RFID - Technologie: Funktion und Einsatz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RFID - Technologie: Funktion und Einsatz"

Transkript

1 RFID - Technologie: Funktion und Einsatz Dr.-Ing. Michael Camp, Fachgebiet Hochfrequenz- Technik und Funksysteme Appelstraße 9 A D-3167 Hannover Smart Devices GmbH & Co. KG Produktionstechnisches Zentrum Hannover (PZH) Schönebecker Allee Garbsen

2 Übersicht Smart Devices GmbH & Co. KG RFID - Funktionsprinzip Einsatzmöglichkeiten Forschungsschwerpunkte am Instituts für Hochfrequenztechnik und Funksysteme der - RFID-Antennensysteme - Transponderproduktionsprozesse - RFID-Schreib-/Leseeinheiten - Systemimplementierung - EMV-Aspekte der RFID-Technologie Zusammenfassung

3 Definition Smart Devices GmbH & Co. KG RFID = Radio Frequency Identification Anfrage: Wer bist Du? Antwort: Ich bin Nr Basisstation Funkübertragung Transponder

4 Komponenten eines RFID - Systems Datenverarbeitung Schreib-/Leseeinheit Antenne Transponder Basisstation Sehr Sehr klein klein realisierbar Geringe Produktionskosten Antenne Chip

5 Vollautomatische Produktion Antennensubstrate Chips Flipchip-Produktion

6 Vielzahl an Möglichkeiten zur Klassifizierung von RFID-Systemen Betriebsart Technisches Übertragungsprinzip Datenmodulation Energieversorgung Frequenzbereich Transponderantwortfrequenz Induktiv Kapazitiv Subharmonische Backscatter Vollduplexbetrieb Halbduplexbetrieb Aktiv (Batterie) Passiv HF (125 khz, MHz) UHF (865 MHz 925 MHz) 1:1 1:n... Elektromagnetische Wellen Lastmodulation Sequentielle Verfahren Aktiv/Passiv Wechselbetrieb Mikrowellen 2.45 GHz diverse

7 Übersicht Smart Devices GmbH & Co. KG RFID - Funktionsprinzip Einsatzmöglichkeiten Forschungsschwerpunkte am Instituts für Hochfrequenztechnik und Funksysteme der - RFID-Antennensysteme - Transponderproduktionsprozesse - RFID-Schreib-/Leseeinheiten - Systemimplementierung - EMV-Aspekte der RFID-Technologie Zusammenfassung

8 Einsatz als Echtheitszertifikat Dokumente Währungen

9 Einsatz zur vollautomatischen Lagerverwaltung

10 Einsatz zur Anwesenheitskontrolle

11 Vollautomatische Kassencheckouts

12 Einsatz von RFID in Krankenhäusern Identifizierung von Patienten und Klinikangehörigen Überwachung von Vitalfunktionen Lokalisierung von Personen Realisierung von Zutrittsberechtigungen... RFID-Chip Einfache Erfassung der Patientendaten mittels PDA, Laptop,...

13 Übersicht Smart Devices GmbH & Co. KG RFID - Funktionsprinzip Einsatzmöglichkeiten Forschungsschwerpunkte am Instituts für Hochfrequenztechnik und Funksysteme der - RFID-Antennensysteme - Transponderproduktionsprozesse - RFID-Schreib-/Leseeinheiten - Systemimplementierung - EMV-Aspekte der RFID-Technologie Zusammenfassung

14 Antennendesign - Optimierungskriterien EM-Welle Antenne Chip Derzeit: Derzeit: Einsatz Einsatz einfach einfach strukturierteturierterantennensysteme struk- Optimale Einkopplung liefert maximale Nutzsignalenergie im System!! Optimale Anpassung liefert maximale Nutzsignalenergie im Chip Keine Keine optimale optimale Einkopplung Einkopplung in in die die Antennenstrukturen Antennenstrukturen Keine Keine Optimierung Optimierung der der Antennenparameter Antennenparameter bezüglich bezüglich nationaler nationaler Unterschiede Unterschiede Schlechte Schlechte Anpassung Anpassung an an die die Eingangsimpedanzen Eingangsimpedanzen der der integrierten integrierten Bauelemente Bauelemente Geringe Geringe Reichweiten Reichweiten Fehleranfällig Fehleranfällig

15 1.Schritt: Bestimmung der Chipimpedanz Wafer Messequipment Messequipment PA 2 HS On-Wafer-Prober: On-Wafer-Prober: PA PA 2 2 HS HS (Süss) (Süss) Network Network Analyzer: Analyzer: PNA PNA E8361A E8361A (Agilent) (Agilent)

16 Messung direkt am Wafer Probe Probe Wafer Transponderchips Plazierung Plazierung des des Wafers Wafersund und Fixierung Fixierung durch durch Unterdruckdüsen Unterdruckdüsen Kontaktierung Kontaktierung der der Probes Probesunter mikroskopischer mikroskopischer Überwachung Überwachung

17 2. Schritt: Antennendesign Direktivität und Gewinn Sphärische Nahfeldmesskammer Messtechnik Simulationssoftware Polarisation Antennenwirkfläche On Wafer Prober (1MHz-11GHz) PNA (1MHz-11GHz) HFSS Designer ADS Effektive Länge Rückstreuquerschnitt (radar cross section, RCS)

18 Berechnung mittels Finite Elemente Methode Beispiel: logarithmische Spiralantenne mit einer Umdrehung Die Maximaldimensionen der Volumenelemente sollten kleiner λ/1 sein (je (je kleiner um so so genauer das Ergebnis aber um so so größer die Rechenzeit)

19 Diskretisierung des umgebenden Raumes Beispiel: logarithmische Spiralantenne mit einer Umdrehung Die umgebende Radiation Box sollte mindestens λ/4 --Abstand von der Antenne haben

20 Problem: Materialien (z.b. menschliches Gewebe) in der Antennenumgebung verändern die Antennenparameter Simulation Einfluß muß für optimale Antennenperformance ebenfalls berücksichtigt werden!

