Einfach intelligentes Monitoring. Smart Control Service-Leitstand. Produktbeschreibung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einfach intelligentes Monitoring. Smart Control Service-Leitstand. Produktbeschreibung"

Transkript

1 Einfach intelligentes Monitoring Smart Control Service-Leitstand Produktbeschreibung Die Software-Lösung zur technischen Betriebsführung von Solaranlagen mit automatischer Fehlererkennung 1

2 Produktbeschreibung Smart Control Service-Leitstand Optimaler Ertrag Inhalt: Der Smart Control Service-Leitstand: eine Übersicht 3 Die Anlagen-Übersichtsliste 4 Die geografische Karte & die Ereignis-Übersicht 5 Ereignis-Meldungen 6 Die automatische Fehlererkennung 7 Monitoring-Tool zur Messwert-Visualisierung 8 Anlagen-Vergleich mit dem Monitoring-Tool 9 Vergleich mit Satellitengestützter Ertragssimulation 10 Reporting 11 Die Kunden- und Anlagen-Verwaltung 12 Energiebilanz mit Anzeige der Batterie-Speichersysteme 13 Datenlogger-Kompatibilität 14 Smart Monitor: Die Ansicht für Anlagenbesitzer 15 Der Smart Control Service-Leitstand wurde speziell für Solarteure für die professionelle technische Betriebsführung entwickelt, um die neuen Herausforderungen des Servicegeschäfts zu meistern. Zentrale Merkmale sind: Hardware-neutral: Arbeitet mit allen gängigen Überwachungslösungen zusammen, auch mit bereits bestehender Monitoring-Hardware Nahtlose Integration von Wechselrichter- und Stringmonitoring Übersichtliche Darstellung aller zu überwachenden Anlagen Automatische Fehlererkennung auch von schleichenden Fehlern Reduktion auf das Wesentliche Portal für die Anlagenbesitzer Dadurch ergeben sich Vorteile, die Ihnen den Einstieg und den Ausbau im Servicegeschäft entscheidend erleichtern: Keine Festlegung auf bestimmte Hersteller bei Neuinstallation Leichte Integration von heterogenen Anlagen-Beständen Automatische Fehlererkennung erhöht Ertragssicherheit und reduziert die Wartungskosten Durch die Einfachheit keine Einarbeitungszeit erforderlich, keine langwierigen Konfigurationen notwendig 2

3 Der Smart Control Service-Leitstand: Übersicht Eigenschaften und Anforderungen: Internetbasierte Betriebsführungssoftware zur parallelen Überwachung vieler Solaranlagen jeder Größe und für Datenlogger aller Hersteller* Hochperformante Server-Plattform Optimiert für Breit-Bildschirme mit hoher Auflösung (Empfohlen: mind. 22 und mind. 1440x900 Px.) Kompatibel zu allen modernen Webbrowsern (mind. IE9, Firefox 18, Safari 5 oder Chrome 21) Das Smart Control-Portal für die technische Betriebsführung von Solaranlagen Menu: Ansichten, Anlagen, Verwaltung, Reports Anlagen-Übersichtsliste Geografische Kartenansicht, Wetterdaten Ereignisse bzw. Tickets Übersichtsliste Das Übersichts-Portal besteht aus 3 zentralen Fenstern, die vollständig synchronisiert sind, d.h. eine Auswahl/Selektion in einem Fenster wird automatisch auch in den Parallel-Fenstern durchgeführt Die folgenden Fenster sind in der Standard-Einstellung verfügbar: Anlagen-Übersichtsliste Ereignis-Übersichtsliste Geografische Kartenansicht Auf der linken Seite befindet sich die Navigation. Automatische dynamische Aktualisierung aller Fenster (Kein update seitens des Nutzers erforderlich) * Datenlogger-Kompatibilität: Siehe Seite 14 3

4 Die Anlagen-Übersichtsliste Zentrale Merkmale Verschiedene Anlagen-Daten im perfekten Überblick: Statische Daten (Anlagenname, Adresse, Anlagenbesitzer, Foto) Dynamische Daten (spezifischer Ertrag für verschiedene Zeitperioden) Status-Daten (Ereignisse und Alarme) Mit einem Klick: selektieren, filtern und sortieren Standard-Sortierung: Severity-Ticket-Score (Anzahl Tickets gewichtet mit deren Schweregrad) Die Anlagen-Übersichtsliste Anlagen Jede Zeile stellt eine Anlage dar Farbe entspricht dem aktuell schwerwiegendsten Ticket, das noch nicht geschlossen ist: Kritisch (rot), Problem (orange), Hinweis (gelb), ohne (weiss) Mit Klick auf einen Spaltenkopf wird die Liste sortiert nach dieser Spalte In den Filter-Feldern kann direkt nach (Teil-)Begriffen gesucht werden (wird mit Enter oder Klick auf Suchen ausgelöst) Zurücksetzen setzt alle Filter zurück Suchen DHH Schlott Schlott, Ernst Steinheim Schulstrasse % 50.2% 20.2% Zurücksetzen Die Anlagen-Informationen in der Übersichtsliste Anlagen Suchen Anlagen DHH Schlott AnlagenBild 4 AnlagenName Besitzer Schlott, Ernst AnlagenBesitzer Adresse Gestern 7 Tage 30 Tage (kwh/kwp) (kwh/kwp) (kwh/kwp) Steinheim Schulstrasse % 50.2% 20.2% AnlagenAdresse Oben: Spezifischer Anlagenertrag in kwh/kwp Unten: % von Soll, für 3 Zeiträume: Gestern, vergangene 7 Tage, vergangene 30 Tage Zurücksetzen Ereignisse Anzahl Tickets (Ereignisse): Gesamt (oben), Neu/ Offen/In ArbeitFarbe: höchster Schweregrad

5 Die geografische Karte & die Ereignis-Übersicht Zentrale Merkmale Geografische Lage der Anlagen mit Einfärbung des Anlagen-Zustandes Übersicht über alle Tickets, sortiert und eingefärbt zur besseren Übersicht Mit einem Klick: Selektieren, Öffnen, Filtern und sortieren Vollständig synchronisert: Ein Klick in die Karte filtert die entsprechenden Tickets Bearbeitungszustand und Bearbeitungs-Kommentare werden direkt angezeigt Anzeige von regionalen Wetterdaten in Form von Symbolen Karte DHH Schlott Schulstrasse Steinheim Karte Farbe der Markierung: aktuell schwerwiegendstes Ticket, das noch nicht geschlossen ist: Kritisch (rot), Problem (orange), Hinweis (gelb), ohne (blau) Mit Klick auf eine Anlagenmarkierung: Zusatzinfo (Name etc.), sowie Filterung der Ereignisse (unten) Ereignisse Neues Test-Ereignis Drucken Suchen Zurücksetzen Ereignisübersicht Farbe der Markierung: aktuell schwerwiegendstes Ticket, das noch nicht geschlossen ist: Kritisch (rot), Problem (orange), Hinweis (gelb), ohne (blau) Eine Änderung des Schweregrades durch den Benutzer ist möglich Mit Klick auf eine Anlagenmarkierung (Fahne) in der Karte: Zusatzinfo (Name etc.), sowie Filterung der Ereignisse (unten) Kleine Sprechblase rechts außen: Anzahl der Kommentare / Bearbeitungshinweise, die im Ticket eingetragen wurden. Wiederkehrende Fehler der gleichen Art werden ebenfalls hier angezeigt und aus Gründen der Übersichtlichkeit zu Stapelmeldungen zusammengefasst Falls noch eine kleine gelbe Ziffer erscheint: Anzahl der neuen, noch ungelesenen Kommentare Sind mehrere Geräte von Ereignissen gleicher Art betroffen, werden die daraus resultierenden einzelnen Ereignismeldungen übersichtlich zu einer Sammelmeldung zusammengefasst welche die Anzahl der betroffenen Geräte nennt. Durch Klick auf die Sammelmeldung werden die im Einzelnen betroffenen Geräte aufgelistet 5

6 Die Ereignis-Meldung Zentrale Merkmale Ereignisse werden automatisch erzeugt und sind über das Portal einsehbar (Ereignis-Übersichtsliste) Zusätzlich kann auch ein automatischer Versand per eingestellt werden Kopfbereich Anlage, Fehler, Anschreiben Diagramm zur Fehlerillustrierung Entsprechend des Fehlers werden die relevanten Messdimensionen in der Anlage zu dem Fehlerzeitpunkt in einem Diagramm visualisiert Checkliste für erste Überprüfungen Ebenfalls speziell für jeden Fehlertyp wird eine Checkliste angegeben, mittels der erste Überprüfungen durchgeführt werden können Manueller -Versand plus Nachricht Der Versand per an den Anlagenbesitzer oder den Wartungstechniker kann manuell angestossen und mit einer zusätzlichen Nachricht versehen werden Log-/Aktionseinträge Jede Aktion (Statusänderung, -Versand) wird hier aufgezeichnet Jeder Eintrag einer Aktion durch einen Mitarbeiter oder dem Anlagenbesitzer wird ebenfalls angezeigt und gespeichert 6

7 Die automatische Fehlererkennung Zentrale Merkmale Die automatische Fehlererkennung analysiert kontinuierlich die zentral auf die Plattform eingehenden Daten der angeschlossenen Solaranlagen hinsichtlich perfekter Funktionsweise Die intelligenten Algorithmen verfügen über einen selbstlernenden Mechanismus, welcher die Eigenheiten jeder Anlage (Leistungsverhalten der einzelnen Komponenten der Anlage, Verschattung etc.) kennenlernt, daraus auf ungewöhnliches Verhalten schließt und die Fehlertoleranz entsprechend justiert Die Algorithmen werden sukzessive weiterentwickelt Funktionsweise der automatischen Fehlererkennung Die Fehlererkennung startet bei jeder Anlage mit der Fehlerüberprüfung der untersten Schichten, d.h. Strings, Wechselrichter- Eingänge, Sensoren etc., und arbeitet sich sukzessive in höhere Ebenen vor So kann exakt differenziert werden, auf welcher Ebene ein Fehler aufgetreten ist Jedes Element wird auf verschiedene, relevante Fehlerarten hin überprüft, d.h. Kommunikationsfehler, Totalausfall, Ertragsminderung, Funktionseinschränkung etc. Wechselrichtermeldungen werden mit Zusatzinformationen angereichert Reaktionszeiten der automatischen Fehlererkennung Die Fehlererkennung erkennt automatisch die verschiedenen Upload-Intervalle jeder Anlage, d.h. die Zeit zwischen zwei Datenlieferungen durch die lokalen Datenlogger. Diese kann 5min kurz sein, aber auch bis zu einem ganzen Tag betragen, je nach lokaler Internet-Anbindung und Upload-Einstellungen. Übertragungsfehler: Nach jedem Datenimport wartet die Plattform noch ca. 1h auf verspätete Datenlieferungen. Nach einer Prozessierungszeit von weiteren ca. 10 min. wird ein Fehler erzeugt. Ertragsausfälle, Wechselrichterfehler: Nach einer Prozessierungszeit von ca. 10min wird der Fehler erzeugt. Allerdings kann der Anlagenfehler bereits deutlich vor dem Datenversand durch den Datenlogger aufgetreten sein, d.h. auch hier spielt das Upload- Intervall eine Rolle. Ertragsminderung, schleichende Fehler, Alterung: Diese Fehler haben, je nach Größe der Ertragsminderung, längere Reaktionszeiten. Abrupt auftretende, größere Ertragsabfälle werden noch am gleichen Tag erkannt, schleichende Ertragsminderungen werden nachts analysiert. 7

8 Monitoring-Tool zur Messwert-Visualisierung Das Monitoring-Tool visualisiert die physikalischen Messdimensionen der Komponenten der Solaranlage. Es besteht aus mehreren Elementen: Auswahl der Monitoring-Kategorie mittels Registerkarten Anlagen- und Komponenten-Auswahl in Baumstruktur Diagramm Auswahl des Zeitraumes Auswahl der Messdimensionen Es können beliebige Anlagen oder Anlagen-Komponenten mit einem Klick in den Anlagen-/Komponentenbaum ausgewählt und miteinander verglichen werden Es sind diejenigen Dimensionen auswählbar, welche die entsprechende Komponente zur Verfügung stellt Strings und Wechselrichter-Eingänge (Strom und Spannung DC) werden automatisch integriert zu Leistung und Energieertrag. Diese Dimensionen werden dann aggregiert zur Anlagenleistung und Anlagenertrag. Der Wechselrichter-Log ist eine direkte Einsicht in die Wechselrichtermeldungen. Relevante Meldungen werden automatisch in ein Ereignis umgewandelt und über die Ereignis-Übersichtsliste im Portal angezeigt Register Wechselrichter Log 8

9 Anlagen-Vergleich mit dem Monitoring-Tool Das Monitoring-Tool enthält einen Anlagenvergleich, welcher es erlaubt, beliebige Anlagen bzw. Anlagenkomponenten entlang verschiedener Messdimensionen in beliebigen Zeiträumen direkt miteinander zu vergleichen. Auswahl mittels Registerkarte Auswahl der Anlagen bzw. Komponenten im Anlagen-und Komponentenbaum Auswahl des Zeitraumes Auswahl der Vergleichsdimension, z.b. spezifischer Energieertrag DC Das Ergebnis wird in einem leicht verständlichen Balkendiagramm dargestellt. So ist oben schnell zu erkennen, dass die Anlage Icking-1 im Juli 2012 einen signifikant unterdurchschnittlichen Anlagenertrag erbracht hat. Dies würde allerdings auch durch die automatische Fehlererkennung entdeckt werden. 9

10 Vergleich mit Satellitengestützter Ertragssimulation Ein herausragendes, Merkmal des Smart Control Service-Leitstandes ist die optionale Referenzdatenquelle Satellitensimulation. Anstatt eines Einstrahlungssensors wird der Ertrag mittels Satellitenfotos simuliert. Bei bestehender Option Satellitensimulation werden die Satellitensimulationsdaten als SOLLKurve in farbigen Bändern angezeigt Tagesdarstellung: SOLL-Leistung als Band um 100% SOLL-Leistung herum Grün: von 90% bis 110% vom SOLL Rot: von 70% bis 90% vom SOLL Monats-Ansicht: SOLL-Energieertrag als grünes Band um den SOLL-Ertrag herum dargestellt Bei der Satellitengestützten Ertragssimulation werden alle 15min Wetterfotos bezüglich der lokalen Bewölkung ausgewertet. Das Raster (örtliche Auflösung) ist 3km breit und 5km hoch. Daraus wird dann die lokale Eintrahlung errechnet. Dieser Wert wiederum wird in das PV-Anlagen-Simulationsmodell gespeist, mittels dessen dann die zu erwartende SOLL-Leistung bzw. Ertrag berechnet wird. 10

11 Reporting Zentrale Merkmale Das Reporting ist automatisch und wird auf der Plattform bereitgestellt. Über die Verwaltung kann eingestellt werden, welchen Umfang die Reports haben ( schlank oder umfangreich ) und in welcher Frequenz die Reports erstellt werden sollen Das Reporting ist personalisiert mit dem Logo bzw. Header des Betriebsführungsunternehmens Übersicht: Ertrag: Anlagenname, Besitzer, Bild Struktur und Komponenten Ertrag im Berichtszeitraum, Vergleich mit Prognose, Abweichung in % Ertrag pro Monat (Jahresübersicht) Ertrag pro Tag (für den vergangenen Monat) Benchmarking: Ertragstabelle: Vergleich der Anlage mit anderen Anlagen in der Nähe (spezifischer Ertrag, % von Prognose) Vergleich des spezifischen Ertrages der Komponenten der Anlage Ertragswerte in Tabellenform Ereignisse: Darstellung der Ereignisse des Berichtszeitraumes in Listenform Das Reporting basiert auf einem flexiblen Template-System, so dass auch auf spezielle Anforderungen leicht eingegangen werden kann. 11

12 Die Kunden- und Anlagen-Verwaltung Zentrale Merkmale Die Verwaltung dient dazu, Nutzer (Anlagenbesitzer, Service-Techniker und Leitstands-Manager), sowie Solaranlagen anzulegen Ein intelligenter Automatismus erkennt dann die Anlagenstruktur direkt aus den Rohdaten vom Datenlogger Benutzer Suchen / Filtern / Einsehen / Editieren der bestehenden Nutzer Anlegen neuer Benutzer, Zuweisung einer Rolle als Anlagenbesitzer, Service-Techniker oder Leitstands-Manager Anlagen Suchen / Filtern / Einsehen / Editieren der bestehenden Anlagen Anlegen neuer Anlagen Prozess, um neue Anlagen anzulegen: 1. Anlegen der Grunddaten im Formular 2. Umstellen des Datenloggers (bei einigen Datenlogger-Typen direkt aus dem smartblue-portal heraus, siehe folgende Seite) 3. Autoerkennung starten: Aus den ersten Rohdaten wird die Anlagenstruktur automatisch erkannt 4. Historische Daten werden ebenfalls direkt übernommen, so dass eine lückenlose Daten-Historie erreicht wird 12

13 Energiebilanz mit Anzeige der Batterie-Speichersysteme Die physikalischen Messdimensionen eines Batterie-Speichersystem werden an das Smart Control Portal übertragen und zusammen mit den Daten der Photovoltaikanlagen dargestellt. Mit der Auswahl Energiebilanz im Monitoring-Tool werden die Messwerte visualisiert: Die Energiebilanz wird mit einem Klick angewählt. Sie berechnet sich aus der Erzeugung z.b. der Photovoltaikanlage und den gemessenen Verbrauchswerten der angebundenen Stromzähler. Im zeitlichen Tagesverlauf wird die Bilanz in rot und grün angezeigt und die farbige Fläche vermittelt schon ein Maß für die Energie in kwh. Wenn ein Batterie-Speichersystem angeschlossen ist, wird der Ladezustand des Batteriespeichers und auswählbar der Lade- und Entladevorgang angezeigt. Wenn auch die Daten des Strombezugs vorliegen kann der Autarkiegrad bestimmt und angezeigt werden. 13

14 Datenlogger-Kompatibilität (Smart Control Version 2.8.) Hersteller Danfoss Fronius Fronius Huawei Kaco Knubix Meier NT MeteoControl Gerät Einsatzgebiet Portalanbindung SmartLogger Wechselrichter- Monitoring String-Monitoring Sensoren (Einstrahlung, Temperatur) Fernwirksteuerung Speichersysteme FTP Http TLX Pro-Series Solar.web Datenservice Datamanager Powador prolog Danfoss Fronius Fronius Huawei Kaco (viele Hersteller) Phoenix Contact Knut ADL-MX WEB log ILC 151, 171 (viele Hersteller) (viele Hersteller) Erweiterte Funktionalitäten: Umstellung auf Smartblue-Server Fern-Konfigurierbarkeit (*1) Import historischer Daten Datenlogger Überwachung Lokal via Browser-Zugriff Fernzugriff Hersteller Power One Pronomic Refusol Santerno SDS Solare Datensysteme Gerät PVI-AEC Solarbox 151 Einsatzgebiet Portalanbindung Erweiterte Funktionalitäten: Umstellung auf Smartblue-Server Datenservice Wechselrichter- Monitoring String-Monitoring Sensoren (Einstrahlung, Temperatur) Fernwirksteuerung Speichersysteme FTP Http Fern-Konfigurierbarkeit (*1) Import historischer Daten Datenlogger Überwachung Lokal via Browser-Zugriff Fernzugriff Power One (viele Hersteller) Anmerkungen / Fußnoten: (*1): Direkte Anbindung vorausgesetzt ES851 Solar-Log Sunny WebBox Santerno (viele Hersteller) SMA Solarfox SolarMax Webdom (SMA) Refulog Datenservice Refusol, Sinvert MaxWeb (SolarMax) Datalogger (viele Hersteller) 14

15 Smart Monitor: Die Ansicht für Anlagenbesitzer Zentrale Merkmale Zugang für Anlagenbesitzer zu seinen Anlagen- und Ertragsdaten sowie dem Reporting Reduktion auf das Wesentliche Jede Kachel ist zugleich ein Link auf eine detailliertere Darstellung eine Ebene tiefer % 52% Bezug Direktverbrauch Batterieverbrauch Die Funktionalitäten des Dashboards im Einzelnen: 1. Allgemeine Daten : Information über Betreiber, Anlage und die eingesetzten Komponenten 2. Ertragstabelle : Angaben über den Energieertrag (Tag, laufender Monat, lfd. Jahr) 3. Foto der Anlage 4. Grafik über den Leistungsverlauf des Vortages (per Click gelangt man in das interaktive Monitoring-Tool) 5. Grafik über den Ertragsverlauf des laufenden Monats 6. Grafik über den Ertragsverlauf des laufenden Jahres 7. Moduldaten (bei geeigneter Überwachungs-Hardware) 8. Logo und Adresse des techn. Ansprechpartners 9. Batteriestatus - Autarkie 15

16 Einfach intelligentes Monitoring Smartblue AG Schertlinstr München Tel. 089 / Fax 089 /

Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung

Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung Einfach intelligentes Monitoring Smart Monitor mit Satelliten- Überwachung Monitoring von Photovoltaik- Anlagen mit automatischer Fehlererkennung www.smartblue.de Solar-Überwachung mit intelligenter Automatik

Mehr

Einfach intelligentes Monitoring. Smart Monitor PV-Anlagen-Überwachung. Überwachung von PhotovoltaikAnlagen mit Automatischer.

Einfach intelligentes Monitoring. Smart Monitor PV-Anlagen-Überwachung. Überwachung von PhotovoltaikAnlagen mit Automatischer. Einfach intelligentes Monitoring Smart Monitor PV-Anlagen-Überwachung Überwachung von PhotovoltaikAnlagen mit Automatischer Fehlererkennung www.smartblue.de 1 Kein Monitoring zu haben ist fatal. In Deutschland

Mehr

Anlagenregistrierung und Monitoring

Anlagenregistrierung und Monitoring Anlagenregistrierung und Monitoring SolarEdge Monitoring Ermöglicht es, die technische und finanzielle Leistung von PV-Anlagen zu überwachen Volle Sichtbarkeit der Systemleistung und Fernwartung Monitoring

Mehr

safer Sun Sicherheit für Ihre solare Rendite

safer Sun Sicherheit für Ihre solare Rendite safer Sun Sicherheit für Ihre solare Rendite Sicherheit und Service für Ihre solare Rendite! Als Besitzer einer hochwertigen Solarstromanlage erwarten Sie, dass Ihre Anlage hohe Erträge erwirtschaftet?

Mehr

Sunny WebBox-21. SUNNY WEBBOX mit Bluetooth Wireless Technology Fernüberwachung und Fernwartung für Solar-Anlagen bis 100 kw.

Sunny WebBox-21. SUNNY WEBBOX mit Bluetooth Wireless Technology Fernüberwachung und Fernwartung für Solar-Anlagen bis 100 kw. SUNNY WEBBOX mit Bluetooth Wireless Technology Fernüberwachung und Fernwartung für Solar-Anlagen bis 100 kw Sunny WebBox-21 Sunny WebBox mit Bluetooth & Zubehör Stand 09/2010 Die Bluetooth Wort- und Bildmarken

Mehr

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung Zum SolarMax Sortiment gehört eine ganze Reihe von Produkten, welche es Ihnen erlauben, Ihre Anlage kontinuierlich zu überwachen. Sämtliche Wechselrichter

Mehr

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH

LogConnect V2.00. Kurzanleitung 6/2015. Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH LogConnect V2.00 Optionale Software zu PDF Datenlogger Log32 TH Kurzanleitung 6/2015 LogConnect ist eine Software, die Sie beim individuellen Einstellen Ihres LOG32TH unterstützt. LogConnect gibt Ihnen

Mehr

solarstrom selbst verbrauchen aleo

solarstrom selbst verbrauchen aleo solarstrom selbst verbrauchen aleo unabhängigkeit, die sich lohnt Solarstrom selbst zu verbrauchen, ist eine attraktive Alternative zur Einspeisung. Der Eigenverbrauch macht unabhängiger vom Energieversorger,

Mehr

Jetzt haben Sie Ihre Erträge einfach unter Kontrolle. Photovoltaikanlagen-Überwachung mit Solar-Log

Jetzt haben Sie Ihre Erträge einfach unter Kontrolle. Photovoltaikanlagen-Überwachung mit Solar-Log Jetzt haben Sie Ihre Erträge einfach unter Kontrolle Photovoltaikanlagen-Überwachung mit Solar-Log Ausfälle und Leistungsabfälle sicher erkennen. Bei Solaranlagen werden Ausfälle und Leistungsabfälle häufig

Mehr

ERTRAGSVERLUSTE LASSEN SICH VERMEIDEN

ERTRAGSVERLUSTE LASSEN SICH VERMEIDEN FERNÜBERWACHUNG PHOTOVOLTAIKANLAGEN LIEFERN NUR DANN OPTIMALE ERTRÄGE, WENN SIE IMMER STÖRUNGSFREI FUNKTIONIEREN. TECHNISCHE MÄNGEL ODER AUSFÄLLE WEGEN VERSCHLEISS SIND JEDOCH NICHT AUSZUSCHLIESSEN UND

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000 Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation erklärt die Arbeitsweise mit der PC-Auswerte-Software

Mehr

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE

FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR VERWALTUNG UND VISUALISIERUNG IHRER FAIRTRADE-LIEFERKETTE FAIRMONITOR FAIRMONITOR FAIRMONITOR wurde als integrierter Bestandteil Ihres von FLOCERT zur Verfügung gestellten Ecert-Webportals

Mehr

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht Vorwort µoffice bietet die perfekte online Zeiterfassung und webbasiertes Projektmanagement inklusive Mitarbeiter- und Kundenverwaltung. Die tägliche Arbeitszeit unkompliziert und projektbezogen zu dokumentieren,

Mehr

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen

Mein erstes Tableau-Dashboard. Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Tableau Software Schritt für Schritt kennenlernen und ein erstes Dashboard erstellen Vorgehensweise 1) Datenaufbereitung in Microsoft Excel 2) Tableau - Datenimport 3) Erstellung verschiedener Tableau-Arbeitsblätter

Mehr

Sieht alles. Und weiß noch mehr. Überwachung und Steuerung von Solaranlagen mit Solar-Log TM

Sieht alles. Und weiß noch mehr. Überwachung und Steuerung von Solaranlagen mit Solar-Log TM Sieht alles. Und weiß noch mehr. Überwachung und Steuerung von Solaranlagen mit Solar-Log TM Solar-Log TM überwacht und steuert Ihre Solaranlage Verschleiß und Schäden treten bei allen technischen Geräten

Mehr

Jetzt haben Sie Ihre Erträge einfach unter Kontrolle. Photovoltaikanlagen-Überwachung mit Solar-Log

Jetzt haben Sie Ihre Erträge einfach unter Kontrolle. Photovoltaikanlagen-Überwachung mit Solar-Log Jetzt haben Sie Ihre Erträge einfach unter Kontrolle Photovoltaikanlagen-Überwachung mit Solar-Log Ihre Stromerträge immer im Blick Solar-Log und Sie wissen mit Sicherheit, dass Ihre Solaranlage zuverlässig

Mehr

Freuen Sie sich auf die Sonne!

Freuen Sie sich auf die Sonne! Freuen Sie sich auf die Sonne! Mehr Zeit fürs Wesentliche PowerDog kümmert sich um die Erträge Ihrer Photovoltaikanlage und Sie erleben keine bösen Überraschungen bei der Abrechnung mit Ihrem Energieversorger.

Mehr

Magic Mail Monitor. (Ausgabe 05.02.2011 für V 2.94b18)

Magic Mail Monitor. (Ausgabe 05.02.2011 für V 2.94b18) Magic Mail Monitor (Ausgabe 05.02.2011 für V 2.94b18) Teil 1: Was bietet der Magic Mail Monitor Der Magic Mail Monitor ist ein hervorragendes Werkzeug zum Überprüfen von E-Mail Konten auf dem Mail-Server.

Mehr

Drahtlose Kommunikation für kleine und mittlere PV-Anlagen. Be a solar expert

Drahtlose Kommunikation für kleine und mittlere PV-Anlagen. Be a solar expert Drahtlose Kommunikation für kleine und mittlere PV-Anlagen Be a solar expert Organisatorisches > Rettungswege > Sammelplatz bei Feueralarm > Nächster Sanitärbereich > Kontaktdaten Raucherbereich Solar

Mehr

Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5

Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5 Inhalt Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5 Ab dem Wintersemester 20112/2013 wird OTRS Version 2 durch Version 3 abgelöst und für

Mehr

Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag

Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag Siemens PV Monitoring Solutions Die zukunftssichere Lösung für PV-Anlagen Answers for energy. Für höchste Profitabilität. Die Siemens

Mehr

Solution Manager 7.1 Service Desk - Kunden

Solution Manager 7.1 Service Desk - Kunden Solution Manager 7.1 Service Desk - Kunden Projektbezeichnung / Projektnummer Erstellungsdatum 01.11.2012 Review Datum Version 1.8 Klassifizierung Solution Manager 7.1 Service Desk Kunden Dokumentation

Mehr

Überwachung und Visualisierung von Anlagendaten Modul-Wechselrichter im SUNNY PORTAL

Überwachung und Visualisierung von Anlagendaten Modul-Wechselrichter im SUNNY PORTAL Überwachung und Visualisierung von Anlagendaten Modul-Wechselrichter im SUNNY PORTAL Bedienungsanleitung SPortalMGate-BA-de-10 Version 1.0 DE Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche

Mehr

Installationsanleitung und Tools

Installationsanleitung und Tools WEB-Monitoring der PV-Anlage mit dem Solar-Log Homepagekit Self Made von Solare Datensysteme Installationsanleitung und Tools von SolarLog-Kompetenz-Center Regen www.solarlog-shop24.de Solare Datensysteme

Mehr

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP 5.0 5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur Überwachung

Mehr

temp-gard / temp-chart Measure what you see. Short Instructions DEUTSCH A member of Additives & Instruments

temp-gard / temp-chart Measure what you see. Short Instructions DEUTSCH A member of Additives & Instruments temp-gard / temp-chart Short Instructions Beachten Sie die ausführliche Bedienungsanleitung in Englisch auf der CD-ROM. BYK-Gardner GmbH Lausitzer Strasse 8 82538 Geretsried Germany Tel. +49-8171-3493-0

Mehr

Erfahrungen mit Systemen zur Anlagenüberwachung und Steuerung von FV-Anlagen

Erfahrungen mit Systemen zur Anlagenüberwachung und Steuerung von FV-Anlagen Seite 1 Erfahrungen mit Systemen zur Anlagenüberwachung und Steuerung von FV-Anlagen Am Weichselgarten 7, 91058 Erlangen Tel.: 09131/691-270, www.empuron.de empuron AG Web-basierte Automatisierungslösungen

Mehr

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung Schritt 1 (Software Installation): Entpacken und öffnen Sie dann die Setup -Datei. Wählen Sie Ihre Sprache und drücken dann den OK -Button, woraufhin die Installationsvorbereitung

Mehr

» Innovativer Datenlogger. zur PV-Überwachung. Wechselrichterunabhängig Nachrüstbar Easy Install

» Innovativer Datenlogger. zur PV-Überwachung. Wechselrichterunabhängig Nachrüstbar Easy Install » Innovativer Datenlogger zur PV-Überwachung Wechselrichterunabhängig Nachrüstbar Easy Install » Einfache Funktionalität, höchste Effektivität: PV-Überwachung mit Care Solar Auch wenn Sonnenenergie kostenlos

Mehr

Energiemanager EM100. Hauptfunktionen

Energiemanager EM100. Hauptfunktionen EM100 / EM200 Bericht Optionen Bericht - Historischer svergleich Alarmmeldungen Hauptfunktionen Automatische Berichte Geräte Kompatibilität WEB Zugang Umweltsensoren Beschreibung Automatisch generierte

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise 2. Funktionen der Menüleiste 2.1 Erfassung / Bearbeitung Angebote Aufträge Lieferschein Rechnung Rechnungsbuch Begleitliste 2.2 Auswertungen

Mehr

Die neue Netzwerküberwachung ist da

Die neue Netzwerküberwachung ist da Die neue Netzwerküberwachung ist da Auf den nachfolgenden Seiten erläutern wir Ihnen die Funktionsweise der neuen rh-tec Netzwerküberwachung Mit dem von der rh-tec neu entwickelten Netzwerküberwachungstool

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Handbuch ZfEditor Stand 24.08.2012

Handbuch ZfEditor Stand 24.08.2012 Handbuch ZfEditor Stand 24.08.2012 Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 Ansprechpartner... 1 Installation und Update... 1 Installation... 1 Update... 2 Bedienung des ZfEditors... 2 Aufruf... 2 Auswahl Gemeinde,

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

varta-storage-portal.com

varta-storage-portal.com Das Portal der VARTA Energiespeichersysteme: varta-storage-portal.com Anlage zu den Betriebsanleitungen der VARTA Systeme VARTA Storage GmbH Änderungen vorbehalten! Stand 08/2015 Impressum Anlage zu den

Mehr

HowTo: Ereigniseinrichtung

HowTo: Ereigniseinrichtung HowTo: Ereigniseinrichtung [Szenario] Sobald die Kamera eine Bewegung erkennt soll ein Videoclip auf einem FTP Server gespeichert werden und eine Email Benachrichtigung mit Snapshots verschickt werden.

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Version 1.0 Erstellt am 12.12.2014 Zuletzt geändert am 17.12.2014. Gültig für Release 1.0.0.0

Version 1.0 Erstellt am 12.12.2014 Zuletzt geändert am 17.12.2014. Gültig für Release 1.0.0.0 Version 1.0 Erstellt am 12.12.2014 Zuletzt geändert am 17.12.2014 Gültig für Release 1.0.0.0 Inhalt 1 WebPart Site Informationen 3 1.1 Funktionalität 3 1.2 Bereitstellung und Konfiguration 4 2 WebPart

Mehr

E-Mails aus dem Internet per SMS auf Ihr Mobiltelefon senden für SUNNY WEBBOX und SUNNY BOY CONTROL

E-Mails aus dem Internet per SMS auf Ihr Mobiltelefon senden für SUNNY WEBBOX und SUNNY BOY CONTROL E-Mail to SMS E-Mails aus dem Internet per SMS auf Ihr Mobiltelefon senden für SUNNY WEBBOX und SUNNY BOY CONTROL Inhalt Diese Technische Information beschreibt, wie Sie E-Mails per SMS auf Ihrem Mobiltelefon

Mehr

Leckage-Überwachung LECKAGE - NACHTVERBRAUCH LECKAGE - VORLAGE

Leckage-Überwachung LECKAGE - NACHTVERBRAUCH LECKAGE - VORLAGE Mai, 2010 Leckage-Überwachung LECKAGE - NACHTVERBRAUCH Alle Messwerte werden in kurzen Intervallen (15 Minuten Werte), ausgelesen. Deshalb lässt sich eine präzise Verbrauchskurve für den jeweiligen Leitungsabschnitt

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

Tinytag Funk- Datenlogger- Software

Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Funk- Datenlogger- Software Seite: 1 Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Explorer ist die Windows- basierte Software zum Betrieb eines Tinytag Funk- Systems. Die Anwender können ihre Daten

Mehr

Anmeldung zum CLX Portal Sie erreichen das Danfoss CLX Portal unter http://clxportal.danfoss.com

Anmeldung zum CLX Portal Sie erreichen das Danfoss CLX Portal unter http://clxportal.danfoss.com MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Anmeldung zum CLX Portal Sie erreichen das Danfoss CLX Portal unter http://clxportal.danfoss.com Anleitung für den Datenupload mittels TLX Pro, TLX Pro+, DLX, DLX UL, CLX

Mehr

Technische Information SUNNY CENTRAL COMMUNICATION CONTROLLER

Technische Information SUNNY CENTRAL COMMUNICATION CONTROLLER Technische Information SUNNY CENTRAL COMMUNICATION CONTROLLER Inhalt Der Sunny Central Communication Controller ist integraler Bestandteil des Zentral-Wechselrichters, der die Verbindung zwischen dem Wechselrichter

Mehr

Um die Zeiterfassung zu starten, stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: - Über die Tastenkombination Strg+Z

Um die Zeiterfassung zu starten, stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: - Über die Tastenkombination Strg+Z Unsere Zeiterfassung richtet sich im Wesentlichen an Produktionsbetriebe und Dienstleister. Es werden Stunden erfasst und diese werden wiederum Projekten zugeordnet. Die daraus resultierenden Werte (Mengen

Mehr

Fahrzeugverleih Pro V1.0 - Seite 1 von 22. Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge

Fahrzeugverleih Pro V1.0 - Seite 1 von 22. Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge - Seite 1 von 22 1 Fahrzeugverleih Pro V1.0 für Mietwagen, Vorführwagen und Kundenersatzfahrzeuge Fahrzeugverleih Pro V1.0 bietet Ihrem Unternehmen eine effektive und umfassende Verwaltung Ihrer Mietwagen,

Mehr

First Steps. Online Medienbeobachtung so einfach wie E-Mails verwalten

First Steps. Online Medienbeobachtung so einfach wie E-Mails verwalten Online Medienbeobachtung so einfach wie E-Mails verwalten First Steps Dieses Dokument unterstützt SIe bei der Grundeinstellungen und ermöglicht Ihnen dadurch den schnellen Einstieg Inhalt: 1. Willkommen

Mehr

Fernüberwachung von Photovoltaikanlagen

Fernüberwachung von Photovoltaikanlagen Fernüberwachung von Photovoltaikanlagen 7. Solartagung Rheinland-Pfalz 22. September 2011 Dr. Henrik te Heesen Leiter technische Betriebsführung Grundlage des Know-hows in der Anlagenüberwachung Entwicklung

Mehr

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance MY-m2m Portal Preventive maintenance IHRE VORTEILE Software as a Service Geringe Investitionskosten Sichere Datenübertragung Siemens S7-300/400 Siemens S7-1200 Siemens S7-1500 WAGO IO-System 750 Phoenix

Mehr

Kurzanleitung. Logstar_FTP. Version 1.1

Kurzanleitung. Logstar_FTP. Version 1.1 Kurzanleitung Logstar_FTP Version 1.1 Februar 2006 UP GmbH Anleitung_Logstar_FTP_1_24.doc Seite 1 von 8 LOGSTAR _FTP Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Registrierung...3 Das Logstar_FTP Hauptmenu...4 Server...4

Mehr

Bedienungsanleitung Webconnect-Anlagen im SUNNY PORTAL

Bedienungsanleitung Webconnect-Anlagen im SUNNY PORTAL Bedienungsanleitung Webconnect-Anlagen im SUNNY PORTAL SPortalWebcon-BA-de-13 Version 1.3 DEUTSCH Rechtliche Bestimmungen SMA Solar Technology AG Rechtliche Bestimmungen Die in diesen Unterlagen enthaltenen

Mehr

Über diese Bedienungsanleitung

Über diese Bedienungsanleitung Inhalt Inhalt... 2 Über diese Bedienungsanleitung... 3 Kundendienst und Kontakt... 4 Kapitel 1 - Vorstellung des SolarEdge Monitoring Portals... 5 Kapitel 2 - Verwendung des SolarEdge Monitoring Portals...

Mehr

Anlagenüberwachung SUNNY PORTAL

Anlagenüberwachung SUNNY PORTAL Anlagenüberwachung SUNNY PORTAL Bedienungsanleitung Portal-BDE084720 Version 2.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser Anleitung....................... 5 1.1 Zielgruppe.........................................

Mehr

Einrichten eines News-Systems in Typo3

Einrichten eines News-Systems in Typo3 Einrichten eines News-Systems in Typo3 Generelles: tt_news ist eine der beliebtesten Erweiterungen für Typo3 und wir bereits auf vielen Sites Vorarlberger Schulen verwendet: Beispiele: http://www.vobs.at/hsl

Mehr

Produktvariationen Informationsblatt für Lieferanten

Produktvariationen Informationsblatt für Lieferanten Produktvariationen Informationsblatt für Lieferanten Seit der Umstellung auf die neue Handelsplatz-koeln.de / Handelsplatz-stadt.de Enfinity Software Version 6.2 zu Beginn 2009, verfügt der Handelsplatz

Mehr

Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services. Semtation GmbH

Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services. Semtation GmbH Workflow Monitoring basierend auf den SemTalk Services Semtation GmbH Inhalt Zielsetzung Seite 3 Visualisierung Seite 4 Technische Information Seite 5 Implementierung Überblick Seite 9 Hintergrund Seite

Mehr

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen.

Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Systemanforderungen. Seite 6. Service und Leistungen. 1 AHAB Das Web-Portal für Skipper. Kunden, Törns, Buchungen und Dokumente online verwalten. Inhalt Was ist AHAB?. Seite 2 Kern-Features. Seite 3 Zusatzmodul. Seite 5 Systemanforderungen. Seite 6 Geplante

Mehr

GeoPilot (Android) die App

GeoPilot (Android) die App GeoPilot (Android) die App Mit der neuen Rademacher GeoPilot App machen Sie Ihr Android Smartphone zum Sensor und steuern beliebige Szenen über den HomePilot. Die App beinhaltet zwei Funktionen, zum einen

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

iphone app - Berichte

iphone app - Berichte iphone app - Berichte Berichte - iphone App Diese Paxton-App ist im Apple App Store erhältlich. Die App läuft auf allen iphones mit ios 5.1 oder höher und enthält hochauflösende Bilder für Geräte mit Retina-Display.

Mehr

Excel-Anwendung Lagerverwaltung

Excel-Anwendung Lagerverwaltung Excel-Anwendung Lagerverwaltung 1. Eigenschaften 2. Installation 3. Makros in Excel 2010 aktivieren 4. Hinweise zur Eingabe der Daten 5. Dateneingabe 6. Suchblatt 7. Autor 1. Eigenschaften (zurück) Lagerverwaltung

Mehr

easyjob Freelancer Communication Pack

easyjob Freelancer Communication Pack easyjob Freelancer Communication Pack Die in diesem Handbuch enthaltenen Angaben sind ohne Gewähr. Die protonic software GmbH geht hiermit keinerlei Verpflichtungen ein. Die in diesem Handbuch beschriebene

Mehr

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! 4SELLERS Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Die Zeiten, als Kundenservice im Online-Handel lediglich eine Notwendigkeit zur Abwicklung von Reklamationen war, sind

Mehr

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich:

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich: Herzlich Willkommen! Dieser Text soll Ihnen eine Kurzanleitung bzw. Wegweiser für das email Systems sein. Die meisten Bedienelemente kennen Sie sehr wahrscheinlich bereits von anderen email Oberflächen

Mehr

Projektmanagement. Auswertungsmöglichkeiten

Projektmanagement. Auswertungsmöglichkeiten Projektmanagement Auswertungsmöglichkeiten 1. Vorbereitung - Hinterlegen Sie die Dimension für Projekte... 3 2. Anlage des neuen Projekts und der Projektkostennummer... 4 2.1 Ausgangsrechnungen der Projektkostennummer

Mehr

Freischaltung des ChipTAN-Verfahrens in SFirm32, Version 2.3

Freischaltung des ChipTAN-Verfahrens in SFirm32, Version 2.3 Freischaltung des ChipTAN-Verfahrens in SFirm32, Version 2.3 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, die hier beschriebenen Schritte zeigen die Freischaltung des ChipTAN-Verfahrens in SFirm32, Version

Mehr

What s new in sbp 4.0?

What s new in sbp 4.0? Stand: März 2005 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 2 1.1 Performance... 2 1.2 Bilanz und GuV in der klassischen Ansicht... 2 1.3 Umhängen von Konten zwischen Bilanz und GuV... 4 1.4 Suchfunktion für Positionen

Mehr

Löschen der temporären Internetdateien / Cache

Löschen der temporären Internetdateien / Cache Löschen der temporären Internetdateien / Cache Wir empfehlen Ihnen nach jedem Besuch die zwischengespeicherten Internetdateien zu löschen. Für die verschiedenen Internetbrowser finden Sie unten die Anleitung

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS)

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Manual für Typo3-Redakteure Version 1.a Mai 2015 Kontakt: Referat 1.4 - Allgemeine Studienberatung und Career Service Christian Birringer, christian.birringer@uni-rostock.de

Mehr

Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP)

Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP) Kurzanleitung Unterrichtsplaner und Schulinformations- und Planungssystem (SIP) Stand: 24.09.2013 Kannenberg Software GmbH Nonnenbergstraße 23 99974 Mühlhausen Telefon: 03601/426121 Fax: 03601/426122 www.indiware.de

Mehr

HelpMatics Service Management System

HelpMatics Service Management System HelpMatics Service Management System HelpMatics ITSM Neue Features in HelpMatics V10 Stand: 31.10.2014 1 NEUE FEATURES IN HELPMATICS SERVICEDESK... 3 1.1 User Portal Erweiterungen... 3 1.2 Web Client Optimierungen...

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

EDL-Portal. Energiedienstleistung

EDL-Portal. Energiedienstleistung Energiedienstleistung EDL-Portal EDL-Portal 2.0 Energiedienstleistung EDL steht für EnergieDienstLeistung. Das EDL-Internetportal unter www.edl.ch bietet eine benutzerfreundliche Plattform zum Überwachen,

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

Anleitung für ZonPHP in Verwendung mit Kostal Piko Wechselrichter

Anleitung für ZonPHP in Verwendung mit Kostal Piko Wechselrichter Anleitung für ZonPHP in Verwendung mit Kostal Piko Wechselrichter 1. Installation von einem Webserver Als erstes müssen Sie einen Webserver installieren wenn Sie ZonPHP nur lokal in Ihrem Netzwerk nutzen

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Maximaler Ertrag Ihrer Solaranlage

Maximaler Ertrag Ihrer Solaranlage Monitoring Maximaler Ertrag Ihrer Solaranlage Lösungen für kwund MW-Anlagen IntelliWeb Data Control Portal Masterlog SunWatch Monitoring: Ein Invest, welches sich sehr schnell rechnet Eine Solaranlage

Mehr

Umstellung PC-VAB auf S PA-Zahlungsverkehr

Umstellung PC-VAB auf S PA-Zahlungsverkehr Umstellung PC-VAB auf S PA-Zahlungsverkehr ACHTUNG: Bevor Sie mit den Arbeiten beginnen, führen Sie bitte unbedingt eine Datensicherung über Datei Gesamtbestand sichern Datensicherung auf lokalen Datenträger

Mehr

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6

2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3. 3. Systemanforderungen... 3. 4. Benutzeroberfläche... 3. 5. Funktionen... 6 PROJEKTE2GO Inhalt 1. Ihr mobiles Projektmanagement für unterwegs... 3 2. Einloggen bei PROJEKTE2GO... 3 3. Systemanforderungen... 3 4. Benutzeroberfläche... 3 5. Funktionen... 6 5.1 Zeiterfassung...6

Mehr

CODieBOARD#finance-center WEB-Frontend

CODieBOARD#finance-center WEB-Frontend CODieBOARD#finance-center WEB-Frontend Dokumentation& Anforderungen CODie software products e.k. Dipl. Ing. Andreas Bargfried CEO/Geschäftsführer Zeppelinstr.49 14471 Potsdam GERMANY Tel. +49 (0) 700 26343

Mehr

Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal

Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal Gerät zur Überwachung von PV Anlagen und zur Verbrauchersteuerung SUNNY HOME MANAGER im Sunny Portal Bedienungsanleitung HoMan_Portal-BA-BDE112610 Version 1.0 DE Inhaltsverzeichnis SMA Solar Technology

Mehr

Mit einem Mausklick sind E-Mails aus ACT! heraus in Outlook geschrieben, die dann wiederum auf Wunsch in ACT! dokumentiert werden.

Mit einem Mausklick sind E-Mails aus ACT! heraus in Outlook geschrieben, die dann wiederum auf Wunsch in ACT! dokumentiert werden. ACT!EmailConnect Professional für ACT! 7 / 8 / 9 / 1 Genießen Sie die Vorzüge von MS Outlook und von ACT!, und zwar so schnell und komfortabel wie noch nie, ohne den ACT!-eigenene E-Mail-Client zu verwenden.

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

Creditreform Wirtschaftsinformationen über Internet

Creditreform Wirtschaftsinformationen über Internet Gehen Sie auf die Website www.creditreform-bonn.de und klicken Sie recht oben auf den grünen Login-Button und wählen CrefoDirect aus. Sie gelangen anschließend auf die Anmeldeseite zur Firmendatenbank.

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

Eingehende E-Mails überwachen, abrufen und verteilen

Eingehende E-Mails überwachen, abrufen und verteilen Seite 1 Dieser Workshop behandelt den E-Mail Posteingang. Grundlegende Funktionen und Überlegungen : DokuWork beinhaltet einen eigenen E-Mail Client mit dem über das POP3 Protokoll E-Mails von einem E-Mail

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr

Manuela Jürgens Stand: April 2008 Version 1. Eine Kurzeinführung in TicketXPert für Kundinnen und Kunden des ZMI-Helpdesks

Manuela Jürgens Stand: April 2008 Version 1. Eine Kurzeinführung in TicketXPert für Kundinnen und Kunden des ZMI-Helpdesks Manuela Jürgens Stand: April 2008 Version 1 Eine Kurzeinführung in TicketXPert für Kundinnen und Kunden des ZMI-Helpdesks Inhaltsverzeichnis 1 Wozu dient das Troubleticket-System TicketXpert? 3 2 Wie können

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Beschreibung der Funktionalität des SilverDAT webscan für Sachverständige

Beschreibung der Funktionalität des SilverDAT webscan für Sachverständige Beschreibung der Funktionalität des SilverDAT webscan für Sachverständige Ein effizientes Tool zum Abgleich von Gebrauchtfahrzeugpreisen in Gebrauchtwagen-Börsen Kurzanleitung für die Benutzung in Verbindung

Mehr

Benutzer-Handbuch AR System

Benutzer-Handbuch AR System Benutzer-Handbuch AR System WEB - Client LAD1-IT Inhaltsverzeichnis 1 EINFÜHRUNG... 3 2 AUFRUF UND LOGIN... 3 2.1 AUFRUF NOE-PORTAL... 3 2.2 AUFRUF ÜBER INTRANET... 4 2.3 LOGIN... 5 2.4 HOMEPAGE... 6 2.5

Mehr

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH Referenzanlagen Netzeinspeisung Netzanlage Niederglatt Leistung: 6.84 kw Solarmodule: 36 Schott 190 Mono Wechselrichter: Kostal 8.3 Die Anlage mit fast einem Megawatt ist mit Modulwechselrichtern ausgestattet

Mehr

Installationsanleitung SMA Proxy (SMAP@Windows) für SOLARVIEW@Windows

Installationsanleitung SMA Proxy (SMAP@Windows) für SOLARVIEW@Windows Installationsanleitung SMA Proxy (SMAP@Windows) für SOLARVIEW@Windows Proxy für SMA Wechselrichter zum Betrieb mit SolarWiew@Windows Verfasser: Manfred Richter Version 1.8 vom 01.05.2015 http://www.solarview.info

Mehr

Benutzerhandbuch. PeakControl. Konfiguration, Steuerung und Auswertung Ihrer PeakControl Services. PeakControl 2015 mr.

Benutzerhandbuch. PeakControl. Konfiguration, Steuerung und Auswertung Ihrer PeakControl Services. PeakControl 2015 mr. Benutzerhandbuch PeakControl Konfiguration, Steuerung und Auswertung Ihrer PeakControl Services. PeakControl 2015 mr. next id GmbH 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung / Technische Hinweise... 4 2. Einsatz

Mehr

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1

QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 QCentral - Ihre Tradingzentrale für den MetaTrader 5 (Wert 699 EUR) QTrade GmbH Landshuter Allee 8-10 80637 München 089 381536860 info@qtrade.de Seite 1 Anwendung Aktuell stehen Ihnen vier Pads zur Auswahl:

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

1 Überblick und Zielgruppe... 3. 2 Seitengestaltung... 3. 2.1 Image Modul... 5. 2.2 Text Modul... 5. 2.3 ImageText Modul... 5. 2.4 HTML Modul...

1 Überblick und Zielgruppe... 3. 2 Seitengestaltung... 3. 2.1 Image Modul... 5. 2.2 Text Modul... 5. 2.3 ImageText Modul... 5. 2.4 HTML Modul... 0 Inhaltsverzeichnis 1 Überblick und Zielgruppe... 3 2 Seitengestaltung... 3 2.1 Image Modul... 5 2.2 Text Modul... 5 2.3 ImageText Modul... 5 2.4 HTML Modul... 6 2.5 Contact Modul... 6 3 Analyse- und

Mehr