E-Rechnung von PostFinance

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Rechnung von PostFinance"

Transkript

1 E-Rechnung von PostFinance Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die Fläche gelegt werden! - Was ist die E-Rechnung - Zahlen und Fakten - Voraussetzungen - E-Rechnung aus Sicht des Privatkunden B2C - Der Bund -Preise - Erfahrungsberichte 1

2 Einleitung Was ist E-Rechnung? Einleitung Film 2

3 Einleitung Zahlen und Fakten In der Schweiz werden täglich 1,9 Millionen Rechnungen verschickt Dafür werden jährlich 2,1 Milliarden Blatt Papier verbraucht Dafür werden jährlich Bäume gefällt Die Produktion und der Transport des Papiers und der Rechnungen produzieren so viel CO2 wie Personenwagen Die E-Rechnung bei PostFinance Zahlen und Fakten Das Versenden und Empfangen von E-Rechnungen wird immer beliebter und setzt sich im (B2C) wie auch im (B2B) durch. PostFinance ist führend im Bereich E-Rechnungen: Obwohl es im Bereich B2C rund doppelt so viele E-Banking-Teilnahmen (Banken) wie E-Finance- Teilnahmen (PostFinance) gibt, werden rund 50 Prozent aller E- Rechnungen via E-Finance bezahlt Über 1 Million E-Banking Kunden nutzen die E-Rechnung (Stand 2013) Die Anzahl an E-Finance- Kunden, die die E-Rechnung aktiv nutzen, wächst um durchschnittlich 3000 pro Monat E-Rechnung: Rechnungsstellung (indexiert) E-Rechnung: Rechnungsempfang (indexiert) 3

4 Voraussetzung / Sofwareübersicht Software Werkrechnungen Steuerrechnung VRSG ja 2015 NEST Steuern - Ja / Testphase NEST/ISE Abacus Ja - Ruf GeSoft Ja? Ruf WWSoft Ja Ja Privatkunden 4

5 Prozessvergleich bei Privatkunden (B2C) Rechnungsabwicklung gestern und heute Rechnungssteller Rechnungsempfänger Erstellen Rechnung, Druck und Versand Oranger Einzahlungsschein Briefkasten E-Rechnung Virtueller Einzahlungsschein E-Finance E-Banking Zahlungseingang Verbuchung und Archivierung Zahlungsverkehr Rechnungszahlung PostFinance Finanzinstitut Kundinnen und Kunden können sich die mühsame manuelle Erfassung der Rechnungen ersparen und Rechnungen mit drei Klicks bezahlen. Direkregistrierung Nach der Erfassung einer Papierrechnung eines (E-Rechnungs-Billers) wird diese Registrierinfo angezeigt. Der Kunde (Payer) kann sich so mit einem Mausklick registrieren. 5

6 Empfehlungsliste Ich will E-Rechnungen empfangen. Was jetzt? Wählen Sie aus, von welchen Rechnungsstellern Sie die E-Rechnung wollen. Mit der individuellen Registriermaske können Sie sich bei den ausgewählten Rechnungsstellern für die E-Rechnung registrieren. 6

7 Übersicht Rechnungen mit drei Klicks bezahlen Rechnung prüfen, zahlen oder ablehnen, Ausführungsdatum und ggf. Betrag ändern (ESR plus) Sie haben die volle Kontrolle über Ihre Rechnungen und Zahlungen. 7

8 So einfach ist die Bedienung für den Privatkunden Sie können Ihre Rechnung anschauen, kontrollieren und auch als PDF- Dokument speichern oder ausdrucken. E-Rechnung Ratenzahlung im E-Finance Der Kunde kann zwischen Ratenzahlung und Gesamtzahlung wählen: 8

9 E-Rechnung für Geschäftskunden Ratenzahlung im E-Finance Der Kunde hat sich für die Bezahlung in Raten entschieden. E-Rechnung Mobile Mit der App von PostFinance Zugriff auf Ihre E-Rechnungen mit der Mobile App Scan + Mobile E-Finance Pay verwenden und Einzahlungsscheine direkt erfassen und bezahlen Saldo und Bewegungen abrufen, Geld überweisen und Gesprächsguthaben aufladen E-Rechnungen direkt freigeben 9

10 E-Government E-Rechnung und E-Government Weshalb die Bundesverwaltung auf die E-Rechnung setzt Mit der E-Rechnung kann die Effizienz der Kreditoren- und Debitorenprozesse innerhalb der Bundesverwaltung signifikant verbessert werden -jährlich Kreditorenrechnungen davon zurzeit 14% elektronisch Die schweizweite Durchdringung der E-Rechnung auf sämtlichen föderalen Stufen der öffentlichen Verwaltung ist Realität Bundesrat verlangt E-Rechnung Der Bundesrat hat beschlossen, ab Januar 2016, die Lieferanten der Bundesverwaltung zur Einreichung von elektronischen Rechnungen zu verpflichten, sofern der Vertragswert CHF übersteigt! 10

11 E-Rechnung und E-Government Beispiele aus der Praxis Die Schweizerische Eidgenossenschaft Steuerverwaltung des Kantons Bern Kanton Zürich Bundesamt für Justiz Ausgleichskasse Kanton Bern Kanton Genf Stadt Neuenburg und Gemeinden Stadt Winterthur Diverse Gemeinden in den Kantonen NE, SG Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt Bern Steuerverwaltung des Kantons Baselland Gebäudeversicherung Baselland ETH Zürich E-Payment E-Rechnungssteller E-Rechnungsempfänger Preise 11

12 E-Rechnung für Geschäftskunden Preise Rechnungsstellung Vollständige Preise, Stand März Aktuelle Preise finden Sie auf postfinance.ch/preise-gk. Alle Preisangaben verstehen sich netto ohne Mehrwertsteuer. Spezialpreis bei OERK CHF 0.30 sofern Daten direkt an uns geliefert werden. Ansonsten wird der Preis vom Provider festgelegt (bspw. Abacus oder VRSG) 1 Eine Standardaufschaltung bedingt den Einsatz einer Software, welche die E-Rechnung von PostFinance integriert hat. Eine detaillierte Beschreibung der E- Rechnung ist im Hand- buch E-Rechnung zu finden. Für individuelle, ausserordentliche Projektbegleitung und Unterstützung wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater. Wir unterbreiten Ihnen gerne eine auf Ihre Bedürfnisse angepasste Offerte. 2 Die Preishöhe ist abhängig von der Anzahl im abgerechneten Monat eingelieferter/erhaltener E- Rechnungen (gilt nicht bei Datenlieferung von/an SIX Payment Services AG). 3 Kommt zur Anwendung bei unsignierten E-Rechnungen an Privatkunden (B2C), welche mit einem Bankkonto zahlen. Bedingt einen zusätzlichen Vertrag mit SIX Payment Services AG. Die Transaktionsgebühr von PostFinance entfällt in diesem Fall. 4 Erstes angebrochenes Kalenderjahr kostenlos Übersicht Kosten Dateneinlieferung B2C an SIX Paynet E-Rechnungsanlieferung via BillerServiceProvider PostFinance Rechnungsempfänger PF-Kunde Rechnungssteller BSP VRSG o. Abacus Preis wird von BSP definiert SIX Paynet Bankkunde 12

13 Gemeindewerke Pfäffikon ZH Herr Roman Furrer Erfahrungsbericht Gemeinde Aeugst am Albis Frau Petra Jansen Erfahrungsbericht 13

14 Vielen Dank! Nadja Müllhaupt Verkaufsingenieurin E-Services PostFinance AG Beratung und Verkauf Geschäftskunden Leutschenbachstrasse Zürich Telefon: Direkt:

E-Rechnung von PostFinance

E-Rechnung von PostFinance E-Rechnung von PostFinance Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die Fläche gelegt werden!

Mehr

E-Rechnung: Einfach, bequem und sicher zahlen

E-Rechnung: Einfach, bequem und sicher zahlen Mit der Funktion E-Rechnung (elektronische Rechnungen) im E-Banking der Zuger Kantonalbank empfangen und bezahlen Sie Ihre Rechnungen bequem, sicher und papierlos. Dabei können Sie die E-Rechnung im E-Banking

Mehr

VRSG erechnung VRSG erechnung für Städte und Gemeinden

VRSG erechnung VRSG erechnung für Städte und Gemeinden VRSG erechnung für Städte und Gemeinden Michael Keller Produktmanager VRSG Agenda Vernetzung Übersicht VRSG erechnung Nutzen für die Städte / Gemeinden Fakten / Zahlen Erfahrungen Ausblick 2 Copyright

Mehr

E-Rechnung. Amt für Strassen- und Schiffsverkehr Uri (ASSV)

E-Rechnung. Amt für Strassen- und Schiffsverkehr Uri (ASSV) E-Rechnung Amt für Strassen- und Schiffsverkehr Uri (ASSV) 1 1. Zielsetzung 2. Ausgangslage allgemein 3. Ausgangslage ASSV 4. Auftrag an das ASSV 5. Masterplan 6. Prozess / Konzept 7. Kommunikationskonzept

Mehr

E-Rechnung Einfach, bequem und sicher zahlen.

E-Rechnung Einfach, bequem und sicher zahlen. E-Rechnung Einfach, bequem und sicher zahlen. Mit der Funktion E-Rechnung (elektronische Rechnungen) im E-Banking der Nidwaldner Kantonalbank (NKB) empfangen und bezahlen Sie Ihre Rechnungen bequem, sicher

Mehr

Steuern E-Rechnung Rechnungsversand optimieren mit der elektronischen Rechnung Einleitung. Was ist E-Rechnung?. Motivation für E-Rechnung. Nutzen für die Anwender. Rechtliche Grundlage im Kanton Thurgau

Mehr

Praxisorientierte Beschaffungsmethoden Axel Butterweck, Leiter Konzerneinkauf Post CH AG

Praxisorientierte Beschaffungsmethoden Axel Butterweck, Leiter Konzerneinkauf Post CH AG Praxisorientierte Beschaffungsmethoden Axel Butterweck, Leiter Konzerneinkauf Post CH AG Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen.

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rech nung E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz, 6. Mai 03 Die E-Rechnung in

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rechnung E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz, 3. August 03 Die E-Rechnung

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rech nung E-Rechnung f ür die öffentliche Verw altung in der Schw eiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz, 4. Oktober 03 Die E-Rechnung

Mehr

swissdigin-forum Lösung für Rechnungsempfänger

swissdigin-forum Lösung für Rechnungsempfänger swissdigin-forum 18.11.2014 swissdigin-forum Lösung für Rechnungsempfänger Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion 19.11.2014 «Folie einfügen» erneut einfügen.

Mehr

PayNet Elektronische Rechnungen

PayNet Elektronische Rechnungen PayNet Elektronische Rechnungen PayNet Einleitung o o o Wichtige Informationen zu PayNet Stand Ihrer elektronischen Rechnung Status-Anzeigen im Überblick Übersicht der angeschlossenen Rechnungssteller

Mehr

E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung. Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014

E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung. Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014 E-Rechnung in der Öffentlichen Verwaltung Effizient und umweltfreundlich Rudolf Martin Matthys 24. April 2014 Einzigartiges Portfolio, vier Geschäftsbereiche Swiss Exchange Securities Services Financial

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rech nung E-Rechnung f ür die öffentliche Verw altung in der Schw eiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz,. Mai 03 Der Online-Kontakt

Mehr

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF. E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF. E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung 460.106 de (dok.pf/pf.ch) 04.2013 PF E-Rechnung light Kundenwunsch erfüllen auch ohne Softwarelösung eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung Ihre Vorteile bei der E-Rechnung light von PostFinance Mit

Mehr

E-Rechnung für Firmenkunden Im E-Banking

E-Rechnung für Firmenkunden Im E-Banking E-Rechnung für Firmenkunden Im E-Banking Ivo Portmann, Head Business Development, SIX Paynet AG swissdigin-forum, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW 19. Juni 2012 E-Rechnung Business Paket für E-Banking

Mehr

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 10.2015 PF. E-Rechnung light Eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung

460.106 de (dok.pf/pf.ch) 10.2015 PF. E-Rechnung light Eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung 460.106 de (dok.pf/pf.ch) 10.2015 PF E-Rechnung light Eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung Kundenbetreuung E-Rechnung PostFinance AG Mingerstrasse 20 3030 Bern www.postfinance.ch/e-rechnung Beratung

Mehr

Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 30 Online-Banking mit E-Rechnungen Treff vom , Verfasser Stephan Jäggi

Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 30 Online-Banking mit E-Rechnungen Treff vom , Verfasser Stephan Jäggi www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 30 Online-Banking mit E-Rechnungen Treff vom 1.9.2016, Verfasser Stephan Jäggi www.computeria-olten.ch E-Banking, E-Rechnung Vorteil der

Mehr

Online bezahlen mit e-rechnung

Online bezahlen mit e-rechnung Online bezahlen mit e-rechnung Einfach online zahlen mit "e- Rechnung", einem Service von führenden österreichischen Banken! Keine Erlagscheine und keine Erlagscheingebühr. Keine Wartezeiten am Bankschalter.

Mehr

Was PostFinance Ihrem Verein bietet

Was PostFinance Ihrem Verein bietet Was PostFinance Ihrem Verein bietet PostFinance: Kassierin der Schweizer Vereine Über 80 000 Vereine vertrauen in Finanzfragen auf PostFinance. Denn, ob gross oder klein, Freizeitverein oder politische

Mehr

NETBANKING PLUS. Ihr Portal zum Praktischen e-banking

NETBANKING PLUS. Ihr Portal zum Praktischen e-banking NETBANKING PLUS Ihr Portal zum Praktischen e-banking Ihre Bankfiliale zu Hause Mit unserer e-banking-lösung Net- Banking Plus holen Sie den Bankschalter in die eigenen vier Wände. Ihre Bankgeschäfte erledigen

Mehr

Onlineaccess. Kartenverwaltung und mehr Sicherheit per Mausklick.

Onlineaccess. Kartenverwaltung und mehr Sicherheit per Mausklick. Onlineaccess Kartenverwaltung und mehr Sicherheit per Mausklick. Alle Daten online verfügbar. Dank dem kostenlosen Onlineaccess haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cornèrcard in einem geschützten persönlichen

Mehr

Einladung E-Rechnung in der Praxis

Einladung E-Rechnung in der Praxis Einladung E-Rechnung in der Praxis Software-Präsentation Dienstag, 10. September 2013 Mövenpick Hotel Egerkingen Donnerstag, 19. September 2013 ABACUS Research Wittenbach-St. Gallen Software-Präsentation

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rech nung E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz Chr. Gnägi, 30. Oktober 2012

Mehr

Was ist eine E-Rechnung?

Was ist eine E-Rechnung? Was ist eine E-Rechnung? Die E-Rechnung empfangen Sie dort, wo Sie diese bezahlen: direkt in Ihrem E-Banking. Mit wenigen Mausklicks prüfen und bezahlen Sie die E-Rechnung einfach, bequem und schnell.

Mehr

yellowbill für Cablecom

yellowbill für Cablecom yellowbill für Cablecom Das Unternehmen Cablecom, der grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz, entstand 1994 aus dem Zusammenschluss von vier Kabelnetzgesellschaften. 1996 kam die Rediffusion mit einem

Mehr

swissdigin-forum 19. Juni 2012

swissdigin-forum 19. Juni 2012 swissdigin-forum 19.0.01 swissdigin-forum 19. Juni 01 Europäische Entwicklungen im E-Invoicing Auswirkungen auf die Schweiz Bedeutung und Grenzen der E-Rechnung im PDF-Format Leitung swissdigin-forum Partner

Mehr

Die E-Rechnung von PostFinance Damit es nicht so weit kommt

Die E-Rechnung von PostFinance Damit es nicht so weit kommt Die E-Rechnung von PostFinance Damit es nicht so weit kommt 18.01.2010 Zum Einstieg Haben Sie gewusst dass täglich in der Schweiz 1.9 Mio Rechnungen verschickt werden? dass dafür jährlich 2.1 Mia Blatt

Mehr

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen.

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. credit-suisse.com/mobilebanking Alle Funktionen auf einen Blick. Unterwegs den Kontostand

Mehr

Debitorenmanagement plus Zahlungsgarantie Wenn plus Sie Vorfinanzierung

Debitorenmanagement plus Zahlungsgarantie Wenn plus Sie Vorfinanzierung Factoring Plus Debitorenmanagement plus Zahlungsgarantie Wenn plus Sie Vorfinanzierung diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst

Mehr

E-Banking. Gemeinsam jederzeit und überall Bankgeschäfte erledigen. www.zugerkb.ch

E-Banking. Gemeinsam jederzeit und überall Bankgeschäfte erledigen. www.zugerkb.ch E-Banking Gemeinsam jederzeit und überall Bankgeschäfte erledigen. www.zugerkb.ch E-Banking Möchten auch Sie bei Ihren Bankgeschäften Zeit und Kosten sparen? Dann nutzen Sie unser bewährtes E-Banking.

Mehr

> Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung. www.sparkasse.

> Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung. www.sparkasse. > Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung Inhalt 1. Zugang aktivieren 1 Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 Transaktionen

Mehr

// HERZLICH WILLKOMMEN

// HERZLICH WILLKOMMEN // HERZLICH WILLKOMMEN // WIR SIND GERNE FÜR SIE DA Willkommen bei der St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK). Wir freuen uns, Sie in unserem Kundenkreis begrüssen zu dürfen. Rund 300 Mitarbeitende

Mehr

TimeSafe Leistungserfassung 2015. Version 15.0 (Mai 2015)

TimeSafe Leistungserfassung 2015. Version 15.0 (Mai 2015) TimeSafe Leistungserfassung 2015 Version 15.0 (Mai 2015) Die TimeSafe Produkte werden von über 600 Unternehmen auf rund 12 000 Arbeitsplätzen erfolgreich eingesetzt. Um die Leistungsfähigkeit weiter zu

Mehr

swissdigin e-invoicing Sznenarien für Rechnungssteller

swissdigin e-invoicing Sznenarien für Rechnungssteller swissdigin e-invoicing Sznenarien für Rechnungssteller Basel 29.11.2006 Josef Kremer, Produkt Manager Swisscom Mobile Swisscom Mobile: Vertrauen von 4,3 Mio. Kunden Anzahl Kunden Swisscom Mobile (in 1000)

Mehr

Nationales E-Invoicing-Roaming zwischen Conextrade/Swisscom und PostFinance

Nationales E-Invoicing-Roaming zwischen Conextrade/Swisscom und PostFinance Nationales E-Invoicing-Roaming zwischen Conextrade/Swisscom und PostFinance Eros Merlini Market Developer Swisscom IT Services AG Leitung swissdigin-forum Partner swissdigin-forum PostFinance Eckdaten

Mehr

Mobile Banking App Bedienungsanleitung

Mobile Banking App Bedienungsanleitung Mobile Banking App Bedienungsanleitung Inhalt 1. Zugang aktivieren 1 1.1 Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 1.2 Transaktionen zulassen 3 1.3 Mobilgerät aktivieren 3 2. Einstellungen ändern 4 2.1

Mehr

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App Anleitung vom 4. Mai 2015 BSU Mobile Banking App Marketing Anleitung Mobile Banking App 4. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis I. Zugang aktivieren 1 1. Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 2. Transaktionen

Mehr

Was PostFinance Ihrem Verein bietet

Was PostFinance Ihrem Verein bietet Was PostFinance Ihrem Verein bietet PostFinance: Kassierin der Schweizer Vereine Über 70 000 Vereine vertrauen in Finanzfragen auf PostFinance. Denn ob gross oder klein, Freizeitverein oder politische

Mehr

Verband für öffentliches Finanz- und Rechnungswesen Fachtagung vom 23. August 2013, Bern

Verband für öffentliches Finanz- und Rechnungswesen Fachtagung vom 23. August 2013, Bern Verband für öffentliches Finanz- und Rechnungswesen Fachtagung vom 23. August 2013, Bern Referent: Bernhard Wehrli, Leiter Finanzen, Gemeinde Obersiggenthal Zeitgemäss? (Humor) Gestern fand ich in der

Mehr

2015 Sage Schweiz AG

2015 Sage Schweiz AG Referent Fabian Lauener, Junior Product Manager Verantwortlich für Sage Start Langjährige Erfahrung im Bereich Business-Software für KMU 1/29/2016 2 Agenda Das neue Angebot Einleitung Version 2016 Die

Mehr

Elektronischer Rechnungsempfang in der Landmaschinenbranche mit alpha+

Elektronischer Rechnungsempfang in der Landmaschinenbranche mit alpha+ Elektronischer Rechnungsempfang in der Landmaschinenbranche mit alpha+ FULSOFT AG, Basel swissdigin-forum, 25. November 2009 Kurzprofil der FULSOFT AG Entwicklung der Business Software alpha+ seit 1994

Mehr

Unternehmen online. Steuerbüro fungiert als Heinzelmännchen

Unternehmen online. Steuerbüro fungiert als Heinzelmännchen Karl-Kellner-Ring 23 35576 Wetzlar www.stb-schneider-kissel.de Unternehmen online Steuerbüro fungiert als Heinzelmännchen Unternehmen online 1 Wollten Sie nicht schon immer die Abwicklung der Buchführung

Mehr

KUNDENCENTER DER POST CH AG ONLINEDIENSTE ERSTELLEN DER KOSTENSTELLEN

KUNDENCENTER DER POST CH AG ONLINEDIENSTE ERSTELLEN DER KOSTENSTELLEN KUNDENCENTER DER POST CH AG ONLINEDIENSTE ERSTELLEN DER KOSTENSTELLEN Onlinedienst - Mehrwert Welchen Nutzen bringt Ihnen der Onlinedienst der Post CH AG? Ein einziger, zentraler Einstieg für verschiedene

Mehr

Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022. November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG

Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022. November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022 November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG Bitte einsteigen: Mehr Zugkraft für die Migration auf ISO 20022 Nächster Halt: Neuer Zahlungsverkehr.

Mehr

Ist Ihre Kreditorenbuchhaltung schon papierlos?

Ist Ihre Kreditorenbuchhaltung schon papierlos? Ist Ihre Kreditorenbuchhaltung schon papierlos? Wenn nicht, haben wir die Lösung für Sie! Elektronischer Workflow in der Kreditorenbuchhaltung mit AbaScan und Visumskontrolle Die papierlose Kreditorenbuchhaltung

Mehr

Cembra MasterCard Einfach und übersichtlich

Cembra MasterCard Einfach und übersichtlich Kreditkarten Cembra MasterCard Einfach und übersichtlich Ihre Monatsrechnung der Cembra MasterCard. Cembra MasterCard Gold und Premium Alles, was Sie schon immer über Ihre MasterCard Rechnung wissen wollten.

Mehr

Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung 28.10.

Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung 28.10. Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung Teil 2: Digitalisierung der Buchführung Unternehmen-Online 28.10.2010 Schustergasse

Mehr

E-Mails verschlüsseln mit IncaMail einfach, sicher, nachweisbar

E-Mails verschlüsseln mit IncaMail einfach, sicher, nachweisbar E-Mails verschlüsseln mit IncaMail einfach, sicher, nachweisbar Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie Information einfügen» für erneut Partner einfügen.

Mehr

Elektronische Rechnungslegung

Elektronische Rechnungslegung Elektronische Rechnungslegung Controller-Forum, 19. März 2014 Günter Kradischnig www.integratedconsulting.at 1 Aktuelle Rechtssituation Zulässigkeit elektronischer Rechnungen (Abgabenänderungsgesetz) Voraussetzung

Mehr

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und ---

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und --- TREASURY FORUM 20. Mai 2014 Steigenberger Bellerive au Lac, Zürich Migration Zahlungsverkehr Schweiz - das neue schweizerische Überweisungs- Mit neuen Lösungen zu signifikanten und Kosteneinsparungen Lastschriftverfahren

Mehr

E-Invoicing auf internationaler Ebene

E-Invoicing auf internationaler Ebene E-Invoicing auf internationaler Ebene SEEBURGER E-Invoicing-Tage 25./26. März in Frankfurt Flughafen-Hotel Bruno Koch Marktgröße und Status global Seite 2 "Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber.

Mehr

Kreditoren-Workflow Effizienz dank elektronisch gesteuerten Prozessen

Kreditoren-Workflow Effizienz dank elektronisch gesteuerten Prozessen Referat 7: Kreditoren-Workflow Effizienz dank elektronisch gesteuerten Prozessen Reto Frey Leiter Rechnungswesen Finanzverwaltung Kanton Graubünden Olten, 23. Mai 2014 Inhaltsverzeichnis - Gliederung Ausgangslage,

Mehr

Offene Posten ausgleichen. Stand 10/2014

Offene Posten ausgleichen. Stand 10/2014 Offene Posten ausgleichen Stand 10/2014 EXACT ONLINE 2 Inhalt Übersicht Offene Posten Verkauf / Debitoren... 4 Übersicht Offene Posten Einkauf / Kreditoren... 5 Ausgleich beim manuellen Erfassen von Bankbuchungen...

Mehr

Wegleitung Bestellprozess für Weltklasse Zürich 2015. Webshop

Wegleitung Bestellprozess für Weltklasse Zürich 2015. Webshop Wegleitung Bestellprozess für Weltklasse Zürich 2015 Webshop 1 1 Eingabe Promocode Den Promocode haben Sie von Weltklasse Zürich per Post oder Email erhalten. Bitte beachten Sie die Aktionsdauer und die

Mehr

NEUER ZAHLUNGSVERKEHR & ABANINJA

NEUER ZAHLUNGSVERKEHR & ABANINJA NEUER ZAHLUNGSVERKEHR & ABANINJA Ablauf Neuer Zahlungsverkehr - ISO 20022 AbaNinja by Abacus Apéro 2 Herzlich willkommen Alex Krapf projekt7 ag Peter Krapf kt Krapf Treuhand AG Michael Ostertag Abacus

Mehr

Referenzlösung E-Billing Out der Bundesverwaltung

Referenzlösung E-Billing Out der Bundesverwaltung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Referenzlösung E-Billing Out der Bundesverwaltung Ein Erfahrungsbericht der Projektleitung swissdigin-forum vom 21. November 2012 Was erwartet uns bei den

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. NetBanking Plus flexibel und effizient

Privatkunden Geschäftskunden. NetBanking Plus flexibel und effizient Privatkunden Geschäftskunden _ NetBanking Plus flexibel und effizient 1 Ihre persönliche 24-Stunden-Bank Praktische Online-Dienstleistungen Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte einfach, bequem und schnell

Mehr

VK Fragen Sie bei Ihrer Ausgleichskasse, ob der Verwaltungskostenbeitrag auf 2015 angepasst wird.

VK Fragen Sie bei Ihrer Ausgleichskasse, ob der Verwaltungskostenbeitrag auf 2015 angepasst wird. Personal Jahresende 2014 Abschlussarbeiten 2014 Empfehlung: Archivierung Lohnausweis via PDF Nach dem Ausdruck der Lohnausweise empfehlen wir, diese zusätzlich als PDF-Datei in Ihrem elektronischen Ablagesystem

Mehr

ESRlight Benutzeranleitung

ESRlight Benutzeranleitung Willkommen Version: 1.5 Datum: 01. Februar 2012 Sprache: Deutsch Copyright 2011 AG AG Industriestrasse 25 8604 Volketswil www. Supportnummer 0900 53 26 89, erste 2 Minuten kostenlos, dann CHF 2.50/Minute

Mehr

HIGHLIGHTS VON PLATO VERSION 2015: PLATO Standard

HIGHLIGHTS VON PLATO VERSION 2015: PLATO Standard HIGHLIGHTS VON PLATO VERSION 2015: PLATO Standard Bestehendes Dossier kopieren Bestehende Dossiers können via Kontextmenü kopiert Wahlweise können Quickcodes/Stichwörter, Dossier-Preise, Dossier-Adressen

Mehr

Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG

Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG Inhalt 1.0 Einstellungen... 3 1.1 Grundeinstellungen... 3 2.0 Rechnungen erstellen und verwalten... 4 2.1 Rechnungen erstellen... 4 2.2 Rechnungen verwalten...

Mehr

Die E-Rechnung von PostFinance. papierlos. Die E-Rechnung von PostFinance 2008 Seite 1

Die E-Rechnung von PostFinance. papierlos. Die E-Rechnung von PostFinance 2008 Seite 1 Nur etwas für Grossunternehmen? Damit es nicht so weit kommt papierlos 2008 Seite 1 Besser begleitet Willkommen bei PostFinance PostFinance begleitet Sie in allen Geldangelegenheiten. Kompetent und kundennah

Mehr

Verbuchung 100 % Vorsteuer

Verbuchung 100 % Vorsteuer Verbuchung 100 % Vorsteuer Richtiges Buchen von Zollrechnungen Warum 100 % Vorsteuer, Mehrwertsteuer, Einfuhrumsatzsteuer? Importiert eine in der Schweiz ansässige Firma Waren aus dem Ausland, ist bei

Mehr

Zusammenarbeitsformen im Bereich Buchhaltung

Zusammenarbeitsformen im Bereich Buchhaltung Zusammenarbeitsformen im Bereich Buchhaltung Buchhaltung ist nicht gleich Buchhaltung: Ob Sie Ihre Buchhaltung vollständig auslagern und sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren oder einen Teil der

Mehr

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Die Online-Käufe nehmen zu, die Bedenken der User ab!

Mehr

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. Ein Tag im Leben eines Online-Händlers: Das Leben kann mit DreamRobot so einfach sein! Zeit sparen mit DreamRobot: So kann Ihnen DreamRobot

Mehr

TCS MasterCard Einfach und übersichtlich

TCS MasterCard Einfach und übersichtlich Kreditkarten TCS MasterCard Einfach und übersichtlich Ihre Monatsrechnung der TCS MasterCard Vorderseite Cards Services / CS Postfach Tel. 044 439 40 38 www.cembra.ch P.P. CH - 8048 Zürich Herr Mustergasse

Mehr

MitGiroCodekommen SieganzschnellanIhrGeld.

MitGiroCodekommen SieganzschnellanIhrGeld. parkasse MitGiroCodekommen ieganzschnellanihrgeld. Und schenken Ihren Kunden mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Die Überweisung ist in Deutschland ein wichtiges Instrument im Zahlungsverkehr Überweisungen

Mehr

Rechnungen automatisch verarbeiten. Das Ziel Unsere Lösung Ihr Nutzen

Rechnungen automatisch verarbeiten. Das Ziel Unsere Lösung Ihr Nutzen Rechnungen automatisch verarbeiten Das Ziel Unsere Lösung Ihr Nutzen Das Ziel. Keine manuelle Erfassung Ihrer Kreditorenrechnungen Abbildung Ihrer Rechnungsprüfung Langfristige Archivierung mit Schutz

Mehr

Switzerland My Post Business Marketing Department

Switzerland My Post Business Marketing Department Switzerland My Post Business Marketing Department 1 My Post Business - Mehrwert Welchen Nutzen bringt My Post Business? Ein einziger, zentraler Einstieg für verschiedene Funktionen / Dienstleistungen der

Mehr

Cash. A-TWIN.Cash. Eine optimale Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Treuhänder. A-TWIN.Cash: Über 7'500 zufriedene Kunden sind unsere Referenz!

Cash. A-TWIN.Cash. Eine optimale Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Treuhänder. A-TWIN.Cash: Über 7'500 zufriedene Kunden sind unsere Referenz! Cash A-TWIN.Cash Eine optimale Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Treuhänder A-TWIN Cash ermöglicht Ihnen, Ihre Einnahmen und Ausgaben selbst in ein elektronisches Journal zu erfassen. A-TWIN Cash

Mehr

Damit jeder Ort zu Ihrer persönlichen Bankfiliale wird. ebanking

Damit jeder Ort zu Ihrer persönlichen Bankfiliale wird. ebanking Damit jeder Ort zu Ihrer persönlichen Bankfiliale wird ebanking 1 Inhalt Einfacher Bankgeschäfte tätigen die wichtigsten Vorzüge des ebanking 4 Alles aus einer Hand Dienstleistungen und Funktionen 6 Persönliche

Mehr

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money

mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money mobile TAN Umstellungsanleitung Star Money INHALTSVERZEICHNIS 1 Sicherheitshinweise... 3 2 Schritt 1 die Anmeldung... 4 3 Schritt 2 die Freischaltung... 5 4 Schritt 3 die Umstellung in Star Money... 6

Mehr

E-Invoicing bei Elco AG

E-Invoicing bei Elco AG E-Invoicing bei Elco AG Wo die Papierindustrie gerne auf Papier verzichtet swissdigin-forum, 23. November 2011 E-Invoicing bei Elco AG wer wir sind? elektronisch versus Briefumschlag warum? von der Idee

Mehr

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können:

Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Hier erfahren Sie, wie Sie im E-Banking Ihre Zahlungen erfassen und verwalten können: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger Einzahlungsschein, Roter Einzahlungsschein,

Mehr

Anleitung zur Aktivierung des neuen Loginverfahrens und der Transaktionssignierung mit SMS-Code

Anleitung zur Aktivierung des neuen Loginverfahrens und der Transaktionssignierung mit SMS-Code Anleitung zur Aktivierung des neuen Loginverfahrens und der Transaktionssignierung mit SMS-Code Inhalt 1. Einleitung: Optimierung der Sicherheit im e-banking... 2 2. Umstellung auf das neue Loginverfahren

Mehr

Cumulus-MasterCard Einfach und übersichtlich

Cumulus-MasterCard Einfach und übersichtlich Kreditkarten Cumulus-MasterCard Einfach und übersichtlich Ihre Monatsrechnung der Cumulus-MasterCard Cumulus-MasterCard Alles, was Sie schon immer über Ihre MasterCard Rechnung wissen wollten. Vorderseite

Mehr

Daueraufträge erfassen und verwalten

Daueraufträge erfassen und verwalten Hier erfahren Sie, wie Sie Daueraufträge im E-Banking erfassen und verwalten: Bitte beachten Sie, dass in diesem Dokument nur die gängigsten Zahlungsarten; Oranger ES, Roter ES, Bankzahlung Inland und

Mehr

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher.

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher. Wir sind für Sie da immer und überall! Haben Sie noch Fragen zu den neuen TAN-Verfahren der Commerzbank? Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. phototan

Mehr

Integration von E-Invoicing in die Organisation

Integration von E-Invoicing in die Organisation Integration von E-Invoicing in die Organisation Basel, 17.06.2009 Otto Fischer AG 1899 Firmengründung durch Otto Fischer Sen. in Stuttgart 1907 Umzug in die Schweiz Auch nach 110 Jahren noch Familienunternehmen

Mehr

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau

Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Elektronische Parkingcard für die Benutzung des Parkplatzes der Pädagogischen Hochschule Thurgau Die PHTG stellt ihren Studierenden auf dem Bärenplatz eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Die Bankingpakete der VP Bank Ihr Vermögen hat nur das Beste verdient: einen Bankpartner, der professionellen Service und erst klassige Lösungen bietet

Mehr

E-Rechnung in der Schweiz Aktueller Stand und Ausblick

E-Rechnung in der Schweiz Aktueller Stand und Ausblick E-Rechnung in der Schweiz Aktueller Stand und Ausblick Fachtagung vöfrw Bern, 23. August 2013 Prof. Christian Tanner, Hochschule für Wirtschaft, FHNW Leiter des swissdigin-forums Leitung swissdigin-forum

Mehr

Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG

Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG Arcavis Backend - Invoice Baldegger+Sortec AG Inhalt 1.0 Einstellungen... 3 1.1 Grundeinstellungen... 3 2.0 Rechnungen erstellen und verwalten... 4 2.1 Rechnungen erstellen... 4 2.2 Rechnungen verwalten...

Mehr

Die erechnung bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

Die erechnung bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) Gefördert durch: Die bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) Dr. Donovan Pfaff (Bonpago GmbH) Stephan Franken (THW) Wo stehen wir heute? EU macht Druck mit neuer Richtlinie: Empfang elektronischer

Mehr

elektronisch E-Services von PostFinance KMU Forum Schaffhausen 17.02.2009 Technische Angaben

elektronisch E-Services von PostFinance KMU Forum Schaffhausen 17.02.2009 Technische Angaben E-Services von PostFinance KMU Forum Schaffhausen 17.02.2009 Technische Angaben Bildgrösse Titelbild B 25,4 cm x H 9,5 cm entsprechen B 1440 Pixel x H 540 Pixel Auflösung 144 dpi elektronisch E-Services

Mehr

Rückblick Strategieumsetzung 2008-2015. Astrid Strahm, Leiterin Geschäftsstelle a.i.

Rückblick Strategieumsetzung 2008-2015. Astrid Strahm, Leiterin Geschäftsstelle a.i. Rückblick Strategieumsetzung 2008-2015 Astrid Strahm, Leiterin Geschäftsstelle a.i. 3 Ein erster Katalog mit 39 Vorhaben 4 8 Jahre später: Katalog mit 59 Vorhaben und vielen guten Lösungen Zum Beispiel

Mehr

Cosy MasterCard Conforama Einfach und übersichtlich

Cosy MasterCard Conforama Einfach und übersichtlich Kreditkarten Cosy MasterCard Conforama Einfach und übersichtlich Ihre Monatsrechnung der Cosy MasterCard Conforama. Cosy MasterCard Conforama Alles, was Sie schon immer über Ihre MasterCard Rechnung wissen

Mehr

Vorbereitung der Buchhaltungsunterlagen KPB Treuhand AG: 031 970 01 11

Vorbereitung der Buchhaltungsunterlagen KPB Treuhand AG: 031 970 01 11 Ablage Es stehen die folgenden Ordner zur Verfügung: 1. Zwei weisse Quartals-/Semesterordner zum Datenaustausch mit der Treuhandstelle, welche nach Verarbeitung in folgende Ordner geleert werden: 2. Ordner

Mehr

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POSTBRIEF. Den Brief ins Internet gebracht. Deutsche Post In Deutschland 65 Millionen Briefe pro Werktag

Mehr

QUICKFACTS QUICKSLIDE FÜR POWERPOINT. Die PowerPoint-Erweiterung für Effizienz, Corporate Design und Folienverwaltung

QUICKFACTS QUICKSLIDE FÜR POWERPOINT. Die PowerPoint-Erweiterung für Effizienz, Corporate Design und Folienverwaltung QUICKFACTS QUICKSLIDE FÜR POWERPOINT Die PowerPoint-Erweiterung für Effizienz, Corporate Design und Folienverwaltung A Business-Präsentationen leicht gemacht QuickSlide für PowerPoint 40% ZEIT SPAREN Baukasten-System

Mehr

Sicher, diskret und bequem bezahlen

Sicher, diskret und bequem bezahlen MasterCard / Visa Gold International in Euro oder US-Dollar Sicher, diskret und bequem bezahlen card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Ein ganzes Paket von Vorteilen Kein Währungsrisiko

Mehr

ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU

ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU Hintergrundinformation Juni 2013 Elektronische Rechnung / ZUGFeRD ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU ZUGFeRD - das neue Rechnungsformat steht für den Zentralen User Guide des Forums elektronische

Mehr

«E-Invoicing» Elektronische Rechnungsstellung, MwSt-konform und ohne Medienbruch

«E-Invoicing» Elektronische Rechnungsstellung, MwSt-konform und ohne Medienbruch «E-Invoicing» Elektronische Rechnungsstellung, MwSt-konform und ohne Medienbruch Stämpfli Konferenz, Zürich 4. September 2008 Eckdaten Swisscom IT Services 2 Tochtergesellschaft von Swisscom mit rund 2

Mehr

INTERNET-BANKING / MOBILE BANKING. Bankgeschäfte einfach und rund um die Uhr erledigen

INTERNET-BANKING / MOBILE BANKING. Bankgeschäfte einfach und rund um die Uhr erledigen INTERNET-BANKING / MOBILE BANKING Bankgeschäfte einfach und rund um die Uhr erledigen UNSERE DIENSTLEISTUNGEN IM BEREICH E-SERVICES Dank unseren E-Services tätigen Sie Ihre Bankgeschäfte rund um die Uhr

Mehr

AbaWebTreuhand Software aus der Cloud. treuhand

AbaWebTreuhand Software aus der Cloud. treuhand AbaWebTreuhand Software aus der Cloud treuhand AbaWebTreuhand zu Ihrem Vorteil Günstige, klar definierte und kalkulierbare monatliche Kosten Keine Installation der ABACUS Software, entsprechend auch keine

Mehr

Einstellungen für die Auftragsverwaltung

Einstellungen für die Auftragsverwaltung Einstellungen für die Auftragsverwaltung Auftragsverwaltung einrichten - die ersten Schritte Nachdem Sie Ihr Logopapier hinterlegt haben und einige weitere Einstellungen vorgenommen haben, geht es nun

Mehr