Ihr Internetauftritt - So wie Ihr Kunde ihn sieht. Heiko Specht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Internetauftritt - So wie Ihr Kunde ihn sieht. Heiko Specht heiko.specht@gomez.com"

Transkript

1 Monitoring -Performance Ihr Internetauftritt - So wie Ihr Kunde ihn sieht Heiko Specht

2 Warum Monitoring - Quasi Agenda Optimale Ladezeit und Verfügbarkeit Qualität für alle User, Browser, Devices unabhängig von der Geografie Gute Diagnostik, um schell und aktiv Probleme zu beseitigen Einblicke, wiesehrdieseproblemedas Business berühren(reputation, Marke, Umsätze)

3 Monitoring: Methoden Finden und Beheben von Problemen auf der gesamten Inhaltsauslieferungskette Private Backbone Monitoring Monitoring Last-Tests Real User Virtual Test Bed Cross-Browser Tests 3rd Party/ Cloud Services Monitoring Local ISP Load Balancing Web Servers App Servers DB Servers Storage Mobile Components Private Nodes Private agents /peers Major ISP Datenstrom Monitor 100+ EnterpriseLevel Nodes &Internet Datazentren 500+ Kombinationen von Browsern und O/S Real User Monitoring Last-Tests Monitoring Browsers Devices 100,000+ and KundenLevelDesktops Users 168+ Länder 2,500+ ISPs Major mobile carriers weltweit 5,000+ Mobile Devices Content Delivery Networks Last Mile Mobile Carrier Kontrollmöglichkeit mit Monitoring Tools Private agents /peers Ihre User

4 Die Realität bei der Auslieferung von Web Applikationen Systems management tools: OK Langsame Antwortzeit User ist glücklich frustriert Geografische Unterschiede Prozessfehler Load Balancing Web Server 4 Sek. 22 Sek. User App Server DB Server Fehlerhafte Darstellung oder Fehlfunktion Storage Mobile Komponenten TraditionelleZone unter eigener Kontrolle

5 Die Herausforderung gute Qualität liefern zu müssen Systems management tools: OK User ist Web Application Delivery Chain 3rd Party/ Cloud Services Load Balancing Web Servers App Fehlerhafte Konfiguration Servers Applikations DB Konzept Fehler Servers Code Fehler Storage Nichtausreichende Mobile Infrastruktur Components Lokaler ISP Unstabile Geoperformance Schlechte Performance unter Last Blockierende Contentauslieferung Falsche regionale Contentauslieferung Netzwerk peering Probleme Internet Ausfälle Major ISP Konfigurations Probleme Oversubscribed POP Schlechtes Routing Geringe Cacheoptimierung Netzwerk peering Problems Bandbreitendrosselung Inkonsistente Connectivity Netzwerk ressourcen Engpass Falsche Codeinterpretation SMS Routing / Latenz Probleme Content Delivery Networks Traditionelle Zone unter eigener Kontrolle NICHT glücklich Browser und Devices User Schlecht performendes JavaScript Browser/Device Inkompatibilität Seitengröße zu viele KB Objektanzahl zu hoch Geringe Cachebarkeit Mobile Carrier Zone der gestiegenen Kundenerwartung

6 Realität:

7 Unerfüllte Erwartungen = negativer Einfluss auf das Business Systems management tools: OK User ist Web Application Delivery Chain 3rd Party/ Cloud Services Load Balancing NICHT glücklich Lokaler ISP Browser und Devices Uneffektive SLA s und Partnerschaften Verlorener Umsatz Brand damage Unzufriedene Kunden Erhöhter Serviceaufwand Erhöhte Online Kosten Web Servers Überinvestition App Servers in die Infrastruktur DB Servers Storage Mobile Components Major ISP Uneffektive SLA s und Internet Partnerschaften Überinvestition in CDNs Content Delivery Networks Traditionelle Zone unter eigener Kontrolle User Mobile Carrier Zone der gestiegenen Kundenerwartung

8 Ziel: Ein langweiliges Chart! Konstant gleich bleibende Ladezeit 100% Verfügbarkeit Alarmierung und Analyse bei Veränderungen

9 Realität: Unser täglicher Last-Test Inkonsistente Performance Starke, besucherbedingte Performanceschwankungen Ausfälle während der Hauptgeschäftszeiten Frustrierte User!

10 Realität: Unser täglicher Last-Test Inkonsistente Performance Starke, besucherbedingte Performanceschwankungen Ausfälle während der Hauptgeschäftszeiten Frustrierte User!

11 Außer Plan: Last-Test wider Willen

12 Außer Plan: Falsch umgesetztes Real User Monitoring Die Meldung auf der Startseite des Unternehmens - nachdem es durch die Blogs ging Bevor es der Webseiten-Anbieter wusste, wurde die Nachricht schon verbreitet Nachhaltiger Markenschaden in der Web 2.0 Welt. Das Web vergisst nichts!

