Immobilienberechnung. Objekt: Bayern WE 01. Unverbindliches Berechnungsbeispiel. Berechnung Berechnung vom Objekt Bayern - WE 01

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Immobilienberechnung. Objekt: Bayern WE 01. Unverbindliches Berechnungsbeispiel. Berechnung Berechnung vom Objekt Bayern - WE 01"

Transkript

1 Objekt: Bayern WE 01 1

2 Objektdaten Vorhaben: Einheit: Bestand Betrachtungszeitraum: WE 01 Erwerb/Anschaffung: 06 / 2012 Straße: Fertigstellung: 06 / 2012 Ort: Bayern Mieteinnahmen/NK ab: 12 / Jahre Musterwohnung, WE 01 (Wohneinheit, Bestand) Grundstückskosten: Altbaukosten: , ,00 ( ( 20,00%) 80,00%) ,00 Summe: ,00 Erwerbsnebenkosten Grunderwerb: WE 01 Werbungskosten ,00 Notar, etc: WE 01 Werbungskosten ,00 Summe: 5.280,00 Gesamtaufwand: Finanzierungsbedarf: Bruttodarlehen: Es besteht ein offener Finanzierungsbedarf von , , , ,00 Mieteinnahmen / Nebenkosten Musterwohnung, WE 01 (Wohneinheit, Bestand) Grundfläche: 64,00 m² anfängl. Kaltmiete: anfängl. nicht abzugsfähige Nebenkosten**: anfängl. sofort abzugsfähige Nebenkosten***: monatlich 6,50 /m² 416,00 * Jahreswert für ein volles Jahr ohne Berücksichtigung von Progression oder manuellen Anpassungen. ** z.b. Instandhaltungsrücklage; WEG-Gebühren bei Selbstnutzung *** z.b. WEG- und SEV-Gebühren bei Vermietung 19,00 25,00 jährlich* 4.992,00 228,00 300,00 2

3 Finanzierungs- und Steuerdaten Annuitätendarlehen: Annuitätendarlehen1 Annuitätendarlehen Darlehensbetrag: ,00 Zins nominal: 3,30% Auszahlung in Prozent: 100,00% Zinsbindungsdauer: 20 Jahre Disagio / CAP-Prämie: 0,00% 0,00 Zins nominal nach Zinsbindung: 3,50% Vollständige Auszahlung zum: 06 / 2012 Zins effektiv*: 3,35% Anfänglicher Tilgungssatz: 1,50% * Anfänglicher Effektivzins (PAngV) auf Festzeit und Vollauszahlung des Darlehensbetrags Steuerbetrachtung vor Erwerb Herr Muster Veranlagungsjahr: 2012 Einkommenssteuer: 9.007,00 Veranlagung nach: Grundtabelle Solidaridätszuschlag: 5,50 % 495,38 anfängl. zu versteuerndes Einkommen: ,00 Kirchensteuer: 8,00 % 720,56 Einkommensprogression: 0 % p.a. Gesamtsteuerschuld: ,94 3

4 Abschreibung der Immobilie Abschreibung der Altbaukosten (Bestand) Altbausubstanz in Euro: ,00 Bemessungsgrundlage inkl. Nebenkosten des Erwerbs: Abschreibungsbeginn: Baujahr: Abschreibung in %: Abschreibung pro Monat: Abschreibung im Veranlagungsjahr: Abschreibung im (vollen) Folgejahr: Abschreibung im Betrachtungszeitraum (20 Jahre): Gesamtsumme der Abschreibung (50 Jahre): ,00 06 / ,00% 0,00 896, , , ,00 4

5 Steuerersparnis Voraussichtliche Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung Tabellarische Aufstellung der Steuerersparnis im kompletten Betrachtungszeitraum Steuerliche Gewinne und Verluste Jahr Mieteinnahmen (+) Werbungskosten (-) AfA gesamt* (-) Nebenkosten** (-) Zinsen (-) Einkünfte aus V+V*** , ,00 896,00 150, , , ,00 0, ,00 300, ,79 233, ,00 0, ,00 300, ,98 280, ,00 0, ,00 300, ,60 328, ,00 0, ,00 300, ,60 378, ,00 0, ,00 300, ,92 430, ,00 0, ,00 300, ,51 483, ,00 0, ,00 300, ,32 538, ,00 0, ,00 300, ,27 595, ,00 0, ,00 300, ,31 654, ,00 0, ,00 300, ,38 715, ,00 0, ,00 300, ,41 778, ,00 0, ,00 300, ,32 843, ,00 0, ,00 300, ,06 910, ,00 0, ,00 300, ,54 980, ,00 0, ,00 300, , , ,00 0, ,00 300, , , ,00 0, ,00 300, , , ,00 0, ,00 300, , , ,00 0, ,00 300, , ,59 Summe: , , , , , ,42 * In den ausgewiesenen Werten sind sämtliche Abschreibungsbestandteile enthalten. ** Bei den ausgewiesenen Nebenkosten handelt es sich um die steuerlich abzugsfähigen Nebenkosten. *** Voraussichtliche Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung 5

6 Voraussichtliche steuerliche Auswirkungen Herr Muster (Investitionsanteil %) Jahr zvek Steuerl. Gewinn/ Verlust* zvek nach Kauf Steuer vor Kauf Steuer nach Kauf Steuerersparnis , , , , , , ,00 233, , , ,28-95, ,00 280, , , ,58-114, ,00 328, , , ,01-135, ,00 378, , , ,44-155, ,00 430, , , ,01-177, ,00 483, , , ,57-198, ,00 538, , , ,27-221, ,00 595, , , ,10-245, ,00 654, , , ,94-269, ,00 715, , , ,91-293, ,00 778, , , ,02-320, ,00 843, , , ,26-347, ,00 910, , , ,63-375, ,00 980, , , ,01-404, , , , , ,52-433, , , , , ,30-465, , , , , ,08-497, , , , , ,99-530, , , , , ,04-564,09 Summe: 6.545, , , ,74 6

7 Finanzierungsentwicklung Immobilienberechnung Annuitätendarlehen: Annuitätendarlehen1: Annuitätendarlehen Jahr Zins* in % Zins in Tilgung in Tilgung in %** Rate in Darlehen offen ,30% 1.725,97 794,03 0,88% 2.520, , ,30% 2.922, ,21 1,57% 4.320, , ,30% 2.875, ,02 1,64% 4.320, , ,30% 2.827, ,40 1,73% 4.320, , ,30% 2.777, ,40 1,82% 4.320, , ,30% 2.725, ,08 1,91% 4.320, , ,30% 2.672, ,49 2,02% 4.320, , ,30% 2.617, ,68 2,13% 4.320, , ,30% 2.560, ,73 2,24% 4.320, , ,30% 2.501, ,69 2,37% 4.320, , ,30% 2.440, ,62 2,51% 4.320, , ,30% 2.377, ,59 2,66% 4.320, , ,30% 2.312, ,68 2,83% 4.320, , ,30% 2.245, ,94 3,01% 4.320, , ,30% 2.175, ,46 3,21% 4.320, , ,30% 2.103, ,31 3,42% 4.320, , ,30% 2.029, ,56 3,66% 4.320, , ,30% 1.952, ,31 3,93% 4.320, , ,30% 1.873, ,62 4,23% 4.320, , ,30% 1.791, ,59 4,56% 4.320, ,58 Summe: , , ,00 * Vertraglicher Zinssatz pro Jahr. ** Durchschnittlicher Tilgungssatz pro Jahr Die Berechnung der Finanzierung erfolgte für eine monatliche nachschüssige Zahlweise. 7

8 Vermietungsphase: 1. vollständiges Jahr (2013) Zu versteuerndes Einkommen vor Kauf: ,00 Gesamtsteuerbelastung vor Kauf (inkl. evtl. KiSt und Soli-Zuschlag): ,94 Voraussichtliche Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung Mieteinnahmen: 4.992,00 Abzugsfähige Werbungskosten (Erwerbsnebenkosten): Abschreibung (Bestand): Steuerlich abzugsfähige Nebenkosten: Zinsen (abzugsfähig): -0, ,00-300, ,79 Ergebnis Einkünfte aus V+V: 233,21 Zu versteuerndes Einkommen nach Kauf: ,21 Steuerbelastung nach Kauf: ,28 Steuerersparnis: -95,34 Gesamtübersicht (Liquiditätsbetrachtung) Steuerersparnis: -95,34 Miete: 4.992,00 Nebenkosten gesamt: -528,00 Zinsen: ,79 Liquidität ohne Tilgung pro Jahr: 1.445,87 Liquidität ohne Tilgung pro Monat: 120,49 Tilgung pro Monat: 116,43 Liquidität nach Tilgung pro Monat: 4,06 8

9 - Gesamtübersicht Jahr Miete (+) Steuerersparnis (+) Nebenkosten (-) Zinsen (-) = Liquidität vor Tilgung p.a. Liquidität vor Tilgung pro Monat** Tilgung/Sparen monatlich Liquidität nach Tilgung pro Monat Eigenkapital (-) Auszahlung (+) Darlehen offen , ,24 264, , ,27 200,61 66,17 87, , , ,00-95,34 528, , ,87 120,49 116,43 4,05 0, , ,00-114,64 528, , ,39 122,78 120,34 2,45 0, , ,00-135,07 528, , ,34 125,11 124,37 0,74 0, , ,00-155,50 528, , ,91 127,58 128,53-0,96 0, , ,00-177,06 528, , ,02 130,08 132,84-2,76 0, , ,00-198,62 528, , ,86 132,74 137,29-4,55 0, , ,00-221,33 528, , ,36 135,45 141,89-6,44 0, , ,00-245,16 528, , ,57 138,21 146,64-8,43 0, , ,00-269,00 528, , ,69 141,14 151,56-10,42 0, , ,00-293,97 528, , ,66 144,14 156,64-12,50 0, , ,00-320,07 528, , ,52 147,21 161,88-14,67 0, , ,00-347,31 528, , ,37 150,36 167,31-16,94 0, , ,00-375,69 528, , ,26 153,60 172,91-19,31 0, , ,00-404,06 528, , ,40 157,03 178,71-21,67 0, , ,00-433,57 528, , ,74 160,56 184,69-24,13 0, , ,00-465,35 528, , ,21 164,10 190,88-26,78 0, , ,00-497,13 528, , ,18 167,85 197,28-29,43 0, , ,00-530,05 528, , ,57 171,71 203,88-32,17 0, , ,00-564,09 528, , ,50 175,71 210,72-35,01 0, , , , , , , ,68 ** , , , ,58 Durchschnitt: 1.729,73 * 147,21 ** 157,84 ** -10,62 ** * Durchschnitt pro Jahr ** Durchschnittlich pro Monat, ggf. Rumpfjahre 9

10 Hinweise zur Angebotserrechnung Allgemeines Kaum eine Anlageform vereint derzeit so viele Vorteile wie die Investition in Immobilien. Allgemein bieten Immobilien als Sachwerte weitgehend Schutz gegen Kaufkraftverlust und Inflation. Eine zu erwartende langfristige positive Entwicklung und Wertsteigerung unterliegt jedoch Schwankungen. Bei frühzeitigem Verkauf können die beim Kauf anfallenden Neben-, Vertriebs- und Marketingkosten zu einem nachteiligen Ergebnis führen. Wirtschaft-/Steuerliches Ergebnis Die Beispielberechnung stellt eine Prognose dar, die mit mehreren Variablen rechnet, die in der Zukunft anders ausfallen können. Die angeführten Werbungskosten sowie die Bemessungsgrundlage für die steuerliche Abschreibung und die dargestellten steuerlichen Ergebnisse der Anlage stehen unter dem Vorbehalt der Anerkennung durch die jeweilige Finanzbehörde. Sowohl die Praxis der Finanzverwaltung, als auch die Rechtsprechung und die Steuergesetze können sich in der Zukunft ändern. Die wirtschaftliche Situation des Erwerbers ist für die Höhe der steuerlichen Auswirkungen der Investition maßgebend. Bei der Berechnung der Einkommenssteuer für Veranlagungsjahre ab 2007 wurde der Zuschlag zur Einkommenssteuer für nicht- gewerbliche Einkünfte für Einkünfte ab Euro ( Euro bei Verheirateten) nicht berücksichtigt. Alle Steuerberechnungen werden auf der Grundlage erstellt, dass die Immobilienanlage nicht unter die Regelungen des 15b EstG fällt. In Einzelfällen kann bei der Anwendung der Vergleichsrechnung nach 2 Abs. 6, 31, 36 Abs.2 EstG eine geringere festzusetzende Einkommenssteuer ermittelt werden. Beachten Sie bitte, dass die vorliegende Beispielrechnung nicht für jede Einkommenssituation und Kombination Gültigkeit hat. Überprüfen Sie deshalb mit Ihrem steuerlichen Berater auf Basis der aktuellen Steuergesetzgebung die für Ihre Einkommenssituation gültigen relevanten Vorschriften. Die Einkommenssteuer wird auf Basis der Tabelle für 2009 bzw berechnet. Für alle Folgejahre wird die Steuertabelle von 2010 als Prognosegrundlage genutzt. Die Kirchensteuer wird pauschal prozentual wie angegeben berechnet. Es erfolgt keine Berücksichtigung von regionalen Sonderregelungen. Rendite und Verzinsung Die Angaben zur Rendite der dargestellten Kapitalanlage, Finanzierungs- und Tilgungsbausteine sind unverbindlich, d. h. dass die für die Berechnung gemachten Angaben für die Zukunft nicht garantiert werden können. Die angenommenen Renditen sind Nettorenditen. Beachten Sie ggf. die für Ihre persönliche Situation maßgebenden Steuerregelungen. Konditionen der Finanzierung Die Angaben zur Finanzierung sind beispielhaft zu verstehen und stellen kein verbindliches Finanzierungsangebot dar. Die Konditionen der Fremdmittel werden zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme festgelegt und können von den in der Musterberechnung ausgewiesenen Werten abweichen. Abhängig von der beim Erwerb gewählten Tilgungsvariante und den übrigen Finanzierungskonditionen kann das ausgewiesene Ergebnis sich ändern. Die Tilgungshöhe richtet sich dabei nach der entsprechenden Bruttofinanzierung. Bitte beachten Sie, dass die Software für Kredit- sowie Kapitalanlagen nachschüssig rechnet. Abweichungen bei den Zins- und Tilgungsleistungen können sich durch abweichende Berechnungs- und Verrechnungsmethoden ergeben. Bei einem Zinsfestschreibungszeitraum von mind. 5 Jahren kann ein Disagio/CAP-Prämie in Höhe von bis zu 5 v.h. als Werbungskosten angesetzt werden. Der darüber hinausgehende Teil ist auf den Zinsfestschreibungszeitraum zu verteilen. Sofern diese Regelung für die vorliegende Berechnung zutrifft, wurde diese Verteilung aus Vereinfachungsgründen nicht vorgenommen, die steuerlichen Ergebnisse können daher durch den unterschiedlichen Werbungskostenansatz des Damnums von den ausgewiesenen Ergebnissen der Musterrechnung abweichen. Berechnung Objekt Berechnung vom Bayern - WE 01 10

11 Hinweise zur Angebotserrechnung Angabenvorbehalt Diese Berechnung stellt ein reines Musterbeispiel dar. Eine Übertragbarkeit dieser Musterberechnung auf die tatsächliche finanzielle Situation des Erwerbers kann nicht garantiert werden. Alle Angaben und Berechnungen in dieser Musterberechnung wurden mit Sorgfalt zusammengestellt, entsprechen den gegenwärtigen gesetzlichen Bestimmungen sowie sonstiger Vorschriften. Änderungen können aufgrund von Auslassungen, Zusammenfassungen, Irrtümern o.ä. oder durch künftige wirtschaftliche Entwicklungen oder Änderungen von Gesetzen, der Rechtsprechung oder der Verwaltungspraxis sowie der persönlichen finanziellen Situation des Erwerbers eintreten und berühren nicht die Wirksamkeit des Kaufes. Für das Erreichen der wirtschaftlichen und steuerlichen Ziele des Erwerbers kann keine Gewähr übernommen werden. Von dieser Beispielrechnung abweichende Angaben oder Zusagen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung der jeweiligen Vertragspartner. Im Einzelfall sind die Angaben im gültigen zugehörigen Verkaufsprojekt maßgebend. Wichtiger Hinweis Die Vermittlung erfolgt ausschließlich auf der Basis der Verträge und Angebotsprospekte des Initiators. Eine Steuer- oder Rechtsberatung ist hiermit nicht verbunden. Die e basieren ausschließlich auf Angaben des Kunden und sind unverbindlich. Weiterhin stellen die vorstehenden e sowie die Liquiditätsberechnung keine Rentabilitätsberechnung etwa nach den Vorschriften der Preisangabenverordnung dar. Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, dass die Erstellung einer Rentabilitätsberechnung durch den Vermittler nicht geschuldet ist. Berechnung Objekt Berechnung vom Bayern - WE 01 11

Immobilienberechnung. Objekt: Steingasse Piesport WE 50. Unverbindliches Berechnungsbeispiel

Immobilienberechnung. Objekt: Steingasse Piesport WE 50. Unverbindliches Berechnungsbeispiel Objekt: Steingasse Piesport WE 50 1 Objektdaten Vorhaben: Einheit: Straße: Ort: Immobilienberechnung Neubau Betrachtungszeitraum: WE 50 Erwerb/Anschaffung: 09 / 2014 Steingasse Fertigstellung: 09 / 2014

Mehr

IMMOBILIENBERECHNUNG

IMMOBILIENBERECHNUNG IMMOBILIENBERECHNUNG Einheit WE 58 Einheit SNR St. 83 Limburgerstr. 74 Leipzig Erwerber 1/16 GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN Allgemein Kauf als Kapitalanlage Betrachtungszeitraum 20 Jahre Kauftermin 04 / 2015

Mehr

07 qm 59,98 8,50 510 240 144 12/2011 9/2013 9/2013 --- Nebenkosten gesamt 10.220 Werbungskosten gesamt 0

07 qm 59,98 8,50 510 240 144 12/2011 9/2013 9/2013 --- Nebenkosten gesamt 10.220 Werbungskosten gesamt 0 Objektdaten Objektdaten Wohnungs-Nummer Wohnungs-Größe Miete/qm Miete Wohnung mtl. Miete Garage mtl. Verwaltungskosten p.a. Instandhaltungs-Rücklage p.a. sonstige Kosten p.a. Kauf/Anschaffung Miete ab

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die Hälfte

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die Hälfte

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter Herr Muster, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrte Familie, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter Herr, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter Herr Internet, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter Herr Musterkunde, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter Herr Muster, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr

Mehr

Die selbstgenutzte Immobilie: Eine sichere Anlage für eine gesicherte Zukunft.

Die selbstgenutzte Immobilie: Eine sichere Anlage für eine gesicherte Zukunft. Sehr geehrter Herr Muster, zumindest in den nächsten Jahren dürften die Rahmenbedingungen für den Kauf einer Immobilie für Eigennutzer und Kapitalanleger nicht wieder so günstig werden. Wer sich jetzt

Mehr

WE 5 qm 60,00 8,00 480 480 180 9/2009 12/2010 12/2010 12/2010. Nebenkosten gesamt 8.075 Werbungskosten gesamt 0

WE 5 qm 60,00 8,00 480 480 180 9/2009 12/2010 12/2010 12/2010. Nebenkosten gesamt 8.075 Werbungskosten gesamt 0 Sehr geehrter, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die Hälfte

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die Hälfte

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die Hälfte

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter Herr Mustermann, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger

Mehr

Das Salomonstift - Denkmal mit Tradition und Zukunft.

Das Salomonstift - Denkmal mit Tradition und Zukunft. Das Salomonstift - Denkmal mit Tradition und Zukunft. In bevorzugter Wohnlage nahe der Leipziger Innenstadt mit hervorragender Verkehrsanbindung und hohem Freizeitwert - direkt gegenüber des Lene-Voigt-Parks.

Mehr

Musterberechnung Max Mustermann 01. Oktober 2013

Musterberechnung Max Mustermann 01. Oktober 2013 Auf einen Blick.. Angaben zum Objekt Eigentumswohnung Baujahr 1862 zur Vermietung Kaufvertrag 01.12.2013 Musterstrasse 123 Übergang Nutzungen/Lasten 01.10.2014 12345 Musterstadt Vermietung ab 01.10.2014

Mehr

Prora auf Rügen Strandlage und Denkmal-AfA.

