromarktanalyse Analyse und Bewertung der Ist-Situation des Marktes für Büroflächen Aalen sowie Darlegung von Entwicklungstendenzen am Büromarktstandort Aalen als Grundlage und zur Vorbereitung von Detailanalysen und

Mehr

Landeshauptstadt München

Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Verzeichnis der Wahllokale Kommunalwahlen am 16.03.2014 Stand: 16.01.14 Seite 1 Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Stadtbezirk 1: Altstadt Lehel 101, 102 Frauenstr.

Mehr

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Es wird jedem Student im Laufe seines Studiums geraten, mindestens einmal ins Ausland zu gehen, um nicht nur die dortige Arbeitsweise seiner ausländischen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Immowelt-Marktbericht Frankfurt

Immowelt-Marktbericht Frankfurt Immowelt-Marktbericht Frankfurt Miet- und Kaufpreise für Wohnungen und Einfamilienhäuser Stand: 1. Quartal 2010 Herausgegeben von: Übersicht - Preise für Mietwohnungen in Über 11 Euro Nettokaltmiete pro

Mehr

Die neuen Regelungen des Fernabsatzgesetzes und des Widerrufsrechts

Die neuen Regelungen des Fernabsatzgesetzes und des Widerrufsrechts Dieser Artikel wurde verfasst von Herrn Helge Norbert Ziegler, Dipl. Wirtschaftsjurist (FH) und Vorstand des BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft, Hanauer Landstr. 204, 60314 Frankfurt, Telefon:

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung!

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung! ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Versicherungsberater Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Elegantes in Bestlage von Waldperlach Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Kompakte 3 Zimmerwohnung mit sonniger Terrasse, Garten und zusätzlichem Hobbyraum in 85540 Haar, Gronsdorfer Straße 9 H Sie suchen?

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

11111555555555555524.01.200724.01.200724.01.200716:2416:24. Umzug. leicht. gemacht! Tipps für den perfekten Umzug. www.deltadomizil.

11111555555555555524.01.200724.01.200724.01.200716:2416:24. Umzug. leicht. gemacht! Tipps für den perfekten Umzug. www.deltadomizil. 11111555555555555524.01.200724.01.200724.01.200716:2416:24 Umzug leicht gemacht! Tipps für den perfekten Umzug - 1 - 22222555555555555524.01.200724.01.200724.01.200716:2416:24 Bei der Vorbereitung eines

Mehr

Top 10. Unsere Politik öffnet Türen... Meine. ... weil wir Wohnen wichtig nehmen. Nationalratsabgeordnete Ruth Becher

Top 10. Unsere Politik öffnet Türen... Meine. ... weil wir Wohnen wichtig nehmen. Nationalratsabgeordnete Ruth Becher Meine Top 10 Nationalratsabgeordnete Ruth Becher Unsere Politik öffnet Türen...... weil wir Wohnen wichtig nehmen Wohnen muss leistbar sein Ein klares Limit für Mietpreise... weil ein Dach über dem Kopf

Mehr

Immobilienpreise in München Solln

Immobilienpreise in München Solln Immobilienpreise in München Solln Immobilienmakler München Solln: Kontakt Immobilienmakler für München Solln Rogers verkauft und vermietet Immobilien kompetent & individuell. WISSENSWERTES ÜBER MÜNCHEN

Mehr

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking Tom Alby, Stefan Karzauninkat Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking ISBN-10: 3-446-41027-9 ISBN-13: 978-3-446-41027-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Krankenversicherung Spezial

Krankenversicherung Spezial Krankenversicherung Spezial Änderungen 2011 Wer kann sich privat versichern? Wieder einmal wurden die Gesetze zur Pflichtversicherung geändert. Bis zum letzten Jahr konnten sich Angestellte nur dann privat

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Team Hypostreet. Liebe Leserin, lieber Leser, Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung.

Team Hypostreet. Liebe Leserin, lieber Leser, Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung. Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung. Liebe Leserin, lieber Leser, wir würden Sie gerne bei Ihrem Weg zur perfekten Immobilien Finanzierung begleiten ganz gleich

Mehr

Un#semestre#en#Córdoba#

Un#semestre#en#Córdoba# UnsemestreenCórdoba EinReiseberichtundTippsvonAnikaRadkowitsch Argentinien daslanddestangos,desfußballs,desrindfleisches,dergletscherundwüsten,der Berge und Küsten, Buenos Aires, Patagonien, Sonne, Temperament.

Mehr

MIT UNS GEHT ES IHRER IMMOBILIE GUT Warum Sie sich für einen kompetenten Immobilienmakler entscheiden sollten.

MIT UNS GEHT ES IHRER IMMOBILIE GUT Warum Sie sich für einen kompetenten Immobilienmakler entscheiden sollten. MIT UNS GEHT ES IHRER IMMOBILIE GUT Warum Sie sich für einen kompetenten Immobilienmakler entscheiden sollten 2 Schon lange nicht mehr beschränkt sich die Arbeit eines Maklers auf den reinen Nachweis von

Mehr

Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich

Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich research analysis consulting Der gehobene Wohnungsmarkt München im Vergleich Vortrag von Dr. Heike Piasecki, Niederlassungsleiterin Immobilien Colloquium München, 18. Februar 2011 Nymphenburger Straße

Mehr

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes

Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Tipps zur interkulturellen und sprachlichen Vorbereitung auf ein mehrwöchiges Auslandspraktikum im Rahmen eines Mobilitätsprojektes Warum eine Vorbereitung? Und worauf sollten Sie sich vorbereiten? - Wir

Mehr

Markus Demary / Michael Voigtländer

Markus Demary / Michael Voigtländer Forschungsberichte aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Nr. 50 Markus Demary / Michael Voigtländer Immobilien 2025 Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Wohn- und Büroimmobilienmärkte

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

Die Mietpreisbremse. Fragen und Antworten zu den neuen Regelungen

Die Mietpreisbremse. Fragen und Antworten zu den neuen Regelungen Die Mietpreisbremse Fragen und Antworten zu den neuen Regelungen Die Mietpreisbremse Fragen und Antworten zu den neuen Regelungen 2 Mietpreisbremse und Maklercourtage Was wird geregelt? 3 Mietpreisbremse

Mehr

Die Einrichtungen für ältere Menschen am in München

Die Einrichtungen für ältere Menschen am in München Autorin: Monika Lugauer Grafik und Tabellen: Sylvia Kizlauskas Die für ältere Menschen am 15.12.2008 in München Drei Viertel der Heimbewohner waren pflegebedürftig im Sinne des SGB XI Seit dem Jahr 2002

Mehr

Umweltbewusstseinsstudie 2014 Fact Sheet

Umweltbewusstseinsstudie 2014 Fact Sheet Umweltbewusstseinsstudie 2014 Fact Sheet Seit 1996 führt das Umweltbundesamt alle zwei Jahre eine Umfrage zum Umweltbewusstsein in Deutschland durch. Für die vorliegende Studie wurden die Daten erstmals

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Wohnungsmarktbarometer 2015

Wohnungsmarktbarometer 2015 Perspektive München Analysen Wohnungsmarktbarometer 2015 Perspektive München Inhaltsverzeichnis 1 Erhebungsmethode...3 2 Erstbezugsmieten in München...4 3 Wiedervermietungsmieten in München...7 4 Vergleich

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 2004 / Nr. 5 WEITERHIN: KONSUMZURÜCKHALTUNG Allensbach am Bodensee, Mitte März 2004 - Die aktuelle wirtschaftliche Lage und die Sorge, wie es weitergeht,

Mehr