Auszug aus den Merkbüchern des Herrn Johann Roß, Feuerwehr Emden für die Jahre 1941/1942

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auszug aus den Merkbüchern des Herrn Johann Roß, Feuerwehr Emden für die Jahre 1941/1942"

Transkript

1 Chris.-G. Dallinga, Emden, Stand November 2000 Auszug aus den Merkbüchern des Herrn Johann Roß, Feuerwehr Emden für die Jahre 1941/1942 Datum Jahr 1941 Temperatur Uhrzeit Fb., Fl. Fb. Feuerbereitschaft Fl. Fliegeralarm Besondere Vorkommnisse sonstiges morgens - 5 Fb Alarme Frost-Wetter Fl , Fb. Frost-Wetter Fl. 7.02, Fb. 7.35, Fl. 7.42, Fb Frost-Wetter,... spät abends leichter Schneefall morgens -5 Fl. 20,12 Flakbeschuß Starker kalter Wind heute morgen Fb , Fb. 3,30, Brandbomben... Am Mittag -2, leichter Niederschlag -4 Fb. 3, Raureif Fb Bomben Gegen Abend Regen Morgens -7 Fb , Fb Nachts starker Schneefall, klare Sicht Fb. 5.31, Frostwetter Fb Bomben - Hapag brennt, Ennostraße 1 Haus Diesig d.b. eingestürzt, 6 Tote Fl Brand einer Baracke in Nesserland Leichter Schneefall Fb.4.07, 19.45, Regen Fb morgens Bodenfrost Fl leichter Bodenfrost Fb regnerisch Fb schönes Wetter Fb , Fb schönes Wetter 13, Fb , Fb. 3.28, trocken Fb neblich, dunstig Fb , Fb Fb , Fb kalt, Schneeschauer Fb Bomben u. Brandbombenabwurf, Großfeuer, Einsatz aller verfügb. Kräfte. Dazu Wehren aus 1

2 W`haven, Aurich, Norden und viele kl. Wehren. Großfeuer in Brück-, Oster- und Neutorstraße. Wirkung verheerend, viele Tote Fb trocken + kalt Fb , Fl trocken, kalt Fb , Fl schön, stark. Nachtfrost Fb. 0.30, 01.59, Nachtfrost Fb , Großfeuer durch Bomben Nachtfrost Fb trocken + kalt Fb , 4.45, Bodenfrost Fb , heute morgen Flak - Beschuss schönes Wetter Fb , trocken Fb trocken, steifer, kalter Wind Fb kalt Fb. 0.30, trocken, sehr kalt Fb kalt Fb , Fb diesig Fb dunstig Fb , Fb trocken + kalt Fb , Fb. 0.45, etwas Niederschlag Fb. 0.10, Leicht Niederschlag, schneeartig Fb Bomben Sandpfad u. Webergildestraße Fb Fb. 0.00, 01,35 Bomben auf Ennen`s Sauerkohlfabrik Fb Fb Fb Regen + Hagelschauer Fb schönes Wetter Fb regnerisch Fb , trübe Fb schönes Wetter, warm Fb. 0.45, schönes Wetter 2

3 Fb schönes Wetter Fb etwas wärmer, abends Regen Fb , warm Fb warm Fb schönes Wetter Fb. 0.40, warm Fb sehr warm Fb noch heisser Fb warm Fb etwas wärmer Fb Fb , leichter Niederschlag Fb trocken Fb Fb Fb heiß Fb Fb Fb heftiges Gewitter Fb Fb Fb Fb Gewitter Fb morgens Nebel Fb. 0.15, 11.50, Fl Fb Fb gg. Abend etwas Regen Fb Fb , regnerisch Fb , Fb. 0.28, Fb nachts Gewitter Fb. 0.10, morgens Regen 3

4 Fb , Regenschauer Fb Std. im Keller gegen Abend Regen Fb trocken Fb Fb , 11.02, Fb , trocken, abends Gewitter Fb Fb.13.43, 15.15, trocken Fb , trocken Fb , vereinzelt Schauer Fb , trocken Fb schönes Wetter Fb schönes Wetter Fb. 0.45, 01.15, 17.00, Fb trocken Fb geringer Niederschlag Fb Regenschauer Fb , 14.58, schönes Wetter 22.15, Fb trübe Fb trocken Fb , 04.40, verschiedene Bombenwürfe, 1 Toter starker Nebel 10.40, 11.55, 13.48, Fb.0.05, 10.40, Nebel, später schönes Wetter Fb Nebel Fb Nebel Fb Nebel, später aufklarend Fb Fb schönes Wetter Fb , steifer kühler Wind Fb , 14.03, 20.40, trocken + kühl 4

5 Fb , bis jetzt 185 Alarme in Fb schönes Wetter Fb , Frühnebel, dann schön Fb schönes Wetter Fb. 0.10, 04.36, Regen Fb regnerisch Fb , trocken Fb regnerisch Fb Einsatz Fesselballons Regen Fb , Niederschlag Fb , 15.32, Regen Fb , trocken + kalt Fb , kalt Fb , Bodenfrost Fb Regenschauer Fb , 14.00, Fb Regenschauer Fb starker Bodenfrost, gg. Abend Niederschlag Fb Alarm kalt, abends Schnee Fb , Niederschlag Fb Regen + Hagelschauer Fb Fb , 15.55, trocken 20.12, Fb Alarm Frost, leichter Schneefall Fb , 19.15, trocken, zeitw. diesig Fb , Nebel + Niederschlag Fb Alarm Nebel, später aufklarend Fb , Nebel, kalt Fb , großer Bomben- und Brandbombenangriff. Einsatz: Lookvenne, Port Artur, Filkuhlweg, viele Tote und viele Verletzte Fb tagsüber 0 5

6 Fb , Nebel Fb Beginn Feindseligkeiten mit Amerika Fb Fb , diesig Fb diesig Fb , Nachmittags schwerer Angriff mit Spreng- und Brandbomben, 27 Tote 1941 = 245 Alarme 1940 = 127 Alarme Fb leicht. Niederschlag, sehr dunstig Fb , regnerisch Fb , kalt Fb , 19.40, 2.38 schwer beschäd. Häuser Brunke, Würtemberg., klares Frostwetter luth. Gemeindehaus, Seiler Schmeding, Spiegelgang, Stadtkasse (Gasth.) div. Aussenhafen - 3 Tote Fb , leicht. Schneefall, Frost Fb Gefängnis - Dachziegel wieder auflegen klares Frostwetter Fb , 20.09, 2.43 Dachreparatur im Gefängnis Frostwetter Fb , Großangriff! Sämtliche Kräfte, zus. mit den auswärtigen Wehren mußten eingesetzt werden. Beschädigt oder total zerstört: WTAG, Beamtenblock, Neptunstraße, Arbeitsamt, Barfs, Däne Gasth. Horst-Wessel-Str. usw. 8 Tote Fb , Spreng- u. Brandbomben Gr. Brückstr., Haus Dreesmann d. Bombe m. Zeitzünder i.d. Luft gesprengt, sonst. Blindgänger blieben liegen. Hilmarsum schwer getroffen. 3 Tote Frostwetter ,5 Fb versch. Spreng- u. Brandbomben ohne nennenswerten Frostwetter Schaden Fb Bombenabwurf sehr kalt Fb Bomben, teilw. mit Zeitzünder, verschiedene Frostwetter 6

7 Häuser zertrümmert und z.t. beschädigt Fb Abwurf von Sprengbomben, 1 Gruppe wurde Frostwetter beim Bahnhof Süd eingesetzt Fb Bomben i.d. Nähe vom Schöpfwerk, ohne Tauwetter u. Neuschnee Schaden anzurichten Fb , schlechte Sicht Fb , Fb Angriff. Gaswerk-Maschinenhalle, Neuer starker Schneefall Markt (Stadt Hamburg) und sonst. Schaden. Auch versch. Blindgänger- Bäckerei Weiß Fb tagsüber Tauwetter Fb , tagsüber Tauwetter Fb , 15.40, tagsüber Tauwetter 16.15, Fb leicht. Frostwetter u. Schneefall Fb , Fb Fb Schnee Fb , 14.09, 15.00, 16.15, Fb Alarm für 1942 Frostwetter Fb Frostwetter Fb , 14.40, etwas Neuschnee ,5 Fb tagsüber Tauwetter ,5 Fb tagsüber Tauwetter Fb Frostwetter, steifer Wind Fb Fb ,5 Fb , sehr kalt, trocken ,5 Fb Fb Bodenfrost ,5 Fb kalter Wind Fb sehr kalt Fb vormitt. regnerisch 7

8 Fb sehr kalt Fb Fb Niederschlag Fb kalt Fb kalt Fb trocken Fb , tagsüber warm bis Fb Alarm Bodenfrost Fb Fb , steifer kalter Wind Fb kalt Fb bewölkt Fb kühl ,5 Fb starker Bodenfrost Fb Fb schönes Wetter Fb schön, tagsüber bis Fb schönes Wetter Fb , schön Fb , Fb , Gewitter, Regen Fb , trocken Fb Fb schönes Wetter Fb schönes Wetter Fb , Schwerer Angriff: Gaswerk, Bahnhof, Bauhof, Nordseewerke, S&B, Cassens, Pionierpark, Gr. Brückstr. (Rhein-Ems-Zeitung) Wilhelmstrasse von Centralhotel, Möhs, Schlachter Müller usw. bis Gymnasium, Auricher Str., Transvaal, Port Arthur, Friesland, Wolthusen usw. Schätzungsweise wurden 8000 Brandbomben und viele Sprengbomben abgeworfen. Es gab 29 Tote. 8

9 Fb den ganzen Tag auf den Brandstellen etwas kühl Fb Fb , schönes Wetter Fb , Fb Regenschauer Fb , , 09.39, , Großeinsatz sämtlicher Einheiten, Brandstellen schönes Wetter Beulienstraße - Schlichte,- Am neuen Friedhof Osterstr. Neutorstraße Große Straße Horst-Wessel-Str. Transvaal, Cirksenastraße Friesland Bauhof usw Fb schönes Wetter Fb erneut schwerer Angriff viele Brände unzählige Spreng- und Brandbomben. 6 Tote Fb Angriff auf Emden: Vernichtet wurde die Emder Fischerei, Holzlager Calcar und Fürbringer Str. durch Brandbomben sehr kalt Fb vereinz. Niederschläge Fb schönes Wetter Fb trocken Fb es wurden Bomben abgeworfen (Harsweg) ,5 Fb , Fb Fb schönes Wetter Fb geringer Niederschlag Fb Fb Fb Fb , 20.50, Fb , Fb , , regnerisch 9

10 Fb , trocken Fb regnerisch Fb Fb Niederschlag Fb Niederschlag Fb Regen Fb Fb Fb Fb Fb leichte Niederschläge Fb Fb Fb Fb Fb Fb schönes Wetter Fb Fb Fb tagsüber bis + 30 schönes Wetter schwere Niederlage der Engländer am Kanal Fb Bomben auf die Nordseewerke. Ver- 10

11 schiedene Hallen und Lohnbüro beschädigt. 1 Toter Fb Fb Fb heute mittag waren es Fb Fb Fb es wurden um Uhr 6 Sprengbomben geworfen, u.zw. am Erzkai, auf dem Spieker und neben unserem Bunker. Häuserschaden warm vorm. Regenschauer nachmittags trocken Fb Fb Fb Fb starker Nebel Fb Nebel, kurzes Gewitter Fb schönes Wetter Fb Fb leichte Niederschläge Fb Fb regnerisch Fb Fb Fb waren heute zum Ernteeinsatz trocken abends Regenschauer 11

12 Fb waren heute zum Bohnen pflücken schönes Wetter Fb Niederschläge Fb trocken Fb trocken Fb schönes Wetter Fb Regen Fb Fb Regenschauer Fb Fb Regen Fb Regen es wurde ein Film gedreht. (Bollwerk) Regen Fb Regen Fb Regen Fb Regen Fb regnerisch Fb Fb trocken Fb trocken Fb Fb Niederschlag Fb trocken, Bodenfrost Fb diesig, Bodenfrost Fb ich wurde heute zum Truppführer ernannt regnerisch Fb Bodenfrost Fb Bodenfrost 12

13 Fb Fb Fb trocken Fb regnerisch Fb Niederschläge Fb trotz Heiligen Abend Niederschläge Im Jahre 1942 gab es insgesamt 246 Alarme Fb Frostwetter, diesig Fb Fb Fb Frostwetter, kalt Fb tagsüber Tauwetter Fb Fb Fb trocken Fb Fb Fb Fb Fb Regen Fb Bombenabwurf in Wolthusen, 9 Tote Bodenfrost Fb Fb Bombenabwurf ohne Schaden 13

14 * Fb

WEIHNACHTEN. (im statistischen Vergleich)

WEIHNACHTEN. (im statistischen Vergleich) WEIHNACHTEN (im statistischen Vergleich) an der Wetterzentrale in Bad Schussenried (Heiligabend - 1. Weihnachtsfeiertag - 2. Weihnachtfeiertag) bis einschließlich 2015: 24 x grüne Weihnachten 10 x angezuckerte

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte verstehen: Texte, Grafiken und Tabellen. Der Wetterbericht. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Sachtexte verstehen: Texte, Grafiken und Tabellen. Der Wetterbericht. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte verstehen: Texte, Grafiken und Tabellen Der Wetterbericht Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich

Mehr

Das Oltner Wetter im März 2011

Das Oltner Wetter im März 2011 Das Oltner Wetter im März 2011 Frühlingshaft mild mit viel Sonnenschein und anhaltender Trockenheit Auch der erste Frühlingsmonat war, wie schon die Vormonate Januar und Februar, überwiegend von hohem

Mehr

Rückblick Oktober 2015

Rückblick Oktober 2015 1 Überblick Der Oktober war in diesem Jahr ein in Sachen Temperatur sehr wechselhafter Monat, im Durchschnitt war er jedoch weitgehend normal temperiert. Dagegen blieb es überall deutlich zu trocken, die

Mehr

Loris Ambrozzo 06. Dezember 12. Dezember Sek b / Heinz Held

Loris Ambrozzo 06. Dezember 12. Dezember Sek b / Heinz Held In meinem Wettertagebuch habe ich auch noch etwas über den hundertjährigen Kalender geschrieben, weil bei den Zeitungen immer wieder ein Text über die Wetterregel steht und es mich sehr interessiert hat,

Mehr

100 jähriger Kalender für 2016

100 jähriger Kalender für 2016 100 jähriger Kalender für 2016 2016 Vorhersage laut 100 jährigem Kalender - kühler und verschneiter, teils verregneter Winter - bis in den frühen Sommer hinein noch kühle Temperaturen - recht kurzer Sommer

Mehr

Der April in der 100-jährigen Beobachtungsreihe von Berlin-Dahlem 1908 bis 2007 von Jürgen Heise und Georg Myrcik

Der April in der 100-jährigen Beobachtungsreihe von Berlin-Dahlem 1908 bis 2007 von Jürgen Heise und Georg Myrcik Beiträge des Instituts für Meteorologie der Freien Universität Berlin zur Berliner Wetterkarte Herausgegeben vom Verein BERLINER WETTERKARTE e.v. c/o Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10, 12165 Berlin http://www.berliner-wetterkarte.de

Mehr

Symbol/Icon-Liste openweathermap.org

Symbol/Icon-Liste openweathermap.org Symbol/Icon-Liste openweathermap.org http://openweathermap.org/weather-conditions Tag Nacht Beschreibung 01d.png 01n.png Himmel klar 02d.png 02n.png wenige Schleierwolken 03d.png 03n.png aufgelockerte

Mehr

Wetter. Elita Balčus

Wetter. Elita Balčus Wetter Materiāls izstrādāts ESF Darbības programmas 2007. - 2013.gadam Cilvēkresursi un nodarbinātība prioritātes 1.2. Izglītība un prasmes pasākuma 1.2.1. Profesionālās izglītības un vispārējo prasmju

Mehr

Vom Wetter. Schreide die Wörter unter das richtige Bild: die Wolke die Sonne das Gewitter der Schnee der Nebel der Regen

Vom Wetter. Schreide die Wörter unter das richtige Bild: die Wolke die Sonne das Gewitter der Schnee der Nebel der Regen Vom Wetter Schreide die Wörter unter das richtige Bild: die Wolke die Sonne das Gewitter der Schnee der Nebel der Regen päd. Werkstatt des Wiener Bildungsservers 1/11 Trage die Wörter in der richtigen

Mehr

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter

Jahreszeiten und Himmelsrichtungen Arbeitsblätter Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Die Schülerinnen und Schüler lernen die verschiedenen Jahreszeiten und Himmelsrichtungen kennen. Ziel Material Die Klasse liest gemeinsam die Beschreibungen auf den

Mehr

Data-Mining basierte Absatzprognosen unter Einbeziehung des Wetters - Lassen sich Lebensmittelabfälle mittels intelligenter Systeme reduzieren?

Data-Mining basierte Absatzprognosen unter Einbeziehung des Wetters - Lassen sich Lebensmittelabfälle mittels intelligenter Systeme reduzieren? Data-Mining basierte Absatzprognosen unter Einbeziehung des Wetters - Lassen sich Lebensmittelabfälle mittels intelligenter Systeme reduzieren? Dr. Florian Siedenburg DAF-Jahrestagung Berlin, 18. November

Mehr

100 jähriger Kalender für 2012

100 jähriger Kalender für 2012 100 jähriger Kalender für 2012 {dybanners}294,1,,{/dybanners} 2012 Vorhersage laut 100 jährigem Kalender - vorwiegend regnerischer aber kühler Winter (Glättegefahr) - zeitiger Frühling der wieder von Frost

Mehr

Carole gehüllt in ein Nebelmeer. So gesehen besser. Da kommt dann nicht die große Sehnsucht und das Verlagen, wegfahren zu müssen.

Carole gehüllt in ein Nebelmeer. So gesehen besser. Da kommt dann nicht die große Sehnsucht und das Verlagen, wegfahren zu müssen. Jänner 2014 4. Jänner, Samstag Nach dem im letzten Monat der Winter gar nicht beginnen wollte, wird es nun allmählich kälter und winterlicher. Auf den Webcams die ich ja immer wie ein Spanner beobachte

Mehr

Spannend wie plötzlich der Hubi von der Bundeswehr ankam und vor dem Hangar 5 landete, den ganzen Tag hieß es anschauen, fragen, staunen,

Spannend wie plötzlich der Hubi von der Bundeswehr ankam und vor dem Hangar 5 landete, den ganzen Tag hieß es anschauen, fragen, staunen, Bitte und Danke an Petrus Noch vor dem Frühstück wurden wir gestern von der Leitstelle Lausitz informiert, dass es für den Tag sehr sehr viel Regen geben soll. Wir sahen unseren schön vorbereiteten Tag

Mehr

Das Niederschlagsgeschehen in Deutschland über den Jahreswechsel 2002/2003

Das Niederschlagsgeschehen in Deutschland über den Jahreswechsel 2002/2003 Das Niederschlagsgeschehen in Deutschland über den Jahreswechsel 2002/2003 Udo Schneider, Peter Otto und Bruno Rudolf Weltzentrum für Niederschlagsklimatologie, Deutscher Wetterdienst, Offenbach a.m. Ende

Mehr

Der Dezember in der 100-jährigen Beobachtungsreihe von Berlin-Dahlem 1908 bis 2007 von Jürgen Heise und Georg Myrcik

Der Dezember in der 100-jährigen Beobachtungsreihe von Berlin-Dahlem 1908 bis 2007 von Jürgen Heise und Georg Myrcik Beiträge des Instituts für Meteorologie der Freien Universität Berlin zur Berliner Wetterkarte Herausgegeben vom Verein BERLINER WETTERKARTE e.v. c/o Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10, 12165 Berlin http://www.berliner-wetterkarte.de

Mehr

Das Wetter. Das Wetter. Stationenlernen

Das Wetter. Das Wetter. Stationenlernen Das Wetter Stationenlernen Freiarbeit für den fächerübergreifenden Unterricht in Deutsch, Sachkunde (Naturwissenschaften), Kunst (Werken) Klasse 3 bis 6 von Anke Nitschke und Dr. Stefanie Schäfers verbenatus-verlag

Mehr

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 1, Lektion 11. 1 Wie heißen die Wetter-Wörter? 1. grene 2. diwn. 3. nosen 4. tusrm. 5. chesen 6.

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 1, Lektion 11. 1 Wie heißen die Wetter-Wörter? 1. grene 2. diwn. 3. nosen 4. tusrm. 5. chesen 6. Übungsblatt Immer dieses Wetter A Wetter beschreiben 1 Wie heißen die Wetter-Wörter? 1. grene 2. diwn 3. nosen 4. tusrm 5. chesen 6. tegriwet 7. kelow 2 Ergänzen Sie das passende Adjektiv. bewölkt heiß

Mehr

Jahreszeiten - ročné obdobia

Jahreszeiten - ročné obdobia Meno: 1. Lies das Gedicht. PL č.5 Predmet: Nemecký jazyk, 9.ročník Jahreszeiten - ročné obdobia Von den zwölf Monaten Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder: den Frühling, den Sommer, den Herbst und

Mehr

I a. Lesen Sie den Text. Tornados

I a. Lesen Sie den Text. Tornados I a. esen Sie den Text. Tornados Tornados sind gefährliche Wirbelstürme, die besonders häufig im Süden der USA auftreten. Peter Hinrichsen, ein Geschäftsmann aus übeck, beschreibt, wie er in ouisiana einen

Mehr

Witterungsbericht. - Herbst

Witterungsbericht. - Herbst Witterungsbericht - Herbst 2015 - Witterungsbericht Herbst 2015 Erstellt: Dezember 2015 Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie - Thüringer Klimaagentur - Göschwitzer Str. 41 07745 Jena Email:

Mehr

Artenhilfsprogramm Äsche. Teilbereich Ornithologie

Artenhilfsprogramm Äsche. Teilbereich Ornithologie Artenhilfsprogramm Äsche Teilbereich Ornithologie Pentadenzählungen an der Iller im Bereich der Flußkilometer 32,5 147,5 Abschlußbericht Bearbeitung: Dr. Andreas von Lindeiner Dr. Thomas Keller Stand Dezember

Mehr

Unwetterereignisse

Unwetterereignisse Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. Unwetterereignisse 2005-2008 Pressekonferenz der Schaden- und Unfallversicherer am 15. Juli 2009 in Berlin Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

NORDAMERIKA und wir 2/2. Naturgeographische Gunst- und Ungunsträume

NORDAMERIKA und wir 2/2. Naturgeographische Gunst- und Ungunsträume Klasse: 10 Station 2: Thema 2: Naturgeographische Gunst- und Ungunsträume Debby, Florence, Sandy und Co. Aufgaben: 1. Werte die Informationen aus dem Text im Buch auf den Seiten 90, 91 und 95 sowie die

Mehr

Wetterrückblick 2015

Wetterrückblick 2015 Wetterrückblick 2015 Januar... 2 Februar... 2 März... 2 April... 2 Mai... 3 Juni... 3 Juli... 3 August... 4 September... 4 Oktober... 4 November... 4 Dezember... 5 Januar Der Januar 2015 war einer der

Mehr

Ab Donnerstag sonnig und allmählich sommerlich warm bei Temperaturen bis 30 Grad. Am Wochenende einzelne Wärmegewitter.

Ab Donnerstag sonnig und allmählich sommerlich warm bei Temperaturen bis 30 Grad. Am Wochenende einzelne Wärmegewitter. WETTERBERICHT Der Wetterbericht für Tirol vom 23. Mai 2005 Montag In der Früh und am Vormittag scheint im ganzen Land noch die Sonne. Ab Mittag trübt es sich überall ein, Regenschauer und Gewitter werden

Mehr

Jetzt wo Italien wieder freigegeben ist, schick ich mal ein paar Fotos vom Teil 2 unseres Motorseglerflugs im September 2011:

Jetzt wo Italien wieder freigegeben ist, schick ich mal ein paar Fotos vom Teil 2 unseres Motorseglerflugs im September 2011: Von: Chris Lindner Datum: 6. Mai 2012 19:43:16 MESZ Betreff: KYSI in Italien Hallo Fliegerkollegen, Jetzt wo Italien wieder freigegeben ist, schick ich mal ein paar Fotos vom Teil 2 unseres Motorseglerflugs

Mehr

Niederschläge verschiedener Art

Niederschläge verschiedener Art Niederschläge verschiedener Art In diesem Text kannst du 6 verschiedene Niederschlagsarten finden! In unserer Heimat gibt es das ganze Jahr über Niederschläge. Während der warmen Jahreszeit regnet es und

Mehr

100 jähriger Kalender für 2013

100 jähriger Kalender für 2013 100 jähriger Kalender für 2013 {dybanners}290,1,,{/dybanners} 2013 Vorhersage laut 100 jährigem Kalender kalenderblatt_color_border = "404040"; kalende Januar Datum Wettervorhersage Genauigkeit Wetterbeobachtung

Mehr

TÄGLICHER LAGEBERICHT

TÄGLICHER LAGEBERICHT TÄGLICHER LAGEBERICHT des Gemeinsamen Melde- und Lagezentrums von Bund und Ländern (GMLZ) Zeitraum: 141330Jun16 bis 151330Jun16 MESZ Bearbeiter: Herr Kalff Allgemeine nationale Lage...1 Nationale Lage

Mehr

Wetterstationen. O & K Müller Großhandels GmbH

Wetterstationen. O & K Müller Großhandels GmbH Wetterstationen O & K Müller Großhandels GmbH WD4003G/S Inclusive TX35IT Sensor Station: 155 x 45 x 155 mm Sender: 129 x 21 x 38 mm Datumsanzeige Uhrzeit über Funkempfang Wochentagsanzeige PP: 73,00 Weckalarm

Mehr

Der Münchner Hitzesommer 2015 Zweitwärmster seit Messbeginn mit einem Rekord an heißen Tagen (> 30 C)

Der Münchner Hitzesommer 2015 Zweitwärmster seit Messbeginn mit einem Rekord an heißen Tagen (> 30 C) Autorin: Monika Lugauer Tabellen und Grafiken: Angelika Kleinz Der Münchner Hitzesommer Zweitwärmster seit Messbeginn mit einem Rekord an heißen n (> 30 C) Der Sommer wird vielen Münchnern sicherlich noch

Mehr

SUBSTANTIVE VERBEN ADJEKTIVE

SUBSTANTIVE VERBEN ADJEKTIVE Arbeitsblatt: Das Wetter und die Jahreszeiten A. Wetterwortschatz. Geben Sie die deutschen Äquivalente der folgenden Wörter. SUBSTANTIVE VERBEN ADJEKTIVE солнце = светить = солнечный = дождь = идет дождь

Mehr

Informationen des Lawinenlageberichtes. Entwicklung eines normierten XML-files für die optimale Darstellung sämtlicher

Informationen des Lawinenlageberichtes. Entwicklung eines normierten XML-files für die optimale Darstellung sämtlicher Entwicklung eines normierten XML-files für die optimale Darstellung sämtlicher Informationen des Lawinenlageberichtes - Warum gemeinsames XML-file? - Lageberichte der Lawinenwarndienste Status quo - XML-files

Mehr

Fliegerangriffe auf Sprendlingen ( 2. Weltkrieg ) Arno Baumbusch, Dreieich-Sprendlingen

Fliegerangriffe auf Sprendlingen ( 2. Weltkrieg ) Arno Baumbusch, Dreieich-Sprendlingen Fliegerangriffe auf Sprendlingen ( 2. Weltkrieg ) Arno Baumbusch, Dreieich-Sprendlingen Hiermit möchte ich den nachfolgenden Generationen vor Augen führen, welche Schäden in Sprendlingen durch Angriffe

Mehr

Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7)

Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7) Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7) Was sagt man in dieser Situation? 1. Sie fragen nach der Uhrzeit? Wie spät ist es? Wie viel kostet deine Uhr? Es ist 7 Uhr. 2. Sie fragen nach den Öffnungszeiten?

Mehr

Q W. Aschaffenburg à Würzburger Straße. Gesamtfahrplan der Linien 5, 15, 40, 41, 47 und 63

Q W. Aschaffenburg à Würzburger Straße. Gesamtfahrplan der Linien 5, 15, 40, 41, 47 und 63 Gesamtfahrplan der Linien 5,,,, 47 und 63 Aschaffenburg à Würzburger Straße Stadtwerke Aschaffenburg, 6 Aschaffenburg, Tel.: (0) 1-9 Am. und 31. Verkehr wie SB Hinweise 5 5 63 5 5 63 5 5 Bussteig 20 02

Mehr

Frische Luft in den Keller sobald die Sonne scheint ist Pflicht.

Frische Luft in den Keller sobald die Sonne scheint ist Pflicht. Frische Luft in den Keller sobald die Sonne scheint ist Pflicht. Diese Meinung herrscht vor seit Jahrhunderten. Frische Luft kann nie schaden. Gerhard Weitmann Bautenschutz Augsburg Jan. 2015 1 Frische

Mehr

Einmalige Auflage. Frutigen. 6. Klassen Schäli/Keller/Steiner 13.9.10 17.9.10. 6. Klassen Schäli/Keller/Steiner. Seite 1

Einmalige Auflage. Frutigen. 6. Klassen Schäli/Keller/Steiner 13.9.10 17.9.10. 6. Klassen Schäli/Keller/Steiner. Seite 1 Frutigen 13.9.10 17.9.10 Seite 1 Montag 13.09.2010 Einmalige Auflage News Heute war um 8.00 Uhr Treffpunkt beim Restaurant Leuen. Die Chamer sind um 8.30 beim Schulhaus Kirchbühl 1 in den Car gestiegen.

Mehr

Was ist Klima? Arbeitsblatt

Was ist Klima? Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS lernen den Begriff Klima kennen und erfahren, dass die Erde in verschiedene Klimazonen aufgeteilt ist. Sie lesen die Texte durch und versuchen anschliessend,

Mehr

Übungen 19.01.2012 Programmieren 1 Felix Rohrer. Übungen

Übungen 19.01.2012 Programmieren 1 Felix Rohrer. Übungen Übungen if / else / else if... 2... 2 Aufgabe 2:... 2 Aufgabe 3:... 2 Aufgabe 4:... 2 Aufgabe 5:... 2 Aufgabe 6:... 2 Aufgabe 7:... 3 Aufgabe 8:... 3 Aufgabe 9:... 3 Aufgabe 10:... 3 switch... 4... 4 Aufgabe

Mehr

28.10.2013 - Orkantief sorgt für den zweiten Herbststurm

28.10.2013 - Orkantief sorgt für den zweiten Herbststurm 8.10.2013 - Orkantief bringt den nächsten Sturm http://wetter-bergheim.de/index.php?option=com_content&view=artic... von 5 22.10.2014 17:04 28.10.2013 - Orkantief sorgt für den zweiten Herbststurm Drucken

Mehr

Gartenbaukompetenzzentrum, Obstbau

Gartenbaukompetenzzentrum, Obstbau Datum 2.2.2015 Das Süßkirschenjahr 2014 frühes Jahr, hohe Erträge und viel geplatzt Dr. Friedrich Höhne, Landesforschungsanstalt Mecklenburg-Vorpommern Einfluss der Witterung 2013/14 war der Winter die

Mehr

Skandinavien. Allgemeine infos. Dänemark. Finnland

Skandinavien. Allgemeine infos. Dänemark. Finnland Skandinavien Allgemeine infos Dänemark Dänemark, das kleinste skandinavische Land, besteht aus der Halbinsel Jütland und etwa 470 Inseln die grösste Insel davon ist Grönland. Amtssprache ist Dänisch. Viele

Mehr

Meteorologischer Winter eine Zusammenfassung

Meteorologischer Winter eine Zusammenfassung 1 von 6 22.10.2014 17:09 Meteorologischer Winter 2013-2014 - eine Zusammenfassung Drucken Wir können unserem Gefühl vertrauen wenn es uns sagt, dass dies ein sehr milder Winter war. Nicht zuletzt gehörte

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema: Versicherungen rund um die Immobilie Referent: Jörg Jeschke, Bankkaufmann und Versicherungsfachmann (BWV)

Herzlich Willkommen. Thema: Versicherungen rund um die Immobilie Referent: Jörg Jeschke, Bankkaufmann und Versicherungsfachmann (BWV) Herzlich Willkommen Thema: Versicherungen rund um die Immobilie Referent:, Bankkaufmann und Versicherungsfachmann (BWV) Immobilien-Ansichten... So sehen Sie Ihr Haus... Ihr Haus im Wertgutachten... So

Mehr

USB-/Internet-Funk-Wetterstation

USB-/Internet-Funk-Wetterstation Bedienungsanleitung USB-/Internet-Funk-Wetterstation VENTUS W 203 Geeignet für die Verarbeitung von Wetterdaten der Fa. FORECA ELV Elektronik AG Postfach 1000 D-26787 Leer Telefon 04 91/600 888 Telefax

Mehr

Danklied. Ulla Hahn. in: Süssapfel rot. Gedichte. Reclam Stuttgart, 2003, S. 12. mein Stab und Stecken der mich stützt: vgl.

Danklied. Ulla Hahn. in: Süssapfel rot. Gedichte. Reclam Stuttgart, 2003, S. 12. mein Stab und Stecken der mich stützt: vgl. Danklied Ich danke dir dass du mich nicht beschützt dass du nicht bei mir bist, wenn ich dich brauche kein Firmament bist für den kleinen Bärn und nicht mein Stab und Stecken der mich stützt. Ich danke

Mehr

Ausfahrt aus Fürstenberg in Richtung Oder. Auf der Oder erwartete mich Gegenwind von 4, in Böen 6. Der sorgte für gute Wellen und trotz Plane auch

Ausfahrt aus Fürstenberg in Richtung Oder. Auf der Oder erwartete mich Gegenwind von 4, in Böen 6. Der sorgte für gute Wellen und trotz Plane auch Mein Start stand schon unter keinem guten Stern. Um 18:00 Uhr fuhr ich von zu Hause los in Richtung Eisenhüttenstadt. Ein Gewitter wütete. Ich wollte noch ein paar Stunden schlafen und beim ersten Tageslicht

Mehr

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf.

Tag 2. Früh Morgens frühstücken und danach mit dem Hotel-Bus nach Zermatt, da dort ja kein Auto rein fahren darf. WALLIS SKITOUREN WOCHE 09. 14. April 2011 Anreise über Zürich Bern Thun Kandersteg Autoverladestation Herbriggen. Dort war unsere erste Unterkunft das Hotel Bergfreund. Nach einem sehr guten Abendessen

Mehr

Das Infrarotbild. Das Beispiel der Tasse macht es auf einen Blick verständlich:

Das Infrarotbild. Das Beispiel der Tasse macht es auf einen Blick verständlich: Gebäudethermografie Das Infrarotbild Was das Auge optisch nicht fassen kann, zeigt die Infrarotkamera. Diese Spezialkamera reagiert auf Wärme und stelle die Oberflächen farblich dar. Je höher die Temperatur,

Mehr

http://www.meteoradar.ch/meteoalert/meteoalert_manual.php Handbuch zu meteoalert

http://www.meteoradar.ch/meteoalert/meteoalert_manual.php Handbuch zu meteoalert 1 von 5 26.03.2010 15:17 meteoradar Ein Schritt vor dem Wetter D E F Home Produkte Kontakt Support Profil Kunden Partner Medien meteoalert meteoalert Warnbereich FAQ Referenzen Registrieren Kunden-Login

Mehr

Schneeberichte, Skigebietsdaten, Skiwetter & Geodaten weltweit

Schneeberichte, Skigebietsdaten, Skiwetter & Geodaten weltweit Skiresort Service International ist der weltweit größte Datenlieferant von Schneeberichten, Skigebietsdaten und Skiwetter/Bergwetter weltweit. Qualitativ hochwertige Daten über Skigebiete bieten Ihnen

Mehr

Präsentation Solar Skilift Tenna Dr. Christian Mann, Österreich

Präsentation Solar Skilift Tenna Dr. Christian Mann, Österreich Präsentation Solar Skilift Tenna Dr. Christian Mann, Österreich Dipl. Ing. FH Benedikt Arquint, Schweiz Flums Kanton St. Gallen 1 SOLARSKI-LIFT TENNA Attraktion & Innovation von BMF AG für Tenna Aktiver

Mehr

ATÖMCHEN ... ICH NICHT! STRAHLEN. α Alpha-Strahlen β Beta-Strahlen γ Gamma-Strahlen

ATÖMCHEN ... ICH NICHT! STRAHLEN. α Alpha-Strahlen β Beta-Strahlen γ Gamma-Strahlen Ihr habt jetzt eine Menge von Strahlung gehört. Was aber sind denn nun diese Strahlen, von denen ich euch erzähle. Sie haben uralte Namen, denn sie werden nach den ersten drei Buchstaben des griechischen

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Krippenspiele. für die Kindermette

Krippenspiele. für die Kindermette Krippenspiele für die Kindermette geschrieben von Christina Schenkermayr und Barbara Bürbaumer, in Anlehnung an bekannte Kinderbücher; erprobt von der KJS Ertl Wärme kann man teilen (nach einer Geschichte

Mehr

Die Klimazonen der Erde

Die Klimazonen der Erde Die Klimazonen der Erde Während wir in Deutschland sehnsüchtig den Frühling erwarten (oder den nächsten Schnee), schwitzen die Australier in der Sonne. Wieder andere Menschen, die in der Nähe des Äquators

Mehr

Mainzer Ansichtskarten www.mainzer-brauereien.de Mainzer Gaststätten (auch Vororte), Bier liefernde Brauerei NICHT ausmainz

Mainzer Ansichtskarten www.mainzer-brauereien.de Mainzer Gaststätten (auch Vororte), Bier liefernde Brauerei NICHT ausmainz zuzuordnen: Apostelbräu, Worms Darstellung: Cafe Neuf, Insel 6, Fr. Henn Farben: grau, schwarz auf weiß Verlag: ohne Angabe Reg. Nr: 0525 gelaufen: J Datum: 01.10.1911 Pilsener und Münchner Brauart der

Mehr

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark.

Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Und der Friede Gottes, der größer ist als all unsere Vernunft, bewahre deine Hoffnung, festige deinen Glauben und mach uns in der Liebe stark. Gott stärke und ermutige dich, er möge dich behüten, er sei

Mehr

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Wie Sie optimal für frische Luft sorgen und dabei noch Heizkosten senken können. Die wichtigsten Tipps. FRISCHE LUFT WÄRME WOHLFÜHLEN Die

Mehr

Winter 2014/15. Klimabulletin Winter 2014/15. MeteoSchweiz. Milder Winter trotz kaltem Februar

Winter 2014/15. Klimabulletin Winter 2014/15. MeteoSchweiz. Milder Winter trotz kaltem Februar Winter 2014/15 MeteoSchweiz Klimabulletin Winter 2014/15 10. März 2015 Nach einem sehr milden Dezember im Tessin und im Engadin mit Rekordtemperaturen und einem milden Januar, brachte erst der Februar

Mehr

Fragebogen für Anspruchsteller

Fragebogen für Anspruchsteller Fragebogen für Anspruchsteller Anspruchsteller: Telefon-Nummer Bankverbindung: Fax-Nummer: Fahrer, wenn abweichend von Mandant: Name: Telefon-Nummer: Vorsteuerabzugsber.: ja / nein Vollkasko: ja/nein Teilkasko:

Mehr

Wettervorhersage für den Winterdienst. Dr. Manfred Bauer Mag. Susanne Lentner

Wettervorhersage für den Winterdienst. Dr. Manfred Bauer Mag. Susanne Lentner Wettervorhersage für den Winterdienst Dr. Manfred Bauer Mag. Susanne Lentner Wer sind wir? 20.2.2014 Folie 2 ZAMG Salzburg und Oberösterreich ZAMG Niederösterreich, Wien und Burgenland ZAMG Tirol und Vorarlberg

Mehr

MODELO DE CORRECCIÓN

MODELO DE CORRECCIÓN ESCUELAS OFICIALES DE IDIOMAS DEL PRINCIPADO DE ASTURIAS PRUEBA ESPECÍFICA DE CERTIFICACIÓN DE NIVEL INTERMEDIO DE ALEMÁN SEPTIEMBRE 2014 COMPRENSIÓN ORAL MODELO DE CORRECCIÓN HOJA DE RESPUESTAS EJERCICIO

Mehr

Maximilian Tomasoni Erfahrungsbericht Svolvaer, Lofoten, Die Reise:

Maximilian Tomasoni Erfahrungsbericht Svolvaer, Lofoten, Die Reise: Die Reise: Es empfiehlt sich, sofern man bereit ist etwas mehr für die Anreise auszugeben, die Strecke von Bergen nach Svolvaer mit dem Postschiff zu unternehmen. Die Hurtigruten legen in Bergen erst am

Mehr

Emden im Bombenkrieg 1939 bis 1945 Kriegstagebuch des Emders Alfred Lehmann

Emden im Bombenkrieg 1939 bis 1945 Kriegstagebuch des Emders Alfred Lehmann Emden im Bombenkrieg 1939 bis 1945 Kriegstagebuch des Emders Alfred Lehmann Dietrich Janßen, 26721 Emden, email: BunkerEmd@aol.com Vorwort Eine detaillierte Ausarbeitung des Kriegsgeschehens in Emden in

Mehr

Reisebericht Algodonales 2014

Reisebericht Algodonales 2014 Reisebericht Algodonales 2014 von Mario Klausmair Tag 1 Die Anreise begann früh Morgens um 5 Uhr mit der Fahrt zur Flugschule. Dort trafen die ersten Mitreisenden aufeinander. Mit dem ersten Kennenlernen

Mehr

Grammatik: Das Verb Präsens, Satzfrage, Wer, Was, Wie, Wann Ein Spiel... 12

Grammatik: Das Verb Präsens, Satzfrage, Wer, Was, Wie, Wann Ein Spiel... 12 Inhaltsverzeichnis Lektion 1 - Nach den Ferien... 7 Grammatik: Das Verb Präsens, Satzfrage, Wer, Was, Wie, Wann... 11 Ein Spiel... 12 Grammatik: Nominativ, Akkusativ (Substantiv, Personalpronomen, Negation)...

Mehr

Hamburg 22. 23. Februar 2014. Anreise und Aufenthalt

Hamburg 22. 23. Februar 2014. Anreise und Aufenthalt Hamburg 22. 23. Februar 2014 Anreise und Aufenthalt Veranstaltungsort Veranstaltungsort der Stoffmesse Hamburg MesseHalle Hamburg-Schnelsen Modering 1a 22457 Hamburg Telefon 040 / 88 88 99 0 Telefax 040

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lernlandschaft Sachunterricht. Wetter & Klima 2009 verlag für pädagogische medien, Donauwörth

Inhaltsverzeichnis. Lernlandschaft Sachunterricht. Wetter & Klima 2009 verlag für pädagogische medien, Donauwörth Inhaltsverzeichnis A Wetterphänomene 1 Wetter erleben 2 Wettererzählungen 3 Heiter bis wolkig 4 So ein Sauwetter 5 Blitzende Hochspannung 6 Was macht die Sonne, wenn es bewölkt ist? 7 Die Sonne, ein heißer

Mehr

662/663 Darmstadt-Arheilgen Egelsbach / Mörfelden

662/663 Darmstadt-Arheilgen Egelsbach / Mörfelden 662/663 Darmstadt-Arheilgen Egelsbach / Mörfelden Lgen Dreieich Neu-Isenburg e 6/7/8 Egelsbach Bayerseich - August-Bebel-Straße Lgen Hochspnung - Lorscher Straße b 7 Groß-Gerau-Dornberg Mörfelden Bahnhof

Mehr

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 4. Unterwegs in der Welt. Klima und Klimazonen. Friedhelm Heitmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Geografisches Grundwissen 4. Unterwegs in der Welt. Klima und Klimazonen. Friedhelm Heitmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Friedhelm Heitmann Geografisches Grundwissen Klima und Klimazonen Friedhelm Heitmann Downloadauszug aus dem Originaltitel: Bergedorfer Unterrichtsideen Unterwegs in der Welt Materialien für den

Mehr

Elternabend 2. Sek P. Schuljahr 2015/16

Elternabend 2. Sek P. Schuljahr 2015/16 Elternabend 2. Sek P Schuljahr 2015/16 Was Sie heute abend erwarten wird: Gemeinsamer Teil Schulreise kurzer Rückblick Praktikumswoche im November Skilager Übertritt ins Gymnasium Bedingungen Fahrplan

Mehr

OSTERNACHT A ERSTE LESUNG. DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2)

OSTERNACHT A ERSTE LESUNG. DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2) OSTERNACHT A ERSTE LESUNG DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2) Am Anfang hat Gott Himmel und Erde gemacht. Die Erde war wie eine Wüste und wie ein Sumpf. Alles war trübes Wasser vermischt mit Land.

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA.

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. Frische Luft riecht gut, tut gut: Fenster öffnen und frische Luft reinlassen! Was es bringt wie man es richtig macht. LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. WIE

Mehr

= bei hoher Luftfeuchtigkeit im Außenbereich NICHT Lüften. (zb Nebel, Regen usw.) d.h. Fenster NICHT in Kipp-Stellung geöffnet lassen!

= bei hoher Luftfeuchtigkeit im Außenbereich NICHT Lüften. (zb Nebel, Regen usw.) d.h. Fenster NICHT in Kipp-Stellung geöffnet lassen! Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Bauherren, anbei dürfen wir Ihnen einige Tipps und Hinweise zum Thema "Lüften & Feuchtigkeit" nach Estricheinbringung sowie zur Benutzung des Eigenheims übermitteln.

Mehr

3202 Aufbauende Beckenbodengymnastik - Grundkurs für Einsteiger

3202 Aufbauende Beckenbodengymnastik - Grundkurs für Einsteiger 3202 Aufbauende Beckenbodengymnastik - Grundkurs für Einsteiger dienstags, 17.00-17.45 Uhr, Reimer-Bull-Schule, Marne, Wilhelmstraße 35, Eingang Beginn: 12. Januar 2016 10 Nachmittage Entgelt: 10 x 1 U.-Std.

Mehr

2 Die Niederschlagsverteilung für Deutschland im Jahr 2004 - Überblick

2 Die Niederschlagsverteilung für Deutschland im Jahr 2004 - Überblick 2 Die Niederschlagsverteilung für Deutschland im Jahr 2004 - Überblick Das Hauptziel dieser Arbeit ist einen hochaufgelösten Niederschlagsdatensatz für Deutschland, getrennt nach konvektivem und stratiformem

Mehr

R E F E R E N Z L I S T E ausgewählter Projekte zu Themenschwerpunkt

R E F E R E N Z L I S T E ausgewählter Projekte zu Themenschwerpunkt Auftraggeber: Karl Huneke Straßen- und Tiefbau GmbH Baumaßnahme: K63 Boekzetelerfehn 2. BA Ausführungsort: Boekzetelerfehn von Asphalt und HGT Ausführungszeit: 2015 Auftraggeber: DE ROMEIN GmbH Baumaßnahme:

Mehr

Par tner der Feuerwehr

Par tner der Feuerwehr Par tner der Feuerwehr Rundum-Schutz mit Elementar für Feuerwehrdienstleistende Info für Gebäudeeigentümer und Mieter. Besonders günstig: 20 % Nachlass Das Klima verändert sich wir passen Ihren Versicherungsschutz

Mehr

Kopiervorlagen. Schulgrammatik extra. Deutsch. 5. bis 10. Klasse. Arbeitsblätter zum Üben und Wiederholen von. Aufsatz und Textanalyse

Kopiervorlagen. Schulgrammatik extra. Deutsch. 5. bis 10. Klasse. Arbeitsblätter zum Üben und Wiederholen von. Aufsatz und Textanalyse Kopiervorlagen Schulgrammatik extra Deutsch 5. bis 10. Klasse Arbeitsblätter zum Üben und Wiederholen von Aufsatz und Textanalyse Inhalt Erzählung und Bericht Die Erzählung Erlebniserzählung und Fantasiegeschichte:

Mehr

Aktuelles zum Wettergeschehen

Aktuelles zum Wettergeschehen Aktuelles zum Wettergeschehen 23. Januar 2009 / Bernd Konantz, Daniel Gerstgrasser Orkantief "Joris" Wetterlage Bereits seit einigen Tagen liegt die Schweiz im Einflussbereich von einer markanten Westströmung.

Mehr

Orientierungsarbeit in der Jahrgangsstufe 4. Schuljahr 2013/2014. Deutsch

Orientierungsarbeit in der Jahrgangsstufe 4. Schuljahr 2013/2014. Deutsch Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Orientierungsarbeit in der Jahrgangsstufe 4 Schuljahr 2013/2014 Deutsch Name: Klasse: Name: Klasse: Datum: Orientierungsarbeit Deutsch Schuljahr 2013/2014 Aufgabe

Mehr

5 Nase und obere Atemwege

5 Nase und obere Atemwege 5 Nase und obere Atemwege 81 Indikation Indikation Besondere Hinweise Erkältungsschnupfen (Rhinitis). Cave Globuli enthalten in der Regel Saccharose, Tabletten und homöopathische Verreibungen Lactose,

Mehr

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen.

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen. 1. Der Mond Als Kind heißt Nasreddin Hodscha noch nicht Hodscha. Er heißt einfach Nasreddin. Nasreddin muss fast jeden Tag in die Schule. In die kleine, alte Schule bei der Moschee. Sein Lehrer ist streng.

Mehr

P = gebührenpflichtiger Parkplatz / 2 Stunden gratis, ab der 3.Stunde gebührenpflichtig (Angaben ohne Gewähr) P = gebührenfreier Parkplatz

P = gebührenpflichtiger Parkplatz / 2 Stunden gratis, ab der 3.Stunde gebührenpflichtig (Angaben ohne Gewähr) P = gebührenfreier Parkplatz P = gebührenfreier Parkplatz P = gebührenpflichtiger Parkplatz / 2 Stunden gratis, ab der 3.Stunde gebührenpflichtig (Angaben ohne Gewähr) Info zu den Koordinaten: S = Koordinaten der Spotterposition P

Mehr

Aachen - Walheim - Roetgen - Konzen - Monschau

Aachen - Walheim - Roetgen - Konzen - Monschau Aachen - Walheim - Roetgen - Konzen - Monschau Haltestellen: (FB) Aachen, Bf Rothe Erde (FB) Brand, Eckenerstraße Brand, Schulzentrum Brand, Ringstraße Brand (FB) Steinebrück Rollefbachweg Kornelimünster,

Mehr

Sossenheim Volkshaus. Sossenheimer Friedhof. Sossenheimer Straße. Frankfurter Straße. Industriepark Höchst. Industriepark Höchst. Tor K801.

Sossenheim Volkshaus. Sossenheimer Friedhof. Sossenheimer Straße. Frankfurter Straße. Industriepark Höchst. Industriepark Höchst. Tor K801. Eschborn Frankfurt am Main Eschborn West Ludwig-Erhard-Straße Eschborn Bahnhof Heinrich.-v.- Kleist-Schule Berliner-/Hamburger Str. Alfred-Herrhausen-Allee Mergenthalerallee Frankfurter Straße Sossenheimer

Mehr

Bauernregeln zum Wetter S. 22

Bauernregeln zum Wetter S. 22 Bauernregeln zum Wetter S. 22 1. Noch mehr Bauernregeln! Leider sind sie durcheinandergeraten. Verbinde, was zusammengehört. Die Reimwörter helfen dir. 1) Alltäglicher Regen ist ungelegen, wird der Winter

Mehr

Frühstücksstudie So frühstückt Deutschland

Frühstücksstudie So frühstückt Deutschland Am Frühstückstisch in Deutschland Ohne Kaffee geht s nicht Das liebste Getränk am Frühstückstisch 58 % Kaffee 18 % Tee 8 % Wasser 7% Saft 4 % Kakao Die Gründe für s Frühstück Die Top 5 Nicht ohne Frühstück:

Mehr

Sonne, Regen, Schnee individuelle Werbemittelauslieferung mit. Wettertargeting

Sonne, Regen, Schnee individuelle Werbemittelauslieferung mit. Wettertargeting Sonne, Regen, Schnee individuelle Werbemittelauslieferung mit So funktioniert s Aktuelle Wetterinformationen, Wetterlage und Temperatur (Basis: alle deutschen Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern),

Mehr

téêäéíéêêçê ~ã=qéäéñçå

téêäéíéêêçê ~ã=qéäéñçå ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm e=quqvp.8. 6.9.09 Staatstheater BS jfqqtl`ei=npk=j^f=ommv ^rci^dbw=ntr=nnq= = = = = = = = kok=om=ˇ=qtk=g^eod^kd

Mehr

------------- Montag -------------------- August ------------------Abend

------------- Montag -------------------- August ------------------Abend DEUTSCH EIN HIT! 1 WIEDERHOLUNGSÜBUNGEN ZUR L:9 NAME: DATUM: KLASSE: 1. Ergänzt: im / am / um / in der / - ------------- Montag -------------------- August ------------------Abend ----------- heute Abend

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

Sossenheimer Straße. Friedhof Sossenheim. Frankfurter Straße. Ludwigshafener Straße. Industriepark Höchst. Industriepark Höchst.

Sossenheimer Straße. Friedhof Sossenheim. Frankfurter Straße. Ludwigshafener Straße. Industriepark Höchst. Industriepark Höchst. Eschborn Frankfurt am Main Eschborn West Ludwig-Erhard-Straße Eschborn Bahnhof Heinrich.-v.- Kleist-Schule Berliner-/Hamburger Str. Alfred-Herrhausen-Allee Mergenthalerallee Frankfurter Straße Sossenheimer

Mehr

sechs - sieben Milliarden Mark

sechs - sieben Milliarden Mark Feuer und Rauch sind zwei gute Freunde...... aber nicht immer unsere! In Deutschland brennt es jährlich über 200.000 mal. Daraus resultieren Schäden in Höhe von sechs - sieben Milliarden Mark Durch Brände

Mehr