Strukturdaten Tennengau 2016

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Strukturdaten Tennengau 2016"

Transkript

1 Landesstatistik Strukturdaten Tennengau 2016 Daten für den Politischen Bezirk Hallein

2 Impressum Medieninhaber: Herausgeber: Land Salzburg Landesamtsdirektion, Referat 0/03 Landesstatistik vertreten durch Dr. Gernot Filipp, 5010 Salzburg Redaktion, Mitarbeit: Mag. Ulrike Höpflinger, Referat 0/03 Landesstatistik, 5010 Salzburg Helga Vock, Bundesanstalt Statistik Österreich, 1110 Wien Umschlaggestaltung: Landesstatistik, Hausgrafik Land Salzburg, 5010 Salzburg Erschienen im Dezember 2016 ISBN Rechtlicher Hinweis, Haftungsausschluss Wir haben den Inhalt sorgfältig recherchiert und erstellt. Fehler können dennoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Wir übernehmen daher keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität des Inhaltes; insbesondere übernehmen wir keinerlei Haftung für eventuelle unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen. Eine Haftung der Autorinnen und Autoren oder des Landes Salzburg aus dem Inhalt dieses Werkes ist gleichfalls ausgeschlossen.

3 Einleitung Die vorliegende Publikation ist Teil der Reihe "Strukturdaten", die aus Berichten über die sechs politischen Bezirke des Landes Salzburg und einem Bericht über das Land Salzburg besteht. Jede dieser Veröffentlichungen besteht aus zwei Teilen, die schon anhand der farbigen Gestaltung unterschieden werden können. Während das Design des ersten Teils, der alle Bereiche der amtlichen Statistik umfasst, in hellgelb gehalten ist, weist der zweite Abschnitt mit aktuellen Bevölkerungszahlen und ergänzenden Ergebnissen der Registerzählung 2011 bzw. der Abgestimmten Erwerbsstatistik blau hinterlegte Überschriften auf. Der gesamte Bericht ist in Kooperation der Landesstatistik Salzburg mit der Statistik Austria entstanden. Der erste Teil "Ein Blick auf den Bezirk Hallein" stellt eine Weiterentwicklung des Produkts "Ein Blick auf die Gemeinde" dar, einem langjährigen regionalstatistischen Service der Statistik Austria, das einen Vergleich einer bestimmten Gemeinde mit dem politischen Bezirk bzw. dem Bundesland bietet, in dem sie liegt. In den vorliegenden Datenblättern werden nun Vergleiche zwischen dem Bezirk, dem Land Salzburg und Österreich dargestellt. Die betrachteten Themengebiete reichen dabei von der Bevölkerung über den Arbeitsmarkt, Wohnen und Bildung bis hin zu Daten aus den Bereichen Wirtschaft, öffentliche Finanzen und Wahlen. Ergänzt wurde dieses Datenangebot der amtlichen Statistik um sechs Salzburg-spezifische Themen-Blätter, so dass nicht nur ein genauer Blick auf den Arbeitsmarkt möglich ist, sondern auch Informationen zu lokalen Wahlen oder auch zu Belagszahlen der Alten- und Pflegeheime gegeben werden. Zu jedem Sachverhalt werden die aktuellsten verfügbaren Informationen sachlich gegliedert dargestellt. Zusätzlich werden die Veränderungen gegenüber einem früheren Zeitpunkt angeführt und sofern möglich und sinnvoll verschiedene Maßzahlen (z.b. Durchschnittswerte, Pro-Kopf-Quoten, Indizes) berechnet. Erläuterungen zu den einzelnen Datenblättern finden sich gesammelt am Ende dieses Abschnitts. Aktuelle Bevölkerungszahlen sowie wichtige Ergebnisse der Registerzählung mit Stichtag werden im zweiten Berichtsteil präsentiert. Hier finden sich nicht nur ausgewählte Informationen zur Bevölkerungsstruktur, sondern auch zu Gebäuden, Wohnungen und Arbeitsstätten. Ergebnisse der Abgestimmten Erwerbsstatistik runden das Informationsangebot ab. Mit dieser Berichtsreihe wird sehr umfangreiches Datenmaterial verfügbar gemacht, wobei die sinnvolle inhaltliche Gliederung und die übersichtlich gestalteten Tabellen und Grafiken den Überblick erleichtern. Damit werden aus einzelnen Datenwerten brauchbare und verwertbare Informationen. Diente die Statistik vor einigen Jahren noch vor allem Verwaltungszwecken oder als politische Entscheidungsgrundlage, so wird sie zunehmend nicht nur von interessierten Einzelpersonen genutzt. Information ist auch ein wirtschaftlich wichtiger Erfolgsfaktor geworden. Mit dem vorliegenden umfassenden Angebot stellt die Landesstatistik Salzburg gemeinsam mit dem Partner Statistik Austria allen potentiellen Nutzern statistisch aufbereitete Daten in optisch ansprechender und leicht zugänglicher Form auf den verschiedenen regionalen Ebenen zu Verfügung.

4 Allgemeine Hinweise In den Tabellen und Grafiken war es uns aus Platzgründen leider nicht möglich, die männliche als auch die weibliche Form zufriedenstellend abzubilden. Personenbezogene Bezeichnungen gelten hier für beide Geschlechter. In den Spaltenüberschriften von Datentabellen bedeutet "Änd. %" eine Veränderung gegenüber dem Vergleichs-Zeitpunkt in Prozent. Nur "Änd." bedeutet eine Veränderung, wie z. B. in Prozentpunkten bzw. eine Differenz von berechneten Maßzahlen, Mittelwerten etc. Bei Anteilsberechnungen in Prozent sowie bei Zusammenfassungen von mehreren Teilaggregaten ergibt die Summe auf Grund von Rundungsungenauigkeiten nicht immer genau 100,0 %. Zeichenerklärung - = kein Fall belegt bzw. vorhanden 0 bzw. 0,0 = eine Größe, die kleiner als die Hälfte der ausgewiesenen Einheit ist. = nicht sachgerecht erfassbarer, unbekannter, nicht ermittelbarer, regional nicht ausreichend detaillierter, logisch nicht erzeugbarer oder nicht rechenbarer Wert SW = Aus Datenschutzgründen wurden mit der Methode Target Swapping ein Teil der Daten verändert. Damit sind insbesondere bei Zellbesetzungen kleiner oder gleich dem Wert 5 keine zuverlässigen Aussagen möglich. Abkürzungen AGWR = Adress-GWR; gemeinsame Meldeschiene für das Adressregister und das GWR AHS = Allgemeinbildende Höhere Schule AZ = Arbeitsstättenzählung CES = Conference of European Statisticians; Empfehlungen (Recommondations) dieser Wirtschafts-Kommission wurden z.b. bei Volks- und Registerzählungen eingehalten CORINE = Coordination of Information on the Environment; EU-weites Landnutzungsprogramm BGBl = Bundesgesetzblatt BHS = Berufsbildende Höhere Schule BMI = Bundesministerium für Inneres BMS = Berufsbildende Mittlere Schule GWR = Gebäude- und Wohnungsregister GWZ = Gebäude- und Wohnungszählung HWZ = Häuser- und Wohnungszählung HWS = Hauptwohnsitz ILO = International Labour Organization NMS = Neue Mittelschule NUTS = Nomenclature des Unités territoriales statistiques; Hierarchische, dreistufige Systematik der Gebietseinheiten zur Klassifizierung der räumlichen Bezugseinheiten in den Mitgliedstaaten der europäischen Union ÖNACE = Österreichische Version der NACE (Nomenclature Générale des Activités Économiques dans les Communautés Européennes); Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Union bzw. in geringfügig geänderter Form in Österreich POPREG = bevölkerungsstatistisches Datenbanksystem der Statistik Austria auf Basis des ZMR PHH = Privathaushalt RZ = Registerzählung VZ = Volkszählung WBEV = Wohnbevölkerung ZMR = Zentrales Melderegister

5 Inhaltsverzeichnis Seite G0 Regionaler Überblick... 1 G1 Fläche und Bevölkerungsdichte... 2 G2 Wohnbevölkerung... 3 G3 Haushalte G4 Gebäude und Wohnungen G5 Erwerbstätige G6 Arbeitsstätten G7 Land- und Forstwirtschaft G8 Tourismus G9 Gemeindegebarung G10 Nationalratswahlen S01-S02 Arbeitsmarkt S03 Senioren-/Pflegeheime S04-S06 Landtagswahl, Gemeindewahlen Erläuterungen Bevölkerung aktuell Endgültige Bevölkerungszahl für das Finanzjahr Bevölkerungsstand und -struktur Einwohnerzahl und Komponenten der Bevölkerungsentwicklung Registerzählung 2011 Endgültige Wohnbevölkerung und Bürgerzahl Bevölkerung nach Ortschaften Demographische Daten, Wanderung Bildungsstand und laufende Ausbildung Bevölkerung nach Erwerbsstatus Erwerbs- und Schulpendler/-innen nach Entfernungskategorie Haushalte und Familien Gebäude und Wohnungen Arbeitsstätten und Beschäftigte Abgestimmte Erwerbsstatistik 2014 Bevölkerung nach Erwerbsstatus Erwerbs- und Schulpendler/-innen nach Entfernungskategorie Demographische Daten, Wanderung Bildungsstand und laufende Ausbildung Haushalte und Familien Informationen zum Produkt... 94

6 Ein Blick auf den politischen Bezirk Hallein <502> G0.1 Salzburg Kilometer Puch/Hallein Oberalm Adnet Krispl Hallein Vigaun St. Koloman Kuchl Rußbach/Paß Gschütt Abtenau Scheffau/Tennengebirge Golling/Salzach 0 2 km Annaberg-Lungötz

7 Ein Blick auf den Politischen Bezirk Hallein G Fläche und Flächennutzung Q: Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Stand: ; Dauersiedlungsraum, Stand Flächennutzung ha in % ha in % ha in % Katasterfläche ,74 100, ,96 100, ,21 100,0 Baufläche 374,83 0, ,67 0, ,39 0,8 Landwirtschaftl. Nutzfläche ,03 19, ,45 15, ,05 30,2 Gärten 850,01 1, ,03 1, ,92 2,2 Weingärten - - 1,01 0, ,17 0,6 Alpen 7.188,28 10, ,48 25, ,68 9,5 Wald ,18 50, ,00 39, ,41 43,6 Gewässer 812,28 1, ,67 1, ,23 1,8 Sonstige Fläche ,13 15, ,65 15, ,36 11,3 Dauersiedlungsraum , , ,9 Flächennutzung in Prozent Österreich Bundesland Politischer Bezirk 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Baufläche Landwirtschaftl. Nutzfläche Gärten und Weingärten Alpen Wald Gewässer Sonstige Fläche 1.2 Bevölkerungsdichte Q: Flächenangabe ; Bevölkerung: VZ , Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG am ; Dauersiedlungsraum ; Bevölkerung: VZ , RZ Wohnbevölkerung je km Katasterfläche Dauersiedlungsraum

8 G Bevölkerungsentwicklung Q: Statistik Austria, Volkszählungsergebnisse, RZ2011, Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG. Jahr absolut 1869=100 absolut 1869=100 absolut 1869= Index der Bevölkerungsentwicklung, 1869 = Bevölkerungsentwicklung durch Geburten- und errechnete Wanderungsbilanz Q: Statistik Austria, Volkszählungsergebnisse, RZ2011. Wohnbevölkerung absolut in % absolut in % absolut in % Veränderung insgesamt , , ,2 durch Geburtenbilanz , , ,3 durch Wanderungsbilanz , , ,9 Veränderung insgesamt , , ,0 durch Geburtenbilanz , , ,9 durch Wanderungsbilanz , , ,2 Veränderung insgesamt , , ,6 durch Geburtenbilanz , , ,3 durch Wanderungsbilanz , , ,3

9 G Wohnbevölkerung nach Alter und Geschlecht Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Wohnbevölkerung Änd. % Änd. % Änd. % Insgesamt , , , Jahre , , , Jahre , , ,5 65 u. mehr Jahre , , ,2 Männlich , , , Jahre , , , Jahre , , ,3 65 u. mehr Jahre , , ,3 Weiblich , , , Jahre , , , Jahre , , ,7 65 u. mehr Jahre , , ,7 Wohnbevölkerung 2011 nach Altersgruppen in Prozent Veränderung der Wohnbevölkerung nach Altersgruppen in Prozent 80% 35% 70% 60% 30% 25% 20% 50% 15% 40% 10% 30% 5% 20% 0% -5% 10% -10% 0% -15% 0-14 Jahre Jahre 65 u. mehr Jahre 0-14 Jahre Jahre 65 u. mehr Jahre 2.4 Altersgruppen in Prozent der Wohnbevölkerung Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Wohnbev. nach Altersgruppen Jahre 16,6 19,3 15,2 17,9 14,6 16, Jahre 67,8 68,1 67,9 68,6 67,6 67,7 65 u. mehr Jahre 15,6 12,6 16,9 13,5 17,8 15,5 Männer auf 1000 Frauen

10 G Ausländer nach Staatsangehörigkeit Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Ausländer Änd. % Änd. % Änd. % Insgesamt , , ,2 Deutschland , , ,2 EU-Staaten bis 2004 (ohne Deutschland) , , ,1 EU-Beitrittsstaaten 2004 und , , ,9 Ehem. Jugoslawien (ohne Slowenien) , , ,8 Türkei , , ,4 Sonstige , , ,9 Anteile der Ausländer 2001 und 2011 nach Staatsangehörigkeit 100% Deutschland 80% 60% 40% 20% EU-Staaten vor 2004 (ohne Deutschland) EU-Beitrittsstaaten 2004 und 2007 Ehem. Jugoslawien (ohne Slowenien) Türkei 0% Sonstige Ausländeranteil 1991, 2001 und 2011 in Prozent 14% 12% 10% 8% 6% 4% 2% 0% Ausländeranteil Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, VZ1991, Gebietsstand , Ausländeranteil in % der Wohnbevölkerung 11,5 11,2 8,5 12,6 11,7 7,9 11,2 8,9 6,6

11 G Bevölkerungsveränderung nach Komponenten 2014 und 2015 Q: Statistik Austria, Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG. Hauptwohnsitz-Bevölkerung Bevölkerung am Geburtenbilanz Lebendgeborene Gestorbene Binnenwanderungsbilanz Zuzüge Wegzüge innerhalb der Gebietseinheit Außenwanderungsbilanz Zuzüge Wegzüge Bestandskorrektur Gesamtveränderung Bevölkerung am Bevölkerungsveränderung nach Komponenten 2015 in Promille Gesamtveränderung Geburtenbilanz Lebendgeborene Gestorbene Binnenwanderungsbilanz Zuzüge Wegzüge innerhalb der Gebietseinheit Außenwanderungsbilanz Zuzüge Wegzüge -10,0 0,0 10,0 20,0 30,0 40,0 50,0 60,0 70,0 80,0 90,0 100,0 2.8 Bevölkerungsveränderung nach Komponenten 2014 und 2015 in Promille Q: Statistik Austria, Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG. Hauptwohnsitz-Bevölkerung Gesamtveränderung 11,4 9,5 13,4 8,0 13,4 9,0 Geburtenbilanz 3,2 3,4 1,8 2,1 0,2 0,4 Wanderungssaldo 8,1 6,1 11,4 5,7 13,1 8,5 Binnenwanderung 1,2 0,1-1,5-0,9 - - Außenwanderung 6,9 6,0 12,8 6,6 13,1 8,5

12 G Natürliche Bevölkerungsbewegung 2014 und 2015 Q: Statistik Austria, Gebietsstand: Bevölkerungsbewegung und Einbürgerungen Änd. (%) Änd. (%) Änd. (%) Lebendgeborene , , ,3 darunter Ausländer , , ,7 Ausländer-Geburtenanteil (in %) 15,8 12,6 3,2 18,6 17,0 1,6 20,0 18,6 1,4 Gestorbene , , ,2 Geburtenüberschuss bzw. -defizit Eheschließungen , ,8 Einbürgerungen , , ,6 12,0 Geburten- und Sterbeziffern des Politischen Bezirkes auf Einwohner der Wohnbevölkerung 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 0, Geburtenziffer Sterbeziffer 2.10 Geburten- und Sterbeziffern auf Einwohner der Wohnbevölkerung Jahr Q: Statistik Austria, Datenbank POPREG am 1.1. Geb. Gest. Diff. Geb. Gest. Diff. Geb. Gest. Diff ,9 7,6 2,3 9,6 7,7 1,8 9,4 9,0 0, ,2 7,1 3,1 9,6 7,7 1,9 9,2 9,0 0, ,8 7,1 3,7 9,6 7,5 2,2 9,4 9,0 0, ,2 7,8 2,4 9,2 7,9 1,3 9,2 9,3-0, ,7 7,4 3,3 9,7 7,9 1,8 9,4 9,2 0, ,1 7,3 2,8 9,6 8,1 1,5 9,3 9,1 0, ,5 7,1 3,4 9,6 8,0 1,6 9,4 9,4-0, ,3 7,6 2,7 9,7 8,3 1,4 9,4 9,4 0, ,4 8,0 3,4 10,2 8,1 2,1 9,6 9,2 0, ,2 7,9 3,2 10,2 8,4 1,8 9,8 9,7 0,2

13 G Wohnbevölkerung nach Erwerbsstatus Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Erwerbsstatus Änd. % Änd. % Änd. % Erwerbspersonen insgesamt , , ,6 Erwerbstätige , , ,7 Arbeitslose , , ,6 Nicht-Erwerbspersonen , , ,0 Personen unter 15 Jahre , , ,9 Personen mit Pensionsbezug , , ,2 Schüler, Studierende , , ,6 Sonst. Nicht-Erwerbspers , , ,0 Erwerbspersonen - männlich , , ,0 Erwerbstätige , , ,9 Arbeitslose , , ,9 Nicht-Erwerbspersonen , , ,9 Personen unter 15 Jahre , , ,9 Personen mit Pensionsbezug , , ,4 Schüler, Studierende , , ,9 Sonst. Nicht-Erwerbspers , , ,1 Erwerbspersonen - weiblich , , ,3 Erwerbstätige , , ,5 Arbeitslose , , ,9 Nicht-Erwerbspersonen , , ,5 Personen unter 15 Jahre , , ,9 Personen mit Pensionsbezug , , ,4 Schüler, Studierende , , ,4 Sonst. Nicht-Erwerbspers , , ,8 60% Erwerbsquote nach Geschlecht % Erwerbsquote nach Geschlecht % 50% 40% 40% 30% 30% 20% 20% 10% 10% 0% Insgesamt Männer Frauen 0% Insgesamt Männer Frauen 2.12 Erwerbsquoten nach Geschlecht Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Allgemeine Erwerbsquote Änd Änd Änd. Insgesamt 52,6 49,1 3,5 52,1 49,3 2,8 50,8 48,1 2,8 Männer 56,9 56,0 0,9 56,3 56,6-0,3 55,4 56,1-0,7 Frauen 48,4 42,4 6,0 48,2 42,4 5,8 46,5 40,5 6,0

14 G Erwerbstätige nach ÖNACE-Abschnitten Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd. % Änd. % Änd. % Primärer Sektor , , ,1 Land- und Forstwirtschaft , , ,1 Sekundärer Sektor , , ,9 Bergbau , , ,0 Herstellung von Waren , , ,9 Energieversorgung , , ,3 Wasserver- und Abfallentsorgung , , ,8 Bau , , ,6 Tertiärer Sektor , , ,6 Handel , , ,3 Verkehr , , ,3 Beherbergung und Gastronomie , , ,0 Information und Kommunikation , , ,8 Finanz- u. Versicherungsdienstleist , , ,7 Grundstücks- u. Wohnungswesen , , ,5 Freiber./techn., wirt. Dienstleist , , ,1 Persönl., soziale u. öffentl. Dienste , , ,0 20% 15% 10% 5% 0% -5% -10% -15% Veränderung der Anzahl der Erwerbstätigen nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent Primärer Sektor Sekundärer Sektor Tertiärer Sektor Politischer Bezirk Bundesland Österreich 2.14 Erwerbstätige nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd Änd Änd. Primärer Sektor 3,5 3,4 0,1 3,5 3,6-0,1 3,6 3,9-0,4 Sekundärer Sektor 29,5 34,2-4,7 23,2 24,9-1,7 23,9 27,9-4,1 Tertiärer Sektor 67,0 62,4 4,6 73,3 71,6 1,8 72,6 68,2 4, Erwerbstätige nach Stellung im Beruf Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Stellung im Beruf Änd. % Änd. % Änd. % selbst. Erwerbstätige (inkl. Fam.) , , ,2 unselbständige Erwerbstätige , , ,6

15 G Wohnbevölkerung 15 Jahre und älter nach höchster abgeschlossener Ausbildung Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Höchste abgeschlossene Ausbildung Änd. % Änd. % Änd. % Insgesamt , , ,4 Hochschule u. verw. Ausb , , ,4 BHS und Kolleg , , ,6 AHS , , ,0 BMS , , ,6 Lehre , , ,7 Pflichtschule , , ,7 Männlich , , ,4 Hochschule u. verw. Ausb , , ,5 BHS und Kolleg , , ,8 AHS , , ,7 BMS , , ,6 Lehre , , ,6 Pflichtschule , , ,4 Weiblich , , ,5 Hochschule u. verw. Ausb , , ,8 BHS und Kolleg , , ,7 AHS , , ,8 BMS , , ,8 Lehre , , ,1 Pflichtschule , , ,1 Verteilung der höchsten abgeschlossenen Ausbildung 2011 in Prozent Österreich Bundesland Politischer Bezirk 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Hochschule u. verw. Ausb. BHS und Kolleg AHS BMS Lehre Pflichtschule 2.17 Maturanten in Prozent der Wohnbevölkerung 15 Jahre und älter Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Maturantenquote Änd Änd Änd. Insgesamt 22,1 16,2 5,9 23,6 17,8 5,8 25,2 18,9 6,3 Männlich 21,9 17,4 4,5 23,1 18,6 4,5 25,2 20,1 5,1 Weiblich 22,4 15,1 7,3 24,1 17,1 7,0 25,2 17,8 7,4

16 G Schüler 2011 und 2001 nach Schultyp Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Schultyp Änd. % Änd. % Änd. % Schüler am Wohnort , , ,4 Volksschule , , ,2 Hauptschule/NMS , , ,1 Sonderschule , , ,6 Polytechn. Lehrgang , , ,4 AHS , , ,7 BHS, BMS, Kolleg , , ,6 Hochschule u. verw. Ausb , , ,9 Sonstige Ausbildung Schüler am Schulort , , ,9 Volksschule , , ,1 Hauptschule/NMS , , ,0 Sonderschule , , ,5 Polytechn. Lehrgang , , ,3 AHS , , ,4 BHS, BMS, Kolleg , , ,0 Hochschule u. verw. Ausb , , ,9 Sonstige Ausbildung % 100% 80% 60% 40% 20% 0% -20% -40% -60% Volksschule Veränderung der Schülerzahl am Wohnort nach Schultyp in Prozent Hauptschule/ NMS Sonderschule Polytechn. Lehrgang AHS BHS, BMS Hochschule u. verw. Ausb Schüler (inkl. Berufstätige) in den Schuljahren 2014/15 und 2013/14 nach Schultyp Q: Statistik Austria, Schulstatistik. Schultyp Schuljahr Schuljahr Schuljahr Änd. % Änd. % 2014/ / / / / /14 Änd. % Schüler insgesamt , , ,3 Volksschule , , ,1 Hauptschule , , ,9 Neue Mittelschule , , ,7 Sonderschule , , ,5 Polytechn. Lehrgang , , ,4 AHS , , ,4 BMS , , ,5 BHS , , ,5

17 G Schüler nach Entfernungskategorie des Schulpendelns Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Entfernungskategorie Änd. % Änd. % Änd. % Schüler am Wohnort , , ,4 Nichtpendler Gemeinde - Binnenpendler , , ,9 Auspendler , , ,7 in andere Gem. des Pol.Bez , , ,0 in anderen Pol.Bez. des Bdl , , ,2 in anderes Bundesland , , ,3 ins Ausland Einpendler , , ,6 aus and. Gem. des Pol.Bez , , ,0 aus anderem Pol.Bez. des Bdl , , ,2 aus anderem Bundesland , , ,3 Schüler am Schulort , , ,9 50% 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% Aus- und Einpendler 2001 und 2011 in Prozent der Schüler am Wohnort 0% Einpendler Auspendler Einpendler Auspendler Einpendler Auspendler Politischer Bezirk Bundesland Österreich Veränderung Schülerpendler in Prozent, Pendlersaldo Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Pendler in Prozent Änd Änd Änd. Auspendler in % der Schüler am Wohnort 41,3 40,6 0,6 36,8 35,2 1,6 46,8 44,0 2,7 Einpendler in % der Schüler am Wohnort 43,8 31,3 12,6 41,6 36,2 5,4 46,8 43,5 3,3 Einpendler - Auspendler in % 2,6-9,4 12,0 4,8 1,0 3,9 - -0,5 0,5

18 G Schülerpendler 2011 nach Distanz in Straßenkilometern Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand: Distanz Auspendler Einpendler Auspendler Einpendler Auspendler Einpendler Pendler insgesamt km km km km km km km km km und mehr km Schülerpendler 2011 nach Distanz in Straßenkilometern in Prozent 50% 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Auspendler 50% 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Einpendler 2.23 Schülerpendler 2011 nach Distanz in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand: Distanz Auspendler Einpendler Auspendler Einpendler Auspendler Einpendler 0-4 km 12,2 11,5 4,1 3,9 17,6 17,6 5-9 km 12,5 13,4 30,2 26,9 27,3 27, km 40,9 25,0 26,6 25,0 23,6 23, km 13,5 6,5 12,5 12,4 10,1 10, km 7,3 7,5 5,0 7,1 5,3 5, km 4,1 7,6 3,5 4,3 2,9 2, km 0,6 5,2 2,2 3,4 2,1 2, km 2,0 9,1 4,4 7,2 4,5 4, km 2,8 8,4 5,3 6,9 3,9 3,9 200 und mehr km 4,1 5,9 6,2 2,8 2,6 2,6

19 G Kinder in Tagesheimen Q: Statistik Austria, Kindertagesheimstatistik. Jahr absolut 2006/07=100 absolut 2006/07=100 absolut 2006/07= / , , ,0 2007/ , , ,9 2008/ , , ,0 2009/ , , ,7 2010/ , , ,0 2011/ , , ,2 2012/ , , ,8 2013/ , , ,2 2014/ , , ,4 2015/ , , ,6 Entwicklung der Anzahl der Kinder in Tagesheimen 2006/07(=100) /16 140% 120% 100% 80% Politischer Bezirk 60% 40% Bundesland 20% Österreich 0% 2006/ / / / / / / / / / Kinder in Tagesheimen nach speziellen Merkmalen Q: Statistik Austria, Kindertagesheimstatistik. 2015/ /15 Änd. % 2015/ /15 Änd. % 2015/ /15 Änd. % Anzahl der Kinder insgesamt , , ,4 unter 3 Jahre , , ,6 3 Jahre , , ,1 4 Jahre , , ,0 5 Jahre , , ,9 6 Jahre , , ,6 7 Jahre und älter , , ,6 Staatsangehörigkeit der Kinder Österreich , , ,1 Sonstige , , ,8 Erwerbstätigkeit der Mutter Vollzeit , , ,6 Teilzeit , , ,9 nicht erwerbstätig , , ,5 ohne Angabe , , ,8 Anwesenheit der Kinder ganztags , , ,3 vormittags , , ,5 nachmittags , , ,7 Anzahl der Kinder die im Tagesheim Mittagessen , , ,3

20 G Haushalte nach Haushaltstyp bzw. -größe Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Haushalte Änd. % Änd. % Änd. % Privathaushalte insg , , ,3 Haushalte mit 1 Person , , ,2 Haushalte mit 2 Personen , , ,3 Haushalte mit 3 Personen , , ,7 Haushalte mit 4 Personen , , ,5 Haushalte mit 5 u. m. Pers , , ,0 Anstaltshaushalte , , ,1 Privathaushalte 2011 in Prozent Politischer Bezirk Bundesland Österreich 16% 8% 30% 14% 7% 35% 12% 7% 36% 16% 15% 17% 29% 28% 30% Haushalte mit 1 Pers. Haushalte mit 2 Pers. Haushalte mit 3 Pers. Haushalte mit 4 Pers. Haushalte mit 5 u. m. P. 3.2 Haushaltsziffern Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Haushaltsziffern Durchschnittl. Haushaltsgröße der Privathaushalte Anteil der Einpersonenhaushalte in % der PHH Personen in Anstaltshaushalten in % der Wohnbev Änd Änd Änd. 2,5 2,6-0,1 2,3 2,5-0,1 2,3 2,4-0,1 30,3 27,7 2,7 35,0 32,4 2,7 36,3 33,5 2,8 1,1 0,9 0,2 1,5 1,3 0,2 1,4 1,1 0,3

21 G Familien nach Familientyp Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Familientyp Änd. % Änd. % Änd. % Familien insgesamt , , ,6 Paare mit Kindern , , ,4 davon jüngstes Kind unter 15 J , , ,4 davon jüngstes Kind über 15 J , , ,1 Ein-Eltern-Familien , , ,3 davon jüngstes Kind unter 15 J , , ,5 davon jüngstes Kind über 15 J , , ,6 Paare ohne Kinder , , ,0 Veränderung des Anteils der Familientypen in Prozent 5% 4% 3% 2% 1% 0% -1% -2% -3% -4% -5% Paare mit Kindern Ein-Eltern-Familien Paare ohne Kinder Familien 2011 nach Familientyp in Prozent Politischer Bezirk Bundesland Österreich 34% 35% 49% 38% 46% 52% 14% 16% 16% 3.4 Familien nach Familientyp in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Familientyp Änd. % Änd. % Änd. % Paare mit Kindern 52,0 56,0-4,0 48,9 52,6-3,7 45,8 49,1-3,3 Ein-Eltern-Familien 14,2 14,7-0,5 15,7 16,2-0,5 16,1 15,9 0,1 Paare ohne Kinder 33,7 29,3 4,5 35,5 31,2 4,3 38,1 35,0 3,2

22 G Familien nach Familientyp und Anzahl der Kinder Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Familien Änd. % Änd. % Änd. % Familien insgesamt , , ,6 Ehepaare/Lebensgemeinschaften , , ,4 keine Kinder , , ,0 1 Kind , , ,5 2 Kinder , , ,2 3 Kinder , , ,0 4 Kinder und mehr , , ,9 Ein-Eltern-Familien , , ,3 1 Kind , , ,4 2 Kinder , , ,1 3 Kinder , , ,1 4 Kinder und mehr , , ,1 Familien mit Kindern , , ,5 Familien 2011 nach Anzahl der Kinder (alle Altersstufen) Politischer Bezirk Bundesland Österreich 25% 8% 2% 34% 24% 7% 2% 35% 22% 6% 2% 38% 31% 32% 32% keine Kinder 1 Kind 2 Kinder 3 Kinder 4 Kinder und mehr 3.6 Familien mit Kindern unter 15 Jahren Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Familien mit Kindern unter 15 Jahren Änd. % Änd. % Änd. % Familien insgesamt , , ,3 Ehepaare/Lebensgemeinschaften , , ,4 1 Kind unter 15 Jahre , , ,6 2 Kinder unter 15 Jahre , , ,6 3 Kinder unter 15 Jahre , , ,8 4 Kinder und mehr unter 15 J , , ,3 Ein-Eltern-Familien , , ,5 1 Kind unter 15 Jahre , , ,2 2 Kinder unter 15 Jahre , , ,4 3 Kinder unter 15 Jahre , , ,9 4 Kinder und mehr unter 15 J , , ,3

23 G Gebäude nach Eigentümer Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Eigentümer Änd. % Änd. % Änd. % Gebäude insgesamt , , ,1 Privatperson/en , , ,2 Gebietskörperschaft , , ,3 Gemeinnützige Bauvereinigung , , ,9 sonstige juristische Person , , ,8 Gebäude 2011 nach Eigentümer in Prozent 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Privatperson/en Gebietskörperschaft Gemeinnützige Bauvereinigung sonstige juristische Person 4.2 Gebäude mit Wohnungen Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Änd. % Änd. % Änd. % Gebäude mit Wohnungen , , ,9 in Prozent 93,4 87,8 93,1 89,1 93,5 89,4

24 G Gebäude nach Gebäudenutzung Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Gebäudenutzung Änd. % Änd. % Änd. % Gebäude insgesamt , , ,1 Wohngebäude mit Wohnungen , , ,1 Gebäude für Gemeinschaften , , ,0 Hotels und ähnliche Gebäude , , ,6 Bürogebäude , , ,9 Geb. d. Groß- u. Einzelhandels , , ,9 Geb. d. Verkehrs- u. Nachrichtenw , , ,8 Industrie-, Lagergebäude , , ,2 Geb. f. Kultur- u. Freizeitzwecke, d. Bildungs- u. Gesundheitswesens , , ,0 Sonstiges Gebäude (nur 2001) Gebäude mit Wohnungen im Jahr 2011 in Prozent 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Wohngebäude insgesamt mit 1 Whg. mit 2 Whg. mit 3-5 Whg. mit 6-10 Whg. mit Whg. mit 21 od. mehr Whg. 4.4 Wohngebäude mit Wohnungen Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Wohnungsanzahl Änd. % Änd. % Änd. % Wohngebäude mit , , ,1 1 Wohnung , , ,5 2 Wohnungen , , ,1 3-5 Wohnungen , , , Wohnungen , , , Wohnungen , , ,0 21 oder mehr Wohnungen , , ,7

25 G Gebäude nach Bauperiode Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Bauperiode Änd. % Änd. % Änd. % Gebäude insgesamt , , ,1 vor , , , bis , , , bis , , , bis , , , bis , , , bis , , , und später nicht rekonstruierbar Anteil der Gebäude 2011 nach Bauperiode in Prozent 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% vor bis bis bis bis bis und später 4.6 Anteil der Gebäude nach Bauperiode in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Bauperiode Änd Änd Änd. vor ,3 13,0-2,7 9,2 10,9-1,7 14,9 17,3-2, bis ,3 7,2-1,0 6,0 6,9-0,9 7,6 8,6-1, bis ,1 13,4-1,3 12,7 14,1-1,5 11,1 12,4-1, bis ,4 31,9-2,4 30,7 33,7-2,9 27,8 30,3-2, bis ,0 15,4-0,4 14,8 15,4-0,7 13,9 14,5-0, bis ,3 7,7 5,6 13,9 7,4 6,5 12,1 7,3 4, und später 13,5.. 12,8.. 12,6.. nicht rekonstruierbar. 11,5.. 11,6.. 9,8.

26 G Veränderung des Gebäudebestandes Q: Statistik Austria, GWR, RZ2011, GWZ2001, HWZ71-91, Gebietsstand , , Jahr Gebäude Geb. m. Wohnungen Gebäude Geb. m. Wohnungen Gebäude Geb. m. Wohnungen absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971= ,0 Veränderung des Gebäudebestandes 250,0 Veränderung des Bestandes der Gebäude mit Wohungen 200,0 200,0 150,0 150,0 100,0 100,0 50,0 50, ,0 Veränderung des Wohnungsbestandes 300,0 Veränderung des Bestandes der Wohnungen mit Hauptwohnsitz 250,0 200,0 150,0 100,0 50, Politischer Bezirk Bundesland 250,0 200,0 150,0 100,0 50, Österreich 1971 = Veränderung des Wohnungsbestandes Q: Statistik Austria, GWR, RZ2011, GWZ2001, HWZ71-91, Gebietsstand , , Jahr Wohnungen Wohnungen m. HWS Wohnungen Wohnungen m. HWS Wohnungen Wohnungen m. HWS absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971=100 absolut 1971=

27 Bis unter 50 m² 50 bis unter 75 m² 75 bis unter 100 m² 100 bis unter 150 m² 150 bis unter 250 m² 250 bis unter 500 m² 500 bis unter 1000 m² 1000 m² und mehr Ein Blick auf den Politischen Bezirk Hallein <502> G Gebäude 2016 nach überbauter Grundfläche Q: Statistik Austria, GWR, Gebietsstand überbaute Grundfläche absolut in % absolut in % absolut in % Gebäude insgesamt Bis unter 50 m² 925 5, , ,0 50 bis unter 75 m² , , ,5 75 bis unter 100 m² , , ,4 100 bis unter 150 m² , , ,5 150 bis unter 250 m² , , ,3 250 bis unter 500 m² , , ,1 500 bis unter 1000 m² 479 2, , , m² und mehr 242 1, , ,5 unbekannt 39 0, , ,9 35% Gebäude 2016 nach überbauter Grundfläche in Prozent 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0%

28 G Wohnungen Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Bauperiode Änd. % Änd. % Änd. % Wohnungen insgesamt , , ,0 Wohnungen mit Hauptwohnsitzangabe , , ,9 Wohnungen mit Hauptwohnsitzangabe in % 83,2 92,0-8,7 78,8 85,7-6,9 82,1 85,8-3,7 30% Wohnungen 2011 nach Wohnraumanzahl in Prozent 25% 20% 15% 10% 5% 0% u. m Wohnungen (Hauptwohnsitz) nach Wohnraumanzahl Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Wohnraumanzahl Änd. % Änd. % Änd. % 1 Wohnraum , , ,6 2 Wohnräume , , ,0 3 Wohnräume , , ,7 4 Wohnräume , , ,3 5 Wohnräume , , ,1 6 Wohnräume , , ,8 7 Wohnräume , , ,0 8 Wohnräume , , ,8 9 und mehr Wohnräume , , ,8

29 G Wohnungen nach Rechtsverhältnis für die Wohnungsbenützung Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Rechtsverhältnis Änd. % Änd. % Änd. % Wohnungen insgesamt , , ,0 Eigenbenützung durch Gebäudeeigentümer , , ,0 Wohnungseigentum , , ,1 Hauptmiete , , ,2 sonstiges Rechtsverhältnis , , ,1 45% Anteil der Wohnungen 2011 nach Rechtsverhältnis für die Wohnungsbenützung in Prozent 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Eigenbenützung/ Gebäudeeigentümer Wohnungseigentum Hauptmiete sonstiges Rechtsverhältnis 4.13 Anteil der Wohnungen nach Rechtsverhältnis für die Wohnungsbenützung in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Rechtsverhältnis Änd Änd Änd. Eigenbenützung durch Gebäudeeigentümer 42,5 43,1-0,6 35,9 35,6 0,3 39,3 38,9 0,4 Wohnungseigentum 13,9 11,4 2,5 20,0 18,8 1,2 12,3 11,2 1,1 Hauptmiete 32,5 31,5 1,0 32,3 32,0 0,3 38,9 38,8 0,1 sonstiges Rechtsverhältnis 11,2 14,0-2,9 11,8 13,6-1,8 9,5 11,0-1,5

30 G Wohnungen nach Bauperiode Bauperiode Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Änd. % Änd. % Änd. % Wohnungen insgesamt , , ,0 vor , , , bis , , , bis , , , bis , , , bis , , , bis , , , und später nicht rekonstruierbar Anteil der Wohnungen 2011 nach Bauperiode in Prozent 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% vor bis bis bis bis bis und später 4.15 Anteil der Wohnungen nach Bauperiode in Prozent Bauperiode Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Änd Änd Änd. vor ,9 11,6-1,7 8,2 9,0-0,8 17,8 19,8-2, bis ,7 6,8-1,1 5,7 6,4-0,7 7,7 8,6-0, bis ,8 12,4-1,7 11,8 13,3-1,4 11,1 12,3-1, bis ,5 34,4-3,9 36,4 40,7-4,3 29,0 32,2-3, bis ,3 16,5-1,3 13,3 14,3-1,0 11,8 12,6-0, bis ,0 6,6 7,4 12,3 6,6 5,8 11,0 6,0 5, und später 13,7.. 12,2.. 11,7.. nicht rekonstruierbar. 11,6.. 9,7.. 8,5.

31 G Anzahl der Wohnungen nach Nutzfläche Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Nutzfläche in m Änd.% Änd.% Änd.% Wohnungen insgesamt , , ,0 Bis unter 45 m² , , ,9 45 bis unter 60 m² , , ,9 60 bis unter 90 m² , , ,5 90 bis unter 130 m² , , ,2 130 bis unter 150 m² , , ,9 150 m² oder mehr , , ,5 Veränderung der Anzahl der Wohnungen nach Nutzfläche in Prozent 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% bis unter 45 m² 45 bis unter 60 m² 60 bis unter 90 m² 90 bis unt. 130 m² 130 bis unt. 150 m² 150 m² oder mehr Durchschnittl. Nutzfläche in m 2 von Wohnungen nach Gebäudetyp Wohnungen insgesamt Wohnungen in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Wohnungen Wohnungen in Wohngebäuden mit 3 und mehr Wohnungen Wohnungen in anderen Gebäuden 4.17 Durchschnittliche Nutzfläche in m 2 von Wohnungen nach Gebäudetyp Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Gebäudetyp Änd Änd Änd. Wohnungen insgesamt 90,3 90,0 0,3 85,8 84,6 1,2 89,8 87,8 2,1 in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Wohnungen 111,0 106,1 5,0 112,4 108,3 4,1 114,0 109,3 4,7 3 und mehr Wohnungen 66,8 67,2-0,5 66,2 65,2 1,0 68,9 68,1 0,8 in anderen Gebäuden 83,5 80,5 3,1 79,3 75,5 3,7 84,9 79,9 5,0

32 G Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen nach Nutzfläche der Wohnung Nutzfläche Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Änd.% Änd.% Änd.% Wohnungen insgesamt , , ,7 Bis unter 45 m² , , ,4 45 bis unter 60 m² , , ,2 60 bis unter 90 m² , , ,6 90 bis unter 130 m² , , ,4 130 bis unter 150 m² , , ,2 150 m² oder mehr , , ,2 35% Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen 2011 nach Nutzfläche der Wohnung in Prozent 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% bis unter 45 m² 45 bis unter 60 m² 60 bis unter 90 m² 90 bis unt. 130 m² 130 bis unt. 150 m² 150 m² oder mehr 4.19 Anteil der Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen nach Nutzfläche der Wohnung Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Nutzfläche Änd Änd Änd. Bis unter 45 m² 4,9 4,2 0,8 5,9 5,8 0,1 5,7 5,9-0,2 45 bis unter 60 m² 10,4 9,6 0,8 11,2 10,6 0,6 9,7 9,5 0,1 60 bis unter 90 m² 31,0 31,5-0,5 31,9 31,8 0,2 30,7 30,4 0,3 90 bis unter 130 m² 29,4 31,2-1,8 28,5 29,8-1,3 29,2 30,1-1,0 130 bis unter 150 m² 9,4 9,8-0,4 9,1 9,4-0,4 10,9 11,0-0,2 150 m² oder mehr 14,9 13,7 1,1 13,4 12,6 0,8 13,9 13,0 0,9

33 G Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen nach Gebäudetyp Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Gebäudetyp Änd.% Änd.% Änd.% Bewohner insgesamt , , ,7 Bewohner von Wohnungen in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Whg , , ,3 Wohngebäuden mit 3 und mehr Whg , , ,7 anderen Gebäuden , , ,1 70% Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen 2011 nach Gebäudetyp in Prozent 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Wohnungen in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Wohnungen Wohnungen in Wohngebäuden mit 3 und mehr Wohnungen Wohnungen in anderen Gebäuden 4.21 Anteil der Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen nach Gebäudetyp in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Gebäudetyp Änd Änd Änd. Bewohner von Wohnungen in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Whg. 58,6 62,9-4,3 50,2 53,4-3,1 52,2 54,5-2,3 Wohngebäuden mit 3 und mehr Whg. 38,1 33,5 4,7 45,2 41,8 3,4 45,2 42,8 2,4 anderen Gebäuden 3,3 3,6-0,3 4,6 4,8-0,3 2,6 2,7-0, Durchschnittliche Anzahl der Bewohner pro Hauptwohnsitzwohnung nach Gebäudetyp Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Gebäudetyp Änd Änd Änd. Bewohner insgesamt 2,47 2,60-0,14 2,33 2,45-0,12 2,27 2,38-0,11 Bewohner von Wohnungen in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Whg. 2,75 2,87-0,11 2,72 2,86-0,13 2,63 2,77-0,14 Wohngebäuden mit 3 und mehr Whg. 2,12 2,21-0,09 2,00 2,08-0,08 1,96 2,02-0,06 anderen Gebäuden 2,53 2,72-0,19 2,39 2,42-0,03 2,27 2,34-0,07

34 G Durchschnittliche Nutzfläche in m² pro Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen nach Gebäudetyp Gebäudetyp Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Änd Änd Änd. Wohnungen insgesamt 37,9 34,9 3,0 38,7 35,7 3,0 41,2 38,0 3,2 in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Wohnungen 41,9 37,5 4,3 42,9 38,5 4,3 45,6 40,9 4,7 3 und mehr Wohnungen 32,0 30,3 1,7 34,4 32,4 2,0 36,0 34,3 1,7 in anderen Gebäuden 34,6 31,5 3,1 36,4 33,1 3,3 40,7 36,4 4,3 Durchschnittliche Nutzfläche pro Bewohner Wohnungen insgesamt in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Wohnungen in Wohngebäuden mit 3 und mehr Wohnungen in anderen Gebäuden 2,5 Durchschnittliche Anzahl der Wohnräume pro Bewohner ,0 1,5 1,0 0,5 0,0 Wohnungen insgesamt in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Wohnungen in Wohngebäuden mit 3 und mehr Wohnungen in anderen Gebäuden 4.24 Durchschnittliche Anzahl der Wohnräume pro Bewohner von Hauptwohnsitzwohnungen nach Gebäudetyp Gebäudetyp Q: Statistik Austria, RZ2011, GWZ2001, Gebietsstand , Änd Änd Änd. Wohnungen insgesamt 2,0 1,6 0,4 1,8 1,7 0,1 1,9 1,8 0,1 in Wohngebäuden mit 1 oder 2 Wohnungen 2,1 1,7 0,4 2,0 1,8 0,2 2,0 1,8 0,2 3 und mehr Wohnungen 1,9 1,5 0,3 1,7 1,6 0,1 1,8 1,7 0,1 in anderen Gebäuden 1,9 1,4 0,4 1,6 1,5 0,2 1,8 1,6 0,2

35 G Fertiggestellte Wohnungen Q: Statistik Austria, Wohnbaustatistik. Jahr absolut 1993=100 absolut 1993=100 absolut 1993= , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,5 180,0 160,0 140,0 120,0 100,0 80,0 60,0 40,0 20,0 Entwicklung der Anzahl der fertiggestellten Wohnungen (1993 = 100) 0, Bewilligte Wohnungen Q: Statistik Austria, Wohnbaustatistik. Jahr absolut 1993=100 absolut 1993=100 absolut 1993= , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,5

36 G Fertiggestellte Gebäude mit Wohnungen Q: Statistik Austria, Wohnbaustatistik. Jahr absolut 1993=100 absolut 1993=100 absolut 1993= , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,0 160,0 Entwicklung der Anzahl der fertiggestellten Gebäude (1993 = 100) 140,0 120,0 100,0 80,0 60,0 40,0 20,0 0, ,0 10,0 Fertiggestellte Wohnungen pro 1000 Einwohner 8,0 6,0 4,0 2,0 0, Pol. Bez. Bundesland Österreich 4.28 Fertiggestellte Wohnungen pro 1000 Einwohner der Wohnbevölkerung Q: Statistik Austria, Wohnbaustatistik, Bevölkerungsbasis 2000: HWS-Bevölkerung am 1.1., 2001 u. 2002: VZ2001 am Jahr Pol. Bez. Bundesland Österreich ,7 6,0 6, ,8 5,7 5, ,7 5,3 5,2

37 G Erwerbstätige am Arbeitsort nach ÖNACE-Abschnitten Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd. % Änd. % Änd. % Primärer Sektor , , ,0 Land- und Forstwirtschaft , , ,0 Sekundärer Sektor , , ,0 Bergbau , , ,8 Herstellung von Waren , , ,9 Energieversorgung , , ,3 Wasserver- und Abfallentsorgung , , ,4 Bau , , ,2 Tertiärer Sektor , , ,1 Handel , , ,6 Verkehr , , ,7 Beherbergung und Gastronomie , , ,0 Information und Kommunikation , , ,1 Finanz- u. Versicherungsdienstleist , , ,2 Grundstücks- u. Wohnungswesen , , ,9 Freiber./techn., wirt. Dienstleist , , ,8 Persönl., soziale u. öffentl. Dienste , , ,7 25% Veränderung der Anzahl der Erwerbstätigen am Arbeitsort nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent 20% 15% 10% 5% 0% -5% -10% Politischer Bezirk Bundesland Österreich -15% Primärer Sektor Sekundärer Sektor Tertiärer Sektor 5.2 Erwerbstätige am Arbeitsort nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd Änd Änd. Primärer Sektor 4,9 4,5 0,4 3,4 3,5-0,1 3,6 4,0-0,4 Sekundärer Sektor 34,2 40,7-6,5 23,7 24,8-1,1 24,1 28,0-3,9 Tertiärer Sektor 60,9 54,9 6,1 72,9 71,7 1,2 72,3 68,0 4,3

38 G Erwerbstätige nach Entfernungskategorie des Berufspendelns Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Entfernungskategorie Änd. % Änd. % Änd. % Erwerbstätige am Wohnort , , ,5 Nichtpendler , , ,7 Gemeinde - Binnenpendler , , ,2 Auspendler , , ,0 in andere Gem. des Pol.Bez , , ,4 in andere Pol.Bez. des Bdl , , ,5 in andere Bundesländer , , ,5 ins Ausland , , ,1 Einpendler , , ,2 aus and. Gem. des Pol.Bez , , ,4 aus anderen Pol.Bez. des Bdl , , ,5 aus anderen Bundesländern , , ,6 Erwerbstätige am Arbeitsort , , ,2 80% Aus- und Einpendler 2001 und 2011 in Prozent der Erwerbstätigen am Wohnort 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Einpendler Auspendler Einpendler Auspendler Einpendler Auspendler Politischer Bezirk Bundesland Österreich Veränderung Pendler in Prozent, Pendlersaldo Q: Statistik Austria, RZ2011, VZ2001, Gebietsstand , Pendler in Prozent Änd Änd Änd. Auspendler in % der Erwerbstätigen am Wohnort 67,8 63,3 4,5 54,2 49,4 4,8 66,8 63,1 3,8 Einpendler in % der Erwerbstätigen am Wohnort 40,8 38,8 2,0 57,5 52,9 4,6 65,8 61,5 4,4 Einpendler - Auspendler in % -27,0-24,5-2,5 3,3 3,6-0,3-1,0-1,6 0,6

39 G Auspendelnde Erwerbstätige nach Distanz in Straßenkilometern Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand: Entfernungskategorie 2011 in % 2011 in % 2011 in % Auspendler insgesamt , , ,0 0-4 km , , ,0 5-9 km , , , km , , , km , , , km , , , km 931 4, , , km 271 1, , , km 592 3, , , km 484 2, , ,4 200 und mehr km 846 4, , ,3 ins Ausland 209 1, , ,5 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Auspendelnde Erwerbstätige 2011 nach Distanz in Straßenkilometern in Prozent 5.6 Auspendelnde Erwerbstätige 2011 nach Geschlecht Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand: Entfernungskategorie Unterschied Unterschied männlich weiblich männlich weiblich männlich weiblich Unterschied Auspendler insgesamt km km km km km km km km km und mehr km ins Ausland

40 G Einpendelnde Erwerbstätige nach Distanz in Straßenkilometern Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand: Entfernungskategorie 2011 in % 2011 in % 2011 in % Einpendler insgesamt , , ,0 0-4 km , , ,1 5-9 km , , , km , , , km , , , km 811 7, , , km 642 5, , , km 250 2, , , km 479 4, , , km 316 2, , ,4 200 und mehr km 272 2, , ,4 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Einpendelnde Erwerbstätige 2011 nach Distanz in Straßenkilometern in Prozent 5.8 Einpendelnde Erwerbstätige 2011 nach Geschlecht Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand: Entfernungskategorie Unterschied Unterschied männlich weiblich männlich weiblich männlich weiblich Unterschied Einpendler insgesamt km km km km km km km km km und mehr km

41 G Arbeitsstätten (ohne landw.) 2011, 2001 nach Beschäftigtengrößengruppen Q: Statistik Austria, RZ2011, AZ2001, Gebietsstand , Arbeitsstätten mit... unselb. Beschäftigten Änd. % Änd. % Änd. % Arbeitsstätten insgesamt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , und mehr , ,6 Arbeitsstätten (ohne landw.) 2011 nach Beschäftigtengrößengruppen in Prozent 50% 45% 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% bis 4 5 bis 9 10 bis bis bis bis bis und mehr 6.2 Arbeitsstätten 2011 im Produktions- und Dienstleistungssektor in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand Arbeitsstätten mit... unselbständig Beschäftigten Arbeitsstätten insgesamt (absolut) und mehr P-Sektor D-Sektor P-Sektor D-Sektor P-Sektor D-Sektor ,3 49,4 29,6 46,0 32,8 48,9 15,4 17,5 14,8 17,6 14,4 15,6 23,7 16,7 21,3 17,3 19,5 16,8 13,5 8,3 13,8 9,3 13,2 9,2 7,2 4,3 9,6 5,3 9,3 5,0 6,9 2,9 7,4 3,0 6,6 2,9 1,4 0,5 1,8 0,9 2,1 0,9 1,4 0,3 1,6 0,6 1,8 0, ,1 0,0 0,2 0,0 0,1-0,0 0,0 0,1 0,0

42 G Beschäftigte in Arbeitsstätten (ohne landw.) 2011, 2001 nach Beschäftigtengrößengruppen Q: Statistik Austria, RZ2011, AZ2001, Gebietsstand , Besch. in Arbeitsst. mit... unselb. Besch Änd. % Änd. % Änd. % Insgesamt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , und mehr , ,1 25% Beschäftigte in Arbeitsstätten (ohne landw.) 2011 nach Beschäftigtengrößengruppen in Prozent 20% 15% 10% 5% 0% bis 4 5 bis 9 10 bis bis bis bis bis und mehr 6.4 Beschäftigte in Arbeitsstätten 2011 im Produktions- und Dienstleistungssektor in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, Gebietsstand Beschäftigte in Arbeitsstätten mit... unselbständig Beschäftigten Insgesamt (absolut) und mehr P-Sektor D-Sektor P-Sektor D-Sektor P-Sektor D-Sektor ,0 11,5 2,8 8,5 2,8 8,6 2,3 5,8 2,1 4,6 1,8 3,9 7,5 12,3 6,3 10,0 5,1 9,3 8,8 12,8 8,7 11,3 7,4 10,7 9,2 13,7 11,9 13,2 10,2 11,7 19,8 20,0 20,0 16,4 16,1 14,9 8,7 8,7 11,3 10,7 11,4 10,4 26,6 15,1 26,7 18,2 28,4 17, ,9 2,3 8,8 5,0 14,1-3,2 4,8 7,9 7,8

