rfactor - Tipps & Tricks und Technikdiskussion

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "rfactor - Tipps & Tricks und Technikdiskussion"

Transkript

1 1 von :28 Pro Racing League rfactor Edition» PRL - rfactor» alles zu rfactor» rfactor FAQ» rfactor - Tipps & Tricks und Technikdiskussion Christian Hammer Montag, 18. Juni 2012, 16:00 rfactor - Tipps & Tricks und Technikdiskussion Verschiedenes Die offizielle FAQ Liste (englisch) rfactor Dateiarchiv - Hier gibt es sämtliche rfactor Dateien zum Download. rfactor und Online Aktivierung Bei einer Windows Neuinstallation muss normalerweise auch rfactor neu aktiviert werden. Mit Hilfe dieses Tricks kann man die erneute Aktivierung jedoch umgehen. Vor der Windows Neuinstallation geht ihr ins Verzeichnis "C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\" und sichert den Trymedia Ordner in einer anderen Partition oder auf einem externen Datenträger. Nach der Windows Neuinstallation kopiert ihr den Ordner einfach wieder in das entsprechende Verzeichnis und habt somit ein aktiviertes rfactor. störende Schlagschrauber-Geräusche Grund für das ständige Rattern der Schlagschrauber ist, dass die Datei fans_normal_1.wav Schlagschrauber-Geräusche beinhaltet, anstatt einer jubelnden Menschenmenge. Zum Korrigieren dieses Problems das Archiv 'rf_fix_schlagschrauber.7z' aus unserem Downloadbereich laden und in den rfactor Ordner entpacken. Multiplayer-Lobby Server-Lesezeichen Die Serverliste in rfactor ist ziemlich lang und leicht unübersichtlich. Abhilfe schafft hier die "Lesezeichen"-Funktion. Wenn Ihr unserern Server einmal gefunden habt, einfach wie folgt vorgehen: Beim nächsten Serverbeitritt dann: Server nicht gefunden? - Server updates anpassen Wer Probleme hat den Sackschwitze Server zu finden sollte den folgenden Wert in der Multiplayer.ini anpassen: Concurrent Server Updates=... ("900" sollte ein guter Wert sein) Die Multiplayer.INI findet sich hier:

2 2 von :28 Vista: C:\Users\[VISTA_BENUTZERNAME]\Documents\rFactor\userdata\[SPIELERNAME]\ XP: X:\...\rFactor\Userdata\[SPIELERNAME]\ Server nicht gefunden? - mutil Das Programm lädt sich in den System Tray und zeigt auf Wunsch eine Liste der aktuellen rfactor und LfS Server an. So muss man nicht immer zuerst rfactor starten, um zu sehen ob auf einem Server was los ist. Außerdem kann man Suchfilter setzen, um sich z.b. nur bestimmte Mods oder Strecken anzeigen zu lassen. Favoriten lassen sich auch anlegen. Wenn man an einem Spiel teilnehmen will, genügt ein Klick auf "Join Server" und schon wird rfactor mit dem entsprechenden Server gestartet. Download hier: (benötigt Microsoft.NET framework v1.1!) Online-Rennen Rennstart Im Gegensatz zu GTR2 oder Evo ist die Zeit von Beginn der Rennsession bis zu Beginn des Rennens nur 30 Sekunden. Bitte beachten!!! Bei eingestellter Einführungsrunde laufen zuerst die 30 Sekunden ab. Dann wird eine Zeit angezeigt, in der man aus der Boxengasse ausfahren muss. Achtung, wenn die Zeit abläuft und die Ampel auf rot schaltet, auf keinen Fall aus der Boxengasse fahren, sondern warten und aus der Box nachstarten, sonst DQ! Nach dieser Zeit läuft eine weitere Zeit ab, in der man auf den Boxenplatz fahren kann. Schafft man dies nicht, wird man automatisch auf seinen Boxenplatz versetzt. Achtung, Spritverbrauch ist natürlich an, und Schäden die man sich hier zuzieht, sind auch bei Rennstart noch da! Kaufen von Fahrzeugen Bei einigen Mods müssen die Fahrzeuge zuerst im Offline Modus gekauft werden, bevor man diese auf dem Server fahren kann. Wer nicht genügend Geld und Experience Points hat, um einen Wagen zu kaufen, der kann sich die benötigten Credits ercheaten. Dazu muss mit einem Texteditor die Datei "X:\...\rfactor\Userdata\[SPIELERNAME] \[MODNAME].cch" geöffnet und die ersten beiden Werte editiert werden (beim VLN Mod heißt diese Datei z.b. "VLN.cch") "Experience=..." "Money=..." (jeweils große Zahlen eintragen) Danach Datei abspeichern und Spiel starten. Jetzt solltet ihr genügend Credits haben um euren Wunschwagen kaufen zu können. Alternativ kann auch ein Offline Rennwochenende/Training gestartet werden und nach dem Laden der Strecke, ISI_BABYFACTORY in das Chatfenster eintippen und mit ENTER bestätigen. Danach sollten genügend Geld und Experience Points vorhanden sein um alle Wagen zu kaufen. Force Feedback Force Feedback Effekte Bei Logitech Lenkrädern ist es erforderlich die FFB Effekte umzukehren.

