caplon Testen. Integrieren. Validieren. Überwachen. (caplon VTA) - zum Einsatz.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "caplon Testen. Integrieren. Validieren. Überwachen. (caplon VTA) - zum Einsatz. contact@consistec.de www.consistec.de"

Transkript

1 caplon Testen. Integrieren. Validieren. Überwachen. Systeme können von der Abbildung abweichen. Die caplon -Produktfamilie wurde entwickelt zur Überwachung von verteilten Anwendungen und zur effektiven Fehleranalyse im Produktivbetrieb von Gigabit-Netzwerken. Die zentrale Komponente stellt dabei die caplon Trace-Appliance dar zum hochperformanten und ver lustfreien 1) Mitschneiden von Netzwerkverkehr. Alternativ kommt der Trace-Agent für virtuelle Systeme - caplon Virtual Trace-Agent (caplon VTA) - zum Einsatz. Die Trace-Appliance bietet folgende Grundfeatures:» Verlustfreies Erfassen von Netzwerkverkehr in Hochgeschwindigkeitsnetzen bei bis zu 12 Gbit/s Network-to-Disk Performance» Bis zu acht 1 Gbit/s und zwei 10 Gbit/s Traceports» Mehrbenutzerbetrieb mit bis zu 15 gleichzeitigen Anwendern» Verwaltung von Trace-Jobs über komfortable Web-Oberfläche» Download von Trace-Daten im PCAP-Format» Flexible Kombination physikalischer Trace-Ports (virtuelle Trace-Ports) Die Trace-Appliance wird standardmäßig mit einer kostenlosen, angepassten Wireshark-Version ausgeliefert, die Trace-Jobs komfortabel direkt auf der caplon -Appliance starten kann. Made in Germany ) Nur bei verlustfreiem Mitschneiden des Netzwerkverkehrs können alle benötigten Datenpakete vollständig erfasst werden um den Applikationslayer zu rekonstruieren und damit korrekt zu analysieren.

2 caplon -Serversoftware Die caplon -Serversoftware ist für die Erfassung, Filterung und Speicherung der Trace-Daten zuständig. Sie ist optimiert für die Echtzeitverarbeitung von Netzwerkdaten in Hochgeschwindigkeitsnetzen auf modernen Multicore-Architekturen. Ab der Version beinhaltet die caplon -Serversoftware folgende Komponenten:» Hoch optimierte Trace-Engine Hohe Performanz Garantiert verlustfreies Erfassen Multi User Support Separate Filter für jeden Tracejob / Nutzer Hochauflösende Zeitstempel (bis zu Nanosekunden-Auflösung) Ressourcenschonende Speicherung (Daten werden nur einmal gespeichert, auch bei vielen gleichzeitigen Tracejobs)» Komfortable Weboberfläche Administration Grundkonfiguration Nutzer- und Rechteverwaltung auf Basis einer lokalen Nutzerdatenbank oder einer LDAP-Anbindung Template-Definition über virtuelle Trace-Interfaces inkl. Definition von Capture-Filtern und der Vergabe von Zugriffsrechten 02 11

3 Trace-Job-Verwaltung Starten, Stoppen Download von Trace-Jobs mit vielfältigen Filtermöglichkeiten: Capture Filter, Start-/Ende-Timestamp, Größe, Anzahl der Pakete,... Erzeugen von Snapshots Vergabe von Berechtigungen (Berechtigungskonzept) Protokollanalyse Dekodierung von Trace-Jobs direkt im Browser Ohne Download oder lokale Installation von Wireshark» Schnittstelle zum direkten Zugriff mittels caplon -Client-Software bzw. Wireshark 1) Zugriff auch per Netzwerk möglich Support für Live-Traces ) Auf Kundenwunsch entwickeln wir zu aktuellen Wireshark-Versionen ein caplon Interface.

4 Die Funktionalität der caplon Trace-Appliance kann mit folgenden Modulen erweitert werden: caplon Application & Service Monitoring (ASM) Das Modul Application & Service Monitoring 1) ermöglicht die Erkennung und Online-Analyse von Perfor mance- und Ver fügbarkeits-problemen von Netzwerkdiensten. caplon ASM arbeitet dabei völlig passiv durch Analyse des vorhandenen Netzwerkverkehrs. Auf den Produ ktiv systemen muss keinerlei Software installiert werden. Durch Analyse der Netzwerkdaten inkl. der Applikationsschicht ist eine sehr detaillierte Analyse des Systemverhaltens aus Anwendersicht möglich. Durch flexible Kor relationsfilter ermöglicht das System die Analyse und Verfolgung einzelner Sessions durch die gesamte Dienstkette hindurch, so dass auch spora dische Fehler einfach an alysiert werden können. Die detaillierte Datenbasis erlaubt eine gezielte und überprüfbare Optimierung von Datendiensten. Das Modul ASM ist auch als reine Softwareversion verfügbar und kann ohne die caplon Trace-Appliance bzw. den caplon Virtual Trace- Agent zur Verarbeitung von PCAP-Files verwendet werden. caplon ASM basic * Im Einzelnen ermöglicht das Modul ASM: Performanceanalyse bei Datendiensten und SOA KPI-Monitoring/SLA- Monitoring End-to-End-Analyse aus Anwendersicht Detaillierter Drill-down zur Ursachenanalyse bei speziellen Events Application-Performance-Management Verifikation von Tuningmaßnahmen Die günstige Einstiegsvariante im Bereich Application & Service Monitoring Das Modul bietet out of the box und ohne weiteren Konfigurationsaufwand einen umfassenden Netzwerküberblick. Durch die komfortable Weboberfläche kann caplon ASM basic individuell an Kundenbedürfnisse angepasst werden. Die Live-Auswertung und Analyse des Netzwerkverkehrs durch caplon ASM basic liefert z. B. folgende Informationen: Dashboard: Konfigurierbarer und personalisierter Überblick Baseline Informationen: Schneller Überblick über den Zustand des Netzwerks Layer 3/4 Analyse: Generisches Erkennen und Diagnose von Netzwerkproblemen auf IP- und TCP-Ebene HTTP Analyse: Spezifische Analyse von webbasierten Diensten Performance Analyse: Überwachung der Server-Performance und Ermittlung von Key-Performance-Indikatoren 1) caplon -ASM baut auf den Ergebnissen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten und zusammen mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz unter Führung von consistec durchgeführten Forschungsprojekt ADANIAN auf *Im Gegensatz zum caplon ASM-Modul ist die Verfolgung einzelner Sessions innerhalb von Datendiensten nicht möglich. Die maximale Bandbreite ist auf 1 Gbit/s limitiert.

5 caplon Automation Das Modul caplon Automation ermöglicht die umfassende Steuerung und Automatisierung von caplon -Systemen: Umfassende Steuerung der caplon -Systeme über eine REST-API Einfache Integration in Projekte Anwendungsgebiete: Testautomatisierung Automatisierte Netzwerk- oder Diensteüberwachung Integration in eigene Analyse-Tools caplon Automation ist verfügbar für die neue caplon -Serversoftware ab Version caplon Network Forensics Das Modul Network Forensics ermöglicht die post-mortem Analyse von Sicherheitsvorfällen & Netzwerkproblemen. Dazu wird basierend auf einem frei definierbaren Filter der Netzwerkverkehr ständig in einem Ring-Puffer aufgezeichnet (Größe abhängig von der Hardwareausstattung der caplon Trace-Appliance). Sobald ein Trigger-Signal auftritt (manuell oder automatisch), werden der aktuelle Inhalt des Ring-Puffers sowie eine konfigurierbare Menge von folgenden Netzwerkdaten permanent auf der Appliance gespeichert und stehen für eine detaillierte Unter suchung zur Verfügung. Ein typisches Anwendungsszenario ist die Untersuchung von sporadischen Problemen. Hier bietet caplon Network Forensics die Möglichkeit auch nach Auftreten eines Problems dessen Vorgeschichte auf Paketebene detailliert analysieren zu können. coming soon (Q3/2014): caplon Kollaborative Trace-Analyse Mit dem Modul Kollaborative Trace-Analyse wird die caplon Trace-Appliance zum idealen Werkzeug, um Fehler analyse im Team und über verteilte Standorte hinweg zu betreiben. Aufbauend auf dem Modul Protokolldekodierung ermöglicht es den gemeinsamen Zugriff mehrerer Nutzer auf die gleichen Trace-Daten. Im Rahmen einer gemeinsamen Analyse können die Nutzer Trace-Daten annotieren und Kollegen zur Analyse einladen. Umfangreiche Suchfunktionen (innerhalb von Traces und Trace-übergreifend) ermöglichen ein effizientes Arbeiten im Team. Durch permanente Deep-Links können die Anwender zielgerichtet auf relevante Teile von Traces verweisen (z. B. in Bug-Tracking-Systemen oder s)

6 Anwendungsszenario 1 Tracen mehrerer Netzwerkleitungen mittels Switch Span Ports Abbildung 1: Das Netzwerk-Trace-System caplon stellt mehrere Ports zur Verfügung, die unter anderem auch an Span-Ports (Mirror-Ports) von Netz werk-switches angeschlossen werden können. Diese Switch-Ports können der Anwendung entsprechend konfiguriert werden. Dadurch ist caplon in der Lage, Daten von verschiedenen Netzwerkleitungen aufzuzeichnen, ohne direkt in diese eingebunden zu sein. Auch das Mitschneiden vieler verschiedener Netzwerkknoten gleichzeitig ist möglich. Der Anschluss eines Span- Ports belegt nur einen Port der Trace-Karte von caplon. Somit bleiben die anderen Ports für sonstige Anwendungen frei. Da die Daten zuerst durch den Switch geleitet werden und dieser alle Fehler auf Layer 1 und 2 des OSI-Schichtmodells herausfiltert, kann caplon bei diesem Systemaufbau nicht zur Analyse solcher Fehler herangezogen werden. Da die Daten mehrerer Full-Duplex-Leitungen auf einer Leitung in nur einem Stream gebündelt werden, kann es aufgrund der Belastung des Switches und der geringeren Bandbreite der Span-Ports zu Paketverlusten im Switch kommen

7 Anwendungsszenario 2 Verlustfreies Tracen von bis zu sechs 1 Gbit-Netzwerkleitungen mittels TAPs Abbildung 2: Mehrere 1Gbit-Leitungen können mit dem caplon bei Verwendung einer 10 GBit-Tracekarte unter Zuhilfenahme eines sogenannten Aggregation-TAPs (TAP: Test Access Port) gleichzeitig mitgeschnitten werden. Anders als in Anwendungsszenario 1 geschieht dies jedoch ohne Verlust von Paketen. Bis zu vier 1 Gbit-Netzwerkleitungen können an einen Aggregation-TAP angeschlossen werden. Der gesamte Verkehr der 4 Full- Duplex-Leitungen aus dem rechten Beispielnetzwerk in Abbildung 2 wird an einen einzelnen Port der Trace-Karte von caplon weitergeleitet. Durch die Belegung von nur einem Port steht ein weiterer Trace-Port zur Verfügung, der analog zur vorher beschriebenen Struktur 2 weitere 10/100/1000 Mbit-Leitungen überwachen kann. caplon ist durch diese Architektur in der Lage, alle Daten von bis zu 6 Full-Duplex-Gbit-Leitungen verlustfrei und vollständig mitzuschneiden (entspricht 12 Gbit/s Network-to-Disk-Performance). Der Vorteil dieser Anordnung ist die Registrierung der Fehler auf Layer 1 und 2 des OSI-Schichtmodells

8 caplon Server-Systemvarianten caplon 2000 für Datenraten bis zu 2000 Mbit/s 1)» caplon 2000 ist in der Lage, garantiert verlustfrei die Daten einer 1000-Mbit/s Full Duplex-Leitung aufzuzeichnen. Ausstattung (Standardkonfiguration): Network-to-Disk-Performance: 2000 Mbit/s Bis zu 5 gleichzeitige Benutzer 19 - Gehäuse 2 Multi Core CPU 64 Bit 1,2 TB SAS Trace-Partition (RAID 0: 4 x 300 GB) 4-Port SFP-Monitoring-Netzwerkkarte: 4 x 10/100/1000 Mbit/s 2) 2 Management LAN-Ports Redundante Hotplug-Netzteile caplon -Server-Software Systeme können von der Abbildung abweichen. caplon 4000 für Datenraten bis zu 4000 Mbit/s 1)» caplon 4000 ist in der Lage, garantiert verlustfrei die Daten zweier 1000 Mbit/s Full-Duplex-Leitungen aufzuzeichnen. Erweiterungen gegenüber caplon 2000: Network-to-Disk Performance: 4000 Mbit/s Erweiterbar um 4 zusätzliche SFP-Monitoring-Ports 10/100/1000 Mbit/s oder 2 zusätzliche XFP-Monitoring-Ports 10Gbit/s 2,4 TB SAS Trace-Partition (RAID 0 : 8 x 300 GB) Dual-Card Softwaremodul caplon 6000 für Datenraten bis zu 6000 Mbit/s 1) Erweiterungen gegenüber caplon 4000: Network-to-Disk Performance: 6000Mbit/s caplon für Datenraten bis zu Mbit/s 1) Erweiterungen gegenüber caplon 6000: Network-to-Disk Performance: Mbit/s 2 XFP-Monitoring-Ports 10Gbit/s statt 4 SFP-Monitoring-Ports 10/100/1000 Mbit/s ) Die angegebene Datenrate ist eine Gesamtdatenrate über alle Trace-Ports und setzt einen ordnungsgemäßen Betrieb des Servers voraus. 2) Die caplon 2000-Systeme sind nicht um zusätzliche Ports erweiterbar.

9 caplon 4000 MC15 für Datenraten bis zu 4000 Mbit/s 1)» Statt standartmäßig fünf, ermöglicht der caplon 4000 MC15 im Multi-User-Betrieb fünfzehn unabhängige Client-Sitzungen mit einem System. caplon 4000 MC15 besteht aus zwei getrennten Systemen:» Server-Unit zur verlustfreien Erfassung der Pakete Ausstattung wie caplon 4000» Client-Unit zur Dekodierung der Daten durch Userspace-Application bis zu 15 gleichzeitige Benutzer 19 -Gehäuse 2 Multi Core CPU 64 Bit 3 TB SATA Systemfestplatte (RAID 5 : 3 x 1,5 TB) 2 Management LAN-Ports Redundante Hotplug-Netzteile caplon 6000 MC15 für Datenraten bis zu 6000 Mbit/s 1) Ausstattung wie caplon 4000 MC15 Network-to-Disk Performance: 6000 Mbit/s Die Vorteile der caplon MC15-Serie auf einen Blick: 15 unabhängige Client-Sitzungen Verlustfreies Tracen aller Netzwerkpakete High-End-Design: getrennte Units für Server und Clients Komfortable Analyse durch hohe Rechenleistung Sehr hohe IO-Leistung Dezidiertes Trace-Array Spezielle Trace Hardware mit FPGA Top in Preis & Leistung Wussten Sie eigentlich, dass u herkömmliche Netzwerkkarten für eine zuverlässige Netzwerkanalyse aufgrund des Verwerfens von Paketen bei höheren Datenraten nicht geeignet sind? u caplon -Systeme aufgrund ihrer Hard- und Softwarearchitektur bis zu 12Gbit/s Netzwerk-to-Disk-Performance bieten? u bei der Verwendung von Monitor-Ports in Switchen nur die halbe Bandbreite zur Analyse zur Verfügung steht und fehlerhafte Frames im Trace nicht sichtbar werden? u die vollständige Dekodierung des Application Layer der Schlüssel zur Beurteilung der Qualität von Datendiensten und Serviceorientierten Architekturen aus Anwendersicht ist?... wir caplon aufgrund der modularen Bauweise auf Ihre Bedürfnisse einfach anpassen und jederzeit erweitern können? ) Die angegebene Datenrate ist eine Gesamtdatenrate über alle Trace-Ports und setzt einen ordnungsgemäßen Betrieb des Servers voraus.

10 Zubehör und Erweiterungen für alle caplon -Systeme (außer caplon 2000) 4 Ports 10/100/1000 Mbit/s (Quad 1G) 2 Ports 10 Gbit/s (Dual 10G) Die Trace-Ports sind durch SFP/XFP-Module flexibel konfigurierbar. Die jeweils zu den SFP Monitoring Netzwerkkarten benötigten SFPs (10/100/1000 Base-T, 1000Base-SX oder 1000Base-LX) bzw. XFP 10 GBase (SR/LR/ER) sind nicht im Standard-Lieferumfang enthalten. Geeignete SFPs und XFPs finden Sie in der caplon -Preisliste unter Zubehör. Wir behalten uns Änderungen im Rahmen des technischen Fortschritts in Bezug auf die jeweilige Hardware-Ausstattung vor. Weitere Ausführungen auf Anfrage Die Produktlinie caplon wurde zum Einsatz in Gigabit- und 10-Gigabit-Ethernet-Netzen konzipiert. Bei den caplon -Systemen wird eine verlustfreie Datenerfassung in Abhängigkeit des Modells von bis zu 12 Gbit/s effektiv (Network-to- Disk-Performance 1 ) garantiert bei gleichzeitiger und unabhängiger Nutzung durch bis zu 15 Anwender. Diese Eigenschaften sind einzigartig und ermöglichen auch unter Lastbedingungen eine TCP-Stream-Rekon struktion und damit immer vollständige und korrekte Datenanalyse im Applikationlayer. caplon ist ein Hochleistungs-Tracer, der unter einem speziell angepassten 64-bit-Linux betrieben wird. Produkt anpassungen und Erweiterungen können auf Anfrage angeboten werden. caplon -Systeme sind weitestgehend frei konfigurierbar ) Die Schnittstellen können bis Wirespeed Traffic führen, aus denen verlustfrei mit Hilfe von capture-filtern die garantierte Network-to-Disk-Datenrate herausextrahiert werden kann.

11 Service und Support 1) Zu den ausgelieferten caplon -Systemen bieten wir Ihnen folgende Service- und Supportmodelle an: 2nd Level Software-Support 10 x 5 für caplon -Client- und Server-Software Feste Reaktionszeiten bei Fehlermeldungen, Verfügbarkeit eines passwortgeschützten Supportbereichs, Analyse durch unsere Experten per Remote-Zugriff NBD-Vor-Ort-Hardware-System-Service oder Mission Critical Support NBD: Austausch der defekten, zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit erforderlichen Komponenten durch einen von consistec beauftragten Techniker am nächsten Arbeitstag Mission Critical Support: Die schnellste Option zur Problemlösung. Optionale Vor-Ort-Bereitstellung von Ersatzteilen und/oder die Entsendung eines Technikers innerhalb von zwei, vier oder acht Stunden Unser Qualitätsversprechen basiert auf umfassendem Entwicklungs-Know-how und der langjährigen Erfahrung bei der Fehlersuche in komplexen IT/TK-Systemen:» Wir setzen bei unseren caplon -Systemen Qualitätskomponenten von Dell ein.» Unsere Systeme bieten Ihnen Hochverfügbarkeit durch redundanten Aufbau. 2)» Durch Leistungsreserven und Ausbaumöglichkeiten sind unsere Systeme besonders investitionssicher.» Ein hohes Maß an Wartungsfreundlichkeit ermöglichen wir mit Hotplug-Komponenten, RAID-Systemen und einem strukturierten Aufbau. Wir setzen Qualitäts-Hardware von Dell ein. Dadurch können wir umfassende Supportmöglichkeiten, wie NBD-Hardware-Support mit sehr kurzen Reaktionszeiten oder auch Mission Critical Support europaweit anbieten. Fragen Sie uns nach Ihrem individuellen Supportangebot! 1) Die spezifischen Leistungen, Laufzeiten und Preise zu unseren Support-Angeboten entnehmen Sie der aktuellen Preisliste. 2) Einschränkungen bei caplon Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie uns gerne. Ihre Ansprechpartner: consistec Engineering & Consulting GmbH Europaallee Saarbrücken Tel.: Fax: an: Dr. Dirk Leinenbach Head of Tracing & Monitoring Pia Rink Head of Sales & Marketing Technische Änderungen, Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Produktabbildungen sind ähnlich. Alle genannten Produkt- und Firmennamen, Warenzeichen und eingetragene Warenzeichen sind Eingentum der jeweiligen Unternehmen und sind urheberrechtlich geschützt. Änderungen vorbehalten.

Technische Spezifikationen

Technische Spezifikationen Technische Spezifikationen Datenblatt Datenblatt, Stand April 2009 TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN caplon Server Komponente CPU Typ Xeon Quad Core caplon Server min. Ausbau caplon Server max. Ausbau 2 RAM FB

Mehr

NETZWERK-PROTOKOLLANALYSATOR FÜR GIGABIT-NETZE

NETZWERK-PROTOKOLLANALYSATOR FÜR GIGABIT-NETZE capture all packets lose none NETZWERK-PROTOKOLLANALYSATOR FÜR GIGABIT-NETZE Datenblatt Netzwerkanalyse auf Highspeed-Kurs Der Bandbreitenbedarf und die Anforderungen an Gigabit- Komponenten in IT-Netzwerken

Mehr

caplon Application & Service Monitoring (Asm)

caplon Application & Service Monitoring (Asm) contact@consistec.de www.consistec.de caplon Application & Service Monitoring (Asm) Serviceorientierte Architekturen und Datendienste detailliert im Blick Das caplon Application & Service Monitoring-System

Mehr

tracing Erfassung und Analyse von Netzwerkdaten

tracing Erfassung und Analyse von Netzwerkdaten Erfassung und Analyse von Netzwerkdaten der zuverlässige Datensammler Mit unseren Tracing Appliances bieten wir Ihnen Profiwerkzeuge zur verlustfreien und vollständigen Aufzeichnung von Netzwerkdaten.

Mehr

VoIP Monitoring. Überblick und Transparenz in VoIP-Netzen

VoIP Monitoring. Überblick und Transparenz in VoIP-Netzen VoIP Monitoring Überblick und Transparenz in VoIP-Netzen VoIP Monitoring Überwachung der Qualität, Verfügbarkeit und Performance von VoIP-Systemen Die caplon VoIP Monitoring Appliance ist eine erweiterbare

Mehr

Produktübersicht. Tracing & Monitoring Made in Germany

Produktübersicht. Tracing & Monitoring Made in Germany Produktübersicht Tracing & Monitoring Made in Germany Tracing & Monitoring Made in Germany Schlanke Lösungen für komplexe Aufgaben Überwachen Sie Qualität, Verfügbarkeit und Performance Ihrer geschäftskritischen

Mehr

capture all packets lose none DER caplon-client Datenblatt making systems work V1010

capture all packets lose none DER caplon-client Datenblatt making systems work V1010 capture all packets lose none DER caplon-client Datenblatt making systems work V1010 Troubleshooting in Netzwerken Mit dem caplon-client, basierend auf Ethereal, bietet consistec einen speziell an Ihre

Mehr

Relevante Daten zum richtigen Zeitpunkt

Relevante Daten zum richtigen Zeitpunkt Netzwerkadministratoren analysieren Netze aus zahlreichen Blickwinkeln. Einmal steht die Netzwerksicherheit im Vordergrund, dann eine bestimmte Anwendung oder das Compliance-Management. Für alles gibt

Mehr

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für Anforderungen : einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Es soll eine Cluster Lösung umgesetzt werden, welche folgende Kriterien erfüllt:

Mehr

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network

Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Ziehen Sie eine Linie! Demarc your Network Accedian Networks ist spezialisiert auf die Herstellung von of Ethernet Abgrenzungsgeräten Ethernet Demarcation Device (EDD). Accedian s EtherNID EDD wird auf

Mehr

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG TELEMETRIE EINER ANWENDUNG VISUAL STUDIO APPLICATION INSIGHTS BORIS WEHRLE TELEMETRIE 2 TELEMETRIE WELCHE ZIELE WERDEN VERFOLGT? Erkennen von Zusammenhängen Vorausschauendes Erkennen von Problemen um rechtzeitig

Mehr

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014 Stand Juli 2014 Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor Dual Core 1,8

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

OPNET s Application Response Expert (ARX)

OPNET s Application Response Expert (ARX) OPNET s Application Response Expert (ARX) Root Cause Analyse und End2End Monitoring für Web Anwendungen Summary Werden im IT Betrieb Probleme durch die Anwender gemeldet, müssen schnell Informationen aus

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2012 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Alle Preise in CHF exkl. MwSt. beim Bezug während 30 Tagen. Die effektive Verrechnung findet auf Tagesbasis statt, unabhängig von der Nutzungsdauer während

Mehr

LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht!

LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht! LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht! LogApp SECURITY INFORMATION UND EVENT MANAGEMENT LEICHT GEMACHT! Moderne Sicherheitsanforderungen in Unternehmen erfordern die Protokollierung

Mehr

SMAVIA Recording Server Version 8.7.2 SP B

SMAVIA Recording Server Version 8.7.2 SP B Technische Mitteilung SMAVIA Recording Server Version 8.7.2 SP B IPS 2400 Deutsch Version 1.0 / 2012-11-06 1 Zusammenfassung Dieses Dokument beinhaltet Informationen über Neuerungen und Änderungen, die

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Solutions Guide. GarlandTechnology.com sales@garlandtechnology.com +1 (716) 242-8500. Buffalo, NY - Richardson, TX

Solutions Guide. GarlandTechnology.com sales@garlandtechnology.com +1 (716) 242-8500. Buffalo, NY - Richardson, TX Solutions Guide GarlandTechnology.com sales@garlandtechnology.com +1 (716) 242-8500 Buffalo, NY - Richardson, TX Netzwerk Forensik und Datenaufzeichnung Die Netzwerk-Forensik ist ein Zweig der Kriminaltechnik

Mehr

Recording Server Version 8.0.7.4

Recording Server Version 8.0.7.4 Technische Mitteilung Deutsch Recording Server Version 8.0.7.4 Windows Version Version 1.0 / 2015-02-25 1 Zusammenfassung Dieses Dokument beinhaltet Informationen über Neuerungen und Änderungen, die mit

Mehr

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server?

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server? Die mit dem besseren Service! Sehr geehrter Kunde! Die Frage dieser Tage: Wie virtualisiere ich am effizientesten und günstigsten? Darauf gibt es eine Antwort! AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle

Mehr

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen lobodms.com lobo-dms Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Betriebssystem... 3 1.2 Windows Domäne... 3 1.3 Dateisystem... 3 2 Server... 3 2.1 Hardware... 4 2.2 Betriebssystem... 4 2.3 Software... 4

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM Server-Eye Stand 30.07.2013 Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: info@reddoxx.com Internet: http://www.reddoxx.com

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching

1 Einleitung. 1.1 Caching von Webanwendungen. 1.1.1 Clientseites Caching 1.1 Caching von Webanwendungen In den vergangenen Jahren hat sich das Webumfeld sehr verändert. Nicht nur eine zunehmend größere Zahl an Benutzern sondern auch die Anforderungen in Bezug auf dynamischere

Mehr

12. Firewall 12-1. Inhaltsverzeichnis. 12.1. Skalierbarkeit. Stand: Dez. 2007. 12.Firewall...1. paedml 3.0. Firewall. Kapitel

12. Firewall 12-1. Inhaltsverzeichnis. 12.1. Skalierbarkeit. Stand: Dez. 2007. 12.Firewall...1. paedml 3.0. Firewall. Kapitel . Firewall Autor: Fritz Heckmann Stand: Dez. 2007 Inhaltsverzeichnis.Firewall...1.1.Skalierbarkeit...1.1.1. Ohne dezidierte Firewall...2.1.2. Einsatz einer Appliance...3.2.Konfiguration der Firewall...3.3.Zusammenfassung...5

Mehr

Industrial Network Service Center. Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller

Industrial Network Service Center. Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller Industrial Network Service Center Das unabhängige Full-Service Angebot für Betreiber, Systemintegratoren und Hersteller Help-Line Sie haben akute Probleme mit Ihrer Anlage oder dem Netzwerk und brauchen

Mehr

Quick Guide. Installation SeeTec Version 5-1 -

Quick Guide. Installation SeeTec Version 5-1 - Quick Guide Installation SeeTec Version 5-1 - Inhaltsverzeichnis 1. Installation der SeeTec Software...3 1.1 Hinweise zur Installation...3 2. Standardinstallation (Server und Client)...3 2.1 SeeTec Administration

Mehr

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus?

Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? Hochgeschwindigkeits-Ethernet-WAN: Bremst Verschlüsselung Ihr Netzwerk aus? 2010 SafeNet, Inc. Alle Rechte vorbehalten. SafeNet und das SafeNet-Logo sind eingetragene Warenzeichen von SafeNet. Alle anderen

Mehr

Wir bringen Ihre USB Geräte ins Netz Ohne Wenn und Aber!

Wir bringen Ihre USB Geräte ins Netz Ohne Wenn und Aber! Wir bringen Ihre USB Geräte ins Netz Ohne Wenn und Aber! USB Device Server myutn-50 myutn-52 myutn-54 myutn-120 myutn-130 myutn-150 Dongleserver auch für virtualisierte Umgebungen 2 3 Für jeden Anspruch

Mehr

www.uni-math.gwdg.de/linuxuebung

www.uni-math.gwdg.de/linuxuebung 14 Netzwerküberwachung und -steuerung Überblick SNMP Simple Network Management Protocol Datendefinitionen SNMP Implementierungen unter Linux Kommandos zur Datenbeschaffung Konfiguration des Net-SNMP Agenten

Mehr

SynServer. Erstklassige Infrastruktur für Ihre Systeme Server Housing/CoLocation Services

SynServer. Erstklassige Infrastruktur für Ihre Systeme Server Housing/CoLocation Services Erstklassige Infrastruktur für Ihre Systeme Server Housing/CoLocation Services SynServer by synergetic AG Wertstraße 8-73240 Wendlingen Tel. (07024) 978-230 Fax (07024) 978-150 E-Mail info@synserver.de

Mehr

exomium expansion R4 424E

exomium expansion R4 424E exomium expansion R4 424E Datenblatt exomium expansion storage R4 212E Systeme bieten Ihnen einfache Optionen zum Ausbau Ihres exomium storage. Die Auswahl unter verschiedenen Kapazitäten ermöglicht es

Mehr

High-End-Serverlösung. MAXDATA PLATINUM Server 7210R

High-End-Serverlösung. MAXDATA PLATINUM Server 7210R High-End-Serverlösung MAXDATA PLATINUM Server 7210R MAXDATA PLATINUM Server 7210R: High-End-Serverlösung für unternehmenskritische Daten Die Standardausstattung Der MAXDATA PLATINUM 7210R kombiniert Hochleistung

Mehr

Layer 2... und Layer 3-4 Qualität

Layer 2... und Layer 3-4 Qualität Layer 2... und Layer 3-4 Qualität traditionelles Ethernet entwickelt für den LAN Einsatz kein OAM (Operations, Administration and Maintenance) kein Performance Monitoring-Möglichkeiten keine SLA Sicherungsfähigkeiten

Mehr

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR

IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR IT Systeme / Netzwerke (SAN, LAN, VoIP, Video) D-LINK DXS-3350SR Seite 1 / 5 D-LINK DXS-3350SR 50-Port Layer3 Gigabit Stack Switch opt. 10GB Uplink Dieser Layer3 Switch aus der D-Link Enterprise Business

Mehr

Netzwerk Technologien in LabVIEW

Netzwerk Technologien in LabVIEW Netzwerk Technologien in LabVIEW von Dirk Wieprecht NI Germany Hier sind wir: Agenda Agenda Bedeutung des Ethernet für die Messtechnik Ethernet-basierende Technologien in LabVIEW Low Level- TCP/IP Objekt

Mehr

Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung

Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung vertrieblicher Ansprechpartner: Michael Schoen Tel: (04181) 9092-210 Fax: (04181) 9092-345 email: Michael_Schoen@netcor.de

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined.

Dentalsoftware. WinDent. e-card. Technische Informationen. Inhaltsverzeichnis. http://www.windent.at. Error! Bookmark not defined. Inhaltsverzeichnis Einplatz System Server System in einem Netzwerk Arbeitsplatz System (Client) in einem Netzwerk Plattenkapazität RAID Systeme Peripherie Bildschirme Drucker Netzwerk Verkabelung Internet

Mehr

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv IT SOLUSCOPE Basierend auf der Informationstechnologie vernetzt IT Soluscope Ihre Soluscope Geräte und informiert Sie in Echtzeit

Mehr

Virtual Serial COM Driver IP 67

Virtual Serial COM Driver IP 67 Keywords Virtual TwinCAT serial seriell EtherCAT EtherCAT Box EP6002 RS232 RS422 RS485 IP67 Schnittstelle Port Driver Virtual Serial Driver Dieses Application Example beschreibt, wie in rauer Industrie-Umgebung

Mehr

Smart. network. Solutions. myutn-80

Smart. network. Solutions. myutn-80 Smart network Solutions myutn-80 Version 2.0 DE, April 2013 Smart Network Solutions Was ist ein Dongleserver? Der Dongleserver myutn-80 stellt bis zu acht USB-Dongles über das Netzwerk zur Verfügung. Sie

Mehr

ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator

ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator Die Acantas E-Marketing-Suite ist eine budgetschonende und investitionssichere SaaS-Lösung. Sie mieten das System zu einem festen Preis und profitieren

Mehr

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom Seminarunterlage Version: 12.03 Version 12.03 vom 1. Oktober 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor

Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Systemvoraussetzungen winvs office winvs advisor Stand Januar 2014 Software für die Versicherungsund Finanzverwaltung Handbuch-Version 1.8 Copyright 1995-2014 by winvs software AG, alle Rechte vorbehalten

Mehr

Sage 100 Version 2012. Preisliste. gültig ab dem 2. April 2012

Sage 100 Version 2012. Preisliste. gültig ab dem 2. April 2012 Sage 100 Version 2012 Preisliste gültig ab dem 2. April 2012 Produkt / Modul Finanzbuchhaltung Produkt / Softwarelizenz 590.00 930.00 200.00 Plus Pack (pro Jahr) 177.00 280.00 80.00 Software Pack (pro

Mehr

Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen

Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen Schleupen.CS 3.0 die neue prozessorientierte Business Plattform Geschäftsprozesse automatisiert und individuell Branchenfokus: CRM,

Mehr

GeoShop Netzwerkhandbuch

GeoShop Netzwerkhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 GeoShop Netzwerkhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Einbindung des GeoShop in bestehende Netzwerkumgebungen.

Mehr

Methoden zur adaptiven Steuerung von Overlay-Topologien in Peer-to-Peer-Diensten

Methoden zur adaptiven Steuerung von Overlay-Topologien in Peer-to-Peer-Diensten Prof. Dr. P. Tran-Gia Methoden zur adaptiven Steuerung von Overlay-Topologien in Peer-to-Peer-Diensten 4. Würzburger Workshop IP Netzmanagement, IP Netzplanung und Optimierung Robert Henjes, Dr. Kurt Tutschku

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

NbI-HS. NbIServ Bethenhausen 5 07554 Bethenhausen www.nbiserv.de

NbI-HS. NbIServ Bethenhausen 5 07554 Bethenhausen www.nbiserv.de NbI-HS NbIServ Bethenhausen 5 07554 Bethenhausen www.nbiserv.de Inhalt 1. Vorwort 2. Bilder 3. Technik 3.1 Anforderungen 3.2 Funktionsweise 4. Preise 5. Referenzen 1.Vorwort Sie betreiben ein Lokal, Kneipe,

Mehr

Piratenpartei Deutschland Bundes IT

Piratenpartei Deutschland Bundes IT Piratenpartei Deutschland Piratenpartei Deutschland ausschreibung@it. Internet www. Präambel: Berlin, den 27.03.2013 Auf Grund der gestiegenen Anforderungen plant die Piratenpartei Deutschland (im Folgenden

Mehr

Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk. Kurzanleitung

Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk. Kurzanleitung Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Aktivieren des Pull-Modus für den AMC Agent... 3 3. Ereignisse des AMC Agent festlegen...

Mehr

USP Managed Security Services. Copyright 2012 United Security Providers AG April 2012. Whitepaper SERVICE PORTFOLIO

USP Managed Security Services. Copyright 2012 United Security Providers AG April 2012. Whitepaper SERVICE PORTFOLIO Whitepaper SERVICE PORTFOLIO Inhaltsverzeichnis Übersicht 3 Basisservices 4 Kontakt Martin Trachsel Cyril Marti United Security Providers United Security Providers Stauffacherstrasse 65/15 Stauffacherstrasse

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information. Juli 2013

Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information. Juli 2013 Informationen für Kunden zur Anbindung an die Systeme von SIX Financial Information Juli 2013 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anbindungsmöglichkeiten 4 2.1 Übersicht 4 2.2 IP VPN über MPLS 5 2.2.1 Anschluss in

Mehr

_OptiView XG. Konfiguration und Anwendung 05.09.2012

_OptiView XG. Konfiguration und Anwendung 05.09.2012 _OptiView XG Konfiguration und Anwendung Allmos Electronic GmbH, Fraunhoferstr.11a, D-82152 Planegg/Munich, Phone: (+49) 89 / 89 505-0, Fax.: (+49) 89 / 89 505-100, www.allmoselectronic.de 1 Agenda _Einstellungen

Mehr

Viewing Client Version 2.1.0.16

Viewing Client Version 2.1.0.16 Technische Mitteilung Deutsch Viewing Client Version 2.1.0.16 Version 1.0 / 2015-02-26 1 Zusammenfassung Dieses Dokument beinhaltet Informationen über Neuerungen und Änderungen, die mit der aktuellen Version

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Version 2.0.1 Deutsch 28.10.2014

Version 2.0.1 Deutsch 28.10.2014 Version.0. Deutsch 8.0.04 In diesem HOWTO wird beschrieben wie Sie die Performance der IAC-BOX und damit auch die Ihres Netzwerks optimieren können. Inhaltsverzeichnis.... Hinweise.... Hardware... 3..

Mehr

Kleine Speichersysteme ganz groß

Kleine Speichersysteme ganz groß Kleine Speichersysteme ganz groß Redundanz und Performance in Hardware RAID Systemen Wolfgang K. Bauer September 2010 Agenda Optimierung der RAID Performance Hardware-Redundanz richtig nutzen Effiziente

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Juli 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Die Intel Xeon E5-2600 v3

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER. www.wortmann.de

PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER. www.wortmann.de PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA SERVER Höhe (Rack-Einheiten) Art# Bezeichnung Highlight Typ [null] [null] [null] [null] [null] [null] [null] XEON DP (2-CPU) XEON

Mehr

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction Multifunktional Der Job-Scheduler ist ein multifunktionaler Taskplaner welcher die Steuerzentrale zur regelmässigen Ausführung

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint

Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint LeadingRole. Nehmen Sie eine Vorreiterrolle ein: mit dem Managed Server von Hostpoint Eine stets bestens funktionierende und immer aktuelle Website ist heutzutage unentbehrlich, um dem Führungsanspruch

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

Aufgaben im Team erledigen. Dokumente gemeinsam bearbeiten. Projektgruppen online stellen. Zusammenarbeit von überall.

Aufgaben im Team erledigen. Dokumente gemeinsam bearbeiten. Projektgruppen online stellen. Zusammenarbeit von überall. xelos.net business ist eine professionelle Enterprise 2.0-Software, welche in Unternehmen als Intranet-Lösung eingesetzt werden kann und so die Zusammenarbeit in kleinen Teams sowie im gesamten Unternehmen

Mehr

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 bizsoft Büro Software A-1040 Wien, Waaggasse 5/1/23 D-50672 Köln, Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29 e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.de Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 Die biz Vollversion

Mehr

CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG

CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG CDN SERVICE APPLICATION DELIVERY NETWORK (ADN) Deutsche Telekom AG International Carrier Sales and Solutions (ICSS) CDN-Service Application Delivery Network (ADN) Mehr Leistung für webbasierte Anwendungen

Mehr

bluechip Modular Server Sven Müller

bluechip Modular Server Sven Müller bluechip Modular Server Sven Müller Produktmanager Server & Storage bluechip Computer AG Geschwister-Scholl-Straße 11a 04610 Meuselwitz www.bluechip.de Tel. 03448-755-0 Übersicht Produktpositionierung

Mehr

THE POWER OF BUILDING AND MANAGING NETWORKS. Carrier-Management

THE POWER OF BUILDING AND MANAGING NETWORKS. Carrier-Management THE POWER OF BUILDING AND MANAGING NETWORKS Carrier-Management by ERAMON GmbH Welserstraße 11 86368 Gersthofen Germany Tel. +49-821-2498-200 Fax +49-821-2498-299 info@eramon.de info@eramon.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Powermanager Server- Client- Installation

Powermanager Server- Client- Installation Client A Server Client B Die Server- Client- Funktion ermöglicht es ein zentrales Powermanager Projekt von verschiedenen Client Rechnern aus zu bedienen. 1.0 Benötigte Voraussetzungen 1.1 Sowohl am Server

Mehr

Einführung in Cloud Managed Networking

Einführung in Cloud Managed Networking Einführung in Cloud Managed Networking Christian Goldberg Cloud Networking Systems Engineer 20. November 2014 Integration der Cloud in Unternehmensnetzwerke Meraki MR Wireless LAN Meraki MS Ethernet Switches

Mehr

Produkte und Preise. (23. Juni 2009)

Produkte und Preise. (23. Juni 2009) Produkte und Preise (23. Juni 2009) Orchestra Service SE Overland Storage - Produkte und Preise - 23. Juni 2009 Seite 2 Standorte Zeppelinstraße 2 Mariahilfer Str. 123/3 D-82205 Gilching A-1060 Fon +49

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

Zur Freude aller Multitasker. Verzögerungsfreie Performance beim Multitasking.

Zur Freude aller Multitasker. Verzögerungsfreie Performance beim Multitasking. Die neue Samsung SSD 830er Serie mit SATA 6 Gb/s. Das ist kein Upgrade. Das ist eine vollständige PC-Innovation. Leistungsstärkste SATA 6 Gb/s SSD Unübertroffene Zuverlässigkeit Komplette, benutzerfreundliche

Mehr

1.1 Wireshark Bedienung (Die neuste Wireshark-Version sieht leicht anders aus!) 1.2 Aufzeichnung starten. LAN-Komponenten in Betrieb nehmen Modul 129

1.1 Wireshark Bedienung (Die neuste Wireshark-Version sieht leicht anders aus!) 1.2 Aufzeichnung starten. LAN-Komponenten in Betrieb nehmen Modul 129 1 Wireshark für Protokolle (Verfasst von G. Schneider/TBZ-IT) 1.1 Wireshark Bedienung (Die neuste Wireshark-Version sieht leicht anders aus!) Wireshark ist ein sog. Sniffer. Diese Software dient dazu den

Mehr

Sicherheit im IT - Netzwerk

Sicherheit im IT - Netzwerk OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Kunden erwarten von ihrem Lösungsanbieter

Mehr

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB Network Failure Management Graceful Switchover XE, SEOne, SE WIN, Linux, Unix Einfache Lösung Oracle Hot Standby Maximum Performance Mode 100% Java Kompression bis zu 10 Standby DB Die Oracle Experten

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Service Level Agreement (SLA)

Service Level Agreement (SLA) Header text here Service Level Agreement (SLA) Backup Pro Service 1 Einleitung Dieses Service Level Agreement ( SLA ) ist Bestandteil der vertraglichen Beziehungen der Parteien. Es definiert insbesondere

Mehr

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Controllerloses WLAN-Management WLAN Management als SaaS oder als virtuelle Maschine Perfekt für Filialisten Automatisierte Inbetriebnahme ohne

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server Diese en gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2014 per 1.12.2014. Die Übersicht beschreibt die für ein komfortables

Mehr

Systemvoraussetzungen myfactory

Systemvoraussetzungen myfactory Systemvoraussetzungen myfactory Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor

Mehr

OpenStack bei der SAP SE

OpenStack bei der SAP SE OpenStack bei der SAP SE Integration bestehender Dienste in OpenStack dank Workflow Engine und angepasstem Webinterface 23. Juni 2015 Christian Wolter Linux Consultant B1 Systems GmbH wolter@b1-systems.de

Mehr

Wo finde ich die Software? - Jedem ProLiant Server liegt eine Management CD bei. - Über die Internetseite http://www.hp.

Wo finde ich die Software? - Jedem ProLiant Server liegt eine Management CD bei. - Über die Internetseite http://www.hp. Erfahrungen mit dem Insight Manager von HP Dipl. Ing. Elektrotechnik (FH) - Automatisierungs- / Regelungstechnik DV-Spezialist Landesbank Rheinland-Pfalz Abteilung 2-351 Große Bleiche 54-56 55098 Mainz

Mehr

Neue Wege zum sicheren IT Management

Neue Wege zum sicheren IT Management Neue Wege zum sicheren IT Management Ganzheitliche IT Performance & Security Ein strategisches Muss Die IT ist der entscheidende Faktor für die Umsetzung der Geschäftsstrategie und deren Erfolg. Durch

Mehr

1 Hochverfügbarkeit. 1.1 Einführung. 1.2 Network Load Balancing (NLB) Quelle: Microsoft. Hochverfügbarkeit

1 Hochverfügbarkeit. 1.1 Einführung. 1.2 Network Load Balancing (NLB) Quelle: Microsoft. Hochverfügbarkeit 1 Hochverfügbarkeit Lernziele: Network Load Balancing (NLB) Failover-Servercluster Verwalten der Failover Cluster Rolle Arbeiten mit virtuellen Maschinen Prüfungsanforderungen von Microsoft: Configure

Mehr

Agenda. Einleitung Produkte vom VMware VMware Player VMware Server VMware ESX VMware Infrastrukture. Virtuelle Netzwerke

Agenda. Einleitung Produkte vom VMware VMware Player VMware Server VMware ESX VMware Infrastrukture. Virtuelle Netzwerke VMware Server Agenda Einleitung Produkte vom VMware VMware Player VMware Server VMware ESX VMware Infrastrukture Virtuelle Netzwerke 2 Einleitung Virtualisierung: Abstrakte Ebene Physikalische Hardware

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

QuickHMI Player. User Guide

QuickHMI Player. User Guide QuickHMI Player User Guide Inhalt Vorwort... 2 Copyright... 2 Bevor Sie starten... 2 Packungsinhalt... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Hardware-Systemvoraussetzungen... 3 Betriebssysteme... 3 Startseite...

Mehr

Network Video Broadcaster NVB-4200/2200. Datenblatt

Network Video Broadcaster NVB-4200/2200. Datenblatt Network Video Broadcaster NVB-4200/2200 Datenblatt Seite 2/5 NVB-4200/2200 Network Video Broadcaster Die jusst NVB-4200 / NVB-2200 ermöglichen effizientes Broadcasting von DVB und Video-Quellen in IP Netzwerke.

Mehr

Sicherheitsdienste für große Firmen => Teil 2: Firewalls

Sicherheitsdienste für große Firmen => Teil 2: Firewalls Seite 21 Sicherheitsdienste für große Firmen => Teil 2: Firewalls Sicherer Zugang zum World Wide Web (HTTP, FTP etc.) Sicherer Übergang zum Internet: Firewalls und Intrusion Detection Verzeichnisdienste

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server und Client Diese Anforderungen gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2013 Die Übersicht beschreibt die für

Mehr

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 15/08/34, Steyr Wissen verbreiten, Nutzen stiften! Copying is right für firmeninterne Aus- und Weiterbildung. INHALT 1. ANFORDERUNGEN SERVER... 4 1.1. Mindestausstattung

Mehr

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung Lösung zur Gesprächsaufzeichnung wurde entwickelt für: Call Center / Service Center Versicherungen / Finanzwesen Mit permanenter Aufzeichnung oder nach Bedarf Das Ziel unserer Lösung ist Gespräche kontinuierlich

Mehr