43 G Arbeitsstätten nach ÖNACE-Abschnitten Q: Statistik Austria, RZ2011, AZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd. % Änd. % Änd. % Sekundärer Sektor , , ,6 Bergbau , , ,8 Herstellung von Waren , , ,8 Energieversorgung , , ,0 Wasserver- und Abfallentsorgung , , ,3 Bau , , ,0 Tertiärer Sektor , , ,2 Handel , , ,4 Verkehr , , ,9 Beherbergung und Gastronomie , , ,1 Information und Kommunikation , , ,3 Finanz- u. Versicherungsdienstleist , , ,0 Grundstücks- u. Wohnungswesen , , ,2 Freiber./techn., wirt. Dienstleist , , ,5 Persönl., soziale u. öffentl. Dienste , , ,4 60% Veränderung der Arbeitsstätten nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent 50% 40% 30% 20% 10% 0% Sekundärer Sektor Tertiärer Sektor 6.6 Arbeitsstätten nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, AZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd Änd Änd. Sekundärer Sektor 18,2 21,6-3,4 13,5 15,8-2,4 12,9 15,7-2,8 Tertiärer Sektor 81,8 78,4 3,4 86,5 84,2 2,4 87,1 84,3 2,8

44 G Beschäftigte in Arbeitsstätten nach ÖNACE-Abschnitten Q: Statistik Austria, RZ2011, AZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd. % Änd. % Änd. % Sekundärer Sektor , , ,3 Bergbau , , ,3 Herstellung von Waren , , ,5 Energieversorgung , , ,8 Wasserver- und Abfallentsorgung , , ,0 Bau , , ,9 Tertiärer Sektor , , ,9 Handel , , ,5 Verkehr , , ,3 Beherbergung und Gastronomie , , ,5 Information und Kommunikation , , ,3 Finanz- u. Versicherungsdienstleist , , ,5 Grundstücks- u. Wohnungswesen , , ,2 Freiber./techn., wirt. Dienstleist , , ,9 Persönl., soziale u. öffentl. Dienste , , ,9 30% Veränderung der Anzahl der Beschäftigten nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent 25% 20% 15% 10% 5% 0% -5% -10% Sekundärer Sektor Tertiärer Sektor 6.8 Beschäftigte in Arbeitsstätten nach ÖNACE-Abschnitten in Prozent Q: Statistik Austria, RZ2011, AZ2001, Gebietsstand , ÖNACE-Abschnitte Änd Änd Änd. Sekundärer Sektor 34,7 42,1-7,4 23,8 25,6-1,8 24,2 29,2-5,0 Tertiärer Sektor 65,3 57,9 7,4 76,2 74,4 1,8 75,8 70,8 5,0

45 G Land- und forstwirtschaftliche Betriebe und Flächen nach Erwerbsart Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Betriebe und Flächen Änd. % Änd. % Änd. % Betriebe insgesamt , , ,3 Betriebe mit Fläche , , ,8 Haupterwerbsbetrieb , , ,6 Nebenerwerbsbetrieb , , ,7 Personengemeinschaften Betrieb juristischer Pers , , ,5 Flächen insgesamt (ha) , , ,3 Haupterwerbsbetrieb , , ,5 Nebenerwerbsbetrieb , , ,1 Personengemeinschaften Betrieb juristischer Pers , , ,9 Flächen land- und forstwirtschaftlicher Betriebe 2010 in Prozent Politischer Bezirk Bundesland Österreich 0% 71% 17% 3% 21% 5% 13% 32% 48% 39% 35% 16% Haupterwerbsbetrieb Nebenerwerbsbetrieb Betrieb juristischer Pers. Personengemeinschaften 7.2 Durchschnittliche Betriebsgröße land- u. forstwirtschaftlicher Betriebe (in ha) Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Betriebe mit Fläche Änd. % Änd. % Änd. % Insgesamt 66,8 50,2 33,1 65,8 64,7 1,8 42,6 34,9 21,8 Haupterwerbsbetrieb 27,9 27,5 1,3 47,4 46,7 1,6 43,2 36,6 18,0 Nebenerwerbsbetrieb 15,7 13,9 13,0 24,0 23,4 2,9 16,7 13,8 21,3 Personengemeinschaften 20, ,1.. 63,5.. Betrieb juristischer Pers. 1059,2 948,3 11,7 504,4 574,0-12,1 364,7 366,2-0,4

46 G Land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach Berghöfekataster-Gruppen Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Berghöfekataster- Gruppen Änd. % Änd. % Änd. % Betriebe insgesamt , , ,3 Betriebe ohne Berghöfekataster-Gruppe , , ,1 Betriebe in Berghöfekataster-Gruppen insg , , ,1 BHK-Gruppe , , ,8 BHK-Gruppe , , ,5 BHK-Gruppe , , ,9 BHK-Gruppe , , ,2 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% Betriebe nach Berghöfekataster-Gruppen in Prozent 0% ohne BHK-Gruppe BHK-Gruppe 1 BHK-Gruppe 2 BHK-Gruppe 3 BHK-Gruppe Anteil der Berghöfekataster-Gruppen in Prozent Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Berghöfekataster- Gruppen Änd Änd Änd. ohne BHK-Gruppe 37,0 36,3 0,7 40,2 39,1 1,1 61,6 60,7 0,9 BHK-Gruppe 1 17,1 10,4 6,7 14,7 15,8-1,2 12,2 12,3-0,1 BHK-Gruppe 2 35,8 29,8 6,1 23,3 18,0 5,3 15,6 10,7 4,9 BHK-Gruppe 3 9,4 22,2-12,8 14,0 19,5-5,5 7,1 13,4-6,3 BHK-Gruppe 4 0,6 1,3-0,7 7,8 7,5 0,3 3,5 2,9 0,6 7.5 Anteil der land- und forstw. Betriebe 2010 in BHK-Gruppen (1-4) nach Erwerbsart Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Erwerbsart abs. in % abs. in % abs. in % Insgesamt , , ,4 Haupterwerbsbetrieb , , ,7 Nebenerwerbsbetrieb , , ,1 Personengemeinschaften , ,3 Betrieb juristischer Pers. 3 4,7 13 2, ,5

47 G Land- und forstw. Betriebe nach Größenstufen der Kulturfläche Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Größe der Kulturfläche Änd. % Änd. % Änd. % Insgesamt , , ,3 ohne Fläche - 1 bis unter 2 ha , , ,6 2 bis unter 10 ha , , ,5 10 bis unter 30 ha , , ,5 30 bis unter 50 ha , , ,9 50 bis unter 100 ha , , ,6 100 ha und darüber , , ,5 40% Veränderung der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe nach Größenstufe der Kulturfläche in Prozent 30% 20% 10% 0% -10% -20% -30% -40% -50% -60% Unter 2 ha 2 bis unter 10 ha 10 bis unter 30 ha 30 bis unter 50 ha 50 bis unter 100 ha 100 ha und darüber 7.7 Anteil der Betriebe nach Größenstufen der Kulturfläche in Prozent Q: Statistik Austria; Agrarstrukturerhebung. Größe der Kulturfläche Änd Änd Änd. ohne Fläche - 1 bis unter 2 ha 2,2 3,3-1,1 2,7 3,9-1,2 5,6 8,9-3,3 2 bis unter 10 ha 32,1 36,5-4,5 24,2 28,1-3,9 33,8 36,1-2,3 10 bis unter 30 ha 47,2 45,6 1,6 42,7 43,0-0,3 32,6 34,0-1,4 30 bis unter 50 ha 10,5 7,7 2,8 14,4 11,0 3,4 14,3 12,1 2,2 50 bis unter 100 ha 4,3 3,4 0,9 9,0 6,1 2,9 9,3 5,8 3,5 100 ha und darüber 3,8 3,5 0,3 7,0 7,9-0,9 4,4 3,1 1,3

48 G Personen bzw. Arbeitskräfte in land- u. forstw. Betrieben nach Stellung im Betrieb Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Stellung im Betrieb Änd. % Änd. % Änd. % Betriebsinhaber , , ,7 davon beschäftigt , , ,1 Familienangehörige , , ,9 davon beschäftigt , , ,4 Familienfremde Arbeitskräfte , , ,0 Personen insgesamt , , ,0 Arbeitskräfte insgesamt , , ,1 60% 40% 20% 0% -20% -40% Anteile an den land- und forstw. Arbeitskräften 1999 und 2010 und Veränderung in Prozent Beschäftigte Betriebsinhaber Anteil 2010 Anteil 1999 Veränderung 80% 60% 40% 20% 0% -20% -40% -60% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Beschäftigte Familienangehörige Anteil 2010 Anteil 1999 Veränderung Familienfremde Arbeitskräfte Anteil 2010 Anteil 1999 Veränderung 7.9 Arbeitskräfte nach Stellung im Betrieb in Prozent Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Stellung im Betrieb Änd Änd Änd. Beschäftigte Betriebsinhaber 36,7 34,6 2,1 36,9 32,3 4,6 39,8 36,3 3,5 Beschäftigte Familienangeh. 57,5 62,3-4,9 52,8 60,6-7,8 44,7 55,8-11,2 Familienfremde Arbeitskräfte 5,8 3,0 2,8 10,3 7,1 3,2 15,5 7,9 7,6

49 G Land- und forstwirtschaftliche Flächen nach Kulturarten (in ha) Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Kulturarten Änd. % Änd. % Änd. % Gesamtfläche , , ,3 Ackerland , , ,7 Hausgärten , , ,9 Obstanlagen (einschl. Beerenobst) , , ,4 Weingärten ,9 Reb- und Baumschulen , ,7 Forstbaumschulen ,1 Einmähdige Wiesen , , ,8 Mehrmähdige Wiesen , , ,6 Dauerweiden , , ,5 Hutweiden , , ,0 Almen und Bergmähder , , ,8 Streuwiesen , , ,5 GLÖZ-Flächen Wald , , ,5 Energieholzflächen , , ,6 Christbaumkulturen , , ,2 Forstgärten , ,5 Nicht mehr genütztes Grünland , , ,9 Fließende u. stehende Gewässer , , ,9 Unkultivierte Moorflächen , , ,1 Gebäude- und Hofflächen , , ,1 Sonstige unproduktive Flächen , , ,7 Veränderung der land- und forstwirtschaftlichen Fläche in Prozent Politischer Bezirk Bundesland Österreich -10% -5% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 7.11 Anteil ausgewählter Kulturarten an der land- und forstwirtschaftl. Fläche in Prozent Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Kulturarten Änd Änd Änd. Wald 56,7 44,3 12,5 44,2 39,1 5,2 46,3 43,3 3,0 Ackerland (inkl. Erwerbsgartenl.) 0,1 0,1 0,0 1,0 1,0 0,0 18,7 18,6 0,1 Mehrmähdige Wiesen 10,3 13,0-2,7 12,9 12,1 0,8 10,6 11,1-0,5 Almen und Bergmähder 6,2 14,5-8,2 13,3 26,7-13,4 6,4 11,1-4,7

50 G Land- und forstwirtschaftliche Betriebe und Flächen nach Besitzverhältnis Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Besitzverhältnis Änd. % Änd. % Änd. % Betriebe insgesamt , , ,8 Eigentumsfläche , , ,2 verpachtete Fläche , , ,9 zur Bewirtsch. abgegeb. Fl , , ,5 gepachtete Fläche , , ,0 zur Bewirtsch. erhaltene Fl , , ,7 Fläche insgesamt (in ha) , , ,3 Eigentumsfläche , , ,3 verpachtete Fläche , , ,0 zur Bewirtsch. abgegeb. Fl , , ,0 gepachtete Fläche , , ,3 zur Bewirtsch. erhaltene Fl , , ,7 Durchschnittliche Fläche pro Betrieb 2010 in Hektar Eigentumsfläche verpachtete Fläche zur Bewirtsch. abgegeb. Fl. gepachtete Fläche zur Bewirtsch. erhaltene Fl. Fläche insgesamt 0,0 50,0 100,0 150,0 200,0 250,0 300,0 350,0 400, Land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach Art des Anbaus Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Art des Anbaus Änd. % Änd. % Änd. % Betriebe insgesamt , , ,1 Weizen , , ,2 Roggen , , ,1 Gerste , , ,1 Hafer , , ,4 Triticale 3 3 0, , ,3 Körnermais , ,8 Körnererbsen , ,4 Kartoffeln , ,7 Zuckerrüben ,1 Sojabohnen , ,1 Raps , ,4 Sonnenblumen , ,2 Ölkürbis ,2 Silomais , , ,8 Kleegras , , ,5

51 G Land- und forstwirtschaftliche Flächen nach Art des Anbaus Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Art des Anbaus Änd. % Änd. % Änd. % Ackerland insgesamt (in ha) , , ,7 Weizen , , ,3 Roggen , ,1 Gerste , , ,0 Hafer , , ,7 Triticale , , ,0 Körnermais , ,9 Körnererbsen , ,6 Kartoffeln , ,6 Zuckerrüben ,9 Sojabohnen , ,5 Raps , ,0 Sonnenblumen ,8 Ölkürbis ,1 Silomais , , ,9 Kleegras , , ,1 Österreich Bundesland Pol. Bezirk 7.15 Durchschnittliche Fläche pro Betrieb nach Art des Anbaus in Hektar Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Art des Anbaus Verteilung der Fläche nach Art des Anbaus 2010 in Prozent 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Weizen Roggen Gerste Hafer Triticale Körnermais Körnererbsen Kartoffeln Zuckerrüben Sojabohnen Raps Sonnenblumen Ölkürbis Silomais Kleegras Änd Änd Änd. Insgesamt (in ha) 3,9 2,4 1,5 5,2 4,1 1,2 16,3 11,1 5,2 Weizen 0,8 0,3 0,5 1,6 1,1 0,6 8,8 5,0 3,8 Roggen... 1,1 0,8 0,3 3,3 2,5 0,9 Gerste 0,5 0,5 0,0 1,7 1,3 0,4 4,5 3,4 1,0 Hafer 1,0 0,8 0,2 1,2 1,0 0,2 1,7 1,2 0,5 Triticale 2,0 0,7 1,3 1,4 1,0 0,4 2,7 1,4 1,2 Körnermais 3,0.. 5,7 3,5 2,3 7,8 5,0 2,9 Körnererbsen... 1,0 1,9-0,9 2,7 2,5 0,2 Kartoffeln... 0,4 0,3 0,1 1,3 0,7 0,5 Zuckerrüben ,8 4,3 1,5 Sojabohnen... 5,8 3,5 2,3 5,5 4,2 1,3 Raps... 6,7 5,8 0,9 6,7 4,8 1,8 Sonnenblumen... 1,3.. 5,1 3,9 1,2 Ölkürbis... 0,5.. 3,2 1,1 2,1 Silomais 4,7 1,6 3,2 4,0 2,8 1,2 3,9 2,4 1,5 Kleegras 1,7 1,6 0,1 2,1 1,5 0,6 2,6 2,0 0,7

