E U R O P Ä I S C H E S L E B E N S L A U F - M U S T E R

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E U R O P Ä I S C H E S L E B E N S L A U F - M U S T E R"

Transkript

1 E U R O P Ä I S C H E S L E B E N S L A U F - M U S T E R ANGABEN ZUR PERSON Name Adresse Hannes Obermair Stadtarchiv Bozen, Lauben 30, Bozen/Bolzano, Italy Telefon Festnetz Mobil Fax Websites Staatsangehörigkeit Geburtsdatum Geschlecht Familienstand Italienisch Männlich verheiratet, drei Kinder BERUFSERFAHRUNG Datum (von bis) Name-Adresse Arbeitgeber Tätigkeitsbereich oder Branche Beruf oder Funktion Wichtigste Tätigkeiten und Zuständigkeiten seit Mitarbeiter im kulturellen Bereich (Historiker-Archivar) Stadtgemeinde Bozen, Kulturabteilung Stadtarchiv Bozen / Archivio Storico Città di Bolzano (Civic Archives of Bozen-Bolzano) Unter den Lauben 30, I Bozen seit Direktor des Stadtarchivs Bozen - Mitarbeiterführung und Zielvereinbarungen - BenutzerInnenberatung, Betreuung von ForscherInnen und StudentInnen - Öffentlichkeitsarbeit (Vorträge, Tagungsorganisation und Führungen) - wissenschaftliche Forschungs- und Publikationstätigkeit - Einwerbung, Verwaltung u. Erschließung von Archivbeständen - Aufbau einer Fachbibliothek - Digitalisierungsprojekt BOhisto Bozen-Bolzano s History Online - Betreuung der Website und der Datenbanken des Stadtarchivs - Führung der Bozner Kunstgalerie Kleine Galerie-Piccola Galleria - Konzeptarbeit im historisch-musealen Bereich (Dokumentations-Ausstellung BZ '18 '45: ein Denkmal, eine Stadt, zwei Diktaturen in Bozens Siegesdenkmal) Datum (von bis) ( ) Name-Adresse Arbeitgeber Südtiroler Landesverwaltung, Abteilung Denkmalpflege Tätigkeitsbereich oder Branche Südtiroler Landesarchiv, Diazstr. 8, Bozen Beruf oder Funktion Inspektor im kulturellen Bereich Wichtigste Tätigkeiten und - BenutzerInnenberatung, Lesesaalbetreuung und Forschungsförderung Zuständigkeiten - wissenschaftliche Tätigkeit und Herausgabe von Fachpublikationen - Sekretariatstätigkeit beim Fachbeirat für Archivwesen (bis 1996) - Betreuung der Landesarchivbestände sowie auswärtiger Archive - Konzeptarbeit im historisch-musealen Bereich 1

2 Datum (von bis) Name-Adresse Arbeitgeber Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien und Bayerisches Hauptstaatsarchiv München: Werkvertrag mit Südtiroler Landesverwaltung Tätigkeitsbereich oder Branche Vorarbeiten zur Herausgabe des Tiroler Urkundenbuches, Abteilung 2 (Eisack-, Puster- und Inntal) im Auftrag des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum, Innsbruck Wichtigste Tätigkeiten und Erschließung und historisch-kritische Herausgabe der Tirol-bezogenen mittelalterlichen Zuständigkeiten Urkundenbestände Europas bis 1300 SCHUL- UND BERUFSBILDUNG Datum (von bis) Name und Art der Bildungs- oder Staatsarchiv Bozen Ausbildungseinrichtung Hauptfächer/berufliche Fähigkeiten zweijährige Schule für Archivkunde, Paläographie und Diplomatik Bezeichnung der erworbenen Staatlich anerkanntes Diplom (1991) Qualifikation Datum (von bis) Name und Art der Bildungs- oder Institut für Österreichische Geschichtsforschung in Wien Ausbildungseinrichtung Hauptfächer/berufliche Fähigkeiten als Hospitant einjährige Teilnahme am Ausbildungslehrgang Datum (von bis) Name und Art der Bildungs- oder Universitäten Innsbruck und Wien Ausbildungseinrichtung Hauptfächer/berufliche Fähigkeiten Doktoratsstudium aus Geschichte, Germanistik, Vergleichender Literaturwissenschaft, Philosophie Bezeichnung der erworbenen Dr. phil., Dissertationsthema: Die Bozner Archive des Mittelalters bis 1500 Qualifikation Begutachter: Prof. Josef Riedmann, Prof. Achim Masser (gegebenenfalls) Stufe der Laurea in lettere, Università degli Studi di Padova (1989) nationalen Klassifikation WISSENSCHAFT UND LEHRE Datum (von bis) Wintersemester 2014/2015 Bildungseinrichtung Universität Innsbruck, Institut für Zeitgeschichte Funktion Lehrbeauftragter für Zeitgeschichte, 2-stündige Vorlesung (VÜ) Thematik Geschichte und Region: Erinnerungskulturen des 20. Jahrhunderts in Südtirol Datum (von bis) Studienjahr 2013/2014 Bildungseinrichtung Istituto Storico Italiano per il Medioevo (ISIME), Rom Funktion Lehrbeauftragter für mittelalterliche Diplomatik (docente) Thematik Frühe Schriftlichkeit im Alpenraum am Beispiel der Brixner Traditionsbücher Datum (von bis) Sommersemester 2004 Bildungseinrichtung Universität Innsbruck, Institut für Geschichte Funktion Lehrbeauftragter für mittelalterliche Geschichte, 2-stündige Vorlesung Thematik Einführung in historische Grundfragen Datum (von bis) Juli-August 2001 Bildungseinrichtung Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen Funktion Forschungsstipendiat Thematik Stadtgeschichte des Mittelalters und der frühen Neuzeit im romanisch-germanischen Übergangsraum des mittleren Alpengebiets Datum (von bis) Wintersemester 1999/2000 Bildungseinrichtung Universität Trient, Dipartimento di scienze filologiche e storiche Funktion Lehrauftrag Thematik Funktionen der Schrift im tirolisch-trientinischen Mittelalter 2

3 Datum (von bis) seit 1997 Bildungseinrichtung Redaktionell verantwortliche Mitarbeit an fachhistorischen Internetangeboten: Funktion (Marburger Seite zum Rechnungswesen des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit), (als Südtirol-Referent der Vereinigung zur Erschließung der italienischen Rechtsquellenliteratur, Rom) und (italienisches Mediävisten-Netzwerk, Florenz) Datum (von bis) seit 1991 Bildungseinrichtung Arbeitsgruppe Regionalgeschichte Bozen, ab 2005 Arbeitsgruppe Geschichte und Region/ Storia e regione (http://geschichteundregion.eu/) Funktion Mitherausgeber und -redakteur der historischen Fachzeitschrift Geschichte und Region/Storia e regione, seit 2014 Vorsitzender des Vereins Thematik methodisch und thematisch innovative, transnationale Regionalgeschichte, Vermittlungsfunktionen zwischen deutsch- und italienischsprachiger Wissenschaftskultur PERSÖNLICHE FÄHIGKEITEN UND MUTTERSPRACHE DEUTSCH SONSTIGE SPRACHEN Lesen Schreiben Sprechen Lesen Schreiben Sprechen ITALIENISCH ausgezeichnet ENGLISCH sehr gut Gut (fluent) Latein (gut), Französisch (Grundkenntnisse) SOZIALE FÄHIGKEITEN UND ORGANISATORISCHE FÄHIGKEITEN UND TECHNISCHE FÄHIGKEITEN UND KÜNSTLERISCHE FÄHIGKEITEN UND - ergebnisorientierter und kreativer Umgang im Team, erworben durch langjährige Beratung und Betreuung von ArchivbenutzerInnen und in der Direktion des Stadtarchivs, durch den Aufbau und die Leitung einer kleinen Kunstgalerie, durch universitäre Lehrtätigkeit, durch zahlreiche Führungen für Schulen und Öffentlichkeit und durch vielfältige Publikations- und Herausgebertätigkeit in Teilnehmerschaft - Teamfähigkeit und Stressresistenz in Familie, Freundeskreis und Sport - aktive Mehrsprachigkeit in multikulturellen Arbeitsumfeldern - intensive Vortragstätigkeit - konzeptuelle und organisatorische Erfahrung auf Grund ehrenamtlicher Tätigkeit in Fachvereinen (u. a. Arbeitsgruppe Geschichte und Region ), bei Planung und Ausrichtung von Tagungen und in der Leitung überregionaler wissenschaftlicher Projekte (Kooperationen) - Öffentlichkeitsarbeit - gute Kenntnis öffentlicher Verwaltungsstrukturen und bürokratischer Anforderungen sowie der europäischen Förderrichtlinien im Kulturbereich - Veranstaltung von geschichtswissenschaftlichen Workshops und Tagungen - gute Vernetzung mit in- und ausländischen Institutionen im akademischen und außerakademischen Wissenschaftsbereich - primäre Forschungsfelder: Stadtgeschichte, vergleichende Regionalgeschichte im Alpenraum, Faschismusforschung, Wissenschaftsgeschichte, Editorik - gute PC-Kenntnisse (Windows-Umgebung), erworben in diversen Fortbildungskursen und in der Praxis - Digitalisierung und vertiefte Erschließung von archivalischen Quellenbeständen und ihre datenbankmäßige Aufbereitung im Rahmen des Projekts BOhisto (Bozen-Bolzano s History Online) - kontinuierliche Pflege der Webseite des Stadtarchivs und der Online-Archivdatenbanken vertieftes Interesse an Geschichte und Literatur, Medien und Philosophie, Kunst und Musik, das Ganze querbeet, von klassisch bis lässig, von Bach bis Beach Boys, von Shakespeare bis Rainald Goetz, von Gerhard Richter bis Elfie Semotan 3

4 SONSTIGE FÄHIGKEITEN UND kulturelle Neugierde, Offenheit für Herausforderungen, kontinuierliche Lernbereitschaft Spaß, Spiel und Sport Motto Cross the border close the gap (Leslie Fiedler) FÜHRERSCHEIN(E) ANLAGEN B Liste von Vorträgen, selbst organisierten Tagungen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen Vorträge und Workshops (ab 2000) Texturen eines Denkmals. Das Bozner Siegesdenkmal von 1928 ein europäischer Erinnerungsort?, Europagespräche der Stiftungsuniversität Hildesheim, Jänner 2015 La città di Bolzano nel periodo del borgomastro Julius Perathoner un era?, CentroSyn Don Bosco-Bozen, November 2014 Schwieriges Gedächtnis Bozens faschistische Denkmäler, Diskussionsabend der Widerstandsvereiniging ANPI-Bozen, Oktober 2014 Die unbequeme Wissenschaft (The Uncomfortable Science) Bronislaw Malinowski und Südtirol, Galerie Museum-Bozen, September 2014 L esempio fortificatorio alpino: le mura cittadine cinquecentesche di Glorenza-Glurns in Val Venosta, Istituto Storico Lucchese, Auditorium Agorà- Lucca, März 2014 Ein Fluss macht Stadt: die Talfer Geschichte eines Stadtflusses, Fachtagung Stadtblau, Freie Universität Bozen, November 2013 Bolzano-Bozen: il profilo di una città alpina, CentroSyn Don Bosco-Bozen, Oktober 2013 Haslach: Geschichte eines alten (und jungen) Bozner Stadtteils, Pfarrzentrum St. Gertraud-Bozen, März 2013 Erzählungen aus der Semirurali-Siedlung, Don-Bosco-Schule Bozen, März 2013 (mit Marianne Ilmer-Ebnicher) Bolzano, città tra le due guerre, Associazione Nuovo Spazio, Bozen, Februar 2013 Come registrare un conflitto? Le comunità della parte tedesca della diocesi di Trento nel tardo medioevo, Internationales Kolloquium Comunità e conflitti nelle Alpi tra tardo medioevo e prima età moderna, Fondazione Bruno Kessler ISIG Trento, Jänner 2013 Die Amtszeit von Bürgermeister Julius Perathoner eine Ära?, Referat anlässlich des 90-jährigen Gedenkens an den Marsch auf Bozen, Stadtgemeinde Bozen, Okt Giustizia nel passato di Bolzano: temi luoghi linguaggi, Bibl. Prov. Claudia Augusta, Bozen, Sept Uses of Writing: the Bozen-Bolzano documentary system in premodern times, University of Warwick (Coventry, UK), International Conference Parish Studies Today 10th Warwick Symposium on Parish Research, Mai 2012 (gem. mit Joanne W. Anderson) A proposito della chiesa dal basso, Università di Trento, Scuola di dottorato in studi umanistici, April 2012 (gem. mit Emanuele Curzel und Paolo Ostinelli) Das alte Notariat in Bozen, Verband der Volkshochschulen Südtirols Waltherhaus Bozen, November 2011 Logiche sociali della rivolta tradizionalista: Bolzano e l impatto della Guerra dei contadini del 1525, V Congresso AISU La città di fronte a catastrofi e eventi eccezionali, Roma, Università Roma Tre, Sept Umbrüche, Übergänge, Chancen. Landesgeschichtliche Zeitschriften im Raum Tirol-Südtirol-Trentino und in Italien, Tagung Medien des begrenzten Raumes, LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Münster, Mai 2011 Il notariato nella città e nel suburbio di Bolzano (secc. XII XVI), Convegno Il notariato nell arco alpino, Università degli Studi di Trento, Februar 2011 Historische Streiflichter aus Bozen, Verband der Volkshochschulen Südtirols Urania Bozen, November 2010 Genesi e riconversione urbanistica della zona industriale di Bolzano, Bibl. Prov. Claudia Augusta, Bozen, Okt The Social Life of Migration: Moving from Saxony to the Tyrol in the 16 th Century, International Medieval Congress, University of Leeds, Juli 2010 Podiumsdiskussion Was bleibt von 2009?, Tiroler Geschichtsverein, Zeughaus Innsbruck, Jänner 2010 Kirche, Kunst und Ökonomie Lebenswelten der Pfarrkirche Gries (Bozen) im späten Mittelalter, Waltherhaus Bozen, Oktober 2009 Conoscere la città pubblica. Luoghi e funzioni: nascere, crescere e morire in una città, Fondazione Museo storico del Trentino, Biblioteca Comunale di Trento, Trento, Dezember 2008 Lebenswelten nel sistema parrocchiale sudtirolese del tardo medioevo, Convegno La chiesa dal basso / Die Kirche von unten, Università Svizzera Italiana, Accademia di architettura, Mendrisio (Lugano), November 2008 Forme di scrittura nella zona di Bolzano nei secoli centrali del medioevo, Università degli Studi di Trento, Corso di Cultura e Civiltà Europea, April 2008 Urkunden, Handschriften, fremde Zeichen die Altbestände des Stadtarchivs Bozen, Archivwoche des Stadtarchivs Bozen, Oktober 2007 Ethnogenese in Südtirol. Historische Anmerkungen, Freie Universität Bozen, Brixen, September 2007 The Use of Records in Medieval Towns: The Case of Bolzano, South Tyrol, International Medieval Congress, University of Leeds, Juli 2007 Stadt und Territorium in Tirol seit dem Mittelalter, Tagung Franken-Tirol. Regionen im europäischen Einigungsprozess des Würzburger Zentrums für Geschichtswissenschaft, Würzburg, Toscana-Saal der Residenz, März 2007 La rivista Der Schlern nel contesto della storiografia novecentesca, Tagung Riviste di confine, Biblioteca provinciale italiana Claudia Augusta, November 2006 Bruneck das Werden einer mittelalterlichen Stadt, 750 Jahre Bruneck, Stadtbibliothek Bruneck, April 2006 Geschichte als Biografie. Leo Santifallers Domkapitelforschung, 24. Österreichischer Historikertag, Innsbruck, Oktober 2005 Bastard Urbanism? Vergangene Stadtformen im Tirol-Trentiner Alpenraum, Minderstädte Città minori, Jahrestagung des Österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung, Bozen, September 2005 Schriftlichkeit und urkundliche Überlieferung Bozens bis 1500 Muster, Verlaufsformen, Typologien, Internationales Symposium 500 Jahre 4