21 -.5 Smart Devices GmbH & Co. KG Einfluss der Substratstärke (Polyester) Variation Variation im im Kartenstärkebereich Kartenstärkebereich S 11 / db -1 Mittlere Mittlere Variation Variation der der Substratdicke Substratdicke S d d (1 (1 µm µm µm) µm) Deutliche Deutliche Veränderung Veränderung der der Resonanzfrequenz Resonanzfrequenz S d = d mm mm S d = d 1 mm mm S d = d.1.1 mm mm Frequenz / GHz Polyestersubstrat

22 Einfluss der Umgebungsparameter Hand in unmittelbarer Kartennähe Ohne Ohne Objekt Objekt in in der der Umgebung Umgebung Mit Mit Hand Hand im im Abstand Abstand von von h = 1 mm mm

23 Individuelles Antennendesign erforderlich doi=.9 doi=1. doi=1.1 doi=1.2 doi=1.4 doi=1.5 doi=1.6 doi=1.7 Beispiel: Zweiarmige innengespeiste Spiralantenne

24 Smart Smart Devices Devices GmbH GmbH & & Co. Co. KG KG Logarithmisch periodische Antennen - Simulation Chipposition doi=.5 doi=.75 doi=1 doi=1.25 doi=1.5 doi=1.75 doi=2 doi=2.25 Optimierung durch Parametervariation (komplexe Leistungsanpassung an den Transponderchip erforderlich) vollautomatische Berechnung mittels Simulationsverfahren und neuer Entwicklungstools möglich

25 Winkel Smart Devices GmbH & Co. KG Logarithmisch periodische Antennen (Beispiel: Trapezbasisfunktion, 3 Perioden) Transformation y y Originalbereich -15 Bildbereich Abstand -5 5 x

26 Basisfunktion entsprechend dem Einsatzgebiet 4 3 Winkel Basisstruktur: Treppe y Winkel Basisstruktur: Sinus y Winkel Basisstruktur: Kochfraktal y y y 1 y Originalbereich Abstand y Bildbereich -5 5 x Basisstruktur: Trapez Winkel y x Originalbereich Abstand y Bildbereich -5 5 x Basisstruktur: Zickzack Winkel y x Originalbereich Abstand Bildbereich -5 5 x Basisstruktur: ZickZack (2 Perioden) Modulation mit Minkowskifraktal Winkel y y Originalbereich Abstand Bildbereich -5 5 x x Originalbereich Abstand Bildbereich -5 5 x x Originalbereich Abstand Bildbereich x

27 Vollautomatische Optimierung der Antennenparameter (Beispiel: logarithmisch periodische Antenne mit verschiedenen Basisfunktionen) Treppenbasis Trapezbasis Sinusbasis schnelle schnelle Variation Variation der der Antennenparameter Antennenparameter mittels mittels neuer neuer Entwicklungstools Entwicklungstools möglich möglich vollautomatische vollautomatische Optimierung Optimierung der der Antennenparameter Antennenparameter realisierbar realisierbar

28 Vollautomatische Optimierung der Antennenparameter (Beispiel: logarithmisch periodische Antenne mit Sinusbasisfunktion) schnelle schnelle Variation Variation der der Antennenparameter Antennenparameter mittels mittels neuer neuer Entwicklungstools Entwicklungstools möglich möglich vollautomatische vollautomatische Optimierung Optimierung der der Antennenparameter Antennenparameter realisierbar realisierbar

29 RFID-Breitbandantennen - Realisierung Breitbandantennensysteme ermöglichen: --optimalen Betrieb der Transponderchips bei verschiedenen Umgebungsbedingungen --nur geringe Schwankungen der Empfangsreichweiten (z.b. bedingt durch Produktionsprozess) --Verwendung nur einer Antenne in in verschiedenen Frequenzbereichen (z.b. Europa: MHz, USA: MHz) Breitbandantennensysteme ermöglichen nicht: --Betrieb verschiedener Transponderchips mit gleichem Antennensubstrat

30 Antennenkrümmung berücksichtigen! Krümmung Antennenstrukur vs. konforme Antennenstruktur RFID-Armbänder RFID-Armbänder erfordern erfordern gekrümmte gekrümmte Antennenstrukturen Antennenstrukturen Planare Planare Antennen Antennen zeigen zeigen andere andere Sende- Sendeund und Empfangseigenschaften Empfangseigenschaften als als gekrümmte gekrümmte Antennen Antennen Erstellung Erstellung entsprechender! entsprechender Simulationsmodelle Simulationsmodelle z y x 4 2

31 Einfluß des Handgelenks berücksichtigen Antennenstrukur vs. konforme Antennenstruktur Material Material in in Antennenumgebunumgebungverändert die die Antennenparameter Antennen- Antennenparameter -1-2 Handgelenk Einfluss Einfluss des des Handgelenks Handgelenks bei bei Antennenentwicklung! berücksichtigen berücksichtigen y x

32 Parametrisiertes Antennensimulationsmodell Handgelenk Einfache Parametervariation mittels Feldsimulationsprogramm möglich Einfluß beliebiger Materialien (z.b. Handgelenk) in Antennenumgebung berechenbar

33 Individuelles Antennendesign je nach Einsatzgebiet (z.b. Reichweitenwunsch) Smart Devices GmbH & Co. KG Große Reichweite Kleine Reichweite

34 Übersicht Smart Devices GmbH & Co. KG RFID - Funktionsprinzip Einsatzmöglichkeiten Forschungsschwerpunkte am Instituts für Hochfrequenztechnik und Funksysteme der - RFID-Antennensysteme - Transponderproduktionsprozesse - RFID-Schreib-/Leseeinheiten - Systemimplementierung - EMV-Aspekte der RFID-Technologie Zusammenfassung

35 Zusammenfassung Smart Devices GmbH & Co. KG Breites Anwendungsspektrum für für RFID --Systeme in in Krankenhäusern -- Identifizierung von Patienten und Klinikangehörigen -- Überwachung von Vitalfunktionen -- Lokalisierung von Personen -- Realisierung von Zutrittsberechtigungen... Individuelles Systemdesign für für optimale Systemperformance erforderlich

Ein Verfahren zur breitbandigen Impedanzmessung von RFID Transponderantennen

Ein Verfahren zur breitbandigen Impedanzmessung von RFID Transponderantennen 1 Ein Verfahren zur breitbandigen Impedanzmessung von RFID Transponderantennen Prof. Dr.-Ing. Hermann Eul Appelstraße 9 A D-3167 Hannover www.hft.uni-hannover.de 2 Inhaltsüberblick Problemstellung und

Mehr

Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien

Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien Datenschutzkonzept und Risikoanalyse verschiedener Einsatzszenarien Stefan Klumpp, Humboldt-Universität zu Berlin Informatik in Bildung und Gesellschaft klumpp@hu-berlin.net À la carte Installation im

Mehr

»RFID-Einsatz in metallischer Umgebung«

»RFID-Einsatz in metallischer Umgebung« Vortrag»RFID-Einsatz in metallischer Umgebung«zum Workshop»Identifikationstechnologien & Sensorik Stand und Anwendungen«im AZM Erfurt 27.03.2007 Dipl.-Inform. Andreas Mähnz andreas.maehnz@iff.fraunhofer.de

Mehr

RFID (Radio Frequency Identification)

RFID (Radio Frequency Identification) Einleitung VP Wissenschaftliche Arbeitstechniken und Präsentation Universität Salzburg 26. Januar 2006 Inhalt Einleitung 1 Einleitung 2 3 4 5 Motivation Einleitung Motivation Was ist RFID? Geschichte Generelles

Mehr

cand. Ing. Andreas Homuth

cand. Ing. Andreas Homuth Presentation Title (not the current page title) Diplomarbeit Aufbau eines ADSADS-Simulationsmodells für die externen Hochfrequenzpfade eines WiMAX Transceiversystems cand. Ing. Andreas Homuth ATMEL Duisburg

Mehr

Theoretische Grundlagen der RFID-Technologie

Theoretische Grundlagen der RFID-Technologie Theoretische Grundlagen der RFID-Technologie Agenda Allgemeine Einführung Motivation für den Einsatz Historie Woher kommt die Technologie Wesentliche Entwicklungen Das RFID System Allgemein Transponder

Mehr

Design und Analyse elektrisch kleiner Antennen für den Einsatz in UHF RFID Transpondern

Design und Analyse elektrisch kleiner Antennen für den Einsatz in UHF RFID Transpondern www.adv-radio-sci.net/4/93/2006/ Author(s) 2006. This work is licensed under a Creative Commons License. Advances in Radio Science Design und Analyse elektrisch kleiner Antennen für den Einsatz in UHF

Mehr

RFID ))) AZM. Technische Aspekte. Logistiksystemen )))

RFID ))) AZM. Technische Aspekte. Logistiksystemen ))) RFID ))) AZM 2 Technische Aspekte des RFID-Einsatzes in Logistiksystemen ))) 19 Eigenschaften der RFID-Technologie Relevante Faktoren für den Einsatz von RFID-Systemen in der Logistik sind im Wesentlichen

Mehr

Vortrag über das Simulationsprogramm Momentum von der Firma Agilent Autor: Oliver Hallek

Vortrag über das Simulationsprogramm Momentum von der Firma Agilent Autor: Oliver Hallek Vortrag über das Simulationsprogramm Momentum von der Firma Agilent Autor: Oliver Hallek Momentum Agilent Technologies kurz auch Agilent, ist ein amerikanisches Technologieunternehmen mit Sitz in Kalifornien.

Mehr

RFID, das kontaktlose Informationssystem

RFID, das kontaktlose Informationssystem RFID, das kontaktlose Informationssystem 1. Im Überblick RFID (Radio Frequency Identification) ist eine drahtlose Kommunikationstechnologie, mit der ruhende oder bewegte Objekte mittels magnetischer oder

Mehr

RFID eine Technologie für viele Anwendungsfelder

RFID eine Technologie für viele Anwendungsfelder RFID eine Technologie für viele Anwendungsfelder Erstes Symposium für neue IT in Leipzig Martin Roth Wissenschaftlicher Mitarbeiter Professur für Informationsmanagement Agenda 1. RFID Grundlagen 2. Erfahrungen

Mehr

Experimentelle Bestimmung der Ersatzschaltbilder von SMD- Bauelementen

Experimentelle Bestimmung der Ersatzschaltbilder von SMD- Bauelementen Vortrag über die Bachelor Arbeit Experimentelle Bestimmung der Ersatzschaltbilder von SMD- Bauelementen von Ouajdi Ochi Fachgebiet Hochfrequenztechnik Prof. Dr-Ing. K.Solbach Freitag, 28. Mai 2010 Universität

Mehr

RFID - Potenziale und Gefahren

RFID - Potenziale und Gefahren im Rahmen des Proseminars Informatik und Gesellschaft Universität Hamburg 24. November 2008 Inhalt Was ist RFID? 1 Was ist RFID? Einführung Physikalische Grundlagen Was wird gespeichert/gelesen? 2 Utopie

Mehr

Basis Informationen zu RFID. Trends und Technologien

Basis Informationen zu RFID. Trends und Technologien Basis Informationen zu RFID Trends und Technologien Automatische Identifikationssysteme BARCODE System RF-ID Radio Frequency Identification OCR Character Recognition Systems AUTO-ID CHIP-Cards Non Contact-less

Mehr

TAGnology for your future

TAGnology for your future TAGnology for your future RFID-Technologie und Potenziale zur Vermeidung von Abfällen Andreas Schlaudraff Projektkoordination RFID Smart-TEC GmbH & Co. KG RFID-Technologie und Potenziale zur Vermeidung

Mehr

Einführung in die Radartechnik Radar: Ra

Einführung in die Radartechnik Radar: Ra Radar: Radio Detecting and Ranging ) Einteilung der Radargeräte nach der Funktionsweise Radargeräte Primärradargeräte Sekundärradargeräte Pulsradargeräte Dauerstrich-Radargeräte unmoduliert moduliert 1

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Frank Gustrau. Hochfrequenztechnik. Grundlagen der mobilen Kommunikationstechnik ISBN: 978-3-446-42588-0

Inhaltsverzeichnis. Frank Gustrau. Hochfrequenztechnik. Grundlagen der mobilen Kommunikationstechnik ISBN: 978-3-446-42588-0 Inhaltsverzeichnis Frank Gustrau Hochfrequenztechnik Grundlagen der mobilen Kommunikationstechnik ISBN: 978-3-446-42588-0 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42588-0

Mehr

RFID-Chips aus dem Drucker Herstellung von Tags mittels Nanopartikeln

RFID-Chips aus dem Drucker Herstellung von Tags mittels Nanopartikeln Fakultät Informatik, Technische Informatik, Professur für VLSI-Entwurfssysteme Diagnostik und Architektur RFID-Chips aus dem Drucker Herstellung von Tags mittels Nanopartikeln André Wuttig Dresden, 30.

Mehr

-- RFID -- Die Technologie

-- RFID -- Die Technologie -- RFID -- Die Technologie Florian Geisler TE2A Januar 2010 Inhalt Inhalt...2 Radio Frequency-Identification...3 Die Technik...3 Baugröße & Bauformen...4 Energieversorgung...4 1. Passive RFID-Transponder...5

Mehr

MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem

MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem MOEMS-basiertes optisches Fokussiersystem Ulrich Mescheder Hochschule Furtwangen Institut für Angewandte Forschung (IAF) Fakultät Computer&Electrical Engineering 1 Ulrich Mescheder Clusterkonferenz MicroTEC

Mehr

Einführung und Merkmale C.3 2. Technische Kennwerte C.3 3. Ha-VIS RF-ANT-WR30-EU C.3 4. Ha-VIS RF-ANT-WR30-US C.3 5. Einführung und Merkmale C.

Einführung und Merkmale C.3 2. Technische Kennwerte C.3 3. Ha-VIS RF-ANT-WR30-EU C.3 4. Ha-VIS RF-ANT-WR30-US C.3 5. Einführung und Merkmale C. Ha-VIS InhaltsverzeichniS Seite UHF Wide range Antenne Einführung und Merkmale C.3 2 Technische Kennwerte C.3 3 Ha-VIS RF-ANT-WR30-EU C.3 4 Ha-VIS RF-ANT-WR30-US C.3 5 Ruggedized UHF Wide range Antenne

Mehr

RFID und Logistik. Willkommen zum Kurzvortrag. Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie

RFID und Logistik. Willkommen zum Kurzvortrag. Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie RFID und Logistik Willkommen zum Kurzvortrag Pilotprojekt zur Verkehrstelematik und RFID-Technologie Prof. Dr.-Ing. Stefan Brunthaler sbruntha@igw.tfh-wildau.de Zuerst eine Bemerkung... Was ich behandeln

Mehr

Radio Frequency Identification im openid-center

Radio Frequency Identification im openid-center Radio Frequency Identification im openid-center 27. April 2006 Mónika Németh Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Die Fraunhofer Gesellschaft 58 Institute in Deutschland 12.700 Mitarbeiter 1 Mrd. Umsatz mehr als

Mehr

Auszug aus: www.rfid-ready.de/basiswissen/ RFID

Auszug aus: www.rfid-ready.de/basiswissen/ RFID Auszug aus: www.rfid-ready.de/basiswissen/ RFID Die Abkürzung RFID steht für Radio Frequency Identification und bedeutet kontaktlose Funkübertragung von Daten. Die RFID-Technologie bietet die Möglichkeit

Mehr

RFID im Hotel zur Gepäckverfolgung

RFID im Hotel zur Gepäckverfolgung RFID im Hotel zur Gepäckverfolgung Stand Heute In dem Hotel Atlantis the palm in Dubai werden die Gepäckstücke bei der Anreise der Gäste von einem Hotelangestellten (Concierge) angenommen. Diese Gepäckstücke

Mehr

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer Ortung medizinischer Geräte

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer Ortung medizinischer Geräte Wirtschaftlichkeitsbetrachtung einer Ortung medizinischer Geräte Qou vadis RFID 28. Novemver 2006 Malte Stalinski Siemens Enterprise Healthcare Solutions What does the Location Tracking solution offer?

Mehr

Vergleich von RFID Systemen. EM 410x, 125kHz hitag, 125kHz mifare 13,56 MHz Legic 13,56 MHz. Allgemeine Funktionsweise:

Vergleich von RFID Systemen. EM 410x, 125kHz hitag, 125kHz mifare 13,56 MHz Legic 13,56 MHz. Allgemeine Funktionsweise: Vergleich von n EM 410x, 125kHz hitag, 125kHz mifare 13,56 MHz Legic 13,56 MHz Allgemeine Funktionsweise: Die berührungslosen Datenträger zeichnen sich durch eine sehr bequeme Handhabung und durch eine

Mehr

Prozesse globalisieren. Integration vereinfachen. Datenflüsse bündeln. F190 RFID-UHF-Schreib-/Lesekopf

Prozesse globalisieren. Integration vereinfachen. Datenflüsse bündeln. F190 RFID-UHF-Schreib-/Lesekopf Prozesse globalisieren. Integration vereinfachen. Datenflüsse bündeln. F190 RFID-UHF-Schreib-/Lesekopf 2 Maximale Performance für den weltweiten Einsatz RFID-Technologie, die Grenzen sprengt: Global agierende

Mehr

RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums

RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums RFID-Technologie: Verbesserung des Datenschutzes durch Nutzung des technischen Gestaltungsspielraums Dipl.-Inform. Tino Fleuren, Dr. Dirk Henrici, Prof. Dr. Paul Müller Dipl.-Inform. Tino Fleuren AG Integrierte

Mehr

Optimierung von HF-Layouts und passiven Komponenten. 21.10.2011 Kai Löbbicke, SDI RF & High-Speed System Design

Optimierung von HF-Layouts und passiven Komponenten. 21.10.2011 Kai Löbbicke, SDI RF & High-Speed System Design CONday 2011 Optimierung von HF-Layouts und passiven Komponenten Kai Löbbicke SDI - RF & High-Speed System Design Abteilung System Design & Integration Mikroelektronik & Mikrosystemtechnik Technologieorientierte

Mehr

RFID-Middleware DIRF-Link

RFID-Middleware DIRF-Link . RFID-Middleware DIRF-Link 2. Innovationsforum Software Saxony 18.04.2008 Tannenstraße 2 01099 Dresden Tel.: +49 (351) 82665-0 Tel.: +49 (351) 82665-50 E-Mail: info@dresden-informatik.de www.dresden-informatik.de

Mehr

Technologie und Anwendung

Technologie und Anwendung F R A U N H O F E R - I n s t i t u t f ü r i n t e g r i e r t e S c h a lt u n g e n i i s RFID Technologie und Anwendung RFID-Technologie: schnell, flexibel und kostengünstig Funktionsweise von RFID

Mehr

Veröffentlichung: C. Lam, B. Razavi : A 2.6-GHz/5.2-GHz Frequency Synthesizer in 0.4 -µm CMOS Technology Journal of Solid-State Circuits Mai 2000

Veröffentlichung: C. Lam, B. Razavi : A 2.6-GHz/5.2-GHz Frequency Synthesizer in 0.4 -µm CMOS Technology Journal of Solid-State Circuits Mai 2000 Veröffentlichung: C. Lam, B. Razavi : A 2.6-GHz/5.2-GHz Frequency Synthesizer in 0.4 -µm CMOS Technology Journal of Solid-State Circuits Mai 2000 f T

Mehr

Potenziale von RFID in der Entsorgungswirtschaft

Potenziale von RFID in der Entsorgungswirtschaft Innovative Wege: Potenziale von RFID in der Entsorgungswirtschaft Dipl.-Ing. Henriette Groh Dipl.-Ing. Stephan Löhle (Januar 2009) Übersicht Grundlagen RFID-Systeme Begriffsbestimmung Funktionsprinzip

Mehr

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder

Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder Mit RFID zum intelligenten Werkzeug und Steckverbinder HARTING RFID Systemkomponenten unterstützen bei der Optimierung von Fertigungs- und Instandhaltungsprozessen. 2014-02-05 Mit RFID zum intelligenten

Mehr

SeCoS Secure Contactless Sphere

SeCoS Secure Contactless Sphere 1 SeCoS Secure Contactless Sphere Smart RFID-Technologies for a Connected World www.tugraz.at 2 SeCoS Projektübersicht Das Web of Things Vernetzung von Menschen mit diesen physischen Objekten Interaktion

Mehr

Moderne Speichertechnologien

Moderne Speichertechnologien Vorbesprechung für SS 2015: Fr. 17.04.15, 16:00 Uhr, BST- Seminarraum, HS66, 14.OG. Kontakt: F.Beug@tu-bs.de Moderne Speichertechnologien Dr.-Ing. Florian Beug, PTB Braunschweig Anwendung, Funktionsweise,

Mehr

c f 10. Grundlagen der Funktechnik 10.1 Elektromagnetische Wellen

c f 10. Grundlagen der Funktechnik 10.1 Elektromagnetische Wellen 10.1 Elektromagnetische Wellen Ein Strom mit einer Frequenz f größer als 30kHz neigt dazu eine elektromagnetische Welle zu produzieren. Eine elektromagnetische Welle ist eine Kombination aus sich verändernden

Mehr

Vorbeugende Instandhaltung und Wartung mit RFID 30.09.2012

Vorbeugende Instandhaltung und Wartung mit RFID 30.09.2012 Vorbeugende Instandhaltung und Wartung mit RFID 30.09.2012 Vorbeugende Instandhaltung und Wartung mit RFID - 2 - RFID-Technologie RFID Alle reden darüber, aber was ist das? RFID = Radio Frequency Identification

Mehr

TorqueSENS Smart Systems Integration - SSI

TorqueSENS Smart Systems Integration - SSI TorqueSENS Smart Systems Integration - SSI Radarbasierte Drehmomentmessung mit OFW-Resonatoren Prof. Dr.-Ing. Jürgen Wilde Dipl.-Ing. Jochen Hempel TorqueSENS - Gliederung Projektziele und technische Herausforderung

Mehr

Demonstrator für hochratige RFID- und NFC-Systeme

Demonstrator für hochratige RFID- und NFC-Systeme Demonstrator für hochratige RFID- und NFC-Systeme Michael Roland Diplomarbeit am FH-Masterstudiengang Embedded Systems Design FH Oberösterreich, Campus Hagenberg Juli 2009 Michael Roland Demonstrator für

Mehr

RFID bei Bibliomedia 17.06.2010. Jasmin Leuze & mit freundlicher Unterstützung von BIBLIOTHECA RFID Library Systems

RFID bei Bibliomedia 17.06.2010. Jasmin Leuze & mit freundlicher Unterstützung von BIBLIOTHECA RFID Library Systems RFID bei Bibliomedia von BIBLIOTHECA RFID Library Systems 1 Funktionsweise Funktionsweise Seit etwa 1997 werden RFID-Systeme für Bibliotheken produziert und erfolgreich eingesetzt. Klassische Einsatzbereiche

Mehr

Auto ID/UHF-RFID Lösungen für Produktion und Logistik. Tilo Wilhelm

Auto ID/UHF-RFID Lösungen für Produktion und Logistik. Tilo Wilhelm Auto ID/UHF-RFID Lösungen für Produktion und Logistik Tilo Wilhelm Wir über uns SIGMA Gesellschaft für Systementwicklung und Datenverarbeitung mbh Tochtergesellschaft SIGMA Software und Consulting GmbH

Mehr

LPKF ProtoLaser 200 Laserstrukturierung von Leiterplatten

LPKF ProtoLaser 200 Laserstrukturierung von Leiterplatten LPKF ProtoLaser 200 Laserstrukturierung von Leiterplatten High-Speed Laserstrukturierung Höchste Auflösung, exakte Geometrien, beste Wiederholgenauigkeit Ideal für HF- und Mikrowellenschaltungen On-Demand-Fertigung

Mehr

Wissenscha)liche Arbeitstechniken u n d P r ä s e n t a 5 o n

Wissenscha)liche Arbeitstechniken u n d P r ä s e n t a 5 o n W issenscha)liche Arbeitstechniken und Präsenta5on 18.1.2013 Wintersemester 2012 RFID-, Angriffsmethoden und Abwehr RFID-Security Kurt Eschbacher, Stefan Steininger, Oleg Poliakov Fachbereich für ComputerwissenschaGen

Mehr

Effizienter arbeiten, sicher dokumentieren Prozessoptimierung und Revisionssicherheit durch personalisierte Prozesse in Pflegeeinrichtungen

Effizienter arbeiten, sicher dokumentieren Prozessoptimierung und Revisionssicherheit durch personalisierte Prozesse in Pflegeeinrichtungen Effizienter arbeiten, sicher dokumentieren Prozessoptimierung und Revisionssicherheit durch personalisierte Prozesse in Pflegeeinrichtungen Warum sind personalisierte Prozesse so wichtig? Fachkräftemangel-/

Mehr

Passive Komponenten der Hochfrequenztechnik ////7/7/////// Abb. 1: Wirkwiderstand

Passive Komponenten der Hochfrequenztechnik ////7/7/////// Abb. 1: Wirkwiderstand Hochfrequenztechnik I Passive Komponenten der Hochfrequenztechnik P/1 Passive Komponenten der Hochfrequenztechnik Wirkwiderstände 1 Wirkwiderstände Die Realisierung eines Wirkwiderstandes wird immer durch

Mehr

Gutachten vom 08.12.2011

Gutachten vom 08.12.2011 Prof. Dipl.-Ing. Peter Pauli Ingenieurbüro für Hochfrequenz-, Universität der Bundeswehr München Mikrowellen- und Radartechnik Werner-Heisenberg-Weg 39 Alter Bahnhofplatz 26 85577 Neubiberg 83646 Bad Tölz

Mehr

Einführung in die Netzwerkanalyse

Einführung in die Netzwerkanalyse Einführung in die Netzwerkanalyse am Beispiel des DG8SAQ-Networkanalyzers Horst Germann DL6NDW DARC OV München-Nord, C12 3. Mai 2011 1 Was kann man messen? Eintore (Zweipole): Antennen Antennen mit Anschlußkabeln...

Mehr

Highspeed Serial Links. Nico Presser, Nils Egewardt Entwickler Mittweida, 05.12.2012

Highspeed Serial Links. Nico Presser, Nils Egewardt Entwickler Mittweida, 05.12.2012 Highspeed Serial Links Nico Presser, Nils Egewardt Entwickler Mittweida, Agenda 1 Motivation 2 Vergleich Basismaterialien 3 10 GBit/s Messergebnisse 4 Auslegung von Vcc-GND-Systemen 5 Simulation von Vcc-GND-Systemen

Mehr

Nürnberg, 3. Juli 2007

Nürnberg, 3. Juli 2007 Nürnberg, 3. Juli 2007 Technischer Überblick zu RFID sowie Einsatzmöglichkeiten in produzierenden Unternehmen Dr. Manfred Mucha, Leiter Competence Center Business Integration ECC Stuttgart-Heilbronn c/o

Mehr

WERKZEUG INFORMATIONS MANAGEMENT. Investitionen sichern - Werte schützen WIM das WerkzeugInformationsManagement hilft Ihnen dabei

WERKZEUG INFORMATIONS MANAGEMENT. Investitionen sichern - Werte schützen WIM das WerkzeugInformationsManagement hilft Ihnen dabei WERKZEUG INFORMATIONS MANAGEMENT Investitionen sichern - Werte schützen WIM das WerkzeugInformationsManagement hilft Ihnen dabei WIM ist ein modernes Verwaltungssystem für Werkzeug, Inventar und Maschinen.

Mehr

Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1

Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1 Fachhochschule Osnabrück Labor für Elektromagnetische Verträglichkeit Elektromagnetische Verträglichkeit Versuch 1 Kopplungsmechanismen auf elektrisch kurzen Leitungen Versuchstag: Teilnehmer: Testat:

Mehr

RFID in der klinischen Prüfmusterlogistik

RFID in der klinischen Prüfmusterlogistik Veranstaltung am 29. März 2006 im Innocel Marie-Curie-Str. 8 RFID: mit Transpondern Geschäftsprozesse beschleunigen Vortrag: RFID in der klinischen Prüfmusterlogistik Frieder M. Mayer-Wambeck CEO, Managing

Mehr

Lebenslauf. Reinhard Meschenmoser Diplom Ingenieur (TU) Mescheltana GmbH Nölkehof 14 30459 Hannover

Lebenslauf. Reinhard Meschenmoser Diplom Ingenieur (TU) Mescheltana GmbH Nölkehof 14 30459 Hannover Lebenslauf Reinhard Meschenmoser Diplom Ingenieur (TU) Mescheltana GmbH Nölkehof 14 30459 Hannover Tel. 0511 / 94 20 12 analog@mescheltana.de www.mescheltana.de 02/2015 09/2015 Eigenes Projekt - Entwicklung

Mehr

Inventarisierung mit RFID

Inventarisierung mit RFID Inventarisierung mit RFID Projektanten Sebastian Glaßner (DA), 5BHELI Mathias Wallner-Haas (DA), 5BHELI Betreuer Dipl.-Ing. Franz Geischläger 2005 / 2006 http://rfid.5bheli.at Projekttitel Übersicht Blockdarstellung

Mehr

RFID Sicherheit. s3300266@mail.zih.tu-dresden.de

RFID Sicherheit. s3300266@mail.zih.tu-dresden.de Fakultät Informatik, Institut für Technische Informatik, Professur VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur RFID Sicherheit Dresden, 30.06.2010 Stephan Richter s3300266@mail.zih.tu-dresden.de Gliederung

Mehr

Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz

Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz Anforderungen der Richtlinie 2004/40/EG Gesetzliche Grundlagen EMF EU Richtlinie Veröffentlichung der RL 2004/40/EG vom 29.04.2004 Berichtigung der RL 2004/40/EG

Mehr

RFID: Radio Frequency Identification

RFID: Radio Frequency Identification EMES: Eigenschaften mobiler und eingebetteter Systeme RFID: Radio Frequency 00101111010010011101001010101 Identification Dr. Siegmar Sommer, Dr. Peter Tröger Wintersemester 2009/2010 00101111010010011101001010101

Mehr

digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN

digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN RFID radio-frequency identification Schwerpunkt NFC near field communication Entwerfen Spezial SS2012 digitale Raumkomunikation INSTITUT FÜR ARCHITEKTUR UND MEDIEN technische universität graz Betreuer:

Mehr

Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID. Simon Arch Marketing & Sales Director

Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID. Simon Arch Marketing & Sales Director Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID Simon Arch Marketing & Sales Director Intelligente KANBAN Steuerung mit RFID Über AEG ID RFID Grundlagen Projektanforderung Lösung und Implementierung AEG Identifikationssysteme

Mehr

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015

RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID. 1 100% Identification Solution 2015 RFID in der Waren- und Transportlogistik - vollautomatische Erfassung von bewegten Gütern per RFID 1 Index 2 Index 1 2 3 4 5 UHF RFID Grundlagen UHF RFID Status Quo in der Logistik Anforderungen von Industrie

Mehr

Gedruckte Elektronik für Identifikation und Sensorik

Gedruckte Elektronik für Identifikation und Sensorik Workshop Identifikationstechnologien & Sensorik, Erfurt, 27.03.2007 Dr. H. Kempa Gedruckte Elektronik für Identifikation und Sensorik 1 Inhalt Einleitung Aktivitäten in Chemnitz Projektbeispiele Anwendungen

Mehr

Entwicklung und Aufbau eines automatischen, Mikrocontroller gestützten Kurzwellen- Anpassungstransformators für den Frequenzbereich von f = 1.

Entwicklung und Aufbau eines automatischen, Mikrocontroller gestützten Kurzwellen- Anpassungstransformators für den Frequenzbereich von f = 1. Studienarbeit Entwicklung und Aufbau eines automatischen, Mikrocontroller gestützten Kurzwellen- Anpassungstransformators für den Frequenzbereich von f = 1.8-30 MHz Michael Blasius Universität Duisburg-Essen

Mehr

SDR# Software Defined Radio

SDR# Software Defined Radio SDR# Software Defined Radio Beispiel von DVB T USB Stick und SDR Receiver Frequenz 24 1700MHz Frequenz 0,1 2000MHz, mit Down Converter für KW Treiber und Software http://sdrsharp.com/#download 1 Nach dem

Mehr

IDENTSEMINAR 2008 3 RFID TECHNIK

IDENTSEMINAR 2008 3 RFID TECHNIK IDENTSEMINAR 2008 3 RFID TECHNIK IDENTSEMINAR 2008 - - EINSATZ - APPLIKATIONS - VOR- UND NACH IDENTSEMINAR 2008 - - EINSATZ - APPLIKATIONS - VOR- UND NACH SPEZIELLE FACHBEGRIFFE RFID Radio Frequenz Identifikation

Mehr

Angewandte RFID-Technologie im Museum Berliner Herbsttreffen zur Museumsdokumentation 18. Oktober 2006

Angewandte RFID-Technologie im Museum Berliner Herbsttreffen zur Museumsdokumentation 18. Oktober 2006 Angewandte RFID-Technologie im Museum Berliner Herbsttreffen zur Museumsdokumentation 18. Oktober 2006 Bert Degenhart Drenth Geschäftsführer Adlib Information Systems BV bdd@adlibsoft.com RFID-Geschichte

Mehr

5. Kolloquium. Mobile. mittels RFID und QR-Code. www.inf.fh-dortmund.de/eren www.lisa.fh-dortmund.de E-Mail: eren@fh-dortmund.de

5. Kolloquium. Mobile. mittels RFID und QR-Code. www.inf.fh-dortmund.de/eren www.lisa.fh-dortmund.de E-Mail: eren@fh-dortmund.de Mobile Mehrfaktorenauthentifizierung mittels RFID und QR-Code 5. Kolloquium Dortmund: 15. Juni 2010 www.inf.fh-dortmund.de/eren www.lisa.fh-dortmund.de E-Mail: eren@fh-dortmund.de Authentisierung von Systemen

Mehr

R F ID. Radio Frequency Identification - Chancen & Risiken. Seminarvortrag im 6. Semester 2006 BA Mannheim / Fachrichtung Angewandte Informatik

R F ID. Radio Frequency Identification - Chancen & Risiken. Seminarvortrag im 6. Semester 2006 BA Mannheim / Fachrichtung Angewandte Informatik R F ID Radio Frequency Identification - Chancen & Risiken Seminarvortrag im 6. Semester 2006 BA Mannheim / Fachrichtung Angewandte Informatik Torsten Hopp Überblick 1. 2. 3. 4. 5. Grundlagen: Automatische

Mehr

Qualifizierung und Test. von Hochfrequenz Leiterplatten in der Serienproduktion

Qualifizierung und Test. von Hochfrequenz Leiterplatten in der Serienproduktion Qualifizierung und Test von Hochfrequenz Leiterplatten in der Serienproduktion Produkte von Rohde & Schwarz Geräte und Systeme für die Mess- und Sendertechnik Signal Generatoren Spektrum Analysatoren Oszilloskope

Mehr

Leitungen & Antennen

Leitungen & Antennen P&S Amateurfunkkurs HS 2015 Leitungen & Antennen Marco Zahner (mzahner@ethz.ch) Marco Zahner mzahner@ethz.ch 09.11.2015 1 Übersicht HF Leitungen: Wellenimpedanz Impedanz und Anpassung Was ist eine Antenne

Mehr

Untersuchung von RFID-Systemen zur Erweiterung der automatischen Prozessdatenerfassung

Untersuchung von RFID-Systemen zur Erweiterung der automatischen Prozessdatenerfassung Untersuchung von RFID-Systemen zur Erweiterung der automatischen Prozessdatenerfassung Adrian Hackfort, Matthias Rothmund Lehrstuhl für Agrarsystemtechnik, Fachgebiet Technik im Pflanzenbau Technische

Mehr

RFID Mythen & Facts. zusammengestellt von. Kurt Bögli. KB Consult Bergwiesenstrasse 23 CH-8484 Weisslingen. Tel. 052 384 16 96

RFID Mythen & Facts. zusammengestellt von. Kurt Bögli. KB Consult Bergwiesenstrasse 23 CH-8484 Weisslingen. Tel. 052 384 16 96 RFID Mythen & Facts zusammengestellt von Kurt Bögli KB Consult Bergwiesenstrasse 23 CH-8484 Weisslingen Tel. 052 384 16 96 Inhaltsverzeichnis 1 Thesenpapier 3 2 Mythen 4 3 Kennen Sie RFID? 7 4 Einsatzgebiete

Mehr

Bachelor-Studiengang Mechatronik und Informationstechnik (MIT) Modulvorstellung B-PE3 Kommunikationstechnik

Bachelor-Studiengang Mechatronik und Informationstechnik (MIT) Modulvorstellung B-PE3 Kommunikationstechnik Bachelor-Studiengang Mechatronik und Informationstechnik (MIT) der Fakultäten ETIT & MACH Modulvorstellung B-PE3 Kommunikationstechnik Friedrich Jondral & Thomas Zwick Stand: 2.7.2014 FAKULTÄT FÜR ELEKTROTECHNIK

Mehr

Inhaltsverzeichnis Moderne Technik und Komfort, Vorsorgeprinzip und Umweltschutz kein notwendiger Widerspruch

Inhaltsverzeichnis Moderne Technik und Komfort, Vorsorgeprinzip und Umweltschutz kein notwendiger Widerspruch Inhaltsverzeichnis 1 Moderne Technik und Komfort, Vorsorgeprinzip und Umweltschutz kein notwendiger Widerspruch... 13 1.1 Verändertes Konsumverhalten: Die Welt wird mehr und mehr elektronisch... 13 1.2

Mehr

Besser messen Acht Tipps für besseres Arbeiten mit Oszilloskop-Tastköpfen

Besser messen Acht Tipps für besseres Arbeiten mit Oszilloskop-Tastköpfen Besser messen Acht Tipps für besseres Arbeiten mit Oszilloskop-Tastköpfen Dr. Thomas Kirchner, Agilent Technologies Das Kontaktieren des Prüflings mit dem Tastkopf ist kritisch für eine gelungene Messung

Mehr

Smart Antenna Terminal SANTANA

Smart Antenna Terminal SANTANA Smart Antenna Terminal SANTANA Vorstellung des Projekts A.F. Jacob Institut für Hochfrequenztechnik Technische Universität Braunschweig Einleitung Ziel des Projektes SANTANA Herstellung eines Submoduls

Mehr

07.03.2015. Stromkreis aus Kondensator und Spule. U c =U L

07.03.2015. Stromkreis aus Kondensator und Spule. U c =U L 1 Stromkreis aus Kondensator und Spule 0 U c =U L -1 1 2 Elektrischer Schwingkreis 1 0 Volt 0,5 U = L I& U = 1/ C Q 1/ C Q = L Q& Einheit 1 Volt Spule 1 Volt Kondensator 1 Volt Schwingungsgleichung 3 Schwingkreis

Mehr

Elektromagnetische Wellen

Elektromagnetische Wellen 4-1 Elektromagnetische Wellen Träger der Information entstehen durch Wechselströme zeitliche Verlauf gleicht einer Sinuskurve. Strom Zeit 4-2 Amplitude Höhe der Schwingung Maximum des Stroms oder der Spannung

Mehr

ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION

ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION L 119/32 Amtsblatt der Europäischen Union 14.5.2009 ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION vom 13. Mai 2009 zur Änderung der Entscheidung 2006/771/EG zur Harmonisierung der Frequenznutzung durch Geräte mit (Bekannt

Mehr

VDI 4472 Blatt 8 Leitfaden für das Management von RFID-Projekten

VDI 4472 Blatt 8 Leitfaden für das Management von RFID-Projekten Blatt 1: Einsatz der Transpondertechnologie (Allgemeiner Teil) - Weißdruck - 2006-04 Blatt 2: Einsatz der Transpondertechnologie in der textilen Kette (HF-Systeme) Weißdruck - 2006-04 Blatt 3: Einsatz

Mehr

Anwendungen von RFID bei zahmen und wilden Tieren

Anwendungen von RFID bei zahmen und wilden Tieren Friedrich-Schiller-Universität Jena Fakultät für Mathematik und Informatik Seminar: RFID Radio Frequency Identification Prof. Dr. Eberhard Zehendner Anwendungen von RFID bei zahmen und wilden Tieren Referentin:

Mehr

Energieversorgungseinrichtungen

Energieversorgungseinrichtungen Herausgeber und Verlag: VdS Schadenverhütung GmbH Amsterdamer Str. 172-174 50735 Köln Telefon: (0221) 77 66 0; Fax: (0221) 77 66 341 Copyright by VdS Schadenverhütung GmbH. Alle Rechte vorbehalten. VdS-Richtlinien

Mehr

Integration nanostrukturierter Siliziumoberflächen als mechanische Funktionselemente Leistungsparameter und Zuverlässigkeit

Integration nanostrukturierter Siliziumoberflächen als mechanische Funktionselemente Leistungsparameter und Zuverlässigkeit Integration nanostrukturierter Siliziumoberflächen als mechanische Funktionselemente Leistungsparameter und Zuverlässigkeit Mike Stubenrauch, Michael Fischer, Christoph Kremin, Morris Schwandt, Siegmar

Mehr

PRESSE MITTEILUNG. Kostengünstiges RFIDZeitnahmesystem für den. Motorsport. Vom Einkaufswagen zum Motorsport: Juli 2010

PRESSE MITTEILUNG. Kostengünstiges RFIDZeitnahmesystem für den. Motorsport. Vom Einkaufswagen zum Motorsport: Juli 2010 PRESSE MITTEILUNG Juli 2010 Vom Einkaufswagen zum Motorsport: Kostengünstiges RFIDZeitnahmesystem für den Motorsport TU Braunschweig und KartCity nehmen neues System in Betrieb Intelligente Preisschilder

Mehr

1 Grundlagen der Impedanzmessung

1 Grundlagen der Impedanzmessung 1 Grundlagen der Impedanzmessung Die Impedanz ist ein wichtiger Parameter, die der Charakterisierung von elektronischen Komponenten, Schaltkreisen und Materialien die zur Herstellung von Komponenten verwendet

Mehr

Referat. SimPLL TM. über die. PLL Design und Simulationssoftware. von. Autor: Thomas Roob

Referat. SimPLL TM. über die. PLL Design und Simulationssoftware. von. Autor: Thomas Roob Referat über die PLL Design und Simulationssoftware SimPLL TM von Autor: Thomas Roob Datum: 3. Dezember 26 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung der Software... 2 2 Anwendungen und Funktionsweise einer PLL...

Mehr

Radio Frequency Identification

Radio Frequency Identification Radio Frequency Identification Abhörmöglichkeiten der Kommunikation zwischen Lesegerät und Transponder am Beispiel eines ISO14443-Systems Thomas Finke, Harald Kelter Kurzfassung: Das Abhören der Kommunikation

Mehr

Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF

Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF Komplexe Systeme in Folie Smarte Technologien im Verbundprojekt KoSiF Stefan Saller Festo AG & Co.KG Demonstratoren im Projekt Flexible Technologien für intelligente Folien ASIC HF-Chip gedruckte DMS flexibles

Mehr

Störungen durch Mobiltelefone

Störungen durch Mobiltelefone 2014 Störungen durch Mobiltelefone Spack Karin Witschi Electronic AG 08.05.2014 Störungen verursacht durch Mobiltelefone Kundeninformation / DH Alle Witschi Geräte mit CE-Kennzeichnung erfüllen die EMV

Mehr

PRINTESS 4, 5 und 6 Thermo-Transfer-Etikettendrucker mit automatischer Applikationseinheit

PRINTESS 4, 5 und 6 Thermo-Transfer-Etikettendrucker mit automatischer Applikationseinheit PRINTESS 4, 5 und 6 Thermo-Transfer-Etikettendrucker mit automatischer Applikationseinheit Beschreibung Der PRINTESS ist ein kompakter und zuverlässiger Thermo-Transfer-Drucker für die Echt-Zeit-Beschriftung

Mehr

NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete. Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost

NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete. Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost NFC Near Field Communication Drei mögliche Anwendungsgebiete Jonas Böttcher, Kolja Dreyer, Christian Dost 1 Agenda Zielsetzung Was ist NFC? Definition Technik Funktionsweise Übertragungsarten Abgrenzung

Mehr

Hochfrequenz- und Mikrowellenmesstechnik, Teil A

Hochfrequenz- und Mikrowellenmesstechnik, Teil A TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v. (VDE) Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft

Mehr

WAIS Mobil. Die mobile Lösung für Ihre Wartungs- und Instandhaltungsprozesse

WAIS Mobil. Die mobile Lösung für Ihre Wartungs- und Instandhaltungsprozesse WAIS Mobil Die mobile Lösung für Ihre Wartungs- und Instandhaltungsprozesse 1 Smarte Wartung und Dokumentation Dokumentation Technischer Anlagen Erfassung und Dokumentation des komponentenspezifischen

Mehr

IHK MÜNCHEN. RA Robert Niedermeier. RFID Praxis in Deutschland. Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbh München

IHK MÜNCHEN. RA Robert Niedermeier. RFID Praxis in Deutschland. Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbh München IHK MÜNCHEN RFID Praxis in Deutschland RA Robert Niedermeier Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbh München RFID Praxis in Deutschland RFID Praxis in Deutschland I. Einleitung II. Technik von RFID III.

Mehr

Entwicklung, Modellierung und Verifikation einer Dual-Feed-Antennenstruktur für leistungsfähige, passive UHF-RFID-Sensoren auf kritischen Oberflächen

Entwicklung, Modellierung und Verifikation einer Dual-Feed-Antennenstruktur für leistungsfähige, passive UHF-RFID-Sensoren auf kritischen Oberflächen Entwicklung, Modellierung und Verifikation einer Dual-Feed-Antennenstruktur für leistungsfähige, passive UHF-RFID-Sensoren auf kritischen Oberflächen von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Mehr

RAKO EAS & RFID SOLUTIONS

RAKO EAS & RFID SOLUTIONS RAKO EAS & RFID SOLUTIONS RFID Etiketten 2.0: Aufbruch zu neuen Formen und Applikationen 1969 gegründet von Ralph Koopmann Unternehmenssitz in Witzhave bei Hamburg > 80 Druckmaschinen > 1.400 Mitarbeiter

Mehr

Kapitel 3: RFID. Inhalt 1. Einführung in RFID-Systeme 2. HF-RFID 3. HF-Standard ISO/IEC 15693 4. Kurze Einführung ins EPC Gen2 UHF-RFID-System

Kapitel 3: RFID. Inhalt 1. Einführung in RFID-Systeme 2. HF-RFID 3. HF-Standard ISO/IEC 15693 4. Kurze Einführung ins EPC Gen2 UHF-RFID-System Kapitel 3: RFID NTM2, RFID, 1 Inhalt 1. Einführung in RFID-Systeme 2. HF-RFID 3. HF-Standard ISO/IEC 15693 4. Kurze Einführung ins EPC Gen2 UHF-RFID-System Referenzen [1] Klaus Finkenzeller, RFID-Handbuch,

Mehr

Systems für den HDS 4500

Systems für den HDS 4500 Entwicklung eines remote-monitoring monitoring Systems für den HDS 4500 Jens-André Paffenholz, Ingo Neumann und Hansjörg Kutterer Geodätisches Institut Leibniz Universität Hannover Session: Laserscanning

Mehr

RFID im Mittelstand Erste Erfahrungen und Perspektiven

RFID im Mittelstand Erste Erfahrungen und Perspektiven Köln, 23. März 2006 RFID im Mittelstand Erste Erfahrungen und Perspektiven Dr. Kai Hudetz E-Commerce-Center Handel, Köln 1 IfH den Handel im Fokus Das Institut für für Handelsforschung (IfH) wurde 1929

Mehr