Muster für einen. Kreditvertrag: Vertrag über einen über die Crowdlending- Plattform vermittelten Kredit mit der Fidor Bank AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Muster für einen. Kreditvertrag: Vertrag über einen über die Crowdlending- Plattform www.finmar.com vermittelten Kredit mit der Fidor Bank AG"

Transkript

1 Muster für einen Kreditvertrag: Vertrag über einen über die Crowdlending- Plattform vermittelten Kredit mit der Fidor Bank AG 1 Parteien Die Fidor Bank AG Sandstr München (Gesetzliche Vertretungsberechtigte: Matthias Kröner, Dr. Michael Maier, Steffen Seeger, Eintragung der Hauptniederlassung im Handelsregister: Amtsgericht München Registernummer: HRB , Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE ) für alle Angelegenheiten dieses Vertrags vertreten durch die finmar GmbH c/o betahaus Hamburg Eifflerstrasse Hamburg schließt mit dem Kreditnehmer/der Kreditnehmerin Name (ggfs. Geburtsname) Vorname Geburtsdatum Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) Auszahlungskonto/FidorPay-Konto Fidor ID Bankleitzahl Bank Fidor Bank AG Einziehungskonto Fidor ID Bankleitzahl Bank einen Kreditvertrag mit der Vertragsnummer. 2 Vertragsgrundlage 1. Mit diesem Kreditvertrag gewährt die Fidor Bank AG, Sandstraße 33, München (im Folgenden Fidor) dem Kreditnehmer (im Folgenden Kreditnehmer) einen annuitätischen, verwendungszweckfreien und unbesicherten Kredit in Höhe des in 3 Absatz 1 dieses Vertrags genannten Kreditnennbetrags. 2. Dieser Kreditvertrag kommt auf Vermittlung der finmar GmbH (im Folgenden finmar), c/0 betahaus Hamburg, Eifflerstrasse 43, Hamburg (Gesetzlicher Vertretungsberechtigter: Clas Beese, Eintragung im Handelsregister: Amtsgericht Hamburg Registernummer: HRB , Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE ) als Kreditvermittlerin zustande und ist

2 aufschiebend bedingt durch die entsprechende erfolgreiche Vermittlung des Verkaufs der zukünftig entstehenden Kreditforderung aus diesem Kreditvertrag durch finmar an einen oder mehrere Anleger. 3. Der Kreditnehmer hat sich auf der Plattform registriert. Nach Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der finmar, Eröffnung eines FidorPay-Kontos und Identifizierung hat er ein Kreditprojekt angelegt. Daraufhin nimmt finmar eine Bonitätsprüfung vor. Anschließend entscheidet finmar über die Freigabe des Projekts für die Website 4. Der Kreditvertrag ist in seinem Zustandekommen durch das Vorliegen der folgenden Voraussetzungen aufschiebend bedingt: a. der Kreditnehmer hat diesen Kreditvertrag an die Fidor c/o finmar unterschrieben zurückgesendet, b. es haben sich ein oder mehrere Anleger gefunden, die die gesamte zukünftige Kreditforderung von der Fidor kaufen wollen, c. die Fidor hat diesen Antrag angenommen. 5. Die Abwicklung des Kreditvertrags erfolgt trotz des Verkaufs und der Abtretung an den oder die Anleger durch finmar. 3 Konditionen und Kosten 1. Zunächst sind die Konditionen und Kosten tabellarisch aufgeführt, darunter werden die Positionen erläutert. Kreditnennbetrag Service-Gebühr an finmar ohne MwSt Service-Gebühr an finmar mit MwSt Auszahlungssatz 94,05% Auszahlungsbetrag Anzahl der Teilzahlungen / Laufzeit des Kreditvertrags (Monate) Sollzins und effektiver Jahreszins % / % Zusätzliche Tageszinsen % Monatliche Rate und Schlussrate Fälligkeit der Teilzahlungen Gesamtbetrag / Am jeweils letzten Tag des Monats 2. Für die Bearbeitung berechnet finmar, entsprechend den AGB von finmar, dem Kreditnehmer eine Service-Gebühr in Höhe von 5 % des Kreditnennbetrags. Auf diese Service-Gebühr wir die zur Zeit des Wirksamwerdens des Vertragsabschlusses geltende Umsatzsteuer (Stand 2013: 19%) berechnet. Der Betrag der Service-Gebühr wird durch die Fidor von dem Kreditnennbetrag abgezogen. 3. Der Auszahlungssatz ergibt sich aus dem Kreditnennbetrag (100%) abzüglich der Service-Gebühr (5% des Kreditnennbetrags zzgl. der hierauf entfallenden Umsatzsteuer (zur Zeit 19%), mithin derzeit 5,95%). Der Auszahlungssatz beträgt mithin bei den derzeit geltenden 19% Umsatzsteuer 94,05% des Kreditnennbetrags. 4. Der Auszahlungsbetrag ergibt sich aus dem Auszahlungssatz (94,05%) multipliziert mit dem Kreditnennbetrag. 5. Die Laufzeit des Kredits beträgt die in der Tabelle ( 3 Absatz 1. dieses Vertrags) genannten Monate. 6. Die Laufzeit wird ab dem ersten Tag des Monats berechnet, der auf den Monat der Auszahlung des Kreditbetrags auf das Konto des Kreditnehmers folgt. Erfolgt die Auszahlung am ersten Tag eines Monats, so beginnt die gewählte Laufzeit am ersten Tag des Folgemonats. Unabhängig davon werden die Zinsen bereits ab Auszahlung der Kreditsumme berechnet, wie im nachfolgenden Absatz beschrieben. 7. Der Kredit wird mit dem Sollzinssatz auf den Kreditnennbetrag ab Auszahlung verzinst. Der Sollzinssatz ist in der Tabelle ( 3 Absatz 1. dieses Vertrags) angegeben. Der Kredit ist ab dem tatsächlichen Auszahlungstag zu verzinsen. Die Zinsen sind monatlich fällig (siehe 7 diesen Vertrages, Fälligkeit). 8. Die Angabe des effektiven Jahreszinses in der Tabelle ( 3 Absatz 1. dieses Vertrags) beruht auf der Annahme, dass der Auszahlungstag der Monatsletzte vor dem Beginn der Laufzeit ist.