5 Ambraser Heldenbuch, Bozen/Innsbruck 2005 Der Staufer Friedrich II. in der Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts, Universität Innsbruck 2005 Bozen Süd Bolzano Nord: Schriftlichkeit und urkundliche Überlieferung Bozens bis 1500, Mainz, Akademie der Wissenschaften, Februar 2005 Nuove tendenze della storiografia medievista / Neue Tendenzen in der Mediävistik, Centro per gli studi storici italo-germanici Trient/Trento 2004 Un passato che non passa. Sullo State of Affairs della ricerca statutaria sudtirolese, Biblioteca del Senato, Roma 2003 Die soziale Bühne der Stadt. Vigil Raber und der Spielbetrieb in Bozen um 1500 eine sozialhistorische Skizze, 4. Internationales Vigil-Raber- Symposium in Sterzing 2002 Federico II e la medievistica tedesca del 800 e 900, Università degli Studi di Bari / Università degli Studi di Foggia 2002, Università degli Studi di Urbino 2003 Willfährige Wissenschaft Wissenschaft als Beruf: Leo Santifaller zwischen Bozen, Breslau und Wien, Internationale Tagung Religiöse Gemeinschaften und Stifte bis zur Kirchenreform des 11. Jahrhunderts, Südtiroler Kulturinstitut und Institut für geschichtliche Landeskunde der Universität Tübingen, Bildungshaus Schloss Goldrain 2002 Vormoderne Übergangsregion? Die Städtelandschaft Trient-Bozen im Hoch- und Spätmittelalter, Internationale Städtetagung Alpenstadt des Jahres, Bad Reichenhall 2001 Macht, Herrschaft, Kultur im Tiroler Alpenraum des 12. und 13. Jahrhunderts, Wissenschaftliche Tagung Romanische Wandmalereien im Alpenraum, Südtiroler Kulturinstitut, Bildungshaus Schloss Goldrain 2001 Gabentauschsysteme beim Besitzerwerb von Chorherrenstiften im Mittelalter, Stiftskirchentagung Neustift b. Brixen 2001 Geneology and Other Resources in South Tyrol. An Overview, GENnova Project, Europäische Akademie, Bozen 2000 Organisation von Tagungen Südtirolismen III: Ein Land auf der Schwelle Un territorio sulla soglia A Land on the Treshold, University College Dublin, Kuratorium Schloss Prösels, Eurac, Stadtarchiv Bozen, Völs a. Schlern, Mai 2015 Der 2. Oktober 1922 der Marsch auf Bozen und Julius Perathoner, Festsaal der Stadt Bozen, 2. Okt In the books and on the walls: Parish life in late medieval Bolzano, Workshop (gem. mit Joanne W. Anderson) an der University of Warwick, Großbritannien, Conference Parish Studies Today, Mai 2012 Soldaten ohne Krieg. Militarismo e spazio pubblico in Alto Adige-Südtirol, Italia e Europa: Riflessioni storiche, Freie Universität Bozen, gemeinsam mit SH.ASUS, 4. Mai 2012 Südtirolismen II Remembering the Feuernacht in Südtirol-Alto Adige, Eurac Bozen, gemeinsam mit University College Dublin und Eurac- Institute for Minority Rights, März 2012 Franz Innerhofer und der frühe Faschismus in Bozen / Franz Innerhofer e il primo fascismo a Bolzano, Stadtarchiv Bozen, April 2011 Geschichte Erinnerung Stadt / Rapporto tra storia, memoria e territorio, Stadtarchiv Bozen, Bozen 2010 Il fascismo di confine / Faschismus an den Grenzen, Geschichte und Region/Storia e regione und Stadt Bozen, Bozen 2010 Stadtgeschichten. Erfahrungen und Ausblicke der europäischen Stadtgeschichtsforschung / Storie di città. Esperienze di storiografia urbana in Europa, Geschichte und Region/Storia e regione und Stadt Bozen, Bozen 2006 Schrift Stadt Region. Schriftgestützte Kommunikation im Mittelalter: Aktuelle Wege der Forschung / Scrittura Cittá Regione. Scrittura e comunicazione nel medioevo: Percorsi recenti della ricerca, Arbeitsgruppe Regionalgeschichte in Zusammenarbeit mit Stadtarchiv Bozen und Università di Trento, Bozen 2004 Tra Roma e Bolzano. Nazione e provincia nel ventennio fascista / Zwischen Rom und Bozen. Staat und Provinz im italienischen Faschismus, Stadtarchiv Bozen und Arbeitsgruppe Regionalgeschichte, Bozen 2004 Publikationen (ab 2000) a) Monographien und Herausgeberschaften Comunità e conflitti nelle Alpi tra tardo medioevo e prima età moderna Alpine Communities and Conflicts from Late Middle Ages to Early Modernity (mit Marco Bellabarba und Hitomi Sato), Bologna 2015 (in Vorber.) Erinnerungskulturen des 20. Jahrhunderts im Vergleich Culture della memoria del Novecento a confronto (Hefte zur Bozner Stadtgeschichte Quaderni di storia cittadina 7), Bozen 2014 (mit Sabrina Michielli) Un mondo senza stati è un mondo senza guerre. Politisch motivierte Gewalt im regionalen Kontext (Eurac book 60), Bozen 2013 (mit Georg Grote und Günther Rautz) Regionale Zivilgesellschaft in Bewegung Cittadini innanzi tutto. Festschrift für Scritti in onore di Hans Heiss, Wien-Bozen 2012 (mit Stephanie Risse und Carlo Romeo) Zur Ökonomie einer ländlichen Pfarrgemeinde im Spätmittelalter: Das Rechnungsbuch von Gries (Bozen) von 1422 bis 1440 (VSL 33), Bozen 2011 (mit Volker Stamm) Tiroler Urkundenbuch, II. Abteilung: Die Urkunden zur Geschichte des Inn-, Eisack- und Pustertals, Bd. 1: Bis zum Jahr 1140; Bd. 2: , Innsbruck (mit Martin Bitschnau) Faschismus an den Grenzen Fascismo di confine (GRSR 20/2), Innsbruck-Wien-Bozen 2011 (mit Giorgio Mezzalira) Bozen/Bolzano (Reihe Archivbilder), Erfurt 2009, 2. Aufl. 2010, 3. Aufl Akten zur Geschichte der Freien Universität Bozen Documenti per la storia della Libera Università di Bolzano (Universitas Est, Bd. 2), Bozen 2008 Vor Gericht Giustizie (GRSR 16/1), Innsbruck-Wien-Bozen 2007 (mit Carlo Romeo) 5

6 Dom- und Kollegiatstifte in der Region Tirol-Südtirol-Trentino in Mittelalter und Neuzeit Collegialità ecclesiastica nella regione trentino-tirolese dal medioevo all età moderna (Schlern-Schriften 329), Innsbruck 2006 (mit Klaus Brandstätter und Emanuele Curzel) Tra Roma e Bolzano. Nazione e provincia nel ventennio fascista Zwischen Rom und Bozen. Staat und Provinz im italienischen Faschismus, Bozen 2006 (mit Andrea Bonoldi) Schrift Stadt Region scrittura città territorio (GRSR 15/1), Innsbruck-Wien-Bozen 2006 (mit Giuseppe Albertoni) Bozen Süd Bolzano Nord. Schriftlichkeit und urkundliche Überlieferung der Stadt Bozen bis 1500 Scritturalità e documentazione archivistica della città di Bolzano fino al 1500, Bd. 1: Regesten der kommunalen Bestände ; Bd. 2: Regesten der kommunalen Bestände , Bozen Biographien Vite di provincia (GRSR 11/1), Innsbruck-Wien-München-Bozen 2002 (mit Carlo Romeo) Stadt und Hochstift. Brixen, Bruneck und Klausen bis zur Säkularisation 1803 Città e principato. Bressanone, Brunico e Chiusa fino alla secolarizzazione 1803 (VSL 12), Bozen 2000 (mit Helmut Flachenecker und Hans Heiss) b) Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften (Auswahl) The Use of Records in Medieval Towns: The Case of Bolzano, South Tyrol. In: Marco Mostert, Anna Adamska (eds): Writing and the Administration of Medieval Towns: Medieval Urban Literacy I (Utrecht Studies in Medieval History 27). Turnhout: Brepols 2014, Il notariato nello sviluppo della città e del suburbio di Bolzano nei secoli XII XVI. In: Il notariato nell'arco alpino. Produzione e conservazione delle carte notarili tra Medioevo e Età moderna. Atti del convegno di studi (Trento, febbraio 2011), hrsg. von Andrea Giorgi, Stefano Moscadelli, Diego Quaglioni, Gian Maria Varanini. Milano: Giuffrè (mit Sabine Mayr) Sprechen über den Holocaust. Die jüdischen Opfer in Bozen eine vorläufige Bilanz. In: Der Schlern. Zeitschrift für Südtiroler Landeskunde 88, 2014, H. 3, Umbrüche, Übergänge, Chancen: Landesgeschichtliche Zeitschriften im Raum Tirol-Südtirol-Trentino und in Italien. In: Thomas Küster (Hrsg.): Medien des begrenzten Raumes. Landes- und regionalgeschichtliche Zeitschriften im 19. und 20. Jahrhundert (Forschungen zur Regionalgeschichte 73). Paderborn u. a.: Ferdinand Schöningh 2013, Logiche sociali della rivolta tradizionalista. Bolzano e l impatto della "Guerra dei contadini" del In: Studi Trentini. Storia 92, 2013, "Danger Zones" der englische Historiker John Sturge Stephens ( ), der italienische Faschismus und Südtirol. In: Richard Faber, Elmar Locher (Hrsg.): Italienischer Faschismus und deutschsprachiger Katholizismus. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013, Stadt und Territorium in Tirol. Streiflichter aus Mittelalter und Früher Neuzeit. In: Helmut Flachenecker, Hans Heiss (Hrsg.): Franken und Südtirol. Zwei Kulturlandschaften im Vergleich (Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs 34). Innsbruck: Wagner 2013, (mit Hans Heiss) Erinnerungskulturen im Widerstreit. Das Beispiel der Stadt Bozen/Bolzano In: Patrick Ostermann / Claudia Müller, Karl-Siegbert Rehberg (Hrsg.): Der Grenzraum als Erinnerungsort. Über den Wandel zu einer postnationalen Erinnerungskultur in Europa (Histoire 34). Bielefeld: transcript 2012, "Lebenswelten" nel sistema parrocchiale sudtirolese del tardo medioevo: l esempio di Gries a Bolzano. In: Simona Boscani Leoni, Paolo Ostinelli (a cura di): La Chiesa "dal basso": organizzazioni, interazioni e pratiche nel contesto parrocchiale alpino alla fine del Medioevo (secoli XIV XVI). Milano: Franco Angeli 2012, (mit Bernd Neumann) Tiroler Spiele. In: Walter Kühlmann u. a. (Hrsg.): Killy Literaturlexikon, Bd. 11. Berlin-New York: Walter De Gruyter 2011, "Novit iustus animas". Ein Bozner Blatt aus Bedas Kommentar der Sprüche Salomos. In: Concilium medii aevi 13, 2010, Frühes Wissen. Auf der Suche nach vormodernen Wissensformen in Bozen und Tirol. In: Hans-Karl Peterlini (Hrsg.): Universitas est I: Essays zur Bildungsgeschichte in Tirol/Südtirol vom Mittelalter bis zur Freien Universität Bozen. Bozen/Bolzano: Free University Press 2008, La rivista sudtirolese Der Schlern nel contesto della storiografia novecentesca. In: Giovanni Ciappelli (a cura di): Riviste di confine. Atti del convegno di Bolzano-Trento, novembre Firenze 2008, Der Staufer Friedrich II. und die Geschichtsschreibung des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Concilium medii aevi 11, 2008, Leo Santifaller ( ). Von Archiven, Domkapiteln und Biografien. In: Karel Hruza (Hrsg.): Österreichische Historiker Lebensläufe und Karrieren in Österreich, Deutschland und der Tschechoslowakei in wissenschaftsgeschichtlichen Porträts. Wien: Böhlau 2008, Bastard Urbanism? Past Forms of Cities in the Alpine Area of Tyrol-Trentino. In: Concilium medii aevi 10, 2007, Das Recht der tirolisch-trientinischen Regio zwischen Spätantike und Frühmittelalter. In: Concilium medii aevi 9, 2006, Una regione di passaggio premoderna? Il panorama urbano nell''area Trento-Bolzano nei secoli XII XIV. In: Studi Trentini di scienze storiche 84, 2005, The Social Stages of the City. Vigil Raber and Performance Direction in Bozen/Bolzano (Northern Italy) a Socio-historical Outline. In: Concilium medii aevi 7, 2004, (mit Martin Bitschnau) Le 'notitiae traditionum' del monastero dei canonici agostiniani di S. Michele all Adige. Studio preliminare all edizione della Sezione II del Tiroler Urkundenbuch. In: Studi di Storia Medioevale e di Diplomatica 18, 2000, (mit Helmut Stampfer) Urbane Wohnkultur im spätmittelalterlichen Bozen. In: Schloß Runkelstein. Die Bilderburg, hrsg. von der Stadt Bozen unter Mitwirkung des Südtiroler Kulturinstitutes. Bozen: Athesia 2000, Das Bozner Stadtbuch. Handschrift 140 das Amts- und Privilegienbuch der Stadt Bozen. In: Bozen von den Grafen von Tirol bis zu den Habsburgern / Bolzano fra i Tirolo e gli Asburgo. Beiträge der internationalen Studientagung, Bozen, Schloß Maretsch, hrsg. vom Stadtarchiv Bozen. Bozen: Athesia 1999, Mosaiksteine der Schrift. Die spätmittelalterlichen Urkundenfragmente von Schloß Tirol. In: Das Geheimnis der Turris Parva. Spuren hochmittelalterlicher Vergangenheit in Schloß Tirol (Nearchos, Sonderheft 1). Innsbruck: Universität Innsbruck 1998, (mit Martin Bitschnau) Die Traditionsnotizen des Augustinerchorherrenstiftes St. Michael a. d. Etsch (San Michele all Adige). Vorarbeiten zum "Tiroler Urkundenbuch". In: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 105, 1997,

Programmübersicht, Stand: 04.07.2013

Programmübersicht, Stand: 04.07.2013 Programmübersicht, Stand: 04.07.2013 Freitag, 26.07.2013 bis 16.00 Uhr Individuelle Anreise nach Bozen Hotel Magdalenerhof Rentscher Straße 48 / A Via Rencio 39100 Bozen - Bolzano Tel.: +39 0471 97 82

Mehr

Mobilitätenflüsse (real), Anzahl Studierende WS 2009/10 WS 2010/11. ERASMUS Studium outgoing * 13 12 ERASMUS Studium incoming * 36 20

Mobilitätenflüsse (real), Anzahl Studierende WS 2009/10 WS 2010/11. ERASMUS Studium outgoing * 13 12 ERASMUS Studium incoming * 36 20 Übersicht Kooperationen UL-Italien Februar 2011 Überblick Kooperationen Universität Leipzig - Italien, Februar 2011 Kooperations-/Programmtyp ERASMUS MUNDUS (Anzahl Programme) 1 (mit 1 italien. Partner)

Mehr

24h. 6x täglich. 6 corse al giorno. 5x täglich. 5 corse al giorno verso gli aeroporti:

24h. 6x täglich. 6 corse al giorno. 5x täglich. 5 corse al giorno verso gli aeroporti: I.P. Buchen Prenotare 24h ONLINE www.suedtiolbus.it www.altoadigebus.it 6x täglich Südtirol - Innsbruck - München - Innsbruck - Südtirol Alto Adige - Innsbruck - Monaco - Innsbruck - Alto Adige 5x täglich

Mehr

Ihr Spezialist für alle Busfahrten und Flughafentransfers Il suo specialista per ogni viaggio e transfer aeroporti

Ihr Spezialist für alle Busfahrten und Flughafentransfers Il suo specialista per ogni viaggio e transfer aeroporti Ihr Spezialist für alle Busfahrten und Flughafentransfers Flughafentransfer Südtirolweit NONSTOP Service zu den Flughäfen München Verona Bergamo Mailand Malpensa Mietfahrten Busvermietung mit Fahrer von

Mehr

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund.

CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020. This programme is co-financed by the European Regional Development Fund. CLLD-Ansatz in der Periode 2014 2020 Approccio CLLD nel periodo 2014-2020 CLLD Was steckt dahinter? CLLD Punto di partenza LEADER Ansatz wird für andere Fonds geöffnet Von der lokalen Bevölkerung getragene

Mehr

Laureatstudiengang für Logistik- und Produktionsingenieure und Laureatstudiengang für angewandte Informatik für berufstätige Studenten

Laureatstudiengang für Logistik- und Produktionsingenieure und Laureatstudiengang für angewandte Informatik für berufstätige Studenten 1 2/127/2009 C.T.M. - Centro di tecnologia e management Laureatstudiengang für Logistik- und Produktionsingenieure und Laureatstudiengang für angewandte Informatik für berufstätige Studenten CORSO DI LAUREA

Mehr

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale

Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Beschluss Deliberazione der Landesregierung della Giunta Provinciale Nr. 469 Sitzung vom Seduta del 21/04/2015 Finanzierungsprogramm

Mehr

Deutscher Museumsbund: Berliner Herbsttreffen zur Museumsdokumentation

Deutscher Museumsbund: Berliner Herbsttreffen zur Museumsdokumentation 8. 10. Oktober 2007, Zuse-Institut Berlin Deutscher Museumsbund: Berliner Herbsttreffen zur Museumsdokumentation Großformatdigitalisierung mobil Zum Aufbau der sammlungsübergreifenden Datenbank für Architekturzeichnungen

Mehr

9) El Constitucionalismo europeo del siglo XIX [spanische Übersetzung einer überarbeiteten Fassung von 1) in Vorbereitung, vorauss.

9) El Constitucionalismo europeo del siglo XIX [spanische Übersetzung einer überarbeiteten Fassung von 1) in Vorbereitung, vorauss. Veröffentlichungen: 1. Bücher und CD-ROM 1) Monarch und Parlament im 19. Jahrhundert. Der monarchische Konstitutionalismus als europäischer Verfassungstyp - Frankreich im Vergleich, Göttingen: Vandenhoeck

Mehr

Lehr- und Vortragstätigkeiten

Lehr- und Vortragstätigkeiten Lebenslauf Dr. Kai C. Andrejewski Berufliche Laufbahn 10/2007- KPMG Audit France SAS, Paris Verantwortlicher Leadpartner Airbus Leiter des International German Desk in Paris 10/2005-9/2007 KPMG Deutsche

Mehr

AUSBILDUNGSLEHRGANG IN MANAGEMENT, KOMMUNIKATION UND FÜHRUNG

AUSBILDUNGSLEHRGANG IN MANAGEMENT, KOMMUNIKATION UND FÜHRUNG AUSBILDUNGSLEHRGANG IN MANAGEMENT, KOMMUNIKATION UND FÜHRUNG FÜR DIE FÜHRUNGSKRÄFTE DES SÜDTIROLER GESUNDHEITSWESENS Informationen und Anmeldung 23.5. Amt für Ausbildung des Gesundheitspersonals Annamaria

Mehr

Lebenslauf. Alejandro González Villar. Persönliche Daten. Berufserfahrung im Bereich Lehre und Übersetzung

Lebenslauf. Alejandro González Villar. Persönliche Daten. Berufserfahrung im Bereich Lehre und Übersetzung Lebenslauf Alejandro González Villar Persönliche Daten Adresse: C/ Marina 63, 4 4ª 08005 Barcelona Tel.: +34 633015845 e-mail: gonzalezvillar.al@gmail.com Geburtsdatum: 02.12.1984 Geburtsort: Barcelona

Mehr

Curriculum Vitae Europass Lebenslauf

Curriculum Vitae Europass Lebenslauf Curriculum Vitae Europass Lebenslauf Informazioni personali Angaben zur Person Cognome/Nome Vorname/Nachname Indirizzo Adresse Telefono Telefon 0471997848 Cellulare Mobil Fax 0471997881 E-mail sergio.berantelli@comune.bolzano.it

Mehr

ZDEMAR USTI NAD LABEM S.R.O. 39100 - BOLZANO - BOZEN (BZ) SMETANOVA 683-40317 CHABAROVICE - REPUBBLICA CECA - TSCHECHISCHE REPUBLIK 27/03/2012

ZDEMAR USTI NAD LABEM S.R.O. 39100 - BOLZANO - BOZEN (BZ) SMETANOVA 683-40317 CHABAROVICE - REPUBBLICA CECA - TSCHECHISCHE REPUBLIK 27/03/2012 Variazione dell iscrizione all Albo ai sensi dell articolo 194, comma 3 come sostituito dall art. 17 del D.lgs. 205/2010 RICEVUTA, Prot. n 1548/2012 del 27/03/2012 Änderung der Eintragung im Verzeichnis

Mehr

Das digitale Historische Archiv Köln

Das digitale Historische Archiv Köln Das digitale historische Archiv Köln Presseinformation 12.5.09 Das digitale Historische Archiv Köln www.historischesarchivkoeln.de von einer Hilfsinitiative zu dem ersten digitalen Lesesaal für die Geschichte

Mehr

Akademie & Management AG STUDIENPROGRAMME. BSc BACHELOR OF SCIENCE MBA MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION DBA/DR. DOCTOR OF BUSINESS ADMINISTRATION

Akademie & Management AG STUDIENPROGRAMME. BSc BACHELOR OF SCIENCE MBA MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION DBA/DR. DOCTOR OF BUSINESS ADMINISTRATION Akademie & Management AG STUDIENPROGRAMME BSc BACHELOR OF SCIENCE MBA MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION DBA/DR. DOCTOR OF BUSINESS ADMINISTRATION Akademie & Management AG DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG WEITERBILDUNG

Mehr

Ergebnisse Online-Konsultation. Risultati consultazione online

Ergebnisse Online-Konsultation. Risultati consultazione online Ergebnisse Online-Konsultation Risultati consultazione online Einbindung Stakeholder 2014-2020 Coinvolgimento stakeholder 2014-2020 - Einbeziehung der Partnerschaft i. w. S. bei der Programmerstellung

Mehr

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5

PRESSEMITTEILUNG SOMMERAKADEMIE 2012. JULI 2012 Seite: 1/5 SOMMERAKADEMIE 2012 JULI 2012 Seite: 1/5 Die Sommerakademie 2012 des Fotografie Forum Frankfurt ist in vollem Gange: Mit Veranstaltungen mit bekannten Größen und aufstrebenden Talenten aus der Fotokunstszene

Mehr

Innovazione e partecipazione in azienda Innovation und Partizipation im Unternehmen

Innovazione e partecipazione in azienda Innovation und Partizipation im Unternehmen 1 Innovazione e partecipazione in azienda Innovation und Partizipation im Unternehmen Mario Giovannacci 27.09.2012 Innovazione tecnologica Technologische Innovation Innovazione organizzativa Organisatorische

Mehr

Masterstudium Kirchenrecht

Masterstudium Kirchenrecht Masterstudium Kirchenrecht Master im Vergleichenden Kanonischen Recht Postgraduales Master Programm MA Master of Arts in diritto canonico e ecclesiastico comparato, indirizzo: diritto canonico comparato

Mehr

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Deutsches Bildungsressort Bereich deutsche Berufsbildung PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Dipartimento istruzione e formazione tedesca Area formazione professionale

Mehr

Wirtschaftliches Budget Budget economico

Wirtschaftliches Budget Budget economico Gesamtleistungen A) 467.783,64 625.526,76 600.000,00 Valore della produzione Nettoumsatzerlöse 1) 467.783,64 625.526,76 600.000,00 Ricavi delle vendite e delle prestazioni Zuwendungen Autonome Provinz

Mehr

Culture meets Economy

Culture meets Economy Culture meets Economy Kultur und Kreativität als Standortfaktoren Cultura e creatività come fattori di localizzazione Culture and Creativity as Location Factors Internationale Tagung Convegno internazionale

Mehr

E UROPÄISCHER L EBENSLAUF

E UROPÄISCHER L EBENSLAUF E UROPÄISCHER L EBENSLAUF ANGABEN ZUR PERSON Name Adresse Telefon Fax E-mail Staatsangehörigkeit Via Vittorio Emanuele II, 10 23014 Delebio - SO 0039 0342 685823 Mobil 0039 3497671665 0039 0342 960064

Mehr

www.openinnovation-platform.net Die Open-Innovation-Plattform, die vom Projekt Rapid Open Innovation entwickelt wurde, ist jetzt online!

www.openinnovation-platform.net Die Open-Innovation-Plattform, die vom Projekt Rapid Open Innovation entwickelt wurde, ist jetzt online! 03 2014 www.openinnovation-platform.net Die Open-Innovation-Plattform, die vom Projekt Rapid Open Innovation entwickelt wurde, ist jetzt online! Wer suchet, der findet! Rapid Open Innovation Plattform

Mehr

Publications. Der Codex Vindobensis lat. 473. Ein karolingisches Geschichtsbuch aus St Amand. (Phil. Diss. Vienna, 1999).

Publications. Der Codex Vindobensis lat. 473. Ein karolingisches Geschichtsbuch aus St Amand. (Phil. Diss. Vienna, 1999). Publications Monographs: Der Codex Vindobensis lat. 473. Ein karolingisches Geschichtsbuch aus St Amand. (Phil. Diss. Vienna, 1999). Writing for the Future. History, Identity and Ethnicity in the Frankish

Mehr

SDI. BA und MA Übersetzen und Dolmetschen in Europa. Felix Mayer. Transforum-D, 18.10.2003, Köln. Sprachen & Dolmetscher Institut München

SDI. BA und MA Übersetzen und Dolmetschen in Europa. Felix Mayer. Transforum-D, 18.10.2003, Köln. Sprachen & Dolmetscher Institut München SDI Sprachen & Dolmetscher Institut München BA und MA Übersetzen und Dolmetschen in Europa Felix Mayer Transforum-D, 18.10.2003, Köln Inhalt Ziele des BA-/MA-Ansatzes: der Kontext der Bologna-Erklärung

Mehr

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends"

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future Acting Friends Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends" Alles wirkliche Leben ist Begegnung. Martin Buber Konrad Adenauer Stiftung 50 Jahre Deutsch-Israelische

Mehr

Arbeitsgemeinschaft landesgeschichtlicher und landeskundlicher Internet-Portale in Deutschland (AG Regionalportale Deutschlands)

Arbeitsgemeinschaft landesgeschichtlicher und landeskundlicher Internet-Portale in Deutschland (AG Regionalportale Deutschlands) Arbeitsgemeinschaft landesgeschichtlicher und landeskundlicher Internet-Portale in Deutschland (AG Regionalportale Deutschlands) 9. Tagung, Kiel, Senatssitzungsraum im Audimax (CAP2), Christian-Albrechts-Platz

Mehr

Lebenslauf Persönliche Daten Schulbildung

Lebenslauf Persönliche Daten Schulbildung Maria Ruggieri Ostracher Str. 3 88630 Pfullendorf Lebenslauf Persönliche Daten Name: Maria Ruggieri Geburtsdatum: 01.02.1984 Geburtsort: Rom, Italien Familienstand: Staatsangehörigkeit: Adresse: ledig

Mehr

PORTALI E NEWSLETTER. Nome Sito Internet Newsletter Contatto Lingua. in archivio. AlpInfo

PORTALI E NEWSLETTER. Nome Sito Internet Newsletter Contatto Lingua. in archivio. AlpInfo PORTALI E NEWETTER Nome Sito Internet Newsletter Contatto Lingua AlpInfo Discoveryalps Mountain Parnership (Peak to Peak Newsletter) http://www.alp-info.ch/ http://www.discoveryalps.at/ Alp-Info Rue des

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note

POS-ID Modul/Unit/Leistung CP Ja Nein Note Sprachnachweise Kleines Latinum Englisch (B2 CEF) weitere moderne europäische Fremdsprache (B1 CEF) 601040 Ergänzungsmodul 1: Alte Geschichte (großes 601011 Vorlesung: griechische oder römische Geschichte

Mehr

Spiele und Sprachen erleben - Kreative Sprachförderung in der Freizeit. Maßnahmen gegen den Schulabbruch von Berufsschüler/-innen

Spiele und Sprachen erleben - Kreative Sprachförderung in der Freizeit. Maßnahmen gegen den Schulabbruch von Berufsschüler/-innen Obiettivo 2 - Progetti ordinati per 1 2/94/2013 Abteilung 14.3 - Ripartizione 14.3 (Amt für Weiterbildung - Ufficio educazione permanente) Spiele und Sprachen erleben - Kreative Sprachförderung in der

Mehr

Change Management: Veränderungsprozesse in Organisationen begleiten. Lehrgang: Spaß mit Sprachen - Lingue in gioco

Change Management: Veränderungsprozesse in Organisationen begleiten. Lehrgang: Spaß mit Sprachen - Lingue in gioco Obiettivo 2 - Progetti ordinati per 1 2/52/2012 Abteilung 14.3 - Ripartizione 14.3 (Amt für Weiterbildung - Ufficio educazione permanente) Change Management: Veränderungsprozesse in Organisationen begleiten

Mehr

Giuseppe Albertoni. Sigmundskroner Brücke St. J. S. Giovanni St. Johann St. M. S. Maddalena St. Magdalena St. P. S. Pietro St.

Giuseppe Albertoni. Sigmundskroner Brücke St. J. S. Giovanni St. Johann St. M. S. Maddalena St. Magdalena St. P. S. Pietro St. Immagini Bilder Giuseppe Albertoni 2 Tabula Peutingeriana: la catena alpina ed i percorsi attraverso il Tirolo (Codex Vindobonensis 324, Vienna, Nationalbibliothek) Tabula Peutingeriana: der Alpenhauptkamm

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER UNIVERSITÄT FÜR ANGEWANDTE KUNST WIEN. Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am 23. September 2015 Stück 23

MITTEILUNGSBLATT DER UNIVERSITÄT FÜR ANGEWANDTE KUNST WIEN. Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am 23. September 2015 Stück 23 MITTEILUNGSBLATT DER UNIVERSITÄT FÜR ANGEWANDTE KUNST WIEN Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am 23. September 2015 Stück 23 59. STELLENAUSSCHREIBUNG: ADMINISTRATIVE/R MITARBEITER/IN, ABTEILUNG MALEREI 60.

Mehr

Curriculum Vitae Fabian Schlansky Systemintegration. Daten: Staatsangehörigkeit: deutsch 2008-2009. Beruflicher Werdegang:

Curriculum Vitae Fabian Schlansky Systemintegration. Daten: Staatsangehörigkeit: deutsch 2008-2009. Beruflicher Werdegang: Curriculum Vitae Fabian Schlansky Systemintegration Wilmersdorfer Strasse 149 10585 Berlin Telefon: +49-1577 1837263 +39-388 16 55 397 fabian@schlansky.de Daten: Staatsangehörigkeit: deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Grundqualifikation LKW-FahrerInnen Oktober 2009 Transportgeschäftsfall LKW von Vorarlberg nach Wien, Hannover und Verona

Grundqualifikation LKW-FahrerInnen Oktober 2009 Transportgeschäftsfall LKW von Vorarlberg nach Wien, Hannover und Verona Grundqualifikation LKW-FahrerInnen Oktober 2009 Transportgeschäftsfall LKW von Vorarlberg nach Wien, Hannover und Verona Fragen 1. Welche persönlichen Dokumente bzw. Aufzeichnungen müssen Sie auf einer

Mehr

LANDESREGISTER DER HÜFTPROTHESEN

LANDESREGISTER DER HÜFTPROTHESEN LANDESREGISTER DER HÜFTPROTHESEN Epidemiologische Beobachtungsstelle & Sanitätsbetrieb Zukunftspläne OSSERVATORIO EPIDEMIOLOGICO EPIDEMIOLOGISCHE BEOBACHTUNGSSTELLE Pläne für 2011 Zukunft Verbesserung

Mehr

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung.

Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Der kosmopolitische Blick und das Globale Lernen. Konzeption und Kritik der Welt(en)bürgerschaft als pädagogische Vorstellung. Fachtagung in Eisenstadt 7. 9. März 2012 Welche Muster des Denkens und Schauens

Mehr

Italienische Vereine. A.S.I.-Azzurri di Neuss 1978. Postfach 100 315 41403 Neuss Tel. 02131 / 410 67. ACIT e.v. Abteistr.38 41061 Mönchengladbach AICS

Italienische Vereine. A.S.I.-Azzurri di Neuss 1978. Postfach 100 315 41403 Neuss Tel. 02131 / 410 67. ACIT e.v. Abteistr.38 41061 Mönchengladbach AICS Italienische Vereine A.S.I.-Azzurri di Neuss 1978 Postfach 100 315 41403 Neuss Tel. 02131 / 410 67 ACIT e.v. Abteistr.38 41061 Mönchengladbach AICS Loorweg 133a 51143 Köln Tel. 02203 / 829 30 As.S.I.S.I.

Mehr

SAGW, SGG. infoclio.ch. eine digitale Infrastruktur Initiative für die Geschichtswissenschaften

SAGW, SGG. infoclio.ch. eine digitale Infrastruktur Initiative für die Geschichtswissenschaften SAGW, SGG eine digitale Infrastruktur Initiative für die Geschichtswissenschaften SGG Bern, April 2006 Seite 2 eine digitale Infrastruktur Initiative von SGG und SAGW Die Schweizerische Gesellschaft für

Mehr

Deutschland und Italien: Partner beim Aufbau Europas

Deutschland und Italien: Partner beim Aufbau Europas DEUTSCH-ITALIENISCHER DIALOG ZUR ZUKUNFT EUROPAS Deutschland und Italien: Partner beim Aufbau Europas Rom, 22.-23. Januar 2015 Residenza di Ripetta Via di Ripetta, 231, 00186 Rom Programm Konferenzsprachen:

Mehr

ART GALLERY DER KÜGLERHOF THE PANORAMIC LODGE. Haslach Str. 82 39019 Dorf Tirol (BZ) Südtirol T +39 0473 923399 info@kueglerhof.it www.kueglerhof.

ART GALLERY DER KÜGLERHOF THE PANORAMIC LODGE. Haslach Str. 82 39019 Dorf Tirol (BZ) Südtirol T +39 0473 923399 info@kueglerhof.it www.kueglerhof. ART GALLERY ART GALLERY DER KÜGLERHOF THE PANORAMIC LODGE Haslach Str. 82 39019 Dorf Tirol (BZ) Südtirol T +39 0473 923399 info@kueglerhof.it www.kueglerhof.it Liebe Gäste unseres Hauses, auch heuer ist

Mehr

Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014

Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014 Zwischen Tweetup und Social Tagging Das Social Media Projekt des Internationalen Museumstages 2013/2014 Sybille Greisinger M. A., Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Dr. Christian Gries,

Mehr

Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015. Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013

Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015. Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013 BÜCHER & STUDIENKURSE Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015 Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013 Die Inszenierung der Stadt. Urbanität

Mehr

Studium, Beruf, Gesellschaft: entdecke deine Potenziale! Studio, lavoro, società: scopri le tue potenzialità!

Studium, Beruf, Gesellschaft: entdecke deine Potenziale! Studio, lavoro, società: scopri le tue potenzialità! www.europaregion.info 09. 12.04.2014 3. Auflage Lienz Bruneck Trient Euregio-Jugendfestival Studium, Beruf, Gesellschaft: entdecke deine Potenziale! 3 Edizione Lienz Brunico Trento Festival della Gioventù

Mehr

Corsi d'italiano Semestre invernale 2015/16

Corsi d'italiano Semestre invernale 2015/16 www.culturaitaliana.at Corsi d'italiano Semestre invernale 2015/16 Italienischkurse in Kooperation von CULTura ITALIAna und BFI Tirol im Palais Trapp in Innsbruck 1 Corsi di base A1.1 Italiano Corso di

Mehr

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Felicitas Hoppe im Kontext der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur Vieles spricht nicht gegen das Schreiben. Es ist eine warme und geschützte Tätigkeit. Selbst bei schlechter Witterung gelingt hin und wieder ein lesbarer Satz. Felicitas Hoppe: Picknick der Friseure (1996)

Mehr

Mehr Chancen durch den professionellen PDF-Lebenslauf nach EU-Richtlinien created by JoinVision.com! Für mehr Infos klicken Sie hier.

Mehr Chancen durch den professionellen PDF-Lebenslauf nach EU-Richtlinien created by JoinVision.com! Für mehr Infos klicken Sie hier. Mehr Chancen durch den professionellen PDF-Lebenslauf nach EU-Richtlinien created by JoinVision.com! Für mehr Infos klicken Sie hier. LEBENSLAUF ANGABEN ZUR PERSON Name FRANZ MUSTERMANN Adresse Mustergasse

Mehr

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien

Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Lehraufträge an Universitäten Aus- und Fortbildungsstudien Universitäre Lehre (Stand Dezember 2010) Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier Department Politische Kommunikation Donau-Universität Krems Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30 3500 Krems Tel.: +43 (0)27328932180 peter.filzmaier@donau-uni.ac.at

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 29 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Internet: http://www.uibk.ac.at/service/c101/mitteilungsblatt Studienjahr 2014/201 Ausgegeben am 20. Oktober 2014 4. Stück 39. Äquivalenzliste

Mehr

Johannes Laudage. Friedrich Barbarossa. Eine Biografie.

Johannes Laudage. Friedrich Barbarossa. Eine Biografie. Erweitertes Literaturverzeichnis zu Johannes Laudage. Friedrich Barbarossa. Eine Biografie. ISBN 978 3 7917 2167 5. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, 2009 ACHT, PETER: Unbekannte Fragmente Prüfeninger

Mehr

Dreijahresplan für die Transparenz und Integrität (P.T.T.I.) Einleitung: Organisation und Funktion der Verwaltung... 2

Dreijahresplan für die Transparenz und Integrität (P.T.T.I.) Einleitung: Organisation und Funktion der Verwaltung... 2 AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Landesmobilitätsagentur PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Agenzia provinciale per la mobilità Dreijahresplan für die Transparenz und Integrität (P.T.T.I.) 2014

Mehr

Elfenbeinturm 2.0 Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Social Media recensio.net Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft

Elfenbeinturm 2.0 Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Social Media recensio.net Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft Elfenbeinturm 2.0 Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Social Media recensio.net Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft emedientage, 15. November 2012 recensio.net Bietet Historikern

Mehr

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Designforschung: Vielfalt, Relevanz, Ideologie Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Master of Design Diplom-Kommunikationswirt Bremen

Mehr

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen

Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Prof. Dr. Gunter Runkel Publikationen Bücher: Runkel, G. (Hrsg.) (2000): Die Stadt, 2. erweiterte Auflage, Lüneburg (Institut für Sozialforschung Lüneburg),142 S. Runkel, G. (2002): Allgemeine Soziologie:

Mehr

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN 18 02 UND 19 02 2009 TAGUNG RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN INTERNATIONALE UND INTERRELIGIÖSE PERSPEKTIVEN VORTRAGENDE SVEND ANDERSEN REINER ANSELM BIJAN FATEH-MOGHADAM FRIEDRICH WILHELM GRAF TEODORA

Mehr

B e w e r b u n g s f o r m u l a r

B e w e r b u n g s f o r m u l a r B e w e r b u n g s f o r m u l a r 1 B E W E R B U N G S U N T E R L A G E N Bewerbung für: den Studiengang: Master of Arts Criminal Investigation Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber, vielen

Mehr

Christian Angerbauer, CMC. ACECon e.u., Inhaber

Christian Angerbauer, CMC. ACECon e.u., Inhaber Curriculum vitae Angaben zur Person Pfanghofweg 10/1, 8045 Graz +43 6604514620 +43 6604514620 c.angerbauer@acecon.at linkedin/christian-angerbauer/35/b29/334 Skype: cangerbauer Geschlecht Männlich Geburtsdatum

Mehr

Via Roma 47 B 58 100 GROSSETO +39 342 593 1374

Via Roma 47 B 58 100 GROSSETO +39 342 593 1374 Beatrice Ruef Kontakt: CH Beatrice Ruef Via Plaunca 7 7166 TRUN +41 81 936 31 21 +41 76 392 24 98 IT Via Roma 47 B 58 100 GROSSETO +39 342 593 1374 Sprachen: Deutsch Muttersprache Italienisch und Französisch

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

user interface designer Corso FSE

user interface designer Corso FSE user interface designer Corso FSE Il corso è rivolto a 15 neodiplomati o neolaureati, in cerca di occupazione, che desiderano imparare a ideare, progettare e sviluppare il design grafico e funzionale di

Mehr

ao.-prof. Mag. Dr. Monika Drs Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht Wirtschaftsuniversität Wien

ao.-prof. Mag. Dr. Monika Drs Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht Wirtschaftsuniversität Wien ao.-prof. Mag. Dr. Monika Drs Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht Wirtschaftsuniversität Wien VORTRAGSVERZEICHNIS (Stand 1. Jänner 2015) I. wissenschaftliche Vorträge

Mehr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr L e b e n s l a u f Schulbildung 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr 1966 74 Besuch der Luisenschule in Mülheim/Ruhr (Städtisches Gymnasium) 7. 6. 1974 Abitur

Mehr

FRAUEN MIT DIABETES RAUCHERINNEN FUMATRICI. mg/dl 130 60-69. mg/dl 130 50-59. mg/dl 130. Alter età 40-49

FRAUEN MIT DIABETES RAUCHERINNEN FUMATRICI. mg/dl 130 60-69. mg/dl 130 50-59. mg/dl 130. Alter età 40-49 FRAUEN MIT DIABETES Donne diabetiche NICHTRAUCHERINNEN NON FUMATRICI RAUCHERINNEN FUMATRICI Cholesterinspiegel () colesterolemia () FRAUEN ohne DIABETES Donne non diabetiche NICHTRAUCHERINNEN NON FUMATRICI

Mehr

Digitale Personalakte. der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol. Anleitungen

Digitale Personalakte. der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol. Anleitungen AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Digitale Personalakte der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol Anleitungen Anlage zum Rundschreiben des Generaldirektors Nr. 6

Mehr

Lebenslauf DIETER SCHNEIDER. Lärchenweg 14 Tel.: 0151-16301401 97084 Würzburg e-mail: ds@tailorwork.de Schlüterstraße 74 10625 Berlin

Lebenslauf DIETER SCHNEIDER. Lärchenweg 14 Tel.: 0151-16301401 97084 Würzburg e-mail: ds@tailorwork.de Schlüterstraße 74 10625 Berlin Lebenslauf DIETER SCHNEIDER Lärchenweg 14 Tel.: 0151-16301401 97084 Würzburg e-mail: ds@tailorwork.de Schlüterstraße 74 10625 Berlin Persönliche Daten Geburtsdatum: 20.Februar 1959 Staatsangehörigkeit:

Mehr

Kurs für Techniker/innen der Lebensmittelversorgung. I 2/40/2009 Acciaierie Valbruna VALBRUNA SKILLS 2009 VALBRUNA SKILLS 2009

Kurs für Techniker/innen der Lebensmittelversorgung. I 2/40/2009 Acciaierie Valbruna VALBRUNA SKILLS 2009 VALBRUNA SKILLS 2009 Obiettivo 2 - Progetti ordinati per 1 2/125/2009 Abteilung 22.0 - Landhaus 6 Kurs für Techniker/innen der Lebensmittelversorgung Corso per tecnico per l'approvvigionamento alimentare 2/40/2009 Acciaierie

Mehr

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION

ÖSTERREICHISCHE KULTURINFORMATION MR DR. ELISABETH BRANDSTÖTTER, SEKTION IV/ABTEILUNG 5 OR MAG. ULRIKE WINKLER 131 INVESTITIONEN IN DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS DER NATION Die Auseinandersetzung mit der kulturellen Identität unseres Landes

Mehr

Giornate informative per le matricole

Giornate informative per le matricole Bolzano Anno accademico 2015/2016 Per studenti di tutte le Facoltà 05.10.2015 09.30 10.30 Saluto del Rettore, prof. Walter Lorenz Saluto da parte del Comune di Bolzano Saluto dei Presidi, prof. Stefano

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba Beruflicher Lebenslauf dr. Andrea Cserba Tel.nr.: 00-36/30-326-19-65 Persönliche Daten Name: dr. Andrea Cserba Geburtsdaten: Miskolc, 02.05. 1987 Schulbildung 2006-2011: Loránd Eötvös Wissenschaftliche

Mehr

Programm der Infomesse am 16. April 2015, 16.00-19.00 Uhr Palais Kottulinsky, Beethovenstraße 9, 8010 Graz

Programm der Infomesse am 16. April 2015, 16.00-19.00 Uhr Palais Kottulinsky, Beethovenstraße 9, 8010 Graz Entrée (EG) SR 37.01 (EG) Festsaal (1. OG) Informationsstände Informationsstände Informationsstände 16.00-19.00 Uhr Kunst und Kultur Medizin und Gesundheit Pflege Theologie Sprachen Pflege Wirtschaft Recht

Mehr

SÄCHSISCHE LANDESBIBLIOTHEK STAATS- UND UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK DRESDEN

SÄCHSISCHE LANDESBIBLIOTHEK STAATS- UND UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK DRESDEN SÄCHSISCHE LANDESBIBLIOTHEK STAATS- UND UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK DRESDEN VORLÄUFIGES VERZEICHNIS ZUM SCHRIFTLICHEN NACHLASS VON HANS BECHER (1904 1999) Zusammengestellt im September 2008 von Christian Leutemann.

Mehr

Anlage 1 Modulübersicht Bachelor-Studiengang

Anlage 1 Modulübersicht Bachelor-Studiengang Anlage 1 Modulübersicht Bachelor-Studiengang Modulnumm er HF-GW-BA 101 HF-GW-BA 102 HF-GW-BA 103 Geschichte im Überblick History overview Epochen I: Antike/Mittelalter Epoch I: Ancient History /Medieval

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Name Florian Lang Geburtsdatum 16.09.1992 Geburtsort Innsbruck Staatsangehörigkeit Familienstand.

Lebenslauf. Persönliche Daten. Name Florian Lang Geburtsdatum 16.09.1992 Geburtsort Innsbruck Staatsangehörigkeit Familienstand. Lebenslauf Persönliche Daten Name Geburtsdatum 16.09.1992 Geburtsort Innsbruck Staatsangehörigkeit Familienstand Österreich ledig Beruflicher Werdegang Seit 13/08/2013 Geschäftsführer & Gründer NEXT Marketing

Mehr

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE - BASISLISTE - DEUTSCHE LITERATUR DES MITTELALTERS Vorbemerkung: Die vorliegende Liste orientiert sich bei ihrer Auswahl an langjährigen Gepflogenheiten der bayerischen

Mehr

Culture meets Economy

Culture meets Economy Internationale Tagung Convegno internazionale International conference Culture meets Economy Wirtschaftskrise = Kulturkrise? Crisi Economica = Crisi della Cultura? Economic Crisis = Cultural Crisis? Mittwoch

Mehr

Gesamtprogramm der»dh Academy«am 07./08.10.2014

Gesamtprogramm der»dh Academy«am 07./08.10.2014 Gesamtprogramm der»dh Academy«am 07./08.10.2014 Plenarsaal Matheklasse Geistesklasse VP Raum 10:00 Begrüßung Präsident der Akademie Ganztägig: presentations on demand des Trier Center for Digital Humanities

Mehr

SPONSOR PLATFORM PRIVATE SKI INSTRUCTOR ASSOCIATION ST. MORITZ

SPONSOR PLATFORM PRIVATE SKI INSTRUCTOR ASSOCIATION ST. MORITZ Private Ski Instructor Association St. Moritz Via Suot Crasta 28 7505 Celerina, Switzerland Phone +41 (0)81 852 18 85 info@private-skischool-stmoritz.ch www.private-skischool-stmoritz.ch SPONSOR PLATFORM

Mehr

ANMELDEFORMULAR DEUTSCH-ITALIENISCHE HANDELSKAMMER 25. 29. September 2013 Stichwort Reservierung: 188313672 Hotel NH Milano Touring

ANMELDEFORMULAR DEUTSCH-ITALIENISCHE HANDELSKAMMER 25. 29. September 2013 Stichwort Reservierung: 188313672 Hotel NH Milano Touring ANMELDEFORMULAR DEUTSCH-ITALIENISCHE HANDELSKAMMER 25. 29. September 2013 Stichwort Reservierung: 188313672 Hotel NH Milano Touring BOOKING FORM CAMERA DI COMMERCIO ITALO - GERMANICA 25-29 Settembre 2013

Mehr

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter

Ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammen zu arbeiten und Sie sehr bald bei uns willkommen zu heißen. Ed D Souza. Schulleiter Die Winchester School of Art ist stolz darauf, eins der führenden Kunstund Designinstitute von Großbritannien mit einer fast 150jährigen Geschichte und Teil der weltberühmten Universität von Southampton

Mehr

Mehr Qualität bei städtebaulichen und landschaftsprägenden Projekten

Mehr Qualität bei städtebaulichen und landschaftsprägenden Projekten Pressekonferenz Gestaltungsbeirat Mehr Qualität bei städtebaulichen und landschaftsprägenden Projekten LR Johannes Tratter Nikolaus Juen - Vorstand Abt. Bodenordnung / Geschäftsstelle für Dorferneuerung

Mehr

Chiaro! Italiano è bello. Hueber. und jetzt auch ganz schön interaktiv! NEU! Das interaktive Kursbuch zu Chiaro! A1

Chiaro! Italiano è bello. Hueber. und jetzt auch ganz schön interaktiv! NEU! Das interaktive Kursbuch zu Chiaro! A1 ! NEU! Das interaktive Kursbuch zu Chiaro! Italiano è bello und jetzt auch ganz schön interaktiv! Hueber italienisch interaktiv innovativ! } Sie haben s gern praktisch? Dann haben wir etwas für Sie: Das

Mehr

»German STAGES Committee«Auftakt-Treffen

»German STAGES Committee«Auftakt-Treffen »German STAGES Committee«Auftakt-Treffen am 23. November 2012 Fraunhofer IAO, Stuttgart Das STAGES Projekt bei der Fraunhofer Gesellschaft Structural Transformation to Achieve Gender Equality in Science

Mehr

Grafikern und Web-Entwickler

Grafikern und Web-Entwickler Lebenslauf ANGABEN ZUR PERSON Ana Deysi Giani Sonnhaldenstrasse 3A, 6122 Menznau (Schweiz) +41786495621 anadeysi.giani@gmail.com http://www.vorstellung-fraugiani.com Geschlecht Weiblich Geburtsdatum 27/10/1986

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................ 11 Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen....................... 13 Lebenslauf.............................................................

Mehr

Curriculum vitae Dr. Raphael Draschtak

Curriculum vitae Dr. Raphael Draschtak = Curriculum vitae Dr. Raphael Draschtak Geburtsdatum : 19. Mai 1975, Wien Familienstand : Verheiratet Schulbildung 1981 bis 1985 Volksschule 1080 Wien, Pfeilgasse 42b 1985 bis 1993 Bundesgymnasium Wien

Mehr

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung wr wissenschaftsrat internationale tagung Mittwoch 18. September 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin programm Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven

Mehr

FESTSCHRIFT GERHARD KEGEL

FESTSCHRIFT GERHARD KEGEL FESTSCHRIFT FÜR GERHARD KEGEL zum 75. Geburtstag 26. Juni 1987 herausgegeben von Hans-Joachim Musielak Klaus Schurig 1987 Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Mainz Gerhard Kegel zum 26. Juni 1987

Mehr

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS]

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] 1. Um im Fach Kunstgeschichte, Bereich I, das universitäre Diplom eines Bachelor of Arts (BA) zu erlangen, müssen die Studierenden 120 ETCS Punkte in vier Teilbereichen

Mehr

Referenzen MADE IN GERMANY

Referenzen MADE IN GERMANY Referenzen MADE IN GERMANY ARthek stationär und fahrbar Fassungsvermögen: 18 km Fachbibliothek UNIPARK Salzburg, Österreich ARthek stationär Fassungsvermögen: 12 km Universitätsbibliothek Golm im IKMZ

Mehr

Guida all attività di reporting e di comunicazione Anleitung zum Berichtswesen und Kommunikation

Guida all attività di reporting e di comunicazione Anleitung zum Berichtswesen und Kommunikation INTERREG IV Italia Austria INTERREG IV Italien Österreich Guida all attività di reporting e di comunicazione Anleitung zum Berichtswesen und Kommunikation Bolzano I Bozen 30. 10. 2008 Seminario LP Seminar

Mehr

Obiettivi del percorso formativo Il corso è stato ideato per formare una figura professionale capace di:

Obiettivi del percorso formativo Il corso è stato ideato per formare una figura professionale capace di: the woman in corso FSE 6 th edition Il corso è rivolto a donne che desiderino acquisire competenze professionali di alto livello nel campo del Web & Information Design ed è aperto a diplomate e laureate

Mehr