Import Message Platform

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Import Message Platform"

Transkript

1 Import Message Platform Informationsveranstaltung am 13. Juni 2012 Neue Funktionen und Erweiterungen DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, Hamburg, Telefon: +49 / 40 / , Telefax: +49 / 40 / Internet:

2 Agenda: 1. Anbindung/Integration der Behörden 2. Erweiterungen in der Verfügung 3. Erweiterungen im Manifest 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone 5. Sonstiges Seite 2

3 1. Anbindung/Integration der Behörden Exkurs Statusinformationen : - Verteilung an alle Beteiligte - Berechtigung aus Verfügung Seite 3

4 1. Anbindung/Integration der Behörden - Veterinär- und Einfuhramt (VEA) IMP Coach VEA Prozesse/Verfahren: Manifestinformationen Transshipment Ein- und Durchfuhr (landseitiger Weitertransport) Seite 4

5 1. Anbindung/Integration der Behörden VEA - Transshipment Seite 5

6 1. Anbindung/Integration der Behörden VEA - Transshipment Seite 6

7 1. Anbindung/Integration der Behörden VEA - Transshipment Keine manuelle Transshipmentanmeldung mehr erforderlich Status: 927 frei für Transshipment Ein- oder Durchfuhrstatus überschreiben den Status 927 o HS-/Warencode für Drittlandsware Pflichtfeld! - Testbetrieb ab 1. Oktober Produktion ab vsl. 1. Dezember 2012 Umfuhr? - Status 927 wandert mit (über Gate-Meldungen)! Seite 7

8 1. Anbindung/Integration der Behörden VEA Ein- und Durchfuhr Seite 8

9 1. Anbindung/Integration der Behörden VEA Ein- und Durchfuhr Seite 9

10 1. Anbindung/Integration der Behörden VEA Ein- und Durchfuhr Alle Statusinformationen zur Ein- oder Durchfuhr stehen in der IMP zur Verfügung - zu allen Vorgängen! Status 926 = Voraussetzung, damit Zollfolgeverfahren bearbeitet werden kann - Testbetrieb ab 1. Oktober Produktion ab vsl. 1. Dezember Seite 10

11 1. Anbindung/Integration der Behörden Pflanzengesundheitskontrolle (PGK) IMP PGZ Online PGK Prozesse/Verfahren: VPH Verpackungsholz (2011 ca Verfahren)! VB (Anhang V B, - Phytosanitäre Importkontrolle) BOK (Bestimmungsortkontrolle Abfertigung nur in Versandverfahren) Seite 11

12 1. Anbindung/Integration der Behörden Pflanzengesundheitskontrolle (PGK) Alle Meldarten können auch direkt aus der IMP gemacht werden! Nutzung der Daten aus Verfügung und Manifest Reduzierung des Eingabeaufwands Keine zusätzliche Kosten Produktionsbetrieb für die Anmeldung aus der IMP vsl. im Juli 2012 Seite 12

13 1. Anbindung/Integration der Behörden Pflanzengesundheitskontrolle (PGK) Seite 13

14 1. Anbindung/Integration der Behörden Pflanzengesundheitskontrolle (PGK) Abstimmung der Prozessablaufs noch nicht abgeschlossen Vsl. identischer Prozess und identische Status! Freigabe durch PGK auch hier Voraussetzung, für Zollfolgeverfahren Seite 14

15 1. Anbindung/Integration der Behörden BLE, WaschPo und HU IMP QUAKON BLE IMP GEGIS Prozesse/Verfahren: WaschPo und HU BLE vsl. identisch mit VEA und PGK! WaschPo und HU vsl. Stopp (keine land- und wasserseitige Auslieferung) und GO (Freigabe) Produktion vsl. bis Ende 2012 Seite 15

16 Agenda: 1. Anbindung/Integration der Behörden 2. Erweiterungen in der Verfügung 3. Erweiterungen im Manifest 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone 5. Sonstiges Seite 16

17 2. Erweiterungen in der Verfügung Neue Felder in der Verfügung: Empfänger/Lieferadresse (Transportauftrag) Freistellreferenz / PIN (Transportauftrag) Turn-In Referenz (Transportauftrag) LCL-Kennzeichen (LCL) House-B/L Nummer (LCL) Adresse für Einmalstatus (Empfänger) Seite 17

18 2. Erweiterungen in der Verfügung - Transportauftrag Bahn und Truck Nach Manifestmatch wird Transportauftrag Bahn oder Truck erstellt Schnittstelle AC03 (Bahn und Truck) Test ab August 2012 Produktion vsl. ab September 2012 Seite 18

19 2. Erweiterungen in der Verfügung Verpflichtungsschein (A18) Kennzeichen A18 = Ja : Nach Manifestmatch wird automatisch ein Kaiantrag A18 an das Terminal gesendet Status Terminal hat A18 empfangen wird zurückgegeben Produktion ab 2. Juli 2012 Seite 19

20 2. Erweiterungen in der Verfügung LCL-Prozess Carrier Terminal Truck Packbetrieb Intelligent vernetzt. NVO / FCL-Spediteur LCL-Spediteur Nimmt : Gibt : Nimmt : Gibt : Delay Vessel Lösch-Ist Freistellung Gate-Out Terminal LCL-Verfügung FCL-Verfügung Truck-Order Gate-In Packbetrieb ATB Aufteilung Ausgepackt.. Delay Vessel Lösch-Ist Gate-Out Terminal Gate-In Packbetrieb ATB Ausgepackt LCL-Verfügung House B/L Truck-Order LPM Seite 20

21 Agenda: 1. Anbindung/Integration der Behörden 2. Erweiterungen in der Verfügung 3. Erweiterungen im Manifest 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone 5. Sonstiges Seite 21

22 3. Erweiterungen im Manifest Erweiterungen im Manifest: Zusätzliche Angaben bzgl. Empfänger/Lieferadresse (Transportauftrag) (analog Verfügung) Vessel Operator (SCAC-Code, für HE) Liniendienst/Service und Routing (HE) Adresse für Einmalstatus (Empfänger) Seite 22

23 3. Erweiterungen im Manifest HE Hafengelderklärung Anmeldung erfolgt für Vessel Operator (VO) Sendungen/Container von Container Operator (CO) werden über IMO-Nr. und HPA-Reisenummer (aus DV-Elbe) zugeordnet VO ehe VO (inkl. CO) Berechnung Hafengeld HPA- Reisenummer HPA, DV-Elbe CO (1-n) (VO only) Übersicht Anmeldung (CO und VO) Seite 23

24 3. Erweiterungen im Manifest HE Hafengelderklärung Vessel Operator (SCAC) - Liniendienst / Service (Text und ggf. Code) ggf. über - Routing der Reise (UN-Locode) ggf. über Auftrag zur Verwendung der IMP-Daten als KZ in den IMP-Stammdaten Automatische Übermittlung, falls alle Daten vorliegen sonst: Dokumentation: (Ladungsmanifest IFTMCS_IMP_1.9_de.pdf) Start 1. Juli 2012 Seite 24

25 3. Erweiterungen im Manifest Vorpapierart Anwendungsbereich SumA Qualifier (RFF+XXX) ESUMA Referenz MRN aus summarischer Eingangsanmeldung (ENS) RFF+AEI:12GB05I5Z61DGXB008:1:ESUMA' Import/ Export Import SumA OESUMA Keine, Befreiungstatbestand Import RFF+AEI:ART. 181c Buchst. j ZK-DVO::OESUMA Transshipment AE MRN aus einem abgeschlossenen Ausfuhrverfahren (nicht DE) Import RFF+AEI:12SEE4RJ0H591PAIX4::AE' Transshipment ASUMA MRN aus summarischer Ausgangsanmeldung (EXS) Export RFF+AEI:12DE X1::ASUMA' Seite 25

26 3. Erweiterungen im Manifest Einmalstatus - auch aus Verfügung adressierbar -! Seite 26

27 Agenda: 1. Anbindung/Integration der Behörden 2. Erweiterungen in der Verfügung 3. Erweiterungen im Manifest 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone 5. Sonstiges Seite 27

28 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone An- und Herausforderungen: Landseitige Abholung nur, wenn das Terminal aus der Verwahrung ist ATB-erledigt!! Gilt auch für Umfuhren, CPA, Transport zum Beschauort des VEA,. Erforderlich ist: Verwahrerwechsel oder Folgeverfahren Statusinformation zur ATB (inkl. Verwahrfrist) Einfache Prozesse bzgl. Verwahrerwechsel Automatisierungspotential für Folgeverfahren Gesamtstatus Abholbereit Vernetzung mit weiteren Systemen Seite 28

29 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone Automatisierungspotential (IMP gegen den Montagmorgeneffekt) - Beispiel: 1. Spediteur sendet Verfügung (inkl. TA an Trucker) 2. Spediteur erhält ATB, Status Vorzeitig 3. Spediteur bereitet Folgeverfahren in In-House Anwendung oder System seines Zollproviders vor 4. Spediteur erhält nach Lösch-Ist zeitnah Status ATB, Bestätigt und startet (automatisch) Folgeverfahren 5. Spediteur sendet Referenz aus Folgeverfahren (ggf. Beschau) an IMP 6. IMP informiert Trucker und ggf. Terminal Verfügbar ab: IMP Funktionen ab August 2012 komplett in Produktion ATB-Status hafenweit vsl. zum Ende des Jahres verfügbar DAKOSY Produkte (CargoSoft und ZODIAK) ab 2013 startbereit Seite 29

30 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone Verwahrerwechsel vor Ort am Beispiel UNIKAT GE: 1. Truckunternehmen empfängt TA in UNIKAT GE bzw. seinem In-House- System und sendet TR02 an das Terminal Seite 30

31 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone Verwahrerwechsel vor Ort am Beispiel UNIKAT GE: 1. Trucker/Fahrer nimmt über die mobile UNIKAT-APP zeitnah zur Abholung den Verwahrerwechsel vor. 2. Status Abholbereitschaft aus IMP wird in der APP angezeigt Verfügbar: - Herbst 2012 Seite 31

32 Agenda: 1. Anbindung/Integration der Behörden 2. Erweiterungen in der Verfügung 3. Erweiterungen im Manifest 4. Unterstützende IMP-Funktionen für die Zeit nach der Auflösung der Freizone 5. Sonstiges Seite 32

33 Seite 33

Vom Freihafen zum Seezollhafen -

Vom Freihafen zum Seezollhafen - Vom Freihafen zum Seezollhafen - automatisierte Abläufe im Hamburger Hafen Lutz Hagen, Berater für Zollangelegenheiten DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg, Telefon: +49 40

Mehr

IMP Anwenderforum für Reeder am 02. Dezember 2014

IMP Anwenderforum für Reeder am 02. Dezember 2014 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK IMP Anwenderforum für Reeder am 02. Dezember 2014 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Telefon: +49 40 37003-0, Fax: -370, E-Mail:

Mehr

Lean Port Management LPM

Lean Port Management LPM ISETEC II Innovative Seehafentechnologien Lean Port Management Projektpartner: DAKOSY AG (Federführer) dbh Logistics IT AG (Federführer) Bertling EDI Service & IT GmbH (BESITEC) Eurogate (CT Bremerhaven

Mehr

Lean Port Management LPM. Projektpartner. Laufzeit

Lean Port Management LPM. Projektpartner. Laufzeit Lean Port Management LPM Berlin, 09. / 10. Dezember 2010 Projektpartner DAKOSY AG dbh Logistics IT AG Bertling EDI Service & IT GmbH (BESITEC) Eurogate (CT Bremerhaven und Hamburg) Hapag Lloyd AG HHLA

Mehr

Was zu tun ist Was zu sehen ist Was es zu sagen gibt

Was zu tun ist Was zu sehen ist Was es zu sagen gibt Durch die Importplattform () können die Abfertigungsprozesse im Hamburger Hafen beschleunigt werden. Sobald der die Informationen aus Verfügung und Manifest vorliegen, wird der Spediteur mit einer Vielzahl

Mehr

Mit mobilen Apps zu optimierten Zoll- und Logistikprozessen

Mit mobilen Apps zu optimierten Zoll- und Logistikprozessen SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Mit mobilen Apps zu optimierten Zoll- und Logistikprozessen Klaus Papist DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Telefon: +49 40 37003-0,

Mehr

Migration HHLA Terminalzollsysteme

Migration HHLA Terminalzollsysteme Migration HHLA Terminalzollsysteme 24.03.2016 Kunden Information Hamburger Hafen und Logistik AG Worum geht es? Ablösung des Terminal Zoll Systems (TZS) der HHLA Containerterminals durch die Import Message

Mehr

Business Integration Platform (BIP) Importprozesse. Beratung. Software. Lösungen.

Business Integration Platform (BIP) Importprozesse. Beratung. Software. Lösungen. Business Integration Platform (BIP) Importprozesse Beratung. Software. Lösungen. Zoll-Anforderungen Fall 1 Herkunftsland T/S-Hafen Bestimmungsland Drittland Bremerhaven Drittland EU-Anforderungen: immer

Mehr

Bahnabfertigung am Eurogate Containerterminal Hamburg ab

Bahnabfertigung am Eurogate Containerterminal Hamburg ab Bahnabfertigung am Eurogate Containerterminal Hamburg ab 01.12.2012 Zollrechtliche Grundsätze Freizone vs. Seezollhafen Freizone Alle Waren werden als Nichtgemeinschaftsware (NGW) angesehen bis zum Beweis

Mehr

Kundeninformation Abläufe in BIP

Kundeninformation Abläufe in BIP dbh Logistics IT AG Kundeninformation Abläufe in BIP Prozesse und Nachrichten Kontakt dbh: Support-Telefon: 0421 30902-22 E-Mail: support@dbh.de Inhalt Informationen aus dem Factsheet... 3 Importprozess:

Mehr

DAKOSY: IT-Dienstleistungen für den Hamburger Hafen

DAKOSY: IT-Dienstleistungen für den Hamburger Hafen SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Phone: +49 / 40 / 37 00 3 0 DAKOSY: IT-Dienstleistungen für den Hamburger Hafen Evelyn Eggers - Markus Giesenkirchen DAKOSY Datenkommunikationssystem

Mehr

Zollabwicklung Konzept Version 5. Hamburg, Finalfassung

Zollabwicklung Konzept Version 5. Hamburg, Finalfassung abwicklung 2013+ Konzept Version 5 Hamburg, 14.09.2012 Finalfassung Einführung Einführung Allgemeine Vorgaben und Rahmenbedingungen: Nutzung HZO allein für den Import (Bahnversand, Transportbeginn) Vollcontainer

Mehr

Newsletter Nr. 09/2017

Newsletter Nr. 09/2017 Inhalt Allgemeine Informationen Save the date: IMP-Anwenderforum am 28.11.2017 IMP-Direct mit neuem Design Überarbeitung der Status E-Mailtexte Erledigung einer SumA bei vorhandener Sperre Hinweise für

Mehr

edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 24.02.2015

edeclaration - EU Richtlinie 2010/65 24.02.2015 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 24.02.2015 Gefördert durch die Europäische Kommission Seite 1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457

Mehr

ZAPP-SEA 5. Anwenderforum am 3. November 2010. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG EDI-Services Mattentwiete 2, 20457 Hamburg

ZAPP-SEA 5. Anwenderforum am 3. November 2010. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG EDI-Services Mattentwiete 2, 20457 Hamburg ZAPP-SEA 5. Anwenderforum am 3. November 2010 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG EDI-Services Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Agenda Begrüßung Grundlagen zur Summarischen Ausgangsanmeldung Auswirkungen

Mehr

Carrier Services ebooking Lösungsansätze für eine globale Buchungsplattform

Carrier Services ebooking Lösungsansätze für eine globale Buchungsplattform SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Carrier Services ebooking Lösungsansätze für eine globale Buchungsplattform DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Telefon: +49 40

Mehr

National Single Window Erfahrungen Stand Ausblick Sven Weitzmann, MediaLex Verlag

National Single Window Erfahrungen Stand Ausblick Sven Weitzmann, MediaLex Verlag Erfahrungen Stand Ausblick Sven Weitzmann, MediaLex Verlag Mitte 2012 Einführung der Single-Window-Lösungen im Bereich der veterinärpflichtigen Waren aufgrund der EU Richtlinien / Verordnungen Lebende

Mehr

Zollabwicklung Konzept Version (3) 8.0. Hamburg, Finalfassung

Zollabwicklung Konzept Version (3) 8.0. Hamburg, Finalfassung abwicklung 2013+ Konzept Version (3) 8.0 Hamburg, 22.11.2012 Finalfassung Einführung Allgemeine Vorgaben und Rahmenbedingungen: Nutzung HZO allein für den Import (Bahnversand, Transportbeginn) Vollcontainer

Mehr

Dr. Ute Gramm, BGV Hamburg. Abfertigung von veterinärkontrollpflichtigen Sendungen im Seezollhafen Hamburg

Dr. Ute Gramm, BGV Hamburg. Abfertigung von veterinärkontrollpflichtigen Sendungen im Seezollhafen Hamburg Dr. Ute Gramm, BGV Hamburg Abfertigung von veterinärkontrollpflichtigen Sendungen im Seezollhafen Hamburg Vorbemerkungen 2 Die Durchführung der veterinärrechtlichen Kontrollvorschriften sind unbeschadet

Mehr

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG STAND 03/2017 INFORMATIONEN FÜR REEDER UND FUHRUNTERNEHMEN SEEZOLLHAFEN

HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG STAND 03/2017 INFORMATIONEN FÜR REEDER UND FUHRUNTERNEHMEN SEEZOLLHAFEN HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG STAND 03/2017 INFORMATIONEN FÜR REEDER UND FUHRUNTERNEHMEN SEEZOLLHAFEN Der Seezollhafen Grundsätzlich gilt für die HHLA-Terminals folgendes: Nichtgemeinschaftsware-Vermutung:

Mehr

Allgemeine Einführung und Erläuterung der Statuscodes. (EDIFACT IFTSTA und Status XML) Mattentwiete Hamburg

Allgemeine Einführung und Erläuterung der Statuscodes. (EDIFACT IFTSTA und Status XML) Mattentwiete Hamburg IMP der IMP Allgemeine Einführung und Erläuterung der (EDIFACT IFTSTA und Status XML) Version 2.6/D (Gültig ab 14.04.2015) Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de Phone: + 49 40 37003 0 Fax: + 49 40

Mehr

TELEMATISCHE ANBINDUNG VON HINTERLANDVERKEHREN MIT CONTAINERN IM HAMBURGER HAFEN TELEMATICS FOR CONTAINER HINTERLAND TRANSPORT IN THE PORT OF HAMBURG

TELEMATISCHE ANBINDUNG VON HINTERLANDVERKEHREN MIT CONTAINERN IM HAMBURGER HAFEN TELEMATICS FOR CONTAINER HINTERLAND TRANSPORT IN THE PORT OF HAMBURG TELEMATISCHE ANBINDUNG VON HINTERLANDVERKEHREN MIT CONTAINERN IM HAMBURGER HAFEN TELEMATICS FOR CONTAINER HINTERLAND TRANSPORT IN THE PORT OF HAMBURG von / by Peter BURKERT Telematische Anbindung von Hinterlandverkehren

Mehr

ZAPP-Air Rundbrief Nr. 4

ZAPP-Air Rundbrief Nr. 4 Inhalt: Air@Gate zieht um Nutzerbezogene Anmeldung Angepasste Oberfläche / neue Funktionen Mit dem ZAPP-Air Rundbrief Nr. 4 informieren wir Sie über Änderungen rund um die Web-Anwendung Air@Gate. Air@Gate

Mehr

edeclaration "EU Richtlinie 2010/65

edeclaration EU Richtlinie 2010/65 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK edeclaration "EU Richtlinie 2010/65 08.12.2014 Gefördert durch die Europäische Kommission DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg

Mehr

Allgemeine Einführung und Erläuterung der Statuscodes. (EDIFACT IFTSTA und Status XML) Mattentwiete Hamburg

Allgemeine Einführung und Erläuterung der Statuscodes. (EDIFACT IFTSTA und Status XML) Mattentwiete Hamburg IMP der IMP Allgemeine Einführung und Erläuterung der (EDIFACT IFTSTA und Status XML) Version 2.7/D (Gültig ab 30.01.2017) Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de Phone: + 49 40 37003 0 Fax: + 49 40

Mehr

Fair@Link. Voranmeldung für die Abholung / Anlieferung von Leerequipment 1.0. Tätigkeit Name Rolle Unterschrift Datum

Fair@Link. Voranmeldung für die Abholung / Anlieferung von Leerequipment 1.0. Tätigkeit Name Rolle Unterschrift Datum Fair@Link Voranmeldung für die Abholung / Anlieferung von Leerequipment 1.0 Tätigkeit Name Rolle Unterschrift Datum Erstellt von: Diettrich 10.09.15 Geändert von Geprüft von: Freigegeben von: Gladiator

Mehr

Newsletter 3.7 19.05.2014. mit diesem Informationsschreiben möchten wir Sie auf den Versionswechsel von Fair@Link 3.6 auf 3.7 aufmerksam machen.

Newsletter 3.7 19.05.2014. mit diesem Informationsschreiben möchten wir Sie auf den Versionswechsel von Fair@Link 3.6 auf 3.7 aufmerksam machen. Newsletter 3.7 19.05.2014 Sehr geehrte Fair@Link-Kunden, mit diesem Informationsschreiben möchten wir Sie auf den Versionswechsel von Fair@Link 3.6 auf 3.7 aufmerksam machen. Nachfolgend werden die Änderungen

Mehr

edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015

edeclaration - EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK edeclaration - "EU Richtlinie 2010/65 21.05.2015 Gefördert durch die Europäische Kommission Seite 1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457

Mehr

Vorstellung des Funktionsumfangs des VGM-Portals Infoveranstaltung am 3. Mai 2016

Vorstellung des Funktionsumfangs des VGM-Portals Infoveranstaltung am 3. Mai 2016 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Vorstellung des Funktionsumfangs des VGM-Portals Infoveranstaltung am 3. Mai 2016 Seite 1 Port Communication Services DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete

Mehr

Fachinformation Pflanzengesundheitskontrolle 27. März 2012

Fachinformation Pflanzengesundheitskontrolle 27. März 2012 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Abteilung Agrarwirtschaft Pflanzengesundheitskontrolle Indiastraße 3 20457 Hamburg Tel. (040) 42841-5204 u. -5203 Fax (040) 42841-5290

Mehr

Newsletter Nr. 02 / 2015

Newsletter Nr. 02 / 2015 Allgemeine Hinweise - Statustexte auch in Englisch verfügbar Inhalt Hinweise für Carrier - Übermittlung von zwei oder mehr Leerzeichen im Manifest - Transshipment-Anmeldungen für Embargo-Länder Mit dem

Mehr

Newsletter Nr. 06/2016

Newsletter Nr. 06/2016 Inhalt Allgemeine Hinweise ATLAS-Wartungsarbeiten am 25.06.2016 Umbenennung des Status 977 (Überholung angeordnet) Aufhebung einer Sperre (Status 931 bzw. 977) IMP-Direct: Freischalten gesperrter Anwender

Mehr

ZODIAK Info-Mail Releasewechsel ZODIAK 8.7 18.09.2012

ZODIAK Info-Mail Releasewechsel ZODIAK 8.7 18.09.2012 Sehr geehrte ZODIAK - Kunden, mit diesem Informationsschreiben möchten wir Sie auf den kommenden ZODIAK Releasewechsel von ZODIAK 8.6 auf ZODIAK 8.7 aufmerksam machen. Mit dem einhergehenden ATLAS Releasewechsel

Mehr

Informationsveranstaltung LKW-Vormeldepflicht und Slotbuchung

Informationsveranstaltung LKW-Vormeldepflicht und Slotbuchung Informationsveranstaltung LKW-Vormeldepflicht und Slotbuchung HHLA Container Terminals GmbH Eurogate Container Terminal Hamburg GmbH Seite 1 Agenda 1. Grundkonzept LKW-Vormeldepflicht und Slotbuchung (HHLA)

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Stand 09/2012. Wir bewegen Wirtschaft

Stand 09/2012. Wir bewegen Wirtschaft Stand 09/2012 Lkw-Abfertigung am EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven Wir bewegen Wirtschaft Inhaltsverzeichnis Am 21.09.2012 wurde der EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven (CTW) eröffnet. Dabei

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

Bedienerhilfe. Wo finde ich Öffnen Sie im Internet bitte unsere Homepage

Bedienerhilfe. Wo finde ich Öffnen Sie im Internet bitte unsere Homepage Wo finde ich? Öffnen Sie im Internet bitte unsere Homepage www.dakosy.de: Starten Sie unser DAKOSY-Portal. Sie können es auch direkt über die Adresse www.dakosy-direct.de erreichen: In dem Menü Spedition

Mehr

SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK

SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK Mit intelligenten Schnittstellen zu Geschäftspartnern, Behörden und Port Community Systemen weltweit Datenkommunikationssystem AG SOFTWARE UND IT-SERVICES FÜR

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

ZODIAK Usermeeting 2014

ZODIAK Usermeeting 2014 SOFTWARELÖSUNGEN FÜR TRANSPORT UND LOGISTIK ZODIAK Usermeeting 2014 Seite 1 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Mattentwiete 2, 20457 Hamburg Telefon: +49 40 37003-0, Fax: -370, E-Mail: info@dakosy.de,

Mehr

Implementierungshandbuch Verfügung (XML, Import Operation Instruction) Business Integration for the Port of Hamburg

Implementierungshandbuch Verfügung (XML, Import Operation Instruction) Business Integration for the Port of Hamburg Implementierungshandbuch Verfügung (XML, Import Operation Instruction) Business Integration for the Port of Hamburg Version 1.0 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG Mattentwiete 2 20457 Hamburg Telefon:

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

Release Note. Version 4.8. Druckdatum: 20.11.2015 15:10:00 Version 4.8 Seite 1 von 17. CargoSoft GE / ZODIAK GE - Release Note Version 4.

Release Note. Version 4.8. Druckdatum: 20.11.2015 15:10:00 Version 4.8 Seite 1 von 17. CargoSoft GE / ZODIAK GE - Release Note Version 4. Release Note Version 4.8 Erstellt von : DAKOSY AG Geprüft von : Freigegeben von : Aufbewahrungsort: : Projektordner Ausdruck : 20.11.2015 15:10 Datei : ReleaseNote_V4.8_V1_3 Druckdatum: 20.11.2015 15:10:00

Mehr

ZAPP-Rundbrief. Nr 27, September 2010

ZAPP-Rundbrief. Nr 27, September 2010 Inhalt: Änderungen im Zuge der Einführung der summarische Ausgangsanmeldung o Neuer Anmeldefall DUX für summarische Ausgangsanmeldung o Einführung des Anmeldefalls IT (itteilung) o Wegfall der Anmeldearten

Mehr

Hauptzollamt Hamburg-Hafen - Zollamt Waltershof -

Hauptzollamt Hamburg-Hafen - Zollamt Waltershof - Hauptzollamt Hamburg-Hafen - Zollamt Waltershof - Hauptzollamt Hamburg-Hafen, Zollamt Waltershof, Finkenwerder Straße 4, 21129 Hamburg BEARBEITET VON Frau Beeken TEL +49 (0) 40-426 205-529 FAX +49 (0)

Mehr

Kurzanleitung BIT PA. BIT Business Integration and Tracking Avisierung am Container Terminal Wilhelmshaven

Kurzanleitung BIT PA. BIT Business Integration and Tracking Avisierung am Container Terminal Wilhelmshaven Kurzanleitung BIT PA BIT Business Integration and Tracking Avisierung am Container Terminal Wilhelmshaven Inhaltsverzeichnis 1. Vereinfachte Truckabfertigung durch PreAnnouncement am CTW... 3 2. Vorteile

Mehr

CGM JESAJANET Zuweiserportal 3.1.0 Einrichtung des Konfigurationsassistenten und der Benachrichtigungen

CGM JESAJANET Zuweiserportal 3.1.0 Einrichtung des Konfigurationsassistenten und der Benachrichtigungen CGM JESAJANET Zuweiserportal 3.1.0 Einrichtung des Konfigurationsassistenten und der Benachrichtigungen CGM JESAJANET Zuweiserportal 3.1 - Einrichtung Konfigurationsassistent und der Benachrichtigungen

Mehr

Ausgangsbelege (Invoicing) 2.6

Ausgangsbelege (Invoicing) 2.6 Ausgangsbelege (Invoicing) 2.6 Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.5 Stand 2017/09 Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de + 49 40 37003-0 + 49 40 37003-370 info@dakosy.de Änderungsdienst DAKOSY Datenkommunikationssystem

Mehr

Containerterminal Wilhelmshaven Informationen für Reedereien

Containerterminal Wilhelmshaven Informationen für Reedereien Cntainerterminal Wilhelmshaven Infrmatinen für Reedereien Inhalt 1. Einleitung... 3 2. Schnellüberblick der Systeme und Anfrderungen... 4 2.1. SIS Deklaratin... 4 2.2. SIS-Reise... 4 2.3. DaCm... 4 2.4.

Mehr

Aufgabe der Hafeninformationssysteme im Rahmen des NSW

Aufgabe der Hafeninformationssysteme im Rahmen des NSW Aufgabe der Hafeninformationssysteme im Rahmen des NSW 17. April 2015 Holger Hübner, dbh Logistics IT AG Beratung. Software. Lösungen. HIS - Definition Hafeninformationssystem im Sinne NSW Empfangen der

Mehr

Kurzanleitung BIT Module BIT Status und Zoll

Kurzanleitung BIT Module BIT Status und Zoll Kurzanleitung BIT Module BIT Status und Zoll Business Information and Tracking BIT Welche Module gibt es?... 3 BIT Web-Anwendung... 4 Modul Status... 5 Status-Info... 5 Status Info aufrufen... 5 Status

Mehr

Prozesse/Arbeitsabläufe auf dem EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven

Prozesse/Arbeitsabläufe auf dem EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven Prozesse/Arbeitsabläufe auf dem EUROGATE Container Terminal Wilhelmshaven Agenda 2 Übersicht Hafengebiet Flächenbefestigung 1. Ausbaustufe ( ab 05.08.2012 ) Flächenbefestigung 2. Ausbaustufe ( ab 05.08.2013

Mehr

Herzlich willkommen ESN-Anwenderforum 2013

Herzlich willkommen ESN-Anwenderforum 2013 Effiziente Prozesse im Wartungs-, Instandhaltungs-, Störungsund Liegenschaftsmanagement Herzlich willkommen ESN-Anwenderforum 2013 Auftragsbezogene Arbeitszeiterfassung mit dem Stefan Bachmann, ESN EnergieSystemeNord

Mehr

Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise

Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise Stand: 17. Februar 2014 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Registrierung neuer Administratoren... 4 2.1 Validierung des Registrierungscodes... 4 2.2 Aktivierung

Mehr

Invoicing 2.5. Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.4 Stand 2017/08. Mattentwiete Hamburg

Invoicing 2.5. Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.4 Stand 2017/08. Mattentwiete Hamburg Invoicing 2.5 Schulungsunterlage DAKOSY GE 5.4 Stand 2017/08 Mattentwiete 2 20457 Hamburg www.dakosy.de + 49 40 37003-0 + 49 40 37003-370 info@dakosy.de Änderungsdienst DAKOSY Datenkommunikationssystem

Mehr

Kommunikations-Management

Kommunikations-Management Tutorial: Wie importiere und exportiere ich Daten zwischen myfactory und Outlook? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory Daten aus Outlook importieren Daten aus myfactory nach Outlook

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue

Mehr

INFOnline SZM-Checker Ergänzung zum Manual

INFOnline SZM-Checker Ergänzung zum Manual INFOnline SZM-Checker Ergänzung zum Manual Aktivierung mobiler Geräte für Tests zur InApp- Befragungsfunktionalität INFOnline GmbH Forum Bonn Nord Brühler Str. 9 53119 Bonn Tel.: +49 (0) 228 / 410 29-0

Mehr

Prozesse am Eurogate Containerterminal Hamburg ab

Prozesse am Eurogate Containerterminal Hamburg ab Prozesse am Eurogate Containerterminal Hamburg ab 01.12.2012 Inhalt Vorstellung Eurogate Containerterminal Hamburg Allgemeine Grundlagen Konsequenzen für die LKW-Abfertigung Fallbeispiele Konsequenzen

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Kontrollverfahren bei Schiffsausrüsterware Zoll - Veterinär ab dem

Kontrollverfahren bei Schiffsausrüsterware Zoll - Veterinär ab dem Gedankenaustausch zur Aufhebung der Hamburger Freizone Hamburg, den 22. November 2012 Dr. Ute Gramm, BGV Hamburg Kontrollverfahren bei Schiffsausrüsterware Zoll - Veterinär ab dem 01.01.2013 Vorbemerkungen

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008

Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008 Software WISO Mein Geld Thema Arbeiten mit der Adressverwaltung Version / Datum V 1.0 / 13.08.2008 Das vorliegende Dokument gibt Ihnen Tipps zum Arbeiten mit der Software WISO Mein Geld, respektive der

Mehr

Update Informationen

Update Informationen Update Informationen Quartal 01/2013 Hilfe Menü Hilfe/Info Der Aufruf der Fernwartung im Fenster Hilfe/Info wurde auf die aktuelle Version von PC-Visit umgestellt. Es ist nun zusätzlich möglich die Fernwartung

Mehr

SPL - smartport logistics. Mobile User Guide.

SPL - smartport logistics. Mobile User Guide. SPL - smartport logistics. Mobile User Guide. Schritte zur Einrichtung eines mobilen Gerätes. Schritt 1: Auftragsformular für smartportlogistics Services Als Erstes muss ein Auftragsformular zur Beauftragung

Mehr

Office Live-Modul Rental Agency

Office Live-Modul Rental Agency Office Live-Modul Rental Agency Was kann dieses Modul? Dieses Modul stellt dem User fast alle nützlichen Funktionen eines Verleihs zur Verfügung. Mit diesem Modul können sich User nach einer erhaltenen

Mehr

Anleitung zur Anmeldung von Verpackungsholz in Gebrauch aus China für eine phytosanitäre Kontrolle am Bestimmungsort über

Anleitung zur Anmeldung von Verpackungsholz in Gebrauch aus China für eine phytosanitäre Kontrolle am Bestimmungsort über Anleitung zur Anmeldung von Verpackungsholz in Gebrauch aus China für eine phytosanitäre Kontrolle am Bestimmungsort über www.pgz-online.de Sonderverfahren gemäß Durchführungsbeschluss der europäischen

Mehr

Sharpdesk Mobile Bedienungshandbuch

Sharpdesk Mobile Bedienungshandbuch Sharpdesk Mobile Bedienungshandbuch Für ipad SHARP CORPORATION 1. Mai 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Installation und Start... 5 4 Installation Drucker/Scanner... 6

Mehr

Version 1.5. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG

Version 1.5. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG - Gesamtbeschreibung - Version 1.5 DAKOSY Datenkommunikationssystem AG Mattentwiete 2 20457 Hamburg Telefon: 040 370 03 0 Fax: - 370 Erstellt von : Daniel Blanken Geprüft von : Dirk Gladiator Freigegeben

Mehr

econsult WebAkte 1 Inhalt

econsult WebAkte 1 Inhalt econsult WebAkte 1 Inhalt 2 Allgemein... 2 3 Einstellungen... 3 4 Anlegen der econsult Akte... 4 5 WebAkte Mandant... 5 5.1 Berechtigung... 5 5.2 Mitteilung senden... 6 5.2.1 Dokumente... 6 5.2.2 econsult

Mehr

Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010.

Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010. S Sparkasse Rhein-Nahe Änderung des Online-Banking mit dem Verfahren chiptan comfort im Zahlungsverkehrsprogramm WISO Mein Geld ab Version 2010. Auf den nachfolgenden Seiten werden die erforderlichen Schritte

Mehr

Installationsanleitung ETK RPC2 Schnittstelle (hier: Anzeige Sonderausstattung, Lackcode, Polstercode im ETK)

Installationsanleitung ETK RPC2 Schnittstelle (hier: Anzeige Sonderausstattung, Lackcode, Polstercode im ETK) Installationsanleitung ETK RPC2 Schnittstelle (hier: Anzeige Sonderausstattung, Lackcode, Polstercode im ETK) Mit der neuen bzw. zusätzlichen ETK RPC2-Schnittstelle werden Ihnen im ETK zu jedem in Formel1

Mehr

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 Modul FIRMEN-WECHSEL Das FIBU-Modul FIRMENWECHSEL ermöglicht es Ihnen, mehrere Firmen mit den Programmen der FINANZBUCHHALTUNG zu verwalten. Dabei erscheint es während der Arbeit

Mehr

DVD Version 9.1. Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool. www.vde-verlag.de

DVD Version 9.1. Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool. www.vde-verlag.de DVD Version 9.1 Netzwerkinstallation + VDE-Admin-Tool Installation DVD wird eingelegt ggf. folgt der Autostart der DVD Ansonsten manuell die Installation starten (Doppelklick auf Setup.exe). Installation

Mehr

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0 Kurzeinführung Excel2App Version 1.0.0 Inhalt Einleitung Das Ausgangs-Excel Excel-Datei hochladen Excel-Datei konvertieren und importieren Ergebnis des Imports Spalten einfügen Fehleranalyse Import rückgängig

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Administratoren Datenintegration

Mehr

Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5

Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5 Integrationsprotokoll Integration und Test elpay 5 elpay 5 unterstützt eine Vielzahl von unterschiedlichen Hardware-Terminals, die für unterschiedlichste Dienstleister / Netzbetreiber zugelassen sind.

Mehr

Die CAS Premium-Edition

Die CAS Premium-Edition Die CAS Premium-Edition Inhalt Verwendung von Primärverknüpfungen Automatisches Befüllen des Bereiches Letzter Kontakt Pflichtverknüpfungen Darstellung im Register Baumstruktur Register Firmenstruktur

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014. In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen.

Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014. In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen. Version 2.0.1 Deutsch 03.06.2014 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie Ihren Gästen die Anmeldung über eine SMS ermöglichen. Inhaltsverzeichnis... 1 1. Hinweise... 2 2. Konfiguration... 3 2.1. Generische

Mehr

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt:

Zur Bestätigung wird je nach Anmeldung (Benutzer oder Administrator) eine Meldung angezeigt: K U R Z A N L E I T U N G D A S R Z L WE B - P O R T A L D E R R Z L N E W S L E T T E R ( I N F O - M A I L ) RZL Software GmbH Riedauer Straße 15 4910 Ried im Innkreis Version: 11. Juni 2012 / mw Bitte

Mehr

etask Change Log 01.10.2014 Neue und verbesserte Funktionen für Kunden mit Softwarepflegevertrag

etask Change Log 01.10.2014 Neue und verbesserte Funktionen für Kunden mit Softwarepflegevertrag 01.10.2014 Neue und verbesserte Funktionen für Kunden mit Softwarepflegevertrag 1000 etask.fm-portal 17932 Erweiterung des der Kommentarfunktion Wenn Sie Kommentare zu Datensätzen hinzufügen, haben Sie

Mehr

DATEV - Leitfaden. Stand 3/2015

DATEV - Leitfaden. Stand 3/2015 DATEV - Leitfaden Stand 3/2015 EXACT ONLINE 2 SICHERHEITSHINWEISE Öffnen Sie bitte niemals die zu importierenden Original- Dateien mit Excel um sich dies anzeigen zu lassen dies kann dazu führen, dass

Mehr

1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

1. Einleitung. 2. Voraussetzungen 1. Einleitung Wir freuen uns, Sie bei park.me begrüßen zu dürfen! Mit park.me haben wir von TRAFFICPASS eine neue Anwendung geschaffen, die Ihnen das Parken in Kurzparkzonen wesentlich vereinfacht. Mithilfe

Mehr

Business Integration Truck

Business Integration Truck Nachrichtenhandbuch TR02 - XML Version 1.0 Business Integration Truck Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) (ISETEC II - Förderinitiative "Innovative Seehafentechnologien

Mehr

dbh Logistics IT AG BHT - Pro Alert E-Mails Neuer Email-Benachrichtigungs-Service

dbh Logistics IT AG BHT - Pro Alert E-Mails Neuer Email-Benachrichtigungs-Service dbh Logistics IT AG BHT - Pro Alert E-Mails Neuer Email-Benachrichtigungs-Service Bremen Bochum Dresden Hamburg Wilhelmshaven Würzburg Pro Alert E-Mails - Übersicht Neuer dbh E-Mail-Alarmierungs- Service

Mehr

COSYNUS Backend Communication Server

COSYNUS Backend Communication Server COSYNUS Backend Communication Server Christian Baumgartner, Senior IT-Consultant Agenda Teil 1 BCS Vorstellung / Fokus: Exchange-Modul ActiveDirectory Grundkenntnisse Exchange 2007/2010 Grundkenntnisse

Mehr

Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC

Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC Im QSEC-Reporting-Modul steht ab der Version 4.2 ein neuer Bericht zur Verfügung. Es besteht nun die Möglichkeit, einen BDSG-konformen Datenschutzbericht

Mehr

Elektronische Ausfuhrabwicklung

Elektronische Ausfuhrabwicklung Elektronische Ausfuhrabwicklung ATLAS-Ausfuhr HELMSTEDT AES for Dynamics AX 2,1 Was ist? Nach Planung der EU-Kommission werden in naher Zukunft keine papiergestützten Ausfuhranmeldungen mehr angenommen.

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

nessbase Projekte Über Projekte I

nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals,

Mehr

Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen.

Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen. Tutorial: Wie lege ich Postfächer an? Im vorliegenden Tutorial erfahren Sie, wie Sie in myfactory Postfächer für den Posteingang und den Postausgang anlegen. Sie können E-Mails vom Server Ihres E-Mail-Providers

Mehr

DFÜ Verbindung unter Windows 7

DFÜ Verbindung unter Windows 7 Einrichten einer DFÜ Verbindung unter Microsoft Windows 7 DFÜ Verbindung unter Windows 7 Dokumentation Version 1.0.00 www.lucom.de Version 1.0.00 Seite 1 von 29 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 1. Einleitung

Mehr

... all-connect. Administration mail-connect Kurzanleitung. we are connecting. Administration mail-connect Kurzanleitung

... all-connect. Administration mail-connect Kurzanleitung. we are connecting. Administration mail-connect Kurzanleitung Administration mail-connect Administration mail-connect Im neuen E-Mail-Management von all-connect können Sie neben POP3/IMAP-Konten und E-Mail-Weiterleitungen auch Autoresponder, Sammelaccounts und Verteilergruppen

Mehr

voks: Datenübernahme LOHN

voks: Datenübernahme LOHN voks: Datenübernahme LOHN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86231 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 2.4.

Mehr

Verbindliche Hinweise zu unserem Angebot

Verbindliche Hinweise zu unserem Angebot Container Freight Station Verbindliche Hinweise zu unserem Angebot 1.) Auftragserteilung: Kontakt: Auftragsbearbeitung (AP: Herr Kiep, Frau Hempel, Frau Hahl) Tel. 0471-1425 4418 / -4750 Fax: 0471-1425

Mehr

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich.

Hinweis: Der Zugriff ist von intern per Browser über die gleiche URL möglich. Was ist das DDX Portal Das DDX Portal stellt zwei Funktionen zur Verfügung: Zum Ersten stellt es für den externen Partner Daten bereit, die über einen Internetzugang ähnlich wie von einem FTP-Server abgerufen

Mehr

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF. E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF. E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung 460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung Ihre Vorteile bei der E-Rechnung light von PostFinance Mit

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr