Erstbewilligung / Neue Tierhaltung Bewilligungserneuerung. Änderung/Ergänzung zu Bewilligung Bisherige Bewilligungsnummer:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erstbewilligung / Neue Tierhaltung Bewilligungserneuerung. Änderung/Ergänzung zu Bewilligung Bisherige Bewilligungsnummer:"

Transkript

1 Gräubernstrasse Liestal T F Bewilligungsgesuch / Meldung von gewerbsmässigen Tierhaltungen (Tierpflege und -betreuung,tierzuchten; Tierparks, Streichelzoos, Tierschauen etc. - Heimtiere, Nutzhunde, Wildtiere) Art TSchG (Tierschutzgesetz vom , SR455), Art. 90, Art TSchV (Tierschutzverordnung vom , SR455.1). Für landwirtschafliche Nutztiere ist ein separates Formular gemäss Tierseuchenverordnung auszufüllen. Erstbewilligung / Neue Tierhaltung Bewilligungserneuerung Änderung/Ergänzung zu Bewilligung Bisherige Bewilligungsnummer: 1 Gesuchssteller/in - Melder/Melderin Bewilligungsstelle 11 Name und Adresse der/des Inhabers der Institution 12 Adresse der kantonalen Fachstelle Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen Fachstelle Tierschutz Gräubernstrasse Liestal Allgemeine Angaben 21 Adresse der Institution mit Geschäfts- und Filialbezeichnung falls mit Gesuchsteller/in identisch, bitte hier ankreuzen 22 Art der Institution Zoologischer Garten / Tierpark Tierheim Tierschau und ähnliches Streichelzoo Hundezucht Tierpflegestation Tierbetreuungsdienst Heimtierzucht Wildtierzucht, für deren Haltung keine Bewilligung erforderlich ist Andere, welche:

2 23 Zweck der Institution unentgeltlich / gemeinnützig gewerbsmässig privat Stiftung, Genossenschaft oder ähnliches Andere, welche: 24 Dauer des Vorhabens Beginn der Haltung (Datum) Ende der Haltung (Datum) bis auf weiteres 3 Verantwortliche Person für die Tierbetreuung 31 Name, Adresse, Kontaktdaten falls verantwortliche Person mit Gesuchsteller/in identisch, bitte hier ankreuzen 32 Ausbildung (Art. 102 und TSchV) fachspezifische Hochschulausbildung. Welche: fachspezifische Berufsausbildung. Welche: fachspezifische berufsunabhängige Ausbildung. Welche: Sachkundenachweis andere Ausbildung, welche: (vom Sachkundenachweis befreit sind Personen, welche über eine amtliche Bestätigung einer mindestens dreijährigen Erfahrung mit der betreffenden Tierart verfügen (Art. 193 Abs. 3 TschV) 4 (Tier)medizinische Betreuung Tierarzt 1 (Name Adresse) Tierarzt 2 (Name Adresse) Tel: Mobiltel.: Tel: Mobiltel.:

3 5 Tiere 51 Tierkategorien Haustiere Haushunde Hauskatzen Hausgeflügel Haustauben andere / welche: Hauskaninchen Wildtiere (für bewilligungspflichtigewildtiere ist eine separate Bewilligung zu beantragen) Säugetiere Vögel Reptilien Amphibien Speise- und Besatzfische Zierfische andere / welche: lebende Futtertiere wirbellose Tiere Wirbeltiere 52 Tierart / Gattung Liste beiliegend (für mehr als 5 Spezies) Spezies (zoologischer Name wenn bekannt) Gesamtkapazität Geschätzte Zugänge / Jahr 53 Herkunft der Tiere (alle Möglichkeiten angeben) Privat Züchter/innen Eigenzucht Händler/innen Import andere, nämlich: *Bei Herkunft aus dem Ausland Importbewilligung separat beantragen 54 Fütterung Falls Fütterung mit lebenden Futtertieren erfolgt, welche Tiere, womit; bitte begründen:

4 6 Infrastruktur 61 Anzahl Gehege / Grösse pro Gehege für die Tiere Abmessungen und Einrichtungen entsprechen der Tierschutzverordnung vom 23. April 2008 Planskizzen beiliegend Liste mit Massen beiliegend (für mehr als 5 Spezies) Spezies (zoologischer Name) Gehege aussen Innengehege Anzahl Fläche Volumen Anzahl Fläche Volumen 62 Licht und Klima Licht- und Klimaverhältnisse entsprechen der Tierschutzverordnung vom 23. April Spezielle Massnahmen Lärmschutz andere: Beschreibung: 7 Spezielles zur Tierhaltung 71 Allgemeines die Tierhaltungsvorschriften entsprechen der Tierschutzverordnung vom 23. April Manipulationen und Eingriffe keine speziellen Massnahmen ausser der üblichen Pflegehandlungen Markierung, z. B. Beringung von Vögeln: Geschlechtsbestimmungen von Reptilien oder Vögeln, Methode: Töten von Tieren, Methoden: andere, welche:

5 73 Präsentation der Tiere die Tiere können vom Publikum angefasst werden Tiere sind vor Zugriffen der Käuferschaft geschützt, durch folgende Massnahmen: andere, welche: 8 Tierpflegepersonal (nur bei gewerbsmässiger Haltung von Tieren auszufüllen) 81 Gesamtstellenprozente der mit der Tierpflege betrauten Person(en): (auf Vollzeitstellen umgerechnet) 82 Anzahl Personen nach Ausbildungskategorie (ad personam, inkl. Teilzeitkräfte): Tierpfleger/in nach Art. 195 TSchV Person mit fachspezifischer berufsunabhängiger Ausbildung nach Art.197 TSchV Person mit Sachkundeausweis nach Art.198 TSchV andere Ausbildung, welche: keine Ausbildung / Hilfskraft / Schüler 9 Bestätigung der Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben im Formular Ort: Datum: Unterschrift des Gesuchstellers: 10 Beilagen Kopien Nachweis Ausbildung / Fachkenntnis Bewilligungsinhaber (für private und gewerbsmässige Tierhaltungen) Kopien Fähigkeitsausweise / Nachweis Weiterbildungen der Tierpfleger (nur für gewerbsmässige Tierhaltungen) Haftpflichtpolice, falls erforderlich Planskizzen und Unterlagen zu den Gehegen Begründungen für Abweichungen von der Tierschutzgesetzgebung Weitere Unterlagen wie folgt:

Bewilligungsgesuch für den Handel mit Tieren

Bewilligungsgesuch für den Handel mit Tieren Bewilligungsgesuch für den Handel mit Tieren 1 Ansprechpartner 1.1 Adresse der kantonalen Tierschutzfachstelle (Einsendeadresse): 1.2 Name, Adresse der verantwortlichen Person (Gesuchsteller / in): Erreichbarkeit

Mehr

Bewilligungsgesuch für das Halten von Wildtieren

Bewilligungsgesuch für das Halten von Wildtieren Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Bewilligungsgesuch für das Halten von Wildtieren Neue Tierhaltung Bestehende Tierhaltung verlängern

Mehr

Bewilligungsgesuch für das Halten von Wildtieren

Bewilligungsgesuch für das Halten von Wildtieren Bewilligungsgesuch für das Halten von Wildtieren Neue Tierhaltung Bestehende Tierhaltung verlängern Änderung / Ergänzung zu Tierhaltung (Bewilligungs-Nr. / Name Gesuchstellerin): 1 Ansprechpartner 1.1

Mehr

Bewilligungsgesuch für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird (Kleintiermärkte und Tierbörsen)

Bewilligungsgesuch für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird (Kleintiermärkte und Tierbörsen) Bewilligungsgesuch für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird (Kleintiermärkte und Tierbörsen) 1 Ansprechpartner 1.1 Adresse der kantonalen Tierschutzfachstelle (Einsendeadresse): 1.2 Name,

Mehr

Bewilligungsgesuch für Tourneen von Zirkussen mit Wildtieren

Bewilligungsgesuch für Tourneen von Zirkussen mit Wildtieren Bewilligungsgesuch für Tourneen von Zirkussen mit Wildtieren Erstmalige Tournee / Show Erneute Tournee / Show Aus dem Ausland für Auftritte in der Schweiz Winterquartier, Bewilligung-Nr. / Kanton: 1 Ansprechpartner

Mehr

Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden

Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden Art.

Mehr

Bewilligung für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird, für Kleintiermärkte und Tierbörsen

Bewilligung für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird, für Kleintiermärkte und Tierbörsen Fachinformation Tierschutz Nr. 12.2_(1)_d Mai 2009 Bewilligung für Ausstellungen, an denen mit Tieren gehandelt wird, für Kleintiermärkte und Tierbörsen Geltungsbereich Ausstellungen, an denen mit Tieren

Mehr

Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für den gewerbsmässigen Handel mit Heimtieren

Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für den gewerbsmässigen Handel mit Heimtieren Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für den gewerbsmässigen

Mehr

Ausbildungspflicht für die Haustierhaltung und den gewerbsmässigen Umgang mit Haustieren

Ausbildungspflicht für die Haustierhaltung und den gewerbsmässigen Umgang mit Haustieren Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Ausbildungspflicht für die Haustierhaltung und den gewerbsmässigen

Mehr

Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für Tierbörsen, Kleintiermärkte sowie für Tierausstellungen, bei denen mit Tieren gehandelt wird

Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für Tierbörsen, Kleintiermärkte sowie für Tierausstellungen, bei denen mit Tieren gehandelt wird .0.04 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Fachinformation Tierschutz Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für Tierbörsen, Kleintiermärkte

Mehr

Bewilligung für den gewerbsmässigen Handel mit Tieren

Bewilligung für den gewerbsmässigen Handel mit Tieren Fachinformation Tierschutz Nr. 12.1_(1)_d Mai 2009 Bewilligung für den gewerbsmässigen Handel mit Tieren Geltungsbereich Das gewerbsmässige Handeln mit Tieren ist bewilligungspflichtig (vgl. Art. 13 TSchG;

Mehr

Durchführung des Tierschutzgesetzes; Antrag auf Erlaubnis nach 11 Tierschutzgesetz

Durchführung des Tierschutzgesetzes; Antrag auf Erlaubnis nach 11 Tierschutzgesetz Durchführung des Tierschutzgesetzes; Antrag auf Erlaubnis nach 11 Tierschutzgesetz Absender: An den Landkreis Cloppenburg 39 Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung 39.2 Tierschutz Eschstr.

Mehr

vom 18. Mai 2010* (Stand 1. Januar 2011)

vom 18. Mai 2010* (Stand 1. Januar 2011) Nr. 78 Kantonale Tierschutzverordnung vom 8. Mai 00* (Stand. Januar 0) Der Regierungsrat des Kantons Luzern, gestützt auf die Artikel, 4, 4 und 4 Absatz des eidgenössischen Tierschutzgesetzes vom 6. Dezember

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Ausbildungsanforderungen für die Pferdehaltung

Ausbildungsanforderungen für die Pferdehaltung Fachinformation Tierschutz Nr. 11.1_(1)_d März 2009 Ausbildungsanforderungen für die Pferdehaltung Geltungsbereich Von den Ausbildungsvorschriften betroffen ist gemäss Art. 222 Abs. 1-2 TSchV nur, wer

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 455.011 Jahrgang 2015 Nr. 62 ausgegeben am 27. Februar 2015 Verordnung vom 24. Februar 2015 über die Abänderung der Tierhaltungs- Ausbildungs-Verordnung Aufgrund von

Mehr

Tierbestandeskontrolle

Tierbestandeskontrolle Tierbestandeskontrolle - gewerbsmässige Zuchten von Heimtieren, Nutzhunden und Wildtieren - bewilligungspflichtige Wildtierhaltungen sowie Futtertierhaltungen und -zuchten - Tierhandlungen von Tierbestandeskontrolle

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren

Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Änderung vom 23. Oktober 2013 Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) verordnet: I Die Verordnung des EDI vom 5.

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 Tierschutzgesetz

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 Tierschutzgesetz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 Tierschutzgesetz An den Hochsauerlandkreis Fachdienst 36 Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Steinstr. 27 59872 Meschede Zutreffendes bitte ankreuzen

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Tierschutzgesetz

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Tierschutzgesetz Absender Eingangsvermerk/-stempel Straße, Nr. Der Oberbürgermeister der Stadt Offenbach Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz Berliner Str. 60 63065 Offenbach am Main Antrag auf Erteilung einer

Mehr

Tierschutz. Reglementierung der Berufe im Bereich

Tierschutz. Reglementierung der Berufe im Bereich Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation Internationale Bildungszusammenarbeit und Berufsqualifikationen IBQ Reglementierung

Mehr

Tauben. Tierschutzgesetzgebung

Tauben. Tierschutzgesetzgebung Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Zentrum für tiergerechte Haltung: Geflügel und Kaninchen Tauben Tierschutzgesetzgebung Hans Oester Wer, woher? Hans Oester

Mehr

Tierschutzgesetz und Bewilligungspraxis bei Tierversuchen Was ist neu?

Tierschutzgesetz und Bewilligungspraxis bei Tierversuchen Was ist neu? Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BVL Tierschutzgesetz und Bewilligungspraxis bei Tierversuchen Was ist neu? Heinrich Binder Bundesamt

Mehr

Das Prüf- und Bewilligungsverfahren für Stalleinrichtungen

Das Prüf- und Bewilligungsverfahren für Stalleinrichtungen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Das Prüf- und Bewilligungsverfahren für Stalleinrichtungen Inhalt

Mehr

zur Bundesgesetzgebung über den Tierschutz

zur Bundesgesetzgebung über den Tierschutz 75.1 Ausführungsgesetz vom 17. September 1986 zur Bundesgesetzgebung über den Tierschutz Der Grosse Rat des Kantons Freiburg gestützt auf das eidgenössische Tierschutzgesetz vom 9. März 1978 (TSchG); gestützt

Mehr

vom 13. Juni 1983 (Stand 18. November 1996)

vom 13. Juni 1983 (Stand 18. November 1996) . Tierschutzverordnung vom. Juni 98 (Stand 8. November 996) Der Kantonsrat des Kantons Appenzell A.Rh., gestützt auf Art. 6 des eidg. Tierschutzgesetzes vom 9. März 978 ) und auf die eidg. Tierschutzverordnung

Mehr

Tierschutz. Reglementierung der Berufe im Bereich

Tierschutz. Reglementierung der Berufe im Bereich Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation Berufsqualifikationen EU/EFTA Reglementierung der Berufe im Bereich Tierschutz

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 des Tierschutzgesetzes vom (BGBl. I S. 1206) in der aktuell gültigen Fassung

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 des Tierschutzgesetzes vom (BGBl. I S. 1206) in der aktuell gültigen Fassung Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 des Tierschutzgesetzes vom 18.05.2006 (BGBl. I S. 1206) in der aktuell gültigen Fassung I Bezeichnung und Anschrift des Betriebes/der Einrichtung Zutreffendes

Mehr

Ausbildungspflicht für die Haltung von und den Umgang mit Heimund Wildtieren

Ausbildungspflicht für die Haltung von und den Umgang mit Heimund Wildtieren Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Ausbildungspflicht für die Haltung von und den Umgang mit Heimund

Mehr

Tierschutz 11 Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 Tierschutzgesetz - TierSchG -

Tierschutz 11 Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 Tierschutzgesetz - TierSchG - Kreis Offenbach Der Landrat FD Veterinärwesen und lebensmittelrechtlicher Verbraucherschutz Gottlieb Daimler Straße 10 63128 Dietzenbach Eingangsstempel: Tel.: 06074/ 8180 63900 Fax: 06074/ 8180 63910

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom 24.10.2016

Mehr

Wo Fachausbildung und Sachkundenachweis absolviert werden können

Wo Fachausbildung und Sachkundenachweis absolviert werden können Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Ausbildungsanforderungen für die Pferdehaltung Pferdehaltungen

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes I. Den Antrag stellt 1. Firmenname (Name, Vorname) Anschrift Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes Amt für Gesundheit, Veterinärund Lebensmittelangelegenheiten 48127

Mehr

Prozessfluss-Diagramm für die Planung und Durchführung von Tierversuchen

Prozessfluss-Diagramm für die Planung und Durchführung von Tierversuchen Ethikkommission für Tierversuche der Akademien der Wissenschaften Schweiz Prozessfluss-Diagramm für die Planung und Durchführung von Tierversuchen Februar 2002, revidiert 2012 Inhalt 1. Vorwort Seite 1

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 des Tierschutzgesetzes vom (BGBl. I S. 1206) in der aktuell gültigen Fassung

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 des Tierschutzgesetzes vom (BGBl. I S. 1206) in der aktuell gültigen Fassung Kontakt: Moltkestraße 42 51643 Gummersbach Telefon 02261 88-3903 Fax 02261 88-3939 Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 des Tierschutzgesetzes vom 18.05.2006 (BGBl. I S. 1206) in der aktuell gültigen

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes (TierSchG) (Pension, Zucht, Handel sowie Einfuhr bzw.

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gemäß 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes (TierSchG) (Pension, Zucht, Handel sowie Einfuhr bzw. DER LANDRAT An den Kreis Recklinghausen Fachdienst 39 Ressort 39.3: Verwaltung Kurt-Schumacher-Allee 1 45655 Recklinghausen Telefon 02361/532125 Telefax 02361/532227 E-Mail: fd39@kreis-re.de Antrag auf

Mehr

Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für das gewerbsmässige Züchten von Heimtieren

Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für das gewerbsmässige Züchten von Heimtieren .0.04 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Fachinformation Tierschutz Heimtiere Bewilligungs- und Ausbildungspflicht für das gewerbsmässige

Mehr

Tierschutz - von den Kantonen gemeldete Strafverfahren 2012

Tierschutz - von den Kantonen gemeldete Strafverfahren 2012 Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Veterinärwesen BVET Rechtsdienst Tierschutz - von den Kantonen gemeldete Strafverfahren 2012 Das BVET veröffentlicht eine jährliche Statistik über

Mehr

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Fachtagung suissemelio Rudolf Hauser Olten, 2. Juni 2010 Zentrum für tiergerechte Haltung Zwei Zentren: ZTHZ: Geflügel

Mehr

Fachinformation Tierschutz. Nutzung von Kangalfischen (Garra rufa) Nutzung zu medizinischen Zwecken

Fachinformation Tierschutz. Nutzung von Kangalfischen (Garra rufa) Nutzung zu medizinischen Zwecken Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Nutzung von Kangalfischen (Garra rufa) Die gewerbsmässige Haltung

Mehr

Bewilligungsgesuch für die Haltung von potentiell gefährlichen Hunden

Bewilligungsgesuch für die Haltung von potentiell gefährlichen Hunden Veterinäramt Bewilligungsgesuch für die Haltung von potentiell gefährlichen Hunden Das Gesuch ist vor der Anschaffung des Hundes dem Kantonalen Veterinäramt, Postfach 448, 4012 Basel, einzureichen. Das

Mehr

I. Zuständigkeiten und Aufgaben

I. Zuständigkeiten und Aufgaben 455.0 Vollzugsverordnung zum Tierschutzgesetz vom 8. November 008 Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen, in Ausführung von Art. 4 Abs. des Tierschutzgesetzes vom 6. Dezember 005 (TSchG) ), der Tierschutzverordnung

Mehr

VI E/22/7. Vollziehungsgesetz zum eidgenössischen Tierschutzgesetz. I. Organisation

VI E/22/7. Vollziehungsgesetz zum eidgenössischen Tierschutzgesetz. I. Organisation VI E//7 Vollziehungsgesetz zum eidgenössischen Tierschutzgesetz (Vom 5. Mai 985) (Genehmigt vom BR am. Juli 985) Die Landsgemeinde, gestützt auf Artikel 6 des Tierschutzgesetzes vom 9. März 978 (TSchG),

Mehr

Zusammenfassung Tierschutzverordnung (http://www.bvet.admin.ch/tsp/index.html?lang=de)

Zusammenfassung Tierschutzverordnung (http://www.bvet.admin.ch/tsp/index.html?lang=de) Zusammenfassung Tierschutzverordnung (http://www.bvet.admin.ch/tsp/index.html?lang=de) Vorwort : Die Zusammenfassung behandelt nur diejenigen Artikel mit direktem oder indirektem Bezug zur Aquaristik im

Mehr

Antrag nach 11 Tierschutzgesetz

Antrag nach 11 Tierschutzgesetz 1. Anschrift des Antragsstellers: 1......... Name, Vorname bzw. PLZ, Wohnort Datum Vereins- oder Firmenbezeichnung............ Geb.datum Beruf Straße Tel. Landratsamt Ludwigsburg - Fachbereich Veterinärangelegenheiten

Mehr

sachkundiger Ansprechpartner mit Telefonnummer (falls abweichend vom Antragsteller) 2. Angaben zum Zweck der vorhandenen oder geplanten Tierhaltung

sachkundiger Ansprechpartner mit Telefonnummer (falls abweichend vom Antragsteller) 2. Angaben zum Zweck der vorhandenen oder geplanten Tierhaltung Antrag auf Errichtung und Betrieb oder wesentliche Änderung eines Tiergeheges gem. 43 Abs. 1 und 5 Bundesnaturschutzgesetz i.v.m. 33 Abs. 3 Thüringer Naturschutzgesetz Antrag auf Errichtung und Betrieb

Mehr

Eingangsstempel: An Kreis Düren Der Landrat Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz Bismarckstr Düren

Eingangsstempel: An Kreis Düren Der Landrat Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz Bismarckstr Düren An Kreis Düren Der Landrat Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz Bismarckstr. 16 52351 Düren Eingangsstempel: Tel.: 02421 221918 Fax: 02421 222022 E-Mail: amt39@kreis-dueren.de Antrag auf Erteilung

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 25. Oktober 2006 KR-Nr. 223/2006 1460. Anfrage (Tierheime im Kanton Zürich) Kantonsrätin Susanne Rihs-Lanz, Glattfelden, hat

Mehr

1. Identität des Gesuchstellers / der Gesuchstellerin (Eigentümer/in, Halter/in) Bei mehreren GesuchstellerInnen, bitte Anhang ausfüllen.

1. Identität des Gesuchstellers / der Gesuchstellerin (Eigentümer/in, Halter/in) Bei mehreren GesuchstellerInnen, bitte Anhang ausfüllen. Service de la sécurité alimentaire et des affaires vétérinaires SAAV Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen LSVW Secteur affaires canines Sektor Hundewesen Impasse de la Colline 4, 1762 Givisiez

Mehr

Stellungnahme von. Abkürzung der Firma / Organisation / Amt. : Rigistrasse 9, 8006 Zürich. Telefon : :

Stellungnahme von. Abkürzung der Firma / Organisation / Amt. : Rigistrasse 9, 8006 Zürich. Telefon : : Stellungnahme von Name / Firma / Organisation / Amt : Stiftung für das Tier im Recht Abkürzung der Firma / Organisation / Amt : TIR Adresse : Rigistrasse 9, 8006 Zürich Kontaktperson : Andreas Rüttimann

Mehr

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollrubriken und deren Punktegruppen für den Veterinärdienst

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollrubriken und deren Punktegruppen für den Veterinärdienst Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Mehr

Fachspezifische Berufsunabhängige Ausbildung (FBA) Aquakultur. Zürcher Fachhochschule

Fachspezifische Berufsunabhängige Ausbildung (FBA) Aquakultur. Zürcher Fachhochschule Fachspezifische Berufsunabhängige Ausbildung (FBA) Aquakultur Zürcher Fachhochschule Wer Fische oder Panzerkrebse züchtet, muss sich mit der Tierhaltung und Tiergesundheit auseinandersetzen, um den neusten

Mehr

Tierschutzverordnung (TSchV)

Tierschutzverordnung (TSchV) I Tierschutzverordnung (TSchV) vom. April 008 (Stand am. Januar 0) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf das Tierschutzgesetz vom 6. Dezember 005 (TSchG) und auf Artikel 9 Absatz des Gentechnikgesetzes

Mehr

Zusammenstellung rechtlicher Regelungen für das Veterinärwesen und die Lebensmittelüberwachung des Landes Brandenburg

Zusammenstellung rechtlicher Regelungen für das Veterinärwesen und die Lebensmittelüberwachung des Landes Brandenburg 1 Nur die Originaltexte sind rechtsverbindlich! Zusammenstellung rechtlicher Regelungen für das Veterinärwesen und die Lebensmittelüberwachung des Landes D Tierschutz 1 Tierschutzgesetz in der jeweils

Mehr

Tierschutz bei Monitoring und Managementprojekten mit Wildtieren

Tierschutz bei Monitoring und Managementprojekten mit Wildtieren Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Arten, Ökosysteme, Landschaften Tierschutz bei Monitoring und Managementprojekten mit

Mehr

Gesonderte Unterkunft zur Absonderung kranker Tiere vorhanden? ja nein. Anschluss für Kalt -und Warmwasser vorhanden? ja nein

Gesonderte Unterkunft zur Absonderung kranker Tiere vorhanden? ja nein. Anschluss für Kalt -und Warmwasser vorhanden? ja nein Antrag auf Erteilung einer Bewilligung nach 31 des Bundesgesetzes über den Schutz der Tiere betreffend die Haltung von Tieren im Rahmen gewerblicher Tätigkeiten Name des Geschäftes: Name des Firmeninhabers:

Mehr

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis

Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung vom bis Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Recht Stellungnahme von Vernehmlassung zur Änderung von Verordnungen im Veterinärbereich Vernehmlassung

Mehr

Häufige Fragen zu den SKN-Kursen für Hundehalter und zur Hundetrainerausbildung

Häufige Fragen zu den SKN-Kursen für Hundehalter und zur Hundetrainerausbildung Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Vollzugsunterstützung (VU) Häufige Fragen zu den SKN-Kursen für Hundehalter und zur Hundetrainerausbildung Wozu eine obligatorische

Mehr

Bewilligung für permanente kommerzielle Nutzung von öffentlichem Grund (Allmend)

Bewilligung für permanente kommerzielle Nutzung von öffentlichem Grund (Allmend) Bau- und Verkehrsdepartement Tiefbauamt - Allmendverwaltung Seite 1/5 Bewilligung für permanente kommerzielle Nutzung von öffentlichem Grund (Allmend) Hinweise zum Formular Verwenden Sie dieses Formular

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes in der derzeit gültigen Fassung

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes in der derzeit gültigen Fassung Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich Fachbereich Veterinärwesen und Lebensmittel Kurfürstenstr. 16 54516 Wittlich Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes in der derzeit

Mehr

Laborleitung Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung. 1. Grund des Gesuchs / der Mutation

Laborleitung Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung. 1. Grund des Gesuchs / der Mutation Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Laborleitung Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung März 2013 Gesundheitsdirektion Kanton Zürich Kantonsärztlicher Dienst Stampfenbachstrasse 30 8090

Mehr

GESUCH. um Erteilung einer Betriebsbewilligung für Institutionen für erwachsene Menschen mit Behinderung

GESUCH. um Erteilung einer Betriebsbewilligung für Institutionen für erwachsene Menschen mit Behinderung GESUCH um Erteilung einer Betriebsbewilligung für Institutionen für erwachsene Menschen mit Behinderung gestützt auf Artikel 5 und 13 der Verordnung vom 18. September 1996 über die Betreuung und Pflege

Mehr

Der tierschutzrelevante Rechtsrahmen für Zoos

Der tierschutzrelevante Rechtsrahmen für Zoos Der tierschutzrelevante Rechtsrahmen für Zoos Dr. C. Jäger Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 13.11.2015 in Karlsruhe Tierschutz, Naturschutz, Zoopädagogik - Zukunftsperspektiven des Karlsruher

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 des Tierschutzgesetzes

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 des Tierschutzgesetzes EINGANG:_ Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 des Tierschutzgesetzes Hiermit beantrage ich, Name Vorname Geburtsdatum Straße PLZ, Ort Telefon Fax E-Mail Beruf Homepage eine Erlaubnis nach 11 des

Mehr

Nestmaterial auspolstern können. Zibben müssen sich von ihren Jungen in ein anderes Abteil oder auf eine erhöhte Fläche zurückziehen können.

Nestmaterial auspolstern können. Zibben müssen sich von ihren Jungen in ein anderes Abteil oder auf eine erhöhte Fläche zurückziehen können. Tierschutzverordnung (TSchV) vom 23. April 2008 (Stand am 1. Januar 2017) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf das Tierschutzgesetz vom 16. Dezember 2005 1 (TSchG) und auf Artikel 19 Absatz 1 des

Mehr

Gesuch um Bewilligung zur Aufnahme eines minderjährigen Kindes in Familienpflege

Gesuch um Bewilligung zur Aufnahme eines minderjährigen Kindes in Familienpflege Gesundheits-und Sozialdepartement Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Hoferbad 2 9050 Appenzell 071 788 94 53 Telefax 071 788 94 58 www.ai.ch Gesuch um Bewilligung zur Aufnahme eines minderjährigen Kindes

Mehr

Pflegefachperson Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung. 1. Grund des Gesuchs / der Mutation

Pflegefachperson Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung. 1. Grund des Gesuchs / der Mutation Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Pflegefachperson Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung März 2013 Gesundheitsdirektion Kanton Zürich Kantonsärztlicher Dienst Stampfenbachstrasse 30

Mehr

Stellungnahme von. Abkürzung der Firma / Organisation / Amt. Adresse : Laurstrasse 10. Telefon : :

Stellungnahme von. Abkürzung der Firma / Organisation / Amt. Adresse : Laurstrasse 10. Telefon : : Stellungnahme von Name / Firma / Organisation / Amt : Schweizerischer Bauernverband Abkürzung der Firma / Organisation / Amt : SBV Adresse : Laurstrasse 10 Kontaktperson : Thomas Jäggi Telefon : 056 462

Mehr

Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen Technische Kommission (TKJ)

Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen Technische Kommission (TKJ) Ausbildungskonzept Fachspezifische berufsunabhängige Ausbildung FBA zur Haltung von Rotfüchsen für den Einsatz in der Jagdhundeausbildung Ausgabe: BEU/Mue 02. Juni 2015 Inhalt: Seite 1. Grundlagen 2 2.

Mehr

Rechtsvorschriften zum Enthornen von jungen Kälbern durch die Tierhalterin oder den Tierhalter

Rechtsvorschriften zum Enthornen von jungen Kälbern durch die Tierhalterin oder den Tierhalter Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Rechtsvorschriften zum Enthornen von jungen Kälbern durch die

Mehr

Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen Technische Kommission (TKJ)

Arbeitsgemeinschaft für das Jagdhundewesen Technische Kommission (TKJ) Ausbildungskonzept Fachspezifische berufsunabhängige Ausbildung FBA zur Haltung von Schwarzwild für den Einsatz in der Jagdhundeausbildung Ausgabe: BEU/MUE 02. Juli 2015 Inhalt: Seite 1. Grundlagen 2 2.

Mehr

Psychologische Psychotherapie Gesuch um Bewilligung der fachlich eigenverantwortlichen Berufsausübung. 1. Grund des Gesuchs / der Mutation

Psychologische Psychotherapie Gesuch um Bewilligung der fachlich eigenverantwortlichen Berufsausübung. 1. Grund des Gesuchs / der Mutation Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Psychologische Psychotherapie Gesuch um Bewilligung der fachlich eigenverantwortlichen Berufsausübung August 2016 Gesundheitsdirektion Kanton Zürich Kantonsärztlicher

Mehr

Tierschutzreglement (ktschr) Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 3. Dezember 2012

Tierschutzreglement (ktschr) Der Staatsrat des Kantons Freiburg. beschliesst: vom 3. Dezember 2012 75. Tierschutzreglement (ktschr) vom. Dezember 0 Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt auf das eidgenössische Tierschutzgesetz vom 6. Dezember 005 (TSchG) und seine Ausführungsverordnungen; gestützt

Mehr

Aufzeichnungen nach 9a Tierschutzgesetz

Aufzeichnungen nach 9a Tierschutzgesetz Aufzeichnungen nach 9a Tierschutzgesetz Gertrud Klumpp 10. Mai 2012 5. Fortbildungsveranstaltung der GV-SOLAS für Tierschutzbeauftragte und Behördenmitglieder Tierschutzgesetz 9 a Aufzeichnungen Über die

Mehr

LPR-Teil D3 Investition für Landschaftspflege

LPR-Teil D3 Investition für Landschaftspflege LPR Anhang 5.6 LPR-Teil D3 Investition für Landschaftspflege Anlage zum Antrag vom Lfd. Nr. (s. Anhang 5, Nr. 8) Antragsteller LaIS-Nr. (wird von der Bewilligungsstelle ausgefüllt) D3: Investition für

Mehr

Fachinformation Tierschutz

Fachinformation Tierschutz Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Rechtsvorschriften zur Frühkastration männlicher Zicklein durch

Mehr

GESUCH um Erteilung einer Bewilligung zur Aufnahme von Personen mit suchtbedingtem Betreuungsbedarf im privaten Haushalt

GESUCH um Erteilung einer Bewilligung zur Aufnahme von Personen mit suchtbedingtem Betreuungsbedarf im privaten Haushalt Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Sozialamt Direction de la santé publique et de la prévoyance sociale du canton du Berne Office des affaires sociales GESUCH um Erteilung einer Bewilligung

Mehr

(Änderung vom...; praktische Hundeausbildung) nach Einsichtnahme in den Antrag des Regierungsrates vom 2. November

(Änderung vom...; praktische Hundeausbildung) nach Einsichtnahme in den Antrag des Regierungsrates vom 2. November 1 Antrag des Regierungsrates vom 2. November 2016 5316 Hundegesetz (Änderung vom............; praktische Hundeausbildung) Der Kantonsrat, nach Einsichtnahme in den Antrag des Regierungsrates vom 2. November

Mehr

Lenkungsabgabe auf VOC Anmeldung für das Verpflichtungsverfahren für Grosshändler (Art. 21 Abs. 2 VOCV)

Lenkungsabgabe auf VOC Anmeldung für das Verpflichtungsverfahren für Grosshändler (Art. 21 Abs. 2 VOCV) Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Zollverwaltung EZV Oberzolldirektion Lenkungsabgabe auf VOC Anmeldung für das Verpflichtungsverfahren für Grosshändler (Art. 21 Abs. 2 VOCV) (Anleitung

Mehr

Inspektionsstelle (Typ A) für landwirtschaftliche Produktions-, Anbau- und Tierhaltungsformen

Inspektionsstelle (Typ A) für landwirtschaftliche Produktions-, Anbau- und Tierhaltungsformen Seite 1 von 6 Inspektionsstelle (Typ A) für landwirtschaftliche Produktions-, Anbau- und Tierhaltungsformen Qualinova AG Oberdorfstrasse 1 CH-6222 Gunzwil Zweigstelle: Qualinova AG Studenstrasse 15 CH-6078

Mehr

STIFTUNG SCHWEIZERISCHER PRIVATSCHULEN FONDATION DES ÉCOLES PRIVÉES SUISSES

STIFTUNG SCHWEIZERISCHER PRIVATSCHULEN FONDATION DES ÉCOLES PRIVÉES SUISSES STIFTUNG SCHWEIZERISCHER PRIVATSCHULEN FONDATION DES ÉCOLES PRIVÉES SUISSES Auszug aus den Richtlinien der Stiftung Schweizerischer Privatschulen: - Es kann nur der jährlich anfallende Ertrag der Stiftung

Mehr

Richtlinien für die Haltung und Pflege von Taggreifvögeln und Eulen

Richtlinien für die Haltung und Pflege von Taggreifvögeln und Eulen Vollzug Umwelt Richtlinien für die Haltung und Pflege von Taggreifvögeln und Eulen Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft BUWAL Vollzug Umwelt Richtlinien für die Haltung und Pflege von Taggreifvögeln

Mehr

Tierschutz beim Rindvieh auf Sömmerungsbetrieben

Tierschutz beim Rindvieh auf Sömmerungsbetrieben Zentralschweizer Kantone Tierschutz beim Rindvieh auf Sömmerungsbetrieben Grundlage: Eidg. Tierschutzgesetz (TSchG), Eidg. Tierschutzverordnung (TSchV), Verordnung über die Haltung von Nutztieren und Haustieren,

Mehr

Lenkungsabgabe auf VOC Anmeldung für das Verpflichtungsverfahren nach Art. 21 Abs. 1 bis VOCV

Lenkungsabgabe auf VOC Anmeldung für das Verpflichtungsverfahren nach Art. 21 Abs. 1 bis VOCV Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Zollverwaltung EZV Oberzolldirektion Lenkungsabgabe auf VOC Anmeldung für das Verpflichtungsverfahren nach Art. 21 Abs. 1 bis VOCV (Anleitung für das

Mehr

Führen des Auslaufjournals für Pferde

Führen des Auslaufjournals für Pferde Fachinformation Tierschutz Nr. 11.6_(1)_d Mai 2009 Führen des Auslaufjournals für Pferde Diese Fachinformation ist als Ergänzung zur Fachinformation Tierschutz Nr. 11.5_(1) über die Auslaufvorschriften

Mehr

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Vollzugsunterstützung (VU)

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Vollzugsunterstützung (VU) Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Vollzugsunterstützung (VU) HundehalterInnen und Hunde ausbilden Hunde leben besonders eng mit dem Menschen zusammen. Um

Mehr

und Gesundheitsdirektion

und Gesundheitsdirektion 4410 Liestal, Rufsteinweg 4, Postfach Telefon 061 552 64 64 Telefax 061 552 69 54 hundefachstelle@bl.ch www.vjf.bl.ch und Gesundheitsdirektion Kanton Basel-Landschaft Veterinär-, Jagd- und Fischereiwesen

Mehr

Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung

Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung Datum der Genehmigung: 18.03.2014 Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Zweck der Prüfung 3 Durchführung der Prüfung 3 Prüfstellen 5 Zusammenarbeit

Mehr

3. Angaben zur verantwortlichen Person für die Lagerung von Blut und Blutprodukten

3. Angaben zur verantwortlichen Person für die Lagerung von Blut und Blutprodukten Gesuch Bewilligung zur Lagerung von Blut und Blutprodukten Bitte Zutreffendes ankreuzen 1. Grund des Gesuches Ersterteilung Was ist auszufüllen? Vollständig ausgefülltes Gesuchsformular Erneuerung Abschnitt:

Mehr

Erläuterungen. Allgemeines

Erläuterungen. Allgemeines Verordnung des BVET über die Versuchstierhaltungen und die Erzeugung gentechnisch veränderter Tiere sowie über die Verfahren bei Tierversuchen (Tierversuchsverordnung) Erläuterungen Allgemeines Die vorliegende

Mehr

Akupunktur Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung

Akupunktur Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung Kanton Zürich Gesundheitsdirektion Akupunktur Gesuch um Bewilligung der selbstständigen Berufsausübung September 2015 Gesundheitsdirektion Kanton Zürich Kantonsärztlicher Dienst Stampfenbachstrasse 30

Mehr

Antrag auf Förderung interner Weiterbildungen von Jugendeinrichtungen

Antrag auf Förderung interner Weiterbildungen von Jugendeinrichtungen Eingang: Ihr Ansprechpartner: Sonia Drouven Tel. +32 (0)87/596 325 (Mo. 09.30-16.30 Uhr sowie Di., Do. & Fr. 09.30-14.30 Uhr) Fax +32 (0)87/556 476 E-Mail: sonia.drouven@dgov.be Gospertstraße 1, 4700 Eupen

Mehr

Formular verantwortliche Personen

Formular verantwortliche Personen Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge OAK BV Formular verantwortliche Personen I. Allgemeine Angaben zur verantwortlichen Person Die verantwortliche Person gemäss Ziff. 3.2.1 der Weisungen OAK BV

Mehr

Fragen und Antworten rund um den Sachkundenachweis (SKN) für die Hundehaltung

Fragen und Antworten rund um den Sachkundenachweis (SKN) für die Hundehaltung Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV Tierschutz Fachinformation Tierschutz Fragen und Antworten rund um den Sachkundenachweis (SKN) für

Mehr

Richtlinie hinsichtlich Details zur Ausgestaltung des Tierschutz- Kennzeichens

Richtlinie hinsichtlich Details zur Ausgestaltung des Tierschutz- Kennzeichens Richtlinie hinsichtlich Details zur Ausgestaltung des Tierschutz- Kennzeichens Datum der Genehmigung: 18.03.2014 Inhalt 1. 2. 3. 4. Zweck des Tierschutz-Kennzeichens 3 Ausgestaltung des Tierschutz-Kennzeichens

Mehr

Apothekerin oder Apotheker, Gesuch um Bewilligung. selbstständigen Berufsausübung

Apothekerin oder Apotheker, Gesuch um Bewilligung. selbstständigen Berufsausübung Kanton Zürich Apothekerin oder Apotheker, Gesuch um Bewilligung zur selbstständigen Berufsausübung Bitte Zutreffendes ankreuzen 1. Grund des Gesuches Erstmalige Erteilung der selbstständigen Berufsausübung

Mehr

Berufskenntnisse schriftlich Pos. 1: Spezialarbeiten in der Fachrichtung, Berufsethik und Recht Wildtierhaltung

Berufskenntnisse schriftlich Pos. 1: Spezialarbeiten in der Fachrichtung, Berufsethik und Recht Wildtierhaltung Nullserie QV Qualifikationsverfahren Tierpflegerin EFZ/Tierpfleger EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 1: Spezialarbeiten in der Fachrichtung, Berufsethik und Recht Wildtierhaltung Name: Vorname: Prüfungsnummer:

Mehr