52 G Viehbestand und Tierhalter Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Viehbestand und Tierhalter Änd. % Änd. % Änd. % Viehbestand Rinder , , ,9 Pferde , , ,6 Schweine , , ,2 Schafe , , ,2 Ziegen , , ,2 Hühner , , ,9 sonstiges Geflügel , , ,7 Tierhalter von Rindern , , ,5 Pferden , , ,2 Schweinen , , ,0 Schafen , , ,0 Ziegen , , ,6 Hühnern , , ,8 sonstigem Geflügel , , ,3 Entwicklung des Viehbestandes im Politischen Bezirk Rinder Pferde Schweine Schafe und Ziegen Geflügel 7.17 Untergliederung des Viehbestandes Q: Statistik Austria, Agrarstrukturerhebung. Viehbestand Pol. Bez. Bundesland Österreich Änd. % Änd. % Änd. % Rinder , , ,9 Jungvieh unter 1 Jahr , , ,4 Jungvieh 1-2 Jahre , , ,2 Milchkühe , , ,6 Sonstige Rinder , , ,0 Schweine , , ,2 Ferkel , , ,8 Jungschweine , , ,8 Mastschweine , , ,5 Zuchtschweine , , ,0

53 G Beherbergungsbetriebe und Gästebetten in der Sommersaison Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik. Sommersaison Änd. % Änd. % Änd. % Beherbergungsbetriebe , , ,6 Hotel o.ä. Betr., Kat. 5/4-Stern , ,2 Hotel o.ä. Betr., Kat. 3-Stern , , ,1 Hotel o.ä. Betr., Kat. 2/1-Stern , , ,3 sonstige gewerbliche Betriebe , , ,7 Campingplatz , ,4 Privatquartier , , ,4 Ferienwohnung/-haus (privat) , , ,3 Gästebetten (ohne Camping) , , ,1 Hotel o.ä. Betr., Kat. 5/4-Stern , , ,3 Hotel o.ä. Betr., Kat. 3-Stern , , ,2 Hotel o.ä. Betr., Kat. 2/1-Stern , , ,4 sonstige gewerbliche Betriebe , , ,7 Campingplatz , , ,8 Privatquartier , , ,5 Ferienwohnung/-haus (privat) , , ,2 Anzahl der Gästebetten pro Beherbergungsbetrieb in der Sommersaison 2015 Hotel o.ä. Betr., Kat. 5/4-Stern Hotel o.ä. Betr., Kat. 3-Stern Hotel o.ä. Betr., Kat. 2/1-Stern sonst. gewerbl. Betriebe Privatquartier Ferienwohnung/-haus (privat) insgesamt Gästebetten i.d. Sommersaison auf Einwohner u. durchschnittl. Bettenauslastung 2015 Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik, Bevölkerung: Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG am Betten auf Einwohner Durchschnittl. Bettenauslastung (exkl. Campingplatz) 138,8 369,3 123,2 32,4 30,9 33,2

54 G Beherbergungsbetriebe und Gästebetten in der Wintersaison Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik. Sommersaison 2014/ /14 Änd. % 2014/ /14 Änd. % 2014/ /14 Änd. % Beherbergungsbetriebe , , ,4 Hotel o.ä. Betr., Kat. 5/4-Stern , ,6 Hotel o.ä. Betr., Kat. 3-Stern , , ,9 Hotel o.ä. Betr., Kat. 2/1-Stern , , ,0 sonstige gewerbliche Betriebe , , ,0 Campingplatz , ,8 Privatquartier , ,1 Ferienwohnung/-haus (privat) , , ,1 Gästebetten (ohne Camping) , , ,4 Hotel o.ä. Betr., Kat. 5/4-Stern , , ,3 Hotel o.ä. Betr., Kat. 3-Stern , , ,2 Hotel o.ä. Betr., Kat. 2/1-Stern , , ,0 sonstige gewerbliche Betriebe , , ,4 Campingplatz , , ,6 Privatquartier , , ,4 Ferienwohnung/-haus (privat) , , ,7 Anzahl der Gästebetten pro Beherbergungsbetrieb in der Wintersaison 2014/2015 Hotel o.ä. Betr., Kat. 5/4-Stern Hotel o.ä. Betr., Kat. 3-Stern Hotel o.ä. Betr., Kat. 2/1-Stern sonst. gewerbl. Betriebe Privatquartier Ferienwohnung/-haus (privat) insgesamt Gästebetten i.d. Wintersaison auf Einw. u. durchschnittl. Bettenauslastung 2014/2015 Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik, Bevölkerung: Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG am Betten auf Einwohner Durchschnittl. Bettenauslastung (exkl. Campingplatz) 137,3 385,7 119,8 24,9 38,0 35,1

55 G Übernachtungen Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik. Jahr absolut 2006=100 absolut 2006=100 absolut 2006= Übernachtungen im Jahresverlauf 2015 (Jahresdurchschnitt = 100) Jänner Feber März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember 8.6 Übernachtungen im Jahresverlauf 2015 Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik. Monat 2015 Jahresd.= Jahresd.= Jahresd.=100 Jänner Feber März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jahresdurchschnitt

56 G Übernachtungen nach Unterkunftsart und Herkunft der Gäste 2015 Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik. Unterkunftsart 2015 in % 2015 in % 2015 in % Übernachtungen insgesamt , , ,0 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 5/4-Stern , , ,3 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 3-Stern , , ,4 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 2/1-Stern , , ,9 sonstige gewerbliche Betriebe , , ,3 Campingplatz , , ,0 Privatquartier , , ,3 Ferienwohnung/-haus (privat) , , ,8 Übernachtungen von Inländern , , ,9 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 5/4-Stern , , ,1 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 3-Stern , , ,5 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 2/1-Stern , , ,0 sonstige gewerbliche Betriebe , , ,9 Campingplatz 779 0, , ,9 Privatquartier , , ,2 Ferienwohnung/-haus (privat) , , ,3 Übernachtungen von Ausländern , , ,1 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 5/4-Stern , , ,1 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 3-Stern , , ,8 Hotel o.ä. Betrieb, Kat. 2/1-Stern , , ,9 sonstige gewerbliche Betriebe , , ,4 Campingplatz , , ,1 Privatquartier , , ,1 Ferienwohnung/-haus (privat) , , ,6 100,0 Übernachtungen 2015 nach Herkunft der Gäste in Prozent 80,0 60,0 40,0 20,0 0,0 Inländer Ausländer Politischer Bezirk Bundesland Österreich 8.8 Durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Tagen Q: Statistik Austria, Tourismusstatistik. Jahr Pol. Bez. Bundesl. Österreich ,2 4,3 4, ,4 4,3 3, ,5 4,3 3, ,5 4,3 3, ,3 4,2 3, ,2 4,1 3, ,0 4,0 3, ,8 4,0 3, ,7 3,9 3, ,8 3,8 3,4 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0, Pol. Bez. Bundesl. Österreich

57 G Einnahmen und Ausgaben des ordentlichen Haushalts der Gemeinden (in ) Q: Statistik Austria, Gebarungsstatistik. Jahr absolut 2006 = 100 absolut 2006 = 100 absolut 2006 = 100 Einnahmen Ausgaben Einnahmen des ordentlichen Haushalts (2006 = 100) Ausgaben des ordentlichen Haushalts (2006 = 100)

58 G Einnahmen und Ausgaben des außerordentlichen Haushalts der Gemeinden (in ) Q: Statistik Austria, Gebarungsstatistik. Jahr absolut 2006 = 100 absolut 2006 = 100 absolut 2006 = 100 Einnahmen Ausgaben Einnahmen bzw. Ausgaben der Gemeinden pro Kopf (in ) im Jahr Einnahmen Ausgaben Politischer Bezirk Bundesland Österreich 9.3 Einnahmen bzw. Ausgaben der Gemeinden pro Kopf (in ) Q: Statistik Austria, Bevölkerung: Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG am 1.1., Gebarungsstatistik. Pro Kopf (in ) Einnahmen Ausgaben

59 G Abgaben, Ertragsanteile der Gemeinden (in ) Q: Statistik Austria, Gebarungsstatistik. Steuereinnahmen Änd. % Änd. % Änd. % Insgesamt , , ,5 darunter... Ertragsanteile , , ,4 Kommunalsteuer , , ,0 Interessentenbeiträge , , ,3 Grundsteuer , , ,4 Fremdenverkehrsabgabe , , ,7 Sonstige Abgaben , , ,4 100% Anteile der Steuereinnahmen der Gemeinden 2015 (in %) 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Ertragsanteile Kommunalsteuer Interessentenbeiträge Grundsteuer Fremdenverkehrsabgaben Sonstige Abgaben 9.5 Abgaben, Ertragsanteile der Gemeinden pro Kopf (in ) Q: Statistik Austria, Bevölkerung: Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG am 1.1., Gebarungsstatistik. Gemeindesteuer Änd. % Änd. % Änd. % Pro Kopf (in ) , , ,5

60 G Finanzschulden und Schuldendienst der Gemeinden am Jahresende Q: Statistik Austria, Bevölkerung: Statistik der Standesfälle, Datenbank POPREG am 1.1., Gebarungsstatistik. Schuldendienst Änd. % Änd. % Änd. % In Finanzschulden , , ,2 Schuldentilgung , , ,2 Schuldzinsen , , ,9 Pro Kopf (in ) Finanzschulden , , ,2 350 Investitionen der Gemeinden (2006 = 100) Investitionen der Gemeinden (in ) Q: Statistik Austria, Gebarungsstatistik. Jahr absolut 2006=100 absolut 2006=100 absolut 2006=

61 Ein Blick auf den Politischen Bezirk Hallein G Nationalratswahlen 2008 und 2013 Q: BMI, Gebietsstand: Änd. % Änd. % Änd. % Wahlberechtigte , , ,8 Abgegebene Stimmen , , ,2 davon ungültig , , ,6 davon gültig , , ,0 SPÖ , , ,0 ÖVP , , ,3 FPÖ , , ,3 GRÜNE , , ,3 FRANK NEOS Sonstige Parteien , , ,1 Anteil der Parteien an den gültigen Stimmen 2013 in Prozent Politischer Bezirk Bundesland Österreich 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE FRANK NEOS Sonstige Parteien 10.2 Wahlbeteiligung und Anteil der Parteien an den gültigen Stimmen in Prozent Q: BMI, Gebietsstand: Änd Änd Änd. Wahlbeteiligung 77,8 81,6-3,9 74,5 78,6-4,1 74,9 78,8-3,9 SPÖ 24,4 24,4 0,0 23,0 23,8-0,8 26,8 29,3-2,4 ÖVP 28,0 29,0-1,0 26,7 29,1-2,4 24,0 26,0-2,0 FPÖ 19,1 17,0 2,2 21,2 17,7 3,6 20,5 17,5 3,0 GRÜNE 15,2 11,2 3,9 14,8 11,8 3,0 12,4 10,4 2,0 FRANK 4,8-4,8 5,2 -. 5,7 -. NEOS 4,0-4,0 4,6 -. 5,0 -. Sonstige Parteien 4,4 18,4-14,0 4,5 17,7-13,2 5,6 16,8-11,2

62 S01 S.1.1 Unselbständig Beschäftigte 2016 nach Geschlecht und Wirtschaftsbereichen Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Geschlecht, Wirtschaftsbereich Insgesamt Männer Frauen Politischer Bezirk Bundesland Jänner Juli Jahresd. Jänner Juli Jahresd Wirtschaftsbereiche Land-, Forstwirtschaft, Fischerei Bergbau, Energie-, Wasserversorgung Herstellung von Waren Bauwesen Handel Verkehr und Lagerei Beherbergung und Gastronomie Unternehmensnahe Dienste Öffentliche, soziale, sonst. Dienste Entwicklung der Anzahl der unselbständig Beschäftigten, 2011 = Politischer Bezirk Bundesland S.1.2 Unselbständig Beschäftigte (Durchschnitt Jänner, Juli) Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Jahr Politischer Bezirk Bundesland absolut 2011=100 absolut 2011= , , , , , , , , , , , ,3

63 S02 S.2.1 Arbeitslose 2015 (Jahresdurchschnitt) Q: Arbeitsmarktservice Salzburg / Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Geschlecht, Alter, Beruf Politischer Bezirk Bundesland absolut in % absolut in % Insgesamt Männer , ,2 Frauen , ,8 Altersgruppen 15 bis 19 Jahre 44 2, ,7 20 bis 24 Jahre , ,3 25 bis 49 Jahre , ,7 50 Jahre und älter , ,3 zuletzt ausgeübter Beruf Industrie- und Gewerbeberufe , ,5 darunter Bauberufe 134 8, ,5 Handels- und Verkehrsberufe , ,4 Dienstleistungsberufe , ,6 darunter Fremdenverkehrsberufe , ,6 Sonstige Berufe , ,5 Entwicklung der Anzahl der Arbeitslosen, 2010 = Politischer Bezirk Bundesland S.2.2 Arbeitslose Q: Arbeitsmarktservice Salzburg / Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Jahr Politischer Bezirk Bundesland absolut 2010=100 absolut 2010= , , , , , , , , , , , ,6

64 S03 S.3.1 Bewohner von Senioren-/Pflegeheimen 2015 nach Geschlecht, Alter, Pflegegeldstufe Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung Soziales / Landesstatistik Stichtag Politischer Bezirk Bundesland absolut in % absolut in % Bewohner insgesamt unter 60 Jahre 9 1, ,3 von 60 bis unter 85 Jahre , ,4 85 Jahre und älter , ,3 Männer , ,6 unter 60 Jahre 5 3,6 75 5,8 von 60 bis unter 85 Jahre 85 61, ,6 85 Jahre und älter 49 35, ,5 Frauen , ,4 unter 60 Jahre 4 1,1 37 1,0 von 60 bis unter 85 Jahre , ,6 85 Jahre und älter , ,4 Pflegegeldstufen kein Pflegegeldbezieher 8 1,5 62 1,3 Pflegegeldstufe , ,6 Pflegegeldstufe , ,4 Pflegegeldstufe , ,8 Pflegegeldstufe , ,1 Pflegegeldstufe , ,9 Pflegegeldstufe , ,6 Pflegegeldstufe , ,3 60% 50% 40% 30% 20% 10% Bewohner von Senioren-/Pflegeheimen 2015 nach Alter in Prozent 0% unter 60 Jahre 60 bis unter 85 Jahre 85 Jahre und älter Politischer Bezirk Bundesland S.3.2 Senioren-/Pflegeheime; Kennzahlen 2015 Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung Soziales / Landesstatistik Stichtag Politischer Bezirk Bundesland Betten bzw. Plätze Bettenauslastung am Stichtag , ,2

65 S04 S.4.1 Landtagswahlen 2013 und 2009 Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Politischer Bezirk Bundesland Änd. % Änd. % Wahlberechtigte , ,0 abgegebene Stimmen , ,6 ungültige Stimmen , ,8 gültige Stimmen , ,8 SPÖ , ,1 ÖVP , ,2 FPÖ , ,2 GRÜNE , ,0 PIRAT KPÖ TEAM BZÖ Anteil der Parteien an den gültigen Stimmen 2013 in Prozent Politischer Bezirk Bundesland 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% SPÖ ÖVP FPÖ GRÜNE PIRAT KPÖ TEAM S.4.2 Wahlbeteiligung und Anteil der Parteien an den gültigen Stimmen in Prozent Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Politischer Bezirk Bundesland Änderung Änderung Wahlbeteiligung 74,8 78,8-4,0 71,0 74,4-3,4 Anteil ungültiger Stimmen 4,4 1,7 2,7 3,7 1,4 2,3 SPÖ 24,2 41,2-17,0 23,8 39,4-15,6 ÖVP 31,2 37,0-5,8 29,0 36,5-7,5 FPÖ 15,2 11,4 3,9 17,0 13,0 4,0 GRÜNE 21,7 6,7 15,0 20,2 7,4 12,8 PIRAT ,3-1,3 KPÖ ,3-0,3 TEAM 7,6-7,6 8,3-8,3 BZÖ - 3,7-3,7-3,7-3,7

66 S05 S.5.1 Gemeindevertretungswahl 2014 und Differenz zur Vorwahl Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Politischer Bezirk Bundesland absolut in % Änderung absolut in % Änderung Wahlberechtigte Männer ,3 0, ,8 0,2 Frauen ,7-0, ,2-0,2 abgegebene Stimmen ,8-8, ,8-7,3 ungültige Stimmen ,2 0, ,6 0,3 gültige Stimmen ÖVP ,3-1, ,8-1,9 SPÖ ,0-3, ,5-3,4 GRÜNE ,6 2, ,9 1,0 FPÖ ,3-0, ,2 1,4 TEAM ,2 0,2 NEOS 944 3,2 3, ,9 2,9 Sonstige 186 0,6-1, ,5-0,2 Anteil der Parteien an den gültigen Stimmen 2014 in Prozent Politischer Bezirk Bundesland 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% ÖVP SPÖ GRÜNE FPÖ TEAM NEOS Sonstige S.5.2 Mandate der Gemeindevertretungswahl 2014 und Differenz zur Vorwahl Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistik Mandate Politischer Bezirk Bundesland absolut Änderung absolut Änderung Insgesamt ÖVP SPÖ GRÜNE FPÖ TEAM NEOS Sonstige

67 S06 S.6.1 Bürgermeisterwahl 2014 und Differenz zur Vorwahl Q: Amt der Salzburger Landesregierung, Landesstatistischer Dienst 1. Wahlgang Politischer Bezirk Bundesland absolut in % Änderung absolut in % Änderung Wahlberechtigte Männer ,3 0, ,8 0,2 Frauen ,7-0, ,2-0,2 abgegebene Stimmen ,8-8, ,8-7,3 ungültige Stimmen ,8 1, ,3 0,8 gültige Stimmen ,2-1, ,7-0,8 Politischer Bezirk Parteien KandidatInnen 2014 KandidatInnen 2009 absolut in % absolut in % Änderung ÖVP , ,4-0,6 SPÖ , ,2-2,3 GRÜNE , ,7 1,1 FPÖ , ,6 0,4 Sonstige , ,1 1,5 2. Wahlgang Politischer Bezirk absolut in % abgegebene Stimmen - - ungültige Stimmen - - gültige Stimmen - - davon an % 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Anteil (1. Wg.) der gültigen Stimmen in Prozent ÖVP SPÖ GRÜNE FPÖ Sonstige KandidatInnen 2014 KandidatInnen 2009 S.6.2 Nachwahlen zu den Bürgermeisterwahlen Wahlgang Politischer Bezirk absolut in % Änderung Parteien absolut in % Wahlberechtigte Männer Frauen - -. abgegebene Stimmen - -. ungültige Stimmen - -. gültige Stimmen Wahlgang Politischer Bezirk abs. in % am abgegebene Stimmen ungültige Stimmen - - gültige Stimmen - - davon an Nachwahlen in Lend

Strukturdaten Stadt Salzburg 2016

Strukturdaten Stadt Salzburg 2016 Landesstatistik Strukturdaten Stadt Salzburg 2016 Daten für den Politischen Bezirk Salzburg (Stadt) Impressum Medieninhaber: Herausgeber: Land Salzburg Landesamtsdirektion, Referat 0/03 Landesstatistik

Mehr

Strukturdaten Flachgau 2016

Strukturdaten Flachgau 2016 Landesstatistik Strukturdaten Flachgau 2016 Daten für den Politischen Bezirk Salzburg-Umgebung Impressum Medieninhaber: Herausgeber: Land Salzburg Landesamtsdirektion, Referat 0/03 Landesstatistik vertreten

Mehr

Strukturdaten Tennengau 2014

Strukturdaten Tennengau 2014 L A N D E S S TA T I S T I K Strukturdaten Tennengau 2014 Daten für den Politischen Bezirk Hallein Strukturdaten Tennengau 2014 Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion

Mehr

Strukturdaten Land Salzburg 2016

Strukturdaten Land Salzburg 2016 Landesstatistik Strukturdaten 2016 Daten aus allen Bereichen der amtlichen Statistik Impressum Medieninhaber: Herausgeber: Landesamtsdirektion, Referat 0/03 Landesstatistik vertreten durch Dr. Gernot Filipp,

Mehr

Strukturdaten Lungau 2016

Strukturdaten Lungau 2016 Landesstatistik Strukturdaten Lungau 2016 Daten für den Politischen Bezirk Tamsweg Impressum Medieninhaber: Herausgeber: Land Salzburg Landesamtsdirektion, Referat 0/03 Landesstatistik vertreten durch

Mehr

Strukturdaten Pongau 2016

Strukturdaten Pongau 2016 Landesstatistik Strukturdaten Pongau 2016 Daten für den Politischen Bezirk St. Johann im Pongau Impressum Medieninhaber: Herausgeber: Land Salzburg Landesamtsdirektion, Referat 0/03 Landesstatistik vertreten

Mehr

Strukturdaten Pinzgau 2016

Strukturdaten Pinzgau 2016 Landesstatistik Strukturdaten Pinzgau 2016 Daten für den Politischen Bezirk Zell am See Impressum Medieninhaber: Herausgeber: Land Salzburg Landesamtsdirektion, Referat 0/03 Landesstatistik vertreten durch

Mehr

Strukturdaten Pongau 2014

Strukturdaten Pongau 2014 L A N D E S S TA T I S T I K Strukturdaten Pongau 2014 Daten für den Politischen Bezirk St. Johann im Pongau Strukturdaten Pongau 2014 Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG

Mehr

Strukturdaten Stadt Salzburg 2009

Strukturdaten Stadt Salzburg 2009 Strukturdaten Stadt Salzburg 2009 Politischer Bezirk Salzburg (Stadt) Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistischer Dienst Leiter:

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.394 83 736.856 66 im Jahr 1900 1.439 86 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.385 55 736.856 66 im Jahr 1900 1.604 64 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 4.718 46 736.856 66 im Jahr 1900 7.659 74 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 11.704 31 736.856 66 im Jahr 1900 17.308 45 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.046 15 736.856 66 im Jahr 1900 2.333 34 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.662 72 736.856 66 im Jahr 1900 1.886 82 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.727 39 736.856 66 im Jahr 1900 2.219 51 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 3.961 64 736.856 66 im Jahr 1900 4.523 73 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.868 76 736.856 66 im Jahr 1900 1.987 81 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 611 39 736.856 66 im Jahr 1900 545 35 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.794 32 736.856 66 im Jahr 1900 3.562 40 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 63.828 64 736.856 66 im Jahr 1900 67.834 68 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.210 70 736.856 66 im Jahr 1900 1.239 72 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 6.827 51 736.856 66 im Jahr 1900 9.655 72 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 3.124 64 736.856 66 im Jahr 1900 3.322 69 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 6.128 87 736.856 66 im Jahr 1900 6.484 92 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.805 107 736.856 66 im Jahr 1900 2.795 107 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.280 26 736.856 66 im Jahr 1900 2.720 31 810.854

Mehr

Strukturdaten Tennengau 2011

Strukturdaten Tennengau 2011 Strukturdaten Tennengau 2011 Politischer Bezirk Hallein Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistischer Dienst Salzburg, im September

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.539 88 736.856 66 im Jahr 1900 1.585 91 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.325 93 736.856 66 im Jahr 1900 1.253 88 810.854

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 916 95 736.856 66 im Jahr 1900 938 97 810.854

Mehr

Strukturdaten Land Salzburg 2011

Strukturdaten Land Salzburg 2011 Strukturdaten 2011 Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistischer Dienst Salzburg, im September 2011 ISBN 978-3-902642-65-3 Herausgeber:

Mehr

Strukturdaten Land Salzburg 2009

Strukturdaten Land Salzburg 2009 Strukturdaten 2009 Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistischer Dienst Leiter: Mag. Josef Raos Salzburg, im Juli 2009 ISBN

Mehr

Strukturdaten Tennengau 2009

Strukturdaten Tennengau 2009 Strukturdaten Tennengau 2009 Politischer Bezirk Hallein Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistischer Dienst Leiter: Mag. Josef

Mehr

Strukturdaten Pinzgau 2009

Strukturdaten Pinzgau 2009 Strukturdaten Pinzgau 2009 Politischer Bezirk Zell am See Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistischer Dienst Leiter: Mag.

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 4.425 43 736.856 66 im Jahr 1900 5.994 58 810.854

Mehr

Strukturdaten Lungau 2009

Strukturdaten Lungau 2009 Strukturdaten Lungau 2009 Politischer Bezirk Tamsweg Mag. Ulrike Höpflinger Helga Vock AMT DER SALZBURGER LANDESREGIERUNG Landesamtsdirektion Referat 0/03: Landesstatistischer Dienst Leiter: Mag. Josef

Mehr

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen

Bevölkerungsstatistik Gemeindeinformationen Index Jahr 1951 = 100% und 1. Bevölkerungsentwicklung Einwohnerzahlen seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.887 73 736.856 66 im Jahr 1900 2.188 84 810.854

Mehr

REGISTERZÄHLUNG 2011

REGISTERZÄHLUNG 2011 REGISTERZÄHLUNG 2011 Volkszählung Arbeitsstättenzählung Gebäude- und Wohnungszählung Wohnbevölkerung 1869 2011 (VZ-Ergebnisse) Gebietsstand 4) Wohnbevölkerung in den Volkszählungsjahren 3) 2) 2011 2001

Mehr

Bevölkerung nach Erwerbsstatus 2016

Bevölkerung nach Erwerbsstatus 2016 Bevölkerung nach Erwerbsstatus 2016 Erwerbstätige nach Stellung im Beruf und wirtschaftlicher Zugehörigkeit (Merkmal) Insgesamt in % Männer Frauen Bevölkerung 99.546 100,0 47.132 52.414 in % 100,0. 47,3

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Tennengau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Tennengau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Tennengau September 2014 Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Tennengau Wirtschaftskammer Salzburg September 2014 Inhalt I. Bezirksübersichten

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 11.704 31 736.856 66 im Jahr 1900 17.308 45 810.854 73 im Jahr 1934 25.956 68 902.965

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.509 59 736.856 66 im Jahr 1900 1.666 65 810.854 73 im Jahr 1934 2.105 83

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 16.593 45 736.856 66 im Jahr 1900 22.272 60 810.854 73 im Jahr 1934 25.351

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 49.635 27 736.856 66 im Jahr 1900 83.356 45 810.854 73 im Jahr 1934 115.338

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 36.047 54 736.856 66 im Jahr 1900 40.930 62 810.854 73 im Jahr 1934 47.032

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.727 39 736.856 66 im Jahr 1900 2.219 51 810.854 73 im Jahr 1934 3.035 69

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 63.828 64 736.856 66 im Jahr 1900 67.834 68 810.854 73 im Jahr 1934 76.407

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.250 33 736.856 66 im Jahr 1900 3.829 56 810.854 73 im Jahr 1934 5.235 77

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 3.124 64 736.856 66 im Jahr 1900 3.322 69 810.854 73 im Jahr 1934 3.914 81

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 11.704 31 736.856 66 im Jahr 1900 17.308 45 810.854 73 im Jahr 1934 25.956

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.277 99 736.856 66 im Jahr 1900 2.366 103 810.854 73 im Jahr 1934 2.280

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.385 55 736.856 66 im Jahr 1900 1.604 64 810.854 73 im Jahr 1934 2.051 82

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.469 82 736.856 66 im Jahr 1900 2.543 84 810.854 73 im Jahr 1934 2.566 85

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.794 32 736.856 66 im Jahr 1900 3.562 40 810.854 73 im Jahr 1934 5.017 57

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 6.857 53 736.856 66 im Jahr 1900 8.451 66 810.854 73 im Jahr 1934 9.838 76

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.775 86 736.856 66 im Jahr 1900 1.814 88 810.854 73 im Jahr 1934 1.928 93

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 6.827 51 736.856 66 im Jahr 1900 9.655 72 810.854 73 im Jahr 1934 10.354

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 4.718 46 736.856 66 im Jahr 1900 7.659 74 810.854 73 im Jahr 1934 8.852 86

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.484 110 736.856 66 im Jahr 1900 1.446 107 810.854 73 im Jahr 1934 1.490

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.667 105 736.856 66 im Jahr 1900 1.703 107 810.854 73 im Jahr 1934 1.800

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 2.181 136 736.856 66 im Jahr 1900 1.850 115 810.854 73 im Jahr 1934 1.612

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 4.313 72 736.856 66 im Jahr 1900 4.971 83 810.854 73 im Jahr 1934 5.325 89

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.164 66 736.856 66 im Jahr 1900 1.328 75 810.854 73 im Jahr 1934 1.669 94

Mehr

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl

Bevölkerungsstand Kennzahlen nach regionaler Auswahl Index 1951 = 100% und Einwohnerentwicklung seit 1869 Personen Index 1951 = 100% Personen Index 1951 = 100% im Jahr 1869 1.624 105 736.856 66 im Jahr 1900 1.508 97 810.854 73 im Jahr 1934 1.600

Mehr

Volkszählungen

Volkszählungen Volkszählungen 1754-2001 Quelle: Statistik Austria Verfasser: Karl Hödl, 28. 1. 2016 Volkszählungen werden in Österreich seit 1754 durchgeführt. Die letzte Volkszählung in der bis dahin üblichen Art wurde

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pongau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pongau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pongau September 2014 Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pongau Wirtschaftskammer Salzburg September 2014 Inhalt Inhalt I. Bezirksübersichten

Mehr

Arbeitsmarktrelevante Rahmenbedingungen in Oberösterreich. Dr. Werner Lenzelbauer

Arbeitsmarktrelevante Rahmenbedingungen in Oberösterreich. Dr. Werner Lenzelbauer Arbeitsmarktrelevante Rahmenbedingungen Dr. Werner Lenzelbauer Land Oberösterreich Direktion Präsidium Abteilung Statistik Datum: 08.05.2018 der in Oberösterreich Altersaufbau der Bevölkerung im Vergleich

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pinzgau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Pinzgau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pinzgau September 2014 Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Pinzgau Wirtschaftskammer Salzburg September 2014 Inhalt I. Bezirksübersichten

Mehr

Pfarrgemeinderatstag. Bevölkerungsstruktur Bevölkerungsentwicklung

Pfarrgemeinderatstag. Bevölkerungsstruktur Bevölkerungsentwicklung Pfarrgemeinderatstag Bevölkerungsstruktur Bevölkerungsentwicklung 1869-2030 14.11.2009 Daten nur für Verwaltungseinheiten verfügbar Historische Daten: durch andere Gebietsstände - keine direkte Vergleichbarkeit

Mehr

FAKTEN ZUR REGION OBERSTEIERMARK OST

FAKTEN ZUR REGION OBERSTEIERMARK OST FAKTEN ZUR REGION OBERSTEIERMARK OST Regionalmanagement Obersteiermark Ost Mag.(FH) Bianca Klapfer Leoben, September 2018 DIE REGION OBERSTEIERMARK OST Allgemeine Informationen zur Region Obersteiermark

Mehr

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen HR Mag. Josef Raos Referat bei der Tagung Der Demografische Wandel im ländlichen Raum Saalfelden, 22., 23. Nov. 2007 Seite 1 Geringeres Wachstum & ältere

Mehr

Rallye durch die Registerzählung --- Musterlösung

Rallye durch die Registerzählung --- Musterlösung Rallye durch die Registerzählung --- Musterlösung Diese Fragen-Rallye ist in 3 Etappen eingeteilt. Im ersten Teilstück sind 20 Fragen mit Hilfe der Plakate zu beantworten. Bei Teil 2 könnt ihr zwischen

Mehr

FAKTEN ZUR REGION STEIRISCHER ZENTRALRAUM

FAKTEN ZUR REGION STEIRISCHER ZENTRALRAUM FAKTEN ZUR REGION STEIRISCHER ZENTRALRAUM Regionalmanagement Steirischer Zentralraum Kerstin Hausegger-Nestelberger, BA MA MA Graz im August 2018. DIE REGION STEIRISCHER ZENTRALRAUM Allgemeine Informationen

Mehr

Statistischer Bericht Statistiska rozprawa III. Quartal Viele Zahlen. Gute Informationen.

Statistischer Bericht Statistiska rozprawa III. Quartal Viele Zahlen. Gute Informationen. Statistischer Bericht Statistiska rozprawa III. Viele Zahlen. Gute Informationen. Statistischer Bericht III. Herausgegeben im November Zeichenerklärung - Ergebnis gleich Null / keine Angabe, da Zahlenwert

Mehr

Statistischer Bericht B VII j/17 Deutscher Bundestag Strukturdaten nach Bundestagswahlkreisen Sachsen. Titel Impressum.

Statistischer Bericht B VII j/17 Deutscher Bundestag Strukturdaten nach Bundestagswahlkreisen Sachsen. Titel Impressum. Inhalt Impressum Inhalt Statistischer Bericht B VII 1-3 - 4j/17 Deutscher Bundestag Strukturdaten nach Bundestagswahlkreisen 217 Sachsen Titel Impressum Inhalt Erläuterungen Tabelle Strukturdaten für den

Mehr

Strukturdaten für den Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Strukturdaten für den Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Inhalt Impressum Inhalt Statistischer Bericht B VII 1-3 - 4j/17 Deutscher Bundestag Strukturdaten nach Bundestagswahlkreisen 217 Wahlkreis 158 - Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Titel Impressum Inhalt

Mehr

Statistischer Bericht B VII j/17 Deutscher Bundestag Strukturdaten nach Bundestagswahlkreisen Wahlkreis Zwickau.

Statistischer Bericht B VII j/17 Deutscher Bundestag Strukturdaten nach Bundestagswahlkreisen Wahlkreis Zwickau. Inhalt Impressum Inhalt Statistischer Bericht B VII 1-3 - 4j/17 Deutscher Bundestag Strukturdaten nach Bundestagswahlkreisen 217 Wahlkreis 165 - Zwickau Titel Impressum Inhalt Erläuterungen Tabelle Strukturdaten

Mehr

Zukunftsforum Workshop 1

Zukunftsforum Workshop 1 Marktgemeinde Eibiswald Zukunftsstrategie Eibiswald Zukunftsforum Workshop 1 11 2017 Marktgemeinde Eibiswald Zukunftsstrategie Protokoll Zukunftsforum 1 GMK 11 2017 Seite 1 Anwesend (1) Hans-Jörg Gassser

Mehr

Factsheet Arbeitsmarkt und Qualifikation Region Tennengau

Factsheet Arbeitsmarkt und Qualifikation Region Tennengau Regionalprofil Factsheet Arbeitsmarkt und Qualifikation Region _Die Entwicklung der unselbständig Beschäftigten in der Region verzeichnete im Zeitraum 2004-2009 ein Plus von 8,1%. Die Region liegt damit

Mehr

Rallye durch die Registerzählung

Rallye durch die Registerzählung Rallye durch die Registerzählung Diese Fragen-Rallye ist in 3 Etappen eingeteilt. Im ersten Teilstück sind 20 Fragen mit Hilfe der Plakate zu beantworten. Bei Teil 2 könnt ihr zwischen dem Rätsel oder

Mehr

Leben in der Steiermark 2016/17

Leben in der Steiermark 2016/17 Leben in der Steiermark 2016/17 Pressekonferenz am Mittwoch, 22.11.2017 Informationen über Bevölkerungsstand und -veränderung, Wanderungen, Geburten, Sterbefälle, Eheschließungen und Ehescheidungen in

Mehr

Registerbasierte Statistiken Einpendlerinnen und Einpendler aus dem Ausland (RS)

Registerbasierte Statistiken Einpendlerinnen und Einpendler aus dem Ausland (RS) Registerbasierte Statistiken Einpendlerinnen und Einpendler aus dem Ausland (RS) Kalenderjahr 2014 Registerzählung 2011 Arbeitsstättenzählung Schnellbericht 10.14 Auskünfte Für schriftliche oder telefonische

Mehr

Schlagwortliste ausgewählter Veröffentlichungen

Schlagwortliste ausgewählter Veröffentlichungen Schlagwortliste ausgewählter Veröffentlichungen Abfall Nummer / Berichtsjahr Beiträge zur Statistik Nr. 91 Bürgerumfrage 2004 91/2004 Beiträge zur Statistik Nr. 86 Bürgerumfrage Herbst 2002 86/2002 Beiträge

Mehr

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN

STANDORTPROFIL 2015: STADT GEHRDEN S t a n d : M ä r z 2 1 5 STANDORTPROFIL 215: STADT GEHRDEN 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 B e v ö l k e r u n g u n d D e m o g r a p h i e................................................................................

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Lungau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Lungau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Lungau Oktober 2012 Salzburgs Bezirke in Zahlen LUNGAU Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Oktober 2012 Herausgeber: Wirtschaftskammer Salzburg,

Mehr

Stadt Voerde (Niederrhein)

Stadt Voerde (Niederrhein) Wohneinheiten 3 Stadt Voerde (Niederrhein) Baufertigstellungen von Wohneinheiten bis 213 142 25 248 2 15 13 153 14 151 1 1 5 9 3 31 1 33 1 2 9 1 3 4 3 8 39 14 58 3 1 84 74 1 33 1 1 45 54 41 15 24 51 52

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A VI 20 j / 16 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Land Berlin 30. Juni 2016 statistik Berlin Brandenburg Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am 30. Juni Veränderung

Mehr

Census Österreich. Ergebnisse zur Bevölkerung. aus der Registerzählung

Census Österreich. Ergebnisse zur Bevölkerung. aus der Registerzählung Census 2011 Österreich Ergebnisse zur Bevölkerung aus der Registerzählung Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Die neue Methode der Registerzählung 14 Datenschutz und Qualitätssicherung 16 1 Festlegung der

Mehr

Demographische Trends in Österreichs

Demographische Trends in Österreichs Dr. Konrad Pesendorfer Generaldirektor Wien 24. Mai 2018 Demographische Trends in Österreichs www.statistik.at Wir bewegen Informationen Überblick Wesentliche demographische Trends Bevölkerungswachstum

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A I 3 j / 15 Bevölkerung in Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsstand Lebenserwartung Impressum Statistischer Bericht A I 3 j / 15 Erscheinungsfolge:

Mehr

Viele Zahlen. Gute Informationen.

Viele Zahlen. Gute Informationen. Statistischer Bericht Statistiska rozprawa II. Viele Zahlen. Gute Informationen. Statistischer Bericht II. Zeichenerklärung - Ergebnis gleich Null / keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug. entsprechende

Mehr

Zensus 2011: Endgültige Zahlen vorgestellt

Zensus 2011: Endgültige Zahlen vorgestellt Nachrichten 295 Zensus 2011: Endgültige Zahlen vorgestellt Im Mai 2011 startete bundesweit der Zensus 2011, bei dem in Bayern rund 545 000 Haushalte im Rahmen einer Stichprobe befragt und rund 3,4 Millionen

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Analyse NEET-Jugendliche in Oberösterreich /2013

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Analyse NEET-Jugendliche in Oberösterreich /2013 Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Analyse NEET-Jugendliche in Oberösterreich 2012 1/2013 50/2014 Analyse NEET-Jugendliche in Oberösterreich 2012 Struktur und

Mehr

Wohnungsbedarf Land Salzburg & Teilräume

Wohnungsbedarf Land Salzburg & Teilräume Wohnungsbedarf Land Salzburg & Teilräume 31.3.2016 0/03 Landesstatistik Mag. Dr. Sigrid Panisch Komponenten des Wohnungsbedarfs Bevölkerungsentwicklung Entwicklung der Anzahl der Haushalte Strukturentwicklung

Mehr

Viele Zahlen. Gute Informationen.

Viele Zahlen. Gute Informationen. Statistischer Bericht Statistiska rozprawa III. Viele Zahlen. Gute Informationen. Statistischer Bericht III. Zeichenerklärung - Ergebnis gleich Null / keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug. entsprechende

Mehr

Beschäftigtenentwicklung in OÖ (am Arbeitsort) 2014 Vergleich mit 2013

Beschäftigtenentwicklung in OÖ (am Arbeitsort) 2014 Vergleich mit 2013 Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Beschäftigtenentwicklung in OÖ (am Arbeitsort) 2014 Vergleich mit 2013 3/2017 Beschäftigtenentwicklung in OÖ (am Arbeitsort)

Mehr

Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014

Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014 Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014 Starke Zuwanderung aus den EU-Staaten nach Vorarlberg. 2.386 mehr EU-Bürger leben derzeit in Vorarlberg als noch vor einem Jahr; Geburtenüberschuss stärker

Mehr

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Flachgau

SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN. Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung. Flachgau SALZBURGS BEZIRKE IN ZAHLEN Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Flachgau September 2014 Daten zu Wirtschaft und Bevölkerung Flachgau Wirtschaftskammer Salzburg September 2014 Inhalt I. Bezirksübersichten

Mehr

Linzer Bevölkerungsentwicklung

Linzer Bevölkerungsentwicklung Linzer Bevölkerungsentwicklung 2002-2012 Der vollständige Text der Pressekonferenz von Bürgermeister Franz Dobusch zum Thema Linzer Bevölkerungsentwicklung 2002 2012 ist unter www.linz.at/presse abrufbar.

Mehr