Auszüge aus dem Libretto des Musicals

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auszüge aus dem Libretto des Musicals"

Transkript

1 Auszüge aus dem des Musicals Szene 4 - Wohnung von Familie Schmidt in Ostberlin, 1983 schminkt sich., JESSIES MUTTER, Schützling MARCO, ein Hammerwerfer-Talent mit entsprechender Statur, sitzen auf dem Sofa. Bruder ELMAR redet auf Jessy ein. ELMAR ELMAR S VATER S MUTTER S VATER ELMAR S VATER Udos Rock n Roll Arena kommt nach Berlin und ich? Bin nicht dabei. Der größte lebende Fan unter der Sonne! Da bist du nicht der Einzige! Und alle wollen sie von mir nur das Eine: ne Karte für heute Abend. Aber ich bin dein Bruder! Elmar, tut mir leid, aber keiner aus unserm Chor hat eine Karte bekommen, keiner! Na Gott sei Dank, dieser Typ beleidigt ungestraft unseren Staatsratsvorsitzenden, nennt ihn Honni, und wird dafür auch noch eingeladen. Wer denn? Na, dieser Lindenberg. Entschuldigung. Ich werde das dem Genossen Lindenberg mal sagen, dann macht er das nie wieder. Also ich verstehe diesen Kult nicht. Was hat der denn geleistet? Marco hat was geleistet. Noch nie hat ein Achtzehnjähriger einen Hammer weiter geworfen. So ein Talent habe ich noch nie trainiert. Der ist so klasse, könnte glatt mein Sohn sein. Wie viel hast Du gestern geworfen? (Er präsentiert ihn vor Jessy, doch die bleibt ungerührt, obwohl Marco seine eindrucksvollen Schultern ins Spiel bringt.) MARCO 72,10. S VATER Siehste! Ich hör immer Hammer. Ist aber nur ne Kugel an nem Drahtseil. (Zu Marco) Kannst du damit etwa n Nagel in die Wand schlagen? (Wieder zu ihrem Vater) Außerdem find ich es doof, wenn ich jemanden bewundern soll, nur weil der seinen Hammer 70 Meter weit werfen kann. MARCO 72,10. S VATER (UND ELMAR) S MUTTER S VATER S MUTTER S VATER ELMAR S VATER Genau! Ist doch egal. (Jessy allein) Ich könnte genauso bewundert werden! Wofür willst du denn bewundert werden? In der Bibliothek bin zwar nur der Lehrling, aber die Leute kommen immer zu mir, wenn sie ne Frage haben. Wenn du da erstmal zehn, fünfzehn Jahre runtergerissen hast, dann ziehst du auch ne Fresse, mit der du die Leute vertreibst. Mensch, Rüdiger! Na ist doch wahr, Marlies! (zweiter Anlauf) Nachher bin ich im Fernsehen. Da könnt ihr mich dann bewundern. Aber nur, weil Millionen Leute Udo sehen wollen. Millionen? Nun übertreib nicht! 1

2 ELMAR S MUTTER S VATER S MUTTER S VATER S MUTTER Das SIND Millionen. Die sehen dich und denken: Geh aus dem Bild. Wieso bist du so zu mir? (zum Vater) Oder du? Wieso glaubt ihr, dass ich in ein paar Jahren genauso bescheuert bin wie die meisten hier? Warum traut mir hier niemand zu dass Ja? Dass ich was Besonderes bin! Wie kommt sie denn jetzt darauf? Das nennt man Pubertät. Das gibt sich irgendwann wieder. Genau das meine ich! Nur weil ich so heiße wie alle und nachher mal kurz so aussehe wie alle, muss ich noch nicht so sein wie alle. (Jessy zieht ihr FDJ-Hemd aus und wirft es auf den Boden.) Was meinst du denn damit? Wir haben das Blauhemd noch mit Stolz getragen, stimmt s, Marlies? Ja. Jessy will abgehen, Elmar geht ihr nach. ELMAR Jessy, Entschuldigung. War nicht so gemeint. Ja ist schon gut. Weißt du manchmal habe ich das Gefühl, dass selbst der Himmel hier kleiner ist als woanders. Jessy geht ab. Im Spot. ICH TRÄUME OFT DAVON, EIN SEGELBOOT ZU KLAU N UND EINFACH ABZUHAU N ICH WEISS NOCH NICHT, WOHIN HAUPTSACHE, DASS ICH NICHT MEHR ZU HAUSE BIN MIT DEN ALTEN HAUT DAS NICHT HIN JETZT WOLL N WIR DOCH MAL SEH N WOHIN DIE REISE GEHT UND WOHIN DER WIND MICH WEHT ES MUSS DOCH IRGENDWO NE GEGEND GEBEN FÜR SO N RICHTIG VERSCHÄRFTES LEBEN UND DA WILL ICH JETZT HIN. 2

3 Auszüge aus dem des Musicals Szene 14 und 15 - Wohnung von Familie Schmidt in Ostberlin Jessy kommt nach Hause. (fröhlich) Hallo! Ich muss euch mal was erzählen. Heute, in der Bibliothek Was ist denn los? Ihre Eltern und Marco schauen Jessy völlig verstört an. S MUTTER Jessy, da sind zwei Männer. Die wollen zu dir. Die Tür zum Wohnzimmer ist offen. Darin warten die beiden Stasi-Männer Patschinski und Krause. Jessy geht vorbei an ihren Eltern und Marco. Ihre Blicke drücken Sorge und Anteilnahme aus. Jessies Familie u. Marco lauschen an der Tür. STASI-MANN PATSCHINSKI Fräulein Schmidt? Jessica Schmidt? JESSIE Ja? STASI-MANN PATSCHINSKI Setzen! Drück ich mich unklar aus? Setzen!! Jessy setzt sich. STASI-MANN PATSCHINSKI (liest aus dem Brief vor) Lieber Udo... Wenn ich an dich denke, kann ich alles übrige total vergessen. Und ich weiß: Nichts kann mir passieren. (zu Jessy) Kennst du Paragraph 219 unseres Strafgesetzbuches? (liest, wobei er, je nachdem wie relevant es für Jessies Vergehen ist, unterschiedlich schnell oder langsam, nachlässig oder betont vorträgt) Ungesetzliche Verbindungsaufnahme. Erstens: wer Nachrichten, die geeignet sind, den Interessen der Deutschen Demokratischen Republik zu schaden, im Ausland verbreitet oder verbreiten lässt oder zu diesem Zweck Aufzeichnungen herstellt oder herstellen lässt, zweitens: wer Schriften, Manuskripte oder andere Materialien, die geeignet sind, den Interessen der Deutschen Demokratischen Republik zu schaden, unter Umgehung von Rechtsvorschriften an Organisationen, Einrichtungen oder Personen im Ausland übergibt oder übergeben lässt, wird mit Freiheitsstrafe Genosse Patschinski, bitte, sehen sie doch, wie dieses Mädchen da sitzt. Die weiß, dass sie einen Fehler gemacht hat. Und sie will ihre Scharte wieder auswetzen. Stimmt s? Jessy, starr vor Angst und Schreck, ist zu keiner Regung fähig. STASI-MANN PATSCHINSKI Nein, Sie sollte schon hören, welche Strafe ihren Bruder, den sie da mit hineingezogen hat, erwartet. Der ist übrigens schon verhaftet. (erschrocken) Was? Sie wird von beiden auf den Stuhl gedrückt. STASI-MANN PATSCHINSKI Natürlich. Ungesetzliche Verbindungsaufnahme ist kein Kavaliersdelikt. (zurück zum Gesetzestext) Also, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren (begütigend) Aber Genosse Patschinski. So ein junger Mensch muss doch eine Chance haben, seine Scharte wieder auszuwetzen. Vielleicht würde Sie mit uns kooperieren. (streicht ihr lächelnd über die Wange) 3

