agentel 6.2 Voxtron Contact Center Suite Voxtron N.V. November Document description

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "agentel 6.2 Voxtron Contact Center Suite Voxtron N.V. November 2009 1 3.05.10 Document description"

Transkript

1 agentel 6.2 Voxtron Contact Center Suite Voxtron N.V. November Document description

2 Inhalt agentel Einführung... 4 Voxtron - Customer Interaction Solutions... 4 Der Wert Ihrer Investition... 5 Service-Routing... 5 Die Funktionsweise von agentel Die agentel Server Software... 6 Die agentel Client Software... 7 Verschiedene Kontaktarten... 8 agentels Sprachportal ( IVR )... 8 Virtual Port Connector... 9 agentels Regeln Die agentel Routing-Algorithmen Die Konfiguration von agentel Agenten Skills Kontakt-Codes Contact Codes Gruppen Pausengründe agentels Clientsoftware für Agenten Minimaler Platzverbrauch auf dem Desktop Login Popup Der Wartefeldmonitor Aktivitätsmonitor Active TAPI und CTI Fax-Druckertreiber agentels Fax Center agentels Kampagnen Center Das agentel Mitschnitt Center agentels Echtzeit-Wallboard agentels Reportingmöglichkeiten agentel 6.2

3 Nebenstellen-Lizenzen Monitoring agentel ist offen und flexibel Integration durch Zuordnung von Kontakteigenschaften Das agentel Client SDK Das agentel Partner Programm Das agentel Server SDK Zwei Stufen der (Hoch-) Verfügbarkeit Cold stand-by Hot stand-by Das Lizenzmodell von agentel Systemanforderungen Serversoftware CTI Software: Routing: FAX Routing: Client Software Telefonagenten ohne PC Lieferumfang Servicepakete Weitere Dienstleistungen agentel 6.2

4 Einführung Voxtron - Customer Interaction Solutions Mit agentel hat Voxtron sich als Anbieter von Softwarelösungen für die Kommunikation im Unternehmen etabliert. Als technische Basis des Customer Interaction Centers im Unternehmen übernimmt agentel die Verteilung eingehender Anrufe, Faxe und s (Multi-Media ACD). Es stellt Unternehmensweit ein Sprachportal (IVR), Fax- und Voic - und Präsenz-Dienste (UMS) sowie Telefoniefunktionen am Arbeitsplatz (CTI) zur Verfügung. Der agentel Server bietet ein Konferenzportal die Möglichkeit von Gesprächsmitschnitten die von allen Mitarbeitern genutzt werden können. agentel bietet eine komplette Contact Center-Lösung für Dienstleister, mittlere und große Unternehmen sowie für innerbetriebliche Abteilungen in Konzernen, Behörden und Institutionen. Es erfüllt die Marktanforderung, alle ein- und ausgehende Kontakte auf intelligente und effiziente Weise direkt an den jeweils richtigen Ansprechpartner weiterzuleiten agentel 6.2

5 Der Wert Ihrer Investition agentel ist ein frei skalierbares, clusterfähiges System mit hoher Kompatibilität zu den verschiedensten TK-Anlagen, CRM- und ERP-Systemen sowie Datenbanken und IT-Infrastrukturen. Das Konzept One Server one client senkt die Betriebskosten ( Total Cost of Ownership / TCO), erhöht die Produktivität und stellt eine schnelle Amortisation der eingesetzten Mittel ( Return on Investment / ROI) sicher. agentel ist kompatibel zu den Server 2003 und Server 2008 R2-Betriebssystemen und zu SQL Server 2005 und SQL Server Microsoft. Es ist 64-Bit und Terminal-Server fähig und kann auf VMWare und HyperV virtualisieret werden. Für die Client-Software werden die Windows Betriebssysteme XP, Vista und Windows 7 unterstützt. Die Anbindung erfolgt an die Kommunikationsinfrastruktur erfolgt per TCP/IP über H.323/H.450 oder SIP oder per S0 bzw. S2m über Q.Sig oder DSS1. Service-Routing Mit der einzigartigen Benutzeroberfläche werden neue Work-Flows für Mails, Faxe und Anrufe in kurzer Zeit erstellt. Durch das Konzept von AgentClient und OfficeClient können Front-Office und Back-Office nahtlos verschmelzen. agentel nimmt Ihre eingehenden Anrufe, s und Faxe entgegen und leitet sie - je nach den Bedürfnissen Ihrer externen Kontakte und den Kenntnissen Ihrer Mitarbeiter - an den jeweils am besten geeigneten Mitarbeiter weiter. Durch das integrierte Sprachportal können sogenannte Self- Service Dienste angeboten werden, die Ihr Unternehmen an 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, mit automatisierten Funktionen erreichbar machen. Die Outbound-Funktionen innerhalb von agentel ermöglichen Ihnen - mit oder ohne Integration zu CRM-Systemen (z.b. Microsoft Dynamics CRM) - Ihre Kunden aktiv anzusprechen. Wenn die reine Telefoniefunktion mit Softwaretools wie dem AgentGuide (Gesprächsleitfaden) oder dem InfoManager (Informationsversand) kombiniert wird, steigern Sie die Auslastung Ihrer Mitarbeiter und zeigen sich dem angerufenen Gesprächspartner gegenüber kompetent und professionell. Mit unseren Predictive- oder Preview-Lösungen, die nicht nur bei Call-Center-Dienstleistern, sondern auch in Industrie und Handel eingesetzt werden, haben wir eine integrierte Lösung entwickelt, um innerhalb eines einzigen Systems zu den Inbound Kontakten (Anruf, Fax, E- Mail, SMS) auch den Outbound-Bereich anzubieten. Man spricht hier vom Call bzw. Contact Blending, d. h. der Mischung von ein- und ausgehenden Kontakten. agentel ist leicht zu installieren, zu administrieren und zu benutzen. agentel ist eine sehr offene, flexible und skalierbare Lösung. Unabhängig von zukünftigen Veränderungen in Ihrem Unternehmen wird agentel flexibel Ihren Anforderungen entsprechen. agentels Lizenz- und Installationskosten und die umfangreichen Funktionen stellen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis dar. Mit agentel erreichen Unternehmen einen qualitativ hohen Grad an Kundeninteraktionen, um über die Zeit profitable Kundenbeziehungen zu entwickeln. Geht ein neuer Kontakt (Anruf, oder Fax) ein, erhält der Agent bereits vor Annahme des Kontakts alle relevanten Informationen zum Kunden und dem dahinterstehenden Unternehmen (z.b. über eine CRM- oder ERP-Integration). Auf diese Art und Weise verbessert agentel die agentel 6.2

6 Beziehung zu Kunden durch eine schnellere Reaktionsmöglichkeit eines geeigneten Mitarbeiters, d. h. er kann den Kunden besser ansprechen, sieht sofort alle relevanten Daten auf seinem Bildschirm, und fühlt sich sicherer im Gespräch. Durch automatisierte Telefondialoge mit der Möglichkeit der Vorqualifizierung von Anrufern, Auskünften, Datenbankanfragen, Rückrufmanagement, Voic usw. kann - wenn gewünscht - auch bei Anrufen außerhalb der Geschäftszeiten ein perfekter Service gewährleistet werden. Die integrierten, statistischen Auswertungen von agentel erlauben einen besseren Überblick über Kundeninteraktionen, eine Leistungsmaximierung sowie die Identifizierung von Flaschenhälsen. Die Funktionsweise von agentel 6.2 agentel besteht aus zwei Architekturkomponenten: Zum einen aus der Server-Software, die auf einem zentralen agentel-server installiert wird, und zum anderen aus der Client-Software, die auf den Computern der Agenten, der Gruppenleiter und der Administratoren installiert wird. Die agentel Server Software Bei kleinen Systemen können alle Serverkomponenten auf derselben Hardware installiert werden, während bei großen Systemen die Komponenten auf verschiedene Servern verteilt und, aus Gründen der Verfügbarkeit, redundant ausgelegt werden kann. CTI und Präsenz Die Komponenten für CTI und Präsenz überwachen die Aktivitäten der Agenten und protokollieren Status-Informationen. Sie prüfen ob ein Agent bereits einen Kontakt bearbeitet und verhindert in diesen Fällen, dass weitere Anrufe (bzw. die anderen Kontakte wie Faxe und s) zum Agenten geroutet werden. Die CTI-Funktionalität erfordert eine 3rd-Party-TAPI-Verbindung zur Telefonanlage agentel 6.2

7 Die Sprachportal (IVR) Software (Axxium) Das Sprachportal verarbeitet eingehende Rufe, ausgehende Kampagnengespräche und den Empfang und Versand von Faxen. Sie spielt Sprachansagen und menüs ab, wartet auf Eingaben, stellt Voic s zur Verfügung, initiiert Konferenzen, zeichnet Gespräche auf u.v.m. Der Virtual Port Connector (VPC) routet Anrufe ohne ein installiertes IVR (Axxium) zu Mitarbeitern (siehe Grafik). Die Routing Software Der agentel EMR analysiert die Adressen, den Betreff und den Body eingehender s, leitet diese basierend auf den eingestellten Parametern und Regeln zu den Agenten mit den entsprechenden Skills weiter, und sendet die Antwort zurück zum Mailserver, der die Mail an den Absender der Original-Mail sendet. Die Contact Center Dienste Diese Dienste sind die Intelligenz der agentel Contact Center Software. Hier werden alle Informationen der anderen Softwarekomponenten gesammelt und in den komplexen Entscheidungsalgorithmen verarbeitet. Darauf basieren die endgültigen Routing- und Ansage- Entscheidungen. Die Datenbank Hier liegen die Agentenprofile, statistische Auswertungen, Kontakt-Codes, und Informationen zu den einzelnen Kontakten aller Medien in einer zentralen Datenbank. Das Wallboard Das Browserbasierte LAN-Wallboard stellt die verschiedensten Status wie die Gesprächsanzahl, Anzahl eingeloggter Agenten, Servicelevel, u.v.m. in Echtzeit dar. Es kann mehrfach im Intranet angeboten werden um Gruppenindividuelle Informationen zu präsentieren. Die agentel Client Software Agenten Clientsoftware Die Agenten benötigen jeweils ein (an die Telefonanlage angeschlossenes) Telefon sowie einen Computer mit der agentel Clientsoftware. Die Verwendung der agentel Clientsoftware ermöglicht den Agenten: ein Popup-Fenster mit Informationen zu erhalten, wenn ein neuer Anruf, eine oder ein Fax eingeht, das Telefon durch Verwendung der Tapi-Werkzeugleiste über den Computer zu steuern, Faxe über den agentel Fax-Druckertreiber aus jeder Windows-Applikation heraus zu senden, auf das Fax-Center zuzugreifen, um archivierte Faxe zu suchen / betrachten, ankommende Faxe in der agentel Clientsoftware einzusehen, einen Überblick über die aktuell wartenden Kontakte in der Universal Queue zu bekommen, und den Status der anderen Mitarbeiter mit OfficeClient oder AgentClient zu sehen. Der Agent verwendet weiterhin seine normalen -Client-Software (z.b. Microsoft Outlook, Lotus Notes) für den Empfang und die Beantwortung der s. Dies bedeutet, dass alle bekannten Features weiterhin genutzt werden können und sich der Agent nicht umgewöhnen muss! Darüber hinaus haben Gruppenleiter über ihren agentel-client Zugriff auf das Kampagnen-Center, um Outbound-Kampagnen anzulegen und zu verwalten agentel 6.2

8 LAN Wallboard Stellt Echtzeitinformationen (über einen Web-Browser) über den aktuellen Status des Contact Centers dar: Anzahl der freien Agenten, Anzahl der wartenden s, usw. In den meisten Fällen erhalten die Agenten eine auf die für sie wichtigen Daten beschränkte Version des LAN Wallboards, während Gruppenleiter und Agenten wesentlich mehr Parameter einsehen können. Statistiksoftware Der Gruppenleiter verwendet diese Software, um statistische Informationen wie Anzahl der Anrufe und s, Auslastung der Agenten, etc., aus dem (Datenbank-)System auszulesen, nach.csv oder.html zu exportieren, oder sich und anderen interessierten Personen diese Reports regelmäßig per automatisiert senden zu lassen. Administrationssoftware Der Administrator verwendet die Administrationssoftware zur Verwaltung der Agenten, Skills, Kontakt-Codes, Pausengründe, und definiert Routing-Strategien. Darüber hinaus stehen Konfigurationswebseiten für Gruppenleiter und Administratoren zur Verfügung in denen, je nach Berechtigung, Öffnungszeiten, Zuordnungen von Skill zu Rufnummer, Ansagen und Ähnliches geschaltet werden können. Verschiedene Kontaktarten agentel routet Anrufe, s, Faxe und ausgehende Kampagnengespräche. In einigen Fällen können diese Kontakte noch weiter unterteilt werden. In der untenstehenden Grafik sind alle Kontaktarten aufgelistet, die vom agentel Contact Center verarbeitet werden: agentels Sprachportal ( IVR ) Eine der Schlüsselkomponenten für Ihre maßgeschneiderte Lösung ist die preisgekrönte, grafische Benutzeroberfläche zur schnellen Entwicklung von Telefonieapplikationen. Axxiums Benutzeroberfläche verwandelt die Komplexität von Telefoniedialogen in eine einfache und benutzerfreundliche Aufgabe. Elf intelligente Bausteine, in Verbindung mit den funktionsreichen agentel 6.2

9 Axxium-Modulen (Plug-Ins), führen zu einer nahezu unbegrenzten Anzahl von möglichen Anwendungen. Die grafische Benutzeroberfläche (GUI) ermöglicht selbst den technisch weniger versierten Personen, einfache Änderungen am Callflow selbst durchzuführen. Mit nur 11 Bausteinen wird der CallFlow in der GUI erstellt Ansage abspielen, Variablen, kombinierte Ansagen DTMF- Eingabe abfragen, Menüs erstellen Enthält Aktionen der Zeit, Datums- und Feiertagsabfrage, Zum aufnehmen von Ansagen über das Telefon Sprachwahl für den Call-flow Anruf verbinden Schnittstelle zu einer ODBC-Datenbank(add, update, ) Voic box: Ansagen aufnehmen, Ansagen abhören Zum Rechnen mit Variablen Aktuellen Anruf Beenden Axxium Plug- Ins für erweiterte Funktionen Weitere Funktionen: Verwendung der lokalen Laufzeitbildschirme, um den augenblicklichen Status zu überwachen Remote Monitoring per SNMP (Simple Network Management Protocol) Standard-Integration ODBC-kompatibler Datenbanken Möglichkeit, Telefon-Konferenzen über das System zu führen Möglichkeit, Gespräche (durch Kanalverschaltung) mitzuschneiden (Unified) Messaging Spracherkennungstechnologie (ASR, TTS) nutzbar und vieles, vieles mehr! Virtual Port Connector Der Virtual Port Connector (VPC) basiert auf dem Konzept von virtuellen Nebenstellen in der Telefonanlage und hängt daher von Typ und Hersteller der Anlage ab (nicht alle Anlagen unterstützen virtuelle Nebenstellen ). Eine virtuelle Nebenstelle ist eine Nebenstellen an der kein Endgerät angeschlossen ist kann Anrufe empfangen kann mit der TAPI überwacht werden kann mit der TAPI gesteuert werden agentel 6.2

10 VPC ersetzt das Voxtron IVR bzw. die physikalische Leitung von Axxium für den Fall das keine IVR Funktionen benötigt werden (z.b. Ansagen, Menüabfragen, Voic ,...). Mit dem VPC, können einfach auf Basis der anrufenden Nummer folgende Parameter gesetzt werden: Skills Gruppen Anruf-Eigenschaften Kontaktcodes Der VPC unterstützt auch freie SQL Abfragen um auf Basis der CLIP und DNIS Parameter zu setzen: Nebenstelle an die der Ruf weitergeleitet wird Skills Gruppen Anruf-Eigenschaften Kontaktcodes Notizfeld ID Der VPC erlaubt es unterschiedliche Aktionen, für den Fall das kein Agent verfügbar ist, zu konfigurieren (z.b. Weiterleitung an eine Sammelnummer). Die Konfiguration erfolgt über eine HTML-Seite: agentels Regeln agentel beinhaltet ein -Regelwerk, das es dem Administrator erlaubt, Skills, Kontakt-Codes, Daten und Prioritäten, in abhängig von verschiedenen Kriterien wie Empfänger, Absender, Betreff, Schlagwörtern im Inhalt und anderen Kriterien, zuzuweisen agentel 6.2

11 Die agentel Routing-Algorithmen Das Routing ist das interessanteste und wichtigste Feature einer guten Contact Center Software. Aufträge können verloren gehen, wenn Kunden lange Wartezeiten nicht akzeptieren. Bestandskunden würde es unnötig verärgern, wenn ihr Kontakt (Anruf, oder Fax) zu einem falschen Agenten geroutet wird, der beispielsweise nicht die richtige Sprache spricht. Bei ausgehenden Kampagnengesprächen ist es umso wichtiger, dass der Angerufene nicht auf einen freien Mitarbeiter warten muss. agentel kombiniert daher drei Techniken für das Routing von Gesprächen: Skill Based Routing Ein Kontakt wird zu dem verfügbaren Agenten geroutet, der am besten zu den erforderlichen Skills für den jeweiligen Kontakts passt. Bei eingehenden Rufen werden die Skills durch Auswertung der angerufenen Nummer (z. B. eine Rufnummer für Englisch und eine für Französisch) oder im IVR-Menü zugeordnet ( Für Französisch drücken Sie bitte die 1, für Englisch die 2 ). Bei s werden Skills aufgrund der - Eigenschaften (Empfänger, Absender, Betreff, etc.) vergeben. So kann z. B. einer mit der Empfänger-adresse der Skill Vertrieb zugeordnet werden. Faxnummer vergeben. Für eingehende Faxe werden Skills in der Regel auf Basis der, vom Kunden angewählten und ggf. der vom Kunden selber übertragenen, agentel 6.2

12 Für ausgehende Kampagnengespräche können Skills aufgrund der Kampagnenbasis vergeben werden, oder dynamisch bei jedem Kontakt (z. B. Sprache). Zeitbasierendes Routing Hierbei wird das First in - First out Prinzip (FiFo) angewendet: Je länger ein Kontakt wartet, desto höher wird die Chance, dass er dem nächsten freien Agenten zugeordnet wird. Außerdem wird eine Priorität der Medien untereinander festgelegt. Agentenbasierendes Routing Memory-Funktion / Last Agent Call : Ein Kunde, der Sie in letzter Zeit kontaktiert hat, wird nach Möglichkeit auch beim nächsten Mal wieder dem gleichen Agenten zugestellt, wie beim letzten Mal. Agenten, die längere Zeit keinen Kontakt hatten, erhalten bevorzugt Kontakte. Agenten, die erst wenige Kontakte hatten, erhalten bevorzugt Kontakte. Zusätzlich sind Prioritätsstufen von Anrufen, s, Faxen und Outbound-Kampagnen ein entscheidender Faktor für ein Contact Center. All dies kann sehr einfach in agentel konfiguriert werden. Manuelles Routing Wird das manuelle Routing aktiviert stehen bestimmte eingehende Kontakte im Wartefeld zum Call PickUp zur Verfügung. Dies wird im Wartefeldmonitor auch farblich gekennzeichnet. Die Konfiguration von agentel Agenten Alle Kontakte werden zu individuellen Agenten geroutet. Jeder Agent wird im System mit verschiedenen Parametern konfiguriert: Die Agenten-Skills Einem Skill ist immer ein gewisser Skill-Wert zugeordnet. Dies ist ein Maß, wie hoch die Kenntnisstufe des Agenten beim jeweiligen Skill ausgeprägt ist. Die Agenten-Gruppen Ein Agent erbt alle Skills der Gruppe(n), der/denen er angehört. Der individuelle Skill- Wert eines Skills überschreibt dabei den des Gruppenskills. Die Nachbearbeitungszeit Dies ist die Zeit, die ein Agent hat, nachdem er den einen Kontakt beendet hat und bevor ein neuer Kontakt zu ihm geroutet wird. Die Nachbearbeitungszeit kann individuell festgelegt werden, d. h. sie kann beispielsweise für unerfahrene Agenten länger sein. Erlaubte Kontakttypen agentel 6.2

13 Je nachdem, ob der Agent die Wahlmöglichkeit zur Bearbeitung von eingehenden Anrufen/E- Mails/Faxen hat, kann er dies beim Login selbst auswählen (oder nicht). Anzahl der zeitgleichen Kontakte Die Anzahl der zeitgleichen Kontakte die ein Agent bekommen kann, kann definiert werden. Sichtbare Agenten im Aktivitätsmonitor Je nach der jeweiligen Konfiguration, können Agenten im Agentenmonitor z. B. alle anderen Agenten sehen, oder nur die der eigenen Gruppe, usw. Berechtigungen Der Administrator kann auch selektiv Berechtigungen für den Agenten vergeben, z. B. kann es bei manchen Unternehmen zu den sensitiven Informationen gehören, mit welcher Rufnummer die anderen Agenten gerade verbunden sind. Skills Skill Based Routing stellt den maßgeblichen Routingmechanismus von agentel dar. Bei dem Aufsetzen eines Contact Centers muss der Administrator verschiedene Skills anlegen. Diese Skills können zum Beispiel die Kenntnisausprägung einer Sprache, einer Produktspezialisierung, oder von technischen/kommerziellen Details sein. Jeder Skill bekommt einen Namen, einen bestimmten Grad an Wichtigkeit, und kann als Pflicht-Skill markiert werden, was so viel bedeutet, dass Anrufe, die diesen Skill benötigen, nur zu einem Agenten geleitet werden können, der über diesen Skill verfügt (was bei Time Based Routing nicht der Fall sein muss!). Mit dieser Option wird sichergestellt, dass z. B. englischsprachige Anrufe nur zu Agenten geleitet werden, die auch Englisch sprechen. Kontakt-Codes Kontakt-Codes sind statistische Zähler die durch Check-Boxen oder automatisch, zur späteren Auswertung, gesetzt werden können: vom Agenten während des Gesprächs oder der Nachbearbeitungszeit durch das IVR-System bzw. den Call Flow den der Kontakt durchläuft durch das -Regelwerk Contact Codes Die Contact Codes können für den Agenten sichtbar oder unsichtbar angelegt und in Baumstrukturen gruppiert werden agentel 6.2

14 Gruppen Der Hauptzweck von Gruppen in agentel ist es, den Agenten zusammen zu fassen um die Administration der Skills zu erleichtern. Die Skills der Gruppe werden an die Mitglieder vererbt. Gruppen können auch dazu verwendet werden, um festzulegen, welche anderen Personen der Agent in seinem Agentenmonitor sehen kann und welche Kontakte er im Wartefeldmonitor sieht. Pausengründe Wenn sich ein Agent in Pause setzt, muss er einen Grund auswählen. Die Pausengründe können vom Administrator festgelegt werden. Sie sind nützlich zur statistischen Auswertung; z. B. wie viel Zeit wurde in Meetings verbracht? agentel 6.2

15 agentels Clientsoftware für Agenten Minimaler Platzverbrauch auf dem Desktop Beim Design der agentel Software wurde darauf geachtet, so wenig Platz wie nötig auf dem Desktop zu verbrauchen. Dies ermöglicht dem Agenten die Nutzung des gesamten Desktops durch andere Applikationen, jedoch erhält er weiterhin Benachrichtigungen über neue Kontakte (Anrufe, s, Faxe) und wichtige Vorgänge im Contact Center (wenn Anrufer z. B. lange warten müssen) sind Produktivitätsfunktionen, wie die Möglichkeit eine Nummer aus einer Applikation durch einen Hotkey (z. B. F11) zu wählen, ständig verfügbar. Login agentel unterstützt Agenten mit und ohne PCs. Agenten ohne PC-Arbeitsplatz können sich per Telefon einloggen, oder aber der Teamleiter meldet sie manuell an. Agenten mit PC-Arbeitsplätzen benutzen die agentel Clientsoftware: Der Agent trägt seinen Benutzernamen und sein Passwort ein. Er kann auch die Sprache für den Agentenclient wählen (es werden mehr als 15 Sprachen unterstützt!). Basierend auf dem Profil des Agenten (konfiguriert durch den Administrator), kann er optional wählen, ob er zur Bearbeitung von Anrufen, Kampagnen, s oder Faxen zur Verfügung steht. agentel erlaubt die freie Sitzplatzwahl ( free seating ): Wenn ein Agent zur Bearbeitung von agentel 6.2

16 Anrufen zur Verfügung stehen soll, muss er die Durchwahl seines Telefons am Arbeitsplatz eingeben. Popup Wenn Agent mit PC- Arbeitsplatz eingeloggt ist, erscheint ein Popup-Fenster, wenn neue Anrufe oder s eingehen. Das Popup-Fenster zeigt Details des Anrufs (anrufende/ angerufene Nummer, Wartezeit, ), der (Absender, Empfänger, Wartezeit, ) oder des Kampagnengesprächs (für welche Kampagne, Rufnummer, ) an. Ein Notizfeld auf der linken Seite des Popup Fensters ermöglicht dem Agenten, schnell einige Notizen zu machen. Die rechte Seite des Bildschirms beinhaltet die Kontakt-Codes, die der Agent vergeben kann agentel 6.2

17 Empfangene Faxe werde in der Client-software des Agenten angezeigt, oder können per direkt in das Postfach des Benutzers gesendet werden. Der Wartefeldmonitor Der Wartefeldmonitor bietet dem Agenten eine Übersicht über die aktuell wartenden Anrufe, E- Mails und Faxe des Contact Centers, inklusive der jeweiligen Wartedauer. Ein Teamleiter kann eine oder einen Anruf manuell einem Agenten zuweisen, wenn er z. B. bemerkt, dass sich ein wichtiger Kunde in der Warteschleife befindet. Beim Halten der Maus über einen wartenden Kontakt werden die dazugehörigen Details angezeigt (Skills, Kontakteigenschaften, usw.). Gelb unterlegt sind die Kontakte die eine voreingestellte Wartezeit überschritten haben und blau diejenigen die zum Pickup bereit stehen agentel 6.2

18 Aktivitätsmonitor Der Aktivitätsmonitor bietet dem Agenten eine Übersicht über die normalen Mitarbeiter (d.h. die Benutzer der OfficeClient -Software) und der Agenten im Contact Center sowie deren Status: frei (verfügbar, um einen Anruf entgegenzunehmen), besetzt (im Telefonat), in der Pause, in Nachbearbeitung, usw. Ein Teamleiter kann den Status der einzelnen Agenten verändern: Er kann ihn z. B. einloggen oder den Status von Pause auf Frei ändern. Beim Mouse-over über einen Agenten werden die dazugehörigen Details angezeigt (Skills, Name, usw.). Active TAPI und CTI Der Office- und der AgentClient verfügen über zahlreiche CTI-Funktionen die die Kommunikation effizienter vereinfachen und die Arbeit erleichtern. Beispiele hierfür sind die TAPI Werkzeugleiste, die das Telefon bedient, und die Microsoft Outlook Integration agentel 6.2

19 Fax-Druckertreiber Benutzer können Faxe aus jeder Windows- Applikation ganz einfach über den agentel Fax- Druckertreiber versenden. agentels Fax Center agentel archiviert alle gesendeten und empfangenen Faxe (ausgenommen die als Privat markierten). Das Fax-Center stellt dem Agenten eine einfach zu bedienende Oberfläche zum Suchen und Anzeigen der archivierten Faxe zur Verfügung agentel 6.2

20 agentels Kampagnen Center Gruppenleiter können Kampagnen mit dem Kampagnen Center verwalten. Kampagnen werden durch den Import von kommaseparierten (.csv) Dateien erstellt, die Details über die zu wählenden Kontakte enthalten (Telefonnummer, Skills, ). Jede Kampagne hat ihren eigenen Zeitplan, eine eigene Priorität, eigene Skills, usw agentel 6.2

21 Das agentel Mitschnitt Center Analog zum Fax Center in agentel, dient das Mitschnitt Center als Frontend für das Archiv für Gesprächsmitschnitte und bietet, je nach Berechtigung Zugriff auf die Audio-Dateien. Selection can be done based on (a combination of) several parameters. For listening to the recording(s), one just needs a set of multimedia speakers. Whether or not the user has access to the recordings in the Recording Center is decided by the Administrator. agentels Echtzeit-Wallboard agentel unterstützt LED-Wallboards (Anzeigetafeln an der Wand) sowie LAN Wallboards (auf dem Computer durch einen Standard-Webbrowser angezeigt) agentel 6.2

22 agentel unterstützt viele darstellbare Parameter: Anzahl der angenommenen Anrufe, durchschnittliche Wartezeit, Servicelevel, usw. Viele der Parameter können pro Skill sichtbar gemacht werden, z. B. Anzahl der wartenden Anrufe für englischsprechende Mitarbeiter. Meistens haben die Agenten eine eingeschränkte Version des Wallboards, während die Teamleiter und Administratoren alle verfügbaren Parameter sehen können. Zusätzlich ist es möglich, Grenzwerte festzulegen, die es erlauben, die Farbe der Parameter abhängig von ihrem Wert zu ändern, z. B. Servicelevel > 90% = grün, Servicelevel < 90% = rot. agentels Reportingmöglichkeiten Wenn ein Contact Center einmal installiert ist, ist es wichtig die Auslastung, Effektivität und Performance zu messen. Aus diesem Grund ist agentel mit einem Statistikprogramm ausgestattet, auf das der Gruppenleiter Zugriff hat agentel 6.2

23 agentels Statistiken können in Echtzeit angezeigt werden; konfigurierbar sind die Auswertungen durch wenige Mausklicks! Es sind 6 Kategorien für statistische Berichte verfügbar: Skill-Auswertungen Agenten-Auswertungen Kontact Code-Auswertungen Allgemeine Auswertungen Anmelde-Auswertungen Individuelle Auswertungen Das ergibt über 50 verschiedene Reportmöglichkeiten! In Fällen, bei denen der Kunde statistische Berichte benötigt, die nicht zum Standardumfang gehören, ist es möglich kundenindividuelle Statistiken zu erstellen, die sich nahtlos in agentel einfügen lassen. Diese Berichte können auch Daten beinhalten, die nicht zum Contact-Center gehören, z. B. aus anderen Systemen Ihrer Infrastruktur, um eine ganzheitliche Sicht zu ermöglichen. Bei der Erstellung statistischer Berichte können verschiedene Filter angewendet werden, der Zeitraum und das Zeitintervall können frei definiert werden. Berichte können als kommaseparierte Datei (.csv) exportiert werden, um einen einfachen Import in MS Excel oder anderen Tabellenkalkulationsprogrammen zu ermöglichen, oder aber als HTML-Datei zur späteren Ansicht abgespeichert werden. Zusätzlich können alle statistischen Berichte zeitgesteuert als verschickt werden oder in einen Ordner (auch auf Netzlaufwerken) gespeichert werden. Nebenstellen-Lizenzen Monitoring Die agentel Statistik enthält auch Daten von Gesprächen, die direkt an die Durchwahl des Agenten gingen (ohne den Weg über die Anrufverteilung des Contact Centers genommen zu haben) agentel 6.2

24 Standardmäßig erfasst agentel die Daten jedoch nur in der Statistik, wenn der Agent am Contact Center angemeldet ist. Dies bedeutet, dass z. B. die Anzahl der direkten Anrufe nur die beinhaltet, die stattfanden, während der Agent (mit seiner Durchwahl) am Contact Center angemeldet war. agentel 6.1 erlaubt dem Administrator jedoch: die freie Arbeitsplatzwahl zu deaktivieren und dem Agent eine feste Nebenstelle zuzuordnen (Der Agent erhält beim Einloggen keine Aufforderung mehr zur Eingabe seiner Nebenstelle). festzulegen, dass diese Durchwahl permanent überwacht wird, damit die Statistik auch Direktrufe aufweist, selbst wenn der Agent nicht angemeldet ist. Dies hat zum Ergebnis, dass die Statistik nun immer korrekte Werte aufweist, unabhängig davon, ob der Agent gerade am Contact Center angemeldet ist, oder nicht. In agentel sind Lizenzen für das ständige Überwache einzelner Nebenstellen kostenlos enthalten! agentel 6.2

25 agentel ist offen und flexibel agentel bietet 11 Integrationsmöglichkeiten: Integration durch Zuordnung von Kontakteigenschaften s Integration durch agentels Regelwerk - Das eingebaute -Regelwerk (durch Assistenten oder freies PERL-Scripting) kann Daten von externen Servern/Datenbanken abrufen, und in Form von Kontakteigenschaften an s anhängen. Diese Kontakteigenschaften werden auf dem Bildschirm des jeweiligen Agenten angezeigt oder können bei Integration in Kundensysteme verwendet werden (siehe unten). Telefonanrufe Integration durch agentels integriertes IVR - Das eingebaute IVR (Voxtrons Axxium) kann Daten von externen Servern/Datenbanken abrufen, z. B. durch Verwendung des Standard-ODBC-Bausteins. Die Daten werden dann in Form von Kontakteigenschaften an den Anruf angehängt. Diese Kontakteigenschaften werden auf dem Bildschirm des jeweiligen Agenten angezeigt oder können bei Integration agentel 6.2

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung Lösung zur Gesprächsaufzeichnung wurde entwickelt für: Call Center / Service Center Versicherungen / Finanzwesen Mit permanenter Aufzeichnung oder nach Bedarf Das Ziel unserer Lösung ist Gespräche kontinuierlich

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

Softwarelösung zur optimalen Arbeitsunterstützung bei Agenten und Teamleiter im Call-/ und Service Center

Softwarelösung zur optimalen Arbeitsunterstützung bei Agenten und Teamleiter im Call-/ und Service Center Softwarelösung zur optimalen Arbeitsunterstützung bei Agenten und Teamleiter im Call-/ und Service Center Version 5 für zufriedene Mitarbeiter - begeisterte Kunden Verbessern Sie die interne und externe

Mehr

Erfolgreiches Callcenter Workshop T2 Stärken und Fähigkeiten der integrierten ACD-Lösung

Erfolgreiches Callcenter Workshop T2 Stärken und Fähigkeiten der integrierten ACD-Lösung Erfolgreiches Callcenter Workshop T2 Stärken und Fähigkeiten der integrierten ACD-Lösung Andre Schmeißer Oktober 2008 Callcenter Investitionen 2.700 Callcenter Mehr als 400.000 Beschäftigte (Schätzungen

Mehr

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPhone Meets Microsoft Dynamics NAV Microsoft Dynamics NAV Kontakte bereitstellen Telefonie-Integration

Mehr

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich) Was erwarten Kunden von einer CTI? Einfache Installation Wählen aus allen PC Applikationen Namenwahl Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

Mehr

Wie kanalisiere ich die Eingangsflut von Anrufen, Mails und Faxen? Ralf Mühlenhöver Geschäftsführer, Voxtron GmbH

Wie kanalisiere ich die Eingangsflut von Anrufen, Mails und Faxen? Ralf Mühlenhöver Geschäftsführer, Voxtron GmbH Wie kanalisiere ich die Eingangsflut von Anrufen, Mails und Faxen? Die Möglichkeiten intelligenter/automatischer Anrufverteilung ( ACD ) und automatischer Sprachportale ( Voice Self Services ) Ralf Mühlenhöver

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

Octopus Desk UC. Überblick Neuerungen. Jetzt von Octopus Desk 240/250 hochrüsten und von vielen Neuerungen profitieren!

Octopus Desk UC. Überblick Neuerungen. Jetzt von Octopus Desk 240/250 hochrüsten und von vielen Neuerungen profitieren! Überblick Neuerungen Jetzt von Octopus Desk 240/250 hochrüsten und von vielen Neuerungen profitieren! Neuerungen in Office 2010 & 2013 Neue Benutzeroberfläche Web-Client native Integration in die Benutzeroberfläche

Mehr

LocaPhone VoIP TK-System. Systemverwaltung Benutzer-Funktionen Erweiterungen

LocaPhone VoIP TK-System. Systemverwaltung Benutzer-Funktionen Erweiterungen LocaPhone VoIP TK-System Systemverwaltung Benutzer-Funktionen Erweiterungen 1. LocaPhone Systemverwaltung LocaPhone ermöglicht die Systemverwaltung des TK-Systems mittels einer ansprechenden und leicht

Mehr

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012 telpho10 Update 2.6 Datum: 10.05.2012 NEUERUNGEN... 2 WEB SERVER: SICHERHEIT... 2 NEUER VOIP PROVIDER SIPGATE TEAM... 3 AUTO-PROVISIONING: SNOM 720 UND 760... 6 AUTO-PROVISIONING: GIGASET DE310 PRO, DE410

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Collax Fax-Server Howto

Collax Fax-Server Howto Collax Fax-Server Howto Dieses Howto beschreibt die Einrichtung eines Fax-Servers für den Faxversand und -empfang. Howto Vorraussetzungen Collax Business Server Collax Groupware Suite Collax Platform Server

Mehr

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr

1. Allgemeines zum tevitel.wq-monitor Seite 3. 2. WQ-Monitor konfigurieren Seite 4

1. Allgemeines zum tevitel.wq-monitor Seite 3. 2. WQ-Monitor konfigurieren Seite 4 tevitel.wq-monitor Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zum tevitel.wq-monitor Seite 3 2. WQ-Monitor konfigurieren Seite 4 2.1 Einstellungen Message-Server Seite 4 3.2 Einstellungen Warteschlangen Seite 5

Mehr

XPHONE MEETS SALESFORCE.COM. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B

XPHONE MEETS SALESFORCE.COM. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPHONE MEETS SALESFORCE.COM Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPhone Meets Salesforce.com Salesforce.com Kontakte bereitstellen Telefonie-Integration in Salesforce Erstellung

Mehr

Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011

Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011 Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011 Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. IP-PBX / Telefonanlage basierend auf Asterisk Software, virtuelle Appliance und Kerio

Mehr

Effiziente Business Kommunikation Bernd Klingel, Vorstand

Effiziente Business Kommunikation Bernd Klingel, Vorstand Telesnap Effiziente Business Kommunikation Bernd Klingel, Vorstand Herausforderungen in der Geschäftskommunikation Rasant ansteigende Kommunikations- und Prozesskosten durch multi-channel communication

Mehr

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation

Die Kommunikationslösung. Faxserver Voicemail Telefonvermittlung. Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Produktinformation Produktinformation Die Kommunikationslösung Faxserver Voicemail Telefonvermittlung Vielen Dank für Ihr Interesse an der

Mehr

Anwenderbericht DTAG/IPCC. T-LAN Störungen effizient beheben

Anwenderbericht DTAG/IPCC. T-LAN Störungen effizient beheben Anwenderbericht DTAG/IPCC T-LAN Störungen effizient beheben Kein T-LAN Kunde, der den Customer Systemsupport T-LAN (CSS) von T-Com, der Festnetzsäule der Deutschen Telekom, anruft, muss länger als 20 Sekunden

Mehr

PROsave CTI Client Installation

PROsave CTI Client Installation PROsave CTI Client Installation Inhalt Download Installation TAPI-Gerät "SIP-SoftPhone" konfigurieren Alternatives Beispiel: TAPI-Gerät "snom Line1" konfigurieren Für die Einbindung anderer Telefone oder

Mehr

Installation TAPI + Konfiguration Outlook

Installation TAPI + Konfiguration Outlook Installation TAPI + Konfiguration Outlook von Lukas Ziaja lz@metasec.de Stand: 15. September 2007 Inhaltsverzeichnis Historie und Änderungsverlauf...3 Copyright und gesetzliche Anmerkungen...3 Installation

Mehr

Starten einer Aufnahme

Starten einer Aufnahme Wave ViewPoint Die mehrfach ausgezeichnete Unified Communications-Lösung ViewPoint besticht durch Ihre Einfachheit und intuitive Benutzeroberfläche. Call-Management, Mobility, Call-Recording, Präsenz-Management,

Mehr

UCware. Erfahren Sie alles über die UCware Produkte. Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System

UCware. Erfahren Sie alles über die UCware Produkte. Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System UCware Das leistungsstarke Unified Communicationsund IP-Telekommunikations-System Erfahren Sie alles über die UCware Produkte Unified Communications und IP-Telefonie UCware ist ein leistungsstarkes Unified

Mehr

estos ECSTA for Broadsoft 4.0.7.3683

estos ECSTA for Broadsoft 4.0.7.3683 4.0.7.3683 1 Einleitung... 4 2 Software Voraussetzungen... 5 3 Treiber Verwaltung... 6 4 Broadsoft Broadworks... 7 4.1 Arbeitsplatz Modus... 7 4.2 Server Modus... 7 4.3 Einstellungen Leitungen... 8 4.4

Mehr

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren

SMTP-Verfahren POP-Verfahren IMAP-Verfahren IT Zertifikat Mailserver 01 Server Mailserver Protokolle Teil des Client-Server-Modells bietet Dienste für lokale Programme/ Computer (Clients) an -> Back-End-Computer Ausbau zu Gruppe von Servern/ Diensten

Mehr

XPHONE MEETS MICROSOFT CRM. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B

XPHONE MEETS MICROSOFT CRM. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPHONE MEETS MICROSOFT CRM Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPhone Meets Microsoft CRM Kontaktdaten aus Microsoft CRM bereitstellen Telefonie-Integration in Microsoft CRM

Mehr

What you need. Übersicht. is what you get

What you need. Übersicht. is what you get Übersicht 3 What you need is what you get 6 Inbound Effektivität beginnt mit den richtigen Strategien Damit aus Warten Aktivität wird 8 Outbound Der automatisierte Erfolg Hände Frei. Kopf frei. Anschluss

Mehr

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich) Was erwarten Kunden von einer CTI? Einfache Installation Wählen aus allen PC Applikationen Namenwahl Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

Mehr

QueueMetrics Handbuch

QueueMetrics Handbuch QueueMetrics Handbuch ?... 3... 4... 5.. 9... 10.. 10 11... 12... 13 Stand: 22.09.2011 2 Mit QueueMetrics kann man: Berichte bezüglich der Call Center Aktivität erstellen, unterscheidbar nach Warteschlange/-n,

Mehr

Wussten Sie schon... ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet?

Wussten Sie schon... ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet? ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet? Nicht immer soll gleich im ersten Schritt die komplette Telefonanlage ersetzt werden. Aus ökonomischen Gesichtspunkten heraus kann es

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

CAESAR 2010. Neue Leistungsmerkmale Zusammenfassung. The next step of Unified Communication. Stand [01.06.10]

CAESAR 2010. Neue Leistungsmerkmale Zusammenfassung. The next step of Unified Communication. Stand [01.06.10] CAESAR 2010 The next step of Unified Communication Neue Leistungsmerkmale Zusammenfassung Stand [01.06.10] Änderungen jederzeit, auch ohne Vorankündigung vorbehalten. Die neue CAESAR Version 2010 ist fertig

Mehr

Voxtron agentel / Axxium Customer Interaction Solutions

Voxtron agentel / Axxium Customer Interaction Solutions Voxtron agentel / Axxium Customer Interaction Solutions Inhalt Lösungsdetails: Allgemeines: Über Voxtron Der Voxtron-Ansatz Wertschöpfung One Server One Client CTI, Messaging, Presence Sprachportal Axxium

Mehr

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1 Das Potenzial von Vo nutzen Herzlich willkommen ACP Gruppe Hannes Passegger 2008 ACP Gruppe Seite 1 Vo ist kein Dogma, sondern die logische Konsequenz einer konvergierenden Welt. Festnetzanschlüsse Entwicklung

Mehr

CTI-Arbeitsplatz mit IP-Tischtelefon

CTI-Arbeitsplatz mit IP-Tischtelefon CTI-Arbeitsplatz mit IP-Tischtelefon Digital Works GmbH Luzernerstrasse 44 CH-6353 Weggis (LU) Tel. +41 (0)41 390 3747 Fax +41 (0)41 390 3745 info@digitalworks.ch www.digitalworks.ch CYTEL.iBX Office (CTI-Softwareclient)

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

Das Cloud-ACD-System für Ihre Businesstelefonie. telegra.de

Das Cloud-ACD-System für Ihre Businesstelefonie. telegra.de telegra ACD Das Cloud-ACD-System für Ihre Businesstelefonie telegra.de Dürfen wir uns kurz vorstellen? Präsentationstitel ggf. auch Autor p. 2 Wir verbinden - Businesstelefonie aus einer Hand. Über 70

Mehr

pflegen in SAP Business SAP Business One

pflegen in SAP Business SAP Business One Produktinformation IPAS-AddOn AddOn CTI Anbindung (Telefonintegration) Artikel Intelligentes und Lieferantenstammdaten und zeitsparendes Telefonieren einfach pflegen in SAP Business SAP Business One One

Mehr

Der Voxtron Konferenz-Server

Der Voxtron Konferenz-Server Der Voxtron Konferenz-Server Eine vertikale Applikation auf der Basis des Voxtron- Sprachportals Axxium für Telefonkonferenzen! Voxtron GmbH Tel: +49 2382-98974-0 Fax: +49 2382-98974-74 info@voxtron.de

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Einrichtung Ihres neuen Accounts! Los geht's! Herzlich willkommen! Dieses Dokument unterstützt Sie bei der grundlegenden Einrichtung Ihres Accounts. Sobald Sie als Administrator eingeloggt sind, können Sie beginnen, sipgate team Ihren

Mehr

Telefonie-Software für viele Einsatzzwecke

Telefonie-Software für viele Einsatzzwecke Produkt-Übersicht Telefonie-Software für viele Einsatzzwecke Problemlos in der Konfiguration, erprobt im Dauer-Einsatz, preiswert, kompatibel zu allen modernen Windows-Systemen Programme: Talkmaster-Anrufbeantworter

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

Konvy Update. Feature Pack 2 auf einen Blick. Funktionsübersicht. Konvy CTI. Konvy Contact Center. Konvy Data Connect. Konvy UMS.

Konvy Update. Feature Pack 2 auf einen Blick. Funktionsübersicht. Konvy CTI. Konvy Contact Center. Konvy Data Connect. Konvy UMS. Konvy Update Funktionsübersicht Konvy 2010: 64-Bit- Support für Outlook Feature Pack 2 auf einen Blick Konvy CTI 64-Bit-Client-Version für Outlook 2010 Verbesserung der Mitarbeitersuche Erweiterte Chatfunktion

Mehr

Faxsoftwarelösungen für Unternehmen

Faxsoftwarelösungen für Unternehmen Faxsoftwarelösungen für Unternehmen Netzwerk-Faxsoftware - von den Faxexperten Equisys ist seit über 10 Jahren ein führender Anbieter von Faxsoftware- Lösungen. Zetafax wurde von über 60.000 Kunden in

Mehr

Newsletter Januar 2008

Newsletter Januar 2008 Newsletter Januar 2008 Im Januar-Newsletter werden Sie über folgende Neuigkeiten informiert: 1. Änderung der Voxtron Listenpreise 2. Weitere Voxtron Basic Schulung im April 2008 3. Voxtron User Conference

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider easybell

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider easybell Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider easybell Allgemeines Stand 01.06.2015 Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar

Mehr

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 1. Fax over IP (T.38)

Mehr

Computer-Telefon-Integration (CTI) Installation XPhone am FZR-Arbeitsplatz

Computer-Telefon-Integration (CTI) Installation XPhone am FZR-Arbeitsplatz Computer-Telefon-Integration (CTI) Installation XPhone am FZR-Arbeitsplatz Inhalt: 1 Funktionen von XPhone...1 2 Installation des Tapi-Treibers am Arbeitsplatz (als Admin)...2 2.1 Softwareverzeichnis für

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7 OmniTouch 8400 Instant Communications Suite My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch Release 6.7 8AL 90243DEAD ed01 Sept. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 MY INSTANT COMMUNICATOR FÜR MICROSOFT

Mehr

INTRACALL. Call Center Software. Predictive Dialer mit Weitblick wählen

INTRACALL. Call Center Software. Predictive Dialer mit Weitblick wählen INTRACALL Call Center Software Predictive Dialer mit Weitblick wählen Nutzen Sie das Potential Ihrer Mitarbeiter Zu einer erfolgreichen Telemarketing oder Telesales Kampagne gehört die gute Erreichbarkeit

Mehr

easyjob Freelancer Communication Pack

easyjob Freelancer Communication Pack easyjob Freelancer Communication Pack Die in diesem Handbuch enthaltenen Angaben sind ohne Gewähr. Die protonic software GmbH geht hiermit keinerlei Verpflichtungen ein. Die in diesem Handbuch beschriebene

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung POP3 und Bridge-Modus Inhaltsverzeichnis 1 POP3 und Bridge-Modus 2 1.1 Funktionsweise von POP3 mit REDDOXX 2 1.2 Betriebsarten 3 1.2.1 Standard-Modus 3 1.2.2 Bridge-Modus 6 1.2.3

Mehr

Herzlich willkommen. Business Connectivity IP Telephony. part of your business. Kosten- und Organisationsvorteile durch IP-Telefonie.

Herzlich willkommen. Business Connectivity IP Telephony. part of your business. Kosten- und Organisationsvorteile durch IP-Telefonie. Business Connectivity IP Telephony part of your business Herzlich willkommen Kosten- und Organisationsvorteile durch IP-Telefonie ACP Gruppe 2007 ACP Gruppe Seite 1 Spektrum IP Telephony Trunking & Networking

Mehr

Produktpräsentation ttphoenix 2.3

Produktpräsentation ttphoenix 2.3 Produktpräsentation ttphoenix 2.3 Inhaltsverzeichnis Übersicht Systemfunktionen Schematischer Aufbau Business Case: Outbound Net Connector Übersicht der Parameter zur Kampagnensteuerung Darstellung Online-Monitor

Mehr

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG The Communication Engine Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung Swyx Solutions AG TOP10-Entscheidungskriterien für Swyx! 1 Komplettlösung Swyx passt sich

Mehr

Zuverlassig. Zukunftsorientiert. Einfach.

Zuverlassig. Zukunftsorientiert. Einfach. Zuverlassig. Zukunftsorientiert. Einfach. www.askozia.de Askozia einfach kommunizieren Askozia steht für ein innovatives Telefonsystem, das sich speziell an den Bedürfnissen kleiner und mittlerer Unternehmen

Mehr

Telephone Integration für Microsoft CRM 4.0 (TI)

Telephone Integration für Microsoft CRM 4.0 (TI) Telephone Integration für Microsoft CRM 4.0 (TI) Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

Predictive Dialer. Fluch oder Segen?

Predictive Dialer. Fluch oder Segen? Mailingtage 2010 Predictive Dialer Fluch oder Segen? Klaus-J. Zschaage authensis AG Lindwurmstraße 80 D-80337 München Telefon +49 (0) 89 720157-0 Fax +49 (0) 89 720157-79 E-Mail: info@authensis.de www.authensis.de

Mehr

telpho10 Hylafax Server

telpho10 Hylafax Server telpho10 Hylafax Server Version 2.6.1 Stand 02.07.2012 VORWORT... 2 NACHTRÄGLICHE INSTALLATION HYLAFAX SERVER... 3 HYLAFAX ENDGERÄT ANLEGEN... 5 HYLAFAX ENDGERÄT BEARBEITEN... 6 ALLGEMEIN... 6 HYLAFAX

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG Allgemeines Stand 23.06.2015 Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Unternehmensgründung 1985. Umsatz 6 Mio. in 2014. Softwareentwicklung und Architektur Produktentwicklung, Wartung und Support

Unternehmensgründung 1985. Umsatz 6 Mio. in 2014. Softwareentwicklung und Architektur Produktentwicklung, Wartung und Support ACD Call Center Unternehmensgründung 1985 Mitarbeiter 50-60 Mitarbeiter Umsatz 6 Mio. in 2014 Hauptsitz Kompetenzbereiche Philosophie Bad Soden im Taunus Unternehmensberatung Softwareentwicklung und Architektur

Mehr

So einfach. designed for Microsoft Outlook

So einfach. designed for Microsoft Outlook So einfach. Telefonieren mit e-phone. Als letztes fehlendes Medium neben E-Mail und Fax schliesst e-phone in Microsoft Outlook nun auch die Sprachkommunikation ein. Mit sämtlichen Leistungsmerkmalen einer

Mehr

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH efax Handbuch Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH Wir freuen uns, Ihnen unser efax vorstellen zu dürfen. Mit dem efax können Sie zu jeder Zeit mit Ihrem Rechner Faxe empfangen. Sie bekommen diese dann

Mehr

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Global Netz Software Bedienungsanleitung Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 2 2.0 Kunden System Anforderungen 4 3.0 Web Software 5 3.1 Internet Seite 5 3.2

Mehr

Der PC-Arbeitsplatz als Kommunikationszentrale für Telefon, E-Mail, Fax, SMS, Voice

Der PC-Arbeitsplatz als Kommunikationszentrale für Telefon, E-Mail, Fax, SMS, Voice Unified Communication Der PC-Arbeitsplatz als Kommunikationszentrale für Telefon, E-Mail, Fax, SMS, Voice Referent: Peter Muschkiet, Key Account Manager, servonic GmbH, p.muschkiet@servonic.de Profil Firma

Mehr

MOUNT10 StoragePlatform Console

MOUNT10 StoragePlatform Console MOUNT10 StoragePlatform Console V7.14 Kurzmanual für Microsoft Windows Ihr Leitfaden für die Verwaltung der MOUNT10 Backup-Umgebung unter Verwendung der Storage Platform Console Inhaltsverzeichnis 1 VERWENDUNGSZWECK...3

Mehr

ISDN-Anbindung von David per bintec Router

ISDN-Anbindung von David per bintec Router ISDN-Anbindung von David per bintec Router Hinweis Wir behalten uns Änderungen an der Software gegenüber der Beschreibung in dieser Dokumentation vor. Wir können nicht garantieren, dass alle implementierten

Mehr

opticlient Attendant V8 und opticlient BLF V2

opticlient Attendant V8 und opticlient BLF V2 opticlient Attendant V8 und opticlient BLF V2 Der Vermittlungsplatz inkl. Besetztlampenfeld (BLF) für HiPath 3000 V8 Copyright Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG 2010. All rights reserved.

Mehr

http://www.msexchangefaq.de/howto/w3kfax.htm

http://www.msexchangefaq.de/howto/w3kfax.htm Seite 1 von 7 Kontakt Hilfe Sitemap Impressum Support» Home» How-To» Win FaxDienst How-To: Windows Faxserver nutzen Wer heute einen Mailserver einsetzt, möchte gerne auch die Brücke zum Fax einrichten,

Mehr

EBÜS Manager. Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen. Hardo Naumann EBÜS Manager 12.10.2007. Status: Freigegeben, 12.10.2007

EBÜS Manager. Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen. Hardo Naumann EBÜS Manager 12.10.2007. Status: Freigegeben, 12.10.2007 EBÜS Manager Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen Status: Freigegeben, 12.10.2007 Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Auerswald COMmander 16 weitere VoIP-Kanäle

Auerswald COMmander 16 weitere VoIP-Kanäle Preisliste COM91871 COM91872 COM91873 COM91870 COM91830 Stand: 14.01.2015 Ralf HOTTMEYER Akkus - Batterien - Telekommunikation Hauptstraße 69 52146 Würselen Telefon Telefax E-Mail WWW 02405-420 648 02405-420

Mehr

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration...

1. Wireless Switching... 2. 1.1 Einleitung... 2. 1.2 Voraussetzungen... 2. 1.3 Konfiguration... 2. 2. Wireless Switch Konfiguration... Inhaltsverzeichnis 1. Wireless Switching... 2 1.1 Einleitung... 2 1.2 Voraussetzungen... 2 1.3 Konfiguration... 2 2. Wireless Switch Konfiguration... 3 2.1 Zugriff auf den Switch... 3 2.2 IP Adresse ändern...

Mehr

Virtual PBX Quick User Guide

Virtual PBX Quick User Guide Virtual PBX Quick User Guide Seit 1 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 IHRE VIRTUAL PBX VERWALTEN...4 3 DIE SAMMELNUMMERN...5 3.1 HINZUFÜGEN/KONFIGURIEREN EINER TELEFONNUMMER... 5 4 DIE GRUPPEN...7

Mehr

www.microbx.de Call Center Monitor

www.microbx.de Call Center Monitor www.microbx.de Call Center Monitor Dies Modul ist ein Zusatz zu unserer Gebührenerfassung MicroBX, welcher die in vielen Call Centern benötigten Daten schnell und übersichtlich darstellt. Während des laufenden

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU?

PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU? PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU? Inhalt Inhalt 1 Was bietet Ihnen das neue PTV Map&Guide intranet?... 3 2 Was ändert sich bei der Lizenzierung?... 3 2.1 Sie haben eine Standard-Lizenz map&guide intranet

Mehr

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction

An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction An integrated total solution for automatic job scheduling without user interaction Multifunktional Der Job-Scheduler ist ein multifunktionaler Taskplaner welcher die Steuerzentrale zur regelmässigen Ausführung

Mehr

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP

Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP E-Mail-Weiterleitung Weiterleiten von Bildern und Texten mittels SMTP Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Computer-Telefon-Integration (CTI) Installation XPhone 3.1

Computer-Telefon-Integration (CTI) Installation XPhone 3.1 Computer-Telefon-Integration (CTI) Installation XPhone 3.1 Inhalt: 1 Funktionen von XPhone...2 2 Installation von XPhone (als Admin)...3 2.1 Softwareverzeichnis für XPhone...3 2.2 Installation...3 2.3

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook CONNECT to Outlook für DW6 ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie

Mehr

TELEFONIE-INTEGRATION MIT CETIS

TELEFONIE-INTEGRATION MIT CETIS A B A C U S TELEFONIE-INTEGRATION MIT CETIS August 2006/mak Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen,

Mehr

estos ECSTA for Aastra 5000 4.0.7.3683

estos ECSTA for Aastra 5000 4.0.7.3683 4.0.7.3683 1 Einleitung... 4 2 Aastra 5000... 6 2.1 Einstellungen Allgemein... 6 2.2 Einstellungen Erweitert... 6 2.3 Einstellungen Leitungen... 7 2.4 Telefonanlage konfigurieren... 7 2.5 Unterstützte

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

estos Phone Tools for Lync 4.0.4.32841 4.0.4.32841

estos Phone Tools for Lync 4.0.4.32841 4.0.4.32841 estos Phone Tools for Lync 4.0.4.32841 4.0.4.32841 1 Willkommen zu estos Phone Tools for Lync... 4 2 Installation... 5 3 Allgemeine Einstellungen... 6 4 HotKey Einstellungen... 7 5 Hotkey Wahl... 8 6 Tapi

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Stand 22.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

ESTOS ECSTA for OpenScape Voice 4.0.6.3519

ESTOS ECSTA for OpenScape Voice 4.0.6.3519 ESTOS ECSTA for OpenScape Voice 4.0.6.3519 1 Einleitung... 4 2 Treiber Verwaltung... 6 3 OpenScape Voice / Hipath 8000... 7 3.1 Einstellungen Allgemein... 7 3.2 Einstellungen Amtskennzahlen... 7 3.3 Einstellungen

Mehr

Benutzeranleitung. A1 Communicator

Benutzeranleitung. A1 Communicator Benutzeranleitung A1 Communicator Inhaltsverzeichnis 1. A1 Communicator V3.5 Merkmale.3 2. A1 Communicator installieren...4 3. A1 Communicator starten...5 4. Funktionsübersicht...6 5. Kontakte verwalten...6

Mehr

Internetprotokolle: POP3. Peter Karsten Klasse: IT7a. Seite 1 von 6

Internetprotokolle: POP3. Peter Karsten Klasse: IT7a. Seite 1 von 6 Internetprotokolle: POP3 Peter Karsten Klasse: IT7a Seite 1 von 6 Alle Nachrichten, die auf elektronischem Weg über lokale oder auch globale Netze wie das Internet verschickt werden, bezeichnet man als

Mehr

UCware Unified Communications für Unternehmen

UCware Unified Communications für Unternehmen UCware Unified Communications für Unternehmen UCware offen für vieles UCware ist ein Kommunikationssystem, mit dem man ortsunabhängig über beliebige Endgeräte auf unterschiedlichste Weise miteinander kommunizieren

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Installationsanleitung Exchange 2003

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Installationsanleitung Exchange 2003 Page 1 of 12 Installationsanleitung Exchange 2003 Kategorie : Exchange Server 2003 Veröffentlicht von webmaster am 18.02.2005 Diese Anleitung ist eine "step by step" Leitfaden zur Installation eines Exchange

Mehr

Asterisk. IAX2 mit NAT. Integration existierender Infrastruktur. 16. März 2004. Klaus Peter Junghanns. 2004 Junghanns.NET GmbH

Asterisk. IAX2 mit NAT. Integration existierender Infrastruktur. 16. März 2004. Klaus Peter Junghanns. 2004 Junghanns.NET GmbH Asterisk IAX2 mit NAT Integration existierender Infrastruktur 16. März 2004 Klaus Peter Junghanns Junghanns.NET GmbH http://www.junghanns.net/ Überblick über den Vortrag Allgemeines zu Asterisk Inter Asterisk

Mehr

HOB Remote Desktop VPN

HOB Remote Desktop VPN HOB GmbH & Co. KG Schwadermühlstr. 3 90556 Cadolzburg Tel: 09103 / 715-0 Fax: 09103 / 715-271 E-Mail: support@hob.de Internet: www.hob.de HOB Remote Desktop VPN Sicherer Zugang mobiler Anwender und Geschäftspartner

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr