Dimensionierung- Druckverlust PN20. KELiT HiT-Rohre PN20. Wassergeschwindigkeit m/s. d16x2,7. d20x3,4. d25x4,2. d32x5,4. d40x6,7.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dimensionierung- Druckverlust PN20. KELiT HiT-Rohre PN20. Wassergeschwindigkeit m/s. d16x2,7. d20x3,4. d25x4,2. d32x5,4. d40x6,7."

Transkript

1 Dimensionierung- PN Die Berechnung der Einzelwiderstände finden Sie im KELiT HiT-Handbuch Seite KELiT HiT-Rohre PN Die Berechnung der e erfolgt gemäß der Formel (Paech ): R =,.. ṁ,. d-, Rohrrauigkeit: 0,00 mm K00 dx, dx, dx, dx, 0,,0,0,0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0, 0, 0, 0, 0, dx, dx, dx, dx, dx,0 d x, 0, 0, 0, 0, 0, 0,, Wassermenge l/sec,0,0,0,0, Pa/m AHA! -..0-SA

2 Dimensionierung- PN u. Die Berechnung der Einzelwiderstände finden Sie im KELiT HiT-Handbuch Seite KELiT HiT-Rohre PN KELIT ALU Verbundrohr PN Die Berechnung der e erfolgt gemäß der Formel (Paech ): R =,.. ṁ,. d-, Rohrrauigkeit: 0,00 mm K0, K0, K0 K0 0,0 0, dx, dx, dx,,0,0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0, 0, dx, dx, dx, dx, dx,,0 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, Wassermenge l/sec dx, d x,,0,0,0,0,0, Pa/m AHA! -..0-SA

3 KELOX-Heizung Dimensionierung und Modulrohrsystem Die Berechnung der Einzelwiderstände finden Sie im KELOX Handbuch auf der Seite. KELOX Modulrohr: d,,,,,,,,, Leistung in kw bei: Δt Δt Δt Δt Die Berechnung der e erfolgt gemäß der Formel Nikuradse: R =,, m di, Rohrrauigkeit: 0,00 mm m = Massenstrom (l/h) 0, 0, 0, 0, 0, 0,,0 dx dx, dx, dx ec dx dx,,0,0 dx dx dx, dx 0 Wassermenge Liter/h

4 KELOX-Sanitär Dimensionierung und Die Berechnung der Einzelwiderstände finden Sie im KELOX Handbuch auf der Seite. KELOX Modulrohr: d,,,,,,,,, Modulrohrsystem Die Berechnung der e erfolgt gemäß der Formel Nikuradse: R =,, m di, Rohrrauigkeit: 0,00 mm m = Massenstrom (l/h) 0,0 0,0 0,0 dx 0,0 0,0 0,0 0,0 0, 0,,0,0,0,0 dx dx, Wassermenge Liter/secec 0, dx, 0, dx, 0, 0, 0, dx dx 0, 0, 0, 0, dx, dx dx, by KE KELIT KELOX-Dimensionierung 0/ dtsch.

5 Dimensionierung und für Edelstahl-Rohre Die Berechnung der Einzelwiderstände finden Sie im Handbuch 0/ DE_AT auf der Seite. STEELFIX Edelstahlrohr: d,,,,,,,,,, mm Die Berechnung der e für Wasser erfolgt gemäß der Formel Nikuradse : R =, m, di, Rohrrauigkeit: 0,00 mm Wassertemperatur C m = Massenstrom (l/sec) 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0, 0, 0, 0, 0,,0,0,0 d x,0 d x,0 d x, ec Wassermenge Liter/sec 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0, 0, 0, 0, d x, 0, 0, 0, 0, 0, 0, 0, d x d x d x d, x d, x,0 d, x,0 d x,0,0 0, 0, 0, 0, 0, 0, by KE KELIT STEELFIX DIM. 0/ DE_AT

6 Dimensionierung und für C-Stahl-Rohre Die Berechnung der Einzelwiderstände finden Sie im Handbuch 0/ DE_AT auf der Seite. STEELFIX C-Stahl-Rohr: d,,,,,,,,,, mm 0, 0, 0, 0, 0,,0,0 ec Die Berechnung der e für Wasser erfolgt gemäß der Formel Nikuradse : R =, m, di, Rohrrauigkeit: 0,0 mm Wassertemperatur C m = Massenstrom (l/sec) Wassermenge Liter/h 0 0 0,,0, d x, d x, d x d x, d x d x d x d, x d, x,0 d, x,0 d x,

7 Dimensionierung und für KEtrix Industrierohrsystem PN R = Rohrreibungsdruckgefälle ṁ = Massenstrom di = Rohrinnendurchmesser mbar = Pa [mbar/m] [l/sec] [mm] Die Berechnung der e für Wasser ( C) erfolgt gemäß der Formel Nikuradse : R =, ṁ, di, Rohrrauigkeit: 0,00mm Beim Einsatz von Glycol-Sole als Medium sind die Zusatzfaktoren (im Ketrix Handbuch Seite u. ) in der Berechnung zu berücksichtigen! TRI0 KEtrix Industrierohr PN: d mm dx, Wassermenge l/h.000 dx,. dx, , dx,.000 0, dx, ,,0,0 dx, dx, dx,0 dx, dx, ,.000,0 dx, Pa/m m/ws

8 Dimensionierung und für KEtrix Industrierohrsystem PN R = Rohrreibungsdruckgefälle ṁ = Massenstrom di = Rohrinnendurchmesser mbar = Pa [mbar/m] [l/sec] [mm] Die Berechnung der e für Wasser ( C) erfolgt gemäß der Formel Nikuradse : R =, ṁ, di, Rohrrauigkeit: 0,00mm Beim Einsatz von Glycol-Sole als Medium sind die Zusatzfaktoren (im Ketrix Handbuch Seite u. ) in der Berechnung zu berücksichtigen! TRI0 KEtrix Industrierohr PN: d mm TRI0 KEtrix ALU-Stabilrohr PN: d mm 0, ALU dx, 0, ALU dx, ALU dx, ALU dx, 0, 0,,0,0,.000 ALU dx, ALU dx, ALU dx, ALU dx, dx, dx, dx, dx,,0 Wassermenge l/h dx, dx, dx, dx, dx, dx, dx, Pa/m 0 m/ws

9 Druckluft Grafische Ermittlung TRI0 Industrierohr PN Einfacher und schneller als mit der rechnerischen Methode kann man den Rohrdurchmesser grafisch mit Hilfe eines Nomogramms ermitteln. Die wesentlichen Einflussgrößen sind bei der rechnerischen und grafischen Methode gleich. Beispiel: Hauptleitung V = Volumenstrom: p = Betriebsdruck: l = stömungstech. Rohrlänge: p = Druckabfall: Rohrdimension PN = l/s bar m 0,0 bar d 0 0 Beim Ablesen wird am Schnittpunkt von VolumenstromV und Betriebsdruck p begonnen. Das weitere Vorgehen ergibt sich, wenn man den fetten Linien des Beispiels in Pfeilrichtung folgt. Länge der Rohrleitung l [m] 0, 0, äußerer Rohrdurchmesser PN d [mm] Volumenstrom V [l/s] 0 0,00 0,0 0, 0, 0, 0,0 0,0 0,0 in der Rohrleitung p [bar] Betriebsdruck p [bar]

10 Heizung- Dimensionierung und Die Berechnung der e erfolgt gemäß der Formel Nikuradse: R =, m, di, Die Markierung stellt den empfohlenen Druckbereich dar. Die Dimensionswahl ist jedoch in erster Linie von der Leistung und der Leitungslänge abhängig! Rohrrauigkeit: 0,00mm Wassertemperatur: C m = Massenstrom (l/h) Leistung in KW bei: t t t KELIT-PEX Rohr PEX00 KELIT-DUO-PEX Rohr PEX0 0, x, x, x, 0, 0, x, x,0 x, x, x, x, x, Wassermenge Liter/h

11 SANITÄR- Dimensionierung und Die Berechnung der e erfolgt gemäß der Formel Nikuradse: R =, m, di, Rohrrauigkeit: 0,00mm Wassertemperatur: C m = Massenstrom (l/sec) KELIT-PEX Rohr SANITÄR KELIT-DUO-PEX Rohr SANITÄR PEX0 PEX0 0,0 0, 0, x,0 x,0 Wassermenge Liter/sec 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0, 0, 0, x, 0, x, 0, 0, x, x, 0, 0, 0, 0, KE KELIT PEX-DIMENSIONIERUNG 0/ dtsch.

Dimensionierung- Druckverlust PN20. KELiT HiT-Rohre PN20. Wassergeschwindigkeit m/s. d16x2,7. d20x3,4. d25x4,2. d32x5,4. d40x6,7.

Dimensionierung- Druckverlust PN20. KELiT HiT-Rohre PN20. Wassergeschwindigkeit m/s. d16x2,7. d20x3,4. d25x4,2. d32x5,4. d40x6,7. Dimensionierung- PN Die Berechnung der Einzelwiderstände finden Sie im KELiT HiT-Handbuch Seite KELiT HiT-Rohre PN Die Berechnung der e erfolgt gemäß der Formel (Paech ): R =,.. ṁ,. d-, Rohrrauigkeit:

Mehr

Tabellen Druckverluste Trinkwasser

Tabellen Druckverluste Trinkwasser Tabellen Druckverluste Trinkwasser 1 Rohrnetzberechnung Für die Berechnung von Trinkwasser- und Heizungsanlagen werden von REHAU unterschiedliche Serviceleistungen angeboten. Für eine ausführliche Beratung

Mehr

Dimensionierung von Trinkwasserleitungen nach DIN , ÖN EN 806-3

Dimensionierung von Trinkwasserleitungen nach DIN , ÖN EN 806-3 Dimensionierung von Trinkwasserleitungen nach DIN 1988-300, ÖN EN 806-3 2012 Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft Normalinstallationen Spezialinstallationen 2011 2 Anwendungsbereiche ÖNORM B 2531-2 DIN 1988-300

Mehr

SudoPress Druckverlusttabellen

SudoPress Druckverlusttabellen SudoPress Druckerlusttabellen 2 SudoPress Druckerlusttabellen 3 Inhalt SudoPress C-stahl Wasser 6 SudoPress C-stahl Druckluft 15 SudoPress Edelstahl Wasser 26 SudoPress Edelstahl Druckluft 32 SudoPress

Mehr

1. Ergänzen Sie die fehlenden Bezeichnungen und Rohrabmessungen in der Tabelle. (8) Aussendurchmesser. (mm)

1. Ergänzen Sie die fehlenden Bezeichnungen und Rohrabmessungen in der Tabelle. (8) Aussendurchmesser. (mm) Lösungen für Übungsaufgaben 1. Ergänzen Sie die fehlenden Bezeichnungen und Rohrabmessungen in der Tabelle. (8) Rohr Bezeichnung DN Aussendurchmesser (mm) Innendurchmesser (mm) Wandstärke (mm) Tab.B. Seite

Mehr

3,5 (5) 4) / Z3209 VK3 100/160 1) 3,5 (5) 4) / Z3211. Nenndruck PN 25 (16)

3,5 (5) 4) / Z3209 VK3 100/160 1) 3,5 (5) 4) / Z3211. Nenndruck PN 25 (16) Datenblatt 3-Wegeventil VK 3 Beschreibung, Anwendung Die VK 3 Ventile sind hochwertige 3-Wegeventile mit Flanschanschluss. Eingesetzt werden sie für Kühlwasser, Heißwasser, Dampf und Thermoöle. Die Ventile

Mehr

Bewässerungstechnik im Freiland. - Druckverluste und Energieeinsparung - Jürgen Kleber, Institut für Gemüsebau

Bewässerungstechnik im Freiland. - Druckverluste und Energieeinsparung - Jürgen Kleber, Institut für Gemüsebau Hessischer Gemüsebautag 2016 Bewässerungstechnik im Freiland - Druckverluste und Energieeinsparung - Jürgen Kleber Institut für Gemüsebau Planung von Bewässerungsanlagen Wichtige Fragen: 1. Wo muss bewässert

Mehr

Trinkwasser-Rohrnetzberechnung mit EDV-Unterstützung - ein Plädoyer für eine auf Berechnung gestützte Dimensionierung von Sanitärleitungen

Trinkwasser-Rohrnetzberechnung mit EDV-Unterstützung - ein Plädoyer für eine auf Berechnung gestützte Dimensionierung von Sanitärleitungen Trinkwasser-Rohrnetzberechnung mit EDV-Unterstützung - ein Plädoyer für eine auf Berechnung gestützte Dimensionierung von Sanitärleitungen Eine Sanitäranlage berechnen? Mit etwas Erfahrung und Fingerspitzengefühl

Mehr

Bemessung der Trinkwasserinstallation- Vereinfachtes Verfahren nach DIN- EN 806-3

Bemessung der Trinkwasserinstallation- Vereinfachtes Verfahren nach DIN- EN 806-3 Bemessung der Trinkwasserinstallation- Vereinfachtes Verfahren nach DIN- EN 806-3 Die DIN EN 806-3 Berechnung der Rohrinnendurchmesser- Vereinfachtes Verfahren regelt als Europäischer Mindeststand die

Mehr

Volumenstrom und Druckverlust im Gas-Netzanschlu. Netzanschluß (ND) bzw. Nennweitenermittlung udeanschluß)

Volumenstrom und Druckverlust im Gas-Netzanschlu. Netzanschluß (ND) bzw. Nennweitenermittlung udeanschluß) Volumenstrom und Druckverlust im Gas-Netzanschlu Netzanschluß (ND) bzw. Nennweitenermittlung (Haus- bzw. Gebäudeanschlu udeanschluß) DVGW-Arbeitsblatt GW 303-1 1 und G 600 (TRGI) 1 Angebotsanfrage für

Mehr

C Wärmeverteilung. 2 Dimensionierung und Druckverlust. Heizungs- und Energietechnik Dimensionierung und Druckverlust. Themen

C Wärmeverteilung. 2 Dimensionierung und Druckverlust. Heizungs- und Energietechnik Dimensionierung und Druckverlust. Themen C Wärmeverteilung 2 Themen Die Dimensionierung des Wärmeverteilsystems, Materialien, Leistungs- und Energieaufwand für den Druckverlust, Dimensionierungsrichtgrössen, Druckverlusttabellen, Schiefer Lineal,

Mehr

Auslegung von Sondenfeldern

Auslegung von Sondenfeldern Auslegung von Sondenfeldern Ermittlung des Volumenstromes: Als Grundlage dient die Formel: Q = m x c x t Damit wird die Sole-Umlaufmenge in kg berechnet. Q = Wärmemenge kwh m = Masse (Umlaufmenge) kg c

Mehr

Technisches Datenblatt

Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt SR PEX-PEX Das flexible Fernwärmesystem SR PEX-PEX ist ein vorisoliertes Einzel- und Doppelrohrsystem für die Erdverlegung. Das hochflexible Kunststoffrohrleitungssystem verfügt

Mehr

Stellventile (PN 16) VRG 2 Durchgangsventil mit Außengewinde VRG 3 3-Wegeventil mit Außengewinde

Stellventile (PN 16) VRG 2 Durchgangsventil mit Außengewinde VRG 3 3-Wegeventil mit Außengewinde Datenblatt Stellventile (PN 16) Durchgangsventil mit ußengewinde 3-Wegeventil mit ußengewinde Beschreibung Eigenschaften/Merkmale: Blasendichte Konstruktion Mechanischer Schnappverschluss für ntrieb MV(E)

Mehr

Dehnungsausgleich mit Geberit Mapress Axialkompensatoren

Dehnungsausgleich mit Geberit Mapress Axialkompensatoren 1 Zu diesem Dokument Diese Technische Information enthält Informationen, die bei der Verwendung von Geberit Mapress zu beachten sind. Diese Technische Information gilt für folgende Geberit Rohrleitungssysteme:

Mehr

Heizkörperventile. NF-Baureihe, für Zweirohrheizungsanlagen

Heizkörperventile. NF-Baureihe, für Zweirohrheizungsanlagen EN 215-1 Durchgangsventile PTV-01 Eckventile PTV-02 Heizkörperventile PTV-01 PTV-02 NF-Baureihe, für Zweirohrheizungsanlagen Gehäuse aus Messing, matt vernickelt Integrierte Voreinstellung der k v -Werte

Mehr

Ermeto Original Rohre/Rohrbogen

Ermeto Original Rohre/Rohrbogen Ermeto Original Rohre/Rohrbogen S2 Angaben zu EO-Rohren 1. Stahlsorten, mechanische Eigenschaften, Ausführungsart EO-Stahlrohre Stahlsorte Zugfestigkeit Streckgrenze Bruchdehnung Rm ReH A5 (längs) Ausführungsart

Mehr

Inhalt. http://d-nb.info/831228555

Inhalt. http://d-nb.info/831228555 Inhalt 1.1.1 Bezeichnungen, Größen und Einheiten 1.1.2 Indizes für Formelzeichen in der Technischen Gebäudeausrüstung 1.1.3 Einheiten-Umwandlung 1.1.4 Umrechnung englischer und amerikanischer Einheiten

Mehr

Dehnungsausgleich mit Geberit Mapress Axialkompensatoren

Dehnungsausgleich mit Geberit Mapress Axialkompensatoren 1. Zu diesem Dokument Diese Technische Information enthält Informationen, die bei der Verwendung von Geberit Mapress zu beachten sind. Diese Technische Information gilt für die Rohrleitungssysteme: Geberit

Mehr

Technisches Datenblatt

Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt 1 Hochleistungs-Flachkollektor FLATLINE BE Ultra plus Der Hochleistungsflachkollektor FLATLINE BE Ultra plus ist das Topmodell der FLATLINE Baureihe. Der Kollektor ist mit einem

Mehr

Volumenstrom und Druckverlust im Netzanschluß bzw. Nennweitenermittlung

Volumenstrom und Druckverlust im Netzanschluß bzw. Nennweitenermittlung Volumenstrom und Druckverlust im Wasser-Netzanschlu Netzanschluß bzw. Nennweitenermittlung (Haus-/Gebäudeanschluß) DVGW-Arbeitsblatt GW 303-1 1 und DIN 1988 Teil 3 (TRWI) 1 Anfrage auf Trinkwasserversorgung

Mehr

TECHNISCHES HANDBUCH

TECHNISCHES HANDBUCH TECHNISCHES HANDBUCH INHALT 41 Mehrschichtverbundrohr Werkstoffe und Aufbau 42 PE-RT Elastizität bei jeder Temperatur 43 Vorteile Pipetec-System 44 Rohrdurchmesser 44 Längenausdehnung 45 Technische Daten

Mehr

Bemessung der Trinkwasserinstallation- Differenziertes Verfahren nach DIN

Bemessung der Trinkwasserinstallation- Differenziertes Verfahren nach DIN Bemessung der Trinkwasserinstallation- Differenziertes Verfahren nach DIN 1988-300 Das differenzierte Berechnungsverfahren nach DIN 1988-300 zur Ermittlung der Rohrdurchmesser ist aus der alten DIN 1988-3

Mehr

Caverion 4. Hydraulische Grundlagen

Caverion 4. Hydraulische Grundlagen 1 Übersicht Hydraulische Grundlagen Basisformeln Hydraulik-Kausale Zusammenhänge Hydraulische Auslegung Wirkflächenanordnung Berechnung Pumpenauswahl Anwendung des Hydraulikschieber HHS-Einstufungen 3

Mehr

FRIAGRIP. Ausschreibungstext

FRIAGRIP. Ausschreibungstext FRIAGRIP Längskraftschlüssige Kupplungen und Flanschadapter aus EN-GS-450-10. Die patentierte Dichtung überbrückt maximale Durchmessertoleranzen der Rohre von bis zu 54 mm. Dimensionsbereiche : DN 32 DN

Mehr

RD-Kältemittelverteiler für thermostatische Expansionsventile. Technische Broschüre MAKING MODERN LIVING POSSIBLE

RD-Kältemittelverteiler für thermostatische Expansionsventile. Technische Broschüre MAKING MODERN LIVING POSSIBLE MAKING MODERN LIVING POSSIBLE RD-Kältemittelverteiler für thermostatische Expansionsventile REFRIGERATION & AIR CONDITIONING DIVISION Technische Broschüre Introduction RD-Kältemittelverteiler verteilen

Mehr

Frischwasserstation Friwara W 4-Leiter 31-xxxxxx

Frischwasserstation Friwara W 4-Leiter 31-xxxxxx Beschreibung: Die kompakte Frischwasser-FBH-Kompletteinheit funktioniert im Durchlauferhitzerprinzip und sorgt für eine stetige, komfortable und hygienisch einwandfreie Warmwasserversorgung. Zugleich sorgt

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

LINEARE STELLGERÄTE REGELVENTIL PN 16

LINEARE STELLGERÄTE REGELVENTIL PN 16 LINR STLLRÄT SRI VL3, VL4 UND VL3 Lineare S Regelventile DN bis mit PN 6 lanschanschluss. -Wege-Regelventile: VL3, VL3 und VL4 3-Wege-Regelventile: VL33 und VL33 VL3 VL3 VL4 lansch PN 6 lansch PN 6 lansch

Mehr

Heizkörper- Rücklaufverschraubungen

Heizkörper- Rücklaufverschraubungen 07 EN - Durchgangsversion ADN.. Eckversion AEN.. ACVATIX TM Heizkörper- Rücklaufverschraubungen ADN.. AEN.. für Zweirohrheizungsanlagen Gehäuse aus Messing, matt vernickelt DN 0, DN und DN 0 Integrierte

Mehr

Frischwasserstation Friwara W 31-xxxxxx

Frischwasserstation Friwara W 31-xxxxxx Beschreibung: Die kompakte Frischwasser-FBH-Kompletteinheit funktioniert im Durchlauferhitzerprinzip und sorgt für eine stetige, komfortable und hygienisch einwandfreie Warmwasserversorgung. Zugleich sorgt

Mehr

FRIAGRIP. Ausschreibungstext

FRIAGRIP. Ausschreibungstext FRIAGRIP Längskraftschlüssige Kupplungen und Flanschadapter aus EN-GS-450-10. Die patentierte Dichtung überbrückt maximale Durchmessertoleranzen der Rohre von bis zu 54 mm. Dimensionsbereiche: 32 bis 600

Mehr

Frischwasserstation Friwara W-HT 31-xxxxxx

Frischwasserstation Friwara W-HT 31-xxxxxx Beschreibung: Die kompakte Frischwasser-FBH-Kompletteinheit funktioniert im Durchlauferhitzerprinzip und sorgt für eine stetige, komfortable und hygienisch einwandfreie Warmwasserversorgung. Zugleich sorgt

Mehr

Nachweis des hydraulischen Abgleichs

Nachweis des hydraulischen Abgleichs BH 00 0 00 00 00 900 Typ 0 0 0 0 0 0 BL VE VE VE VE VE VE 00 00 00 700 800 900 000 00 00 00 00 800 000 00 00 000 Voreinstellwerte gelten für Systemtemperaturen 70//0 C und //0 C. Differenzdruck über dem

Mehr

13.1 NORMEN, RICHTLINIEN UND MASSEINHEITEN

13.1 NORMEN, RICHTLINIEN UND MASSEINHEITEN .6 EINHEITEN UND UMRECHNUNGSFAKTOREN Grundeinheiten des SI-Systems Länge Meter m Masse Kilogramm kg Zeit Sekunde s Elektrischer Strom Ampere A Temperatur Kelvin K Lichtstärke Candela cd Umrechnungsfaktoren

Mehr

Universal-Anschlussarmatur Typ VHS für Zweirohrsysteme. Mit integriertem, voreinstellbarem Ventil und entleerbarer Absperreinrichtung.

Universal-Anschlussarmatur Typ VHS für Zweirohrsysteme. Mit integriertem, voreinstellbarem Ventil und entleerbarer Absperreinrichtung. Universal-Anschlussarmatur Typ VHS für Zweirohrsysteme. Mit integriertem, voreinstellbarem Ventil und entleerbarer Absperreinrichtung. Anwendung Ausführung Durchgang Ausführung Eck Die Universal-Anschlussarmatur

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT TECHNISCHES DATENBLATT PRODUKTBESCHREIBUNG Das flexible Fernwärmesystem terraflex HT-single/double PE-X, PN6 verfügt über korrosionssichere Mediumrohre aus vernetztem PE-Xa laut DIN 16892/16893 und einer

Mehr

Regudis W-HTF Wohnungsstationen

Regudis W-HTF Wohnungsstationen Datenblatt Ausschreibungstext: Die Oventrop Regudis W-HTF Wohnungsstationen versorgen einzelne Wohnungen mit Wärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser ohne Fremdenergie. Die benötigte Heizwärme wird

Mehr

Durchgangs- und 3-Wegeventile VRBZ

Durchgangs- und 3-Wegeventile VRBZ Durchgangs- und 3-Wegeventile VRBZ Beschreibung, Anwendung VRBZ 3 Außengewinde VRBZ 3 & VRBZ 2 Innengewinde VRBZ 2 Außengewinde Die VRBZ Regelventile bieten eine qualitativ hochwertige und kostengünstige

Mehr

Dimensionieren von Trinkwasserleitungen in Gebäuden

Dimensionieren von Trinkwasserleitungen in Gebäuden Dimensionieren von Trinkwasserleitungen in Gebäuden DIN 1988-300 ÖNORM EN 806-3 15. November 2012 September 2012 Erich Draxler 1 Inhalt O Ermittlung der Rohrdurchmesser nach DIN 1988-300 O Berechnen der

Mehr

DATENBLATT. Verteiler für Fußbodenheizungen FHD. Anwendung. Anlagenbeispiel

DATENBLATT. Verteiler für Fußbodenheizungen FHD. Anwendung. Anlagenbeispiel DATENBLATT Verteiler für Fußbodenheizungen FHD Anwendung Der Verteiler FHD dient zur Regelung des Durchflusses bei Fußbodenheizungssystemen. Alle Rohre des Fußbodenheizungssystems sind mit dem Verteiler

Mehr

FWS-Tagung Neuentwicklungen bei Erdwärmesonden

FWS-Tagung Neuentwicklungen bei Erdwärmesonden Neuentwicklungen bei Erdwärmesonden Überblick Gründe für tiefere Erdwärmesonden Entwicklung der Erdwärmesonden Bohrtiefen-Entwicklung in CH Entwicklung der Erdwärmesonden Technische / Wirtschaftliche Anforderungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Wellrohrkompetenz / Verlegehinweise. 9.0 Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Wellrohrkompetenz / Verlegehinweise. 9.0 Inhaltsverzeichnis 9.0 Inhaltsverzeichnis 9.0 Inhaltsverzeichnis 9.1 9.100 Teil 1 9.105 Teil 2 9.110 Berechnungen 9.115 Erläuterungen Berechnungen 9.120 Druckverlustdiagramm Wasser DN 15 - DN 50 9.125 Druckverlustdiagramm

Mehr

Differenzdruckregler (PN 16, 25, 40) AFP(-9) / VFG 2(1) - Einbau im Vor- und Rücklauf, mit einstellbarem Sollwert

Differenzdruckregler (PN 16, 25, 40) AFP(-9) / VFG 2(1) - Einbau im Vor- und Rücklauf, mit einstellbarem Sollwert Datenblatt Differenzdruckregler (PN 16, 25, 40) AFP(-9) / VFG 2(1) - Einbau im Vor- und Rücklauf, mit einstellbarem Sollwert Beschreibung Der Regler besteht aus einem Regelventil, einem Antrieb mit einer

Mehr

Zirkulationstemperaturbegrenzer

Zirkulationstemperaturbegrenzer Zirkulationstemperaturbegrenzer mit automatischen Durchfluss bei thermischer Desinfektion Normblatt 4011, Ausgabe 0711 kvs- Werte DN m 3 /h 15 0,45 20 0,45 H 1 R p H 2 L Thermostat 1 (52/55 C) Strömungsrichtung

Mehr

Volumenstromregler mit Stellmotoranschluss (PN 16) AHQM Einbau im Vor- und Rücklauf

Volumenstromregler mit Stellmotoranschluss (PN 16) AHQM Einbau im Vor- und Rücklauf Datenblatt Volumenstromregler mit Stellmotoranschluss (PN 16) AHQM Einbau im Vor- und Rücklauf Beschreibung Dieser Regler kann mit den folgenden elektrischen Stellantrieben von Danfoss eingesetzt werden:

Mehr

TA-Therm. Regelventile für Zirkulationsleitungen Thermostatisches Zirkulationsventil

TA-Therm. Regelventile für Zirkulationsleitungen Thermostatisches Zirkulationsventil TA-Therm Regelventile für Zirkulationsleitungen Thermostatisches Zirkulationsventil IMI HEIMEIER / Trinkwasser / TA-Therm TA-Therm Dieses thermostatische Ventil zur automatischen Einregulierung von Brauchwasserzirkulationsanlagen

Mehr

SANPRO - Qualität zu fairen Preisen! Ihr Spezialist für: Sanitär- / Dachdecker- / Klempnerwerkzeuge ROHRE + FITTINGE TECHNISCHE DATEN

SANPRO - Qualität zu fairen Preisen! Ihr Spezialist für: Sanitär- / Dachdecker- / Klempnerwerkzeuge ROHRE + FITTINGE TECHNISCHE DATEN ROHRE + FITTINGE Telefon: (02196) 7086404 Telefax: (02196) 7086405 email: info@sanpro.de ALU VERBUNDROHR PE-RT (Kunststoff) POLYETHYLEN (PE-RT) Ha"vermittler Aluminiumrohr Ha"vermittler PE-RT (Kunststoff)

Mehr

Heizkörper- Rücklaufverschraubungen

Heizkörper- Rücklaufverschraubungen 7 EN - Durchgangsversion ADN.. Eckversion AEN.. ACVATIX TM Heizkörper- Rücklaufverschraubungen ADN.. AEN.. für Zweirohrheizungsanlagen Gehäuse aus Messing, matt vernickelt DN, DN und DN Integrierte Voreinstellung

Mehr

ETVS. 2-Wege-Ventil mit Außengewinde

ETVS. 2-Wege-Ventil mit Außengewinde 2-Wege-Ventil mit Außengewinde 2-Wege-Ventile, die für Kalt- und Warmwasser, Wasser-Glykol-Gemisch oder für Brauchwarmwassersystemen oder Fernwärme innerhalb des Temperaturbereiches -5 C...+150 C geeignet

Mehr

Uponor Ecoflex Thermo

Uponor Ecoflex Thermo Uponor Ecoflex Thermo Produktprofil Praktisch, perfekt und vielseitig für die Heizwasserversorgung Die ideale Lösung für die Verteilung von Heizwasser in Nahwärme versorgungs netzen oder für die Anbindung

Mehr

Grundlagen der Hydraulik. Schulung am

Grundlagen der Hydraulik. Schulung am Schulung am 16.11.2012 Dipl.- Ing. Christoph Brandt Folie Nr. 1 von 30 Bedeutung des Themas Hydraulik Energieeffizienz - das zentrale Thema des 21. Jahrhunderts Stromverbrauch in der EU Stromverbrauch

Mehr

Ihr Partner für vorisolierte Fernwärmerohrsysteme

Ihr Partner für vorisolierte Fernwärmerohrsysteme Ihr Partner für vorisolierte Fernwärmerohrsysteme radius-kelit infrastructure Wir bündeln Kompetenzen Um das Know-How zweier Spezialisten im Bereich Rohrsysteme zu bündeln, entstand mit der radius-kelit

Mehr

Temperaturregler AVTB (PN 16)

Temperaturregler AVTB (PN 16) Datenblatt Temperaturregler AVTB (PN 16) Beschreibung Der AVTB ist ein selbsttätiger Temperaturregler, der zum Regeln der Wassertemperatur in u. a. Warmwasserspeichern, Wärmeübertragern und Ölvorwärmern

Mehr

VIESMANN. VITOCELL Speicher-Wassererwärmer. Planungsanleitung VITOCELL-H VITOCELL-V. Mappe Vitotec Planungsunterlagen, Ablagehinweis: Register 7

VIESMANN. VITOCELL Speicher-Wassererwärmer. Planungsanleitung VITOCELL-H VITOCELL-V. Mappe Vitotec Planungsunterlagen, Ablagehinweis: Register 7 VIESMANN VITOCELL Speicher-Wassererwärmer Planungsanleitung Ablagehinweis: Mappe Vitotec Planungsunterlagen, Register 7 Zentrale Trinkwassererwärmung mit Viessmann Speicher-Wassererwärmern VITOCELL-H Liegende

Mehr

Januar 2014 K-FLEX SOLAR R K-FLEX TWIN SOLAR SYSTEM SPIRAL K-FLEX TWIN SOLAR SYSTEM. Solar System. producte und zubehör

Januar 2014 K-FLEX SOLAR R K-FLEX TWIN SOLAR SYSTEM SPIRAL K-FLEX TWIN SOLAR SYSTEM. Solar System. producte und zubehör Januar 2014 K-FLEX SOLAR R K-FLEX TWIN SOLAR SYSTEM SPIRAL K-FLEX TWIN SOLAR SYSTEM Solar System producte und zubehör www.kflex.com Die Vor- und Rücklaufleitung sind mit speziellem Kleber verbunden und

Mehr

SSM-Verteiler für Fußbodenheizungen

SSM-Verteiler für Fußbodenheizungen Anwendung Der Verteiler besteht aus einem Vorlaufverteiler und einem Rücklaufsammler. Der Vorlaufverteiler ermöglicht die Abschaltung einzelner Heizkreise per oder Absperrventil. Der Rücklaufsammler ist

Mehr

Grundlagen der Strömungsmaschinen. Fachhochschule Münster Abteilung Steinfurt Fachbereich Maschinenbau Prof. Dr. R. Ullrich. Übungen zur Vorlesung

Grundlagen der Strömungsmaschinen. Fachhochschule Münster Abteilung Steinfurt Fachbereich Maschinenbau Prof. Dr. R. Ullrich. Übungen zur Vorlesung Fachhochschule Münster Abteilung Steinfurt Fachbereich Maschinenbau Prof. Dr. R. Ullrich Übungen zur Vorlesung Grundlagen der Strömungsmaschinen Version 1/00 D:\FH\strömg\scripte\Uestro1-0a.doc 27. März

Mehr

Baureihe VS3. Grenzwertkontakte. Schwebekörper-Durchflussmesser

Baureihe VS3. Grenzwertkontakte. Schwebekörper-Durchflussmesser JJ Baureihe VS1 JJ Baureihe VS3 JJ Grenzwertkontakte Schwebekörper-Durchflussmesser DB_Schwebekörper-Durchflussmesser 01/2017 185 Schwebekörper-Durchflussmesser Funktionsprinzip Schwebekörper-Durchflussmesser

Mehr

Magnetventile VZWD direktgesteuert, NPT

Magnetventile VZWD direktgesteuert, NPT Merkmale und Lieferübersicht Allgemeines Direktgesteuerte Magnetventile VZWD sind vor allem für Anwendungen im hohen Druckbereich mit geringem Durchfluss vorgesehen. Direktgesteuerte Ventile schalten das

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen EN 215-1 HD 1215-2 Anwendung Mit Außengewinde in den Ausführungen DG,, Winkeleck Winkeleck UK (Axialgehäuse) und UK (Axialgehäuse) Die

Mehr

Druckminderer (PN 16, 25, 40) AFD / VFG 2(1) - für Wasser AFD / VFGS 2 - für Dampf

Druckminderer (PN 16, 25, 40) AFD / VFG 2(1) - für Wasser AFD / VFGS 2 - für Dampf Datenblatt Druckminderer (PN 16, 25, 40) AFD / VFG 2( - für Wasser AFD / VFGS 2 - für Dampf Beschreibung Der Regler besteht aus einem Regelventil, einem Stellantrieb mit Regelmembrane und einer Sollwertfeder

Mehr

EE776. Eintauch Durchflussmesser für Druckluft und Gase DN50 bis DN300 EE776

EE776. Eintauch Durchflussmesser für Druckluft und Gase DN50 bis DN300 EE776 Der Durchflussmesser basiert auf der thermischen Massenstrommessung und ist für die Durchflussmessung von Druckluft und Gasen in Rohrleitungen DN50 bis DN300 bestens geeignet. Mit dem kann z.b. der Verbrauch

Mehr

ETRS. 3-Wege-Ventil mit Außengewinde. Funktion. Strömungseigenschaften

ETRS. 3-Wege-Ventil mit Außengewinde. Funktion. Strömungseigenschaften 3-Wege-Ventil mit ußengewinde Die Ventile sind vor allem für die Regelung von Warmwasser, Kaltwasser oder Wasser- Glykol-Gemischen in Heizungs-, Lüftungs- oder Brauchwarmwassersystemen geeignet. Die Ventile

Mehr

Technisches Datenblatt

Technisches Datenblatt echnisches Datenblatt 1 Hochleistungs-Flachkollektor FLALINE BE Ultra Der Hochleistungsflachkollektor FLALINE BE Ultra ist das opmodell der FLALINE Baureihe. Der Kollektor ist mit einer entspiegelten Klarglasscheibe

Mehr

PROCON GWB. GAS-BRENNWERTKESSEL KESSELLEISTUNG 15 75 kw

PROCON GWB. GAS-BRENNWERTKESSEL KESSELLEISTUNG 15 75 kw PROCON GWB GAS-BRENNWERTKESSEL KESSELLEISTUNG 15 75 kw Gas-Brennwertkessel wandhängend 25 100% modulierender Vormisch-Strahlungsbrenner Hochleistungs-Wärmetauscher aus Edelstahl Speicherladefunktion mit

Mehr

Magnetventile VZWD, direktgesteuert

Magnetventile VZWD, direktgesteuert Merkmale und Lieferübersicht Allgemeines Direktgesteuerte Magnetventile VZWD sind vor allem für Anwendungen im hohen Druckbereich mit geringem Durchfluss vorgesehen. Direktgesteuerte Ventile schalten das

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen EN 215 Anwendung Winkeleck UK (Axialgehäuse) Mit Außengewinde in den Ausführungen DG,, Winkeleck und UK (Axialgehäuse) sind zum Einsatz

Mehr

Hydraulische Auslegung von Erdwärmesondenanlagen - Grundlage für effiziente Planung und Ausführung

Hydraulische Auslegung von Erdwärmesondenanlagen - Grundlage für effiziente Planung und Ausführung Hydraulische Auslegung von Erdwärmesondenanlagen - Grundlage für effiziente Planung und Ausführung Christoph Rosinski, Franz Josef Zapp GEFGA mbh, Gesellschaft zur Entwicklung und Förderung von Geothermen

Mehr

Intumeszierender Streifen IW

Intumeszierender Streifen IW Intumeszierender Streifen IW ALS ROHRMANSCHETTE, ENDLOS, FÜR ROHRABSCHOTTUNGEN IM WÜRTH WEICHSCHOTT AB KOMBI EI 90/EI 0 neu Intumeszierende Rohrmanschette zur Abschottung von Kunststoffrohren im Würth

Mehr

TECHNISCHE DATEN FÜR LUFTERHITZER

TECHNISCHE DATEN FÜR LUFTERHITZER TECHNISCHE DATEN ÜR LUTERHITZER 2 COSMO LUTERHITZER Heizleistung 10-53 kw Luftstrom 800-3700 m 3 /h 23,6 kg arbe grau, RAL 9007 oder ähnlich Gehäuse ABS Kunststoff Lamellen Anodisiertes Alu Montage 3D-Montagekonsole

Mehr

Nachdruckgesteuerter Regler ohne Hilfsenergie, Modell T 9

Nachdruckgesteuerter Regler ohne Hilfsenergie, Modell T 9 Nachdruckgesteuerter Regler ohne Hilfsenergie, Modell T 9 Die Aufgabe von nachdruckgesteuerten Reglern (Druckreduzierventilen) besteht darin, daß ein schwankender oder konstanter Vordruck eines Mediums

Mehr

EFFIZIENTE WÄRMENETZE RICHTIGE PLANUNG

EFFIZIENTE WÄRMENETZE RICHTIGE PLANUNG EFFIZIENTE WÄRMENETZE RICHTIGE PLANUNG www.rehau.de Bau Automotive Industrie KOMMUNALE WÄRMEINFRASTRUKTUR UNSER BEITRAG FÜR EINE SICHERE UND WIRTSCHAFTLICHE WÄRMEVERSROGUNG Wir unterstützen Sie z.b. bei

Mehr

KARASTO- Anwendungstechnik

KARASTO- Anwendungstechnik 01.04.2009 KARASTO- Anwendungstechnik 1. Flüssigkeitsdurchsätze - Spritzdüsen - Strahlrohre - Gießbrausen - Gießgeräte - Brausen - Düsen - Sprühschläuche 2. Kenndaten von Fußventilen 2.1 Öffnungsdruck

Mehr

EE776. Eintauch Durchflussmesser für Druckluft und Gase DN50 bis DN300 EE776

EE776. Eintauch Durchflussmesser für Druckluft und Gase DN50 bis DN300 EE776 Der Durchflussmesser basiert auf der thermischen Massenstrommessung und ist für die Durchflussmessung von Druckluft und Gasen in Rohrleitungen DN50 bis DN300 bestens geeignet. Mit dem kann z.b. der Verbrauch

Mehr

Fachbereich Energie Gebäude Umwelt. Folie: 1. Schmickler, Ahaus

Fachbereich Energie Gebäude Umwelt. Folie: 1. Schmickler, Ahaus Bemessungsregeln g für Trinkwasser-Installationen DIN 1988 300 Folie: 1 Energie Gebäude Umwelt Stegerwaldstraße 39 48565 Steinfurt Fon +49(0)251 / 83-62258 Fax +49(0)251 / 83-62140 www.fh-muenster.de Lehrgebiete

Mehr

Druckrohre DN PN 6, 10

Druckrohre DN PN 6, 10 Druckrohre 150-1000 PN 6, 10 PN 6 PN 10 SN 5000 SN 10000 SN 20000 SN 5000 SN 10000 SN 20000 m e m e [kg/m] [mm] [kg/m] [mm] 150 B2 168 5 6 6 7 10 6 6 7 200 B2 220 9 8 11 9 9 7 10 9 250 B2 272 14 9 17 11

Mehr

EE776. Eintauch Durchflussmesser für Druckluft und Gase DN50 bis DN700

EE776. Eintauch Durchflussmesser für Druckluft und Gase DN50 bis DN700 Der Durchflussmesser basiert auf der thermischen Massenstrommessung und ist für die Durchflussmessung von Druckluft und Gasen in Rohrleitungen DN50 bis DN700 bestens geeignet. Mit dem kann z.b. der Verbrauch

Mehr

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeisiele Inhalt Seite Ventilberechnung bei Flüssigkeiten Ventilberechnung bei Wasserdamf 5 Ventilberechnung bei Gas und Damf 7 Ventilberechnung bei Luft 9 Durchfluss

Mehr

- WÄRMEDEHNUNG - WÄRMEDEHNUNG

- WÄRMEDEHNUNG - WÄRMEDEHNUNG - WÄRMEDEHNUNG - WÄRMEDEHNUNG Wie allgemein bekannt, ist es eine Eigenschaft von Metall, sich bei Erwärmung auszudehnen. Abhängig von der Temperatur des durchströmenden Dampfes oder Kondensats ändert sich

Mehr

gasarmaturen- Programm

gasarmaturen- Programm gasarmaturen- Programm Langlebige Präzisions-Technik für höchste Sicherheit und Verlässlichkeit im ganzen Haus made by seppelfricke ARTIGA Kugelhahn für Einrohrzähler, abschließbar (5220.25ART) ARTIGA

Mehr

MISCHER AUSWAHLLEITFADEN ESBE PRODUKTINFORMATIONEN LEITFADEN & DIMENSIONIERUNG. VL Heizkreis. Wärmequelle 2. VL Heizkreis. RL Heizkreis.

MISCHER AUSWAHLLEITFADEN ESBE PRODUKTINFORMATIONEN LEITFADEN & DIMENSIONIERUNG. VL Heizkreis. Wärmequelle 2. VL Heizkreis. RL Heizkreis. ESBE PRODUKTINFORMATIONEN LEITFADEN & DIMENSIONIERUNG MISCHER AUSWAHLLEITFADEN WAHL EINES ROTIERENDEN MISCHERS ESBE 3-Wege-Mischer werden in der Regel für Mischanwendungen genutzt, sie können aber auch

Mehr

Beispiel - Rohrnetzauslegung einer Pumpenheizung eines Zweirohrsystems

Beispiel - Rohrnetzauslegung einer Pumpenheizung eines Zweirohrsystems Beispiel - Rohrnetzauslegung einer Pumpenheizung eines Zweirohrsystems 1. Ausgangsdaten Es liegen vor: der Wärmebedarf die Temperaturspreizung der Rohrplan Ferner sollen Heizkörper - Thermostatventile

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen 027 KEYMARK zertifiziert und geprüft nach EN215 Anwendung Mit Außengewinde in den Ausführungen DG,, Winkeleck Winkeleck UK (Axialgehäuse)

Mehr

Internationale Hydraulik Akademie GmbH. Datenschieber Anleitung IHA. Kompetenz in der Hydraulik. Rev. B WEF / HFK / 25 / 07 / 2011

Internationale Hydraulik Akademie GmbH. Datenschieber Anleitung IHA. Kompetenz in der Hydraulik. Rev. B WEF / HFK / 25 / 07 / 2011 Internationale Hydraulik Akademie GmbH Datenschieber Anleitung Kompetenz in der Hydraulik Rev. B WEF / HFK / 25 / 07 / 20 Was kann man mit dem Datenschieber bestimmen? Hydraulikzylinder erforderlicher

Mehr

Kugelhahnen. Stand 01. Juni 2011. Schwarz Stahl AG Industries trasse 21 5600 Lenzburg. www.schwarzstahl.ch Telefon 062 888 11 11 Telefax 062 888 11 91

Kugelhahnen. Stand 01. Juni 2011. Schwarz Stahl AG Industries trasse 21 5600 Lenzburg. www.schwarzstahl.ch Telefon 062 888 11 11 Telefax 062 888 11 91 Stand 01. Juni 2011 Schwarz Stahl AG Industries trasse 21 5600 Lenzburg Telefon 062 888 11 11 Telefax 062 888 11 91 gute Wahl Armaturen / IVR mit verlängertem Hals, Typ Nordika 200 Für Öl, Wasser, Dampf,

Mehr

VIESMANN VITOLADENS 300-T Öl-Brennwert Unit 20,2 bis 53,7 kw

VIESMANN VITOLADENS 300-T Öl-Brennwert Unit 20,2 bis 53,7 kw VIESMANN VITOLADENS 300-T Öl-Brennwert Unit 20,2 bis 53,7 kw Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOLADENS 300-T Typ VW3B Tieftemperatur-Öl-Heizkessel mit Öl-Brennwert-Wärmetauscher, mit

Mehr

Pluvia - Dachentwässerungssystem

Pluvia - Dachentwässerungssystem Pluvia - Dachentwässerungssystem Produktpräsentation Ing. Harald Hofko Produktmanager Die Lösung für Dachentwässerung Das System die Entwässerung erfolgt durch vollgefüllte Leitungen der gebildete Unterdruck

Mehr

Nahwärme Burggrumbach eg Schulung der Heizungsbauer am

Nahwärme Burggrumbach eg Schulung der Heizungsbauer am Nahwärme Burggrumbach eg Schulung der Heizungsbauer am 29.1.2013 Motivation: Abgleich der Verbraucheranlagen mit dem Ziel möglichst hohe Spreizung ist DER entscheidende Punkt für das Gelingen des Nahwärmenetzes

Mehr

Lösungen zum Arbeitsblatt: y = mx + b Alles klar???

Lösungen zum Arbeitsblatt: y = mx + b Alles klar??? I. Zeichnen von Funktionen a) Wertetabelle x -4-3 - -1 0 1 3 4 y =,5x -10-7,5-5 -,5 0,5 5 7,5 10 y = - x,7 1,3 0,7 0-0,7-1,3 - -,7 3 y = x 1,5-9,5-7,5-5,5-3,5-1,5 0,5,5 4,5 6,5 y = - 1 x + 4 3,5 3,5 1,5

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT 119EWS TECHNISCHES DATENBLATT PRODUKTBESCHREIBUNG single/double ist ein vorisoliertes Einzel- bzw. Doppelrohrsystem für die Anbindung im Solarbereich. Das Mediumrohr ist ein hochflexibles Edelstahlwellrohr,

Mehr

TECHNISCHE DATEN IRIS-BLENDE

TECHNISCHE DATEN IRIS-BLENDE REGELUNGS-und MESSVORRICHTUNG BLENDE TECHNISCHE DATEN -BLENDE ist die ideale Vorrichtung zur schnellen und genauen Messung und Regelung des Luftvolumenstromes, auch bei turbulenter Strömung im Rohr oder

Mehr

Pumpen Berechnungsbeispiel:

Pumpen Berechnungsbeispiel: ANFORDERUNG Gegeben sind folgende Größen: 1 Fördermenge Q = 5 l/s 2 Fördermedium ist sandhaltiges Schmutzwasser 3 Geodätische Höhe (= Höhe, die das Fördermedium hochgepumpt werden muss) H geo = 4 Meter

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen 027 KEYMARK zertifiziert und geprüft nach EN215 Anwendung Mit Außengewinde in den Ausführungen DG, Eck, Winkeleck Durchgang Eck Winkeleck

Mehr

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Hydraulischer Abgleich im Gebäudebestand Die wirtschaftlich optimierte Heizungsanlage

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Hydraulischer Abgleich im Gebäudebestand Die wirtschaftlich optimierte Heizungsanlage MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Hydraulischer Abgleich im Gebäudebestand Die wirtschaftlich optimierte Heizungsanlage Anleitung zum hydraulischen Abgleich im Gebäudebestand 1. Horizontaler Abgleich mittels

Mehr

DRU/HE 3-Wege-Mischer PN10 und Erweiterung HE25/32

DRU/HE 3-Wege-Mischer PN10 und Erweiterung HE25/32 DRU/HE 3-Wege-Mischer PN10 und Erweiterung HE/ MERKMALE PRODUKTDATEN Verchromter Drehschieber für lange Lebensdauer Optimale Eigenschaften für die Regelung von Heizungsvor- oder ggf. Kesselrücklauftemperaturen

Mehr

Duolux 50. Thermostatventile für Heizkörperanbindesysteme Ventilgarnitur für Zweirohr- Heizungssysteme

Duolux 50. Thermostatventile für Heizkörperanbindesysteme Ventilgarnitur für Zweirohr- Heizungssysteme Duolux 50 Thermostatventile für Heizkörperanbindesysteme Ventilgarnitur für Zweirohr- Heizungssysteme IMI HEIMEIER / Thermostat-Köpfe & Heizkörperventile / Duolux 50 Duolux 50 Duolux 50 wurde speziell

Mehr

Flüssigkeitsverteiler Typ RD

Flüssigkeitsverteiler Typ RD MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Datenblatt Flüssigkeitsverteiler Typ RD Die RD-Kältemittelverteiler verteilen das flüssige Kältemittel von dem Expansionsventil zu den einzelnen Verdampfersektionen. Hinweis!

Mehr

MACHBARKEITSUNTERSUCHUNG, ANLAGE 1 - GRUNDSATZBERECHNUNGEN

MACHBARKEITSUNTERSUCHUNG, ANLAGE 1 - GRUNDSATZBERECHNUNGEN ANLAGE 1 - GRUNDSATZBERECHNUNGEN ZEELINK II - Rheinquerung 31. August 2015 215130-REP-M_Anlage 1 GB_Rev.0 ANLAGE 1 - GRUNDSATZBERECHNUNGEN 215130-REP-M_Anlage 1 GB_Rev.0 Seite2 REVISIONEN Rev. Kommentar

Mehr

Kostengünstige Alternative zum herkömmlichen EWT

Kostengünstige Alternative zum herkömmlichen EWT Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART Kostengünstige Alternative zum herkömmlichen EWT Ludo Van Caenegem ALB Fachtagung 28.2.8, Hohenheim Inhalt

Mehr