3 9. Liegt der Auszahlungstag vor dem Monatsletzten, werden für jeden Tag ab Auszahlung bis zum Monatsletzten Tageszinsen in Höhe des in der Tabelle ( 3 Absatz 1. dieses Vertrags) auf den genannten Betrages berechnet. Die Tageszinsen werden zusammen mit der ersten Rate erhoben. Diese zusätzlichen Tageszinsen führen zu einer entsprechenden Verminderung des effektiven Jahreszins und einer Erhöhung der Gesamtzinsen und des Gesamtbetrages. 10. Die Höhe einer monatlichen Rate wird in der Tabelle ( 3 Absatz 1. dieses Vertrags) angegeben. Die Schlussrate kann durch Rundungsdifferenzen von der monatlichen Rate abweichen. Die Raten bestehen aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. 11. Die Angaben zu Laufzeit, Gesamtbetrag und effektivem Jahreszins beruhen auf der Annahme, dass die Ratenzahlungen planmäßig zu den vereinbarten Terminen erfolgen. Im Fall von Ratenzahlungen zu früheren oder späteren Terminen ändern sich diese Angaben entsprechend. Insbesondere ergeben sich höhere Kosten, wenn vereinbarte Zahlungstermine nicht eingehalten werden. Dabei werden Verzugsgebühren und Kosten erhoben die der Preisliste, zu finden auf oder 8 Punkt 5 dieses Vertrages zu entnehmen sind. 12. Der Gesamtbetrag ist die Summe der Tilgungsraten, Zinsraten, Gebühren und Kosten. 4 Vertragsschluss 1. Die Fidor nimmt den Antrag des Kreditnehmers auf Abschluss eines Kreditvertrages nur dann an, wenn die Gesamtsumme der durch die potentiellen Anleger in Form von Kaufangeboten bereitgestellten Beträge mindestens gleich zum Nennbetrag des Kredites ist und alle weiteren evtl. zur Kreditvergabe erforderlichen Dokumente vorhanden sind. Zur Annahme des Antrages des Kreditnehmers auf Abschluss des Kreditvertrages ist die Fidor jedoch auch dann nicht verpflichtet. Soweit der Vertrag nicht geschlossen wird, weil eine Auskunft i.s.d. 29 VII Bundesdatenschutzgesetz negativ ausfiel, wird der Kreditnehmer darüber unterrichtet. 2. Die von Fidor bevollmächtigte finmar übersendet diesen Vertrag per an den Kreditnehmer, welcher diesen zweifach ausdruckt und unterschrieben im Original an finmar zurück schickt. Die Fidor oder die von ihr bevollmächtigte finmar nehmen diesen Vertrag dann durch Unterschrift an. Der Kreditnehmer verzichtet hiermit auf den Zugang eines Originals der Annahmeerklärung durch die Fidor. Über die Annahme des Vertrages durch die Fidor informiert finmar den Kreditnehmer per E- Mail und übersendet eine elektronische Kopie dieses Vertrages. 5 Auszahlung Die Fidor zahlt den Kreditbetrag spätestens vier Bankarbeitstage nach Wirksamwerden dieses Kreditvertrages auf das von dem Kreditnehmer eingerichtete und auf Seite 1 genauer benannte FidorPay-Konto aus. 6 Kapitaldienst 1. Der Kapitaldienst erfolgt in monatlichen Raten. Die Raten setzen sich aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil zusammen. 2. Die Höhe der monatlichen Raten, ausgenommen der Schlussrate, die aufgrund von Rundungsdifferenzen abweichen kann, ist in 2 Konditionen und Kosten dieses Vertrags angegeben. Infolge sofortiger Verrechnung der in jeder Rate enthaltenen Tilgungsanteile auf den ursprünglich ausgereichten Kreditbetrag verändert sich das Verhältnis von Zins und Tilgung in der Weise, dass bei gleich bleibender Rate die jeweils ersparten Zinsen zur Erhöhung des Tilgungsanteils einer Rate verwendet werden; der jeweilige Restsaldo bildet die Basis für die Verzinsung bis zur nächsten Ratenzahlung. Der Zinsanteil wird so im Laufe der Zeit geringer; der Tilgungsanteil wird entsprechend höher (so genanntes annuitätisches Darlehen). 7 Fälligkeit 1. Die Raten (Zins- und Tilgungsanteil) werden jeweils am letzten Tag eines Monats fällig, erstmals am letzten Tag des Monats in dem die Laufzeit nach 3.6 beginnt. 2. Der Kreditnehmer gerät mit der Zahlung einer Rate in Verzug, wenn sein Einziehungskonto ( 8 Absatz 1 dieses Vertrags) zum Fälligkeitszeitpunkt keine ausreichende Deckung aufweist und er die fällige Zahlung auch nicht anderweitig an die Fidor gezahlt hat. Vom Zeitpunkt des Verzuges an

4 schuldet er Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem gesetzlichen Basiszinssatz. Verzugszinsen sind nur auf die offene Hauptschuld zu zahlen, nicht auf rückständige Zinsen. 8 Zahlungsabwicklung 1. Die Zahlung erfolgt im Wege der Abbuchung vom FidorPay-Konto des Kreditnehmers ( Einziehungskonto ). Durch die Unterschrift unter diesen Vertrag erteilt der in 2 dieses Vertrags näher bezeichnete Kreditnehmer der Fidor für die Dauer dieses Vertrags unwiderruflich eine Einzugsermächtigung, die von ihm zu entrichtenden Zahlungen aus dem Kreditvertrag zu Lasten dieses Kontos durch Lastschrift einzuziehen. Die Fidor zieht die nach 6 fälligen Raten bei Fälligkeit, spätestens am 3. des jeweiligen Folgemonats ein. 2. Um seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen zu können, verpflichtet sich der Kreditnehmer, für eine ausreichende Deckung des Einziehungskontos zu sorgen, sodass die Einziehung der Rate nach 7 Absatz (1) jeweils möglich ist. 3. Die jeweiligen Zahlungsverpflichtungen des Kreditnehmers gelten (vorbehaltlich einer nachträglichen Rücklastschrift) mit Wertstellung auf seinem bei der Fidor geführten Kreditkonto als erfüllt. 4. Ist der Kreditnehmer mit der Zahlung einer fälligen oder mehrerer fälliger Rate(n) ganz oder teilweise im Rückstand (z.b. durch Rückbelastung einer eingezogenen Rate oder bei fehlgeschlagenem Einziehungsversuch mangels Deckung des Einziehungskontos), mahnt finmar die Zahlung an. Für jede Mahnung wird dem Kreditnehmer eine Verwaltungs- und Rücklastgebühr gemäß der jeweils dann geltenden Preisliste von finmar in Rechnung gestellt. Dieses Verzeichnis ist in seiner jeweils aktuellen Form auf einsehbar, unter dem Menüpunkt Recht. Solange der Kreditnehmer sich mit Zahlungen im Rückstand befindet, ist er verpflichtet, seine fälligen Zahlungen unverzüglich per Überweisung unter Angabe seiner Fidor-ID im Verwendungszweck zu leisten. Eine aufgrund fehlender Angabe der Fidor-ID nicht durchführbare Zuordnung geht zu seinen Lasten. 5. Ausbleibende Zahlungen können schwerwiegende Folgen für den Kreditnehmer haben und die Erlangung eines Kredits in Zukunft erschweren. Für ausbleibende Zahlungen wird die Fidor dem Kreditnehmer Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz pro Jahr berechnen. Der Basiszinssatz beträgt derzeit (Juli 2014) -0,73 % Prozent jährlich. Er wird von der Deutschen Bundesbank ermittelt und jeweils zum 1. Januar und 1. Juli eines jeden Jahres festgesetzt. 6. SEPA MANDATIERUNG 1. Der Kreditnehmer hat mit diesem Kreditvertrag in Anlage 1 ein Mandat zum Lastschrifteinzug nach SEPA (SEPA-Mandat) an die Fidor erteilt, in welcher die Fidor als Gläubiger benannt ist. Mit dem Verkauf der Forderung wird statt der Fidor der jeweilige Anleger Gläubiger. Der Kreditnehmer erklärt sich hiermit damit einverstanden, dass die Fidor und deren Unterbevollmächtige weiterhin aufgrund des auf die Fidor als Gläubiger lautenden SEPA-Mandates die Lastschriften und alle damit zusammenhängenden Zahlungsvorgänge für das Projekt des Kreditnehmers vornehmen wird. Der Kreditnehmer verzichtet hiermit vollumfänglich auf alle Einwendungen, Einreden oder sonstigen Gegenrechte, welche sich daraus ergeben, dass statt des neuen Gläubigers die Fidor im SEPA-Mandat als Gläubiger benannt ist. Insbesondere verzichtet der Kreditnehmer auf sein Recht zur Rücklastschrift aufgrund der Änderung des Gläubigers und der dadurch entstehenden Diskrepanz zwischen rechtlichem Gläubiger und der Benennung des Gläubigers im SEPA Mandat. 2. Soweit die Fidor dies verlangt, ist der Kreditnehmer verpflichtet, SEPA Mandate für die neuen Gläubiger auszustellen. Für die entsprechenden Kosten haftet der Kreditnehmer, soweit er der Verwendung des bisherigen SEPA-Mandates, in welchem die Fidor als Gläubigerin benannt ist, widerspricht und dieser Widerspruch entgegen des Abschnitts a) dieses Paragraphs von Dritten, insbesondere Regulierungs- oder Aufsichtsbehörden als wirksam angesehen wird.

5 3. Der Kreditnehmer erkennt hiermit an, dass der Kreditvertrag selbst für sämtliche sich aus diesem ergebende Tilgungszahlungen als ausreichende Vorabinformation ( pre-notification ) für das SEPA-Lastschriftverfahren gelten. 9 Abtretung der Forderung 1. Die Fidor wird ihren Anspruch gegen den Kreditnehmer auf Zahlung von Tilgung und Zinsen, einschließlich Verzugszinsen aus diesem Kreditvertrag an einen Anleger bzw. mehrere Anleger abtreten, mit denen die Fidor einen entsprechenden Einzelforderungskaufvertrag abgeschlossen hat. Die Abtretung bezieht sich auch auf sogenannte Neben- und Gestaltungsrechte insbesondere auf das Recht zur außerordentlichen Kreditkündigung. Der oder die Anleger haben sich gegenüber der Fidor und der finmar dazu verpflichtet, diese Nebenund Gestaltungsrechte nicht selbst auszuüben, sondern haben die finmar mit der Ausübung der Neben- und Gestaltungsrechte beauftragt. Sofern und soweit Neben- und Gestaltungsrechte trotz dieser Bestimmung nicht auf den Anleger bzw. die Anleger übergehen, sondern bei der Fidor verbleiben, hat diese die finmar ermächtigt, die Neben- und Gestaltungsrechte für sie auszuüben. Sofern dies erforderlich ist, hat der Anleger bzw. haben die Anleger ihre Zustimmung zur Ausübung der Gestaltungsrechte erteilt. 2. Setzt sich der dem Kreditnehmer zur Verfügung gestellte Kreditbetrag aus Einzahlungen mehrerer Anleger zusammen, so erfolgt die Abtretung des Anspruchs aus dem Kreditvertrag der Fidor gegen den Kreditnehmer im Wege der Teilabtretung von einzelnen Teilforderungen der Gesamtkreditsumme. Diese Teilforderungen sind selbstständig und unabhängig voneinander, sodass der Anspruch jedes einzelnen Anlegers auf die seiner Einzahlung entsprechende Teilforderung beschränkt ist. Die Teilforderungen sind ferner gleichrangig, so dass die eingezogenen Raten auf die Forderungsinhaber im Verhältnis ihrer Teilforderungen geteilt werden. Umgekehrt kann sich der Kreditnehmer nicht dadurch von seinen Zahlungsverpflichtungen aus diesem Kreditvertrag befreien, dass er an einen der mehreren Anleger den offenen Gesamtbetrag zahlt. Die Gesamtgläubigerschaft zwischen den Anlegern ist ausgeschlossen. 3. Der Kreditnehmer erklärt sich hiermit damit einverstanden, dass die Fidor die einzelnen Teilraten im Auftrag und für Rechnung des Anlegers oder der Anleger bei ihm einzieht. Leistungen können mit befreiender Wirkung trotz der Abtretung nur an die Fidor erfolgen. Die Zahlung ist mit Eingang der Zahlung auf dem Verrechnungskonto (Kontoinhaber:, Kontonummer, Bankleitzahl bei der Fidor Bank AG) der Fidor wirksam erfolgt, unabhängig von der Weiterleitung der Zahlung an den oder die Anleger. 4. Der Kreditnehmer erteilt hiermit einen Lastschriftauftrag auch im Sinne der am geltenden Richtlinien zur SEPA-Lastschrift. Das entsprechende Formular Anlage 1 muss der Kreditnehmer auch vollständig ausgefüllt und unterzeichnet mit diesem Vertrag an die Fidor übermitteln. Es handelt sich ein erforderliches Dokument im Rahmen des Kreditvertrages, ohne dessen eine Auszahlung nicht stattfinden kann. Der Kreditnehmer hat mit dem Kreditvertrag und der Erteilung des SEPA-Mandates die gesetzlich erforderliche Vorabinformation für die SEPA- Lastschriften erhalten. 10 Verkauf und Abtretung an Inkassounternehmen Wenn das Kreditkonto des Kreditnehmers für die Dauer von 40 Tagen ununterbrochen einen Zahlungsrückstand aufweist, das heißt, sich der Kreditnehmer 40 Tage ununterbrochen mit einer oder mehreren fälligen Zahlungen aus diesem Vertrag ganz oder teilweise in Verzug befindet, ist der Anleger bzw. sind die Anleger auf Aufforderung der finmar verpflichtet, ihre gegen den Kreditnehmer bestehenden Kreditforderung(en) an ein von der finmar zu benennendes Inkassounternehmen zu verkaufen und abzutreten, welches in diesem Fall der neue Gläubiger des Kreditnehmers wird. Das Inkassounternehmen wird dann die Beitreibung der Forderung gegen den Kreditnehmer unternehmen, Leistungen können ab diesem Zeitpunkt mit befreiender Wirkung nur an das Inkassounternehmen erfolgen. 11 Kündigung

6 1. Fidor beziehungsweise die von ihr oder von den Anlegern ermächtigte finmar hat das Recht, den Kreditvertrag nach den gesetzlichen Vorschriften außerordentlich zu kündigen. 2. Dies betrifft zunächst das gemäß 314 BGB bestehende Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund, wonach eine fristlose Kündigung zulässig ist, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung nicht zugemutet werden kann. 3. Wenn in den Vermögensverhältnissen des Kreditnehmers eine wesentliche Verschlechterung eintritt oder einzutreten droht, durch die die Rückerstattung des Kredites gefährdet wird, kann die Fidor beziehungsweise die entsprechend ermächtigte finmar den Kreditvertrag vor Auszahlung der Kreditsumme im Zweifel stets, nach erfolgter Auszahlung in der Regel, fristlos kündigen. 4. Wenn die gegen den Kreditnehmer bestehenden Kreditforderungen nach Maßgabe des 10 dieses Vertrags an ein Inkassounternehmen verkauft worden ist, wird dieses Unternehmen gegebenenfalls die Kündigung des Vertrags mit dem Kreditnehmer aussprechen. Dies wird indessen nur erfolgen, wenn der Kreditnehmer mit mindestens zwei aufeinander folgenden Teilzahlungen ganz oder teilweise und mindestens 10 Prozent, bei einer Laufzeit des Kreditvertrags über drei Jahre mit fünf Prozent des Nennbetrages des Kredites in Verzug sind und die finmar oder das Inkassounternehmen dem Kreditnehmer erfolglos eine zweiwöchige Frist zur Zahlung des rückständigen Betrags mit der Erklärung gesetzt hat, dass bei Nichtzahlung innerhalb der Frist die gesamte Restschuld verlangt werde. 5. Dem Anleger steht in diesem Fall die Geltendmachung des ihm durch die vorzeitigte Rückzahlung entstehenden Schadens zu. 12 Vorzeitige Rückzahlung Gemäß 500 II BGB steht dem Kreditnehmer das Recht zu, die Verbindlichkeiten aus diesem Vertrag jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zu erfüllen. Im Falle der vorzeitigen Erfüllung steht dem Anleger gem. 502 BGB eine angemessen Vorfälligkeitsentschädigung zu, wenn Zinsen nach einem bei Vertragsabschluss vereinbarten, gebundenen Sollzinssatz geschuldet sind. Die Maximalhöhe dieser Vorfälligkeitsentschädigung ergibt sich aus 502 I Satz 2 BGB. 13 Widerrufsinformationen Der Kreditnehmer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.b. Brief, ) widerrufen. Die Frist beginnt nach Abschluss des Vertrags, aber erst, nachdem der Kreditgeber seine Pflichten aus 312e Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel EGBGB erfüllt hat. Der Kreditnehmer hat alle Pflichtangaben erhalten, wenn er in der für den Kreditnehmer bestimmten Ausfertigung seines Antrags oder in der für den Kreditnehmer bestimmten Ausfertigung der Vertragsurkunde oder in einer für den Kreditnehmer bestimmten Abschrift seines Antrags oder der Vertragsurkunde enthalten sind und dem Kreditnehmer eine solche Unterlage zur Verfügung gestellt worden ist. Über in den Vertragstext nicht aufgenommene Pflichtangaben kann der Kreditnehmer nachträglich in Textform informiert werden; die Widerrufsfrist beträgt dann einen Monat. Der Kreditnehmer ist mit den nachgeholten Pflichtangaben nochmals auf den Beginn der Widerrufsfrist hinzuweisen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Fidor Bank AG; c/o finmar GmbH, betahaus Hamburg Eifflerstrasse Hamburg 14 Widerrufsfolgen Der Kreditnehmer hat innerhalb von 30 Tagen den Kredit, soweit es bereits ausbezahlt wurde, zurückzuzahlen. Die Frist beginnt mit der Absendung der Widerrufserklärung.

7 15 Einbeziehung der AGB der finmar und der Fidor In Ergänzung zu diesem Kreditvertrag gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Preisliste der finmar (zu finden unter und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fidor (zu finden unter sowie deren Preis-Leistungsverzeichnis (www.fidor.de) Im Falle eines Widerspruches zwischen den beiden AGB gehen die AGB von Fidor vor. Im Fall eines Widerspruchs zwischen Regelungen dieses Kreditvertrages und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gehen die Regelungen dieses Vertrages vor. 16 Frühere Vorhaben Frühere auf der Plattform angelegte Projekte zum selben tatsächlichen Vorhaben sind hiermit gegenstandslos. 17 Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen oder Teile von Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine angemessene Regelung treten, die dem am nächsten kommt, was die Parteien gewollt hätten, wenn sie bei Abschluss des Vertrages diesen Punkt bedacht hätten. 18 Zuständige Aufsichtsbehörde Die für die Fidor zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ), Graurheindorfer Str. 108, Bonn. Die für die finmar zuständige Aufsichtsbehörde ist die Freie und Hansestadt Hamburg; Bezirksamt Hamburg Mitte; Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt, Klosterwall 2, Hamburg. 19 Beschwerdeverfahren Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Fidor besteht die Möglichkeit, die Schlichtungsstelle der Bundesbank anzurufen. Bei Streitigkeiten 1. über Beschwerden im Zusammenhang mit Zahlungsvorgängen über Zahlungsdienstleister wie zum Beispiel die Ausführung und Gutschrift von Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen sowie Verbraucherdarlehen und Streitigkeiten 2. zwischen Kunden, die als Verbraucher im Sinne des 13 BGB anzusehen sind, und dem Kreditinstitut aus der Anwendung der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches betreffend Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen einschließlich damit zusammenhängender Streitigkeiten aus der Anwendung des 676h BGB kann sich der Kunde an die bei der Deutschen Bundesbank eingerichtete Schlichtungsstelle wenden. 20 Schlussbestimmungen 1. Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. 2. Änderungen dieses Vertrags bedürfen der Schriftform. Das gilt insbesondere auch für die Änderung dieses Schriftformerfordernisses. 21 Angabe nach 3 Abs. 1 Nr. 3 Geldwäschegesetz Ich - der Kreditnehmer - handele auf eigene Rechnung. Ort Datum Ort Datum Unterschrift Kreditnehmer Fidor Bank AG Muster eines Kreditvertrags; Version 1.1; Stand 23. Mai 2014

Muster für einen Einzel-Forderungsvertrag: Vertrag über den Kauf und die Abtretung einer über die Crowdlending-Plattform

Muster für einen Einzel-Forderungsvertrag: Vertrag über den Kauf und die Abtretung einer über die Crowdlending-Plattform Muster für einen Einzel-Forderungsvertrag: Vertrag über den Kauf und die Abtretung einer über die Crowdlending-Plattform www.finmar.com vermittelten Kreditforderung zwischen Fidor Bank AG Sandstraße 33

Mehr

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank.

Europäische Verbraucherkreditinformationen bei. Überziehungskrediten. SKG BANK Aktiengesellschaft Halbergstraße 50 66121 Saarbrücken www.skgbank. Europäische Verbraucherkreditinformationen bei Überziehungskrediten DIE SKG BANK 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler www.skgbank.de 2. Beschreibung

Mehr

Besondere Vertragsbedingungen für Teilzahlungsgeschäfte über Billpay

Besondere Vertragsbedingungen für Teilzahlungsgeschäfte über Billpay Besondere Vertragsbedingungen für Teilzahlungsgeschäfte über Billpay Besondere Vertragsbedingungen für Teilzahlungsgeschäfte über Billpay ( Ratenkauf ) einschließlich Widerrufsrecht, Abtretungsanzeige

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Zu dieser Information sind wir gesetzlich verpflichtet! Information zum VISA- / MasterCard -Antrag Stand: 07/2012 Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

Mehr

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH

Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Anlage B 1 zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen der auxmoney GmbH Darlehensvermittlungsvertrag zwischen und im folgenden Auftraggeber der Firma CreditConnect GmbH, Berliner Allee 15, 40212 Düsseldorf

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ)

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag (KFZ) zwischen [Name und Anschrift Kreditsuchender] - im folgenden Auftraggeber und der Firma auxmoney GmbH, Königsallee 60 F, 40212 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister

Mehr

Bürgerkreditvertrag. Vertrag über den Kauf und die Abtretung einer von LeihDeinerStadtGeld vermittelten kommunalen Kreditforderung

Bürgerkreditvertrag. Vertrag über den Kauf und die Abtretung einer von LeihDeinerStadtGeld vermittelten kommunalen Kreditforderung Bürgerkreditvertrag Vertrag über den Kauf und die Abtretung einer von LeihDeinerStadtGeld vermittelten kommunalen Kreditforderung zwischen Fidor Bank AG Sandstraße 33 80335 München und Name: Straße und

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite PSD Bank RheinNeckarSaar eg Deckerstraße 37-39 70372 Stuttgart Telefon 0800 0011231

Mehr

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 ANHANG II EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERKREDITE 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler

Mehr

ist, wenn du Dir große Träume mit kleinen Zinsen erfüllst. Ratenkredit Erläuterungen

ist, wenn du Dir große Träume mit kleinen Zinsen erfüllst. Ratenkredit Erläuterungen ist, wenn du Dir große Träume mit kleinen Zinsen erfüllst. Ratenkredit Erläuterungen Erläuterungen zum Ratenkredit Vertrag auch gültig für Auto-, Wohn- oder Basiskredit. Sinn und Zweck der Erläuterungen

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Verbraucherinformation

Verbraucherinformation Identität des Versicherers, ladungsfähige Anschrift und Vertretungsberechtigte der DFV Deutsche Familienversicherung AG : Deutsche Familienversicherung AG, Reuterweg 47, D-60323 Frankfurt am Main Telefon

Mehr

MUSTER. Telefon. Mobil. E-Mail. Telefon. E-Mail. Telefax Internet ZAHLUNGSPLAN: Rate. Voraus. Schlussrate Effektiver Jahreszins Sollzinssatz

MUSTER. Telefon. Mobil. E-Mail. Telefon. E-Mail. Telefax Internet ZAHLUNGSPLAN: Rate. Voraus. Schlussrate Effektiver Jahreszins Sollzinssatz Kreditvertrag Der Kreditnehmer beantragt bei der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, Hausbroicher Straße 222, 47877 Willich, Telefon: +49 (0) 2156-4920 0, Fax: +49 (0) 2156-4920 099, E-Mail: kundeninfo@biw-bank.de

Mehr

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag

MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag MUSTER Darlehensvermittlungsvertrag Zwischen Vorname Nachname Straße Hausnummer PLZ Ort und - im folgenden Auftraggeber - der, Königsallee 60F, 40212 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts

Mehr

Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag

Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Identität des Versicherers (Name, Anschrift): HanseMerkur Reiseversicherung AG (Rechtsform: Aktiengesellschaft) Siegfried-Wedells-Platz 1, 20352 Hamburg

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen

NOVUM BANK LIMITED. Bedingungen für Nebendienstleistungen NOVUM BANK LIMITED Bedingungen für Nebendienstleistungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe sollen in diesen Bedingungen für Nebendienstleistungen die folgenden Bedeutungen haben: Nebendienstleistungen

Mehr

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING WEBSHOP Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG Die Yatta Solutions GmbH mit Sitz in Kassel, Deutschland (Yatta Solutions) bietet über ihre Internet-Plattform (Webshop) herunterladbare Softwareprodukte,

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite. 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers. Kreditgeber

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite. 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers. Kreditgeber Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift DSL Bank Ein Geschäftsbereich der Deutsche Postbank AG Friedrich-Ebert-Allee 114-126

Mehr

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb.

Sofern ich/wir als Wiederverkäufer tätig bin/sind, bestätige(n) ich/wir mit meiner/unserer Unterschrift den ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Aktions-Code Bestellung Instant-ISP Aktions-Pakete Menge

Mehr

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten,

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten, Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioWeb Menge Leistung* Preis mtl.* Preis

Mehr

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung

Muster KREDITVERTRAG. 1 Kreditgewährung. Der Kreditgeber gewährt dem Kreditnehmer einen Kredit in Höhe von bis zu. 2 Kreditverwendung Anlage II Muster KREDITVERTRAG Zwischen der (Kreditgeber) und der (Kreditnehmer) wird hiermit auf der Grundlage der dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer bekannten "Hinweise" folgender Kreditvertrag geschlossen.

Mehr

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite -72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler [Ladungsfähige für

Mehr

Vertragsmuster Platzhalter für Ihre perönlichen Informationen sind gelb hinterlegt. Vertrag über ein partiarisches Darlehen

Vertragsmuster Platzhalter für Ihre perönlichen Informationen sind gelb hinterlegt. Vertrag über ein partiarisches Darlehen Vertragsmuster Platzhalter für Ihre perönlichen Informationen sind gelb hinterlegt. Ihre Vertragsnummer: Vertragsnummer zwischen der Vertrag über ein partiarisches Darlehen SPH Strasburg GmbH & Co. KG,

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Dieses europäische Merkblatt ist (zugleich) fester Bestandteil des Freiwilligen Verhaltenskodex für wohnungswirtschaftliche Kredite. Eine Ausfertigung dieses Kodexes

Mehr

1. bei denen der Nettodarlehensbetrag (Artikel 247 3 Abs. 2 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche) weniger als 200 Euro beträgt,

1. bei denen der Nettodarlehensbetrag (Artikel 247 3 Abs. 2 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche) weniger als 200 Euro beträgt, Stand 11.06.2010 491 Verbraucherdarlehensvertrag (1) Die Vorschriften dieses Kapitels gelten für entgeltliche Darlehensverträge zwischen einem Unternehmer als Darlehensgeber und einem Verbraucher als Darlehensnehmer

Mehr

Vertrag über ein partiarisches Nachrangdarlehen

Vertrag über ein partiarisches Nachrangdarlehen Vertrag über ein partiarisches Nachrangdarlehen zwischen der Wertea GmbH & Co KG diese vertreten durch die Konzeptea GmbH endvertreten durch den Geschäftsführer Kolja Bubolz Hansaplatz 12 38448 Wolfsburg

Mehr

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW)

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) R I C H T L I N I E N für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) Für die Antragstellung, die Bewilligung, den Vertragsschluss, die Auszahlung

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Inhalt Einleitungstext Beschreibung Diese Angaben stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar. Die Angaben werden nach Treu und Glauben zur Verfügung gestellt und

Mehr

Tarif-/Tilgungsvariante Berechnungsbeginn (Vertragsbeginn) 01.05.2013. Bewertungszahl bei Zuteilung 2920

Tarif-/Tilgungsvariante Berechnungsbeginn (Vertragsbeginn) 01.05.2013. Bewertungszahl bei Zuteilung 2920 Datum: 11.04.2013 Unser Angebotsbeispiel für Sie zum Deutsche Bank OptimoBausparen Vielen Dank für Ihr Interesse. Auf Basis Ihrer Vorgaben und Wünsche haben wir einen Vorschlag für Ihren Bausparvertrag

Mehr

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH

Studienvertrag mit der Graduate School Ostwürttemberg GmbH Studienvertrag mit der 1. ANMELDUNG Hiermit melde ich mich Name: Vorname: Geboren am: Ort: Straße: Nummer: PLZ: Ort: zu dem im WS 2015/16 beginnenden berufsbegleitenden Master Studium General Management

Mehr

Sonderbedingungen für den Auszahlplan

Sonderbedingungen für den Auszahlplan Sonderbedingungen für den Auszahlplan 1. Kontoeröffnung Sie beantragen zunächst ein kostenloses Konto. Der Kontovertrag kommt zustande, wenn die Bank Ihnen die Eröffnung bestätigt. 2. Anlage in Auszahlplan/Verfügungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai Tel.:0351/88922890 Fax:0351/88922891 Gutachten für Kasko- und Haftpflichtschäden Kurzgutachten zur Kleinschadenabwicklung Lackgutachten mit Schichtdickenbestimmung Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe

Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Auftrag zur Lieferung von Strom Gewerbe Lieferung von elektrischer Energie aus dem Niederspannungsnetz für berufliche, landwirtschaftliche und gewerbliche Zwecke mit einem Jahresverbrauch von 10.000 kwh

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Kreditvermittler Anschrift S-Kreditpartner GmbH Prinzregentenstraße 25, 10715

Mehr

Sonderbedingungen für Festgeld

Sonderbedingungen für Festgeld Sonderbedingungen für Festgeld 1. Kontoeröffnung des Festgeld-Kontos Sie bestellen zunächst ein kostenloses Konto. Der Kontovertrag kommt zustande, wenn die Bank Ihnen die Eröffnung bestätigt. 2. Anlage

Mehr

ist, wenn du jederzeit flexibel bleibst. Rahmenkredit Erläuterungen

ist, wenn du jederzeit flexibel bleibst. Rahmenkredit Erläuterungen ist, wenn du jederzeit flexibel bleibst. Rahmenkredit Erläuterungen Erläuterungen zum Rahmenkredit Vertrag mit Fachbegriffslexikon Sinn und Zweck der Erläuterungen Wozu dienen diese Erläuterungen zum Rahmenkredit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr Unsere Angebote,

Mehr

Europäisches Standardisiertes Merkblatt

Europäisches Standardisiertes Merkblatt Europäisches Standardisiertes Merkblatt Dieses europäische Merkblatt ist (zugleich) fester Bestandteil des Freiwilligen Verhaltenskodex für wohnungswirtschaftliche Kredite. Eine Ausfertigung dieses Kodexes

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung Übersicht I. Besondere Hinweise II. Widerrufsrecht für Verbraucher III. Muster-Widerrufsformular I. Besondere Hinweise und Verweise auf unsere Allgemeine

Mehr

Urteil Az. 2 O 289/13

Urteil Az. 2 O 289/13 Urteil Az. 2 O 289/13 LG Duisburg 5. Mai 2014 Tenor 1 2 3 Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger. Das Urteil ist vorläug vollstreckbar gegen Sicherheitsleistung in Höhe

Mehr

Beteiligung über Bürgerdarlehen

Beteiligung über Bürgerdarlehen Beteiligung über Bürgerdarlehen der Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Bahnhofsweg 6 31737 Rinteln nachfolgend: Gesellschaft und Darlehensgeber Anrede Vorname Name Geburtsdatum Straße, Nr. PLZ,

Mehr

Bundesrat Drucksache 363/10. Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages

Bundesrat Drucksache 363/10. Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages Bundesrat Drucksache 363/10 BRFuss 18.06.10 Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages R Gesetz zur Einführung einer Musterwiderrufsinformation für Verbraucherdarlehensverträge, zur Änderung der Vorschriften

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für den. HAMBURG-KREDIT Gründung und Nachfolge. Vertragsverhältnis Hausbank Endkreditnehmer.

Allgemeine Bestimmungen für den. HAMBURG-KREDIT Gründung und Nachfolge. Vertragsverhältnis Hausbank Endkreditnehmer. Allgemeine Bestimmungen für den HAMBURG-KREDIT Gründung und Nachfolge Vertragsverhältnis Hausbank Endkreditnehmer Fassung 09/2014 Einleitung Für Kredite der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (im

Mehr

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49)

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) der Kommunalkredit Austria AG über ein Nachrangkapitai-Darlehen in Höhe von EUR 1 0.000.000,-- (in Worten: EUR zehn Millionen) Die bestätigt hiermit, von

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto

Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto Fernabsatzinformationen zum Tagesgeldkonto Stand Juli 2015 Inhalt A. Allgemeine Informationen 3 B. Produktbezogene Informationen zum Fernabsatz I. Informationen zum Tagesgeldkonto 4 2. Informationen über

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Chucks2go UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch den Geschäftsführer Rob Fielitz, Friedenstr. 10, 50259 Pulheim (nachfolgend: Chucks2go)

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

Informationen für Verbraucher

Informationen für Verbraucher Vertragspartner Firma Zentrale Taubenstraße 7-9, 10117 Berlin, Deutschland Telefon 030 120 300 00 Telefax 030 120 300 01 E-Mail Internet Weitere Anschrift info@dkb.de www.dkb.de Bereich Statuskunden, Brienner

Mehr

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto Sonderbedingungen Tagesgeldkonto I. Informationen zum Tagesgeldkonto 1. Wesentliche Leistungsmerkmale Das Tagesgeldkonto dient der Anlage kleinerer und mittelgroßer Geldbeträge bei der Varengold Bank AG

Mehr

Informationen zum Giro Aktiv Online für den Verbraucher

Informationen zum Giro Aktiv Online für den Verbraucher Informationen zum Giro Aktiv Online für den Verbraucher Stand: 07/2012. Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Übersicht A. Allgemeine Informationen B.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der, Geschäftsführer:,

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Heinrich-Heine-Ring 76 18435 Stralsund Vertretungsberechtigter: Geschäftsführer Frank Löffler Registergericht: Amtsgericht Stralsund Registernummer: HRB 7076 (nachfolgend:

Mehr

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen n Erfüllung des 82 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg vom 20.05.1999 wird für die Gewährung von Härtefalldarlehen an Studierende

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de 1. Grundlegendes Die Internetseite www.hospitality-boerse.de wird von Ralf Schneider, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg,

Mehr

Beteiligungsvertrag Solarstromanlage. Zwischen der

Beteiligungsvertrag Solarstromanlage. Zwischen der Beteiligungsvertrag Solarstromanlage Zwischen der Bürgersolarkraftwerke Kolan GmbH eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Charlottenburg HRB-Nr. 147868 B (- nachfolgend Darlehensnehmer genannt

Mehr

3. Hauptgeschäftstätigkeit der Bank. A. Grundlegende vorvertragliche Informationen/Fernabsatzinformationen. 4. Zuständige Aufsichtsbehörden

3. Hauptgeschäftstätigkeit der Bank. A. Grundlegende vorvertragliche Informationen/Fernabsatzinformationen. 4. Zuständige Aufsichtsbehörden A. Grundlegende vorvertragliche Informationen/Fernabsatzinformationen nach 675d Absatz 1, 675f Absatz 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) in Verbindung mit Artikel 248 4 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Sie können diese AGB auch als PDF-Version herunterladen. 1. Geltungsbereich 1.1 Die Internetseite www.zmarta.de wird von der Freedom Finance GmbH betrieben. Zmarta ist eine

Mehr

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und

Darlehensvertrag. abgeschlossen am 28.12.2007. zwischen. Sparkasse der Stadt Amstetten (nachstehend Darlehensnehmerin ) und Darlehensvertrag abgeschlossen am 28.12.2007 zwischen (nachstehend Darlehensnehmerin ) und (nachstehend Darlehensgeberin ) 1 Darlehen Die Darlehensgeberin gewährt der Darlehensnehmerin ein Darlehen zum

Mehr

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Über die Rechtslage informiert test.de unter www.test.de/kreditgebuehren. Für die folgenden Mustertexte gilt: Suchen Sie den für Ihren Fall passenden Mustertext

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

3. Hauptgeschäftstätigkeit der Bank. A. Grundlegende vorvertragliche Informationen/Fernabsatzinformationen. 4. Zuständige Aufsichtsbehörden

3. Hauptgeschäftstätigkeit der Bank. A. Grundlegende vorvertragliche Informationen/Fernabsatzinformationen. 4. Zuständige Aufsichtsbehörden A. Grundlegende vorvertragliche Informationen/Fernabsatzinformationen nach 675d Absatz 1, 675f Absatz 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) in Verbindung mit Artikel 248 4 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen 1 Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen der Berlin läuft! GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Gerhard Janetzky und Christoph Kopp Maxdorfer Steig 7 10713 Berlin eingetragen im Handelsregister

Mehr

STOP! ACHTUNG! Bitte beachten Sie, dass die missbräuchliche Nutzung des Formulars straf- und zivilrechtlich verfolgt wird.

STOP! ACHTUNG! Bitte beachten Sie, dass die missbräuchliche Nutzung des Formulars straf- und zivilrechtlich verfolgt wird. STOP! ACHTUNG! Die nachfolgenden Unterlagen dürfen Sie nur und ausschließlich nach Rücksprache mit unserem Kundenservice verwenden, falls unser Reseller (= Ihr Provider) die für Sie registrierten Domainnamen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Muster KRE D TVERTRAG

Muster KRE D TVERTRAG Anlage II Muster KRE D TVERTRAG Zwischen der... (Kreditgeber) und der... (Kreditnehmer) wird hiermit auf der Grundlage der dem Kreditgeber und dem Kreditnehmer bekannten "Hin- weise" folgender Kreditvertrag

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung Allgemeine Geschäftsbedingungen der Energietarif Beratung für den Online-Strom- und Gastarifvergleich, die Vermittlung von Strom- und Gaslieferverträgen sowie für die Energietarif Prüfung (Vertragsmanagement)

Mehr

Verbraucherkreditrecht Widerrufsrecht - Voraussetzungen -

Verbraucherkreditrecht Widerrufsrecht - Voraussetzungen - Verbraucherkreditrecht Widerrufsrecht - Voraussetzungen - Dr. Claire Feldhusen 1 Widerrufsrecht Vom Gesetzgeber vorgesehen, wenn ein Verbrauchervertrag (Vertrag zw. Verbraucher 13 BGB und Unternehmer 14

Mehr

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort)

Vertrag. Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) Vertrag Herr/Frau/Firma (Name, bei Firmen ggfs. auch den Vertreter, z.b. den Geschäftsführer) (Straße) (PLZ) (Ort) (im Folgenden "Auftraggeber" genannt) schließt mit dem Büro-, Buchhaltungs- und Computer-Service

Mehr

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5.

Im Angebot ist eine Strom- & Hardware-Anpassungs-Klausel enthalten; Details hierzu entnehmen Sie bitte Seite 5. Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioBackup (bitte an die +49 2104 139499 faxen)

Mehr

AGA e.v. Seminar 16. Mai 2000 Von Rechtsanwalt Rolf Becker Wienke & Becker Rechtsanwälte Bonner Str. 323 50968 Köln 0221 / 37653 30

AGA e.v. Seminar 16. Mai 2000 Von Rechtsanwalt Rolf Becker Wienke & Becker Rechtsanwälte Bonner Str. 323 50968 Köln 0221 / 37653 30 IX Verbraucherkreditgesetz Stand 17.04.2000 (Auszug) VerbrKrG - 1. Anwendungsbereich (1) Dieses Gesetz gilt für Kreditverträge und Kreditvermittlungsverträge zwischen einem Unternehmer, der einen Kredit

Mehr

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten

Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen. Rechtssicherheit in 10 Schritten Online-Shops: Erfolgreich im Netz verkaufen Rechtssicherheit in 10 Schritten 1. Anbieterkennzeichnung Impressum, 5 TMG Name, Firma, Anschrift, Vertretungsberechtigter Telefon- und Emailadresse (sofern

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Minikredit-Bedingungen

NOVUM BANK LIMITED. Minikredit-Bedingungen NOVUM BANK LIMITED Minikredit-Bedingungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe haben in den vorliegenden Minikredit-Bedingungen jeweils die folgenden Bedeutungen: Cashper : Die Novum Bank Limited, eine

Mehr

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Stellen Sie

Mehr

Domain-Beschaffungs-Vertrag

Domain-Beschaffungs-Vertrag Bitte füllen Sie alle Felder aus und senden Sie den unterschriebenen Vertrag zusammen mit der Einzugsermächtigung entweder per Fax an: 06826 / 524 08 69 oder per Post an: Webdesign Sören Deger Am Gligger

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für den HAMBURG-KREDIT WACHSTUM Vertragsverhältnis Hausbank Endkreditnehmer. Fassung 08/2013

Allgemeine Bestimmungen für den HAMBURG-KREDIT WACHSTUM Vertragsverhältnis Hausbank Endkreditnehmer. Fassung 08/2013 Allgemeine Bestimmungen für den HAMBURG-KREDIT WACHSTUM Vertragsverhältnis Hausbank Endkreditnehmer Fassung 08/2013 Einleitung Für Kredite der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) aus

Mehr

NOVUM BANK LIMITED. Minikredit-Bedingungen

NOVUM BANK LIMITED. Minikredit-Bedingungen NOVUM BANK LIMITED Minikredit-Bedingungen 1. Definitionen Die folgenden Begriffe haben in den vorliegenden Minikredit-Bedingungen für Minikredite jeweils die folgenden Bedeutungen: Cashper : Die Novum

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Umzugstätigkeiten, die über www.movinga.de gebucht werden

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Umzugstätigkeiten, die über www.movinga.de gebucht werden Allgemeine Geschäftsbedingungen für Umzugstätigkeiten, die über www.movinga.de gebucht werden Die Knutzen, Maslowski Gbr, Goethestraße 8a, 56179 Vallendar ( Movinga oder Dienstleister ) betreibt die Vermittlungsplattform

Mehr

Verbraucherkreditrecht Aufklärungspflichten

Verbraucherkreditrecht Aufklärungspflichten Verbraucherkreditrecht Aufklärungspflichten Dr. Claire Feldhusen Charts Nr. 2 1 Aufklärungspflichten iws Informationspflicht Auskunftspflicht Hinweispflicht Warnpflicht Angabepflicht Aufklärungspflicht

Mehr