Software Assurance Leitfaden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Software Assurance Leitfaden"

Transkript

1 Volumenlizenzierun Software Assurance Leitfaden Aktualisierte Auflae Oktober 2014

2 I nhalt 04 S oftware Assurance der Schlüssel zu einer flexiblen und effektiven Nutzun Ihrer Microsoft-Technoloie Mobilität arbeiten überall, mit jedem Gerät, jederzeit 09 Windows Virtual Desktop Access (Windows VDA) 09 Windows To Go (WTG) 10 Windows Companion Subscription License (CSL) 11 Roamin Use-Rechte für Office-Desktopanwendunen Produkte exklusiver Zuriff auf hochwertie Technoloie 13 Rechte auf neue Produktversionen 13 Step-up-Lizenzen 15 Erweiterte Edition-Verünstiun - Windows und Windows Embedded 16 Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) Deployment perfekte Symbiose zwischen Eienbetrieb und Cloud 19 Lizenzmobilität durch Software Assurance 20 Plannin Services 25 Desktop Deployment Plannin Services (DDPS) 27 SharePoint Deployment Plannin Services (SDPS) 28 Lync und Exchane Deployment Plannin Services (L&EDPS) 30 Private Cloud, Manaement und Virtualization Deployment Plannin Services (PVDPS) 33 SQL Server Deployment Plannin Services (SSDPS) 35 Developer Tools Deployment Plannin Services (DTDPS) 36 Public Cloud, Microsoft Azure Deployment Plannin Services (AZDPS) 38 Windows Thin PC 39 Microsoft Office Multi-Lanuae Pack Trainin für einen optimalen Einsatz und Nutzun der Software 41 Traininsutscheine für technische Trainins 45 End User Trainin (E-Learnin) 46 Home Use Proram (HUP) Support Hilfestellun durch einen starken Partner, wenn Sie ihn benötien 49 Technischer Support 24x7 55 Globaler System Center-Dienstmonitor 55 Extended Hotfix Support 56 Backups für die Wiederherstellun im Notfall 57 Warm-Failover-Server Rechte 58 Enterprise Source Licensin Proram (ESLP) 58 Ratenzahlun 59 Weitere Informationsquellen

3 SOFTWARE ASSURANCE LEITFADEN 02/03 Herzlich willkommen! Es freut mich sehr, dass Sie Microsoft-Technoloie und Microsoft Software Assurance vertrauen. Dieser Leitfaden informiert Sie umfassend darüber, wie Sie die Leistunen von Software Assurance im Interesse Ihres Unternehmens effektiv einsetzen und nutzen können. Welche Vorteile bietet Ihnen Software Assurance? Mit Software Assurance können Sie Ihren Mitarbeitern flexible Arbeitsmodelle anbieten. Denn nur mit den erweiterten Nutzunsrechten durch Software Assurance ist mobiles Arbeiten mit jedem Gerät, jederzeit und überall mölich. Aber auch im Rahmen der Serveranwendunen ewinnen Sie durch Software Assurance die Freiheit zu entscheiden, wie Sie Serversoftware bereitstellen möchten. Lizenzmobilität durch Software Assurance ebnet den We zu Private Cloud-Lösunen. So können Sie nicht nur von der Kompetenz eines qualifizierten Servicepartners profitieren, sondern auch dessen Infrastruktur nutzen, ohne dass Sie für den Serveranwendunsdienst weitere Lizenzen erwerben müssen. Software Assurance unterstützt Sie auch dabei, eine reibunslose Verfübarkeit der Microsoft-Technoloie sicherzustellen und leichzeiti die Kosten des Softwareeinsatzes (Total Cost of Ownership, TCO) zu reduzieren. Leistunen wie Telefon- und Websupport rund um die Uhr oder die Deployment-Workshops unserer Experten helfen Ihren IT-Mitarbeitern, Software effizient einzuführen, zu verwalten und möliche Probleme schnell zu beheben. Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Mehrwerte der Software Assurance Services, damit Sie von den entsprechenden Vorteilen optimal profitieren können. Sollten Sie Fraen zu Software Assurance haben, die nicht in diesem Leitfaden beantwortet werden, wenden Sie sich bitte an Ihren Lizenzpartner oder Ihren Microsoft-Ansprechpartner. Ich wünsche Ihnen viel Erfol! Claudia Fischer Volume Licensin Manaer Microsoft Deutschland GmbH

4 Software Assurance der Schlüssel zu einer flexiblen und effektiven Nutzun Ihrer Microsoft-Technoloie Mit Software Assurance können Sie Ihren Mitarbeitern dank erweiterter Nutzunsrechte und dem Zuriff auf exklusive Produkte und Produkteditionen mobiles und flexibles Arbeiten ermölichen. Arbeiten mit jedem Gerät, jederzeit und überall im Büro, von zu Hause oder von unterwes. Darüber hinaus bietet Ihnen Software Assurance die notwendie Flexibilität, um frei zu entscheiden, wie Sie die Software bereitstellen möchten. Lizenzmobilität ermölicht Ihnen die effiziente Auslastun Ihres Rechenzentrums oder die Auslaerun von Workloads an einen Servicepartner oder auf Microsoft Azure. Aber auch die Gesamtkosten des Softwareeinsatzes können Sie mit Software Assurance reduzieren. Dank Leistunen wie Telefon- und Websupport rund um die Uhr (Technischer Support 24x7), Deployment Workshops etc. können Sie positiv Einfluss auf die indirekten Kosten nehmen. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Inhalte der Software Assurance Anebote für Kunden der Bereiche Forschun & Lehre und öffentliche Verwaltun hiervon abweichen können. Service Beschreibun Berechtiun Mobilität Software Assurance ermölicht mobiles und flexibles Arbeiten mit jedem Gerät, jederzeit und überall. Windows Virtual Desktop Access (VDA), inklusive Roamin UseRechte VDA ermölicht Ihren Mitarbeitern den Zuriff auf zentral über eine virtuelle Desktopinfrastruktur (VDI) bereitestellte Kopien des WindowsDesktopbetriebssystems, und dies nicht nur mit lizenzierten PCs, sondern mit jedem beliebien Gerät außerhalb des Unternehmens. Für jedes Gerät, das für Software Assurance für das Windows-Desktopbetriebssystem lizenziert ist, erhält der Hauptnutzer ein zusätzliches Nutzunsrecht für VDA sowie VDA Roamin Use-Rechte. Windows To Go (WTG) Windows To Go ermölicht es, von einem bootfähien USB-Stick eine virtuelle Kopie von Windows zu starten, und stellt damit eine attraktive Alternative zu VDI-Lösunen dar, da eine Verbindun mit dem Unternehmensnetzwerk nicht erforderlich ist. Der Hauptnutzer des mit Software Assurance für Windows lizenzierten Geräts darf WTG auf jedem Gerät nutzen, von dem aufrund von VDA oder VDA Roamin Use oder einer Windows Companion Subscription License auf virtuelle Kopien des Windows-Desktopbetriebssystems zueriffen werden darf. Windows Companion Subscription License (CSL) CSL ist die Lösun für soenannte Brin Your Own Device-Strateien. Ihre Mitarbeiter erhalten hierbei das Recht, neben dem lizenzierten Firmen-PC auch so. Companion Geräte mit einer Lizenz für den Zuriff auf virtuelle Kopien des Windows-Desktopbetriebssystems auszustatten und damit diese Geräte effektiv in den Arbeitsallta einzubinden unabhäni davon, ob dies im Büro, zu Hause oder von unterwes erfolt. Der Hauptnutzer des mit Software Assurance für Windows lizenzierten Geräts kann bis zu vier weitere Geräte mit einer Windows CompanionAbonnementlizenz ausstatten und ist damit berechtit, virtuelle Kopien des WindowsDesktopbetriebssystems via VDI oder WTG zu nutzen. Office Roamin UseRechte Profitieren Sie von der mobilen Nutzun der Office-, Visio- oder Project-Anwendunen auch außerhalb des Unternehmensnetzwerks. Mit Software Assurance für die entsprechenden Desktopanwendunen erhalten Ihre Mitarbeiter das Recht, die Software nicht nur auf dem lizenzierten Firmen-PC zu nutzen, sondern auch mit jedem beliebien privaten oder öffentlichen Gerät auf ein bereitestelltes virtuelles Imae der Software zuzureifen. Für jedes Gerät, das für Software Assurance für Office, Visio oder Project lizenziert ist, erhält der Hauptnutzer des lizenzierten Geräts die entsprechenden Roamin Use-Rechte.

5 SOFTWARE ASSURANCE LEITFADEN 04/05 Produkte Software Assurance bietet Ihnen nicht nur den automatischen Zuriff auf neue Softwareversionen, sondern auch den exklusiven Zuan zu hochwertien Technoloien. Rechte für Produkt versionen Ohne weitere Kosten oder Bestellprozesse erhalten Sie mit Software Assurance automatisch das Nutzunsrecht auf alle Nachfoleversionen des lizenzierten Produkts, die während der Software Assurance-Laufzeit unter dem Lizenzproramm verfübar werden. Jede Lizenz, die mit Software Assurance abedeckt ist, berechtit Sie, die jünste Version der Software einzusetzen und zu nutzen. Step-up-Lizenzen Step-up-Lizenzen ermölichen eine kostenünstie Miration auf eine höherwertie Edition eines Produkts. Bei einer Step-up-Lizenz wird der Differenzbetra zwischen beiden Editionen berechnet. Um eine Step-up-Lizenz in Anspruch zu nehmen, müssen Sie über eine Lizenz mit Software Assurance-Abdeckun für das Ausansprodukt verfüen. Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) MDOP bietet Ihnen wertvolle Technoloien, die Ihnen helfen, Ihre Geräte zu verwalten, BitLocker zu oranisieren und das Deployment von Desktop anwendunen zu optimieren. MDOP können ausschließlich Software AssuranceKunden bestellen. Die Lizenzierun eines MDOPAbonnements setzt voraus, dass das spezifische Gerät mit Software Assurance für Windows lizenziert ist. Deployment Software Assurance ermölicht Ihnen nicht nur die freie Wahl, wie Sie Ihre Software verteilen möchten, sondern auch eine bessere Skalierbarkeit innerhalb Ihres Rechenzentrums für eine optimale Auslastun. Lizenzmobilität durch Software Assurance Lizenzmobilität durch Software Assurance bietet Ihnen die freie Wahl beim Deployment von Serveranwendunen. Sie können diese entweder im Eienbetrieb oder bei einem Partner ausführen, ohne dass Ihnen hierfür weitere Lizenzkosten entstehen. Der Partner kann dabei sein soenanntes Shared Environment nutzen und so die Servicekosten für Sie zusätzlich erin halten. Eine weitere Option der Lizenzmobilität ist das Ausführen Ihrer Serveranwendunen auf Microsoft Azure. Serveranwendunen, die emäß der Produktbenutzunsrechte für Lizenzmobilität durch Software Assurance berechtit und mit aktiver Software Assurance abedeckt sind, können vom Lizenzmobilitätspartner in seinem Rechenzentrum oder auf Microsoft Azure betrieben werden. Plannin Services In strukturierten Consultin Workshops erhalten Sie von qualifizierten Microsoft-Partnern oder von Microsoft Consultin Services vor Ort professionelle Unterstützun bei der Planun eines effizienten Deployment-Prozesses. Es ibt standardisierte Deployment-Workshops zu Desktop Deployment (Windows und Office), zum Deployment von SharePoint, Exchane, SQL Server, Developer Tools, Private Cloud Manaement und Virtualization sowie Public Cloud und Microsoft Azure. Entsprechend der Anzahl der Office-, Core CAL Suite- und Enterprise CAL Suite-Lizenzen, die mit Software Assurance abedeckt sind, erhalten Sie ein bestimmtes Volumen an Plannin ServicesTaen. Virtualisierunsrecht für Windows-lizenzierte Desktops Mit diesem Software Assurance-Recht dürfen Sie die Software auf bis zu vier lokalen virtuellen Computern ausführen. Damit können Sie neben dem aktuellen Betriebssystem auch ältere Versionen parallel nutzen, die beispielsweise für bestimmte Tools erforderlich sind. Das Virtualisierunsrecht für bis zu vier zusätzliche lokale, virtuelle Maschinen setzt voraus, dass das spezifische Gerät für Software Assurance für das Windows-Desktopbetriebssystem lizenziert ist. Mit Ablauf von Software Assurance endet das Virtualisierunsrecht.

6 Windows Thin PC Bei Windows Thin PC handelt es sich um eine kleiner dimensionierte, Windows-basierte Betriebssystemlösun, die es Ihnen ermölicht, eine Verbindun mit einem zentral bereitestellten Desktop herzustellen. Sie können damit problemlos einen Rich PC in einen Thin PC umwandeln, ohne dass Sie hierfür neue ThinClient-Hardware erwerben zu müssen. Windows Thin PC setzt eine aktive Software Assurance für das Windows-Desktopbetriebssystem oder aktive Lizenzen für Windows VDA voraus. Sie können Windows Thin PC anstelle von Instanzen des Windows-Desktopbetriebssystems nutzen, die Sie unter Windows Software Assurance oder Windows VDA nutzen dürfen. Office Multi-Lanuae Pack (MLP) Office Multi-Lanuae Pack ermölicht Ihrer IT, ein einzelnes Office-Imae für das Deployment zu nutzen, das bis zu 40 Sprachen unterstützt. Mit Software Assurance-Abdeckun für OfficeProdukte und -Suiten haben Sie die Mölichkeit, Office Multi-Lanuae Pack (MLP) mit der OfficeSoftware zu verwenden. Dieses Recht besteht auch im Rahmen eines Abonnements für Office 365 ProPlus und Office 365 Enterprise E3 und 4. Trainin Software Assurance bietet Ihnen eine Vielzahl an Traininsaneboten, die es Ihren Mitarbeitern ermölichen, effektiv mit der Software zu arbeiten. End User Trainin (E-Learnin) Interaktive Trainins via Internet oder Intranet ermölichen Ihren Mitarbeitern ein individuelles Selbststudium. Dies hilft Ihren Mitarbeitern, schnell produktiv mit der Software zu arbeiten, und Ihnen, Traininskosten zu sparen. Für jede qualifizierende Lizenz für beispielsweise Office oder Windows 8.1, die mit SoftwareAssurance lizenziert ist, erhält eine Person in Ihrem Unternehmen Zuan zu einem End User Trainin (E-Learnin) für dieses Produkt. Home Use Proram (HUP) Das Home Use Proram bietet Ihren Mitarbeitern die Mölichkeit, een eine erine Gebühr Microsoft Office-Anwendunen zur Nutzun auf den Heimcomputer zu laden. Ihre Mitarbeiter können damit auf dem privaten PC dieselbe Version einsetzen wie im Unternehmen und werden dadurch schnell mit der Software vertraut. Der Hauptnutzer des für Microsoft Office mit Software Assurance lizenzierten Geräts ist berechtit, eine Kopie der Software für den privaten Heim-PC zu lizenzieren und auch zu privaten Zwecken zu nutzen. Die HUP-Lizenz ist an Software Assurance ebunden und endet mit Ablauf der Software Assurance oder früher, sollte der Nutzer das Unternehmen vorzeiti verlassen. Technische Trainins Traininsutscheine für IT-Mitarbeiter Mit den Traininsaneboten eben Sie Ihren IT-Professionals und Entwicklern die Chance, in puncto IT immer auf dem jünsten Stand zu bleiben. Umfassende technische Präsenztrainins bieten Ihren Mitarbeitern eine optimale Weiterbildunsplattform. Basierend auf der Anzahl der mit Software Assurance für Office und Windows lizenzierten Geräte erhalten Sie eine bestimmte Anzahl von Traininsutscheinen für Ihre IT-Mitarbeiter. Support Software Assurance bietet Ihren IT-Mitarbeitern den notwendien Support sowie Back-up-Lösunen, die für einen reibunslosen IT-Betrieb notwendi sind. Technischer Support 24x7 Bieten Sie Ihren IT-Mitarbeitern per Telefon und Web rund um die Uhr, sieben Tae die Woche Support für Microsoft Server und Desktopprodukte. Haben Sie unter einem berechtiten Volumenlizenzproramm mindestens eine Serverlizenz mit Software Assurance abedeckt, erhalten Sie eine kostenlose telefonische Supportanfrae und unberenzten Websupport. Weitere telefonische Supportanfraen erhalten Sie je nach Volumenlizenzproramm aufrund der Investition in Software Assurance bzw. der erreichten Punktezahl für Anwendunen und Betriebssystem sowie Server und CALs. Als Premier-Kunde können Sie Ihre Software Assurance-Supportanfraen auch in Premier Support-Stunden umwandeln (derzeit noch nicht in MPSA).

7 SOFTWARE ASSURANCE LEITFADEN 06/07 Extended Hotfix Support Mit diesem Service erhalten Ihre IT-Mitarbeiter auch weiterhin Support für ältere Softwareversionen, die vom Mainstream- in den erweiterten Support übereanen sind. Auf die Jahresebühren, die normalerweise als Teil eines Vertras über erweiterten Support erhoben werden, wird während der Software AssuranceLaufzeit verzichtet. Sie müssen für die entsprechenden Produktpools Software Assurance Membership abeschlossen haben, um sich für den erweiterten Support für die entsprechenden Produkte zu qualifizieren. Für Serverprodukte besteht der erweiterte Support für Microsoft Exchane Server, Microsoft SQL Server, System Center und Windows Server. Backup für die Wiederherstellun im Notfall Damit erhalten Sie die Mölichkeit, einen Server offline parallel aufzusetzen, der diejenien Backups speichert, die zur schnellen Systemherstellun im Notfall notwendi sind. Wenn Sie über eine aktive Software Assurance für die qualifizierenden Serverprodukte sowie für die zuehörien CALs verfüen, haben Sie Anspruch auf zusätzliche Serverlizenzen für diese Produkte zum Zwecke der Wiederherstellun im Notfall. Enterprise Source Licensin Proram (ESLP) Mit ESLP erhält Ihre IT-Abteilun Zuriff auf den Windows-Sourcecode und damit die Mölichkeit, den internen Support zu optimieren sowie eiene Tools und Software bei deren Entwicklun optimal an das Betriebssystem anzupassen. ESLP setzt voraus, dass Sie Software Assurance Membership für den System Pool oder das Windows-Desktopbetriebssystem unter einem Enterprise Areement lizenziert und Software Assurance für Windows für mindestens Geräte erworben haben. Ratenzahlun Verteilen Sie die Softwarekosten und nutzen Sie den Mehrwert einer Jahresratenzahlun zur Schonun Ihrer Liquidität. Dank der Ratenzahlun können Sie Ihre Lizenz kosten in leiche Jahresraten aufteilen, anstatt eine Einmalzahlun zu leisten. Wann dürfen Sie die Software Assurance Services nutzen? Die Entscheidun für Software Assurance wird rundsätzlich beim Lizenzerwerb etroffen. Unter transaktionellen Volumenlizenzprorammen wie MPSA, Select Plus oder Open License haben Sie die Wahl, Software Assurance zusammen mit der Lizenz zu erwerben oder nicht. Bei Lizenzmodellen wie Enterprise Areement oder Open Value ist Software Assurance hineen rundsätzlich ein fester Bestandteil der Lizenzlösun. Die meisten Software Assurance Services enden in der Reel mit dem Ablauf der Software Assurance-Laufzeit. Eine Ausnahme ist Office Multi-Lanuae Pack, das nach Ablauf der Software Assurance weiterhin auf dem zum Zeitpunkt des Ablaufs lizenzierten Gerät einesetzt und enutzt werden kann. Der Umfan der Software Assurance Services richtet sich nach dem von Ihnen ewählten Volumenlizenzproramm und der Software Assurance-Investition. Für welche Software Assurance Services Sie in welcher Anzahl berechtit sind, können Sie rundsätzlich immer der aktuellen Microsoft-Produktliste entnehmen. Weitere Informationen zu Software Assurance und den Software Assurance Services finden Sie unter Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Microsoft sich rundsätzlich vorbehält, das Portfolio der Software Assurance Services zu ändern. Einzelne Services können hierbei aus dem Anebot enommen und andere, neue Services eränzt werden. Einen aktuellen Überblick sowie Erläuterunen zu den einzelnen Services erhalten Sie rundsätzlich über die monatlich erscheinende Microsoft-Produktliste:

8 Mobilität arbeiten überall, mit jedem Gerät, jederzeit Bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Freiheit des mobilen Arbeitens, das heißt die Flexibilität, die Software mit jedem beliebien Gerät und unabhäni von Ort und Zeit zu nutzen

9 SOFTWARE ASSURANCE LEITFADEN 08/09 Windows Virtual Desktop Access (Windows VDA) Arbeiten mit jedem Gerät außerhalb des Unternehmens zs (Virtual Desktop Access VDA). Dies berechtit den Hauptnutzer des lizenzierten Geräts, zusätzlich zur lokalen Installation von Windows 8.1 Enterprise auf virtuelle Kopien von Windows bereitestellt über eine VDI-Lösun oder Windows To Go zuzureifen. Berechtite Kunden Kleine und mittelständische Unternehmen: 5+ Desktops Open License Open Value Open Value Company-wide Open Value Subscription Große Unternehmen: 250+ Desktops Open Value (Level C) MPSA Select Plus Enterprise Areement Enterprise Areement Subscription Bitte beachten Sie: Im Rahmen des Enterprise Areement-Proramms müssen soenannte Thin-Clients, sofern diese auf einen virtuellen Desktop zureifen, als qualifizierte Geräte lizenziert werden. Arbeiten von zu Hause oder unterwes Der Hauptnutzer eines mit Windows VDA lizenzierten Geräts ist aufrund des Roamin Use-Rechts berechtit, mit jedem beliebien Gerät außerhalb des Unternehmensnetzwerks auf das virtuelle Windows-Desktopbetriebssystem zuzureifen. Dies umfasst den privaten PC des Mitarbeiters, aber auch öffentliche PCs in Internetcafés, Business Lounes, Hotels etc. Windows VDA Roamin Use-Rechte ermölichen damit flexibles und mobiles Arbeiten. Dem Nutzer ist dabei der Einsatz von bis zu vier virtuellen Maschinen estattet. Diese können uneineschränkt zwischen Servern und Storae flexibel verschoben werden. Die entsprechende Dynamik des Einsatzes von virtuellen Desktops wird durch die bewährte KMS-/MAK-Volumenaktivierun unterstützt. Ist für einen mit Windows VDA lizenzierten PC kein Hauptnutzer zu identifizieren, so entfällt das Roamin Use-Recht. Hinweis: Wird der virtuelle Desktop über Windows Remote Desktop Services (RDS) bereitestellt, sind entsprechende Server-Zuriffslizenzen (Windows Server CALs und RDS CALs) erforderlich. Windows To Go (WTG) Mobiles Arbeiten mit dem Windows To Go-USB-Stick Windows To Go ermölicht es, eine Instanz der Windows 8.1 Enterprise Software auf bis zu zwei USB-Laufwerken zu erstellen und zu speichern. Der Hauptnutzer des mit Software Assurance für Windows oder Windows VDA lizenzierten Geräts ist berechtit, die auf dem USB-Laufwerk espeicherte Instanz auf einem mit Software Assurance für Windows oder Windows VDA lizenzierten Gerät auszuführen.

10 Der Nutzer ist darüber hinaus berechtit, vom USB-Laufwerk auf einem beliebien weiteren Gerät, das über Windows VDA Roamin Use-Rechte oder Companion Subscription License (CSL)-Lizenzen abedeckt ist, eine virtuelle Instanz vom Windows-Desktopbetriebssystem zu nutzen. Sie schaffen hierdurch für Ihre Mitarbeiter Mobilität, die diese unabhäni von einer VDI-Verbindun macht. Durch das Starten der Instanz vom USB-Laufwerk stellen Sie sicher, dass keine Daten Ihres Unternehmens ver-sehentlich auf dem Gerät zurückbleiben. Berechtite Kunden Kleine und mittelständische Unternehmen: 5+ Desktops Open License Open Value Open Value Company-wide Open Value Subscription Große Unternehmen: 250+ Desktops Open Value (Level C) MPSA Select Plus Enterprise Areement Enterprise Areement Subscription Windows Companion Subscription License (CSL) Einbindun privater Geräte in den Arbeitsallta (Brin Your Own Device) Mittels der Windows Companion Subscription License (CSL) hat der Hauptnutzer eines mit Software Assurance für Windows oder Windows VDA lizenzierten Geräts das Recht, bis zu vier Companion-Geräte mit einer Windows Companion Subscription License (CSL) auszustatten. Damit ist er berechtit, virtuelle Kopien des Windows-Desktopbetriebssystems via VDI oder WTG zu nutzen. Companion-Gerät ist ein zusätzliches Gerät, das vom Hauptnutzer verwendet wird und entweder (i) nicht in der Lae ist, eine Instanz von Windows Pro 8.1 lokal auszuführen (in einer physischen oder virtuellen Betriebssystem-Umebun), oder (ii) in der Lae ist, eine Instanz von Windows Pro 8.1 lokal (in einer physischen oder virtuellen Betriebssystem-Umebun) auszuführen, und Privateientum des Hauptnutzers ist. Berechtite Kunden Kleine und mittelständische Unternehmen: 5+ Desktops Große Unternehmen: 250+ Desktops Select Plus MPSA Enterprise Areement Enterprise Areement Subscription Windows Companion Subscription License (CSL) und MDOP Hauptnutzer eines Geräts, das mit Software Assurance für Windows und MDOP lizenziert ist, können auch über ihre mit CSL abedeckten Geräte auf MDOP-Funktionalitäten zureifen, ohne diese Geräte zusätzlich für MDOP lizenzieren zu müssen.

11 SOFTWARE ASSURANCE LEITFADEN 10/11 Roamin Use-Rechte für Office-Desktopanwendunen Arbeiten von überall und jederzeit Der Hauptnutzer eines Geräts, das für Office, Visio oder Project mit aktiver Software Assurance lizenziert ist, ist berechtit, mit jedem beliebien Gerät außerhalb des Unternehmensnetzwerks auf eine virtuelle Instanz der Microsoft-Desktop anwendunen zuzureifen (Roamin Use-Recht). Dies umfasst den privaten PC des Mitarbeiters ebenso wie öffentliche Geräte, beispielsweise in Internetcafés. Greift ein Hauptnutzer innerhalb des Unternehmensnetzwerks von verschiedenen PCs auf eine virtuelle Instanz der Desktopanwendun zu, so müssen alle Geräte innerhalb des Unternehmens, mit denen der Zuriff erfolt, über eine Lizenz für die entsprechende Desktopanwendun verfüen oder dem Hauptnutzer muss eine Nutzer-Abonnementlizenz von Office 365 ProPlus zuewiesen sein. Berechtite Kunden Kleine und mittelständische Unternehmen: 5+ Desktops Open License Open Value Open Value Company-wide Open Value Subscription Große Unternehmen: 250+ Desktops Open Value (Level C) MPSA Select Plus Enterprise Areement Enterprise Areement Subscription Roamin Use-Rechte für Desktopapplikationen Office, Visio und Project im Detail Ausschließlich Kunden mit einer aktiven Software Assurance für Office, Visio oder Project sind berechtit, Roamin Use-Rechte für diese Produkte in Anspruch zu nehmen. Der Hauptnutzer des für diese Desktopanwendun mit Software Assurance lizenzierten Geräts ist berechtit, außerhalb des Unternehmenseländes von einem qualifizierten Gerät eines nicht-verbundenen Dritten auf eine virtuelle Instanz der Software via VDI oder Windows To Go zuzureifen. Hinweis: Ein Gerät eines nicht-verbundenen Dritten ist dann als qualifiziertes Gerät anzusehen, wenn es zu Gunsten Ihres Unternehmens einesetzt und von Ihnen kontrolliert wird. Ist ein Hauptnutzer nicht zu identifizieren, entfällt das Roamin Use-Recht.

12 Produkte exklusiver Zuriff auf hochwertie Technoloie Profitieren Sie vom schnellen Zuriff auf neue Produktversionen und vom exklusiven Zuan auf hochwertie Technoloie

13 SOFTWARE ASSURANCE LEITFADEN 12/13 Software Assurance vereinfacht den Zuriff auf die jünsten Microsoft-Technoloien. Sie können sie einfach einsetzen und nutzen, ohne dass ein weiterer Bestellprozess erforderlich wird. Zusätzlich ebnet die Step-up-Lösun einen finanziell attraktiven We, um auf eine höherwertie Softwareedition zu mirieren, ohne dass Sie für dieses Produkt erneut eine Lizenz erwerben müssen. Ihnen wird ledilich der Differenzbetra zwischen Ausans- und Zieledition in Rechnun estellt. Mit Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) erhalten Sie hochwertie Technoloien, die Ihnen unter anderem die Bereitstellun von Desktopanwendunen erleichtern und die Verwaltun der Verschlüsselunstechnoloie BitLocker ermölichen. Rechte auf neue Produktversionen Nutzen Sie den unkomplizierten Zuan zu neuen Produktversionen Mit Software Assurance können Sie direkt auf die jünste Version des lizenzierten Produkts zureifen. Sobald sie Volumenlizenzkunden bereitestellt wird, erhalten Sie automatisch das Nutzunsrecht, ohne eine neue Lizenz erwerben zu müssen. Das vereinfacht nicht nur den Beschaffunsprozess, sondern erleichtert es Ihnen, die Kosten für Software investitionen in Nachfoleversionen vorauszuplanen. Mit Software Assurance sichern Sie sich die neue Produktversion zum Preis der Voränerversion. Berechtite Kunden Kleine und mittelständische Unternehmen: 5+ Desktops Große Unternehmen: 250+ Desktops Open License Open Value Open Value Company-wide Open Value Subscription Open Value (Level C) MPSA Select Plus Enterprise Areement Enterprise Areement Subscription Verfübarkeit: Neue Produktversionen werden zum Download unter dem jeweilien Kundenportal bereitestellt: im Volume Licensin Service Center (VLSC) für die Lizenzproramme Enterprise Areement, Select Plus, Open License und Open Value bzw. im Microsoft Volume Licensin Center (MVLC) bei Erwerb der Lizenzen unter MPSA. Die verfübaren Produkte entnehmen Sie bitte der Produktliste. Step-up-Lizenzen Jederzeit auf eine höherwertie Edition umsteien Sie möchten estieenen Anforderunen an Ihre Softwaretechnoloie erecht werden und auf eine höherwertie Softwareedition mirieren, ohne Ihre bisherien Softwareinvestitionen zu verlieren? Mit der soenannten Step-up-Lizenz unter Software Assurance können Sie von der lizenzierten Softwareedition auf eine höherwertie Edition wechseln, zum Beispiel von Windows Server Standard auf Windows Server Datacenter oder von Office Standard auf Office Professional Plus. Ihre bisherie Softwareedition wird berücksichtit, denn Sie müssen keine neue Lizenz erwerben. Ledilich der Differenzbetra zwischen beiden Editionen (Lizenz und Software Assurance) wird in Rechnun estellt.

14 Step-up von Step-up zu BizTalk Server Branch BizTalk Server Standard BizTalk Server Branch BizTalk Server Enterprise BizTalk Server Standard BizTalk Server Enterprise Commerce Server Standard Commerce Server Enterprise Core CAL Suite Enterprise CAL Suite Core CAL Suite Bride für Office 365 Enterprise CAL Suite Bride für Office 365 Core CAL Suite Bride für Microsoft Intune Enterprise CAL Suite Bride für Microsoft Intune Core CAL Suite Bride für Office 365 und Microsoft Intune Enterprise CAL Suite Bride für Office 365 und Microsoft Intune Core Infrastructure Server Suite Standard Core Infrastructure Server Suite Datacenter Desktop Education mit Core CAL Desktop Education mit Enterprise CAL Suite Desktop School mit Core CAL Desktop School mit Enterprise CAL Suite Exchane Server Standard Exchane Server Enterprise Forefront TMG Standard Forefront TMG Enterprise Internet Security and Acceleration (ISA) Standard Server Internet Security and Acceleration (ISA) Enterprise Server Microsoft Dynamics CRM Workroup Server Microsoft Dynamics CRM Server Office Standard Office Professional Plus Professional Desktop Enterprise Desktop Professional Desktop mit Microsoft Desktop Optimization Pack Enterprise Desktop mit Microsoft Desktop Optimization Pack Project Standard Project Professional SQL Server Standard Core SQL Server Enterprise Core SQL Server Standard SQL Server Business Intellience System Center Standard System Center Datacenter Visio Standard Visio Professional Visual Studio Professional mit MSDN Visual Studio Premium mit MSDN Visual Studio Premium mit MSDN Visual Studio Ultimate mit MSDN Visual Studio Test Professional mit MSDN Visual Studio Premium mit MSDN Windows Server Standard Windows Server Datacenter

15 SOFTWARE ASSURANCE LEITFADEN 14/15 Anmerkun: Änderunen an der Liste der Produkte, für die Step-up-Lizenzen aneboten werden, sind vorbehalten. Die für ein Step-up verfübaren Produkte finden Sie in der aktuellen Microsoft-Produktliste: Unter MPSA sind derzeit noch keine Step-up-Lizenzen verfübar (Stand: September 2014). Berechtite Kunden Kleine und mittelständische Unternehmen: 5+ Desktops Große Unternehmen: 250+ Desktops Open Value Open Value Company-wide Open Value Subscription Open Value (Level C) MPSA Enterprise Areement Enterprise Areement Subscription Der Step-up-Service hilft Ihrem Unternehmen, von der höherwertien Edition zu profitieren und die Kosten für die Beschaffun erin zu halten, denn mit Erwerb einer Step-up-Lizenz fallen nur Kosten in Höhe des Differenzbetras zwischen den beiden Produkteditionen an. Erweiterte Edition-Verünstiun Windows und Windows Embedded Nutzun früherer Versionen und anderer Editionen Zu dieser Verünstiun sind Kunden mit aktiver Software Assurance für das Betriebssystem Windows Desktop oder Windows Embedded berechtit. Windows Embedded bietet Betriebssysteme für Industrieeräte, d. h. Einzweckeräte wie z. B. Geldautomaten, Point of Service, Kernspintomoraphen etc., die eine oder wenie spezielle Funktionen erfüllen und bei denen es sich nicht um Mehrzweckeräte handelt. Auf Geräten mit Windows 8.1 Enterprise mit Software Assurance oder Windows 8.1 Industry Enterprise mit Software Assurance können die aktuelle oder frühere Versionen des Betriebssystems Windows Desktop oder Windows Embedded auseführt werden, also konkret Windows 8.1 Pro, Windows 8.1 Industry Pro oder eine frühere Version der Software. Berechtite Kunden Kleine und mittelständische Unternehmen: 5+ Desktops Open License Open Value Open Value Company-wide Open Value Subscription Große Unternehmen: 250+ Desktops Open Value (Level C) MPSA Select Plus Enterprise Areement Enterprise Areement Subscription

Software Assurance Leitfaden

Software Assurance Leitfaden Volumenlizenzierung Software Assurance Leitfaden Aktualisierte Auflage März 2013 Inhalt 04 Software Assurance der Schlüssel zu einer flexiblen und effektiven Nutzung Ihrer Microsoft-Technologie Mobilität

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 es geht um 13.30 Uhr los Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Ready for take off? Der Ton wird über Ihre PC-Soundkarte übertragen (keine Telefon-Einwahl).

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Inhalt 3 Microsoft-Lizenzierung ist vielfältig, denn auch die Einsatzszenarios

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer Überblick zur Volumenlizenzierung Irene Kisse Licensing Trainer Agenda Desktop Editions Edition Zielgruppe Benefits Verfügbar als Home Consumer und BYOD Vertraute und persönliche Erfahrung Neuer Browser

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Agenda Zeit Thema 16.00-16.15 Begrüssung & Einleitung 16.15-17.30 Windows 10 Eine neue Generation von Windows

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Leitfaden für Kunden Hinweise für die Verwendung und Administration der Software Assurance Services im Rahmen der Microsoft -Volumenlizenzprogramme Aktualisierte Auflage Januar

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

Microsoft-Konzernvertrag

Microsoft-Konzernvertrag Microsoft-Konzernvertrag Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Merkmale... 3 Vorteile... 4 Konzernprodukte im Detail... 5 Zusätzliche Produkte... 6 Software Assurance... 6 Software Assurance-Verlängerung...

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

Microsoft Software Assurance. Leitfaden für Kunden

Microsoft Software Assurance. Leitfaden für Kunden Microsoft Software Assurance Leitfaden für Kunden Hinweise für die Verwendung und Administration der Software Assurance Services im Rahmen der Microsoft-Volumenlizenzprogramme Aktualisierte Auflage November

Mehr

Weitere Informationsquellen

Weitere Informationsquellen Weitere Informationsquellen Weitere Informationen zum Mietmodell Open Value Subscription finden Sie unter http://www.microsoft.com/de-de/licensing/licensing-options/ovs.aspx Weitere Informationen zu Open

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Server & Cloud Enrollment (SCE)

Server & Cloud Enrollment (SCE) Server & Cloud Enrollment (SCE) In diesem Webcast stellen wir das Server & Cloud Enrollment (kurz SCE bzw. SKI im Englischen) vor. Das Server & Cloud Enrollment erlaubt die hybride Lizenzierung und ermöglicht

Mehr

Saarlandtag 2013 COMPAREX

Saarlandtag 2013 COMPAREX Saarlandtag 2013 COMPAREX www.comparex.de 2 Lizenz- und Technologieforum 01 02 03 04 Die Microsoft Hybrid-Strategie Software & Services Office 365- Portfolio Select und Select-Plus Enterprise Agreement

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Produktkatalog vom 13.08.2015

Produktkatalog vom 13.08.2015 Produktkatalog vom 13.08.2015 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.ch spenden IT-Unternehmen Produkte an gemeinnützige Organisationen. Eine stets aktuelle Übersicht über die Produktspenden finden Sie

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio One Focus Software Licensing Warum ein Campus Vertrag? Giuseppe Di Jorio Agenda Campus Programm Vorteil eines Campus Vertrags Optionen des Campus Vertrags Inhalt des Campus Desktop Packs Software Assurance

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

UNIQUE Business for SaaS

UNIQUE Business for SaaS UNIQUE Zielruppen Hoster und Serviceprovider, die ihren Kunden Private Cloud- Umebunen anbieten. Web Marketplaceanbieter, die auch Standard Client Server Software ins Produktportfolio aufnehmen wollen

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Microsoft Enterprise Agreement

Microsoft Enterprise Agreement Microsoft Enterprise Agreement Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Was sind die Merkmale eines Enterprise Agreements?... 3 Was sind die Vorteile des Enterprise Agreement-Modells?... 4 Der Bezug von Softwarelizenzen

Mehr

Flexible Arbeitswelten. Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten

Flexible Arbeitswelten. Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten Flexible Arbeitswelten Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten Inhalt 03 Moderne IT im Wandel 04 Der Nutzer im Zentrum der Lizenzierung 06 Lizenzierung pro qualifiziertem

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe Lizenzierung in virtuellen Umgebungen Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1.Begriffe & Definitionen 2.Windows Server 2012 3.Exchange Server 2013 4.SQL Server 2014 5.Windows Desktop 6.Lizenzaudit 7.Fragen &

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

UNIQUE Business for SaaS

UNIQUE Business for SaaS UNIQUE Die Lösun für Ihr Unternehmen, die Ihnen mehr Kontrolle und Sicherheit beim Zuriff auf Ihr Cloudnetzwerk ibt. UNIQUE ermölicht die sichere Steuerun des Zuriffs auf sämtliche Remote Desktop-Strukturen

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Lizenzprogramme Ausgabe August 2012 Agenda Seite Überblick: Optionen beim Erwerb von Microsoft Software und Services

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 Der beste Weg, um Visual Studio zu erhalten Mit der Markteinführung von Visual Studio 2005 wird es fünf neue MSDN Premium Abonnements für Visual Studio 2005 geben:

Mehr

UNIQUE Identity Access Management

UNIQUE Identity Access Management Manaement UNIQUE Manaement Die IAM-Lösun für Ihr Unternehmen, die Ihnen mehr Kontrolle und Sicherheit beim Zuriff auf Ihr Firmennetzwerk ibt. UNIQUE Manaement ermölicht die sichere Steuerun des Zuriffs

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting November 2012. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO Microsoft Live Meeting November 2012. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO Microsoft Live Meeting November Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema: Windows Server Agenda

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Josef Beck Team Manager Segment License Sales Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014

MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. COMPAREX Briefing Circle 2014 Daniel Schönleber, Senior PreSales Consultant Microsoft bei COMPAREX MEHR INNOVATION. MIT SICHERHEIT. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute

Mehr

Microsoft Open Value

Microsoft Open Value Microsoft Open Value Inhaltsverzeichnis 4 Einführung 5 6 10 13 14 16 18 Die Vielfalt der Beschaffungsoptionen unter Open Value Open Value Company-wide Lizenzverwaltung vereinfachen und Kosten reduzieren

Mehr

Windows 8 und Windows RT

Windows 8 und Windows RT Leitfaden zur Volumenlizenzierung Windows 8 und Windows RT September 2012 i Inhaltsverzeichnis Einleitung... 1 Windows 8 Editionen, Windows RT und verwandte Produkte... 2 Die Windows 8 Editionen und Windows

Mehr

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance Betriebssystem Lizenzierung Allgemein Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung Windows 7 und Software Assurance Microsoft Desktop-Betriebssysteme werden pro Gerät lizenziert (siehe Produktnutzungsrechte

Mehr

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen?

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? a.) wenn auf den zugreifenden Geräten ein Windows Betriebssystem installiert und über OEM lizenziert ist? b.) wenn auf dem Zugreifenden

Mehr

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung #1 Grundlagen der Microsoft Volumenlizenzierung Der Erwerb von IT-Lösungen für Ihr Unternehmen kann eine Herausforderung sein. Während Sie gerade noch dabei sind, den heutigen Anforderungen gerecht zu

Mehr

Windows 8.1 und Windows RT 8.1

Windows 8.1 und Windows RT 8.1 Volume Licensing r g.1 und Windows RT 8.1 Leitfaden zur Volumenlizenzierung Windows 8.1 und Windows RT 8.1 November 2014 1 Inhaltsverzeichnis Windows 8.1 Editionen, Windows RT 8.1 und verwandte Produkte...

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. Mai 2013 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Lizenzierung in der Cloud

Lizenzierung in der Cloud Lizenzierung in der Cloud Private Cloud Public Cloud Hybride Cloud Der Microsoft Kosmos Der Hybride Einsatz, was muss man beachten - Lizenzmobilität durch Software Assurance - End User Facility Installation

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck

DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG. Referent: Josef Beck DIE NEUE ART DER MICROSOFT-LIZENZIERUNG Referent: Josef Beck Alte Welt Alte Welt Device-Lizenzierung Es dreht sich alles um den Arbeitsplatz Kauf von Lizenzen Entweder eigene Infrastruktur oder gehostet

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. November 2012 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und-onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Flexibler Lizenzerwerb, Planungssicherheit und einfache Verwaltung Flexibilität beim Lizenzerwerb Open Value passt sich den Anforderungen

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Volumenlizenzierung. Microsoft Products & Services Agreement (MPSA)

Volumenlizenzierung. Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Volumenlizenzierung Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) VOLUMENLIZENZIERUNG 2/3 Inhalt 3 Einleitung 4 Das neue Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) 7 Dank Purchasing Accounts Softwarelizenzen

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. Januar 2013 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008 Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Stand 09.01.2008 Whitepaper: Lizenzierungsoptionen für Inhaltsverzeichnis Produktübersicht... 3 Übersicht der Lizenzmodelle für... 3 Was ist neu in der Lizenzierung

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

Microsoft Select Plus

Microsoft Select Plus Microsoft Select Plus Herzlich Willkommen, Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Einführung...4 Vertragsstruktur...6 Nutzung und Sublizenzierung...7 Festlegung des Preislevels...7 Anpassung des Preislevels...8

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Microsoft Products & Services Agreement (MPSA)

Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Inhalt 03 Einleitung 04 Das neue Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) bietet Ihnen 06 Dank Purchasing Accounts in Übereinstimmung mit der Einkaufsstrategie

Mehr

Produktkatalog vom 30.07.2015

Produktkatalog vom 30.07.2015 Produktkatalog vom 30.07.2015 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.at spenden IT-Unternehmen Produkte an gemeinnützige Organisationen. Eine stets aktuelle Übersicht über die Produktspenden finden Sie

Mehr

Volumenlizenzierung. Microsoft Open Value. ADN empfiehlt Microsoft Software

Volumenlizenzierung. Microsoft Open Value. ADN empfiehlt Microsoft Software Volumenlizenzierung Microsoft Open Value ADN empfiehlt Microsoft Software Inhalt 03 Einführung 04 Die Vielfalt der Beschaffungsoptionen unter Open Value 05 Open Value Company-wide Lizenzverwaltung vereinfachen

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Produktlizenzierung Ausgabe August 2012 Agenda Seite Urheberrecht und Nutzungsrechte 3 Überblick: Die Lizenzmodelle

Mehr

Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ

Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ Inhalt DIE WINDOWS SERVER 2012 DATACENTER UND STANDARD EDITIONEN... 3 Q1. Was ist neu bei Windows Server 2012?... 3 Q2. Worin besteht der Unterschied zwischen

Mehr

Microsoft - Produktliste

Microsoft - Produktliste Microsoft - Produktliste 1. Mai 2010 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE NICOLETTE SIMONIS LICENSING SALES SPECIALIST ACADEMIC HINWEIS ZUR RECHTSVERBINDLICHKEIT DIESER INFORMATIONEN: DIE INFORMATIONEN IN DIESER PPT SIND

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Microsoft-Handbuch zur Windows 7- Volumenlizenzierung

Microsoft-Handbuch zur Windows 7- Volumenlizenzierung Microsoft-Handbuch zur Windows 7- Volumenlizenzierung Update: Mai 2010 Inhalt Windows 7 im Rahmen der Microsoft-Volumenlizenzierung... 3 Windows 7-Editionen und zugehörige Produkte... 4 Windows Desktop-Produkte...

Mehr

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für

Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für Info-Service: Mo - Fr / 8:00-17:00 FON 07531/89236-0 FAX 07531/89236-22 cobra Vertrieb für MAIL info@cobra-shop.de Forschung & Lehre GmbH www.cobra-shop.de Günstige Studenten-Lizenzen für VHS-Kursteilnehmer

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Quelle: http://www.cio.de/bring-your-own-device/2892483/ Sicherheit und Isolation für multimandantenfähige

Mehr

Virtual Desktop Infrastructure

Virtual Desktop Infrastructure Virtual Desktop Infrastructure Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten bei der Desktop-Bereitstellung Ralf M. Schnell, Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/ralfschnell http://blogs.technet.com/windowsservergermany

Mehr