3 3 von :28 Steuerungseinstellungen -> Regler für die FFB Stärke in den negativen Bereich verschieben. Die restlichen Einstellungen sind für alle Lenkradtypen identisch. Force Feedback Plugins Der große Schwachpunkt in rfactor ist das Force Feedback. Standardmäßig sind die Effekte eher gering bzw. vermitteln kaum Rückmeldung über den momentanen Fahrzustand. Abhilfe schaffen hier diverse Plugins, die das Force Feedback realistischer darstellen können. Da alle Plugins ihre spezifischen Vor- und Nachteile haben, müsst ihr euch selber ein Bild davon machen, welches der Plugins Euch am besten gefällt. Realfeel Plugin Installation: die RealFeelPlugin.dll in den rfactor Plugins Ordner kopieren und Spiel starten. Es wird nun eine RealFeelPlugin.ini im rfactor Hauptverzeichnis angelegt, die mit einem Texteditor nach eigenen Vorlieben angepasst werden kann. Nutzer von Logitech Lenkrädern müssen die Effekte von Hand in der.ini Datei umkehren: [General]... DefaultMaxForceAtSteeringRack=... (Minuszeichen vor die Zahl setzen) Falls in der.ini Datei schon Profile für versch. Mods angelegt wurden, muss auch hier jeweils ein Minuszeichen vor den Wert MaxForceAtSteeringRack=... gesetzt werden. LEO FFB Plugin Installation: Einfach die beiden Dateien aus dem Archiv in das rfactor Plugins Verzeichnis entpacken. Logitech Nutzer müssen darauf achten, dass die FFB Effekte im Spiel korrekt (invertiert) eingestellt sind. FFB menu 0.72 Plugin Damit wird nicht nur das FFB Menü geändert, sondern es werden die ganzen Menüs ein wenig geändert bzw. erweitert. Durch die erweiterten FFB Einstellungen wird das Realfeel Plugin meiner Meinung nach überflüssig, doch bei verwendung des Leo FFB Plugins werden alle Werte ausser Kraft gesetzt. Einfach testen was euch besser gefällt. FFB Einstellungen aus GTR2 übernehmen Um das Force Feedback in rfactor zu verbessern ist es möglich die FFB Einstellungen aus GTR2 zu übernehmen. Die vorgehensweise ist folgende: 1. Sicherungskopie der controller.ini (x:\...\rfactor\userdata\playername\) erstellen 2. GTR2.plr Datei (x:\...\gtr2\userdata\playername\) mit Texteditor öffnen; => Abschnitt Axis suchen, markiere und kopiere alle Einträge die mit Axis beginnen 3. rfactor controller.ini mit Editor öffnen und Abschnitt [Joystick] suchen; markiere alle Zeilen mit dem Eintrag Axis und füge die Eintrage aus der Zwischenablage ein.

4 4 von :28 4. wieder GTR2.plr Datei öffnen => Markiere und kopiere alle Einträge die mit FFB beginnen 5. rfactor controller.ini öffnen; => Abschnitt [Force Feedback] suchen, alle Einträge beginnend mit FFB markieren und danach den Inhalt der Zwischenablage einfügen 6. rfactor controller.ini Datei abspeichern Nützliche.PLR Einstellungen Die folgende Einstellungen gelten für die.plr Datei. Diese befindet sich unter Windows XP im Verzeichnis X:\...\rfactor\userdata\[SPIELERNAME]\[SPIELERNAME].PLR Unter Windows Vista findet sich die.plr Datei im Windows Dokumentenordner (C:\...\Dokumente \rfactor\...) Sicht/Grafikoptionen Virtuellen Spiegel aktivieren Rearview="3" // 0=Off, 1=Center only, 2=Side only, 3=Center and Side - Virtual mirrors only Auf "3" bekommt ihr 3 Spiegel oben angezeigt, links mitte, und rechts. Auf "2" nur links und rechts Auf "1" nur in der Mitte Auf "0" gar keinen, dann habt ihr nur die Spiegel am Fahrzeug. Virtueller Spiegel im Cockpit Wer gerne den/die virtuellen Spiegel auch im Cockpit hätte, muss folgenden Eintrag in der.plr ändern. Virtual Rearview In Cockpit=... von 0 auf 1 ändern. Cockpit wackeln bei hohen Geschwindigkeiten Cockpit Vibration Mult1=" " // Primary vibration multiplier affects eyepoint position (base magnitude is in VEH or cockpit file) Cockpit Vibration Freq1=" " // Primary rate of vibration affects eyepoint position (higher framerates allow higher rates) Cockpit Vibration Mult2=" " // Secondary vibration multiplier affects eyepoint orientation (base magnitude is in VEH or cockpit file) Cockpit Vibration Freq2=" " // Secondary rate of vibration affects eyepoint orientation Wichtig sind die "Mult1" und "Mult2" Werte. Wenn ihr hier eine eintragt ist das Wackeln komplett weg. Ingame Live Monitor Livebilder oder Replay im Monitor anzeigen Auto Monitor Replay="0" "0"= zeitverzögerte Anzeige "1"= Livebilder von der Strecke

5 5 von :28 Alternativ kann mittels der Taste "r" zwischen Replay und Livebild gewechselt werden. Sounds im Live Monitor Falls euch das Schlagschrauber Geratter oder die Motorsounds der Mitfahrer im Boxenmenu bzw. im Live Monitor nerven, dann könnt Ihr diese Sounds deaktivieren. Realtime In Monitor="1" // Whether to play realtime sounds in monitor Renntaktik/Strategie Boxenstopp (Spritmenge) Standardmäßig wird im rfactor Boxenmenu die Menge an Benzin angezeigt, die nach dem Stopp im Tank sein soll. (Bsp.: ihr habt noch 40 Liter im Tank und fahrt an die Box. Im Boxenmenu steht bei Benzinmenge 50 Liter. Nach dem Stopp habt ihr dann KEINE 90 Liter im Tank sondern nur 50 Liter) Wer dies ändern und im Boxenmenu lieber die Nachtankmenge einstellen möchte, der kann folgenden Eintrag in der.plr Datei ändern. Relative Fuel Strategy="..." 0=im Boxenmenu wird die Menge eingestellt die nach dem Stopp im Tank sein soll 1=im Boxenmenu wird die Nachtankmenge eingestellt (im Spiel wird dies dann durch ein "+"- Zeichen bei der Spritmenge kenntlich gemacht) gesendete/empfangene Setups Wer die empfangenen Setups gerne permanent gespeichert haben möchte, der sollte folgenden Wert in der.plr Datei eintragen Keep Received Setups="3" Lenkradeinstellungen Wer Probleme damit hat, dass die Schaltwippen oder der Schaltstick mehrere Gänge gleichzeitig runter- oder hochschaltet, der kann folgenden Wert in der.plr Datei anpassen Repeat Shifts="..." // 0 = no repeat shift detection, 1 = detect and eliminate accidental repeat shifts within 100ms, 2 = 150ms, 3 = 200ms, 4 = 250ms, 5 = prevent shifting again before previous shift is completed Michael Endres Sonntag, 15. Juli 2012, 19:13 Hier nochmal eine Erläuterung zur PLR die ich gefunden habe, sind noch ein paar Sachen mehr drin. PLR Erklärung von Gonzo

6 6 von :28 Zitat Anbei eine Erläuterung der wichtigsten PLR Einstellungen. Vielen Dank an Gonzo. Teil 1 [ DRIVING AIDS ] Pitcrew Push="1" // When out of fuel in pitlane, allows pitcrew to push car (use throttle and gear selection to direct) Auf 1 setzen! Wenn ihr in der Boxengasse ohne Sprit ausrollt k? ihr minimal Gas geben, bis 10 km/h oder so, das soll eine euch schiebende Boxencrew simulieren, kann euch hier und da den Arsch retten. Repeat Shifts="0" // 0 = no repeat shift detection, 1 = detect and eliminate accidental repeat shifts, 2 = prevent shifting Nur auf 1 oder 2 setzen wenn euer Lenkrad ab und an bei 1 Druck 2 mal schaltet. Steer Ratio Speed=" " // Speed at which low speed steering lock override ends (for pit navigation, units are meters/sec, 0.0 to disable) Unterhalb (hier 15 km/h) könnt ihr viel stärker einschlagen als normalerweise, unabhängig von der Lenksperre im Setup. 15 km/h sind ein f?ich optimaler Wert, so kommt ihr aus jeder Boxengasse raus. Data Acquisition EXE="DataAnalysis.exe" Data Acquisition File="userdata\vehicledata.spt" Hier tragt ihr eure Daten für die Telemetrie ein. [ Race Conditions ] QUICK Grid Walkthrough="0" // Cinematic walkthrough of vehicles before race

7 7 von :28 MULTI Grid Walkthrough="0" Auf 0 gesetzt, so gibt es keine Kamerafahrt durch die Startaufstellung, funktioniert momentan bei den meisten Strecken so oder so nicht. [ Sound Options ] Net Race Warning="Secondary\HornUpgrade.wav" // Signal that multiplayer game has moved to race session (empty this if you don't want the game to automatically take window focus) Dieser Ton erklingt wenn der Server auf Rennen schaltet, wenn das Spiel gerade minimiert ist und ihr auf dem Desktop seit gehts automatisch zur?ins Spiel damit ihr den Start nicht verpasst. Realtime In Monitor="1" // Whether to play realtime sounds in monitor Wollt ihr beim zugucken? den "Monitor" echten Sound haben, oder lieber Ruhe? 1 F?ound, 0 f?einen Sound. Traction Control=" " // Volume multiplier Ich hab die Tk bei mir lauter gemacht, weil ich so ein besseres Gef?daf?abe, hier könnt ihr jedenfalls die Lautstärke der Tk vergrössern. [ Graphic Options ] Rearview="3" // 0=Off, 1=Center only, 2=Side only, 3=Center and Side - Virtual mirrors only Auf "3" bekommt ihr 3 Spiegel oben angezeigt, links mitte, und rechts. Auf "2" nur links und rechts Auf "1" nur in der Mitte Auf "0" gar keinen, dann habt ihr nur die Spiegel am Fahrzeug. Allow Rearview In Swingman="1" Spiegel in der Swingmankamera erlauben. Virtual Rearview In Cockpit="1" Dieses auf "1" macht die oben beschriebenen Spiegel auch in der Cockpitkamera möglich. Cockpit Vibration Mult1=" " // Primary vibration multiplier affects eyepoint position (base magnitude is in VEH or cockpit file) Cockpit Vibration Freq1=" " // Primary rate of vibration affects eyepoint position

8 8 von :28 (higher framerates allow higher rates) Cockpit Vibration Mult2=" " // Secondary vibration multiplier affects eyepoint orientation (base magnitude is in VEH or cockpit file) Cockpit Vibration Freq2=" " // Secondary rate of vibration affects eyepoint orientation Damit müsst ihr ein bisschen spielen, das steuert die Vibrationen die ihr im Cockpit spürt Moving Rearview="3" // Whether mirrors respond to head movement in cockpit (0=none, 1=position-only, 2=FOV-only, 3=both Das ist glaube ich ziemlich wichtig f?inige. Bewegen sich die Spiegel beo Kopfbewegungen mit oder nicht?! Wenn ihr das nicht wollt auf "0" stellen. Self In TV Rearview="0" // 0=none, 1=rear wing & wheels, 2=body & susp, 3=1+2, 4=cockpit, 5=1+4, 6=2+4, 7=all Self In Cockpit Rearview="0" // 0=none, 1=rear wing & wheels, 2=body & susp, 3=1+2, 4=cockpit, 5=1+4, 6=2+4, 7=all Wollt ihr das euer Heckflügel und der hintere Teil des Fahrzeuges im Spiegel auftauchen, oder habt ihr lieber freie Sicht nach hinten? Vehicle Sparks="0" // Whether sparks occur from vehicle-to-vehicle collisions Funken bei Fahrzeug zu Fahrzeug Kollisionen, ich hab diese ausgestellt weil ich es unreal finde wenn Funken fliegen bei F1 Wagen Kollisionen. Steering Wheel="0" // 0=moving steering wheel, 1=non-moving steering wheel, 2=no steering wheel (in cockpit only while player-controlled) Hier könnt ihr euer Lenkrad ausschalten, steif stellen oder am besten belassen wie es ist. Any Camera HUD="1" // whether to show the HUD from any camera (in particular, tracksides) Das auf "1" und ihr könnt in jeder Kamera den Hud benutzen, egal ob TVCam oder Cockpitcam. LCD Display Modes="29" // Add the modes to allow them: 1=status 2=aids 4=engine/brake temps 8=race info 16=standings Addiert die Zahlen um euer LCD anzupassen, bei mir wird alles angezeigt bis auf die Fahrhilfen, die brauch ich nicht, ein Display weniger schafft übersicht.

9 9 von :28 Display Vehicle Labels="2" // 0=never 1=single-player 2=multi-player 3=always Fahrzeuglabels, die die ihr via TAB aktivieren könnt, hier könnt ihr festlegen ob die nicht schon von Haus aus aktiviert sind 1 Nur im Single Player immer aktiv (trotzdem abschaltbar mit TAB) 2 Nur im Multiplayer aktiv (trotzdem abschaltbar mit TAB) 3 Immer aktiv, abschaltbar mit TAB. Garage Detail=" " // LOD multiplier when vehicle is in garage ( ) Habt ihr in Gegenwart der Boxengasse FPS einbrüche? Dann diesen Wert Schritt für Schritt senken, ich hab mich hier für einen sehr niedrigen Wert entschieden, da ich FPS Schwankungen nicht abkann, die Fahrzeuge die in der Box stehen sehen bescheiden aus, aber es hilft (Augenzwinkern). Shadow Updates="8" // Static shadow updates per frame (Shadow Updates * Sky Update Frames should exceed number of static shadows on track) Sky Update Frames="200" // Frames between sky and light updates Hier könnt ihr durch senken der Werte bzw durch erhöhen noch einmal ein paar FPS gewinnen. Zweiterer Wert je höher desto seltener werden Schatten aktualisiert, desto mehr FPS werdet ihr haben. Vehicle Flow Radius=" " // Vehicle sphere radius for smoke/flames/dust/spray Radius in welchem Gischt, Qualm, oder Staub von eurem Fahrzeug verwirbelt wird, sieht cool aus, klappt aber nur wenn ihr nachfolgendes aktiviert. Engine Emitter Flow="1" // Whether engine smoke/flames flow over emitting vehicle Tire Emitter Flow="1" // Whether tire smoke/dust flow over emitting vehicle Smoke Flow="1" // Whether all smoke/flames/dust flow over non-emitting vehicles Raindrop Flow="1" // Add to enable: 1=flow over current 2=flow over other vehicles Rainspray Flow="1" // Add to enable: 1=flow over current 2=flow over other vehicles Spark Flow="1" // Add to enable: 1=flow over current 2=flow over other vehicles Hier könnt ihr die Verwirbelungen für die einzelnen Werte aktivieren.

10 10 von :28 Allow HUD in cockpit="1" Allow Swingman in Pitlane="1" HUD im Cockpit erlauben? Swingmankamera in der Boxengasse erlauben. Display Icons="2" // Icons displayed if HUD is off: 0 = none, 1 = flags only, 2 = all Das solltet ihr unbedingt auf "2" setzen, dann kriegt ihr jede Menge Symbole angezeigt (Augenzwinkern). Max Framerate="0" // 0 to disable, for regular exe only, see multiplayer.ini for dedicated server framerate Wenn ihr Stotterprobleme durch FPS Schwankungen habt könnt ihr hier einen maximalen FPS Wert einstellen, dem einen hilfts dem anderen nicht. Austesten!! Always Rebuild HAT="1" // Build HAT database everytime tracks are loaded (for development purposes) Damit lassen sich Fehler vermeiden, wer?rs Strecken wechselt oder aktualisiert kann hier auf "1" gehen, wer das nicht tut kann es auf "0" belassen. UI Background Animation="0" Hintergrundanimationen im Menü, ich habs deaktiviert in der Hoffnung das es Performance bringt. Low Detail UI="1" Menü hat weniger Details, ich seh keinen unterschied, habs einfach aktiviert (Augenzwinkern). Screenshot File Type="3" // 0=default (jpg), 1=bmp, 2=jpg, 3=png, 4=dds Welches Format sollen eure Screenshots haben? Mit F12 könnt ihr auch die Zeitentabellen fotografieren, also nicht wie bei F1 Challenge nur auf der Strecke. Ich empfehle png, ein verlustfreies Format, mit dem eiglt alle Bildprogramme zurecht kommen, Dateigrösse sind sicher grösser als JPEG, aber JPEG hat daf?uch deutliche Verluste. Teil 2 [ Game Options ]

11 11 von :28 Record Replays="1" // whether to record replays or not Replay speichern oder nicht?! Save All Replay Sessions="1" // whether to save the replay from each session Replay von jeder Session speichern? Also auch Qualy und Training? Record To Memory="1" // record replays to memory rather than disk (may possibly reduce stuttering, but at your own risk because memory usage will be significant for long races) Stellt das auf "1", kostet beim Ligarennen etwa 40 MB mehr RAM, hilft aber gegen stottern, weil keine Festplattenzugriffe während der Fahrt gemacht werden. Compress Replay="0" // whether to compress VCR file (uses less disk space but takes more time to write) Replays komprimieren? Ich habs auf aus, weil es so schnelller geht beim speichern von Replays. Auto Monitor Replay="0" // whether to automatically start a replay when returning to monitor Wenn ihr Esc drückt beim Fahren könnt ihr hier wählen ob der Monitor automatisch ein Replay zeigt, oder ob es Live angezeigt wird. Könnt ihr im Spiel auch mit der taste "r" umstellen. Record Hotlaps="1" // whether to record hotlaps or not (must have replay recording on) Hiermit wird dann jeweils die schnellste Runde noch einmal aufgezeichnet. Als Replay... Instant Replay Length="30" Wie viele Sekunden springt der Monitor in die Vergangenheit wenn ihr ESC drückt, Standard ist hier 30 Sekunden hinter der realen Zeit. Super Player Replay="1" // record player at higher frequency Ergibt bessere Replays, kostet ein bissl Leistung. Das sollte vor allem am Server aktiviert werden, dann kann sich nachhe r jeder sein HIgh Qual Replay ziehen. Auch interessant f?nsere Serveradmins

12 12 von :28 Number Track Replays="15" // how many replays to store for each track (using default naming convention only!) Wie viele Replays einer Strekce werden gespeicher bevor überschrieben wird?! Number Race Results="10" // how many race results files to store (using default naming convention only!) Anzahl der XML Auswertungen einer Strecke bevor überschrieben wird Multi-session Results="1" // whether to store all sessions at a track in a single results file, new default is one session per file Alle Sessions in einer Datei auswerten, oder einzelne Dateien für jede Session? Private Test Day="1" Testtag mit oder ohne KI, 1= ohne KI (Privat), 0= mit KI (nicht Privat) Keep Received Setups="3" // 0=do not accept, 1=keep until next track, 2=keep until exit, 3=keep forever Euch zugesendete Setups werden 0 = nicht angenommen, 1 = behalten bis zur nächsten Strecke, 2= behalten bis ihr den Server verlasst, 3 = für mmer behalten, ich find 3 am sinnvollsten, lesen kann jeder selbst. Realtime Splits="0" // 0=show race splits at sectors only, 1=realtime splits (can be toggled while driving with pit decrement key Anzeige der Abstände zu dem vor euch liegenden Fahrzeug und dem hinter euch fahrenden Fahrzeug in Echtzeit anzeigen, oder in jedem Sektor? 0 = für jeden Sektor 1 = Immer in Echtzeit anzeigen. Ich finde 0 deutlich realer. Standings Func="0" // standings scroll with pit up/down keys: 0=no wraparound, 1=wraparound, 2=auto-scroll (can be changed while driving with pit increment key) Hiermit könnt ihr im LCD Menü die Abstände zu allen Gegnern aufrufen und durchschalten. Show Extra Lap="1" // 0 = show laps completed, 1 = show lap you are on

13 13 von :28 Zeigt entweder die Runde an auf der ihr seit, oder aber die Rundenzahl die ihr schon komplett gefahren seit. One Lap To Go Warning="3" // Race only: 0=none, 1=message, 2=white flag, 3=both, Race+Qual: add 4. Feature not implemented for timed races or lapped vehicles. Meldung "one lap to go" könnt ihr hier aktivieren oder deaktivieren. Pitstop Description="1" // Gives extra info about what's taking time in pitstop Gibt zusätzliche Informationen beim Boxenstopp aus. Measurement Units="0" // Units for everything EXCEPT speed (0 = metric, 1 = english/imperial) Speed Units="1" // 0 = MPH, 1 = KPH Hier könnt ihr zwischen Zoll und Meter wechseln, sowie zwischen KM/H und MP/H. Vehicles Per Pit="3" // Default used for assigning garage & pit (range: 1-3), may be overridden with RFM entry on a per-pit basis Das MUSS auf "3" stehen! So viel zur PLR, sorry für Rechtschreibfehler. "Täglich verschwinden Senioren im Internet......beim drücken von Alt und entfernen..." Hat man euch nicht vor mir gewarnt? Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Allgemeines Style u. Design by S K Design S K Red Race S K Design Nutzungsbestimmungen Impressum

14 14 von :28 Hilfe Pro Racing League Ligaregeln Mitglieder Kontakt Foren Frei Frei Frei Partner SK Design SimKomTV Hockenheimring A2

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

F1 2005 für rfactor Handbuch

F1 2005 für rfactor Handbuch F1 2005 für rfactor Handbuch 2 Inhalte Wichtiger Hinweis... 3 Fahrerhandbuch... 4 1. Motorprogramme, Motorkühlung... 5 2. Bremsen und Bremskühlung... 6 3. Reifen, und Parc Ferme... 7 Einstellungen... 8

Mehr

Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.5 (German)

Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.5 (German) Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.5 (German) 2014 von Stefan Roess, www.gplworld.eu 1. GPL Installation Legen Sie Ihre Grand Prix Legends CD in Ihr CD/ DVD/ Blu-ray Laufwerk ein. Installieren

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.4

Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.4 Grand Prix Legends (GPL) Easy Installation Guide v1.4 ( 2012 von Stefan Roess, www.srworld.eu) 1. GPL Installation Legen Sie Ihre Grand Prix Legends CD in Ihr CD/ DVD/ Blu-ray Laufwerk ein. Laden Sie die

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

SMARTtill Server mit Manager

SMARTtill Server mit Manager SMARTtill Server mit Manager Benutzerhandbuch 2014 Das Handbuch bezieht sich auf die Standardeinstellungen bei einer Pilotinstallation. Bei neuen Partnernprojekten sind Anpassungen zwingend notwendig und

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

MiniGPS. für X-Plane 10.32

MiniGPS. für X-Plane 10.32 MiniGPS für X-Plane 10.32 Version 1.2 by oe3gsu Inhalt: 1. Allgemein... 3 2. Installation... 3 3. Anzeigen... 3 3.1. Display minimieren... 4 3.2. Display verschieben... 4 3.3. Modus ändern... 5 3.4. Heading-Difference...

Mehr

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16

PS3 / PS4 / PC XBOX 360 GAMING HEADSET LX16 PS / PS / PC XBOX 60 GAMING HEADSET LX6 CHAT GAME Content Inhalt Lioncast LX6 gaming headset Lioncast LX6 Gaming Headset Inline remote kabelgebundene Fernbedienung MUTE - MIC - ON XBOX PS PS PC RCA splitter

Mehr

Auto_LOD. für X-Plane 10.32

Auto_LOD. für X-Plane 10.32 Auto_LOD für X-Plane 10.32 Version 1.1 by oe3gsu Inhalt: 1. Allgemein... 3 2. Installation... 3 3. Anzeige... 3 4. Konfiguration... 4 5. Funktionen... 5 5.1. Automatik - Modus... 5 5.2. Manueller Modus...

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

Fuel. für X-Plane 10.25

Fuel. für X-Plane 10.25 Fuel für X-Plane 10.25 Version 2.0 by oe3gsu Inhalt: 1. Allgemein... 3 2. Installation... 3 3. Anzeige... 3 4. Das Display... 4 5. Funktionen... 4 5.1. Display positionieren... 4 5.2. Einheit wechseln...

Mehr

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde)

USB-Stick (USB-Stick größer 4G. Es ist eine größere Partition notwendig als die eines 4GB Rohlings, der mit NTFS formatiert wurde) Colorfly i106 Q1 System-Installations-Tutorial Hinweise vor der Installation / Hit for preparation: 准 备 事 项 : 外 接 键 盘 ( 配 套 的 磁 吸 式 键 盘 USB 键 盘 通 过 OTG 插 发 射 器 的 无 线 键 盘 都 可 ); U 盘 ( 大 于 4G 的 空 白 U 盘,

Mehr

HowTo: Aufsetzen eines dedizierten Warsow-Servers auf einem Linux-Server

HowTo: Aufsetzen eines dedizierten Warsow-Servers auf einem Linux-Server HowTo: Aufsetzen eines dedizierten Warsow-Servers auf einem Linux-Server Kapitel 1: Download und Installation von Warsow... 2 1.1. Voraussetzungen:... 2 1.2. Erstellen eines neuen Users für den Warsow-Server...

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Um Ihr ONE T10-E1 Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen, wenn das vorinstallierte Windows 8.1 nicht mehr startet, führen Sie

Mehr

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH Copyright 1997 2010 Schäf Sytemtechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Firma Schäf Systemtechnik

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper.

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper. Deckblatt Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper FAQ April 2011 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag

Mehr

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern)

Top Tipp. Ref. 08.05.23 DE. Verwenden externer Dateiinhalte in Disclaimern. (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) in Disclaimern (sowie: Verwenden von Images in RTF Disclaimern) Ref. 08.05.23 DE Exclaimer UK +44 (0) 845 050 2300 DE +49 2421 5919572 sales@exclaimer.de Das Problem Wir möchten in unseren Emails Werbung

Mehr

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen?

Welche Schritte sind nötig, um ein Update per Computer durchzuführen? Flashanleitung Vorraussetzung für ein Update über den PC - Windows PC (XP, VISTA, 7) - 32-Bit- oder 64-Bit-Betriebssystem - Bildschirmauflösung: mind. 1024 x 768 px Welche Schritte sind nötig, um ein Update

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

Call Monitor und TAPI mit Outlook & Exchange Integration an Cisco UC540W

Call Monitor und TAPI mit Outlook & Exchange Integration an Cisco UC540W Call Monitor und TAPI mit Outlook & Exchange Metacarp GmbH Geschäftsführer: Alexander Cimen Unter den Eichen 5 (Haus i) 65195 Wiesbaden T: +49 (0) 611 53 1777 55 F: +49 (0) 611 53 1777 51 E: info@metacarp.de

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

- 1 - WAMP: Apache MySql PHP PhpMyAdmin Installation W2K. Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein!

- 1 - WAMP: Apache MySql PHP PhpMyAdmin Installation W2K. Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein! Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein! 1. Zunächst einen Ordner Install direkt auf C:\ anlegen. In diesen Ordner die Dateien zum Installieren hineinkopieren:

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Library Management. 90 Altium Designer Lib+Sch www.leonardy.com

Library Management. 90 Altium Designer Lib+Sch www.leonardy.com 90 Design Explorer Library Management Integrated Libraries Altium Designer bietet verschiedene Library-Konzepte: - Schlib, PCB-Lib (mit 3D-Modellen), Spice- und Signal Integrity-Modelle getrennt - Schlib,

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface

Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Anleitung zur Installation von Windows XP Professional und dem Multilanguage Interface Installation Windows XP Professional Den Computer / Laptop einschalten und Windows XP Professional Installations CD

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update per Notebook mit integriertem Bluetooth

Anleitung zum Firmware-Update per Notebook mit integriertem Bluetooth Anleitung zum Firmware-Update per Notebook mit integriertem Bluetooth A. Laden Sie die Bluetooth-Udate-Datei herunter: - Entpacken Sie die Datei "BT firmware.zip" - Speichern Sie die Datei "FC6000S_01-27-20_64_Bx_xxxSx_PIONEER_44100_SAFEUPDATE.plf"

Mehr

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX

WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX WINDOWS 95 FÜR VIRTUAL BOX Um Windows 95 auf Virtual Box vollständig zum Laufen zu bringen, werden folgende Daten benötigt: Windows 95 Image Windows 95 Bootdiskette Gültiger Windows 95 Schlüssel Universeller

Mehr

Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL

Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL ZyXEL OTP (One Time Password) mit IPSec-VPN Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL Die Anleitung beschreibt, wie man den ZyXEL OTP Authentication Radius Server zusammen mit einer ZyWALL oder einer USG-Firewall

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Eclipse User Interface Guidelines

Eclipse User Interface Guidelines SS 2009 Softwarequalität 06.05.2009 C. M. Bopda, S. Vaupel {kaymic/vaupel84}@mathematik.uni-marburg.de Motivation (Problem) Motivation (Problem) Eclipse is a universal tool platform - an open, extensible

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1

PocketCinema A100 W WiFi Connection Guide. PocketCinema A100W. WiFi Connection Guide. for Local version: 12718. Page 1 PocketCinema A100W WiFi Connection Guide for Local version: 12718 Page 1 1. Apple AirPlay Mode (peer to peer) a. Turn on the A100W and wait until the SSID & Password information is shown on the top of

Mehr

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2

SERVICEMANUAL SL70 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE. 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite 2 SERVICEMANUAL SL70 Produkte: 26LE4800CT, 32LE5900CT 26LT480CT, 26LT481CT/SI, 26LT482CT/WE 32LT580CT, 32LT581CT/SI, 32LT582CT/WE 40LT590CT, 46LE6900CT Inhaltsangabe: 1) Österreich-Senderliste aufrufen Seite

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

SemTalk Services. SemTalk UserMeeting 29.10.2010

SemTalk Services. SemTalk UserMeeting 29.10.2010 SemTalk Services SemTalk UserMeeting 29.10.2010 Problemstellung Immer mehr Anwender nutzen SemTalk in Verbindung mit SharePoint Mehr Visio Dokumente Viele Dokumente mit jeweils wenigen Seiten, aber starker

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U

Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U Anleitung zur Schnellinstallation TE100-P1U V2 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 3. Konfiguration des Druckservers 3 4. Hinzufügen des Druckers zu Ihren PC-Einstellungen

Mehr

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme

Software Bedienungsanleitung. ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme Software Bedienungsanleitung ENiQ Access Management: Online-Inbetriebnahme V1.0 April 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 Generelle Einstellungen... 3 4 Dienste

Mehr

EMCO Installationsanleitung Installation instructions

EMCO Installationsanleitung Installation instructions EMCO Installationsanleitung Installation instructions Installationsanleitung Installation instructions Digitalanzeige digital display C40, FB450 L, FB600 L, EM 14D/17D/20D Ausgabe Edition A 2009-12 Deutsch...2

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Anleitung zur NMR Auswertung mit SpinWorks. SpinWorks 3.1.8, Copyright 2011, Kirk Marat, University of Manitoba

Anleitung zur NMR Auswertung mit SpinWorks. SpinWorks 3.1.8, Copyright 2011, Kirk Marat, University of Manitoba Anleitung zur NMR Auswertung mit SpinWorks SpinWorks 3.1.8, Copyright 2011, Kirk Marat, University of Manitoba erstellt von Inhaltsverzeichnis Allgemeines... 2 Bearbeitung von 1D Spektren... 4 Datei öffnen...

