Das Konformitätszeichen CE

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Konformitätszeichen CE"

Transkript

1

2 Standort Schörghuber setzt seit jeher Maßstäbe: 1962 als Erfinder der Brandschutztür aus Holz. Heute als Marktführer in Entwicklung und Herstellung formvollendeter Spezialtüren mit über qm Produktionsfläche und europaweitem Vertriebsnetz. Über 400 hochmotivierte Spezialisten lösen Ihre anspruchsvollsten und kreativsten Aufgaben. Schörghuber Spezialtüren GmbH & Co. Betriebs KG Postfach Ampfing Neuhaus Ampfing Tel: / Fax: /

3 Das Konformitätszeichen CE

4 Das Konformitätszeichen CE

5 Beispiel einer CE-Kennzeichnung nach FprEN 16034:2014 D und E DIN EN :2014

6 Beispiel einer CE-Kennzeichnung nach FprEN 16034:2014 D und E DIN EN :2014

7 Brandschutz nach DIN 4102 Baurechtliche Grundlagen

8 Brandschutz nach DIN 4102 Baurechtliche Grundlagen

9 Brandschutz nach DIN 4102 Baurechtliche Grundlagen

10 Prüfverfahren und Prüfkriterien

11 Prüfverfahren und Bestimmungen

12 Prüfverfahren und Bestimmungen Innere Qualitätsmerkmale: Schörghuber-Türelemente haben generell einen stabilen, hochwertigen Türblattaufbau mit einer speziellen 4-seitigen Rahmenkonstruktion aus Kerto -Schichtholz. Der Verstärkungsrahmen ist stets mit der Innenlage des Türblattes kraftschlüssig verbunden. Diese Konstruktion bietet optimale Stabilität, ausgezeichnetes Stehvermögen, hohe Schraubenauszugsfestigkeit und gleichmäßige Produkteigenschaften. Die Klassifizierung der Elemente hinsichtlich der Beanspruchungsgruppe ist jeweils Kategorie ("E" Extrem) nach DIN EN 1192, die Klimastabilität ist standardmäßig mindestens Klima- Kategorie II nach DIN EN Rahmen aus Kerto -Schichtholz

13 Prüfverfahren und Bestimmungen Decklage aus HDF-Platten Rahmen aus Kerto -Schichtholz Palusol -Streifen Kante

14 Prüfverfahren und Bestimmungen

15 Prüfverfahren und Bestimmungen Ü-Zeichen = Übereinstimmungszeichen Nach Erteilung der Zulassung bedürfen die Bauprodukte noch einer Bestätigung ihrer Übereinstimmung mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung. Je nach den Bestimmungen in der Zulassung geschieht dies durch eine Übereinstimmungserklärung Herstellerangaben: des Herstellers oder durch ein Übereinstimmungszertifikat, dass durch eine Zertifizierungsstelle ausgestellt wird. Zulassungs-Nummer: Schörghuber Spezialtüren Werk I HFM = Holzforschung DIBt München Z Herstellungsjahr: 2012 Modellbezeichnung: T30 FORM-Brandschutztür Typ 16N Mod 50-1

16 Prüfverfahren und Bestimmungen

17 Zargeneinbau Stahlzarge 1-teilige Stahlzarge, Hutanker-Befestigung (12) Selbstbohrschraube Durchmesser 6,3 mm x Länge (15) Die Gipskartonplatten (GKF-Platten) im Band- und Schlossbereich passgenau ausnehmen, einseitig mineralischer Fugenfüller (z.b. Gips) (15) umlaufend hinter dem Zargenspiegel einbringen und die GKF- Platten einschieben. (16) Hohlraum zwischen Türständer und Zarge mit bauseitiger Mineralwolle Baustoffklasse A nach DIN 4102 Teil 17 Schmelzpunkt 1000 C, dicht ausstopfen. (17) umlaufende dauerelastische Versiegelung (bei T30/T60/T90/RS/SD zwingend)

18 Zargeneinbau Stahlzarge 1-teilige Stahlzarge, Nagel-/ Dübelanker-Befestigung (4) Die Nagel-/ Dübelanker am Mauerwerk / Beton anliegen lassen. (6) Hohlraum zwischen Wand und Zarge vollständig mit Zementmörtel ausfüllen (7) Gegenbandseitigen Spiegel durch die beigepackten Klemmanker (je Seite 2 Stück) mit bauseitigem Befestigungsmittel befestigen (Höhenmäßig gleiche Aufteilung, nur bei MW 270 mm und gegenbandseitiger Spiegel 30 mm). (8) Hohlraum zwischen Wand und Zarge vollständig mit Zementmörtel ausfüllen. (17) umlaufende dauerelastische Versiegelung (bei T30/T60/T90/RS/SD zwingend)

19 Zargeneinbau 2-teilige Zarge, Laschen-Klemm-Befestigung (6) Einpassen und befestigen der Falz- und Leibungszarge mit bauseitigem Befestigungsmittel (7) Hohlraum zwischen Türständer und Zarge mit bauseitiger Mineralwolle Baustoffklasse A nach DIN 4102 Teil 17 Schmelzpunkt 1000 C, dicht ausstopfen. (9) Wahlweise mit bauseitiger z.b. Mineralwolle Baustoffklasse A die Leibungszarge auslegen (gemäß nach bauseitiger Anforderung). (10) selbstbohrenden Schrauben 3,5 x 19 mm (11) umlaufende dauerelastische Versiegelung (bei T30/T60/T90/RS/SD zwingend)

20 Zargeneinbau Holzfutter (7) Befestigungspunkte mit Holz oder Holzwerkstoffen, Rohdichte 0,450 kg/dm3 druckfest, verwindungssteif hinterklotzen. (8) Zarge an allen werkseitigen Befestigungspunkten mit bauseitigem Befestigungsmittel wahlweise an der Wand befestigen. (9) Hohlraum zwischen Türständer und Zarge mit bauseitiger Mineralwolle Baustoffklasse A nach DIN 4102 Teil 17 Schmelzpunkt 1000 C, dicht ausstopfen. (9a) Wahlweise ersetzen der Mineralwolle- Hinterstopfung durch vollvolumiges Ausschäumen des Hohlraumes mit handelsüblichem 2K PU-Montageschaum der Baustoffklasse B2 (bauseits zu beschaffen). (10) Anschlußfuge Zarge zu Boden, Wand, Decke zusätzlich umlaufend mit bauseitigem dauerelastischem Dichtstoff z.b. Silikon Baustoffklasse B2 abdichten. (12) UA-Profil mind. d=2 mm oder 4-kant Hohlprofil mind. 50 x 50 x 4mm nach bauseitig zu erstellender Statik

21 Zargeneinbau Holzstockzarge, Standard-Schraub-Befestigung Befestigungspunkte mit Holz oder Holzwerkstoffen, Rohdichte 0,450 kg/dm3 druckfest, verwindungssteif hinterklotzen. Zarge an allen werkseitigen Befestigungspunkten mit bauseitigem Befestigungsmittel wahlweise an der Wand befestigen. (11) Hohlraum zwischen Türständer und Zarge mit bauseitiger Mineralwolle Baustoffklasse A nach DIN 4102 Teil 17 Schmelzpunkt 1000 C, dicht ausstopfen. Wahlweise ersetzen der Mineralwolle-Hinterstopfung durch vollvolumiges Ausschäumen des Hohlraumes mit handelsüblichem 2K PU- Montageschaum der Baustoffklasse B2 (bauseits zu beschaffen). (12) Anschlußfuge Zarge zu Boden, Wand, Decke zusätzlich umlaufend mit bauseitigem dauerelastischem Dichtstoff z.b. Silikon Baustoffklasse B2 abdichten.

22 Zulässige Änderungen

23 Rauchschutz nach DIN Zulassungsverfahren und Vorschriften

24 Schallschutz nach DIN 4109 Baurechtliche Grundlage

25 Schallschutz nach DIN 4109 Baurechtliche Grundlage

26 Einbruchschutz DIN EN 1627

27 Einbruchschutz nach DIN EN 1627 Dynamische Prüfung

28 Einbruchschutz nach DIN EN 1627 Klassifizierung

29 Klimabeanspruchung nach DIN EN 1121

30 Mechanische Festigkeit nach DIN EN 1192

31

Feuerhemmend, platzsparend, barrierefrei Schörghuber Brandschutz-Schiebetüren

Feuerhemmend, platzsparend, barrierefrei Schörghuber Brandschutz-Schiebetüren Bild 1: Schörghuber gehört zu den wenigen Anbietern von Brandschutz-Schiebetüren mit Zulassung vom DIBt. Die platzsparenden und barrierefreien Funktionstüren können so ohne Zustimmung im Einzelfall, also

Mehr

Einbau & Wartung. Festverglasung. Feuerschutz EI 30 (F30) EI 60 Rauchschutz Schallschutz. Rev

Einbau & Wartung. Festverglasung. Feuerschutz EI 30 (F30) EI 60 Rauchschutz Schallschutz. Rev Einbau & Wartung Festverglasung Feuerschutz EI 30 (F30) EI 60 Rauchschutz Schallschutz 801 Rev. 0 7-11 Vorwort Sehr geehrter Kunde, bei Spezialtüren der Firma Sturm GmbH handelt es sich um hochwertige

Mehr

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.

Kabelabschottung BC-Brandschutz-Schott 90/UNO (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19. (Wand) Feuerwiderstandsklasse S 90 nach DIN 4102-9 Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.15-1016 Leichte Trennwand F 90 aus Gipskarton- Feuerschutzplatten Dicke > 10 cm oder BC-Brandschutz-Platte

Mehr

Einbruchhemmende Türelemente:

Einbruchhemmende Türelemente: REINÆRDT Türen GmbH REINÆRDT Deuren bv Koppelweg 3, D-26683 Saterland Nijverheidsstraat 1, NL7482 GZ Haaksbergen Fon: +49 4498-85 400 Fon: +31 53-57357 35 Mail: info@reinaerdt.de; http://www.reinaerdt.de

Mehr

Montagerichtlinien für energeto Kunststoff - Fenster

Montagerichtlinien für energeto Kunststoff - Fenster Montagerichtlinien für energeto Kunststoff - Fenster Die nachfolgenden wichtigsten allgemeinen und speziellen Montagehinweise sind unbedingt zu den sonst üblichen Montagehinweisen für Kunststoff-Fenster

Mehr

Rigips. Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form.

Rigips. Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form. Rigips Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form. Formgebung von Rigips Architektur und Gestaltung mit runden Formen Runde fließende Formen wie Bögen, gewölbte Decken,

Mehr

Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren

Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren A3.2-2.10 Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren Montageanleitung für einbruchhemmende Sicherheitstüren Seite 1 von 17 Inhaltsverzeichnis MA7551 Seite 1.10 Allgemeine Hinweise 2 1.20 Zulässige

Mehr

Produktübersicht. Brandschutz. Rauchschutz. Schallschutz. Einbruchschutz. Strahlenschutz. Beschusshemmend. Nassraum. Feuchtraum.

Produktübersicht. Brandschutz. Rauchschutz. Schallschutz. Einbruchschutz. Strahlenschutz. Beschusshemmend. Nassraum. Feuchtraum. EI 0 EI 60 EI 90 Brandschutz Sm Rauchschutz SD SD7 SD4 SD45 SD48 SD50 Schallschutz RC RC RC4 Einbruchschutz PB Strahlenschutz DT Beschusshemmend NT Nassraum FT Feuchtraum VT, RT, MT, OV Objekt Der Experte

Mehr

Brandschutz im Detail - Türen, Tore, Fenster

Brandschutz im Detail - Türen, Tore, Fenster Brandschutz im Detail - Türen, Tore, Fenster Planung Montage Abnahme Wartung Bearbeitet von Hans P Mink 1. Auflage 2010. Buch. 253 S. Hardcover ISBN 978 3 939138 77 8 Format (B x L): 17 x 24 cm Weitere

Mehr

Montageanleitung Brandschutzelemente mit Stahlzarge BS 30 (VD 30)

Montageanleitung Brandschutzelemente mit Stahlzarge BS 30 (VD 30) Montageanleitung Brandschutzelemente mit Stahlzarge BS 30 (VD 30) inhalt 2 Typenübersicht Stahlzargen 3 Allgemeines 4 Übersicht Wandarten / Wandbefestigung 5 Stahlzarge einteilig - Einbau in Massivwand

Mehr

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

KRONOPLY OSB: Leistungsstark, luftdicht und nachhaltig

KRONOPLY OSB: Leistungsstark, luftdicht und nachhaltig KRONOPLY OSB: Leistungsstark, luftdicht und nachhaltig Ob bei einer energetischen Sanierung, der Aufstockung eines Stadthauses oder einem ökologischen Neubau KRONOPLY OSB ist der multifunktionale Holzwerkstoff,

Mehr

4 Türelemente 4.11 Nassraumtüren/-zargen

4 Türelemente 4.11 Nassraumtüren/-zargen 4 Türelemente 4.11 381 Grundsätzliches 382 Übersichtstabelle NR 383 NR-1-40, 1-flügelig 384 NR-1-40-RO, 1-flügelig, Oberblende 385 NR-1-40-RKG, 1-flügelig, Oberlicht 386 NR-2-40, 2-flügelig 387 NR-2-40-RO,

Mehr

Einbauanleitung. DEUTSCH 2-schalige Sonderzargen für alle Wandtypen (E3)

Einbauanleitung. DEUTSCH 2-schalige Sonderzargen für alle Wandtypen (E3) D Einbauanleitung DEUTSCH 2-schalige Sonderzargen für alle Wandtypen (E3) INHALTSVERZEICHNIS SEITE Lieferumfang und Ausstattung 1.1 2-schalige Stahlzarge 3 Empfohlene Befestigungsmittel (kein Lieferumfang)

Mehr

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER 3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Bei Bauteilklassifizierung nach DIN 4102-4 sind die Gipsbauplatten auf den Holzwerkstoffplatten mit einer zulässigen Spannweite von 400 mm zu

Mehr

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic premium Unterdecken F 0 F 0 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen nach DIN 0 F 0-B Holzbalkendecken OWAcoustic premium System S System S 9a Prüfzeugnisse:

Mehr

FORMLINE DHF WIR MACHEN MEHR AUS HOLZ

FORMLINE DHF WIR MACHEN MEHR AUS HOLZ FORMLINE DHF WIR MACHEN MEHR AUS HOLZ BAUDAS VON EGGER. WENN EINER SEIN HANDWERK VERSTEHT. Der Holz-Bau zählt heute zu den am stärksten wachsenden Segmenten der Bauwirtschaft. Bauherren schätzen zunehmend

Mehr

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

Einbau & Wartung. Feuerschutz EI₂ 30. Rev

Einbau & Wartung. Feuerschutz EI₂ 30. Rev Einbau & Wartung Pendeltüren Feuerschutz EI₂ 30 501 Rev. 0 7-11 Vorwort Sehr geehrter Kunde, bei Spezialtüren der Firma Sturm GmbH handelt es sich um hochwertige Produkte, die mit besonderer Sorgfalt einzubauen

Mehr

BFT Cognos Jahresfachtagung 2013

BFT Cognos Jahresfachtagung 2013 BFT Cognos Jahresfachtagung 2013 CE-Kennzeichnung von Brandschutzklappen - Bedeutung für die Praxis Thomas Krause-Czeranka CE-Kennzeichnung von Brandschutzklappen - Bedeutung für die Praxis BauPVO und

Mehr

3 Einbruchhemmende Türen WK 2

3 Einbruchhemmende Türen WK 2 3 Einbruchhemmende Türen WK 2 3.1 Allgemeine Infos 2 3.2 Türenprogramm 3 3.3 Glasausschnitte 4 3.4 Montage allgemein 5 3.5 Montageanleitung Blendrahmen 6 3.6 Montageanleitung Blockrahmen 7 IG Brandschutz

Mehr

Brandschutz Einbauanleitung Wartungsanweisung

Brandschutz Einbauanleitung Wartungsanweisung Brandschutz Einbauanleitung Wartungsanweisung www.garant.de Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Zulassung Z-6.20-1892 T30-1-FSA "GARANTTYP 30-1" und T30-1-RS-FSA "GARANTTYP 30-1-RD" EINBAUANLEITUNG

Mehr

Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm

Kabel-/Kombiabschottung System ZZ-Stopfen BDS S 90. Zulassungsnummer: Z DIBt, Berlin. Leichte Trennwand 100 mm AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1316 DIBt, Berlin Massivwand/-decke 150 mm Leichte Trennwand 100 mm Anwendungsbereiche: Temporäre sowie

Mehr

Direkter Anwendungsbereich von Prüfresultaten für Drehflügeltüren

Direkter Anwendungsbereich von Prüfresultaten für Drehflügeltüren Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen Bern Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Direkter Anwendungsbereich von Prüfresultaten für Drehflügeltüren Allgemein (gilt für alle Drehflügeltüren)

Mehr

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig.

NovoFire Vario 50 Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario Mehr als nur Feuerschutz! Funktional. Sicher. Vielseitig. NovoFire Vario überzeugt durch Optik und Leistungsfähigkeit. Ob im Gewerbeobjekt, im Bürogebäude, im Hotel, im Schulgebäude oder

Mehr

Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden

Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden Montageanleitung EasyFoam Kabelboxen zum Einschäumen in Wänden» Technisches Datenblatt - Seite 4-7 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz

Mehr

EINBAU VON INNENTÜREN

EINBAU VON INNENTÜREN EINBAU VON INNENTÜREN BEWÄHRTE QUALITÄT AUS ÖSTERREICH EINBAU VON INNENTÜREN Gerade beim Neukauf von Innentüren wird besonders viel Wert auf Qualität und Aussehen der Innentüren gelegt. Dabei wird oftmals

Mehr

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN 2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN Auf Holzbalkendecken läßt sich bei Verwendung von Trockenstrichen aus Holzwerkstoffen ein von L w,h = 9 bis 12 db erreichen, bei Estrichen aus Gußasphalt

Mehr

Die neuen Brandschutzklappen

Die neuen Brandschutzklappen Die neuen Brandschutzklappen und -türen von RUG SEMIN die Safe-Serie AbZ mit allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen Das neue RUG SEMIN Safe Sortiment RUG SEMIN präsentiert Ihnen seine neuen Brandschutz-

Mehr

F 30 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN. OWAlifetime collection

F 30 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN. OWAlifetime collection F 0 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN OWAlifetime collection F 0 barriere A Elementlängen bis 00 mm 0 6 Achsmaß Nonius-Abhänger Nr. /..., Abstand 0 mm bzw.. Abhänger von der Wand 00

Mehr

Einbauanleitung REINÆRDT HW70 T90-1 und T90-2 für Brandschutztüren und REINÆRDT F90-Verglasung

Einbauanleitung REINÆRDT HW70 T90-1 und T90-2 für Brandschutztüren und REINÆRDT F90-Verglasung Einbauanleitung REINÆRDT HW70 T90-1 und T90-2 für Brandschutztüren und REINÆRDT F90-Verglasung Anlieferung und Lagerung: Bei Anlieferung der Türen/Zargen/Verglasungen sind die Menge und der Zustand zu

Mehr

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzhülse CFS-SL. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / Ausgabe 09 / 2013

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzhülse CFS-SL. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / Ausgabe 09 / 2013 Technisches Datenblatt Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 11 / 0153 Ausgabe 09 / 2013 Hilti Brandschutzhülse CFS-SL Ausgabe 09/2013 Seite

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände Wände 039.22.0300 Montagewand CW75/100, 12,5 mm GKB, RwR 47 db, MF 60 mm 935,554 m2 Nichttragende innere Trennwand DIN 4103 Teil 1 als Montagewand, Einbaubereich 1, Höhe bis 4,50 m. Bewertetes Schalldämmaß

Mehr

CE-Kennzeichnung und Leistungsnachweis Was mache ich damit auf der Baustelle?

CE-Kennzeichnung und Leistungsnachweis Was mache ich damit auf der Baustelle? CE-Kennzeichnung und Leistungsnachweis Was mache ich damit auf der Baustelle? Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka Dipl.-Ing. Guido Müller Agenda Einführung Gesetzliche Grundlagen CE-Kennzeichnung + Leistungserklärung

Mehr

ift Richtlinie zur visuellen Beurteilung von Innentürelementen aus Holz und Holzwerkstoffen sowie anderen Materialien

ift Richtlinie zur visuellen Beurteilung von Innentürelementen aus Holz und Holzwerkstoffen sowie anderen Materialien November 2004 ift Richtlinie zur visuellen Beurteilung von Innentürelementen aus Holz und Holzwerkstoffen sowie anderen Materialien ift Guideline to visual assessment of internal door elements made of

Mehr

Forschungslabor für Haustechnik Karl-Benz-Straße Dachau

Forschungslabor für Haustechnik Karl-Benz-Straße Dachau Forschungslabor für Haustechnik Karl-Benz-Straße 15 85221 Dachau Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle nach Landesbauordnung und Bauproduktengesetz Tel: (08131) 333 959 14 Fax: (08131) 333 959

Mehr

Rigips DIN EN 520. Europäische Normung für Gipsplatten

Rigips DIN EN 520. Europäische Normung für Gipsplatten Rigips DIN EN 520 Europäische Normung für Gipsplatten Der Weg zur DIN EN 520 Gipsplatten Wichtige Hinweise zur DIN 18180 Gips(karton)platten Für Gipsplatten, die bisher nach DIN 18180 als Gipskartonplatten

Mehr

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz

AB HERBST. FERMACELL Firepanel A1. Die neue Dimension im Brandschutz. Brandschutz AB HERBST FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension

Mehr

Einbau- und Wartungsanleitung

Einbau- und Wartungsanleitung Einbau- und Wartungsanleitung für Türen und Festverglasungen T 0-Feuerschutzabschluss ST 01-1, ST 01- Rauchschutz RS SRS-1, SRS- Schallschutz SSH-1, SSH- Einbruchschutz SEH-1, SEH- ÖNORM Sehr geehrter

Mehr

Zweiflügeliges Brandschutz-Drehflügeltor aus Chrom-Nickel-Stahl mit integrierter Servicetür und seitlicher Stahlfachwerkwand

Zweiflügeliges Brandschutz-Drehflügeltor aus Chrom-Nickel-Stahl mit integrierter Servicetür und seitlicher Stahlfachwerkwand Stahlbau Metallbau Blechcenter Edelstahlcenter Notstromanlagen Pneukrane5und5Transporte Bernstrasse59 Postfach5228 CHP46655Oftringen5H Telefon5d4H5625788555555 Telefax5d4H562578855556C wwwksennagkch Zweiflügeliges

Mehr

Sandwichelemente Verwendung nach Ablauf der Koexistenzperiode

Sandwichelemente Verwendung nach Ablauf der Koexistenzperiode Sandwichelemente Verwendung nach Ablauf der Koexistenzperiode II 1 Stand: April 2011 Rückblick Seit 1975 erteilt das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen für

Mehr

Der ideale Fußbodenaufbau für Fenster und Türen.

Der ideale Fußbodenaufbau für Fenster und Türen. Der ideale Fußbodenaufbau für Fenster und Türen. 1 purenit. Der ideale Fußbodenaufbau für Fenster und Türen. purenit. Ihr Plus im Fensterbau. Purenit ist ein hochverdichteter Funktionswerkstoff, mit einer

Mehr

ENTWURF B Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung

ENTWURF B Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung ENTWURF ÖNORM B 3415 Ausgabe: 2009-01-15 Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung Gypsum plasterboards and gypsum plasterboards systems Rules of planning and use Plaques

Mehr

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände

Knauf Diamant Holztafelbau-Wände einseitig aussteifend Holzständer nach Statik Federschiene / CD-Profil mit Befestigungs-Clip nicht aussteifend beidseitig aussteifend Holzständer nach Statik aussteifend >0 Befestigungsmitte Glattschaftige

Mehr

1. Baurechtliche Regelungen zum Inverkehrbringen und zur Verwendung von Bauprodukten und Bauarten, Seite 2

1. Baurechtliche Regelungen zum Inverkehrbringen und zur Verwendung von Bauprodukten und Bauarten, Seite 2 Technik aktuell Bauregelliste Ausgabe 2006/01 V0 PW Nr. 02/07 26.01.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, zur Unterstützung Ihrer täglichen Arbeit mit Rigips Produkten und Systemen soll dieses Technik aktuell

Mehr

Kabelabschottungs-Systeme. FBA-F Fertigteilschott Kastenschale. Verarbeitungshinweis. Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19.

Kabelabschottungs-Systeme. FBA-F Fertigteilschott Kastenschale. Verarbeitungshinweis. Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19. Verarbeitungshinweis Zulassungsbescheid DIBt-Zulassung Z-19.15-1557 Übereinstimmungsbestätigung Wichtig: Beim Aufbau der Kabelabschottung System "FBA-F" müssen grundsätzlich alle Bestimmungen des Zulassungsbescheids

Mehr

Technik. Technische Änderungen vorbehalten, Ausgabe Seite 3

Technik. Technische Änderungen vorbehalten, Ausgabe Seite 3 Technik Technische Änderungen vorbehalten, Ausgabe 02.2016 Seite 3 Produktübersicht Typ RST 73.1 Rauchschürze starr Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) Z-56.4211-957 CE-zertifiziert Typ BST 53

Mehr

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU

3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU 3.7 HOLZBALKENDECKEN MIT UNTERSEITIG BEKLEIDETER BALKENLAGE IM HOLZBAU ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Für die mineralische Trittschalldämmung im schwimmenden Trockenestrich sind die vom Hersteller

Mehr

Verwendbarkeitsnachweise und Kennzeichnungen im Trockenbau

Verwendbarkeitsnachweise und Kennzeichnungen im Trockenbau TROCKENBAU Merkblatt 01/2013 2. erweiterte Auflage, November 2013 Verwendbarkeitsnachweise und Kennzeichnungen im Trockenbau 1. Wozu Verwendbarkeitsnachweise und Kennzeichnungen im Trockenbau? Im Trockenbau

Mehr

Profilübersicht. Wir haben die passenden Rahmen. Ein kleiner Auszug aus unseren vielfältigen Möglichkeiten

Profilübersicht. Wir haben die passenden Rahmen. Ein kleiner Auszug aus unseren vielfältigen Möglichkeiten Profilübersicht Ein kleiner Auszug aus unseren vielfältigen Möglichkeiten Wir haben die passenden Rahmen Stahltürzargen: verzinkt + grundiert, verzinkt + pulverbeschichtet, Edelstahl EG Eckzarge UG Umfassungszarge

Mehr

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Freistehende Einhandmischer-Waschtischarmatur der Firma Vola A/S Serie Vola FS2

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Freistehende Einhandmischer-Waschtischarmatur der Firma Vola A/S Serie Vola FS2 Nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflaboratorium DAR-Registriernummer: DAP-PL-1524.11 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Für: Freistehende Einhandmischer-Waschtischarmatur der Firma Vola

Mehr

Montageanleitung. System D4 - Brandschutzschaum Kombi

Montageanleitung. System D4 - Brandschutzschaum Kombi Montageanleitung System D4 - Brandschutzschaum Kombi Allgemeine Daten Der Würth Brandschutzschaum Kombi (Art.-Nr. 0893 303 200) ist geeignet zur Abschottung von Kabeln, Kabeltrassen, brennbaren und nichtbrennbaren

Mehr

Beschreibung/Zubehör Schienenführung

Beschreibung/Zubehör Schienenführung Beschreibung/Zubehör Seitenführung durch Führungsschienen und Nippel an den Lamellen Typenbezeichnung A6 Typ A6: Mindest-Führungsschienenlänge = minus mm. Max. Raffstorebreite 00 mm. Je nach Einbausituation

Mehr

RTS. Funktion. Rauchschutz - T-Stück - Schott

RTS. Funktion. Rauchschutz - T-Stück - Schott RTS Rauchschutz - T-Stück - Schott Rauchschutz, T-Stück und Deckenschott in einem Für en in DN 125 bis 200 mm Abzweig: passend für Anschluss Wickelfalzrohr oder direktem Anschluss Abluftelement Serie 80

Mehr

Knauf Cubo. Grenzenlose Möglichkeiten

Knauf Cubo. Grenzenlose Möglichkeiten Knauf Cubo Grenzenlose Möglichkeiten Putz- Trockenbau- und Fassaden-Systeme und Boden-Systeme 02/2008 08/2008 ubo Basis Raum für Freiraum Problemloser Aufbau in 10 Schritten Lichte Raumhöhe von 2 m bis

Mehr

Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen.

Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen. Das kleine Baurecht Lexikon für Errichter von Aufzugsschachtentlüftungssystemen www.bluekit.eu Kurzerklärungen zu rechtlichen Fachbegriffen der Inhalt ist auf das Wesentliche beschränkt und erhebt keinen

Mehr

Einbauhinweise Bodenabläufe. Einbauhinweise Bodenabläufe

Einbauhinweise Bodenabläufe. Einbauhinweise Bodenabläufe 159 Einbauanleitung - Tipp Es ist besonders darauf zu achten, dass die nicht mit rostigen Nägeln, oder sonstigen eisenhaltigen Materialien, bzw. Bauschutt etc. in Berührung kommen (Kontaktkorrosion!).

Mehr

Preisliste Einzelanschlagpunkte / Seilsysteme

Preisliste Einzelanschlagpunkte / Seilsysteme Preisliste 2016-17 Einzelanschlagpunkte / Seilsysteme Allgemeine bauaufsichtliche zugelassene Dach-Absturzsicherung Die Dach-Anschlageinrichtungen dienen zur Sicherung von Personen gegen Abstürze in Verbindung

Mehr

Aussenstelle Erwitte Auf den Thränen Erwitte Telefon (02943) Telefax (02943)

Aussenstelle Erwitte Auf den Thränen Erwitte Telefon (02943) Telefax (02943) NRW. Aussenstelle Erwitte Auf den Thränen 2 59597 Erwitte Telefon (02943) 897-0 Telefax (02943) 897 33 E-Mail: erwitte@mpanrw.de Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis Prüfzeugnis Nummer: P-MPA-E-99-512

Mehr

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen.

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. Seite 26 Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. UT 01 Trockenbauwände 011.01.1 Einfach-Ständerwand im DG, d = 10 cm (siehe Details IW

Mehr

Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke

Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen - für Wände ab 10 cm Dicke 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0) 2722 6382-0 www.wichmann.biz

Mehr

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen.

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. Seite 29 Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. UT 01 Trockenbauwände 011.01.1 011.01.2 Einfach-Ständerwand im DG, d = 10 cm (siehe

Mehr

Anforderungen an Flachdachkonstruktionen Konstruktiver Brandschutz. PHOENIX Dichtungstechnik GmbH

Anforderungen an Flachdachkonstruktionen Konstruktiver Brandschutz. PHOENIX Dichtungstechnik GmbH Anforderungen an Flachdachkonstruktionen Konstruktiver Brandschutz PHOENIX Dichtungstechnik GmbH Anforderungen an Flachdachkonstruktionen Flachdachkonstruktionen Systemanforderungen 1. Abdichtung 2. Wärmeschutz

Mehr

BDZ - MERKBLATT. Unterdeckplatten aus Holzfaserdämmplatten

BDZ - MERKBLATT. Unterdeckplatten aus Holzfaserdämmplatten BDZ - MERKBLATT Unterdeckplatten aus Holzfaserdämmplatten Ausgabe 01 2006 Produktbeschreibung: Die hier behandelten Unterdeckplatten bestehen aus Holzfaserdämmplatten, die in der Regel im Nassverfahren

Mehr

Zeit für eine neue Qualität. CE-Kennzeichnung. Für statisch konforme Holzverbindungen. Mehr Sicherheit für Sie von GAH!

Zeit für eine neue Qualität. CE-Kennzeichnung.  Für statisch konforme Holzverbindungen. Mehr Sicherheit für Sie von GAH! GAH-Produkte mit CE-Kennzeichnung Für statisch konforme Holzverbindungen. Mehr Sicherheit für Sie von GAH! Mit der CE-Kennzeichnung genießen Sie bei Kauf und Einsatz unserer Holzverbinder und Pfostenträger

Mehr

Czotscher Brandschutztag 27. April 2016

Czotscher Brandschutztag 27. April 2016 1 Czotscher Brandschutztag 27. April 2016 Jörn Lohmann Produktmanagement Profilrahmentüren Novoferm Vertriebs GmbH Inhalt 1.) Brandschutz in Europa ``Was wird sich ändern`` 2.) Brandschutz mit Feuerschutztüren

Mehr

W551.de Holztafelbau-Wand

W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Holztafelbau-Wand W551.de Außenwand Max. zulässige Wandhöhe (Wände mit aussteifender Wirkung) m 3,00 1) Bemessung gem. DIN EN 1995-1-1 in Verbindung mit DIN EN 1995-1-1/NA unter Berücksichtigung

Mehr

F 30 barriere A und B. Selbstständige Brandschutzeinheiten. OWAlifetime collection

F 30 barriere A und B. Selbstständige Brandschutzeinheiten. OWAlifetime collection F 0 barriere A und B Selbstständige Brandschutzeinheiten OWAlifetime collection F 0 barriere A Elementlängen bis 00 mm F 0 von oben und von unten rauchdicht 4 Achsmaß 6 Nonius-Abhänger Nr. 7/..., Abstand

Mehr

Perfect 48 EI30 VKF Multifunktionstür

Perfect 48 EI30 VKF Multifunktionstür Perfect 48 EI30 VKF Multifunktionstür Anwendung Innentür / Abschlusstür für hohe Schallschutzanforderungen, die mit der jeweiligen Ausrüstung zusätzlich für unten angeführte Funktionsbereiche eingesetzt

Mehr

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke 30 1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) F 60-A Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) EI 60 Dämmstoff 60 [mm] / 30 [kg/m³] 60 [mm] / 50 [kg/m³] 80 [mm]

Mehr

Bekleidung von Stahlblechlüftungsleitungen L90

Bekleidung von Stahlblechlüftungsleitungen L90 Bekleidung von Stahlblechlüftungsleitungen L90 FoL 106 Technische Daten / Legende: PYROBOR 600 L 90 d = 40 mm PYROBOR 600 Streifen PYROBOR 1000 Abdeckstreifen PYROBOR Brandschutzkleber Befestigungsmittel

Mehr

Montage von Bauelementen in der Dämmebene

Montage von Bauelementen in der Dämmebene Montage von Bauelementen in der Dämmebene Erstellen von Laibungen für die einfache Montage tremco illbruck GmbH & Co. KG Frank Unglaub tremco illbruck Auf einen Blick Geschäftsfeld: Abdichtung und Verklebung

Mehr

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634

BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 BRANDSCHUTZPROGRAMM EI30 nach EN 1634 Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schwiiz Brandschutzprogramm EI30 nach EN 1634 // Stand 08/2014 Seite 1 Technische Änderungen im Rahmen der Weiterentwicklung oder durch

Mehr

Glasstatik und Baugenehmigung

Glasstatik und Baugenehmigung Glasstatik und Baugenehmigung Zustimmung im Einzelfall Neue technische Regeln TRAV TRLV TRPV Fassaden Forum 2010 6. Mai 2010 in Hamburg Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, GSK - Glas Statik Konstruktion GmbH

Mehr

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzkissen CFS-CU. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213. Ausgabe 05 / 2012

Technisches Datenblatt. Hilti Brandschutzkissen CFS-CU. Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213. Ausgabe 05 / 2012 Technisches Datenblatt Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Europäische Technische Zulassung ETA Nr. 08/0213 Ausgabe 05 / 2012 Hilti Brandschutzkissen CFS-CU Ausgabe 05/2012 Seite

Mehr

Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke. Heratekta Deckendämmplatte optic

Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke. Heratekta Deckendämmplatte optic Verarbeitungsrichtlinien Kellerdecke (Mechanische Befestigung) Allgemeine Hinweise Untergründe: Beton Hinweise zur mechanischen Befestigung: Durchmesser des Bohrlochs: Heraklith Betonschraube DDS bzw.

Mehr

Brandschutz, Schallschutz und Wärmedämmung

Brandschutz, Schallschutz und Wärmedämmung ROMA DÄMM-SYSTEME Brandschutz, Schallschutz und Wärmedäung Schnellbau-Däpaneel Typ FP, FV und FP 02 ROMA Schnellbau-Däpaneel Typ FP und Typ FP+ Deckschichten Oberflächenausführung Däkern Raumgewicht Brandklassifizierung

Mehr

Das Türen ABC. Bodendichtung eine Bodendichtung ist die Abdichtung der Fuge zwischen der Türblattunterkante und dem fertigen Fußboden.

Das Türen ABC. Bodendichtung eine Bodendichtung ist die Abdichtung der Fuge zwischen der Türblattunterkante und dem fertigen Fußboden. Das Türen ABC A Aufschlag Der Türblattaufschlag bei gefälzten Türen überdeckt die Fuge zwischen Zarge und Türblatt auf der Öffnungsseite (Türseite) einer Tür. Stumpf einschlagende Türen haben keinen Aufschlag

Mehr

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen.

Nachfolgende Fachinformationen sollen als technische Anleitungen bei der Ausführung eines Wärmedämmverbundsystems dienen. Im Falle eines Feuers im inneren des Objektes unterliegen Fenster, Türen und alle anderen Gebäudeöffnungen einer besonderen Belastung durch den Flammenaustritt. Nachfolgende Fachinformationen sollen als

Mehr

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke

Montageanleitung. Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz. TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke Montageanleitung TW90/30 - Kabelboxen als Faltbox - für Wände ab 10 cm Dicke 2015 Wichmann Brandschutzsysteme sys GmbH & Co. KG Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal wichmannbrandschutz Tel.: +49 (0) 2722

Mehr

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan TK-DB

Verarbeitungsrichtlinie. Tektalan TK-DB Verarbeitungsrichtlinie Tektalan TK-DB Inhalt Produktbeschreibung... 2 Anwendungskurzzeichen nach DIN 4108-10... 2 Anwendungsbereiche... 2 Mitgeltende Dokumente... 2 Lagerung... 2 Werkzeuge... 3 Zubehör...

Mehr

Produktdatenblatt. Rigips Duo Tech RF. Technische Daten

Produktdatenblatt. Rigips Duo Tech RF. Technische Daten Original Rigipsplatten gibt es in Österreich seit über 60 Jahren. Rigips Bauplatten bestehen aus einem Gipskern, der mit Karton ummantelt ist. Rigips Duo Tech Performance Platten werden aus 2 x 12,5 mm

Mehr

Angebotsaufforderung. LV-Bezeichnung Kerndämmplatte in zweischaligem Mauerwerk

Angebotsaufforderung. LV-Bezeichnung Kerndämmplatte in zweischaligem Mauerwerk Angebotsaufforderung LV-Bezeichnung 16.02.2016 Projektbeschreibung: Leistungsverzeichnis Kooltherm K8C Kerndämmplatte in zweischaligem Mauerwerk Seite: 2 von 5 1. 1,000 psch...... Untergrund auf Tragfähigkeit

Mehr

CE-Kennzeichnung von Gipsplatten

CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gipsplatten CE-Kennzeichnung von Gipsplatten Merkblatt 7 Vorwort Für Gipsplatten, die bisher nach DIN 18180 als Gipskartonplatten bezeichnet wurden,

Mehr

System 1500 Brandschutz

System 1500 Brandschutz System 1500 Brandschutz Ausschreibungstexte Pos Beschrieb Einheit Menge Preis/ Stk Betrag 1 Glastrennwand Brandschutz, Einfachglas 1.1 Glastrennwand EI30, Einfachglas, 38 db VKF Z 16610 Einfach verglast

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Die Montage. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung.

Die Montage. Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. Die Montage Passend für jede vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung. TEKOFIX Für Fassaden ohne Wärmebrücken. TEKOFIX ist ein Unterkonstruktionssystem für vorgehängte hinterlüftete Fassaden. Die tekofix

Mehr

REVISIONSVERSCHLÜSSE. Die günstigen für den Trockenbau. ETX A und ETX E in GKF-Wandsystemen. Fire. Smoke. Min. Resistance.

REVISIONSVERSCHLÜSSE. Die günstigen für den Trockenbau. ETX A und ETX E in GKF-Wandsystemen. Fire. Smoke. Min. Resistance. Die günstigen für den Trockenbau Lieferbar in den Größen (H x B): 200 x 200 bis 2100 x 800 mm Fire 90 Fire 30 Smoke Protection min leakage Material + Decor A2 Class REVISIONSVERSCHLÜSSE ETX A und ETX E

Mehr

Sicherheit, die Sie ruhig schlafen lässt

Sicherheit, die Sie ruhig schlafen lässt www.suehac.de EINBRUCHSCHUTZ Sicherheit, die Sie ruhig schlafen lässt Quelle: PKS 2014/BKA In Deutschland findet alle 2 Minuten ein Einbruch bzw. ein Einbruchsversuch statt. Diese Zahl ist in den letzten

Mehr

Europäische Klassifizierung von Feuerschutzabschlüssen - Ausschreibung u. Abnahme -

Europäische Klassifizierung von Feuerschutzabschlüssen - Ausschreibung u. Abnahme - Europäische Klassifizierung von Feuerschutzabschlüssen - Ausschreibung u. Abnahme - 23.04.2015 Europäische Klassifizierung von Feuerschutzabschlüssen Ausschreibung und Abnahme Folie 1 Rauchschutztür Entrauchungsleitung

Mehr

Montageanleitung. für Zargen und Wohnungsinnentüren. gefälzt stumpf Stahlzargenummantelung (SU)

Montageanleitung. für Zargen und Wohnungsinnentüren. gefälzt stumpf Stahlzargenummantelung (SU) Montageanleitung für Zargen und Wohnungsinnentüren gefälzt stumpf Stahlzargenummantelung (SU) Für die besonderen Anforderungen des Schall-, Einbruch-, Rauch- und Brandschutz gelten die den Elementen beigelegten

Mehr

Türen mit brandschutztechnischen Anforderungen

Türen mit brandschutztechnischen Anforderungen Türen mit brandschutztechnischen Anforderungen in Wohngebäuden Öffnungen in raumabschließenden feuerwiderstandsfähigen Wänden, an die brandschutztechnische Anforderungen gestellt werden, sind prinzipiell

Mehr

MLAR / LAR / RbALei MLAR

MLAR / LAR / RbALei MLAR PUK-WERKE KG MLAR MLAR Begriffe: MLAR = Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen. (Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie MLAR) -Fassung November 2005- Bauaufsichtlich in

Mehr

Brandschutz-Kabelkanal Standard E 30/ I 90 für Wand- und Deckenmontage 5 E 150

Brandschutz-Kabelkanal Standard E 30/ I 90 für Wand- und Deckenmontage 5 E 150 Brandschutz-Kabelkanal Standard E 30/ I 90 für Wand- und Deckenmontage E 10 Beschreibung AESTUVER Brandschutz-Kabelkanäle Standard E 30/I 90 nach DIN 102, Teil 12 bzw. nach DIN 102, Teil 11 werden als

Mehr

Zertifizierungsprogramm

Zertifizierungsprogramm Zertifizierungsprogramm IBS Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung GmbH Akkreditierte Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle Petzoldstraße 45, 4021 Linz Österreich für Türen, Fenster,

Mehr

Muster für Ausschreibungstext Seite 1 von 6

Muster für Ausschreibungstext Seite 1 von 6 Muster für Ausschreibungstext Seite 1 von 6 AUSSCHREIBUNGSTEXTBEISPIELE / TEXTBAUSTEINE AMH-SYSTEM Generelle Einführungen/Angaben: amh Edelstahlseilsystem Typ C (horizontal ± 15 ), geprüft nach DIN EN

Mehr

Bauchemie. smart fixing

Bauchemie. smart fixing Bauchemie smart fixing BAUCHEMIE SEITE Montageschaum 138 Markierspray 142 3 EFCO Befestigungstechnik AG www.efco.swiss 2016/17 Änderungen vorbehalten Preise in CHF exkl. MwSt 137 Montageschaum TILCA PUR

Mehr

Rigips. Rigidur. Glatt, leicht, stark.

Rigips. Rigidur. Glatt, leicht, stark. Rigips Rigidur Gipsfaserplatten im Holzbau Glatt, leicht, stark. Wir stellen Ihnen in dieser Ausgabe eine rationelle Bauweise vor, die die Bauzeit und -kosten im Wohnungsbau deutlich senken kann ohne Qualitäts-

Mehr