Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers!"

Transkript

1 Schnelleinstieg 1&1 Root-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers!

2 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese immer sofort griffbereit haben. Ihr Kundenpasswort haben Sie bei einer Online- Bestellung selbst gewählt. Bei telefonischer Bestellung erhalten Sie Ihre Zugangsdaten in dem separat zugesandten persönlichen Sicherheitsumschlag. Control-Center 1&1 Control-Center 1&1 Kundennummer 1&1 Kundenpasswort https://login.1und1.de -Adresse Benutzername -Passwort Posteingangsserver (IMAP) Posteingangsserver (POP3) Postausgangsserver (SMTP) imap.1und1.de pop.1und1.de smtp.1und1.de Plesk-Login-Daten Login Passwort Bitte bewahren Sie Ihre Daten sorgfältig auf und schützen Sie diese vor unbefugtem Zugriff.

3 3 4 1&1 Control-Center Ihre persönliche Schaltzentrale Das 1&1 Control-Center (https://login.1und1.de) ist Ihre eigene Schaltzentrale. Hier können Sie Ihren Root-Server einfach und komfortabel einrichten, Ihre Kontaktdaten ändern oder Paketerweiterungen bestellen. Mit nur wenigen Mausklicks legen Sie Domains und -Adressen an, richten Ihre Firewall ein und vieles mehr. IHR ADMINISTRATIONSBEREICH In diesem Bereich haben Sie direkten Zugriff auf alle Features und Anwendungen in Ihrem Root-Server-Vertrag. Kundendaten Ihre Kunden- und Vertragsnummer finden Sie auf allen Seiten des Control-Centers. Halten Sie diese Daten bereit, wenn Sie unseren Kundenservice anrufen. Sicherheit Mit einem Klick auf Logout verlassen Sie das Control-Center auf sicherem Weg. Direktauswahl Hier haben Sie direkten Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen. Hilfe Hier finden Sie Antworten zu häufigen Fragen (FAQ), interaktive Touren zu den gängigsten Funktionen im Control-Center und können unsere Handbücher herunterladen. Features Alle Ihre Leistungsmerkmale im Überblick. Für eine kurze Erklärung fahren Sie mit der Maus über die einzelnen Begriffe. IHR KUNDENBEREICH Auf der Seite Meine Daten finden Sie Ihre Kundendaten, Rechnungsinformationen sowie Mitteilungen und Produktneuigkeiten. Erweiterungen Hier erweitern Sie Ihr Paket mit zusätzlichen Leistungen.

4 Vorwort 5 5 Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen 1&1 Server! Ihr 1&1 Root-Server verfügt über performancestarke Highend-Hardware, auf die Sie sich verlassen können. Andreas Gauger Vorstand der 1&1 Internet AG In diesem Schnelleinstieg finden Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um: Ihren Server zu verwalten Domains zu bestellen und einzurichten -Adressen anzulegen. Als Kunde von 1&1 einem der leistungsstärksten und erfolgreichsten Internet-Provider sind Sie in bester Gesellschaft: Rund fünf Millionen Kundenverträge zeugen von dem großen Vertrauen, das die Menschen unserem Unternehmen entgegenbringen. Ich bin überzeugt, dass Sie mit der Benutzerfreundlichkeit, der Sicherheit und der erstklassigen Qualität unserer Internet-Produkte zufrieden sein werden. Und nun wünsche ich Ihnen viel Freude an Ihrem 1&1 Server! Ihr Andreas Gauger

5 6 6 Unternehmen Die 1&1 Internet AG Als Mitglied im Firmennetzwerk der United Internet AG ist 1&1 in der Lage, innovative Ideen schnell in hochwertige Produkte umzusetzen und zu Top-Konditionen anzubieten. Mit rund fünf Millionen Kundenverträgen und über Mitarbeitern ist die 1&1 Internet AG ein führender Internet-Provider in Europa und auf den Märkten in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich und USA präsent. Zusammen mit starken Partnern wie der Deutschen Telekom AG, T-Mobile, Microsoft und AVM bietet 1&1 maßgeschneiderte Lösungen für den Bereich Internet und Telekommunikation. Das 1&1 Rechenzentrum Das Rechenzentrum der 1&1 Gruppe gehört zu den sichersten, leistungsfähigsten und zuverlässigsten in ganz Europa. In den Rechnerräumen laufen mehr als High-End-Server im Parallelbetrieb. Über fünf Millionen Domains werden hier für Kunden-Websites gehostet. Da das Rechenzentrum mit einer eigenen unabhängigen und unterbrechungsfreien Stromversorgung eingerichtet ist, können Sie sich auf eine optimale Verfügbarkeit Ihrer neuen Homepage verlassen. Das Produktangebot reicht von Internetzugängen (z. B. schnelle DSL-Zugänge mit DSL-Telefonie) über Webhosting (Internet-Präsenzen, Domains, Online-Shops) bis hin zu Bürokommunikations-Lösungen über Internet. Ergänzt werden die 1&1-Produkte durch Kombinationen mit attraktiven Produkten namhafter Anbieter (z. B. Software zur Gestaltung von Webseiten). Das 1&1 Rechenzentrum in Karlsruhe Qualitätspreise und Auszeichnungen Bester Internet-Provider Kategorie Webhosting

6 Inhalt Wichtige Sicherheitshinweise 8 2. Erste Schritte im 1&1 Control-Center 9 3. Server-Verwaltung Domains Mailserver und s Zugang zu Ihrem Root-Server Server-Software Kostenkontrolle und Benutzerdaten Ihr Software-Paket Weitere Features &1 Service und Support &1 Best-Buy 50 Service Features Meine Daten Zugang Domain/Mail Verwaltung Start

7 8 Wichtige Sicherheitshinweise 1. Wichtige Sicherheitshinweise Sie sind der alleinige Administrator! Sie sind für die Serversicherheit selbst verantwortlich und können für Missbrauch und den resultierenden Schaden bzw. die entstehenden Kosten voll haftbar gemacht werden! Serversicherheit ist ein sehr wichtiges Thema im Webhosting-Bereich. Besonders die Sicherheit von Internet-Servern ist täglich durch Angriffe aus dem Internet bedroht. Wir liefern jeden 1&1 Root-Server, soweit technisch möglich, mit der aktuellsten und sichersten Systemsoftware aus. Allerdings können täglich neue Sicherheitslöcher durch fehlerhafte Systemkomponenten auftreten, die durch Angriffe von Hackern und Viren ausgenutzt werden. Auch die Installation von zusätzlichen Programmen und Diensten kann die Sicherheit Ihres Servers gefährden. Wichtige Dienste, die die Kommunikation Ihres Servers ermöglichen, sollten von Ihnen immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Grundeinstellungen Ihr Root-Server ist nicht durch eine externe Firewall geschützt! So können Sie alle Internetdienste Ihrer Wahl frei nutzen. Aber Ihr Server ist Angriffen von Hackern und Viren ausgesetzt. Im Control-Center bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine persönlich konfigurierte Firewall zum Schutz Ihres Root-Servers einzurichten. Einrichtung einer Firewall Als neues Feature für unsere Root-Server-Kunden ist im Bereich Server-Verwaltung > 1&1 Firewall die bequeme Einrichtung und Konfiguration einer Firewall möglich. Datensicherheit Wie jedes technische Gerät kann auch die Festplatte Ihres Root-Servers defekt sein, oder es können durch Programm- bzw. Bedienfehler Datenverluste auftreten. Bitte sichern Sie regelmäßig alle wichtigen Daten. Aktuelle Sicherheitsinformationen Aktuelle Informationen zum Thema Sicherheit und Updates finden Sie in unserer FAQ unter oder bei SuSE unter (in englischer Sprache). Kostenlose Neuinstallation Sollte Ihr System irreparabel beschädigt sein, können Sie im Control-Center unter Server-Verwaltung > Server-Initialisierung eine kostenlose Neuinitialisierung Ihres Servers veranlassen. Ihnen stehen dabei verschiedene Kombinationen aus Betriebssystem und Server-Software zur Verfügung.

8 9 Erste Schritte im 1&1 Control-Center 9 2. Erste Schritte im 1&1 Control-Center Das 1&1 Control-Center ist der geschützte Kundenbereich Ihres Server-Pakets für alle Einstellungen rund um Ihre Domains und Ihre Postfächer. Hier erfahren Sie, wie Sie sich in Ihr Control- Center einloggen und es bedienen. Start Schritt 1 Loggen Sie sich ein Öffnen Sie Ihren Browser und navigieren Sie zur 1&1 Website unter Dort wählen Sie Kunden-Login. Oder Sie erreichen Ihr Server-Paket direkt unter der Adresse: https://login.1und1.de. Tragen Sie in die beiden Textfelder Ihre Kundennummer und Ihr Passwort ein. Klicken Sie dann auf Login. Schritt 2 Wählen Sie Ihren Root-Server aus Wenn Sie unter Ihrer Kundennummer mehrere 1&1 Produkte bestellt haben, gelangen Sie zunächst zur Produktauswahl des Control-Centers. Klicken Sie hier auf das Symbol oder den Link Ihres gewünschten Servers.

9 10 Erste Schritte im 1&1 Control-Center Schritt 3 1&1 Server Die Übersichtsseite zeigt Ihnen alle Konfigurationsbereiche und Dienste Ihres Pakets. Von hier aus verwalten Sie Ihre Domains, Ihren Server, stellen Ihre -Adressen ein, finden Software und Lizenzen, aktuelle Downloads und vieles mehr. Zur Orientierung: Zwei Wege ein Klick! Im 1&1 Control-Center können Sie jeden Menüpunkt stets über zwei Wege erreichen: entweder über die linke Navigationsleiste oder die Übersichtsseite. Klicken Sie einfach auf den jeweiligen Menüpunkt, um in den gewünschten Bereich zu kommen.

10 Server-Verwaltung Server-Verwaltung Server-Verwaltung und Zugangsdaten Um Ihre Serverdaten einzusehen, gehen Sie nach der Vertragsauswahl auf Server-Verwaltung und dann auf Serverdaten. Hier finden Sie alle Daten und Einstellungen Ihres Servers. Klicken Sie auf die entsprechenden Überschriften, um die Daten zu sehen. Verwaltung IP-Adressen In diesem Bereich finden Sie eine Übersicht aller IP- Adressen, die Ihrem Root-Server-Vertrag zugeordnet sind, und können weitere IP-Adressen bestellen. Auch das Reverse-Mapping kann hier festgelegt werden. Serverdaten Hier finden Sie Ihre IP-Adresse und Ihren Servernamen. Das Masterpasswort gilt für alle Zugänge auf Ihrem Server. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie die Zugangspasswörter bei der ersten Nutzung ändern. Informationen dazu finden Sie auf den nächsten Seiten.

11 12 Server-Verwaltung Firewall Die Einrichtung und Konfiguration Ihrer externen Root-Server-Firewall nehmen Sie in diesem Bereich vor. Die umfangreiche Funktionalität und das Verwenden von Voreinstellungen gewährleisten maximale Sicherheit bei einfacher Bedienung. Server-Software Die installierte Server-Software ermöglicht es Ihnen, Domain- und -Einstellungen auf Ihrem Server über ein komfortables Webinterface einzurichten. Server-Zugänge Für den Root-Zugriff über SSH gilt das Masterpasswort. Sie sollten es umgehend nach der ersten Nutzung ändern! Serielle Konsole Um sich über die serielle Konsole mit Ihrem Server zu verbinden, nutzen Sie die Zugangsdaten für die serielle Konsole. Zugangsdaten in der Server-Verwaltung Die angezeigten Daten stellen den Auslieferungszustand bzw. den Zustand nach einer Reinitialisierung des Servers dar. Werden Daten wie etwa Passwörter, -Adressen oder FTP-Benutzernamen geändert, sind diese in dieser Übersicht nicht mehr aktuell.

12 9 Domains Domains In Ihrem 1&1 Control-Center können Sie jederzeit Domains bestellen, die Ihrem Root-Server-Vertrag zugeordnet werden. Dabei können Sie entweder noch nicht vergebene Domains neu registrieren oder Providerwechsel für bereits registrierte Domains veranlassen. Alle Domains, die Sie Ihrem Server-Vertrag zuordnen, zeigen auf die IP-Adresse Ihres Root-Servers. Neue Domain bestellen Schritt 1 Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf den Menüpunkt Domains. Hier werden Ihnen alle Domains angezeigt, die zu Ihrem Root-Server-Paket gehören. Domain/Mail Schritt 2 Unter Neu > Domain bestellen finden Sie Informationen zur Bestellung und den notwendigen Domain-Check. Stellen Sie fest, ob Ihre gesuchte Domain noch frei ist. Geben Sie den Domainnamen in das Textfeld ein und wählen Sie die gewünschte Top-Level-Domain aus der Auswahlliste dahinter. Mit einem Klick auf Prüfen führen Sie den Domain- Check aus. Schritt 3 Ist Ihre gesuchte Domain noch nicht registriert, lesen und akzeptieren Sie die Geschäftsbedingungen und klicken Sie auf Bestellen. Sie können den Status der Domain jederzeit in der tabellarischen Übersicht unter Domains einsehen. Domains im Root-Server-Vertrag Domains, die Sie in Ihrem Control-Center anlegen, zeigen auf die IP-Adresse Ihres Root-Servers und müssen dort getrennt eingerichtet werden.

13 10 14 Domains Reverse-Mapping festlegen Standardmäßig zeigen Domains, die Ihrem Root-Server zugeordnet sind, auf die IP-Adresse Ihres Root-Servers. Das Reverse-Mapping legt fest, welche Domain bei der Auflösung der IP-Adresse angezeigt werden soll und stellt somit den umgekehrten Weg dar. Schritt 1 Aktuelles Reverse-Mapping Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Server-Verwaltung > IP-Adressen, um die aktuellen Einstellungen zu sehen. Schritt 2 Neues Reverse-Mapping festlegen Wählen Sie die zu bearbeitende IP-Adresse über das entsprechende Kontrollkästchen aus und klicken Sie in der Bearbeitungsleiste auf Reverse-Mapping. Geben Sie nun die gewünschte Domain in das Textfeld ein und bestätigen Sie die Eingabe mit Speichern. Domains einrichten und konfigurieren Die Einrichtung und Konfiguration von Domains erfolgt ausschließlich über die installierte Server- Software auf dem Server.

14 11 Mailserver und s Mailserver und s Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihre Mailserver einstellen. Wollen Sie die 1&1 Mailserver nutzen, finden Sie im 1&1 Control-Center unter dem Menüpunkt Ihre aktiven - Adressen und können neue anlegen. 1&1 Mailserver Standardmäßig verwenden die Domains, die Sie in Ihrem Root-Server-Paket anlegen, Ihren Root-Server als primären Mailserver. Sie können jedoch wahlweise für jede Domain das 1&1 Mailsystem verwenden. Schritt 1 Um das 1&1 Mailsystem zu verwenden, gehen Sie im 1&1 Control-Center, im Bereich 1&1 Server zu Domains. Wählen Sie die betreffende Domain aus der Liste und klicken Sie in der Bearbeitungsleiste auf DNS. Domain/Mail Schritt 2 Auf der Seite DNS-Einstellungen wählen Sie neben Nameserver-Einstellungen den Button Bearbeiten. Unter den erweiterten Einstellungen können Sie die MX-Einträge ändern. Wählen Sie 1&1 Mailserver aus.

15 12 16 Mailserver und s -Adressen im 1&1 Control-Center anlegen Schritt 1 Klicken Sie auf , nachdem Sie eine Domain bestellt haben. In der Bearbeitungsleiste der Übersichtstabelle wählen Sie Neu. Geben Sie einen Namen oder Begriff in das Textfeld vor ein (z. B. Ihr.Name). Wählen Sie dann die gewünschte Domain aus dem Drop-Down-Menü. Bestimmen Sie, ob die Adresse als Postfach oder als Weiterleitung funktionieren soll. Klicken Sie auf Ok. Zur Orientierung Die Bearbeitungsleiste ist Ihr kurzer Weg für alle Aktionen und Einstellungen rund um Ihre s. Dort, wo neben dem Menüpunkt ein kleiner Pfeil nach unten weist, finden Sie eine nützliche Untergliederung der möglichen Aktionen. Schritt 2 Sie können bis zu drei Ziele für Ihre -Adresse bestimmen, brauchen aber mindestens eines, um die -Adresse einrichten zu können. Ziele können ein Postfach oder eine Weiterleitung sein. -Postfach einrichten Wählen Sie im Drop-Down-Menü -Postfach aus. Die Endziffer des Benutzernamens können Sie selbst bestimmen. Geben Sie in das folgende Textfeld ein Passwort ein und wiederholen Sie es. Damit Sie den Benutzernamen und Ihr Passwort in Zukunft immer zur Hand haben, notieren Sie diese Informationen am besten in der Übersicht am Anfang dieses Schnelleinstiegs. Wenn Sie wünschen, können Sie noch bis zu zwei weitere Ziele für Ihre - Adresse festlegen.

16 13 Mailserver und s 17 -Weiterleitung einrichten Sie können Ihre -Adresse an eine existierende -Adresse, auf einen Faxanschluss oder einen SMS-fähigen Telefonanschluss weiterleiten. Eingehende s werden dann automatisch genau dorthin geschickt oder wenn Sie drei verschiedene Ziele ausgewählt haben an diese Ziele gleichzeitig. Tragen Sie die gewünschte Weiterleitungsadresse in das Textfeld ein und speichern Sie Ihre Einstellungen mit einem Klick auf Ok. Schritt 3 Wenn Sie wünschen, können Sie noch bis zu zwei weitere Ziele für Ihre -Adresse festlegen. Überprüfen Sie Ihre Einstellungen und klicken Sie dann auf Speichern. Die neue -Adresse wird in wenigen Minuten aktiviert. Domain/Mail Wichtig: Bitte tragen Sie Ihre aktuelle - Adresse im Register Meine Daten > Kundendaten > Kundenadresse ein. Halten Sie diese Einstellungen immer aktuell, um einen reibungslosen Schriftverkehr sicherzustellen.

17 Mailserver und s GETTING STARTED Schritt 4 -Einstellungen bearbeiten Sie erreichen Ihre -Einstellungen über und einen Klick auf die -Adresse, die Sie ändern wollen. Dies öffnet die Seite -Einstellungen. Beispiel: Abwesenheitsnotiz einrichten Wollen Sie für die betreffende Adresse zum Beispiel eine Abwesenheitsnotiz einrichten, klicken Sie im Abschnitt Autoresponder auf Bearbeiten. Auf der nächsten Seite wählen Sie An und geben in die einzelnen Felder die nötigen Informationen für eine Abwesenheitsnotiz ein. Mit Ok bestätigen Sie Ihre Eingabe und aktivieren die Abwesenheitsnotiz. Wenn Sie den Autoresponder nicht mehr brauchen, schalten Sie ihn auf demselben Weg wieder Aus.

18 157 Mailserver und s 19 GETTING STARTED Andere als die 1&1 Mailserver verwenden Schritt 1 Bestehende -Adressen im 1&1 Control-Center löschen Haben Sie bereits die 1&1 Mailserver genutzt und -Adressen zu Ihren Domains im 1&1 Control- Center angelegt, löschen Sie diese zunächst. Gehen Sie zu . In der Liste markieren Sie alle bestehenden Adressen und klicken dann in der Bearbeitungsleiste auf Löschen. Schritt 2 Anderen Mailserver festlegen Um andere als die 1&1 Mailserver zu verwenden, gehen Sie im 1&1 Control-Center im Bereich 1&1 Server zu Domains. Wählen Sie die betreffende Domain aus der Liste und klicken Sie in der Bearbeitungsleiste auf DNS. Domain/Mail Auf der Seite DNS-Einstellungen klicken Sie neben Nameserver-Einstellungen auf Bearbeiten und ändern die MX-Einträge. Wieso löschen? Löschen Sie bestehende -Adressen unbedingt, da sonst die Mailfunktionalität mit einem eigenen Mailserver nicht gewährleistet ist. Wenn Sie einen eigenen Mailserver betreiben möchten, können Sie außerdem keine -Adressen über das 1&1 Control-Center einrichten und verwalten.

19 Zugang zu Ihrem Root-Server GETTING STARTED 6. Zugang zu Ihrem Root-Server Ihr Root-Server ist über SSH (Secure Shell) zugänglich. Die erforderlichen Zugangsdaten finden Sie in Ihrem Control-Center unter Server-Verwaltung > Serverdaten im Abschnitt Server-Zugänge. Remote-Zugriff über SSH Der Zugang über SSH stellt eine verschlüsselte Verbindung dar, die Ihnen größtmögliche Sicherheit bietet. Um mit Ihrem Root-Server per SSH kommunizieren zu können, benötigen Sie ein SSH-Programm. Empfehlenswert für Windows ist zum Beispiel PuTTY. Sie können es im 1&1 Control-Center unter Downloads > Tools herunterladen. Schritt 1 Starten Sie Ihr SSH-Programm (z. B. PuTTY). Hinweis Stellen Sie bitte sicher, dass in der Konfiguration von PuTTY unter Connection > SSH > Auth die Option SSH2 aktiviert ist, da die Passworterkennung andernfalls nicht gewährleistet ist. Schritt 2 Loggen Sie sich auf Ihrem Root-Server ein, indem Sie den Servernamen oder die IP-Adresse eingeben. Als Benutzernamen geben Sie root an. Das Passwort ist das Masterpasswort. Bei der Eingabe erscheinen keine Zeichen. Drücken Sie dann die [Enter]-Taste. Es erscheint der Begrüßungsbildschirm und die Eingabeaufforderung ( Prompt ). Aus Sicherheitsgründen sollten Sie das Root-Passwort sofort bei der ersten Nutzung ändern.

