Die einfachste Art, piezokeramischen Druckmesszellen zu kalibrieren

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die einfachste Art, piezokeramischen Druckmesszellen zu kalibrieren"

Transkript

1 Problemstellung: Aufbau einer einfachen und kostengünstigen Schaltung zur Signalverstärkung und Kalibrierung von keramischen Druckmesszellen mittels eines geeigneten ICs [1] und weniger diskreter Bauelemente oder in Kombination von IC und Mikroprozessor. Ziel ist ein abgeglichenes robustes Sensorsystem, das auf Grund der piezokeramischen Messzelle medienresistent ist und sich kostengünstig und einfach produzieren lässt. Sensorsystem (Sensorsystem = Piezokeramische Messzelle ME651 oder ME501/ME505 mit der Auswerteelektronik) Als Messzelle wurde in der vorliegenden Anwendungsbeschreibung beispielhaft die piezokeramische Druckmesszelle ME651 der Firma Metallux S.A. [] verwendet. Die beschriebenen Abgleichmethoden gelten für alle gängigen piezokeramischen Druckmesszellen, insbesondere für alle Messzellen der Firma Metallux S.A.. Die piezokeramischen Messzellen sind mit einer Wheatstoneschen Brücke aus Dickschichtwiderständen versehen (siehe Abbildung ), deren Widerstandswert (Brückenwiderstand R BR ) mit 11KO? spezifiziert wird und die bei Druckbeaufschlagung ein druckproportionales Signal von ca. mv/v CC erzeugen. Auf Grund der herstellungsbedingten Streuungen müssen diese Abbildung 1: Keramische Meßzelle ME651 Messzellen mit der Verstärkerelektronik individuell abgeglichen werden. Es werden im Folgenden zwei verschiedene Methoden des Abgleichs betrachtet: Der erste Abgleich mit einem speziellen IC und zwei externen Widerständen und der zweite Abgleich mit dem gleichen IC und einem zusätzlichen Mikroprozessor. V S (z.b 5Volt) V IN+ + V IN- Instrumenten- Verstärker I = f ( P-P ) 1 U I Ausgang- Stufe I Zum Abgleich von Fußpunkt und Spanne wurde unter Benutzung des Präzisionsverstärker-IC AM467 der Firma Analog Microelectronics, Mainz [1] eine einfache Schaltung entwickelt (siehe Abbildung 3), die neben der Keramik-Meßzelle und dem IC AM467 aus Einstell- und Festwiderständen sowie aus Kondensatoren besteht (Siehe Datenblatt AM467 [1]). Abbidung : Netzwerk einer relativen piezoresistiven Messzelle mit Auswerteelektronik Seite 1/5

2 Das IC AM467 ist ein analoges IC und seinerseits besteht aus einem Eingangsverstärker und einer ratiometrischen Rail-to-Rail Ausgangsstufe. Es zeichnet sich durch einen geringen Offset und eine kleine Temperaturdrift aus. Das Ausgangssignal des ME651 von ca. Vcc= 5V soll mit Hilfe des AM467 in ein 0,5 bis 4,5V Ausgangssignal umgesetzt werden. Der Wert von 0,5V wird als Fußpunkt oder Offset bezeichnet, das Full Scale Signal beträgt 4,5V. Der einfache Schaltungsaufbau zur Kalibration der Ausgangswerte ist in der Abbildung 3 gezeigt und der Abgleich wird nachstehend beschrieben: Prinzipieller analoger Abgleich Der Abgleich des Sensorsystems in Fußpunkt und Full-Scale-Signal geht in zwei Schritten vor sich. Zunächst wird die Kombination Messzelle plus IC (= System) mit festgelegten externen Bauelementen im Messarbeitspunkt mit und ohne Druckbeaufschlagung bei Raumtemperatur vermessen. Mit Hilfe eines mathematischen Algorithmus (Excel-Sheet: Kali_AM467.xls [3]) werden auf der Grundlage der gemessenen Ausgangsspannungswerte des Systems und der individuellen Messbrückenwerte die Werte der beiden Einstell- (Kalibrations-)widerstände ermittelt. Mit diesen Widerständen, die gegen die zuvor benutzten Messwiderstände ausgetauscht werden müssen, ist unter Berücksichtigung aller wirksamen Fehler (parasitären Effekte und Bauteile-Toleranzen) das gesamte System kalibriert. Detaillierte Vorgehensweise (für Abgleich mit diskreten Widerständen) Für die Signalauswertung des Sensorsystems werden insgesamt vier Widerstände R 1 bis R 4 benötigt (siehe Abbildung ). Die beiden Widerstände R und R 4 sind fest vorgegeben. Sie können e- benso wie die Kondensatoren C 1 bis C 4 vorweg auf der Verstärkerplatine montiert werden. Die Widerstände R 1 und R 3 werden als Messwiderstände bezeichnet und für alle Messzellen der gleichen Kategorie (gleicher Druckbereich, Brückenwiderstand, Mittelspannung und Versorgungsspannung) in die Messeinrichtung eingebaut. Mit den beschriebenen Bauteilen (R 1 bis R 4, C 1 bis C 4 ) befindet sich alle System der gleichen Kategorie im Messarbeitspunkt, der die anschließende Kalibration ermöglicht. Diese Einstellung gilt allgemein, das heißt, alle Systeme einer Kategorie können mit der gleichen Messeinrichtung vermessen werden. Die notwendigen Anfangsparameter für die Kalibration durch die Kalibiersoftware Excel-Sheet: (Kali_AM467.xls) sind die spezifizierten Kategoriedaten: Messzellenbrückenwiderstand (R BR ), Ausgangsmittelspannung der Messzelle (V BR ) und die Betriebsspannung des Systems (V CC ). Nach der Messung und Eingabe dieser drei Werte wird die Messzelle an die Auswerteschaltung angeschlossen. Das Ausgangssignal am IC AM467 wird bei Nulldruck und Volldruck (Fußpunkt und Full-Scale-Signal) gemessen und mit dem Wert für den angegebenen Maximaldruck der Messzelle (Pmax) in das Excel-Programm eingegeben. Mit den ermittelten Werten werden in dem Abgleichalgorithmus für jedes Einzelsystem individuell die beiden Widerstände R 1 und R 3 berechnet, die gegen die Messwiderstände R 1 und R 3 ausgetauscht und auf der Platine aufgelötet werden müssen. Mit dem Einsetzen dieser Widerstände ist die Kalibration abgeschlossen. In Abhängigkeit von der Genauigkeit der eingesetzten Widerstände sollte man einen Fußpunktwert von 0,5V und ein Full- Scale-Signal von 4,5V erhalten haben. Seite /5

3 R3 AM467 8 VCC C4 IN+ IN- 3 AMP Endstufe mit Kurzschlußschutz 1 C1 R R1 Vout 4 C C3 R4 Abbildung 3: Keramische Messzelle ME651 mit dem AM467 und Abgleichnetzwerk mit externen Widerständen Alle notwendigen elektronischen Komponenten der Verstärkerschaltung aus Abbildung 3 können auf einer einfachen runden Leiterplatte (Ø 14mm) untergebracht werden. Da die Kalibration durch das Auflöten der Kalibrationswiderstände auf die Leiterplatte stattfindet, kann diese Leiterplatte vor dem Abgleich auf die Messzelle montiert und in das vorgesehene Gehäuse eingebaut werden. Die Kalibration erfolgt dann mit der Montage der berechneten Abgleichwiderstände. Vorteil dieser Methode ist, dass alle einbaubedingten Einflüsse auf die Werte der Messzelle (Offsetverschiebung) im Abgleich mit berücksichtigt werden. Falls die Leiterplatte vor dem Einbau kalibriert werden muss, ist auf einen Stress freien Einbau zu achten, da sonst der Fußpunkt verschoben werden könnte. Abbildung 4: Messzelle mit der montierten Verstärkerplatine Seite 3/5

4 Statt der erwähnten Kalibrationswiderstände kann der Abgleich auch durch externe Trimmwiderstände oder auf einem Hybridsubstrat durch Laser trimmbare Dickschichtwiderstände realisiert werden. Für beide Methoden gilt die erwähnte Kalibiersoftware Excel-Sheet: (Kali_AM467.xls). Prinzipieller digitaler Abgleich Die zweite Methode der Signalverarbeitung basiert auf der Kombination von AM467 mit einem Prozessor und kann als digitaler Abgleich bezeichnet werden. Diese Schaltungsvariante empfiehlt sich insbesondere dann, wenn im übergeordneten System schon ein Prozessor notwendig ist und die Abgleich-Routine im Slave-Betrieb durchgeführt werden kann. Bei dem digitalen Abgleich müssen die beiden Kalibrationswiderstände R 1 und R 3 nicht mehr geändert werden. Man kann das System dann im Messarbeitspunkt (siehe Kali-CAV467.xls) mit Hilfe des Prozessors im Fußpunkt und Full- Scale-Wert abgleichen. Die Kalibration des Sensors erfolgt bei Null- und Nenndruck unter Raumtemperatur. Dazu werden die Ausgangswerte gemessen und die Korrekturwerte im Vergleich mit der idealen Kennlinie berechnet. Mit den berechneten Größen können die Messwerte verknüpft und damit auf die Sollwerte korrigiert werden Im Gegensatz zu dem anfangs beschriebenen analogen Abgleich, ist es mit dem Mikroprozessor leicht möglich, auch ein Temperaturkompensation durchzuführen. Diese ist bei den erwähnten Messzellen und bei der geringen Temperaturdrift des AM467 in den meisten Fälle jedoch nicht notwendig. Falls die Temperaturkompensation aus Gründen der Genauigkeit dennoch erwünscht sein sollte, muss der gesamte Sensor bei mindestens zwei Temperaturen mit Nulldruck (für die Fußpunktkalibration und die Temperaturkompensation des Offsets = TCO) und bei zwei Temperaturen bei maximalen Nenndruck (für die Full-Scale Kalibration und die Temperaturkompensation der Spanne = TCS) gemessen werden. Daraufhin können die Korrekturgrößen berechnet und die Messgrößen korrigiert werden. Die Kombination IC mit einem entsprechenden Mikroprozessor ist auf alle Fälle dann zu empfehlen, wenn digitale Ausgangssignale gefordert werden. C4 R3 AM467 IN+ 3 AMP IN- Endstufe 4 VCC 8 C1 1 R C C3 R1 R4 VA/D V CC µ P MC 9SO8 SH8 PWM IC SPI RS3 Abbildung 4: Kombination des AM5467 mit einem Mikroprozessor Seite 4/5

5 Zusammenfassung Die Anwendungsnotiz zeigt, dass es mit einem geeigneten IC und wenigen externen Elementen relativ einfach ist, einen Drucksensor mit einer piezoresitiven Messzelle aufzubauen. Die geringe Empfindlichkeit der Messzelle erfordert einen Präzisionsverstärker, der in Gestalt des AM467 auch eine einfache Kalibration des Nullpunktes und des Full-Scale-Signal zulässt und einen analogen Ausgang von beispielsweise 0,5 4,5V ermöglicht. Vorteil dieser Lösung ist der komplett analoge Signalpfad, der auch schnelle Messvorgänge (<0,05msec) erlaubt Möchte man darüber hinaus eine Temperaturkompensation durchführen und/oder digitale Ausgangssignale erhalten, dann ist der digitale Abgleich zu bevorzugen, der mit einem kostengünstigen Mikroprozessor durchgeführt werden kann. Besonders interessant an der vorgeschlagenen Schaltung ist der Kostenaspekt. Bei dem AM467 handelt es sich um ein Low-Cost-IC, das speziell für dese Anwendung entwickelt wurde. Weiterführende Literatur: [1] Datenblatt AM467: [] Datenblatt ME651: [3] Dimensionierungshilfen: Seite 5/5

Moderne Druckmesstechnik: Differenzdrucksensoren Ein mehrdeutiger Begriff

Moderne Druckmesstechnik: Differenzdrucksensoren Ein mehrdeutiger Begriff In der Druckmesstechnik haben sich einige Begriffe eingebürgert, die verschiedene physikalische Messmethoden bezeichnen. Dazu gehören Absolutdruck-, Relativdruckund Differentialdruckmessung. Dass man speziell

Mehr

RATIOMETRISCHES INTERFACE IC PRINZIPIELLE FUNKTION

RATIOMETRISCHES INTERFACE IC PRINZIPIELLE FUNKTION PINZIPIELLE FUNKTION Verstärkung von differentiellen Sensorsignalen in eine der Versorgungsspannung ratiometrische Ausgangsspannung zwischen 0,5 und,5v V CC = 5V 5% differentielle Eingangsspannung V OUT

Mehr

Hochminiaturisierte Drucksensoren Integrierte elektronische Systeme

Hochminiaturisierte Drucksensoren Integrierte elektronische Systeme Industriekolloquium 2012 Datentechnik 05.06.2012 Darmstadt Hochminiaturisierte Drucksensoren Integrierte elektronische Systeme 05.06.2012 1 Gliederung: Unternehmensvorstellung Grundlagen der Druckerfassung

Mehr

Einfache Kalibration für keramische Meßzellen am Beispiel des ME651

Einfache Kalibration für keramische Meßzellen am Beispiel des ME651 Inhalt des Artikels ist die detaillierte Beschreibung einer einfachen Schaltung zur Kalibrierung und Signalverstärkung von keramischen Druckmesszellen mittels eines geeigneten ICs und weniger diskreter

Mehr

Wissenswertes zur Absolutdruckmessung. piezoresitiven Messzellen

Wissenswertes zur Absolutdruckmessung. piezoresitiven Messzellen In der Sensorik werden verschiedene Methoden zur Druckmessung angewandt. Dabei wird im Allgemeinen zwischen der relativen, differentiellen und der Absolutdruckmessung unterschieden. Was man über die Messung

Mehr

OEM- Drucksensoren AMS 5105 / 5612 / 5812 / 5915 - Montagehinweise -

OEM- Drucksensoren AMS 5105 / 5612 / 5812 / 5915 - Montagehinweise - Dual-in-Line-Drucksensoren auf Basis von Siliziummesszellen sind bewährte Messinstrumente für alle Druckarten (Absolut- Relativ- und Differenzdruck). Sie sind robuste OEM-Sensoren und leicht zu handhaben.

Mehr

www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0

www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0 -1- www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0 Herausgeber: Guido Jaeger, Rosenhaeger Bruch 22, 32469 Petershagen, www.mylaserpage.de Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr über Vollständigkeit

Mehr

Skalierung des Ausgangssignals

Skalierung des Ausgangssignals Skalierung des Ausgangssignals Definition der Messkette Zur Bestimmung einer unbekannten Messgröße, wie z.b. Kraft, Drehmoment oder Beschleunigung, werden Sensoren eingesetzt. Sensoren stehen am Anfang

Mehr

Analoge Messumformer Programmierbare Messumformer TEMPERATUR-MESSUMFORMER

Analoge Messumformer Programmierbare Messumformer TEMPERATUR-MESSUMFORMER JJ Analoge Messumformer JJ Programmierbare Messumformer TEMPERATUR-MESSUMFORMER DB_Temperatur-Messumformer 05/2014 303 Wir formen um! Anwendung Den Messwert von Widerstandsthermometern, Thermoelementen

Mehr

Schnupperstudium. Einführung. Aufbau einer Audioverstärkerschaltung. Audioverstärker letzte Änderung: 4. Februar 2009. S.

Schnupperstudium. Einführung. Aufbau einer Audioverstärkerschaltung. Audioverstärker letzte Änderung: 4. Februar 2009. S. Schnupperstudium S. Tschirley Audioverstärker letzte Änderung: 4. Februar 2009 Einführung Einer der Schwerpunkte im Studiengang Kommunikationstechnik und Elektronik der TFH Berlin ist die analoge Schaltungstechnik.

Mehr

7-Segment Spannung/Strom-Messmodul

7-Segment Spannung/Strom-Messmodul 7-Segment Spannung/Strom-Messmodul Stand: 08.02.2013 Inhalt: Seite 1: Titelblatt Seite 2: Artikel zur Schaltung Seite 4: Schaltplan Seite 5: Bestückungsliste Seite 6: Bestellliste (Fa. Reichelt) Seite

Mehr

Allstromsensitive Differenzstromsensoren (DI-Sensoren)

Allstromsensitive Differenzstromsensoren (DI-Sensoren) Allstromsensitive Differenzstromsensoren (DI-Sensoren) Kompensationssensoren mit Magnetsonde für höchste Genauigkeit und Zuverlässigkeit Differenzstrombereich typisch 30 bis 300 ma Arbeitsstrom bis 50

Mehr

Handbuch für das Schaltmodul P017

Handbuch für das Schaltmodul P017 Handbuch für das Schaltmodul P017 V 1.2 17. Januar 2011 2011 by Peter Küsters Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, dieses Dokument zur verändern und komplett oder Teile

Mehr

Computergestützter Schaltungs- und Leiterplattenentwurf Protokoll. Jan Nabbefeld erstellt: 5. Juli 2002

Computergestützter Schaltungs- und Leiterplattenentwurf Protokoll. Jan Nabbefeld erstellt: 5. Juli 2002 Computergestützter Schaltungs- und Leiterplattenentwurf Protokoll André Grüneberg Jan Nabbefeld erstellt: 5. Juli 2002 1 Schaltplaneingabe und Schaltungsimulation 1.1 NAND-Gatter Aufgabe war es, NAND-Gatter

Mehr

Pegelregelung für Ausbreitungs- und EMV- Messungen

Pegelregelung für Ausbreitungs- und EMV- Messungen APPLICATION NOTE Geschäftsbereich Meßtechnik Pegelregelung für Ausbreitungs- und EMV- Messungen Produkte: Signal Generatoren 1G06-02-1193-d 1. Pegelregelung In EMV und Ausbreitungsmessungen besteht das

Mehr

Messtechnik-Grundlagen

Messtechnik-Grundlagen Carl-Engler-Schule Karlsruhe Messtechnik-Grundlagen 1 (5) Messtechnik-Grundlagen 1. Elektrische Signale 1.1 Messung von Spannung, Strom und Widerstand Für die Größen Spannung U in V (Volt), den Strom I

Mehr

ROBUSTE STROM-PHASENWINKELMESSUNG FÜR CPS-FREQUENZUMRICHTER MIT... OPTIMIERTEM AUSGANGS-LEISTUNGSFAKTOR

ROBUSTE STROM-PHASENWINKELMESSUNG FÜR CPS-FREQUENZUMRICHTER MIT... OPTIMIERTEM AUSGANGS-LEISTUNGSFAKTOR Robuste Strom-Phasenwinkelmessung für CPS-Frequenzumrichter... 1 ROBUSTE STROM-PHASENWINKELMESSUNG FÜR CPS-FREQUENZUMRICHTER MIT... OPTIMIERTEM AUSGANGS-LEISTUNGSFAKTOR R. Czainski 1 EINLEITUNG Frequenzumrichter

Mehr

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e...

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e... Page 1 of 5 Komponentennummer 31 Identifikation Die Funktionsweise dieser Sensoren ist normalerweise überall gleich, obwohl sie sich je nach Anwendung oder Hersteller in der Konstruktion unterscheiden

Mehr

Elektrischer Widerstand

Elektrischer Widerstand In diesem Versuch sollen Sie die Grundbegriffe und Grundlagen der Elektrizitätslehre wiederholen und anwenden. Sie werden unterschiedlichen Verfahren zur Messung ohmscher Widerstände kennen lernen, ihren

Mehr

Eigenbau UKW-Retro-Radio 02

Eigenbau UKW-Retro-Radio 02 Unterhaching, 05.01.2009 Eigenbau UKW-Retro-Radio 02 Bild 1 So schaut die unbestückte Prototype-Leiterplatte aus 1. Vorwort Nachdem ich ja nun schon an Retro-Radios für AM (Mittelwelle) gearbeitet habe

Mehr

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten:

AVR Net-IO. Der originale von Pollin vertriebene Bausatz hat folgende Eckdaten: AVR Net-IO 2013 DL2USR Bitte alles sorgfältig lesen. Weitere Hinweise enthält die Readme.txt im Softwareordner. Keine Garantie für Vollständigkeit und Fehlerfreiheit, kein Support in irgendeiner Art! Ein

Mehr

Sensor board EB003-00-2

Sensor board EB003-00-2 Sensor board EB003-00-2 Inhalt 1. Über dieses Dokument...2 2. Allgemeine Information...3 3. Board-Layout...4 4. Schaltungsbeschreibung...5 Anhang 1 Schaltplan Copyright Matrix Multimedia Limited 2005 seite

Mehr

Messung elektrischer Größen Bestimmung von ohmschen Widerständen

Messung elektrischer Größen Bestimmung von ohmschen Widerständen Messtechnik-Praktikum 22.04.08 Messung elektrischer Größen Bestimmung von ohmschen Widerständen Silvio Fuchs & Simon Stützer 1 Augabenstellung 1. Bestimmen Sie die Größen von zwei ohmschen Widerständen

Mehr

Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum. Praktikum Nr. 2. Thema: Widerstände und Dioden

Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum. Praktikum Nr. 2. Thema: Widerstände und Dioden Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik Versuchsbericht für das elektronische Praktikum Praktikum Nr. 2 Name: Pascal Hahulla Matrikelnr.: 207XXX Thema: Widerstände und Dioden Versuch durchgeführt

Mehr

UNIVERSITÄT BIELEFELD

UNIVERSITÄT BIELEFELD UNIVERSITÄT BIELEFELD Elektrizitätslehre GV: Gleichstrom Durchgeführt am 14.06.06 Dozent: Praktikanten (Gruppe 1): Dr. Udo Werner Marcus Boettiger Philip Baumans Marius Schirmer E3-463 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Laborbericht Temperaturmessung

Laborbericht Temperaturmessung Laborbericht Temperaturmessung Gruppe IV SS 2001 Labortermin: 14.05.01 Versuchsleiter: Herr Tetau Betreuender Professor: Prof. Dr. H. Krisch Versuchsteilnehmer: Matthias Heiser Matr. Nr.: 1530330 Marco

Mehr

Differentielle und bidirektional differentielle Drucksensoren am Beispiel des AMS 5812

Differentielle und bidirektional differentielle Drucksensoren am Beispiel des AMS 5812 In der Druckmesstechnik unterscheidet man je nach Aufgabenstellung verschiedene physikalische Messmethoden. Dazu gehören die Absolutdruck-, Relativdruck- und Differenzdruckmessung. Dass man speziell unter

Mehr

VOLTmonitor. VOLTmonitor. Schritt 1: Schaltung. file://localhost/users/rainer/xp-exchange/erzeugte%20websites/p... 1 of 10 07.07.

VOLTmonitor. VOLTmonitor. Schritt 1: Schaltung. file://localhost/users/rainer/xp-exchange/erzeugte%20websites/p... 1 of 10 07.07. VOLTmonitor VOLTmonitor LM3914 Voltanzeige Diese Voltanzeige wurde von www.pointofnoreturn.org vorgestellt. Meine Leistung besteht lediglich darin, die Anleitung ins Deutsche zu übersetzen. Schritt 1:

Mehr

Physik III - Anfängerpraktikum- Versuch 302

Physik III - Anfängerpraktikum- Versuch 302 Physik III - Anfängerpraktikum- Versuch 302 Sebastian Rollke (103095) und Daniel Brenner (105292) 15. November 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Theorie 2 1.1 Beschreibung spezieller Widerstandsmessbrücken...........

Mehr

AMS 5105 Drucksensor/Druckschalter mit Analogausgang und 2 Schaltausgängen

AMS 5105 Drucksensor/Druckschalter mit Analogausgang und 2 Schaltausgängen AMS 10 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG Die Drucksensoren/-schalter der Serie AMS 10 sind hochgenaue OEM-Sensoren mit einem analogen Spannungsausgang und zwei unabhängigen, logischen Schaltausgängen. Der analoge

Mehr

Einbaufertige Keramiksensoren ME705

Einbaufertige Keramiksensoren ME705 Einbaufertige Keramiksensoren ME705 Spricht man von moderner Druckmeßtechnik, so verbindet man mit diesem Begriff vorwiegend mikromechanische Meßzellen auf Siliziumbasis. Bei näherer Betrachtung stößt

Mehr

Filter zur frequenzselektiven Messung

Filter zur frequenzselektiven Messung Messtechnik-Praktikum 29. April 2008 Filter zur frequenzselektiven Messung Silvio Fuchs & Simon Stützer Augabenstellung. a) Bauen Sie die Schaltung eines RC-Hochpass (Abbildung 3.2, Seite 3) und eines

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Widerstandsthermometer und Thermoelemente Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation vermittelt Grundlagen zu Widerstandsthermometern und Thermoelementen

Mehr

GRUNDLAGENLABOR DIGITALTECHNIK VERSUCH 5 VERSUCHSTHEMA DER SCHMITT-TRIGGER

GRUNDLAGENLABOR DIGITALTECHNIK VERSUCH 5 VERSUCHSTHEMA DER SCHMITT-TRIGGER Prof. Dr.-Ing. Walter Anheier Institut für Theoretische Elektrotechnik und Mikroelektronik Universität Bremen Grundlagenlabor Digitaltechnik ITEM GRUNDLAGENLABOR DIGITALTECHNIK VERSUCH 5 VERSUCHSTHEMA

Mehr

1 Grundlagen des elektrischen Messens mechanischer Größen... 1

1 Grundlagen des elektrischen Messens mechanischer Größen... 1 Vorwort 1 Grundlagen des elektrischen Messens mechanischer Größen........................... 1 1.1 Einführung.......................................... 1 1.1.1 Grundsätzliches über das Messen.......................

Mehr

Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik

Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik Totband Ventilverstärkung Hysterese Linearität Wiederholbarkeit Auflösung Sprungantwort Frequenzantwort - Bode Analyse Der Arbeitsbereich, in dem innerhalb von

Mehr

C04 Operationsverstärker Rückkopplung C04

C04 Operationsverstärker Rückkopplung C04 Operationsverstärker ückkopplung 1. LITEATU Horowitz, Hill The Art of Electronics Cambridge University Press Tietze/Schenk Halbleiterschaltungstechnik Springer Dorn/Bader Physik, Oberstufe Schroedel 2.

Mehr

Spannungsversorgung für Mikrocontroller-Schaltungen DH1AAD, Ingo Gerlach, 20.11.2011, e-mail : Ingo.Gerlach@onlinehome.de

Spannungsversorgung für Mikrocontroller-Schaltungen DH1AAD, Ingo Gerlach, 20.11.2011, e-mail : Ingo.Gerlach@onlinehome.de Spannungsversorgung für Mikrocontroller-Schaltungen DH1AAD, Ingo Gerlach, 20.11.2011, e-mail : Ingo.Gerlach@onlinehome.de Ziel Der Hintergrund für die Entwicklung diese Netzteiles war, das hier am Computer-Arbeitstisch

Mehr

Bausatz mit 2 16 Zeichen LCD-Display

Bausatz mit 2 16 Zeichen LCD-Display C S Technology Ltd. cstech.co.uk DTMF-Display 32 Bausatz mit 2 16 Zeichen LCD-Display Unser DTMF-Display kann bis zu 32 Zeichen anzeigen (16 pro Zeile). Die Anzeige kann über einen Druckschalter (nicht

Mehr

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement 1. Einleitung Die Wheatstonesche Brücke ist eine Brückenschaltung zur Bestimmung von Widerständen. Dabei wird der zu messende Widerstand

Mehr

Datenblatt *09005480* Fernparametrierbarer, digitaler Drucktransmitter. Anwendung. Aufbau und Wirkungsweise. Wesentliche Merkmale.

Datenblatt *09005480* Fernparametrierbarer, digitaler Drucktransmitter. Anwendung. Aufbau und Wirkungsweise. Wesentliche Merkmale. *0900580* DB_DE_ME12 Rev.B 05/1 *0900580* d e v e l o p i n g s o l u t i o n s ME12 Datenblatt Fernparametrierbarer, digitaler Drucktransmitter Anwendung Drucktransmitter mit Keramikmesszelle für Überund

Mehr

J1, 1-Kanal-Telemetrie mit Beschaltung der externen Widerstände Rgain und Rcal

J1, 1-Kanal-Telemetrie mit Beschaltung der externen Widerstände Rgain und Rcal Berechnungen für J1 1.) Berechnung der Empfindlichkeit von Torsionsmessstellen Mit Hilfe der Software Torque-Shaft", kann die Torsion (µm/m) der Welle, bei vorgegebenem Drehmoment (Nm) und daraus resultierender

Mehr

Kennlinienaufnahme elektronische Bauelemente

Kennlinienaufnahme elektronische Bauelemente Messtechnik-Praktikum 06.05.08 Kennlinienaufnahme elektronische Bauelemente Silvio Fuchs & Simon Stützer 1 Augabenstellung 1. a) Bauen Sie eine Schaltung zur Aufnahme einer Strom-Spannungs-Kennlinie eines

Mehr

Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DAI

Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DAI Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DI Zertifiziert nach ISO 9001:2008 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme des Gerätes. 1 Inhalt : 1. Einleitung 2. Einsatzbereich und nwendungsbereich

Mehr

Betriebsanleitung Induktiver Linearwegsensor BIL SmartSens Nr. 836 508 D Ausgabe 0407

Betriebsanleitung Induktiver Linearwegsensor BIL SmartSens Nr. 836 508 D Ausgabe 0407 Betriebsanleitung Induktiver Linearwegsensor BIL SmartSens Nr. 836 508 D Ausgabe 0407 Kompakte Bauform Analogausgang Spannung/Strom (U/I) Berührungslos, kontaktlos Hohe Wiederholgenauigkeit Hohe Temperaturstabilität

Mehr

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Messung von Widerständen und ihre Fehler Anwendung: Körperwiderstand Hand-Hand Fröhlich Klaus 22. Dezember 2006 1. Allgemeines zu Widerständen 1.1

Mehr

Geneboost Best.- Nr. 2004011. 1. Aufbau Der Stromverstärker ist in ein Isoliergehäuse eingebaut. Er wird vom Netz (230 V/50 Hz, ohne Erdung) gespeist.

Geneboost Best.- Nr. 2004011. 1. Aufbau Der Stromverstärker ist in ein Isoliergehäuse eingebaut. Er wird vom Netz (230 V/50 Hz, ohne Erdung) gespeist. Geneboost Best.- Nr. 2004011 1. Aufbau Der Stromverstärker ist in ein Isoliergehäuse eingebaut. Er wird vom Netz (230 V/50 Hz, ohne Erdung) gespeist. An den BNC-Ausgangsbuchsen lässt sich mit einem störungsfreien

Mehr

Das Experimentierbrettchen (Aufbau, Messpunkte): A B + 9V

Das Experimentierbrettchen (Aufbau, Messpunkte): A B + 9V Kojak-Sirene: Experimente zur Funktionsweise 1. astabile Kippstufe 2. astabile Kippstufe Die Schaltung der Kojak-Sirene besteht aus zwei miteinander verbundenen astabilen Kippstufen (Anhang) und einem

Mehr

Kalibratoren für Strom und Spannung

Kalibratoren für Strom und Spannung Kalibratoren für Strom und Spannung Kalibratoren werden überall dort eingesetzt, wo hochgenaue und hochstabile Spannungen und Ströme benötigt werden. in Anwendungsgebiet ist z.b. die Kalibrierung von Messgeräten.

Mehr

Versuch 3. Frequenzgang eines Verstärkers

Versuch 3. Frequenzgang eines Verstärkers Versuch 3 Frequenzgang eines Verstärkers 1. Grundlagen Ein Verstärker ist eine aktive Schaltung, mit der die Amplitude eines Signals vergößert werden kann. Man spricht hier von Verstärkung v und definiert

Mehr

Modell P4 Touch Paddle & Elektronischer Keyer Leiterplatine. 5 50 WPM 42 Funktionen des elektronischen Keyers

Modell P4 Touch Paddle & Elektronischer Keyer Leiterplatine. 5 50 WPM 42 Funktionen des elektronischen Keyers Modell P4 Touch Paddle & Elektronischer Keyer Leiterplatine Montageanleitung für den Bausatz Fragen und Support: sales@cwtouchkeyer.com 5 50 WPM 42 Funktionen des elektronischen Keyers Lege die Leiterplatine

Mehr

Messtechnik-Praktikum. Spektrumanalyse. Silvio Fuchs & Simon Stützer. c) Berechnen Sie mit FFT (z.b. ORIGIN) das entsprechende Frequenzspektrum.

Messtechnik-Praktikum. Spektrumanalyse. Silvio Fuchs & Simon Stützer. c) Berechnen Sie mit FFT (z.b. ORIGIN) das entsprechende Frequenzspektrum. Messtechnik-Praktikum 10.06.08 Spektrumanalyse Silvio Fuchs & Simon Stützer 1 Augabenstellung 1. a) Bauen Sie die Schaltung für eine Einweggleichrichtung entsprechend Abbildung 1 auf. Benutzen Sie dazu

Mehr

Genauigkeit moderner Kraftmessdosen- Stand der Technik und Anwendungen

Genauigkeit moderner Kraftmessdosen- Stand der Technik und Anwendungen Genauigkeit moderner Kraftmessdosen- Stand der Technik und Anwendungen Thomas Kleckers Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH Product Marketing Im Tiefen See 45 64293 Darmstadt Thomas.kleckers@hbm.com 0. Einführung

Mehr

Eingangsstecker und Adapterkabel

Eingangsstecker und Adapterkabel Digitaler -Messstecker für Temperaturfühler Pt100 Hohe Auflösung 0,01 K im gesamten Messbereich bis 850 C. Linearisierung der Pt100-Kennlinie mit fehlerfreiem Rechenverfahren. Bei kalibrierten Fühlern

Mehr

ME707 - Frontbündige, medienresitive Druckmesszelle mit Auswerteelektronik

ME707 - Frontbündige, medienresitive Druckmesszelle mit Auswerteelektronik Mit dem ME707 stellt, Mainz, eine Sensor-Einbaueinheit vor, die aus einer frontbündigen, keramischen Druckmesszelle und der dazugehörigen elektronischen Signalverarbeitung besteht. Die Einbaueinheit erlaubt

Mehr

Aufgaben Wechselstromwiderstände

Aufgaben Wechselstromwiderstände Aufgaben Wechselstromwiderstände 69. Eine aus Übersee mitgebrachte Glühlampe (0 V/ 50 ma) soll mithilfe einer geeignet zu wählenden Spule mit vernachlässigbarem ohmschen Widerstand an der Netzsteckdose

Mehr

2. Ohmscher Widerstand

2. Ohmscher Widerstand 2.1 Grundlagen Der ohmsche Widerstand: ist ein elektrisches Bauelement mit zwei Anschlüssen. ist ein Verbraucher, das heißt er bremst den Strom. wandelt die gesamte aufgenommene elektrische Leistung in

Mehr

Aufnehmerbau. Produkte und Lösungen für den Aufnehmerbau

Aufnehmerbau. Produkte und Lösungen für den Aufnehmerbau Aufnehmerbau Produkte und Lösungen für den Aufnehmerbau Lösungen für den Aufnehmerbau Hersteller von Aufnehmern finden bei uns Produkte und Dienstleistungen wie z. B.: Dehnungsmessstreifen (DMS), Befestigungsmittel,

Mehr

Messung von Integrated Access Devices (IAD s) via 2-Draht Interface (HPO oder AETHRA D2000 Pro)

Messung von Integrated Access Devices (IAD s) via 2-Draht Interface (HPO oder AETHRA D2000 Pro) Messung von Integrated Access Devices (IAD s) via 2-Draht Interface (HPO oder AETHRA D2000 Pro) HEAD acoustics Application Note Diese Application Note ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten

Mehr

Elektronikbausatz Spezialbaustein WA5-SPEZIAL

Elektronikbausatz Spezialbaustein WA5-SPEZIAL Elektronikbausatz Spezialbaustein WA5-SPEZIAL Bestellnummer 3951 für Tillig DKW mit Innenzungen MBTronik PiN Präsenz im Netz GITmbH WEEE-Reg.-Nr. DE 30897572 1 Bauanleitung für den Spezialbaustein Typ

Mehr

Katalog Beschleunigungssensoren

Katalog Beschleunigungssensoren Katalog Beschleunigungssensoren Modalanalyse Solarimpulse Gleisneigung Kippschutz Stabilisations - Überwachung Vibrations - Überwachung GmbH Heerenberg 1 CH-8255 Schlattingen 3-Achsen Beschleunigungs -

Mehr

Messverstärker für ph und Redox Typ M3720

Messverstärker für ph und Redox Typ M3720 Messverstärker für ph und Redox Typ M3720 0 bis 14pH -1000 bis 1000mV 4 20mA, 2-Draht-Technik 24VDC Hilfsenergie Galvanisch getrennt Modbus Hold Funktion IP67 Technische Beschreibung Der sehr kompakte

Mehr

4 Kondensatoren und Widerstände

4 Kondensatoren und Widerstände 4 Kondensatoren und Widerstände 4. Ziel des Versuchs In diesem Praktikumsteil sollen die Wirkungsweise und die Frequenzabhängigkeit von Kondensatoren im Wechselstromkreis untersucht und verstanden werden.

Mehr

White Paper. Intelligente Abfalleimer als Beispiel. für die Realisierung des. Internet der Dinge. Intelligenter Abfalleimer

White Paper. Intelligente Abfalleimer als Beispiel. für die Realisierung des. Internet der Dinge. Intelligenter Abfalleimer BETA v1 1/12/2014/BH White Paper Intelligente Abfalleimer als Beispiel für die Realisierung des Internet der Dinge Intelligenter Abfalleimer 63263, Noch vor wenigen Jahren war der Zugang zum Internet nur

Mehr

Laborversuch. Druckregelventil

Laborversuch. Druckregelventil Laborversuch Druckregelventil Statische und dynamische Untersuchung eines Druckregelventils Inhalt: 1. EINFÜHRUNG... 2 2. DRUCK-REGELVENTIL NW 3... 3 3. VERSUCHSAUFBAU... 5 3.1 HW-Aufbau... 5 3.2 Software...

Mehr

Der Bipolar-Transistor und die Emitterschaltung Gruppe B412

Der Bipolar-Transistor und die Emitterschaltung Gruppe B412 TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Der Bipolar-Transistor und die Emitterschaltung Gruppe B412 Patrick Christ und Daniel Biedermann 16.10.2009 1. INHALTSVERZEICHNIS 1. INHALTSVERZEICHNIS... 2 2. AUFGABE 1...

Mehr

76 GHz Verstärkertechnik DB 6 NT Michael Kuhne 12.2003

76 GHz Verstärkertechnik DB 6 NT Michael Kuhne 12.2003 76 GHz Verstärkertechnik DB 6 NT Michael Kuhne 12.2003 In den letzten Jahren wurden verschiedene Halbleiterchips für 76 GHz entwickelt. Anwendungen dafür sind die Abstands-Radar-Geräte, die in Autos der

Mehr

Technische Daten FDO 700 IQ

Technische Daten FDO 700 IQ Technische Daten FDO 700 IQ Messbereiche (5 C) O -Konzentration O -Sättigung Auflösung O -Konzentration O -Sättigung Messgenauigkeit Wiederholbarkeit Ansprechzeit bei 5 C t 90 t 95 Mindestanströmung Interferenzen

Mehr

Starter-Kit AMS 5812

Starter-Kit AMS 5812 User Guide Starter-Kit AMS 5812 November 2008 - Rev 1.0 - Page 1/11 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG 3 HARDWARE - BBAMS5812 3 SOFTWARE I2C_AMG 4 Installation der Software 5 Bedienungsoberfläche der Software

Mehr

Anleitung für Zusammenbau und Anschluss der kontaktgesteuerten Elektronikzündung, Version 4

Anleitung für Zusammenbau und Anschluss der kontaktgesteuerten Elektronikzündung, Version 4 Anleitung für Zusammenbau und Anschluss der kontaktgesteuerten Elektronikzündung, Version 4 1. Beschreibung Diese Elektronische Zündung ist die einfachste Nachbesserung für Motorräder mit Kontaktzündung.

Mehr

Elektrische Messtechnik, Labor

Elektrische Messtechnik, Labor Institut für Elektrische Messtechnik und Messsignalverarbeitung Elektrische Messtechnik, Labor Messverstärker Studienassistentin/Studienassistent Gruppe Datum Note Nachname, Vorname Matrikelnummer Email

Mehr

Analogmultiplexer als Amplitudenmodulatoren

Analogmultiplexer als Amplitudenmodulatoren Analogmultiplexer als Amplitudenmodulatoren Dipl.-Phys. Jochen Bauer 09.11.014 Einführung und Motivation Mit dem zunehmenden Verschwinden von Mittel- und Langwellensendern ergibt sich die Notwendigkeit

Mehr

Copyright by EPV. 6. Messen von Mischspannungen. 6.1. Kondensatoren. 6.2. Brummspannungen

Copyright by EPV. 6. Messen von Mischspannungen. 6.1. Kondensatoren. 6.2. Brummspannungen Elektronische Schaltungen benötigen als Versorgungsspannung meistens eine Gleichspannung. Diese wird häufig über eine Gleichrichterschaltungen aus dem 50Hz-Wechselstromnetz gewonnen. Wie bereits in Kapitel

Mehr

Gruppe: 2/19 Versuch: 5 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5. Operationsverstärker. Versuchsdatum: 22.11.2005. Teilnehmer:

Gruppe: 2/19 Versuch: 5 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5. Operationsverstärker. Versuchsdatum: 22.11.2005. Teilnehmer: Gruppe: 2/9 Versuch: 5 PAKTIKM MESSTECHNIK VESCH 5 Operationsverstärker Versuchsdatum: 22..2005 Teilnehmer: . Versuchsvorbereitung Invertierender Verstärker Nichtinvertierender Verstärker Nichtinvertierender

Mehr

Piezoresistiver Drucksensor

Piezoresistiver Drucksensor Druck Piezoresistiver Drucksensor mit Verstärker 4067C3000... Hochdrucksensor mit robuster Membrane und Frontdichtung zum Messen an Hydrauliksystemen (z.b. Einspritzanlagen von Verbrennungsmotoren) sowie

Mehr

Elektrische Messtechnik Protokoll - Bestimmung des Frequenzgangs durch eine Messung im Zeitbereich

Elektrische Messtechnik Protokoll - Bestimmung des Frequenzgangs durch eine Messung im Zeitbereich Elektrische Messtechnik Protokoll - Bestimmung des Frequenzgangs durch eine Messung im Zeitbereich André Grüneberg Janko Lötzsch Mario Apitz Friedemar Blohm Versuch: 19. Dezember 2001 Protokoll: 6. Januar

Mehr

DSO. Abtastrate und Speichertiefe

DSO. Abtastrate und Speichertiefe DSO Abtastrate und Speichertiefe Inhalt Inhalt...- 1 - Feine Signaldetails und lange Abtastzeiträume...- 2 - Was ein großer Speicher bewirkt...- 2 - Einfluss der Oszilloskop-Architektur auf die Update-Rate...-

Mehr

Wie in der Skizze zu sehen ist, bleibt die Periodendauer / Frequenz konstant und nur die Pulsweite ändert sich.

Wie in der Skizze zu sehen ist, bleibt die Periodendauer / Frequenz konstant und nur die Pulsweite ändert sich. Kapitel 2 Pulsweitenmodulation Die sogenannte Pulsweitenmodulation (kurz PWM) ist ein Rechtecksignal mit konstanter Periodendauer, das zwischen zwei verschiedenen Spannungspegeln oszilliert. Prinzipiell

Mehr

Analoge Schnittstellen

Analoge Schnittstellen Universität Koblenz Landau Name:..... Institut für Physik Vorname:..... Hardwarepraktikum für Informatiker Matr. Nr.:..... Analoge Schnittstellen Versuch Nr. 8 Vorkenntnisse: Komponenten eines Mikrocontrollersystems,

Mehr

6 Verfahren zur Messung von Widerständen/ Impedanzen in elektrischen Anlagen und an Geräten

6 Verfahren zur Messung von Widerständen/ Impedanzen in elektrischen Anlagen und an Geräten Mehr Informationen zum Titel 6 Verfahren zur Messung von Widerständen/ Impedanzen in elektrischen Anlagen und an Geräten Bearbeitet von Manfred Grapentin 6.1 Arten und Eigenschaften von elektrischen Widerständen

Mehr

Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX

Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX 1. Einleitung Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX (verfasst von Werner Schwierzock im April 2011) Die nachfolgende Beschreibung basiert auf der Programmversion 6.5. Eine vollständige und fehlerfreie

Mehr

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M.

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. Physikalisches Praktikum Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. Gilbert E 0 Ohmsches Gesetz & nnenwiderstand (Pr_Ph_E0_nnenwiderstand_5, 30.8.2009).

Mehr

Datenerfassung (mehrere Merkmale) 1/5

Datenerfassung (mehrere Merkmale) 1/5 Datenerfassung (mehrere Merkmale) 1/5 Ziel: Ziel dieser Aufgabe ist es, die Möglichkeiten der linearen Transformation, der Merkmalsverknüpfung und des Erstellens zusätzlicher Merkmale kennen zu lernen.

Mehr

Building Technologies HVAC Products

Building Technologies HVAC Products 7 615 Modbus-Schnittstelle Das Gerät dient als Schnittstelle zwischen einem LMV2...- / LMV3 - Feuerungsautomat und einem Modbus-System, wie z.b. einem Gebäudeautomationssystem (GAS). Die Modbus-Schnittstelle

Mehr

Strom - Spannungscharakteristiken

Strom - Spannungscharakteristiken Strom - Spannungscharakteristiken 1. Einführung Legt man an ein elektrisches Bauelement eine Spannung an, so fließt ein Strom. Den Zusammenhang zwischen beiden Größen beschreibt die Strom Spannungscharakteristik.

Mehr

oder: AK Analytik 32. NET ( Schnellstarter All-Chem-Misst II 2-Kanäle) ToDo-Liste abarbeiten

oder: AK Analytik 32. NET ( Schnellstarter All-Chem-Misst II 2-Kanäle) ToDo-Liste abarbeiten Computer im Chemieunterricht einer Glühbirne Seite 1/5 Prinzip: In dieser Vorübung (Variante zu Arbeitsblatt D01) wird eine elektrische Schaltung zur Messung von Spannung und Stromstärke beim Betrieb eines

Mehr

Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in Wärmeenergie

Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in Wärmeenergie Name: Matrikelnummer: Bachelor Biowissenschaften E-Mail: Physikalisches Anfängerpraktikum II Dozenten: Assistenten: Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in ärmeenergie Verantwortlicher

Mehr

Piezoresistiver Absolutdrucksensor

Piezoresistiver Absolutdrucksensor Druck SUNSTAR 传 感 与 http://www.sensor-ic.com/ 控 制 TEL:0755-83376549 E-MAIL: Piezoresistiver Absolutdrucksensor Miniatur Drucksensor für Forschung und Entwicklung min. R10 Absolut messender, universell

Mehr

Eine einfache Operationsverstärkerschaltung zur Bestimmung des Widerstandes eines Sensors

Eine einfache Operationsverstärkerschaltung zur Bestimmung des Widerstandes eines Sensors Eine einfache Operationsverstärkerschaltung zur Bestimmung des Widerstandes eines Sensors Dipl. Ing. Dr. Peter Fröhling Widerstandssensoren sind weit verbreitet und werden zum Beispiel zur Messung von

Mehr

Praktikum Nr. 3. Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum

Praktikum Nr. 3. Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik Versuchsbericht für das elektronische Praktikum Praktikum Nr. 3 Manuel Schwarz Matrikelnr.: 207XXX Pascal Hahulla Matrikelnr.: 207XXX Thema: Transistorschaltungen

Mehr

Elektrizitätslehre. Bestimmung des Wechselstromwiderstandes in Stromkreisen mit Spulen und ohmschen Widerständen. LD Handblätter Physik P3.6.3.

Elektrizitätslehre. Bestimmung des Wechselstromwiderstandes in Stromkreisen mit Spulen und ohmschen Widerständen. LD Handblätter Physik P3.6.3. Elektrizitätslehre Gleich- und Wechselstromkreise Wechselstromwiderstände LD Handblätter Physik P3.6.3. Bestimmung des Wechselstromwiderstandes in Stromkreisen mit Spulen und ohmschen Widerständen Versuchsziele

Mehr

Simulation LIF5000. Abbildung 1

Simulation LIF5000. Abbildung 1 Simulation LIF5000 Abbildung 1 Zur Simulation von analogen Schaltungen verwende ich Ltspice/SwitcherCAD III. Dieses Programm ist sehr leistungsfähig und wenn man weis wie, dann kann man damit fast alles

Mehr

Harlequin-Bestückung, Revision F, März 2014. Harlequin-Bestückung - bitte anfangs einmal durchlesen - vor allem den Anhang!

Harlequin-Bestückung, Revision F, März 2014. Harlequin-Bestückung - bitte anfangs einmal durchlesen - vor allem den Anhang! Harlequin-Bestückung, Revision F, März 2014 Seite 1 von 8 Harlequin-Bestückung - bitte anfangs einmal durchlesen - vor allem den Anhang! Der Bausatz sollte nach Erhalt auf seine Vollständigkeit überprüft

Mehr

Halbleitersensoren. Prinzipien, Entwicklungsstand, Technologien, Anwendungsmöglichkeiten. Prof. Dr. Herbert Reichl

Halbleitersensoren. Prinzipien, Entwicklungsstand, Technologien, Anwendungsmöglichkeiten. Prof. Dr. Herbert Reichl Halbleitersensoren Prinzipien, Entwicklungsstand, Technologien, Anwendungsmöglichkeiten Prof. Dr. Herbert Reichl Dr.-Ing. R.-J. Ahlers Dr. Josef Binder Prof. Dr. W. Flossmann Dipl.-Ing. Hans-Peter Hübner

Mehr

Vervollständigen Sie das Schema mit Stromversorgung und Widerstandsmessgerät!

Vervollständigen Sie das Schema mit Stromversorgung und Widerstandsmessgerät! Übungen Elektronik Versuch 1 Elektronische Bauelemente In diesem Versuch werden die Eigenschaften und das Verhalten nichtlinearer Bauelemente analysiert. Dazu werden die Kennlinien aufgenommen. Für die

Mehr

IGS Enkenbach-Alsenborn MINT Abend 22. Mai 2015. Multicopter, Roboter und Co.

IGS Enkenbach-Alsenborn MINT Abend 22. Mai 2015. Multicopter, Roboter und Co. IGS Enkenbach-Alsenborn MINT Abend 22. Mai 2015 Multicopter, Roboter und Co. Prof. Dr.-Ing. Gerd Bitsch Hochschule Kaiserslautern (und Fraunhofer ITWM) www.hs-kl.de Inhalt Wie funktioniert ein Quadro-

Mehr

Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, Department F + F

Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, Department F + F 1 Versuchsdurchführung 1.1 Bestimmung des Widerstands eines Dehnungsmessstreifens 1.1.1 Messung mit industriellen Messgeräten Der Widerstandswert R 0 eines der 4 auf dem zunächst unbelasteten Biegebalken

Mehr

Verkabelung Decoder-Einbau in Loks Erstellen von Elektronik-Schaltungen Oberleitungsbau Herstellen von Metallmodellen, und vieles andere.

Verkabelung Decoder-Einbau in Loks Erstellen von Elektronik-Schaltungen Oberleitungsbau Herstellen von Metallmodellen, und vieles andere. Richtig Löten Gerade im Modellbau ist ein Lötkolben ein unentbehrliches Werkzeug. Es wird für viele Arbeiten benötigt, wie: Verkabelung Decoder-Einbau in Loks Erstellen von Elektronik-Schaltungen Oberleitungsbau

Mehr

POGGENDORFSCHE KOMPENSATIONSMETHODE

POGGENDORFSCHE KOMPENSATIONSMETHODE Grundpraktikum der Physik Versuch Nr. 23 POGGENDORFSCHE KOMPENSATIONSMETHODE UND WHEATSTONE SCHE BRÜCKENSCHALTUNG Versuchsziel: Stromlose Messung ohmscher Widerstände und kapazitiver Blindwiderstände 1

Mehr

USB-Isolator. Version 1.2. (C) R.Greinert 2009

USB-Isolator. Version 1.2. (C) R.Greinert 2009 USB-Isolator Version 1.2 (C) R.Greinert 2009 Bestückung der Unterseite: 7 x Kondensator 100nF 4 x Widerstand 3300 Ohm 3 x Widerstand 1600 Ohm 4 x Widerstand 24 Ohm 1 x IC ADuM4160 [ braun/beige ] [ 332

Mehr