4 STASI-MANN PATSCHINSKI (beleidigt) Ich finde, da machen Sie es ihr zu leicht. Legen sie denn Wert auf die Zusammenarbeit mit jemandem, der solche Dummheiten begeht? Und dazu den eigenen Bruder benutzt, ihn feige vorschickt? So war das nicht! STASI-MANN PATSCHINSKI (drückt sie zurück auf den Stuhl) Um so schlimmer. Dieser Udo Lindenberg, den ich persönlich ja sehr schätze.. STASI-MANN PATSCHINSKI Na ich doch auch. soll eine Gastspielreise in unser Land unternehmen, und damit er sich auch wirklich bei uns wohl fühlt, müssen wir alles über ihn wissen. Der Stasi-Mann Patschinski hält Jessy ein Klemmbrett und einen Kugelschreiber hin. STASI-MANN PATSCHINSKI Du solltest diese Chance nutzen, bevor ich es mir anders überlege. Unterschreib das. Das bedeutet, dass du einen Decknamen bekommst und bei uns als IM Regenwurm geführt wirst... Jessy, in erster Linie sollte es dir doch um deinen Bruder gehen. Dass der wieder im eigenen Bett schläft. Jetzt hält es Marco, der Lauscher an der Tür, nicht mehr aus. MARCO Nun hören sie aber auf! Das ist, also meine Freundin ist sie eigentlich noch nicht, aber ich bin verliebt in sie, in dich. Jessy, auch wenn es bei dir noch was braucht, Jessy, aber eins müssen sie wissen: Wenn es ihr nicht gut geht, dann geht es mir auch nicht gut. Und wenn es mir nicht gut geht, dann werde ich keine Weltrekorde mehr werfen für unsere Republik! Alle sind von Marcos Parteinahme überrascht: Jessy, ihre Eltern, die Stasi-Männer. STASI-MANN PATSCHINSKI Wenn du keine Weltrekorde für uns wirfst (Kunstpause), dann wirft sie eben ein anderer (beide lachen hämisch). STASI-MANN PATSCHINSKI Sie muss ihre Scharte schon selbst auswetzen. Verlassen sie sich ganz auf mich, Genossen. Darf ich mal mit meiner Tochter reden? Jessies Vater nimmt das Klemmbrett von Patschinski, nimmt Jessy beiseite, um ihr was zu erklären. Mensch, Jessy! In deinem Alter war ich genau so. Vor der Frage stehen wir doch alle mal: Den eigenen Kopf durchsetzen, koste es was es wolle oder einfach tun, was vernünftig ist. Aber denk doch auch mal an uns. Wir sind einfache Leute. Wir haben Grenzen. Wir wollen doch auch weiter irgendwie klarkommen im Leben, Jessy. Sei froh, dass du so einfach deine Scharte auswetzen darfst! Er hält das Klemmbrett Jessy hin. JESSIES MUTTER Wie redest du denn? Was hab ich denn getan? Jessy! Die Genossen haben dir eine Brücke gebaut, du musst nur noch drübergehen. Denk an Elmar. Er ist doch dein Bruder. 4

5 Mach, was die Genossen sagen. Jessy unterschreibt. Jessies Mutter tröstet sie. Jessy, das ist für alle das Beste. STASI-MANN PATSCHINSKI Wir erwarten, dass deine Verpflichtung ernst nimmst! Er geht ab. Die Eltern gehen ab. Und vergiss nicht Jessy, uns interessiert alles, was diesen Udo Lindenberg angeht. Dann ist Jessy allein; die anderen sind wie weggeblasen. (singt) ICH WILL NICHT AN DICH DENKEN WILL NICHT WISSEN, WO DU BIST ICH MUSS DICH VERGESSEN AUCH WENN DAS DIE HÖLLE IST WIR HABEN UNS GETROFFEN ES WAR LEIDEN AUF DEN ERSTEN BLICK ICH WUSSTE, DAS DARF NICHT PASSIER N SONST GIBT ES KEIN ZURÜCK SEITDEM BIN ICH AUF DER FLUCHT VOR MIR SELBER SO WEIT WEGGERANNT UND ALLES, WAS ICH FÜHLE IST BALD WEIT WEG VERBANNT VERBOTENE STADT ALLE TORE SIND VERSPERRT UND STRENG BEWACHT DIE MAUERN ZEHN METER HOCH AUS STEIN SEIT VIELEN JAHREN KAM KEIN MENSCH HIER REIN. NIMM DEN PFEIL AUS MEINEM HERZEN ES DARF DIR NICHT GEHÖR N NIMM DEINEN MUND VON MEINEM OHR WILL KEINE SÜSSEN SCHWÜRE HÖR N VERSUCH NICHT, MICH ZU FINDEN UND RUF MICH NICHT MEHR AN UND WENN ICH DEINE NUMMER WÄHLE DANN BITTE GEH NICHT RAN 5

6 / VERBOTENE STADT ALLE TORE SIND VERSPERRT UND STRENG BEWACHT DIE MAUERN ZEHN METER HOCH AUS STEIN SEIT VIELEN JAHREN KAM KEIN MENSCH HIER REIN. VERBOTENE STADT HIER HAB ICH AUF DICH GEWARTET TAG UND NACHT NUR DU KANNST MICH AUS DIESEM BANN BEFREIEN REIß DIE MAUERN NIEDER TRITT DIE TÜREN EIN UND ICH WILL BEI DIR SEIN NIE MEHR ALLEIN IN DER VERBOTENEN STADT Gitarren gegen Knarren: Udo tritt hervor aus einem Mob von Panik-Rockern mit Gitarren, die wie die himmlischen Heerscharen wirken. Auf Jessies Seite: Grenzsoldaten mit Knarren. Am Ende kehrt die Szene wieder in die Wohnung zurück, wie nach einem bösen Traum. Die beiden Stasi- Männer tauchen unvermittelt auf und wiederholen ihren bedrohlichen Abgang. STASI MANN PATSCHINSKI Wir erwarten, dass du deine Verpflichtung Ernst nimmst Und vergiss nicht Jessy, uns interessiert alles, was diesen Udo Lindenberg angeht. Gefängnis/Ostberlin (Video) Die beiden Stasi-Männer gehen zum Gefängnis und holen Elmar aus der Zelle. Sie halten ihm den Schuhkarton mit seinen Sachen hin, entnehmen aber vor seinen Augen den PANIK-Gürtel. Elmar will den Gürtel, bekommt ihn nicht. 6

7 Auszüge aus dem des Musicals Szene 20 - Drau en morgens Jessy kommt nach Hause. Da bist du ja. Jessy, der Bus kommt gleich. Jessy muss sich in einen Papierkorb erbrechen. Ihr Vater steht verlegen daneben. (Er reicht ihr ein Taschentuch) Wir kriegen das hin. Was? Jessy, du bist doch meine Tochter. Und ich bin immer auf deiner Seite. Papa, das weiß ich doch. (Sie muss sich erneut übergeben) Ich lass dich auch jetzt nicht alleine. Wie meinst n das? Wenn ein junges Mädchen neuerdings morgens immer die Kotzerei hat, aber offensichtlich nicht krank ist, dann also blöd bin ich nicht. (Nach einer Verlegenheitspause weiter) Ich habe mit Dr. Schwarz geredet, der die medizinische Betreuung unserer Athletengruppe macht. Ja Der war sehr verständnisvoll und hat einen Termin für Dich gemacht, hier in der Poliklinik um die Ecke. Ein Kollege von ihm kann sofort, ohne viele Fragen und Papierkram Was? Na sich um dein Reisemitbringsel kümmern. Und das haben du und Mama beschlossen? Mama weiß nichts davon. Diesen Termin kannst du wieder absagen. Mensch, Jessy, du hast doch noch das ganze Leben vor dir. Warum willst du dir das mit einem Gör versauen? Bist du jetzt verrückt geworden, Papa? Ich will das Kind! (sie will gehen) Jessy! (er will sie festhalten) Von einem Russen! Den siehste doch nie wieder. Papa, das ist mein Kind! (Sie geht.) 7

8 (singt) WENN DU AUF DER WELT BIST, WERD ICH DICH TRAGEN AUF MEINEN SCHULTERN, DEN GANZEN TAG WIR WERDEN LACHEND DEN STRAND ENTLANG JAGEN BIS ICH ABSOLUT KEINE LUFT MEHR HAB. DANN KRABBELN WIR BEIDE DIE DÜNEN HOCH UND DANN GIBT S NOCH NE GROSSE BRAUSE DEINE KLEINEN HÄNDE IN MEINER HAND UND DANN HÜPFEN WIR GLÜCKLICH NACH HAUSE ALLES DAS BIST DU FÜR MICH, WIE KÖNNTE ICH LEBEN OHNE DICH? ALLES DAS UND NOCH VIEL MEHR ICH GEB DICH NIE WIEDER HER. ALLES DAS BIST DU FÜR MICH SO VIELE TRÄUME ICH FASS ES NICHT. ALLES DAS UND NOCH VIEL MEHR DARUM WILL ICH DICH SO SEHR. 8

9 Auszüge aus dem des Musicals Szene 6 - Palast der Republik, Gro er Saal, Backstage Jessies Auftritt aus der Backstage-Perspektive. Sie ragt als Solistin aus dem Chor hervor, steht im Blauhemd im strahlenden Licht und singt mit heller, klarer Stimme die Ode, begleitet von Ihren ebenfalls blau gewandeten Chorsängerinnen und -sängern. Udo, der auf seinen Auftritt wartet, schaut ihr zu. FDJ-CHOR VOM FRIEDEN SINGEN UNS RE LIEDER, DEN VÖLKERN REICHEN WIR DIE HAND. VOM FRIEDEN SINGEN UNS RE LIEDER, DEN VÖLKERN REICHEN WIR DIE HAND. FDJ-CHOR DAS LICHT DER ZUKUNFT LEICHTET WIEDER, DIE MACHT DES KRIEGES SEI VERBANNT. VOM FRIEDEN SINGEN UNS RE LIEDER, DEN VÖLKERN REICHEN WIR DIE HAND. Als der Chor fertig ist, gibt es Applaus. Der Chor verlässt die Bühne, Jessy läuft Udo in die Arme. Nach so nem Auftritt so bezaubernder Nachtigallen, hat s jeder schräge Vogel schwer, aber ausgerechnet mich muss es treffen. (verlegen lachend) Sie werde es überleben, Herr Lindenberg. Herr Lindenberg heiß der alte Herr, der mich mit meiner Mutter in die Welt gebeamt hat. Ich bin Udo. Wo lernt man so einen Zaubergesang? Die Chormädchen und jungen, die sich gute Plätze gesichert haben, um Udos Auftritt zu verfolgen, werden durch zwei Stasi-Leute, Major PATSCHINSKI und Hauptmann KRAUSE rücksichtslos weggeschoben. STASI-MANN PATSCHINSKI Wir sind im Dienst! Herr Lindenberg, um die Einhaltung des Gesamtablaufplanes zu gewährleisten, fordern wir Sie auf, mit Ihrer Darbietung unverzüglich zu beginnen (Jessy wegschiebend) Und weitere Verzögerungen durch weibliche Subjekte zu unterlassen. STASI-MANN PATSCHINSKI Und vergessen Sie nicht, in welchem Staat Sie auftreten. Keine, Panik, meine Freunde in der DDR. Eure Tipps sind beim kleinen Udo hier oben alle hübsch abgespeichert. Er geht nach hinten an die Bühnenrampe, gibt seiner Band ein Zeichen. Auftritt Udo. 9

10 (singt) AUF KUGELSICHEREN KOMMANDOBRÜCKEN KRANKE ALTE MÄNNER AN EISERNEN KRÜCKEN SITZEN AM SPIELTISCH; GIERIG UND FETT SPIELEN AMERICAN POKER UND RUSSISCH ROULETT DAS IST DIE ODYSEE; ODYSEE UND KEINER WEISS; WOHIN DIE REISE GEHT ODYSEE; ODYSEE WEIL DER WAHNSINN AM STEUER STEHT Der Song ist zuende, Jubel und Beifall branden auf. STASI-MANN PATSCHINSKI (zu Hauptmann Krause) Diese Texte kann der Genosse Krenz unmöglich genehmigt haben. Jessy geht auf Udo zu. Applaus und Jubel von einschüchternder Intensität. Udo, das war unbeschreiblich! Jessy steht vor Udo, überreicht ihm dann die Blumen, umarmt ihn und tritt verlegen zurück. STASI-MANN PATSCHINSKI Filmen Sie das? Hab ich, hab ich! Udo steht im Jubel, winkt mit den Blumen und nimmt die Hand von Jessy. Aber das kann s doch nicht gewesen sein. Das war doch nur eine kleine Probepackung zum Anfixen für so n paar rockresistente Jung-Greise.Aus welcher Galaxie kommst du denn, geheimnisvolle Schöne? Aus Berlin? Aus Pankow Echt? Vielleicht kannst du mir ja noch ein paar Tipps geben von Nachtigall zu Nachtigall. Udo und Jessy verschwinden in Udos Garderobe. STASI-MANN PATSCHINSKI Haben Sie das gesehen, Genosse Krause? Da kommt es zu ungesetzlichen Annäherungen. Sie hat ihm doch nur die Blumen gebracht. STASI-MANN PATSCHINSKI Er muss sie ihr aber nicht auch noch persönlich in die Vase stecken. 10

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

Leseprobe aus: Andresen, Lass mich mal- Lesen und schreiben, ISBN 978-3-407-75355-7 2011 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Andresen, Lass mich mal- Lesen und schreiben, ISBN 978-3-407-75355-7 2011 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel , ISBN 978-3-407-75355-7 Zeichensprache Papa sagt immer Krümel. Mama sagt manchmal Liebchen oder Lieblingskind. Und wenn Krümel mal wieder wütet, sagen beide Rumpelstilzchen. Wenn Mama zu Papa Hase sagt,

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone Manuskript Jojo und Mark sprechen das erste Mal nach der Vernissage miteinander und Mark erklärt seine Situation. Währenddessen wartet Joe bei Dena auf Reza. Dena versucht, Joe näherzukommen. Ob sie bei

Mehr

Ist Internat das richtige?

Ist Internat das richtige? Quelle: http://www.frauenzimmer.de/forum/index/beitrag/id/28161/baby-familie/elternsein/ist-internat-das-richtige Ist Internat das richtige? 22.02.2011, 18:48 Hallo erstmal, ich möchte mir ein paar Meinungen

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert Eine Weihnachtsgeschichte Paul Ekert Die Personen (in Reihenfolge ihres Auftritts) Erzähler(in) - Lieferant(in) - Ängstlicher Programmer - Böser Tester - Super Project Leader - Böser Programmer - Nervöser

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten

Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Film Crazy von Hans-Christian Schmid Deutschland 2000, 93 Minuten 1 INTERNAT a) Was fällt dir zum Thema Internat ein? Schreibe möglichst viele Begriffe

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Thomas: Hallo Erich. Es ist vollzogen, ich bin jetzt Eigentümer! Erich: Du bist tatsächlich in eine der schönen Wohnungen von FISLER& PARTNER in

Thomas: Hallo Erich. Es ist vollzogen, ich bin jetzt Eigentümer! Erich: Du bist tatsächlich in eine der schönen Wohnungen von FISLER& PARTNER in Thomas: Hallo Erich. Es ist vollzogen, ich bin jetzt Eigentümer! Erich: Du bist tatsächlich in eine der schönen Wohnungen von FISLER& PARTNER in Zürich gezogen? Thomas: Genau, ich freue mich wahnsinnig!

Mehr

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es 1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es darin geht. Versuche eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben,

Mehr

Warum Üben großer Mist ist

Warum Üben großer Mist ist Warum Üben großer Mist ist Kennst Du das? Dein Kind kommt aus der Schule. Der Ranzen fliegt in irgendeine Ecke. Das Gesicht drückt Frust aus. Schule ist doof! Und dann sitzt ihr beim Mittagessen. Und die

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten

Das Präsens. (*nicht l, r) ich arbeite ich atme du arbeitest du atmest -est man arbeitet man atmet -et wir arbeiten Das Präsens 1 Das Verb 1.1 Das Präsens Die meisten Verben bilden das Präsens wie das Verb lernen: lernen (Infinitiv) Person Personalpronomen Stamm + Endung ich lerne 1. ich lern- -e du lernst Singular

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik 0 Erzähler Schon seit Wochen hingen dem kleinen die Haare über den Kragen, und seine Mutter überlegte sich, wie sie

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ich im Netz soziale Netzwerke Facebook

Ich im Netz soziale Netzwerke Facebook Freunde meiner Freunde meiner Freunde... Dieses Bild wird später dich darstellen. Schneide es aus und gib dem Umriss eine Frisur, die dir gefällt. Schneide für alle deine Freunde und «Kumpels» ein Bild

Mehr

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF Deutsch von Barbara Buri Niederländischer Originaltitel: Anne en Zef Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2009 Alle Rechte vorbehalten,

Mehr

Barbelo, von Hunden und Kindern

Barbelo, von Hunden und Kindern Biljana Srbljanović Barbelo, von Hunden und Kindern (Originaltitel: Barbelo, o psima i deci) Aus dem Serbischen von Mirjana und Klaus Wittmann henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 1 Meinen Freundinnen:

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit Manuskript Jojo versucht, Lotta bei ihren Problemen mit Reza zu helfen. Aber sie hat auch selbst Probleme. Sie ärgert sich nicht nur über Marks neue Freundin, sondern auch über Alex. Denn er nimmt Jojos

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c Wie ein Strom leite ich den Frieden zu ihr Lesung aus dem Buch Jesaja Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Pädagogische Hinweise

Pädagogische Hinweise übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise D: Eine Mitteilung schriftlich verfassen D 1 / 31 Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich Eine Mitteilungen verfassen konkretes Lernziel 1 Eine Mitteilung mit einfachen

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte 8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte Ziel der Stunde: Die Kinder erkennen den Wert der Beichte. Sie bereiten sich auf die Erstbeichte beim Pfarrer vor. Material: Spiegel in einer Schachtel Teppich,

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013. UNTERRICHTSENTWURF Juni. Liebe: GROSSE GEFÜHLE

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013. UNTERRICHTSENTWURF Juni. Liebe: GROSSE GEFÜHLE Seite 1 von 8 Didaktisierungsvorschläge zum Kalender Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF Juni Liebe: GROSSE GEFÜHLE - Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter Abkürzungen LK: Lehrkraft L: Lernende

Mehr

Jeder Mensch zählt! Rollen:

Jeder Mensch zählt! Rollen: Jeder Mensch zählt! Rollen: Leser/in der Weihnachtsgeschichte - Augustus Quirinius Herold/Soldat Steuerzähler Frau 1 Frau 2 Mann 1 Jakob Wirtin 1 Wirtin 2 Wirtin Martha Hirten/innen: H 1 H 2 H 3 H 4 H

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Was ist die Friendzone?

Was ist die Friendzone? Was ist die Friendzone? Friendzone vermeiden In die Friendzone oder auch "Kumpelschublade" rutschst Du immer dann, wenn eurer Beziehung die sexuelle Dimension fehlt. Deine Mutter ist zum Beispiel in Deiner

Mehr

Woody Allen. Der Tod klopft. (Death Knocks) Deutsch von HELMAR HARALD FISCHER F 577

Woody Allen. Der Tod klopft. (Death Knocks) Deutsch von HELMAR HARALD FISCHER F 577 Woody Allen Der Tod klopft (Death Knocks) Deutsch von HELMAR HARALD FISCHER F 577 Bestimmungen über das Aufführungsrecht des Stückes Der Tod klopft (F 577) Dieses Bühnenwerk ist als Manuskript gedruckt

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 10: Die Idee

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 10: Die Idee Manuskript Lotta will Reza alles sagen. Doch Reza hat kein Verständnis mehr für sie. Jojo, Mark, Alex und Lukas planen die Kampagne. Die Zeit ist knapp. Aber beim Meeting geht es für Jojo und Mark um mehr

Mehr

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch IV. In Beziehung IV. In Beziehung Sanft anschmiegsam warm dunkelrot licht stark betörend leicht tief gehend luftig Verliebt sein Du vergehst so schnell ich spüre Dich nicht wenn ich Dich festhalten will

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz

Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz 1. Wollt ihr wissen, wie ich zu meiner Freundin, der Katze Elefant, gekommen bin? Danach erzähle ich euch, was die Katze Elefant kann, ihr werdet ganz schön staunen. Aber eins nach dem anderen. Diese Geschichte

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Überraschungsbesuch Written by Sebastian Unger, alias Codedoc

Überraschungsbesuch Written by Sebastian Unger, alias Codedoc Überraschungsbesuch Written by Sebastian Unger, alias Codedoc None www.planetcat.de oder PN an Codedoc auf www.hoer-talk.de First Draft 08.09.2014 SZENE 1 Der Fernseher läuft und spielt irgendeinen Werbespot.

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Personen - Jesus Christus - Jünger und andere Begleiter - eine sehr grosse Volksmenge Ort See Genezareth An diesem See geschah ein grosser

Mehr

Kinderschlafcomic. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A.

Kinderschlafcomic. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A. Adaption des Freiburger Kinderschlafcomic (Rabenschlag et al., 1992) Zeichnungen: H. Kahl In den folgenden Bildergeschichten kannst du sehen,

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra!

Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra! Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra! Erst kommt der Sonnenkäferpapa 2. Sie haben rote Röckchen an Mit kleinen

Mehr

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht!

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Astrid Lindgren, aus Pippi Langstrumpf Bis ans Ende der Welt Gestern ist nur ein Wort, heute beinah schon fort. Alles verändert

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder Grundschule Königslutter Das Lernen lernen Materialien für Eltern und Kinder Diese Informationen wurden von der Driebeschule entwickelt und zusammengestellt, um insbesondere die Eltern für den Bereich

Mehr

Anregungen für Zitate und Redewendungen auf Trauerkarten und in Anzeigen

Anregungen für Zitate und Redewendungen auf Trauerkarten und in Anzeigen Anregungen für Zitate und Redewendungen auf Trauerkarten und in Anzeigen Nun ist es Zeit wegzugehen: für mich, um zu sterben, für euch, um zu leben. Wer von uns dem Besseren entgegengeht, ist jedem verborgen.

Mehr

Ehe ist...das öffentliche Bekenntnis einer streng privaten Absicht.

Ehe ist...das öffentliche Bekenntnis einer streng privaten Absicht. Ehe ist......das öffentliche Bekenntnis einer streng privaten Absicht. Entschließt sich ein Mann zur Heirat, ist das vieleicht der letzte Entschluss, den er selbst fassen konnte.." Die Ehe ist ein Zweikampf,

Mehr

AUF DER ODEX ERFOLGREICHEN TV-SERIE DER SCHMUGGLERKODEX

AUF DER ODEX ERFOLGREICHEN TV-SERIE DER SCHMUGGLERKODEX DER SCHMUGGLERKODEX Ich fühle mich hier unwohl. Entspannt Euch, Skyguy nicht so schüchtern! Ich bin nicht, schüchtern, Ahsoka! Es ist meiner Meinung nach nur falsch, an einem Ort wie diesem zu sein, wenn

Mehr

Lucie auf ein Internat

Lucie auf ein Internat Lucie auf ein Internat von Lucie online unter: http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1442638830/lucie-auf-ein-internat Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Die 16 jährige Lucie kommt auf ein

Mehr

Kinderarmut. 1. Kapitel: Kinderarmut in der Welt

Kinderarmut. 1. Kapitel: Kinderarmut in der Welt Kinderarmut 1. Kapitel: Kinderarmut in der Welt Armut gibt es überall auf der Welt und Armut ist doch sehr unterschiedlich. Armut? Was ist das? Woher kommt das? wieso haben die einen viel und die anderen

Mehr

Die Bühne wird in zwei Bereiche getrennt: Links die Kellerszene mit der Putzfrau, rechts die Szenen aus der Weihnachtsgeschichte.

Die Bühne wird in zwei Bereiche getrennt: Links die Kellerszene mit der Putzfrau, rechts die Szenen aus der Weihnachtsgeschichte. Eine Kiste voller Weihnachten Krippenspielidee: Eine Putzfrau will den Keller in der Kirche aufräumen und stößt dabei auf eine große Kiste auf der Krippenspiel steht. Sie öffnet die Kiste und beginnt sich

Mehr

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis 2015 über Ps 50,14f.22f Pastor M. Müller GOTT DANKEN IST IHN NICHT VERGESSEN Predigttext (Ps 50,14f.22f):

Mehr

Was bedeutet es, eine Beziehung mit Gott zu haben?

Was bedeutet es, eine Beziehung mit Gott zu haben? Wie sieht unsere Beziehung zu Gott aus? Wie sind wir mit Gott verbunden? Wolfgang Krieg Wisst ihr, dass es Gott gibt? Hat er sich euch schon offenbart? Oder bewirkt das Reden über Gott, über Jesus, über

Mehr

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila

Schüler und Lehrer. Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Schüler und Lehrer Teil 1: Was ist Erleuchtung? von Anssi Antila Dieses E-Book wurde erstellt für Tamara Azizova (tamara.azizova@googlemail.com) am 25.06.2014 um 11:19 Uhr, IP: 178.15.97.2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

KoPIer- Vorlagen ZuM buch

KoPIer- Vorlagen ZuM buch KoPIer- Vorlagen ZuM buch Fragebogen Idole hin und weg von... Du bist: weiblich männlich unter 17 Jahre unter 25 Jahre älter Hast Du ein Idol? ja nein ja, mehrere Nenne uns bitte Dein Idol (Deine Idole)

Mehr

Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13

Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13 Noch bei Trost? Seite 1 Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13 Ein fünfzigjähriger Mann in beruflich verantwortlicher

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1

Lebensquellen. Ausgabe 4. www.neugasse11.at. Seite 1 Lebensquellen Ausgabe 4 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Danke für deine Nachricht. Respekt zeig ich jedem der dasselbe auch mir gegenüber darbringt. Meine Nummer ist 017...

Danke für deine Nachricht. Respekt zeig ich jedem der dasselbe auch mir gegenüber darbringt. Meine Nummer ist 017... Hallo, Ich würde gerne Dich anrufen aber lass uns einig werden dass es respektvoll sein wird. Wenn nicht dann lassen wir es. Wenn es OK ist rufe ich dich heute nach 20:00 an. Bitte bestätige es mir. Welche

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

»Mama, Papa!«Nele sitzt mit Mama und Papa beim Frühstück, als David in die Küche stürmt.»die Zahnfee war da!«aufgeregt klappert er mit einem kleinen

»Mama, Papa!«Nele sitzt mit Mama und Papa beim Frühstück, als David in die Küche stürmt.»die Zahnfee war da!«aufgeregt klappert er mit einem kleinen »Mama, Papa!«Nele sitzt mit Mama und Papa beim Frühstück, als David in die Küche stürmt.»die Zahnfee war da!«aufgeregt klappert er mit einem kleinen Kästchen. Darin sind fünf wunderschön glänzende Murmeln.»Aha«,

Mehr