BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BONUS. Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen. Jetzt mit. System. Abrechnung Software Beratung Marketing"

Transkript

1 Abrechnung Software Beratung Marketing Jetzt mit BONUS System Unsere Seminare im Jahr 2015 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden.

2

3 Unsere eva/3 viva! Seminare richten sich an alle Anwender der Branchensoftware, die die Grundlagen und den routinierten Umgang mit dem Programm und seinen Schnittstellen erlernen oder ihre Kenntnisse vertiefen möchten. In den Seminaren werden alle wichtigen Handgriffe und Funktionen vermittelt und trainiert. Jedem Teilnehmer steht ein eigener PC zur Verfügung, an dem er von den erfahrenen Mitarbeitern der opta data hardund software GmbH geschult und unterstützt wird. Jahresübersicht unserer eva/3 viva! Seminare Monat Datum Seminar Ort Seite Mai Verordnungsmanagement, Leistungsplanung Mainz Leistungserfassung, Abrechnung Mainz Pflegemanagement Mainz Juni Verordnungsmanagement, Leistungsplanung Essen Leistungserfassung, Abrechnung Essen Pflegemanagement, Pflegeplanung, Wunddokumentation Essen September Tourenplanung Hamburg Dienstplanung, Zeitwirtschaft Hamburg Pflegemanagement Hamburg Tourenplanung Aschersleben Dienstplanung, Zeitwirtschaft Aschersleben Pflegemanagement, Pflegeplanung, Wunddokumentation Aschersleben Oktober Verordnungsmanagement, Leistungsplanung München Leistungserfassung, Abrechnung München Pflegemanagement München November Tourenplanung Essen Dienstplanung, Zeitwirtschaft Essen Pflegemanagement Essen Dezember Chefseminar Berlin 4

4 eva/3 viva! Block A Verordnungsmanagement, Leistungsplanung Dieser Block der Seminarreihe vermittelt weitergehende Kenntnisse für das Verordnungsmanagement und für die Leistungsplanung. Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die in Ihrem Unternehmen den Bereich der Vorgangserfassung und Abrechnung betreuen und bereits Kenntnisse im Umgang mit der Software eva/3 viva! besitzen. Referent Einer unserer Experten für eva/3 viva! wird Sie durch dieses Seminar führen. Teilnehmer 5-12 in Essen Termine und Veranstaltungsorte in Mainz in Essen in München jeweils Uhr Teilnahmegebühr 398,00 zzgl. MwSt. 199,00 zzgl. MwSt. für Anwender mit Softwarewartungsvertrag Preise inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen. Teilnahmebescheinigung Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie ein Zertifikat der opta data akademie mit detaillierten Ausführungen der vermittelten Seminarinhalte. Inhalte Verordnungsmanagement Anzeige von Verordnungen nach Selektionskriterien (genehmigt, nicht genehmigt, Genehmigungszeitraum) Erfassen von ausgestellten und Bearbeiten bereits im System hinterlegter Verordnungen Genehmigung von Verordnungen mit entsprechender Genehmigungsnummer Einrichten von Wiedervorlagen für neue Verordnungen, die zu genehmigen sind Erzeugen von Listen als Arbeitshilfsmittel für die Beschaffung neuer Verordnungen und Folgeverordnungen Überstellen der Verordnungen in die Leistungsplanung unter Berücksichtigung der Anzahl der einzelnen Leistungen pro Tag und Woche Leistungsplanung Besuchsbezogene Erfassung patientenbezogener Leistungen aus dem Bereich der Grund- und Behandlungspflege sowie sonstiger Leistungen Hinweise auf Zeiteneingaben im Hinblick auf vorbereitende Tätigkeiten zur Nutzung des Software-Moduls Tourenplanung Erstellen von Pflege-/Leistungsnachweisen zur Erfassung von geleisteten Tätigkeiten manuell und mit Laserscannern Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn 2

5 eva/3 viva! Block B Leistungserfassung, Abrechnung In dieser Schulung trainieren Sie den effektiven Umgang mit allen Funktionen, die Ihnen eva/3 viva! für die Abrechnung Ihrer Leistungen bietet. Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die in Ihrem Unternehmen den Bereich der Hilfsmittelverwaltung betreuen, dafür verantwortlich sind und bereits Kenntnisse im Umgang mit der Software eva/3 viva! besitzen. Referent Einer unserer Experten für eva/3 viva! wird Sie durch dieses Seminar führen. Teilnehmer 5-12 in Essen Termine und Veranstaltungsorte in Mainz in Essen in München jeweils Uhr Teilnahmegebühr 398,00 zzgl. MwSt. 199,00 zzgl. MwSt. für Anwender mit Softwarewartungsvertrag Preise inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen. Teilnahmebescheinigung Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie ein Zertifikat der opta data akademie mit detaillierten Ausführungen der vermittelten Seminarinhalte. Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn Inhalte Leistungserfassung Unterschiedliche Einstellungen in der Leistungserfassung (Ansicht), Ansichten mit Leistungen, Betriebsreferenz, Mitarbeiter, An- bzw. Abfahrtszeit, Pflegeart der erbrachten Leistung (SGB V, SGB XI, Privat etc.) Erfassung der erbrachten Leistungen und Nacherfassung nicht geplanter Leistungen auch ohne Scanner Erfassung der Mitarbeiter, Betriebe und Zeiten sowie Hinzufügen der entsprechenden Daten zu erbrachten Leistungen Erfassung der Pflegeart (SGB V, SGB XI, Sozialamt, Privat etc.) und Hinzufügen von Daten zu erbrachten Leistungen Ändern und Löschen der Daten aus der Mobilen Datenerfassung innerhalb der Leistungserfassung, wie z. B. Besuche und Ist-Werte Abrechnung Handhabung der Abrechnung einzelner Patienten, Druck von Leistungsnachweisen und Rechnungen, Korrektur oder Gutschreiben von vorhandenen, bereits gedruckten Rechnungen Funktion des Abrechnungsmanagers zum Abrechnen mehrerer bzw. aller Patienten sortiert nach verschiedenen Kriterien sowie Druck nach Pflegeart (nur SGB V oder SGB XI oder Privat etc.) Korrigieren von bereits erstellten Rechnungen 3

6 eva/3 viva! Block C: Chefseminar (kein Workshop) Zeitwirtschaft, Statistiken eva/3 viva! - Anwender, die die Grundfunktionen unserer Software bereits beherrschen, vertiefen in diesem Seminar ihr Wissen im Bereich des Zeitmanagements und der Statistiken. Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die als verantwortliche Pflegekräfte und Verwaltungsangestellte in Ihrem Unternehmen tätig sind und fundierte Kenntnisse im Umgang mit der Software eva/3 viva! besitzen. Referent Einer unserer Experten für eva/3 viva! wird Sie durch dieses Seminar führen. Teilnehmer in Berlin Termine und Veranstaltungsorte in Berlin jeweils Uhr Inhalte Zeitwirtschaft Erfassen von Sollzeiten und Zuschlägen für Mitarbeiter (z. B. Nachtzuschläge) Erfassen und Bearbeiten der Mitarbeiterzeitsätze (z. B. Eingabe von Urlaubs- oder Krankheitstagen) Sämtliche Auswertungen inkl. Stundenzettel der Mitarbeiter (Abweichungen zwischen Soll- und Ist-Werten) Statistiken Strukturstatistiken Umsatzstatistiken Zeitmanagement sowie deren Auswertungsmöglichkeiten Teilnahmegebühr 398,00 zzgl. MwSt. 199,00 zzgl. MwSt. für Anwender mit Softwarewartungsvertrag Preise inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen. Teilnahmebescheinigung Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie ein Zertifikat der opta data akademie mit detaillierten Ausführungen der vermittelten Seminarinhalte. Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn 4

7 eva/3 viva! Block D Tourenplanung In Block D der eva/3 viva!-seminarreihe erfahren Sie, wie Sie Ihre Tourenplanung mit unserer Branchensoftware effizient und wirtschaftlich gestalten. Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die in Ihrem Unternehmen den Bereich Tourenplanung betreuen, dafür verantwortlich sind und bereits gute und fundierte Kenntnisse im Umgang mit der Software eva/3 viva! besitzen. Referent Einer unserer Experten für eva/3 viva! wird Sie durch dieses Seminar führen. Teilnehmer 5-12 in Essen Inhalte Tourenplanung Erfassen von Tourenstammdaten Unterscheidung der mitarbeiter- bzw. tourenorientierten Planung Erstellen der Tourenplanung Organisationsorientierte Tourenplandarstellungen Unterschiedliche Möglichkeiten der Erstellung von Ausdrucken Auswertung der Tourenerlöse Termine und Veranstaltungsorte in Aschersleben in Hamburg in Essen jeweils Uhr Teilnahmegebühr 398,00 zzgl. MwSt. 199,00 zzgl. MwSt. für Anwender mit Softwarewartungsvertrag Preise inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen. Teilnahmebescheinigung Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie ein Zertifikat der opta data akademie mit detaillierten Ausführungen der vermittelten Seminarinhalte. Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn 5

8 eva/3 viva! Block E Dienstplanung, Zeitwirtschaft eva/3 viva! - Anwender, die die Grundfunktionen bereits beherrschen, vertiefen in diesem Seminar ihr Wissen im Bereich des Zeitmanagements und Dienstplanung. Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die als verantwortliche Pflegekräfte und Verwaltungsangestellte in Ihrem Unternehmen tätig sind und fundierte Kenntnisse im Umgang mit der Software eva/3 viva! besitzen. Referent Einer unserer Experten für eva/3 viva! wird Sie durch dieses Seminar führen. Teilnehmer 5-12 in Essen Termine und Veranstaltungsorte in Aschersleben in Hamburg in Essen Inhalte Zeitwirtschaft Erfassen von Sollzeiten und Zuschlägen für Mitarbeiter (z. B. Nachtzuschläge) Erfassen und Bearbeiten der Mitarbeiterzeitsätze (z. B. Eingabe von Urlaubs- oder Krankheitstagen) Sämtliche Auswertungen inkl. Stundenzettel der Mitarbeiter (Abweichungen zwischen Soll- und Ist-Werten) Dienstplanung Erfassen der Stammdaten Erstellen des Dienstplanes Dienstabgleich unter Berücksichtigung der Zeitwirtschaft und der Tourenplanung Ausdrucke aus dem Dienstplan erstellen jeweils Uhr Teilnahmegebühr 398,00 zzgl. MwSt. 199,00 zzgl. MwSt. für Anwender mit Softwarewartungsvertrag Preise inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen. Teilnahmebescheinigung Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie ein Zertifikat der opta data akademie mit detaillierten Ausführungen der vermittelten Seminarinhalte. Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn 6

9 eva/3 viva! Block F Pflegemanagement, Pflegeplanung, Wunddokumentation In Block F der eva/3 viva!-seminarreihe erfahren Sie, wie Sie Ihre Pflegeplanung mit unserer Branchensoftware effizient und wirtschaftlich gestalten. Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die in Ihrem Unternehmen die Bereiche Pflegeplanung, Pflegedokumentation und Wunddokumentation betreuen, dafür verantwortlich sind und bereits gute und fundierte Kenntnisse im Umgang mit der Software eva/3 viva! besitzen. Referent Einer unserer Experten für eva/3 viva! wird Sie durch dieses Seminar führen. Termine und Veranstaltungsorte in Mainz in Essen in Hamburg in Aschersleben in München in Essen Inhalte Pflegeplanung und Pflegedokumentation Erläuterung der Pflegeplanung und Pflegedokumentation Anlage von Dokumentationen und einer Anamnese inkl. Ausdruck und Bewertung Wunddokumentation Erläuterung zur Wunddokumentation Anlage einer kompletten Wunddokumentation jeweils Uhr Teilnahmegebühr 398,00 zzgl. MwSt. 199,00 zzgl. MwSt. für Anwender mit Softwarewartungsvertrag Preise inkl. Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen. Teilnahmebescheinigung Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie ein Zertifikat der opta data akademie mit detaillierten Ausführungen der vermittelten Seminarinhalte. Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn

10 Anmeldung für ein Seminar Faxantwort an 0201/ Ja, ich möchte mich für folgende Seminare der opta data akademie anmelden: Seminartitel Datum Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss zu unseren Seminaren, jeweils 14 Tage vor Seminarbeginn. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den AGB der opta data akademie zu. Diese finden Sie im Internet auf optadata-gruppe.de Meine Daten Kundennummer (falls vorhanden) Vorname Name Firma Straße / Hausnummer PLZ / Ort Telefon Fax Ort, Datum Unterschrift / Firmenstempel 8 Bitte lassen Sie mir Ihre Hotelempfehlungen zukommen.

11

12 Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Fabian Stahlschmidt: 0201 / opta data hard- und software GmbH Grabenstraße Essen Tel.: 0201 / Fax: 0201 / Lösungen, die verbinden.

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing

Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Unsere Seminare im Jahr 2014 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/ viva!

Mehr

SEMINARE. Pflegedienste und Sozialstationen. Lösungen, die verbinden.

SEMINARE. Pflegedienste und Sozialstationen. Lösungen, die verbinden. Abrechnung Software Beratung Marketing SEMINARE 2018 Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/ viva! Seminare richten sich an alle Anwender der Branchensoftware, die die Grundlagen

Mehr

SEMINARE. Pflegedienste und Sozialstationen BONUS. Jetzt mit. System. Lösungen, die verbinden.

SEMINARE. Pflegedienste und Sozialstationen BONUS. Jetzt mit. System. Lösungen, die verbinden. Abrechnung Software Beratung Marketing SEMINARE 017 Jetzt mit BONUS System Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/ viva! Seminare richten sich an alle Anwender der Branchensoftware,

Mehr

Unsere Seminare im Jahr 2013 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing

Unsere Seminare im Jahr 2013 für Pflegedienste und Sozialstationen. Abrechnung Software Beratung Marketing Abrechnung Software Beratung Marketing Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Unsere Seminare im Jahr 201 für Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Unsere eva/ viva! Seminare

Mehr

WEBINARE. Pflegedienste und Sozialstationen. Lösungen, die verbinden.

WEBINARE. Pflegedienste und Sozialstationen. Lösungen, die verbinden. Abrechnung Software Beratung Marketing WEBINARE 2018 Pflegedienste und Sozialstationen Lösungen, die verbinden. Die Webinare richten sich an alle Anwender unserer eva/3 viva! Branchensoftware. Hier werden

Mehr

Unsere Seminare im Jahr 2013 für Hilfsmittelanbieter. Abrechnung Software Beratung Marketing. Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen!

Unsere Seminare im Jahr 2013 für Hilfsmittelanbieter. Abrechnung Software Beratung Marketing. Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Abrechnung Software Beratung Marketing Vergessen Sie nicht, unseren Gutschein einzulösen! Unsere Seminare im Jahr 2013 für Hilfsmittelanbieter Lösungen, die verbinden. Unsere eva/3 viva! Seminare richten

Mehr

WEBINARE. Hilfsmittelanbieter BONUS. Jetzt mit. System. Lösungen, die verbinden.

WEBINARE. Hilfsmittelanbieter BONUS. Jetzt mit. System. Lösungen, die verbinden. Abrechnung Software Beratung Marketing WEBINARE 2017 Jetzt mit BONUS System Hilfsmittelanbieter Lösungen, die verbinden. Die Webinare richten sich an alle Anwender unserer eva/3 viva! Branchensoftware.

Mehr

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA SCHULUNGSANGEBOT KAVIA ISS Software GmbH Innovate. Solve. Succeed. INHALT Gruppenschulungen Grundlagenschulung I Einführung in KAVIA Grundlagenschulung II Auswertungen und Kursverwaltung Zusammenspiel

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Terminplan ProfSys-Schulungen

Terminplan ProfSys-Schulungen Terminplan ProfSys-Schulungen 12.01.2016 Dienstplanung Grundlagen 13.01.2016 Dienstplanung für Fortgeschrittene 14.01.2016 Dienstplan für Administratoren 15.01.2016 Tourenplanung ProfSys XE inkl. mobile

Mehr

ISOCAL ISOCAL ISOCAL ISOCAL. Anfänger-Seminar. Anfänger-Seminar. Zeitablauf. Anfänger-Seminar. Termine/Kosten. Anmeldung. MZ Mobile Zeiterfassung WTB

ISOCAL ISOCAL ISOCAL ISOCAL. Anfänger-Seminar. Anfänger-Seminar. Zeitablauf. Anfänger-Seminar. Termine/Kosten. Anmeldung. MZ Mobile Zeiterfassung WTB von. Die farbig hinterlegten Im erlernen Sie die grundlegenden Techniken im Umgang mit. Ziel des Kurses ist ein Einstieg in die Bearbeitung der und die Ausführung einfacher Vorgänge, wie z.b. die Erstellung

Mehr

TR08 Moderatorenworkshop

TR08 Moderatorenworkshop TR08 Moderatorenworkshop TR08 Moderatorenworkshop Aufgaben des FMEA-Moderators Kommunikationsmodelle Vorgehensweise Visualisierung Durch eine optimale Moderation während der Teamarbeit lässt sich der Aufwand

Mehr

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Ein Seminar von Schick + Partner Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Wer heute in das Aufgabenfeld Interne Unternehmenskommunikation einsteigt, sollte seine Rolle

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

Seminarprogramm 2016. Seite 1 von 9

Seminarprogramm 2016. Seite 1 von 9 Seite 1 von 9 Inhalt Organisation... 3 Zeit... 3 Preise... 3 Anmeldung... 3 Seminare... 4 RELion Überblick... 4 Objekt- und Vertragsverwaltung... 5 Buchhaltung... 6 Abrechnung... 7 Instandhaltung (laufende)...

Mehr

RELion Seminarprogramm 2011

RELion Seminarprogramm 2011 RELion Seminarprogramm 2011 Hier mse steht Immobiliensoftware der ergänzende GmbH Text Seite 1 von 10 Inhalt Organisation... 3 Zeit... 3 Preise... 3 Anmeldung... 3 Seminare... 4 RELion Überblick... 4 Objekt-

Mehr

Interkulturelles Intensiv-Training China

Interkulturelles Intensiv-Training China Interkulturelles Intensiv-Training China Effektiv und konstruktiv zusammenarbeiten mit chinesischen Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Kollegen Seminarablauf 08:45 Begrüßung und Vorstellung Trainer, Teilnehmer

Mehr

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger infinident Training Inhalte Sie lernen die ersten Schritte und im Kursverlauf die vielseitigen Konstruktionsmöglichkeiten der Design-Software inlab SW 4.0

Mehr

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Informationen zum Seminar Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung

Mehr

Der Gerichtsalltag. Prozessvorbereitung Auftreten vor Gericht. 17. und 18. März 2011 Mannheim

Der Gerichtsalltag. Prozessvorbereitung Auftreten vor Gericht. 17. und 18. März 2011 Mannheim Der Gerichtsalltag Prozessvorbereitung Auftreten vor Gericht 17. und 18. März 2011 Mannheim : (Leitung) Stadtwerke Bonn GmbH Direktor a.d. des Amtsgerichts Bonn Zielgruppe: Neue Sachbearbeiter bzw. Neueinsteiger

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal

Adhoc-Schulung. EN-Überwachung / Festauswertung. Seminarart Praxisseminar. Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Adhoc-Schulung EN-Überwachung / Festauswertung Voraussetzungen: Abfallrechtliches Grundwissen, Grundwissen im ZEDAL Portal Ziel: Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, mit Hilfe der EN-Überwachung

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN EINFACH UND ERFOLGREICH UMSETZEN Kooperations-Seminar neu! Zielgruppe Mitarbeiter und Verantwortliche im Bereich Personalverwaltung und -entwicklung Seminarveranstalter Dieses

Mehr

OS Datensysteme GmbH. OSD-Lehrerseminare 2016. OSD-Branchenprogramm OSD-SPIRIT (CAD) OSD-CAD/CAM. EDV-Power für Holzverarbeiter

OS Datensysteme GmbH. OSD-Lehrerseminare 2016. OSD-Branchenprogramm OSD-SPIRIT (CAD) OSD-CAD/CAM. EDV-Power für Holzverarbeiter OSD-Lehrerseminare 2016 OSD-Branchenprogramm OSD-SPIRIT (CAD) OSD-CAD/CAM EDV-Power für Holzverarbeiter Wissenswertes zum OSD-Seminarplan für Lehrkräfte Über 4.000 Schreiner- und Tischlereien, sowie zahlreiche

Mehr

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz.

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars Das Outsourcing von Services

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1 lädt zum Spezialseminar des auf der Pack & in Salzburg zum selben Preis wie in Wien! Personenzertifizierung zum MODUL 1 Praxisbezogene Anwendung der Errichtungsbestimmungen Dokumentation der elektrischen

Mehr

Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen!

Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen! AUSBILDUNGSGANG Gepr. ArbeitsplatzExperte European Workplace Expert (MBA certified) Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen! TERMINE Frühjahr 2013 Modul 1: 24. 26.04. 2013 Modul 2: 06.

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr

Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen!

Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen! AUSBILDUNGSGANG Gepr. ArbeitsplatzExperte European Workplace Expert (MBA certified) Das Arbeitssystem Büroraum verstehen und gestalten lernen! TERMINE Herbst 2013 Modul 1: 24. 25.10.2013 Modul 2: 09. 11.12.2013

Mehr

Akademie Michaelshoven. Zusätzliche Fort- und Weiterbildungen 2. Halbjahr 2015

Akademie Michaelshoven. Zusätzliche Fort- und Weiterbildungen 2. Halbjahr 2015 Akademie Michaelshoven Zusätzliche Fort- und Weiterbildungen 2. Halbjahr 2015 Die Diakonie Michaelshoven ist in Köln und Umgebung seit über 60 Jahren in allen sozialen Belangen für Menschen da. Unsere

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt?

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? So planen Sie Veranstaltungen Marketing Aktion: Termin: Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? 1. Idee, Ziel und Größe der Aktion festlegen ca. 12-24 Wochen 2. Detail Konzept ca. 12 Wochen

Mehr

AudaFusion. Anwenderseminar. Februar bis Juni 2012

AudaFusion. Anwenderseminar. Februar bis Juni 2012 Audatex Deutschland GmbH Kuhlenstraße 15 32427 Tel: +49 (0)571 805 01 Fax: +49 (0)571 275 00 www.audanet.de AudaFusion Anwenderseminar Februar bis Juni 2012 www.solerainc.com Geschäftsführer:Werner von

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2015 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER Inhalt Seminarübersicht Ø Modul 0: CRM - Grundlagenseminar (eintägig) Dozent(in) / Referent(in): Martin Lauble Ø Modul 1: CRM - Klassifizierung und Kundenpotenzial

Mehr

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben)

Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015. Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) Begleitung beim Berufseinstieg als Gebärdensprachdolmetscher Seminarreihe ab dem 24. April 2015 Hamburg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) In diesem Seminar wird an sechs regelmäßig aufeinander

Mehr

1. Basis - Anwender - Schulung mit moveit@iss+ mit Beispielen der Firmen Herholz und Hörmann

1. Basis - Anwender - Schulung mit moveit@iss+ mit Beispielen der Firmen Herholz und Hörmann 1. Basis - Anwender - Schulung mit moveit@iss+ mit Beispielen der Firmen Herholz und Hörmann Die Angebotssoftware moveit@iss+ inkl. der Stammdaten muss bereits installiert sein. Darüber hinaus sollten

Mehr

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion Praxisseminar Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion am 09. März 2016 im Signal Iduna Park in Dortmund am 07. April 2016 in der Allianz Arena in München Das Praxisseminar für mehr Transparenz

Mehr

CARAT Online-Training 2015

CARAT Online-Training 2015 CARAT Online-Training Die erfolgreichste Freiheit des Lernens Sie haben keine Zeit für Seminare außer Haus? Der Weg zu unserem Seminarzentrum ist Ihnen zu weit? Sie benötigen Unterstützung zu konkreten

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER

PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung des VDAB e.v. Ziel der Weiterbildung

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

SP03: Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data Warehousing

SP03: Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data Warehousing SP03: Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data Warehousing Ein Seminar der DWH academy Seminar SP03 - Datenmodellierung in SAP NetWeaver BI im Vergleich zum klassischen Data

Mehr

Eaton Seminarkalender

Eaton Seminarkalender Eaton Seminarkalender (Kundenseminare) Stand: November 2015, Version 1.0 2015 by Eaton Electric GmbH Anmeldung zur Teilnahme für das Seminar (Bitte gut leserlich ausfüllen) Seminarbezeichnung, z. B. easysoft

Mehr

Umgang mit Produkt-/Prozessvarianten in der FMEA. Strukturübergreifendes Arbeiten Nutzen und Grenzen von FMEA-Vorlagen (Basis-FMEA, Generische

Umgang mit Produkt-/Prozessvarianten in der FMEA. Strukturübergreifendes Arbeiten Nutzen und Grenzen von FMEA-Vorlagen (Basis-FMEA, Generische Workshop Varianten und Wiederverwendungskonzepte Workshop Varianten und Wiederverwendungskonzepte Umgang mit Produkt-/Prozessvarianten in der FMEA Strukturübergreifendes Arbeiten Nutzen und Grenzen von

Mehr

AudaFusion. Anwenderseminar

AudaFusion. Anwenderseminar Anwenderseminar Stand: Januar bis Juni 2016 Allgemeines -Seminar Standard Seminardauer, Voraussetzung, Ziel, Themen, Termine, Ort, Kosten und Anzahl Teilnehmer sind den folgenden Einzelaufstellungen zu

Mehr

FEHLER-PROZESS-MATRIX (FPM) WIRTSCHAFTLICHE NULL-FEHLER-PRODUKTION IN DER MONTAGE

FEHLER-PROZESS-MATRIX (FPM) WIRTSCHAFTLICHE NULL-FEHLER-PRODUKTION IN DER MONTAGE FEHLER-PROZESS-MATRIX (FPM) WIRTSCHAFTLICHE NULL-FEHLER-PRODUKTION IN DER MONTAGE PRODUKTIONSPLANUNG UND PROZESSOPTIMIERUNG 26. APRIL 2016 25. OKTOBER 2016 EINLEITENDE WORTE Das Ziel Null-Fehler-Produktion

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

Bitte beachten: Um diesen Kurs zu absolvieren ist die Prüfung zum "Geprüften ArbeitsplatzExperten" notwendig.

Bitte beachten: Um diesen Kurs zu absolvieren ist die Prüfung zum Geprüften ArbeitsplatzExperten notwendig. AUSBILDUNGSGANG Gepr. BüroEinrichter European Office Professional (MBA certified) Bürokonzepte entwickeln und umsetzen 1 Kurs 2 Zertifikate: Wenn Sie das Zertifikat "Gepr. BüroEinrichter" besitzen, können

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

SWING-Ambulant Mehr Qualität und Effizienz für ambulante Pflegeeinrichtungen. www.swing.info

SWING-Ambulant Mehr Qualität und Effizienz für ambulante Pflegeeinrichtungen. www.swing.info SWING-Ambulant Mehr Qualität und Effizienz für ambulante Pflegeeinrichtungen www.swing.info SWING-Ambulant mehr Qualität und Effizienz für ambulante Pflegeeinrichtungen SWING-Ambulant ist ein anwenderfreundliches,

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Strategien entwickeln mit Szenarien

Strategien entwickeln mit Szenarien Seminar Strategien entwickeln mit Szenarien 11. April 2013 Darmstadt, Im Innovarium, Szenarien als Basis für Strategien und Innovation! Grundlage jeder strategischen Entscheidung ob es sich um Großinvestitionen,

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Akademie. SAP Business One Schulungskatalog. 3. Quartal 2015. www.cp-b1.de

Akademie. SAP Business One Schulungskatalog. 3. Quartal 2015. www.cp-b1.de SAP Business One Schulungskatalog 3. Quartal 2015 www.cp-b1.de Hiermit erhalten Sie unseren neuen Schulungskatalog mit Themen rund um die SAP Business One Welt. Die Schulungen richten sich an SAP Business

Mehr

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter:

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Informationen zum Workshop Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Langfristige Kundenbeziehungen auf- und ausbauen Hintergrund Als leitender Mitarbeiter einer

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ Sage Office Line: Bestellwesen und Lagerwirtschaft (Kurs-ID: SL3) Seminarziel Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die das Modul Sage Office Line - Bestellwesen und Lagerwirtschaft erlernen möchten. Im

Mehr

EKM - Schulungsplan 2008

EKM - Schulungsplan 2008 Firma-Versand:HAIDER SANITÄR Fax-Versand-Nr:089/4392978 Rosenheimer Landstrasse 145 85521 Ottobrunn Telefon: +49 89 629960-0 Telefax: +49 89 629960-99 EKM - Schulungsplan 2008 TopKontor Handicraft GDI

Mehr

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen

2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von Stadtmarketingorganisationen 2-tägiges Praktikerseminar zum Thema Organisation und finanzielle Steuerung von 14./15. Februar 2005 in der Kolping-Akademie, Ingolstadt Ein Praxisseminar nebst Workshop für Geschäftsführer und Mitarbeiter

Mehr

Dienstleistungen rund ums Haus

Dienstleistungen rund ums Haus Damit energetische Sanierungen wirtschaftlich sind, lohnt es sich, das Know-how wahrer Experten heranzuziehen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und begleiten Sie in fünf einfachen Schritten zu einem energieeffizienteren

Mehr

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014

Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 Seminare zur Prävention von Schädlingen 2014 www.schaedlinge-weiterbildung.de TechnologiePark Köln Eupener Straße 150 office@delphi-online.de www.delphi-online.de Fon 0221-9130074 Fax 0221-9130078 delphi

Mehr

Ausbildung zum KMU Fachberater Sanierung

Ausbildung zum KMU Fachberater Sanierung Ausbildung zum KMU Fachberater Sanierung Sie sind Berater für die Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung. Ihre Ziele Sie möchten als verantwortungsbewusster

Mehr

4 Module für den Erfolg Ihres Unternehmens

4 Module für den Erfolg Ihres Unternehmens Die innovative Softwarelösung für Pflegedienste und Sozialstationen 4 Module für den Erfolg Ihres Unternehmens MobilCare.Office Verwaltung und Abrechnung MobilCare.Office Mitarbeitereinsatzplanung MobilCare.Office

Mehr

On Stage Vorhang auf für klare Worte Auftritt, Rhetorik und Präsentation für Profis

On Stage Vorhang auf für klare Worte Auftritt, Rhetorik und Präsentation für Profis On Stage Vorhang auf für klare Worte Inhalte Nutzen Methoden On Stage Vorhang auf für klare Worte Teilnehmerkreis Nicht nur Fachwissen entscheidet - ein professioneller Mundwerker kann packend präsentieren,

Mehr

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Präsentationstechnik und Visualisierungsmethoden Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Inhalte Nutzen Methoden Teilnehmerkreis Ein Bild sagt mehr als tausend Worte 'Das Auge isst mit... ' gilt nicht nur am Tisch. Was in einem Workshop sichtbar wird, sei

Mehr

SENSO. Mobil. Management für ambulante Dienste. SENSO Mobil Management für ambulante Dienste / V 01.00 1

SENSO. Mobil. Management für ambulante Dienste. SENSO Mobil Management für ambulante Dienste / V 01.00 1 SENSO Mobil Management für ambulante Dienste SENSO Mobil Management für ambulante Dienste / V 01.00 1 SENSO Mobil Die Anforderungen an eine Software für den ambulanten Dienst sind heute umfangreich und

Mehr

SWING-PflegeProzessAssistent. Ambulant Mehr Qualität und Effizienz. www.swing.info

SWING-PflegeProzessAssistent. Ambulant Mehr Qualität und Effizienz. www.swing.info SWING-PflegeProzessAssistent Ambulant Mehr Qualität und Effizienz www.swing.info SWING-PflegeProzessAssistent mehr Qualität und Effizienz für ambulante Pflegeeinrichtungen Der SWING-PflegeProzessAssistent

Mehr

Abrechnung Software Beratung Marketing 2.0. Die Software für Ihre Praxis. Lösungen, die verbinden.

Abrechnung Software Beratung Marketing 2.0. Die Software für Ihre Praxis. Lösungen, die verbinden. Abrechnung Software Beratung Marketing 2.0 Die Software für Ihre Praxis Lösungen, die verbinden. Abrechnung komfortabel vorbereiten Die Abrechnung bereiten Sie mit TheraPlus ganz einfach vor. Dank der

Mehr

Trainingsprogramm 2016

Trainingsprogramm 2016 Trainingsprogramm 2016 ISO 9001:2015 Update-Training für QM-Beauftragte und interne Auditoren Die ISO 9001 wurde grundlegend überarbeitet und ist im November 2015 offiziell erschienen. Die Norm enthält

Mehr

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Nutzen Sie unser Forum um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Statistische Daten erfassen und visualisieren

Statistische Daten erfassen und visualisieren Statistische Daten erfassen und visualisieren 24. bis 26. März 2009 Frankfurt 09. bis 11. Juni 2009 Berlin 15. bis 17. September 2009 Fulda Trainer/in: Trainer der DB Training Learning & Consulting, Deutsche

Mehr

TAPETEN UND WANDBELÄGE FÜR EINE NEUE ZEIT

TAPETEN UND WANDBELÄGE FÜR EINE NEUE ZEIT TAPETEN UND WANDBELÄGE FÜR EINE NEUE ZEIT Druck-Nr. 5247 MT-Fabrikkarte ZU HAUSE WOHNEN 3 Zwischenblatt VS SEMINARE 2015/16 Druck-Nr. 5705 MT-Fabrikkarte Dieter Langer VIEW Zwiwchenblatt VS Tap. 55911-55908

Mehr

Ambulant. Mehr Zeit für das Wesentliche

Ambulant. Mehr Zeit für das Wesentliche Ambulant Mehr Zeit für das Wesentliche Mehr Effizienz für Ihre Spitex Organisation mit SWING-Ambulant Eine moderne Software für Spitex-Organisationen muss heute alle anfallenden Arbeitsabläufe von der

Mehr

Führung ohne Macht! Kollegen und Projektteams überzeugen und auf Augenhöhe steuern

Führung ohne Macht! Kollegen und Projektteams überzeugen und auf Augenhöhe steuern Führung ohne Macht! Kollegen und Projektteams überzeugen und auf Augenhöhe steuern Inhalte Nutzen Methoden Teilnehmerkreis Führung ohne Macht! Kollegen und Projektteams überzeugen und auf Augenhöhe steuern

Mehr

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING:

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 1 SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Von Lars Jaquet - Januar 2015 Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 2 Über mich Ich bin seit 2006

Mehr

Lehrgangsangebot. Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Lehrgangsangebot. Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Lehrgangsangebot Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Zielgruppe: Inhalte: Meister und Gesellen im Rollladen- und Jalousiebauerhandwerk Grundlagen der Elektrotechnik Gefahren und Wirkungen des

Mehr

EDV-Kurse 2013. PC-Basiskurs (15 Unterrichtsstunden) Internet und E-Mail Grundlagen (15 Unterrichtsstunden)

EDV-Kurse 2013. PC-Basiskurs (15 Unterrichtsstunden) Internet und E-Mail Grundlagen (15 Unterrichtsstunden) Eifelstraße 35 66113 Saarbrücken Tel. (0681) 7 53 47-0 Fax (0681) 7 53 47-19 sozak@lvsaarland.awo.org EDV-Kurse 2013 Die Kurse finden von 9-13 Uhr statt (5 Unterrichtsstunden je Kurstag). Die Preise für

Mehr

www.swing.info Ambulant

www.swing.info Ambulant www.swing.info Ambulant SWING-Ambulant mehr Qualität und Effizienz für ambulante Pflegeeinrichtungen Eine moderne Software für ambulante Dienste muss heute alle anfallenden Arbeitsabläufe, von der Klientenerfassung,

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

3D Workshop Interieur-Szenen verstehen und umsetzen.

3D Workshop Interieur-Szenen verstehen und umsetzen. 3D Workshop Interieur-Szenen verstehen und umsetzen. Status quo Die Erstellung von 3D Visualisierungen ist schon seit langer Zeit fester Bestandteil der Architektur-, Bau- und Immobilienbranche. Ob auf

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS PowerPoint 2007/2010/2013: Aufbaukurs (Kurs-ID: 7PA) Seminarziel MS-PowerPoint bietet viele Möglichkeiten, Präsentationen professionell und individuell zu gestalten. Bereits bei der Erstellung mit MS-PowerPoint

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

INTENSIV- SEMINAR vom Konzept bis zur Nachbearbeitung

INTENSIV- SEMINAR vom Konzept bis zur Nachbearbeitung Messeteilnahme richtig planen Teilnahmeentscheidung richtig untermauern Unternehmen auf die Messebeteiligung vorbereiten Messeplanung bis in Detail durcharbeiten Aufbau des Messeauftritts begleiten Messe

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

TAPETEN UND WANDBELÄGE FÜR EINE NEUE ZEIT SEMINARE 2016/17

TAPETEN UND WANDBELÄGE FÜR EINE NEUE ZEIT SEMINARE 2016/17 TAPETEN UND WANDBELÄGE FÜR EINE NEUE ZEIT SEMINARE 2016/17 GRUNDLAGEN DES TAPEZIERENS ZIELGRUPPE Das Seminar Grundlagen des Tapezierens richtet sich an Verkäufer, Auszubildende und Handwerker, die die

Mehr

13. KTQ -Refresher-Seminar

13. KTQ -Refresher-Seminar 13. KTQ -Refresher-Seminar Ort BDPK, Berlin Dauer 1 Tag Termin 27.09.2010 (10 bis 18 Uhr) Anmeldeschluss 06.09.2010 Seminarbeitrag 300,00 EUR zzgl. 19 % MwSt 230,00 EUR zzgl. 19 % MwSt (Mitglieder) Zielgruppen/Teilnehmer

Mehr

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken 25. Juni 2015 in München Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken Inhalt Im Mittelpunkt des

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Auf Basis des VDAB-QM-Handbuches PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB In einem 1-Tages-Seminar zum zielgerichteten und gewinnbringenden Einsatz von Social Media im Handwerk. Als Handwerker erfolgreich im Zeitalter

Mehr

Risiko-Controlling. für den Mittelstand. Stand und Ausgestaltung in mittelständischen Unternehmen. Wesentliche Risiken erkennen, bewerten und steuern

Risiko-Controlling. für den Mittelstand. Stand und Ausgestaltung in mittelständischen Unternehmen. Wesentliche Risiken erkennen, bewerten und steuern Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Risiko-Controlling für den Mittelstand Stand und Ausgestaltung in

Mehr

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Start in 2016 und beste Gesundheit für das neue Jahr. Bleiben Sie gesund! Ein lohnendes Ziel für die Zukunft Hamburg, 04. Januar 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, das Arbeitsaufkommen erhöht sich von Jahr zu Jahr. Die Belastung für Sie und Ihre Mitarbeiter

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching

Informationen zum Workshop. Konfliktlösendes Coaching Informationen zum Workshop Konfliktlösendes Coaching Hintergrund Ein zentrales und immer wiederkehrendes Thema in der Arbeit von Führungskräften ist das Konfliktmanagement. Wann macht es für eine Führungskraft

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER PRAXIS FÜR PRAKTIKER Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Ziel der Weiterbildung Die Qualitätsmanager eignen sich fundierte und umfangreiche Kenntnisse an um ein bestehendes Qualitätsmanagementsystem

Mehr