13 Planbar: Promotionaktion einer Hotelkette läuft schief Webtraffic zeigt: Die Kampagne ist eingeschlagen wie eine Bombe! Leider war die Applikation nicht in der Lage, die Anzahl der Anfragen auch aufzufangen. Der CEO entschuldigt sich.

14 Im Plan: Inauguration zerschießt Handel-Webseiten Die Obama Familie trägt exklusive angesagte Mode während der Inaugurationszeremonie Genau die Webseiten auf denen diese Marken angeboten werden konnten mit dem Ansturm nicht fertig werden. a) verlorener Umsatz. b) Markenschaden

15 Im Plan: Alle Jahre wieder, kommt das.. Umsatzstärkste Monate starten in der Vorweihnachtssaison (ca. Mitte November) Garantiert noch bis Weihnachten geliefert war die Werbeaussage dieses Anbieters.

16 Lessons learned 1 Außer Plan: Seien Sie alarmiert Etablierung von Prozessen bei Überlastung Proaktiv nicht Reaktiv Überlegen Sie gut, wen Sie abmahnen ImPlan: WissenSiewas auf Siezukommt Planenvon Kampagnenin engerabsprachemitderit. Testen von erwarteten Peak Leveln(Last- und Performance Test). TestenausderRegion, ausderihrkunde zugreift. Ggf. temporär externe Dienstleistung in Anspruch nehmen(content- Distribution, dynamische Kapazitätsunterstützung, Cloud-computing) Fehler finden BEVOR Inhalte publiziert/gelaunched werden. Realistisches Testen der Verfügbarkeit und Performance

17 Realistisches Testen heißt: Sich die Brille der eigenen Kunden aufsetzen..

18 Realistisches Testen: Was sieht Ihr Kunde? Funktionales Testen Populäre Browser/Betriebssysteme

19 Realistisches Testen: Was sieht Ihr Kunde? Inhalte von Content-/Funktionslieferanten Screenshot: 10 Sekunden nachdem die Webseite geladen wurde

20 Real User Monitoring These: Ich glaube nicht, dass die Ladezeit meiner Webseite die Anzahl der Besucher beeinflusst! Antwort: Längere Ladezeit führt zu messbar starkem Rückgang der Besucherzahlen..

21 Real User Monitoring über einen längeren Zeitraum

22 Was sagtmir meinkunde? Zufriedenheitsgrad! Unzufriedenheitsgrad! Toleranzgrenze Grün Gelb Rot = zufriedene Besucher = tolerierende Besucher = frustrierte Besucher

23 Wo, überwen, in was, auf was?

24 Was ist wirklich wichtig? Wannhat einuser das Gefühl, die Webseiteseifertiggeladen?

25 Gefühlte Ladezeit

26 Perspektiven Unterschied Webseite eines Online-Händlers Umsatzvolumen > 500 Mio Monitor Ergebnis aus dem Juni 2009 Backbone 3 sec % Last Mile Last Mile

27 DerLaufderDinge Weißer Bildschirm 18 Objekte davon 2 externe Inhalte

28 Ausfall von Google Effekt für die Bildzeitung 60 Sekunden -Warten auf das erste Bild bei Bild.de

29 Lessons learned 2 Wissen, was beim Kunden ankommt! Cross Browser testing Wissen, wannesbeiihremkundenankommt! Monitoring inklusive geografischer Perspektive Wissen, wie Ihre Lieferanten performen! SLAs vereinbaren Optimieren des Gefühls beim Kunden! Inhalte so ausliefern, dass das Browserfenster schnell gefüllt ist. Positive Feedback-Mechanismen, wenn es mal länger dauert. Beim Messen nicht innerhalb der Firewall aufhören, sondern dort, wo der Inhalt erscheint. Im Browser des Kunden. Ihr Kunde sitzt nicht in Ihrem Rechenzentrum. Wissen, wo sich die Fehler befinden! Überinvestments an der falschen Stelle sind keine Seltenheit

30 Lessons learned 2 Erstellen Sie eigene firmeninterne SLAs Basierend auf den Erfahrungen Ihrer Kunden

31 Anekdoten

32 Das Video, das sichkeinerbiszumendeansieht Wissen was der Kunde macht hilft sparen!

33 Keine Kekse kein Handy Akzeptieren Sie den Wunsch nach Privatsphäre Geben Sie das passende Feedback

34 Kabel kaputt!

35 Kabel kaputt! Massiv erhöhte Ladezeit Kabel durch Schiffschraube zerstört Kabel wieder Repariert

36 Kabel kaputt! Der Versuch videos anzuschauen wird zur Tortur Kabel durch Schiffschraube zerstört Kabel wieder Repariert

Big Data Performance Management

Big Data Performance Management Big Data Performance Management Überblick Big Data Im Kontext der Performance Relevanz Big Data Big Data Big data is a buzzword and a "vague term", but at the same time an "obsession" with entrepreneurs,

Mehr

Pageimpression Pageimpression Adimpression. Heiko Specht, APM Sales, Stand D087 heiko.specht@compuware.com

Pageimpression Pageimpression Adimpression. Heiko Specht, APM Sales, Stand D087 heiko.specht@compuware.com Pageimpression Pageimpression Adimpression Heiko Specht, APM Sales, Stand D087 heiko.specht@compuware.com Zu Beginn: Zahlenspiele Anzahl ausgelieferte Ads pro Monat: >1.000.000.000.000 1 Durchschnittliche

Mehr

Vermarkter, Publisher oder Werbetreibender -Wer ist das Opfer, wenn eine Ad keine Impression findet?

Vermarkter, Publisher oder Werbetreibender -Wer ist das Opfer, wenn eine Ad keine Impression findet? Vermarkter, Publisher oder Werbetreibender -Wer ist das Opfer, wenn eine Ad keine Impression findet? Heiko Specht Performance Analysis Specialist @heispe Anfang: Zahlenspiele Anzahl Ad-Ausspielungen in

Mehr

Wanna be faster? Performance kann man managen! Application Performance Management, TIC Konferenz 2014

Wanna be faster? Performance kann man managen! Application Performance Management, TIC Konferenz 2014 Wanna be faster? Performance kann man managen! Application Performance Management, TIC Konferenz 2014 Streng vertraulich, Vertraulich, Intern Autor / Thema der Präsentation 26.11.2014 1 Performance? Who

Mehr

Die Top 10 Argumente für

Die Top 10 Argumente für WHITE PAPER: Web Performance Management Die Top 10 Argumente für Synthetisches Monitoring Um die Performance und Verfügbarkeit von modernen Applikationen (ob Web, mobil, Streaming oder in der Cloud) zu

Mehr

Cloud Computing. Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen C O N N E C T I N G B U S I N E S S & T E C H N O L O G Y

Cloud Computing. Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen C O N N E C T I N G B U S I N E S S & T E C H N O L O G Y Cloud Computing Betriebssicherheit von Cloud Umgebungen Urs Zumstein Leiter Performance Care Team Urs.Zumstein@DevoTeam.ch 079 639 42 58 Agenda Definition von Cloud Services Anforderungen an die Betriebssicherheit

Mehr

Performance Monitoring Warum macht es Sinn?

Performance Monitoring Warum macht es Sinn? Performance Monitoring Warum macht es Sinn? achermann consulting ag Nicola Lardieri Network Engineer Luzern, 25.5.2011 Inhalt Definition Monitoring Warum Performance Monitoring? Performance Monitoring

Mehr

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation!

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Quelle: www.rohinie.eu Die meisten Blogger glauben, dass es reicht, regelmäßig interessante Beiträge zu veröffentlichen um ein aktives Stammpublikum

Mehr

Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern

Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern Ing. Michael Gruber schoeller network control 20.5.2010 Conect schoeller network control ist Spezialist für Analyse, Optimierung

Mehr

Application Performance Management. Auch eine Frage des Netzwerkes?

Application Performance Management. Auch eine Frage des Netzwerkes? Application Performance Management Auch eine Frage des Netzwerkes? Agenda Architektur von Webanwendungen Lange Applikationsantwortzeiten Application Performance Management (APM) Netzwerkbasiertes APM Serverbasiertes

Mehr

Mobile Backend in der

Mobile Backend in der Mobile Backend in der Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Kontext Auth Back-Office Mobile Users Push Data Website DevOps Social Networks Logic Others TFS online Windows Azure Mobile

Mehr

IPv6 in den Bereichen Internet Access und WAN

IPv6 in den Bereichen Internet Access und WAN GEN6 National RoadShow Germany Berlin 24./25.11.2014 IPv6 in den Bereichen Internet Access und WAN Gerold Gruber This project has received funding from the European Union s Citkomm Wer wir sind Mehr als

Mehr

Webseiten-Performance im E-Business: Vorfahrt für die eigenen Inhalte schaffen

Webseiten-Performance im E-Business: Vorfahrt für die eigenen Inhalte schaffen Fachartikel Webseiten-Performance im E-Business: Vorfahrt für die eigenen Inhalte schaffen Autor: Andrej Konkow* Langsame Webseiten kosten bares Geld. Vom Backend über die Auslieferung der Inhalte bis

Mehr

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO

Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento. Referent: Boris Lokschin, CEO Magento goes into the cloud Cloud Computing für Magento Referent: Boris Lokschin, CEO Agenda Über symmetrics Unsere Schwerpunkte Cloud Computing Hype oder Realität? Warum Cloud Computing? Warum Cloud für

Mehr

Solaris Cluster. Dipl. Inform. Torsten Kasch 8. Januar 2008

Solaris Cluster. Dipl. Inform. Torsten Kasch <tk@cebitec.uni Bielefeld.DE> 8. Januar 2008 Dipl. Inform. Torsten Kasch 8. Januar 2008 Agenda Übersicht Cluster Hardware Cluster Software Konzepte: Data Services, Resources, Quorum Solaris Cluster am CeBiTec: HA Datenbank

Mehr

SaaS-Referenzarchitektur. iico-2013-berlin

SaaS-Referenzarchitektur. iico-2013-berlin SaaS-Referenzarchitektur iico-2013-berlin Referent Ertan Özdil Founder / CEO / Shareholder weclapp die Anforderungen 1.000.000 registrierte User 3.000 gleichzeitig aktive user Höchste Performance Hohe

Mehr

Zend PHP Cloud Application Platform

Zend PHP Cloud Application Platform Zend PHP Cloud Application Platform Jan Burkl System Engineer All rights reserved. Zend Technologies, Inc. Zend PHP Cloud App Platform Ist das ein neues Produkt? Nein! Es ist eine neue(re) Art des Arbeitens.

Mehr

Sicherheit QUALITÄTSSICHERUNG DESIGNER24.CH V 1.2. ADRESSE Designer24.ch Web Print Development Postfach 263 8488 Turbenthal Schweiz

Sicherheit QUALITÄTSSICHERUNG DESIGNER24.CH V 1.2. ADRESSE Designer24.ch Web Print Development Postfach 263 8488 Turbenthal Schweiz QUALITÄTSSICHERUNG DESIGNER24.CH V 1.2 Sicherheit 1. Benutzernamen und Passwörter werden weder telefonisch noch per Email bekannt gegeben. Diese werden per normaler Post oder Fax zugestellt. Ebenso ist

Mehr

8. Business Brunch 2015. SDN & NFV im Access. Referent: Markus Pestinger Senior System Engineer Telco Systems. 2015, Pan Dacom Direkt GmbH

8. Business Brunch 2015. SDN & NFV im Access. Referent: Markus Pestinger Senior System Engineer Telco Systems. 2015, Pan Dacom Direkt GmbH 8. Business Brunch 2015 SDN & NFV im Access Referent: Markus Pestinger Senior System Engineer Telco Systems Agenda 1. Einführung und Motivation 2. Infrastructure-as-a-Service 3. Anwendungsfälle 4. Telco

Mehr

LOAD TESTING 95% BRAUCHEN ES, 5 % MACHEN ES: LOAD TESTING MIT VS LEICHTGEMACHT NICO ORSCHEL MVP VS ALM, CONSULTANT

LOAD TESTING 95% BRAUCHEN ES, 5 % MACHEN ES: LOAD TESTING MIT VS LEICHTGEMACHT NICO ORSCHEL MVP VS ALM, CONSULTANT LOAD TESTING 95% BRAUCHEN ES, 5 % MACHEN ES: LOAD TESTING MIT VS LEICHTGEMACHT NICO ORSCHEL MVP VS ALM, CONSULTANT AIT GmbH & Co. KG Ihre Software effizienter entwickelt. ÜBERSICHT GRÜNDE UND ZEITPUNKT

Mehr

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory /

Mobile Backend in. Cloud. Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Mobile Backend in Cloud Azure Mobile Services / Websites / Active Directory / Einführung Wachstum / Marktanalyse Quelle: Gartner 2012 2500 Mobile Internet Benutzer Desktop Internet Benutzer Internet Benutzer

Mehr

Webstreaming-Testlösungen der ARGE Rundfunk-Betriebstechnik (RBT)

Webstreaming-Testlösungen der ARGE Rundfunk-Betriebstechnik (RBT) eine Arbeitsgemeinschaft von ARD und ZDF Webstreaming-Testlösungen der ARGE Rundfunk-Betriebstechnik (RBT) Stand 02/2013 Aufgrund der stark wachsenden Nachfrage nach multimedialen Webangeboten und der

Mehr

RAC auf Sun Cluster 3.0

RAC auf Sun Cluster 3.0 RAC auf Sun Cluster 3.0 Schlüsselworte RAC, OPS, Sun Cluster, Performance, Availability Zusammenfassung Oracle hat mit dem Real Application Cluster (RAC) aus einer Hochverfügbarkeitslösung eine Höchstverfügbarkeitslösung

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

ITIL in der Praxis 4. Secure Linux Administration Conference, 10.12.2009. Dipl.-Inform. Johannes Plötner

ITIL in der Praxis 4. Secure Linux Administration Conference, 10.12.2009. Dipl.-Inform. Johannes Plötner ITIL in der Praxis 4. Secure Linux Administration Conference, 10.12.2009 Dipl.-Inform. Johannes Plötner Johannes Plötner Diplom Informatiker, Uni Karlsruhe (TH) Schwerpunkte Telematik, Kryptographie und

Mehr

Höhere Kundenbindung für Internetagenturen durch. Überwachung von Content Delivery Networks

Höhere Kundenbindung für Internetagenturen durch. Überwachung von Content Delivery Networks Höhere Kundenbindung für Internetagenturen durch Überwachung von Content Delivery Networks Viele Internetagenturen verbessern die Websites ihrer Kunden immer weiter und bieten deren Nutzern immer bessere

Mehr

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012)

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Windows Azure Microsofts Cloud Plattform zu Erstellung, Betrieb und Skalierung eigener Cloud-basierter Anwendungen Cloud Services Laufzeitumgebung, Speicher, Datenbank,

Mehr

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode

Verfügbarkeit (in %) = (Messperiode - (Anzahl der nicht beantworteten IP-Pakete x 5Min.)) x 100 / Messperiode Service Level Agreements Hosting und Housing 1. Einleitung QualityHosting hat Bewertungskriterien für die Qualität der bereitgestellten Dienstleistungen definiert. Die Bewertungskriterien dienen dazu den

Mehr

Holger Nickel M.A. (Geschäftsführer) LANline TechForum Zentralisierung des IT-Managements mit einer Advanced CMDB 10.02.

Holger Nickel M.A. (Geschäftsführer) LANline TechForum Zentralisierung des IT-Managements mit einer Advanced CMDB 10.02. Holger Nickel M.A. (Geschäftsführer) LANline TechForum Zentralisierung des IT-Managements mit einer Advanced CMDB 10.02.2015, München AixpertSoft GmbH Meilensteine der Firmen- und Produktentwicklung AixpertSoft

Mehr

Performance. is rarely an accident. Martin Klier Lead / Senior Database Administrator. TGW Software Services GmbH Lindenweg 13 92552 Teunz

Performance. is rarely an accident. Martin Klier Lead / Senior Database Administrator. TGW Software Services GmbH Lindenweg 13 92552 Teunz Performance is rarely an accident Martin Klier Lead / Senior Database Administrator TGW Software Services GmbH Lindenweg 13 92552 Teunz Martin Klier Senior Database Administrator TGW Logistics Group /

Mehr

Jakob Westhoff. Plug-in-Entwicklung mit jquery

Jakob Westhoff. Plug-in-Entwicklung mit jquery Jakob Westhoff Plug-in-Entwicklung mit jquery 2 Willkommen in der Welt von jquery 2.1.1 Download von der jquery-webseite Download der Bibliothek Die einfachste Möglichkeit zur Beschaffung von jquery ist

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG CONTINUOUS DELIVERY Entmystifiziert WIE SOFTWARE LIEFERN? 01.07.2014 2 WAS IST CONTINUOUS DELIVERY? Robust Wiederholbar Effektiv 01.07.2014 3 LANDSCHAFTEN Continuous Integration Public / Private Hybrid

Mehr

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken?

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Cross-Enterprise APM und Application Performance Management 30. Oktober 2012 Agenda Cross-Enterprise APM Mainframe Application

Mehr

SolutionContract FlexFrame füroracle RE

SolutionContract FlexFrame füroracle RE SolutionContract FlexFrame füroracle RE Hardware und Software Maintenancefür DynamicData Center-Infrastrukturen Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS Agenda Situation Lösung Vorteile 1 Einleitung

Mehr

CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS)

CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS) CDN SERVICE ICSS ROUTE MANAGED DNS DEUTSCHE TELEKOM AG INTERNATIONAL CARRIER SALES AND SOLUTIONS (ICSS) CDN FUNKTION ICSS ROUTE UNSERE LÖSUNG FÜR DIE VERWALTUNG IHRES DOMÄNEN- NAMENSDIENSTES (DNS) Obwohl

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

INFRA-XS, die E2E-Monitoring-Lösung für ITIL Implementierungen

INFRA-XS, die E2E-Monitoring-Lösung für ITIL Implementierungen Geyer & Weinig INFRA-XS, die E2E-Monitoring-Lösung für ITIL Implementierungen 2005 Geyer Geyer & Weinig & Weinig EDV-Unternehmensberatung GmbH GmbH INFRA-XS ITIL V3 Unterstützung INFRA-XS unterstützt die

Mehr

Linux: Screenshot-Tool gesucht - Mikrocontroller.net

Linux: Screenshot-Tool gesucht - Mikrocontroller.net www.mikrocontroller.net Forum: PC Hard- und Software Linux: Screenshot-Tool gesucht Linux: Screenshot-Tool gesucht Autor: Uhu Uhuhu (uhu) Datum: 12.05.2014 17:25 Ich suche ein Tool, mit dem man Screenshots

Mehr

Seminar: Innovative Netztechnologien

Seminar: Innovative Netztechnologien Seminar: Innovative Netztechnologien Content Distribution Networks Andreas Siemer 06/2002 1 Inhalt 1. Content Networking 2. 3. Akamai 2 Begriffe: Content Networking Inhalt (Content) im Internet verfügbare

Mehr

Monitoring VoIP schoeller network control

Monitoring VoIP schoeller network control Monitoring VoIP schoeller network control +43 1 689 29 29 michael.gruber@schoeller.at www.schoeller.at CON.ECT 19.11.2008 scholler network control If you don t monitor IT, can t manage IT. you Mit dem

Mehr

DevOps. Einführung und Umsetzung am Beispiel ProSiebenSat.1 und dm-drogerie markt. Alexander Pacnik Karlsruhe, 25.06.2015

DevOps. Einführung und Umsetzung am Beispiel ProSiebenSat.1 und dm-drogerie markt. Alexander Pacnik Karlsruhe, 25.06.2015 DevOps Einführung und Umsetzung am Beispiel ProSiebenSat.1 und dm-drogerie markt Alexander Pacnik Karlsruhe, 25.06.2015 Alexander Pacnik IT Engineering & Operations Project Management inovex GmbH Fabian

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen. Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale

Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen. Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Webchance Academy Frankfurt - 10.Januar 2014 Axel Hoehnke GF

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

SafeNet - ProtectV. Schutz von virtuellen Appliances im Rechenzentrum

SafeNet - ProtectV. Schutz von virtuellen Appliances im Rechenzentrum SafeNet - ProtectV Schutz von virtuellen Appliances im Rechenzentrum Insert Matthias Your Partl Name Insert SFNT Germany Your TitleGmbH Insert Presales Date Engineer Agenda Vorstellung SafeNet Wer wir

Mehr

INFINIGATE. - Managed Security Services -

INFINIGATE. - Managed Security Services - INFINIGATE - Managed Security Services - Michael Dudli, Teamleader Security Engineering, Infinigate Christoph Barreith, Senior Security Engineering, Infinigate Agenda Was ist Managed Security Services?

Mehr

Automatisierte Akzeptanztests für ios-apps. Sven Günther it-agile GmbH

Automatisierte Akzeptanztests für ios-apps. Sven Günther it-agile GmbH Automatisierte Akzeptanztests für ios-apps Sven Günther it-agile GmbH Wer entwickelt native Apps? Wer testet die Apps selbst? Wer hat externe Testdienstleister? Wer hat Unit-Tests? Wer hat Akzeptanztests?

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

IT-Infrastruktur Monitoring

IT-Infrastruktur Monitoring IT-Infrastruktur Monitoring...ein integraler Bestandteil eines umfassenden IT Security Konzepts Manfred Pichlbauer Consultant Bacher Systems Agenda Gemeinsames Verständnis von Monitoring Warum Monitoring?

Mehr

Red Hat Cluster Suite

Red Hat Cluster Suite Red Hat Cluster Suite Building high-available Applications Thomas Grazer Linuxtage 2008 Outline 1 Clusterarten 2 3 Architektur Konfiguration 4 Clusterarten Was ist eigentlich ein Cluster? Wozu braucht

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010

Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010 Content Management. Früher und Heute. Nationale Suisse. Steffen Engeser. Project Manager. Troy Lüchinger. Senior Manager.03. März 2010 Multi-Site Management. Agenda. à Multi-Site Management à Nutzen à

Mehr

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc.

PHP & Windows. Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies. All rights reserved. Zend Technologies, Inc. PHP & Windows Jan Burkl System Engineer, Zend Technologies Wer bin ich? Jan Burkl jan.burkl@zend.com PHP Entwickler seit 2001 Projektarbeit Bei Zend seit 2006 System Engineer Zend Certified Engineer PHP

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

Nico Orschel AIT GmbH & Co KG Marc Müller 4tecture GmbH. 95 Prozent brauchen es, 5 Prozent machen es: Load Testing mit VS leicht gemacht

Nico Orschel AIT GmbH & Co KG Marc Müller 4tecture GmbH. 95 Prozent brauchen es, 5 Prozent machen es: Load Testing mit VS leicht gemacht Nico Orschel AIT GmbH & Co KG Marc Müller 4tecture GmbH 95 Prozent brauchen es, 5 Prozent machen es: Load Testing mit VS leicht gemacht Übersicht Gründe und Zeitpunkt für Lasttests Lasttests on Premise

Mehr

Heinz Schwarz, Account Manager

Heinz Schwarz, Account Manager Die Sicht des End-Users als Maßstab für f r Service Qualität Heinz Schwarz, Account Manager 1 die Sicht des End-Users End-to-End Management:. Mit den entsprechenden End-to-End Management Tools werden die

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen!

MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich. Herzlich Willkommen! MICROSOFT SHAREPOINT 2010 Microsoft s neue Wunderwaffe!? Eike Fiedrich Herzlich Willkommen! Sharepoint 2010 Voraussetzung: 2 SharePoint 2010 Gesellschaft für Informatik Eike Fiedrich Bechtle GmbH Solingen

Mehr

Helsana Use Case Performance Analyse Intranet. Rolf Mäder, Leiter IT-Engineering, 4.11.2013 V1.0

Helsana Use Case Performance Analyse Intranet. Rolf Mäder, Leiter IT-Engineering, 4.11.2013 V1.0 Helsana Use Case Performance Analyse Intranet Rolf Mäder, Leiter IT-Engineering, 4.11.2013 V1.0 Agenda Inhalt 1 Unser Unternehmen 2 Die Helsana Jahreszeiten 3 Wer ist Emily Was war das Problem? 4 Die Architektur

Mehr

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de Lösungen für Carrier Testing: Nextragen schafft Sicherheit! Ab dem ersten Tag

Mehr

Raber+Märcker Services

Raber+Märcker Services IT-Infrastruktur Raber+Märcker Services Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 1 IT-Infrastruktur Services und Dienstleistungen Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de 2 Business Geschwindigkeit Das

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

Wie Amazon mit Hilfe von Technologie und Daten erfolgreich ist Startup Firmen in Deutschland und weltweit haben Agilität, Innovation und globale

Wie Amazon mit Hilfe von Technologie und Daten erfolgreich ist Startup Firmen in Deutschland und weltweit haben Agilität, Innovation und globale Wie Amazon mit Hilfe von Technologie und Daten erfolgreich ist Startup Firmen in Deutschland und weltweit haben Agilität, Innovation und globale Reichweite in ihrer DNA. Was sind ihre Erfolgskriterien,

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Performance Netzwerk Preisliste 2013

Performance Netzwerk Preisliste 2013 Performance Netzwerk Preisliste 2013 Günstig Treffsicher Anpassungsfähig! Das ONLINEzone Premium Netzwerk In den vergangenen vier Jahren haben wir mit über 26 Partnernetzwerken das Onlinezone Premium

Mehr

Methoden zur adaptiven Steuerung von Overlay-Topologien in Peer-to-Peer-Diensten

Methoden zur adaptiven Steuerung von Overlay-Topologien in Peer-to-Peer-Diensten Prof. Dr. P. Tran-Gia Methoden zur adaptiven Steuerung von Overlay-Topologien in Peer-to-Peer-Diensten 4. Würzburger Workshop IP Netzmanagement, IP Netzplanung und Optimierung Robert Henjes, Dr. Kurt Tutschku

Mehr

Die Bedeutung der (IT-)Infrastruktur für das Online- Gaming. Hosting Bausteine für MOG: Hochverfügbarkeit, Service und Downloads

Die Bedeutung der (IT-)Infrastruktur für das Online- Gaming. Hosting Bausteine für MOG: Hochverfügbarkeit, Service und Downloads Die Bedeutung der (IT-)Infrastruktur für das Online- Gaming Hosting Bausteine für MOG: Hochverfügbarkeit, Service und Downloads Agenda Übersicht Hochverfügbarkeit Service Downloads Agenda Übersicht Hochverfügbarkeit

Mehr

OPNET s Application Response Expert (ARX)

OPNET s Application Response Expert (ARX) OPNET s Application Response Expert (ARX) Root Cause Analyse und End2End Monitoring für Web Anwendungen Summary Werden im IT Betrieb Probleme durch die Anwender gemeldet, müssen schnell Informationen aus

Mehr

WIESO IST MEINE WEBSITE IN CHINA SO LANGSAM?

WIESO IST MEINE WEBSITE IN CHINA SO LANGSAM? BROSCHÜRE WIESO IST MEINE WEBSITE IN CHINA SO LANGSAM? Wer an China und Internet denkt, denkt in erster Linie an Zensur. Weniger bekannt ist, dass man in China mit ganz erheblichen Problemen bei der Web-

Mehr

newslab Martin Koper Projektleitung Newsfactory GmbH Sponsoren Eine Veranstaltung der

newslab Martin Koper Projektleitung Newsfactory GmbH Sponsoren Eine Veranstaltung der newslab Martin Koper Projektleitung Newsfactory GmbH Sponsoren Eine Veranstaltung der Agenda Einleitung Windows 8 App als zusätzlicher Ausgabekanal E-Mail Marketing mit ssofact redfact-erweiterung: Gesichtserkennung

Mehr

Sakuli End2End-Monitoring

Sakuli End2End-Monitoring Sakuli End2End-Monitoring Simon Meggle 21.05.2014 AGENDA Begriff "End2End-Monitoring" die Situation und ihre Herausforderung Funktionsweise von Sahi/Sikuli Die Tools und ihre Stärken im Vergleich Aus zwei

Mehr

IT Transformation. Journey to the Private Cloud bei einem globalen EMC Kunden. Hans Krebs - Switzerland

IT Transformation. Journey to the Private Cloud bei einem globalen EMC Kunden. Hans Krebs - Switzerland IT Transformation Journey to the Private Cloud bei einem globalen EMC Kunden Hans Krebs - Switzerland 22. März 2012 1 Agenda Einführung und Firmenprofil Herausforderungen / IT Prinzipien Programm zum Erfolg

Mehr

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft

Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Damit Ihr digitales Projekt zuverlässig, sicher und performant läuft Wir sorgen für den Betrieb Ihrer Software und Web-Anwendung. Dabei liefern wir Ihnen Service aus einer Hand - individuell auf Ihre Bedürfnisse

Mehr

Die Visibility Studie

Die Visibility Studie Die Visibility Studie Ausgangssituation Die Sichtbarkeit von Werbungen etabliert sich zunehmend als neue Leitwährung bei Display Ads»2 Technischer Ablauf Das Meetrics Verfahren nutzt ein in die Seite integriertes

Mehr

Managed Cloud Services

Managed Cloud Services Managed Cloud Services Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Cloud Services

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Web-Performance-Optimierung - Websites auf Speed SEO Barbecue - DIWISH - Kiel - 01. August 2012. Timo Heinrich t.heinrich@online-werbung.

Web-Performance-Optimierung - Websites auf Speed SEO Barbecue - DIWISH - Kiel - 01. August 2012. Timo Heinrich t.heinrich@online-werbung. SEO Barbecue Web-Performance-Optimierung - DIWISH - Kiel - 01. August 2012 - Websites auf Speed 1 2 Kinder 1 Frau 41 Jahre jung Seit 1996 autodidaktischer Onliner Schwerpunkte: Suchmaschinenoptimierung

Mehr

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten 1 Mobile Branchenvergleich - Teil 1: Such-Anteile, CPCs, Klickraten Mobile Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten Themen der Online

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Business ProzessMonitoring mit BPView

Business ProzessMonitoring mit BPView Business ProzessMonitoring mit BPView DI (FH) René Koch rene.koch@siedl.net 1/46 Agenda Was ist BPView? Monitoring Daten sammeln Überblick über das Web UI Dashboards und Business Prozesse definieren Roadmap

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Wieso ist meine Website in China so

Wieso ist meine Website in China so BROSCHÜRE Wieso ist meine Website in China so Wer an China und Internet denkt, denkt in erster Linie an Zensur. Weniger bekannt ist, dass man in China mit ganz erheblichen Problemen bei der Web Performance

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH

Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Dr. Uwe Jasnoch Intergraph SG&I Deutschland GmbH Definition Cloud Computing Was ist cloud computing? on demand Computer Center mit pay as you go Konzepten Direkte Verfügbarkeit von Rechenkapazitäten, die

Mehr

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Moderne Softwareentwicklung Microsoft Azure unterstützt

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014

Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com. Stand C124 SEO 2014 Referent Thomas Kaiser Gründer & Geschäftsführer cyberpromote GmbH tel: 089/81 89 81 710 thomas.kaiser@cyberpromote.com SEO 2014 Stand C124 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen Was man verkaufen kann,

Mehr

Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App. Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014

Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App. Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014 Mobility mit IBM Worklight Erste Schritte zu einer mobilen App Benjamin Stein, Consultant Stuttgart, 03.04.2014 Agenda Was ist IBM Worklight eigentlich? Hintergrund und Idee, Architektur und Bestandteile

Mehr

WAS IST ESOCIALBIKE?

WAS IST ESOCIALBIKE? ZUERST LIES MICH WAS IST ESOCIALBIKE? esocialbike ist ein LEV Management System, das dein Bike mit dem Cloud durch ein Android/IOS Smartphone Application (App) verbindet. Diese App enthält Diagnose-Geräte,

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Georg Heß. Grünes Licht für verlässlichere Online- Services WEB APPLICATION SECURITY. Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01.

Georg Heß. Grünes Licht für verlässlichere Online- Services WEB APPLICATION SECURITY. Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01. Sicherheit von W eb- Applikationen Grünes Licht für verlässlichere Online- Services Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01.2008 Georg Heß Agenda Kurzprofil der art of defence GmbH Sicherheitsleck

Mehr

Herzlich Willkommen. Roland Kistler. Tel. +49 (89) 242 39 90 17. Sales Engineer. r.kistler@online-usv.de. Folie 1

Herzlich Willkommen. Roland Kistler. Tel. +49 (89) 242 39 90 17. Sales Engineer. r.kistler@online-usv.de. Folie 1 Herzlich Willkommen Roland Kistler Sales Engineer Tel. +49 (89) 242 39 90 17 E-Mail r.kistler@online-usv.de Folie 1 Tools SNMP-Adapter Folie 2 FW-Update im Normalzustand FW-Update im Broken Device Zustand

Mehr

"15 Jahre APM - Wieso haben heutige Projekte immer noch Performance Probleme?"

15 Jahre APM - Wieso haben heutige Projekte immer noch Performance Probleme? "15 Jahre APM - Wieso haben heutige Projekte immer noch Performance Probleme?" Dienstag, 13. Mai 2014-16:45 bis 17:45 Goldsaal B JAX 2014 Stefan Siegl Stefan.siegl@novatec-gmbh.de NovaTec Consulting GmbH

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr