Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg. November Eberswalde. Neuruppin. Frankfurt (Oder) Potsdam

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Monatsbericht. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg. November Eberswalde. Neuruppin. Frankfurt (Oder) Potsdam"

Transkript

1 Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin-Brandenburg Eberswalde Neuruppin Potsdam Frankfurt (Oder) Cottbus Monatsbericht

2 Sendesperrfrist: , Uhr Pressemitteilung Nr. 42/2012 vom Leichter saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit im November Arbeitskräftenachfrage weiterhin stabil Land Brandenburg Im waren im Land Brandenburg insgesamt Arbeitslose gemeldet, 414 mehr als im Vormonat, aber weniger als vor einem Jahr. Die saisonbereinigte Zahl der Arbeitslosen lag im bei Das waren genauso viele wie im Vormonat und weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag im Berichtsmonat mit 9,3 Prozent genauso hoch wie im Vormonat und um 0,5 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Bei den jüngeren Arbeitslosen von 15 bis unter 25 Jahren sank die Zahl im Vergleich zum Vormonat um 327, im Vergleich zum Vorjahresmonat sank sie um 895 Personen auf Im September 2012 waren Männer und Frauen in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen tätig. Damit lag die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um über dem Vorjahreswert. Die Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) lag im November bei Personen. Das waren 773 mehr als im Oktober und weniger als vor einem Jahr. Dieter Wagon, Chef der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, sagte: Die Arbeitskräftenachfrage ist trotz schwächer werdender Konjunktur weiterhin stabil. Den Agenturen für Arbeit und Jobcentern wurden seit Jahresbeginn fast Stellen gemeldet. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wächst mit gebremster Dyna- Regionaldirektion Berlin-Brandenburg, Pressestelle Berlin Pressesprecher: Olaf Möller Tel: Fax:

3 mik auch weiterhin im Vorjahresvergleich. Ein leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit im November entspricht in Brandenburg der saisonüblichen Entwicklung. Es gilt also weiterhin Chancen für Arbeitslose auf dem 1. Arbeitsmarkt zu nutzen. Seit April dieses Jahres gibt es ein neues Angebot zur Förderung der Arbeitsaufnahme. Mit diesem Instrument können Langzeitarbeitslose unmittelbar in einer Beschäftigung auf dem 1. Arbeitsmarkt gefördert werden. Arbeitgeber erhalten einen Lohnkostenzuschuss von bis zu 75 Prozent. Den Arbeitsagenturen und Jobcentern wurden im November insgesamt neue Arbeitsstellen gemeldet. Das waren 116 mehr als im Vormonat und 813 weniger als vor einem Jahr. Region Berlin-Brandenburg Im wurden in der Region Berlin-Brandenburg Arbeitslose gezählt, weniger als im Vormonat und weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag im Berichtsmonat mit 10,5 Prozent um 0,1 Prozentpunkte unter der des Vormonats und um 0,6 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Bei den jüngeren Arbeitslosen von 15 bis unter 25 Jahren sank die Zahl im Vergleich zum Vormonat um Personen auf Der Zuwachs an sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung in der Region Berlin- Brandenburg innerhalb des letzten Jahres betrug 2,0 Prozent. Im September 2012 waren Männer und Frauen in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen tätig. Damit lag die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um über dem Vorjahreswert

4 Hintergrundinformationen Der Arbeitsmarkt im Land Brandenburg im Im waren im Land Brandenburg bei den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern insgesamt Arbeitslose gemeldet, 414 Personen mehr als im Vormonat und weniger als vor einem Jahr. Darunter gab es Frauen, 253 weniger als im Vormonat und weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote - auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen - betrug 9,3 Prozent. Sie lag damit um 0,5 Prozentpunkte unter der des Vorjahresmonats. Im September 2012 waren Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, Personen mehr als ein Jahr zuvor. Mit dieser Steigerung von 0,6 Prozent liegt die Region 0,8 Prozentpunkte unter dem bundesdeutschen Durchschnitt. Die Zahl der Arbeitslosen von 15 bis unter 25 Jahren ist gegenüber dem Vormonat um 327 bzw. 3,1 Prozent auf gesunken - dies sind 895 Jugendliche weniger als vor einem Jahr (-8,1 Prozent). In dieser Altersgruppe waren junge Frauen von Arbeitslosigkeit betroffen, ein Minus von 309 zum Vormonat und ein Minus von 505 zum Vorjahr. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen von 15 bis unter 20 Jahren betrug Das waren 61 (-4,6 Prozent) weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren 24 Jugendliche von 15 bis unter 20 Jahren (-1,9 Prozent) weniger arbeitslos gemeldet. Den Arbeitsagenturen und Jobcentern wurden im November insgesamt neue Arbeitsstellen gemeldet. Das waren 116 mehr als im Vormonat und 813 weniger als vor einem Jahr. Es gab in diesem Monat im Land Brandenburg Arbeitsstellen im Bestand (darunter für Teilzeitarbeit); das waren 73 weniger als vor einem Jahr Personen nahmen an beruflichen Bildungsmaßnahmen teil. Im November wurden an 559 Unternehmer/-innen Gründungszuschüsse ausgezahlt. Der Arbeitsmarkt in der Region Berlin-Brandenburg im Im waren in der Region Berlin-Brandenburg bei den Agenturen für Arbeit und den Jobcentern insgesamt Arbeitslose gemeldet, Personen weniger als - 3 -

5 im Vormonat und weniger als vor einem Jahr. Darunter gab es Frauen, weniger als im Vormonat und weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote - auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen - betrug 10,5 Prozent. Sie lag damit um 0,6 Prozentpunkte unter der des Vorjahresmonats. Im September 2012 waren Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, Personen mehr als ein Jahr zuvor. Mit dieser Steigerung von 2,0 Prozent liegt die Region 0,6 Prozentpunkte über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Die Zahl der Arbeitslosen von 15 bis unter 25 Jahren ist gegenüber dem Vormonat um bzw. 5,8 Prozent auf gesunken. Das sind Jugendliche weniger als vor einem Jahr (-5,2 Prozent). In dieser Altersgruppe waren junge Frauen von Arbeitslosigkeit betroffen, ein Minus von zum Vormonat und ein Minus von 998 zum Vorjahr. Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen von 15 bis unter 20 Jahren betrug Das waren 492 (-8,6 Prozent) weniger als im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren 76 Jugendliche (1,5 Prozent) mehr arbeitslos gemeldet. Den Arbeitsagenturen und Jobcentern wurden im November insgesamt neue Arbeitsstellen gemeldet. Das waren mehr als im Vormonat und 882 weniger als vor einem Jahr. Es gab in diesem Monat in der Region Berlin-Brandenburg Arbeitsstellen im Bestand (darunter für Teilzeitarbeit); das waren mehr als vor einem Jahr Personen nahmen an beruflichen Bildungsmaßnahmen teil. Im November wurden an Unternehmer/-innen Gründungszuschüsse ausgezahlt

6 Der Arbeitsmarkt im Der Arbeitsmarkt in Brandenburg und der Region Berlin- Brandenburg: Statistischer Anhang

7 Der Arbeitsmarkt im Oktober 2012 Eckwerte des Arbeitsmarktes Land Brandenburg Merkmale Nov 2012 Okt 2012 Sep 2012 Vormonat Veränderung gegenüber Vorjahresmonat 1) Nov 2011 Okt 2011 Sep 2011 absolut in % absolut in % in % in % Bestand an Arbeitsuchenden Insgesamt , ,3-4,9-5,9 Bestand an Arbeitslosen Insgesamt , ,1-4,6-5,4 53,6% Männer , ,4-3,1-4,5 46,4% Frauen , ,0-6,2-6,4 8,1% 15 bis unter 25 Jahre , ,1-8,4-10,7 1,0% dar. 15 bis unter 20 Jahre , ,9-3,1-2,8 38,4% 50 Jahre und älter , ,0-1,3-2,5 22,9% dar. 55 Jahre und älter , ,3 1,1-0,3 41,3% Langzeitarbeitslose 4) x x x x x 4,5 5,1% Schwerbehinderte , ,7-10,2-10,7 3,2% Ausländer ,4 39 1,0 3,0 3,2 Zugang an Arbeitslosen 3) Insgesamt , ,6 3,8-5,9 dar. aus Erwerbstätigkeit x x x x x x aus Ausbildung/sonst. Maßnahme x x x x x x seit Jahresbeginn x x ,6-9,4-10,6 Abgang an Arbeitslosen 3) Insgesamt , ,7-1,2-6,2 dar. in Erwerbstätigkeit x x x x x x in Ausbildung/sonst. Maßnahme x x x x x x seit Jahresbeginn x x ,1-8,7-9,4 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 9,3 9,3 9,4 x x x 9,8 9,8 9,9 dar. Männer 9,5 9,4 9,5 x x x 9,8 9,8 10,0 Frauen 9,1 9,2 9,3 x x x 9,7 9,7 9,9 15 bis unter 25 Jahre 8,6 8,9 9,8 x x x 8,6 8,9 10,0 15 bis unter 20 Jahre 6,0 6,2 7,1 x x x 5,0 5,3 6,1 50 bis unter 65 Jahre 10,9 10,8 10,7 x x x 11,7 11,6 11,6 55 bis unter 65 Jahre 11,9 11,8 11,6 x x x 12,8 12,7 12,7 Ausländer 17,4 17,6 17,9 x x x 18,9 18,8 19,0 abhängige zivile Erwerbspersonen 10,4 10,4 10,5 x x x 10,9 10,9 11,0 Unterbeschäftigung Arbeitslosigkeit im weiteren Sinne , ,4-2,7-3,9 Unterbeschäftigung im engeren Sinne , ,4-3,6-4,7 Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) , ,3-5,3-6,2 Unterbeschäftigungsquote 12,1 12,0 12,1 x x x 12,9 12,8 13,0 Leistungsempfänger 2) Arbeitslosengeld , ,6 6,1 7,4 erwerbsfähige Leistungsberechtigte , ,6-3,9-4,2 nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte , ,4-1,0-0,9 Bedarfsgemeinschaften , ,3-2,5-2,8 Gemeldete Arbeitsstellen Zugang , ,7-13,3-10,7 Zugang seit Jahresbeginn x x ,0-6,0-5,2 Bestand , ,7 0,1 6,9 1) Bei Quoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. Statistik der Bundesagentur für Arbeit 2) Vorläufige, hochgerechnete Werte am aktuellen Rand (beim Arbeitslosengeld für die letzten zwei Monate, bei den SGB II-Daten für die letzten drei Monate). 3) Zu- und Abgänge (teilweise) geschätzt. Schätzwerte werden der Kategorie Sonstiges/keine Angabe zugewiesen; Vergleiche der Strukturen sind nicht sinnvoll. 4) Arbeitslosenbestände teilweise geschätzt. Schätzwerte werden der Rubrik ohne Angabe zugewiesen; Vergleiche mit anderen Monaten sind nicht sinnvoll.

8 Der Arbeitsmarkt im Oktober 2012 Eckwerte des Arbeitsmarktes Regionaldirektion Berlin-Brandenburg Merkmale Nov 2012 Okt 2012 Sep 2012 Vormonat Veränderung gegenüber Vorjahresmonat 1) Nov 2011 Okt 2011 Sep 2011 absolut in % absolut in % in % in % Bestand an Arbeitsuchenden Insgesamt , ,0-3,5-4,0 Bestand an Arbeitslosen Insgesamt , ,4-4,7-5,6 55,1% Männer , ,0-4,2-5,4 44,9% Frauen , ,8-5,3-5,8 9,0% 15 bis unter 25 Jahre , ,2-4,7-6,1 1,6% dar. 15 bis unter 20 Jahre ,6 76 1,5 3,9 2,7 30,7% 50 Jahre und älter , ,8-0,6-1,7 17,6% dar. 55 Jahre und älter , ,8 1,7 0,5 37,2% Langzeitarbeitslose 4) x x x x x -1,7 5,1% Schwerbehinderte , ,2-5,6-5,7 15,0% Ausländer , ,9-2,9-3,5 Zugang an Arbeitslosen 3) Insgesamt , ,1 6,8-3,8 dar. aus Erwerbstätigkeit x x x x x x aus Ausbildung/sonst. Maßnahme x x x x x x seit Jahresbeginn x x ,2-3,4-4,4 Abgang an Arbeitslosen 3) Insgesamt , ,1 1,6-7,5 dar. in Erwerbstätigkeit x x x x x x in Ausbildung/sonst. Maßnahme x x x x x x seit Jahresbeginn x x ,6-2,6-3,1 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen 10,5 10,6 10,8 x x x 11,1 11,3 11,5 dar. Männer 11,0 11,1 11,2 x x x 11,6 11,7 12,0 Frauen 10,0 10,1 10,2 x x x 10,6 10,8 11,0 15 bis unter 25 Jahre 10,5 11,2 12,0 x x x 10,7 11,3 12,3 15 bis unter 20 Jahre 11,0 12,0 12,9 x x x 9,6 10,2 11,1 50 bis unter 65 Jahre 11,3 11,2 11,2 x x x 11,9 11,9 12,0 55 bis unter 65 Jahre 11,6 11,6 11,5 x x x 12,2 12,2 12,2 Ausländer 21,3 21,5 21,7 x x x 23,2 23,5 23,9 abhängige zivile Erwerbspersonen 12,1 12,2 12,4 x x x 12,7 12,9 13,2 Unterbeschäftigung Arbeitslosigkeit im weiteren Sinne , ,9-3,1-4,1 Unterbeschäftigung im engeren Sinne , ,5-3,8-4,5 Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) , ,6-5,6-6,1 Unterbeschäftigungsquote 14,2 14,2 14,4 x x x 15,4 15,5 15,7 Leistungsempfänger 2) Arbeitslosengeld , ,2 5,7 7,3 erwerbsfähige Leistungsberechtigte , ,7-3,0-3,3 nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte , ,5-1,0-1,0 Bedarfsgemeinschaften , ,2-2,5-2,8 Gemeldete Arbeitsstellen Zugang , ,3 1,4-5,0 Zugang seit Jahresbeginn x x ,6 7,2 7,8 Bestand , ,9 8,3 11,9 1) Bei Quoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. Statistik der Bundesagentur für Arbeit 2) Vorläufige, hochgerechnete Werte am aktuellen Rand (beim Arbeitslosengeld für die letzten zwei Monate, bei den SGB II-Daten für die letzten drei Monate). 3) Zu- und Abgänge (teilweise) geschätzt. Schätzwerte werden der Kategorie Sonstiges/keine Angabe zugewiesen; Vergleiche der Strukturen sind nicht sinnvoll. 4) Arbeitslosenbestände teilweise geschätzt. Schätzwerte werden der Rubrik ohne Angabe zugewiesen; Vergleiche mit anderen Monaten sind nicht sinnvoll.

9 Der Arbeitsmarkt im Ergänzende Daten zum Arbeitsmarkt Regionaldirektion Berlin-Brandenburg und Land Brandenburg Veränderung gegenüber Merkmale Nov 2012 Okt 2012 Sep 2012 Vormonat Vorjahresmonat 1) Nov 2011 Okt 2011 Sep 2011 absolut in % absolut in % in % in % Bestand an Arbeitslosen RD Berlin-Brandenburg , ,4-4,7-5,6 Land Brandenburg , ,1-4,6-5,4 Brandenburg an der Havel, Stadt , ,4 1,8-1,2 Cottbus, Stadt , ,0-5,3-5,1 Frankfurt (Oder), Stadt ,5 93 2,2 3,9 4,8 Potsdam, Stadt , ,8-2,5-4,0 Barnim , ,8-4,2-4,3 Dahme-Spreewald , ,5-6,2-5,7 Elbe-Elster , ,4-5,3-6,1 Havelland , ,3 8,2 4,3 Märkisch-Oderland , ,6-9,4-12,0 Oberhavel , ,7-7,2-7,8 Oberspreewald-Lausitz , ,6-8,1-8,9 Oder-Spree , ,6-7,5-6,7 Ostprignitz-Ruppin , ,1-5,5-6,1 Potsdam-Mittelmark , ,0 4,1 3,2 Prignitz , ,3-15,9-13,1 Spree-Neiße , ,9-4,7-5,7 Teltow-Fläming ,5 42 0,7 0,4-3,3 Uckermark , ,3-8,4-8,7 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen RD Berlin-Brandenburg 10,5 10,6 10,8 x x x 11,1 11,3 11,5 Land Brandenburg 9,3 9,3 9,4 x x x 9,8 9,8 9,9 Brandenburg an der Havel, Stadt 13,1 13,1 13,2 x x x 13,2 13,0 13,4 Cottbus, Stadt 11,2 11,2 11,5 x x x 11,7 11,8 12,1 Frankfurt (Oder), Stadt 13,5 13,7 13,8 x x x 13,1 13,1 13,1 Potsdam, Stadt 6,8 7,1 7,2 x x x 7,2 7,4 7,6 Barnim 9,2 9,3 9,3 x x x 9,6 9,8 9,8 Dahme-Spreewald 6,6 6,5 6,5 x x x 6,9 7,0 6,9 Elbe-Elster 11,9 11,9 12,1 x x x 12,5 12,5 12,8 Havelland 8,8 9,0 8,8 x x x 8,2 8,4 8,5 Märkisch-Oderland 8,9 8,7 8,9 x x x 9,6 9,6 10,0 Oberhavel 8,2 8,0 8,0 x x x 8,6 8,7 8,8 Oberspreewald-Lausitz 13,1 12,8 12,7 x x x 14,0 13,7 13,7 Oder-Spree 8,4 8,4 8,5 x x x 8,9 9,0 9,1 Ostprignitz-Ruppin 9,9 9,8 10,1 x x x 10,7 10,3 10,7 Potsdam-Mittelmark 6,5 6,5 6,5 x x x 6,2 6,3 6,4 Prignitz 11,1 11,3 11,6 x x x 13,6 13,4 13,3 Spree-Neiße 9,4 9,2 9,2 x x x 9,6 9,4 9,7 Teltow-Fläming 7,1 7,2 7,2 x x x 7,1 7,2 7,5 Uckermark 15,5 15,2 15,2 x x x 16,5 16,4 16,4 Bestand an gemeldeten sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen RD Berlin-Brandenburg , ,3 9,0 11,9 Land Brandenburg , ,6 1,0 7,9 Brandenburg an der Havel, Stadt , ,5-37,7-3,1 Cottbus, Stadt , ,9-4,7 1,6 Frankfurt (Oder), Stadt , ,6 43,9 59,5 Potsdam, Stadt , ,8 34,9 16,7 Barnim ,4 8 1,4-2,7-2,5 Dahme-Spreewald , ,0-20,5-5,0 Elbe-Elster ,7 29 6,4 18,9 7,6 Havelland , ,3-37,7-25,2 Märkisch-Oderland , ,6 6,9 11,5 Oberhavel , ,7 9,0-4,4 Oberspreewald-Lausitz , ,1-19,4-5,7 Oder-Spree , ,0-0,2-7,5 Ostprignitz-Ruppin , ,1 24,7 29,3 Potsdam-Mittelmark ,8-4 -0,7 2,5 30,1 Prignitz , ,7 4,5 14,6 Spree-Neiße , ,0 37,6 35,4 Teltow-Fläming , ,1 22,2 32,7 Uckermark , ,1 18,9 31,6 1) Bei Quoten werden die Vorjahreswerte ausgewiesen. Statistik der Bundesagentur für Arbeit

10 Der Arbeitsmarkt im Bestand an Arbeitslosen nach politischer Gebietsstruktur und Personengruppen Regionaldirektion Berlin-Brandenburg und Land Brandenburg davon (Sp. 1) darunter (Sp. 1) Region Insgesamt Jugendliche Ältere Männer Frauen Ausländer unter (50 Jahre 25 Jahren und älter) SGB III und SGB II RD Berlin-Brandenburg Land Brandenburg Brandenburg an der Havel, Stadt Cottbus, Stadt Frankfurt (Oder), Stadt Potsdam, Stadt Barnim Dahme-Spreewald Elbe-Elster Havelland Märkisch-Oderland Oberhavel Oberspreewald-Lausitz Oder-Spree Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Prignitz Spree-Neiße Teltow-Fläming Uckermark SGB III RD Berlin-Brandenburg Land Brandenburg Brandenburg an der Havel, Stadt Cottbus, Stadt Frankfurt (Oder), Stadt Potsdam, Stadt Barnim Dahme-Spreewald Elbe-Elster Havelland Märkisch-Oderland Oberhavel Oberspreewald-Lausitz Oder-Spree Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Prignitz Spree-Neiße Teltow-Fläming Uckermark SGB II RD Berlin-Brandenburg Land Brandenburg Brandenburg an der Havel, Stadt Cottbus, Stadt Frankfurt (Oder), Stadt Potsdam, Stadt Barnim Dahme-Spreewald Elbe-Elster Havelland Märkisch-Oderland Oberhavel Oberspreewald-Lausitz Oder-Spree Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Prignitz Spree-Neiße Teltow-Fläming Uckermark Statistik der Bundesagentur für Arbeit

11 Der Arbeitsmarkt im Ausgewählte Merkmale - Ursprungswerte und saisonbereinigte Werte Land Brandenburg Zeitreihe, Datenstand: Berichtsmonate/Stichtage Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort 1) Bestand an Arbeitslosen Unterbeschäftigung Ursprungswerte Saisonbereinigte Werte Insgesamt ohne Kurzarbeit Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August 2) September 3) Oktober November Veränderung zum Vormonat 4) absolut in Prozent 0,4 0, ,7 0,5 Veränderung zum Vorjahr 4) absolut in Prozent 0,6-4,1-4,2-6,3-5,3 Statistik der Bundesagentur für Arbeit 1) Daten der Beschäftigungsstatistik sind für drei Jahre nach dem Stichtag vorläufig und können revidiert werden. 2) Die Zahlen zu Beschäftigten sind auf 6-Monatswerte hochgerechnete/gerundete 3-Monatswerte 3) Die Zahlen zu Beschäftigten sind auf 6-Monatswerte hochgerechnete/gerundete 2-Monatswerte 4) Veränderungen des jeweils aktuellsten vorliegenden Wertes

12 Der Arbeitsmarkt im Zugang in und Abgang aus Arbeitslosigkeit Land Brandenburg Arbeitslosigkeit ist kein fester Block, vielmehr gibt es auf dem Arbeitsmarkt viel Bewegung. Im November meldeten sich Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten Personen ihre Arbeitslosigkeit, weniger als im November Seit Jahresbeginn gab es Zugänge von Arbeitslosen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von Meldungen. Dem gegenüber stehen Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von Abmeldungen. Anteil ausgewählter Zu- und Abgangsstrukturen an allen Zugängen in und Abgängen aus Arbeitslosigkeit Zugang Abgang Erwerbstätigkeit 29,2% 43,2% Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme 21,0% 22,0% Nichterwerbstätigkeit 27,2% 34,6% Sonstiges/keine Angabe 8,6% 14,2% Veränderung Veränderung gegenüber seit Jahresbeginn Vorjahreszeitraum gegenüber Zugangs- und Abgangsstrukturen 1) Nov 2012 Vormonat Vorjahresmonat absolut in % absolut in % absolut in % Zugang an Arbeitslosen insgesamt , , ,6 Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung) x x x x x x dar. Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt x x x x x x Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt x x x x x x Selbständigkeit 407 x x x x x x Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme x x x x x x Nichterwerbstätigkeit x x x x x x dar. Arbeitsunfähigkeit x x x x x x fehlende Verfügbarkeit/Mitwirkung x x x x x x Sonstiges/keine Angabe , , ,6 Abgang an Arbeitslosen insgesamt , , ,1 Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung) x x x x x x dar. Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt x x x x x x Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt 764 x x x x x x Selbständigkeit 362 x x x x x x Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme x x x x x x Nichterwerbstätigkeit x x x x x x dar. Arbeitsunfähigkeit x x x x x x fehlende Verfügbarkeit/Mitwirkung x x x x x x Sonstiges/keine Angabe , , ,8 Statistik der Bundesagentur für Arbeit 1) Zu- und Abgänge wurden im Berichtszeitraum teilweise geschätzt; Fallzahlen der einzelnen Strukturen wurden der Rubrik Sonstiges/keine Angabe zugewiesen.

13 Der Arbeitsmarkt im Zugang in und Abgang aus Arbeitslosigkeit Regionaldirektion Berlin-Brandenburg Arbeitslosigkeit ist kein fester Block, vielmehr gibt es auf dem Arbeitsmarkt viel Bewegung. Im November meldeten sich Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten Personen ihre Arbeitslosigkeit, weniger als im November Seit Jahresbeginn gab es Zugänge von Arbeitslosen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von Meldungen. Dem gegenüber stehen Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von Abmeldungen. Anteil ausgewählter Zu- und Abgangsstrukturen an allen Zugängen in und Abgängen aus Arbeitslosigkeit Zugang Abgang Erwerbstätigkeit 27,7% 36,1% Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme 20,8% 20,3% Nichterwerbstätigkeit 39,0% 42,6% Sonstiges/keine Angabe 4,0% 9,4% Veränderung Veränderung gegenüber seit Jahresbeginn Vorjahreszeitraum gegenüber Zugangs- und Abgangsstrukturen 1) Nov 2012 Vormonat Vorjahresmonat absolut in % absolut in % absolut in % Zugang an Arbeitslosen insgesamt , , ,2 Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung) x x x x x x dar. Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt x x x x x x Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt x x x x x x Selbständigkeit x x x x x x Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme x x x x x x Nichterwerbstätigkeit x x x x x x dar. Arbeitsunfähigkeit x x x x x x fehlende Verfügbarkeit/Mitwirkung x x x x x x Sonstiges/keine Angabe , , ,2 Abgang an Arbeitslosen insgesamt , , ,6 Erwerbstätigkeit (ohne Ausbildung) x x x x x x dar. Beschäftigung am 1. Arbeitsmarkt x x x x x x Beschäftigung am 2. Arbeitsmarkt x x x x x x Selbständigkeit x x x x x x Ausbildung und sonstige Maßnahmeteilnahme x x x x x x Nichterwerbstätigkeit x x x x x x dar. Arbeitsunfähigkeit x x x x x x fehlende Verfügbarkeit/Mitwirkung x x x x x x Sonstiges/keine Angabe , , ,3 Statistik der Bundesagentur für Arbeit 1) Zu- und Abgänge wurden im Berichtszeitraum teilweise geschätzt; Fallzahlen der einzelnen Strukturen wurden der Rubrik Sonstiges/keine Angabe zugewiesen.

14 Der Arbeitsmarkt im Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen Land Brandenburg Mit dem Einsatz arbeitsmarktpolitischer Instrumente konnte für zahlreiche Personen im Land Arbeitslosigkeit beendet oder verhindert werden. Die nachfolgenden Übersichten informieren über alle Kategorien von Maßnahmen, die derzeit am Arbeitsmarkt eingesetzt werden. Bestand an Teilnehmern nach arbeitsmarktpolitischen Maßnahmenkategorien 4) (vorläufig und hochgerechnet) November Aktivierung und berufliche Eingliederung Berufswahl und Berufsausbildung Berufliche Weiterbildung Aufnahme Erwerbstätigkeit Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen Beschäftigung schaffende Maßnahmen Freie Förderung/ Sonstige Förderung Veränderung gegenüber Veränderung seit Maßnahmekategorien Nov 2012 Vormonat Vorjahresmonat der Arbeitsmarktpolitik 1)4) Jahresbeginn 2) gegenüber absolut in % absolut in % absolut in % Zugang Aktivierung und berufliche Eingliederung , , ,7 Berufswahl und Berufsausbildung 3) , , ,3 Berufliche Weiterbildung ,6 85 7, ,9 Aufnahme einer Erwerbstätigkeit , , ,4 bes. Maßnahmen z. Teilhabe behinderter Mensc , , ,6 Beschäftigung schaffende Maßnahmen , , ,2 Freie Förderung / Sonstige Förderung , , ,0 Bestand Aktivierung und berufliche Eingliederung , , ,7 Berufswahl und Berufsausbildung 3) , , ,1 Berufliche Weiterbildung , , ,9 Aufnahme einer Erwerbstätigkeit , , ,7 bes. Maßnahmen z. Teilhabe behinderter Mensc , , ,2 Beschäftigung schaffende Maßnahmen , , ,6 Freie Förderung / Sonstige Förderung , , ,3 Abgang Aktivierung und berufliche Eingliederung , , ,2 Berufswahl und Berufsausbildung 3) , , ,8 Berufliche Weiterbildung , , ,1 Aufnahme einer Erwerbstätigkeit , , ,8 bes. Maßnahmen z. Teilhabe behinderter Mensc ,7 14 9, ,7 Beschäftigung schaffende Maßnahmen , , ,9 Freie Förderung / Sonstige Förderung , , ,8 1) Die letzten drei Monate jeweils vorläufige und hochgerechnete Werte. Aufgrund des Hochrechnungsverfahrens Statistik der Bundesagentur für Arbeit sind rundungsbedingte Abweichungen zu anderen Veröffentlichungen möglich. 2) Zu- und Abgang (Summe) und Bestand (Durchschnitt) jeweils von Januar bis zum aktuellen Berichtsmonat. 3 ) Ohne Ergebnisse zu Teilnahmen an Berufsorientierungsmaßnahmen nach 48 SGB III, da dazu ab April 2012 statistische Daten nicht mehr vorliegen. 4) Einschließlich derzeit nicht hochgerechneter XSozial-Daten der Jobcenter in kommunaler Trägerschaft.

15 Der Arbeitsmarkt im Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen Regionaldirektion Berlin-Brandenburg Mit dem Einsatz arbeitsmarktpolitischer Instrumente konnte für zahlreiche Personen im Bezirk der Regionaldirektion Arbeitslosigkeit beendet oder verhindert werden. Die nachfolgenden Übersichten informieren über alle Kategorien von Maßnahmen, die derzeit am Arbeitsmarkt eingesetzt werden. Bestand an Teilnehmern nach arbeitsmarktpolitischen Maßnahmenkategorien 4) (vorläufig und hochgerechnet) November Aktivierung und berufliche Eingliederung Berufswahl und Berufsausbildung Berufliche Weiterbildung Aufnahme Erwerbstätigkeit Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen Beschäftigung schaffende Maßnahmen Freie Förderung/ Sonstige Förderung Veränderung gegenüber Veränderung seit Maßnahmekategorien Nov 2012 Vormonat Vorjahresmonat der Arbeitsmarktpolitik 1)4) Jahresbeginn 2) gegenüber absolut in % absolut in % absolut in % Zugang Aktivierung und berufliche Eingliederung , , ,1 Berufswahl und Berufsausbildung 3) , , ,0 Berufliche Weiterbildung , , ,1 Aufnahme einer Erwerbstätigkeit , , ,1 bes. Maßnahmen z. Teilhabe behinderter Mensc , , ,0 Beschäftigung schaffende Maßnahmen , , ,4 Freie Förderung / Sonstige Förderung , , ,0 Bestand Aktivierung und berufliche Eingliederung , , ,2 Berufswahl und Berufsausbildung 3) , , ,8 Berufliche Weiterbildung , , ,6 Aufnahme einer Erwerbstätigkeit , , ,1 bes. Maßnahmen z. Teilhabe behinderter Mensc , , ,2 Beschäftigung schaffende Maßnahmen , , ,3 Freie Förderung / Sonstige Förderung , , ,0 Abgang Aktivierung und berufliche Eingliederung , , ,4 Berufswahl und Berufsausbildung 3) , , ,8 Berufliche Weiterbildung , , ,9 Aufnahme einer Erwerbstätigkeit , , ,6 bes. Maßnahmen z. Teilhabe behinderter Mensc , , ,2 Beschäftigung schaffende Maßnahmen , , ,7 Freie Förderung / Sonstige Förderung , , ,6 1) Die letzten drei Monate jeweils vorläufige und hochgerechnete Werte. Aufgrund des Hochrechnungsverfahrens Statistik der Bundesagentur für Arbeit sind rundungsbedingte Abweichungen zu anderen Veröffentlichungen möglich. 2) Zu- und Abgang (Summe) und Bestand (Durchschnitt) jeweils von Januar bis zum aktuellen Berichtsmonat. 3 ) Ohne Ergebnisse zu Teilnahmen an Berufsorientierungsmaßnahmen nach 48 SGB III, da dazu ab April 2012 statistische Daten nicht mehr vorliegen. 4) Einschließlich derzeit nicht hochgerechneter XSozial-Daten der Jobcenter in kommunaler Trägerschaft.

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat Oktober 2007 Agentur für Arbeit Heidelberg erfreulicher Spätherbst auf dem Arbeitsmarkt Rückgang der Arbeitslosenquote auf 4,7

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat Dezember 2007 Agentur für Arbeit Heidelberg Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2007 3.1.2008 Guter Einstieg in das

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 29.05.2013, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Impressum Reihe: Titel: Region: Berichtsmonat: Periodizität: Hinweise: Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarktreport monatlich Sperrfrist:

Mehr

Arbeitsmarktbericht. Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg. Arbeitslose: (12.506) Arbeitslosenquote:3,5% (3,7%) Coburg 3,7% (4,0%)

Arbeitsmarktbericht. Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg. Arbeitslose: (12.506) Arbeitslosenquote:3,5% (3,7%) Coburg 3,7% (4,0%) Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg Arbeitslose: 11.863 (12.506) Arbeitslosenquote:3,5% (3,7%) Coburg 3,7% (4,0%) Kronach 3,6% (4,2%) Coburg, Stadt 5,5%

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 31.07.2013, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Impressum Reihe: Titel: Region: Berichtsmonat: Periodizität: Hinweise: Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarktreport monatlich Sperrfrist:

Mehr

Arbeitsmarktbericht. Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg. Arbeitslose: (12.620) Arbeitslosenquote:3,6% (3,7%) Coburg 3,8% (3,9%)

Arbeitsmarktbericht. Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg. Arbeitslose: (12.620) Arbeitslosenquote:3,6% (3,7%) Coburg 3,8% (3,9%) Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg Arbeitslose: 12.092 (12.620) Arbeitslosenquote:3,6% (3,7%) Coburg 3,8% (3,9%) Kronach 3,8% (4,4%) Coburg, Stadt 5,6%

Mehr

Agentur für Arbeit Bamberg Agenturbezirk Coburg. Arbeitsmarktbericht. Agenturbezirk Bamberg

Agentur für Arbeit Bamberg Agenturbezirk Coburg. Arbeitsmarktbericht. Agenturbezirk Bamberg Agentur für Arbeit Bamberg Agenturbezirk Coburg Arbeitsmarktbericht Arbeitslose: 00.000 (00.000) Arbeitslosenquote: 0,0% (0,0%) Agenturbezirk Bamberg Arbeitslose: 5.893 (5.773) Arbeitslosenquote: 3,2%

Mehr

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitslose: 13.658 (14.828) Arbeitslosenquote: 4,0% (4,4%) Coburg 4,0% (4,6%) Kronach 4,4% (5,1%) Coburg, Stadt

Mehr

Der Arbeitsmarkt im August 2013

Der Arbeitsmarkt im August 2013 Nürnberg, 2013-08-29 29. August 2013 Der Arbeitsmarkt im August 2013 Stabile Entwicklung Mit einem kräftigen Zuwachs von 0,7 Prozent hat sich die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal 2013 aus der bisherigen

Mehr

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitslose: 11.155 (11.863) Arbeitslosenquote: 3,3% (3,5%) Coburg 3,4% (3,7%) Kronach 3,3% (3,6%) Coburg, Stadt

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 30.11.2016, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Agentur für Arbeit Darmstadt Impressum Reihe: Titel: Region: Berichtsmonat: Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarktreport Agentur

Mehr

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitslose: 10.996 (11.708) Arbeitslosenquote: 3,2% (3,4%) Coburg 3,3% (3,7%) Kronach 3,2% (3,6%) Coburg, Stadt

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 30.07.2015, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Agentur für Arbeit Cottbus Impressum Reihe: Titel: Region: Berichtsmonat: Periodizität: Hinweise: Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarktreport

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen

Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist 30., 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Wirtschaftsraum Bonn/Rhein-Sieg Bundesagentur für Arbeit Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg Bonn,

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Stuttgart. April Auf einen Blick

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Stuttgart. April Auf einen Blick Der Auf Inhaltsverzeichnis 1. Der Agenturbezirk 02 1.1 Kommentar zur Entwicklung des es April von Petra Cravaack 02 1.2 Schlüsselzahlen für den Monat für den 03 1.3 Zu- und Abgänge in und aus slosigkeit

Mehr

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitslose: 12.997 (13.904) Arbeitslosenquote: 3,8% (4,1%) Coburg 3,8% (4,2%) Kronach 4,1% (4,9%) Coburg, Stadt

Mehr

Pressemitteilung. Der Arbeitsmarkt im Rems-Murr-Kreis Arbeitslosenquote unverändert

Pressemitteilung. Der Arbeitsmarkt im Rems-Murr-Kreis Arbeitslosenquote unverändert - Pressestelle Mayenner Str. 60, 71332 Waiblingen Telefon: 07151 9519 374 E-Mail:Waiblingen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 21 / 2015 vom 30.04.20145 Der Arbeitsmarkt

Mehr

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitslose: 10.737 (11.312) Arbeitslosenquote: 3,1% (3,3%) Coburg 3,2% (3,3%) Kronach 3,2% (3,4%) Coburg, Stadt

Mehr

- 3 - Bestand Arbeitslose: Insgesamt: 13.612 Personen 464 Personen weniger als im Vormonat Arbeitslosenquote: 6,4 Prozent

- 3 - Bestand Arbeitslose: Insgesamt: 13.612 Personen 464 Personen weniger als im Vormonat Arbeitslosenquote: 6,4 Prozent - 3 - Fakten zum Arbeitsmarkt Bestand Arbeitslose: Insgesamt: 13.612 Personen 464 Personen weniger als im Arbeitslosenquote: 6,4 Prozent Bestand nach dem Sozialgesetzbuch III Arbeitslose: 5.341 446 Personen

Mehr

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im November 2015

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im November 2015 Agentur für Arbeit Herford Presse und Marketing Hansastr. 33 32049 Herford Telefon: 05221 985 502 Mail: herford.pressemarketing@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 76b / 2015 01.

Mehr

Jüngere sind die Profiteure am Arbeitsmarkt

Jüngere sind die Profiteure am Arbeitsmarkt Pressemitteilung Nr. 37 / 2014 28. Mai 2014 Aufschwung am Arbeitsmarkt setzt sich fort Jüngere sind die Profiteure am Arbeitsmarkt Die jungen Männer und Frauen aus unserer Region sind in diesem Frühjahr

Mehr

Rems-Murr-Arbeitsmarkt im Juni Arbeitslosenquote unverändert bei 3,6 Prozent

Rems-Murr-Arbeitsmarkt im Juni Arbeitslosenquote unverändert bei 3,6 Prozent - Pressestelle Mayenner Str. 60, 71332 Waiblingen Telefon: 07151 9519 374 E-Mail:Waiblingen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 37 / 2016 vom 30.06.2016 Rems-Murr-Arbeitsmarkt

Mehr

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember Im Vergleich zum Vormonat sind 23 Menschen mehr ohne Arbeit (plus 0,3 Prozent)

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember Im Vergleich zum Vormonat sind 23 Menschen mehr ohne Arbeit (plus 0,3 Prozent) Agentur für Arbeit Herford Presse und Marketing Hansastr. 33 32049 Herford Telefon: 05221 985 502 Mail: herford.pressemarketing@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 01b / 2016-05.

Mehr

Rems-Murr-Arbeitsmarkt Arbeitslosenquote zum Ferienbeginn unverändert bei 3,6 Prozent

Rems-Murr-Arbeitsmarkt Arbeitslosenquote zum Ferienbeginn unverändert bei 3,6 Prozent - Pressestelle Mayenner Str. 60, 71332 Waiblingen Telefon: 07151 9519 374 E-Mail:Waiblingen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 43 / 2016 vom 28.07.2016 Rems-Murr-Arbeitsmarkt

Mehr

8. Behinderung LGA. 8.1 Schwerbehinderte. 8.2 Behinderung und Pflege

8. Behinderung LGA. 8.1 Schwerbehinderte. 8.2 Behinderung und Pflege 8. Behinderung 8.1 Schwerbehinderte 8.1.a Schwerbehinderte nach Altersgruppen im Land Brandenburg 8.1.b Schwerbehinderte nach dem Grad der Behinderung im Land Brandenburg 8.1.c Schwerbehinderte je 1. Einwohner

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 30.04.2014, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Impressum Reihe: Titel: Region: Berichtsmonat: Periodizität: Hinweise: Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarktreport monatlich Sperrfrist:

Mehr

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Februar Im Vergleich zum Vormonat sind 45 Menschen mehr ohne Arbeit (plus 0,5 Prozent)

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Februar Im Vergleich zum Vormonat sind 45 Menschen mehr ohne Arbeit (plus 0,5 Prozent) Agentur für Arbeit Herford Presse und Marketing Hansastr. 33 32049 Herford Telefon: 05221 985 502 Mail: herford.pressemarketing@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 13b / 2015-26.

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Heidelberg Berichtsmonat April 2007 Agentur für Arbeit Heidelberg Regionaler Arbeitmarkt hat sich im April weiter erholt Saisonale Einflüsse und stabile

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016 Pressemitteilung Nr. 001 / 2017-03. Januar 2017 Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2016 - Arbeitslosigkeit steigt zum Jahresende moderat - mehr als 1.000 Arbeitslose weniger als im Dezember

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen

Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist 3. Januar 2012, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Wirtschaftsraum Bonn/Rhein-Sieg Bundesagentur für Arbeit Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg in Prozent Agentur für Arbeit

Mehr

Arbeitslosenquote um 0,4 Prozentpunkte auf 12,5 Prozent gefallen Aktuell Arbeitslose in Herne Stellenzugänge zufriedenstellend

Arbeitslosenquote um 0,4 Prozentpunkte auf 12,5 Prozent gefallen Aktuell Arbeitslose in Herne Stellenzugänge zufriedenstellend Pressemitteilung Nr. 76/ 29. Der Arbeitsmarkt in Herne Herbst lässt Arbeitslosenzahlen wieder sinken Arbeitslosenquote um 0,4 Prozentpunkte auf 12,5 Prozent gefallen Aktuell 9.591 Arbeitslose in Herne

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: , 09:55 Uhr Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 28.08.2014, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Impressum Reihe: Titel: Region: Berichtsmonat: Periodizität: Hinweise: Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarktreport monatlich Sperrfrist:

Mehr

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht

Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitsmarktbericht Agentur für Arbeit Bamberg Coburg Arbeitslose: 11.075 (12.000) Arbeitslosenquote: 3,3% (3,6%) Coburg 3,2% (3,8%) Kronach 3,3% (3,8%) Coburg, Stadt

Mehr

Arbeitsmarktbericht Juni Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II)

Arbeitsmarktbericht Juni Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) Arbeitsmarktbericht Juni 214 Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) 1 Arbeitslosigkeit und Grundsicherung Entwicklungen im Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) Arbeitslosenzahl leicht

Mehr

Umsetzung des SGB II...

Umsetzung des SGB II... Umsetzung des SGB II... Monatsbericht 1 Herausgeber: Kreis Coesfeld Der Landrat Jobcenter 48651 Coesfeld Tel.: 02541 / 18-5800 Fax: 02541 / 18-5899 Der Kreis im Internet: www.kreis-coesfeld.de Das Jobcenter

Mehr

Umsetzung des SGB II...

Umsetzung des SGB II... Umsetzung des SGB II... Monatsbericht 1 Herausgeber: Kreis Coesfeld Der Landrat Jobcenter 48651 Coesfeld Tel.: 02541 / 18-5800 Fax: 02541 / 18-5899 Der Kreis im Internet: www.kreis-coesfeld.de Das Jobcenter

Mehr

Mai Bad. Agentur für Arbeit Schwandorf. Arbeitsmarktreport

Mai Bad. Agentur für Arbeit Schwandorf. Arbeitsmarktreport Bad Agentur für Arbeit Schwandorf Arbeitsmarktreport Pressemitteilung Pressemitteilung Nr. 60/2016 31.05.2016 Sperrfrist: 10:00 Uhr Arbeitsmarktentwicklung im Bezirk der Agentur für Arbeit Schwandorf Ergebnisse

Mehr

- Arbeitslosenquote geht leicht zurück - weiterhin unter 9 Prozent

- Arbeitslosenquote geht leicht zurück - weiterhin unter 9 Prozent Pressemitteilung Nr. 068 / 2011 31. Der Arbeitsmarkt im August - 1.500 Arbeitslose weniger als im Vorjahr - Arbeitslosenquote geht leicht zurück - weiterhin unter 9 Prozent - auch nach Ausbildungsbeginn

Mehr

- 1 - Leichter Frühjahrshauch die Arbeitslosigkeit sinkt nur marginal. Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Bielefeld jeweils Ende März

- 1 - Leichter Frühjahrshauch die Arbeitslosigkeit sinkt nur marginal. Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Bielefeld jeweils Ende März - 1 - Sperrfrist: 28.03.2013, 09:55 Uhr Pressemitteilung Nr. 35 / 2013 28. März 2013 Die Arbeitsmarktentwicklung im März 2013 Leichter Frühjahrshauch die Arbeitslosigkeit sinkt nur marginal Arbeitslosigkeit

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Pressemitteilung Nr. 021 / 2016-01. März 2016 Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 - Arbeitslosigkeit seit Januar unverändert - über eintausend Arbeitslose weniger als im Winter 2015 - Suche nach Arbeitskräften

Mehr

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes.

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. www.thueringer-sozialministerium.de Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. November 2015 Arbeitsmarkt in Thüringen November 2015 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen

Mehr

Fachtagung Impulse für die aktive Arbeitsmarktförderung

Fachtagung Impulse für die aktive Arbeitsmarktförderung Fachtagung Impulse für die aktive Arbeitsmarktförderung O-Ton Arbeitsmarkt Arbeitsmarktdaten kritisch betrachtet Ziel des Workshops: Wie kann man Arbeitsmarktdaten aus dem umfangreichen Datenschatz der

Mehr

Wirtschaft. Wussten Sie, dass. sich die Anzahl der Arbeitslosen von 2006 bis 2010 um mehr als 20% reduziert hat?

Wirtschaft. Wussten Sie, dass. sich die Anzahl der Arbeitslosen von 2006 bis 2010 um mehr als 20% reduziert hat? Wirtschaft Wussten Sie, dass sich die Anzahl der Arbeitslosen von 2006 bis 2010 um mehr als 20% reduziert hat? 37 ARBEITSMARKT Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort nach Geschlecht sowie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung.

Inhaltsverzeichnis. Eckdaten. Beschäftigung. Inhaltsverzeichnis Eckdaten Ausgewählte Eckdaten für Agenturbezirke Jahresdurchschnitt 2011 5 Beschäftigung Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Merkmalen 12 13 - Westdeutschland 14 - Ostdeutschland

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2013

Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2013 Pressemitteilung Nr. 001 / 2014 07. Januar 2014 Der Arbeitsmarkt im Dezember und Jahresrückblick 2013 - Arbeitslosenquote steigt zum Jahresende auf 8,2 Prozent - Arbeitslosigkeit in 2013 4,5 Prozent niedriger

Mehr

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes.

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. www.thueringer-sozialministerium.de Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. Februar 201 Arbeitsmarkt in Thüringen Februar 2015 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen

Mehr

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2%

Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar. 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven / Arbeitslosenquote 10,2% Pressemitteilung Nr. 019 / 2015 29. Januar 2015 Sperrfrist: 29.01.2015, 9.55 Uhr Saisonaler Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar 40.778 Arbeitslose im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A IV 14 j / 14 Schwangerschaftskonflikt-, Schwangerschaftsberatung, Familienplanung und Sexualaufklärung im Land Brandenburg 2014 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer

Mehr

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v.

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. An die Arbeitgebervertreter in den Verwaltungsausschüssen der Agenturen für Arbeit in Berlin und Brandenburg Geschäftsführungen der Mitgliedsverbände

Mehr

Eingliederungsbilanz 2015 des Jobcenters Erzgebirgskreis

Eingliederungsbilanz 2015 des Jobcenters Erzgebirgskreis sbilanz 2015 des Jobcenters Erzgebirgskreis (gemäß 54 SGB II i.v.m. 11 SGB III) Inhaltsverzeichnis 1. Entwicklung der Rahmenbedingungen für en auf dem regionalen Arbeitsmarkt 1.1. Sozialversicherungspflichtig

Mehr

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2010 / im Jahr 2010

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2010 / im Jahr 2010 Sperrfrist: 4. Januar 2011-10.00 Uhr Pressemitteilung Nr. 01 / 2011 4. Januar 2011 Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember 2010 / im Jahr 2010 Die Daten zum Bestand an Arbeitslosen enthalten auch

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: 02.06.2015, 09:55 Uhr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Sperrfrist: 02.06.2015, 09:55 Uhr Arbeitsmarkt in Zahlen Sperrfrist: 02.06.2015, 09:55 Uhr Arbeitsmarktreport Pressestelle Birgit Festag Telefon: +49 7141 137 404 www.arbeitsagentur.de Pressemitteilung Nr. 25 / 2015 02. Juni 2015 Arbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitslosigkeit geht erneut zurück Niedrigster Stand seit 1991 Stellenangebot steigt

Arbeitslosigkeit geht erneut zurück Niedrigster Stand seit 1991 Stellenangebot steigt Sperrfrist: 09.55 Uhr Pressemitteilung Nr. 73/2011 30. November 2011 Arbeitslosigkeit geht erneut zurück Niedrigster Stand seit 1991 Stellenangebot steigt Auch der Arbeitsmarkt im November bot keinen Anlass

Mehr

Jahresbericht zum Arbeitsmarkt Im 25 Jahr nach der Wende geringste Arbeitslosigkeit überhaupt

Jahresbericht zum Arbeitsmarkt Im 25 Jahr nach der Wende geringste Arbeitslosigkeit überhaupt Pressemitteilung Nr. 09/ 2015 Donnerstag, 29. Januar 2015 Jahresbericht zum Arbeitsmarkt 2014 Im 25 Jahr nach der Wende geringste Arbeitslosigkeit überhaupt Das vorhandene Arbeitskräftepotenzial in unserer

Mehr

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes.

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. www.thueringer-sozialministerium.de Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. Oktober 2015 Arbeitsmarkt in Thüringen Oktober 2015 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen

Mehr

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes.

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. www.thueringer-sozialministerium.de Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. März 2016 Arbeitsmarkt in Thüringen März 2016 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen

Mehr

Arbeitsmarktreport. Sperrfrist 1. Juli 2008, Uhr. für die Städte. Bochum. und. Herne

Arbeitsmarktreport. Sperrfrist 1. Juli 2008, Uhr. für die Städte. Bochum. und. Herne Sperrfrist 1. Juli 2008, 10.00 Uhr für die Städte Bochum und Herne Juni 2008 Sperrfrist: 01. Juni 2008, 10.00 Uhr Der Arbeitsmarkt in Bochum Ende Juni 2008 Niedrigste Stand der Arbeitslosigkeit seit 25

Mehr

Arbeitsmarktreport Hessen 10/2016

Arbeitsmarktreport Hessen 10/2016 Arbeitsmarktreport Hessen 10/2016 Oktober 2016 Vorjahresmonat Frauen Männer Insgesamt Frauen Männer Insgesamt Arbeitslose 77.208 88.448 165.656 89.4 81.249 170.664-2,9% dar. SGB II 55.638 61.278 116.916

Mehr

Analyse des Arbeitsmarktes für Ältere ab 50 Jahren Februar 2016

Analyse des Arbeitsmarktes für Ältere ab 50 Jahren Februar 2016 Analytikreport der Statistik Februar 216 Analyse des Arbeitsmarktes für Ältere ab 5 Jahren Februar 216 Statistik Analyse des Arbeitsmarktes für Ältere ab 5 Jahren Inhaltsverzeichnis Kategorie Thema Tabelle

Mehr

Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe

Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe (BIAJ) An Interessierte Postfach 10 67 46 28067 Von Paul M. Schröder (Verfasser) Tel. 0421/30 23 80 email institut-arbeit-jugend@t-online.de

Mehr

Methodenbericht. Arbeitslosenstatistik: Abgang aus Arbeitslosigkeit nach Förderart

Methodenbericht. Arbeitslosenstatistik: Abgang aus Arbeitslosigkeit nach Förderart Methodenbericht Arbeitslosenstatistik: Abgang aus Arbeitslosigkeit nach Förderart Nürnberg, im Februar 2008 Impressum Titel: Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit Statistik Nürnberg Erstellungsdatum: Februar

Mehr

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes.

Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. www.thueringer-sozialministerium.de Arbeitsmarkt in Thüringen. Einschließlich Eckdaten des Bundesgebietes. Juli 201 Arbeitsmarkt in Thüringen Juli 2015 Arbeitslosenquoten bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen

Mehr

Geschäftsergebnisse im Jobcenter StädteRegion Aachen.

Geschäftsergebnisse im Jobcenter StädteRegion Aachen. Geschäftsergebnisse 2015 im Jobcenter StädteRegion Aachen 1 Entwicklung der Bedarfsgemeinschaften im Jobcenter StädteRegion Aachen Dezember 2015 = vorläufiger Wert Stand: Jan. 2016 2 Jahresdurchschnittliche

Mehr

Juni Monatsbericht

Juni Monatsbericht Juni 2013 Monatsbericht Monatsbericht Juni 2013 Bei der Vermittlung von Arbeitslosen gibt es zwei Fehler grundsätzlicher Art, die von einem Fallmanger gemacht werden können. Diese bestehen darin, dass

Mehr

09. Januar Eingliederungsbilanz 2013 Fortsetzung der positiven Entwicklung

09. Januar Eingliederungsbilanz 2013 Fortsetzung der positiven Entwicklung 09. Januar 2015 Eingliederungsbilanz 2013 Fortsetzung der positiven Entwicklung Impressum Agentur für Arbeit Ingolstadt Presse Marketing Peter Kundinger +49 (841) 9338 337 Ingolstadt.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen

Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitsmarkt in Zahlen SchleswigHolstein MecklenburgVorpommern Hamburg Bremen Berlin Niedersachsen SachsenAnhalt Brandenburg NordrheinWestfalen Thüringen Sachsen Hesse n RheinlandPfalz Saarland Bayern

Mehr

Seiten 8 (zwei Text- und 6 Tabellenseiten) Datum 03. Januar 2017 ( _arbeitsuchende-arbeitslose-rechtskreise-elb-laender )

Seiten 8 (zwei Text- und 6 Tabellenseiten) Datum 03. Januar 2017 ( _arbeitsuchende-arbeitslose-rechtskreise-elb-laender ) Bremer Institut für Arbeit smarktforschung und Jugend berufshilfe (BIAJ) An Interessierte Postfach 10 67 46 28067 Bremen Hinweis: Weitere BIAJ-Informationen zum Tel. 0421/30156822 Thema Arbeitsmarkt (Arbeitslose)

Mehr

Arbeitsmarktbericht Berichtsmonat: Januar 2016

Arbeitsmarktbericht Berichtsmonat: Januar 2016 Agentur für Arbeit Paderborn PresseMarketing Bahnhofstraße 26, 33102 Paderborn Telefon: 05251 120 640 E-Mail: Paderborn.presse@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de Presseinformation Nr. 010 / 2016 vom

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: Februar 2016 7.276 5,0% 10.831 5,9% 15.352 7,6 % 10.380 7,8% 17.072 10,0% 7.798 9,6% 5.137 7,5% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock: Insgesamt waren

Mehr

jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena

jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Bericht des Jobcenters jenarbeit Berichtsstand Februar 2011 Impressum: jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Tatzendpromenade

Mehr

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Barnim

Bedeutung der deutschen Seehäfen für den Landkreis Barnim Bedeutung der deutschen für den Landkreis Barnim Seewärtiger Außenhandel des Landkreises Barnim über deutsche Entwicklung über deutsche in Mio. Euro vs. in Euro 12% 720,6 16% 263,3 174 84% 88% Wie kommen

Mehr

Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena

Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Bericht des Eigenbetriebes jenarbeit Berichtsstand August 21 Impressum: jenarbeit Städtischer Eigenbetrieb Tatzendpromenade 2a 7745 Jena Werkleitung:

Mehr

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v.

Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.v. An die Arbeitgebervertreter in den Verwaltungsausschüssen der Agenturen für Arbeit in Berlin und Brandenburg Geschäftsführungen der Mitgliedsverbände

Mehr

Eingliederungsbilanz - 2013 nach 54 SGB II

Eingliederungsbilanz - 2013 nach 54 SGB II Eingliederungsbilanz 2013 nach 54 SGB II Inhaltsverzeichnis Tabelle 1 Tabelle 2 Tabelle 3a 3d Tabelle 4a 4c Zugewiesene Mittel und Ausgaben nach der arbeitsmarktlichen Schwerpunktsetzung Durchschnittliche

Mehr

Feuerwehr Cottbus Leitstelle Lausitz

Feuerwehr Cottbus Leitstelle Lausitz Feuerwehr Cottbus Leitstelle Lausitz Leitstelle Lausitz - Führungs- und Lagezentrum Gliederung Struktur des Landes Brandenburg Regionalleitstellenstruktur Leitstelle Lausitz als eine von 5 Regionalleitstellen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern November 2015

Arbeitsmarkt Bayern November 2015 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,3 5,4 6,0 8,5 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Arbeitsmarkt Bayern Juli 2015

Arbeitsmarkt Bayern Juli 2015 Arbeitsmarkt Bayern 12,0 Arbeitslosigkeit im Arbeitslosenquote in % 10,0 8,0 6,0 4,0 2,0 3,4 5,7 6,3 9,0 0,0 Bayern Alte Länder Deutschland Neue Länder Inhaltsübersicht Seite Seite Entwicklung der Arbeitslosen

Mehr

Bericht des Jobcenters Cottbus September 2015. Constanze Liljegren Geschäftsführerin JC Cottbus

Bericht des Jobcenters Cottbus September 2015. Constanze Liljegren Geschäftsführerin JC Cottbus Bericht des Jobcenters Cottbus September 2015 Constanze Liljegren Geschäftsführerin JC Cottbus Arbeitslosigkeit im August 2015 Arbeitsmarkt in Zahlen, Arbeitsmarktreport, August 2015 insgesamt SGB II SGB

Mehr

Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena

Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Bericht des Jobcenters jenarbeit Berichtsstand Dezember 21 Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena, Dezember 21 Impressum: jenarbeit Jobcenter

Mehr

jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena

jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Grundsicherung für Arbeitssuchende in der Stadt Jena Bericht des Jobcenters jenarbeit Berichtsstand Januar 2 Impressum: jenarbeit Jobcenter der Stadt Jena Tatzendpromenade

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: März 2016 7.235 5,0% 10.689 5,8% 15.280 7,5 % 10.280 7,7% 16.863 9,9% 7.678 9,4% 5.024 7,4% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt * Im März waren 73.049 Hamburgerinnen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht K VI 3 j / 14 Leistungen an Asylbewerber im Land Brandenburg 2014 statistik Berlin Brandenburg von besonderen Leistungen Impressum Statistischer Bericht K VI 3 j / 14 Erscheinungsfolge:

Mehr

J O B C E N T E R S G B I I - M O N A T S B E R I C H T

J O B C E N T E R S G B I I - M O N A T S B E R I C H T J O B C E N T E R S G B I I - M O N A T S B E R I C H T A P R I L 2 1 2 Qualitätstestiert bis 15..215 2. M A I 2 1 2 A U F E I N E N B L I C K ( I N K L A M M E R N V O R M O N A T S - W E R T E ) SGB

Mehr

Zahlen und Hintergründe

Zahlen und Hintergründe Eingliederungsbilanz 2013 Zahlen und Hintergründe Inhalt 1. Ausgangslage... 3 1.1. Die Eingliederungsbilanz nach 54 SGB II 1.2. Benchmark 2. Entwicklung der Rahmenbedingungen... 4 2.1. Einführung des Sozialgesetzbuch

Mehr

Land Brandenburg Landkreis Barnim

Land Brandenburg Landkreis Barnim Landkreis Barnim 0 Eberswalde Funkkanal : 492 Funkrufname Leitstelle Barnim Sonntag, 29. Oktober 2006 SEITE 1 VON 18 Land Stadt Brandenburg Brandenburg an der Havel 0 Brandenburg an der Havel Funkkanal

Mehr

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn

Demographischer Quartalsbericht Iserlohn Demographischer Quartalsbericht Iserlohn 02 / 2016 Bevölkerungsstand in Iserlohn am 30.06.2016 30.06.2016 31.12.2015 Veränderung absolut Veränderung prozentual Einwohner insgesamt 95.202 95.329-127 -0,13%

Mehr

Gesetz- und Verordnungsblatt

Gesetz- und Verordnungsblatt Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil I Gesetze 21. Jahrgang Potsdam, den 20. Dezember 2010 Nummer 42 Gesetz zur Polizeistrukturreform Polizei 2020 des Landes Brandenburg (Polizeistrukturreformgesetz

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: Dezember 2015 7.045 4,8% 10.127 5,5% 14.726 7,3 % 10.079 7,5% 16.309 9,5% 7.309 9,0% 4.866 7,1% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Mit 70.429 arbeitslos

Mehr

Kennzahlen nach 48a SGB II

Kennzahlen nach 48a SGB II Mai 2016 Steckbriefe Version 2.0 Impressum Titel: Kennzahlen nach 48a SGB II Steckbriefe Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit Statistik Nürnberg Erstellungsdatum: 10. Mai 2016 Stand: Version 2.0 Statistik

Mehr

EPS-assoziierte Symptome Datenerhebung 2012 bei niedergelassenen Ärzten im Land Brandenburg

EPS-assoziierte Symptome Datenerhebung 2012 bei niedergelassenen Ärzten im Land Brandenburg EPS-assoziierte Symptome Datenerhebung 2012 bei niedergelassenen Ärzten im Land Brandenburg Regine Baeker / Martina Korn Foto: Dr. K. Möller IMAG 12.12.2012 Gliederung 1. Datenerhebung zu Eichenprozessionsspinnerassoziierten

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: Januar 2016 7.449 5,1% 10.911 5,9% 15.472 7,6 % 10.438 7,8% 17.179 10,0% 7.773 9,5% 5.179 7,6% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Der Jahreswechsel

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Hamburg im 2015, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Kreisbericht zur Grundsicherung SGB II Stand: August 2013

Kreisbericht zur Grundsicherung SGB II Stand: August 2013 Kreisbericht zur Grundsicherung SGB II Stand: August 2013 Inhaltsverzeichnis: I. Eckdaten der Grundsicherung... 3 1. Entwicklung der Bedarfsgemeinschaften und Leistungsberechtigten... 3 Bedarfsgemeinschaften

Mehr

Gesamtübersicht Stimmen und Mandate zur Mitgliederversammlung 2012

Gesamtübersicht Stimmen und Mandate zur Mitgliederversammlung 2012 Gesamtübersicht Stimmen und Mandate zur Mitgliederversammlung 2012 Mitglieder/Namen Stimmen Mandate Präsidium des LSB 10 10 Beschwerdekommission ohne Stimmrecht 1 Kassenprüfer ohne Stimmrecht 1 Hauptgeschäftsführer

Mehr

Monatsbericht Mai 2010

Monatsbericht Mai 2010 Monatsbericht Mai 2010 Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften ist seit einem Jahr um über 10% gestiegen. Das ist besorgniserregend. Doch insgesamt ist der Anteil der betroffenen Bevölkerung im Landkreis Böblingen

Mehr

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende Berichtsmonat: Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Die Grundsicherung für Arbeitsuchende im Mai 2016 3 Arbeitslosenquote 4 Bedarfsgemeinschaften 5 Personen

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Dezember 2012. Stand: 03.01.2013 09:35

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Dezember 2012. Stand: 03.01.2013 09:35 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Dezember 2012 Stand: 03.01.2013 09:35 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Der Hamburger Arbeitsmarkt schließt zum Jahresende mit einer guten Bilanz. So reduzierte

Mehr

Budget, Förderungen und Verbleib von Maßnahmeteilnehmern. Eingliederungsbilanz 2012 (nach 54 SGB II) Landkreis Calw

Budget, Förderungen und Verbleib von Maßnahmeteilnehmern. Eingliederungsbilanz 2012 (nach 54 SGB II) Landkreis Calw Budget, Förderungen und Verbleib von Maßnahmeteilnehmern Eingliederungsbilanz 2012 (nach 54 SGB II) Landkreis Calw Inhaltsverzeichnis Eingliederungsbilanz nach 54 SGB II Tetteil Tabellenteil Tabelle 1

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Juli 2015 Positive Arbeitsmarktentwicklung setzt sich fort, trotz steigenden SGB-II-Leistungsbezugs Die Arbeitsmarktentwicklung bei Bulgaren

Mehr

Pressemitteilung. Nr. 18/2012 29.02.2012. Zahl der Arbeitslosen steigt weiter leicht an. Qualifizierung sichert Zukunft

Pressemitteilung. Nr. 18/2012 29.02.2012. Zahl der Arbeitslosen steigt weiter leicht an. Qualifizierung sichert Zukunft Pressemitteilung Nr. 18/2012 29.02.2012 Zahl der Arbeitslosen steigt weiter leicht an Qualifizierung sichert Zukunft Die Arbeitslosenzahl steigt weiter leicht an. Auch Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe

Mehr