Mehr

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren LUMIA mit WP8 IPHONE Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren Software von welcomehome.to/nokia auf Ihrem PC oder Mac. verbinden Sie Ihr altes Telefon über 3. Wenn Sie Outlook nutzen, öffnen

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Verzeichnisdienste in heterogenen Systemen

Verzeichnisdienste in heterogenen Systemen Verzeichnisdienste in heterogenen Systemen Zielsetzungen Implementierung Aufbau: Active Directory (AD) auf Basis von Windows Server 008 R mit Windows Client(s), Linux Client(s) und einem Linux Server (Dateiserver).

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Hinweis: Gerne bietet Ihnen moveit Software die Durchführung einer zentralen Netzwerkinstallation zu einem günstigen Pauschalpreis an. Die rasche und

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Kurzanleitung ZEN 2. Bilder importieren und exportieren

Kurzanleitung ZEN 2. Bilder importieren und exportieren Kurzanleitung ZEN 2 Bilder importieren und exportieren Carl Zeiss Microscopy GmbH Carl-Zeiss-Promenade 10 07745 Jena, Germany microscopy@zeiss.com www.zeiss.com/microscopy Carl Zeiss Microscopy GmbH Königsallee

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

SolidQ Flex Services Walkthrough Part I

SolidQ Flex Services Walkthrough Part I Part I Im Folgenden stellen wir Ihnen in Text und Bild die wichtigsten Funktionen der SolidQ Flex Services vor. 1. Dashboard Nach dem Einloggen sieht man zunächst das Dashboard. Dies gilt sowohl für den

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung

Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung www.vdo.com Downloadkey-Update Version 1.26 Beschreibung Continental Trading GmbH Heinrich-Hertz-Straße 45 D-78052 Villingen-Schwenningen VDO eine Marke des Continental-Konzerns Downloadkey-Update Version

Mehr

5.3.5.2 Übung - Remote-Desktop und Remoteunterstützung in Windows 7

5.3.5.2 Übung - Remote-Desktop und Remoteunterstützung in Windows 7 5.0 5.3.5.2 Übung - Remote-Desktop und Remoteunterstützung in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung stellen Sie eine Remoteverbindung zu einem Computer

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Benutzer- und Referenzhandbuch

Benutzer- und Referenzhandbuch Benutzer- und Referenzhandbuch MobileTogether Client User & Reference Manual All rights reserved. No parts of this work may be reproduced in any form or by any means - graphic, electronic, or mechanical,

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Bios-Update Anleitung mit Q-Flash. Wichtige Hinweise!

Bios-Update Anleitung mit Q-Flash. Wichtige Hinweise! Bios-Update Anleitung mit Q-Flash. Ein Bios Update mit dem im Bios integrierten Tool Q-Flash ist die sicherste Methode. Wichtige Hinweise! 1.) Anwender, die RAID im Bios eingestellt haben, sollten die

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

Sicherer Remote Support über das Internet mit UltraVNC

Sicherer Remote Support über das Internet mit UltraVNC Sicherer Remote Support über das Internet mit UltraVNC Diese Dokumentation beschreibt die Lösung eines abgesicherten Zugriffs auf einen über das Internet erreichbaren Windows Systems unter Verwendung des

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006

Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 TIC Antispam: Limitierung SMTP Inbound Kunde/Projekt: TIC The Internet Company AG Version/Datum: 1.5 13-Dezember-2006 Autor/Autoren: Aldo Britschgi aldo.britschgi@tic.ch i:\products\antispam antivirus\smtp

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen.

QCfetcher Handbuch. Version 1.0.0.10. Ein Zusatztool zum QuoteCompiler. Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Seite 1 QCfetcher Handbuch Ein Zusatztool zum QuoteCompiler Diese Software ist nur für private und nicht-kommerzielle Zwecke einzusetzen. Die neuesten Informationen gibt es auf der Webseite: http://finanzkasper.de/

Mehr

Installation mit Lizenz-Server verbinden

Installation mit Lizenz-Server verbinden Einsteiger Fortgeschrittene Profis markus.meinl@m-quest.ch Version 1.0 Voraussetzungen für diesen Workshop 1. Die M-Quest Suite 2005-M oder höher ist auf diesem Rechner installiert 2. Der M-Lock 2005 Lizenzserver

Mehr

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung

eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung eytron VMS Webanwendung Fehlersuche und -Behebung 2009 ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten Diese Anleitung soll Ihnen Unterstützung für den Fall geben, dass die Webanwendung nach

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen

Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen Anleitung neuen Beitrag unter News auf www.schoellonia.de erstellen BILD: Es ist möglich ein Bild unter den News mit zu veröffentlichen. Achtung: NUR EIN BILD pro Beitrag, und dieses sollte zuvor auf die

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr