herzlich WillkOmmen Wir freuen uns auf zwei spannende Tage gemeinsam mit ihnen! ihr Team der abas Software ag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "herzlich WillkOmmen Wir freuen uns auf zwei spannende Tage gemeinsam mit ihnen! ihr Team der abas Software ag"

Transkript

1 PROGRAMM

2 2

3 herzlich WillkOmmen Wir freuen uns, Sie bei der anwenderkonferenz abas 360 zu begrüßen! mehr als 50 informative und praxisnahe Vorträge zeigen highlights und neues rund um die erp-komplettlösung von abas. die Themen sind breit gefächert: erp, mobile apps, dms, business intelligence, Projektmanagement, feinplanung / aps, Pdm / Plm u.v.m. nutzen Sie die gelegenheit, live vom know-how der abas experten zu profitieren und wertvolle Tipps für ihre tägliche arbeit mitzu neh - men. knüpfen Sie persönliche kontakte im abas netzwerk die anwenderkonferenz abas 360 ist die optimale Plattform für den erfahrungsaustausch mit anwendern, abas experten und kooperationspartnern. Wir freuen uns auf zwei spannende Tage gemeinsam mit ihnen! ihr Team der abas Software ag Stellen Sie sich ihre individuelle agenda mit unserem Programmkonfigurator zusammen! 3

4 inhalt agenda...5 Übergreifende Themen / Alle Teilnehmer 360 abas aktuell abas Business Suite abas Web Client & abas Business Apps Einkauf / Verkauf / Service / CRM 360 abas ERP: Einkauf, Verkauf & Service abas Mobile Apps: CRM in der Praxis...13 Automotive / Supply Chain 360 abas ERP: Automotive & Supply Chain Materialwirtschaft / Fertigung 360 abas ERP: Materialwirtschaft, Fertigung & Feinplanung abas ERP: Bewertung Rechnungswesen 360 abas ERP: Rechnungswesen abas ERP: Bewertung abas ERP: Rechnungswesen & Bewertung Technologien / Werkzeuge / Customizing 360 abas ERP: Technologien abas ERP: Werkzeuge abas ERP: FO / AJO Tipps & Tricks...20 Zusatzfunktionen 360 abas Webshop: Shopware Integration in der Praxis für B2C...21 Mehr als ERP: DMS in der Praxis...22 Mehr als ERP: Jedox BI voll integriert in abas Business-driven Intelligence...22 Mehr als ERP: Self-Service-BI von der Geschäftsleitung für die Geschäftsleitung mit dem analyzerbi...23 Mehr als ERP: Jedox BI & analyzerbi in der Praxis...23 Mehr als ERP: Projektmanagement & Projektkostenrechnung Mehr als ERP: Mit PLM alle Produktdaten im Griff Solution Partner 360 Personalwirtschaft & Export/Zoll Produktkonfiguration Industrie Das Trendthema auf dem Prüfstand eprocurement & Invoice-Management B2B Integration...30 Rahmenprogramm & Organisatorisches Ausstellung

5 AGENDA DO., :45 10:30 10:30 11:00 11:00 11:45 11:45 12:15 12:15 13:00 13:00 14:00 14:00 14:45 14:45 15:15 15:15 16:00 16:00 16:30 16:30 17:15 17:15 17:45 17:45 18:30 18:30 19:00 19:00 THOMA-SAAL (UG) 360 abas aktuell* 360 abas Business Suite* 360 abas ERP: Materialwirtschaft, Fertigung & Feinplanung Lunch Mehr als ERP: Mit PLM alle Produktdaten im Griff 360 abas ERP: Rechnungswesen 360 abas ERP: Technologien 360 abas ERP: Bewertung Abend-Event (Gartenhalle) FR :30 10:15 10:15 10:45 10:45 11:30 11:30 12:00 12:00 12:45 12:45 13:45 13:45 14:30 14:30 15:00 15:00 15:45 15:45 16:15 16:15 THOMA-SAAL (UG) 360 abas ERP: Einkauf, Verkauf & Service 360 abas Web Client & abas Business Apps 360 abas ERP: Werkzeuge Lunch 360 abas ERP: FO / AJO Tipps & Tricks 360 abas Webshop: Shopware Integration in der Praxis für B2C After-Work-Umtrunk / Verabschiedung (Foyer EG) * This presentation will be simultaneously translated into English. 5

6 DO., HEBEL-SAAL (UG) 09:45 10:30 10:30 11:00 11:00 11:45 11:45 12:15 12:15 13:00 13:00 14:00 14:00 14:45 14:45 15:15 15:15 16:00 16:00 16:30 16:30 17:15 17:15 17:45 17:45 18:30 18:30 19:00 19:00 Mehr als ERP: Self-Service-BI von der Geschäftsleitung für die Geschäftsleitung mit dem analyzerbi Lunch 360 abas ERP: FO / AJO Tipps & Tricks 360 abas ERP: Automotive & Supply Chain 360 abas Web Client & abas Business Apps Mehr als ERP: Projektmanagement & Projektkostenrechnung Abend-Event (Gartenhalle) FR :30 10:15 10:15 10:45 10:45 11:30 11:30 12:00 12:00 12:45 12:45 13:45 13:45 14:30 14:30 15:00 15:00 15:45 15:45 16:15 16:15 HEBEL-SAAL (UG) 360 abas ERP: Rechnungswesen Mehr als ERP: Projektmanagement & Projektkostenrechnung Mehr als ERP: DMS in der Praxis Lunch Mehr als ERP: Jedox BI voll integriert in abas Business-driven Intelligence 360 abas ERP: Technologien After-Work-Umtrunk / Verabschiedung (Foyer EG) 6 * This presentation will be simultaneously translated into English.

7 DO., MOMBERT-SAAL (UG) 09:45 10:30 10:30 11:00 11:00 11:45 11:45 12:15 12:15 13:00 13:00 14:00 14:00 14:45 14:45 15:15 15:15 16:00 16:00 16:30 16:30 17:15 17:15 17:45 17:45 18:30 18:30 19:00 19:00 Mehr als ERP: DMS in der Praxis Lunch 360 abas Mobile Apps: CRM in der Praxis 360 abas ERP: Werkzeuge 360 abas ERP: Einkauf, Verkauf & Service 360 abas Webshop: Shopware Integration in der Praxis für B2C Abend-Event (Gartenhalle) FR :30 10:15 10:15 10:45 10:45 11:30 11:30 12:00 12:00 12:45 12:45 13:45 13:45 14:30 14:30 15:00 15:00 15:45 15:45 16:15 16:15 MOMBERT-SAAL (UG) 360 abas Mobile Apps: CRM in der Praxis 360 abas ERP: Materialwirtschaft, Fertigung & Feinplanung 360 abas ERP: Bewertung Lunch Mehr als ERP: Mit PLM alle Produktdaten im Griff 360 abas ERP: Automotive & Supply Chain After-Work-Umtrunk / Verabschiedung (Foyer EG) 7

8 Do., Clubraum (EG) 09:45 10:30 10:30 11:00 11:00 11:45 11:45 12:15 12:15 13:00 13:00 14:00 14:00 14:45 14:45 15:15 15:15 16:00 16:00 16:30 16:30 17:15 17:15 17:45 17:45 18:30 18:30 19:00 19: abas ERP: Automotive & Supply Chain Lunch 360 abas ERP: Einkauf, Verkauf & Service 360 abas ERP: abas Web Client & abas Business Apps 360 abas ERP: Materialwirtschaft, Fertigung & Feinplanung Mehr als ERP: Jedox BI & analyzerbi in der Praxis Abend-Event (Gartenhalle) Fr :30 10:15 10:15 10:45 10:45 11:30 11:30 12:00 12:00 12:45 12:45 13:45 13:45 14:30 14:30 15:00 15:00 15:45 15:45 16:15 16:15 Clubraum (EG) Mehr als ERP: Projektmanagement & Projektkostenrechnung Mehr als ERP: DMS in der Praxis 360 abas Mobile Apps: CRM in der Praxis Lunch 360 abas ERP: Rechnungswesen & Bewertung 360 Industrie 4.0 Das Trendthema auf dem Prüfstand After-Work-Umtrunk / Verabschiedung (Foyer EG) 8

9 DO., KONFERENZRAUM 2.05 (OG) 09:45 10:30 10:30 11:00 11:00 11:45 11:45 12:15 12:15 13:00 13:00 14:00 14:00 14:45 14:45 15:15 15:15 16:00 16:00 16:30 16:30 17:15 17:15 17:45 17:45 18:30 18:30 19:00 19: eprocurement & Invoice-Management Lunch 360 B2B Integration 360 Produktkonfiguration 360 Industrie 4.0 Das Trendthema auf dem Prüfstand 360 Personalwirtschaft & Export/Zoll Abend-Event (Gartenhalle) FR :30 10:15 10:15 10:45 10:45 11:30 11:30 12:00 12:00 12:45 12:45 13:45 13:45 14:30 14:30 15:00 15:00 15:45 15:45 16:15 16:15 KONFERENZRAUM 2.05 (OG) Mehr als ERP: Mit PLM alle Produktdaten im Griff 360 abas ERP: Werkzeuge 360 abas ERP: Technologien Lunch 360 abas Webshop: Shopware Integration in der Praxis für B2C 360 abas ERP: FO / AJO Tipps & Tricks After-Work-Umtrunk / Verabschiedung (Foyer EG) 9

10 ÜBERGREIFENDE THEMEN / ALLE TEILNEHMER 360 abas aktuell* Eröffnung der Anwenderkonferenz abas 360 und Begrüßung durch CEO und Mitgründer Werner Strub: Welche Trends und Herausforderungen sieht abas für die nächsten Jahre und wie stellt sich der ERP-Spezialist für die Zukunft auf? Die Unternehmensentwicklung von abas wird ebenso beleuchtet wie die anstehende Neupositionierung des Unternehmens. Do, :45 Uhr Thoma-Saal 360 abas Business Suite* Erleben Sie einen kompakten Rundum-Überblick über die abas Business Suite und erfahren Sie mehr über die Highlights aus verschiedenen Funktionsbereichen. Welche Neuerungen gibt es? Eine Live-Demo der abas Business Suite zeigt, was in der ERP-Komplettlösung steckt. Darüber hinaus gibt Ihnen dieser Vortrag einen Ausblick auf die Entwicklungsschwerpunkte bei abas. Do, :00 Uhr Thoma-Saal * Diese Vorträge werden simultan ins Englische übersetzt. 10

11 360 abas Web Client & abas Business Apps Mit den abas Business Apps integrieren Sie Daten aus verschiedenen Quellen und haben sie dort zur Verfügung, wo Sie sie benötigen: In GUI-Masken, zusammengefasst in einem Dashboard in der Kommandoübersicht oder direkt im Browser. Viele Business Apps sind bereits im Lieferumfang der abas Business Suite enthalten. Aber wie kommen Sie zu Ihren eigenen Apps? In einer Live Demo zeigen wir, wie mit wenig Aufwand einfache Business Apps erstellt und an der gewünschten Stelle in der abas Business Suite eingebunden werden können. Usability, Connectivity und Mobility sind die aktuellen zentralen Entwicklungsschwerpunkte. Unter diesen Aspekten steht auch das hybride Bedienkonzept von abas. Ein elementares, zukunftsweisendes Element ist hierbei der abas Web Client. Dieser ermöglicht mit seinem revolutionären Bedienkonzept den effizienten Zugriff auf die abas Daten. Als technische Basis wird aktuellste state of the art Web-Technologie verwendet. Der Web Client ermöglicht es, neben den ERP Daten auch Daten aus anderen Web-fähigen Anwendungen (3rd Party), wie z.b. DMS oder CAD, zu integrieren. Damit steht dem Anwender unter dem Motto der Nutzer im Zentrum eine maßgeschneiderte, zentrale Arbeitsumgebung zur Verfügung. Der Vortrag zeigt den aktuellen Entwicklungsstand und gibt einen Ausblick auf die weitere Entwicklung. Do, :15 Uhr Clubraum Do, :30 Uhr Hebel-Saal Fr, :45 Uhr Thoma-Saal 11

12 EINKAUF / VERKAUF / SERVICE / CRM 360 abas ERP: Einkauf, Verkauf & Service Im Ein- und Verkauf gibt es in der neuen Version einige Neuerungen. Wir zeigen Ihnen beispielsweise, wie Sie Alternativpositionen im Angebot verwenden können und welche Neuerungen im Bereich DMS es gibt. Auch die neu gestaltete Business App Kundenakte stellen wir Ihnen vor. Mit dem neuen Serviceplaner gewinnen Sie eine noch bessere Übersicht über alle Servicevorgänge und Ressourcen und können Verschiebungen einfach per Drag & Drop vornehmen. Unterschiedliche Sichten ermöglichen die Planung und Steuerung von Servicevorgängen, die richtige Terminierung von Technikern und Einsatzmitteln sowie eine Übersicht über die zur Verfügung stehenden Ressourcen. Dieser Vortrag stellt kompakt die umfangreichen Möglichkeiten vor. Do, :00 Uhr Clubraum Do, :30 Uhr Mombert-Saal Fr, :30 Uhr Thoma-Saal 12

13 360 abas Mobile Apps: CRM in der Praxis Mobilität bestimmt den Arbeitsalltag zunehmend. Die im Standardlieferumfang der abas Business Suite enthaltenen mobilen Anwendungen ermöglichen jederzeit den plattform- und endgeräteunabhängigen Zugriff auf relevante Unternehmensdaten aus dem abas ERP-System. Da alle Business-Objekte und Vorgänge aus abas ERP zur Verfügung stehen, kann dies optimal dazu genutzt werden um CRM-Lösungen zu realisieren. Die Bedienung ist intuitiv und das User Interface (UI) von abas passt Benutzeroberfläche und Inhalte automatisch in der Darstellung an die jeweilige Display-Größe an. Die MEIKO Maschinenbau GmbH & Co. KG aus Offenburg hat diese Chance ergriffen und bietet der weltweiten MEIKO Gruppe die Möglichkeit mobil auf alle relevanten Daten zuzugreifen. Im Mittelpunkt steht dabei die Steuerung des speziellen Vertriebsprozesses der Firma MEIKO, der in abas ERP abgebildet ist und nun auch mobil genutzt werden kann. Do, :00 Uhr Mombert-Saal Fr, :30 Uhr Mombert-Saal Fr, :00 Uhr Clubraum 13

14 AUTOMOTIVE / SUPPLY CHAIN 360 abas ERP: Automotive & Supply Chain Als Zulieferer in der Automobilindustrie stehen Sie vor der Herausforderung, innerhalb kurzer Zeit viele Informationen verarbeiten zu müssen und auf die daraus resultierenden Anforderungen Ihrer Kunden flexibel zu reagieren. abas unterstützt Sie mit einer Vielzahl von Auswertungen und bei der Optimierung Ihrer Prozesse in Ihrer täglichen Arbeit. In diesem Vortrag werden wir Ihnen die aktuellen Neuerungen der Automotive & Supply Chain Lösung vorstellen. Insbesondere präsentieren wir Ihnen die Neuerungen im Bereich Behälterkonten und bei der Verwaltung von Rahmenaufträgen. Do, :15 Uhr Clubraum Do, :15 Uhr Hebel-Saal Fr, :00 Uhr Mombert-Saal 14

15 MATERIALWIRTSCHAFT / FERTIGUNG 360 abas ERP: Materialwirtschaft, Fertigung & Feinplanung Im ersten Teil des Vortrags erhalten Sie einen Überblick über die Neuerungen in den Bereichen Materialwirtschaft und Fertigung. Erfahren Sie mehr über: Neuerungen in der Kalkulation Neuerungen in der Fertigung Verwendungs-/projektbezogene Disposition Der zweite Teil widmet sich dem Thema Feinplanung: Mit dem in die abas Business Suite integrierten Feinplanungssystem APS von etagis stehen Ihnen mit dem APS VIEWER bereits im Lieferstandard weitreichende Visualisierungs- und Analysemöglichkeiten zur Verfügung. Die optionalen Versionen APS BASIC CONTROLS sowie APS PROFESSIONAL bieten umfangreiche Funktionen zur interaktiven Produktionsplanung und -steuerung. In der aktuellen Version wurden zahlreiche neue Features umgesetzt, die Ihnen hier vorgestellt werden. Dazu gehören u.a.: Integration von Service- und Reparaturaufträgen Umgang mit Absatzplanung Konfigurierbarer Aufruf beliebiger Infosysteme Standardisierung Rüstoptimierung, Reihenfolgebildung Neues abas Layout Taktfertigung Mehrstufige Mittelpunktsterminierung bei manueller Planung Erweiterung der Belegungstabelle Erweiterung der Gruppierungsfunktionen Ankündigung APS COCKPIT Do, :15 Uhr Thoma-Saal Do, :30 Uhr Clubraum Fr, :45 Uhr Mombert-Saal 15

16 MATERIALWIRTSCHAFT / FERTIGUNG 360 abas ERP: Bewertung Was gibt es Neues im Bereich der Bewertung und Materialkostenverbuchung? Erfahren Sie mehr über: Lagerwert zum Stichtag Dynamischer Mischpreis Korrekte Behandlung von Materialrückgaben Storno im Ein- und Verkauf bei aktiver Bewertung Korrekte, zeitliche Einsortierung von Lagerbewegungen mit entsprechender Nachbehandlung Erweiterte Kontenfindung in der Materialkostenverbuchung Ampelfunktion im Kostenbuchungsvorschlag Neue Bewertungsinfosysteme Do, :45 Uhr Thoma-Saal Fr, :00 Uhr Mombert-Saal 16

17 RECHNUNGSWESEN 360 abas ERP: Rechnungswesen Im Fokus dieses Vortrags stehen Neuerungen und Weiterentwicklungen rund um das Rechnungswesen der abas Business Suite in den Bereichen: Steuerkonfiguration: Erfahren Sie mehr über die neuen Möglichkeiten, die steuerliche Behandlung der Einkaufs- und Verkaufs-, Buchungs- und Zahlungsvorgänge zu konfigurieren. Erweiterte Kontenfindung: Entdecken Sie neue Möglichkeiten zur Bestimmung der Kontierung Ihrer Buchungsvorgänge. Zusätzliche Auswertedimensionen: Informieren Sie sich über neue Auswertedimensionen im Rechnungswesen mittels Projektbezug. Do, :15 Uhr Thoma-Saal Fr, :30 Uhr Hebel-Saal 17

18 RECHNUNGSWESEN 360 abas ERP: Bewertung Was gibt es Neues im Bereich der Bewertung und Materialkostenverbuchung? Erfahren Sie mehr über: Lagerwert zum Stichtag Dynamischer Mischpreis Korrekte Behandlung von Materialrückgaben Storno im Ein- und Verkauf bei aktiver Bewertung Korrekte, zeitliche Einsortierung von Lagerbewegungen mit entsprechender Nachbehandlung Erweiterte Kontenfindung in der Materialkostenverbuchung Ampelfunktion im Kostenbuchungsvorschlag Neue Bewertungsinfosysteme Do, :45 Uhr Thoma-Saal Fr, :00 Uhr Mombert-Saal 360 abas ERP: Rechnungswesen & Bewertung Was gibt es Neues im Hinblick auf Rechnungswesen und Bewertung? Gewinnen Sie einen Überblick über Neuerungen und Weiterentwicklung in den Bereichen: Konfigurierbare Steuervorgänge Kontenfindung der Buchungsvorgänge Zusätzliche Auswertedimension im Rechnungswesen Zeitliche Einsortierung von Lagerbewegungen Dynamischer Mischpreis Korrekte Behandlung Materialrückgaben Neue Bewertungsinfosysteme Fr, :45 Uhr Clubraum 18

19 TECHNOLOGIEN / WERKZEUGE / CUSTOMIZING 360 abas ERP: Technologien Die abas Volltextsuche ermöglicht Ihnen die effiziente und schnelle Suche nach Datensätzen. Erfahren Sie mehr über die technischen Anforderungen und Hintergründe der Volltextsuche und wie Sie diese einsetzen können. Die Business Apps 2.0 bieten nicht nur neue Funktionalität für Anwender, sondern auch neue Optionen für Administratoren, wie z.b. eine einfache Installation. Erleben Sie, wie einfach es ist, Version 2.0 zu verwalten. Darüber hinaus erfahren Sie mehr über Erweiterungen in den Bereichen SMARTTRANS, DMS, ODBC und BMEcat. Do, :30 Uhr Thoma-Saal Fr, :00 Uhr Konferenzraum 2.05 Fr, :00 Uhr Hebel-Saal 360 abas ERP: Werkzeuge Sie kennen bereits das mächtige Werkzeug ERP-Workbench, das die AJO-Entwicklung einfach macht (AJO = abas Java Objects). Erfahren Sie mehr über das neueste abas Werkzeug, den FO-Editor. Noch nie haben Sie bequemer und einfacher FO-Programme entwickelt! Do, :15 Uhr Mombert-Saal Fr, :45 Uhr Konferenzraum 2.05 Fr, :00 Uhr Thoma-Saal 19

20 TECHNOLOGIEN / WERKZEUGE / CUSTOMIZING 360 abas ERP: FO / AJO Tipps & Tricks Flexible Oberfläche (FO) Dieser Vortrag informiert Sie umfassend rund um das Thema Programmieren in der Fertigung. Er richtet sich weniger an absolute Cracks, sondern möchte vielmehr Berührungsängste nehmen. Behandelt werden Themen wie: Abhängigkeiten im Reservierungsgerüst Zugriffsmöglichkeiten per FO Auswertung von Materialzuordnungen als Abkürzung im Reservierungsgerüst abas Java Objects (AJO) Durch die Integration von Fremdprodukten wird Ihre Wettbewerbsfähigkeit und Reaktionszeit verbessert. Erfahren Sie, wie einfach mit AJO Geschäftsprozesse abgebildet und optimiert werden. Do, :00 Uhr Hebel-Saal Fr, :45 Uhr Thoma-Saal Fr, :00 Uhr Konferenzraum

21 ZUSATZFUNKTIONEN 360 abas Webshop: Shopware Integration in der Praxis für B2C Mit dem abas Webshop ist abas im B2B Bereich perfekt aufgestellt, da jegliche Individualität in Geschäftsprozessen und Daten abgebildet werden kann. Der Endkundenbereich (B2C) unterliegt jedoch stetigen und immer schnelleren Anforderungen wie Mobilität, immer neue Bezahlsysteme und Schnittstellen zu Portalen und Preissuchmaschinen. Daher wurde eine Integration von Shopware und abas ERP realisiert, die in diesem Vortrag am konkreten Projekt der insatech GmbH vorgestellt wird. Shopware ist eine flexibel gestaltbare, leistungsfähige und skalierbare Softwarelösung, mit der schnell und einfach ein Onlineshop für alle Anforderungen erstellt werden kann. Shopware setzt auf neuartige Technologien für modernen ecommerce und liefert mit hochinnovativen Marketing-Tools und einer integrierten Suchmaschinen-Optimierung die Basis für einen effizienten und ansprechenden Handel im Internet. Eine intuitive Bedienbarkeit sowie ein übersichtliches Backend machen die Software zur richtigen Wahl sowohl für Anwender, als auch für Designer, Entwickler und Entscheider. Die Shopware AG ist einer der größten Innovationstreiber im deutschen ecommerce und überdies Betreiber von bepado, einem Marktplatz-Projekt zur Vernetzung von Shop Betreibern und Lieferanten, das seit Juli 2013 für Aufmerksamkeit sorgt. Die insatech GmbH bietet in ihrem Shop ein breites Sortiment an verschiedenen Leuchten für den Innen- und Außenbereich, Energieverteilern, Installationsmaterial sowie saisonale Beleuchtungsde ko an. Zusätzlich wird in einem weiteren Webshop unter ein umfangreiches Sortiment an Heimtierzubehör vertrieben. Seit dem Jahr 2006 wurden zwei erfolgreiche B2C Webshops auf Basis von abas eb betrieben, die nun auf Shopware migriert wurden, um flexibler auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren zu können. Do, :45 Uhr Mombert-Saal Fr, :45 Uhr Konferenzraum 2.05 Fr, :00 Uhr Thoma-Saal 21

22 ZUSATZFUNKTIONEN Mehr als ERP: DMS in der Praxis Mit mehr als 500 abas Kunden ist HABEL seit 18 Jahren das führende Dokumenten-Management-System (DMS) in der abas-welt. Anwender und Studien bestätigen, mit HABEL lassen sich rund 70% der Aufwände für Suchen, Ablagen und Verteilen von Dokumenten einsparen. Im Fokus des Vortrags stehen folgende Themen: E-Rechnung - Neue Möglichkeiten durch Gesetzesänderung Mobilität Die neue Lösung für Smartphone und Tablet Ausblick HABEL V4 Integration in abas Business Apps GF-Archiv Sicher. Einfach. Komfortabel. Alle Themen werden live und anhand unterschiedlicher Praxisbeispiele vorgestellt. Do, :15 Uhr Mombert-Saal Fr, :45 Uhr Clubraum Fr, :00 Uhr Hebel-Saal Mehr als ERP: Jedox BI voll integriert in abas Business-driven Intelligence Unter dem Motto Jedox BI voll integriert in abas Business-driven Intelligence zeigt dieser Vortrag über die Möglichkeiten des Standardlieferumfangs hinaus die komplette Bandbreite an Controlling-Funktionen, die mit Jedox möglich sind: schneller Planen, präziser Analysieren und besser Reporten auf Grundlage von abas ERP-Daten, auch mit mobilen Endgeräten. Fr, :45 Uhr Hebel-Saal 22

23 ZUSATZFUNKTIONEN Mehr als ERP: Self-Service-BI von der Geschäftsleitung für die Geschäftsleitung mit dem analyzerbi Sicherer denn je Entscheidungen treffen kann die Geschäftsleitung, wenn ihr alle relevanten Daten des Unternehmens zur Verfügung stehen. Die Geschäftsleitung der Firma Sitema zeigt, wie sie mit dem analyzerbi und der zugrundeliegenden BI-Technologie von Microsoft ein umfangreiches Netzwerk an Informationen vorhält. So werden über den analyzerbi Daten einfach und schnell aus der abas Busines Suite, der Personalzeiterfassung und Excel integriert und in flexiblen Berichten ansprechend präsentiert. Do, :15 Uhr Hebel-Saal Mehr als ERP: Jedox BI & analyzerbi in der Praxis Jedox BI voll integriert in abas Business-driven Intelligence Unter dem Motto Jedox BI voll integriert in abas Business-driven Intelligence zeigt dieser Vortrag über die Möglichkeiten des Standardlieferumfangs hinaus die komplette Bandbreite an Controlling-Funktionen, die mit Jedox möglich sind: schneller Planen, präziser Analysieren und besser Reporten auf Grundlage von abas ERP-Daten, auch mit mobilen Endgeräten. analyzerbi Berichte, Kennzahlen und Data-Discovery ganz einfach selbst erstellt: Synchronisieren und Modifizieren Sie einfach selbst Ihre Daten aus der abas Business Suite mit der analyzerbi-anwendung. Greifen Sie direkt aus der abas GUI oder Mobile Sales auf die bereits enthaltenen oder Ihre eigenen generierten Auswertungen zu. Visualisieren und Analysieren Sie Ihre Kennzahlen mit der neuen PowerBI-Technologie von Microsoft. Nutzen Sie direkt die bereits enthaltenen Berichte in den Bereichen Vertrieb, FiBu, Einkauf, CRM, Fertigung Do, :45 Uhr Clubraum 23

24 ZUSATZFUNKTIONEN Mehr als ERP: Projektmanagement & Projektkostenrechnung Projektmanagement ist heute in vielen Unternehmen angekommen und mehr als nur die Planung von Terminen. Ob projektbezogene Kalkulation, Beschaffungen oder Fertigungsaufträge, das Einbinden von Dienstleistern oder projektbezogene Kostenanalysen. Projekte bedeuten häufig die Zusammenführung komplexer Unternehmensprozesse in einer neuen Ebene. Das Projektmanagement der abas Business Suite bietet für alle projektorientiert arbeitenden Anwender eine passende Lösung. Es können verschiedene Herangehensweisen an eine Projektabwicklung im Kontext der ERP-Software abgebildet werden, von der Produktentwicklung über Maschinenbau, Dienstleistung bis hin zum Anlagenbau oder einer Unikatfertigung. Der Fokus liegt dabei immer auf der Prozessintegration. Das Projektmanagement unterstützt optimal bei der Abbildung großer wie auch kleiner Projekte. Dieser Vortrag zeigt die wichtigsten Aspekte einer integrierten Projektmanagement-Lösung: Projekt- und Ressourcenplanung Integration von Beschaffungsprozessen Projektbezogene Fertigung Projektkalkulation Neu in dieser Version ist die Funktion der Projektkostenrechnung. Dabei wird in buchungs- und dispositionsrelevanten Objekten das Projekt mitgeführt und als weitere Auswertedimension in der Kostenrechnung zur Verfügung gestellt. Do, :45 Uhr Hebel-Saal Fr, :30 Uhr Clubraum Fr, :45 Uhr Hebel-Saal 24

25 ZUSATZFUNKTIONEN Mehr als ERP: Mit PLM alle Produktdaten im Griff Die ganzheitliche Verwaltung der Produktdaten oder auf Neudeutsch PLM (Product Lifecycle Management) stellt heutzutage für jedes produzierende Unternehmen eine große Herausforderung dar. Durch die Steigerung der Effizienz im Produktentwicklungsprozess liegen bei den meisten Unternehmen noch immer außerordentliche Einsparungspotenziale verborgen. Daher gewinnt die Betrachtung der durchgängigen Wertschöpfungsprozesse von der Produktentstehung bis hin zur Entsorgung zunehmend an Bedeutung. Mit dem Produkt PRO.FILE wurde das abas Produktportfolio um eine führende PDM/PLM Lösung ergänzt. Mit dem Hersteller PROCAD setzt abas auf das Produkt- und Projekt-Knowhow des langjährig renommierten PDM/PLM Spezialisten. Erleben Sie in einer Live-Präsentation anhand von Abläufen aus dem Tagesgeschäft das nahtlose Zusammenspiel von abas ERP und PRO.FILE. Außerdem wird der abas Anwender J.A. Becker GmbH & Co. KG von seinen Erfahrungen aus der Umstellung auf die Standard-Integra tion berichten. Im letzten Teil des Vortrags werden weitere Highlights der aktuellen PRO.FILE Version vorgestellt. Do, :00 Uhr Thoma-Saal Fr, :30 Uhr Konferenzraum 2.05 Fr, :45 Uhr Mombert-Saal 25

26 SOLUTION PARTNER 360 Personalwirtschaft & Export/Zoll Praxisbericht: Personalverwaltung mit adata Human Resource Management (HRM) Dieser Vortrag stellt Ihnen die Hauptfeatures des adata Human Resource Managements vor. Das Personalinformationssystem stellt in Verbindung mit adata Lohn & Gehalt oder Fremdsystemen persönliche oder firmenrelevante Daten der Mitarbeiter in beliebigen Übersichten zusammen. Die modular aufgebaute Softwarelösung lässt eine individuelle Personalpolitik betreiben und durch Erreichen der betrieblichen Ziele den Unternehmenserfolg nachhaltig sichern. Von seinen Erfahrungen aus der Praxis berichtet ein User der ersten Stunde vom Start bis zum heutigen Tag. Erfahren Sie, wieso HRM sinnvoll ist und wie es bei Audits im Automotive-Umfeld hilft. Halbrichtig ist meistens falsch!... oder Wie mache ich Exportkontrolle richtig? Zum Schutz deutscher außen- und sicherheitspolitischer Interessen ist der Außenhandel beschränkt. Die Anforderungen an exportierende Unternehmen werden immer komplexer. Die Aufgabe eigenverantwortlich zu prüfen, ob für ein Exportgeschäft eine Genehmigung einzuholen ist, liegt in der Eigenverantwortung der Unternehmen. Gerade in der Exportkontrolle bestehen in den Bereichen der Embargos, der Terrorismusbekämpfung und der Dual-Use-Güter zahlreiche Anforderungen. Verstöße können weitreichende Folgen haben. Wertvolle Tipps hierzu liefert Ihnen dieser Vortrag: Informieren Sie sich über die Implementierung der Sanktionslistenprüfung in die täglichen Geschäftsprozesse und über das Erkennen von Fallstricken. Weiteres Thema ist die Praxis des Prüfens, Bewertens und des mittelbaren Bereitstellungsverbots. Do, :45 Uhr Konferenzraum

27 SOLUTION PARTNER 360 Produktkonfiguration Produktkonfiguration von Null auf Hundert in 20 Minuten Produktkonfigurationen und Variantenmanagement beeinflussen direkt Ihre Kosten und können den entscheidenden Wettbewerbsvorteil generieren, der Ihr Unternehmen an die Spitze bringt. Eine schnelle Preisfindung bietet Ihnen die nötige Kalkulationssicherheit, um auf Anfragen schnell und sicher zu reagieren. In Anlehnung an ein Kundenbeispiel zeigt Ihnen dieser Beitrag, wie schnell und einfach eine in abas ERP integrierte Produktkonfiguration realisiert werden kann. ACBIS-Konfigurator epos bei der Firma FAUDI Aviation zur Konfiguration von Filtersystemen Der Konfigurator epos konfiguriert kundenindividuelle Produkte und Dienstleistungen und generiert Angebotsunterlagen. In der Auftragsbearbeitung erzeugt der epos-konfigurator Stücklisten, Arbeitspläne und weitere Auftrags- und Fertigungsdokumente. Aus der Praxis berichtet die Firma FAUDI Aviation: Der epos-produktkonfigurator führt die dialoggesteuerte Produktauslegung für Filtersysteme integriert im abas ERP-System aus. epos erzeugt ein neues Produkt inklusive Zubehör. Die Konfiguration ist auch online in verschiedenen Sprachen für PC und Tablet verfügbar. Do, :15 Uhr Konferenzraum

28 SOLUTION PARTNER 360 Industrie Das Trendthema auf dem Prüfstand Industrie 4.0 Die Kurzbezeichnung für die vierte Industrielle Revolution ist mittlerweile in aller Munde. Doch was genau ist das überhaupt und was ist das Besondere daran? Ist Industrie 4.0 alter Wein in neuen Schläuchen oder wirklich eine Revolution? Der Zwang zu immer höherer Flexibilität, Variantenvielfalt und Qualität bei gleichzeitig kürzeren Durchlaufzeiten und Lebenszyklen und dabei noch niedrigeren Kosten sind die größten Herausforderungen der nächsten 10 Jahre. Die rasante Entwicklung und der Einsatz von IT in der Fertigung sowie die Einbeziehung vieler Systeme und Entitäten eröffnen neue Möglichkeiten der Kommunikation und Integration. Wir bringen Licht ins Dunkel dieses Trends, für den nach aktuellen Schätzungen im Jahr 2014 die deutsche Fertigungsindustrie bereits nahezu eine halbe Milliarde Euro investiert und beantworten Ihnen folgende Fragen: Wo stehen wir heute? Evolution oder Revolution? Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Wie können Sie von diesem Trend profitieren? Was müssen Sie tun, um ein Industrie 4.0-Unternehmen zu werden? Und: geht das überhaupt? Do, :30 Uhr Konferenzraum 2.05 Fr, :00 Uhr Clubraum 28

29 SOLUTION PARTNER 360 eprocurement & Invoice-Management Die DÖRKENGROUP produziert und entwickelt Foliensysteme, Mikroschicht-Korrosionsschutz-Systeme sowie Farben und Farbmischsysteme. Weltweit sind mehr als Mitarbeiter beschäftigt. Bereits seit 2010 setzen Unternehmen der DÖRKENGROUP auf abas auch im Bereich eprocurement und Invoice-Management wurde eine Lösung auf Basis von abas realisiert. Praxisnah gibt Ihnen dieser Vortrag Einblick in die Themen: Vereinfachung und Standardisierung des Beschaffungsprozesses sowie der gesamten Kreditorenabwicklung. Mehrwerte und Sicherheit in der Unternehmenslandschaft durch einfachen Zugriff auf unternehmenskritische Prozesse über eine Webplattform. Do, :15 Uhr Konferenzraum

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Dieter G. abas ERP Version 2014: Chorsänger, begeistert von der französischen Küche, abas Vertrieb seit 11 Jahren

Dieter G. abas ERP Version 2014: Chorsänger, begeistert von der französischen Küche, abas Vertrieb seit 11 Jahren VERsionsbRosChÜRE abas ERP Version 2014 1 Dieter G. Chorsänger, begeistert von der französischen Küche, abas Vertrieb seit 11 Jahren abas ERP Version 2014: Neuerungen & Erweiterungen Mit jedem Upgrade

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

INNEO Prios Foundation

INNEO Prios Foundation PROJEKTMANAGEMENT INNEO Prios Foundation Intuitives Projektmanagement mit Microsoft SharePoint Mehr Projekt. Weniger Management. Sie möchten Ihre Projekte noch professioneller managen und dadurch lässig

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

ERP-Erweiterungen mit FileMaker

ERP-Erweiterungen mit FileMaker ERP-Erweiterungen mit FileMaker Schnelle, kostengünstige Unterstützung von Unternehmensprozessen Herzlich Wilkommen Marcin Pankowski Prozesse im Unternehmen Talbrückenstrasse 42 33611 Bielefeld Inhalt

Mehr

BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE. Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009

BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE. Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009 BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 2009 BRANCHENLÖSUNG FÜR DIE ETIKETTEN-, FOLIEN- UND VERPACKUNGSINDUSTRIE Eine

Mehr

Version 2012. Inhalt. Lassen Sie sich von den neuen Möglichkeiten inspirieren! - 2 -

Version 2012. Inhalt. Lassen Sie sich von den neuen Möglichkeiten inspirieren! - 2 - Versionsbroschüre 2012 Version 2012 Unter der Dachmarke abas- Business-Software werden die Produkte abas-erp für die Fertigung, abas-handel für Handels- und Dienstleistungsunternehmen und die ebusiness-lösung

Mehr

Präsentation von SolvAxis

Präsentation von SolvAxis Präsentation von SolvAxis 4 Unsere Philosophie Unser Metier Die Spezialistin der Businesslösungen für KMU Entwicklung von Unternehmenssoftware Vertrieb von Unternehmenssoftware Dienstleistungen 5 Unsere

Mehr

Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. 08.

Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand. Joachim Harb. 08. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand 08. Oktober 2009 Erfolgreiche Projekte. Lawson M3 die ERP Lösung für den Mittelstand Joachim Harb Joachim Harb Joachim Harb Sales Area Manager Sales Sales joachim.harb@terna.com

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 1 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden

Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Netfira Portale und Netfira Apps für die Anbindung von Lieferanten und Kunden Onboarding in Minuten, bi-direktionale Kommunikation, Echtzeitinformationen Netfira wir über uns Software-Unternehmen mit Niederlassungen

Mehr

Unternehmenspräsentation. Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen

Unternehmenspräsentation. Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen Unternehmenspräsentation Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen Unternehmensdaten ehrlich, zuverlässig, kompetent seit über 110 Jahren Firmengründung 1896 42 Mitarbeiter, 7 Mio. Euro Umsatz Über 40 Jahre

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 CENTRIC IT SOLUTIONS HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 JÜRGEN PROKOSCH BU MANAGER CENTRIC IT SOLUTIONS AGENDA Begrüßung 10.00 Neues zu Oracle und JD Edwards 10.15 Elektronische Eingangsrechnungbearbeitung

Mehr

Industrie Informatik präsentiert Release mit neuer BI- Lösung

Industrie Informatik präsentiert Release mit neuer BI- Lösung P r e s s e m i t t e i l u n g Industrie Informatik präsentiert Release mit neuer BI- Lösung BI-Echtzeitinformationen unterstützen kontinuierliche Verbesserungsprozesse Standard für M2M-Kommunikation

Mehr

Neue Funktionen CAS genesisworld x6

Neue Funktionen CAS genesisworld x6 Neue Funktionen CAS genesisworld x6 xrm und CRM für den Mittelstand 3 CAS genesisworld x6: Unverzichtbarer Helfer auf dem Weg zu Customer Centricity CAS genesisworld x6 unterstützt Unternehmen beim nachhaltigen

Mehr

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting und Analyse mit SAP Business Objects Auf Basis von SAP BW oder relationalen DBMS Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting Automatisiert generierte

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

beveb best business software...increasing your business

beveb best business software...increasing your business -erp Das -erp System ist nahezu unschlagbar, wenn es um Funktionalität gepaart mit Flexibilität geht. Die volle Integration der einzelnen Module, die konsequente Nutzung der Webtechnologie auf Basis führender

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

Usability Mobility Connectivity. Was Infor anders macht und wie Infor-Kunden davon profitieren Guido Herres

Usability Mobility Connectivity. Was Infor anders macht und wie Infor-Kunden davon profitieren Guido Herres Usability Mobility Connectivity Was Infor anders macht und wie Infor-Kunden davon profitieren Guido Herres 1 Die Ausgangslage Anwendung A Anwendung B Anwendung C Anwendung D 2 Von dem Moment an, wo Technologie

Mehr

LeistungsbeschreibunG

LeistungsbeschreibunG LeistungsbeschreibunG Dokumentenmanagement (Dms) - 2014 2014 2/11 Inhaltsverzeichnis 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 4 2. Leistungsspektrum DMS 5 3. Belegarten, Suchkriterien und Schnittstellen 9

Mehr

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld Gute Beziehungen gute Geschäfte! Beziehungen wachsen, wenn man stets gut informiert ist. d.link for Microsoft Dynamics CRM unterstützt

Mehr

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363

beveb best business software beveb methodic services gmbh Mittelpilghauser Weg 13 D-42657 Solingen +49 (0)212 2471363 In Solingen seit 1996 Beratung, Erstellung und Programmierung von komplett webbasierter ERP- Software Fullservice-Dienstleister bei On- Demand Software Alle relevanten Dienstleistungen aus einer Hand Kompetente

Mehr

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter?

Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Macht Knowledge- Management Unternehmen effizienter? Karl-Heinz Plünnecke Geschäftsführer H.U.T GmbH 1 Software Performance Entwicklung Performance Was dann? ecommerce ERP SCM CRM Zeit 2 1 Noch Potential?

Mehr

2. Automotive SupplierS Day. Business Enablement

2. Automotive SupplierS Day. Business Enablement 2. Automotive SupplierS Day Business Enablement Erfolge liefern und Erwartungen übertreffen! GDC SCM/SC MES INHALT 1 Motivation und ZielE 2 Flexibilität Kontrollieren und Entwicklung Optimieren 3 T-Systems

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

The activity stream: applying social media concepts in PLM

The activity stream: applying social media concepts in PLM The activity stream: applying social media concepts in PLM Workshop Smart Factories Mensch & Computer 2014 Reiner Schlenker Dr. Patrick Müller München, 2. September 2014 Product Lifecycle Management (PLM)

Mehr

Was ist die alltrotec ProjectSuite?

Was ist die alltrotec ProjectSuite? Was ist die alltrotec ProjectSuite? Die für die abas-business-software verfügbare alltrotec ProjectSuite richtet sich an Anwender mit internen Projekten, an Maschinen- und Anlagenbauer sowie an Unikatfertiger

Mehr

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net Mobiles Reporting für SAP BW Thilo Knötzele Geschäftsführer IBS Solution Ltd. 4. Gavdi Infotag Ein gutes BI-Portfolio ist...... komplett, durchdacht und hält für jede Anforderung genau ein Tool bereit

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Agenda SAPERION End-to-End ECM Integration mit Microsoft Produkten Nutzen von End-to-End ECM MERENTIS

Mehr

Features VALyou Professional CRM

Features VALyou Professional CRM Online-Marketing Features VALyou Professional CRM 2006 Adressverwaltung Verwalten Sie die Adressen Ihrer Ansprechpartner in übersichtlichen und intuitiv bedienbaren Karteikarten. Weisen Sie jedem Datensatz

Mehr

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

Einladung ERP-Software-Präsentation Industrie

Einladung ERP-Software-Präsentation Industrie Einladung ERP-Software-Präsentation Industrie Mit Beispielen aus der Praxis Donnerstag, 4. April 2013 Unterstützt durch: smart technologies Software-Präsentation mit Beispielen aus der Praxis ABACUS ERP

Mehr

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik

SAP Multiresource Scheduling. 2014 Orianda Solutions AG. All rights reserved Die Experten für Instandhaltung und Logistik SAP Multiresource Scheduling 1 Referent Orianda Solutions AG Bernhard Huber, Principal Consultant 2 Agenda SAP Multiresource Scheduling Live Demo 3 SAP Multiresource Scheduling - Prozessübersicht SAP MRS

Mehr

Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau. Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG

Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau. Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG Neue Wege in der Datendistribution am Beispiel Maschinenbau Till Pleyer Leiter Marketing PROCAD (Schweiz) AG Ziel des Vortrags Sie erfahren heute Warum ein traditioneller PLM-Softwarehersteller plötzlich

Mehr

Die Demoversion PCGuss 2000 Version 6.1 Enterprise Resource Planning speziell für Gießereien

Die Demoversion PCGuss 2000 Version 6.1 Enterprise Resource Planning speziell für Gießereien Die Demoversion PCGuss 2000 Version 6.1 Enterprise Resource Planning speziell für Gießereien Willkommen bei PCGuss 2000. Diese kurze Anleitung zeigt Ihnen die WINDOWS Standard Installation von PCGuss 2000

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Manuel Egger Name: Egger, Manuel Funktion/Bereich: Sales Director Presales Human Capital Management

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

Integrierte Komplettlösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung

Integrierte Komplettlösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung Integrierte Komplettlösungen für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung 0100101 Das Unternehmen Die DIGITAL-ZEIT GmbH ist ein führender Anbieter von integrierbaren Lösungen zur Zeit-

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

ebusiness Solutions Ihre Schnittstelle zum Markt der Zukunft

ebusiness Solutions Ihre Schnittstelle zum Markt der Zukunft ebusiness Solutions Ihre Schnittstelle zum Markt der Zukunft Erfolgreiche Geschäfte durch Markt Das Internet ist für zukunfts- und marktorientierte Unternehmen die wichtigste Schnittstelle zum Markt. ebusiness-lösungen

Mehr

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0

Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 MES-Workshop Effektive Fabrik Manufacturing Execution Systeme (MES) Transparenz Effizienz Industrie 4.0 08. Oktober 2015, Courtyard Marriott Hotel, Hamburg Langfristig effizienter produzieren In Zeiten

Mehr

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen Mit SAP PLM 7 und anderen Web UI Anwendungen hat SAP neue Oberflächen für bestehende und neue Funktionalität geschaffen. Diese Anwendungen

Mehr

OXID eshop. Der Webshop für BüroWARE ERP

OXID eshop. Der Webshop für BüroWARE ERP OXID eshop Der Webshop für BüroWARE ERP OXID eshop ist der optimale Webshop für BüroWARE ERP Durch die Shopintegration sol:fusion wird der OXID eshop und BüroWARE ERP zu einer unschlagbaren Kombination

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance ecommerce die genutzte oder verpasste Chance Die Vermarktung der Produkte und Leistungen über eine Online-Plattform ist als Projekt zu betrachten. Neben den technischen Ansprüchen müssen auch viele organisatorische

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb

Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Fit for Mobile! dashface - Vertrieb Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur Verfügung,

Mehr

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder.

... Bei der Knürr AG führte eine neue Standardsoftware zum Chaos. Die negativen Einflüsse schlugen sich im Geschäftsbericht nieder. Fon 0 89 / 7 90 10 33 Fax 0 89 / 7 90 42 25 Fragebogen für den kundenspezifischen Vergleich [BETREFF] email info@d-bug.de Internet www.d-bug.de von ERP-Systemen [ANREDE], Zufriedenheit sieht anders aus...

Mehr

D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n

D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n SAP- F o r u m f ü r d i e V e r s o r g u n g s w i r t s c h a f t E s s e n, 5. N o v e m b e r 2 0 1 4 Agenda 1 Unternehmen

Mehr

Wirtschaftsinformatik II SS 2012. Einführung in SAP

Wirtschaftsinformatik II SS 2012. Einführung in SAP Wirtschaftsinformatik II SS 2012 Einführung in SAP SAP als klassisches ERP-System SAP = ERP Enterprise Ressource Planing SAP als klassisches ERP-System SAP: führender Anbieter im Bereich ERP-Systeme (Enterprise

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld Gute Beziehungen gute Geschäfte! Beziehungen wachsen, wenn man stets gut informiert ist. unterstützt Sie dabei mit vielfältigen Funktionen.

Mehr

Der Konfigurator für den Maschinenbau. CAS Configurator Merlin. Komplexe Produkte einfach verkaufen

Der Konfigurator für den Maschinenbau. CAS Configurator Merlin. Komplexe Produkte einfach verkaufen Der Konfigurator für den Maschinenbau CAS Configurator Merlin Komplexe Produkte einfach verkaufen CAS Configurator Merlin: Komplexe Produkte einfach verkaufen Herzlich willkommen bei CAS Merlin Sie sind

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

Enterprise Portale & Enterprise Application Integration

Enterprise Portale & Enterprise Application Integration EP & - & Enterprise Application Integration Jörg Streibhardt Technische Universität Dresden EP & 21. Januar 2005 / Seminar Rechnernetze Gliederung Enterprise Application Integration EP & - EP & & Enterprise

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten

pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten pds Handwerkersoftware in 2:39 Minuten 011001011010101010110101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101 > 01100101101010101011 0101010110101110010100111010101001110101011010110010110101010101

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen

DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen DynamiCare die Softwarelösung für soziale Unternehmen DynamiCare intelligente Lösungen Erfolg in der Sozialwirtschaft stellt sich ein, wenn Menschen zufrieden sind. In Zeiten knapper finanzieller Mittel

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

SOFTWARE FÜR IHR UNTERNEHMEN

SOFTWARE FÜR IHR UNTERNEHMEN SOFTWARE FÜR IHR UNTERNEHMEN FactWork - ein Produkt der F.EE-Unternehmensgruppe UNSERE ERFAHRUNG IST IHRE SICHERHEIT. FactWork ist ein Qualitätsprodukt von F.EE Informatik + Systeme, dem Systemhaus der

Mehr

Next Level Business Process - Welche Trends erwarten uns? Dirk Detmer Geschäftsführer SoftProject GmbH

Next Level Business Process - Welche Trends erwarten uns? Dirk Detmer Geschäftsführer SoftProject GmbH Next Level Business Process - Welche Trends erwarten uns? Dirk Detmer Geschäftsführer SoftProject GmbH Release 4.7 Oktober 2014 - Highlights X4 Activities Karten Terminplaner Prozessbibliothek X4 ControlCenter

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten 3-Business-Line Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft, CRM Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner

Mehr

Evidanza AG Strategie und Lösungen

Evidanza AG Strategie und Lösungen Evidanza AG Strategie und Lösungen Jochen Schafberger VP Business Development evidanza AG Folie 1 Unternehmensentwicklung bis dato Was sind unsere Ziele? Unsere Wurzeln Einführung der ersten BI Software

Mehr

Zukunftsweisende IT - Strategien

Zukunftsweisende IT - Strategien Zukunftsweisende IT - Strategien 1 2 3 4 Kernthemen 2013+ Trends: Begriffsauflösung Mobile Computing Überflüssig oder sinnvoll: Nutzanwendungen? IT-gestützte Vertriebsprozesse Einsatzszenarien Zusammenfassung

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Office Line Evolution. Der Bauplan für Ihr Unternehmenswachstum.

Office Line Evolution. Der Bauplan für Ihr Unternehmenswachstum. Office Line Evolution Der Bauplan für Ihr Unternehmenswachstum. Office Line Evolution. Der Bauplan für Ihr Unternehmenswachstum. Im Wettbewerb spielt der am besten mit, der den anderen immer ein bisschen

Mehr

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung,

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Erfolgreiche geschäftsprozesse

Erfolgreiche geschäftsprozesse Wissen was zählt Erfolgreiche geschäftsprozesse MEHR ERFOLG DURCH DAS ZUSAMMENSPIEL VON MENSCH, WISSEN UND INFORMATIONSSYSTEMEN! Eine durchgängige Lösung für alle Unternehmensbereiche, die die erforderliche

Mehr

VlexPlus Semiramis inside

VlexPlus Semiramis inside SWING und update VlexPlus Semiramis inside München, 20.02.2008 Die Software- und Systemhäuser SWING Consulting GmbH, Achim, und update Solutions AG, Kulmbach, haben gemeinsam auf Basis von Semiramis die

Mehr

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Click to edit Master title style 1 Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Hamburg, 18. Juni 2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 zur Person Wo, Warum.., Was - CPM liefert

Mehr

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Office & CRM. Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag

Office & CRM. Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag Office & CRM Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag Atos IT Solutions and Services GmbH Agenda Ohne Systembruch: Vom ersten E-Mail zum

Mehr

PRODAS Professionelles Daten Analyse System. Daten. Wissen. Vorsprung.

PRODAS Professionelles Daten Analyse System. Daten. Wissen. Vorsprung. PRODAS Professionelles Daten Analyse System Daten. Wissen. Vorsprung. PRODAS überzeugt durch Funktionalität Synergie für Sie PRODAS ist das professionelle Daten Analyse System für Ihre Qualitätssicherung

Mehr