Bachelor of Arts (B.A.) Insurance Management

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelor of Arts (B.A.) Insurance Management"

Transkript

1 Regional Bachelor of Arts (B.A.) Insurance Management Berufsbegleitendes Studium für die Versicherungswirtschaft

2 Berufsbegleitend zum Bachelor of Arts Ihre Vorteile Vier Jahre, drei Abschlüsse Innerhalb von vier Jahren erwerben Sie drei Branchenabschlüsse inklusive eines europaweit anerkannten Hochschulabschlusses. Fachspezifisches Versicherungswissen Sie vertiefen versicherungsfachliches, betriebswirtschaftliches und rechtliches Fachwissen und profitieren vom Aufbau eines Branchennetzwerks. Erfahrene Dozenten Ihre Dozenten sind Professoren anerkannter Hochschulen oder ausgewiesene Experten aus der Praxis. FIBAA-Akkreditierung Die Akkreditierung durch die Foundation of International Business Administration Accreditation (FIBAA) garantiert die Einhaltung der Standards des Deutschen Akkreditierungsrats, die die Qualität Ihres Bachelorabschlusses sicherstellen. Vereinbarkeit mit dem Beruf Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel freitagnachmittags, samstags oder in Blöcken statt. Über einen Zugang zur digitalen Lernwelt der DVA kann außerdem zeit- und ortsunabhängig gelernt werden. Ihr Studium auf einen Blick Abschluss: Studienkonzept: Studienbeginn: Studiendauer: Studienumfang: Studienorte: Vorlesungszeiten: Zulassungsvoraussetzungen: Wahlmöglichkeiten: Anmeldung: Bachelor of Arts (B.A.), verliehen durch die TH Köln Berufsbegleitend Wintersemester 5 Semester bei Vorqualifikation (Fachwirt für Versicherungen und Finanzen) 180 ECTS (8 Semester) Berlin, Dortmund, Frankfurt, Köln, München, Stuttgart Am regionalen Studienort: Freitagnachmittag und Samstag An der TH Köln zentral: ca. 1 Blockwoche pro Semester Fachwirt für Versicherungen und Finanzen IHK Spezialisierung im Bereich Vertrieb 2

3 Ihr Weg zum Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Versicherungsbetriebswirt (DVA) Der akademische Hochschulabschluss wird durch die TH Köln verliehen. Voraussetzung hierfür ist das erfolgreiche Absolvieren aller erforderlichen Studienmodule und der Bachelor-Thesis (Abschlussarbeit). Geprüfter Fachwirt für Versicherungen und Finanzen Als Zwischenabschluss können Sie im 6. Semester nach Absolvieren einer Prüfung den branchenweit anerkannten Abschluss Versicherungsbetriebswirt (DVA) erwerben. Der Fachwirtabschluss wird als Vorqualifikation mit 70 ECTS angerechnet und ersetzt die ersten drei Semester. Sie erwerben hiermit die Hochschulzugangsberechtigung Semester Semester 3

4 Studienziele Der Erwerb von wirtschaftlichem und rechtlichem Fachwissen sowie branchenspezifischen Kenntnissen qualifiziert Sie für Fach- und Führungsaufgaben in der Assekuranz. Sie lernen, Lösungen zu komplexen Problemen zu entwickeln und zu implementieren. Sie trainieren, sich selbstständig wissenschaftlich mit versicherungswirtschaftlich orientierten Themen auseinanderzusetzen und diese zu präsentieren. Verhaltensorientierte Inhalte wie Coaching oder Konfliktmanagement verknüpfen spätere Herausforderungen als Führungskraft mit der wissenschaftlichen Theorie. Wahlmöglichkeit: Vertrieb Der Vertrieb ist ein wichtiger Bereich im Versicherungswesen und erfordert besondere verkäuferische und psychologische Kompetenzen. Die Spezialisierungsmöglichkeit Vertrieb ist speziell auf die Anforderungen im Versicherungsvertrieb ausgerichtet. Sie belegen drei Module zu Konsumenten-, Motivationspsychologie und rechtlichen Aspekten des Vermittlungsbetriebs. Damit erwerben Sie Fähigkeiten, die Sie für Führungsaufgaben im Vertrieb benötigen. Zielgruppe Die Vertriebsspezialisierung richtet sich vor allem an Mitarbeiter in Versicherungsunternehmen aus den Bereichen Außendienstorganisation, Vertriebssteuerung und -unterstützung, Marketing sowie Mitarbeiter aller Abteilungen mit besonderem Vertriebsbezug Selbstständige Vermittler, zum Beispiel Einfirmenoder Mehrfachvertreter sowie Inhaber von Maklerunternehmen Mitarbeiter größerer Maklerbetriebe, insbesondere Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte 4 Mehr unter

5 Struktur des Studienganges Bachelor of Arts Insurance Management 8 Verfassen der Bachelor-Thesis 7 Konsumentenpsychologie oder Risiko- und Finanzmanagement 2 Motivationspsychologie oder VWL 2 Führungskompetenz 3 Konfliktmanagement Personen- oder Schadenversicherung 4 6 Steuern, Finanzierung und Investition Wirtschafts- und Versicherungsrecht 3 Methoden wissenschaftlichen Arbeitens Statistik Management und Recht des Vermittlungsbetriebs oder Internationale Märkte und Digitalisierung Prüfung zum Versicherungsbetriebswirt (DVA) 5 Vertriebsmanagement Personen- oder Schadenversicherung 3 Rechnungswesen inkl. Controlling Führungskompetenz 2 Coaching Wirtschaftsmathematik 4 Finanzmathematik Allgemeine BWL 2 Risiko- und Finanzmanagement der VU 1 Wirtschafts- und Versicherungsrecht 2 3 Führungskompetenz 1 Verhandlungsführung Personen- oder Schadenversicherung 2 Bankbetriebslehre/ Finanzdienstleistungen Unternehmensführung und Personalmanagement 2 Vorqualifikation Geprüfter Fachwirt für Versicherungen und Finanzen 2 Wirtschafts- und Versicherungsrecht 1 Unternehmensführung und Personalmanagement 1 Personen- oder Schadenversicherung 1 VWL 1 1 Allgemeine BWL 1 VWL 1 Wirtschaftsrecht Versicherungsbetriebslehre SEMESTER Diese Module finden an der Technischen Hochschule Köln gemeinsam mit den Teilnehmern aller Studienorte statt. Die anderen Module werden am Standort des BWV Regional gehalten. Für den Abschluss Versicherungsbetriebswirt/-in (DVA), müssen die blau markierten Module sowie die Zusatzprüfung erfolgreich abgeschlossen werden. Die grün markierten Module in der Strukturgrafik müssen bei der Wahlmöglichkeit Vertrieb absolviert werden. 5

6 Das Studium im Überblick Zulassungsvoraussetzungen und Studiendauer Als Geprüfter Fachwirt für Versicherungen und Finanzen können Sie direkt in das 4. Semester einsteigen und den Abschluss Versicherungsbetriebswirt (DVA) nach drei bzw. den Abschluss Bachelor of Arts nach fünf Semestern erlangen. Als Versicherungsbetriebswirt (DVA) reduziert sich für Sie der Umfang des Studiums auf neun Module und die Bachelor-Thesis. Bei Interessenten mit anderen Vorqualifikationen werden Zugangsberechtigung und Studiendauer im Einzelfall geprüft. Weiterbildungspunkte Im Rahmen der Initiative gut beraten können Sie Weiterbildungspunkte (WP) sammeln. Pro Semester werden Ihnen auf Wunsch für jede bestandene Prüfung 5 WP je ECTS-Punkt auf Ihrem Weiterbildungskonto angerechnet. Die Gebühren für die WP sind in den Studiengebühren bereits enthalten. Weitere Infos unter 6

7 Studieninhalte Das berufsbegleitende Bachelor-Studium Insurance Management (B.A.) ist speziell auf die Anforderungen der Versicherungswirtschaft ausgerichtet. Die klassischen wirtschaftswissenschaftlichen Module wie Betriebs- und Volkswirtschaft, Rechnungswesen, Steuern und Wirtschaftsrecht bilden die Basis der akademischen Ausbildung. Darüber hinaus werden Kompetenzen in den Bereichen Unternehmensführung und Personalmanagement vermittelt. Ergänzend belegen die Studierenden Module zur Vertiefung der Kenntnisse von Versicherungs- und Bankprodukten. Studiengebühren Monatliche Studiengebühren 289, Einmalige Zulassungsgebühr 270, Prüfungsgebühr je Semester 149, Optionale Prüfung Versicherungsbetriebswirt/-in (DVA) Die gesamten Studiengebühren betragen für den Abschluss 149, Bachelor of Arts 9.685, Alle Studiengebühren sind mehrwertsteuerfrei. NEU Um aktuellen Entwicklungen Rechnung zu tragen, stehen zudem Vorlesungen zu Internationalen Märkten und Digitalisierung in der Assekuranz auf dem Plan. Themen die besprochen werden sind beispielsweise Data Analytics, InsurTechs und Digital Customer Experience. 7

8 91% der Studienteilnehmer sind mit der Vermittlung des Lehrstoffs zufrieden Top-Dozenten aus der Branche wie Professoren, Rechtsanwälte und Underwriter teilen ihr Fachwissen und veranschaulichen den Unterrichtsstoff durch spannende Praxisbeispiele. 77% der Studienteilnehmer loben den Praxisbezug der Vorlesungen Die Praxisorientierung in den Vorlesungen ist super. Ich verstehe viele Zusammenhänge und Hintergründe viel besser. 94% der Studienteilnehmer begeistert die Aktualität der Themen Auch aktuelle Themen werden tiefgehend besprochen. Dadurch erhält man den optimalen Überblick. Quelle: Evaluierung Studienteilnehmer

9 Teilnehmerstimmen Besonders gut gefallen hat mir der praxisnahe Austausch mit Kommilitonen, die ausnahmslos aus der Versicherungsbranche stammen. Neu erarbeitete Konzepte konnten zeitnah praktisch umgesetzt und fachlich diskutiert werden. Das Studium erfordert eine hohe Motivation, aber es lohnt sich in jeder Beziehung: Dem Arbeitgeber signalisiert es Engagement und Belastbarkeit. Mir selbst ermöglicht es beruflich mehr Flexibilität, da meine Kompetenzen durch die vielfältigen Unterrichtsfächer jetzt wesentlich breiter aufgestellt sind. * Theresa Brunnberg Verkaufsleiterin Landwirtschaft Mecklenburgische Versicherungsgruppe * Ausführliches Interview mit Frau Brunnberg unter Ich fand das Studium insbesondere aufgrund der hochkarätigen Dozenten (z.b. von LMU, Uni BW, TH Köln) sowie der vielseitigen Themen allgemeine Themen in der Breite sowie versicherungsspezifische Themen in der Tiefe sehr interessant und praxisrelevant. Ich konnte einiges des Gelernten in meiner täglichen Arbeit anwenden. Auch der Networking-Charakter ist mir im Nachhinein erst bewusst geworden, mit vielen ehemaligen Kommilitonen und Dozenten stehe ich immer noch in Kontakt. Ich habe im Anschluss übrigens noch einen LLM Versicherungsrecht abgeschlossen, wofür der Bachelor of Insurance Management nicht nur als Zulassungsvoraussetzung anerkannt, sondern auch eine sehr gute Vorbereitung war. Sebastian Kittel Underwriter Munich Re Das Studienkonzept hat mir viele Vorteile geboten: Ich konnte mehrere in der Branche anerkannte Abschlüsse erwerben, habe mir vertieftes Backgroundwissen angeeignet und musste trotzdem meine finanzielle Unabhängigkeit nicht aufgeben. Durch die von Spezialisten aus der Versicherungswirtschaft vermittelten Inhalte habe ich ein tiefes Verständnis für die Branche entwickelt. Dieses Wissen findet man in keinem Buch. Kathrin Potratz Stellv. Leiterin der Versicherungsagentur Sparkasse Werl 9

10 Studienorte und Dozenten STUDIENLEITER ZENTRAL Prof. Dr. Gabriele Zimmermann Institut für Versicherungswesen an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Technische Hochschule Köln Prof. Dr. Rolf Arnold Institut für Versicherungswesen an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Technische Hochschule Köln BERLIN STUDIENLEITER KÖLN STUDIENLEITER Prof. Dr. Karl Maier Technische Hochschule Köln DORTMUND STUDIENLEITER Prof. Dr. Matthias Beenken Fachhochschule Dortmund DOZENTEN Fachhochschule Dortmund; Technische Hochschule Köln Prof. Dr. Thomas Köhne Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin DOZENTEN Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin; Freie Universität, Berlin; Beuth Hochschule, Berlin DOZENTEN Technische Hochschule Köln STUTTGART STUDIENLEITER Prof. Dr. Ernst Troßmann Universität Hohenheim FRANKFURT STUDIENLEITER Prof. Dr. Matthias Schabel Frankfurt University of Applied Sciences DOZENTEN Universität Hohenheim; Universität Saarbrücken; Hochschule Pforzheim DOZENTEN Goethe Universität, Frankfurt a.m.; Fachhochschule Frankfurt; Hochschule Rhein-Main MÜNCHEN STUDIENLEITER Dr. Herbert Schmidt Ludwig-Maximilians- Universität München DOZENTEN Ludwig-Maximilians-Universität, München; Universität der Bundeswehr, München; Hochschule Neu-Ulm 10

11 Ihre Perspektiven Die steigende Komplexität des Versicherungsgeschäfts erfordert qualifizierte Fach- und Führungskräfte mit branchenspezifischen Kenntnissen. Der Anteil der Akademiker in der Assekuranz steigt seit Jahren kontinuierlich an und dieser Trend wird sich fortsetzen. Nach Abschluss des Studiums Insurance Management erwarten Sie daher beste berufliche Aussichten. BVK-Bildungsaward Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V. (BVK) zeichnet die beste vertriebsorientierte Bachelor-Thesis mit dem BVK-Bildungsaward aus. Dabei wird neben Aktualität und Problemlösungsansatz auch der Innovationsgrad der Arbeit honoriert. Die Vergabe des Preises ist mit einer Prämie verbunden. Masterstudium Der Bachelor of Arts (B.A.) ist der erste akademische Abschluss im europäischen Hochschulsystem. An diesen anerkannten Hochschulabschluss können Sie nahtlos ein Master-Studium anschließen. Einige Standorte der BWV Regional bieten in Kooperation mit Hochschulen ein Masterstudium für die Versicherungswirtschaft an. Informationen an Ihrem Studienort oder unter Fellow of the CII British Insurance Law Für Bachelor-Absolventen bietet das Seminar British Insurance Law die Möglichkeit einer internationalen Anerkennung als Fellow of the CII des Chartered Insurance Institute (CII) in London. Mit diesem Branchenabschluss belegen Sie Ihre Fachkompetenz in über 50 Ländern. Informationen unter Teilnahmeinformationen Ihre Ansprechpartnerin Daniela Mordstein Telefon versicherungsakademie.de Termine Aktuelle Termine unter bachelor Online anmelden ganz einfach Besuchen Sie unsere Homepage unter Mit dem WEBCODE V101 bzw. V113 (Variante Vertrieb) kommen Sie über die Suchmaske direkt zum Angebot. 11

12 Ihre starken Partner in der Aus- und Weiterbildung Technische Hochschule (TH) Köln Das Institut für Versicherungswesen der TH Köln gehört in Deutschland zu den größten und renommiertesten Hochschulinstituten. Es organisiert die zentralen Vorlesungen an der TH Köln. Deutsche Versicherungsakademie (DVA) Als Branchenakademie ist die DVA die Schnittstelle zwischen Hochschule, den regionalen Studienorten und den Studierenden. BWV Regional An den sechs Studienorten werden Sie durch die BWV Regional persönlich betreut. Erfahrene Dozenten der Hochschulen vor Ort und Experten aus der Praxis führen die Vorlesungen durch. Regional Deutsche Versicherungsakademie (DVA) GmbH 04/2017 Arabellastraße München Telefon Telefax

Fachwirt fu r Versicherungen und Finanzen (IHK) und Bachelor of Arts B. A. (Insurance Management)

Fachwirt fu r Versicherungen und Finanzen (IHK) und Bachelor of Arts B. A. (Insurance Management) Regional Fachwirt fu r Versicherungen und Finanzen (IHK) und Bachelor of Arts B. A. (Insurance Management) Berufsbegleitend, mediengestu tzt lernen und studieren in der Versicherungswirtschaft Vom Fachwirt

Mehr

Ihr Weg an die Spitze Akademische Weiterbildung in der Versicherungswirtschaft

Ihr Weg an die Spitze Akademische Weiterbildung in der Versicherungswirtschaft Ihr Weg an die Spitze Akademische Weiterbildung in der Versicherungswirtschaft Eine Branche macht Bildung 2 Ob Bachelor oder Master: Hochschulabsolventen sind in der Versicherungswirtschaft gefragt Bachelor-

Mehr

Amtliche Mitteilung 02/2014

Amtliche Mitteilung 02/2014 Amtliche Mitteilung 02/2014 Satzung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Studiengang Insurance Management des Instituts für Versicherungswesen mit dem Abschlussgrad Bachelor of Arts der Fakultät für

Mehr

Herzlich willkommen! Hochschulinformationstag. Berufsbegleitender Bachelor Versicherungswirtschaft

Herzlich willkommen! Hochschulinformationstag. Berufsbegleitender Bachelor Versicherungswirtschaft Hochschulinformationstag Berufsbegleitender Bachelor Versicherungswirtschaft Herzlich willkommen! Nürnberg, 31. Mai 2011 Hochschule Coburg Hochschule Coburg Daten und Fakten ca. 3.800 Studierende Ausbildungsrichtungen

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM Freiburg / Köln BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION International Management & Intercultural Competences STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS

Mehr

Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche

Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche Geprüfte/-r Marketing-Manager/-in (DVA) Aktuelles Marketing-Know-how für die Versicherungsbranche Veränderte

Mehr

Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA)

Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA) Regional Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA) Spezialwissen für ein komplexes Beratungsfeld Spezialistenstudiengänge Fachspezifische Weiterbildungen für umfassendes Spezialwissen Die Spezialistenstudiengänge

Mehr

Spezialist/-in Kranken- und Pflegeversicherung (DVA)

Spezialist/-in Kranken- und Pflegeversicherung (DVA) Regional Spezialist/-in Kranken- und Pflegeversicherung (DVA) Private und gesetzliche Versicherungen im Umbruch Spezialistenstudiengänge Fachspezifische Weiterbildungen für umfassendes Spezialwissen Die

Mehr

Technischer Underwriter

Technischer Underwriter Regional Technischer Underwriter der gewerblichen und industriellen Sachversicherung (DVA) Spezialwissen zur Einschätzung von Industrie- und Gewerberisiken Spezialistenstudiengänge Fachspezifische Weiterbildungen

Mehr

BACHELOR of ARTS NEU: Business Administration (B.A.) Kaufmännischen Schule Waldshut. Studieren an der

BACHELOR of ARTS NEU: Business Administration (B.A.) Kaufmännischen Schule Waldshut. Studieren an der NEU: Studieren an der Kaufmännischen Schule Waldshut Staatlich und international anerkannter Hochschulabschluss 1 BACHELOR of ARTS Business Administration (B.A.) Branchenspezifischer Schwerpunkt: BUSINESS

Mehr

Eine neue Bildungsarchitektur in der Versicherungswirtschaft? Tagung Integrierte Bildung des Stifterverbands Berlin, 20.

Eine neue Bildungsarchitektur in der Versicherungswirtschaft? Tagung Integrierte Bildung des Stifterverbands Berlin, 20. Eine neue Bildungsarchitektur in der Versicherungswirtschaft? Tagung Integrierte Bildung des Stifterverbands Berlin, 20. November 2017 Bildungsarchitektur Seite 2 Herausforderungen Versicherungswirtschaft

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN MASTER OF SCIENCE IN BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Das Masterstudium Master of Science in Betriebswirtschaftslehre zielt auf die Vermittlung analytischer und normativer Fähigkeiten

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Tourismus Management STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Die Globalisierung und

Mehr

BACHELOR of ARTS NEU: Business Administration (B.A.) Studieren an der Robert-Gerwig-Schule. Branchenspezifischer Schwerpunkt: BUSINESS MANAGEMENT

BACHELOR of ARTS NEU: Business Administration (B.A.) Studieren an der Robert-Gerwig-Schule. Branchenspezifischer Schwerpunkt: BUSINESS MANAGEMENT NEU: Studieren an der Robert-Gerwig-Schule Staatlich und international anerkannter Hochschulabschluss 1 BACHELOR of ARTS Business Administration (B.A.) Branchenspezifischer Schwerpunkt: BUSINESS MANAGEMENT

Mehr

Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen

Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen Ihr Beruf fordert Sie. Fördern Sie Ihre Karriere. Bildung zahlt sich aus, Fortbildung noch viel mehr. Denn

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Versicherungswirtschaft ein starkes doppel studium und ausbildung we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts DAS BIETEN WIR Welche Vorteile

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre

Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg Studienort Stuttgart DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE Ihr Studium neben dem Beruf an der VWA-Hochschule

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Duales Studium Versicherungswirtschaft

Duales Studium Versicherungswirtschaft Duales Studium Versicherungswirtschaft Informationen für interessierte Unternehmen Was ist das Duale Studium? Das Duale Studium Versicherungswirtschaft an der Fachhochschule Dortmund ist ein ausbildungsintegriertes

Mehr

WIRTSCHAFT BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE BACHELOR OF ARTS

WIRTSCHAFT BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE BACHELOR OF ARTS WIRTSCHAFT BETRIEBSWIRT- SCHAFTSLEHRE BACHELOR OF ARTS BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE (B.A.) Der Studiengang Bachelor of Arts - Betriebswirtschaft bereitet auf eine berufliche Tätigkeit mit wirtschaftswissenschaftlichem

Mehr

Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen. Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg. Studienort Stuttgart

Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen. Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg. Studienort Stuttgart Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg Studienort Stuttgart DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE Ihr Studium neben dem Beruf an der VWA-Hochschule

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

die Engagement, Ehrgeiz und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft mitbringen.

die Engagement, Ehrgeiz und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft mitbringen. Dualer Studiengang Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts) der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn (Standort Meschede) in Kooperation mit der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hellweg- Sauerland GmbH

Mehr

MANAGEMENT 1BETRIEBSWIRTSCHAFT

MANAGEMENT 1BETRIEBSWIRTSCHAFT 4 1BETRIEBSWIRTSCHAFT S E M I N A R E F Ü R FA C H - U N D F Ü H R U N G S K R Ä F T E Genau das Wissen, das Sie als Fachund Führungskraft heute brauchen! wisoak professional bietet hochqualifizierte Angebote

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

hochschule 21 richtungsweisend für Unternehmen.

hochschule 21 richtungsweisend für Unternehmen. hochschule 21 richtungsweisend für Unternehmen. MBA. In Führung gehen. 2 Führungskompetenz (MBA) Die Studierenden profitieren von: hohem Praxisbezug MBA Master of Business Administration Know-how macht

Mehr

Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Spannend mit besten Berufsaussichten: Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Institut für Wirtschaftsinformatik Warum Wirtschaftsinformatik studieren? In spannenden Jobs moderne

Mehr

Master neue Entwicklungen an der WiWi Fakultät

Master neue Entwicklungen an der WiWi Fakultät Master neue Entwicklungen an der WiWi Fakultät und Vorstellung der Onlinebewerbung Gliederung 1. Was gibt es Neues an der Fakultät? ä? 2. Die Masterstudiengänge 3. Die Schwerpunkte und Vertiefungen 4.

Mehr

DUALER BACHELOR-STUDIENGANG FITNESSWISSENSCHAFT UND FITNESSÖKONOMIE

DUALER BACHELOR-STUDIENGANG FITNESSWISSENSCHAFT UND FITNESSÖKONOMIE DUALER BACHELOR-STUDIENGANG FITNESSWISSENSCHAFT UND FITNESSÖKONOMIE AUSBILDUNG UND STUDIUM IN EINEM FITNESSSPEZIFISCH UND INDIVIDUELL Dieser duale Fernstudiengang kombiniert eine praktische Berufsausbildung

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt Business Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Master Wirtschaftsingenieur/in Energie und Umweltressourcen

Master Wirtschaftsingenieur/in Energie und Umweltressourcen Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Wirtschaftsingenieur/in Energie und Umweltressourcen In Kooperation mit der Wirtschaftsingenieur/in

Mehr

Nachträglicher Erwerb des Bachelor-Abschlusses für VWA-Alt-Absolventen: Anschlussstudium zum Bachelor of Arts (BA)

Nachträglicher Erwerb des Bachelor-Abschlusses für VWA-Alt-Absolventen: Anschlussstudium zum Bachelor of Arts (BA) Dualer Studiengang Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts) der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn (Standort Meschede) in Kooperation mit der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hellweg Sauerland GmbH

Mehr

02/14_SRH/HS_PB_S_KommuTeamtrainer_www.Buerob.de. Fotos: SRH. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite.

02/14_SRH/HS_PB_S_KommuTeamtrainer_www.Buerob.de. Fotos: SRH. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 02/14_SRH/HS_PB_S_KommuTeamtrainer_www.Buerob.de Fotos: SRH SRH Hochschule Heidelberg Ludwig-Guttmann-Straße 6 69123 Heidelberg

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Die Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft gut beraten

Die Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft gut beraten Die Weiterbildungsinitiative der Versicherungswirtschaft gut beraten Start: 01.01.2014 Wolfgang Schwarzer 23. November 2015 gut beraten die beteiligten Verbände Forderungen aus IMD II (Vermittlerrichtlinie)

Mehr

Daten & Fakten - für Berufstätige

Daten & Fakten - für Berufstätige Daten & Fakten - für Berufstätige Studiendauer: Regelstudienzeit beträgt 36 Monate Abschluss: staatlich anerkannt und FIBAA-akkreditiert Starttermine: Jährlich zum Mai, September und November Präsenztage:

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre. Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE

Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre. Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE Ihr Studium neben dem Beruf an der VWA-Hochschule Die VWA-Hochschule

Mehr

Berufsinformation. "Bankwesen / Versicherung" Außenorganisation. Babora Jelinkova Maria Rabert. Rheine,

Berufsinformation. Bankwesen / Versicherung Außenorganisation. Babora Jelinkova Maria Rabert. Rheine, Berufsinformation "Bankwesen / Versicherung" Außenorganisation Babora Jelinkova Maria Rabert Rheine, 30.01.2017 Agenda Die LVM Versicherung Die Ausbildung in einer LVM-Versicherungsagentur Inhalt Seminare

Mehr

Bachelor Produktionstechnik

Bachelor Produktionstechnik Bachelor Produktionstechnik - Eine Chance zur beruflichen Entwicklung - Köln, Oktiober 2017 Oktober 17 RFH Köln Seite 1 Einige Fakten zur RFH lange Tradition Gründung 1958 in Köln als private Ingenieurschule

Mehr

Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Wirtschaftspsychologie Stand: 19.05.2011

Mehr

Doppelabschluss Hotelbetriebswirt und Bachelor of Arts

Doppelabschluss Hotelbetriebswirt und Bachelor of Arts Doppelabschluss Hotelbetriebswirt und Bachelor of Arts Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe und Hotel- & Tourismusmanagement, Bachelor of Arts Ob in Deutschland oder

Mehr

Vorstellung Masterstudiengang Master of Science in Real Estate (MScRE) Prof. Dr. Michael Trübestein Hochschule Luzern

Vorstellung Masterstudiengang Master of Science in Real Estate (MScRE) Prof. Dr. Michael Trübestein Hochschule Luzern Vorstellung Masterstudiengang Master of Science in Real Estate (MScRE) Prof. Dr. Michael Trübestein Hochschule Luzern Der MScRE Jahrgang 2017 (32 Studierende) Folie 2, Hochschule Luzern 2017-2018 Agenda

Mehr

Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen. Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE

Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen. Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wirtschaftsingenieurwesen Präsenzstudium neben dem Beruf in Baden-Württemberg DIE HOCHSCHULE FÜR BERUFSTÄTIGE Ihr Studium neben dem Beruf an der VWA-Hochschule Die VWA-Hochschule

Mehr

Weiterbildender Verbundstudiengang. Betriebswirtschaft für New Public Management Master of Business Administration (MBA)

Weiterbildender Verbundstudiengang. Betriebswirtschaft für New Public Management Master of Business Administration (MBA) Weiterbildender Verbundstudiengang Betriebswirtschaft für New Public Management Master of Business Administration (MBA) Warum Betriebswirtschaft für New Public Management studieren? D ie öffentliche Verwaltung

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

S t u d i e n o r d n u n g

S t u d i e n o r d n u n g Studienordnung für den Studiengang Finanzmanagement Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Bautzen vom 01. 10. 2013 1 Auf der Grundlage des Gesetzes über die Berufsakademie im Freistaat Sachsen

Mehr

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Herzlich Willkommen FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

- Traineeprogramm - - Masterstudiengang Medizinökonomie

- Traineeprogramm - - Masterstudiengang Medizinökonomie - Traineeprogramm - - Masterstudiengang Medizinökonomie Kooperation zwischen: Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser e.v. + Rheinische Fachhochschule Köln ggmbh Köln Rheinische Fachhochschule Köln

Mehr

Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen

Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen Ihr Beruf fordert Sie. Fördern Sie Ihre Karriere. Bildung zahlt sich aus, Fortbildung noch viel mehr. Denn

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

Vorstellung der WIWI Fachrichtung

Vorstellung der WIWI Fachrichtung Vorstellung der WIWI Fachrichtung 1 die Versorgung der Menschen mit gewünschten Gütern und Dienstleistungen vor dem Hintergrund knapper Ressourcen, die Organisation von Arbeit, die Gestaltung der sozialen

Mehr

Beruf oder Studium Warum nicht beides? Berufsbegleitend zum Master an der Graduate School Rhein-Neckar

Beruf oder Studium Warum nicht beides? Berufsbegleitend zum Master an der Graduate School Rhein-Neckar Beruf oder Studium Warum nicht beides? Berufsbegleitend zum Master an der Graduate School Rhein-Neckar Über uns Wir verbinden Wissenschaft und Wirtschaft Gründung: August 2006 Rechtsform: Gesellschafter:

Mehr

FAQ zum Studiengang Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe (B.Sc.)

FAQ zum Studiengang Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe (B.Sc.) FAQ zum Studiengang Gesundheit & Management für Gesundheitsberufe (B.Sc.) 1. Für wen ist der Studiengang?... 2 2. Wo kann ich diesen Studiengang studieren?... 2 3. Wann startet der Studiengang?... 2 4.

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Versicherungswirtschaft ein starkes doppel studium und ausbildung we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts DAS BIETEN WIR Welche Vorteile

Mehr

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium Kaufmännische Ausbildung und Betriebswirtschaftliches Studium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Kaufmännische Ausbildung Hochschulzertifikat Projekt-Assistenz Bachelor-Studium (B.A.) Ausbildung

Mehr

STUDIENPLAN AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN

STUDIENPLAN AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM FINANZWIRTSCHAFT UND RECHNUNGSWESEN AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat am 19.06.2013 auf Grund des Universitätsgesetzes 2002

Mehr

STUDIEREN AN DER RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE

STUDIEREN AN DER RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE STUDIEREN AN DER RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE ÜBERBLICK Rheinische Fachhochschule Köln Staatlich anerkannte Hochschule in privater gemeinnütziger Trägerschaft Seit über 40 Jahren Erfahrung mit berufsbegleitendem

Mehr

GWA Bachelor of Arts (B.A.) Marketing-Kommunikation

GWA Bachelor of Arts (B.A.) Marketing-Kommunikation GWA Bachelor of Arts (B.A.) Marketing-Kommunikation Die Idee In Zusammenarbeit des GWA und der Hochschule Fresenius gibt es nun ein einzigartiges Studium, das perfekt auf die spezifischen beruflichen Anforderungen

Mehr

Bachelor Wirtschaftsrecht

Bachelor Wirtschaftsrecht Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsrecht Akkreditiert durch Wirtschaftsrecht Hochschule für Wirtschaft

Mehr

Leitfaden - Sales Professional (VWA) In einem Semester zum Vertriebsprofi

Leitfaden - Sales Professional (VWA) In einem Semester zum Vertriebsprofi I. Inhaltsverzeichnis 1 In einem Semester zum Vertriebsprofi Vertriebsmanagement für Praktiker. Lernen Sie die neuesten wissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Erkenntnisse für den Vertrieb kennen.

Mehr

Ansprechpartner. Jeanette Plocher. Telefon: / , Telefax: /

Ansprechpartner. Jeanette Plocher. Telefon: / , Telefax: / Ansprechpartner Haben wir dein Interesse geweckt? Sende einfach eine aussagekräftige Bewerbung an unsere Ansprechpartner. Du kannst uns gerne auch während eines Praktikums kennenlernen. Jeanette Plocher

Mehr

BWL-Industrie: Industrie 4.0

BWL-Industrie: Industrie 4.0 Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrie 4.0 Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/i40 PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Industrie 4.0 bezeichnet das Zusammenwachsen

Mehr

STUDIENFÜHRER MASTER OF SCIENCE VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE (ECONOMICS) Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER MASTER OF SCIENCE VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE (ECONOMICS) Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER MASTER OF SCIENCE VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE (ECONOMICS) Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: M.SC. VOLKSWIRTSCHAFTSLEHRE (ECONOMICS) 2. ABSCHLUSS: Master of Science 3. REGELSTUDIENZEIT: 4

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Master-Studiengang Business Management. vom

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Master-Studiengang Business Management. vom Studiengangspezifische Bestimmungen für den Master-Studiengang Business Management vom 10.04.2017 Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am 28.04.2017

Mehr

Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend

Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend Praxisstudium mit IHK-Prüfung Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend Abendveranstaltung Montag und Mittwoch Veranstaltungslink Programminhalt Als geprüfte/r Industriefachwirt/-in IHK erweitern Sie

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Masterstudiengang Marketing/Vertrieb/Medien

Masterstudiengang Marketing/Vertrieb/Medien Masterstudiengang Marketing/Vertrieb/Medien Inhaltsverzeichnis 1 Marketing/Vertrieb/Medien... 1 2 Studium im Profil... 2 2.1 Zielgruppe... 2 2.2 Eckdaten zum Studiengang... 2 3 Studieninhalte (Module)...

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Daten & Fakten - für Berufstätige Bachelor of Arts

Daten & Fakten - für Berufstätige Bachelor of Arts Daten & Fakten - für Berufstätige Studiendauer: Regelstudienzeit 36 Monate Präsenztage: - 48 Präsenztage ca. alle 8 Wochen / von Do - So Abschluss: 180 ECTS - staatlich anerkannt - FIBAA-akkreditiert Starttermine:

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Ausbildungsintegrierte Studiengänge (AIS) in der Versicherungswirtschaft. Stand: Februar 2012

Ausbildungsintegrierte Studiengänge (AIS) in der Versicherungswirtschaft. Stand: Februar 2012 Ausbildungsintegrierte Studiengänge (AIS) in der Versicherungswirtschaft Stand: Februar 2012 Gliederung Duale Studiengänge Modelle Gestaltung und zeitlicher Ablauf Unternehmen als Ausbildungspartner Organisation

Mehr

Der Master-Studiengang Chemie ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats.

Der Master-Studiengang Chemie ist akkreditiert. Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite des Akkreditierungsrats. Chemie Allgemeine Informationen Studienabschluss Umfang Regelstudienzeit Studienbeginn Studienform Studiengebühren Zulassungsbeschränkung Studieren ohne Hochschulreife Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Studium zum/zur Wirtschaftsingenieur/in

Studium zum/zur Wirtschaftsingenieur/in Studium zum/zur Wirtschaftsingenieur/in Für Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtungen Maschinentechnik Elektrotechnik Mechatronik Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang der htw saar in Kooperation

Mehr

Was würde für Sie persönlich gut passen? Suchen Sie Führungskräfte? Vertriebsleiter/in, Abteilungsleiter/in... Filialleiter/in, Verkaufsleiter/in...

Was würde für Sie persönlich gut passen? Suchen Sie Führungskräfte? Vertriebsleiter/in, Abteilungsleiter/in... Filialleiter/in, Verkaufsleiter/in... Was würde für Sie persönlich gut passen? Vertriebsleiter/in, Abteilungsleiter/in... Suchen Sie Führungskräfte? Filialleiter/in, Verkaufsleiter/in... Abteilungsleiter/in Filialleiter/in Key Account Manager

Mehr

Mit maximaler Flexibilität zum Master. Kontaktstudium an der Hochschule der Medien in Stuttgart

Mit maximaler Flexibilität zum Master. Kontaktstudium an der Hochschule der Medien in Stuttgart Mit maximaler Flexibilität zum Master Kontaktstudium an der Hochschule der Medien in Stuttgart Alleinstellungsmerkmal des BI-Kontaktstudiums Information Systems Fachthemen Public Management... Führungskräfteentwicklung

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Cyberrisiken bewerten und versichern. Fachseminar für Underwriter, Schadenregulierer und Vertriebsmitarbeiter

Cyberrisiken bewerten und versichern. Fachseminar für Underwriter, Schadenregulierer und Vertriebsmitarbeiter Cyberrisiken bewerten und versichern Fachseminar für Underwriter, Schadenregulierer und Vertriebsmitarbeiter Cyberrisiken bewerten und versichern Fachseminar für Underwriter, Schadenregulierer und Vertriebsmitarbeiter

Mehr

STUDIENFÜHRER BACHELOR OF ARTS. Philosophie. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER BACHELOR OF ARTS. Philosophie. Zentrale Studienberatung BACHELOR OF ARTS STUDIENFÜHRER Philosophie Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: B.A. PHILOSOPHIE 2. ABSCHLUSS: Bachelor of Arts 3. REGELSTUDIENZEIT: 6 Semester LEISTUNGSPUNKTE: 180 Leistungspunkte

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Studiengang Master of Arts (M.A.)

Studiengang Master of Arts (M.A.) Studiengang Master of Arts (M.A.) geko/22.10.2014 Prüfungsordnung der Universität Freiburg für den Studiengang Master of Arts (M.A.) der Philosophischen Fakultäten vom 09.09.2002 in der Fassung der Fachspezifischen

Mehr

Empfohlener Studienverlaufsplan zum BA in Business Administration. Marketing (BA-B1-01) Strategie, Organisation & Führung (BA-B2-01)

Empfohlener Studienverlaufsplan zum BA in Business Administration. Marketing (BA-B1-01) Strategie, Organisation & Führung (BA-B2-01) Bachelor Betriebs- und Volkswirtschaftslehre In der Fassung des 4.Beschlusses vom 10.02.2010 7.35.02 Nr. 1 S. 1 A.1 Bachelor-Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL) I Die rot hinterlegten BWL- und VWL-Module

Mehr

6 bildungspolitik Aktivitäten auf nationaler und auf europäischen Ebene

6 bildungspolitik Aktivitäten auf nationaler und auf europäischen Ebene 6 bildungspolitik Aktivitäten auf nationaler und auf europäischen Ebene diese seite Das richtige Maß zwischen berufspraktischer und akademischer Bildung für die Assekuranz auszuloten, darum ging es in

Mehr

Die Inhalte des Studiums zum Bachelor of Arts bzw. zum Master of Arts ergeben sich gemäß Anlage 1 bzw. 2 zu dieser Studienordnung.

Die Inhalte des Studiums zum Bachelor of Arts bzw. zum Master of Arts ergeben sich gemäß Anlage 1 bzw. 2 zu dieser Studienordnung. Studienordnung (Satzung) für den Bachelor- und den konsekutiven Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Kiel Aufgrund des 84 Abs. 1 des Hochschulgesetzes

Mehr

Ziele, Berufsfelder, Karrierechancen.

Ziele, Berufsfelder, Karrierechancen. Ziele, Berufsfelder, Karrierechancen. Ziele der Ausbildung Das Bachelorstudium der Wirtschaftswissenschaften dient der wissenschaftlichen Berufsvorbildung und der Qualifikation für berufliche Tätigkeiten,

Mehr

Ihr Bachelor-Programm zum Erfolg!

Ihr Bachelor-Programm zum Erfolg! FAKULTÄT WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN Bachelor of Science WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN NEHMEN SIE IHR STUDIUM IN DIE HAND! FLEXIBEL UND INDIVIDUELL Ihr Bachelor-Programm zum Erfolg! Stand: Mai 2017

Mehr

DIE TECHNISCHE HOCHSCHULE IN DEGGENDORF

DIE TECHNISCHE HOCHSCHULE IN DEGGENDORF DIE TECHNISCHE HOCHSCHULE IN DEGGENDORF Berufsbegleitende MBA- und Masterstudiengänge Der MBA-Studiengang General Management MBA General Management Abschluss: Master of Business Administration (MBA) Zielgruppe:

Mehr

HSR ABC. Begriffe rund ums Studium

HSR ABC. Begriffe rund ums Studium HSR ABC Begriffe rund ums Studium af&e Bachelor Bachelor-Arbeit Campus Credits Die 16 Institute der HSR sind in der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung (af&e) tätig. Die Forschung der Institute

Mehr

Studieren Einiges Wissenswertes

Studieren Einiges Wissenswertes Studieren Einiges Wissenswertes Informationsveranstaltung am BRG und BORG Dornbirn Schoren 20. November 2014 Univ.Prof. Dr. Michael Hanke 1 Überblick Warum diese Veranstaltung? Hintergründe und Zusammenhänge

Mehr

V. Anlage A: Modulkatalog Sachfach Betriebswirtschaftslehre

V. Anlage A: Modulkatalog Sachfach Betriebswirtschaftslehre VORABVERSION Modulübersicht M.A. Kultur und Wirtschaft: Medien- und Kommunikationswisseschaft (2017) Diese Modulübersicht ist lediglich eine Vorabversion und dient ausschließlich dazu, einen Überblick

Mehr

Ihr Partner für. berufsbegleitende. Weiterbildung & Studium. n Betriebswirt/-in (VWA) n Informatik-Betriebswirt/-in (VWA)

Ihr Partner für. berufsbegleitende. Weiterbildung & Studium. n Betriebswirt/-in (VWA) n Informatik-Betriebswirt/-in (VWA) Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie München e.v. München Ingolstadt Rosenheim Ihr Partner für berufsbegleitende Weiterbildung & Studium n Betriebswirt/-in (VWA) n Informatik-Betriebswirt/-in (VWA) n Bachelor

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK).

Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK). HOCHSCHUL-CAMPUS Hochschul-Campus. Praxisnah. Berufsbegleitend. Individuell. Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK). Der Experte an der Schnittstelle zwischen Technik und Management. www.tuv.com/hochschul-campus

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend

Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend Praxisstudium mit IHK-Prüfung Betriebswirt/-in IHK berufsbegleitend Abendveranstaltung Mittwoch und Freitag Veranstaltungslink Programminhalt Als Betriebswirt/-in IHK erweitern Sie Ihr Kompetenzspektrum

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr