Praxisratgeber Kredite & Finanzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Praxisratgeber Kredite & Finanzen"

Transkript

1 Praxisratgeber Kredite & Finanzen finanzhandwerk UG (haftungsbeschränkt) Geschäftsführer Omid Manavi Bergiusstraße Hamburg Telefon Mobil Internet copyright - Stand April

2 Vorwort Herzlichen Dank, dass Sie den Praxisratgeber Kredite & Finanzen angefordert haben. Der Praxisratgeber richtet sich an Unternehmer, die mit folgenden Fragestellungen und Aufgaben beschäftigt sind: Liquidität und Finanzen perfekt kontrollieren und managen Das wirtschaftliche Eigenkapital erhöhen Kredite von Banken benötigen Kreditrating bei der Bank verbessern Die Zinsbelastung beeinflussen Auf Augenhöhe mit der Bank verhandeln Öffentliche Fördermittel zur Unternehmensfinanzierung nutzen Private Haftung gegenüber Banken verringern Eine finanzielle Krise überwinden müssen Betriebliche Kosten senken Wenn einer dieser Punkte auf Ihren Bedarf zutrifft, ist der Ratgeber für Sie interessant. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns per oder rufen uns an. Wir wünschen Ihnen viele Anregungen und Tipps. Mit besten Grüßen Ihr Omid Manavi 2

3 Wie sieht der normale Finanzalltag aus? Als Unternehmer haben Sie jeden Tag eine Vielzahl von Finanzaufgaben zu erledigen: Angebote und Rechnungen schreiben. Waren und Fremdleistungen einkaufen. Aufträge finanzieren. Unternehmen finanzieren. Buchhaltung vorbereiten. Umsatzsteuererklärungen machen. Jahresabschlüsse und Bilanzen erstellen. Mit Banken über Finanzierungen verhandeln. Mit dem Steuerberater Gespräche führen. Aufträge nachkalkulieren. Jeden Tag die Liquidität aktiv managen. Bei der Erledigung der Aufgaben sind drei zentrale Bedürfnisse zu befriedigen: 1. Das Finanzamt möchte möglichst viele Steuern von Ihnen als Unternehmer haben. 2. Die Bank möchte mit Ihnen wirtschaftliche und risikofreie Finanzierungen machen. Möglichst viel Geld ohne Risiko mit Ihnen verdienen. 3. Als Unternehmer möchten Sie möglichst wenig Steuern an das Finanzamt zahlen, möglichst geringe Zinsen für Kredite bezahlen und keine Sicherheiten an die Bank abtreten. Im Vordergrund steht, dass Sie mit Ihren Unternehmen einen großen Gewinn erzielen. Dieser sollte möglichst bei Ihnen bleiben. Wie gut sind Sie vorbereitet? 1. Haben Sie alle notwendigen Unterlagen per Knopfdruck parat, um eine starke Verhandlungsposition gegenüber der Bank zu haben? 2. Kennen Sie alle unternehmerischen Möglichkeiten die Steuerlast zu senken? 3. Kennen Sie alle Möglichkeiten, um betriebliche Kosten nachhaltig zu senken und die Produktivität zu steigern? Die Vorbereitung ist die halbe Miete für mehr Gewinn und finanzieller Sicherheit. Wie sieht es mit einem Ansprechpartner aus, der sich in allen Bereichen auskennt und für jede Frage eine Antwort hat? Immer an Ihrer Seite ist? 3

4 Wie sieht es bei Ihnen aus? 1. Sie setzen ein Warenwirtschaftsprogramm für die Auftragsabwicklung ein? 2. Sie erstellen betriebswirtschaftlichen Auswertungen und Jahresabschlüsse? 3. Sie besitzen einen Bankordner, der laufend aktualisiert wird? 4. Sie setzen ein professionelles Tool für die Planung der Liquidität und Unternehmenssteuerung ein? 5. Sind Ihre Warenwirtschaft, Buchhaltung und Software für die Liquiditäts- und Unternehmenssteuerung miteinander für den Datenaustausch verbunden? Unsere Erfahrung ist, dass es bei den Unternehmen meistens beim Punkt 2 endet, da der Aufwand scheinbar sehr hoch ist. Es fehlt häufig die Zeit. Hand auf das Herz: Und bei Ihnen? Jetzt kommt die zweite Phase: 1. Wie effektiv setzen Sie Ihre Warenwirtschaft ein? a) Erstellen Sie regelmäßig Ist-/Soll-Kalkulationen? b) Überprüfen Sie Ihre laufenden Verrechnungssätze? 2. Fühlen Sie sich gut beraten durch Ihren Steuerberater? a) Wie aussagefähig ist die betriebswirtschaftliche Auswertung? b) Ist die Auswertung auf Ihr Controlling ausgerichtet? 3. Wie laufen die Gespräche mit der Bank und den Finanzierungsinstituten? In den letzten Jahren haben wir sehr viele Mandanten beraten. Das sind unsere Erkenntnisse: 1. Im Durchschnitt verlieren Betriebe über an Eigenkapital. 2. Sie zahlen unnötige Zinsen, weil die Bank die Bonität schlechter beurteilt als diese tatsächlich ist. Es fehlt das Bankgespräch und die Dokumente. 3. Der Betrieb könnte viel mehr Umsatz gemacht haben, wenn die Finanzierung langfristig und strategisch vorbereitet wird. Interessiert an mehr Liquidität, Eigenkapital und weniger Aufwand bei der Erstellung der Unterlagen? Einen zentralen Ansprechpartner für alle Themen? 4

5 Welche Qualität der Beratung benötigen Sie? Erlauben Sie uns den Vergleich mit einem Allgemeinarzt. Der Allgemeinarzt ist Generalist und verfügt über ein breites Allgemeinwissen. Dieser arbeitet mit Spezialisten zusammen, wenn es notwendig ist. Arbeiten Sie mit einen Allgemeinarzt im Bereich der Finanzen zusammen, der über ein hervorragendes Netzwerk an Spezialisten verfügt? Der 80% Ihrer Fragen direkt beantworten und die entsprechende Dienstleistung erbringen kann? Der neutral und unabhängig Sie als Unternehmer berät. Der nicht dem Finanzamt verpflichtet ist und kein Fachchinesisch spricht? Der Sie als Unternehmer unabhängiger von Beratern macht und Sie unterstützt ein Finanzsystem aufzubauen, bei dem er sich sogar irgendwann selber überflüssig macht. Der sich mit seiner Arbeit bezahlt macht. finanzhandwerk wird von seinen Kunden daran gemessen, wie hoch der wirtschaftliche Vorteil ist, der erwirtschaftet wird. Lernen Sie uns kostenfrei kennen? Wir schenken Ihnen einen Beratungsgutschein im Wert von 250 Euro. Stellen Sie sich vor, Sie hätten Euro mehr Eigenkapital für Ihren Betrieb zur Verfügung! Welche Vorhaben können Sie mit Euro zusätzlich realisieren? Wir senden Ihnen gerne die finanzhandwerk-checkliste zu. Senden Sie uns Ihre Auswertung und Fördermittelanfrage an zurück. Ihre Daten werden innerhalb von 7 Werktagen ausgewertet. Sollten Sie Unterstützung benötigen, können wir gerne den finanzhandwerk-check gemeinsam am Telefon ausfüllen. 5

6 Das Finanzbüro für Ihr Unternehmen finanzhandwerk bietet umfassende und kompetente Beratung zu Ihren betrieblichen und privaten Finanzplanung und Finanzsteuerung. Sie sparen erheblich an Zeit und Geld, da die Datenübernahme und Auswertungen zwischen Warenwirtschaft, Buchhaltung sowie Finanz- und Liquiditätsplanung optimiert wird. Wir helfen Ihnen, Ihre Finanzplanung und -Steuerung im eigenen Betrieb professionell zu managen. Gerne übernehmen wir alle operativ anfallenden Arbeiten als externer Dienstleister. Ihre Vorteile sind: Liquidität und mehr Eigenkapital im Betrieb. Jederzeit verfügbare aktuelle Unterlagen für Bank- und Finanzierungsgespräche. Jederzeit verfügbare aktuelle Unterlagen für das Finanzamt. Professioneller Überblick über alle wichtigen Zahlen als Unternehmer. Unsere Leistungen auf einen Blick: Einrichten und Pflege der Verrechnungskennzahlen für die Handwerkersoftware. Einrichten und Ausführen der laufenden Buchhaltung. Optimieren der betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Einrichten und Pflege der betrieblichen Finanz- und Liquiditätsplanung. Erstellen und Pflege eines Finanzordners für Finanzierungs- und Bankgespräche. Beantragen von Fördermitteln und Finanzierungen. Erstellen und Pflege der privaten Vermögens- und Finanzplanung. Abstimmen der betrieblichen Finanzierungs- auf die private Vermögensplanung. Durchführen von Bankenwettbewerben zur Verbesserung von Zinskonditionen. Reduzieren der privaten Haftung für betriebliche Finanzierungen. Aussagefähige Rentabilitäts- und Kennzahlenanalyse. Nachkalkulation und Controlling von Aufträgen. Bonitätsprüfung, Mahnverfahren, Überwachung der Zahlungseingänge. Auftragsfinanzierung, Bürgschaften, Bankkredite. Unsere Arbeitsweise ist, dass wir alle Systeme Warenwirtschaft, Buchhaltung und Finanzplanung und Unternehmenssteuerung ganzheitlich aufeinander abstimmen. Als Kunde entscheiden Sie, welche Dienstleistungen finanzhandwerk extern erbringen und welche Arbeiten im Betrieb erledigt werden. Gerne schulen wir Ihre Leute. 6

7 Ihr Fördermittel-Spezialist Fördermittel sind ein Pflichtbestandteil in einer Finanzierungsstrategie. Es ist geschenktes Geld, das nicht zurückbezahlt werden muss. Warum sollten Sie als Betrieb darauf verzichten? Banken übernehmen nicht mehr das alleinige Finanzierungsrisiko. Ein angemessenes Eigenkapital in Höhe von 20% bis 30%, Investitionszuschüsse für Maschinen, Fördermittel für Forschung & Entwicklung und zusätzliche Bürgschaften sind feste Bestandteile jeder Finanzierung. finanzhandwerk kümmert sich um den gesamten Finanzierungsmix, der Recherche und Beantragung der notwendigen Fördermittel, so wie der Erstellung aller benötigten Unterlagen. Wir begleiten Sie während des gesamten Prozesses. Im finanzhandwerk-check gibt es ein Fördermittelformular. Gerne recherchieren wir, welche Fördermittel Ihren Betrieb zur Verfügung stehen. Ihr Finanzierungsspezialist Finanzhandwerk findet die passende und kostengünstige Finanzierungslösung. Wir sind Spezialisten für Bankkredite, Leasing sowie Finanzierungsalternativen wie Crowdfunding, Beteiligungskapital und Factoring-Lösungen. Wir unterstützen Sie beim Aufbau einer Gesamtfinanzierungsstruktur mit unserer Fachkompetenz und Dienstleistungen. Unsere Erfolgsquote liegt bei über 90%. Unsere Beratungsleistungen können bis zu 50% durch staatliche Fördermittel subventioniert werden. Nutzen Sie die Möglichkeit günstigere Kreditkonditionen durch ein besseres Rating zu erhalten. Unsere Finanzierungsquote liegt bei über 90%. 7

8 Wirtschaftliche Effizienz im Betrieb steigern! In unserer Arbeit haben sich fünf zentrale Ressourcen herauskristallisiert, welche die wirtschaftliche Effizienz eines Betriebes nachhaltig beeinflussen. Der richtige Umgang mit den Ressourcen beeinflusst den Jahresgewinn und damit die finanzielle Stabilität eines Handwerksbetriebes. mit seinem Partnernetzwerk aus einer Hand. finanzhandwerk steigert die Effizienz von Betrieben. finanzhandwerk löst alle Engpässe Effektiv Kunden gewinnen Verkaufsstarke Angebote erstellen Aufträge wirtschaftlich finanzieren Aufträge effizient umsetzen Mehr Umsatz mit Stammkunden Wir unterstützen Sie Ihre Effizienz und Effektivität zu steigern: Mit weniger Kostenaufwand Kunden gewinnen. Die Angebotsquote verbessern. Das Auftragsvolumen pro Kunde erhöhen. Finanzierungskosten reduzieren. Bessere Konditionen bei Lieferanten erzielen. Ausreichend Deckungsbeiträge bei Aufträgen erwirtschaften. Gewährleistungsrisiken senken. Neue Aufträge durch Stammkunden erhalten. Wichtige Stammkunden langfristig binden. Empfehlungen von Stammkunden erhalten. 8

9 Nachhaltig Kosten im Betrieb senken Finanzierungskosten Wir überprüfen Ihre bestehenden Kostenstrukturen im Betrieb. Materialkosten Energie Mit den Kostenstrukturen in Handwerks-, Gewerbe und Produktionsbetrieben kennen wir uns aus. Zum einen vergleichen wir Ihre Kostenstrukturen mit anderen Personalkosten Betrieben. Zum anderen organisieren wir Ausschreibungen und holen Vergleichsangebote ein. Damit sind Sie auf der sicheren Seite, dass Ihr Betrieb effizient arbeitet: 9 Produktivität im Betrieb erhöhen Kosten im Betrieb senken mehr Gewinn und Eigenkapital besseres Kreditrating mehr Finanzierungsspielräume Dieser Vergleich ist nicht nur für Finanzierungsgespräche wichtig, sondern schafft zusätzliches Eigenkapital in Ihrem Betrieb. Weniger Kosten bedeutet mehr Gewinn. Wer möchte das nicht? Finanzierungskosten Wir überprüfen Ihre bestehenden Konditionen, Ausfallrisiken und erstellen ein Finanzkonzept, bei dem Sie das Zahlungsausfallrisiko und die Kosten gleichzeitig optimieren. Sie erhalten konkrete Verbesserungsvorschläge. Energie Haben Sie auch mit steigenden Energiekosten zu kämpfen, obwohl die Einkaufskonditionen für Energieversorger immer günstiger werden? Wir arbeiten mit der Unternehmergenossenschaft eoptimum als Gebietsleiter zusammen, die genossenschaftlich den Energiebedarf von mittlerweile über Unternehmern bündelt. Der direkte Einkaufspreis wird ohne Risiko- und Gewinnaufschlag an die Mitglieder weitergeben. Senden Sie uns Ihre aktuelle Jahresrechnung und wir erstellen einen Vergleich für Sie. Materialkosten In unserem Team arbeiten erfahrene Handwerker, die sich sehr gut mit dem Einkauf auskennen. Die Erfahrung zeigt, dass häufig Materialkosten gesenkt werden können. In einem Gespräch erläutern wir Ihnen die Vorgehensweise. Personalkosten Wir überprüfen die Verrechnungssätze und Produktivität Ihrer Mitarbeiter. Auf Basis der Ergebnisse entwickeln wir umsetzbare Produktivitätskonzepte.

10 Finanzplanung auf Knopfdruck immer verfügbar! Wir bieten Ihnen ein aussagefähiges Planungstool AZ-Selbst-Rating zur Liquiditätsund Unternehmenssteuerung an. Das AZ-Selbst-Rating Tool besitzt eine sehr hohe Akzeptanz bei Geldgebern, insbesondere bei Banken und basiert auf über 40 Jahre praktischer Erfahrung mit Banken und Kreditgebern. Das Tool kostet 297,00 exkl. Mwst. und kann als Testversion ausprobiert werden. Die Testversion ist voll funktionsfähig. Betriebswirtschaftliche Auswertungen und Bilanzen reichen Banken für ein qualifiziertes Rating nicht aus, da diese ausschließlich sich auf die Vergangenheit beziehen. Banken möchten wissen, wie die Zukunft aussieht: Wie entwickelt sich die finanzielle Situation in den nächsten 3 bis 5 Jahren? Kann der Handwerksbetrieb den Kapitaldienst in der Zukunft bedienen? Sind außerordentliche Ereignisse kalkuliert? Geht der Betrieb objektiv an die Prognosen ran? Kennt der Betriebsinhaber seine finanziellen und unternehmerischen Risiken? Gibt es ausreichend Chancen für die Bank zukünftig finanziell noch mehr zu profitieren? Mit dem Tool AZ Rating zeigen Sie Banken, dass Sie wirkliche kaufmännische Kompetenz besitzen. Sie können Ihr Rating nachhaltig verbessern. Der finanzielle Vorteil ist, dass Sie durch ein besseres Rating geringere Zinsen zahlen. Damit machen sich das Tool und unsere Beratungsleistung bereits mehrfach finanziell bezahlt: Anmerkung: Die Bank kauft zu günstigeren Zinsen Kapital ein und muss weniger Eigenkapital für Ihren Kredit hinterlegen. Diesen Vorteil gibt sie direkt an Sie als Bankkunden weiter. Mit unserem Tool erhalten Sie auf Knopfdruck eine umfassende Aufbereitung der notwendigen Zahlen. Dieses Tool setzen wir in unseren Beratungen ein und erfüllen den Standard nach Basel III. Das Tool basiert auf Excel und Word. Die Bedienung ist intuitiv und anwenderfreundlich gestaltet. Es gibt ein aussagefähiges Handbuch, das alle wichtigen Fragen beantwortet. Mit dem Tool AZ-Rating machen Sie sich ein Stück unabhängig. Eine Demoversion können Sie sich von unserer Internetseite herunterladen. Interessiert? Dann vereinbaren Sie noch heute einen Präsentationstermin. 10

11 Wir verstehen uns als Finanzhandwerker! Das Erarbeiten der Konzepte und Unterlagen, die Beantragung von Fördermitteln und das Führen erfolgreicher Finanzierungsgesprächen sind solides Handwerk. Es sollte gelernt sein. Seit über 14 Jahren beraten wir erfolgreich Handwerks-, Gewerbe und Produktionsbetriebe in den Bereichen der Finanzierung und der Geschäftsentwicklung. Wir beraten unterschiedlichste Gewerke, vom Zweimannbetrieb bis zu mehreren hundert Mitarbeitern. finanzhandwerk treibt die Vorstellung an, dass das Geld endlich wieder in der Wirtschaft ankommt; reale Arbeitsplätze und Produktivkapital geschaffen wird. Handwerks- und Produktionsbetriebe müssen Zugang zum Kapital erhalten, um ihre innovativen Ideen in die Tat umzusetzen. Investoren sollen für ihr Geld eine solide Rendite erhalten und gleichzeitig wirtschaftlichen Nutzen stiften. finanzhandwerk tritt für Nachhaltigkeit, Ehrlichkeit und Fairness gegenüber allen Beteiligten ein. Wir kennen uns mit dem Handwerks-, Gewerbe- und Produktionsbetrieben bestens aus. Unsere Erfolgsquote liegt bei über 95%. Die Finanzierungssummen liegen in der Regel zwischen und Zentrale Finanzierungsthemen sind: Neugründungen Betriebsübernahmen Laufende Aufträge Investitionen- und Betriebsmittel Gebäude Gemeinkosten wie Personal, Marketing, Werbung Sanierungen (auf den Fall ankommend) Sie benötigen eine Finanzierung, Fördermittel oder eine betriebswirtschaftliche Beratung? Gerne rufen wir Sie zurück. 11

12 Kostenfreies ebook Erkenntnisse eines Kaufmannes Wir schenken Ihnen dieses lesenswerte ebook. Omid Manavi, der Gründer von finanzhandwerk, hat seine jahrelangen gesammelten Erkenntnisse in einer unterhaltsamen Geschichte zusammengefasst. Auf 300 Seiten vermittelt er wichtige Grundlagen für Unternehmer beim Umgang mit Geld. ebook anfordern unter 12

13 Gerne senden wir Ihnen den finanzhandwerk-check zu. finanzhandwerk UG (haftungsbeschränkt) Geschäftsführer Omid Manavi Bergiusstraße Hamburg Telefon Mobil Internet copyright - Stand Mai

RKW Finanzierungs-Lotse

RKW Finanzierungs-Lotse RKW Finanzierungs-Lotse Ihr Kompass zum Finanzierungs-Erfolg Neue Herausforderungen in der Unternehmens-Finanzierung Ursachen Allgemeine wirtschaftliche Lage und gesetzliche Rahmenbedingungen z. B. Basel

Mehr

Rating Mittelstand. Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement

Rating Mittelstand. Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement Rating Mittelstand Schwächen erkennen Chancen nutzen! Rating Fördermittel Kreditprüfung Risikomanagement Besseres Rating günstigerer Kredit 3 Basel III- Unterlagen Rating Spezialist 2 Pre-Rating auf Basis

Mehr

Haspa Expertenkompetenz für öffentliche Mittel.

Haspa Expertenkompetenz für öffentliche Mittel. 22996 5.2011 Hamburger Sparkasse Adolphsplatz 3 20457 Hamburg Haspa Expertenkompetenz für öffentliche Mittel. Gewusst woher. Gewusst wie. Meine Bank heißt Haspa. firmenkunden.haspa.de Einführung Investieren

Mehr

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen

Starthilfe und Unternehmensförderung. Finanzierungsalternativen Starthilfe und Unternehmensförderung Finanzierungsalternativen Merkblatt Finanzierungsalternativen Art des Kapitals Beschreibung Vorteile/Nachteile/Voraussetzungen Private Ersparnisse/Sachen Erwirtschaftete

Mehr

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Finanzierung des Generationenwechsels Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Fulda, 21.06.2011 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Abteilungsleiter Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Seite 1 Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Als zuständige Person werden Sie sich in erster Linie mit den Zahlen der Unternehmung auseinander setzen. Es ist also wichtig, dass Sie einen ersten Überblick

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch

Unternehmerschule. Finanzierung und Bankgespräch Unternehmerschule Finanzierung und Bankgespräch Mag. Thomas Krauhs GO! GründerCenter Salzburger Sparkasse Herbst 2013 Die Finanzierung Unternehmen benötigen zur Leistungserbringung Vermögen (Maschinen,

Mehr

Kampagne für Weitermacher

Kampagne für Weitermacher Kampagne für Weitermacher Initiative zur Unternehmensnachfolge im Handel Bürgschaften als Teil der Finanzierung Bürgschaftsbank Hessen Norbert Kadau Wiesbaden, 21. Aug. 2012 1 Selbsthilfeeinrichtung der

Mehr

die innovative Unternehmensberatung

die innovative Unternehmensberatung die innovative Unternehmensberatung wirtschaftlich innovativ nachhaltig ganzheitlich Inhaltsverzeichnis: Über uns Was uns von anderen Unternehmensberatungen unterscheidet Beratungsschwerpunkte Dienstleistungsangebot

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 24. April 2015 Bürgerhaus Höchst Höchst im Odenwald Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Höchst, 24. April 2015 1 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Checkliste 3 Vorbereitung auf ein Bankgespräch

Checkliste 3 Vorbereitung auf ein Bankgespräch Checkliste 3 Vorbereitung auf ein Bankgespräch Ganz egal ob Sie Startkapital für Ihr Unternehmen benötigen oder nur einen Kontokorrentkreditrahmen für die Abwicklung Ihrer laufenden Geschäfte benötigen,

Mehr

Tipps für ein Bankgespräch

Tipps für ein Bankgespräch Tipps für ein Bankgespräch Download von www.reinhardstrempel.de Betriebsberater Dipl.-Kfm. Reinhard Strempel Gründercoach Gründercoaching Controlling Finanzierung Fachkundige Stellungnahmen Sofortberatung

Mehr

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft

Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt. Bankfinanzierung und Kreditabsicherung. - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Tag der Gründung am 09. Mai 2014 Campus Lichtwiese der TU Darmstadt Bankfinanzierung und Kreditabsicherung - die Bürgschaftsbank Hessen hilft Norbert Kadau Darmstadt, 09. Mai 2014 2 Der Vortrag Ausgangssituation

Mehr

Saarländische Investitionskreditbank AG

Saarländische Investitionskreditbank AG Fördermöglichkeiten der SIKB bedarfsgerechte Finanzierungen unter Einbindung von Förderkrediten, Bürgschaften und Beteiligungen Saarbrücken, 1. Dezember 2011 Förderbank des Saarlandes Aktionäre sind das

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Finanzierungsquellen u. öffentliche Fördermittel für Existenzgründer in Freien Berufen Carmen Haupt Sparkasse Bamberg 1. Kontaktaufnahme mit Kreditinstitut 2. Benötigte Unterlagen

Mehr

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge)

HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) HVB Concept GrüN (Gründung und Nachfolge) Kreditfinanzierung von Gründungsvorhaben und das Bankgespräch vorgestellt von Birgit Kownatzki am 16.12.2009 /Existenzgründung I, Universität Hamburg Kreditfinanzierung

Mehr

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT.

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. Ob als Handwerker, Dienstleister, Großhändler oder Chef eines produzierenden Betriebes jetzt können auch Sie von einem Angebot profitieren, das in Deutschland

Mehr

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012

Tag der Nachfolge. Bürgschaften und Beteiligungen. Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen. Frankfurt, 30.10.2012 Tag der Nachfolge Bürgschaften und Beteiligungen Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Frankfurt, 30.10.2012 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft seit 1954 Risikopartner der

Mehr

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen Von der Idee bis zum Ziel Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen 1 Agenda 1. Grundsätzliches: Warum ein Businessplan? 2. Welche Form ist die richtige? 3. Was gehört zu

Mehr

Basel II aus Sicht der Bank

Basel II aus Sicht der Bank Basel II aus Sicht der Bank Mag. Sabine Pramreiter 11. September 2008 Basel II aus Sicht der Bank Basel II in Österreichischen Banken Ratingverfahren Finanzierung Finanzplanung Tools zur Ratingverbesserung

Mehr

Das Seminarangebot richtet sich an drei Gruppen von Frauen:

Das Seminarangebot richtet sich an drei Gruppen von Frauen: Betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung von Frau zu Frau Seminarangebot 2015 Gibt es eine weibliche Betriebswirtschaft? Nein, natürlich nicht! Zahlen sind geschlechtsneutral. Aber: Die Schlüsse,

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

Der Bankkredit als klassische Finanzierungsform

Der Bankkredit als klassische Finanzierungsform Der Bankkredit als klassische Finanzierungsform Leiterin, Steiermärkische Bank und Sparkassen AG Sparkassenplatz 4, 8010 Graz Tel.: 050 100 36382 mail: dagmar.eigner-stengg@steiermaerkische.at web: www.gruender.at,

Mehr

ich unabhängiger und kann besser

ich unabhängiger und kann besser MODULARES LABOR-FACTORING Mit Modularem Labor-Factoring bin ich unabhängiger und kann besser vorausplanen. ANDREAS GARCIA, Zahntechnikermeister / Betriebsleiter, BIOSA Dental GmbH HEALTH AG Wir tun mehr

Mehr

Wachstum finanzieren. Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die wirtschaftliche Unabhängigkeit Ihres Unternehmens.

Wachstum finanzieren. Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die wirtschaftliche Unabhängigkeit Ihres Unternehmens. Wachstum finanzieren. Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die wirtschaftliche Unabhängigkeit Ihres Unternehmens. Optimale Lösungen und effiziente Prozesse durch das LEASFINANZ Maklermanagement.

Mehr

Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen. Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner.

Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen. Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner. Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner. Gemeinsam für Ihre Patienten Sie möchten Ihren Patienten modernste Medizintechnik bieten

Mehr

Rating. Rating. Informationen über. (Bedeutung, Konsequenzen, Anforderungen) Harry Donau - Unternehmensberatung

Rating. Rating. Informationen über. (Bedeutung, Konsequenzen, Anforderungen) Harry Donau - Unternehmensberatung Rating Informationen über Rating (Bedeutung, Konsequenzen, Anforderungen) Harry Donau - Unternehmensberatung RATING Basel II, die Richtlinien des Baseler Ausschusses der Bankenaufsicht, verpflichtet die

Mehr

Private Finanz- und Vermögensplanung. Inventur in Ihrem Privatleben Ihre individuelle Finanz- und Vermögensplanung

Private Finanz- und Vermögensplanung. Inventur in Ihrem Privatleben Ihre individuelle Finanz- und Vermögensplanung Private Finanz- und Vermögensplanung Inventur in Ihrem Privatleben Ihre individuelle Finanz- und Vermögensplanung Private Finanz- und Vermögensplanung Was ist eine Private Finanzund Vermögensplanung? Im

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

Finanzierung von Existenzgründungen

Finanzierung von Existenzgründungen Finanzierung von Existenzgründungen Inhaltsübersicht Der Geschäftsplan / Businessplan Weitere notwendige Finanzierungsunterlagen Sonstige Aspekte bei der Existenzgründung Finanzierungsarten und Mittelgeber

Mehr

Jeder Teilnehmer erhält kostenfrei: + das S&P Tool Unternehmensplanung und -steuerung. + das S&P Tool Unternehmens-Rating nach Bankenstandard

Jeder Teilnehmer erhält kostenfrei: + das S&P Tool Unternehmensplanung und -steuerung. + das S&P Tool Unternehmens-Rating nach Bankenstandard S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Controlling Kompakt Unternehmen besser lesen und

Mehr

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum!

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! schafft frei raum hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! hfm Hälg Facility Management AG bietet Ihnen kompetente Unterstützung mit professionellen Dienstleistungen im gesamten Facility Management.

Mehr

Angaben zu den Beteiligten/Gesellschaftern. Fördermittelberatung. Telefon +49 30 408 17 32 60 www.unabhängiges-rechenzentrum.de. Auftraggeber/Absender

Angaben zu den Beteiligten/Gesellschaftern. Fördermittelberatung. Telefon +49 30 408 17 32 60 www.unabhängiges-rechenzentrum.de. Auftraggeber/Absender Fördermittelberatung Angaben zu den Beteiligten/Gesellschaftern (max. 4 A D, bitte nachfolgende Felder unbedingt vollständig ankreuzen bzw. ausfüllen) Unter den Linden 16 10117 Berlin Unter den Linden

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

Kontrolle ist besser. Finanzwirtschaftliche Jahresziele definieren

Kontrolle ist besser. Finanzwirtschaftliche Jahresziele definieren Von Ortwin Schneider Kontrolle ist besser Auch kleinere Firmen müssen nicht auf ein funktionierendes Controlling verzichten. Mit dem Fitness- Check stellt der Autor hierfür ein einfach zu handhabendes

Mehr

KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit.

KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit. KfW-Sonderprogramme zügig und erfolgreich beantragen. Der systematische Weg zum Förderkredit. Inf Plus Ein Serviceangebot von Struktur Management Partner für Unternehmer Die KfW-Sonderprogramme Mit Hilfe

Mehr

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences GmbH Management Consulting & Investment Management Life Sciences In einer auf Zuwachs programmierten Welt fällt zurück, wer stehen bleibt. Es ist so, als ob man eine Rolltreppe, die nach unten geht, hinaufläuft.

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services.

IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services. IT-Services nach Maß. Technologisch und finanziell flexibel mit ALVG IT-Services. Unsere Lösungen sind so maßgeschneidert wie Ihre IT. Wo sich Technologie rasend schnell weiterentwickelt, ist die Wahl

Mehr

Bankkaufmann Ingenieurschule für Wirtschaft und Betriebstechnik Fachhochschulstudium Betriebswirtschaft. Wella AG Nachwuchstraining, Job - Rotation

Bankkaufmann Ingenieurschule für Wirtschaft und Betriebstechnik Fachhochschulstudium Betriebswirtschaft. Wella AG Nachwuchstraining, Job - Rotation Management - Berater Bernd Nuß Diplom Betriebswirt Jahrgang 1948 Ausbildung mit Schwerpunkt kaufmännische und technische Betriebswirtschaft Bankkaufmann Ingenieurschule für Wirtschaft und Betriebstechnik

Mehr

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität

Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Sigma Vorlesungsreihe Unternehmensgründung aus der Universität Finanzierungsmodelle Sparkasse Seite 1 Firmenkunden Kompetenzcenter für Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land Projektfinanzierungen

Mehr

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger nachhaltiger unabhängige beratung forderungsverkauf gebühren sparen erfolg liquidität bonität ausfallschutz factoring vermittlung ersparnis zeit betreuung entlastung starten neutraler anbietervergleich

Mehr

Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch

Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch Von der effektiven Vorbereitung auf das Bankgespräch Worauf Existenzgründer bei Kreditverhandlungen achten sollten Kredit = lateinisch credere = Vertrauen Die Finanzierung von Existenzgründungen basiert

Mehr

Fit in die Selbständigkeit

Fit in die Selbständigkeit Fit in die Selbständigkeit Willkommen bei holler & holler Themenüberblick 1. Die Entscheidung: Bin ich ein Unternehmer? 2. Aus Fehlern anderer lernen: Hürden kennen Hürden nehmen 3. Planen Sie ausreichend

Mehr

Deutsche Sachverständigen Abrechnung

Deutsche Sachverständigen Abrechnung Abrechnung Marketing Deutsche Sachverständigen Abrechnung Abrechnung für Kfz-Sachverständige DEUTSCHE SACHVERSTÄNDIGEN ABRECHNUNG Ein Dienst der opta data Gruppe Ein starker Partner für ein wirksames Finanzkonzept

Mehr

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens.

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens. Von Factoring profitieren Der frische Impuls für Ihr Unternehmen Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen siemens.com/finance Wer wachsen will, muss liquide sein Verwandeln Sie Außenstände in Liquidität

Mehr

Vom Inventar zur Bilanz

Vom Inventar zur Bilanz Vom Inventar zur Bilanz Quelle: http://www.iwk-svk-dresden.de/demo/bwlex/bwlex-ns.htm 1 Vom Inventar zur Bilanz Eine Bilanz ist im handels- und steuerrechtlichen Sinne eine stichtagsbezogene Gegenüberstellung

Mehr

Herzlich willkommen. Hunziker Leutenegger Treuhand AG Frauenfeld / Landschlacht

Herzlich willkommen. Hunziker Leutenegger Treuhand AG Frauenfeld / Landschlacht Herzlich willkommen Hunziker Leutenegger Treuhand AG Frauenfeld / Landschlacht Wie schütze ich mich vor mir selber? Wie komme ich zu Geld? Am Anfang steht die Idee Idee Vision Strategie Zielsetzung Etappenziele

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Finanzieren ohne Bank

Finanzieren ohne Bank Finanzieren ohne Bank Vortrag für UPL Lichtenberg 25.03.2010 Agenda: Über uns Ausgangssituation der Mode Lichtenberg GmbH Mezzanine-Kapital für KMU Leasing Bilanz der Mode Lichtenberg GmbH nach Mezzanine

Mehr

Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen IT Carinthia 2013

Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen IT Carinthia 2013 Open Source ERP für kleine und mittelständische Unternehmen. Wer sind wir? Stammhaus: Gründung 1999, Sitz in Eugendorf bei Salzburg Geschäftsführer: 12 Mitarbeiter Entwicklung und Vertrieb von vollständigen

Mehr

+ + Alexander Hohlweck, Wirtschaftsprüfer + + Nicole De Silva, Steuerberaterin + + Markus Baumgärtner, Steuerberater

+ + Alexander Hohlweck, Wirtschaftsprüfer + + Nicole De Silva, Steuerberaterin + + Markus Baumgärtner, Steuerberater wir über uns das sind wir: + + Alexander Hohlweck, Wirtschaftsprüfer + + Nicole De Silva, Steuerberaterin + + Markus Baumgärtner, Steuerberater Die Sozietät Hohlweck + Partner ist eine interdisziplinäre

Mehr

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz Wir finanzieren Ihre Photovoltaikanlage aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung ohne Eigenkapitaleinsatz Heinrich-Welken-Straße 11 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 18 35 info@leasingunion.com www.leasingunion.com

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

SPK Unternehmensberatung GmbH

SPK Unternehmensberatung GmbH SPK Unternehmensberatung GmbH Informationsabend Rating Herausforderung und Chance zugleich 4-Sterne Rating Deutschland SPK Unternehmensberatung GmbH Seite 2 SPK Das Logo SPK Unternehmensberatung GmbH Seite

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack

Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch. Jochen Oberlack Öffentliche Finanzierungshilfen und Informationen zum Bankgespräch Jochen Oberlack 1 Öffentliche Finanzierungshilfen Tipps für das Kreditgespräch 2 Der Weg zur optimalen Finanzierung DAS BANKGESPRÄCH Auswahl

Mehr

3.1 Finanzielle Ziele 1. 3.1 Finanzielle Ziele S. 67. Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen?

3.1 Finanzielle Ziele 1. 3.1 Finanzielle Ziele S. 67. Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen? 3.1 Finanzielle Ziele 1 3.1 Finanzielle Ziele S. 67 Welche vier finanziellen Zielsetzungen muss eine Unternehmung berücksichtigen? Zahlungsbereitschaft Gewinn und Rentabilität Kapitalbedarf Finanzielle

Mehr

So kommen Sie schneller an Kredite

So kommen Sie schneller an Kredite So kommen Sie schneller an Kredite Handwerkskammer Dortmund 06.05.2010 Bankgespräche gut vorbereiten und erfolgreich führen Teil I Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl

Mehr

Gründung und Finanzierung

Gründung und Finanzierung 1. Ein wichtiger Erfolgsfaktor für den Handwerksbetrieb ist die persönliche Beziehung zum Kunden. Wie sollte sich der Betrieb in erster Linie den Kunden gegenüber präsentieren? a. Als zuverlässiger Dienstleister

Mehr

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit)

Finanzierung. Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Finanzierung Finanzierung Hauptaufgabe Sicherstellen der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) Grundsätze Für kurzfristige Verbindlichkeiten sollten flüssige Mittel und kurzfristige Forderungen zur Verfügung

Mehr

EXISTENZ GRUNDUNG IN ZEHN SCHRITTEN ZUM ERFOLG FÜR ALLE SELBST- STÄNDIGEN

EXISTENZ GRUNDUNG IN ZEHN SCHRITTEN ZUM ERFOLG FÜR ALLE SELBST- STÄNDIGEN EXISTENZ GRUNDUNG IN ZEHN SCHRITTEN ZUM ERFOLG FÜR ALLE SELBST- STÄNDIGEN EXISTENZ- GRÜNDUNG Thomas Hammer ó Fachliche Beratung: Robert Chromow, Peter Eller und Johann L. Walter INHALTSVERZEICHNIS ERSTE

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität

Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität Finanzmanagement 1 Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität Für die Bank ist die Kapitaldienstfähigkeit ihrer Kreditnehmer ein wesentlicher Beurteilungspunkt im Rahmen des Ratings.

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung

Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung Die eigene Praxis Wege zur Finanzierung für Ärzte und Psychotherapeuten Referentin: Michelle Sobota Agenda 1. Phasen der Praxisgründung 2. Kapitalbedarfsplanung 3. Das Bankgespräch 4. Öffentliche Fördermittel

Mehr

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer,

Presseinformation. Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, Presseinformation Vom Küchenspezialist zum Unternehmer, wie realistisch ist das in einer Zeit, in der Banken lieber Gelder in spekulative Papiere investieren als Kredite an den Mittelstand zu vergeben?

Mehr

Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung. Unternehmenspräsentation

Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung. Unternehmenspräsentation Kruttasch Steuer- und Wirtschaftsberatung Unternehmenspräsentation Agenda Die Kanzlei Das Geldwerte Leben Leistungsspektrum Existenzgründer Coaching Fachberatung für Vermögens- und Finanzplanung Kontakt

Mehr

Dazu meine Geschichte:

Dazu meine Geschichte: Dazu meine Geschichte: Carolin Wermuth ein Familienbetrieb in der dritten Generation Seite 2 1954 gründete mein Großvater Gerhard Wermuth das Unternehmen in Leonberg Seite 3 1972 führte es mein Vater Andreas

Mehr

ERP-Regionalförderprogramm: Günstige Kredite in strukturschwachen

ERP-Regionalförderprogramm: Günstige Kredite in strukturschwachen fördermittel-katalog, teil 9 Fö 9 / 1 ERP-Regionalförderprogramm: Günstige Kredite in strukturschwachen Gebieten darum geht es: Wollen Sie mit Ihrer GmbH in einem strukturschwachen Gebiet investieren,

Mehr

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold.

Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung. Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015. Udo Neisens Sparkasse Paderborn-Detmold. Orientierungsveranstaltung zur Existenzgründung Finanzierung mit der Hausbank 12.05.2015 Sparkasse Seite 1 Existenzgründungsberater Firmenkunden Existenzgründungsberatung Förderprogramme von Bund und Land

Mehr

Fragenkatalog. zum MAR - BasisCheck. MAR Gesellschaft für Mittelstandsund Ärzterating mbh Linus-Pauling-Weg 8. 48155 Münster.

Fragenkatalog. zum MAR - BasisCheck. MAR Gesellschaft für Mittelstandsund Ärzterating mbh Linus-Pauling-Weg 8. 48155 Münster. Fragenkatalog zum MAR - BasisCheck Firmenname Ansprechpartner Telefonnummer Datum: Interne Nr.: Die Chance einer ausgewogenen Finanzstruktur in mittelständischen Unternehmen bleibt oftmals ungenutzt, da

Mehr

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011

Herzlich Willkommen. beim IHK-Aktionstag. Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Herzlich Willkommen beim IHK-Aktionstag Ohne Moos nichts los 17.11.2011 Ziele Persönliche Voraussetzungen Sachliche Voraussetzungen Markt, Marketing und Verkaufen Finanzierung Sensibilisierung für betriebswirtschaftliche

Mehr

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand Crefo Factoring Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand sofortige Liquidität Forderungsausfallschutz zu 100 % individueller Service schnell, unkompliziert und transparent crefo factoring westfalen

Mehr

Basel II: Was geht uns das an?

Basel II: Was geht uns das an? Basel II: Was geht uns das an? Antworten eines Rating Advisors zu Risiko- und Bonitätsmanagement von Jens Bergner, Zertifizierter Rating Advisor (Rating Cert, IHK) j bergner consulting, Radebeul unternehmensberatung

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Einfach clever. FORTIS 4U

Einfach clever. FORTIS 4U FORTIS FINANZSANIERUNGEN Einfach clever. FORTIS 4U Ihr persönlicher rettungsschirmm. Infobroschüre 2015. fortis-international.ch FORTIS 4U: Wer finanzielle Wünsche oder Probleme hat, braucht einen Partner,

Mehr

StartUp-Checklisten für Ihr Konzept.

StartUp-Checklisten für Ihr Konzept. StartUp-Checklisten für Ihr Konzept. Erstellen Sie nun Ihr Unternehmenskonzept und nützen Sie dafür die Checklisten auf den folgenden Seiten. Sämtliche Punkte, die Sie hier finden, sollten in Ihrem schriftlich

Mehr

Benefit to Companies!

Benefit to Companies! Benefit to Companies! Sicher gut beraten Akkreditierte Berater für Bonitätsmanagement und Controlling www.bmuc.at BONITÄTSMANAGEMENT & CONTROLLING Wer öffnet Unternehmen die Tür zu mehr Erfolg und hilft

Mehr

Glückwünsche an die Mitarbeiter

Glückwünsche an die Mitarbeiter Steuerberater Matthias Graf Turniergasse 16 99084 Erfurt 0361 6 63 59 0 Ausgabe 14 August 2014 Kanzleizeitung für Mandanten des Steuerbüros Matthias Graf Glückwünsche an die Mitarbeiter Herr Nennstiel

Mehr

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Smart Factoring bei einem mittelständischen Industrieunternehmen Executive Summary Die Hauptkunden des mittelständischen

Mehr

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN FACTORING AUF SCHWEDISCH LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN Selektives Factoring die neue Lösung mit der Sie gezielt, schnell und einfach an Ihr Geld kommen. www.parkerhouse.de ERFAHRUNG UND SICHERHEIT Parkerhouse

Mehr

Trainingsmodul 4 (ESC Beginner-Markt)

Trainingsmodul 4 (ESC Beginner-Markt) Trainingsmodul 4 (ESC Beginner-Markt) ESC-Finanzierung Projekt Transparense Überblick: Trainingsmodule I. ESC-Grundlagen II. ESC-Prozess von Projektidentifikation bis Auftragsvergabe III. ESC-Prozess von

Mehr

Sprechen Sie mit Ihrer Bank auf Augenhöhe! Begriffe und Tipps für das Bankgespräch

Sprechen Sie mit Ihrer Bank auf Augenhöhe! Begriffe und Tipps für das Bankgespräch Sprechen Sie mit Ihrer Bank auf Augenhöhe! Begriffe und Tipps für das Bankgespräch IHRE REFERENTIN: Gabriele Taphorn Bankkauffrau, Dipl. Betriebswirtin 14 Jahre Firmenkundenberaterin im Bereich öffentliche

Mehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr

Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr AMERICAN EXPRESS CASE STUDY E-PLUS Die richtige Taktung für den Zahlungsverkehr Der Mobilfunkanbieter E-Plus optimiert mit American Express seine Zahlungsströme und verbessert damit sein Working Capital

Mehr

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO CROWDINVESTING INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO Ihre Zukunft als CONDA.PRO Kooperationspartner Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an der CONDA.PRO Community. Auf den nächsten Seiten

Mehr

Finanzierung heute und morgen

Finanzierung heute und morgen Kreditsicherungsstrategien für das Gastgewerbe Finanzierung heute und morgen Die neue Partnerschaft zwischen Kunde und Bank Thomas Ochsmann Ulrich Schmidt So könnte sich mancher Kunde fühlen! Kreditnehmer

Mehr

Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität

Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität Kapitaldienstfähigkeit: Ein wichtiger Nachweis für Ihre Bonität Für die Bank ist die Kapitaldienstfähigkeit ihrer Kreditnehmer ein wesentlicher Beurteilungspunkt im Rahmen des Ratings. Bei der Beurteilung

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten

Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten 3-Business-Line Geschäftsprozesse transparent und effizient gestalten Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft, CRM Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner

Mehr

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen.

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Raiffeisenbank Alpenstraße Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Das Bild in der heimischen Bankenlandschaft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Gerade in Zeiten großer Veränderung ist es besonders

Mehr

EINLEITUNG...3 SCHRITT 1: FORMEN DER FINANZIERUNG...4 SCHRITT 2: DIE VERSCHIEDENEN PLAYER UND POTENZIELLE GELDGEBER DES NEUEN PROJEKTS...

EINLEITUNG...3 SCHRITT 1: FORMEN DER FINANZIERUNG...4 SCHRITT 2: DIE VERSCHIEDENEN PLAYER UND POTENZIELLE GELDGEBER DES NEUEN PROJEKTS... FINANZLEITFADEN INDEX EINLEITUNG...3 SCHRITT 1: FORMEN DER FINANZIERUNG...4 SCHRITT 2: DIE VERSCHIEDENEN PLAYER UND POTENZIELLE GELDGEBER DES NEUEN PROJEKTS...6 SCHRITT 3: FINANZPLAN...9 EINLEITUNG Das

Mehr

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig

Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 1 Finanzierungslösungen - bankenunabhängig 3 Beteiligungs- Finanzierungsanlässe, die sich den Unternehmen aktuell stellen: 1. Unternehmensnachfolge: Unternehmer und/oder Gründer möchte sich aus der Firma

Mehr

Liquiditätsplanung und Liquidität. Bilanzbuchhalter und Controllertage 2007 Referent Fritz Rapp Bilanzbuchhalter IHK Leonberg

Liquiditätsplanung und Liquidität. Bilanzbuchhalter und Controllertage 2007 Referent Fritz Rapp Bilanzbuchhalter IHK Leonberg Liquiditätsplanung und Liquidität Bilanzbuchhalter und Controllertage 2007 Referent Fritz Rapp Bilanzbuchhalter IHK Leonberg Ziele und Aufgaben der Liquiditätsplanung Sicherung der Zahlungsfähigkeit des

Mehr

Gut vorbereitet ins Kreditgespräch

Gut vorbereitet ins Kreditgespräch Rudi Katz www. shj-beratung.de Gut vorbereitet ins Kreditgespräch!So tickt der Banker !So tickt der Banker Gut vorbereitet ins Kreditgespräch Kredit = abgeleitet vom lateinischen!credere = glauben/vertrauen

Mehr