1 Rheumatoide Arthritis (RA) 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1 Rheumatoide Arthritis (RA) 1"

Transkript

1 Rheumatoide Arthritis (RA) Syn.: Chronische Polyarthritis Engl.: rheumatoid arthritis J. Andresen Diagnosekriterien Validierte Diagnosekriterien sind bislang nicht publiziert. Klassifikationskriterien Kriterien zur Klassifikation für die rheumatoide Arthritis der American Rheumatism Association (jetzt American College of Rheumatology) 987 ARA-Kriterien zur Klassifikation für die rheumatoide Arthritis 987. Morgensteifigkeit Morgensteifigkeit in und um die Gelenke von mindestens einer Stunde Dauer bis zur maximalen Besserung. Arthritis von drei oder mehr Gelenk regionen. Arthritis der Hand 4. Symmetrische Arthritis Mindestens drei Gelenkregionen gleichzeitig mit Weichteilschwellung und Erguss (nicht allein knöcherne Verdickung), Arztbeobachtung. Die 4 möglichen Regionen sind die rechten oder linken Interphalangeal- (PIP-), Metacarpophalangeal- (MCP-)Gelenke, Hand-, Ellenbogen-, Knie-, Sprung- und Metatarsophalangeal- (MTP-) Gelenke Schwellung mindestens einer Gelenkregion (wie oben definiert) in einem Hand-, MCP- oder PIP- Gelenk Simultane Beteiligung der gleichen Gelenkregionen (wie unter. definiert) auf beiden Körperseiten (beidseitige Beteiligung der PIP-, MCP- oder MTP-Gelenke gilt auch ohne absolute Symmetrie) 5. Rheumaknoten Subkutane Knoten über Knochenvorsprüngen, an den Streckseiten oder in Gelenknähe durch Arztbeobachtung Koautor dieses Kapitels der ersten Auflage war J. L. Hülsemann. wiskom 5

2 Rheumatoide Arthritis (RA) 6. Rheumafaktor im Serum nachweisbar 7. Radiologische Veränderungen Abnormaler Titer des Serum-Rheumafaktors mit einer Methode, die bei weniger als 5 % von normalen Kontrollpersonen positiv ist Für die rheumatoide Arthritis typische radiologische Veränderungen auf einer p.-a.-aufnahme der Hand und der Handgelenke, Erosionen oder eindeutige Knochenentkalkung lokalisiert an den betroffenen Gelenken oder unmittelbar an diese angrenzend (arthrotische Veränderungen allein gelten nicht). Auswertung Mindestens 4 dieser 7 Kriterien müssen erfüllt sein. Die Kriterien bis 4 müssen für mindestens 6 Wochen bestanden haben. Patienten mit zwei klinischen Diagnosen sind nicht ausgeschlossen. Die Sensitivität beträgt 9 94 %, die Spezifität 89 % (Quelle: Originalpublikation). Quelle Arnett FC, Edworthy SM, Bloch DA et al., The American Rheumatism Association 987 revised criteria for the classification of rheumatoid arthritis. Arthritis Rheum 988; :5 4. PMID: 58796

3 Klassifikationskriterien für die rheumatoide Arthritis der American College of Rheumatology (ACR)/European League Against Rheumatism (EULAR) Score Zielpopulation (Wer sollte getestet werden?): Patienten, die. mindestens Gelenk mit einer klinisch eindeutigen Synovialitis aufweisen, a. eine Synovialitis aufweisen, die nicht durch eine andere Erkrankung besser erklärt ist. b Ein Score von 6/ Punkten ist zur Klassifikation als definitive rheumatoide Arthritis notwendig. c ACR/EULAR-Klassifikationskriterien für die rheumatoide Arthritis A. Gelenkbeteiligung (Synovialitis) d e großes Gelenk f kleine Gelenke kleine Gelenke (mit/ohne Beteiligung von großen Gelenken) 4 kleine Gelenke (mit/ohne Beteiligung von großen Gelenken) > Gelenke (davon mindestens kleines Gelenk) g 5 B. Serologie (mindestens ein Testergebnis erforderlich) h Negative RF und negative CCP-AK Niedrig-positive RF oder niedrig-positive CCP-AK Hoch-positive RF oder hoch-positive CCP-AK Punkte C. Akute-Phase-Reaktion (mindestens ein Testergebnis erforderlich) i Unauffälliges CRP und unauffällige BSG Erhöhtes CRP oder beschleunigte BSG D. Dauer der Beschwerden j <6 Wochen >6 Wochen wiskom 5

4 Rheumatoide Arthritis (RA) Anmerkungen a Die Kriterien zielen auf die Klassifikation neuer Patienten. Zusätzlich sollten Patienten mit für die rheumatoide Arthritis typischen Erosionen und einer kompatiblen Krankengeschichte auch vor Erfüllen der Kriterien als rheumatoide Arthritis klassifiziert werden. Patienten mit langandauernder, inklusive diejenigen mit inaktiver (mit oder ohne Behandlung) Erkrankung, die aufgrund verfügbarer retrospektiver Daten die Kriterien erfüllen, sollten ebenfalls als rheumatoide Arthritis klassifiziert werden. b Die Differenzialdiagnosen variieren unter den Patienten mit unterschiedlicher Präsentation, können aber den systemischen Lupus Erythematodes, die Psoriasisarthritis oder die Gicht beinhalten. Bei Unsicherheit bezüglich der relevanten Differenzialdiagnosen sollte ein Facharzt für Internistische Rheumatologie hinzugezogen werden. c Auch wenn Patienten mit einem Score <6/ nicht als definitive rheumatoide Arthritis klassifiziert werden können, kann eine Reevaluation des Status erfolgen, und die Kriterien sind ggf. kumulativ im Verlauf erfüllt. d Gelenkbeteiligung bezieht sich auf jedes geschwollene oder druckschmerzhafte Gelenk in der Untersuchung. Dies kann durch bildgebende Beweise für eine Synovialitis bestätigt werden. Die distalen Interphalangealgelenke, das. Karpometakarpalgelenk und das. Metatarsophalangealgelenk sind aus der Untersuchung ausgeschlossen. Die Kategorie der Gelenkbeteiligung richtet sich nach der Lokalisation und Zahl der beteiligten Gelenke. Dabei ist die aufgrund des Verteilungsmuster höchstmögliche Kategorie zu wählen. e Große Gelenke: Schulter, Ellenbogen, Hüftgelenk, Knie, Fußknöchel. f Kleine Gelenke: Handgelenk, Metakarpophalangealgelenke, proximale Interphalangealgelenke,. 5. Metatarsophalangealgelenke und. Interphalangealgelenk. g In dieser Kategorie muss mindesten ein beteiligtes Gelenk ein kleines Gelenk sein, die anderen Gelenke können jede Kombination von großen und zusätzlich kleinen Gelenken sowie von anderen nicht spezifizierten Gelenken (z. B. Kiefergelenk, Akromioklavikulargelenk, Sternioklavikulargelenk) beinhalten. h Negativ bezieht sich auf IU-Werte, die niedriger oder gleich dem oberen Normwert des jeweiligen Verfahrens-/Labornormwert ausfallen. Niedrig-positiv definiert sich als über dem Normwert, aber unter einer dreifachen Erhöhung. Hoch-positiv bezieht sich auf Werte oberhalb des dreifachen Normwerts. Wenn der Rheumafaktor (RF) nur als positiv oder negativ angegeben wird, sollte ein positives Ergebnis 4

5 als niedrig-positiv eingestuft werden. CCP-AK = zyklische citrullinierte Peptidantikörper. i Normal/erhöht ist nach den jeweiligen Labornormwerten definiert. CRP = C-reaktives Protein, BSG = Blutsenkungsgeschwindigkeit. j Die Dauer bezieht sich auf die anamnestischen Angaben des Patienten bezüglich der Symptome der Synovialitis (z. B. Schmerz, Schwellung, Druckempfindlichkeit) an Gelenken, die zum Untersuchungszeitpunkt unabhängig vom Behandlungsstatus beteiligt sind. Die gepoolte (unterschiedliche Populationen) Sensitivität beträgt 8 %, die gepoolte Spezifität 6 % (Quelle: Radner et al. 4). Quelle Aletaha D, Neogi T, Silman A et al., Rheumatoid Arthritis Classification Criteria. Arthritis Rheum ; 6: PMID: Aletaha D, Neogi T, Silman A, et al., Rheumatoid Arthritis Classification Criteria: an American College of Rheumatology/European League Against Rheumatism Collaborative Initiative. Ann Rheum Dis ; 69:58 8. PMID: 6994 Weiterführende Literatur mit Bewertung der Kriterien Kourilovitch M, Galarza-Maldonado C, Ortiz-Prado E, Diagnosis and classifica tion of rheumatoid arthritis. J Autoimmun 4; 48 49:6. PMID: Mjaavatten MD, Bykerk VP, Early rheumatoid arthritis: the performance of the ACR/EULAR criteria for diagnosing RA. Best Pract Res Clin Rheumatol ; 7: PMID: 4548 Radner H, Neogi T, Smolen JS, Aletaha D, Performance of the ACR/EULAR classification criteria for rheumatoid arthritis: a systematic literature review. Ann Rheum Dis 4; 7:4. PMID: 597 Sakellariou G, Scirè CA, Zambon A, Caporali R, Montecucco C, Performance of the classification criteria for rheumatoid arthritis: a systematic literature review and a meta-analysis. PLoS One ; 8:e5658. PMID: 4756 Zeidler H, The need to better classify and diagnose early and very early rheumatoid arthritis. J Rheumatol ; 9: 7. PMID: 7495 Zeidler H, Systemic literature review of the performance of the ACR/EU- LAR classification criteria for rheumatoid arthritis: good news of debatable significance. Ann Rheum Dis ; 7:e. PMID: wiskom 5 5

J. G. Kuipers, H. Zeidler, L. Köhler (Hrsg.) Kriterien für die Klassifikation, Diagnose, Aktivität und Prognose rheumatologischer Erkrankungen

J. G. Kuipers, H. Zeidler, L. Köhler (Hrsg.) Kriterien für die Klassifikation, Diagnose, Aktivität und Prognose rheumatologischer Erkrankungen J. G. Kuipers, H. Zeidler, L. Köhler (Hrsg.) Medal Rheumatologie Kriterien für die Klassifikation, Diagnose, Aktivität und Prognose rheumatologischer Erkrankungen 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Fallbezogene Diskussionen: Psoriasisarthritis

Fallbezogene Diskussionen: Psoriasisarthritis Fallbezogene Diskussionen: Psoriasisarthritis P Lehmann, EM Jung 12. Radiologisch-Internistisches Forum 27.06.2007 Fallvorstellung: Herr G.K., 52 Jahre Psoriasis vulgaris seit 11 Jahren mit Befall der

Mehr

rheumatologische Erkrankungen

rheumatologische Erkrankungen Diagnose von Gelenkerkrankungen: Untersuchung von Rücken und Gelenken Prof. Dr. Christoph Baerwald Sektion Rheumatologie/Gerontologie Department für Innere Medizin, Neurologie und degenerative Erkrankungen

Mehr

Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out?

Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out? SGH-Weiterbildung 27. August 2015 Konservative Behandlung der Arthrose an der Hand: What's in and what's out? Lisa Neukom Einleitung Arthrose im Bereich der Hand: Prävalenz radiologisch (> 70 Jahre): bis

Mehr

Rheumatoide Arthritis (RA) - Differentialdiagnostik anhand von Kasuistiken

Rheumatoide Arthritis (RA) - Differentialdiagnostik anhand von Kasuistiken Rheumatoide Arthritis (RA) - Differentialdiagnostik anhand von Kasuistiken 25. November 2015 Dr. rer. nat. Brit Kieselbach Hauptgruppen der rheumatischen Erkrankungen (nicht infektiös bedingt) entzündlich-rheumatische

Mehr

Diagnose und Prognose der frühen rheumatoiden Arthritis (RA)

Diagnose und Prognose der frühen rheumatoiden Arthritis (RA) Diagnose und Prognose der frühen rheumatoiden Arthritis (RA) Kapitel Diagnose und Prognose der frühen rheumatoiden Arthritis (RA) Krankheiten des Muskel- und Skelettsystems gehören zu den häufigsten und

Mehr

Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit:

Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit: Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit: Copyright 2014 AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Mainzer Straße 81, 65189 Wiesbaden ENTZÜNDLICHER RÜCKENSCHMERZ

Mehr

Therapeutische Applikation von PBMC-Sekretomen im Modell der Collagen induzierten Arthritis

Therapeutische Applikation von PBMC-Sekretomen im Modell der Collagen induzierten Arthritis Therapeutische Applikation von PBMC-Sekretomen im Modell der Collagen induzierten Arthritis Hendrik Jan Ankersmit, Lucian Beer Oktober2011 Übersicht Hintergrund Pathophysiologie Zielsetzung Versuchaublauf

Mehr

Psoriasis-Arthritis: Differentialdiagnose

Psoriasis-Arthritis: Differentialdiagnose Psoriasis-Arthritis: Differentialdiagnose Angewandte Immunologie Torsten Witte Klinik für Immunologie Abt. Psoriasis-Arthritis ca. 20% der Psoriasis-Patienten Frauen : Männer = 1:1 Manifestationsalter

Mehr

Diagnostik und Therapie der Spondylarthritis

Diagnostik und Therapie der Spondylarthritis Diagnostik und Therapie der Spondylarthritis Georg Schett Univ.Klinik für Innere Medizin 3 Rheumatologie & Immunologie Erlangen SPA ReA U-SpA IBD-SPA AS Ps-SPA Ursachen von Rückenschmerz Mechanisch 97%

Mehr

Polymyalgia rheumatica oder nicht? Wann ist eine Temporalisbiopsie sinnvoll? Wie lange sollen Glucocorticoide gegeben werden?

Polymyalgia rheumatica oder nicht? Wann ist eine Temporalisbiopsie sinnvoll? Wie lange sollen Glucocorticoide gegeben werden? + Polymyalgia rheumatica oder nicht? Wann ist eine Temporalisbiopsie sinnvoll? Wie lange sollen Glucocorticoide gegeben werden? Dr. med. Christoph Gorbach Rheumatologie in der Praxis 21. Januar 2015 Klinisches

Mehr

Rheuma und Alter 10/26/2015. Gerontorheumatologie. Besonderheiten des geriatrischen Patienten. Therapieziele

Rheuma und Alter 10/26/2015. Gerontorheumatologie. Besonderheiten des geriatrischen Patienten. Therapieziele Gerontorheumatologie Rheuma und Alter Dr. med. Hans Ulrich Wilhelm Facharzt FMH Rheumatologie und Allgemeine Innere Medizin Medizinisches Zentrum, Bad Ragaz Befasst sich mit den Besonderheiten entzündlichrheumatischer

Mehr

ARRIMUS (Austrian Radiology-Rheumatology Initiative for Musculoskeletal Ultrasound) Referat Bildgebung der ÖGR

ARRIMUS (Austrian Radiology-Rheumatology Initiative for Musculoskeletal Ultrasound) Referat Bildgebung der ÖGR ARRIMUS (Austrian Radiology-Rheumatology Initiative for Musculoskeletal Ultrasound) Referat Bildgebung der ÖGR Bericht zum Meeting vom 7. Juli 2012 Hotel Werzer, Pörtschach Anwesende Mitglieder der ARRIMUS:

Mehr

Prof. Dr. med. Lars Köhler Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie; 2004 Ernennung zum außerplanmäßigen

Prof. Dr. med. Lars Köhler Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie; 2004 Ernennung zum außerplanmäßigen Medal Rheumatologie Prof. Dr. med. Jens Gert Kuipers Facharzt für Innere Medizin/Rheumatologie; 2000 Forschungspreis der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew; 2004 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor

Mehr

Bildgebung bei rheumatischen Erkrankungen MRT / (CT)

Bildgebung bei rheumatischen Erkrankungen MRT / (CT) INSTITUT FÜR ROENTGENDIAGNOSTIK Bildgebung bei rheumatischen Erkrankungen MRT / (CT) T. Herold Basis der Diagnose 2 Grundlagen Rheumatoide Arthritis Psoriasis- Arthritis Klinische Untersuchung Laboruntersuchung

Mehr

Aus der Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie der Medizinischen Fakultät Charité Universitätsmedizin Berlin DISSERTATION

Aus der Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie der Medizinischen Fakultät Charité Universitätsmedizin Berlin DISSERTATION Aus der Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie der Medizinischen Fakultät Charité Universitätsmedizin Berlin DISSERTATION Evaluation eines neuen 7-Gelenke-Ultraschall-Scores zum Therapiemonitoring

Mehr

Polymyalgiforme Beschwerden. Dr. med. Ivo Büchler

Polymyalgiforme Beschwerden. Dr. med. Ivo Büchler Polymyalgiforme Beschwerden Dr. med. Ivo Büchler Patientin 70 j. A: früher intermittierend Schulterschmerzen rechts, später links seit langem Knieschmerzen links 01/13 Schmerzschub Nacken, bd. Schultern,

Mehr

Kreuzschmerz - eine einfache Diagnose?

Kreuzschmerz - eine einfache Diagnose? Kreuzschmerz - eine einfache Diagnose? Ergänzende Folien zu Sakroiliitis, Psoriasisarthritis, Osteoporose M.Gaubitz Münster Schmerzklassifikation nach Art der Schmerzentstehung Physiologischer Nozizeptorschmerz

Mehr

HABEN SIE SEIT MEHR ALS 3 MONATEN RÜCKEN- SCHMERZEN?

HABEN SIE SEIT MEHR ALS 3 MONATEN RÜCKEN- SCHMERZEN? Information für Menschen mit Rückenschmerzen HABEN SIE SEIT MEHR ALS 3 MONATEN RÜCKEN- SCHMERZEN? Informieren Sie sich hier und unter: www.derkrankheitaufrechtbegegnen.de DIE INITIATIVE MACHT MOBIL Jeder

Mehr

Beckenschmerz und verpasste Spondyloarthritis Diagnose, die neuen ASAS-Kriterien

Beckenschmerz und verpasste Spondyloarthritis Diagnose, die neuen ASAS-Kriterien Beckenschmerz und verpasste Spondyloarthritis Diagnose, die neuen ASAS-Kriterien Adrian Forster, Klinik St. Katharinental, Diessenhofen SAMM-Kongress 2013 Spondyloarthritiden M. Bechterew (Spondylitis

Mehr

Entzündliche Gelenkerkrankungen - ein diagnostisches Problem?

Entzündliche Gelenkerkrankungen - ein diagnostisches Problem? Entzündliche Gelenkerkrankungen - ein diagnostisches Problem? Überall in der Welt klagen Millionen von Menschen über Gelenkbeschwerden. Daraus folgt, daß jeder Therapeut in seiner täglichen Praxis eine

Mehr

Fortschritte in der Diagnose und Therapie der rheumatoiden Arthritis. Dr. E. Edelmann Bad Aibling Vortrag 2/2004

Fortschritte in der Diagnose und Therapie der rheumatoiden Arthritis. Dr. E. Edelmann Bad Aibling Vortrag 2/2004 Fortschritte in der Diagnose und Therapie der rheumatoiden Arthritis Dr. E. Edelmann Bad Aibling Vortrag 2/2004 Fortschritte in der (Früh) Diagnose der RA Kernspintomographie der Hand- u. Fingergelenke

Mehr

Reduzieren und Absetzen von Medikamenten wann und wie? Rheumatoide Arthritis und Polymyalgia rheumatica

Reduzieren und Absetzen von Medikamenten wann und wie? Rheumatoide Arthritis und Polymyalgia rheumatica 119. DGIM Kongress 2013 Prof. Dr. Andreas Krause Immanuel Krankenhaus Berlin Klinik für Innere Medizin Abteilung Rheumatologie und Klinische Immunologie www.immanuel.de Wiesbaden, 06.04.2013 Reduzieren

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit Autoimmunerkrankungen

Labortests für Ihre Gesundheit Autoimmunerkrankungen Labortests für Ihre Gesundheit Autoimmunerkrankungen 08 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Autoimmunerkrankungen Wenn der Körper sich selbst bekämpft Wenn Viren, Bakterien und Co. den menschlichen Körper

Mehr

Gelenkerkrankungen im Kindesalter

Gelenkerkrankungen im Kindesalter 27. Fortbildungskurs Anette Ebert/Gerd Horneff Gelenkerkrankungen im Kindesalter Schmerzen am Bewegungsapparat sind nach Infektionen der nächst häufige Grund für eine Vorstellung beim Kinderarzt. Die Prävalenz

Mehr

Diagnostik und Erstmaßnahmen durch den Hausarzt

Diagnostik und Erstmaßnahmen durch den Hausarzt Verdacht auf Rheuma Diagnostik und Erstmaßnahmen durch den Hausarzt Boris Ehrenstein Die heute geforderte möglichst frühe Erkennung und Behandlung von entzündlich-rheumatischen Erkrankungen stellen den

Mehr

Rheumatoide Arthritis (RA) 10. September 2013, 19:00 Uhr

Rheumatoide Arthritis (RA) 10. September 2013, 19:00 Uhr Rheumatoide Arthritis (RA) 10. September 2013, 19:00 Uhr Dr. rer. nat. Brit Kieselbach Institut für Medizinische Diagnostik Berlin, Nicolaistraße 22, 12247 Berlin +49 3077001-220, info@inflammatio.de Rheuma

Mehr

Standardisierte Gelenkuntersuchung bei rheumatoider Arthritis

Standardisierte Gelenkuntersuchung bei rheumatoider Arthritis Aus der Medizinischen Klinik und der Poliklinik IV der Ludwig-Maximilians-Universität München Direktor: Prof. Dr. med. Martin Reincke Rheuma-Einheit Leiter: Prof. Dr. med. Hendrik Schulze-Koops Standardisierte

Mehr

Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis i Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Die Granulomatose mit Polyangiitis... 3 3. Methoden...14 4. Patienten Krankengeschichte und Auswertung...17 5. Klinische Untersuchungsergebnisse...97

Mehr

Autoimmunerkrankungen Ein Leitfaden für Hausärzte

Autoimmunerkrankungen Ein Leitfaden für Hausärzte Autoimmunerkrankungen Ein Leitfaden für Hausärzte Herausgegeben von M. Herold, K. Conrad und U. Sack Gesellschaft zur Förderung der Immundiagnostik e. V. Autoimmunerkrankungen Ein Leitfaden für Hausärzte

Mehr

HINTERGRUNDINFORMATIONEN FÜR DIE MEDIEN FACTSHEET: ERKRANKUNGEN DES RHEUMATISCHEN FORMENKREISES

HINTERGRUNDINFORMATIONEN FÜR DIE MEDIEN FACTSHEET: ERKRANKUNGEN DES RHEUMATISCHEN FORMENKREISES HINTERGRUNDINFORMATIONEN FÜR DIE MEDIEN FACTSHEET: ERKRANKUNGEN DES RHEUMATISCHEN FORMENKREISES Rheuma was ist das? Der Begriff Rheuma stammt aus dem Griechischen ( rheo deutsch: ich fließe ). Er bedeutet

Mehr

Visite 2 Monat 3 Arztbogen ID:

Visite 2 Monat 3 Arztbogen ID: 1. Zwischenanamnese Datum: Haben sich seit der letzten Vorstellung des Patienten Änderungen im klinischen Typ der Psoriasis ergeben? nein ja Wenn ja, aktueller klinischer Typ? Nagelbeteiligung ja nein

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel, 17. Juni 2010 MabThera ist das erste und einzige zugelassene biologische Präparat, das in der Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA) ein gezieltes Vorgehen gegen B-

Mehr

Rheumatologische Erkrankungen der Hand

Rheumatologische Erkrankungen der Hand Rheumatologische Erkrankungen der Hand OA. Dr.Edmund Cauza, Wilhelminenspital 5. Medizinische Abteilung, Rheumatologie Unter dem Begriff Rheuma wird eine Anzahl von Krankheitszeichen zusammengefasst, die

Mehr

Prof. Ulrich Walker / Rheumatologie. Bursitis ist NICHT Arthritis

Prof. Ulrich Walker / Rheumatologie. Bursitis ist NICHT Arthritis Prof. Ulrich Walker / Rheumatologie Arthralgie vs. Arthritis vs. Periarthritis? Akut vs. chronisch? Synchron vs. asynchron? Achsenskelettbefall / Enthesitis? Andere Organsysteme? Erosionen? Prognose? Bursitis

Mehr

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser

Inhalt. 7 Liebe Leserinnen und Leser Inhalt 7 Liebe Leserinnen und Leser 11 Rheumatische Erkrankungen 12 Rheuma eine Volkskrankheit 14 Therapie 26 Eine rundum gesunde Ernährung 31 Wie Sie die Tabellen nutzen können 33 Rheuma-Ampel 4 Rheumatische

Mehr

Undifferenzierte Erkrankungen in der Rheumatologie

Undifferenzierte Erkrankungen in der Rheumatologie Undifferenzierte Erkrankungen in der Rheumatologie 16. Engadiner Fortbildungstage, 3.-5. September 2010 Pius Brühlmann und Beat Michel Rheumaklinik und Institut für Physikalische Medizin UniversitätsSpital

Mehr

5. In welchem Jahr haben Sie Ihren Universitätsabschluss in Humanmedizin erhalten?

5. In welchem Jahr haben Sie Ihren Universitätsabschluss in Humanmedizin erhalten? Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, an unserer JIA-Umfrage teilzunehmen. Wir möchten herausfinden, ob es Unterschiede in den bevorzugten Behandlungsmethoden

Mehr

Rheumatoide Arthritis: Epidemiologie. rheumatoide Arthritis: Das Krankheitsbild. Leitliniengerechte strukturierte

Rheumatoide Arthritis: Epidemiologie. rheumatoide Arthritis: Das Krankheitsbild. Leitliniengerechte strukturierte Seminar: Leitliniengerechte Pharmakotherapie Köln, 24. März M Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer Schwerpunkt für Rheumatologie, klinische Immunologie und Osteologie am Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf

Mehr

Alles im Fluss. CME-Fortbildung zur Basistherapie der Rheumatoiden Arthritis. Therapieziele. Rheumatoide Arthritis.

Alles im Fluss. CME-Fortbildung zur Basistherapie der Rheumatoiden Arthritis. Therapieziele. Rheumatoide Arthritis. Rheumatoide Arthritis cme-fortbildung Alles im Fluss CME-Fortbildung zur Basistherapie der Rheumatoiden Arthritis Die vom griechischen εω Fließen hergeleitete Bezeichnung rheumatischer Erkrankungen stammt

Mehr

Gelenkschmerzen. Was tun?

Gelenkschmerzen. Was tun? Gelenkschmerzen Was tun? 1. Differentialdiagnose Entzündlich Rheumatisch Kollagenosen RA,adulter M.Still, Felty Syndrom,juvenile chron.arthritis syst.le,syst.sklerose,polydermatomyositis,sjögrensyndrom,

Mehr

Update 2010 zur zur MRT-Diagnostik bei rheumatoider Arthritis und Psoriasisarthritis

Update 2010 zur zur MRT-Diagnostik bei rheumatoider Arthritis und Psoriasisarthritis MRT Kurs Moderne Bildgebung in der Rheumatologie Update 2010 zur zur MRT-Diagnostik bei rheumatoider Arthritis und Psoriasisarthritis Dr. Edmund Edelmann Rheumatologische Schwerpunktpraxis Bad Aibling

Mehr

1. ÖSTERREICHISCHER PATIENTENBERICHT RHEUMATOIDE ARTHRITIS 2009

1. ÖSTERREICHISCHER PATIENTENBERICHT RHEUMATOIDE ARTHRITIS 2009 1. ÖSTERREICHISCHER PATIENTENBERICHT RHEUMATOIDE ARTHRITIS 2009 Bedürfnisse Interessen Wünsche Anliegen EINE INITIATIVE DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR GESUNDHEIT, DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR ARBEIT, SOZIALES,

Mehr

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme 2006. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 143631 3

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme 2006. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 143631 3 FAKTEN. Migräne von Stefan Evers 1. Auflage Thieme 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 78 3 13 143631 3 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG 18 3 Differenzialdiagnostik

Mehr

Dr. med. M. Dienst, Orthopädische Universitätsklinik Homburg/Saar Vorlesungsskript 2004/2005

Dr. med. M. Dienst, Orthopädische Universitätsklinik Homburg/Saar Vorlesungsskript 2004/2005 ORTHOPÄDISCHE RHEUMATOLOGIE Dr. med. M. Dienst, Orthopädische Universitätsklinik Homburg/Saar Vorlesungsskript 2004/2005 1. Allgemeines und Übersicht Erkrankungen des rheumatologischen Formenkreises haben

Mehr

Radiosynoviorthese Stand der Dinge. Dr. Michael Herzau

Radiosynoviorthese Stand der Dinge. Dr. Michael Herzau Radiosynoviorthese Stand der Dinge Dr. Michael Herzau RSO Stand der Dinge KV-Bereich Thüringen (2007) Kollegen, die Skelettszintigramme durchführten: 7-8 Kollegen, die Radiosynoviorthesen durchführten:

Mehr

Als Rheumatologe im China-Einsatz

Als Rheumatologe im China-Einsatz Als Rheumatologe im China-Einsatz Einsatzort: Northern Jiangsu Peoples Hospital Yangzhou Zeitraum: Oktober/November 2013 Tätigkeitsschwerpunkte: Ausbildung von Assistenzärzten des Departments of Rheumatology

Mehr

Diagnose und Frühdiagnose der Spondylitis ankylosans (M. Bechterew)

Diagnose und Frühdiagnose der Spondylitis ankylosans (M. Bechterew) Diagnose und Frühdiagnose der Spondylitis ankylosans (M. Bechterew) Vorschlag einer neuen Krankheitsbezeichnung von Privatdozent Dr. med. Martin Rudwaleit und Prof. Dr. med. Joachim Sieper, Charité Universitätsmedizin

Mehr

Was können Fibromyalgie- Patienten von Ärzten erwarten?

Was können Fibromyalgie- Patienten von Ärzten erwarten? Was können Fibromyalgie- Patienten von Ärzten erwarten? Winfried Häuser Klinikum Saarbrücken Innere Medizin I MVZ Schmerz- und Palliativ- Medizin und Psychotherapie Saarbrücken TU München Klinik für Psychosomatische

Mehr

Mixed-Pain Gibt es das wirklich und was machen wir damit?

Mixed-Pain Gibt es das wirklich und was machen wir damit? Mixed-Pain Gibt es das wirklich und was machen wir damit? Prof. Dr. med. Ralf Baron, Kiel Berlin (21. Oktober 2009) - Chronische Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzsyndromen. Sehr oft ist

Mehr

Leitlinien. für die Praxis. Rheumatoide Arthritis Psoriasisarthritis Spondyloarthritis

Leitlinien. für die Praxis. Rheumatoide Arthritis Psoriasisarthritis Spondyloarthritis Leitlinien für die Praxis Rheumatoide Arthritis Psoriasisarthritis Spondyloarthritis Kurzfassung 2013 Rheumatoide Arthritis Psoriasisarthritis Spondyloarthritis - Univ.-Prof. DDr. Manfred Herold, Universitätsklinik

Mehr

Krankheiten URS - unspez. Rückenschm.; SRS - spez. Rückenschm.; A - Arthrose; O - Osteoporose; RGE - Rheuma; FK - Fallkonferenz

Krankheiten URS - unspez. Rückenschm.; SRS - spez. Rückenschm.; A - Arthrose; O - Osteoporose; RGE - Rheuma; FK - Fallkonferenz Auszug aus der Liste Die Angabe einer gesicherten Diagnose in Form eines endstelligen und Legende zur Diagnoseliste A FK = Unspezifischer Rückenschmerz = Spezifischer Rückenschmerz = Arthrose = steoporose

Mehr

Psoriasisarthritis Klinik und Therapie

Psoriasisarthritis Klinik und Therapie Psoriasisarthritis Klinik und Therapie Adrian Forster Kerzenphänomen Letztes Häutchen Blutiger Tau (Auspitz-Zeichen) Köbner-Phänomen Lebensqualität Beeinträchtigung durch Hautbefall oft stärker als

Mehr

Sehr geehrte Patientin! Sehr geehrter Patient!

Sehr geehrte Patientin! Sehr geehrter Patient! Univ. Klinik f. Innere Medizin LKH Graz Klinische Abteilung für Rheumatologie und Immunologie Univ. Prof. Dr. W. Graninger Auenbruggerplatz 15, A-8036 Graz Tel 0 316-385-12645 PATIENTENAUFKLÄRUNG ZUR THERAPIE

Mehr

Das EliA System. nn Protokolle, QC- und Rohdaten leicht zugänglich nn Optionaler Anschluss an die Laborsoftware nn Detailliertes QC-Management

Das EliA System. nn Protokolle, QC- und Rohdaten leicht zugänglich nn Optionaler Anschluss an die Laborsoftware nn Detailliertes QC-Management CCP Das EliA System Mehr Zeit für s Wesentliche nn Vollständig automatisiert (echter Walk-away-Modus, Übernachtläufe) nn Einfaches Management des Instruments mit maßgefertigter Software nn Barcode-Lesegerät

Mehr

genehmigte Dissertation

genehmigte Dissertation Einfluss einer Nährstoffsupplementierung auf Krankheitsaktivität und Nährstoffstatus von Patienten mit rheumatoider Arthritis Von der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität

Mehr

PSORIASIS- ARTHRITIS PATIENTENINFORMATION

PSORIASIS- ARTHRITIS PATIENTENINFORMATION PATIENTENINFORMATION IMPRESSUM Herausgeber: Merck, Sharp & Dohme Ges.m.b.H. Am Euro Platz 2, 1120 Wien Tel.: 01/260 44-0 Konzeption & Redaktion: IDS Media GmbH Serlesstraße 17-19, 6040 Innsbruck Tel.:

Mehr

Der Lehrstuhl für Rheumatologie

Der Lehrstuhl für Rheumatologie Symbiose zwischen Krankenversorgung, Forschung und Unterricht auf dem Niveau des 21. Jahrhunderts Der Lehrstuhl für Rheumatologie am Zentrum für Medizinische und Gesundheitswissenschaften der Universität

Mehr

Definition... 1 Entstehung... 1 Häufigkeit... 2 Symptome... 2 Stadium I... 2 Stadium III... 3

Definition... 1 Entstehung... 1 Häufigkeit... 2 Symptome... 2 Stadium I... 2 Stadium III... 3 arztpraxis limmatplatz Definition... 1 Entstehung... 1 Häufigkeit... 2 Symptome... 2 Stadium I... 2 Stadium II... 3 Stadium III... 3 Diagnose... 3 Krankengeschichte und klinischer Befund... 3 Antikörpernachweis

Mehr

RHEUMATOIDE ARTHRITIS

RHEUMATOIDE ARTHRITIS Rheumatoide Arthritis Definition Die rheumatoide Arthritis, die auch chronische Polyarthritis genannt wird, ist eine chronisch entzündliche Erkrankung welche überwiegend die Gelenke aber, wenn auch seltener,

Mehr

Serologische Diagnostik der rheumatoiden Arthritis Antikörper gegen citrullinierte Antigene

Serologische Diagnostik der rheumatoiden Arthritis Antikörper gegen citrullinierte Antigene ÜBERSICHTSARBEIT Serologische Diagnostik der rheumatoiden Arthritis Antikörper gegen citrullinierte Antigene Karl Egerer, Eugen Feist, Gerd-Rüdiger Burmester ZUSAMMENFASSUNG Hintergrund: Die Verfasser

Mehr

ERKRANKUNGEN DES BEWEGUNGSAPPARATES I. OSTEOARTHROSE RHEUMATOIDE ARTHRITIS

ERKRANKUNGEN DES BEWEGUNGSAPPARATES I. OSTEOARTHROSE RHEUMATOIDE ARTHRITIS ERKRANKUNGEN DES BEWEGUNGSAPPARATES I. OSTEOARTHROSE RHEUMATOIDE ARTHRITIS Dr. med. Peter Igaz PhD DSc Klinik II. der Inneren Medizin Medizinische Fakultät Semmelweis Universität Degenerative Gelenkerkrankungen

Mehr

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Gicht wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Was ist Gicht? Harnsäure > Löslichkeitsgrenze (ca. 40-70% genetisch determiniert) Bildung von Harnsäure-Kristallen Akut:

Mehr

Ein interdisziplinärer Leitfaden für die Diagnosestellung und Therapie

Ein interdisziplinärer Leitfaden für die Diagnosestellung und Therapie Medizin Forum Psoriasis mit Gelenkbeteiligung Ein interdisziplinärer Leitfaden für die Diagnosestellung und Therapie Beilage 387037 in Der Deutsche Dermatologe Nr. 3/2013 Farina3000 / Fotolia.com imago

Mehr

Rheumatoide Arthritis ein Handbuch

Rheumatoide Arthritis ein Handbuch Elke M. M. Meier Rheumatoide Arthritis ein Handbuch Rheumatoide Arthritis ein Handbuch Elke M. M. Meier Mit einem Vorwort von Professor Alan Tyndall Danksagung Besonders danken möchte ich Professor Alan

Mehr

KLINIK FÜR INNERE MEDIZIN/RHEUMATOLOLOGIE AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS UND KOOPERATIONSPARTNER DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG

KLINIK FÜR INNERE MEDIZIN/RHEUMATOLOLOGIE AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS UND KOOPERATIONSPARTNER DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG KLINIK FÜR INNERE MEDIZIN/RHEUMATOLOLOGIE AKADEMISCHES LEHRKRANKENHAUS UND KOOPERATIONSPARTNER DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG 01 Die Klinik Eines der größten Akutkrankenhäuser für Rheumatologie in Deutschland

Mehr

Malignome und Rheumatoide Arthritis im Erwachsenenalter Koinzidenz oder mehr?

Malignome und Rheumatoide Arthritis im Erwachsenenalter Koinzidenz oder mehr? Rheumazentrum Oberammergau Malignome und Rheumatoide Arthritis im Erwachsenenalter Koinzidenz oder mehr? Klinik für Internistische Rheumatologie Klinik für Rheumaorthopädie und Handchirurgie Klinik für

Mehr

Rheumatoide Arthritis Frühdiagnose und Krankheitskontrolle Matthias Schneider, Klaus Krüger

Rheumatoide Arthritis Frühdiagnose und Krankheitskontrolle Matthias Schneider, Klaus Krüger ÜBERSICHTSARBEIT Rheumatoide Arthritis Frühdiagnose und Krankheitskontrolle Matthias Schneider, Klaus Krüger ZUSAMMENFASSUNG Hintergrund: Zwischen 0,5 und 0,8 % der Erwachsenen erkranken an einer rheumatoiden

Mehr

J. G. Kuipers, H. Zeidler, L. Köhler (Hrsg.) Kriterien für die Klassifikation, Diagnose, Aktivität und Prognose rheumatologischer Erkrankungen

J. G. Kuipers, H. Zeidler, L. Köhler (Hrsg.) Kriterien für die Klassifikation, Diagnose, Aktivität und Prognose rheumatologischer Erkrankungen J. G. Kuipers, H. Zeidler, L. Köhler (Hrsg.) Medal Rheumatologie Kriterien für die Klassifikation, Diagnose, Aktivität und Prognose rheumatologischer Erkrankungen 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Kriterien zur Diagnose und Klassifikation rheumatischer Erkrankungen

Kriterien zur Diagnose und Klassifikation rheumatischer Erkrankungen Kriterien zur Diagnose und Klassifikation rheumatischer Erkrankungen Zusammengestellt von E. Röther, J. Röther und H. H. Peter PD Dr. med. E. Röther Praxis am Schwarzwald-Baar Klinikum Sonnhaldenstr. 2

Mehr

ACR 2007. Up-Date Rheumatoide Arthritis

ACR 2007. Up-Date Rheumatoide Arthritis KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I ACR 2007 Up-Date Rheumatoide Arthritis Peter Härle Anti-CCP Antikörper Neues über die anti-cyclisch citrullinierten Peptid Antikörper Die Citrullierung von Proteinen

Mehr

Rheumatologische Systemerkrankungen als wichtige Differentialdiagnose bei rezidivierendem Fieber

Rheumatologische Systemerkrankungen als wichtige Differentialdiagnose bei rezidivierendem Fieber Rheumatologische Systemerkrankungen als wichtige Differentialdiagnose bei rezidivierendem Fieber Dr. G. Chehab - Poliklinik für Rheumatologie Fieber Thermoregulation Sollwert 37 C Fieber : Erhöhung des

Mehr

Guidelines zur Arthrosetherapie

Guidelines zur Arthrosetherapie Guidelines zur Arthrosetherapie Interpretation und Umsetzung lukas.wildi@usz.ch 1 Arthrose - Therapie Therapiemodalitäten Guidelines Wie interpretieren 2 Körperliche Aktivität Gewichtsverlust Physiotherapie

Mehr

Der Druck des vorliegenden Buches wurde finanziert von

Der Druck des vorliegenden Buches wurde finanziert von M. Schneider M. Lelgemann H.-H. Abholz M. Blumenroth C. Flügge M. Gerken H. Jäniche R. Kunz K. Krüger W. Mau C. Specker M. Zellner Interdisziplinäre Leitlinie Management der frühen rheumatoiden Arthritis

Mehr

Neue diagnostische Kriterien. Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren?

Neue diagnostische Kriterien. Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren? Neue diagnostische Kriterien Warum früh diagnostizieren? Wie sicher! - diagnostizieren? MS-Forum Buchholz 14.Juni 2008 Warum Früh? chronische Erkrankung bleibende Behinderungen Berufsunfähigkeit Psychische

Mehr

Aktivitätsscores bei chronischer Polyarthritis und Morbus Bechterew

Aktivitätsscores bei chronischer Polyarthritis und Morbus Bechterew Aktivitätsscores bei chronischer Polyarthritis und Morbus Bechterew Welche Aussagekraft haben Scores und wie notwendig sind sie? Von Dr. Bernhard Duhm, Dr. Angelika Kraus, Dr. Barbara Kutil, Dr. Helga

Mehr

Klinfor Weiterbildung: Arthritisches Gelenk. Differentialdiagnosen arthritischer Erkrankungen. Rüdiger Müller. 11.11.2011 Referent

Klinfor Weiterbildung: Arthritisches Gelenk. Differentialdiagnosen arthritischer Erkrankungen. Rüdiger Müller. 11.11.2011 Referent 1 Differentialdiagnosen arthritischer Erkrankungen Rüdiger Müller 2 Entstehung rheumatologischer Erkrankungen Exogene Faktoren Infektionen UV-Licht Chemikalien Rauchen P. gingivalis Störung der Immunantwort

Mehr

Aktiv leben trotz Rheuma Mit der modernen Rheuma-Therapie Schmerzen lindern und Gelenkschäden stoppen

Aktiv leben trotz Rheuma Mit der modernen Rheuma-Therapie Schmerzen lindern und Gelenkschäden stoppen IRIS OTTINGER DR. MED. MONIKA RONNEBERGER DR. MED. FLORIAN SCHUCH Aktiv leben trotz Rheuma Mit der modernen Rheuma-Therapie Schmerzen lindern und Gelenkschäden stoppen Mit einem Vorwort von Renate Schmidt,

Mehr

Autoinflammatorische Erkrankungen CAPS

Autoinflammatorische Erkrankungen CAPS Center Cryoporin-assoziierte periodische Syndrome () - Familial cold autoinflammatory syndrome (FCAS), Muckle-Wells Syndrom (MWS) und chronic infantile neurologic cutanuous articular syndrome (CINCA) auch

Mehr

Swiss Clinical Quality Management in Rheumatic Diseases

Swiss Clinical Quality Management in Rheumatic Diseases Swiss Clinical Quality Management in Rheumatic Diseases 13. Arbeitstagung Nationale Gesundheitspolitik 17.Nov. 2011 Workshop 3 Dr.med. H.A. Schwarz Präsident SCQM SCQM? SCQM ist eine unabhängige Stiftung

Mehr

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz MRT zur Früherkennung einer Alzheimer- Ergebnisbericht Recherche Datum der Suche: 10.08.2011 PICO-Fragestellung: Population: Personen ohne Alzheimer- (AD) Intervention: MRT zur Früherkennung von Alzheimer-

Mehr

Die Bewertung von erhöhten Troponin- Werten bei terminaler Niereninsuffizienz

Die Bewertung von erhöhten Troponin- Werten bei terminaler Niereninsuffizienz Die Bewertung von erhöhten Troponin- Werten bei terminaler Niereninsuffizienz Fallvorstellung Station 84 - Nephrologie 18.11.08 Dr. med. Ferruh Artunc 1 Der Fall 61-jährige Dialysepatientin stellt sich

Mehr

Frühe Behandlung der unterschiedlichen Ausprägungen am Beispiel PsA

Frühe Behandlung der unterschiedlichen Ausprägungen am Beispiel PsA Psoriasis als komplexe Systemerkrankung Frühe Behandlung der unterschiedlichen Ausprägungen am Beispiel PsA Univ.-Prof. Dr. Jörg Christian Prinz Berlin (9. Oktober 2009) - Das Krankheitsverständnis der

Mehr

Schulter Arm - Schmerz

Schulter Arm - Schmerz Prof. Dr. med. Helmut Buchner Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen Definition klinische Untersuchung Ort Schmerzes: in der Schulter und oft unter

Mehr

3. Spezielle epidemiologische Informationen

3. Spezielle epidemiologische Informationen 3. Spezielle epidemiologische Informationen Dieser Abschnitt des Memorandums beschäftigt sich mit der Epidemiologie derjenigen Erkrankungen und Krankheitsgruppen, für die rheumatologische Leistungen relevant

Mehr

Hausärztliche Fortbildung Hamburg. Rheuma hausärztliche Diagnostik und Weichenstellung. Dienstag, 17. Mai 2011

Hausärztliche Fortbildung Hamburg. Rheuma hausärztliche Diagnostik und Weichenstellung. Dienstag, 17. Mai 2011 Hausärztliche Fortbildung Hamburg Rheuma hausärztliche Diagnostik und Weichenstellung Dienstag, 17. Mai 2011 Weitere Themen 2011 13. September 2011 Update KHK DMP KHK 18. Oktober 2011 Rehabilitation, Heil-

Mehr

Knieschwellung und jetzt? Andreas Krebs Rheumatologie u. Innere Medizin FMH Kloten / USZ

Knieschwellung und jetzt? Andreas Krebs Rheumatologie u. Innere Medizin FMH Kloten / USZ Knieschwellung und jetzt? Andreas Krebs Rheumatologie u. Innere Medizin FMH Kloten / USZ Interaktive Fallvorstellung Herr R. A. 1960 bisher gesunder 53-jähriger Personalberater Schmerzen und zeitweilige

Mehr

Effekt der Radiosynoviorthese anhand klinischer, laborchemischer und bildgebender Parameter - eine prospektive Studie

Effekt der Radiosynoviorthese anhand klinischer, laborchemischer und bildgebender Parameter - eine prospektive Studie Aus der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität Würzburg Direktor: Prof. Dr. Chr. Reiners Effekt der Radiosynoviorthese anhand klinischer, laborchemischer und bildgebender Parameter -

Mehr

zur Differentialdiagnose bei Rheuma

zur Differentialdiagnose bei Rheuma Molekulare l Analyse von HLA B27 zur Differentialdiagnose bei Rheuma Dr. Maria Haß Seminar Molekulare Diagnostik 2014 Bio Products, Wien HLA System Humanes Leukozytenantigen, = Haupthistokompatibilitätskomplex

Mehr

Publikationsliste der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Publikationsliste der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Publikationsliste der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie 2005-2016 Rehart S, Henniger M; Pathophysiologie rheumatischer Destruktionen an der Wirbelsäule; arthritis + rheuma 2005; 25: 173-177 Rehart

Mehr

EULAR 2006 Rheumatoide Arthritis. Rheumapraxis Berlin-Pankow Erika Gromnica-Ihle Telefon: 030-4753 6742 www.gromnica-ihle.de

EULAR 2006 Rheumatoide Arthritis. Rheumapraxis Berlin-Pankow Erika Gromnica-Ihle Telefon: 030-4753 6742 www.gromnica-ihle.de EULAR 2006 Rheumatoide Arthritis Rheumapraxis Berlin-Pankow Erika Gromnica-Ihle Telefon: 030-4753 6742 www.gromnica-ihle.de RA: Definition Die RA ist eine chronischentzündliche destruierende Gelenkerkrankung

Mehr

Praxis der Orthopädie und Unfallchirurgie

Praxis der Orthopädie und Unfallchirurgie Praxis der Orthopädie und Unfallchirurgie Bearbeitet von Wolf-Eberhard Mutschler, Carl Joachim Wirth, Farshid Abdolvahab, Frank Rainer Abel, Volker Alt, Michael Antosch, Markus Arand, Hermann Josef Bail,

Mehr

GEPARD-Patientenfragebogen

GEPARD-Patientenfragebogen Z Rheumatol 2009 DOI 10.1007/s00393-009-0462-2 Springer Medizin Verlag 2009 P. Härle 1 W. Hartung 2 P. Lehmann 3 B. Ehrenstein 3 N. Schneider 3 H. Müller 3 U. Müller-Ladner 4 I. Tarner 4 T. Vogt 5 M. Fleck

Mehr

Fachbereich Rheumatologie in der Klaus-Miehlke-Klinik

Fachbereich Rheumatologie in der Klaus-Miehlke-Klinik Fachbereich Rheumatologie in der Klaus-Miehlke-Klinik Jeder Mensch und damit jeder Patient ist einzigartig. Und bei einem komplexen Krankheitsbild wie Rheuma kann es keine Behandlung nach Schema F geben.

Mehr

Interferenzstromtherapie und Stellenwert bildgebender Verfahren in der Diagnostik bei Psoriasisarthritis

Interferenzstromtherapie und Stellenwert bildgebender Verfahren in der Diagnostik bei Psoriasisarthritis Aus der Medizinischen Klinik Abteilung Rheumatologie und Immunologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Interferenzstromtherapie und Stellenwert bildgebender Verfahren in der Diagnostik

Mehr

Standardisierung der serologischen Immundiagnostik. Möglichkeiten, Grenzen, Perspektiven

Standardisierung der serologischen Immundiagnostik. Möglichkeiten, Grenzen, Perspektiven Standardisierung der serologischen Immundiagnostik Möglichkeiten, Grenzen, Perspektiven Grundproblem Vielfalt der Antikörper Vielfalt der Antigene Problem: Messung von Antigenspezifischen Antikörpern Antikörper

Mehr

AUS DER KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I DIREKTOR: PROFESSOR DR. J. SCHöLMERICH KLINIKUM DER UNIVERSITÄT REGENSBURG

AUS DER KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I DIREKTOR: PROFESSOR DR. J. SCHöLMERICH KLINIKUM DER UNIVERSITÄT REGENSBURG AUS DER KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I DIREKTOR: PROFESSOR DR. J. SCHöLMERICH KLINIKUM DER UNIVERSITÄT REGENSBURG Stellenwert des anti-mcv-antikörpernachweises im Vergleich zu Rheumafaktoren

Mehr