20 197 Zugang zu Ihrem Root-Server 21 GETTING STARTED So ändern Sie das Root-Passwort bei der ersten Benutzung Schritt 1 Geben Sie passwd root hinter dem Prompt ein. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Schritt 2 Enter existing login password: Geben Sie das aktuelle Passwort ein. Schritt 3 New password: Geben Sie das neue Passwort ein. Zugang Schritt 4 Re-enter new password: Wiederholen Sie das neue Passwort. Fertig! Wichtig Merken Sie sich das neue Passwort gut und hinterlegen Sie es an einer sicheren Stelle. Ohne dieses Passwort ist kein Zugriff auf Ihren Server möglich, auch nicht für unsere 1&1 Techniker!

21 Zugang zu Ihrem Root-Server GETTING STARTED Das Recovery-Tool Sollte Ihr Server nicht mehr erreichbar sein, können Sie das Recovery-Tool verwenden. Nutzen Sie das Recovery-Tool, um entweder einen echten Reset auszulösen oder das Rescue-System mit Netzwerkunterstützung zu starten. Das Rescue-System ermöglicht es Ihnen, mit Ihrem Server wieder Verbindung aufzunehmen, auch wenn das System auf der Festplatte defekt ist. Weitere Informationen dazu finden Sie in der FAQ unter Schritt 1 Rufen Sie das Recovery-Tool im 1&1 Control-Center im Bereich 1&1 Server unter Server-Verwaltung > Recovery-Tool auf. Schritt 2 Stellen Sie im Recovery-Tool den Bootmodus auf Rescue. Mit einem Klick auf Weiter führen Sie dann einen Reboot durch. Schritt 3 Loggen Sie sich nun wie gewohnt per SSH auf Ihrem Root-Server ein. Dabei gelten die initialen Passwörter, die unter Serverdaten zu finden sind. Serielle Konsole Mit der seriellen Konsole können Sie auch dann auf Ihr System zugreifen, wenn keine Netzwerkverbindung möglich ist. Die Zugangsdaten für Ihre serielle Konsole finden Sie im 1&1 Control-Center im Bereich 1&1 Server unter Server-Verwaltung > Serverdaten. Geben Sie in Ihrem SSH-Programm (z. B. PuTTY) als Server sercon.pureserver.info ein. Als User und Passwort geben Sie die angezeigten Daten ein. Danach sind Sie direkt mit Ihrem Server verbunden und können sich dort einloggen.

22 217 Server-Software 23 GETTING STARTED 7. Server-Software Auf Ihrem 1&1 Root-Server ist im Auslieferungszustand Plesk 7.5 Reloaded, die weltweit führende Server-Administrations-Software, installiert. Mit Plesk können Sie Ihren Server sowie alle darauf betriebenen Internet-Anwendungen wie , Domains, Websites und Tools komplett über eine einfach zu bedienende Weboberfläche verwalten. Plesk 7.5 Reloaded unterscheidet vier Administrationsstufen, die mit unterschiedlichen Rechten ausgestattet per Browser auf die Plesk-Weboberfläche zugreifen können: a) Administrator Der Administrator verwaltet die allgemeinen Servereinstellungen und legt Kunden-Accounts an. Zugang b) Kunde Kunden können Domain-Benutzer erstellen, bearbeiten und löschen sowie -Accounts und deren Benutzer anlegen und verwalten. c) Domain-Benutzer Ein Domain-Benutzer kann Webbenutzer, - Adressen, Datenbanken, geschützte Verzeichnisse und das Zertifikat bearbeiten. Die Rechte für den Domain-Benutzer legen entweder der Administrator oder der Kunde fest. d) -Benutzer Der -Benutzer erhält einen oder mehrere -Accounts innerhalb einer Domain. Diese kann er selbst verwalten und erhält, wenn vom Kunden gewünscht, einen Zugang zur Plesk-Weboberfläche.

23 Server-Software GETTING STARTED Einloggen in Plesk Die Zugangsdaten zu Plesk finden Sie in Ihrem 1&1 Control-Center im Bereich 1&1 Server unter Server-Verwaltung > Serverdaten. Klicken Sie auf den angegebenen Link unter Server- Software. Die Login-Seite von Plesk öffnet sich in einem neuen Browser-Fenster. Lizenz freischalten Nach der Bereitstellung des Root-Servers mit einem Plesk-Image ist das Abrufen des Lizenz-Keys erforderlich. Somit können alle im Vertrag enthaltenen Plesk-Features freigeschaltet und genutzt werden. Loggen Sie sich zunächst als Administrator in die Plesk-Oberfläche ein. Begeben Sie sich über den Menüpunkt Server in den Bereich Serveradministration. Klicken Sie im Abschnitt System auf Lizenzverwaltung. Nun können Sie mit einem Klick auf Keys abrufen die Plesk-Lizenz freischalten. Der Abruf des Lizenz-Keys erfolgt automatisch. Bitte beachten Sie, dass der Lizenz-Key nur begrenzt gültig ist und nach Ablauf erneuert werden muss. Die Funktionen von Plesk sind nun freigeschaltet.

24 237 Server-Software 25 GETTING STARTED Voreingerichtete Domain Die Domain, die Sie mit Ihrem Root-Server zusammen bestellt haben, ist als Standard-Domain in Plesk bereits eingerichtet. Sie ist einem ebenfalls bereits eingerichteten Kunden zugeordnet. Neue Domain einrichten Schritt 1 Loggen Sie sich in den Kunden-Bereich ein oder wählen Sie als Administrator einen Kunden aus. Schritt 2 Klicken Sie im linken Navigationsmenü auf Kunden. Im Abschnitt Tools klicken Sie auf Neue Domain hinzufügen. Zugang Schritt 3 Geben Sie den Domainnamen ein und wählen Sie eine IP-Adresse aus. Klicken Sie auf OK.

25 Server-Software GETTING STARTED Schritt 4 Wählen Sie Physikalisches Hosting, um einen virtuellen Host für die Domain zu erstellen und der Domain Webspace zuzuweisen. Klicken Sie auf OK. Schritt 5 Versehen Sie die gewählte Option Physikalisches Hosting auf der Folgeseite mit den von Ihnen gewünschten Optionen und Eigenschaften. Klicken Sie abschließend auf OK. Schritt 6 Nachdem Sie die Domain erfolgreich angelegt haben, erscheint eine Übersichtsseite für diese Domain. Von hier aus können Sie auf alle Domaineinstellungen zugreifen, die Domain im Nachhinein bearbeiten und weitere Einstellungen vornehmen. Weitere Informationen finden Sie in der umfangreichen Online-Hilfe. Die linke Navigationsleiste enthält mit dem Menüpunkt Hilfe & Support eine seitenabhängige Kontexthilfe für alle Konfigurationsschritte, die Sie mit Plesk vornehmen. Klicken Sie hierzu auf den Textlink Hilfe. Einen Verweis auf die aktuelle, ausführliche Dokumentation zu Plesk 7.5 Reloaded im PDF- Format finden Sie in unserer FAQ unter

26 Server-Software GETTING STARTED 7 27 Updates Der Updater ist eine Funktion, mit welcher Sie Ihre Plesk Server-Software bequem auf dem aktuellsten Stand halten können. Mit Hilfe des Updaters können Sie per Mausklick Patches, Software-Updates und Bugfixes installieren, um ein Maximum an Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Schritt 1 Loggen Sie sich in die Plesk-Oberfläche ein. Schritt 2 Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Server. Schritt 3 Wählen Sie im Bereich Dienste das Icon Updater. Zugang Schritt 4 Auf der folgenden Übersichtsseite finden Sie in der Spalte Release-Name den aktuellen Versionsnamen von Plesk, der als Textlink hinterlegt ist. Klicken Sie auf diesen, um ein Update zu starten. Schritt 5 Auf der Folgeseite wird eine Liste mit allen verfügbaren Updates angezeigt. Wählen Sie auf der rechten Seite der Tabelle die Updates, die Sie installieren wollen, indem Sie das zugehörige Kontrollkästchen aktivieren. Klicken Sie anschließend auf Installieren. Ihre Plesk-Administrationssoftware ist nun auf dem aktuellen Stand.

27 Kostenkontrolle und Benutzerdaten GETTING STARTED 8. Kostenkontrolle und Benutzerdaten Kostenkontrolle Behalten Sie Ihre Kosten fest im Griff. Am einfachsten online. In der linken Navigationsleiste gehen Sie dazu unter Meine Daten zu Konto. Wählen Sie mit einem Klick den gewünschten Punkt aus der Menü-Übersicht. Hier können Sie Aktuelle Kosten einsehen und kontrollieren. Oder setzen Sie sich unter Kostenlimit eine individuelle Obergrenze. Wichtiger Hinweis zur Kostenkontrolle Bei Überschreitung des von Ihnen gesetzten Limits ist eine Nutzung von kostenpflichtigen Features einschließlich des Internetzuganges weiterhin möglich. Sie erhalten bei Überschreitung des Limits zeitnah eine Informations- an die in den Benutzerdaten eingetragene -Adresse. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Kostenlimit um eine Serviceleistung handelt und gegebenenfalls mit Eingang der Informations- für Sie bereits weitere Kosten entstanden sein könnten.

28 257 Kostenkontrolle und Benutzerdaten 29 GETTING STARTED Benutzerdaten Um Ihre Benutzerdaten einzusehen oder zu aktualisieren, wählen Sie aus der oberen Menüleiste Meine Daten > Kundendaten. Hier können Sie Ihre Adresse jederzeit aktualisieren, Newsletter-Einstellungen vornehmen und Ihre Bankverbindungsdaten oder Ihr Passwort ändern. Meine Daten Unser Tipp Achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Benutzerdaten, damit Sie stets in bestem Kontakt mit uns stehen und Service und Abrechnung reibungslos funktionieren!

29 Ihr Software-Paket: PhotoImpact GETTING STARTED 9. Ihr Software-Paket Um Ihren Internetauftritt effektiv zu verwalten und attraktiv zu gestalten, beinhaltet jedes WebHosting-Paket auch ein spezielles Software-Paket inklusive der CD 1&1 Internet-Tuner mit vielen Hilfsprogrammen. Im Folgenden sind einige Funktionen der Programme PhotoImpact, Contribute und Dreamweaver beschrieben. Welche Software zu Ihrem Server-Paket gehört, finden Sie auf unserer Homepage unter Produkte > Server > Paketvergleich. Systemvoraussetzungen Um die Software in Ihrem Software-Paket nutzen zu können, sollte Ihr System folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: Intel Pentium III 800 MHz (oder vergleichbar), 128 MB RAM, Windows-System, CD-ROM-Laufwerk. Damit Sie die Software optimal nutzen können, empfehlen wir: Intel Pentium IV, 256 MB RAM, Windows XP, CD-ROM-Laufwerk. Software anfordern Die Software können Sie direkt bei Ihrer Paket- Bestellung mit anfordern oder innerhalb der nächsten sechs Monate im Control-Center abrufen. Wählen Sie dort auf der Produktübersichtsseite unter Rund um diesen Vertrag Software & Lizenzen. Klicken Sie neben Software-Paket nicht angefordert auf Abrufen. Folgen Sie den Anweisungen. Die Bestellung ist versandkostenpflichtig. Ulead PhotoImpact PhotoImpact ist ein komplettes Bildbearbeitungspaket für Einsteiger und ambitionierte Anwender, die sich professionelle Ergebnisse ohne viel Lernaufwand wünschen. Im Handumdrehen können Sie Bilder für Ihre Homepage oder s optimieren: störende Objekte entfernen, aufhellen, beschneiden und vieles mehr. Brennen Sie anschließend Ihre Bilder als Diashow auf CD oder DVD. PhotoImpact macht anspruchsvolle Bildbearbeitung zum Kinderspiel. Software wird in anderer Verpackung ausgeliefert.

30 297 Ihr Software-Paket: PhotoImpact 31 GETTING STARTED PhotoImpact installieren Schritt 1 Haben Sie das Software-Paket erhalten, loggen Sie sich in Ihr Control-Center ein und rufen die Lizenz ab. Die Lizenz erreichen Sie auf der Produktübersichtsseite unter Rund um diesen Vertrag, Software & Lizenzen. Notieren Sie sich die Lizenznummer. Schritt 2 Legen Sie die CD 1&1 Internet-Tuner in Ihr CD-/DVD-Laufwerk ein. Eine CD-Inhaltsseite startet automatisch. Wählen Sie PhotoImpact aus und dann PhotoImpact installieren. Wählen Sie zwischen Basis- oder Standardmodus. Wenn Sie sich für den Basismodus entscheiden, ist Ihre Arbeitsfläche übersichtlicher und auf die wesentlichen Bildbearbeitungsfunktionen beschränkt. Diese Einstellung können Sie nach der Installation ändern. PhotoImpact nutzen: Bilder von der Digitalkamera herunterladen Um Ihre Bilder bearbeiten zu können, laden Sie diese zunächst von Ihrer Digitalkamera auf Ihren PC. Die Kamera muss dazu mit dem PC gemäß der Bedienungsanleitung verbunden sein. Schritt 1 Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Kamera- Symbol. Dies öffnet den Digitalkamera-Assistenten. Features

Schnelleinstieg. 1&1 Virtual-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Virtual-Servers!

Schnelleinstieg. 1&1 Virtual-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Virtual-Servers! Schnelleinstieg 1&1 Virtual-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Virtual-Servers! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers!

Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers! Schnelleinstieg 1&1 Root-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers! 2 Ihr 1&1 Root-Server Mit Ihrem 1&1 Root-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer Websites verlassen, denn

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 Windows-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Windows-Servers!

Schnelleinstieg. 1&1 Windows-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Windows-Servers! Schnelleinstieg 1&1 Windows-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Windows-Servers! 2 Ihr 1&1 Windows-Server Als Microsoft Joint Deployment Partner (JDP) bietet die 1&1 Internet AG Windows Server 2003

Mehr

Herzlich willkommen! 1&1 Root-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 ROOT-SERVERS!

Herzlich willkommen! 1&1 Root-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 ROOT-SERVERS! Herzlich willkommen! 1&1 Root-Server EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 ROOT-SERVERS! QUICK-START- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 Root-Server Mit Ihrem 1&1 Root-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese immer

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese immer

Mehr

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers!

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Schnelleinstieg Managed-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese

Mehr

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers!

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Schnelleinstieg Managed-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! 2 Ihr 1&1 Managed-Server Mit Ihrem 1&1 Managed-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer Websites verlassen,

Mehr

Herzlich willkommen! 1&1 Windows-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 WINDOWS-SERVERS!

Herzlich willkommen! 1&1 Windows-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 WINDOWS-SERVERS! Herzlich willkommen! 1&1 Windows-Server EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 WINDOWS-SERVERS! QUICK-START- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 Windows-Server Als Microsoft Joint Development Partner (JDP) bietet die 1&1 Internet

Mehr

Schnelleinstieg. SharePoint Intranet. Einfacher Start mit Ihrem Intranet!

Schnelleinstieg. SharePoint Intranet. Einfacher Start mit Ihrem Intranet! Schnelleinstieg SharePoint Intranet Einfacher Start mit Ihrem Intranet! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese immer

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Windows-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Windows-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Windows-Edition Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein,

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Microsoft-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Microsoft-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Microsoft-Edition Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! 2 Ihr 1&1 WebHosting-Paket Microsoft-Edition Als Microsoft Joint Deployment Partner (JDP) bietet die 1&1

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

7. Rufnummern zuweisen

7. Rufnummern zuweisen 30 Rufnummern zuweisen 7. Rufnummern zuweisen Ihre Rufnummer, die Sie bei der Bestellung angegeben haben, ist bereits in Ihrem DSL-Modem eingerichtet und im 1&1 Control- Center freigeschaltet. Zusätzlich

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein?

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Keyweb FAQ Administrationssoftware Plesk Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Inhalt 1. Vorbetrachtungen 3 1.1. Warum muss ich den Nameserver konfigurieren?...3

Mehr

WebHosting. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Quickstart

WebHosting. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Quickstart WebHosting Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Quickstart 2 Ihr 1&1 WebHosting-Paket Mit 1&1 WebHosting können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer neuen Website verlassen, denn das

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Herzlich willkommen! SharePoint TM Intranet QUICKSTART- HANDBUCH! EINFACHER START MIT IHREM INTRANET!

Herzlich willkommen! SharePoint TM Intranet QUICKSTART- HANDBUCH! EINFACHER START MIT IHREM INTRANET! Herzlich willkommen! SharePoint TM Intranet EINFACHER START MIT IHREM INTRANET! QUICKSTART- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 SharePoint TM Intranet-Paket Als Teilnehmer am Microsoft Joint Development Program (JDP)

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt wechseln a.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Emailprogramm HOWTO zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Copyright 2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnung

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Erste Schritte Homepage-Verwaltung Paket-Extras Hilfe/Kontakt

Erste Schritte Homepage-Verwaltung Paket-Extras Hilfe/Kontakt Herzlich Willkommen bei 1blu-myPage! Vielen Dank, dass Sie sich für 1blu-myPage entschieden haben. Mit diesem e-guide möchten wir Ihnen zeigen, wie einfach Sie mit 1blu-myPage Ihre ganz persönliche, professionelle

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

ProfiWeb Konfigurationsanleitung. ProfiWeb. Konfigurationsanleitung. Seite 1

ProfiWeb Konfigurationsanleitung. ProfiWeb. Konfigurationsanleitung. Seite 1 ProfiWeb Konfigurationsanleitung Seite 1 Inhalt Inhalt...2 Vorwort...3 Allgemeines...4 Veröffentlichen Ihrer Webseiten...5 Veröffentlichen mittels FTP...5 FlashFXP...6 Microsoft Internet Explorer...6 WS_FTP...7

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Quickstart

Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Quickstart Managed-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Quickstart 2 Ihr 1&1 Managed-Server Mit Ihrem 1&1 Managed-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer Websites verlassen,

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Direkter Kapitelsprung [POP3] [IMAP] [SSL/TSL] [Zertifikat] 1. Klicken

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011 FTP HOWTO zum Upload von Dateien auf Webserver Stand: 01.01.2011 Copyright 2002 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können z.t. eingetragene

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein.

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein. Nachdem Sie im World4You-Webmail ein Email-Konto eingerichtet haben, können Sie dieses auch mit den Email-Programmen Microsoft Outlook, Outlook Express oder Mozilla Thunderbird abrufen. Eine Übersicht

Mehr

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Das E-Mail-Programm Outlook 98 von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Protokolls S/MIME (Secure/MIME) die Möglichkeit,

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

OutlookExAttachments AddIn

OutlookExAttachments AddIn OutlookExAttachments AddIn K e i n m ü h s e l i g e s S p e i c h e r n u n t e r f ü r j e d e n A n h a n g! K e i n e a u f g e b l ä h t e O u t l o o k - D a t e n d a t e i m e h r! E f f e k t

Mehr

AnNoNet Basispaket Online

AnNoNet Basispaket Online AnNoNet Online AnNoNet Basispaket Online AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2008 6.19.08 Nordstraße 102 52353 Düren Telefon 0 24 21/84 03-0 Telefax 0 24 21/84 03-6500 Internet: www.annotext.de

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3

Inhaltsverzeichnis. Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2. Schritt 1: Design auswählen...3 Inhaltsverzeichnis Mit dem WEB.DE WebBaukasten zur eigenen Homepage!...2 Schritt 1: Design auswählen...3 Schritt 2: Umfang und Struktur der Seiten bestimmen...7 Schritt 3: Inhalte bearbeiten...9 Grafik

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Reseller 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Reseller gedacht, die für Ihre

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 Outlook Exchange. Einfacher Start mit Ihrem E-Mail-Postfach!

Schnelleinstieg. 1&1 Outlook Exchange. Einfacher Start mit Ihrem E-Mail-Postfach! Schnelleinstieg 1&1 Outlook Exchange Einfacher Start mit Ihrem E-Mail-Postfach! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese

Mehr

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter FTP-Zugang FTP - Zugangsdaten Kurzübersicht: Angabe Eintrag Beispiel Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter Die Einträge

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Thunderbird Version 17.x bis 24.x

A1 E-Mail-Einstellungen Thunderbird Version 17.x bis 24.x Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Thunderbird Version 17.x bis 24.x Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390

Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390 Installationsanleitung Inbetriebnahme FRITZ!Box 7390 Inbetriebnahme FRITZ!BOX 7390 Für die Installation benötigen Sie: - FRITZ!Box 7390 - Netzwerkkabel Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Anleitungen zum KMG-Email-Konto

Anleitungen zum KMG-Email-Konto In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie mit einem Browser (Firefox etc.) auf das Email-Konto zugreifen; Ihr Kennwort ändern; eine Weiterleitung zu einer privaten Email-Adresse einrichten; Ihr Email-Konto

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie Confixx 3.0 auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse www.vpsadmin.de in

Mehr

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung FTP WebDeploy WebDAV Anleitungen FTP Windows Mac WebDeploy Windows WebDAV Windows Mac Einführung FTP Haben Sie einen Zugang per FTP gewählt,

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr