POS-Netzbetrieb und Terminals. Mit Kartenzahlung mehr Umsatz, Komfort und Sicherheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "POS-Netzbetrieb und Terminals. Mit Kartenzahlung mehr Umsatz, Komfort und Sicherheit"

Transkript

1 POS-Netzbetrieb und Terminals Mit Kartenzahlung mehr Umsatz, Komfort und Sicherheit

2 Gute Geschäfte brauchen kein Bargeld An Ihrer Kasse oder Ihrem Point of Sale (POS) Mit dem Service Kartenzahlung erfüllen Sie die Erwartungen Ihrer Kunden, und Sie profitieren von vielen Vorteilen: Umsatzsteigerung durch Spontankäufe Gewinnung einer zahlungskräftigen Kundengruppe inklusive internationaler Geschäftsreisender und Touristen Sichere Zahlungseingänge mit garantierten Bezahlverfahren Schnelle Zahlungseingänge Keine Aufwendungen für die Rechnungsstellung und das Mahnwesen ideal für Handwerker und Dienstleister Geringere Kosten für das Bargeldhandling Höhere Sicherheit durch niedrigere Bargeldbestände POS-Terminals die richtige Lösung Unabhängig davon, wo und wie Sie Ihre Waren und Leistungen anbieten und welche Bezahlverfahren Sie einsetzen möchten CardProcess bietet Ihnen immer das richtige POS-Terminal. Stationäre Terminals POS-Terminals mit separatem PINPad POS-Terminals mit einem zusätzlichen Eingabeterminal (PINPad) für die Geheimzahl ermöglichen einen ergonomischen und komfortablen Bezahlvorgang für den Kassierer und den Kunden. POS-Terminals mit geringem Platzbedarf CardProcess bietet Ihnen eine große Auswahl an kompakten POS-Terminals an, die sich mit ihrem Design und ihrer Bauweise optimal in Ihren Kassenplatz integrieren lassen. POS-Sonderlösungen für die Kasse Die Anbindung des POS-Terminals an die Kasse ermöglicht eine automatische Betragsübergabe. Mit Software-Terminals können Händler mit filialübergreifenden Systemen ihre bestehende technische Infrastruktur für Kartenzahlung nutzen.

3 CardProcess POS-Terminals unterliegen einer ständigen Qualitätskontrolle und zeichnen sich durch schnelle Zahlungsabläufe und ein hohes Maß an Zukunftssicherheit aus. Portable Terminals POS-Terminals für den kabellosen Einsatz Portable POS-Terminals können innerhalb Ihrer Verkaufsräume kabellos betrieben werden und erfüllen alle Voraussetzungen für den optimalen Einsatz in der Gastronomie und Hotellerie oder an Kassenplätzen ohne Telefonanschluss. Mobile Terminals POS-Terminals für den mobilen Betrieb Mobile POS-Terminals können über eine GPRS- oder eine GSM-Verbindung an jedem Ort innerhalb Deutschlands für Kartenzahlungen eingesetzt werden. Der mobile Betrieb ist besonders für Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe sowie für Lieferund Zustellservices die richtige Lösung.

4 POS-Netzbetrieb auf der sicheren Seite Mit zwei getrennten und leistungsstarken Rechenzentren bietet der POS-Netzbetrieb von CardProcess die zuverlässige, sichere und schnelle Abwicklung von Zahlungen mit Karte. CardProcess Hotline Technische Anfragen zu jeder Zeit Die technische Hotline beantwortet Ihre Fragen zu Ihrem Kartenterminal an allen Tagen rund um die Uhr. Kaufmännische Unterstützung Die kaufmännische Hotline unterstützt Sie bei allen Fragen zur Abrechnung oder Verbuchung Ihrer Zahlungseingänge. CardProcess Wartung Das CardProcess Wartungskonzept gewährleistet bei Bedarf den unverzüglichen Terminaltausch und reduziert die Ausfallzeit bei Störungen Ihres POS- Terminals auf ein Minimum. Kartenzahlung lohnt sich girocard/electronic cash Debitkarte/VR-BankCard und gibt seine Geheimzahl ein. Der Händler profitiert von einer Zahlungsgarantie der deutschen Kreditwirtschaft. Das Händlerentgelt beträgt 0,3 % des Umsatzes, mindestens 0,08 Euro. Maestro/V PAY oder internationalen Debitkarte und gibt seine Geheimzahl ein. Der Händler profitiert von einer Zahlungsgarantie der kartenausgebenden Bank. Das Händlerentgelt ist je nach Anbieter unterschiedlich. ELV (Lastschriftverfahren) Debitkarte/VR-BankCard und bestätigt die Zahlung mit seiner Unterschrift. Der Händler trägt das Zahlungsrisiko. Kreditkarten Der Kunde bestätigt die Zahlung mit seiner Unterschrift oder PIN. Der Händler profitiert von einer Zahlungsgarantie der Kreditkartenorganisation. Das Händ lerentgelt ist je nach Anbieter unterschiedlich.

5 CardProcess GmbH Wachhausstraße Karlsruhe Geschäftsstelle Ettlingen Am Hardtwald Ettlingen Geschäftsstelle Frankfurt Saonestraße 3a Frankfurt Überreicht durch:

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service

Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Warum sind Ihre zufriedenen Kunden manchmal unzufrieden? Erfolgreicher mit den kundenfreundlichen Bezahlsystemen von B+S Card Service Sie bieten Ihren Kunden noch nicht alle Arten der Kartenzahlung? Kartenzahlung

Mehr

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe

KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL. Überreicht durch: CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Überreicht durch: KOMPLETT-LÖSUNGEN FÜR IHRE ZAHLUNGS AB - WICK LUNG IM VERSAND - HANDEL CardProcess GmbH Wachhausstraße 4 76227 Karlsruhe Geschäftsstelle Ettlingen Am Hardtwald 3 76275 Ettlingen Geschäftsstelle

Mehr

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice?

B+S Bezahllösungen. Für den öffentlichen Dienst. Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? B+S Bezahllösungen Für den öffentlichen Dienst Wie sehr rechnet sich mehr Effizienz im Kundenservice? D Warum kompliziert, wenn es so einfach geht? Kartenzahlung ist heute eine Selbstverständlichkeit,

Mehr

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden. Sparkassen-Finanzgruppe

Sparkasse. Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden. Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse Fragen und Antworten zur SparkassenCard für Firmenkunden Sparkassen-Finanzgruppe Ihre Vorteile der SparkassenCard. Die SparkassenCard hat jetzt ein neues Design. Hat sich auch etwas bei den Funktionen

Mehr

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe?

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht mehr Möglichkeiten für Online-Einkäufe? Vielfältiger verkaufen mit den sicheren B+S Bezahllösungen für E-Commerce und Mailorder. Wie ermöglichen Sie Ihren Kunden sicherste

Mehr

Information- und Preisblatt Stand: November 2010

Information- und Preisblatt Stand: November 2010 VR-Pay virtuell Komplettlösungen für Ihre Zahlungsabwicklung im Versandhandel «Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 e-mail ebl@vrbank-mkb.de Internet

Mehr

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung

Zahlungsarten - Zahlungsverkehr. Begriffsbestimmung Begriffsbestimmung Geldkarte EC-Cash EC-Karte girocard Arbeits- und Informationsblatt HO (Hotelorganisation) Seite: 1 Begriffsbestimmung Elektronisches Lastschriftverfahren (ELV) Maestro giropay V-Pay

Mehr

Terminalfunktionen. Unsere Service Erweiterung für mehr Bezahlkomfort

Terminalfunktionen. Unsere Service Erweiterung für mehr Bezahlkomfort Terminalfunktionen Unsere Service Erweiterung für mehr Bezahlkomfort 2 Unser Service für Sie und Ihre Kunden Mit unseren Terminalfunktionen bieten wir Ihnen und Ihren Kunden eine Service Erweiterung für

Mehr

IT-Arbeitskreis der Uni Hildesheim. Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016

IT-Arbeitskreis der Uni Hildesheim. Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016 Mobil bezahlen oder doch lieber Bargeld? Susanne Klusmann 26. Mai 2016 Es kommt nicht allein darauf an, wie Sie bezahlen möchten. Das von Ihnen gewünschte Bezahlverfahren muss vom Händler angeboten / akzeptiert

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de

«Elektronic Banking» Telefon 06051-703-1725 Telefax 06051-703-1729 ebl@vrbank-mkb.de Angebot / Seite 1 Donnerstag, 8. Oktober 2015 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 Donnerstag, 21. Juni 2012 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner

Mehr

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone

Safe & Quick Mobile Payment. SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone Safe & Quick Mobile Payment SQ ist eine Authentifizierungs- und Bezahltechnologie für das mobile, bargeld- und kontaktlose Bezahlen per Smartphone DIE ZIELGRUPPEN SQ spricht jeden an ZAHLUNGSDIENSTLEISTER,

Mehr

Händlerbedingungen BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT

Händlerbedingungen BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT Gültig ab 1. Januar 2013 Händlerbedingungen BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Mehr

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze Das Wichtigste in Kürze Kurzbedienungsanleitung VeriFone Vx 670 GPRS Mobiles Zahlungsterminal Einführung Das mobile Zahlungsterminal Vx 670 setzt durch moderne, ergonomische Formgebung Maßstäbe in Sachen

Mehr

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Stand: 11.3.2008 Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft 1. Teilnahme am electronic-cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das Unternehmen

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation [Handel] Kundenlogo Alles aus einer Hand Kartenakzeptanz Point-of-Sale-Lösungen E-Commerce-Lösungen Services Autor, Andreas Melchior Vösendorf, 5.Mai.2015 1 Über ConCardis Acquirer

Mehr

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012

Mobile Payment Neue Dynamik im Markt. Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Mobile Payment Neue Dynamik im Markt Robert Beer, Bereichsleiter Product Management & Marketing, 19. Juli 2012 Agenda Entwicklungen: Was tut sich im Markt? Lösungen der B+S Ausblick 2 Entwicklungen: Was

Mehr

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW.

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Hardwareterminal E-Payment Prepaid Kreditkartenabwicklung Kundenkarten Geschenkkarten Rücklastschriftenservice Beim Geld hört der Spaß auf... deshalb

Mehr

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb.

«Elektronic Banking» Telefon 01802 876534* -mit Flatrate 06183 91841725 Telefax 06183 91841729 ebl@vrbank-mkb.de www.vrbank-mkb. Angebot / Seite 1 20. Januar 2011 Sie führen ein Unternehmen, sind Kunde der VR Bank MKB eg und möchten Ihren Kunden den Service Kartenzahlung bieten. Wussten Sie, dass wir, Ihr starker Partner in allen

Mehr

Werden Sie Teil einer neuen Generation

Werden Sie Teil einer neuen Generation Werden Sie Teil einer neuen Generation Gastronomie Warum Sie mit ipayst immer zwei Schritte voraus sind. Die Zukunft gehört den mobilen Bezahlsystemen. Ob beim Einkaufen, im Restaurant oder beim Online-Shopping

Mehr

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze Das Wichtigste in Kürze Kurzbedienungsanleitung VeriFone Vx 570 Stationäres Zahlungsterminal Einführung Das stationäre Zahlungsterminal Vx 570 zeichnet sich durch die schnelle und sichere Verarbeitung

Mehr

Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung. Optimum M4230 GPRS Optimum M4240 Bluetooth Optimum T4200 Countertop

Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung. Optimum M4230 GPRS Optimum M4240 Bluetooth Optimum T4200 Countertop Das Wichtigste in Kurze Kurzbedienungsanleitung ptimum M4230 GPRS ptimum M4240 Bluetooth ptimum T4200 Countertop Kurzbedienungsanleitung ptimum M42xx/ T42xx Die mobilen PS-Terminals ptimum M4230 GPRS und

Mehr

s-sparkasse Wenn eine Idee die Welt verändert, will jeder dabei sein: giropay die Zukunft des Bezahlens im Internet.

s-sparkasse Wenn eine Idee die Welt verändert, will jeder dabei sein: giropay die Zukunft des Bezahlens im Internet. s-sparkasse Wenn eine Idee die Welt verändert, will jeder dabei sein: giropay die Zukunft des Bezahlens im Internet. Jetzt auf ebay: Nutzen Sie giropay bei Ihren -Zahlungen! Sparkassen-Finanzgruppe giropay

Mehr

Kontaktlos bezahlen mit Visa

Kontaktlos bezahlen mit Visa Visa. Und das Leben läuft leichter Kurzanleitung für Beschäftigte im Handel Kontaktlos bezahlen mit Visa Was bedeutet kontaktloses Bezahlen? Immer mehr Kunden können heute schon kontaktlos bezahlen! Statt

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband girogo Durchbruch für kontaktloses Bezahlen Was gibt es für einen Händler Schöneres, als wenn seine Kunden mit Freude bezahlen? Lange Schlangen an den

Mehr

POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel

POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel POS-Payment vor Umbruch Neue Herausforderungen für den Handel Agenda Was tut sich im Markt? Neue Kartenprodukte Veränderungen der Zahlverfahren Kontaktloses Bezahlen Neue Produkte, Neue Services Ausblick

Mehr

MOBIl. Unabhängig von Raum und Zeit.

MOBIl. Unabhängig von Raum und Zeit. MOBIl Unabhängig von Raum und Zeit. grenzenlose freiheit. Die Dienstleistungen unserer Zeit werden immer mobiler und flexibler, da sollten die Möglichkeiten der bargeldlosen Bezahlung nicht nachstehen.

Mehr

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Anlage B Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das Unternehmen

Mehr

Heben Sie sich von anderen ab! Mit Ihrem Logo geben Sie dem Terminal-Kundenbeleg eine individuelle und unverwechselbare Note.

Heben Sie sich von anderen ab! Mit Ihrem Logo geben Sie dem Terminal-Kundenbeleg eine individuelle und unverwechselbare Note. countertop Die kompakte Lösung mit integriertem PIN-Pad. Das complete terminal countertop bietet höchste Performance auf kleiner Stellfläche. Somit kommt es den Anforderungen des Einzelhandels nach einer

Mehr

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Volksbank eg 36355 Grebenhain Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft - Händlerbedingungen - 1 Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Mehr

promoney Kassensysteme für Ihren Point of Sale

promoney Kassensysteme für Ihren Point of Sale promoney Kassensysteme für Ihren Point of Sale Überzeugend in Bedienung und Komfort Welche Anforderungen stellen Sie an ein modernes, innovatives Kassensystem? Soll die Kasse in ihrer Architektur übersichtlich

Mehr

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen)

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen) Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen) 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das Unternehmen ist berechtigt,

Mehr

kundenfreundlich Zahlungsabwicklung mit nationalen Debitkarten (girocard). Ihre Vorteile als Partner der Postbank. Postbank P.O.S.

kundenfreundlich Zahlungsabwicklung mit nationalen Debitkarten (girocard). Ihre Vorteile als Partner der Postbank. Postbank P.O.S. kundenfreundlich Zahlungsabwicklung mit nationalen Debitkarten (girocard). Ihre Vorteile als Partner der Postbank. Postbank P.O.S. Transact 2 Auf einen Blick Ihre Vorteile als Partner der Postbank bei

Mehr

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen) (Stand: November 2014) 1/5

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen) (Stand: November 2014) 1/5 (Stand: November 2014) 1/5 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das Unternehmen ist berechtigt, am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft nach Maßgabe dieser

Mehr

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Gültig ab 1.

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Gültig ab 1. Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Gültig ab 1. November 2014) Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system

Mehr

Elektronisches Lastschriftverfahren Was unterschreibe ich auf dem Kassenbon? CeBIT HEISE Forum 02.03.2011. Carolyn Eichler

Elektronisches Lastschriftverfahren Was unterschreibe ich auf dem Kassenbon? CeBIT HEISE Forum 02.03.2011. Carolyn Eichler Elektronisches Lastschriftverfahren Was unterschreibe ich auf dem CeBIT HEISE Forum 02.03.2011 Carolyn Eichler Die 7 Säulen des ULD Prüfung Beratung Schulung inkl. DATEN- SCHUTZ- AKADEMIE IT-Labor Modellprojekte

Mehr

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Harzer Volksbank eg Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft - Händlerbedingungen - 1 Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das

Mehr

Sicher zahlen kartenterminals im Handel

Sicher zahlen kartenterminals im Handel Sicher zahlen kartenterminals im Handel Berlin, November 2011 Sicher zahlen kartenterminals im Handel Berlin, November 2011 Prävention für Karten leser an Kassen i m Han del ( P OS) Seit einiger Zeit

Mehr

AFS-ZVT-Schnittstelle. AFS-ZVT-Schnittstelle

AFS-ZVT-Schnittstelle. AFS-ZVT-Schnittstelle AFS-ZVT-Schnittstelle Handbuch AFS-ZVT-Schnittstelle Produktvorstellung Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause AFS-Software entschieden haben. Mit unserer Softwarelösung AFS-ZVT-Schnittstelle

Mehr

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie

Mehr

25 Mrd. Euro zusätzlicher Kartenumsatz 2010 in Deutschland

25 Mrd. Euro zusätzlicher Kartenumsatz 2010 in Deutschland Pressemitteilung der 22. März 2012 Bei Abdruck wird ein Belegexemplar erbeten 25 Mrd. Euro zusätzlicher Kartenumsatz 2010 in Deutschland Das Zahlungskartengeschäft verzeichnete 2010 den höchsten Zuwachs

Mehr

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system Kreditwirtschaft. 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system Kreditwirtschaft. 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Auf einen Blick! Die Änderungen ec-händlerbedingungen Entfernte Inhalte: rot Neue Inhalte: grün Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system Kreditwirtschaft der deutschen

Mehr

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Stand 27.12.12 Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft 1. Teilnahme am electronic-cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das Unternehmen

Mehr

Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno.

Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno. Erfolgreich in die bargeldlose Zukunft - mit Aduno. Spezialangebot für Bankkunden: Steigen Sie mit Aduno in die Welt des bargeldlosen Zahlens ein! Wir bieten Ihnen massgeschneiderte Lösungen an und schenken

Mehr

Verantwortlich: Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK)

Verantwortlich: Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft (Gültig ab 1. Januar 2013) 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Mehr

RICHTLINIEN. für die Abwicklung von Kartenzahlungen.

RICHTLINIEN. für die Abwicklung von Kartenzahlungen. RICHTLINIEN für die Abwicklung von Kartenzahlungen. Version: 3.0, 21. November 2013 INHALTSVERZEICHNIS INHALT 1 Debitkarten: Maestro und VPAY 3-6 1.1 Sicherheitsmerkmale 3-4 1.1.1 Maestro 3 1.1.2 VPAY

Mehr

Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr ConCardis im Überblick Debitkarten- und Kreditkartenakzeptanz Services und Innovationen Inhalt Seite Alles aus einer Hand: Komplettlösungen rund um die Kartenabwicklung

Mehr

Erwartetes Tafelbild: Zahlungsarten

Erwartetes Tafelbild: Zahlungsarten Erwartetes Tafelbild: Zahlungsarten Barzahlung Kartenzahlung o Kreditkarte o Bankkarte/EC-Karte Überweisung per Zahlschein Überweisung durch Rechnung Überweisung per Lastschrift Überweisung per Dauerauftrag

Mehr

FUTURE. Die Zukunft beginnt heute.

FUTURE. Die Zukunft beginnt heute. FUTURE Die Zukunft beginnt heute. INNOVATION FÜR MORGEN. hobex ist eines der führenden Unternehmen bei innovativen Zahlungskonzepten und wird Ihnen auch in Zukunft dabei helfen, auf die richtige Karte

Mehr

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Stand 27.12.12 Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft 1. Teilnahme am electronic-cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das Unternehmen

Mehr

Kartengestützter Zahlungsverkehr und Online-Banking

Kartengestützter Zahlungsverkehr und Online-Banking Übersicht: Kartengestützter Zahlungsverkehr und Online-Banking 2.3.5 Kartengestützter Zahlungsverkehr Seit einigen Jahren werden verstärkt kartengestützte Zahlungssysteme verwendet. Es sind unter anderen

Mehr

Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel (Jahreserhebung des EHI Retail Institutes Köln, Februar/März 2016)

Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel (Jahreserhebung des EHI Retail Institutes Köln, Februar/März 2016) 1 Rückantwort EHI-ERH-KARTE 2016 EHI Retail Institute e. V. z. H. Horst Rüter Spichernstraße 55 50672 Köln Telefax: 0221/57993-45 oder -46 email: rueter@ehi.org Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel

Mehr

B+S Terminalfunktionen

B+S Terminalfunktionen B+S Terminalfunktionen Mehr als Kartenzahlung Wie machen Sie Ihren Kunden das Bezahlen noch angenehmer? D A CH Die Kartenakzeptanz von B+S bietet mehr Komfort für Ihre Kunden Immer mehr Kunden setzen die

Mehr

Branche: Betriebstyp: Jahresumsatz: (ca. brutto in im Jahre 2014)

Branche: Betriebstyp: Jahresumsatz: (ca. brutto in im Jahre 2014) 1 Rückantwort EHI-ERH-KARTE 2015 Handelsverband Deutschland - HDE z. H. Ulrich Binnebößel Am Weidendamm 1A 10117 Berlin Telefax: 030/72 62 51 88 email: binneboessel@hde.de Kartengestützte Zahlungssysteme

Mehr

Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009

Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009 Anteile der Zahlungsarten am Umsatz des Einzelhandels i. e. S. in Deutschland 2009 BAR 59,1% Rg./Finanzkauf 3,0% SONSTIGE 0,4% Quellen: EHI-Erhebung 2010; EH-Umsatz i.e.s. = 365 Mrd. (exkl. Kfz, Mineralöl,

Mehr

3 Monate vor Vertragsende Ja - bei PIN grundsätzlich, bei ELV mit Option Rücklastschriftenservice bis zu 250,00 Euro, pro Tag, pro Karte und Tag

3 Monate vor Vertragsende Ja - bei PIN grundsätzlich, bei ELV mit Option Rücklastschriftenservice bis zu 250,00 Euro, pro Tag, pro Karte und Tag EC-Karte/Kreditkarte/Kombination ict 220 stationär (IDSN, LAN oder analog) Afc Rechenzentrum* Bültbek 27-29 22962 Siek Nur bei Terminalkauf einmalig 498,00 Euro 18,95 Euro inkl. Service, jedes weitere

Mehr

H5000. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel

H5000. Kurzbedienungsanleitung. Funktionsbeschreibung. Papierrollenwechsel H5000 Kurzbedienungsanleitung Funktionsbeschreibung Papierfach des Thermodruckers Hybrid-Kartenleser Art der Datenübermittlung (grün = Verbindung steht) Touchfeld für Eingaben, Funktions- und Menüaufrufe

Mehr

7 Elektronische Bezahlsysteme

7 Elektronische Bezahlsysteme 7 Elektronische Bezahlsysteme 1. Kreditkartensysteme 2. Blinde Unterschriften und ECash Stefan Lucks. Krypto II: Design, Analyse und Einsatz von Kryptosystemen (WS 04/05). p.1/18 7.1 Kreditkartensysteme

Mehr

Überall kassieren mit dem iphone

Überall kassieren mit dem iphone Überall kassieren mit dem iphone Die ConCardis epayment App macht Ihr iphone zum Bezahlterminal Zahlungsabwicklung für unterwegs: sicher, einfach und überall Sie möchten bargeldlose Zahlungen mobil und

Mehr

Erfolgsfaktor Payment

Erfolgsfaktor Payment Zahlen bitte einfach, schnell und sicher! Erfolgsfaktor Payment SIX Card Solutions Deutschland GmbH Johannes F. Sutter 2011 www.saferpay.com Erfolgsfaktor Zahlungsmittel 1. Mehr Zahlungsmittel mehr Umsatz!

Mehr

5 Kartenzahlungen unter SEPA

5 Kartenzahlungen unter SEPA 5 Kartenzahlungen unter SEPA Neben Bargeld und bargeldlosen Geldtransfers gibt es und seine Bedeutung steigt immer mehr das umgangssprachlich sogenannte Plastikgeld. Es gibt kaum mehr jemanden, der sein

Mehr

Management-System für E-Payment im Internet SOFTWARE BY -ZVD

Management-System für E-Payment im Internet SOFTWARE BY -ZVD Management-System für E-Payment im Internet SOFTWARE BY -ZVD Produkt Produkt DirectPOS ist das Management-System für E-Payment im Internet. DirectPOS ermöglicht nicht nur Online-Händlern einen sicheren,

Mehr

von Melanie Swann MSc (Ergonomics)

von Melanie Swann MSc (Ergonomics) Befestigung von PIN-Eingabegeräten am PoS von Melanie Swann MSc (Ergonomics) Einführung Mit der zunehmenden Verwendung von PIN-Eingabegeräten (PIN-Pads) am Point of Sale steigt die Notwendigkeit diese

Mehr

ARTEMA hybrid POS-Terminal

ARTEMA hybrid POS-Terminal DAS WICHTGSTE IN KÜRZE KURZBEDIENUNGSANLEITUNG ARTEMA hybrid POS-Terminal Inhaltsverzeichnis Gerätebeschreibung............................................................. 3 Papierrolle einlegen..............................................................

Mehr

Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa.

Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa. Die Haspa Kreditkarte Basis. Servicehinweise. Meine Bank heißt Haspa. . Herzlichen Glückwunsch! Sie haben eine in jeder Beziehung gute Wahl ge troffen. Denn mit Ihrer neuen Haspa Kreditkarte Basis verfügen

Mehr

Das Lösungskonzept der Verbände zur Gestaltung der Anwendungsauswahl am POS

Das Lösungskonzept der Verbände zur Gestaltung der Anwendungsauswahl am POS Das Lösungskonzept der Verbände zur Gestaltung der Anwendungsauswahl am POS Die Verordnung (EU) 2015/751 (nachfolgend IF-VO ) hat das erklärte Ziel eine Fragmentierung des Binnenmarktes zu reduzieren,

Mehr

vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Postbank P.O.S. Transact

vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Postbank P.O.S. Transact vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Zahlungsverkehr. Postbank P.O.S. Transact Um was es uns geht Bargeldloser Zahlungsverkehr in Form von kartengestützten

Mehr

wir haben für Sie verhandelt! Ab dem 1. November 2014 können wir Ihnen einen günstigeren Preis für Ihre ec cash-transaktionen anbieten:

wir haben für Sie verhandelt! Ab dem 1. November 2014 können wir Ihnen einen günstigeren Preis für Ihre ec cash-transaktionen anbieten: Ingenico Payment Services GmbH. Am Gierath 20. 40885 Ratingen Firmierung1 Firmierung 2 Anprechpartner Straße PLZ und Ort Datum, xx.xx.xxxx Händler-ID: xxxxxxxx electronic cash: günstigerer Preis und neue

Mehr

Zahlungssysteme der Zukunft und deren Auswirkungen auf den Einzelhandel. Informationen zu Mobile Payment-Lösungen am Point-of-Sale und im E-Commerce

Zahlungssysteme der Zukunft und deren Auswirkungen auf den Einzelhandel. Informationen zu Mobile Payment-Lösungen am Point-of-Sale und im E-Commerce Zahlungssysteme der Zukunft und deren Auswirkungen auf den Einzelhandel Informationen zu Mobile Payment-Lösungen am Point-of-Sale und im E-Commerce Agenda 1. 2. 3. 4. 5. 6. Marktveränderungen und Definition

Mehr

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der Deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen) Gültig ab 01.11.2014

Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der Deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen) Gültig ab 01.11.2014 Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der Deutschen Kreditwirtschaft (Händlerbedingungen) Gültig ab 01.11.2014 1. Teilnahme am electronic cash-system der Deutschen Kreditwirtschaft Das

Mehr

Online-Banking. Online-Banking Business Edition. Einfach zu erreichen über unsere Homepage www.raiba-ke-oa.de

Online-Banking. Online-Banking Business Edition. Einfach zu erreichen über unsere Homepage www.raiba-ke-oa.de Online-Banking Mit Online-Banking haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihr Konto und können Ihre Bankgeschäfte erledigen. Als Zugangsschlüssel erhalten Sie von uns Ihren persönlichen VR-NetKey. Um im Online-Banking

Mehr

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen

apt-webshop-system Zahlungs-Schnittstellen apt-webshop-system 1 Historie Version Datum Autor Kommentar 1 24.04.2008 Axel Uhlmann Ersterstellung 2 Ipayment ipayment unterstützt Ihren Geschäftserfolg im Internet, indem es Ihren Kunden die sichere

Mehr

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden.

Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. Bessere Conversion Rate. Mehr Umsatz. Zufriedene Kunden. E-Commerce Warum Sie mit ipayst immer zwei Schritte voraus sind. Die Zukunft gehört den mobilen Bezahlsystemen. Ob beim Einkaufen, im Restaurant

Mehr

Welches Terminal ist das Richtige für Sie? Und was unsere Terminals ausserdem können.

Welches Terminal ist das Richtige für Sie? Und was unsere Terminals ausserdem können. Welches Terminal ist das Richtige für Sie? Und was unsere Terminals ausserdem können. Stationäre Terminals Sie haben einen fixen Verkaufspunkt und möchten den Zahlprozess schnell und einfach abwickeln.

Mehr

Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft.

Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft. Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft. payment services Die Aduno Gruppe unterstützt Sie im täglichen Geldverkehr. Machen Sie mit der Aduno Gruppe den ersten Schritt in die bargeldlose

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Presseinformation Kartenzahlungen im Rückblick Frankfurt/Berlin, 4. Juni 2014 1968 Einführung der Scheckgarantiekarte durch die deutsche Kreditwirtschaft

Mehr

HOBEX. Einfach bargeldlos zahlen.

HOBEX. Einfach bargeldlos zahlen. HOBEX Einfach bargeldlos zahlen. DIE ZUKUNFT DES ZAHLENS. hobex überzeugt täglich neue Kunden mit individuellen und modernen Lösungen für die ganze Welt des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Ob Standgeräte

Mehr

BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT (HÄNDLERBEDINGUNGEN), GÜLTIG AB 01.11.2014

BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT (HÄNDLERBEDINGUNGEN), GÜLTIG AB 01.11.2014 BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT (HÄNDLERBEDINGUNGEN), GÜLTIG AB 01.11.2014 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das

Mehr

Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft.

Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft. Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft. payment services Die Aduno Gruppe unterstützt Sie im täglichen Geldverkehr. Machen Sie mit der Aduno Gruppe den ersten Schritt in die bargeldlose

Mehr

zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) InterCard AG InterCard Händlerinformation

zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) InterCard AG InterCard Händlerinformation InterCard Händlerinformation zur SEPA-Umstellung am Point of Sale: ec-kartenzahlungen mit PIN-Eingabe (SCC) und ohne PIN- Eingabe (SDD) Stand: April 2015 V 1.00 InterCard AG 56.402.001 (0415) Mehlbeerenstraße

Mehr

Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft.

Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft. Als Unternehmen erfolgreich in die bargeldlose Zukunft. payment services Die Aduno Gruppe unterstützt Sie im täglichen Geldverkehr. Machen Sie mit der Aduno Gruppe den ersten Schritt in die bargeldlose

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

1. Was. Das. das Vor. OLV-Acquiring. abgewickelt werden. mehr nutzen. easy accounting. Ihre das

1. Was. Das. das Vor. OLV-Acquiring. abgewickelt werden. mehr nutzen. easy accounting. Ihre das Fragen und Antworten n zum Thema ec cash Entgelte 1. Was ist electronic cash (kurz ec cash)? eletronic cash ist das PIN-basierte Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen für die Bezahlung mit

Mehr

STUDIENSEMINAR FÜR LEHRÄMTER

STUDIENSEMINAR FÜR LEHRÄMTER STUDIENSEMINAR FÜR LEHRÄMTER AN SCHULEN KREFELD SEMINAR FÜR DAS LEHRAMT AM BERUFSKOLLEG Schriftlicher Unterrichtsentwurf Fachrichtung: Wirtschaft Fach: Allgemeine Wirtschaftslehre Lernfeld: Thema: Die

Mehr

Leistungen im Netzbetrieb

Leistungen im Netzbetrieb Leistungen im Netzbetrieb Erfahrung und Kompetenz rund um bargeldlose Zahlungen Terminals easy connect Transaktionsverarbeitung Funktionalitäten Clearing Services Abrechnung und Reporting easycash Netzbetrieb

Mehr

elpay Newsletter 03/2003 vom 23.09.2003

elpay Newsletter 03/2003 vom 23.09.2003 elpay Newsletter 03/2003 vom 23.09.2003 Inhalt: 1. Produktfreigabe elpay ec-cash und elpay OFFICE ec-cash 2. Karten und Zahlungsarten die unterstützt werden 3. Wer sind die Lieferanten für das PIN-Pad

Mehr

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz.

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz. ONLINE Die perfekte Schnittstelle im Netz. Einfach bezahlen im Internet. Moderne Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Web machen hobex heute zu einem gefragten Partner im Internet. So individuell

Mehr

Banken und Zahlungsverkehr

Banken und Zahlungsverkehr Banken und Zahlungsverkehr Fokus Deutschland Seminar Internationaler Vergleich von E-Commerce-Systemen 2. Präsentation von Michael Hannig Banken und Zahlungsverkehr II 1 Gliederung I Banken in Deutschland

Mehr

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft, gültig ab 01.11.2014

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft, gültig ab 01.11.2014 Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft, gültig ab 01.11.2014 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das

Mehr

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft, gültig ab 01.11.2014

Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft, gültig ab 01.11.2014 Händlerbedingungen Bedingungen für die Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft, gültig ab 01.11.2014 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das

Mehr

VARIO. Kabellos für innen und außen.

VARIO. Kabellos für innen und außen. VARIO Kabellos für innen und außen. Herr Ober, DIE KARTE BITTE. Mit den Bluetooth-gesteuerten VARIO-Terminals bietet hobex allen Kunden die Möglichkeit, bargeldlose Zahlungen in einem Umfeld von bis zu

Mehr

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin?

Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Softwareterminals und M-Payment. Wo geht die Reise hin? Anteile Zahlungsarten 37,5% 0,4% 3,0% Anteil der Zahlungsarten im Einzelhandel 2009 59,1% Cash Rechnung Sonstige Plastik Der Kartenumsatz in Deutschland

Mehr

BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT (HÄNDLERBEDINGUNGEN), GÜLTIG AB 01.11.2014

BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT (HÄNDLERBEDINGUNGEN), GÜLTIG AB 01.11.2014 BEDINGUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM ELECTRONIC CASH-SYSTEM DER DEUTSCHEN KREDITWIRTSCHAFT (HÄNDLERBEDINGUNGEN), GÜLTIG AB 01.11.2014 1. Teilnahme am electronic cash-system der deutschen Kreditwirtschaft Das

Mehr

Der PIN-Code. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Der PIN-Code. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der PIN-Code PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Entweder gleich oder sofort! PIN-Code Bestellung: Ich beantrage für meine Kreditkarte eine persönliche Identifikationsnummer (PIN-Code) für den Bezug von

Mehr

Der POSH-Service im Überblick

Der POSH-Service im Überblick Der POSH-Service im Überblick Die wichtigsten Informationen zu Ihrem virtuellen Terminal auf einen Blick Copyright Mai 2004 montrada GmbH Der POSH-Service im Überblick 2 1 Einführung... 3 2 Die Funktionen

Mehr

COMPLETE BEQUEM PARKEN Mit den Zahlungslösungen von card complete

COMPLETE BEQUEM PARKEN Mit den Zahlungslösungen von card complete COMPLETE BEQUEM PARKEN Mit den Zahlungslösungen von card complete DIE EFFIZIENTE UND KUNDENORIENTIERTE BEZAHLLÖSUNG FÜR ALLE GARAGEN- UND PARKPLATZBETREIBER In Zusammenarbeit mit Parkplatz- und Garagenbetreibern

Mehr

S Sparkasse. GiroCheckout: Die Bezahllösung für Kommunen

S Sparkasse. GiroCheckout: Die Bezahllösung für Kommunen S Sparkasse GiroCheckout: Die Bezahllösung für Kommunen Das E-Government Gesetz (EGovG) Durch das E-Government Gesetz sind Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen künftig in der Lage, ihre Behördengänge

Mehr

point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie

point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie point4more.com Kundenbindung 2.0 Instore Cookie Wer wir sind Erfahrung Erfahrenes Team: 15 Jahre + Erfahrung im Bereich Kundenbindung und CRM Stabile Finanzierung FINANZIERUNG Willendorff Tech Invest I

Mehr

Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr Ihr Partner für den bargeldlosen Zahlungsverkehr Seamless payment - grenzenlose Bezahllösungen lautet die Antwort auf die Herausforderungen an kartengestütztes Bezahlen über alle Verkaufskanäle hinweg.

Mehr