Generalistische Pflegeausbildung Königsweg oder Sackgasse?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Generalistische Pflegeausbildung Königsweg oder Sackgasse?"

Transkript

1 Pflege in Bewegung Generalistische Ausbildung mit Schwerpunktsetzung - Martin Huber KPV LG Ba-Wü Generalistische Pflegeausbildung Königsweg oder Sackgasse? Martin Huber Kath. Pflegeverband e.v., Landesgruppe Baden-Württemberg Akademie für Gesundheitsberufe und Wundmanagement Lahr Ökumenisches Institut für Pflegeberufe Ortenau

2 Eckpunkte-Papier 2012 Zusammenführung der Pflegeberufe ZIELE: Attraktivität des Ausbildungsberufs steigern berufliche Einsatzmöglichkeiten und Karrierechancen verbessern individuelle Berufszufriedenheit

3 gemeinsame Identität Pro-Argumente Europäische Anerkennung für alle Pflegeberufe Aufwertung des Lernortes Praxis Nach Lebensphasen auszubilden ist nicht mehr zeitgemäß Patienten- und Bewohnersituation hat sich verändert (DRG-Diskussion, etc.)

4

5 Statements Pro Generalistik Demenzkranke Menschen im Krankenhaus Multimorbide Menschen im Pflegeheim, DRGs Ehemalige Vorsitzende des Kath. Pflegeverbandes e. V. Gegner haben veraltetes Bild der Arbeitsrealität

6 Wer ist für die generalistische Ausbildung? Caritas Diakonie Berufsverbände Altenpflege Ki-Krankenpflege JA JA JA NEIN JA aber nicht alle [mit Schwerpunktsetzung] Politik JA (ansonsten Strafzahlungen der EU)

7 Wer ist für die generalistische Ausbildung? Deutscher evangelischer Verband für Altenarbeit ver.di bpa JA NEIN NEIN

8 Contra-Argumente Ausbildung geht am Bedarf älterer Menschen vorbei Qualität der Ausbildung ist gefährdet Praxisstunden in der eigenen Einrichtung halbiert (kein Beziehungsaufbau mehr) Altenpflege ist der Verlierer, Kliniken im Vorteil Spezielles Fachwissen und Kompetenzen aus der Kinderkrankenpflege und Altenpflege gehen verloren bzw. kommen zu kurz

9

10

11 Studie: Pflegeausbildung in Bewegung ( ) Die generalistische Ausbildung ist: - notwendig - machbar - fachlich nicht mehr in Frage zu stellen

12 aktuell: ca pflegebedürftige Menschen in Baden-Württemberg in 2031 fast %

13 Hin zur professionellen Pflege Jeder 4. Schulabgänger % + 90 % müsste in die Pflege gehen?!

14

15

16 2008 Prostituierte könnten allgemein gut mit Menschen umgehen, verspürten kaum noch Ekelgefühle und hätten null Berührungsängste

17 Pflegedienstleitungen bitte direkt in Asylunterkünfte gehen

18

19

20 Gesetzesentwurf

21 Das Pflegeberufegesetz - Entwurf - 1: Neue Berufsbezeichnung? Pflegefachfrau/mann Pflegetherapeut/in?! 4 Vorbehaltsaufgaben Stichwort: 63 3c - Heilkundeübertragungsrichtlinie 6 Dauer und Struktur Vollzeitausbildung?: 3 Jahre Besser: 4 Jahre Teilzeitausbildung: bis zu 5 Jahre möglich

22 8 Träger der praktischen Ausbildung Institutionen, wie Krankenhäuser, stationäre und amb. Pflegeeinrichtungen großes? Verantwortung bei der Praxisstelle Wer zahlt, der entscheidet durchgängige Praxisanleitung sicherstellen

23 Die praktische Ausbildung Krankenhaus, Altenpflegeheim, Amb. Pflege jeweils mind. 480 Std. Pflichteinsatz Psychiatrie 240 Std. Wahlpflicht (Prävention, Reha oder Hospiz) 2 x 80 Std. Flaschenhals Kinderkrankenpflege

24 Praxisanleiter/innen Praxisanleiterweiterbildung bis jetzt 200 Std. zukünftig 300 Std. Verhältnis auf 1 Praxisanleiter/in kommen max. 10 Auszubildende Folgequalifizierung 24 Std./Jahr

25 9 Mindestanforderungen an Pflegeschule Schulleitung: Master-Studium in Pädagogik (keine Pflege)!? Lehrkräfte im Verhältnis zu Schülern 1 : 20 geeignete Räume, kostenlose Lehrmaterialien 10 Gesamtverantwortung der Pflegeschule Koordination des theoretischen und praktischen Unterrichts Kontrolle des praktischen Einsatzplanes Bedeutet, dass die Praxisstelle zukünftig die Praxiseinsätze selbst koordinieren muss. Aber an eine Pflegeschule delegierbar

26 11 Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung keine gravierenden Veränderungen. aber zukünftig keine Verkürzung der Ausbildung ohne weiteres möglich, würde bedeuten zukünftig Quereinstieg über die Qualifizierungsoffensive Altenpflege nicht mehr möglich 19 Probezeit 4 Monate 25 ff. Finanzierung Kliniken: 57,238 % Altenpflegeeinrichtungen: 32,0174 % Land: 8,9446 % Pflegeversicherung: 1,8 % (davon priv. PV 10 %) Umsetzung des neuen Gesetzes? später?

27 Offene Fragen: Zugangsvoraussetzung 12 Jahre Schulbildung? Akademisierte Pflegausbildung als Voraussetzung der Verordnungsfähigkeit nach 63 (3c) SGB V sinnvoll/nicht sinnvoll?

28 Offene Fragen bzw. Punkte: Wird die Pflegeausbildung dem Kultus- oder dem Sozialministerium zugeordnet? - Anmeldenoten Ja Nein - Status der Schüler und Lehrkräfte Wann kommt die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung? Wer entwickelt den Lehrplan bzw. das Curriculum? Die Bundesregierung verkauft uns die Katze im Sack

29 Die reinste Form des Wahnsinns ist es alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas verändert.

30

31

32

33 Vielen Dank für Ihr Interesse an berufspolitischen Themen Aktuelle Infos und den Gesetzesentwurf per Martin Huber Mitglied Vorstand KPV - LG Baden-Württemberg Mitglied im Landespflegerat Baden-Württemberg

Das neue Pflegeberufsgesetz aus Sicht der Praxis - Das Ende der Altenpflege? AWO Bundesverband e.v. 16. Februar 2016

Das neue Pflegeberufsgesetz aus Sicht der Praxis - Das Ende der Altenpflege? AWO Bundesverband e.v. 16. Februar 2016 Das neue Pflegeberufsgesetz aus Sicht der Praxis - Das Ende der Altenpflege? AWO Bundesverband e.v. 16. Februar 2016 Anforderungen der Praxis an das Pflegeberufsgesetz 1. Gewährleistung von Fachlichkeit

Mehr

Von der Idee bis zur Umsetzung: Das neue Pflegeberufsgesetz ein Sachstandsbericht

Von der Idee bis zur Umsetzung: Das neue Pflegeberufsgesetz ein Sachstandsbericht Von der Idee bis zur Umsetzung: Das neue Pflegeberufsgesetz ein Sachstandsbericht Ministerialrätin Christine Hefer, StMBW Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor. Da steh ich nun,

Mehr

Fragen und Antworten zum Pflegeberufsgesetz

Fragen und Antworten zum Pflegeberufsgesetz Fragen und Antworten zum Pflegeberufsgesetz Warum ist eine Reform der Pflegeberufe notwendig? Die demografische Entwicklung prägt und verändert unsere Gesellschaft. Derzeit sind die Ausbildungen in der

Mehr

AUSBILDUNGSREFORM PFLEGEBERUFE. Was bringt das neue Pflegeberufsgesetz?

AUSBILDUNGSREFORM PFLEGEBERUFE. Was bringt das neue Pflegeberufsgesetz? AUSBILDUNGSREFORM PFLEGEBERUFE Was bringt das neue Pflegeberufsgesetz? Gesetzesentwurf der Bundesregierung vom 13. Januar 2016 Fachtagung zur Reform der Pflegeausbildung ver.di Fachbereich 3 Hamburg, den

Mehr

DAS ECKPUNKTEPAPIER ZUM PFLEGEBERUFEGESETZ UND DIE BEDEUTUNG FÜR DIE PSYCHIATRISCHE PFLEGE BFLK TAGUNG MARIENHEIDE

DAS ECKPUNKTEPAPIER ZUM PFLEGEBERUFEGESETZ UND DIE BEDEUTUNG FÜR DIE PSYCHIATRISCHE PFLEGE BFLK TAGUNG MARIENHEIDE DAS ECKPUNKTEPAPIER ZUM PFLEGEBERUFEGESETZ UND DIE BEDEUTUNG FÜR DIE PSYCHIATRISCHE PFLEGE BFLK TAGUNG MARIENHEIDE THOMAS KUTSCHKE VORSITZENDER BLGS NRW MÖNCHENGLADBACH 2 DER BLGS LANDESVORSTAND PERSONALBEDARF

Mehr

FAQ s Pflegeberufsgesetz

FAQ s Pflegeberufsgesetz FAQ s Pflegeberufsgesetz 1. Warum ist eine Reform der Pflegeberufe notwendig? Die demografische Entwicklung prägt und verändert unsere Gesellschaft. Derzeit sind die Ausbildungen in der Kranken-, Kinderkranken-,

Mehr

Die Position des Universitätsklinikums Leipzig zum Pflegeberufsgesetz. -in Bezug auf den Referentenentwurf vom Mai 2015-

Die Position des Universitätsklinikums Leipzig zum Pflegeberufsgesetz. -in Bezug auf den Referentenentwurf vom Mai 2015- Die Position des Universitätsklinikums Leipzig zum Pflegeberufsgesetz -in Bezug auf den Referentenentwurf vom Mai 2015- Die generalistische Pflegeausbildung Psychiatrie Gerontologie Rehabilitation Kurzzeitpflege

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM O7.OP-AN PFLEGETAG & 12. STERI-FACH-FORUM

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM O7.OP-AN PFLEGETAG & 12. STERI-FACH-FORUM CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT HERZLICH WILLKOMMEN ZUM O7.OP-AN PFLEGETAG & 12. STERI-FACH-FORUM Helle Dokken, Pflegedirektorin 15. März 2016 1. PFLEGEBERUFSGESETZ IM KABINETT BESCHLOSSEN 2 Pflegeberufsgesetz

Mehr

Reform der Pflegeberufe Dr. Matthias von Schwanenflügel Leiter der Abteilung 3 Demografischer Wandel, Ältere Menschen, Wohlfahrtspflege

Reform der Pflegeberufe Dr. Matthias von Schwanenflügel Leiter der Abteilung 3 Demografischer Wandel, Ältere Menschen, Wohlfahrtspflege Reform der Pflegeberufe Dr. Matthias von Schwanenflügel Leiter der Abteilung 3 Demografischer Wandel, Ältere Menschen, Wohlfahrtspflege 03/2016 Ausgangslage und Ziele Ausgangslage Ziele Bundesweiter Fachkräftemangel

Mehr

Die Reform der Pflegeberufe Kabinettentwurf Eckpunkte zur APrVO

Die Reform der Pflegeberufe Kabinettentwurf Eckpunkte zur APrVO Die Reform der Pflegeberufe Stand: 13. 01. 2016 Kabinettentwurf 02. 03. 2016 Eckpunkte zur APrVO Pflegeausbildung in Deutschland Die aktuelle Situation: Auszubildende ca. 137.000 66.000 Altenpflege 64.000

Mehr

Reform der Pflegeberufe Ziele, Eckpunkte, Stand des Verfahrens. Fachtagung der SPG am an der Sportschule der Universität des Saarlandes

Reform der Pflegeberufe Ziele, Eckpunkte, Stand des Verfahrens. Fachtagung der SPG am an der Sportschule der Universität des Saarlandes Reform der Pflegeberufe Ziele, Eckpunkte, Stand des Verfahrens Fachtagung der SPG am 12. 04. 2016 an der Sportschule der Universität des Saarlandes Reform der Pflegeberufe - Ziele, Eckpunkte, Stand des

Mehr

Landespflegekongress M-V 2016 Reform der Pflegeausbildung. Dr. Sibylle Scriba Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V

Landespflegekongress M-V 2016 Reform der Pflegeausbildung. Dr. Sibylle Scriba Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V Landespflegekongress M-V 2016 Reform der Pflegeausbildung Dr. Sibylle Scriba Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales M-V Schwerin, September 2016 Reform der Pflegeausbildung Warum brauchen

Mehr

Generalistische Pflegeausbildung. Konsequenzen für die Praxisanleitung

Generalistische Pflegeausbildung. Konsequenzen für die Praxisanleitung Generalistische Pflegeausbildung Konsequenzen für die Praxisanleitung 4. Mescheder Praxisanleiter-Symposium am 14.10.2015 in der Verbundkrankenpflegeschule St. Walburga Krankenhaus Meschede Generalistische

Mehr

Pflegepädagogische Fachtagung am Herausforderung Pflegeberufsgesetz an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Pflegepädagogische Fachtagung am Herausforderung Pflegeberufsgesetz an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Pflegepädagogische Fachtagung am 07.07.2016 Herausforderung Pflegeberufsgesetz an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Workshop: Praktische Ausbildung, Pflegepädagogin B.A.. Kurzstatement: Wie allen bekannt

Mehr

Fragebogen zum Thema Dekubitusprophylaxe in der pflegerischen Ausbildung

Fragebogen zum Thema Dekubitusprophylaxe in der pflegerischen Ausbildung Fragebogen zum Thema Dekubitusprophylaxe in der pflegerischen Ausbildung Anmerkungen zum Fragebogen: Bitte kreuzen Sie die entsprechenden Antworten an bzw. ergänzen Sie bitte die Felder mit den entsprechenden

Mehr

Struktur und Inhalt einer möglichen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

Struktur und Inhalt einer möglichen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung Struktur und Inhalt einer möglichen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung Pflegeberufereformgesetz (PflBRefG) Pflegeberufsgesetz (PflBG) www.blgs-ev.de Carsten Drude 22.01.2016 Agenda Aktueller Sachstand

Mehr

Pflegepolitische Reformen der Bundesregierung Auswirkung auf die Profession Osnabrück,

Pflegepolitische Reformen der Bundesregierung Auswirkung auf die Profession Osnabrück, Pflegepolitische Reformen der Bundesregierung Auswirkung auf die Profession Osnabrück, 27.04.2016 Andreas Westerfellhaus, Präsident des Die gute Nachricht zu erst. Der Faktor Mensch spielt bei der Versorgung

Mehr

Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen im Pflegeberufereformgesetz (Stand )

Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen im Pflegeberufereformgesetz (Stand ) Zentrum Gesundheit, Rehabilitation und Pflege Manfred Carrier Caroline-Michaelis-Straße 1 10115 Berlin Telefon: +49 30 65211-1671 Telefax: +49 30 65211-3671 manfred.carrier@diakonie.de Berlin, 29. Juni

Mehr

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe - Pflegeberufereformgesetz - PflBRefG

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe - Pflegeberufereformgesetz - PflBRefG Der Deutsche Pflegeverband begrüßt außerordentlich den vorliegenden Gesetzesentwurf. Wir sehen darin einen Meilenstein für die Weiterentwicklung der Pflegeberufe. Besonders zu begrüßen sind: die Festschreibung

Mehr

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben-

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Quelle: Fotolia.com Vorstellung Joachim Gruttmann Gesundheits- und Krankenpfleger Lehrer für Pflegeberufe Fachseminarleiter

Mehr

Neue Wege in der Ausbildung? GeneralistischePflegeausbildung was bedeutet das für unsere Region?

Neue Wege in der Ausbildung? GeneralistischePflegeausbildung was bedeutet das für unsere Region? Neue Wege in der Ausbildung? GeneralistischePflegeausbildung was bedeutet das für unsere Region? Pflegepraxis heute und morgen Im Mittelpunkt stehen die zu pflegenden Menschen mit dem Recht auf Selbst-

Mehr

Generalistische Pflegeausbildung

Generalistische Pflegeausbildung Generalistische Pflegeausbildung im Schwerpunkt Altenpflege Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten Die

Mehr

Eckpunkte zu einer Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum Entwurf des Pflegeberufsgesetzes

Eckpunkte zu einer Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum Entwurf des Pflegeberufsgesetzes Eckpunkte zu einer Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum Entwurf des Pflegeberufsgesetzes Stellungnahme des Bayerischen Bezirketags zu den Eckpunkten Den Eckpunkten ist zu entnehmen, dass die generalistische

Mehr

Bund-Länder Arbeitsgruppe legt Eckpunkte für ein neues Pflegeberufegesetz vor

Bund-Länder Arbeitsgruppe legt Eckpunkte für ein neues Pflegeberufegesetz vor Rolf Höfert Geschäftsführer Deutscher Pflegeverband Präsidiumsmitglied Deutscher Pflegerat Bund-Länder Arbeitsgruppe legt Eckpunkte für ein neues Pflegeberufegesetz vor Am 01.03.2012 veröffentlichten das

Mehr

IB Medizinische Akademie Starnberg. Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

IB Medizinische Akademie Starnberg. Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) IB Medizinische Akademie Starnberg Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Passion Mensch! Weil Sie die eigenständige Betreuung und Beratung am Patienten lieben. Schwebt Ihnen ein vielfältiger, zukunftssicherer

Mehr

Wir bieten Perspektiven

Wir bieten Perspektiven Wir bieten Perspektiven Wir bieten Perspektiven Die AWO Nordhessen betreibt schwerpunktmäßig Einrichtungen und Dienste der Altenhilfe. Über 1200 Mitarbeiter/innen pflegen, beraten und begleiten alte und

Mehr

ALTENPFLEGE. verkürzte Altenpflegeausbildung. Ein Beruf mit Zukunft und besten Perspektiven!

ALTENPFLEGE. verkürzte Altenpflegeausbildung. Ein Beruf mit Zukunft und besten Perspektiven! ALTENPFLEGE verkürzte Altenpflegeausbildung Ein Beruf mit Zukunft und besten Perspektiven! ALTENPFLEGE verkürzte Ausbildung zur Fachkraft ein Beruf mit Perspektiven In zwei Jahren zur staatlich examinierten

Mehr

Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Gesundheits- und Krankenpfleger/in Kompetent. Sympathisch. vor Ort. Ausbildung mit Perspektive Gesundheits- und Krankenpfleger/in Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in in den Henneberg-Kliniken Hildburghausen Das Berufsbild

Mehr

Berufspädagogische Zusatzqualifikation zum Praxisanleiter in der Pflege

Berufspädagogische Zusatzqualifikation zum Praxisanleiter in der Pflege Kompetenz für Mentoren Durch den stark steigenden Personalbedarf in der Altenpflege stellt die qualifizierte Anleitung von Schülern und neuen Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag zur Personal- und Organisationsentwicklung

Mehr

Reform der Pflegeausbildung

Reform der Pflegeausbildung Bündnis für Altenpflege c/o DVLAB e.v.*bahnhofsallee 16* 31134 Hildesheim Frau / Herrn [Titel] Vorname Nachname, MdB Deutscher Bundestag Platz der Republik 1 11011 Berlin Hildesheim, den 28. Juni 2016

Mehr

Betrifft: ALTENPFLEGEAUSBILDUNG. Jetzt bundeseinheitlich geregelt!

Betrifft: ALTENPFLEGEAUSBILDUNG. Jetzt bundeseinheitlich geregelt! Betrifft: ALTENPFLEGEAUSBILDUNG Jetzt bundeseinheitlich geregelt! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, mehr als zwei Millionen alte Menschen sind heute in Deutschland pflegebedürftig. In den kommenden Jahrzehnten

Mehr

Berliner Initiative der Pflegeschulen

Berliner Initiative der Pflegeschulen Berliner Initiative der Pflegeschulen Am 03. Juli 2015 trafen sich Vertreter/Innen von Kranken- und Altenpflegeschulen aus Berlin und Brandenburg im Haus der Diakonie in Berlin-Steglitz, um gemeinsam eine

Mehr

Pflegebündnis. e.v. Eınladung. Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe. Messe Karlsruhe

Pflegebündnis. e.v. Eınladung. Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe. Messe Karlsruhe Pflegebündnis e.v. Eınladung Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe Donnerstag, 12. Mai 2016 9.00 16.00 Uhr Messe Karlsruhe Grußwort A Hervorgegangen aus der regionalen Fachkräfteallianz wurde

Mehr

Gesetz zur Reform der Pflegeberufe

Gesetz zur Reform der Pflegeberufe Gesetz zur Reform der Pflegeberufe Stellungnahme des Bayerischen Bezirketags zum Gesetzentwurf der Bundesregierung Die Kliniken der bayerischen Bezirke vorrangig der Fachrichtung Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Ausbildung in der Gesundheits-und Krankenpflege. Am Beispiel der KrankenPflegeSchule am Klinikum Delmenhorst Niedersachsen

Ausbildung in der Gesundheits-und Krankenpflege. Am Beispiel der KrankenPflegeSchule am Klinikum Delmenhorst Niedersachsen Ausbildung in der Gesundheits-und Krankenpflege Am Beispiel der KrankenPflegeSchule am Klinikum Delmenhorst Niedersachsen 1 Schulen der besonderen Art für Gesundheitsberufe Die Schule Die Schüler Die Lehrer

Mehr

Alte Daisbacher Straße 7 a Sinsheim Tel: Fax: Kooperationsvertrag. ... im folgenden Träger genannt

Alte Daisbacher Straße 7 a Sinsheim Tel: Fax: Kooperationsvertrag. ... im folgenden Träger genannt Kooperationsvertrag über die Durchführung der praktischen Ausbildung gemäß dem Gesetz über die Berufe in der Altenpflege (Altenpflegegesetz AltPflG) Zwischen dem Träger der praktischen Ausbildung... im

Mehr

Altenpflege Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung

Altenpflege Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Altenpflege Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten Die Aufgabe von Altenpflegern ist es, alte Menschen

Mehr

Generalistik bedroht die Ausbildungserfolge

Generalistik bedroht die Ausbildungserfolge Generalistik bedroht die Ausbildungserfolge Ein Statement des Arbeitgeberverbandes Pflege e.v. im Rahmen der Veranstaltungsreihe Wissenschaft trifft Praxis: Altenpflege auf dem Abstellgleis? Am 10. August

Mehr

Ausbildungsreport Pflegeberufe ver.di fragt Auszubildende nach der Qualität ihrer Pflegeausbildung

Ausbildungsreport Pflegeberufe ver.di fragt Auszubildende nach der Qualität ihrer Pflegeausbildung Ausbildungsreport Pflegeberufe 2015 ver.di fragt Auszubildende nach der Qualität ihrer Pflegeausbildung Wozu eine Befragung für Auszubildende in der Pflege? Jährlich wählen ca. 40.000 Auszubildende eine

Mehr

Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft

Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft Sandra Altmeppen, Frank Arens, Maria Pohl, Thomas Rein, Regina Schmeer, Anja Walter Stellungnahme zum Eckpunktepapier der Bund-Länder-Arbeitsgruppe

Mehr

Ausbildung qualifiziert und vernetzt

Ausbildung qualifiziert und vernetzt Regionalkonferenz Fachkräftesicherung in der Pflege in NRW Regierungsbezirk Detmold am 09. September 2015 Herzlich Willkommen 13:00 Ankunft und Registrierung 13:10 Begrüßung durch den Gastgeber 13:15 Grußwort

Mehr

Landesverband der Inneren Mission e.v. Hamburg. Diakonie pflegt. Altenpflege. Ihre Chance bei der Diakonie.

Landesverband der Inneren Mission e.v. Hamburg. Diakonie pflegt. Altenpflege. Ihre Chance bei der Diakonie. Hamburg Landesverband der Inneren Mission e.v. Diakonie pflegt Altenpflege Ihre Chance bei der Diakonie Hamburg Ein besonderer Arbeitgeber Ihre Chance bei der Diakonie Der Mensch steht bei der Diakonie

Mehr

Ergotherapie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung

Ergotherapie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Ergotherapie Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten Ergotherapeuten unterstützen und begleiten Menschen

Mehr

Wir pflegen! Ausbildung in der Altenpflege Sicherer Job mit Sinn und Perspektive

Wir pflegen! Ausbildung in der Altenpflege Sicherer Job mit Sinn und Perspektive Wir pflegen! Ausbildung in der Altenpflege Sicherer Job mit Sinn und Perspektive Ausbildung in der Altenpflege Sicherer Job mit Sinn und Perspektive Die Altenpflege ist heute eine der größten Dienstleistungsbranchen

Mehr

Fachkräftemangel in der Pflege

Fachkräftemangel in der Pflege Fachkräftemangel in der Pflege Dr. Claudia Brase Geschäftsführerin der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft Zahlen, Daten Fakten mehr als 1,1 Millionen Pflegekräfte arbeiten in deutschen Krankenhäusern,

Mehr

Dualer Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege

Dualer Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege Dualer Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit Lehreinheit Wirtschaft Lehreinheit Pflege und Gesundheit 2 / 20 Studienangebot

Mehr

Altenpflegebarometer Baden-Württemberg

Altenpflegebarometer Baden-Württemberg Altenpflegebarometer Baden-Württemberg www.altenpflegebarometer.de Online-Befragung zum Stimmungsbild unserer Pflegebranche Altenpflegebarometer Baden-Württemberg (2015) eine Initiative der Evangelischen

Mehr

Neue Eckpunkte in der Pflege Schärfung des Profils?

Neue Eckpunkte in der Pflege Schärfung des Profils? Neue Eckpunkte in der Pflege Schärfung des Profils? Modularisierung von Ausbildung und Studium Chancen und Grenzen im lebenslangen Lernen Expertengespräche in der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar

Mehr

Die Rolle der Pflegekräfte angesichts der demografischen Entwicklung

Die Rolle der Pflegekräfte angesichts der demografischen Entwicklung Die Rolle der Pflegekräfte angesichts der demografischen Entwicklung Dr. Herbert Hockauf Die demografische Entwicklung der Bevölkerung in Deutschland Die Entwicklung der beruflich tätigen Pflegekräfte

Mehr

Stärkung der Pflege im Saarland Zwischenbericht Pflegedialog. Stand

Stärkung der Pflege im Saarland Zwischenbericht Pflegedialog. Stand Zwischenbericht Pflegedialog Stand 04.07.2013 Der Pflegebeauftragte des Saarlandes 20. März 2013: Verabschiedung des Gesetzes im saarländischen Landtag 15. Mai 2013: Wahl von Jürgen Bender als erster saarländischer

Mehr

stellungnahme Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Referentenentwurf Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe (PflBG)

stellungnahme Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Referentenentwurf Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe (PflBG) stellungnahme Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Referentenentwurf Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe (PflBG) 09.12.2015 Deutscher Gewerkschaftsbund Bundesvorstand Abteilung

Mehr

Fünf Schritte in eine gute Ausbildung

Fünf Schritte in eine gute Ausbildung Fünf Schritte in eine gute Ausbildung Die Theorie für eine gute Praxis Inhalt Die Theorie für eine gute Praxis...2 Die Praxis für eine sinnvolle Theorie...3 Das sollten Sie wissen...4-5 Das kommt nach

Mehr

Deutscher Pflegetag 2016: Pflegeberufe aufwerten

Deutscher Pflegetag 2016: Pflegeberufe aufwerten PRESSE-INFORMATION Deutscher Pflegetag 2016: Pflegeberufe aufwerten Starkes Bündnis für generalistische Berufsausbildung Ausbildungsbereite Migrantinnen und Migranten als Chance für die Pflege in Deutschland

Mehr

AUSBILDUNGSREFORM PFLEGEBERUFE

AUSBILDUNGSREFORM PFLEGEBERUFE AUSBILDUNGSREFORM PFLEGEBERUFE Das neue Pflegeberufsgesetz ein Beitrag zur Aufwertung der Pflegeberufe? ver.di-fortbildungstag Wir sind es wert Essen, den 5. November 2015 1 Überblick Wesentliche Inhalte

Mehr

PFLEGEFACHHELFER/IN (ALTENPFLEGE)

PFLEGEFACHHELFER/IN (ALTENPFLEGE) EIN- BZW. ZWEIJÄHRIGE AUSBILDUNG ZUM/ZUR PFLEGEFACHHELFER/IN (ALTENPFLEGE) AN DEN BERUFSFACHSCHULEN DER HWA WWW.HWA-ONLINE.DE Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.

Mehr

NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues

NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues Regionale Sonderpflegekonferenz: Fachkräftesicherung in den Pflegeberufen im Landkreis Bernkastel-Wittlich NEU: Fachschule für Altenpflege (-hilfe) an der BBS Bernkastel-Kues Gesprächsschwerpunkte I. Berufsbilder:

Mehr

Willkommen Vielfalt. Modellprojekt zur Entwicklung der Chancen interkultureller Vielfalt für die Altenpflege

Willkommen Vielfalt. Modellprojekt zur Entwicklung der Chancen interkultureller Vielfalt für die Altenpflege Willkommen Vielfalt Modellprojekt zur Entwicklung der Chancen interkultureller Vielfalt für die Altenpflege 01.01.2013 31.12.2015 Was machen wir? Unterstützen von 5 stationären Altenpflegeeinrichtungen

Mehr

Aus- und Weiterbildung in der Pflege

Aus- und Weiterbildung in der Pflege Aus- und Weiterbildung in der Pflege Ingrid Jörg Geschäftsführende Akademieleitung Akademie Gesundheitsberufe Bodensee-Oberschwaben GmbH Frühjahrstagung Verband BALK e.v.- Landesgruppe Baden- Württemberg

Mehr

2013/ Das Recht der Ausbildung. in der Gesundheitsund Krankenpflege JUGEND. Gesundheit, Soziale Dienste Wohlfahrt und Kirchen

2013/ Das Recht der Ausbildung. in der Gesundheitsund Krankenpflege JUGEND. Gesundheit, Soziale Dienste Wohlfahrt und Kirchen 2013/ 2014 Das Recht der Ausbildung in der Gesundheitsund Krankenpflege JUGEND Gesundheit, Soziale Dienste Wohlfahrt und Kirchen Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Inhalt Einleitung 4 Ausbildungsqualität

Mehr

Willkommen Vielfalt. Was machen wir? Warum? Das Ziel

Willkommen Vielfalt. Was machen wir? Warum? Das Ziel Willkommen Vielfalt Was machen wir? Unterstützen von 5 stationären Altenpflegeeinrichtungen und 3 ambulanten Pflegediensten in Schleswig-Holstein bei: Aufbau / Stärkung der interkulturellen Kompetenz Interkulturelle

Mehr

Saarland-Heilstätten GmbH

Saarland-Heilstätten GmbH Saarland-Heilstätten GmbH Projekt zur Gewinnung von Ärzte und Pflegekräften aus Rumänien Institutsleiter: Thomas Grün Telefon: 0681/87009-0 Telefax: 0681/87009-16 E-Mail:t.gruen@sb.shg-kliniken.de Scheidter

Mehr

STELLUNGNAHME STELLUNGNAHME ZU DEN ECKPUNKTEN DER BUND LÄNDER ARBEITSGRUPPE ZUR VORBEREITUNG EINES NEUEN PFLEGEBERUFE- GESETZES BERLIN, MAI 2012

STELLUNGNAHME STELLUNGNAHME ZU DEN ECKPUNKTEN DER BUND LÄNDER ARBEITSGRUPPE ZUR VORBEREITUNG EINES NEUEN PFLEGEBERUFE- GESETZES BERLIN, MAI 2012 STELLUNGNAHME ZU DEN ECKPUNKTEN DER BUND LÄNDER ARBEITSGRUPPE ZUR VORBEREITUNG EINES NEUEN PFLEGEBERUFE- GESETZES BERLIN, MAI 2012 DIAKONISCHES WERK DER EKD DEUTSCHER CARITASVERBAND DEUTSCHER EVANGELISCHER

Mehr

Das neue Pflegeberufsgesetz (?)

Das neue Pflegeberufsgesetz (?) Das neue Pflegeberufsgesetz (?) Christina Zink Referentin für Jugend und Ausbildung DBfK Nordwest e.v. DBfK Nordwest e.v. Lister Kirchweg 45 30163 Hannover Tel.: 0511 6968440 Email: nordwest@dbfk.de 04.11.2016

Mehr

UK. Schulversuch Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt in

UK. Schulversuch Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt in Schulversuch Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt in Bayern 2230.1.3-UK Schulversuch Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt in Bayern Gemeinsame Bekanntmachung

Mehr

ALTENPFLEGER/IN DREIJÄHRIGE AUSBILDUNG ZUM/ZUR AN DEN BERUFSFACHSCHULEN DER HWA

ALTENPFLEGER/IN DREIJÄHRIGE AUSBILDUNG ZUM/ZUR AN DEN BERUFSFACHSCHULEN DER HWA DREIJÄHRIGE AUSBILDUNG ZUM/ZUR ALTENPFLEGER/IN AN DEN BERUFSFACHSCHULEN DER HWA WWW.HWA-ONLINE.DE Seit 2015 auch DUALES PFLEGESTUDIUM an der HWA möglich! Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der

Mehr

Interprofessionelle Gesundheitsversorgung (B.Sc.)

Interprofessionelle Gesundheitsversorgung (B.Sc.) Interprofessionelle Gesundheitsversorgung (B.Sc.) 21. Reha-Wissenschaftliches Kolloquium Neue Aufgaben, neue Berufe und neue Chancen in der Rehabilitation!? 6. März 2012 Prof. Dr. Joachim Szecsenyi, Dr.

Mehr

Physiotherapie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung

Physiotherapie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Physiotherapie Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten Die Aufgaben des Physiotherapeuten bestehen darin,

Mehr

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten Martinistraße 52 20246 Hamburg Telefon: 040 / 7410 54153 Fax: 040 / 7410 52 989 Homepage: E-Mail: d.perlick@uke.de Ansprechpartner/-in:

Mehr

Ausbildungsreport Pflegeberufe ver.di fragt Auszubildende nach der Qualität ihrer Pflegeausbildung

Ausbildungsreport Pflegeberufe ver.di fragt Auszubildende nach der Qualität ihrer Pflegeausbildung ver.di fragt Auszubildende nach der Qualität ihrer Pflegeausbildung Wozu eine Befragung für Auszubildende in der Pflege? Jährlich wählen ca. 40.000 Azubis eine Ausbildung in der Pflege Keine Untersuchung

Mehr

Ergebnisse eines umfassenden Dialogs zwischen Pflegenden, Zupflegenden und deren Angehörigen

Ergebnisse eines umfassenden Dialogs zwischen Pflegenden, Zupflegenden und deren Angehörigen Ergebnisse eines umfassenden Dialogs zwischen Pflegenden, Zupflegenden und deren Angehörigen zur Qualität in der stationären und ambulanten Pflege in 1 Umfang der Beteiligung Es nahmen insgesamt teil:

Mehr

Staatliche Prüfung bestehend aus 3 aufeinanderfolgenden separaten Prüfungsteilen: praktisch - schriftlich - mündlich

Staatliche Prüfung bestehend aus 3 aufeinanderfolgenden separaten Prüfungsteilen: praktisch - schriftlich - mündlich Informationen zur Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflege Ausbildungsdauer: 3 Jahre Ausbildungsbeginn: 01.04. und 01.10. Ausbildungsabschluss: Ausbildungsvoraussetzungen: Ausbildungsvertrag: Ausbildungsvergütung/

Mehr

Logopädie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung

Logopädie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Logopädie Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten Die Aufgaben eines/r Logopäden/in umfassen Prävention,

Mehr

Handlungsleitfaden für die praktische. im Ausbildungsberuf Altenpflege

Handlungsleitfaden für die praktische. im Ausbildungsberuf Altenpflege Handlungsleitfaden für die praktische Ausbildung im Ausbildungsberuf Altenpflege AG Fachkräftesicherung Landespflegeausschuss Brandenburg April 2011 In der Arbeitsgruppe sind vertreten: das Sozialministerium

Mehr

Kooperationsvertrag. zwischen. (Name des Trägers der Pflegeeinrichtung) (Name der Pflegeeinrichtung) und der

Kooperationsvertrag. zwischen. (Name des Trägers der Pflegeeinrichtung) (Name der Pflegeeinrichtung) und der Kooperationsvertrag zwischen (Name des Trägers der Pflegeeinrichtung) vertreten durch (Name der Pflegeeinrichtung) im Folgenden: die Einrichtung und der Privaten staatlich anerkannten Fachschule für Altenpflege

Mehr

Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann Sachstand des Gesetzgebungsverfahrens. Dipl.-Päd. Myrofora Hatziliadis M.A.

Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann Sachstand des Gesetzgebungsverfahrens. Dipl.-Päd. Myrofora Hatziliadis M.A. Stand: April 2016 Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann Sachstand des Gesetzgebungsverfahrens Dipl.-Päd. Myrofora Hatziliadis M.A. Inhalt Berufsbezeichnung, Zugangsvoraussetzungen Ausbildungsziel

Mehr

Weiterbildung zur Praxisanleiterin / zum Praxisanleiter 2012

Weiterbildung zur Praxisanleiterin / zum Praxisanleiter 2012 Weiterbildung zur Praxisanleiterin / zum Praxisanleiter 2012 Inhalt Ziel und Aufbau...3 Inhalte...4-6 Organisation...7 Weiterbildung zur Praxisanleiterin / zum Praxisanleiter 23. Januar bis 11. Mai 2012

Mehr

Positionspapier zum Referentenentwurf zum Pflegeberufsgesetz der Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft

Positionspapier zum Referentenentwurf zum Pflegeberufsgesetz der Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft Positionspapier zum Referentenentwurf zum Pflegeberufsgesetz der Sektion Bildung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft Begrüßt werden ausdrücklich: Generalistische Pflegeausbildung Generalistisches

Mehr

Häusliche Betreuung gemäß 124 SGB XI zum Rahmenvertrag ambulante Pflege gemäß 75 SGB XI im Freistaat Thüringen. zwischen

Häusliche Betreuung gemäß 124 SGB XI zum Rahmenvertrag ambulante Pflege gemäß 75 SGB XI im Freistaat Thüringen. zwischen Häusliche Betreuung gemäß 124 SGB XI zum Rahmenvertrag ambulante Pflege gemäß 75 SGB XI im Freistaat Thüringen zwischen den Landesverbänden der Pflegekassen in Thüringen AOK PLUS - Die Gesundheitskasse

Mehr

Berlin-Brandenburger Pflegetag 2010

Berlin-Brandenburger Pflegetag 2010 Berlin-Brandenburger Pflegetag 2010 Fachforum 1 Attraktivitätssteigerung des Berufsbildes der Altenpflege Strategien zur Gewinnung von Bewerberinnen und Bewerbern für die Altenpflegeausbildung Maren Voß-Wortmann

Mehr

Der Praktische Teil der Ausbildung in den Pflegefachberufen in Deutschland. Aktion 3 04.09.2013. erstellt von: Oksana Kerbs,SozArb (M.A.

Der Praktische Teil der Ausbildung in den Pflegefachberufen in Deutschland. Aktion 3 04.09.2013. erstellt von: Oksana Kerbs,SozArb (M.A. Der Praktische Teil der Ausbildung in den Pflegefachberufen in Deutschland Aktion 3 04.09.2013 erstellt von: Oksana Kerbs,SozArb (M.A.) Allgemeines Definition der praktischen Ausbildung Praktische Ausbildung

Mehr

Psychiatrische Pflege im Pflegeberufegesetz?

Psychiatrische Pflege im Pflegeberufegesetz? Deutsche Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege Psychiatrische Pflege im Pflegeberufegesetz? Verbandsübergreifende Stellungnahme zum Eckpunktepapier eines neuen Pflegeberufegesetz 15.10.2012 Vorbemerkung

Mehr

Physiotherapie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung

Physiotherapie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Nachqualifizierung Physiotherapie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008-12 Förderungsfähig durch die Agentur für Arbeit Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten

Mehr

Konzept zur Durchführung der staatlichen Prüfung im Schulversuch Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt in Bayern

Konzept zur Durchführung der staatlichen Prüfung im Schulversuch Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt in Bayern Anlage 9 Konzept zur Durchführung der staatlichen Prüfung im Schulversuch Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt in Bayern 1. Zuständigkeit Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Betriebliche Ausbildung nach dem neuen Krankenpflegegesetz

Betriebliche Ausbildung nach dem neuen Krankenpflegegesetz Betriebliche Ausbildung nach dem neuen Krankenpflegegesetz Was hat sich in der Praxis getan? Barbara Ritter, Abteilungsleiterin betriebliche Ausbildung Pflege Asklepios Klinik Wandsbek 9. Gesundheitspflege-Kongress

Mehr

Arbeitshilfe: Betrieblicher Ausbildungsplan

Arbeitshilfe: Betrieblicher Ausbildungsplan Arbeitshilfe: Betrieblicher Ausbildungsplan [Seite 1] Ein Vorschlag des Servicenetzwerks Altenpflegeausbildung zur kompetenzorientierten Planung der praktischen Altenpflegeausbildung Wann Was Wer Wo Wie

Mehr

pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe

pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe pflege berufswahl mit zukunft! Wir wollen Dich! Start Up-Infos rund um die Pflegeberufe Mensch Therapie ambulant pflege stationär Reha Zukunft Behandlung Verantwortung berufswahl mit zukunft! vielseitig

Mehr

Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen Integrative Pflegeausbildung - Pflegeberuf aufwerten, Fachkenntnisse erhalten (BT-Drs 18/7880)

Antrag der Fraktion Bündnis90/Die Grünen Integrative Pflegeausbildung - Pflegeberuf aufwerten, Fachkenntnisse erhalten (BT-Drs 18/7880) Stellungnahme Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe Diakonie Deutschland Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.v. Caroline-Michaelis-Straße 1 10115 Berlin Telefon: +49 30 652 11-0

Mehr

Wundexperte ICW. Weiterbildung Basisseminar

Wundexperte ICW. Weiterbildung Basisseminar Wundexperte ICW Weiterbildung Basisseminar Sehr geehrte Kollegen und Kolleginnen, schätzungsweise 2,7 Millionen Menschen, vor allem ältere Menschen, sind in Deutschland von chronischen Wunden betroffen.

Mehr

Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege Am Beispiel der KrankenPflegeSchule am Klinikum Delmenhorst Niedersachsen Diese Präsentation enthält Stichworte und kann einen Überblick geben. Sie ist

Mehr

33. Deutscher Krankenhaustag MEDICA Düsseldorf

33. Deutscher Krankenhaustag MEDICA Düsseldorf 33. Deutscher Krankenhaustag Düsseldorf Pflege-Forum Teil 3 18. November 2010, 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr Reform Ausbildungsgesetze Aktueller Stand Regierungsdirektor Helmut Watzlawik Leiter des Referat 416

Mehr

Pflege in Hessen Neue Ergebnisse des Hessischen Pflegemonitors

Pflege in Hessen Neue Ergebnisse des Hessischen Pflegemonitors Pflege in Hessen Neue Ergebnisse des Hessischen Pflegemonitors Fachtagung Gute Arbeit in der Pflege Frankfurt am Main, 10.07.2014 1/ 31 Überblick 1. Einführung 2. Aktuelle Arbeitsmarktlage für Pflegekräfte

Mehr

Teilzeit-Ausbildung in der Altenpflegehilfe

Teilzeit-Ausbildung in der Altenpflegehilfe Teilzeit-Ausbildung in der Altenpflegehilfe Für alleinerziehende Frauen und Wiedereinsteigerinnen Jetzt bewerben Ausbildungsstart ist der 1. Mai 2013! Altenpflegehilfe Ein Beruf mit vielen Seiten... Als

Mehr

Praxisanleiter-Weiterbildung 2014

Praxisanleiter-Weiterbildung 2014 KrankenKrankenPflegeSchule 21.05.2013 Praxisanleiter-Weiterbildung 2014 Berufspädagogische Zusatzqualifikation KrankenPflegeSchule am Klinikum Delmenhorst Wildeshauser Straße 92 27753 Delmenhorst 04221-99-5484

Mehr

Hinweise zum Ausfüllen: [ ] ankreuzen oder Zahl eintragen.

Hinweise zum Ausfüllen: [ ] ankreuzen oder Zahl eintragen. ERHEBUNGSBOGEN Antrag auf staatliche Anerkennung als Weiterbildungsstätte für Pflegeberufe hier: Psychiatrische Pflege gem. 1, 34 WBVO Pflege (GV. NRW. 2009 S. 904) Hinweise zum Ausfüllen: [ ] ankreuzen

Mehr

Praxisanleitung in der Gesundheits- und Krankenpflege / Altenpflege

Praxisanleitung in der Gesundheits- und Krankenpflege / Altenpflege Praxisanleitung in der Gesundheits- und Krankenpflege / Altenpflege Weiterbildungskurs 2017 Weiterbildung zum Praxisanleiter Im Februar 2017 startet nunmehr der 17. Kurs zur Praxisanleitung am Alfried

Mehr

Was bringt das Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung?

Was bringt das Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung? Was bringt das Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung? AOK Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Helmut Glenewinkel Hannover, 15.11.2012 AOK Die Gesundheitskasse für Niedersachsen Pflegeneuausrichtungsgesetz

Mehr

Duale Studienmöglichkeiten-

Duale Studienmöglichkeiten- Duale Studienmöglichkeiten- Unsere Kooperationen mit der HAWK Hildesheim (Therapieberufe), der Hochschule Hannover (Pflegeberufe), Der Hochschule der Diakonie Bielefeld (Heilerziehungspflege) 15.12.15

Mehr

Neues Pflegeberufegesetz - Stand und Konsequenzen der Reform -

Neues Pflegeberufegesetz - Stand und Konsequenzen der Reform - Neues Pflegeberufegesetz - Stand und Konsequenzen der Reform - Vortrag auf dem Kongress Pflege 2015 gehalten am 30.01.2015 Dr. Tobias Viering Zahlen zur Ausbildung in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege

Mehr

Vom Lehrrettungsassistenten zum Praxisanleiter für Notfallsanitäter (verkürzter Lehrgang 100 Std oder 80 Std)

Vom Lehrrettungsassistenten zum Praxisanleiter für Notfallsanitäter (verkürzter Lehrgang 100 Std oder 80 Std) Bezirksverband Frankfurt am Main Zentrale AusbildungsStätte staatlich anerkannte Bildungsstätte Vom Lehrrettungsassistenten zum Praxisanleiter für Notfallsanitäter (verkürzter Lehrgang 100 Std oder 80

Mehr

Generalistische Ausbildung in der Pflege

Generalistische Ausbildung in der Pflege Generalistische Ausbildung in der Pflege Systemische Bedingungen am Beispiel des Wannsee Schule e.v. Eckdaten der Wannsee-Schule Gründung 1967 Modellprojekt Generalistische Ausbildung von 2004-2007 Bildungsangebot

Mehr