Prora auf Rügen Strandlage und Denkmal-AfA. Prora auf Rügen Strandlage und Denkmal-AfA. Ihr eigenes Domizil an der Ostsee, mit hoher steuerlicher Förderung: das weltbekannte Baudenkmal "Prora" auf Rügen wird zur Wohlfühloase. Auf dem ca. 215.000

Mehr

11 qm 80,55 5,74 462 438 471 10/2003 1/2004 1/2004 12/2003. Nebenkosten gesamt 8.214 Werbungskosten gesamt 0

11 qm 80,55 5,74 462 438 471 10/2003 1/2004 1/2004 12/2003. Nebenkosten gesamt 8.214 Werbungskosten gesamt 0 Denkmalschutz-Abschreibung macht Altbausanierung in Berlin attraktiv Es gibt heute nicht viele Anlageimmobilien, die kaufmännische und steuerliche Vorteile mit einer konservativ angesetzten Wertentwicklung

Mehr

Berechnung einer Immobilieninvestition

Berechnung einer Immobilieninvestition Berechnungsbeispiel für: Berechnung einer Immobilieninvestition berechnet am: 17.08.2011 Familie Muster Selbstnutzer IFF Wohnungsdaten / Steuerliche Daten Küstriner Strasse 7-8 - WE 16 - selbstgenutzt

Mehr

Eckdaten. EG, mitte / Verkauf. Allgemein. Preise: Betriebskosten. Einnahmen. Flächen. Zustand. Baujahr Objektnummer Anschrift. auf Anfrage auf Anfrage

Eckdaten. EG, mitte / Verkauf. Allgemein. Preise: Betriebskosten. Einnahmen. Flächen. Zustand. Baujahr Objektnummer Anschrift. auf Anfrage auf Anfrage Eigentumswohnung/ en (2 Zimmer, vermietet) EG, mitte / Verkauf Eckdaten Allgemein Preise: Betriebskosten Einnahmen Flächen Zustand Baujahr Objektnummer Anschrift Region steuerliche Behandlung Kaufpreis

Mehr

Berechnung einer Immobilieninvestition

Berechnung einer Immobilieninvestition Berechnungsbeispiel für: Berechnung einer Immobilieninvestition berechnet am: 17.08.2011 Familie Muster Kapitalanleger IFF Wohnungsdaten / Steuerliche Daten Küstriner Strasse 7-8 - WE 16 - vermietet Notarieller

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrter, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als die Hälfte

Mehr

Wohn-Riester = Die Baufinanzierung mit staatlichen Zuschüssen

Wohn-Riester = Die Baufinanzierung mit staatlichen Zuschüssen Intercapital Wohn-Riester Wohn-Riester = Die Baufinanzierung mit staatlichen Zuschüssen Nur wenige Finanzhäuser bieten derzeit das Baudarlehen mit Riesterförderung. Nach Ansicht von Experten ist dieses

Mehr

Wir möchten Ihnen im folgenden einen legalen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen:

Wir möchten Ihnen im folgenden einen legalen Weg aufzeigen, wie Sie aus ersparten Steuern Vermögen schaffen: Sehr geehrte Eheleute, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres Vermögen zu schaffen, arbeiten heute immer noch viele Bundesbürger mehr als

Mehr

Finanzierungsvorschlag für Martin und Steffi Mustermann Liebigstr. 23

Finanzierungsvorschlag für Martin und Steffi Mustermann Liebigstr. 23 Hier überreichen wir Ihnen das für Sie maßgeschneiderte Angebot für die Finanzierung Ihrer Immobilie. Wir freuen uns, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken. Das nachfolgende Konzept zeigt Ihnen, wie wir

Mehr

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Michael Hafner

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Michael Hafner Ihre Baufinanzierung Individuelles Finanzierungsmodell für Helmut Maler Karin Maler Erstellt am Ihr persönlicher Kundenberater Michael Hafner Inhalt Deckblatt 1 Inhaltsverzeichnis 2 Ihre Investition auf

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A n g e b o t I m m o b i l i e n a n l a g e 1 Berlin, den 10.07.2015. Sehr geehrter Herr Mustermann,

Inhaltsverzeichnis. A n g e b o t I m m o b i l i e n a n l a g e 1 Berlin, den 10.07.2015. Sehr geehrter Herr Mustermann, A n g e b o t I m m o b i l i e n a n l a g e 1 Berlin, den 10.07.2015 Sehr geehrter Herr Mustermann, obwohl der Staat legale und lukrative Möglichkeiten geschaffen hat, aus Steuerersparnis krisensicheres

Mehr

Berechnung für: Herrn Maximilian Muster 27.05.2015. Wohnungsdaten. Matthesstraße 50 - Wohnung 5 mit Garage(Dupplex) - vermietet

Berechnung für: Herrn Maximilian Muster 27.05.2015. Wohnungsdaten. Matthesstraße 50 - Wohnung 5 mit Garage(Dupplex) - vermietet Wohnungsdaten Matthesstraße 50 - Wohnung 5 mit Garage(Dupplex) - vermietet Notarieller Kaufpreis 194.600 Investitionsbeginn 01.07.2015 davon nachtr. Herst.kosten 143.000 Kauftermin 01.09.2015 Fläche 70,00

Mehr

Art Appartement Pro Einheit Gesamtwerte

Art Appartement Pro Einheit Gesamtwerte Musterberechnung zur Pflegeimmobilie Herr Max Muster Musterstr. 1 12345 Musterstadt Objektdaten Pflegeimmobilie R&P ImmoKonzept Art Appartement Pro Einheit Gesamtwerte Anzahl (Menge) 1 1 Wohnfläche in

Mehr

Bericht. über die Wirkung der Verlagerung von Zinsaufwand in den steuerlich wirksamen Bereich. von Zacharias Zinsverlagerung und Zora Zinsverlagerung

Bericht. über die Wirkung der Verlagerung von Zinsaufwand in den steuerlich wirksamen Bereich. von Zacharias Zinsverlagerung und Zora Zinsverlagerung Bericht über die Wirkung der Verlagerung von Zinsaufwand in den steuerlich wirksamen Bereich von Zacharias Zinsverlagerung und Zora Zinsverlagerung Tilgungsweg 1, Musterstadt erstellt durch Peter Hieber

Mehr

Info 1. Renditerechner Immobilien. Seite 1 von 6

Info 1. Renditerechner Immobilien. Seite 1 von 6 Info 1 Renditerechner Immobilien Mit diesem Programm wurde für Sie, für eine Anlagenimmobilie, ein Investitionsplan für einen Zeitraum bis zu 40 n aufgestellt und die Rendite berechnet. Bevor Sie die Auswertungen

Mehr

Info 1. Renditerechner Immobilien. Seite 1 von 6

Info 1. Renditerechner Immobilien. Seite 1 von 6 Info 1 Renditerechner Immobilien Mit diesem Programm wurde für Sie, für eine Anlagenimmobilie, ein Investitionsplan für einen Zeitraum bis zu 40 n aufgestellt und die Rendite berechnet. Bevor Sie die Auswertungen

Mehr

Ihre persönliche Baufinanzierung

Ihre persönliche Baufinanzierung Ihre persönliche Baufinanzierung für Peter Musterkunde und Hilde Musterkunde Ihre Investition auf einen Blick Finanzierungsvorhaben Käufer Peter Musterkunde Hilde Musterkunde Eigennutzung 200.000 EUR 10.000

Mehr

Ihre persönliche Bausparberechnung

Ihre persönliche Bausparberechnung Ihre persönliche Bausparberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Bausparmodellrechnung durchgeführt:

Mehr

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Stefan Muster vom 12.11.2007

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Stefan Muster vom 12.11.2007 NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse vom 12.11.27 Finanzierungsvorhaben Neubau eines selbstgenutzen und vermieteten Einfamilienhauses Fertigstellung Baubeginn 28 27 Gesamtkosten 311.22 EUR Die Analyse erfolgt

Mehr

B a u f i n a n z i e r u n g s p l a n

B a u f i n a n z i e r u n g s p l a n B a u f i n a n z i e r u n g s p l a n erstellt für Herrn Paul Mustermann Grabenallee 22 77652 Offenburg Kurzauswertung erstellt von Intercapital GmbH Grabenallee 22 77652 Offenburg Telefon: 0781 915511

Mehr

CAP-Annuitäten-Darlehen

CAP-Annuitäten-Darlehen 14 finanzplanung konkret 1/2007 CAP-Annuitäten-Darlehen Finanz-Training Von Prof. Heinrich Bockholt Ihr Freund EMIL schritt Ende November 2006 zur APO-Bank, um seinen Neuwagen zu finanzieren. Da er einen

Mehr

Leistungsbeschreibung Rechenkern Darlehen

Leistungsbeschreibung Rechenkern Darlehen Leistungsbeschreibung Rechenkern Darlehen Autor: Team Rechenkerne Abteilung: Basisarchitektur / Rechenkerne Erstellt: 30.06.2009 Geändert: Version: 1.13 ELAXY Financial Software & Solutions GmbH & Co.

Mehr

IHR PARTNER FÜR EXCLUSIVE FILMBETEILIGUNGEN COMPUTER ANALYSE* VIP MEDIENFONDS GARANTIEFONDS

IHR PARTNER FÜR EXCLUSIVE FILMBETEILIGUNGEN COMPUTER ANALYSE* VIP MEDIENFONDS GARANTIEFONDS IHR PARTNER FÜR EXCLUSIVE FILMBETEILIGUNGEN COMPUTER ANALYSE* 3 VIP MEDIENFONDS GARANTIEFONDS PERSÖNLICHE ANGABEN Herrn zu verst. Einkommen....... 2. Max Mustermann Einkommensteuertabelle Splitting Glückstraße

Mehr

Musterbericht Bürgerentlastungsgesetz. für Herrn Bert Bürgerentlastungsgesetz. Musterstraße, Musterstraße

Musterbericht Bürgerentlastungsgesetz. für Herrn Bert Bürgerentlastungsgesetz. Musterstraße, Musterstraße Musterbericht Bürgerentlastungsgesetz für Herrn Bert Bürgerentlastungsgesetz Musterstraße, Musterstraße erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater Wirtschaftprüfer Scharrenbroicher Str. 4 Rösrath www.mustermann.de

Mehr

Moderne Hallen & Büroflächen + 2 Dienstwohnungen in Meerbusch-Lank-Latum

Moderne Hallen & Büroflächen + 2 Dienstwohnungen in Meerbusch-Lank-Latum Verkauf h1632 Moderne Hallen & Büroflächen + 2 Dienstwohnungen in Meerbusch-Lank-Latum Lage: Das Gewerbegebiet in der Loh ist in zentraler Lage von Meerbusch-Lank und liegt zwischen Krefeld und Düsseldorf.

Mehr

Musterlösung einer zweibändigen Vermögensplanung für Dr. med. dent. Bernd Zahnarzt mit Simulation eines Praxiskredits

Musterlösung einer zweibändigen Vermögensplanung für Dr. med. dent. Bernd Zahnarzt mit Simulation eines Praxiskredits Martin Cremer Finanzmathematiker Musterlösung einer zweibändigen Vermögensplanung für Dr. med. dent. Bernd Zahnarzt mit Simulation eines Praxiskredits Band I Katalog Privatvermögen Band II Auswertung Vermögensplanung

Mehr

Die Strategie der besten Geldanlage

Die Strategie der besten Geldanlage Die Strategie der besten Geldanlage Die Themen unserer Zeit Altersvorsorge Die Rente geht uns alle an früher oder später. Doch die gesetzliche Rente krankt. Der Generationenvertrag auf dem die gesetzliche

Mehr

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Steffen Schwendemann vom 17.12.2005

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Steffen Schwendemann vom 17.12.2005 NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse vom 17.12.2005 Finanzierungsvorhaben Kauf eines selbstgenutzen und vermieteten Zweifamilienhauses Fertigstellung Kaufjahr 1999 2006 Gesamtkosten 348.600 EUR Die Analyse

Mehr

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Kundemann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Kundemann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und Wohn-Riester Berechnungen erstellt für Max Kundemann Gegenüberstellung - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und - eines Tilgungsdarlehens mit Riesterförderung erstellt von FinanzSchneider Alte Kirchheimer

Mehr

Finanzierungsvorschlag für Roter Hahn 16 Wohnung 5

Finanzierungsvorschlag für Roter Hahn 16 Wohnung 5 Finanzierungsvorschlag für Roter Hahn 16 Wohnung 5 Finanzierungsanfrage: 12758802 Bitte beachten Sie, dass dieser Finanzierungsvorschlag kein verbindliches Angebot darstellt. Wir würden uns freuen, Ihnen

Mehr

Exposé. Göppinger Str Leonberg. Profit Vertrieb & Marketing GmbH

Exposé. Göppinger Str Leonberg. Profit Vertrieb & Marketing GmbH Exposé Göppinger Str. 5 71229 Leonberg Gutenbergstr. 19 70771 Leinfelden-Echterdingen Tel: 0711 / 89 23 86-17 Fax: 0711 / 89 23 86-99 1 Objektdaten Das Haus wurde 1961 erbaut und in 2010/11 saniert. Wohnungsdaten

Mehr

wuwo.denkmal.index Villa Tabea Richterstraße 3 Leipzig

wuwo.denkmal.index Villa Tabea Richterstraße 3 Leipzig wuwo.denkmal.index Villa Tabea Richterstraße 3 Leipzig Objektbeschreibung Die denkmalgeschützte imposante Stadtvilla in bester Wohnlage Leipzigs verspricht Wohnlichkeit und Sicherheit. Im Zuge der Totalsanierung

Mehr

Berechnung Rückabwicklung. für Herrn Widerruf. Berechnungsvariante:

Berechnung Rückabwicklung. für Herrn Widerruf. Berechnungsvariante: Berechnung Rückabwicklung für Herrn Widerruf Berechnungsvariante: Zinsen Ansprüche Kreditinstitut: Zinssatz Ansprüche Verbraucher: aus jeweiliger Restvaluta 5,00 % p.a. über Basiszins Wichtiger Hinweis:

Mehr

Abgeltungssteuerberechnung

Abgeltungssteuerberechnung Abgeltungssteuerberechnung für: Herrn Max Pfiffig und Frau Eva Pfiffig Musterweg 1 12345 Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Versicherungsbüro Mustermakler Uwe Mustermarkler Gut-Beraten-Weg

Mehr

Vergleich Fondssparplan vs. Fondspolice

Vergleich Fondssparplan vs. Fondspolice Vergleich Fondssparplan vs. Stammdaten Prognosedatum Familienstand Name Geburtsdatum Anlage bis Alter Bundesland / Kirchensteuerpflichtig 22.06.2016 verheiratet Michael Schreiber 07.03.1979 67 e Baden-Württemberg

Mehr

Unternehmensteuerreform 2008

Unternehmensteuerreform 2008 Unternehmensteuerreform 2008 - So können Sie bares Geld sparen! Seite 1 Steuerliche Unterschiede zwischen dem Einzelunternehmen und der GmbH Steuerarten Steuersätze Freibeträge Einzelunternehmen Einkommensteuer

Mehr

himmlisch pflegeleicht sichere Kapitalanlage

himmlisch pflegeleicht sichere Kapitalanlage himmlisch pflegeleicht sichere Kapitalanlage Das Konzept Pflege-Immobilie als Kapitalanlage Immobilien-Rente (bundesweite Objekte) Ihre Pflegeimmobilie für Ihre Altersvorsorge, dem gezielten Vermögensaufbau

Mehr

Bericht über die Auswirkung eines vorzeitigen Bezugs der Rente aus Ihrem Versorgungswerk

Bericht über die Auswirkung eines vorzeitigen Bezugs der Rente aus Ihrem Versorgungswerk Bericht über die Auswirkung eines vorzeitigen Bezugs der Rente aus Ihrem Versorgungswerk für Dr. Rolf Versorgungswerkrente mit 62 und Rita Versorgungswerkrente mit 62 Rentenweg 13 45678 Sorgenfrei erstellt

Mehr

Ihr Finanzierungsmodell

Ihr Finanzierungsmodell Ihr Finanzierungsmodell Individueller Finanzierungsplan für Ihr persönlicher Kundenberater Peter Musterkunde Lehrerstrasse 77 12345 Saalzimm Projekt: Kauf Mietshaus Erstellt am 17. September 2015 Objekt

Mehr

ASCONDA I Zukunft Sicher Investiert

ASCONDA I Zukunft Sicher Investiert Modulbau-Container ASCONDA I Zukunft Sicher Investiert Henner Gerth Geschäftsführender Gesellschafter seit 1999 in der Finanzdienstleistung Projektentwicklung & Beratung Martin Schuhmacher Gesellschafter

Mehr

für: Herrn sf Pfiffig und Frau Eva Pfiffig Musterweg Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von:

für: Herrn sf Pfiffig und Frau Eva Pfiffig Musterweg Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Vermietete Immobilie für: Herrn sf Pfiffig und Frau Eva Pfiffig Musterweg 1 12345 Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Telefon: Telefax: E-Mail Internet: Datum: Mittwoch, 30.April 2014 Rufen

Mehr

Finanzierungsvorschlag für Martin Mustermann Steffi Mustermann

Finanzierungsvorschlag für Martin Mustermann Steffi Mustermann Finanzierungsvorschlag für Martin Mustermann Steffi Mustermann Hier überreichen wir Ihnen das für Sie maßgeschneiderte Angebot für die Finanzierung Ihrer Immobilie. Wir freuen uns, dass Sie uns Ihr Vertrauen

Mehr

Die neue Abgeltungsteuer: Wir sorgen für Durchblick.

Die neue Abgeltungsteuer: Wir sorgen für Durchblick. Die neue Abgeltungsteuer: Wir sorgen für Durchblick. Die Abgeltungsteuer betrifft uns alle. Mehr oder weniger. Am 1. Januar 2009 wird sie Realität: die neue Abgeltungsteuer. Was das für Ihre Geldanlage

Mehr

Analyse einer bestehenden Renten-/Lebensversicherung

Analyse einer bestehenden Renten-/Lebensversicherung Analyse einer bestehenden Renten-/Lebensversicherung für: Herrn Michael Schreiber Bachstr. 2 79232 March Die Auswertung wurde erstellt von: Michael Schreiber Wiesentalstraße 48 79115 Freiburg im Breisgau

Mehr

Immobilienfinanzierung Heimo Koch

Immobilienfinanzierung Heimo Koch Repetitorium 7. Semester Seite 1 Nach Frage der Nutzung, welche kommerziellen Immobilien sind bekannt? Seite 2 Bei den Finanzierungsarten wird unterschieden nach Befristung Stellung des Kapitalgebers Zweck

Mehr

Lernfeld 11 Finanzierung Übungsaufgaben zum Modul Finanzierungsbegleitende Buchungen

Lernfeld 11 Finanzierung Übungsaufgaben zum Modul Finanzierungsbegleitende Buchungen Aufgabe 1 Nennen und erläutern Sie drei Darlehensformen nach den Tilgungsarten und nennen Sie je ein Beispiel. Aufgabe 2 Stellen Sie (mit Excel) einen Finanzierungsplan auf: 60.000,- Euro Abzahlungsdarlehen

Mehr

2 Finanzielle Möglichkeiten richtig einschätzen

2 Finanzielle Möglichkeiten richtig einschätzen 2 Finanzielle Möglichkeiten richtig einschätzen 15 2 Finanzielle Möglichkeiten richtig einschätzen Mit dem Entschluss zum Bau oder Erwerb einer Immobilie sind auf der einen Seite die eigenen finanziellen

Mehr

Die Wohnimmobilie als Kapitalanlage Sicher investiert gut vorgesorgt

Die Wohnimmobilie als Kapitalanlage Sicher investiert gut vorgesorgt Die Wohnimmobilie als Kapitalanlage Sicher investiert gut vorgesorgt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien GmbH Münster Sicherheit zählt mehr denn je Verbraucherpräferenzen bei der Geldanlage

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot Ralf Borchers Kapitalanlage - Beratung Grupenstr. 2 30159 Hannover Ihr Ansprechpartner Herr Ralf Borchers Tel: 0511-89 99 68 10 info@ralf-borchers.de Unsere Anschrift Ralf Borchers Kapitalanlage - Beratung

Mehr

unbegrenzt Zahlart Zahlweise Betrag von/am-datum bis - Datum Einzahlung monatlich 100,

unbegrenzt Zahlart Zahlweise Betrag von/am-datum bis - Datum Einzahlung monatlich 100, Bausparkonto - Sparplan BHW Bausparkasse AG Bausparnummer/Vertrag Tarif KomfortBausparen 3,25 Guthabenzins p.a. 1,00 % Vertragsbeginn (bauspartechnisch) 16.05.2016 Zielbausparsumme 25.000,00 EUR Teilbausparsumme

Mehr

Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013

Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013 Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013 Vergleich und Auswertung vom 19.6.2013 Durchdacht. Geplant. Erfolgreich. Den Traum vom Eigenheim verwirklichen!

Mehr

Astrid Congiu-Wehle Agnes Fischl. Der Ehevertrag. Wie Sie Vorsorge für Ehe, Trennung und Scheidung treffen

Astrid Congiu-Wehle Agnes Fischl. Der Ehevertrag. Wie Sie Vorsorge für Ehe, Trennung und Scheidung treffen Astrid Congiu-Wehle Agnes Fischl Der Ehevertrag Wie Sie Vorsorge für Ehe, Trennung und Scheidung treffen sogenannte bereinigte Nettoeinkommen der Ehegatten. Dabei sind nicht nur Einkünfte aus Angestelltenverhältnissen

Mehr

Ihre Energie-Unabhängigkeit mit SENEC.IES

Ihre Energie-Unabhängigkeit mit SENEC.IES Ihre Energie-Unabhängigkeit mit 84 % Strom-Unabhängigkeit für 30 Jahre Für Herrn Projektname: Nachrüstung ohne Förderung 11 Cent Neuer Strompreis 34.736 Gewinn Kurzübersicht Wirtschaftlichkeit Ihr neuer

Mehr

Wirtschaftlichkeitskalkulation eines Photovoltaik-Direktinvestments

Wirtschaftlichkeitskalkulation eines Photovoltaik-Direktinvestments Wirtschaftlichkeitskalkulation eines Photovoltaik-Direktinvestments Investor Max Mustermann Gesamtinvestition 15. Anlage Eckdaten Finanzielle Eckdaten erstes Jahr Anlagentyp Dachanlage Nettoanlagenpreis

Mehr

Hypothekendarlehen. Festlegungen im Kreditvertrag. Beispiel 1. Beispiel 1 / Lösung 16.04.2012. Finanzmathematik HYPOTHEKENDARLEHEN

Hypothekendarlehen. Festlegungen im Kreditvertrag. Beispiel 1. Beispiel 1 / Lösung 16.04.2012. Finanzmathematik HYPOTHEKENDARLEHEN Finanzmathematik Kapitel 3 Tilgungsrechnung Prof. Dr. Harald Löwe Sommersemester 2012 Abschnitt 1 HYPOTHEKENDARLEHEN Festlegungen im Kreditvertrag Der Kreditvertrag legt u.a. folgende Daten fest Kreditsumme

Mehr

Exposé. Raitestr. 21 A Möglingen (WE 7) Profit Vertrieb & Marketing GmbH

Exposé. Raitestr. 21 A Möglingen (WE 7) Profit Vertrieb & Marketing GmbH Exposé Raitestr. 21 A 71696 Möglingen (WE 7) Gutenbergstr. 19 70771 Leinfelden-Echterdingen Tel: 0711 / 89 23 86-17 Fax: 0711 / 89 23 86-99 1 WHG 7 3,5 Zimmer Wohnung 1. OG 74,20 m² in gepflegtem Mehrfamilienhaus

Mehr

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen Ihre Baufinanzierung Individuelles Finanzierungsmodell für Peter Musterkunde Hilde Musterkunde Erstellt am Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen Inhalt Deckblatt

Mehr

(2) Für die Feststellung, ob die Antragsgrenze nach 39a Abs. 2 EStG überschritten wird, gilt Folgendes:

(2) Für die Feststellung, ob die Antragsgrenze nach 39a Abs. 2 EStG überschritten wird, gilt Folgendes: TK Lexikon Arbeitsrecht Lohnsteuer-Richtlinien 2015 Zu 39a EStG R 39a.1 Verfahren bei der Bildung eines Freibetrags oder eines Hinzurechnungsbetrags HI7376523 HI7376524 Allgemeines (1) Soweit die Gewährung

Mehr

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Riestermann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und

Wohn-Riester. Berechnungen erstellt für. Max Riestermann. Gegenüberstellung. - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und Wohn-Riester Berechnungen erstellt für Max Riestermann Gegenüberstellung - eines herkömmlichen Tilgungsdarlehens und - eines Tilgungsdarlehens mit Riesterförderung erstellt von Intercapital GmbH Grabenallee

Mehr

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN MARKT+OBJEKT-ANNAHMEN

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN MARKT+OBJEKT-ANNAHMEN INVESTMENT + ROI KALKULATION Objekt Eintrachtstr. Wuppertal ohne Berücksichtigung der Annuität V 6.93 Szenario Bestand blaue Zellen ausfüllen TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN MARKT+OBJEKT-ANNAHMEN Fläche

Mehr

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein!

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! GmbH preiswert-bauen24 preiswert-bauen24 GmbH, Teichstrasse 24, 02739 Eibau Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! Mögliche Bestandteile Ihrer Baufinanzierung: < Aktuelle Zinsen

Mehr

Art: Eigentumswohnung, 106 m², 4 Zimmer, Küche, Diele, Bad, + ca. 25 m² Nutzfläche und Kellerraum Straße: Angermunder Weg 25 Ort: 40880 Ratingen

Art: Eigentumswohnung, 106 m², 4 Zimmer, Küche, Diele, Bad, + ca. 25 m² Nutzfläche und Kellerraum Straße: Angermunder Weg 25 Ort: 40880 Ratingen Finanzierungsangebot Darlehnsnehmer: Einzelpersonen, ab einem Nettoeinkommen von ca. 1.850 2 Personenhaushalt, ab einem Nettoeinkommen von ca. 2.100 3 Personenhaushalt, ab einem Nettoeinkommen von ca.

Mehr

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG INVESTMENT + ROI KALKULATION Objekt Musterstadt Musterstraße ohne Berücksichtigung der Annuität Szenario IST TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG Fläche Wohnen + Balkone 400,00 m² Abschreibungssatz

Mehr

Abgeltungsteuer. STEUERBERATERKANZLEI ERLER PROBST Garching

Abgeltungsteuer. STEUERBERATERKANZLEI ERLER PROBST Garching Abgeltungsteuer 53 Reform der Erbschaft- & Schenkungsteuer Änderungen bei Erbschaftsteuerfestsetzung Fazit: Altes Erbschaftsteuerrecht nur noch kurze Zeit anwendbar Handlungsbedarf Steuerliche Aspekte

Mehr

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten. Steuerliche Änderungen

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten. Steuerliche Änderungen Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Nähere Informationen zum Inhalt finden Sie vor den einzelnen Kapiteln auf Extra-Seiten. Alle Steuersparmöglichkeiten ausschöpfen... 7 Steuerliche Änderungen 2013... 7 Vorläufige

Mehr

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG

TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG INVESTMENT + ROI KALKULATION Objekt Musterstadt Musterstraße ohne Berücksichtigung der Annuität Szenario nach Mietanpassung, Kreditoptimierung und DG-Ausbau TECHNISCHE OBJEKTDATEN STEUERDATEN WERT / WERTSTEIGERUNG

Mehr

Presseinformation Diehr PraxisPlus für die Zeitschrift ZM

Presseinformation Diehr PraxisPlus für die Zeitschrift ZM Presseinformation Diehr PraxisPlus für die Zeitschrift ZM oder Kauf? Formen der Finanzierung auf dem Prüfstand Die Gründung einer eigenen Praxis ist eine kostspielige Angelegenheit. Junge Zahnärzte verfügen

Mehr

Abfindungen Steueroptimierte Gestaltungen bei Abfindungen - Besteuerung von Abfindungen bei Wegzug in das DBA-Ausland

Abfindungen Steueroptimierte Gestaltungen bei Abfindungen - Besteuerung von Abfindungen bei Wegzug in das DBA-Ausland Abfindungen 15.06.2015 Steueroptimierte Gestaltungen bei Abfindungen - Besteuerung von Abfindungen bei Wegzug in das DBA-Ausland Häufig sind Unternehmen im Zusammenhang mit Umstrukturierungen im Konzern

Mehr

Finanzierungsvorschlag für Mario Muster

Finanzierungsvorschlag für Mario Muster Finanzierungsvorschlag für Hier überreichen wir Ihnen das für Sie maßgeschneiderte Angebot für die Finanzierung Ihrer Immobilie. Wir freuen uns, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken. Das nachfolgende Konzept

Mehr

1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation. Vorsorgeanalyse für Frau Studentin VorsorgeAnalyse

1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation. Vorsorgeanalyse für Frau Studentin VorsorgeAnalyse Inhaltsverzeichnis I. Ziel und Vorgehensweise II. Datenanalyse 1. Ihre persönlichen Daten 2. Ihre aktuelle Einkommens- und Steuersituation III. Vorsorgeanalyse für Frau Studentin VorsorgeAnalyse 1. Ihre

Mehr

Liquiditätssteigerung durch vorzeitige Rente aus Versorgungswerk

Liquiditätssteigerung durch vorzeitige Rente aus Versorgungswerk Seite 1 Liquiditätssteigerung durch vorzeitige Rente aus Versorgungswerk Copyright by: Instrumenta GmbH Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 Fallbeschreibung Ihr Mandant Herr Viktor Versorgungswerk, ein niedergelassener

Mehr

Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009

Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009 Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009 Landratsamt Lindau (Bodensee) Die BayernLabo bietet mit Unterstützung des Freistaates Bayern folgende

Mehr

14 Denkmal-Wohnungen Landau Zentrum

14 Denkmal-Wohnungen Landau Zentrum Standort: 76829 Landau in der Pfalz Wohneinheiten: 14 Riesengasse 5 KFZ-Stellplätze: in unmittelbarer Umgebung Baubeginn: Herbst 2016 Fertigstellung: Dezember 2017 Denkmal-AfA: ca. 65% 2 2 Wohnflächen:

Mehr

Steuern zum Jahreswechsel wir packen sie an! Grundlagen des Vertragsrechts darauf kommt es an! Veranstaltung am 25. November 2010

Steuern zum Jahreswechsel wir packen sie an! Grundlagen des Vertragsrechts darauf kommt es an! Veranstaltung am 25. November 2010 Steuern zum Jahreswechsel wir packen sie an! Grundlagen des Vertragsrechts darauf kommt es an! Veranstaltung am 25. November 2010 Steuern zum Jahreswechsel wir packen sie an! Axel Seebach Wirtschaftsprüfer

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

SANIERUNG UND STEUERN

SANIERUNG UND STEUERN SANIERUNG UND STEUERN Einkommensteuerliche Förderung für Baumaßnahmen in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsgebieten Autor: Bernd Willems, Finanzamt Trier Gebäudesanierung und Steuern Stand:

Mehr

(FH Hof ; BWL ; Prof. Dr. Eigenstetter WS 2002/03 ; 1. ALLGEMEINE GRUNDLAGEN ganz allgemein 2

(FH Hof ; BWL ; Prof. Dr. Eigenstetter WS 2002/03 ;  1. ALLGEMEINE GRUNDLAGEN ganz allgemein 2 Einkommensteuer (FH Hof ; BWL ; Prof. Dr. Eigenstetter WS 2002/03 ; http://www.tobiasott.de) 1. ALLGEMEINE GRUNDLAGEN 2 1.1 ganz allgemein 2 1.2 Gewinneinkünfte 2 Abs.2 Nr.1 EStG 2 1.2 Überschusseinkünfte

Mehr

vorzeitiger Rentenbezug aus dem Versorgungswerk vs. Regelrentenbeginn

vorzeitiger Rentenbezug aus dem Versorgungswerk vs. Regelrentenbeginn vorzeitiger Rentenbezug aus dem Versorgungswerk vs. Regelrentenbeginn für: Herrn Max Dr. Pfiffig Fall 2 Musterweg 12 12345 Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Finanzportal24 GmbH Hubertus Schmidt

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

zur Beurteilung der geplanten selbständigen Tätigkeit nach 21 Aufenthaltsgesetz:

zur Beurteilung der geplanten selbständigen Tätigkeit nach 21 Aufenthaltsgesetz: An die Ausländerbehörde Fragebogen zur Beurteilung der geplanten selbständigen Tätigkeit nach 21 Aufenthaltsgesetz: Beurteilt werden: - unternehmerische Erfahrungen des Antragstellers - Tragfähigkeit der

Mehr

InfiniaCapital BETEILIGUNGS-EXPOSÉ. Dividende Mindestzeichnung Laufzeit. bis 9,5% ab 1.000,- ab 2 Jahre

InfiniaCapital BETEILIGUNGS-EXPOSÉ. Dividende Mindestzeichnung Laufzeit. bis 9,5% ab 1.000,- ab 2 Jahre InfiniaCapital BETEILIGUNGS-EXPOSÉ Dividende Mindestzeichnung Laufzeit bis 9,5% ab 1.000,- ab 2 Jahre ÜBERSICHT Das Unternehmen Das Geschäftsmodell Die Beteiligung Rechtliche Informationen Infinia Gesellschaft

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr