HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück:"

Transkript

1 HERZLICH WILLKOMMEN zum Themenfrühstück: SEPA ist nicht nur IBAN und BIC! Ist Ihr Unternehmen schon auf die SEPA-Umstellung vorbereitet? Christian SIEBERT Produktmanagement Zahlungsverkehr & Consulting Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG 1020 Wien, F.-W.-Raiffeisen-Platz 1 Telefon: Internet:

2 Inhalt SEPA Ziele SEPA Ihre Vorteile SEPA Regularien und Fristen SEPA Status IBAN only XML Umstellung IBAN / BIC SEPA Überweisung SEPA Lastschriften (Core/B2B) 2

3 SEPA Ziele Ein integrierter europäischer Zahlungsverkehrsraum, der Europa wettbewerbsfähiger macht Gleiche Produkte Einheitliche technische Standards Einheitlicher Rechtsrahmen 3

4 SEPA Ihre Vorteile Sie können Ihren gesamten Zahlungsverkehr über 1 Konto bei einer beliebigen Bank im SEPA-Raum abwickeln Die Überweisungslaufzeiten haben sich auf 1 Bankarbeitstag verkürzt (bei elektronischer Durchführung) SEPA bietet die Möglichkeit, Lastschriften auch grenzüberschreitend zu verwenden In der ganzen SEPA gilt für den Zahlungsverkehr ein einheitlicher Rechtsrahmen - in Österreich das ZaDiG 4

5 SEPA Regularien und Fristen September 2009 EU-Verordnung 924/2009. Gleichstellung von nationalen und grenzüberschreitenden Überweisungen und Lastschriften November 2009 Zahlungsdienstegesetz (ZaDiG) Umsetzung der Payment Service Directive (PSD) einheitlicher Rechtsrahmen für den europäischen Zahlungsverkehr 1. Februar 2014 Ende der Migrationsphase, verpflichtende Verwendung der IBAN und der auf ISO basierenden SEPA- Nachrichtenformate 1. Februar 2016 Ende nationaler Übergangsregelungen (z.b. ELV- Verfahren) 30. März 2012 EU-Verordnung 260/2012 tritt in Kraft und fixiert Ende der SEPA- Migrationsphase mit 1. Februar

6 Ab 1. Februar dürfen von der VO erfasste nationale Zahlverfahren für auf Euro lautende Überweisungen und Lastschriften nicht mehr verwendet werden dürfen von der VO erfasste Euro-Zahlungen nur noch als SEPA Credit Transfer oder SEPA Direct Debit durch-geführt werden 6

7 Ab 1. Februar 2014 endet die Annahme alter Zahlscheine durch die Banken dürfen alte Kontonummern und BLZ nicht mehr verwendet werden ist die Verwendung von IBAN (BIC) verpflichtend 7

8 Status der SEPA-Migration SCT: SDD: 8

9 IBAN only IBAN-only gemäß Verordnung ab 1. Februar 2014 möglich Umsetzung in Österreich: SEPA-Zahlungsanweisung, Internet-Banking u. MBS bei AT-IBAN schon jetzt ohne BIC möglich Bei elektronischen Zahlungen gemäß ISO sind IBAN und BIC bis 1. Februar 2014 erforderlich Bei grenzüberschreitenden SEPA-Zahlungen entfällt der BIC ab 1. Februar

10 XML ab 1. Februar 2014 verpflichtend Verordnung schreibt den XML Standard der ISO als Nachrichtenformat für SEPA-Zahlungen verbindlich vor KUNDENNAME GMBH U.CO. Hauptstr. 12 Banken müssen lt. VO sicherstellen, dass Zahlungs-dienstnutzer, die nicht Verbraucher oder Kleinstunternehmer sind, bei Sammelaufträgen ab 1. Februar 2014 den XML- Standard verwenden 10

11 Umstellung auf IBAN und BIC Selbstermittlung kann falsche IBAN ergeben Grund: häufig nicht mehr aktuelle Bankleitzahlen oder Kontonummern in den Kunden-Stammdaten Empfehlung: STUZZA- Konvertierungsservice nutzen! 11

12 STUZZA-Konvertierungsservice Nur für österr. Bankverbindungen Bank benötigt CSV-Datei, Vorgaben auf Alternativ XLS mit Kontonummern und BLZ Datei per an KundenbetreuerIn 12

13 STUZZA-Konvertierungsservice Ergebnis nach 2 bis 3 Wochen Datei kommt ergänzt um IBANs und BICs retour Datei enthält auch Hinweise auf falsche BLZ od. Kontonummern bzw. geschlossene Kontonummern 13

14 SEPA-Überweisung (SCT) Auftragswährung EUR IBAN (Zahler u. Begünstigter) BIC bis 2016 für grenzüberschreitende Zahlungen Zahlungen innerhalb EU28 + Island, Liechtenstein, Norwegen, Monaco u. Schweiz 14

15 SEPA-Überweisung (SCT) Kein Betragslimit 140 Zeichen Verwendungszweck Kein Spesenabzug beim Begünstigten Dauer max. 1 Bankarbeitstag 15

16 Überweisungsausgänge Nachrichtenformate XML pain CustomerCreditTransferInitiation EDIFACT PAYMUL Multiple Payment Ab 1. Februar 2014 in der Kunde-Bank-Kommunikation nur noch XML-Nachrichtenformate gem. ISO Norm 16

17 Überweisungseingänge Nachrichtenformate zu Zahlungseinängen XML camt BankToCustomerAccount Report camt BankToCustomerStatement camt BankToCustomerCreditNotifikation SWIFT- u. EDIFACT-Pendants MT942 (Untertagskontoauszug) MT940 (Kontoauszug) CREMUL CREMUL Österr. Banken haben begonnen auf camt.nachrichten umzustellen SWIFT u. EDIFACT-Formate weiterhin verfügbar 17

18 Überweisungseingänge Alte Zahlscheine spätestens jetzt umstellen Druckspezifikationen auf Testbelege an die Bank! 18

19 Überweisungseingänge Empfängerreferenzen Strukturierte Empfängerreferenz (Zahlungsreferenz, 35 Zeichen) Unstrukturierte Empfängerreferenz (Verwendungszweck, max. 140 Zeichen) Offene Posten Bearbeitung auf strukturierten Empfängerreferenzen aufsetzen Basis für camt.nachrichten bzw. CREMUL Wenn Empfängerreferenz, unterdrücken Banken (häufig) sonstigen Verwendungszweck 19

20 Überweisungseingänge Gutschriftstruncation Vorteil: strukturiert und geprüft Zuordnungsquote wird verbessert PZ-Errechnung zur Empfänger-referenz vor Belegdruck erforderlich PZ nach ISO 7064 mod Unterlagen: 20

21 SEPA-Lastschriften Nationale und grenzüberschreitende Lastschriften in EUR Unterscheidung nach erstmaligen und einmaligen Lastschriften Folgelastschriften und letztmaligen Lastschriften 21

22 SEPA-Lastschriften (CORE) Erstmalige u. einmalige Lastschriften müssen mindestens 5 Bankarbeitstage vor dem Belastungstag der Bank des Zahlers vorliegen Folgelastschriften und letztmalige Lastschriften mindestens 2 Bankarbeitstage vor Kontobelastung Anlieferung getrennt 22

23 SEPA-Lastschriften (CORE) ab 09/2013: SEPA-Lastschrift COR1 Nur innerhalb Österreichs Alle Lastschriftsarten müssen mindestens 1 Bankarbeitstag vor dem Belastungstag der Bank des Zahlers vorliegen (D-1) 23

24 SEPA-Firmenlastschrift (B2B) Nur zwischen Unternehmern möglich Zahlungsempfänger benötigt immer neue Mandate Bei gültigem Mandat kein Kundeneinspruch möglich. Bank des Zahlers prüft Mandat vor Kontobelastung Alle Lastschriftsarten müssen Zahlerbank 1 Bankarbeitstag vor dem Belastungstag vorliegen 24

25 Creditor Identification (CID) Ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme am SEPA- Lastschriftsverfahren Vergabe und Verwaltung der Creditor Identifikation erfolgt durch die OeNB Beantragung über die Hausbank Die Creditor Identification ist mit jeder Lastschrift an den Zahler zu übermitteln 25

26 SEPA-Mandat Entspricht einem bisherigen Abbuchungsauftrag bzw. einer Einziehungsermächtigung Vorhandene ABA bzw. EE sind als SEPA-Mandat gültig, sofern dem Zahler CID und Mandatsreferenz mitgeteilt wird Zu jedem SEPA-Mandat ist vom Zahlungsempfänger eine eindeutige Mandatsreferenz zu vergeben auch zu bestehenden ABA und EE 26

27 SEPA-Mandat Die Mandatsreferenz des Mandates, welches die Rechtsgrundlage für einen Lastschriftseinzug darstellt, ist mit jeder Lastschrift an den Zahler zu übermitteln Dieser hat die Möglichkeit, bestimmte Mandate bei seiner Bank sperren zu lassen oder zuzulassen 27

28 SEPA-Mandat SEPA-Mandate gelten bis 36 Monate nach dem letzten durchgeführten Lastschriftseinzug SEPA-Tipp Mandate müssen nach dem letzten Einzug mindestens 14 Monate aufbewahrt werden Organisationsherausforderung bei der SEPA-Migration Mandatsverwaltung Bestellen Sie rechtzeitig Creditor Identification(s). Stimmen Sie die Inhalte der SEPA-Mandate mit Ihrer Hausbank ab! 28

29 Inhalte eines SEPA-Mandates Bezeichung SEPA (Firmen)Lastschrifts-Mandat Name und Adresse des Zahlungspflichtigen IBAN und BIC des Zahlungspflichtigen Name und Adresse des Zahlungsempfängers Creditor-ID (Gläubigeridentifikationsnummer) Art der Zahlung (einmalig oder wiederkehrend) die vorgeschriebene Textierung von SEPA-Mandaten Ort und Datum Unterschrift des Zahlungspflichtigen 29

30 Pre-Notification Sofern nicht anders vereinbart, spätestens 14 Tage vor dem effektiven Einzug Beinhaltet Belastungsdatum und Betrag 30

31 SEPA-Lastschrift Nachrichtenformate XML pain CustomerDirectDebitInitiation camt BankToCustomerDebitNotification EDIFACT DIRDEB Direct Debit DEBMUL Ab 1. Februar 2014 in der Kunde-Bank-Kommunikation nur noch XML-Nachrichtenformate gem. ISO Norm 31

32 SEPA Lastschrift Fristen (SDD Core) Spätestmögliche Pre-Notification an den Zahler Spätestmögliche Übermittlung an Bank des Zahlers bei Einmal- und Erstlastschriften Spätestmögliche Übermittlung an Bank des Zahlers bei Folgelastschriften Belastung Zahler (D=Due date) Due date=belastungstag D-14 D-5 D-2 (D-1)* Belastungstag D+5 D+8 Wochen D+13 Monate mögliche Rückweisung mögliche Rückbelastung: - ohne Grund bis 8 Wochen - bei nicht autorisierten SDD (kein Mandat) bis 13 Monate *) COR1 in AT geplant 32

33 SEPA ist nicht nur IBAN und BIC! Ist Ihr Unternehmen schon auf die SEPA-Umstellung vorbereitet? VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Christian SIEBERT Produktmanagement Zahlungsverkehr & Consulting Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG 1020 Wien, F.-W.-Raiffeisen-Platz 1 Telefon: Internet:

Ist Ihr Unternehmen SEPA-ready?

Ist Ihr Unternehmen SEPA-ready? Ist Ihr Unternehmen SEPA-ready? Was ist zu tun? Wie unterstützt mich die Raiffeisenbank? Josef Deutenhauser Produktmanagement Zahlungsverkehr & Consulting Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG 1020 Wien, F.-W.-Raiffeisen-Platz

Mehr

SEPA* ist nicht nur BIC/IBAN. Bereiten Sie Ihr Unternehmen rechtzeitig darauf vor!

SEPA* ist nicht nur BIC/IBAN. Bereiten Sie Ihr Unternehmen rechtzeitig darauf vor! SEPA* ist nicht nur BIC/IBAN Bereiten Sie Ihr Unternehmen rechtzeitig darauf vor! 9. April 2013 SEPA ist nicht nur BIC/IBAN Bereiten Sie Ihr Unternehmen rechtzeitig darauf vor SEPA aus Bankensicht Josef

Mehr

Direct. Kunde. ZaDiG PSD

Direct. Kunde. ZaDiG PSD Credit Transfers Direct Debits Kunde e/bank PSD ZaDiG Inhalt - VO 260/2012 (2) Bedingungen zur verordnungskonformen Durchführung von Überweisungen/Einzügen - Verwendung von IBAN (BIC) verpflichtend - IBAN-only

Mehr

SEPA Migration in Österreich

SEPA Migration in Österreich SEPA Migration in Österreich Informationsveranstaltung Graz, 25. Juni 2012 1 Agenda Informationen zu SEPA Migration Österreich Infrastruktur Überweisungen Lastschriften Auswirkungen auf Unternehmen und

Mehr

Sind Sie schon SEPA-fit?

Sind Sie schon SEPA-fit? Sind Sie schon SEPA-fit? Mit 1. Februar 2014 endet die Migrationsfrist für die SEPA Umstellung. Dadurch ergeben sich für Sie einige Änderungen. Ganz wesentlich dabei ist, dass ab diesem Zeitpunkt Zahlungen

Mehr

HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com

HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com Rechtliche Grundlage Per Gesetz muss die Migration österreichischer Überweisungen

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

Auswirkungen für spendenwerbende

Auswirkungen für spendenwerbende Die Zahlungsanweisung, SEPA und die Auswirkungen für spendenwerbende NPOs 23. Juni 2010 Was ist SEPA? Ziel Innerhalb SEPA sollen Bürger, Händler und Unternehmen e e zukünftig Zahlungen im gesamten e Euro

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen

Mehr

Fundraising Frühstück: Countdown SEPA 2014 ein Update

Fundraising Frühstück: Countdown SEPA 2014 ein Update Fundraising Frühstück: Countdown SEPA 2014 ein Update www.bawagpsk.com/firmenkunden Montag, 19.11.2021 SEPA UPDATE, die BAWAG P.S.K. Die BAWAG P.S.K. besitzt historisch enge Verknüpfungen mit dem öffentlichen

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA (Single Euro Payments Area)

SEPA (Single Euro Payments Area) SEPA (Single Euro Payments Area) Europa wächst ab 2014 zahlungstechnisch enger zusammen Referent Unternehmen Aareon Ein AG Unternehmen der Aareal Bank 1 Was ist SEPA? SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher

Mehr

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Stand: April 2013 1 2 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab SEPA betrifft

Mehr

SEPA ist da! Jetzt den Zahlungsverkehr umstellen.

SEPA ist da! Jetzt den Zahlungsverkehr umstellen. Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr SEPA ist da! Jetzt den Zahlungsverkehr umstellen. Die Vereinheit lichung des inländischen und europäischen Euro-Zahlungsverkehrs SEPA Single Euro Payments Area

Mehr

Kundeninformation. SEPA- Neue Standards. Die europäische Lastschrift - SEPA Direct Debit (SDD)

Kundeninformation. SEPA- Neue Standards. Die europäische Lastschrift - SEPA Direct Debit (SDD) Kundeninformation Die EUROPÄISCHE Lastschrift - SEPA Direct Debit (SDD) Stand 1. April 2010 SEPA- Neue Standards Im Rahmen von SEPA (Single Euro Payments Area) werden die Zahlungsverkehrsformate vereinheitlicht.

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen Neben den bekannten nationalen Lastschrift-/Einzugsermächtigungsverfahren werden von der Oberbank mit dem SEPA Basislastschrift/Direct

Mehr

SEPA. Produkte und Umsetzung

SEPA. Produkte und Umsetzung SEPA Produkte und Umsetzung SEPA SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher Zahlungsverkehr für 33 Länder Überweisungen und Lastschriften Konto und Währung in Euro IBAN und BIC Gesetzlich geregelt

Mehr

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 26.02.2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Thomas Alze Bereich Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Unternehmer

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Unternehmer www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Unternehmer SEPA-Information für Unternehmer SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema S PA Herausforderung & Chance Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Bonn Rhein-Sieg 25.09.2012 Frank Ackermann Seite - 1 - Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Herzlich Willkommen. SEPA für Vereine Was ist zu tun? Gesetzliche Änderungen mit der S PA Einführung

Herzlich Willkommen. SEPA für Vereine Was ist zu tun? Gesetzliche Änderungen mit der S PA Einführung Herzlich Willkommen SEPA für Vereine Was ist zu tun? Gesetzliche Änderungen mit der Einführung beim Einzug von Lastschriften von Mitgliedsbeiträgen Ihres Vereins Seite 1 SEPA Was ist das? SEPA steht für

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national und grenzüberschreitend

Mehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr

Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr Ihre begleitet Sie als zuverlässiger Partner Pönitz, 03.04.2013 SEPA wird Wirklichkeit Einheitliche Basisverfahren im EU-Zahlungsverkehr Nur noch Europaweit

Mehr

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu Deutsch: einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Information für Firmenkunden und Vereine der Volksbanken Raiffeisenbanken Ein Vortrag von Christian Diehl Übersicht Ziele

Mehr

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA

FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA FAQs zum Thema Umstellung auf SEPA 1. Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area und ist ein Projekt der Europäischen Union mit dem Ziel einen einheitlichen Zahlungsraumes für Europa zu schaffen.

Mehr

S PA auch Ihr Verein ist betroffen!

S PA auch Ihr Verein ist betroffen! S PA auch Ihr Verein ist betroffen! Herzlich willkommen zum Vereinsforum! Unser Programm für Sie Ehrenamt wichtiger Baustein unserer Gesellschaft S PA Auswirkungen für Ihren Verein Grundzüge der Vereinsbesteuerung

Mehr

Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5

Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5 Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5 Information für Kunden der Volksbank Börßum-Hornburg eg Begrüßung Begrüßung

Mehr

Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter

Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter Herzlich Willkommen im Raiffeisen-FinanzCenter 1 2 11. Juni 2013 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften EURO-Eil-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften

Mehr

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick:

FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Details zur SEPA-Basis-Lastschrift Umdeutungslösung - eine deutliche Erleichterung für Ihr Unternehmen Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben Die Neuerungen

Mehr

Informationen für Vereine 03.05.13

Informationen für Vereine 03.05.13 Informationen für Vereine 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU- Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab à SEPA

Mehr

SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um

SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um Inhalt Was ist SEPA? Was ist IBAN und BIC? Was bedeutet SEPA für die Bürger? bei Überweisungen bei Lastschriften Was bedeutet SEPA für die Stadt Plauen? Wo findet

Mehr

Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA. Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg

Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA. Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg 15.August 2012 Thomas Wildenauer, IT-Prüfung Gennossenschaftsverband e.v. Seite 1 SEPA - Produkte Die europäischen Überweisung:

Mehr

Juni 2013. Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG

Juni 2013. Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG Juni 2013 Herzlich Willkommen zu der heutigen Informationsveranstaltung der Volksbank Rhein-Wupper eg mit freundlicher Unterstützung der WGZ Bank AG 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

Herzlich Willkommen zur Veranstaltung SEPA für Vereine. 17. September 2013 'Fit für SEPA' mit dem Zahlungsverkehr der Kölner Bank eg

Herzlich Willkommen zur Veranstaltung SEPA für Vereine. 17. September 2013 'Fit für SEPA' mit dem Zahlungsverkehr der Kölner Bank eg Herzlich Willkommen zur Veranstaltung SEPA für Vereine 1 Vorstellung Jörg Schödder Teamleiter Zahlungsverkehr und Wertpapier- / Treasury-Service Harald Sokol Produkt- und Qualitätsmanagement 2 Agenda Allgemeine

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area

SEPA. Single Euro Payments Area SEPA Single Euro Payments Area WAS IST DAS ZIEL VON SEPA? Nach der Euroeinführung 2001 erfolgte mit Stichtag 2. August 2014 der nächste Schritt zur Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs ierhalb der europäischen

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

Herzlich willkommen! zur 3. Veranstaltung SEPA Umstellung nicht verpassen Dr. Eckhard Göske. Mit freundlicher Unterstützung. 27.11.

Herzlich willkommen! zur 3. Veranstaltung SEPA Umstellung nicht verpassen Dr. Eckhard Göske. Mit freundlicher Unterstützung. 27.11. Herzlich willkommen! zur 3. Veranstaltung SEPA Umstellung nicht verpassen Dr. Eckhard Göske Mit freundlicher Unterstützung Seite 1 Auf dem Weg zur SEPA nur noch 66 Tage Seite 2 Agenda SEPA Single Euro

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift (SDD CORE/SDD B2B).

To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift (SDD CORE/SDD B2B). To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift, Seite 1 von 11 To-Do-Checkliste für die SEPA-Lastschrift (SDD CORE/SDD B2B). Für Ihre (grenzüber schrei tenden) Zahlungseinzüge in Euro. Die Einführung des einheitlichen

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Unternehmer

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Unternehmer www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Unternehmer SEPA-Information für Unternehmer SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche Checkliste zur SEPA-Umstellung für Zahlungsverkehrsverantwortliche Organisatorischer Bereich 1. Wir empfehlen Ihnen jetzt auf die SEPA-Produkte umzusteigen. Gesetzliche Fristen: Umstellung Ihres beleghaften

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur SEPA-Umsetzung

Häufig gestellte Fragen zur SEPA-Umsetzung Häufig gestellte Fragen zur SEPA-Umsetzung Was bedeutet SEPA? SEPA ist ein Projekt der europäischen Banken und steht für Single Euro Payments Area. Ziel ist die Schaffung eines einheitlichen europäischen

Mehr

SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER

SEPA-INFORMATION FÜR UNTERNEHMER SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr harmonisieren. Ein EU-weites Projekt, das den Finanzverkehr von insgesamt 33 europäischen

Mehr

SEPA Informationsveranstaltung 2013

SEPA Informationsveranstaltung 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung & Chance Informationen für Firmenkunden Referent : Jörg Busch 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Nicht lange warten jetzt schon starten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrer

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Gaukler-Brunnen Bären-Brunnen Wasser-Stau Rathaus-Brunnen Bormann-Brunnen Dortmund Hamm Unna Schwerte Castrop-Rauxel Agenda Allgemeine Informationen SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen Walter Jung Erste Bank Agenda Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen - SEPA Die SEPA Checkliste für Unternehmen - QR-Code QR-Code auf Zahlungsanweisung / Rechnung

Mehr

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business.

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business. MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA Mitten im Leben. Mitten im Business. WAS IST SEPA? SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments

Mehr

Informationsveranstaltung SEPA

Informationsveranstaltung SEPA Text Bild Text Ende Informationsveranstaltung SEPA Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eg Text Bild Text Ende Themen des heutigen Tages Vorstellung Was ist SEPA? Wie stelle ich meinen Zahlungsverkehr auf SEPA

Mehr

SEPA Single Euro PaymentsArea

SEPA Single Euro PaymentsArea SEPA Single Euro PaymentsArea Der europäische Zahlungsverkehr in Ihrem Verein Ihr Referent: Christian Fuchsbüchler, stv. Vorstandsmitglied Bereichsleiter Steuerung Agenda SEPA was ist das? Teilnehmerländer

Mehr

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA!

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! 11.07.2013 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was ist SEPA? 2) Welche Bereiche sind von SEPA betroffen? 3) Ab wann gilt SEPA? 4) Was ändert sich unter

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Informationen für Vereine Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Informationen für Vereine Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU- Zahlungsverkehrs

Mehr

SEPA. Die Weichen sind gestellt

SEPA. Die Weichen sind gestellt SEPA Die Weichen sind gestellt Einführung SEPA ist, nach der Euroeinführung 2001, der nächste logische Schritt, den Zahlungsverkehr zu vereinheitlichen. Der Fahrplan ist nun, vor allem aus politischen

Mehr

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie?

Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 1 Herzlich Willkommen Die Volksbank Aller - Weser eg begrüßt Sie ganz herzlich zu der Informationsveranstaltung: SEPA Was bedeutet das für Sie? Seite 2 Agenda 1. SEPA Was ist das? 2. Veränderungen

Mehr

Volksbank Plochingen eg. Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen

Volksbank Plochingen eg. Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen Volksbank Plochingen eg Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen Umstellung SEPA Bundesbank warnt! Quelle: http://www.handelsblatt.com/finanzen/rechtsteuern/unternehmensrecht/sepa-umstellung-bundesbanksieht-probleme-bei-vereinen-und-betrieben/8653234.html

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Hessisches Ministerium der Finanzen SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Übersicht 1. Allgemeines zu SEPA 2. Inwiefern sind Vereine davon betroffen? 1. Schwerpunkt:

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: 01 / 2013 Informationsveranstaltung Raiffeisenbank Seebachgrund eg Übersicht Allgemeiner Teil IBAN und BIC SEPA Überweisung

Mehr

Oktober 2012. Informationen für Firmenkunden VR-Bank Rhein-Sieg eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr

Oktober 2012. Informationen für Firmenkunden VR-Bank Rhein-Sieg eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr Oktober 2012 Informationen für Firmenkunden VR-Bank Rhein-Sieg eg Geschäftsfeld Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area

SEPA Single Euro Payments Area SEPA Single Euro Payments Area Der europäische Zahlungsverkehr in Ihrem Unternehmen Ihr Referent: Christian Fuchsbüchler, stv. Vorstandsmitglied Bereichsleiter Steuerung Agenda SEPA was ist das? Teilnehmerländer

Mehr

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013 SEPA-Workshop Fragen und Antworten 30. Oktober 2013 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de USt.-IdNr. DE201591882

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance. Informationen für Vereine. Stand Juni 2013 Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Herausforderung und Chance Informationen für Vereine 1 Stand Juni 2013 Agenda Allgemeine Informationen und aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug

LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug LEITFADEN SEPA IBAN und BIC sind nicht genug Mit diesem Leitfaden soll der Umstieg erleichtert werden. Für weitere Informationen steht Ihr Bankenteam gerne zur Verfügung. Inhalt 1. Wozu es SEPA gibt...1

Mehr

Information für Vereine

Information für Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Vereine Raiffeisenbank eg Wolfhagen Übersicht Hintergrund und Ziele Zeitplan IBAN und BIC SEPA-Zahlungsverkehrs-Instrumente

Mehr

Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eg April 2013

Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eg April 2013 Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eg April 2013 Informationen für Firmenkunden Geschäftsfeld Zahlungsverkehr 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften

Mehr

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC

SEPA-Checkliste. S Sparkasse Hattingen. Organisatorische Maßnahmen. IBAN und BIC SEPA-Checkliste Organisatorische n Im Rahmen der SEPA-Umstellung müssen Sie einige Prüfungen und organisatorische Anpassungen vornehmen. Wir empfehlen Ihnen, rechtzeitig damit zu beginnen. Denn nur mit

Mehr

Organisatorische Themen Notizen Erledigt

Organisatorische Themen Notizen Erledigt 1 SEPA Checkliste Organisatorische Themen Notizen Erledigt Stellen Sie die nötigen zeitlichen und personellen Ressourcen für die SEPA Umstellung zur Verfügung. Legen Sie fest, wann die einzelnen Bereiche

Mehr

SEPA für Microsoft Dynamics NAV

SEPA für Microsoft Dynamics NAV SEPA für Microsoft Dynamics NAV 24. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Überblick 3 1.1 SEPA Technischer Standard 3 1.1.1 IBAN 3 1.1.2 BIC 4 1.1.3 Gläubiger-Identifikationsnummer 4 1.1.4 SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank SEPA Informationen zur Einführung Mehr als eine Bank 1 Karin Karnitzschky Leiterin ebanking & Vereinsbetreuung SEPA WAS ÄNDERT SICH FÜR VEREINE? 2 Welche Änderungen erwarten uns? 3 Überblick: SEPA - Hintergrundinfos

Mehr

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift INHALTSVERZEICHNIS 1. Was ändert sich durch SEPA beim Lastschriftverfahren?... 2 2. Was ist das SEPA-Basislastschriftverfahren?... 2 3. Was ist das SEPA-Firmenlastschriftverfahren?...

Mehr

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013 SEPA Single Euro Payment Area Frank Ziegler 27.06.2013 Warum SEPA? EU-Richtlinien 260/2012 bzw. 2007/64/EG Ziele: Stärkung der europäischen Wirtschaft Entwicklung effizienter europäischer Zahlungsverkehrsinstrumente

Mehr

Information für Vereine

Information für Vereine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. März 2013 Information für Vereine Übersicht Ziele und Beteiligte Der

Mehr

S PA. Daten und Fakten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum DER COUNTDOWN LÄUFT. Single Euro Payments Area

S PA. Daten und Fakten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum DER COUNTDOWN LÄUFT. Single Euro Payments Area S PA Single Euro Payments Area Daten und Fakten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum DER COUNTDOWN LÄUFT Stichtag 01.02.2014 Die Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrs erfordert tiefgreifende

Mehr

Herzlich. Willkommen. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Herzlich. Willkommen. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Herzlich Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Willkommen Informationsveranstaltung der Volksbank Pforzheim eg für Vereine am 11. März 2013 Stefan Lindermeir, Bereichsleiter

Mehr

Die Sparkasse Fürth unterstützt und begleitet Sie bei der Umsetzung der SEPA und bietet Ihnen neue, zukunftsorientierte SEPA-Produkte an. Achtung!

Die Sparkasse Fürth unterstützt und begleitet Sie bei der Umsetzung der SEPA und bietet Ihnen neue, zukunftsorientierte SEPA-Produkte an. Achtung! Basisinformationen Die SEPA (Single Euro Payments Area) ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem grenzüberschreitende und inländische Zahlungen nach gleichen Regeln behandelt werden. Es wird

Mehr

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität

Fit für SEPA (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität (Single Euro Payments Area SEPA) Der EURO-Zahlungsverkehr wird Realität Information für Vereine Matthias Straub Übersicht 1. Ziele und Beteiligte 2. Wesentliche Neuerungen - IBAN und BIC - Europäische

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum Aus Inlandszahlungsverkehr und Auslandszahlungsverkehr wird im Euro-Raum ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehr.

Mehr

SEPA-Checkliste für Unternehmen

SEPA-Checkliste für Unternehmen SEPA-Checkliste für Unternehmen Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen die SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Nutzung der internationalen Kontonummer IBAN und der internationalen

Mehr

Frank Müller, Stefan C. Schicker, Manfred K. Wolff SEPA. Änderungen im Zahlungsverkehr

Frank Müller, Stefan C. Schicker, Manfred K. Wolff SEPA. Änderungen im Zahlungsverkehr Frank Müller, Stefan C. Schicker, Manfred K. Wolff SEPA Änderungen im Zahlungsverkehr SEPA. Änderungen im Zahlungsverkehr Im Februar 2014 wird das deutsche DTA-Verfahren voraussichtlich abgeschaltet und

Mehr

S-Sparkasse Amberg-Sulzbach. Amberg-Sulzbach. SEPA für Vereine. 23.08.2013 Seite 1

S-Sparkasse Amberg-Sulzbach. Amberg-Sulzbach. SEPA für Vereine. 23.08.2013 Seite 1 S-Sparkasse S-Sparkasse Amberg-Sulzbach Amberg-Sulzbach SEPA für Vereine 23.08.2013 Seite 1 SEPA (Single European Payments Area) Der Geltungsbereich der SEPA-Migrationsverordnung umfasst derzeit insgesamt

Mehr

Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick:

Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Die SEPA-Überweisung Glossar Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben An dieser Stelle zunächst ein herzliches Dankeschön für die vielen Rückmeldungen zu unseren

Mehr

April 2013. Iris Katzer Prokuristin Geschäftsfeld Zahlungsverkehr WGZ BANK

April 2013. Iris Katzer Prokuristin Geschäftsfeld Zahlungsverkehr WGZ BANK April 2013 Iris Katzer Prokuristin Geschäftsfeld Zahlungsverkehr WGZ BANK 1 10.04.2013 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften Euro-Eil-Lastschriften

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens SEPA Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens 2 3 Der europäische Zahlungsverkehr wird Realität Mit SEPA (Single Euro Payments Area) wird der EU-Zahlungsverkehr

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area

SEPA. Single Euro Payments Area SEPA Single Euro Payments Area WAS ISt DAS ZIEl Von SEPA? Nach der Euroeinführung 2001 erfolgt mit Stichtag 1. Februar 2014 der nächste Schritt zur Vereinheitlichung des Zahlungsverkehrs ierhalb der europäischen

Mehr

S(ingle) E(uro) P(ayments) A(rea)

S(ingle) E(uro) P(ayments) A(rea) S(ingle) E(uro) P(ayments) A(rea) Herausforderung und Chance (verbindlich ab 01.02.2014) 1 Hartwig Schlange Dipl.-Bankbetriebswirt (ADG) Bereichsleiter Firmen- und Geschäftskunden Volksbank eg Jacobsonstr.

Mehr

Information für Firmenkunden

Information für Firmenkunden Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. März 2013 Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte

Mehr

SEPA. HIER steht Ihre Überschrift. TOP oder Produktname 20. Oktober 2011. Stefan Rohrbacher Spezialist Elektronische Bankdienstleistungen

SEPA. HIER steht Ihre Überschrift. TOP oder Produktname 20. Oktober 2011. Stefan Rohrbacher Spezialist Elektronische Bankdienstleistungen HIER steht Ihre Überschrift TOP oder Produktname 20. Oktober 2011 SEPA welche Neuerungen erwarten uns? Stefan Rohrbacher Spezialist Elektronische Bankdienstleistungen Vereinsforum Folie 17 Über welche

Mehr

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften

Agenda. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Basis-Lastschriften. SEPA-Firmen-Lastschriften 1 Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand SEPA-Überweisung SEPA-Lastschriften SEPA-Basis-Lastschriften SEPA-Firmen-Lastschriften Umgang in der Praxis / Handlungsempfehlungen 2 Was ist SEPA? SEPA

Mehr

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready!

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! s Sparkasse Werl Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! Vorbereitung: Fragen zur aktuellen Abwicklung Ihres Zahlungsverkehrs. 1. Wie erteilen Sie Ihre Zahlungsaufträge?? per

Mehr

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen 1. Organisatorische Maßnahmen o Bennen Sie einen oder mehrere SEPA-Verantwortliche/Ansprechpartner o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung,

Mehr

Euro-Zahlungsverkehrsraum

Euro-Zahlungsverkehrsraum Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Übersicht Ziele

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1.

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Thomas Höll, stellv. Abteilungsdirektor, DZ BANK Stand: 1. Juli 2013 Information für Firmenkunden Übersicht Ziele und Beteiligte

Mehr

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Stellen Sie

Mehr