DER BÜRGERMEISTER INFORMIERT. Ausgabe 1 Februar Flurreinigungsaktion AUS DEM RATHAUS S. 2 AUS ERSTER HAND S.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DER BÜRGERMEISTER INFORMIERT. Ausgabe 1 Februar Flurreinigungsaktion AUS DEM RATHAUS S. 2 AUS ERSTER HAND S."

Transkript

1 AMTLICHE MITTEILUNG ZUGESTELLT DURCH POST.AT Ausgabe 1 Februar 2017 DER BÜRGERMEISTER INFORMIERT Flurreinigungsaktion 2016 AUS DEM RATHAUS S. 2 AUS ERSTER HAND S. 3 AUS DEM RATHAUS S. 4 SPORT S. 5 KULTUR S. 6 KULTURKALENDER S. 7 SICHERHEIT S.10/11 INFORMATIONEN S. 12/13/14 STANDESFÄLLE / JUBILARE S. 15

2 AUS DEM RATHAUS Personelles Personaleinstellungen: Den Schuhverleih am Eislaufplatz betreuen Ernst Felbermair, Andreas Kanzler, sowie Juliane Sperrer. Frau Sperrer ist außerdem bis Sommer 2017 auch als Fahrerin für Essen auf Räder unterwegs. Beendigungen von Dienstverhältnissen: Aus persönlichen Gründen haben Frau Aurica Dragos und Frau Carola Retschitzegger vom Kindergarten Hellerwiese, sowie Herr Michael Merkinger aus dem Bau- und Wirtschaftshof ihr Dienstverhältnis zur Stadtgemeinde beendet. Nach sieben Jahren ausgezeichneter Arbeitsleistung als Raumpflegerin im Pflichtschulzentrum ist Frau Maria Hinterwirth aus Steinbach am Ziehberg mit 01. Februar 2017 in Pension gegangen. Wir wünschen ihr alles Gute. Frau Romana Neuwirth, seit 1994 im Reinigungsdienst der Stadtgemeinde Kirchdorf, musste leider nach nunmehr einjähriger Krankheit den Dienst beenden. Wir bedauern dies sehr. Frau Neuwirth war eine sehr verlässliche und engagierte Mitarbeiterin. Wir wünschen ihr alles Gute, vor allem baldige Genesung. Personaleinstellungen für die freigewordenen Stellen waren bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Stellenausschreibung: Für die Parkbadsaison 2017 werden Mitarbeiter für folgende Tätigkeiten gesucht: Reinigung der Sanitärräume Kassadienst Unterstützung der Bademeister für Aufsicht und Anlagenpflege Wenn Sie Interesse an diesen Tätigkeiten haben, erhalten Sie nähere Informationen in der Personalabteilung bei Herrn Bruderhofer, unter der Telefonnummer: 07582/ M. Hinterwirth, BGM W. Veitz Strassenpolizeiliche Bewilligungen Im Kirchdorfer Stadtgebiet finden eine Vielzahl von Veranstaltungen (durch Vereine, externe Veranstalter etc.) statt. Ebenfalls sind speziell in den Sommermonaten Arbeiten diverser Baufirmen notwendig. Hierfür sind straßenpolizeiliche Bewilligungen erforderlich. Grundsätzlich kann diese - bei Erfüllung der rechtlichen und örtlichen Voraussetzungen - erteilt werden, wenn dieses Ansuchen mindestens zwei Wochen vor der gewünschten Veranstaltung bzw. Bauarbeiten beim Stadtamt Kirchdorf einlangt. Diese Vorlaufzeit ist erforderlich, um die Abwägung der Anrainerinteressen bzw. überregionale Berührungspunkte beurteilen zu können. Wir ersuchen daher um Ihr Verständnis, dass Ansuchen, welche nicht fristgerecht beim Stadtamt einlangen, nicht behandelt werden können, und daher auch nicht bewilligt werden. Nähere Informationen erhalten Sie in der Bauabteilung der Stadtgemeinde unter der Telefonnummer: 07582/ , maurer. gv.at Bauberatung und feuerpolizeiliche Überprüfung Bauberatung Am Dienstag, 07. März 2017 und Dienstag, 28. März 2017 besteht die Möglichkeit, offene Fragen bezüglich eines Bauvorhabens zu stellen bzw. Einreichungen vorab prüfen zu lassen. Hierfür steht Ihnen ein bautechnischer Amtssachverständiger zur Verfügung. Aufgrund der hohen Anzahl der zu erwartenden Anfragen ist eine Terminvereinbarung mit der Bauabteilung erforderlich. Nähere Informationen erhalten Sie bei Herrn Manuel Maurer unter der Telefonnummer: 07582/ oder per Feuerpolizeiliche Überprüfung Am Montag, 06. März 2017 findet in Kirchdorf an der Krems die feuerpolizeiliche Überprüfung gemäß 10 des Oö. Feuerpolizeigesetz LGBl. Nr. 113/1994 i.d.g.f. statt. Die betroffenen EigentümerInnen werden rechtzeitig mittels RSb-Brief verständigt. 2

3 AUS ERSTER HAND Liebe Kirchdorferinnen und Kirchdorfer! Haben Sie sich auch amüsiert am närrischen Tun in der sogenannten fünften Jahreszeit, dem Fasching? Die Gelegenheiten dazu werden bei uns ja leider immer rarer. Da ist es besonders wichtig, dass unsere Kiridorfer Faschingsgesellschaft in dieser Zeit sehr aktiv ist. Ihre Faschingssitzungen haben auch diesmal wieder alle Besucher aus nah und fern begeistert. Man kann unserer Faschingsgesellschaft dafür nicht genug danken, dass sie dieses Brauchtum hochhält. Nun ist diese Jahreszeit wieder zu Ende gegangen und wir gehen daran die geplanten notwendigen und wichtigen Projekte umzusetzen. Eislaufsaison - positive Bilanz So viele begeisterte Eisläufer und Stockschützen wie schon lange nicht mehr besuchten in dieser Saison unsere Kunsteisbahn. Die Beliebtheit nimmt stetig zu. So mussten sich heuer etwa die Stocksportler Projekt Stadt - Umland So hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung beschlossen, das Projekt Stadt Umland zu starten. Hierbei geht es vor allem um eine regionale Zusammenarbeit bezüglich Standort- und Siedlungsstrukturen. Verschiedenste Gesichtspunkte wie die Ortszentren selbst, der öffentliche Freiraum oder die Verkehrsentwicklung werden da berücksichtigt. Wenn alle daran beteiligten Gemeinden zugestimmt Umweltfreundliches Zementwerk Dass Kirchdorf als Fernwärmehauptstadt gehandelt wird, ist mittlerweile weit hin bekannt. Nun zählt das Zementwerk in Kirchdorf durch die Erneuerungen bezüglich der Umweltverträglichkeit in der Zementerzeugung weltweit zu den Vorzeigebetrieben. Das muss uns schon stolz machen. Durch das neue DeConnox-Verfahren wird dies möglich gemacht. Diese neuartige Abgasnachverbrennungsanlage macht das Kirchdorfer Zementwerk derzeit zum weltweit emissionsärmsten. Dafür wurde das Unternehmen im Rahmen von Energie Star Oberösterreich als Sieger in der Kategorie Energieinnovation im großen Stil gekürt. Bürgermeister W. Veitz haben, wird es als nächsten Schritt die Ausschreibung für die Bestellung eines Raumplaners geben. Danach werden mit diesem Ziele erarbeitet. Die Umsetzung der daraus resultierenden Projekte ist bis 2021 geplant. Ich darf im Nachhinein allen Verantwortlichen, im Besonderen DI Secklehner zu diesem weiteren innovativen Schritt gratulieren. Gleichzeitig möchte ich mich namens der Stadtgemeinde für alle Unterstützungen in jedweder Richtung sehr herzlich bedanken, im besonderen Fall und in Zusammenhang mit dem errungenen Preis für die Unterstützung von BERTA bei einem ihrer vielen regionalen Sozialprojekte für Frauen. rechtzeitig anmelden, um eine Bahn zu ergattern. Für unsere Neuanfänger am Eis stehen nach wie vor die Eispinguine zur Verfügung. Diese werden in der nächsten Saison Zuwachs bekommen. Große Begeisterung erweckten wiederum die beiden Eisdiscos vor allem bei unserem jungen Publikum. An dieser Stelle möchte ich mich bei Herta Pernkopf für die Betreuung des Buffets in all diesen Tagen bedanken. Baumarkt Hellweg baut in Kirchdorf Nun ist es vertraglich fixiert. Der Areal westlich der bereits bestehenden Betrieben Lidl, JET, Forstinger Baumarkt HELLWEG wird im Süden von Kirchdorf auf dem noch freien und Silbergasser einen neuen Baufachmarkt errichten. Gleichzeitig wird auch der Kreuzungsbereich an der B 138 mit einer Ampel geregelt. Meteorologisch steht der Frühlingsbeginn kurz bevor. Alle Frühlingsmenschen, aber nicht nur diese, können dies kaum erwarten. Die Tage werden wieder länger, die Lebensgeister erwachen erneut, so auch die der Natur. Genießen Sie dieses Wiedererwachen und die ersten schönen Frühlingstage. Ihr Wolfgang Veitz Meine Sprechtage: Dienstag von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr Mittwoch von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr Voranmeldung erbeten unter der Telefonnummer: 07582/

4 AUS DEM RATHAUS Parkgarage Firma Hochstaffl Mitte der 90iger Jahre wurde das Areal im Bereich der Fa. Billa, des Restaurants Tartuffel, des Lokals Mainstreet sowie der Stadtpassage von der Fa. Hochstaffl aus Wörgl (Tirol) gekauft. Ursprünglich wurde die Parkgarage mittels Schrankenanlage betrieben, doch hat sich der Betreiber der Parkgarage dazu entschlossen, dass anstelle der Schrankenanlage nunmehr ein Parkscheinautomat installiert wird. Durch diese Umstelllung wird die Parkgarage nunmehr wie eine Art gebührenpflichtige Zone betrieben und kann die Tiefgarage von Autofahrerinnen und Autofahrern mittels gültigen Tickets jederzeit in Anspruch genommen werden. Die Parkgarage wird durch ein Wachorgan des Österreichischen Wachdienstes in regelmäßigen Intervallen überprüft und werden Sie in Ihrem eigenen Interesse ersucht, die Parkzeit entsprechend der entrichteten Parkgebühr nicht zu überschreiten. Weiters wurde von der Fa. Hochstaffl mitgeteilt, dass es weiterhin möglich ist, Tagestickets sowie Monats- oder Jahrestickets für die Tiefgarage zu erwerben. Für nähere Details wenden Sie sich bitte an die Fa. Hochstaffl, Herr Gatt, Telefon: 05332/ , E- Mail: Flurreinigungsaktion 2017 Wie schon voriges Jahr veranstaltet der Gemeinderat und der Ausschuss für Umwelt und Verkehr auch heuer wieder die Flurreinigungsaktion für ein sauberes Kirchdorf. Alle Bürgerinnen und Bürger Kirchdorf s sind herzlichst zum Mit- machen eingeladen. Für alle TeilnehmerInnen gibt s anschließend Kesselheiße. Termin: Samstag 08. April 2017 Uhrzeit: 9:00 12:00 Uhr Treffpunkt: ASKÖ Sportplatz, Ertlstraße 16 Aktion 2016, Foto: StR G. Holzinger Gem2Go - Gemeinde App Kirchdorf an der Krems gibt s nun auch für s Smartphone, mit Gem- 2Go - die Gemeinde Info- und Service-App. Die mobile Bürgerservice App bringt aktuelle Informationen aus unserer Gemeinde direkt auf Ihr Smartphone. Zudem bietet Gem2Go weitere praktische Service-Funktionen wie einen Veranstaltungskalender, einen Müllkalender, aktuelle News aus unserer Gemeinde und vieles mehr. Gleich ausprobieren, denn Gem2Go ist kostenlos! Einfach für ios, Android oder Windows Phone im jeweiligen Store herunterladen. Mehr Infos zur App finden Sie auch unter: Ferienbetrieb Hallenbad und Sauna Nachstehend finden Sie die Öffnungszeiten vom Hallenbad und der Sauna während der Osterferien 2017: An folgenden Tagen ist das Hallenbad und die Sauna geschlossen: Montag, 10. April 2017 Sonntag, 16. April 2017 Montag, 17. April 2017 An folgenden Tagen ist das Hallenbad und die Sauna ab 12:00 Uhr geöffnet: Dienstag, 11. April 2017 Mittwoch, 12. April 2017 Donnerstag, 13. April 2017 Freitag, 14. April 2017 Samstag, 15. April 2017 Am Dienstag, 18. April 2017 ist das Hallenbad sowie die Sauna erst ab 17:00 Uhr geöffnet. Hallenbad Kirchdorf 4

5 SPORT Eisdisco 2017 Bei leichtem Schneefall waren heuer die Wetterbedingungen wirklich ideal für die vom Sportreferat der Stadtgemeinde Kirchdorf veranstaltete Eisdisco Eine lange Warteschlange bildete sich schon vor Beginn der Veranstaltung an der Kasse. Hunderte Jugendliche und Junggebliebene stürmten pünktlich um 18:00 Uhr die Eisfläche des Kirchdorfer Eislaufplatzes. Zu den Klängen des bekannten DJ Netto machte ihnen das Eislaufen an diesem Tag besonders viel Spaß. Nach dreistündiger Musik und intensivem Eislaufen warteten schon viele leicht ermüdet auf den Höhepunkt der Veranstaltung: Das Feuerwerk. Sie wurden nicht enttäuscht, denn es war dieses Jahr wirklich das Highlight einer geglückten Veranstaltung. Eine Wiederholung fand mit der Faschings - Eisdisco am Samstag, 18. Februar 2017 seinen Höhepunkt. Eisdisco 2017, Foto: StR G. Schachner Günter Schachner Stadtrat für Gesundheit, Sport und Freizeit 19. Stadtmeisterschaft im Eisstockschiessen 30 Mannschaften kämpften um den begehrten Titel des alljährlichen Hobbyturniers. Nach den Vorrunden vom 23. bis 25. Jänner 2017 fand bei strahlend blauem Himmel am 28. Jänner 2017 nachmittags das Finale der 19. Kirchdorfer Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen statt. Unter Federführung des Kirchdorfer Sportstadtrates Günter Schachner konnte sich nach spannungsreichem und intensivem Wettkampf schlussendlich die Moarschaft d Schampaputza durchsetzen. Platz 2 ging an Vier gewinnt, Platz 3 an Pensis 1. Das kleine Finale der aus der Vorrunde ausgeschiedenen Moarschaften, das am Vormittag ausgetragen wurde, gewannen Die Blauen. Bei der anschließenden Siegerehrung mit Bgm. Wolfgang Veitz im Gasthof Rettenbacher durfte sich jede Moarschaft zudem über einen Warenpreis von der Kirchdorfer Geschäftswelt freuen. In diesem Zusammenhang möchten wir uns nochmals bei den Kirchdorfer Unternehmen für die großzügige Unterstützung bedanken. Weiters ist es uns ein Bedürfnis, sich bei allen Beteiligten und beim Organisationskomitee der ASKÖ Stockschützen insbesondere bei Herrn Alois Fürweger und Günther Lang zu bedanken. F. Klausner, I. Schwarzenbrunner, A. Fürweger, H. Pramberger, M. Hinterberger, Bürgermeister W. Veitz und StR. G. Schachner, Foto: StR G. Schachner Günter Schachner Stadtrat für Gesundheit, Sport und Freizeit 5

6 KULTUR Kabarettabend im Schloss Neupernstein Agathe Notnagl & Herr Nachbar: Eine Frau packt aus Wenn Sie einmal einen wirklich amüsanten Abend erleben möchten, einen der seltenen Art, wo Tränen vor Lachen fließen und Bäuche aus dem nämlichen Grund schmerzen, dann besuchen Sie diesen Kabarettabend im Kulturzentrum Neupernstein am 11. März 2017 um 18:30 Uhr. Die Kabarettistin Natascha Gundacker und der Musiker Joachim Berger schlüpfen in die Rolle von Agathe Notnagl und den Herrn Nachbar. Die kleine aber bemerkenswerte Dame mit dem lila Hütchen, führt mit einem erstaunlichen Unernst durchs Programm. Mit einer irrwitzigen Mischung aus Wortwitz, Slapstick, Pantomime bietet sie so manche Überraschung und trainiert Ihre Lachmuskeln. Vielleicht auch solche, die sie noch gar nicht kennen. Sie trällert Lied um Lied aus ihrer Plaudertasche und entwickelt so eine haarsträubende Posse, bei der kein Auge trocken bleibt. Und sie begibt sich so manchmal ziemlich neben die Spur, während ihr ebenso liebenswerter Herr Nachbar auf die richtige Fährte gegensteuert. Dabei ist sie aber so entzückend, dass Foto: Mathias Ledwinka man sie am liebsten mit nach Hause nehmen würde, um sie vor den Schrecknissen der Welt in Sicherheit zu bringen. Aber das würde mit Sicherheit auch als Kabarett enden. Ewald Breitwieser Kulturreferent, Vizebürgermeister KLANGERLEBNIS Landesmusikschule Kirchdorf Weitere Informationen: Vorbereitungskonzerte PRIMA LA MUSICA Der größte Jugendmusikwettbewerb in Österreich Mo. 6. März 2017 Di. 7. März 2017 Do. 9. März 2017 jeweils 18:30 Uhr Hanveldsaal WOCHE DER OFFENEN TÜR Haupteinschreibetermin Mo. 27. bis Fr. 31. März 2017 In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, musikbegeisterte Kinder in der Landesmusikschule Kirchdorf für das Schuljahr 2017/18 anzumelden. Zur Beratung stehen Ihnen die LehrerInnen der Landesmusikschule zur Verfügung. Anwesenheit laut Aushang. ICH SUCHE MIR MEIN INSTRUMENT Instrumente stellen sich vor Leitung: Anna Langer M.A, B.A Informatives Konzert für jene, die sich noch nicht ganz sicher sind, welches Instrument sie erlernen wollen. Ideal für Kinder ab 5 Jahre. ÜBERTRITTS PRÜFUNGS KONZERTE 30. März 2017 Zupfinstrumente, Gesang 3. April 2017 Blockflöte 24. April 2017 Trompete, Horn 3. Mai 2017 Oboe, Klarinette 8. Mai 2017 Q u e r fl ö t e 10. Mai 2017 Klavier, Cembalo 22. Mai 2017 Tuba, Tenorhorn, Posaune 31. Mai 2017 Streichinstrumente Mo. 27. März :00 Uhr Pernsteinsaal 18:00 Uhr Hanveldsaal 5/4 hat s Landl Volksmusikensembles der der Volksmusikabend im Schloss Neupernstein Volksmusikensembles Landesmusikschule laden zu Landesmusikschule einem gemütlichen Abend Moderation Dr. Franz Gumpenberger, ORF OÖ Fr. 12. Mai :30 Uhr Pernsteinsaal 6

7 KALENDER Informationen zu weiteren Veranstaltungen finden Sie unter MÄRZ 2017 Freitag, 03. März Theater: Bernarda Albas Haus 20:00 Uhr Theater in der Werkstatt Samstag, 04. März Theater: Bernarda Albas Haus 20:00 Uhr Theater in der Werkstatt Montag, 06. und Dienstag 07. März Das kleine Schlosskonzert 18:00 Uhr Schloss Neupernstein Veranstalter: Landesmusikschule Kirchdorf Dienstag, 07. März Vortrag: Sun Trip - per Solar-Tandem nach Kasachstan 19:30 Uhr Kino Kirchdorf Veranstalter: Andreas Hübl Kartenreservierung unter: E Donnerstag, 09. März Das kleine Schlosskonzert 18:00 Uhr Schloss Neupernstein Veranstalter: Landesmusikschule Kirchdorf Freitag, 10. und Samstag, 11. März Theater: Bernarda Albas Haus 20:00 Uhr Theater in der Werkstatt Montag, 20. März Kultur im Zementwerk "Ensemble Esprit" - Unerhört erhörte Klangvirtuosen 20:00 Uhr Gefolgschaftsraum Zementwerk Kabarett Agathe Notnagl & Herr Nachbar: Eine Frau packt aus Samstag, 11. März 18:30 Uhr Kulturzentrum Neupernstein Kartenvorverkauf GEA-Schuhe Kirchdorf Tabak Hinterer Bürgerservicestelle der Stadtgemeinde Preise: Vorverkauf: 10,00, Abendkasse: 12,00 Dienstag, 28. März Vortrag: "Australien" - Abenteuer Outback 19:30 Uhr Kino Kirchdorf Veranstalter: Andreas Hübl Kartenreservierung unter: E Freitag, 31. März Vernissage Stoff und Farbe Ute Sattelberger, Martina Geiseder 19:00 Uhr Schloss Neupernstein Veranstalter: Stadtgemeinde Kirchdorf APRIL 2017 Montag, 03. bis Freitag, 21. April Ausstellung: "Kinder fotografieren" Atrium Stadtgemeinde Veranstalter: Kindergarten Hellerwiese Samstag, 29. April Lions Ambra Jahresevent "Hot Pants Road Club" 20:00 Uhr Schloss Neupernstein Veranstalter: Lions Ambra Kirchdorf Freitag, 28. und Samstag, 29. April Figurentheater Kirchdorf Nils Holgerssons wundersame Reise 16:00 Uhr Theater in der Werkstatt Kartenreservierung: 0676/ Eintritt: 6,00 Samstag, 30. April Figurentheater Kirchdorf Nils Holgerssons wundersame Reise 11:00 Uhr Theater in der Werkstatt Kartenreservierung: 0676/ Eintritt: 6,00 Kirchdorfer Stadtspaziergang Anmeldungen im Tourismusbüro Oberes Kremstal Telefonnummer: 07582/

8

9 Foto: Hannes Schöllhuber

10 SICHERHEIT Feuerwehr Kirchdorf Das Einsatzjahr 2016 ist für die Feuerwehr der Stadt Kirchdorf abgeschlossen und es freut uns, Ihnen auf diesem Weg ein paar Informationen zu übermitteln. Mit 155 Einsätzen und Einsatzstunden bewegten wir uns 2016 über dem Normalbereich der Einsatzaktivitäten. Überregionale Anforderungen unserer Wehr, zum Beispiel nach Altenmarkt in der Steiermark im Februar letzten Jahres, zeugen von Einsatzkompetenz und Wertschätzung unserer Arbeit hier in Kirchdorf. Auch im eigenen Pflichtbereich (dem Einsatzgebiet Kirchdorf) hatten wir 2016 mehrere größere Einsätze zu bewältigen. Stichwort Unwetterfront im Mai vergangen Jahres oder ein Großbrand in einem Industriebetrieb in Kirchdorf, um nur zwei aus einer Vielzahl zu erwähnen. Die stetige Aus- und Weiterbildung um genau diese oben angeführten Kompetenzen im Einsatzfall abdecken zu können, sowie permanent am Stand der Technik zu sein schlugen sich 2016 mit ca Stunden nieder. Die Feuerwehr spiegelt heutzutage nicht mehr nur eine freiwillige Körperschaft wider. Es wird eine professionelle Dienstleistung in allen Bereichen erwartet und verlangt, dem entsprechend groß muss das Fachwissen über das gesamte Einsatzspektrum sein. Für Instandhaltung sowie diversen Besprechungen und vorbeugenden Brandschutz wurden im vergangenen Jahr Stunden aufgewendet, um das Rädchen Feuerwehr am Laufen zu halten. Übung, Foto: FF Kirchdorf Auch die Jugendgruppe mit deren Betreuer war 2016 mit über Stunden sehr gefordert ein durchaus wichtiger Part in der Feuerwehr. Die Jungs werden ab dem 16. Lebensjahr in den aktiven Einsatzdienst überstellt und sind somit eine sehr wichtige personelle Stütze im System Feuerwehr. Gesamt wurde 2016 von der Feuerwehr Stadt Kirchdorf Mannstunden im Dienste der Öffentlichkeit und Sicherheit für Kirchdorf aufgewendet. Eine Zahl, die zu 100% von ehrenamtlichen Mitgliedern getragen wird. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 52 Wochen im Jahr, für Kirchdorf. Die Kameradschaft der Feuerwehr Stadt Kirchdorf bedankt sich bei Ihnen, geschätzte Kirchdorferinnen und Kirchdorfer, für die Unterstützung durch Spenden, aber auch die Wertschätzung für unsere Arbeit, die der Kameradschaft immer wieder entgegengebracht wird. Übung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kirchdorf, Foto: FF Kirchdorf Die Feuerwehr der Stadt Kirchdorf wünscht Ihnen allen ein unfallfreies und erfolgreiches Jahr

11 SICHERHEIT Zivilschutztipps DER EURONOTRUF 112 Der Euronotruf ist eine gebührenfreie, in Europa länderübergreifende Notrufnummer, welche unter der Rufnummer 112 erreichbar ist. Wird er gewählt, gelangen Sie automatisch zur nächsten Sicherheitszentrale bzw. in Österreich zur nächsten Polizeidienststelle, die je nach Notfall die zuständige Einsatzorganisation verständigt. Vorteile des Euronotrufs: Er ist auch ohne SIM-Karte und bei Tastensperre anwendbar. Der Euronotruf 112 wird mit höchster Priorität behandelt. Sollte kein Funkkanal frei sein, können sogar normale Gespräche aus dem Netz genommen werden. Der Euronotruf ist kostenfrei! Funktioniert auch bei einem Wertkartenhandy, wenn kein Guthaben vorhanden ist. Achtung: Bei Wanderungen oder Bergtouren den Akku vorher voll aufladen und vor Kälte schützen. Mit leerem Akku kein Notruf und keine Ortung durch Suchtrupps möglich. Bei intaktem Akku kann das Handy auch als Notlicht oder für Lichtsignale genutzt werden. Wichtige Notrufnummern in Österreich: 122: Feuerwehr 133: Polizei 144: Rettung 130: Landeswarnzentrale 140: Bergrettung 141: Ärztenotdienst 112: Euronotruf In allen EU-Mitgliedsstaaten ist der Euronotruf 112 anwendbar. Weitere Länder mit Notruf 112 finden Sie auf Foto: OÖ Zivilschutzverband SICHERHEIT IM INTERNET Das breite Informations- und Möglichkeitsspektrum im Internet spiegelt auch die Vielfalt der Betrügereien und Probleme damit wider. Generell setzt sich dabei jeder Internetnutzer einer ständigen Gefahr aus, die sich jedoch durch aufgeklärte, bewusste und vorsichtige Nutzung minimieren lässt. Grundregeln zur verantwortungsvollen Internetnutzung: Computer schützen: Regelmäßige Updates, eine Firewall und eine aktuelle Antivirussoftware bieten schon einen guten Schutz für den PC. Privatsphäre wahren: Das Internet vergisst nichts! Daher persönliche Daten nicht leichtfertig hergeben. Gesundes Misstrauen: Nicht alle Infos im Internet entsprechen der Wahrheit. Aufpassen bei Online-Shops: Wenn es sich vermeiden lässt, zahlen Sie bei unbekannten Shops nicht mit Vorauskasse! Vorsicht bei der Nutzung von fremden Inhalten: Fremde Fotos, Musik oder Videos sind häufig urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie diese auf der eigenen Webseite verwenden wollen, fragen Sie vorher um Erlaubnis! Nicht alles glauben: Häufig erhält man Nachrichten und s mit sensationellen Angeboten, diversen Gewinnbenachrichtigungen, Geldversprechen, Erben und vieles mehr. Achten Sie hier auf den Absender und seriöse Daten. Phishing Mails sofort löschen: Banken oder Kreditkartenunternehmen fordern Sie nie via auf, Ihre Daten zu überprüfen! Löschen Sie solche Mails sofort. Ein weiterer Hinweis: viele Sprach- und Grammatikfehler. Das Internet vergisst nichts: Achten Sie darauf, was Sie im Internet veröffentlichen! Fotos, Statusmeldungen auf Facebook oder dergleichen können noch nach Jahren ein Problem sein. Umsonst gibt es nichts: Angebote, wo tausende Smartphones oder Tablets verschenkt werden, sind Falschmeldungen. Rasch Hilfe holen: Unsicher? Fragen Sie einen Profi! Fordern Sie die Broschüre Internetsicherheit beim OÖ Zivilschutz an! Foto: OÖ Zivilschutzverband Mehr Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer: 0732/ , per zivilschutz-ooe.at oder unter www. zivilschutz-ooe.at 11

12 INFORMATIONEN Neue Tagesmutter Frau Monika Lutz, verheiratet, Mutter von 3 erwachsenen Kindern und mit Begeisterung Oma eines 14 Monate alten Burschen. In ihrem Haushalt wohnen außer ihrem Mann Christian noch die beiden Hündinnen Kira und Pearl und der Kater Luca. Familie Lutz wohnt auf einem 2000m² großen Grundstück mit vielen Spielmöglichkeiten, sehr ruhig gelegen, am Rand von Kirchdorf. Für die Kinder gibt es im Haus ein 20m² großes Spielzimmer und einen eigenen Ruhebereich. Frau Lutz hat die Ausbildung zur qualifizierten Tagesmutter und Helferin abgeschlossen, eine Erste-Hilfe-Ausbildung und den Kinder-Notfallkurs absolviert. Ebenso wurde das Zuhause der Familie durch eine Pflegebewilligung von der Behörde abgenommen. Frau Lutz arbeitet über einen Verein, so ist ihre Kinderbetreuung auch bei Krankheit oder Urlaub gesichert und es besteht die Möglichkeit einer Förderung für die Betreuungskosten. Vereinbarung. Mittagessen kocht Frau Lutz auf Wunsch - ausgewogen und abwechslungsreich - auf Allergien wird Rücksicht genommen. Sie legt Wert darauf, mit den Kindern viel draußen in der Natur die Zeit zu verbringen. Sie haben die Abwechslung zwischen Rutsche, Schaukel, großer Sandkiste, Spielhäuschen, Bienenwiese zum Beobachten der Insekten, Gemüsebeeten und noch vieles mehr. Gemeinsames Kochen, Backen und Basteln mit den Jahreszeiten findet Sie mit Kindern immer besonders spannend. Für nähere Informationen kontaktieren Sie Frau Lutz unter der Telefonnummer: 0660/ ! Sie betreut Kinder von 0-16 Jahren, max. 4 gleichzeitig. Betreuungszeit: ab 06:00 Uhr morgens oder je nach Frau Monika Lutz, Foto: Verein Aktion Tagesmütter OÖ Kinder im Strassenverkehr Sicherer Schulweg 29a Straßenverkehrsordnung enthält für Kinder im Straßenverkehr eine besondere Schutznorm und wird insbesondere in dieser Bestimmung festgehalten, dass ein Lenker eines Fahrzeuges verpflichtet ist, bei Kindern, welche die Fahrbahn überqueren oder überqueren wollen, anzuhalten um ihnen jederzeit ein ungehindertes Überqueren zu ermöglichen. Zum Schutz unserer Kinder ist es daher auch erforderlich die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h exakt einzuhalten, um jederzeit anhalten zu können. Ich wünsche allen Verkehrsteilnehmern einen unfallfreien und straffreien Schul- und Arbeitsweg. Leo Klancnik Stadtrat für Bildung und Sicherheit Foto: Fotolia 12

13 INFORMATIONEN Geflügelpest Die Klassische Geflügelpest (Aviäre Influenza, Vogelgrippe, Geflügelpest) ist eine hoch ansteckende, weltweit verbreitete Virusinfektionskrankheit, die vor allem bei Hühnern und verwandten Vogelarten, aber auch bei Tauben und Wassergeflügel zu schweren Verlusten führt. Die Übertragung erfolgt direkt und indirekt über den Kot, Augen-/Nasensekret und Blut. Bisher erfolgten Nachweise von Geflügelpest-Virus H5N8 bei Wildvögeln in den Bundesländern Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich. Die Geflügelpest wurde am 01. Dezember 2016 bei einer verendeten Möwe im Bezirk Gmunden/Traunsee bestätigt. Nach einer Risikobewertung wurde im Dezember 2016 das Gebiet mit erhöhtem Geflügelpest-Risiko auf die gesamten Bezirke GMUNDEN, VÖCKLABRUCK und KIRCHDORF ausgeweitet. Nach einer erneuten Risikoabschätzung wurde in der KW 02/2017 das gesamte Bundesgebiet Österreich zu einem Gebiet mit erhöhtem Risiko für Geflügelpest ( Stallpflicht ) erklärt. Grund dafür sind unter anderem die kürzlich aufgetretenen Geflügelpest- Fälle in der Wildvogel- sowie Hausgeflügelpopulation in Tschechien. Diese Maßnahme wird zum Schutze der gesamten Haus- und Wildvogelpopulation gesetzt. Pflichten des Tierhalters in Gebieten mit erhöhtem Geflügelpest- Risiko: Es gelten die Maßnahmen gem. 8 der Geflügelpest Verordnung. Ziel ist es, eine Ansteckung des Hausgeflügels durch Wildvögel bestmöglich zu verhindern. Da der derzeitige Virustyp zahlreiche Sterbefälle in der Wildvogelpopulation verursacht, sollten TierhalterInnen im eigenen Interesse auf eine strikte Einhaltung achten! Maßnahmen gem. 8 der Geflügelpest Verordnung sind unter anderem: eine Meldepflicht für Veranstaltungen mit Geflügel oder anderen Vögeln, das Gebot Geflügel und andere in Gefangenschaft gehaltene Vögel dauerhaft in Stallungen unterzubringen ( Stallpflicht ), das Verbot Tiere mit Wasser zu tränken, zu dem auch Wildvögel Zugang haben, die Vorschrift, dass Beförderungsmittel, Ladeplätze und Gerätschaften, die mit Geflügel in Kontakt waren, sorgfältig zu reinigen und desinfizieren sind. Foto: Fotolia Diese Bestimmungen betreffen alle Betriebe und Personen, die Geflügel halten, egal ob kommerziell oder privat. Was tun bei Fund? Einzeltiere sind nicht auffällig, erst mehrere. Verendet aufgefundene Wasserund Greifvögel nicht berühren. Fundort der zuständigen Bezirks verwaltungsbehörde/amtstierarzt melden. Aktuelle und weitere Informationen erhalten Sie unter: gv.at/ htm 13

14 INFORMATIONEN rufhilfe sucht mitarbeiter Handsender ermöglicht Älteren längere Unabhängigkeit zu Hause Die Rufhilfe des OÖ Roten Kreuzes sorgt dafür, dass Personen, die auf Grund ihres Gesundheitszustandes oder Alters einem erhöhten Gesundheitsrisiko ausgesetzt sind und solche, die sich häufig alleine in ihrer Wohnung aufhalten, bei Notsituationen Hilfe erhalten. Diese Hilfe wird durch einen Handsender ermöglicht, der wie eine Armbanduhr getragen wird. Durch einen Druck auf den Sender wird eine direkte Verbindung zur Rettungsleitstelle hergestellt und rasche Hilfe ermöglicht. Diese Sender (520 im Bezirk) müssen aber auch installiert und in bestimmten Abständen gewartet werden. Eine Aufgabe, die ehrenamtliche Mitarbeiter mit einem technischen Verständnis übernehmen sollen. Das Rote Kreuz, Bezirksstelle Kirchdorf, sucht zwei Mitarbeiter (einen für den südlichen und einen für den nördlichen Bereich), die diese Aufgabe übernehmen. Die neuen Mitarbeiter sollen gut mit älteren Menschen umgehen können und mobil sein. Sie erhalten eine umfassende technische Einschulung durch das Rote Kreuz, die im Bezirk für die Rufhilfe zuständig ist. Für die Fahrten wird das amtliche Kilometergeld vergütet. Bei Interesse melden sich bitte bis 14. April 2017 bei Frau Monika Felbermayr unter der Telefonnummer: 07582/ , oder per unter Foto: Rotes Kreuz Apotheken-Bereitschaft 27. bis 06. März Zum Hlg. Geist Pettenbach 07586/72 27 Nationalpark-Apotheke Molln 07584/ bis 13. März Salvator-Apotheke Kirchdorf 07582/ bis 20. März Zum Hlg. Georg Micheldorf 07582/ bis 27. März Zum Hlg. Geist Pettenbach 07586/72 27 Nationalpark-Apotheke Molln 07584/ bis 03. April Salvator-Apotheke Kirchdorf 07582/ bis 10. April Zum Hlg. Georg Micheldorf 07582/ bis 18. April Zum Hlg. Geist Pettenbach 07586/72 27 Nationalpark-Apotheke Molln 07584/ bis 24. April Salvator-Apotheke Kirchdorf 07582/ bis 02. Mai Zum Hlg. Georg Micheldorf 07582/ Notruf-Nummern Euro-Notruf 112 Feuerwehr-Notruf 122 Polizei 133 Rettung 144 Aktueller Ärztedienst 141 Telefonseelsorge 142 Kostenlose Rechtsberatung Freitag, 03. März 2017 Dr. Julius BITTER* Freitag, 07. April 2017 ABP Burger & Partner GmbH* 13:30 Uhr - 14:30 Uhr Rathaus, 1. Stock (Seiteneingang) *personelle Abweichungen möglich 14

15 STANDESFÄLLE / JUBILARE WIR GRATULIEREN Geburten Bettina BOXLEITNER und Leopold RINNERBERGER zu ihrer ROMY Jasmin LACHMAIR und Andreas SCHIRMER zu ihrer PIA Silke und Manuel SCHLAGER zu ihrem MORITZ Walter KRIFKA zum 80er Ernst KAMPTNER zum 80er Hochzeiten Martina HOLZMÜHLER und Peter HORNY Irene RINGHOFER und Christian BURGSTALLER WIR BETRAUERN Sterbefälle Emmy GRÄF Jörgerstraße 6/1 Hildegard PÖTTINGER Am Kochfeld 18 Charlotte RINNERBERGER Pernsteiner Straße 32 Rosa EINZINGER K. Haydvogl-Straße 9 Alois OFNER Pernsteiner Straße 32 Maria STAUDINGER Th. Haas-Straße 12/1 Franz TALLINGER Pernsteiner Straße 32 Rosina KRENNMAYR Pernsteiner Straße 32 Petronella HANY Pernsteiner Straße 32 Franz ALLINGER Pernsteiner Straße 32 Anna MOSER zum 90er Eleonore BRETZ zum 90er Ohne Foto: Olga TUKA zum 80er Johanna ERNTL zum 80er Maria STAUDINGER zum 90er Dipl.-Ing. Siegfried STEIGER zum 80er Stefanie KAUFMANN zum 90er Christiana RUMZUCKER zum 90er Wir wünschen Ihnen: Freude jeden Tag, einen Engel auf jedem Weg, ein Licht in der Dunkelheit, Menschen, die Sie gern haben. 15

16 Öffnungszeiten Stadtamt Kirchdorf: Montag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr, Dienstag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 18:00 Uhr, Mittwoch: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr, Donnerstag: 08:00 Uhr - 14:00 Uhr, Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr BLITZLICHTER AUS KIRCHDORF Impressum Medieninhaber, Redaktion und Herausgeber: Stadtamt Kirchdorf, Rathausplatz 1, 4560 Kirchdorf a.d.krems Tel.: 07582/ , Fotos: Stadtamt Kirchdorf Titelseite: Blitzlichter: G. Schachner (1), E. Breitwieser (1), Foto Fritz (2) alle anderen: namentlich gekennzeichnet 16 Druck: Druck & Medien Ziegler, 4560 Kirchdorf Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: Samstag, 01. April 2017

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria Handy am Berg Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria In Notsituationen Rund 8 Millionen Menschen verbringen jährlich ihre Freizeit in den österreichischen

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Workshops und Angebote

Workshops und Angebote Workshops und Angebote Quelle: Shutterstock_STILLFX www.mei-infoeck.at 1 Was ist das InfoEck - Jugendinfo Tirol? Das InfoEck - Jugendinfo Tirol ist die erste Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene

Mehr

Ihr Recht auf gute Verwaltung

Ihr Recht auf gute Verwaltung Ihr Recht auf gute Verwaltung 1 bürgernah Die Volksanwaltschaft ist für alle Bürgerinnen und Bürger da. kostenlos Die Beratung bei der Volksanwaltschaft kostet nichts. unabhängig Die Volksanwaltschaft

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen. Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen.  Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark Center Siegen Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de Programm Information Beratung Service Gemeinsam Zusammen Stark Engagement verbindet Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben

Mehr

WILLKOMMEN UNSERER KITA. Informationen Kindertagesbetreuung

WILLKOMMEN UNSERER KITA. Informationen Kindertagesbetreuung n lernen lernen lernen lernen lernen lernen lernen lernen lerne spielen 01 spielen EINFACHE spielen SPRACHE spielen spielen spielen spielen spielen en lachen lachen lachen lachen lachen lachen lachen lachen

Mehr

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos 8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos von Samstag, 02. Juli bis Sonntag, 03. Juli 2011 (Markt Burgheim) 8. Kreisjugendfeuerwehrtag

Mehr

Nr. 08/2016 Internet Frammersbach, Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung. Nachruf

Nr. 08/2016 Internet Frammersbach, Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung. Nachruf Nr. 08/2016 Internet Frammersbach, 25.02.2016 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nachruf In Trauer nimmt der Markt Frammersbach Abschied von seiner ehemaligen Mitarbeiterin Frau Marianna Bauer

Mehr

12 gute Gründe in Frankfurt SPD zu wählen. in leichter Sprache

12 gute Gründe in Frankfurt SPD zu wählen. in leichter Sprache 12 gute Gründe in Frankfurt SPD zu wählen. in leichter Sprache Sborisov Dreamstime.com Frankfurt ist schön 2 3 Liebe Frankfurterinnen und Frankfurter, wir leben in einer tollen Stadt. Immer mehr Menschen

Mehr

DIE KLEINEN ENTLEIN. Mein Konzept

DIE KLEINEN ENTLEIN. Mein Konzept DIE KLEINEN ENTLEIN Mein Konzept IRINA GEKMANN Körnerstr. 39, 35039 Marburg E-Mail: irinagekmann@web.de www.tagesmutter-irina.de Betreuungszeit: Mo Fr: 7.30 15.30 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 2 Vorstellung...

Mehr

Informationen für Ihre Versorgung.

Informationen für Ihre Versorgung. Informationen für Ihre Versorgung. Sauerstofftherapie. Linde: Living healthcare 02 03 Inhaltsverzeichnis. 04 Leistungsüberblick 05 Wichtige Telefonnummern 07 Urlaubsversorgung 08 Selbsthilfegruppen 10

Mehr

1. Erreichbarkeit der R+F App Login News... 3

1. Erreichbarkeit der R+F App Login News... 3 1. Erreichbarkeit der... 2 2. Login... 2 3. News... 3 4. Scannen... 4 4.1 Kommission erstellen... 4 4.2 Artikel-Codes scannen... 4 4.2.1 Scann-Vorgang starten... 4 4.2.2 Hinweise zum Scannen:... 5 4.2.3

Mehr

D A N K E S C H Ö N Gratisgutscheine fürs Freibad Begleitung Essen auf Räder Höhenrausch Kochen in der Volksschule Kinderführerschein

D A N K E S C H Ö N  Gratisgutscheine fürs Freibad Begleitung Essen auf Räder Höhenrausch Kochen in der Volksschule Kinderführerschein Zum 29. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches D A N K E S C H Ö N allen Vereinen, Organisationen

Mehr

Hits for Kids. Herbst/Winter Offenen Hilfen der Lebenshilfe Aichach-Friedberg

Hits for Kids. Herbst/Winter Offenen Hilfen der Lebenshilfe Aichach-Friedberg Aichach-Friedberg Hits for Kids Offenen Hilfen der Lebenshilfe Aichach-Friedberg Herbst/Winter 2016-2017 für alle Kinder mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 5 und 15 Jahren Freizeit macht Spaß -

Mehr

Der Oö. Monitoring-Ausschuss

Der Oö. Monitoring-Ausschuss Der Oö. Monitoring-Ausschuss In diesem Dokument steht drinnen, was der Oö. Monitoring-Ausschuss ist. Es wird erklärt, warum es den Oö. Monitoring-Ausschuss gibt und welche Aufgaben der Ausschuss hat. Ein

Mehr

PARTYBIRD. partybird - Finde Partys!

PARTYBIRD. partybird - Finde Partys! Informationen 2016 ÜBERSICHT 1. partybird 2. Die App 3. Einblicke 4. partybird im Detail 5. Icons auf der Karte 6. Partyinfos teilen 7. Für Veranstalter 8. Partys eintragen 9. Einfach & schnell 10. Von

Mehr

Info-Heft 57 / März 2016

Info-Heft 57 / März 2016 Stadt Köln Paul-Maar-Schule Marienplatz 2 Pfälzer Straße 30-34 50676Köln 50677 Köln Info-Heft 57 / März 2016 Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Freunde unserer Schule, in dieser Woche beginnen die

Mehr

der Stadt Sankt Augustin über die Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderung

der Stadt Sankt Augustin über die Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderung S A T Z U N G der Stadt Sankt Augustin über die Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderung Beschlossen: 15.11.2006 Bekannt gemacht: 29.11.2006 in Kraft getreten: 30.11.2006 I N H A L T S V E R Z

Mehr

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel /

PROGRAMM. L a n d w a s s e r. Februar Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte. Spechtweg Freiburg Tel / L a n d w a s s e r PROGRAMM Februar 2017 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Spechtweg 35 79110 Freiburg Tel. 0761 / 13 27 99 www.awo-freiburg.de montags Regelmäßige Veranstaltungen 09:00 Uhr Englisch

Mehr

INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK

INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK 16. - 22.10.2017 K DAS FESTIVAL Itb TREFFPUNKT BLASMUSIK KONZERTBEWERB Neuer Name, neuer Termin, neues Konzept so melden sich die Musiktage Vöcklabruck zum

Mehr

Stadtbücherei Regensburg Einfache Sprache

Stadtbücherei Regensburg Einfache Sprache Zerbor - Fotolia lev dolgachov - Fotolia.com Jasminko Ibrakovic - Fotolia.com Stadtbücherei Regensburg Einfache Sprache Benutzungsordnung in Leichter Sprache Herzlich willkommen in der Stadtbücherei Regensburg!

Mehr

Schnelle Schlussveranstaltung bei 33 Grad

Schnelle Schlussveranstaltung bei 33 Grad vom 32. Bezirks-Feuerwehrjugendlager 2015 Schnelle Schlussveranstaltung bei 33 Grad Bei heißen 33 Grad erfolgte der Abschluss des 32. Bezirks- Feuerwehrjugendlagers. Vermutlich wegen der großen Hitze waren

Mehr

news Miete mich! 6 Januar März 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 1/2015 bye bye Lena, welcome Linda 3 Jeden Monat Mädchennachmittag!

news Miete mich! 6 Januar März 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 1/2015 bye bye Lena, welcome Linda 3 Jeden Monat Mädchennachmittag! Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 1/2015 news Januar März 2015 bye bye Lena, welcome Linda 3 Jeden Monat Mädchennachmittag! 5 Miete mich! 6 Inhalt Personelles 3 Ausblick 4 Vermietung 6 Family

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Wenn Kinder Schutz brauchen. Krisenbetreuung der Kinder- und Jugendhilfe OÖ

Wenn Kinder Schutz brauchen. Krisenbetreuung der Kinder- und Jugendhilfe OÖ Wenn Kinder Schutz brauchen Krisenbetreuung der Kinder- und Jugendhilfe OÖ Kinder schützen Eine Krise verlangt Bereitschaft Krisen geschehen. Sie kommen im Leben aller Menschen vor. Oft unerwartet, immer

Mehr

Neue Medien machen mobil

Neue Medien machen mobil Neue Medien machen mobil Stand: Mai 2017 Besser informiert schneller am Ziel Bleiben Sie mit den LINZ AG LINIEN immer am aktuellsten Stand dafür sorgt unser modernes und flexibles Informationssystem. Wir

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 04/2013 Mitterdorf, am 05.April 2013 Muttertagsausflug Zum Muttertagsausflug

Mehr

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt

NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Frauen-Notruf Hannover 05 11-33 21 12 NICHT ALLEIN Hilfen bei sexueller Gewalt Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Hannover Impressum Geschrieben vom: Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen

Mehr

Freizeit und Begegnung Lebensfreude inklusive

Freizeit und Begegnung Lebensfreude inklusive Freizeit und Begegnung Lebensfreude inklusive Programm der ffenen Hilfen Unser Angebot an Sie: ein Hol- und Bringdienst Kosten Stadtbereich 2,00 Naher Umkreis 3,00 Landkreis 5,00 (einfache Fahrt) Ansprechpartnerinnen:

Mehr

Musikschule der Stadt Neu-Ulm

Musikschule der Stadt Neu-Ulm Musikschule der Stadt Neu-Ulm Musikgarten, Musikalische Früherziehung Instrumental- und Vokalunterricht Ensembles, Chor, Bands Das Unterrichtsangebot In unsere Musikschule gehen Kinder, Jugendliche und

Mehr

Arbeiten bei der Lebenshilfe Wien

Arbeiten bei der Lebenshilfe Wien www.lebenshilfe.wien Arbeiten bei der Lebenshilfe Wien Arbeiten bei der Lebenshilfe Wien Die Lebenshilfe Wien ist ein Verein, der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und ihre Angehörigen unterstützt.

Mehr

Hinweise für Eltern. Rhein-Sieg-Kreis Der Landrat Straßen-Verkehrs-Amt. Sicher zur Schule

Hinweise für Eltern. Rhein-Sieg-Kreis Der Landrat Straßen-Verkehrs-Amt. Sicher zur Schule Sicher zur Schule Hinweise für Eltern Rhein-Sieg-Kreis Der Landrat Straßen-Verkehrs-Amt Sicher zur Schule Wenn Ihr Kind in die Schule kommt ist vieles neu. Neu sind andere Kinder, die Lehrer, der Weg zur

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Liebe Kinder, liebe Eltern! 2016 Liebe Kinder, liebe Eltern! Wir überreichen euch heute das Programm der Ferienspiele 2016. Dieses Jahr werden zwei komplette Ferienspielwochen jeweils von Montag bis Freitag angeboten. Wir wünschen

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Katastrophenschutz-Landesrat Max Hiegelsberger Präsident NR Mag. Michael Hammer, Zivilschutzverband OÖ Geschäftsführer Josef Lindner Zivilschutzverband OÖ

Mehr

Achtung: Unwetterwarnung vor starkem Sonnenschein-!

Achtung: Unwetterwarnung vor starkem Sonnenschein-! Studienfahrt Provence: Homepage-Artikel Achtung: Unwetterwarnung vor starkem Sonnenschein-! Am Montag, den 24.06.14, brachen wir, eine Gruppe von zehn Schülern zusammen mit Herrn Grube und Herrn Schaumann,

Mehr

Offene Hilfen für Mindelheim und östliches Unterallgäu

Offene Hilfen für Mindelheim und östliches Unterallgäu Offene Hilfen für Mindelheim und östliches Unterallgäu Freizeit- und Bildungsangebot Januar - Juli 2016 Liebe Freundinnen und Freunde von der Offenen Behindertenarbeit Das neue Bildungs- und Freizeitprogramm

Mehr

1. Speed- Hillclimbing

1. Speed- Hillclimbing THE HILLCLIMBERS Als Freizeitverein, der sich im Besonderen dem Motorsport verschrieben hat, heißen wir Euch alle bei unserem 1. Speed- Hillclimbing im Sarntal willkommen. Es handelt sich dabei italienweit

Mehr

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken.

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. 1 3 Gruß-Wort von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. Selbstbestimmung ist ein hohes Gut. Selbstbestimmung ist ein sehr wichtiges Menschen-Recht. In

Mehr

Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE Eschenau

Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE Eschenau Arbeitskreis GESUNDE GEMEINDE, Jänner 2012 Seite 1 Im Jahr 2008 hat der Gemeinderat der Gemeinde einstimmig beschlossen, sich am Programm Gesunde Gemeinde zu beteiligen und mit dem Gesundheitsforum NÖ

Mehr

Stadt Bern Direktion für Bildung Soziales und Sport. Gesundheitsdienst. Elternkurse. «Starke Eltern stärken Kinder» in Kooperation mit:

Stadt Bern Direktion für Bildung Soziales und Sport. Gesundheitsdienst. Elternkurse. «Starke Eltern stärken Kinder» in Kooperation mit: Stadt Bern Direktion für Bildung Soziales und Sport Gesundheitsdienst Elternkurse «Starke Eltern stärken Kinder» in Kooperation mit: Kurs A Bevor alles zu viel wird Entlastungsmöglichkeiten für Mütter

Mehr

Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen

Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen Unterstützung von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen Zusammenfassung In der UNO-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen geht es um die Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen.

Mehr

Deckblatt. - Aus Gottes Hand - Gemeindeversammlung - Hausabendmahl

Deckblatt. - Aus Gottes Hand - Gemeindeversammlung - Hausabendmahl Deckblatt - Aus Gottes Hand - Gemeindeversammlung - Hausabendmahl 1 Sollen wir das Gute aus Gottes Hand nehmen, das Schlechte aber ablehnen? Hiob 2,10 (NL) Das ist meiner Meinung nach eine herausfordernde

Mehr

Musikschule. im Kulturhof Itzehoe

Musikschule. im Kulturhof Itzehoe Musikschule im Kulturhof Itzehoe Musizieren im Kulturhof Itzehoe Jeder Mensch bringt eine natürliche und entwicklungsfähige Musikalität mit auf die Welt. Schon im Mutterleib fühlt und hört man die Stimme

Mehr

Kontakte und Services

Kontakte und Services Kontakte und Services 1 Inhaltsverzeichnis. Editorial... 3 Wiener Wohnen Kundendienstzentren... 4 Wiener Wohnen vor Ort... 8 Wiener Wohnen Haus- & Außenbetreuung... 9 Wiener Wohnen Willkommensservice...

Mehr

Neues aus der Kindertagesstätte Spatzennest

Neues aus der Kindertagesstätte Spatzennest Neues aus der Kindertagesstätte Spatzennest Ausgabe: Für: April - Juni. 2015 Liebe Eltern, wieder einmal ist es soweit und Sie halten unsere Zeitung, die Ihnen wissenswertes und interessantes rund um die

Mehr

kinderschutz-netz

kinderschutz-netz kinderschutz-netz Informationen, Beratung und Hilfe finden damit junge Menschen unversehrt aufwachsen Kinderschutz kommunal Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes wurde 2014 rund 124.000 Mal von

Mehr

Sie brauchen Unterstützung und Entlastung bei einfachen, ungefährlichen Arbeiten in Haus, Wohnung, Garten oder im Alltag

Sie brauchen Unterstützung und Entlastung bei einfachen, ungefährlichen Arbeiten in Haus, Wohnung, Garten oder im Alltag Hilfe für Senioren Jobs für Jugendliche Die Taschengeldbörse Oberasbach Für Senioren: Älter werden Wohnen bleiben in Oberasbach Sie brauchen Unterstützung und Entlastung bei einfachen, ungefährlichen Arbeiten

Mehr

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth Freizeitprogramm April bis Juni 2016 Wichtig Sollten Sie kurzfristig an einem Angebot nicht teilnehmen können, obwohl Sie angemeldet waren, müssen Sie bitte

Mehr

DER BÜRGERMEISTER INFORMIERT. Ausgabe 6 Dezember Kirchdorfer Adventzauber

DER BÜRGERMEISTER INFORMIERT. Ausgabe 6 Dezember Kirchdorfer Adventzauber AMTLICHE MITTEILUNG ZUGESTELLT DURCH POST.AT Ausgabe 6 Dezember 2015 DER BÜRGERMEISTER INFORMIERT Kirchdorfer Adventzauber 2015 AUS DEM RATHAUS S. 2 AUS ERSTER HAND S. 3 AUS DEM RATHAUS S. 4/5 KULTUR S.

Mehr

Willkommen beim Ferienspiel der Stadtgemeinde Bad Vöslau!

Willkommen beim Ferienspiel der Stadtgemeinde Bad Vöslau! Ferienspiel 2016 Willkommen beim Ferienspiel der Stadtgemeinde Bad Vöslau! Anmeldemodalitäten: Mach mit beim Ferienspiel! Sommerferien in Bad Vöslau - neben den vielen Freizeitmöglichkeiten in unserer

Mehr

Initiative Allenstein

Initiative Allenstein Initiative Allenstein Das ist unser Name: Initiative Allenstein Was ist die Initiative Allenstein? Die Initiative Allenstein ist eine Selbsthilfe-Gruppe. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sagen: Wir sind

Mehr

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016

Computerkurse für Seniorinnen und Senioren August 2015 bis März 2016 Herisau, August 2015 Kursort: Computeria, Bachstr. 7, Computer Wir schulen Sie mit den Betriebssystemen Windows 8, 8.1 oder Windows 10, sowie diversen Mobile Geräten. Unsere Computerkurse werden mit 5

Mehr

!!! LAST CALL!!! LAST CALL!!! LAST CALL!!!

!!! LAST CALL!!! LAST CALL!!! LAST CALL!!! SCHI NEWS Nr. 2 - Saison 2016/17 des BBSV Wien ASKÖ Clubinformation ergeht an alle Mitglieder Liebe Mitglieder! Mittlerweile ist die heurige Schisaison voll im Gange und seit Anfang Jänner gibt es nun

Mehr

Rede von Ulla Schmidt

Rede von Ulla Schmidt BUNDESVEREINIGUNG LEBENSHILFE Rede von Ulla Schmidt in Leichter Sprache bei der Mitglieder-Versammlung der Lebenshilfe in Berlin 16.09.2016 Der Text in Leichter Sprache ist von der Bundesvereinigung Lebenshilfe.

Mehr

Das Tablet mit Android 6.x. Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN

Das Tablet mit Android 6.x. Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juli 2016 ISBN Markus Krimm. Ausgabe, Juli 206 ISBN 978-3-86249-593- Das Tablet mit Android 6.x Kommunikation & Organisation Fotos, Videos & Medien K-TAB-AND6X-G 4 Kommunikation Mit Threema Nachrichten sicher verschicken

Mehr

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET!

UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS UHR FÜR EUCH GEÖFFNET! , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Sonntag 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr und 17.00 Uhr bis 20.30 Uhr UNSERE SOFT-PLAY-ANLAGE IST TÄGLICH VON 7.00 UHR BIS 22.00 UHR FÜR EUCH GEÖFFNET! Alle Umkostenbeiträge

Mehr

Weltalzheimertag Blaue Stunde

Weltalzheimertag Blaue Stunde 21. 9. 2016 Weltalzheimertag Blaue Stunde Viele Wochen waren Maria Ebser und ihre Töchter Astrid und Cathérine sowie viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hauses und ehrenamtliche Helfer mit den Vorbereitungen

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Apartment Berlin Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Ländervorwahl: 0043 Vorwahl Wien: 01 TAXI: +43 1 40 100 www.taxi40100.at

Mehr

GEMEINDE SCHLATT. Der Bürgermeister und die Mitglieder des Kultur-, Kinder-, Familien- und Seniorenausschusses und der Vereine

GEMEINDE SCHLATT. Der Bürgermeister und die Mitglieder des Kultur-, Kinder-, Familien- und Seniorenausschusses und der Vereine GEMEINDE SCHLATT Der Ausschuss für Kultur-, Kinder-, Familien- und Seniorenangelegenheiten und die Vereine der Gemeinde Schlatt haben auch heuer wieder ein Sommerferienprogramm zusammengestellt. Wir freuen

Mehr

Teil 3 Mutter werden. Schwangerschaft Info für Jugendliche. Schwangerschaft Info für Jugendliche

Teil 3 Mutter werden. Schwangerschaft Info für Jugendliche. Schwangerschaft Info für Jugendliche Teil 3 Mutter werden pro familia Heidelberg Friedrich-Ebert-Anlage 19 69117 Heidelberg Telefon 06221-184440 Telefax 06221-168013 E-Mail heidelberg@profamilia.de Internet www.profamilia.de pro familia Heidelberg

Mehr

Willkommen! Herzlich willkommen! Zum Thema Seniorensicherheit

Willkommen! Herzlich willkommen! Zum Thema Seniorensicherheit Willkommen! Herzlich willkommen! Zum Thema Seniorensicherheit Arbeitsschwerpunkte des Zivilschutzverbandes Vorträge, Ausstellungen persönliche Beratungen Sicherheitstage Verhalten im Notfall Vorsorgen

Mehr

Betreuungs-Vertrag. für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Erklärung in Leichter Sprache

Betreuungs-Vertrag. für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Erklärung in Leichter Sprache Betreuungs-Vertrag für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung Erklärung in Leichter Sprache Was steht auf welcher Seite? Was steht auf welcher Seite?... 2 Was ist das

Mehr

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum Pressemitteilung Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum 1972 gegründet von Frau Dr. Ilse Maria Ehmann in Siegburg 50 Kinder, 100 Mitarbeiter, 3 Standorte: Das Dr. Ehmann Kinderhaus wird 40 Wo

Mehr

Am Mittwoch werden die Module Nachmittag 1 bis 3 zusammengefasst (13.30-17.00 Uhr), damit Ausflüge in die Umgebung stattfinden können.

Am Mittwoch werden die Module Nachmittag 1 bis 3 zusammengefasst (13.30-17.00 Uhr), damit Ausflüge in die Umgebung stattfinden können. Neues Angebot: "Tagesschule light" Anmeldung für die Tagesschule Fraubrunnen im Schuljahr 2016/17 Geschätzte Eltern Unsere Tagesschule besteht seit sechs Jahren. Seit dem Zusammenschluss der Gemeinden

Mehr

Rapperswil-Jona Stadtbibliothek ERÖFFNUNG MÄRZ entdecken & erleben

Rapperswil-Jona Stadtbibliothek ERÖFFNUNG MÄRZ entdecken & erleben Rapperswil-Jona Stadtbibliothek ERÖFFNUNG 29. + 30. MÄRZ 2014 entdecken & erleben Ihre Stadtbibliothek Rapperswil-Jona Die Stadtbibliothek ist ein Begegnungsund Aufenthaltsort und vermittelt Medien, Informationen

Mehr

Anzeige einer Veranstaltung nach 2 Versammlungsgesetz Anzeige einer Kundgebung nach 86 StVO

Anzeige einer Veranstaltung nach 2 Versammlungsgesetz Anzeige einer Kundgebung nach 86 StVO Firmenstempel An die Bezirkshauptmannschaft Schwaz Verkehr Sicherheit Franz-Josef-Straße 25 6130 Schwaz Anzeige einer Veranstaltung nach 2 Versammlungsgesetz Anzeige einer Kundgebung nach 86 StVO Genaue

Mehr

Sicher unterwegs. mit der Badner Bahn

Sicher unterwegs. mit der Badner Bahn Sicher unterwegs mit der Badner Bahn M o d e r n k o m f o r ta b e l s i c h e r Sicherheit braucht aufmerksamkeit Wir leben in einer Zeit, in der Sicherheit eine immer größere Rolle spielt. Dank strengerer

Mehr

Mehr Bildung. Mehr Chancen. Mehr Zukunft.

Mehr Bildung. Mehr Chancen. Mehr Zukunft. Mehr Bildung. Mehr Chancen. Mehr Zukunft. Bildung und Ausbildung sind der Schlüssel für eine gesicherte Zukunft junger Menschen. Die österreichische Bundesregierung setzt mit der Initiative AusBildung

Mehr

Natur- und Umweltveranstaltungen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich

Natur- und Umweltveranstaltungen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich Grüner Kalender im März 2016 Natur- und Umweltveranstaltungen Alle Veranstaltungen sind öffentlich Bei einigen Veranstaltungen wird für Gäste ein geringer Unkostenbeitrag erhoben. Datum Zeit Thema 02.03.16

Mehr

Bewerbung für den Familienservice des Fürstenberg Institutes

Bewerbung für den Familienservice des Fürstenberg Institutes Bewerbung für den Familienservice des Fürstenberg Institutes Die Beantwortung aller Fragen ist freiwillig. Wir freuen uns, wenn Sie in den Gebieten, die Sie anbieten, davon so viele wie möglich beantworten.

Mehr

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Mittwoch Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr. Donnerstag, Freitag

Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Mittwoch Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr. Donnerstag, Freitag , Öffnungszeiten im Kinderclub: Montag bis Mittwoch 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr und 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr Donnerstag, Freitag 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr Samstag, Sonntag 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr und 18.00 Uhr

Mehr

Liebe BewohnerInnen der Floßlendsiedlung!

Liebe BewohnerInnen der Floßlendsiedlung! SIEDLUNGSFLUGI Mai 2016 Liebe BewohnerInnen der Floßlendsiedlung! Vieles Neu macht der Mai! FunFacts über Christopher, Sandra und Benjamin Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, ist seit Mitte April wieder

Mehr

Grundschule Bockhorn

Grundschule Bockhorn Grundschule Bockhorn Obere Hauptstr. 2a 85461 Bockhorn Tel.: 08122 / 3986 Fax: 08122 / 477684 E-Mail: grundschule-bockhorn@t-online.de www.gs-bockhorn.de Schuljahr 2016/17 3. Elternbrief 18.10.2016 Liebe

Mehr

Wir suchen Helfer mit und ohne Behinderung

Wir suchen Helfer mit und ohne Behinderung Wir suchen Helfer mit und ohne Behinderung Die Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung finden vom 6.-10. Juni 2016 in Hannover statt. Das ist eine große Sport-Veranstaltung mit vielen

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 05/2014 Mitterdorf, am 06. Mai 2014 EU Wahl 2014 Am Sonntag, dem 25. Mai 2014

Mehr

Gemeinde Öhningen. Entgeltordnung. für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kindergärten

Gemeinde Öhningen. Entgeltordnung. für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kindergärten Gemeinde Öhningen Entgeltordnung für die Inanspruchnahme der Verlässlichen Grundschule und der Nachmittagsbetreuung in den Schulen und Kindergärten Der Gemeinderat hat in der öffentlichen Sitzung am 18.09.2012

Mehr

Veranstaltungen im BiZ Hamm. BiZ-Kalender. Januar - Juni Veranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene

Veranstaltungen im BiZ Hamm. BiZ-Kalender. Januar - Juni Veranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene Veranstaltungen im BiZ Hamm BiZ-Kalender Januar - Juni 2016 Veranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene Wir laden herzlich zu Veranstaltungen ins Berufsinformationszentrum (BiZ) ein. Agentur für Arbeit

Mehr

teilhabe jetzt O ffene B ehinderten A rbeit Programm März bis Juni 2017 in den Landkreisen Ebersberg und Erding

teilhabe jetzt O ffene B ehinderten A rbeit Programm März bis Juni 2017 in den Landkreisen Ebersberg und Erding teilhabe jetzt in den Landkreisen Ebersberg und Erding Programm März bis Juni 2017 O ffene B ehinderten A rbeit Was bedeuten die Bilder? Dieses Angebot ist für Personen: Die keine Hilfe beim Gehen brauchen.

Mehr

Liebe Faustball-Jugend! Auch 2016 möchte euch der Österreichische Faustballbund wiederum über alle Jugend- und Nachwuchslehrgänge informieren.

Liebe Faustball-Jugend! Auch 2016 möchte euch der Österreichische Faustballbund wiederum über alle Jugend- und Nachwuchslehrgänge informieren. Liebe Faustball-Jugend! Auch 2016 möchte euch der Österreichische Faustballbund wiederum über alle Jugend- und Nachwuchslehrgänge informieren. Dankenswerterweise haben auch die Dachverbände ihre Ausschreibungen

Mehr

Klassik OpenAir Festspiele 2013

Klassik OpenAir Festspiele 2013 Klassik OpenAir Festspiele 2013 im Jagdschloss Grunewald Orpheus Ensemble Berlin Brandenburg Brass Chor der Freien Musikschule Berlin Dirigent: Stefan Meinecke Freie Musikschule BERLIN AN DER RUDOLF STEINER

Mehr

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT:

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: mehr Förderung der Talente. mehr Zeit füreinander. mehr Flexibilität im Job. mehr Spaß. mehr Erfolg. MEHR VORTEILE FÜR ALLE. mehrmiteinander. mehr Wissen. mehr Bildung.

Mehr

Kindertagespflege in Büdelsdorf Herzlich willkommen bei der Kindertagespflege der Stadt Büdelsdorf!

Kindertagespflege in Büdelsdorf Herzlich willkommen bei der Kindertagespflege der Stadt Büdelsdorf! Der Begriff der Kindertagespflege ergibt sich aus dem Kindertagesstättengesetz. Nach 2 KiTaG werden Kinder ganztags oder für einen Teil des Tages von bestimmten Personen und an bestimmten Orten, die nicht

Mehr

Familie. Kath. Kindertagesstätte St. Elisabeth. Vorstadt 33, Waischenfeld, Tel.: oder

Familie. Kath. Kindertagesstätte St. Elisabeth. Vorstadt 33, Waischenfeld, Tel.: oder Familie Kath. Kindertagesstätte St. Elisabeth Vorstadt 33, 91344 Waischenfeld, Tel.: 09202-1475 oder 970 879 0 kita@kita-waischenfeld.de, www.kita-waischenfeld.de Liebe Eltern, ein neues Jahr hat begonnen,

Mehr

Die Anleitung zur Web Opac App Schritt für Schritt (Stand: 01.03.2013)

Die Anleitung zur Web Opac App Schritt für Schritt (Stand: 01.03.2013) Die Anleitung zur Web Opac App Schritt für Schritt (Stand: 01.03.2013) Die kostenlose Web Opac App für Android Geräte ermöglicht den bequemen Zugriff von unterwegs auf den Bibliothekskatalog der Stadtbibliothek

Mehr

Ein Ort, wo man gerne zu Hause ist. Alterszentrum Langgrüt

Ein Ort, wo man gerne zu Hause ist. Alterszentrum Langgrüt Ein Ort, wo man gerne zu Hause ist Alterszentrum Langgrüt 2 Ihr neues Zuhause im sternförmigen Haus Mitten in Albisrieden und doch sehr ruhig gelegen, befindet sich das Alterszentrum Langgrüt. Umgeben

Mehr

Allgemeine Informationen zur Mittagsbetreuung in der Grundschule Hebertshausen für das Schuljahr 2016 / 2017

Allgemeine Informationen zur Mittagsbetreuung in der Grundschule Hebertshausen für das Schuljahr 2016 / 2017 Allgemeine Informationen zur Mittagsbetreuung in der Grundschule Hebertshausen für das Schuljahr 2016 / 2017 1. Gebühren- und Buchungsstruktur sowie Abbuchung Es können in allen Gruppen zwischen 1 5 Tagen

Mehr

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen Wien 25.-30.05.2014 Sonntag, 25.05.2014: Mit dem Zug fuhren wir um 11.49 Uhr von Oberndorf nach Salzburg und dann mit der Westbahn nach Wien. Wir alle waren schon sehr aufgeregt und freuten uns schon auf

Mehr

Badeshorts sind im Schwimmbad nicht erlaubt. Bademützen sind Pflicht und können vor Ort ausgeliehen werden.

Badeshorts sind im Schwimmbad nicht erlaubt. Bademützen sind Pflicht und können vor Ort ausgeliehen werden. 1. Schwimmbad Öffnungszeiten des Hallenbads: - montags / mittwochs / samstags von 15 bis 17 Uhr - dienstags / donnerstags / freitags von 19.30 bis 21.30 Uhr - sonntags + feiertags von 10 bis 12 Uhr Erwachsene:

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

LBV-Umweltstation. Straubing

LBV-Umweltstation. Straubing LBV-Umweltstation Straubing Anmeldung und Information LBV-Umweltstation Straubing Bahnhofstr. 10 94315 Straubing Telefon: 09421-9892810 Fax: 09421-9892815 Mail: straubing@lbv.de Web: niederbayern.lbv.de

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen 33. Ausgabe des Sport- und Spielfestes Austragungsort Bezirkssportanlage Kaltern Altenburgerwald Termin: Mittwoch, 25. Mai 2016 Anmeldungen: Beiliegende Anmeldeformulare an: Mittels

Mehr

Arbeitsrechts-Info. Kündigung durch den Arbeitnehmer

Arbeitsrechts-Info. Kündigung durch den Arbeitnehmer Arbeitsrechts-Info. Kündigung durch den Arbeitnehmer Stand: Juli 2004 Voraussetzung: unbefristetes Arbeitsverhältnis Will ein Arbeitnehmer kündigen, so setzt dies das Bestehen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses

Mehr

Ortsgemeinde Glan-Münchweiler. Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche

Ortsgemeinde Glan-Münchweiler. Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche Ortsgemeinde Glan-Münchweiler Ferienprogramm 2016 für Kinder und Jugendliche 1 MO 18.07.2016 KFD Glan-Münchweiler Recycling-Basteln Creatives Basteln mit Pet-Flaschen. katholisches Pfarrheim 15:00-18:00

Mehr