Verpackung mit Perspektiven E-Business und Mediendatenmanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verpackung mit Perspektiven E-Business und Mediendatenmanagement"

Transkript

1 Verpackung mit Perspektiven E-Business und Mediendatenmanagement via Webservice in Echtzeit

2 Inhalt [02] [04] [08] [10] [16] [20] [24]

3 INTRO E-BUSINESS STATUS QUO + PERSPEKTIVEN MEDIENDATENMANAGEMENT DIENSTLEISTUNGEN UND PROZESSE ANFORDERUNGEN + STANDARDS UNSER ZIEL

4 [02] Kroha-Web-Services Kroha Kommunikations- und Service-System E-Business-Offensive - bestens durchdacht In einem hochtechnologisierten Kontinent wie Mitteleuropa können die künftigen Aufgaben nur gemeistert werden, wenn das bestehende Wissen noch besser und schneller umgesetzt wird. Es werden nicht die Großen überleben, sondern die Anpassungsfähigsten. Erfolgreich ist, was sich bewährt. Und dies ist in der heutigen kurzlebigen Zeit der Vielfalt mehr ein Thema perfekter Kommunikation und der damit einhergehenden Flexibilität. Aus diesem Grund hat Kroha den Grundstein mit zeitgemäßen IT-Installationen gelegt, um sich selbst den sich ändernden Marktgegebenheiten schnellst- und bestmöglich anzupassen.

5 In Zukunft wird die intelligente Verpackungslösung immer weiter über das eigentliche Packaging hinausgehen. Sie wird Teil eines ganzheitlichen Qualitäts- und Sicherheitskonzeptes. Deshalb leisten wir schon heute weit mehr, als Verpackungen zu liefern - und entwickeln unser Leistungsspektrum permanent weiter. An dieser Aufgabe arbeiten unsere geschulten, motivierten Mitarbeiter in leistungsstarken Teams besonders intensiv. Zusammen mit unseren Partnern und Vorlieferanten haben Sie unmittelbar die gesamte Beratungs- und Lösungskompetenz zur Hand. Unsere Pläne für die Zukunft konzentrieren sich auf diverse Kernprojekte unserer Service- und Dienstleistungen, die wir mit Freude an erstklassigen und innovativen Technologien ständig dynamisch ausbauen. Wir setzen auf die Implementierung zukunftsorientierter interaktiver IT- Lösungen bei uns und unseren Geschäftspartnern. E-Business Mediendatenmanagement Zusammen im Dialog mit Ihnen möchten wir durch automatisierte Workflows und technologisch getriebene Standardisierung von Prozessen und Routineaufgaben noch effektiver werden. Durch optimierte Kommunikation und Druckdaten-Prozesse planen wir die Zeitspanne vom Konzept bis zur fertigen Verpackung zu halbieren. Mit unserer Begeisterung für komplexe Aufgaben hoffen wir dieses Vorhabenschon in absehbarer Zukunft zu realisieren. Wir verkürzen die Durchlaufzeit und steigern unsere Flexibilität, um Ihren Supply-Chain-Managementprozess laufend zu sichern. Eine bedeutende Investition in die Zukunft Bereits im Januar 2004 haben wir erfolgreich eine Anbindung an Großkunden realisiert. Via XML/EDI können seither alle Geschäftsdaten elektronisch ausgetauscht werden. Neben der tradierten EDI-Technik arbeiten wir an und mit modernen Web-Services zur optimierten Kommunikation von System zu System via XML. Mit dieser Vorreiterinstallation bewältigte Kroha in 2004 rd Bestellungen. Unser Transaktionsvolumen in 2005 beträgt ca Aufträge/Jahr - das sind ca Einzeltransaktionen mit mehreren Kunden. Aus Ideen werden Erfolge!

6 [04] E-Business E-Business - das faszinierende Rationalisierungs- und Gestaltungspotential des beleglosen Geschäftsverkehrs. In den heutigen Märkten bestimmen neue Technologien und weltweite Veränderungen ein höheres Tempo der Ereignisse. Zusätzliche Herausforderungen werden durch die Globalisierung beschleunigt. Wir haben ständig weniger Zeit, aber einen wesentlich höheren Kosten- und Erfolgsdruck. Unser Lösungsansatz heißt - Herausforderungen annehmen und aus Aufgaben Chancen machen. Nutzen wir gemeinsam die neuen Medien - nutzen wir Synergien - nutzen wir das Internet. Get on board! E-Business bedeutet in seiner Vollendung, dass Handelsaktivitäten ausschließlich elektronisch und damit weitgehend automatisch abgewickelt werden. E-Business wird unser gesamtes Wirtschaftsleben nachhaltig verändern.

7 Nur wer mit der richtigen Strategie und dem Einsatz flexibler Tools diese Möglichkeiten offensiv nutzt, kann davon profitieren und gewinnen. Arbeiten Sie mit Originaldaten in Echtzeit - effizient - schnell - automatisiert standardisiert - transparent - kostengünstig und weltweit. Kostensenkung durch verschiedene Variablen z.b. durch papierlose Datenübermittlung, sowie geringere Erfassungs- und Bearbeitungskosten Alle Geschäftsprozesse erfolgen mit Originaldaten in Echtzeit. Strukturierte Daten fließen via Sicherheitsprotokoll nahtlos von System zu System. Sie können geliefert, angefordert, bereitgehalten, aktiv eingesehen oder bearbeitet werden. Business Nonstop Kleines e - großes Business Betriebswirtschaftliche Vorteile und wirtschaftliche Aspekte Schneller Informationsfluss - zuverlässig und gezielt verbreitet Fehlervermeidung durch Einmalerfassung der Daten Optimierte Datenqualität Schnellste Verfügbarkeit und Effizienz Unter Verwendung verschiedener Informations- und Kommunikationstechnologien bietet Kroha ein formatunabhängiges Portal, das alle Phasen der Geschäftsabwicklung dokumentiert und über öffentlich zugängliche Netzwerke zur Verfügung stellt. Nutzen Sie diese Technologie und fordern Sie unser Wissen. Upgrade your Business Prozessoptimierung Vollautomatische Anlage der Auftragsdaten Anlage der Auftragseingänge nach Auftragsarten Bestellbestätigungen Bestelländerungen Automatisches Lieferavis Automatische Übergabe der Fakturadaten, Gutschriftverfahren QS-Prüfzertifikat Strategische Vorteile: Beschleunigte Geschäftsabläufe hervorragende statistische Auswertungsmöglichkeiten engere Kommunikation und Kooperation mit Geschäftspartnern Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

8 [06] Viele Begriffe - viele Kürzel! Was bedeuten sie, was steckt dahinter? EDI Electronic Data Interchange gilt als Oberbegriff für den bisherigen Standard beim elektronischen Datenaustausch. EDIFACT Electronic Data Interchange for Administration, Commerce and Transport ist Standard der Vereinten Nationen und dient der internationalen Vereinheitlichung. EDIFACT ist vollkommen Hard- und Softwareneutral. HTML Hyper Text Markup Language Es handelt sich um eine so genannte Maschinensprache zur Erstellung von www-dokumenten. Textformatierungen, Bildelemente oder Farben lassen sich damit definieren. HTML ist als offener Standard plattformunabhängig, d.h. Dokumente können sowohl von einem Windows-PC als auch von einem Apple-Rechner dargestellt werden. XML extensible Markup Langugage ist eine aus HTML weiterentwickelte Metasprache zur standardisierten Beschreibung von Dokumenten. XML ist lizenzfrei, plattformunabhängig und ermöglicht die Übersetzung von und in andere Sprachen durch so genannte DTD Document Type Definitions SCM Supply Chain Management steht für die optimierte Beschaffung, Lagerung, Bereitstellung und Lieferung von Rohstoffen oder Produkten. SCM erfasst sämtliche Detailbereiche aus Buchhaltung, Lagerhaltung oder sonstigen Dokumentationen zwischen Lieferanten und Kunden: Spezifikationen, Mengenänderungen, Lieferscheine, Rechnungen, Gutschriften, Prüfzertifikate, Kennzeichnungen von Produkten und Gebinden, Stellungnahmen, alle Dokumente des digitalen Schriftverkehrs. Die Überwachung der gesamten Warenkette vom Produzenten über den Handel bis hin zum Kunden ist möglich. CRM Customer Relationship Management steht für die Optimierung von Geschäftsbeziehungen. CRM beschäftigt sich vorwiegend mit dem Kommunikations- und Informationsaustausch der Geschäftspartner. ERP bzw. ERM Enterprise Resource Planning bzw Enterprise Resource Management steht für unternehmensweites Ressourcen-Management. ERP-Systeme planen und optimieren Ressourcen wie Beschaffung, Materialwirtschaft, Produktion, Vertrieb, Finanzen und Personal.

9 Zur ergänzenden Information hier ein Auszug der rechtlichen Grundlagen des Bundesfinanzministeriums: Mit dem Gesetz zur Regelung der Rahmenbedingungen für Informations- und Kommunikationsdienste (IuKDG) hat der Gesetzgeber spezielle Rechtsnormen erlassen wie z.b. Gesetz zur digitalen Signatur (SigG) Teledienstgesetz (TDG) Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG) Fernabsatzgesetz (FernAbsG) um die Rechtssicherheit und die informationelle Selbstbestimmung beim E-Business zu gewährleisten. 14 Abs.1 bis 3 UStG ab : 14 Abs.1 Eine Rechnung ist ein Dokument auf Papier oder ein Dokument in elektronischer Form. Rechnungen können aus mehreren Dokumenten bestehen, die in ihrer Gesamtheit die erforderlichen Angaben enthalten. Jedes Dokument oder jede Mitteilung, die zu Veränderungen der ursprünglichen Rechnung und eindeutig auf diese bezogen ist, ist einer Rechnung gleichgestellt. Die Erstellung einer Rechnung in elektronischer Form bedarf der Zustimmung des Empfängers. Die Zustimmung bedarf keiner Form. 14 Abs.2 Führt ein Unternehmer eine Leistung an einen anderen Unternehmer für dessen Unternehmen oder an eine juristische Person ohne Unternehmereigenschaft aus, ist er verpflichtet, eine Rechnung auszustellen. Die Steuerpflicht ist nicht Voraussetzung für die Verpflichtung zur Rechnungserteilung. Eine Gutschrift ist eine Rechnung. Über die Abrechnung mittels Gutschrift muss eine vorherige Vereinbarung getroffen werden. 14 Abs.3 Bei einer auf elektronisch übermittelten Rechnung müssen die Echtheit der Herkunft und die Unversehrtheit des Inhalts gewährleistet sein durch eine qualifizierte elektronische Signatur oder durch EDI, unter den Voraussetzungen von Nr. 1 übermittelt. 14 UStG Umsetzng in nationales Recht :(4)Bewahrt ein Unternehmer die Rechnungen im übrigen Gemeinschaftsgebiet elektronisch auf, können die zuständigen Finanzbehörden die Rechnungen für Zwecke der Umsatzsteuerkontrolle herunterladen und verwenden. Es muss sichergestellt sein, dass die zuständigen Finanzbehörden die Rechnungen unverzüglich über Online-Zugriff einsehen, herunterladen und verwenden können. Weitere rechtliche Grundlagen herausgegeben vom Bundesministerium für Finanzen: Grundsätze zum Datenbegriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) Grundsätze ordnungsgemäßer DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) Klares Interesse des Gesetzgebers an EDI: Originär in digitaler Form vorliegende steuerlich relevante Daten dürfen ab nicht mehr vernichtet werden - auch nicht nach Ausdruck von z.b. Kontenblättern oder Listen. Der unmittelbare Datenzugriff des Steuerprüfers beinhaltet den Lesezugriff auf DV- Systeme zur Prüfung der Buchhaltungsdaten, Stammdaten und Verknüpfungen (z.b. Tabellen einer relationalen Datenbank). Auch die Nutzung vorhandener Auswertungsprogramme des betrieblichen DV-Systems zwecks Filterung und Sortierung der steuerlich relevanten Daten fällt darunter. Unterstützungsverpflichtung und Kosten der Auswertung treffen den Steuerpflichtigen.

10 [08] Eingeben, Mausklick, ab die Post... XML-WEB-SERVICES Perspektiven via Internet-Browser Mit XML-Web-Services wird trotz der Verwendung unterschiedlicher Softwareprogramme eine echte Online-Zusammenarbeit ermöglicht (XML über SMTP / FTP) - egal, ob es sich dabei um kommerzielle Daten im Format EDIFACT, EDI/XML- oder XML handelt. Kaufmännische Komponenten wie z.b. Bestellung oder Auftragsbestätigung werden elektronisch ausgetauscht wobei mit Hilfe von diversen Workflow-Tools die Lesbarkeit und Verteilung der Daten gewährleistet wird. Der Kunde hat bei seinem Lieferanten direkten Zugriff auf seine Daten, auf kaufmännische Inhalte, Bestands- oder Qualitätsdaten. Umgekehrt kann der Lieferant frühzeitig die Planung und den Bedarf der von ihm gelieferten Produkte erkennen und schon vor Auftragsvergabe seine Produktionskapazitäten an den Kundenbedarf anpassen.

11 EDI - der Status quo ermöglicht als bisheriger Standard den unternehmensübergreifenden Austausch von strukturierten Geschäftsdokumenten mit automatischen Prüffunktionen und Verarbeitung der Daten ohne Medienbruch. EDIFACT vereinheitlicht diese Prozesse international. Zwischen Lieferanten und Kunden werden spezifische Daten-Felder aus der jeweiligen Anwendung definiert, die dann mittels Konverter in das EDIFACT- oder XML-Format übersetzt und in eine Mailbox übertragen werden. Bei Abruf von Informationen wird dann beim Empfänger für die dortige Anwendung rückübersetzt. Der Datenzugriff erfolgt indirekt und zeitverzögert. Diese Form des elektronischen Datenaustausches gab es bereits vor dem Siegeszug des Internets. Alle EDIFACT-Nachrichten lassen sich als DTD erzeugen - d.h. alle bereits existierenden EDIFACT-Normen können in XML-Anwendungen übernommen werden. Unsere Zielvorstellung von E-Business möchten wir bereits in nächster Zukunft vollständig umgesetzt und realisiert sehen. Wie sich zeigt, ein Etappenziel - denn schon kündigt sich die nächste Evolutionsstufe an: Es bedeutet also keinen Verlust für Sie, sollten Sie bereits in EDI investiert C-Business (Colaborative business) haben. Vernetzte Geschäftsprozesse über XML - State of the Art vernetzte Lieferanten ermöglichen interdisziplinäre Verbindungen mit Eine der erfolgversprechendsten Entwicklungen des Elektronischen Datenaustausches. Mit hohen Anforderungen sich kreuzenden Botschaften - Echtzeitanworten für schnelle und sichere Entscheidungen. an Standards und Kompatibilität zu bestehenden Systemen werden erstmals die unterschiedlichsten Technologien Analog der PC-, Internet- und Medien- Technologie sollte in wenigen Jahren untereinander verbunden eine umfassende Vernetzung mit voll- und kombiniert. automatisierten Abläufen möglich sein... B2B, C2C, C2B, C2E XML-basierende Web-Services werden die Zukunft revolutionieren.

12 [10] Mediendatenmanagement Das World Wide Web hat das Wie, Wo und Wann unseres gesamten Informationsaustausches total verändert; es hat sich zur Kommunikationsplattform der Welt von morgen entwickelt. Mit rasant ansteigender Geschwindigkeit, ausgefeilten Sicherheitssystemen und einer stetig zunehmenden Standardisierung ist der elektronische Datenaustausch schon heute nicht mehr wegzudenken. Hi-Speed - low risk Wir bieten unseren Kunden eine bisher nicht gekannte Flexibilität. Grafikdaten können online erstellt, kurzfristig vervollständigt oder aktualisiert werden. Der Echtzeitdialog erlaubt zielgerichtet schnelle und sichere Entscheidungen. Zeitgleich angesteuerte Prozesse ermöglichen einen optimal verzahnten Workflow.

13 Alles wie gewohnt, nur schneller und einfacher: Sie erzeugen Ihre Dokumente/ Packmitteltexte wie gewohnt in einem beliebigen Programm z.b. Word und redaktionelle Bearbeitung oder eine Hinterlegung in mehreren Sprachen ermöglicht Vor dem Speichern erhalten Sie eine Voransicht und Bestätigung Ihrer eingegebenen Informationen Nutzen Sie die Kontrollmöglichkeiten zur technischen Freigabe via Softproof oder Download mit Ausdruck Erteilen Sie die Druckfreigabe durch Ihr Online-ok übernehmen selbst den Upload - unabhängig vom Betriebssystem - gesichert durch Passwortschutz direkt in den eigenen exklusiven Kunden-Datenbankbereich auf dem Kroha-Server Nachdem Sie Produkt und Sprache selektiert haben, brauchen Sie nurmehr fertige Vorlagen mit den Inhalten der Merkmalsfelder befüllen. Texte und Grafiken werden den Produktmustern der Kroha-Datenbank zugeordnet. Die Datei wird anschließend mit Metadaten versehen, die eine Überprüfen und korrigieren Sie Ihre Daten wann immer Sie wollen. Änderungen sind mit referenzierender Dokumentation über eine verschlüsselte Check-In / Check-Out- Prozedur jederzeit ausführbar Jede Korrektur wird durch die Nutzung eines Datenpools dokumentiert und für alle verknüpften Dokumente übernommen Stimmen Sie den Proof via Chat direkt mit dem Drucker ab (Modul für 6 User mit User-Zoomfunktion) und erzeugen Sie gemeinsam die Schlussdaten Verfolgung Sie den Prozess-Status Kundenspezifische Workflows ermöglichen Ihnen die Abläufe zu terminieren, zu verfolgen und automatische Aktionsnachrichten zu erzeugen. Fragen Sie Auslieferungsdaten ab Online-Kommunikation in Echtzeit und Synchronisieren ohne Kompromisse

14 [12] Vernetzen wir unsere guten Verbindungen Nutzen Sie unser Dienstleistungsangebot Mediendatenmanagement Unser Portal wird derzeit ergänzt um DDP und wird Ihnen demnächst vollumfänglich zur Verfügung stehen.

15 Wir stellen ein webbasiertes Onlinemodul für sechs User zur weltweiten Erstellung, Bearbeitung und Korrektur von Druckdateien zur Verfügung Nutzen Sie die webbasierte Prüfung, Archivierung und Versendung von Druckdaten Nutzen Sie die entsprechenden Workflow-Routinen, die alle Prozessbeteiligten zu den vereinbarten Aktionen auffordert, informiert oder benachrichtigt. Bei fehlerhafter Terminierung z.b. warnt das System oder informiert die Betroffenen. Durch dieses System reduzieren Sie Ihren Aufwand für Druckdatenerstellung und -handling um weit mehr als 50% Sie haben geringste Kosten für Hard- und Software, sowie keine Administration mehr im Haus Einmalige Parametrierung der Module mit anschließender Validierung der Abläufe zur standardisierten Verarbeitung von modernen Druckdateien Power-PDF basierende Abläufe inkl. JobTickets ermöglichen Ihnen den Standard von Morgen E-Standards Für den Austausch geschäftsrelevanter Informationen über Unternehmensgrenzen hinweg ist es unerlässlich, dass alle Beteiligten die Art und Weise des Datenaustauschs präzise untereinander abstimmen. Hierzu sind bestimmte Verfahren und Datenformate - so genannte Standards festzulegen. Sie stellen sicher, dass Informationen technisch korrekt und verständlich übertragen werden. Ein klassisches Standard-Beispiel, das nahezu jeder wie selbstverständlich nutzt, ist Word für Windows. Ohne Standards wäre eine Kommunikation oft nicht möglich bzw. sehr mühsam. Je mehr sich Prozesse standardisieren lassen, umso produktiver und kostensparender ist der Effekt.

16 [14] Morgens korrigiert, mittags produziert... XML-Web-Services - das ist die Lösung für die Zukunft Workflow Systeme arbeiten Routinen ab, Prozessschritte werden automatisch ausgelöst. Systeme informieren über Ereignisse und Aktionen oder warnen bei Abweichungen. Sämtliche Parameter und Informationen für Entscheidungen fließen hierbei online, also in Echtzeit ein. Die standardisierte Anwendung des XML-Datenformats löst die bisherige Schnittstellenproblematik. Mit XML-Web-Services können Sie Ihre Unternehmensaktivitäten absolut problemlos auf das Internet ausdehnen. Welche Möglichkeiten eröffnet das für Sie?

17 Wir bieten unseren Kunden die optimale Vernetzung XML-Dienste sind vergleichbar mit Internetseiten. Über diesen offenen Standard können Applikationen diverse Daten austauschen, wobei die konsumierende Applikation die benötigten Datenfelder erkennt und zur Verarbeitung ausfiltert. XML-Services können gezielt spezifische Daten wie z.b. den Stand eines Produktionsauftrages liefern. Im täglichen Arbeitsumfeld bedeutet dies, dass Telefonate oder Internetzugriffe nicht mehr einzeln von Mitarbeitern ausgeführt werden, sondern hauseigene Applikationen dem jeweiliegen Anwender diese Informationen automatisiert zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stellen. XML-Dienste ersparen bei der Entgegennahme und Bestätigung von Aufträgen inklusive Produktbeschreibungen zeitraubendes, personalintensives Arbeiten und ermöglichen die fortlaufende Information zum jeweiligen Auftragsstatus. Da mit XML-Web-Services die Zusammenarbeit unterschiedlicher Softwareprogramme realisierbar ist, können wir unseren Kunden neue und attraktive Kommunikationsmöglichkeiten eröffnen. Zudem stehen durch die Verknüpfung von.net-anwendungen (Dot NET Anwendungen) kundenspezifische Informationen schneller und umfangreicher zur Verfügung. Neben der Automatisierung und Beschleunigung ist die hohe Prozess- Sicherheit ein entscheidender Vorteil. Sprechen Sie mit uns über diese moderne Technologie! Wissenswertes über XML: nutzt die Web-Technologie automatisiert Workflow-Prozesse ermöglicht interaktive Transaktionen über das Web kann die unterschiedlichsten Industriestandards nutzen verfügt über vereinheitlichte Strukturen ist außerordentlich flexibel und anpassungsfähig ist als offener Standard überall frei verfügbar.

18 [16] Dienstleistungen und Prozesse Integrierte Medienproduktion im Hause Kroha - die Basis für effektive und sichere Online-Zusammenarbeit mit direkter Vernetzung unterschiedlicher Applikationen und Programme

19 K U N D E Einkauf K U N D E Marketingabteilung Packmittelstellen Qualitätskontrolle Vertrieb Agenturen Lohnhersteller WEB CONTENT MANAGEMENT Kaufmännische Auftragsabwicklung u T R A X X. N E T ERP-System utraxx.net Produktionsprozess- Datenmanagement D A L i M TWiST W e b l i n k Intelligente Workflow- Automation Texte und Grafikdaten Daten-Upload MiSTRAL DiALOGUE PUBLISHER Tracking / Jobübersicht mit Jobvalidierung / Interaktive Preview + Status Online-Korrektur in Echtzeit + Freigabe X M L - D A T E N K O M M U N I K A T I O N PDF-Korrekturabzug KOMMUNIKATIONS-PORTAL T W i S T Drucktechnische Optimierung und Kontrolle O PA S - G CONNECTOR mit ORACLE Datenbank P r e p r i n t P R O D U K T I O N OPAS-G growing workflow Bei Fehlermeldung -Information

20 [18] Strategische Partnerschaften Strategische Partnerschaften mit führenden Anbietern Kroha realisiert XML-Web-Services mit dem neuen Produkt utraxx.net, das auf der zukunftsträchtigen Microsoft.Net Framework Technologie basiert. Neben der Anlage von Unternehmensprozessen mittels grafischer Gestaltung verfügt utraxx.net über eine breite Palette von vordefinierten Funktionen und Prozessen zur Auftragsabwicklung, Materialwirtschaft, Kundenpflege (CRM), Einkauf und Logistik (SCM), Produktionssteuerung und diverse Schnittstellen zu Drittapplikationen. Als Anwender-Schnittstellen stehen Windows Clients, Web Browser, mobile Geräte wie Pocket-PCs und moderne XML bassierende Web Dienste zur Verfügung.

21 Mit dem Content-und Medien-Logistik- System OPAS-G bieten wir eine ideale Plattform, um die Verfügbarkeit, Auffindbarkeit und Zugriffsmöglichkeiten auf Grafikdaten zu vereinfachen. OPAS-G-Features: SQL-Datenbank / Oracle Komfortable, zustandsunabhängige Suchmöglichkeiten Automatische Datenbereitstellung, Archivierung, Migration und Umrechnung Intranet-, Internet- und ISDN-Anbindung von Mitarbeitern, Kunden und Partnern Effiziente Produktionssteuerung durch integriertes Workflow-Konzept und digitale Auftragstaschen Automatische Benachrichtigung bei Erreichen definierter Zustände DALiM - eine webbasierte Workflow-Software - sorgt für individuelle, automatisierte und sichere Workflows mit seinen Komponenten: TWiST Intelligente Workflow-Automation für sichere und automatisierte Kommunikation und Abläufe => Trapping => Normalisierung => Flightcheck => PDF X3 - Prüfung => Mailversand mit Prüfbericht, Prüf-PDF => Produktion der Daten => Validierung realisierbar TWiST Weblink Workflowkontrolle mit Hilfe eines Standard-Webbrowsers => Druckdatenupload (Agenturen etc.) => Archivierung => Volltextsuche, Metadaten => Systemarchitektur => Software für Sie => Verteilung an Lohnhersteller, Drucker, QK, etc. DiALOGUE Interaktive Jobvalidierung / Online-Korrektur / Interaktives Soft- Proofing / Online-Freigabe MiSTRAL Tracking / Jobübersicht mit Preview und Status in Echtzeit

22 [20] Anforderungen und Standards Technische Angaben und Daten, die wir verarbeiten können. So können Sie uns Ihre Daten übermitteln: ISDN (Leonardo MAC) Miesbach: +49 (0) Barleben: +49 (0) oder direkt in die Vorstufen oder demnächst auf unser Portal stellen:

23 EDI Standardisierte Datenformate, die wir verarbeiten können: => EDIFACT > Nachrichtentypen > ORDERS, ORDERCHG, ORDERSP, QUALITY (Prüfzertifikat), DESADV, INVOIC => EDIXML => Weitere auf Anfrage Kommunikationswege => Klassisch über X.400 => Weitere auf Anfrage XML Standardisierte Datenformate, die wir verarbeiten können: => BizTalk, ebxml, EDIXML, xcbl, xcml, PapiNet, Proprietäre Formate Kommunikationswege => Internetbasiert über FTP, SMTP, http(s), VPN => Weitere auf Anfrage Grafikdaten Diese Medien können wir lesen: CD, DVD, 3,5 -Disketten Wir arbeiten mit diesen Programmen (MAC): QuarkXPress, PageMaker, InDesign, FreeHand, Adobe Illustrator, Corel Draw, Photoshop, ArtPro Datenformate, die Sie uns anliefern können: => Offene Dateien aus oben benannten Programmen => EPS (nicht separiert) mit eingebetteten Schriften => PDF (nicht separiert) - DCS-Bilder bitte separat mitliefern PDF Portable Document Format (Format zur plattformunabhängigen Anzeige bzw. für den Druck von fertig formatierten Dokumenten) und Druckdaten-Spezifikation In Adobe-Acrobat 6.0 und 7.0 sind die aktuellen PDF-Standards nach X3 eingebaut. Aktuelle Infos unter: => => => => Jobticket pro Datei (JDF) - für eine automatisierte Produktion Erscheinungsbild Wir garantieren für ein 100% Erscheinungsbild, wenn: alle Logos und Bilder (TIF, EPS), alle Schriften vorhanden oder eingebettet sind und eine PDF-Datei als Referenz mitgeschickt wurde

24 [22] Anforderungen und Standards Systeme, Konturen, Schriften, Bilder, Farben, Beschnitt und Überfüllung. Unter finden Sie immer die aktuellsten Spezifikationen für sichere Druckdateien Systeme: Faltschachteln mit PC-Ursprung (Microsoft) bedürfen der vorhergehenden Absprache und ggf. eines Tests, bevor wir diese bearbeiten. Im ungünstigsten Fall ist ein Neusatz mit dem MAC-System erforderlich. Texte für Packungsbeilagen können wir verarbeiten, wenn diese als offene oder geschlossene Datei aus den genannten Programmen oder als einfache Text-Dateien geliefert werden, jedoch muss der Text aus den meisten Text-Dateien, vor allem aus dem PC-Bereich, neu formatiert werden. Dateien aus anderen Satz-Systemen übernehmen wir nur nach Rücksprache mit dem Auftraggeber und einem notwendigen Test. PDF X3 benutzen wir als Druckdateien und für den digitalen Objektvergleich. Es muss eine Stanzkontur vorhanden sein, in einer Farbe, die nicht im Druckprodukt erscheint. Zudem muss die Stanzkontur über den Elementen der Faltschachtel im Vordergrund liegen. Lackfreie Flächen können mit einer Farbe, welche nicht im Produkt vorkommt, gekennzeichnet sein. Die lackfreie Fläche muss im Hintergrund liegen und darf keine anderen Elemente überdecken. FS-Konturen: Sollten sie kein CAD-Programm zur normgerechten Erstellung einer Faltschachtel-Kontur besitzen, können sie diese Stanzkonturen bei uns kostenlos anfordern. Diese Kontur entspricht in allen Details der später zu produzierenden Faltschachtel, welche neben A-B-H-Maßen auch die Einstecklaschenlänge und die Staublaschenlänge korrekt berücksichtigt. (siehe Beschreibung Faltschachtelbemaßungen )

25 Schriften: Schriften benötigen Zeichensätze für Belichter / Drucker und Zeichensätze für die Bildschirmdarstellung. Gerne nehmen wir druckreife Daten als offene Dateien oder als EPS, in denen die Schriften in Pfade gewandelt wurden. Zur Kontrolle bitte ein PDF oder einen maßstabsgetreuen Ausdruck mitliefern! Bilder: Zur einwandfreien Verarbeitung bevorzugen wir Bilder, die im TIFF-Format abgespeichert sind. EPS-Bilder können wir nur verarbeiten, wenn sie nicht mit JPEG-Komprimierung, sondern binär abgespeichert werden. Bilder sind in 100% Größe und immer im CMYK-Modus (Druckfarbkreis) oder in Sonderfarbe angelegt, nicht im RGB-Modus (Bildschirmfarbkreis). DCS-EPS-Dateien bitte als einzelne Datei abspeichern! Bilder sind in 300 dpi und Strichscan ist in 1200 lpi angelegt. Farben: Angelieferte Daten enthalten die richtigen Farbbezeichnungen für Sonderund Volltonfarben, aus dem Pantone-, HKS- oder Skalenfarbraum, die klar als Vollton- oder Prozeßfarben (Euroskala) definiert sind. Geeignete Farbräume: Pantone Coated, HKS K, Skala. Beschnitt und Überfüllung: Abfallende Flächen, Bilder und Linien müssen 2 mm über die Faltschachtel-Kontur hinausragen. Innerhalb der Faltschachtel muss der Beschnitt auch 2 mm auf die Staublaschen und Einstecklaschen bzw. Klebelaschen reichen. Alle anderen Farbflächen und Bilder sind mittig auf der Rillung platziert. Für Schriften sind keine Über- oder Unterfüllungen zu vergeben, diese werden von uns nach technischen Gegebenheiten festgelegt. Für Bilder, die auf farbigen Flächen stehen, kann kein Über- oder Unterfüller erstellt werden. Außerdem ist für gute Lesbarkeit ein Mindestabstand von Text, Flächen und Bilder von 2 mm zu allen Rillungen und Schneidkanten einzuhalten.

26 [24] Strategisches Verpackungsmanagement - das ist unser Ziel Strategisches Verpackungsmanagement - das ist unser Ziel In den Prozessen erreichen wir eine immer höhere Flexibilität, mit der wir laufend Ihren Supply-Chain-Management-Prozess sichern. Alle disponierten Daten und Features stehen unseren Partnern und Kunden ohne Umwege und ständig aktualisiert zur Verfügung. Sie können sich darauf verlassen, dass wir auf jede Herausforderung auf allen Ebenen kompetent, schnell und verantwortungsvoll reagieren. Lieferantenintegration ist unsere Lösung für die Herausforderungen der neuen Zeit. Sehen Sie uns als einen in Ihrem Unternehmen integrierten Wertschöpfungsbereich, der das gesamte Verpackungsmanagement übernimmt und Sie als Partner bei der Prozessoptimierung unterstützt. Integration als Chance

27 Mit größtem Interesse stellen wir uns auf Ihre Warenwirtschaft ein. Eine optimale Anpassung und ein idealer Synchronlauf mit zunehmender Vernetzung ermöglichen uns gemeinsam die größtmögliche Wertschöpfung. Nur wer eine gemeinsame Sprache spricht, kann gemeinsam handeln. Gemeinsame Erfolge entstehen aus intensivem Dialog und aus dem konsequenten Handeln der Partner. Mit XML-Web-Services bietet Kroha ein standardisiertes Portal zur direkten Vernetzung. Chatten Sie in virtuellen Konferenzräumen und Foren - absolut sicher. Zur Realisierung stellen wir Ihnen ein Implementierungsteam zur Verfügung. Das ist unser Beitrag zu Ihrem Erfolg. Wir verstehen uns als Systemlieferant im Sinne ganzheitlicher Lösungen und Dienstleistungen. QSV und GMP Qualitätssicherungs-Vereinbarung und Good Manufacturing Practice Bei allem, was wir tun, stehen Qualität, Flexibilität und Partnerschaft an erster Stelle. Mit permanent optimierten Prozessabläufen, unserem engagierten Mitarbeiter-Team, einer ausgefeilten Logistik und einem hochwertigen Maschinenpark in unseren modernen Produktionsräumen setzen wir Maßstäbe in der Packmittelproduktion. Wir produzieren in engen Toleranzen ein hohes Qualitätsniveau. Unser Qualitätsmanagement basiert auf der DIN ISO 9001:2000. Darüber hinaus erfüllen wir hohe Hygieneanforderungen, abgeleitet aus GMP sowie HACCP (Hygienemanagement). Qualitätssicherungsvereinbarungen Verantwortungsabgrenzungsverträge Schnittstellendefinition Prozessoptimierung Krauß-Prüfsoftware Digitaler Objektvergleich - strukturiertes und dokumentiertes Prüfen von Druckdateien Wir hoffen, wir konnten Sie überzeugen. Nutzen Sie unsere Möglichkeiten und profitieren Sie von unserer IT- Kompetenz. Integrieren Sie uns in Ihr System! Die laufende Auftragsabwicklung wird bald zur automatisierten Routine für Sie werden. Gewinnen Sie daraus strukturierte Freiräume für andere wichtige strategische Aufgaben. Lassen Sie uns über unsere gemeinsame Zukunft sprechen und als starke Partner handeln!

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002

Workshop 3. Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state. of the art und wo liegt die Zukunft. 16. September 2002 Workshop 3 Excel, EDIFACT, ebxml- Was ist state of the art und wo liegt die Zukunft 16. September 2002 Dipl. Kfm. power2e energy solutions GmbH Wendenstraße 4 20097 Hamburg Telefon (040) 80.80.65.9 0 info@power2e.de

Mehr

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag

EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen. Referent: Jan Freitag EDI/XML Datentransaktionen über System- und Unternehmensgrenzen Referent: Jan Freitag Warum EDI? Internet bedeutender Wirtschaftsfaktor Nur wenige Unternehmen steuern Geschäftsprozesse über das Internet

Mehr

Die Software-Generation für das digitale Zeitalter

Die Software-Generation für das digitale Zeitalter 00101001010110101 10110001011101010 11101010101010011 01101110111001110 11101001101010000 Die Software-Generation für das digitale Zeitalter Durchgängig digital > Enterprise Resource Planning Software

Mehr

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis

Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Elektronische Rechnungen Von Rechtsanwalt Dr. Ivo Geis Die Rechnung ist Kernelement des Mehrwertsteuersystems in Europa, denn sie gilt als Beleg für das Recht des Käufers zum Vorsteuerabzug. Der wachsende

Mehr

Datentransfer Programme Bilder Texte/Schriften Logos Überfüllungen PDF Proof Kontakt. Richtlinien Computer-To-Screen

Datentransfer Programme Bilder Texte/Schriften Logos Überfüllungen PDF Proof Kontakt. Richtlinien Computer-To-Screen Richtlinien Computer-To-Screen So kommen Ihre Daten zu uns: Datenträger: CD-Rom, DVD, USB-Stick, externe Festplatte E-Mail: vorstufe@iffland.de FTP-Server: iffland-siebdruck.de Die Zugangsdaten erhalten

Mehr

Datenanforderungen. Datenübernahme: Anforderungen: Allgemeine Anforderungen: Datenaufbereitung: Farbabstimmung:

Datenanforderungen. Datenübernahme: Anforderungen: Allgemeine Anforderungen: Datenaufbereitung: Farbabstimmung: Datenanforderungen Datenübernahme: Unser FTP-Server bietet eine komfortable Weboberfläche mit gesicherter Verbindung oder klassisch ein FTP Clienten. Sie erhalten ein Verzeichnis und eigene Zugangsdaten

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen

Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Stand 02/2011 Speicheranleitung Druckfähige Daten richtig erstellen Hard- und Softwareinformationen für Ink-Jet-Prints zum Drucken auf z.b. Plane, Netzgitter und Stoffe (VUTEK-Maschinen) Hard- und Softwareinformationen

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

JDF in Order Lifecycle Management

JDF in Order Lifecycle Management JDF in Order Lifecycle Management Wer wir sind... Partner für die medienverarbeitende Industrie seit 2007 Hauptsitz in Yardley, PA weitere Standorte in Kortrijk, Belgien und Freiburg, Deutschland 150+

Mehr

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung,

Mehr

ET-Connector Produktreihe

ET-Connector Produktreihe ET-Connector Produktreihe Die Integration aller Unternehmenslösungen über Unternehmensgrenzen hinweg ist die Herausforderung der Gegenwart ET-Produktreihe Der Zwang zur Kostensenkung ist derzeit in allen

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Premium Armaturen + Systeme Optimieren von Logistik und Geschäftsprozessen. Information. itä t

Premium Armaturen + Systeme Optimieren von Logistik und Geschäftsprozessen. Information. itä t Premium Armaturen + Systeme Optimieren von und Geschäftsprozessen Information Qu itä t Kost al en Zeit Einleitung Supply Chain / Prozesse E n d - v e r b r a u c h e r Einleitung Zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE

AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE EURO-LOG Supply Chain Management www.eurolog.com/scm Wir bringen unsere Ware dank der EURO-LOG SCM-Lösung nun mit einem hohen Standard ins Werk Thorsten Bauch, Commodity

Mehr

E-Supplier. Information für Lieferanten der Siemens AG zum Austausch von Nachrichten via EDI. https://webedi.siemens.de/web4bis

E-Supplier. Information für Lieferanten der Siemens AG zum Austausch von Nachrichten via EDI. https://webedi.siemens.de/web4bis E-Supplier Information für Lieferanten der Siemens AG zum Austausch von Nachrichten via EDI https://webedi.siemens.de/web4bis Inhaltsverzeichnis EDI mit Siemens... 3 Unterstützte Nachrichtenarten und Prozesse...

Mehr

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD

Farbmodus: CMYK ; Dateiformate: TIF / JPG / PSD DATENANFORDERUNGEN ALLGEMEIN Vektorgrafiken Grundsätzlich benötigen wir Vektorgrafiken. Dateiformate: EPS CDR FS AI PDF (kein DCS-EPS) (Corel Draw) (FlexiSign) (Adobe Illustrator) (Adobe Acrobat) www.oellerking.com

Mehr

sermocore Business Solution Platform Sparen Sie bis zu 95% der Kosten mit dem sermocore Outputmanagement Die richtige Variante für Ihr Unternehmen

sermocore Business Solution Platform Sparen Sie bis zu 95% der Kosten mit dem sermocore Outputmanagement Die richtige Variante für Ihr Unternehmen sermocore Business Solution Platform Eine Schnittstelle - alle Services Alles aus einer Hand - sermocore Software & Consulting übernimmt das gesamte Outputmanagement Ihres Unternehmens. Mit nur einer Schnittstelle

Mehr

PARITY.ERP E-COMMERCE

PARITY.ERP E-COMMERCE PARITY.ERP E-COMMERCE Die flexible E-Commerce-Lösung innerhalb PARITY.ERP AUSGANGSSITUATION E-COMMERCE HEUTE Der Bereich E-Commerce wächst. Die schnellen technischen Entwicklungen insbesondere im Bereich

Mehr

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration

Dokumentenmanagement. DMS Middleware für optimale Systemintegration Dokumentenmanagement DMS Middleware für optimale Systemintegration Ausgangssituation Systemlandschaft heute - eine Bestandsaufnahme Heterogene Systeme, eine Vielzahl von Applikationen unterschiedlicher

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

XML Pre- XML Systeme

XML Pre- XML Systeme XML Pre- XML Systeme Abdelmounaim Ramadane Seminar Grundlagen und Anwendungen von XML Universität Dortmund SS 03 Veranstalter: Lars Hildebrand, Thomas Wilke 1 Vortragsüberblick 1. Wirtschaftliche Bedeutung

Mehr

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax besteht aus den von edoc entwickelten Komponenten smartdox ax ecm extension und smartdox content

Mehr

Anwendungsbeispiele für JDF in der Druckvorstufe

Anwendungsbeispiele für JDF in der Druckvorstufe Anwendungsbeispiele für JDF in der Druckvorstufe Workflowsymposium 19. Februar 2013 Andreas Wagner Workflow Symposium 2013 DALIM SOFTWARE GmbH ...über DALIM SOFTWARE Software Design und Engineering-Unternehmen

Mehr

DIGITAL druck. Datenübernahme

DIGITAL druck. Datenübernahme DIGITAL druck Datenübernahme 02 DD 2013 Datenübernahme Digital-, Sieb- und Flexodruck Grundsätzlich können wir alle Daten aus den gängigen Grafi k- und DTP-Programmen übernehmen und weiterverarbeiten.

Mehr

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS Vielen Dank, dass Sie sich für flyerheaven.de als Druckdienstleister entschieden haben. Wir sind immer bestrebt, Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein optimales

Mehr

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße Datenaufbereitung Dateiformate X3 Offene Daten Bevor Sie Ihre Daten erstellen, sollten Sie sich mit uns über verwendete Programmversionen und Dateiformate abstimmen. Dafür stehen wir gern zur Verfügung.

Mehr

DATENÜBERTRAGUNG DATENÜBERTRAGUNG AN PPVMEDIEN GMBH DATENÜBERTRAGUNG AN GOTHA DRUCK

DATENÜBERTRAGUNG DATENÜBERTRAGUNG AN PPVMEDIEN GMBH DATENÜBERTRAGUNG AN GOTHA DRUCK DATENÜBERTRAGUNG DATENÜBERTRAGUNG AN PPVMEDIEN GMBH DATENÜBERTRAGUNG AN GOTHA DRUCK -1- Leitfaden zur Datenanlieferung an PPVMEDIEN Für eine reibungslose Produktion und hohe Qualität ist auch der Datenaustausch

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten. Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch

Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten. Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch Weniger Kosten, mehr Möglichkeiten Electronic Data Interchange (EDI): Optimierung von Geschäftsprozessen durch beleglosen Datenaustausch Schneller, transparenter, kostengünstiger EDI Was ist EDI und was

Mehr

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung & Online Archiv mit SIGNAMUS Cloudservices, Agenda Überblick Konvertierung & Revisionssichere Archivierung Konvertierung

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Handbuch Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Intelligent und einfach! intellisigner von Broadgun Software Rechtskonforme Rechnungssignatur nach 14 UStG Für MS Windows 2000

Mehr

In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen.

In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen. 181 In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen. Wir beginnen mit dem Startup-Unternehmen Seals GmbH aus Frankfurt,

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

DirectInvoiceControl DE. e-invoice Chancen und Risiken

DirectInvoiceControl DE. e-invoice Chancen und Risiken DirectInvoiceControl DE e-invoice Chancen und Risiken Gliederung 1. 2. 3. 4. 5. Rechtliche Grundlagen seit 1. Juli 2011 Welche Regeln müssen beachtet werden? Prozessbeispiele Fazit und Kosten-Nutzen-Bewertung

Mehr

ODEX Enterprise. ODEX Enterprise. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co. KG. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co KG Hemsener Weg 73 D-29640 Schneverdingen

ODEX Enterprise. ODEX Enterprise. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co. KG. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co KG Hemsener Weg 73 D-29640 Schneverdingen ODEX Enterprise Beratungsbüro Kasch GmbH & Co. KG ODEX Enterprise Im Firmenalltag müssen Geschäftsdokumente zuverlässig und effizient ausgetauscht werden, ansonsten drohen schwerwiegende finanzielle Konsequenzen.

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

EDI. Elektronischer Datenaustausch

EDI. Elektronischer Datenaustausch EDI Elektronischer Datenaustausch 1 Inhalt EDI Was ist das? EDI Ihre Vorteile EDI Einbindung und Einsparung EDI Ihre Ansprechpartner 2 EDI Was ist das? 3 Definitionen EDI (Electronic Data Interchange)

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

Stand 25.10.2012. Mag. Frühwirt Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsges.m.b.H office@fruehwirt.at www.fruehwirt.at 1

Stand 25.10.2012. Mag. Frühwirt Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsges.m.b.H office@fruehwirt.at www.fruehwirt.at 1 Stand 25.10.2012 Mag. Frühwirt Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsges.m.b.H office@fruehwirt.at www.fruehwirt.at 1 Verfügbare E-Government Anwendungen u.a. } Finanzonline } ELDA } WEBEKU } SVA-Beitragskonto

Mehr

Clearing Service. Clearing Service. Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität

Clearing Service. Clearing Service. Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität Clearing Service Clearing Service Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität ÜBER UNS Die Wiberg Solutions GmbH Überblick CLEARING Noch mehr Kundennähe und Spezialisierung

Mehr

Innovating EDI. Geschäftsprozesse OPTIMIEREN. Datenaustausch DYNAMISIEREN. FLEXIBEL. NACHHALTIG. KOSTENEFFIZIENT. FÜR JEDE UNTERNEHMENSGRÖSSE.

Innovating EDI. Geschäftsprozesse OPTIMIEREN. Datenaustausch DYNAMISIEREN. FLEXIBEL. NACHHALTIG. KOSTENEFFIZIENT. FÜR JEDE UNTERNEHMENSGRÖSSE. Foto thinglass - Fotolia.com Geschäftsprozesse OPTIMIEREN. Datenaustausch DYNAMISIEREN. FLEXIBEL. NACHHALTIG. KOSTENEFFIZIENT. FÜR JEDE UNTERNEHMENSGRÖSSE. Unsere Produkte im Überblick ecosio bietet flexible

Mehr

Online-PrintShop - Obility

Online-PrintShop - Obility Anwendertreffen 6.6.2013 Online-PrintShop - Obility Stand heute und morgen. Was Sie erwarten können. going to be Full Service-Anbieter mit langjährigem Know-How in der Entwicklung plattformunabhängiger

Mehr

IGAS. textil. Die optimale Lösung für Wäschelogistik im Krankenhaus und Pflegeheim

IGAS. textil. Die optimale Lösung für Wäschelogistik im Krankenhaus und Pflegeheim IGAS textil Die optimale Lösung für Wäschelogistik im Krankenhaus und Pflegeheim Den Wäscheumlauf in unserem Hause haben wir eigentlich gut im Griff. Oder könnten wir besser werden? Ja. Wir von hoseco

Mehr

> BusinessConnect Services > Lösung. ====!" ==Systems= BusinessConnect Services für den integrierten Datenaustausch.

> BusinessConnect Services > Lösung. ====! ==Systems= BusinessConnect Services für den integrierten Datenaustausch. > BusinessConnect Services > Lösung ====!" ==Systems= BusinessConnect Services für den integrierten Datenaustausch. > BusinessConnect Services Das BusinessConnect Center. Die Business Integration Platform.

Mehr

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung 1 Das Starterpaket für den einfachen und smarten Enterprise Content Management-Einstieg Unser d.3 System hilft Ihnen, sich nach

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Lösungen. eprocurement- Kategorie beste. Von Punchout bis zu unserem exklusiven ibuy Tool wählen Sie die richtige Lösung für Sie.

Lösungen. eprocurement- Kategorie beste. Von Punchout bis zu unserem exklusiven ibuy Tool wählen Sie die richtige Lösung für Sie. Kategorie beste eprocurement- Lösungen Von Punchout bis zu unserem exklusiven ibuy Tool wählen Sie die richtige Lösung für Sie. farnell.com/eprocurement eprocurement-de@farnell.com 2 Weltweite Abdeckung

Mehr

Beschriften Sie bitte die uns zugesandten CD s, Datenträger oder per DFÜ zugesendeten Daten eindeutig: Kundenname, Auftrag, Motivbezeichnung.

Beschriften Sie bitte die uns zugesandten CD s, Datenträger oder per DFÜ zugesendeten Daten eindeutig: Kundenname, Auftrag, Motivbezeichnung. TEXTILDRUCK KUNDENINFORMATIONSBLATT-DIGITALE BILDBEARBEITUNG/FILMBELICHTUNG Diese Informationen benötigen Sie, damit wir Ihren Auftrag zügig und ohne Probleme bearbeiten können! Programme: Grundsätzliches:

Mehr

Ihr sicherer Weg zu Druckdaten ein Leitfaden

Ihr sicherer Weg zu Druckdaten ein Leitfaden Ihr sicherer Weg zu Druckdaten ein Leitfaden Liebe Kundin, lieber Kunde, diesen Leitfaden geben wir Ihnen zur Hand, damit Sie Ihre Druckdaten möglichst einfach und rationell für unsere Druckvorstufe erzeugen

Mehr

SIRIUS virtual engineering GmbH

SIRIUS virtual engineering GmbH SIRIUS virtual engineering GmbH EDI Optimierungspotential und Outsourcing für mittelständische SAP Anwender. Eingangsrechnungsprozesse in SAP automatisieren. DMS - Workflow - BPM EDI. Wenn es um Geschäftsprozesse

Mehr

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie

Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Managed File Transfer in der Kunststoffverarbeitenden Industrie Sichere Alternativen zu FTP, ISDN und E-Mail Verzahnung von Büro- und Produktionsumgebung Verschlüsselter Dateitransfer in der Fertigung

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

Zweck Dieses Dokument beschreibt die DIN EN ISO Normforderungen und die Dokumentenlenkung mit BITqms.

Zweck Dieses Dokument beschreibt die DIN EN ISO Normforderungen und die Dokumentenlenkung mit BITqms. BITqms Dokument Dokumentenlenkung mit BITqms Kurzbeschreibung Dok.Nr. : D04053 Version : 1.0 Datum : 11. April 2013 Autor : Helmut Habermann Zweck Dieses Dokument beschreibt die DIN EN ISO Normforderungen

Mehr

Vom PIM in den Webshop

Vom PIM in den Webshop Vom PIM in den Webshop mediasolu1on3 Product Informa1on System Magento Connect Die Referenten Lilian Zweifel Teamleiterin Grundentwicklung mediasolu1on System- Integra1on und Kundensupport lilian.zweifel@staempfli.com

Mehr

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld Gute Beziehungen gute Geschäfte! Beziehungen wachsen, wenn man stets gut informiert ist. d.link for Microsoft Dynamics CRM unterstützt

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

My open Factory. www.myopenfactory.com

My open Factory. www.myopenfactory.com My open Factory www.myopenfactory.com Ausgangslage / Problemstellung Manuelle Tätigkeiten Jede Position einer Autragsbestätigung muss manuell erfasst werden. Jede einzelne Rechnungsposition muss im System

Mehr

EDI / Ein Überblick. EDI / Was ist das? Ihre Vorteile. Einsparpotentiale. Ansprechpartner. Hansgrohe. All rights reserved.

EDI / Ein Überblick. EDI / Was ist das? Ihre Vorteile. Einsparpotentiale. Ansprechpartner. Hansgrohe. All rights reserved. EDI / Ein Überblick EDI / Was ist das? Ihre Vorteile Einsparpotentiale Ansprechpartner EDI / Was ist das? EDI (Electronic Data Interchange) EDI ist die elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen von

Mehr

Datencheck. ...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Es lebe der Unterschied! Partnerschaft. Zuverlässigkeit Ungewöhnliches.

Datencheck. ...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Es lebe der Unterschied! Partnerschaft. Zuverlässigkeit Ungewöhnliches. Datencheck...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Partnerschaft Zuverlässigkeit Ungewöhnliches Es lebe der Unterschied! Kompetenz Inhaltsverzeichnis Seite 3 4 5 6 Datenübernahme Checkliste für offene

Mehr

opentrans-standard XML-Standard für den elektronischen Geschäftsverkehr

opentrans-standard XML-Standard für den elektronischen Geschäftsverkehr opentrans-standard XML-Standard für den elektronischen Geschäftsverkehr Nico Weiner, Fraunhofer IAO Köln, 20.05.2009 Vorgehen 2. opentrans Daten und Fakten 3. Die Praxis und die Idee der Branchenerweiterung

Mehr

rechnungsmanager for ELO Die Lösung für Ihre Eingangsrechnungen

rechnungsmanager for ELO Die Lösung für Ihre Eingangsrechnungen rechnungsmanager for ELO rechnungsmanager for ELO Schnell, einfach, nachvollziehbar Eingangsrechnungen zu managen, bedeutet meist viel Arbeit und Zeit. Mit dem rechnungsmanager for ELO steht jetzt eine

Mehr

Projekt Automatische Erfassung Verarbeitung von Lieferantenrechnungen Geschäftsprozess Purchase-To-Pay

Projekt Automatische Erfassung Verarbeitung von Lieferantenrechnungen Geschäftsprozess Purchase-To-Pay Projekt Automatische Erfassung Verarbeitung von Lieferantenrechnungen Geschäftsprozess Purchase-To-Pay Geschäftsziele Z1: Steigerung der Effektivität bei der Überprüfung eingegangener Lieferscheinen und

Mehr

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung

ExpressInvoice. Elektronische Rechnungsabwicklung ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Rechnen Sie mit Effizienz und bewahren Sie Hochmodern und einwandfrei kalkuliert Die elektronische Datenverarbeitung spart Zeit, Geld und Papier, vereinfacht

Mehr

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro Stammdaten-Outsourcing Wir liefern Ihnen mit EUPar gültige und komplette elektronische Stammdaten als Service des Geschäftspartners für eine automatische Verarbeitung Elektronischer Belegaustausch Mit

Mehr

Die elektronische Rechnung in der Umsatzsteuer Chancen und Risiken

Die elektronische Rechnung in der Umsatzsteuer Chancen und Risiken Die elektronische Rechnung in der Umsatzsteuer Chancen und Risiken AWB Business Breakfast München, 21.07.2014 Dipl. Finanzwirt (FH) Dr. Carsten Höink Rechtsanwalt / Steuerberater Rechnungsanforderungen,

Mehr

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Eine Einführung zum Multi Channel Invoice Processing Tausende von Rechnungen werden jeden Monat in Unternehmen verarbeitet. Papier ist

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien Technische Richtlinien Erstellung digitaler Vorlagen und Reinzeichnungen für die Faltschachtelproduktion. Kompetent. Fair. Flexibel. Vorwort Die Qualität unserer Produkte ist für uns das Maß, an dem wir

Mehr

Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung

Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung 2 Inhaltsverzeichnis Drucktechnische Richtlinien für Kundenprodukte 3 PDF (Portable Document Format) 5 Der Weg zum PDF 5 Wie generiere ich ein PS-File aus InDesign?

Mehr

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird!

Achten Sie bitte ebenfalls beim speichern des Druck-PDF s darauf, dass dort keine Transparenzreduzierung vorgenommen wird! Allgemeine Informationen Bei Anlage Ihrer Druckdaten gemäß dieses Manuals ist die Datenübernahme kostenfrei. Für alle Daten, die nicht unseren Vorgaben entsprechen und von uns bearbeitet werden müssen,

Mehr

PARITY.ERP EDI. Integriertes EDI-Softwaresystem AUSGANGSSITUATION PARITY LÖSUNG

PARITY.ERP EDI. Integriertes EDI-Softwaresystem AUSGANGSSITUATION PARITY LÖSUNG PARITY.ERP EDI Integriertes EDI-Softwaresystem AUSGANGSSITUATION BESSER INTEGRIERT EDI (Electronic Data Interchange) ist ein ERP nahes Softwaresystem. Muss es separat zugekauft werden, entsteht ein hoher

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Informationen zur Druckdatenerstellung des Roll-Up Fachausstellung Intergraph-Forum 2015

Informationen zur Druckdatenerstellung des Roll-Up Fachausstellung Intergraph-Forum 2015 Informationen zur Druckdatenerstellung des Roll-Up Fachausstellung Intergraph-Forum 2015 Bestandteil Ihres gebuchten Ausstellerpakets zur Fachausstellung auf dem Intergraph-Forum 2015 in Hamburg ist auch

Mehr

Elektronischer Nachrichtenaustausch

Elektronischer Nachrichtenaustausch Elektronischer Nachrichtenaustausch Vom Katalog bis zur Rechnung - Mehrwerte für Industrie und Handel - www.nexmart.ch Christoph Drechsler Seit 2000 Projektleiter und Geschäftsführer für Katalogund Bestellplattformen

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Strukturiertes Bestellwesen und Flexibilität im Betrieb ein Widerspruch? Ein Lösungsansatz aus der Praxis mit dem Workflow von JobRouter.

Strukturiertes Bestellwesen und Flexibilität im Betrieb ein Widerspruch? Ein Lösungsansatz aus der Praxis mit dem Workflow von JobRouter. Strukturiertes Bestellwesen und Flexibilität im Betrieb ein Widerspruch? Ein Lösungsansatz aus der Praxis mit dem Workflow von JobRouter. Thomas Knauf 26.02.2014 Wer sind wir modernes IT-Systemhaus seit

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

Elektronische Rechnungen Quo vadis? Ulrich Mester 3S GmbH, Attendorn

Elektronische Rechnungen Quo vadis? Ulrich Mester 3S GmbH, Attendorn Elektronische Rechnungen Quo vadis? Ulrich Mester 3S GmbH, Attendorn Was ist 3S 3S ist ein Softwarehersteller, welcher sich auf kleine und mittelständische Produktionsunternehmen spezialisiert hat. 3S

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

ASSIST4. Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik

ASSIST4. Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik ASSIST4 Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik Erfassung und Qualifizierung der Aufträge: Alle Bestellungen zentral erfassen, verwalten, steuern und überwachen. Bringen Sie Ordnung

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Electronic Data Interchange (EDI) Überblick Begriffsdefinition: EDI Elektronischer Datenaustausch, englisch Electronic Data Interchange (EDI), bezeichnet als Sammelbegriff alle

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

E-Rechnung von PostFinance

E-Rechnung von PostFinance E-Rechnung von PostFinance Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die Fläche gelegt werden!

Mehr

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments PDF Druckbare Bereiche Datenübertragung Umschlaglayouts Erzeugung eines PDF Dokuments Kontaktadressen Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF Adobe PDF Das Portable Document Format (PDF) wurde

Mehr

INNOFUTURE. IF Enterprise Manager ENTERPRISE SOFTWARE WWW.INNOFUTURE.COM

INNOFUTURE. IF Enterprise Manager ENTERPRISE SOFTWARE WWW.INNOFUTURE.COM AND SERVICES FOR INNOVATIVE MANAGMENT WE REVOLUTIONIZE MANAGEMENT I N N O V A T I O N S FOR PEOPLE Der Enterprise Manager von INNOFUTURE Enterprise Software ist eine Software zur integrierten Unternehmenssteuerung

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

IHK Veranstaltung 23.11.2007 / einvoicing über EDI

IHK Veranstaltung 23.11.2007 / einvoicing über EDI IHK Veranstaltung 23.11.2007 / einvoicing über EDI Lars Baumann, NEO Business Partners GmbH Kontakt: Lars.Baumann@neo-partners.com Einführung und Nutzenargumentation NEO Electronic Communication einvoicing

Mehr

EDI / EAI Clearing / ASP. Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen

EDI / EAI Clearing / ASP. Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen EDI / EAI Clearing / ASP Integrations-, Konvertierungsund Kommunikations- Dienstleistungen 1 Historie EDI 1994 - Start, unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse auf elektronischem Wege zu realisieren!

Mehr

Elektronische Rechnung

Elektronische Rechnung Elektronische Rechnung Rechtliche Grundlagen Dr. Stefan Melhardt, BMF Hintergrund Richtlinie 2010/45/EU des Rates vom 13.7.2010 zur Änderung der MWSt-RL 2006/112/EG: - Vereinfachung, Modernisierung und

Mehr

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank Agenda EIPP als Bestandteil der Financial Supply Chain Die Vorteile von EIPP für den Rechnungssteller und den Rechnungsempfänger Unsere EIPP-Komplettlösung

Mehr

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4.

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4. Neu in Version 3.0 Verfügbar ab Dezember 2013 Der CargoServer in der Version 3.0 hat zahlreiche neue Funktionen erhalten macht die Arbeit für den Benutzer und auch den Administrator einfacher und intuitiver.

Mehr