GELDERN STRAELEN KERKEN ISSUM WACHTENDONK RHEURDT MITTWOCH 9. FEBRUAR 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GELDERN STRAELEN KERKEN ISSUM WACHTENDONK RHEURDT MITTWOCH 9. FEBRUAR 2011"

Transkript

1 GELDERN STRAELEN KERKEN ISSUM WACHTENDONK RHEURDT GELDERN 6. WOCHE MITTWOCH 9. FEBRUAR 2011 UNSERE THEMEN WACHTENDONK Jetzt ist Schluss mit dem Papierkram Das neue Gerät ist recht unscheinbar, erleichtert die Arbeit für Markus Stenmans und seine Kollegen vom Wachtendonker Baubetriebshof aber enorm. Der PDA (Personal Digital Assistant), ein kompakter tragbarer Computer, ermöglicht die Eingabe der Tagesberichte in vier kurzen Schritten - vorbei sind damit die Zeiten der handschriftlich erstellten Arbeitsnachweise. Seite 2 GELDERN Neues Abenteuer: Urmel taucht ins Meer Das Klever Schnick-Schnack- Theater ist mit seiner neuen Kindertheater-Produktion Urmel taucht ins Meer zu Gast in Geldern. Am 26. Februar bringen die Amateurschauspieler ein ganz neues Abenteuer von Urmel auf die Bühne. Seite 6 Stolpersteine für Geldern GELDERN. (nm) Mit seiner Aktion Stolpersteine gegen das Vergessen hat sich der Künstler Gunter Demnig einen Namen gemacht. Auf Initiative der Gelderner Grünen soll das Projekt jetzt auch in der Landlebenstadt umgesetzt werden. Der Stadtrat stimmte einem entsprechenden Antrag bereits im Dezember zu. Die Fäden für die Planung laufen bei Bernd Bianchi, stellvertretender Fraktionssprecher, zusammen. Er sucht zurzeit nach Menschen, die Paten werden möchten. Für Dienstag, 22. Februar, 20 Uhr, lädt er ein in die VHS an der Kapuzinerstraße in Geldern. Dann zeigt er den 90-minütigen Film Stolpersteine, der das Projekt von Gunter Deming dokumentiert und vorstellt. Der Eintritt ist frei. 95 Euro kosten Herstellung und Verlegung eines messingbeschichteten Pflastersteines. Dieser wird als Denkmal im Gehweg vor einem Haus versenkt, in dem Opfer des Nazi-Regimes wohnten, die als Juden oder politisch Engagierte verfolgt wurden. Er trägt den Namen eines Menschen, der von den Nazis ermordet wurde, und soll als Stolperstein die Vorbeigehenden an sein Schicksal erinnern. Bernd Bianchi: Mir ist es ein persönliches Anliegen, von Nachbarn zu sprechen, mit denen man zusammengelebt und gefeiert hat und die dann von einem Tag auf den anderen verschwunden sind. 35 Namen an 16 Standorten konnte Bianchi bereits ausmachen. Wer sich für eine Patenschaft interessiert, kann sich an ihn wenden unter Telefon 0177/ Weitere Infos unter Die goldene Mitte Sichtlich zufrieden war dieser Karnevalist bei seiner Landung auf dem Airport Weeze. Die Tänzerinnen vom Karnevalsclub Concordia Goch, der Ehrengarde des Flughafens, bereiteten ihm und dem Flieger aus Bari einen herzlichen Empfang. Der goldige ältere Herr gehört zur Abordnung italienischer Jecken aus Putignano, Apulien, wo man seit 1394 den ältesten Karneval Europas feiert. Im vergangenen Jahr trafen die italienischen Narren erstmals auf ihre niederrheinischen Kollegen, und die Wiedersehensfreude war groß, als sie jetzt ihren Besuch bei den Gocher Freunden wiederholten. NN-Foto: Rüdiger Dehnen Der falsche Zeitpunkt GELDERLAND. (KK) Die Wallfahrtszeit in Kevelaer wird traditionell am 1. Mai mit einem Pontifikalamt eröffnet. Zelebrant ist meistens ein hochrangiger kirchlicher Würdenträger. Gerne würden die Kevelaerer Gläubigen in diesem Jahr zur Wallfahrtseröffnung auch ihren neuen Wallfahrtsrektor und Pastor an St. Marien, Rolf Lohmann begrüßen. Doch Fehlanzeige. Das Datum seines offiziellen Amtsantritts ist Sonntag, 22. Mai. Die NN sprachen darüber mit Karl Hagemann, von der Pressestelle des Bischöfliches Generalvikariat Münster. Auf die Frage, warum der Amtsantritt nicht mit dem Termin der Wallfahrtseröffnung in Kevelaer zusammenfällt, antwortete er barsch: Pastor Lohmann sitzt doch nicht auf gepackten Koffern und wartet. Der neue Pastor an St. Marien suche sich den passenden Termin aus. Der 1. Mai geht gar nicht sagt Hagemann fast schon entrüstet. 14 Tage früher oder später schon. Der 1. Mai ist der unpassendste Zeitpunkt. Die Wallfahrtseröffnung und die Amtseinführung sind zwei gewichtige Themen. Fänden sie beide am selben Termin statt, würden sie sich etwas von ihrer Bedeutung wegnehmen. Pastor Lohmann wird in seiner alten Gemeinde, dem Wallfahrtsort St.-Ida-Herzfeld, offiziell am 7. Mai in der Vorabendmesse verabschiedet, so die Auskunft aus dem Pfarrbüro. In Kevelaer finden am 22. Mai, dem Tag der Amtseinführung des neuen Wallfahrtsrektors, die 15. Kevelaerer Puppenspieltage statt. Außerdem ist an diesem Tag auch verkaufsoffenen Sonntag in Kevelaer. Als Easy Rider durch den Kreis Kleve Der Wachtendonker Peter Tietze startet am 1. März mit einem Velosolex-Verleih - mit dem als Bromfiets bekannten Zweirad bietet er geführte Touren an NIEDERRHEIN Touristiker ziehen ein positives Resümee Die Touristiker aus dem Kreis Kleve präsentierten sich gemeinsam mit der Kreis-WfG auf der 7. Niederrheinischen Tourismus- und Freizeitmesse in Rheinberg. Rund Besucher aus nahezu ganz Nordrhein-Westfalen waren in die Messehallen gekommen, um sich über die aufstrebende Tourismusregion Niederrhein informieren zu lassen. Seite 3 WACHTENDONK. Mit seiner roten Bromfiets zieht Peter Tietze viele Blicke in der Messehalle in Rheinberg auf sich. Der 59-Jährige aus Wachtendonk dreht knatternd eine Runde auf der Tourismus- und Freizeitmesse und macht Werbung für sein Produkt: Er startet am 1. März mit einem Velosolex-Verleih. Vor etwa sechs Jahren legte sich Tietze wieder eines der französischen Fahrräder mit Hilfsmotor zu, bei einem Zweirad- Mechaniker in den Niederlanden ließ er das Gefährt in Schuss bringen. Dann seien Freunde gekommen, die gerne auf der Solex mal eine Runde drehen wollten, sagt Tietze. Damit war die Idee eines Verleihs geboren. Die Firma Solex gibt es mittlerweile nicht mehr, doch Tietze hat sich das Recht gesichert, mit dem Namen Velosolex werben zu dürfen. Während es in den Niederlanden rund 20 Verleiher gebe, sei er in Deutschland noch alleine. Insgesamt 21 Mofas hat sich Tietze im Laufe der Zeit zusammengekauft. 15 Stück sind bereits generalüberholt, bis zum Saisonstart sind sie alle fit. Starthilfe gibt ihm die Kreis Klever Wirtschaftsförderung. Auf einem Unternehmerabend in Wachtendonk sprach Tietze mit Geschäftsführer Hans-Josef Kuypers über seine Idee, die Region mit der Solex zu erkunden. Die Kreis-WfG sprang sofort darauf an. Es ist eine schöne Idee, Auf der Tourismus- und Freizeitmesse in Rheinberg stellte der Wachtendonker Peter Tietze (3. v. l.) am Stand der Kreiswirtschaftsförderung seinen Velosolex-Verleih vor. Foto: privat sagt Prokurist Norbert Wilder. Eine Tour mit der Velosolex ist eine weitere, nicht alltägliche Möglichkeit, den Besuchern unsere Region näherzubringen. Ziele der Solex-Touren sind laut Peter Tietze die vielen Bauerncafés, historischen Ortskerne und Bauwerke im Kreis Kleve und in den angrenzenden Kreisen. Der Niederrhein hat so viel zu bieten, nicht nur landschaftlich, sagt Tietze. Doch auch dies könne man mit der Solex, die mit rund 20 bis 25 Stundenkilometern unterwegs ist, auf ganz neue Art erfahren. Die Klientel des Velosolex-Verleihs sind Personen ab 50 Jahren aufwärts, sagt Tietze, die längere Strecken mit dem Fahrrad nicht mehr bewätigen können. Doch auch für Ausflüge mit der Belegschaft eignet sich eine Tour als Solex-Ritter. Den Umgang mit der Bromfiets erläutert Tiezte in knapp zwei Minuten. Das Knattern des Motors stört nicht bei Unterhaltungen während der Tour und schmälert entsprechend nicht das Vergnügen. Es soll ja Spaß machen, sagt Nobert Wilder, und Peter Tietze ergänzt: Es ist ein Easy-Rider- Feeling auf der Solex. Der Velosolex-Verleih startet Dienstag, 1. März. Infos und Anmeldung bei Peter Tietze unter Telefon 02836/15, Fax 02836/58 und im Internet auf Michael Bühs SIE ERREICHEN UNS Verlag 02831/ Verteilung 02831/ Kleinanzeigen 02831/ Mehr Kontakte finden Sie im Impressum Die Niederrheinische Vogelbörse zieht nach Lüllingen um LÜLLINGEN. Zweimal jährlich ist die Niederrheinische Vogelbörse in Kevelaer Treffpunkt für zahlreiche Vogelliebhaber aus Nah und Fern. Diese Veranstaltung findet jeweils am dritten Sonntag in den Monaten Februar und November statt. Ausgerichtet wird die Niederrheinische Vogelbörse von den Vogelfreunden Kevelaer. Die erste Vogelbörse wurde seinerzeit in einer kleinen Schützenhalle in Kevelaer ausgerichtet. In den letzten Jahren fand sie im großzügigen Hallenkomplex im Kevelaerer Gewerbegebiet statt. In diesem Jahr zieht die Veranstaltung um nach Lüllingen. Am 20. Februar ist die Vogelbörse erstmals auf dem Betriebsgelände der Firma Landgard, An de Klus 46, in Lüllingen zu Gast. Zum 62. Mal öffnen sich die Tore, um nationale und internationale Besucher einzulassen. Auf rund 3000 Quadratmetern beheizter Hallenfläche werden bis zu 250 Züchter ihre Tiere anbieten. Dabei handelt es sich überwiegend um europäische Nachzuchten. Die Bandbreite reicht dabei vom kleinen Zebrafinken über die verschiedensten Sitticharten, Kanarien und Exoten bis zum Papagei. Auf der Angebotspalette stehen weiterhin die neuesten Techniken auf dem Lüftungs- und Beleuchtungssektor, dazu Futtermittelmischungen, Fachliteratur, Bruthilfen, Volieren, Zuchtboxen und vieles mehr. Auf der Niederrheinischen Vogelbörse in Lüllingen pflegen Aussteller und Besucher auch das züchterische Gespräch und den Erfahrungsaustausch. Einlass für Anbieter ist am 20. Februar ab 6 Uhr, für die Besucher beginnt der Einlass ab 7.30 Uhr. Gegen 13 Uhr endet die Veranstaltung. Weitere Einzelheiten zur Niederrheinischen Vogelbörse 2011 gibt es im Internet auf oder bei Wilfried Heystermann, Telefon 02832/5790, und bei Paul Tiskens, Telefon 02832/78899 (ab 19 Uhr).

2 02 NIEDERRHEIN NACHRICHTEN MITTWOCH 9. FEBRUAR 2011 Ergotherapie für Kinder Infoabend im Familienzentrum Miteinander WACHTENDONK. Bei immer mehr Kindern werden Schwächen oder Haltungseinschränken festgestellt. Ergotherapie kann diese Kinder unterstützen. Die Familienbildungsstätte Geldern-Kevelaer bietet in Kooperation mit dem Familienzentrum Miteinander einen Informationsabend am 15. Februar, Abholpreise GmbH & Co. KG Preise gültig von Do bis Sa Wassermaxx Getränkesirup Wildbeeren, Mischungsverhältnis: 1:8, ergibt ca. 3,6 Liter Getränk 400ml (1L = 2,78) Apfel- Kirsch, Mischungsverhältnis: 1:24, ergibt ca. 12 Liter Getränk 500 ml (1L = 2,22) je * 1, 39 Saaletaler Jagdwurst im Kunstdarm 1 kg Cappuccino versch. Sorten 250 g (100 g =,80) 1, 11 2, 48 1, 99 ÄPFEL AUS DEM ALTEN LAND! Jonagored rote, saftige Äpfel, HKl. 2 1,5 kg,99 (1kg =,66) Kopierpapier DIN A4 für Kopierer, Laserdrucker undfaxgeräte,80g/m 2 500Blatt 2, Uhr in Wachtendonk im St. Marien Kindergarten, Wallstraße 22 an. Themen des Abends: Was ist Ergotherapie? Wann ist Ergotherapie sinnvoll? Was macht dertherapeut ganz praktisch mit den Kindern? Was lernen Kinder dabei? Wie kann ich mein Kind unterstützen? Anmeldungen an das Familienzentrum Miteinander, Telefon 02836/7260. Lion 5x42g (100 g =,61) KitKat Minis 233 g (100g =,55) Erdnuss 3x40g (100g =,66) je Snack Vollmilch 3x37g (100g =,71) je Deutsche Speisezwiebeln HKL 2 5 kg 1, 99 (1 kg =,40) Toilettenpapier 3-lagig, á 130 Blatt 8 Rollen Elasoft Weichspüler 1, 29,79 * 1, 68 1, 11 Solange der Vorrat reicht! Irrtümer vorbehalten! Schluss mit Papierkram: Mehr Zeit für die Grünpflege Baubetriebshof Wachtendonk stattet seine Mitarbeiter mit PDAs aus WACHTENDONK. Das neue Gerät ist recht unscheinbar, erleichtert die Arbeit für Markus Stenmans, Heinz Kroppen und ihre Kollegen vom Wachtendonker Betriebshof enorm. Der PDA (Personal Digital Assistant, ein kompakter tragbarer Computer) ermöglicht die Eingabe der Tagesberichte in vier kurzen Schritten - vorbei sind die Zeiten der handschriftlich erstellten Arbeitsnachweise. Betriebsleiter Franz-Josef Delbeck rechnet damit, dass die Einführung der digitalen Assistenten rund vier bis fünf Stunden Verwaltungsarbeit in der Woche einspart. Zeit, die die Mitarbeiter des Betriebshofes wiederum in Tätigkeiten ihres eigentlichen Aufgabenfeldes investieren können. Es ist auf jeden Fall eine Entlastung bei der Eingabe und der Erfassung, sagt Delbeck. Infos aus Bad Olsberg Vor zwei Jahren informierte sich der Betriebsleiter bei seinen Kollegen in Bad Olsberg über das neue System und stellte es anschließend in Wachtendonk vor. Die Software für die insgesamt sechs Geräte, die den zwölf Mitarbeiter des Betriebshofes ab sofort zur Verfügung stehen, kommt von der Firma Infoma, mit deren System zum Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) die Wachtendonker bereits arbeiten. In die neuen PDAs geben die Mitarbeiter künftig ein, welche Arbeiten sie wo, wie lange und mit welchen Fahrzeugen erledigen. Alles wird weiterhin so Während Heinz Kroppen (r.) noch mit dem Baumschnitt beschäftigt ist, gibt Markus Stenmans bereits die erledigten Arbeiten in den neuen PDA ein. NN-Foto: Michael Bühs dokumentiert, wie bisher auch, sagt Delbeck, nur erfolgt die Eingabe jetzt direkt ins System. Abends werden die Informationen dann mittels einer Dockingstation ausgelesen und direkt an die Buchhaltung gesendet. Damit sind die Möglichkeiten des PDA aber noch nicht ausgeschöpft. Mit der eingebauten Kamera können Schäden dokumentiert werden. Zudem ist jedes Gerät mit einem Scanner ausgestattet, der es erlaubt, auch Katasteraufgaben durchzuführen. Bei Straßenlampen ist das sehr sinnvoll, sagt Franz-Josef Delbeck, etwa bezüglich der Informationen zu Leuchtmitteln oder anfallenden Reparaturen. Zunächst läuft diese Funktion über Strichcodes, die eingelesen werden. Später könnte es auch mittels GPS erfolgen. Die Katasterarbeiten sind fest in der Planung, sagt Betriebsleiter Delbeck, nur die Art der Erfassung ist noch offen. Rund Euro investiert Wachtendonk in die neue Technik. Knapp Euro kostet ein PDA, hinzu kommen Lizenzen, weitere technische Ausstattung und Schulungen der Mitarbeiter. Aber es wird sich rechnen, ist Delbeck überzeugt. M. Bühs MC Waldeslust bereitet sich auf 90. Geburstag vor Don-Kosaken-Chor soll zum Jubiläum ein Konzert geben STRAELEN. Auf der Generalversammlung des Männerchors Waldeslust Straelen im Vereinslokal Vendelse Poort sind mehrere Mitglieder für ihre langjährige Sangestreue geehrt worden. Rudolf Fischer, Bezirksvorsitzender des Sängerkreises Linker Niederrhein, nahm die Auszeichnungen vor. Für 40-jährigen Chorgesang wurden Karl-Heinz Fidomski und Norbert Fidomski sowie Heinz Velmans, für 50 Jahre Willi Thekook und Mathias Thekook sowie Paul Ebbertz und für 30-jähriges Dirigat beim Chor MC-Waldeslust Dirigent Johannes Jüschke ausgezeichnet. Die Kassenprüfung nahmen Norbert Fidomski und Josef Jansen vor. Sie bescheinigten Paul Ebbertz und Matthias Thissen eine sorgfältige Kassenführung, Versammlung beim MC Waldeslust: (v. l.) Mathias Thekook, Karl- Heinz Fidomski, Norbert Fidomski, Willi Thekook, Heinz Velmans, Paul Ebbertz, Johannes Jüschke und Rudolf Fischer. Foto: privat beide wurden einstimmig entlastet. Neuer Kassenprüfer ist Willi Franken. Für 2011 stehen bereits 16 feste Termine an. Beschlossen wurde, die Ausflugsfahrt diesmal ohne die Frauen am ersten Augustwochenende zu unternehmen; Ziel ist Aurich. In Planung ist auch das 90-jährige Vereinsbestehen in 2012, wozu ein Don-Kosaken-Chor für ein Konzert verpflichtet werden soll. Wer modernes Liedgut, Chormusik und Geselligkeit mag, ist zu den Proben montags von bis 22 Uhr in der Gaststätte Vendelse Poort in Straelen eingeladen. Infos bei Mathias Thekook, Telefon 02834/1459, und auf Mehr Acht geben auf unsere Kinder Als ob wir in den letzten Tagen und Monaten nicht genug über das Schicksal von dem kleinen Mirco S. gehört und gelesen haben, was schlimm genug ist, ist uns heute was widerfahren, wo ich nur mit dem Kopf schütteln kann. Wo ich wütend über unsere Gesellschaft werde! Hat uns die ganze Angelegenheit nicht genug geprägt und spüren wir nicht immer noch die Angst in den Knochen, dass so was jederzeit wieder passieren kann? Meine Tochter besucht die 5. Klasse in einer Realschule in Geldern und hat heute das erste Mal ihren Bus verpasst. So stieg sie in einer anderen Linie der Níag ein, da Sie dachte, der würde in unserem Heimatort halten. Das war auch so. Leider hielt er aber nicht an der Bushaltestelle an, die ihr bekannt ist und wo sie aussteigen musste. Und hier kommt mein Unverständnis, hier kann ich es nicht mehr begreifen, was aus den Mitmenschen geworden ist. Sind unsere Kinder denn allen egal? Als erwachsene Person und trotz das ich einen Beruf habe, den ich ausüben und vollziehen muss, POLIZEIBERICHT Brand im Antoniushaus: Am Sonntag, 6. Februar, ist es gegen Uhr im St. Antonius-Altenheim auf der Büllenstraße in Sevelen zu einem Brand gekommen. Durch das schnelle und beherzte Eingreifen der Pflegekräfte konnte das Feuer, das im Bereich einer Kochstelle aus bisher nicht geklärter Ursache ausgebrochen ist, abgelöscht werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten vorsorglich die Brandstelle und belüfteten die Räumlichkeiten, damit der Brandrauch abziehen konnte. Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte in fünf Fahrzeugen rund eine halbe Stunde im Einsatz. Ohne Beute: Unbekannte Einbrecher suchten am vergangenen Samstag, 5. Februar, ein Anwesen an der Bruchstraße in Aldekerk auf. Zwischen 9.30 und 15 Uhr knackten sie an einem Scheinestall, einem Kuhstall, einem Strohstall und auch noch an einem Gartenschuppen jeweils das Vorhängeschloss. Sie drangen dann in die Räume ein und öffneten in einem Stall einen Schrank. Offenbar wurde jedoch nichts aus den jeweiligen Räumen gestohlen. Ein Bekannter des Eigentümers hatte während dieses Zeitraumes auf dem Anwesen einen unbekannten Mann mit einem Fahrrad gesehen. Der Mann soll polnisch oder russisch gesprochen haben. Der unbekannte trug eine schwarze Adidas Jacke und führte zudem eine Aldi-Tüte mit sich. hat uns in den letzten Monaten nicht wieder gezeigt, wie schnell was passieren kann? Wieso frage ich als erwachsener Mensch nicht, wenn nur noch ein Kind im Bus sitzt, wo es denn aussteigen muss? Fährt man dann erst mit diesem Kind bis an einer Bushaltestelle, die total abgelegen ist und wo weit und breit fast nur Wiesen und Wälder sind? Das schlimmste jedoch ist, dass man als erwachsene Person, das Kind noch anschnauzt, weil sie ja nicht vorher ausgestiegen ist! Eine bodenlose Frechheit! Hat dieser Mensch sich mal Gedanken gemacht, wie sich das Kind fühlt? Was für eine Angst dieses Kind in diesem Moment durchsteht? Ich denke jeder versteht es, wenn ich beschreibe, dass ich die Angst aus der Stimme meines Kindes gehört habe, dass sie bitterlich geweint hat, weil sie nicht wusste, wie sie nach Hause kommt. Ich denke, jede Mutter und jeder Vater wird mir aus dem Herzen sprechen, wenn ich sage: Bitte gebt mehr Acht auf unsere Kinder, behandelt sie nicht wertlos! Diana Schulz Straelen-Herongen Leserzuschriften werden unabhängig davon veröffentlicht, ob die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung mit der Meinung der Redaktion übereinstimmt. Sinnwahrende Kürzungen behält sich die Redaktion vor. Anonyme Zuschriften werden nicht veröffentlicht. Einbruch in Schulgebäude: Zwischen Samstag Nachmittag, 5. Februar, und Sonntag Abend, 6. Februar. stiegen unbekannte Einbrecher in das Gebäude der Gemeinschaftsgrundschule an der Schloßstraße in Geldern ein. Sie hebelten ein Fenster auf und gelangten ins Lehrerzimmer sowie ins Sekretariat. Als Beute nahmen sie zumindest etwas Bargeld aus einer Geldkassette mit. Ob darüber hinaus weitere Gegenstände entwendet wurden, steht derzeit noch nicht eindeutig fest. Autos aufgebrochen: Dreiste Diebe suchten am Montag Abend, 7. Februar, einen Parkplatz an der Danziger Straße in Geldern auf. Dort machten sie sich zwischen 19 und 22 Uhr gleich an sechs Autos zu schaffen. An drei BMW 5-er Modellen gelang es den Tätern, die Motorhaube zu entriegeln und zu öffnen. Danach bauten sie fachmännisch die Xenon-Frontscheinwerfer an den Fahrzeugen aus. Zusätzlich bauten sie auch die beheizbaren und abblendbaren Spiegelgläser der Außenspiegel ab und nahmen auch diese Fahrzeugteile als Beute mit. Damit nicht genug gingen sie nun auch noch drei Autos der Marke VW und Audi an. An diesen Autos schlugen sie jeweils die Seitenscheibe ein, bauten ebenfalls fachmännisch die Navigationssysteme aus und nahmen auch diese Gegenstände als Beut mit. Hinweise bitte an die Kripo in Geldern unter Telefon 02831/1250. Vorteilspreis Relief Gummi-Fußmatte 45x75 cm * 8, 98 (Abb. ähnlich) 2 Stück = 5, 6, 98 1 Liter *,99,79 Kinder-Multibox aus Kunststoff, mit Aufdruck, versch. Motive 13 Liter 2, Liter 4,98 * unser alter Preis Bushaltestellen zerstört Erneut wurden Wartehallen des Gelderner Verkehrsbetriebs zum Ziel von Vandalen. Am vergangenen Wochenende schlugen unbekannte Täter an der Landstraße zwischen Lüllingen und Walbeck bei den Haltestellen Spitzfeld und Zollsiedlung zu und zerstörten die Glasscheiben. Die Stadt Geldern stellte Strafantrag bei der Polizei. Zeugen werden um sachdienliche Hinweise an den Verkehrsbetrieb der Städtischen Dienste Geldern gebeten, der unter Telefon / zu erreichen ist. ANZEIGE Vom 11. bis 26. Februar in über Reisebüros: Die Wochen der Kreuzfahrt 2011 Wer Kreuzfahrten bisher nur aus dem Fernsehen kennt, hat jetzt die Chance, die Trend-Reiseform besser kennenzulernen. Über Reisebüros in ganz Deutschland richten vom 11. bis 26. Februar die Wochen der Kreuzfahrt aus. Hier dreht sich dann alles rund um das Thema Urlaub auf dem Wasser vom Segeltörn bis zur Expeditionskreuzfahrt und von der Donau bis zur Karibik. Besonders lohnen soll sich während der Aktionswochen der Reisebüro-Besuch das versprechen die Organisatoren. So warten auf die Kreuzfahrt-Interessenten exklusive Sonderangebote von insgesamt 22 Kreuzfahrtveranstaltern. Zum Hineinschnuppern in das Thema Kreuzfahrt gibt es ein gratis Kreuzfahrten-Magazin mit interessanten Hintergrundinformationen und Reportagen. Und vor allem lockt auch Deutschlands größtes Kreuzfahrtengewinnspiel in die Reisebüros: 9 Preise warten auf die glücklichen Gewinner, darunter 27 Traum-Kreuzfahrten für je zwei Personen, 113 Wertgutscheine für Kreuzfahrten, fünf Mal zwei Eintrittskarten zu tollen Events sowie 44 Sachpreise. Teilnehmen kann, wer zwischen dem 11. und 26. Februar eine Gewinnspielkarte in einem der teilnehmenden Reisebüros ausfüllt. Mit den Wochen der Kreuzfahrt möchten wir die Reiseform Kreuzfahrt bekannter machen und ihre große Vielfalt vorstellen. Daher stehen die Kreuzfahrtwochen auch unter dem Motto Ein Urlaub, tausend Möglichkeiten. Denn die bietet die moderne Kreuzfahrt, weiß Guido Laukamp, stellvertretender Vorsitzender im Schifffahrtsausschuss des Deutschen ReiseVerbands (DRV), der die Aktionswochen initiiert. Wer sich ganz individuell im Reisebüro beraten lässt, findet schnell genau die Kreuzfahrt, die zu ihm passt. Denn Kreuzfahrten gibt es heute für jede Generation, jeden Geldbeutel und jeden Geschmack! Welche Reisebüros bei den Wochen der Kreuzfahrt 2011 mitmachen, die Angebote im Überblick und Informationen zum Gewinnspiel gibt es auf

3 MITTWOCH 9. FEBRUAR 2011 NIEDERRHEIN NACHRICHTEN 03 Landmetzgerei Inh. Daniel Bos Wember Str. 70 Kevelaer Telefon 02832/6665 Öffnungszeiten: Dienstag Uhr, Mittwoch Uhr, Donnerstag Uhr, Uhr, Freitag Uhr durchgehend, Samstag Uhr Alles über Spargel: Mit einer Verlosung und der Spargelprinzessin Anette Kisters lockte Geldern-Walbeck die Besucher in Rheinberg. Zahlreiche Spezialiäten, etwa würzigen Bergkäse und und hausgemachte Salami, gab es auf der Messe Essen & Genuss. Die Besucher der Messe Rheinberg informierten sich am Stand der Gemeinde Wachtendonk über die zahlreichen kulturellen und Freizeitangebote. KURZ & KNAPP Filmnachmittag: Die KAB. St. Peter und Paul Aldekerk lädt für Sonntag, 20. Februar, ein zu einem Filmnachmittag in der Begegnungsstätte, Bruchstraße 3, in Aldekerk. Gezeigt wird an diesem Nachmittag ein Film über einen Arbeitslosen, der eine neue Arbeitsstelle antritt. Dadurch verändert sich sein ganzes Leben. Beginn ist um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Nach der Vorführung soll gemeinsam über den Inhalt diskutiert werden. Alle sind herzlich willkommen. Krefeld. Beim Kauf einer neuen Küche denken Verbraucher zunächst oft nur an Möbelhäuser, Fachmärkte oder Küchenstudios. EineAlternative ist der Kauf direkt ab Werk mit allen Serviceleistungen inbegriffen. Küchenhersteller Dassbach bietet mit seinem Werksverkauf die Alternative. Hier können auch Privatkunden maßgefertigte Küchen zum Werkspreis erwerben Beratung, Planung und Montage sind inklusive. Eine vielfältige Auswahl an Granitarbeitsplatten und Markengeräte von Miele, Küppersbusch, Siemens und Bauknecht runden das Angebot ab. Walken in der Gruppe: Der Kreissportbund Kleve bietet einen Nordic-Walking-Kursus in Walbeck an. Treffpunkt ist am Freibad. Einige Termine finden auswärts statt, sodass man auch die nähere Umgebung kennenlernt. Der Kursus beginnt am 12. Februar und findet achtmal samstags von bis 15 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 40 Euro. Stöcke können gegen Gebühr entliehen werden. Anmeldung bei Sibille Geldermann, Telefon 02831/ Anzeige Anzeige Küchen Werksverkauf von Dassbach Ein Konzept, bei dem der Kunde profitiert. Das Konzept scheint bei Kunden auf rege Nachfrage zu stoßen. Tests und Top-Bewertungen über Dassbach in Internetportalen belegen dies. Weitere Vorteile im Dassbach Werksverkauf: Große Ausstellungen in der Region, Planung wird im 3D Küchenkino lebensecht visualisiert. Jetzt kurzzeitig mit 10% Extrarabatt auf die Werkspreise und auf Wunsch mit einer 0%-Finanzierung. Ausstellung & Beratung: Krefeld, Niedieckstraße 42, Gewerbegebiet Mevissenstraße, Tel. (02151) und: Am Straelener Stand begrüßten Bürgermeister Jörg Langemeyer (3. v. l.) und seine Mitarbeiter die Besucher der Messe in Rheinberg. NN-Fotos (4): Michael Bühs Touristiker ziehen positives Resümee aus der NTFM Kreis-WfG Kleve und Kommunen präsentierten sich in Rheinberg NIEDERRHEIN. Sie sind zufrieden - die Touristiker aus dem Kreis Kleve. Gemeinsam mit der Kreis-Wirtschaftsförderung präsentierten sie sich am Samstag und Sonntag erneut auf der 7. Niederrheinischen Tourismus- und Freizeitmesse (NTFM) in Rheinberg. Rund Besucher aus nahezu ganz Nordrhein-Westfalen waren an den beiden Tagen wieder in die Messehallen gekommen, um sich über die aufstrebende Tourismusregion Niederrhein informieren zu lassen. Ganz vorne mit unter den rund 230 Ausstellern der NTFM und der Messe Essen und Genuss warben auch die Tourismusförderer aus den Städten und Gemeinden im Kreis Kleve dafür - vielfach gemeinsam mit örtlichen Leistungsanbietern. Vom Reisemobilhändler über die neue Saunalandschaft im Emmericher Embricana und Gastronomen bis zum Freizeitpark Irrland aus Kevelaer. Sowie - ganz neu in der Region - vom Eseltrekking bis zum Solex Ritter, den die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve an ihrem Messestand präsentierte. Gefragt waren von den Messebesuchern auch Urlaubstipps und gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten. Da konnte neben den neuen Niederrhein-Tourismus-Katalogen auch die frisch aufgelegte Broschüre Ferienwohnungen im Kreis Kleve der Wirtschaftsförderung punkten, und dies nicht nur wegen ihres künstlerisch ansprechenden Designs. Wie in den Jahren zuvor war die Nachfrage nach Radrouten gewaltig in diesem Bereich konnten die Kommunen im Kreis Kleve natürlich glänzen. Nicht nur aufgrund der Niederrheinroute, die sich über mehrere hundert Kilometer durch den Kreis zieht, sondern auch mit weiteren Themenrouten - wie der Via Romana, Herrensitzroute oder Fossa Eugeniana. Und auch sonst konnten sich die Städte und Gemeinden einmal mehr als freundliche Gastgeber und vor allem lohnende Ausflugsziele präsentieren. Regelmäßige Teilnahme am Offenen Ganztag ist Pflicht Kinder jetzt anmelden für die Betreuungsangebote in den Grundschulen WACHTENDONK. Wie Karl-Heinz Rätzmann von der Wachtendonker Gemeindeverwaltung bestätigt, ist der Offene Ganztag an beiden Grundschulen im Wachtendonker Gemeindegebiet sehr beliebt. Viele Eltern schätzen das Betreuungsangebot, denn so wissen sie ihre Kleinen von morgens spätestens 8 Uhr bis nachmittags 16 Uhr gut aufgehoben und auch gefördert. Ein gesundes Mittagessen ist ebenso garantiert wie wechselnde Beschäftigungen an den Nachmittagen wie Sport, Spiel, Musik, Basteln oder auch Theaterprojekte. Ferienzeiten werden jeweils zur Hälfte abgedeckt. Somit eine runde Sache, die den Alltag, besonders auch berufstätiger Eltern, sehr erleichtert. Auch Marion Kurth vom Awo-Kreisverband Kleve, dem Wankumer Träger, und Nadja Hübinger vom Caritasverband Geldern-Kevelaer, Träger in Wachtendonk, zeigen sich von der Idee der Übermittag-Betreuung überzeugt. Allerdings bitten sie, verstärkt den Blick darauf zu richten, dass alle Abläufe im Offenen Ganztag, Angebot und Personal, zeitlich genau zu planen und zu organisieren sind. Bei Anmeldung des Kindes würden die Eltern daher auch eine Verpflichtung eingehen. Und zwar verpflichtend dahingehend, dass das Kind regelmäßig täglich am Offenen Ganztag teilnimmt. Ein Kind kann nur in begründeten Ausnahmefällen den Offenen Ganztag früher verlassen. Voraussetzung hierfür ist eine vorherige eindeutige Absprache und Vereinbarung zwischen Offenem Ganztag und den Eltern. Dies mögen die Eltern bei der Entscheidung für den Offenen Ganztag bitte berücksichtigen. Fachbereichsleiter Karl-Heinz Rätzmann verstärkt diese Regelung mit Hinweis auf einen neuen Erlass des Schulministeriums und bittet um Verständnis für den zukünftig straffer gefassten Rahmen. Wie er weiter informiert, wird bei ausreichendem Interesse an den Grundschulen auch wieder das Modell Schule von acht bis eins vorgehalten. Dieses Betreuungsangebot, welches im Gegensatz zum Offenen Ganztag nicht zur regelmäßigen Teilnahme verpflichtet, stellt die Betreuung bis 13 Uhr sicher, beinhaltet kein Mittagessen, keinen Anspruch auf Hausaufgabenbetreuung und weiter auch keine Betreuung während der Ferien beziehungsweise der Brückentage. Detaillierte Informationen zu den Angeboten des Offenen Ganztags erhalten interessierte Eltern direkt in der jeweiligen Schuleinrichtung oder bei den angebotenen Eltern-Informationsabenden. Ansprechpartnerin bei der Wachtendonker Gemeindeverwaltung ist Elke Schultes, die unter Telefon 02836/ zu erreichen ist. Sie nimmt im Rathaus, Zimmer 25, bis zum 31. Mai Anmeldungen für das kommende Schuljahr 2011/2012 entgegen. Nackenkotelett Schmetterlingssteaks Schweinegulasch Saure Rippchen Röstzwiebelbraten Hausmacher Leberwurst Bratenaufschnitt Freitag ab 11 Uhr Gebratene Hähnchenschenkel kg 2.99 V kg 5.99 V kg 3.99 V kg 3.55 V 100 g 0.59 V 100 g 0.59 V 100 g 1.29 V Stck V Ltr V Samstag ab 11 Uhr Erbsensuppe Gekochte Schweinefüße gratis dazu Telefonische Vorbestellung erwünscht/solange der Vorrat reicht. Bestellungen jetzt auch per Angebote gültig ab Donnerstag, 10. Februar 2011 Spanferkel-Grillservice Partyservice 02832/6665 oder 0179/ Grillverleih Grillservice Besteckverleih Partyzelte Bierzeltgarnituren Suppen und Eintöpfe bis 800 Personen aus der Gulaschkanone Küchen DU-Wanheimerort Obere Kaiserswerther Str es ist soweit! Autohaus Lennartz Honda-Service Reparaturen aller Fabrikate Kleinbahnstraße 63 b Kempen Telefon 02152/3357 kauft man bei Neukirchen-Vluyn Paschenfurth 3 / Ecke Weserstr. (ehemals INDEFREY) Inh. Heidi Heußen Klosterstr Straelen Tel / NEUERÖFFNUNG DONNERSTAG, 10. FEBRUAR 2011 Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten freuen wir uns Sie in unseren neuen Räumlichkeiten mit einem Gläschen Sekt begrüßen zu dürfen. Wir führen sportliche, klassische und elegante Mode in den Größen S XXXXL für den Herrn von Jahren. Montag-Freitag: , Uhr Samstag: Uhr Dem Schulstress keine Chance Der Studienkreis verschenkt Elternratgeber am Tag der offenen Tür David, 12 Jahre und Gymnasiast, hat Stress in der Schule. Morgens kommt er schlecht aus dem Bett und abends kann er nicht einschlafen. Appetit hat er auch nicht. Zu den häufigsten Ursachen von Stress bei Schülern gehören die Angst vor schlechten Noten und hoher Leistungsdruck. Und jetzt noch das Halbjahreszeugnis. Wenn es nicht so ausfällt wie erhofft, kommen zum Schulstress noch die Spannungen in der Familie, weiß Inge Hartmann-Schulte, Leiterin des Studienkreises Geldern. Die Überbelastung äußert sich bei Schülern ganz unterschiedlich, so Inge Hartmann- Schulte. Kopf-, Bauch- oder Rückenschmerzen können ebenso Anzeichen sein wie Appetitlosigkeit und Einschlafprobleme. Die einen ziehen sich zurück, Tag der offenen Tür > Sa., 12. Febr Uhr Kostenloser Elternratgeber Guter Stress schlechter Stress Solange der Vorrat reicht die anderen wirken besonders gereizt. Stress kann hausgemacht sein, zum Beispiel durch mangelnde Lernplanung oder zu viele Freizeittermine. Auch starker Medienkonsum führt zur Ausschüttung von Stresshormonen. Grundsätzlich empfiehlt Inge Hartmann-Schulte gesunde Ernährung, ausreichend viel Schlaf und Bewegung. Die Hausaufgaben sollten immer zu festen Zeiten erledigt werden und der Terminkalender genügend Freizeit übrig lassen. Zusätzlich helfen Übungen wie Fantasiereisen oder Muskelentspannung, den angestauten Stress abzubauen. Hat der Stress tiefer liegende Gründe, sollten Eltern das offene Gespräch mit dem Kind suchen. Gibt es Streit mit Mitschülern? Stecken Probleme mit dem Lehrer dahinter oder Im Studienkreis erhält Ihr Kind TÜV-geprüfte Nachhilfe! sind Spannungen innerhalb der Familie der Grund? Dies gilt es herauszufinden. Inge Hartmann-Schulte: Eltern sollten ihrem Kind von eigenen Ängsten erzählen und erklären, wie sie damit umgehen. Wichtig sei es, den Druck zu nehmen und die Erwartungen an die schulischen Leistungen realistisch zu halten. Ein Lob für kleine Fortschritte wirkt manchmal Wunder, so Inge Hartmann-Schulte. Bei hartnäckigen schulischen Problemen könne professionelle Nachhilfe die Situation entspannen. Nähere Informationen gibt es im Gute Noten ohne Stress! > Die Nachhilfe-Profis zeigen, wie s geht. Unterstützen Sie Ihr Kind rechtzeitig. Geben Sie ihm mit professioneller Nachhilfe die Chance, unbeschwerter zu lernen und seine Noten zu verbessern. Studienkreis Geldern Inge Hartmann-Schulte Bahnhofstraße 26-32/im Postgebäude, Telefon / Beratung: Montag-Freitag Uhr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee

Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Klassenfahrt 7a, 7b, 7c nach Arendsee Am 22.04.2014 fuhren die Klassen 7a, 7b und 7c zur Klassenfahrt nach Arendsee. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei modernen Reisebussen abgeholt. Arendsee liegt in der

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus?

Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? m Was ist ein Lauf- oder Fahrradbus? l So funktioniert ein Lauf-/Fahrradbus Der Lauf-/Fahrradbus funktioniert wie ein normaler Schulbus, aber die Kinder laufen oder radeln selbst zur Schule. Dabei werden

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Meckatzer auf der Allgäuer Festwoche: Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Endlich ist es der Meckatzer Löwenbräu gelungen auf der Allgäuer Festwoche

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Unser Angebot. Konferenz- und Veranstaltungsservice. Gültig März 2013

Unser Angebot. Konferenz- und Veranstaltungsservice. Gültig März 2013 Unser Angebot Konferenz- und Veranstaltungsservice Gültig März 2013 Alle vorangegangenen Kataloge rund um das Thema Bewirtung verlieren mit dieser Version ihre Gültigkeit. ABB Wirtschaftsbetriebe GmbH

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

23. Dezember 2008 no. 15

23. Dezember 2008 no. 15 Infobrief von Ihr Lieben! 23. Dezember 2008 no. 15 Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende. Vielleicht sind Sie noch damit beschäftigt, das eine oder andere für Weihnachten herzustellen oder basteln Sie

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus Blickpunkt Berlin: Grüne Woche 2014 Liebe Leserinnen und Leser, die Internationale Grüne Woche in Berlin ist eine meine liebsten Verpflichtungen in meiner Eigenschaft als Landwirtschaftspolitikerin. Auch

Mehr

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 Der diesjährige Lernendenausflug war ganz

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden MJD baut Brunnen Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden Inhalt 1. Überblick... 3 1.1 Was ist das Pfandflaschenprojekt?... 3 1.2 Wieso kooperiert die MJD mit Tuisa e.v.?... 3 2. Die Kooperation...

Mehr

Rede zum Haushalt 2014 Soziale Fraktion im Rat der Stadt Dorsten

Rede zum Haushalt 2014 Soziale Fraktion im Rat der Stadt Dorsten Rede zum Haushalt 2014 Soziale Fraktion im Rat der Stadt Dorsten Reinhild Reska Sehr geehrter Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, die Soziale Fraktion wird der Fortschreibung des Haushaltssanierungsplanes

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL Räter Park Hotel Räterstrasse 9 D-85551 Kirchheim b. München Tel.: +49 (0)89 / 90 504-0 Fax.: +49 (0)89/ 904 46 42 info@raeter-park-hotel.de

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Rehabilitandenbefragung

Rehabilitandenbefragung (Version J) Rehabilitandenbefragung Rehabilitandenbefragung Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation Fragebogen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre Fragebogen-Version: J Anonymisierungsnummer Hinweise

Mehr

Da es abends nicht selten während den Hausaufgaben Stromausfall gab, wurde ein Stromgenerator angeschafft.

Da es abends nicht selten während den Hausaufgaben Stromausfall gab, wurde ein Stromgenerator angeschafft. Lisa Hils Mein Aufenthalt in Pematangsiantar/Indonesien: Nach dem Abitur beschloss ich, für mehrere Monate nach Indonesien zu gehen, um dort im Kinderheim der Organisation und Stiftung Bina Insani in Pematangsiantar

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Herzlich Willkommen zur heutigen Pressekonferenz

Herzlich Willkommen zur heutigen Pressekonferenz Herzlich Willkommen zur heutigen Pressekonferenz Themen 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Kooperation Goldschmiede Urban/Bestattung Wien Von der Idee zur Umsetzung Bilder zu den Schmuckstücken 3. Schwerer

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

IHK-Jubiläumsartikel

IHK-Jubiläumsartikel IHK-Jubiläumsartikel Regionale Partnerschaft im Mittelstand WEP Treuhand GmbH und TX Logistik AG Zwei Mittelständler vom Rhein Spende an die Bürgerstiftung Bad Honnef anlässlich des 30. Kanzleijubiläums

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Du bist da, wie wunderbar! Léonie Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Möchten Sie Patin oder Pate werden? Kinder zu haben ist eine wunderbare Sache und jeder Fortschritt, den ein Kind macht, ist ein Ereignis.

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC Am ersten Wochenende im November fand die IRAS in Stuttgart statt. Für den Slovensky Cuvac war am Samstag, den 05. November die Nationale Ausstellung, am Sonntag,

Mehr

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i -

P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - P r e s s e i n f o r m a t i o n - h o n o r a r f r e i - Sie erreichen uns unter: Tel: 0208/99 475-65 Fax: 0208/99 475-634 Email angelika.steiner@eversgmbh.de Bundesverdienstkreuz für Johannes Trum

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE DIE MESSE: Am 07. & 08. Februar 2015 bildet die LOKOLINO MESSE GÖTTINGEN

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

Hair&Beauty Bender Werbe-Service

Hair&Beauty Bender Werbe-Service Astro-Glücksrad-Aktion: Ein Glück, dass Sie geboren sind! Wir leihen Ihnen für: Ihr Salon-Jubiläum bei Stadtfesten-Werbe-Aktionen Mode-Schauen örtliche Leistungs-Schauen oder einfach so! unser für den

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen

Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Albtraum Einbruch! Und dann? Wie sich Opfer von Einbrüchen fühlen Ich kann hier nicht wohnen bleiben! Mein erster Blick geht immer zur Terrassentür Sie müssen sich vorstellen, es geht jemand in meine Wohnung,

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER Sehr geehrte Damen und Herren, am Dienstag, den 04. November 2014 findet im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen die diesjährige Zukunftsmesse statt. Wir würden

Mehr