Revisionssichere Archivierung: Das Ende der Papierberge?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Revisionssichere Archivierung: Das Ende der Papierberge?"

Transkript

1 Revisionssichere Archivierung: Das Ende der Papierberge?

2 Bei dieser Publikation handelt es sich um allgemeine Informationen ohne Bezug auf konkrete Sachverhalte. Sie kann die Beratungsleistung eines Fachmanns nicht ersetzen. Der Inhalt wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte und Darstellungen wird keine Gewähr übernommen. 02

3 Einleitung Damm gegen die elektronische Dokumentenflut. Die steigende Flut elektronischer Dokumente ist speziell für kleine und mittelständische Unternehmen eine Herausforderung. Viele Betriebe erfüllen die Voraussetzungen für eine rechtlich korrekte Archivierung nicht. Die Zahl der Dokumente, die kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) verwalten, steigt rasant. Während der klassische Post- und Faxversand rückläufig ist, wächst der Berg elektronischer Dokumente, wie etwa s, E- Mail-Anhänge, von Servern heruntergeladene Dateien oder elektronische Rechnungen. Der Grund ist einleuchtend: Elektronische Dokumente machen vergleichsweise wenig Aufwand, denn Porto- und Materialkosten entfallen und sie sind deutlich schneller beim Empfänger. Während man bei Postaussendungen allein aus Kostengründen auf einen gepflegten Adressbestand achtet, spielt ein Empfänger mehr oder weniger beim -Versand keine Rolle. Hinzu kommen weitere Vereinfachungen wie etwa die entfallene Signaturpflicht für elektronische Rechnungen. Mehr Effizienz mit elektronischer Archivierung Da die wenigsten Unternehmen auf elektronische Kommunikation verzichten können, zieht dies zwangsläufig einen aufwendigen Parallelbetrieb von Papier- und elektronischen Archiven nach sich. Die einzige Möglichkeit, Ineffizienzen zu vermeiden, liegt darin, beide Archive auf elektronischer Basis zu konsolidieren. Dieser Schritt erscheint allein schon deshalb sinnvoll, weil sich der Geschäftsverkehr in den meisten Branchen künftig noch stärker auf die elektronische Schiene verlagern dürfte. Dieses Whitepaper fasst in aller Kürze die wichtigsten Fakten zusammen, die es beim Aufbau gesetzeskonformer Archiv- und Dokumenten-Management-Systeme zu beachten gilt. Komplizierte Rechtslage Was vielen Betrieben nicht bewusst ist: Für s & Co. gelten mit Blick auf die Aufbewahrung grundsätzlich die gleichen strengen Regeln wie für herkömmliche Papierdokumente. Damit nicht genug, sind elektronische Dokumente grundsätzlich in der Form aufzubewahren, in der sie beim Unternehmen eintreffen. Einfach ausdrucken, abheften und vergessen genügt daher nicht. Hinzu kommt die weit verbreitete Unsicherheit darüber, welche Dokumente wie lange aufzubewahren sind. Entscheidend sind hierfür nicht nur steuer- und handelsrechtliche Regelungen, sondern beispielsweise auch EU-Richtlinien und branchenspezifische Besonderheiten. Während Geschäftsunterlagen bis zu zehn Jahre aufbewahrt werden müssen, gelten bei Fragen der rechtlichen Beweissicherung häufig sehr viel weiter reichende Verjährungsregeln. So sind etwa Gebäudeskizzen unbefristet aufzubewahren. Wer hingegen Bewerbungsunterlagen ohne ausdrückliche Zustimmung dauerhaft archiviert, kommt schnell in Konflikt mit dem Datenschutz. 03

4 Vorteile der elektronischen Archivierung Die gute Seite der Aufbewahrungspflicht. Mit der elektronischen Archivierung erfüllen Betriebe nicht nur gesetzliche Vorgaben, sie verbessern gleichzeitig auch die Effizienz ihrer Geschäftsprozesse. Es kommt nicht selten vor, dass gesetzliche Vorschriften, die auf den ersten Blick eher restriktiv wirken, Unternehmen am Ende entscheidende Vorteile bringen. Die Pflicht zur Aufbewahrung elektronischer Geschäftsdokumente ist da keine Ausnahme. Grund hierfür ist die schlichte Tatsache, dass elektronische Prozesse in der Regel effizienter sind als herkömmliche Organisationsabläufe: Zugriffsberechtigungen lassen sich klar regeln. Mitarbeitern stehen automatisch nur jene Dokumente zur Verfügung, die für den jeweiligen Arbeitsbereich tatsächlich relevant sind. Elektronische Dokumente sind mit wenigen Handgriffen verteilt. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn mehrere Personen am Prozess beteiligt sind. Interne Abstimmungen und Genehmigungen verkürzen sich damit. Elektronische Aktivitäten bleiben nachvollziehbar. Während auf dem Papier aufwendige Aktenvermerke erforderlich sind, protokolliert ein elektronisches Archivsystem automatisch, wann ein Dokument weitergeleitet, geöffnet oder gar bearbeitet wurde. Auf elektronischer Basis lassen sich zeitlich parallel laufende Geschäftsfälle besser im Überblick behalten zum Beispiel mithilfe der Wiedervorlage. Digitale Informationen sind deutlich schneller als Papierbelege. Das sorgt für kurze Auskunfts- und Reaktionszeiten. 04

5 Archivierung rechnet sich Die Reihe der Pluspunkte lässt sich mit Kostenvorteilen bei der Archivierung oder der einfachen Erstellung von Sicherheitskopien beliebig fortsetzen. Unterm Strich lohnen sich Archiv- und Dokumenten- Management-Systeme für viele KMUs also allein schon aus Gründen der Prozesseffizienz. Passende Einstiegslösungen gibt es bereits für wenige hundert Euro, einem Preis, der selbst für Einzelkämpfer und Kleinbetriebe erschwinglich ist. Allerdings arbeiten nicht alle Lösungen in letzter Konsequenz auch gesetzeskonform. Denn die rechtlichen Anforderungen sind hoch. 05

6 Gesetzliche Vorschriften zur Archivierung Alles, was Recht ist. Das Steuer- und Handelsrecht schreibt nicht nur vor, welche Geschäftsunterlagen aufzubewahren sind, sondern auch den betreffenden Zeitraum. Auch vom Leistungsvermögen digitaler Archivsysteme hat der Gesetzgeber konkrete Vorstellungen. Die gesetzliche Verpflichtung, Geschäftsunterlagen aufzubewahren, ergibt sich aus den steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften. Demnach sind nicht nur Belege, Rechnungen und Bilanzen zu archivieren, sondern auch die gesamte geschäftliche Korrespondenz, die in Zusammenhang mit Geschäftsanbahnungen steht. Hierzu gehören beispielsweise Angebote, Auftragsbestätigungen, Verträge, Entwürfe oder Ähnliches. Da es mitunter schwer ist, relevante von irrelevanten Unterlagen zu unterscheiden, archivieren viele Unternehmen sicherheitshalber alles. Wichtig zu wissen: Dem Gesetz ist es prinzipiell egal, ob Dokumente per Fax, oder auf dem Postweg das Unternehmen erreichen. Ausnahmen von der Aufbewahrungspflicht gibt es nicht. Zehn Jahre Aktenkeller Während Bilanzen, Rechnungen, Buchungsbelege und ähnliche im engen Zusammengang mit der Buchhaltung stehende Dokumente über zehn Jahre aufzubewahren sind, gilt für sonstige Geschäftsunterlagen die verkürzte Frist von sechs Jahren. Bitte beachten: Die Uhr beginnt erst in dem Kalenderjahr zu ticken, in dem die betreffenden Dokumente zum letzten Mal geändert werden. Da der Jahresabschluss in der Regel erst im Laufe des Folgejahrs erstellt wird, gilt die Aufbewahrungsfrist sogar länger als ein Jahr. Ein weiterer Hemmschuh sind vorläufige Steuerbescheide, denn Belege dürfen grundsätzlich nicht vernichtet werden, solange sie für die Steuerveranlagung von Bedeutung sind. Hohe Anforderungen an elektronische Archive Die Zutaten für ein funktionierendes Papierarchiv sind den meisten Menschen klar: Räumlichkeiten, Regale, Aktenordner und ein nachvollziehbares Ordnungssystem. Weit weniger klar sind die Anforderungen, die das Handelsund Steuerrecht an digitale Archive stellt. Grundsätzlich gilt, dass Dokumente, die originär elektronisch erstellt werden oder das Unternehmen auf elektronischem Weg erreichen, auch elektronisch zu archivieren sind. Allerdings reicht es nicht, die Dateien auf irgendeiner Festplatte zu versenken. Stattdessen verlangen die Abgabenordnung (AO) und die Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS), dass elektronische Geschäftsunterlagen folgendermaßen archiviert werden: vollständig sachlich richtig zeitgerecht ordentlich unveränderlich und nachvollziehbar Immerhin können Unternehmen den Datenträger des elektronischen Archivs frei wählen. Optische Medien sind ebenso zugelassen wie Festplattensysteme oder Bandlaufwerke. Da elektronische Geschäftsunterlagen bei Betriebsprüfungen ebenso relevant sind wie Papierdokumente, gibt es auch für diesen Zweck besondere Vorgaben: Nach den Regelungen zur elektronischen Betriebsprüfung (GdPdU Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) sind Unternehmen dafür verantwortlich, dass Betriebsprüfern jederzeit die benötigten Dokumente zur Verfügung stehen. Die Betriebsprüfer entscheiden dabei selbst, ob sie elektronische Belege direkt in den Systemen des Unternehmens, auf Basis vorbereiteter Auswertungen oder im Rahmen der Datenträgerüberlassung im maschinenlesbaren Format prüfen. Egal, welches Verfahren zum Einsatz kommt, die damit verbundenen Kosten trägt in jedem Fall das Unternehmen. Sehr viel schwerer wirkt hingegen ein ganz anderes finanzielles Risiko: Was ist, wenn das installierte Archivsystem den gesetzlichen Anforderungen nicht entspricht und der Betriebsprüfer die Buchhaltung als unschlüssig verwirft? Der Branchenverband Organisations- und Informationssysteme e.v. (VOI) fasst die praktische Relevanz der gesetz lichen Anforderungen unter dem Begriff Revisionssicherheit zusammen. Wer Wert auf gesetzeskonformes Arbeiten (Compliance) legt, sollte sich mit den praktischen Folgen der gesetzlichen Regelungen intensiv auseinandersetzen. 06

7 Begriff Revisionssicherheit Was bedeutet revisionssichere Archivierung in der Praxis? Dem Gesetz ist es egal, welche Software eingesetzt wird. Umgekehrt ist nicht jedes Archiv- und Dokumenten-Management-System automatisch revisionssicher. Einfach ausgedrückt, könnte man sagen, dass ein Archiv dann revisionssicher ist, wenn sämtliche handels- und steuerrechtlichen Anforderungen erfüllt werden. Die elektronischen Dokumente müssen für einen langen Zeitraum zehn Jahre sind in der IT ein Jahrhundert gespeichert werden. Langzeitarchivierung ist somit eine wichtige Voraussetzung für ein revisionssicheres Archiv, aber bei Weitem nicht die einzige. Weitere Kriterien sind unter anderem: Ordnungsmäßigkeit: Bildschirmansichten und Reproduktionen müssen mit dem Original eins zu eins übereinstimmen. Zudem sollten Indizierung und Protokollierung die zeitliche sowie sachliche Bewertung des Dokuments erleichtern. Vollständigkeit: Auch ein elektronisches Archiv muss die geschäftlichen Abläufe lückenlos widerspiegeln. Dabei ist sicherzustellen, dass sich die Daten aus dem Archiv verlustfrei abrufen lassen. Verfügbarkeit: Auf die gespeicherten Dokumente sollte jederzeit zugegriffen werden können, zum Beispiel anlässlich einer kurzfristig angesetzten Betriebsprüfung. Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen sind dabei natürlich einzuhalten. Unveränderbarkeit: Die archivierten Dokumente sind in einem Format zu speichern, das keine nachträglichen Änderungen erlaubt. Geschwindigkeit: Ebenso wie bei einem Papierarchiv müssen auch elektronisch gespeicherte Dokumente zeitnah recherchierbar sein. Eine Anforderung, die dank Volltextsuche von den meisten Systemen erfüllt wird. Zuverlässigkeit: Nicht mehr benötigte Dokumente sind aus Gründen der Vollständigkeit zum frühestmöglichen Zeitpunkt in das elektronische Archiv zu überführen. Penibel notiert die Verfahrensdokumentation Der einwandfreie Betrieb eines revisionssicheren Archivs ist die halbe Miete. Er reicht allerdings nicht ganz aus, um die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Hinzu kommt die obligatorische Verfahrensdokumentation. Darin sind beispielsweise Arbeits- und organisatorische Anweisungen zum Einsatz des Archivsystems oder Protokolle zu Systemänderungen und Datenmigrationen aufgeführt. Ist das Archivsystem nach bestehenden Standards wie beispielsweise den Prüfkriterien für Dokumenten Management Lösungen (PK-DML) zertifiziert, gehören die entsprechenden Prüfungsunterlagen ebenfalls zur Verfahrensdokumentation. Freie Wahl der Technologie Mit welcher Technologie die gesetzlichen Vorgaben umgesetzt werden, ist hingegen Sache des Unternehmens. Steuer- und Handelsrecht erwarten weder den Einsatz eines Archiv- noch eines Dokumenten-Management-Systems. Sie pochen lediglich auf die rechtlichen Vorgaben. Im Umkehrschluss bedeutet dies allerdings auch, dass nicht jedes Archiv- und Dokumenten-Management-System automatisch revisionssicher ist. Das gilt allein schon deshalb, weil der Begriff Revisionssicherheit nicht nur an technische sondern auch an organisatorische Voraussetzungen geknüpft ist. Allein die technischen Anforderungen werden längst nicht von jedem Archiv- und Dokumenten- Management-System unterstützt. Wer also auf der Suche nach einer passenden Software ist, sollte genau hinsehen. 07

8 Abschied vom Aktenkeller Revisionssichere Archivierung Weitere Tipps zur Softwareauswahl Wann dürfen Papierbelege entsorgt werden? Mehr als revisionssicher Entspricht das eingesetzte Archivsystem den gesetzlichen Anforderungen, dürfen digitalisierte Papierdokumente entsorgt werden. Eine entsprechende Bestätigung erteilte die Finanzverwaltung bereits Allerdings gilt auch hier: Keine Regel ohne Ausnahme. In einzelnen Fällen wie etwa im Bereich des Zolls kann es durchaus vorkommen, dass Papierbelege dennoch aufzuheben sind. Werden neben steuer- und handelsrechtlich relevanten Dokumenten auch andere Papiere digitalisiert, sind im Einzelfall zusätzliche rechtliche Anforderungen mit Blick auf die Beweissicherung zu beachten. Ein Archiv- oder Dokumenten-Management-System bringt mitunter erhebliche organisatorische Änderungen mit sich. Häufig muss nicht nur in entsprechende Software, sondern auch in zusätzliche technische Ausstattung wie beispielsweise Scanner, Speicher, Server oder Bildschirme investiert werden. Allein um das Papierarchiv aufzulösen oder den Betriebsprüfer zu beglücken, rentiert sich ein solcher Aufwand kaum. Anders sieht die Rechnung aus, wenn Unternehmen die Vorteile der digitalen Archivierung auch für das operative Geschäft nutzen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass neben der Revisionssicherheit weitere Kriterien bei Projektplanung und Softwareauswahl berücksichtigt werden. Technische und organisatorische Aspekte gehen dabei oft Hand in Hand. Welche Punkte dabei wichtig sind, hängt von der Unternehmensgröße, der Organisation und der betriebsspezifischen Situation ab. 1. Für die Ewigkeit geplant: Langfristige Archivierung Geschäftsunterlagen sind mindestens zehn Jahre aufzubewahren, in Einzelfällen sogar noch länger. Im IT-Markt ist es völlig unmöglich, die technische Entwicklung über einen derart langen Zeitraum vorauszuahnen. Archivsysteme sollten sich daher grundsätzlich flexibel auf technische Änderungen einstellen. Dabei spielen zum einen die Speichermedien eine Rolle: Weder Festplatten noch optische Medien halten ewig. Daher ist es sinnvoll, Daten in bestimmten Abständen auf neue Datenträger zu migrieren. Das gilt vor allem dann, wenn mit den Dokumenten aktiv gearbeitet wird. Ein weiterer Aspekt ist die Wahl des Datenformats: Es ist kaum zweckdienlich, - Archive in einem proprietären Format zu speichern und das passende Programm bis zum Ende der Aufbewahrungsfrist künstlich am Leben zu erhalten. Speziell für Geschäftsdokumente bieten sich stattdessen Formate wie PDF, PDF/A, XML oder TIFF an, die über einen langen Zeitraum an allen erdenklichen Endgeräten also auch mobil gelesen werden können. Zu guter Letzt bereiten Standardformate bei einem späteren Systemwechsel kaum Probleme.

9 Weitere Tipps zur Softwareauswahl 2. Eines für alle: Einheitliche Archivierung im Unternehmen Oft wächst der Bedarf an elektronischer Archivierung in den Fachabteilungen etwa in der technischen Dokumentation oder im Rechnungswesen. Dass in mittelständischen Betrieben gleich mehrere Systeme im Einsatz sind, ist daher keine Seltenheit. Effizient sind derartige Insellösungen allerdings nicht. Sie führen zwangsläufig zu Systembrüchen, weil durchgängige Prozesse und einheitliche Formate fehlen. Zudem ist der Betrieb doppelter Strukturen in der Regel teurer als der einer Gesamtlösung. Zwar spricht beim Thema DMS nichts dagegen, die Technologie zunächst in einem abgegrenzten Bereich zu testen, doch sollte man nicht vergessen, die Systeme zu konsolidieren, sobald der Bedarf weite Teile des Unternehmens betrifft. 3. Auf alles vorbereitet: Lückenlose Archivierung Dokumente sind nicht nur aus steuerlichen Gründen zu archivieren. In vielen Branchen zum Beispiel bei Sicherheitstechnologie, in der Lebensmittelbranche oder im Gesundheitswesen müssen sich Prozesse und Sachverhalte noch Jahre, manchmal sogar Jahrzehnte später lückenlos rekonstruieren lassen. Mitunter gelten hier restriktivere Vorschriften als im Steuer- und Handelsrecht. Zudem steigt in vielen Betrieben das Volumen neuer Formate wie beispielsweise Chats, Multimedia-Dateien oder Social-Media-Streams. Ein modernes Archivsystem sollte darauf vorbereitet sein. Damit stellt sich gleich eine weitere Anforderung: Zugangsberechtigungen sollten den Bewegungsradius von Mitarbeitern und Betriebsprüfern auf das jeweilige Aufgabengebiet begrenzen. 4. Gute Verbindungen: Integrierte Archivierung Ein elektronisches Archiv wird dann zu einem Problem, wenn es Mitarbeiter in einem spürbaren Umfang zusätzlich belastet. Das ist etwa dann der Fall, wenn beispielsweise eine Ausgangsrechnung erst ins PDF-Format konvertiert, manuell verschlagwortet und anschließend per Hand ins Archiv übernommen werden muss. So etwas kostet nicht nur Zeit, sondern gerät im stressigen Betriebsalltag auch schnell in Vergessenheit. Die Folge: vorprogrammierte Lücken, mangelnde Verlässlichkeit und steuerrechtliche Probleme. Deshalb sollten Anbindungen und Schnittstellen zu geschäftskritischen Anwendungen die Archivierung weitgehend automatisieren. Zu den wichtigsten angrenzenden Systemen gehören beispielsweise die Unternehmenssoftware oder das -System. 5. Gesucht gefunden: Recherchestarke Archivierung Ein großer Pluspunkt der elektronischen Archivierung ist die komfortable Suche nach Informationen. Während man sich bei einem Papierarchiv mühsam durch Indizierung, Nummern und Regale quält, genügen bei elektronischen Archiven bereits wenige Tastaturanschläge. Dabei ist es egal, ob man gerade am Schreibtisch, im heimischen Garten oder am Flughafen sitzt. Komplexe Abfragen und übersichtliche Ergebnislisten fördern auch bei umfangreichen Dokumentenbeständen schnell die richtigen Ergebnisse zutage. Sind die Dokumente untereinander verknüpft, zum Beispiel wenn sie zu einem Projekt gehören, lassen sich komplexe Sachverhalte schnell rekonstruieren. Effiziente Suchfunktionen gehören mittlerweile zum Standard jedes Archivsystems. Dennoch lohnt es sich, Suchalgorithmen, Ergebnislisten und die Handhabung genauer unter die Lupe zu nehmen. 09

10 10

11 Fazit Fazit: In kleinen Schritten zum Ziel Die Vision vom papierlosen Büro gibt es so lange, wie es PCs gibt. Möglicherweise bleibt sie eine Utopie, vielleicht dauert es einfach nur länger als gedacht, bis sie Realität wird. Fest steht, dass gerade kleine und mittelständische Betriebe auf dem Weg dorthin einen großen Schritt vorangekommen sind: Teils folgen sie dabei veränderten Rahmenbedingungen etwa bei der Prozessintegration mit größeren Kunden oder dem digitalen Datenaustausch mit Finanzbehörden und Sozialversicherungsträgern, teils der Erkenntnis, dass elektronische Prozesse ein hohes Rationalisierungspotenzial bergen. Letzteres sollte auch der Grund für die Einführung eines Archiv- oder Dokumenten-Management-Systems sein. Geht es hingegen lediglich darum, kaufmännische Belege digital bereitzuhalten und Betriebsprüfern das Leben zu erleichtern, dürfte die Amortisationszeit in vielen Fällen zu lang ausfallen. Von daher sollte die revisionssichere Archivierung ein Plus, ein Bonbon, ein Zusatznutzen sein nicht aber der eigentliche Investitionsgrund. Die rechtlichen Anforderungen an die elektronische Archivierung setzen wie selbstverständlich eine sichere, reibungslos funktionierende technische Infrastruktur voraus. Ein Szenario, bei dem menschliches Fehlverhalten praktisch nicht vorkommt. Die Mechanismen, die erforderlich sind, um jedem Fehler im Vorfeld zu begegnen, können jedoch sehr aufwendig ausfallen. So aufwendig, dass es für kleinere Betriebe durchaus zweckmäßig sein kann, das Büro über weite Strecken papierfrei zu halten bis auf eine kleine, unbeugsame Insel im betrieblichen Rechnungswesen. Mit der elektronischen Archivierung ist es ein bisschen wie mit dem Bergsteigen: 90 Prozent der Wegstrecke lässt sich mit einem überschaubaren Einsatz bewältigen. Auf den letzten zehn Prozent steigt der Aufwand dann überproportional stark an. Für kleine und mittelständische Unternehmen macht es daher durchaus Sinn, den Gipfel der elektronischen Archivierung erst im Rahmen einer optionalen zweiten Ausbaustufe zu wagen. Auf diese Weise lässt sich das Gros des Einsparpotenzials schnell realisieren, ohne das Projekt durch hohe Anforderungen zu verteuern. Neben Faktoren wie Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang sollte dabei vor allem die Integrationsfähigkeit im Fokus stehen. Arbeitet das Archiv lückenlos mit operativen Anwendungen wie der Unternehmenssoftware zusammen, erreichen Effizienzfortschritt und Mitarbeiterakzeptanz die höchsten Werte. 11

12 Internet: Sage ist ein börsennotiertes Unternehmen der britischen Sage Gruppe, einem weltweit führenden Dienstleister für betriebswirtschaftliche Software für kleine und mittlere Unternehmen. Seit mehr als 30 Jahren wollen wir unseren Kunden das Plus an Freiheit geben, mit dem sie erfolgreich sein können. Sage weiß, dass jedes Unternehmen anders ist. Deshalb bieten wir Produkte und Services an, die unterschiedlichste Bedürfnisse abdecken, einfach und komfortabel zu bedienen und sicher und effizient sind. Sage hat über sechs Millionen Kunden und mehr als Mitarbeiter in 24 Ländern: in Großbritannien und Irland, auf dem europäischen Festland, in Nordamerika, Südafrika, Australien, Asien und Brasilien. Mehr Informationen finden Sie unter Sage Software GmbH Emil-von-Behring-Straße Frankfurt am Main T F Technische, formale und druckgrafische Änderungen vorbehalten. Stand: August 2013.

Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop. Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD

Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop. Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD Wir begrüßen Sie herzlich zum Workshop Digitale Archivierung im Rahmen der GoBD 1 Ihre Referenten Harald Hensle Frank Behrens In Kooperation mit: Stb. Oliver Frank 2 Agenda GoBD seit 01.01.2015 (Frank

Mehr

1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten

1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten Aufbewahrungsfristen für Personalakten X AUFBEWAHRUNG, ARCHIVIERUNG, BEWEIS- VERWERTBARKEIT, ORDNUNGSMÄßIGKEIT 1. Aufbewahrungsfristen für Personalakten Ein allgemeiner Rahmen für die Dauer der Personalaktenführung

Mehr

WAS BEDEUTET REVISIONSSICHERHEIT?

WAS BEDEUTET REVISIONSSICHERHEIT? WAS BEDEUTET REVISIONSSICHERHEIT? Revisionssicherheit bezieht sich in Deutschland auf eine verfälschungssichere langzeitige Archivierung elektronischer Informationen: Unternehmen müssen steuerrelevante

Mehr

digital business solution Elektronische Archivierung

digital business solution Elektronische Archivierung digital business solution Elektronische Archivierung 1 Weniger Papier im Archiv, mehr Transparenz in den Geschäftsabläufen, rechts- und revisionssichere Ablage sämtlicher Unternehmensinformationen auf

Mehr

10.15 Frühstückspause

10.15 Frühstückspause 9:00 Begrüßung und Vorstellung der Agenda 9:15 10.15 Datenschutz, Compliance und Informationssicherheit: Wie halten Sie es mit Ihren Daten? Aktuelle Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Thomas

Mehr

digital business solution Elektronische Archivierung

digital business solution Elektronische Archivierung digital business solution Elektronische Archivierung 1 Weniger Papier im Archiv, mehr Transparenz in den Geschäftsabläufen, rechtsund revisionssichere Ablage sämtlicher Unternehmensinformationen auf zertifizierten

Mehr

Warum digitalisieren?

Warum digitalisieren? Warum digitalisieren? Dokumente sind sofort verfügbar und einsehbar. Gleichzeitige Akteneinsicht, Zugriffsschutz durch eindeutige Identifikation und Autorisation (Administrator erforderlich. Schnelle und

Mehr

Zertifizierte Archivierung: Dauerhaft und sicher Daten lagern und den Zugriff sicherstellen

Zertifizierte Archivierung: Dauerhaft und sicher Daten lagern und den Zugriff sicherstellen Zertifizierte Archivierung: Dauerhaft und sicher Daten lagern und den Zugriff sicherstellen Torsten Kaden Senior Consultant 2 Agenda 1. Unternehmen 2. Entstehung elektronischer Daten 3. Sicherung 4. Gesetzliche

Mehr

Digitalisierung im Mittelstand. (Steuer-)Rechtliche Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr

Digitalisierung im Mittelstand. (Steuer-)Rechtliche Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr Digitalisierung im Mittelstand (Steuer-)Rechtliche Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr (Steuer-)Rechtliche Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr Referent: Dipl.

Mehr

Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie Datenzugriff (GoBD)

Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie Datenzugriff (GoBD) Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie Datenzugriff (GoBD) 1. Allgemeine Erläuterungen Das Bundesfinanzministerium

Mehr

Wissensmanagement & Crossmedia

Wissensmanagement & Crossmedia November 2013 Ausgabe #5-13 Deutschland Euro 12,00 ISSN: 1864-8398 www.dokmagazin.de Ausgabe November 2013 Wissensmanagement & Crossmedia Altes Wissen Neues Denken Pro & Contra Outsourcing beim Output

Mehr

Praxistipps für eine effektive Büro - Organisation von Gisela Krahnke

Praxistipps für eine effektive Büro - Organisation von Gisela Krahnke Welche Vorschriften und Bestimmungen müssen Sie bei der E-Mail-Archivierung beachten? Mein Gastautor, Herr Dirk R. Neumann von Firma weichwerk.de, www.weichwerk.de hat Ihnen im Dezember detailliert eine

Mehr

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Die Rechnung ist Kernelement des Mehrwertsteuersystems in Europa, denn sie gilt als Beleg für das Recht des Käufers zum Vorsteuerabzug. Der wachsende

Mehr

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung Leitfaden zur rechtssicheren bietet nicht nur zahlreiche technische und wirtschaftliche Vorteile, sie stellt für Unternehmen zudem eine zwingende Notwendigkeit dar. Geltende rechtliche Anforderungen können

Mehr

Herzlich Willkommen. IT-Compliance. Hans Lemke. IT-Compliance. März 2015

Herzlich Willkommen. IT-Compliance. Hans Lemke. IT-Compliance. März 2015 März 2015 Herzlich Willkommen IT-Compliance Hans Lemke Rechtlicher Hinweis: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationdienen einem ersten Überblick und stellen keine Rechtsberatung dar. Wenden Sie

Mehr

Rechtslage. Folgen und Sanktionen bei Nichtbeachtung bzw. Verstoß

Rechtslage. Folgen und Sanktionen bei Nichtbeachtung bzw. Verstoß Seit 1937 Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD), veröffentlicht vom Bundesministerium der

Mehr

E-Mail-Archivierung rechtskonform gestalten. Whitepaper für Unternehmen und Verantwortliche

E-Mail-Archivierung rechtskonform gestalten. Whitepaper für Unternehmen und Verantwortliche 2014 E-Mail-Archivierung rechtskonform gestalten. Whitepaper für Unternehmen und Verantwortliche Severin Maier und Maik Kleindienst Thilo Märtin & Collegen Rechtsanwalts GmbH Version Version Datenname

Mehr

Verfahrensdokumentation nach GoBD & selbstdokumentierende Archivsysteme. Dr. Ulrich Kampffmeyer

Verfahrensdokumentation nach GoBD & selbstdokumentierende Archivsysteme. Dr. Ulrich Kampffmeyer Verfahrensdokumentation nach GoBD & selbstdokumentierende Dr. Ulrich Kampffmeyer Hamburg, 2016 Verfahrensdokumentation nach GoBD & selbstdokumentierende Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer der PROJECT

Mehr

Zwischen den Stühlen: Datenschutz, IT-Sicherheit und Aufbewahrungspflichten

Zwischen den Stühlen: Datenschutz, IT-Sicherheit und Aufbewahrungspflichten Zwischen den Stühlen: Datenschutz, IT-Sicherheit und Aufbewahrungspflichten Die Email-Falle RA Thomas Brehm Hamburg Aus der Vortragsreihe der Systemhaus for you GmbH Heidenkampsweg 66 20097 Hamburg Bei

Mehr

12 Regeln zum GoBD-konformen Austausch elektronischer Rechnungen

12 Regeln zum GoBD-konformen Austausch elektronischer Rechnungen 12 Regeln zum GoBD-konformen Austausch elektronischer Rechnungen 07. Mai 2015 Peters, Schönberger & Partner mbb Schackstraße 2, 80539 München Tel.: +49 89 381720 Internet: www.psp.eu Mit der Änderung durch

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Rechnungen per email

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Rechnungen per email Häufig gestellte Fragen zum Thema: Rechnungen per email Töns-Rügemer-Dieffenbacher GmbH & Co. KG Hauptstrasse 59 66953 Pirmasens Tel.: (06331) 266 00 Fax: (0800) 598 63 67 info@toens.de Töns-Rügemer-Dieffenbacher

Mehr

Digitale Archivierung

Digitale Archivierung 28.10.2002 Digitale Archivierung Vorlesung Informations-, Informatik- und Telekommunikationsrecht WS02/03 Juristische Fakultät, Universität Basel David Rosenthal 2 Was damit tun? - Ausdrucken und aufbewahren?

Mehr

Emails gesetzeskonform archivieren - das DSPemail-Archiv

Emails gesetzeskonform archivieren - das DSPemail-Archiv Emails gesetzeskonform archivieren - das DSPemail-Archiv IHK Potsdam Jens Lietzmann 18.05.2006 SIDATO über SIDATO secure operations Über 15 Jahre Erfahrung in der Telekommunikation, Internet und der Sicherung

Mehr

Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten

Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten Vortrag für Montag, den 21 November im Rahmen des Seminars: Document Engineering Erstellt: Alexander Aßhauer Gliederung Um was geht es? Domänen, in denen diese

Mehr

Steuerrechtliche Anforderungen zur revisionssicheren Archivierung

Steuerrechtliche Anforderungen zur revisionssicheren Archivierung Steuerrechtliche Anforderungen zur revisionssicheren Archivierung Kriterien, die erfüllt werden müssen, um die vollständige, geordnete, inhaltsgleiche und urschriftgetreue Wiedergabe zu gewährleisten.

Mehr

Weg mit dem Papier: Unterlagen scannen und elektronisch archivieren

Weg mit dem Papier: Unterlagen scannen und elektronisch archivieren Weg mit dem Papier: Unterlagen scannen und elektronisch archivieren Praktische Erfahrungen aus der Betriebsprüfung Simon Schramer Betriebsprüfer Finanzamt Trier Trier, 26.11.2015 Folie 1 Themenübersicht

Mehr

E-Mailarchivierung für den Mittelstand

E-Mailarchivierung für den Mittelstand E-Mailarchivierung für den Mittelstand SaaS-Lösung von PIRONET NDH PIRONET NDH Datacenter GmbH 1 E-Mailarchivierung Agenda: E-Mailarchivierung warum? Wer muss archivieren? Welche E-Mails sind zu archivieren?

Mehr

FAQ-Katalog zur Musterverfahrensdokumentation

FAQ-Katalog zur Musterverfahrensdokumentation FAQ-Katalog zur Musterverfahrensdokumentation Nr. Frage Antwort 1 Befasst sich die Musterverfahrensdokumentation (MVD) auch mit der Behandlung elektronischer Dokumente (E-Rechnung, elektronische Kontoauszüge,

Mehr

Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen.

Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen. E-Mail-Archivierung Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen. Dipl. Ing. Detlev Bonkamp E-Mail-Archivierung: Motivation Gesetzliche Vorgaben GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit

Mehr

Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten

Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten "GDPdU und raus bist Du?" Aktuelle Vorschriften für digitale Kassensysteme was Sie für die Betriebsprüfung beachten sollten Es kann teuer für Sie werden, wenn Ihre Buchführung mit Ihrem digitalen Kassensystem

Mehr

Buchführung der Zukunft. Diplom-Volkswirt Gregor A. Schmitt Steuerberater Am Markt 23, 25436 Uetersen Tel.: 04122-5074100 www.tt-steuerberatung.

Buchführung der Zukunft. Diplom-Volkswirt Gregor A. Schmitt Steuerberater Am Markt 23, 25436 Uetersen Tel.: 04122-5074100 www.tt-steuerberatung. Buchführung der Zukunft DIGITALISIERUNGSPROZESSE IM UNTERNEHMEN UND BEI IHREM STEUERBERATER Diplom-Volkswirt Gregor A. Schmitt Steuerberater Am Markt 23, 25436 Uetersen Tel.: 04122-5074100 www.tt-steuerberatung.de

Mehr

Email Archivierung Whitepaper. Whitepaper. Copyright 2006, eulink GmbH, Gießen www.eulink-software.com Seite 1

Email Archivierung Whitepaper. Whitepaper. Copyright 2006, eulink GmbH, Gießen www.eulink-software.com Seite 1 Email Archivierung Whitepaper Seite 1 Inhalt Thematik - Email Archivierung:...3 Recht der Email-Kommunikation:...3 1. Vertragsabschluss...3 2. Beweispflicht...3 3. Spam / Private E-Mail Nutzung...4 Email

Mehr

Die Sicht der Finanzverwaltung

Die Sicht der Finanzverwaltung Digitalisierung im Mittelstand: E-Rechnung, Scannen und Archivieren Die Sicht der Finanzverwaltung Stefan Müller, Bayer. Landesamt für Steuern, München Ihr Referent: Stefan Müller, Dipl.Finanzwirt(FH)

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren

Sehr geehrte Damen und Herren Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) Sehr geehrte Damen und Herren das Schlagwort GoBD

Mehr

Digitale Betriebsprüfung

Digitale Betriebsprüfung Digitale Betriebsprüfung 1 Digitale Betriebsprüfung Warum digitale Betriebsprüfung: Die digitale Betriebsprüfung ergänzt die bisherige Form der Betriebsprüfung. Seit dem 01.01.2002 sind alle Unternehmen,

Mehr

Sozietät Franz & Näther Steuerberater Rechtsanwalt/FA für Steuerrecht

Sozietät Franz & Näther Steuerberater Rechtsanwalt/FA für Steuerrecht Prenzlauer Allee 39 / Marienburger Str.1, 10405 Berlin Telefon: 030 / 44 36 99 0, Fax: 030 / 44 36 99 24, Email: mail@ franz-naether.de Internet: www.franz-naether.de Informationen zu den Grundsätzen zur

Mehr

RECHTSANWALTSKANZLEI ROHNER Medienrecht Urheberrecht Internetrecht Arbeitsrecht

RECHTSANWALTSKANZLEI ROHNER Medienrecht Urheberrecht Internetrecht Arbeitsrecht Rechtliche Rahmenbedingungen im Bereich der elektronischen Rechnung und Archivierung Vortrag im Rahmen der Abendveranstaltung Datensicherung und Archivierung 4. Februar 2015, 19.00 21.00 Uhr in der Handwerkskammer

Mehr

PKF FASSELT SCHLAGE 1

PKF FASSELT SCHLAGE 1 PKF FASSELT SCHLAGE 1 Merkblatt zur Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung Die rechtlichen Grundsätze zur Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung ergeben sich aus der Abgabenordnung (AO). Hier insbesondere

Mehr

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung & Online Archiv mit SIGNAMUS Cloudservices, Agenda Überblick Konvertierung & Revisionssichere Archivierung Konvertierung

Mehr

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware.

ELO Archivierungssoftware. arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. ELO Archivierungssoftware arbeitet jetzt Hand in Hand mit der ELO Archivierungssoftware. 1 ELO Dokumenten Management System Revisionssichere Archivierung von Daten Sichere und strukturierte Ablage von

Mehr

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM VERGESSEN SIE DAS ALTE ARCHIV ...IHR NEUES ARCHIV KANN MEHR! EINFACH, KOSTENGUNSTIG, SICHER UND RECHTSKONFORM Die Menge der im Unternehmen

Mehr

Elektronische Archivierung und GoBD. 10 Merksätze für die Unternehmenspraxis. www.bitkom.org

Elektronische Archivierung und GoBD. 10 Merksätze für die Unternehmenspraxis. www.bitkom.org Elektronische Archivierung und GoBD www.bitkom.org Elektronische Archivierung und GoBD 2 Mit dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 14. November 2014 zu»grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung

Mehr

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz.

CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. CRM Wer seine Kunden kennt, kennt den Weg zu mehr Umsatz. Ein CRM-System spielt seine Effizienz nur dann voll aus, wenn es optimal in Ihre IT-Infrastruktur eingebunden ist. CRM CRM Warum Sie mit einer

Mehr

Digitalisierung im Mittelstand: E-Rechnung, Scannen und Archivieren. Das Finanzamt spielt mit

Digitalisierung im Mittelstand: E-Rechnung, Scannen und Archivieren. Das Finanzamt spielt mit Digitalisierung im Mittelstand: E-Rechnung, Scannen und Archivieren Das Finanzamt spielt mit Vortrag der Finanzverwaltung zum Umgang mit elektronischen Daten und Dokumenten, Schwerpunkt die elektronische

Mehr

erechnung Uwe K. Franz aus steuerlicher und rechtlicher Sicht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Cornea Franz Rechtsanwälte

erechnung Uwe K. Franz aus steuerlicher und rechtlicher Sicht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Cornea Franz Rechtsanwälte erechnung aus steuerlicher und rechtlicher Sicht Uwe K. Franz Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Cornea Franz Rechtsanwälte 1 Bedeutung der Rechnung

Mehr

Revisionssicheres Archiv. Gesetzlicher Zwang oder Chance für effiziente Büroarbeit? Dipl.-Ing. Edwin Sembritzki Leiter Partner-Management

Revisionssicheres Archiv. Gesetzlicher Zwang oder Chance für effiziente Büroarbeit? Dipl.-Ing. Edwin Sembritzki Leiter Partner-Management Revisionssicheres Archiv Gesetzlicher Zwang oder Chance für effiziente Büroarbeit? Dipl.-Ing. Edwin Sembritzki Leiter Partner-Management windream Überblick Agenda Eigenschaften der windream GmbH Gesetzlicher

Mehr

Compliance im Rechnungswesen Anforderungen an die IT

Compliance im Rechnungswesen Anforderungen an die IT Information Risk Management Compliance im Rechnungswesen Anforderungen an die IT Dietmar Hoffmann Köln, 3. Mai 2007 ADVISORY Inhalt 1 Überblick 2 Rechtliche Rahmenbedingungen 3 Auswirkungen 4 Prüfungen

Mehr

Digitale Betriebsprüfung

Digitale Betriebsprüfung Veranstaltungsreihe 2008 Zu Gast bei: ecomm Berlin Digitale Betriebsprüfung GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) Matthias Krüger Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

REDDOXX 2014 all rights reserved. E-Mail Management

REDDOXX 2014 all rights reserved. E-Mail Management E-Mail Management Christian Schröder Key Account Manager D/A/CH Tel.: +49 7021 92846-30 Mobil: +49 151 149 244 70 E-Mail: christian.schroeder@reddoxx.com Web: www.reddoxx.com Inhalt E-Mail Archivierung

Mehr

Archiv Gesetzgebung: E-Mail-Archivierung in Deutschland. lnformationen zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben für Unternehmen

Archiv Gesetzgebung: E-Mail-Archivierung in Deutschland. lnformationen zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben für Unternehmen Archiv Gesetzgebung: E-Mail-Archivierung in Deutschland lnformationen zu den wichtigsten gesetzlichen Vorgaben für Unternehmen Contents Gesetze zum Thema E-Mail-Archivierung 3 Strafmaßnahmen und andere

Mehr

Die Mittelstandsoffensive erklärt IT

Die Mittelstandsoffensive erklärt IT Die Mittelstandsoffensive erklärt IT Jan Bischoff Bremer Software & Beratungs GmbH Fahrenheitstraße 10 28359 Bremen Web: www.bsb.net Email: info@bsb.net Die Mittelstandsoffensive erklärt IT Inhalt: - Allgemeine

Mehr

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) (BMF-Schreiben vom 16. Juli 2001 - IV D 2 - S 0316-136/01 -)

Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) (BMF-Schreiben vom 16. Juli 2001 - IV D 2 - S 0316-136/01 -) Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) (BMF-Schreiben vom 16. Juli 2001 - IV D 2 - S 0316-136/01 -) Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten

Mehr

IT-Haus GmbH. Sage DMS. Archivierung leicht gemacht

IT-Haus GmbH. Sage DMS. Archivierung leicht gemacht IT-Haus GmbH Sage DMS Archivierung leicht gemacht 1 Inhalt - DMS Grundverständnis - Warum Sage DMS? - Live Demo - Revisionssicherheit - Fazit 2 DMS Grundverständnis DMS steht für Dokumenten Management

Mehr

Ihr individuelles Dokumentenmanagement mit DATEV DMS classic pro für Unternehmen. Einfach. Schnell. Sicher.

Ihr individuelles Dokumentenmanagement mit DATEV DMS classic pro für Unternehmen. Einfach. Schnell. Sicher. Ihr individuelles Dokumentenmanagement mit DATEV DMS classic pro für Unternehmen Einfach. Schnell. Sicher. Warum elektronische Dokumentenverarbeitung? Effizienzsteigerung bei dokumentenbasierten Geschäftsprozessen

Mehr

E-MAIL-ARCHIVIERUNG. Unternehmensbefragung. antispameurope GmbH STAND DER AKTIVITÄTEN UND KENNTNISSE. im Auftrag der. erstellt vom

E-MAIL-ARCHIVIERUNG. Unternehmensbefragung. antispameurope GmbH STAND DER AKTIVITÄTEN UND KENNTNISSE. im Auftrag der. erstellt vom E-MAIL-ARCHIVIERUNG STAND DER AKTIVITÄTEN UND KENNTNISSE ZUM THEMA IN DEUTSCHEN UNTERNEHMEN Unternehmensbefragung im Auftrag der antispameurope GmbH erstellt vom Auftraggeber: antispameurope GmbH Am Listholze

Mehr

Vorwort 6. Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Vorwort 6. Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Inhaltsverzeichnis Vorwort 6 Teil I: Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen Überblick 8 Woraus ergeben sich Aufbewahrungspflichten? 8 Wer ist für die Einhaltung der jeweiligen Pflichten verantwortlich? 9

Mehr

Dokumentenmanagement

Dokumentenmanagement Suchen kostet Zeit, und damit Geld. Dabei kann man mit wenig Aufwand Dokumente digital archivieren und hat dann alle Vorteile eines schnellen und sicheren Systems. Datenverarbeitungsgesellschaft mbh &

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen?

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Grundsätze des Datenzugriffs und der Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU

Mehr

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Ihre Informationen in guten. Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement Ihre Informationen in guten Händen. Mit Sicherheit. 4444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444444 Bedarfsgerechte Lösungen für Ihr Informationsmanagement

Mehr

Checkliste zur Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassen(buch)führung beim Einsatz elektronischer Kassensysteme

Checkliste zur Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassen(buch)führung beim Einsatz elektronischer Kassensysteme Checkliste zur Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit der Kassen(buch)führung beim Einsatz elektronischer Kassensysteme Nicht jeder Verstoß gegen eine Ordnungsvorschrift berechtigt automatisch zur Schätzung.

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen des elektronischen Geschäftsverkehrs und der elektronischen Aufbewahrung kaufmännischer Unterlagen

Rechtliche Rahmenbedingungen des elektronischen Geschäftsverkehrs und der elektronischen Aufbewahrung kaufmännischer Unterlagen Rechtliche Rahmenbedingungen des elektronischen Geschäftsverkehrs und der elektronischen Aufbewahrung kaufmännischer Unterlagen Diplom Kaufmann Walter Mock Steuerberater Koblenz GoBD Grundsätze zur ordnungsmäßigen

Mehr

Working for. your. future. ...wherever. you are

Working for. your. future. ...wherever. you are GDPdU Working for your future...wherever you are Das Finanzamt versteht mehr von Ihrer elektronischen Buchhaltung als Sie glauben... Die deutsche Finanzverwaltung hat sich darauf eingestellt, die zunehmend

Mehr

Digitale Dokumenten- und Archivlösungen. E-Mail Archivierung für Outlook/Exchange. [accantum] E-Mail Archivierung für Microsoft Outlook / Exchange

Digitale Dokumenten- und Archivlösungen. E-Mail Archivierung für Outlook/Exchange. [accantum] E-Mail Archivierung für Microsoft Outlook / Exchange Outlook / Exchange [accantum] E-Mail Archivierung für Microsoft Outlook / Exchange Gesetzeskonforme E-Mail Archivierung für Unternehmen. Mit dem [accantum] E-Mail Server können Unternehmen Ihre E-Mails

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Musterverfahrensdokumentation zum ersetzenden Scannen* (FAQ-Katalog)

Häufig gestellte Fragen zur Musterverfahrensdokumentation zum ersetzenden Scannen* (FAQ-Katalog) Häufig gestellte Fragen zur Musterverfahrensdokumentation zum ersetzenden Scannen* (FAQ-Katalog) Der Deutsche Steuerberaterverband e.v. (DStV) und die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) haben den nachfolgenden

Mehr

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration Dokumentenmanagement DMS Middleware für optimale Systemintegration Ausgangssituation Systemlandschaft heute - eine Bestandsaufnahme Heterogene Systeme, eine Vielzahl von Applikationen unterschiedlicher

Mehr

BvLArchivio erfüllt sämtliche Vorgaben des Handels- und Steuerrechts

BvLArchivio erfüllt sämtliche Vorgaben des Handels- und Steuerrechts BvLArchivio erfüllt sämtliche Vorgaben des Handels- und Steuerrechts Das Zertifikat für Ihre Unterlagen! Rechtliche Vorgaben, die durch BvLArchivio erfüllt werden! Die Vorteile der digitalen Verwaltung

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2013

MICROSOFT SHAREPOINT 2013 MICROSOFT SHAREPOINT 2013 Lösungsansätze zur Realisierung der Anforderungen der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) AGENDA 01 Microsoft SharePoint 2013 eine Übersicht

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Die E-Rechnung im Lichte der GoBD. Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor)

Die E-Rechnung im Lichte der GoBD. Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor) Die E-Rechnung im Lichte der GoBD Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor) Die E-Rechnung im Lichte der GoBD 2 Alle Rechnungen sind gleich! Die E-Rechnung im Lichte der GoBD

Mehr

10 Jahre ArchiSig Struktur nach dem Sozialgesetzbuch. Jürgen Vogler, Geschäftsführer Mentana-Claimsoft GmbH. mentana-claimsoft.de

10 Jahre ArchiSig Struktur nach dem Sozialgesetzbuch. Jürgen Vogler, Geschäftsführer Mentana-Claimsoft GmbH. mentana-claimsoft.de 10 Jahre ArchiSig Struktur nach dem Sozialgesetzbuch Jürgen Vogler, Geschäftsführer Mentana-Claimsoft GmbH SGB konforme Signatur SGB IV Sechster Abschnitt Aufbewahrung von Unterlagen 110a Aufbewahrungspflicht

Mehr

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Sichere Alternativen zu FTP, ISDN und E-Mail Verzahnung von Büro- und Produktionsumgebung Verschlüsselter Dateitransfer in der Fertigung

Mehr

27.02.2015. GoBD Änderungsbedarf in einem Kerngeschäft StB Dipl.-Vw. Wolf D. Oberhauser, Alzenau. Vorweg

27.02.2015. GoBD Änderungsbedarf in einem Kerngeschäft StB Dipl.-Vw. Wolf D. Oberhauser, Alzenau. Vorweg 27.02.2015 GoBD Änderungsbedarf in einem Kerngeschäft StB Dipl.-Vw. Wolf D. Oberhauser, Alzenau Vorweg Die Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) wurden von der Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Wir machen Sachen! E-Mail rechtsicher Archivieren! Wie? ZAPw@re

Wir machen Sachen! E-Mail rechtsicher Archivieren! Wie? ZAPw@re E-Mail rechtsicher Archivieren! Wie? ZAPw@re Inhalt 1. Hintergrund & Allgemeines 2. Hard-Facts zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in Kurzform a. Für wen gilt die Archivierungspflicht? b. Für welche

Mehr

E-Mail: Archivieren, Beweissichern, Filtern Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis

E-Mail: Archivieren, Beweissichern, Filtern Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis E-Mail: Archivieren, Beweissichern, Filtern Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Geschäftsprozesse werden zunehmend durch E-Mail-Kommunikation abgewickelt. E-Mail- Dokumente sind nach den Grundsätzen des Handelsrechts

Mehr

Aktuelle Mandanteninformation. GoBD

Aktuelle Mandanteninformation. GoBD Aktuelle Mandanteninformation GoBD Mit Wirkung zum 1.1.2015 hat die Finanzverwaltung die neuen Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer

Mehr

Fragen und Antworten zur GDPdU

Fragen und Antworten zur GDPdU Fragen und Antworten zur GDPdU DWB Dr. Dietmar Weiß Beratung Römerstrasse 5 71144 Steinenbronn Tel. 07157/53 96 63 Fax 07157/53 96 65 E-Mail: gdpdu@dr-weiss.com Web: www.dr-weiss.com Fragen und Antworten

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

COMPACT. Dokumenten-Management-System: DATEV-DMS. beleglose Dokumentenflüsse effizient gestalten. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. Dokumenten-Management-System: DATEV-DMS. beleglose Dokumentenflüsse effizient gestalten. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! Dokumenten-Management-System: DATEV-DMS beleglose Dokumentenflüsse effizient gestalten 2 DATEV-DMS classic Verkürzung von Suchzeiten und permanente Verfügbarkeit

Mehr

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECYCLE 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international führender Hersteller integrierter Unternehmenssoftware für

Mehr

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in Österreich

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in Österreich Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in Österreich Die Archivierung von E-Mails bietet nicht nur zahlreiche technische und wirtschaftliche Vorteile, sie stellt für Unternehmen zudem eine zwingende

Mehr

BvLArchivio. Neue Plug-ins für Microsoft Outlook

BvLArchivio. Neue Plug-ins für Microsoft Outlook Neue Plug-ins für Microsoft Outlook DIGITALES ARCHIVIEREN 0101011100010101111000000100010100010101000101010000001111010101111101010111101010111 010101110001010111100000010001010001010100010101000000111101010

Mehr

Die sichere & einfache. Online Archivlösung. für alle Branchen

Die sichere & einfache. Online Archivlösung. für alle Branchen Die sichere & einfache Online Archivlösung für alle Branchen Nutzen Sie Ihre Chance! Reduzieren Sie Kosten & optimieren Sie Ihre Abläufe SICHER Ihre Daten sind in unserem sicheren Rechenzentrum langfristig

Mehr

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in der Schweiz

Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in der Schweiz Leitfaden zur rechtssicheren E-Mail-Archivierung in der Schweiz E-Mail-Archivierung bietet nicht nur zahlreiche technische und wirtschaftliche Vorteile, sie stellt für Unternehmen zudem eine zwingende

Mehr

papierlos. digital. Ihre zukunft.

papierlos. digital. Ihre zukunft. papierlos. digital. Ihre zukunft. Über uns Leistung Referenzen Partner Die paperless ist Ihr erfahrener und kompetenter Spezialist für integrierte Dokumentenmanagementsysteme (DMS). Ein Ansprechpartner

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Der gläserne Unternehmer im Fokus des Staates

Der gläserne Unternehmer im Fokus des Staates IT_kom am 18. September 2008 in Mainz Sven Liebeck, dubois it-consulting gmbh Produktion Vertrieb IT- / TK- Systeme Einkauf Verwaltung Informationssicherheit Informationssicherheit gehört zu den wichtigsten

Mehr

Mythos Revisionssicherheit' - warum es kein revisionssicheres Dokumentenmanagementsystem gibt... eine Verfahrensdokumentation jedoch hilft!

Mythos Revisionssicherheit' - warum es kein revisionssicheres Dokumentenmanagementsystem gibt... eine Verfahrensdokumentation jedoch hilft! Willkommen zum Webinar: Mythos Revisionssicherheit "Der Irrtum wiederholt sich immerfort in der der Tat. Deswegen muss man das Wahre unermüdlich in Worten wiederholen. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher

Mehr

digital business solution Scannen und Klassifizieren

digital business solution Scannen und Klassifizieren digital business solution Scannen und Klassifizieren 1 Das digitale Erfassen und automatische Auslesen von Papierdokumenten beschleunigen die Geschäftsprozesse, verkürzen Durchlaufzeiten und unterstützen

Mehr

Elektronische Rechnungen Compliance, Chancen, Risiken und erste Erfahrungen aus der neuen Rechtslage

Elektronische Rechnungen Compliance, Chancen, Risiken und erste Erfahrungen aus der neuen Rechtslage Elektronische Rechnungen Compliance, Chancen, Risiken und erste Erfahrungen aus der neuen Rechtslage Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor) Compliance bei elektronischen

Mehr

Kostensenkungspotenzial erechnungen. Die elektronische Rechnung (erechnung) Anforderungen für den Einsatz im Handwerksunternehmen

Kostensenkungspotenzial erechnungen. Die elektronische Rechnung (erechnung) Anforderungen für den Einsatz im Handwerksunternehmen Kostensenkungspotenzial erechnungen Die elektronische Rechnung (erechnung) Anforderungen für den Einsatz im Handwerksunternehmen Elektronischer Rechnungsverkehr Ein Trend elektronischer Rechnungsverkehr

Mehr

Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten. Fragebogenauswertung

Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten. Fragebogenauswertung Fragebogen zum Thema Archivierung digitaler Daten Fragebogenauswertung Es gingen 16 Fragebögen ein. Die Antworten wurden gezählt, dies ging meist zweifelsfrei. Manchmal musste geringfügig interpretiert

Mehr

Digitale Betriebsprüfung

Digitale Betriebsprüfung ecomm- Veranstaltungsreihe 2007 Digitale Betriebsprüfung GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) Klaus Pooch Geschäftsführer connect consulting OHG 08.11.2007 connect

Mehr

Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes Unternehmen?

Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes Unternehmen? Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes Unternehmen? Referent: Dipl.-Ök. Sebastian Schott Ledvinka Schott und Volmer GbR 18. November 2008 Thema: Heißt digitale Steuerprüfung immer gleich gläsernes

Mehr

Sonderpreis für Rechnungswesen 2010. Revolution in der Buchhaltung. Das elektronische Belegarchiv für KMUs.

Sonderpreis für Rechnungswesen 2010. Revolution in der Buchhaltung. Das elektronische Belegarchiv für KMUs. Sonderpreis für Rechnungswesen 2010 Revolution in der Buchhaltung. Das elektronische Belegarchiv für KMUs. Beleglos buchen Ihr elektronisches Belegarchiv Einfach. Sicher. Schnell. DIE Wirtschaftstreuhänder

Mehr

Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung 28.10.

Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung 28.10. Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung Teil 2: Digitalisierung der Buchführung Unternehmen-Online 28.10.2010 Schustergasse

Mehr

manus DMS Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, Dokumenten- & Workflowmanagement

manus DMS Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, Dokumenten- & Workflowmanagement manus DMS Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, Dokumenten- & Workflowmanagement Archivierung, DAS KONZEPT Informationen sind ein kostbares Gut. Sie sind der Motor strategischer Entscheidungen,

Mehr

Erfolgsfaktor: agorum core Pro/SOSTA

Erfolgsfaktor: agorum core Pro/SOSTA Stand: 4B70 Erfolgsfaktor: agorum core Pro/SOSTA Das DMS-/ECM-System für Sozial- /Diakoniestationen und Pflegedienste. Das DMS-/ECM-System für Sozial-/ Diakoniestationen und Pflegedienste. www.sosta-dms.de

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Papierloses Büro Utopie oder Zeitgeist? Rechtliche Grundlagen und praktische Anwendungen! Jan Soose

Papierloses Büro Utopie oder Zeitgeist? Rechtliche Grundlagen und praktische Anwendungen! Jan Soose " Rechtliche Grundlagen und praktische Anwendungen! Jan Soose Dipl.-Kfm. / Prokurist Überblick / Agenda Einführung Referent / bmd GmbH Rechtliche Grundlagen Grundsätze revisionssicherer elektronischer

Mehr