Produktion punktgenau steuern RFID in der Palettenwirtschaft

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Produktion punktgenau steuern RFID in der Palettenwirtschaft"

Transkript

1 Produktion punktgenau steuern RFID in der Palettenwirtschaft Stefanie Kresse,

2 GS1 Germany: Facts & Figures Gründung: 1974 als Centrale für Coorganisation GmbH (CCG), Umbenennung: 2005 in GS1 Germany GmbH 150 Mitarbeiter am Standort Köln Gesellschafter: paritätisch EHI Retail Institute und der Markenverband Beteiligungen: 1WorldSync GmbH, European EPC Competence Center GmbH (EECC), H.U.T. Hotelreservierungs- und Tagungsmanagement GmbH Deutscher Repräsentant des weltweiten GS1 Netzwerkes mit über 110 MO (Member Organisation) rund Anwender in Deutschland und ca User weltweit Folie 2

3 EAN der Strichcode als Grundlage europäische Länder einigen sich auf eine einheitliche europäische Artikelnummer EAN (heute: Global Trade Item Number GTIN) Am wird der EAN-Strichcode in Deutschland eingeführt Der EAN-/GTIN-Strichcode wird von GS1 Germany vergeben und enthält folgende Bestandteile: GTIN für Mineralwasser der Marke Gerolsteiner Stille Quelle Länderziffer, Hersteller- Artikel- Prüfziffer z.b. Deutschland nummer nummer Folie 3

4 Die GS1-Standards im Überblick GS1 Nummernsystem: GLN (ILN) Lokation GTIN (EAN) Artikel SSCC (NVE) Packstück GRAI (MTV) Mehrwegbehälter EPC Electronic Product Code GS1 Data Matrix GS1 DataBar GS1-128 (EAN 128) EAN 8/EAN 13 Germany Datenaustausch Transponder gem. EPCglobal Spezif. WebEDI Name (1) Lieferant: ILN: (3) Firma: (4) Straße, Nr: (5) PLZ, Ort: (6) Land: (7) Rechnung (2) Lieferantennummer: (8) Käufer: ILN: (9) Rechnungsempfänger: ILN: (15) Firma: (10) Firma: (16) Abteilung: (11) Abteilung: (17) Straße, Nr: (12) Straße, Nr: (18) PLZ, Ort: (13) PLZ, Ort: (19) USt. ID: (14) USt. ID: (20) Lieferanschrift: ILN: (21) Endempfänger: ILN: (26) Firma: (22) Firma: (27) Abteilung: (23) Abteilung: (28) Straße, Nr: (24) Straße, Nr: (29) PLZ, Ort: (25) PLZ, Ort: (30) Rechnungsnummer: (31) Vom: (32) USt. Satz: (38) Bestellnummer: (33) Vom: (34) Währung: (39) Lieferscheinnummer: (35) Vom: (36) Valutadatum: (40) Lieferdatum: (37) EANCOM BGM ' DTM+137: :102' NAD+SU ::9' GS1 XML <?xml version="1.0" encoding="utf 8"?> <orders xmlns:xsi=" MLSchema instance" xsi:nonamespaceschemalocation=" GS1 orders v093.xsd"> EPC information network -ONS - EPCIS - Discovery services

5 RFID im Alltag Skipässe Eintrittskarten Bücherei Sportevents Autoschlüssel... bislang lediglich in geschlossenen Systemen Folie 5

6 Eigenschaften von RFID Berührungslose Datenübertragung auf Basis von Radiowellen Lesereichweiten bis zu einigen Metern Hohe Speicherkapazität Datenänderungen & -Ergänzungen möglich Datenträger wiederverwendbar Kein Sichtkontakt erforderlich Mehrfacherfassung möglich Folie 6

7 Beispiele für RFID-Tags Folie 7

8 PROZEUS-Imagefilm Folie 8

9 Erfolgreich seit 2002 fortgesetzt bis Ende 2012 PROZEUS ist Teil des Aktionsprogramms Informationsgesellschaft Deutschland 2010 (id2010) der Bundesregierung Folie 9

10 Themenfelder im Rahmen von PROZEUS Konsumgüterwirtschaft ebusiness für Einsteiger Identifikation Klassifikation Katalogaustausch Transaktionen Prozesse Industrie Folie 10

11 Ziele von PROZEUS PROZEsse Und Standards ebusiness-kompetenz von kleinen und mittleren Unternehmen erhöhen Geschäftsprozesse optimieren mit ebusiness Arbeitsabläufe elektronisch und ohne Medienbrüche durchführen auf etablierte und global akzeptiere Standards setzen kostengünstige und zukunftsfähige ebusiness-lösungen umsetzen Folie 11

12 Fokus PROZEUS in Folie 12

13 Praxispilotprojekt bei der PALETTEN-SERVICE Wismar GmbH Folie 13

14 Das Unternehmen PALETTEN-SERVICE Wismar GmbH (PSW) Gründung in 2006, 60 Mitarbeiter (2010), 12 Mio. Jahresumsatz (2009) Produktion von EPAL-EUR-Holzflachpaletten (zwei Längen mit zwei verschiedenen Brettbreiten) Sonderpaletten in diversen Ausführungen (diverse Abmessungen und Längen) Besonderheit: Kappung der benötigten Holzzuschnitte in der Länge aus Langware und direkte Zuführung der Produktion durch PSW (anders als viele Wettbewerber) Folie 14

15 Ausgangslage Kappung der benötigten Fix-Längen aus der vorhandenen Langware und direkte Anlieferung in die Produktionsanlagen Zuführung von Reststücken über 600 mm in das Rohmateriallager Keine Aufzeichnungen über vorhandene Lager- Längen nach dem kontrollierten Wareneingang Keine Verknüpfung zu dem jeweiligen Produktionsbedarf Keine Lagerbestandsaufzeichnungen für die zurückgehenden Abschnitte ab 600 mm Folie 15

16 Projekteinstieg im Überblick Projektziel Verbesserung der Transparenz im innerbetrieblichen Produktionsprozess und Verbesserung des Kundenservices Elektronische Erfassung von Roh-, Zwischen- und Fertigware zur Gewährleistung einer lückenlosen Rückverfolgbarkeit der Waren Lösung: Kennzeichnung der (Roh-, Zwischen- und Fertig-)Ware mit EPC/RFID-Transpondern Wesentlich effizientere Steuerung und lückenlose Dokumentation der Prozesse Folie 16

17 Zielsetzung im Detail Umstellung der Bestandsverwaltung (Integration der EPC/RFID-Werte in das ERP-System) Plus an Effizienz und Wirtschaftlichkeit Eindeutige Kennzeichnung und Erfassung der Roh- und Zwischenware Minimierung von Verschnitt Weniger Materialverbrauch: Geringere Kosten Zudem: Optimierung des Wareneinkaufs Vermeidung von Fehlbuchungen in der Warenwirtschaft Verbesserung der Transparenz in der Produktion Verbesserte Auslastung der Lagerflächen Angebot der Fertigprodukte deutlich wettbewerbsfähiger am Markt Folie 17

18 Umsetzung in der Praxis Folie 18

19 Ausschnitt Prozessablauf Wareneingang Ankunft Rohmaterial Erfasste Daten im Warenwirtschaftssystem Kennzeichnung mit RFID-Tag und Erfassen der Ware mit RFID-Lesegerät Folie 19

20 Prozessdauer mit und ohne RFID Folie 20

21 Wirtschaftlichkeit des Projekts für PSW (Projektdauer 15 Monate) Investitionskosten: Hardware: 8.507,97 Software: ,50 Personalkosten: ,00 GESAMT: ,47 Einsparungen: Monatlich: 5.000,00 Jährlich: ,00 Amortisation: 15 Monate

22 Qualitativer Nutzen mit hoher Wahrscheinlichkeit an Einsparpotenzial Wesentlich schnellere Erfassung der mit Tags gekennzeichneten Ware bei der täglichen Bestandsprüfung/Inventur im Vergleich zur manuellen Bearbeitung Optimierte Bestandsführung dank der Verfügbarkeit von Echtzeitinformationen Flexibilität bei der Produktions- und Auftragssteuerung Langfristige Planung: Ausweitung des Projekts auch auf andere Materialien wie bspw. Pressspanklötzen und Nägeln

23 Fazit Auch wenn der tatsächliche Gesamtaufwand erst im Laufe des Projekts deutlich wurde: Der absehbare Erfolg sowohl in unseren Abläufen als auch in finanzieller Hinsicht gaben immer wieder den Ausschlag, sich weiter zu engagieren. Wir kommen dem RFID- Zeitalter durch das Projekt so viel näher, dass wir in Zukunft auch Kunden beraten und vom Einsatz dieser Technologie überzeugen können. Ingo Mönke, Geschäftsführer PALETTEN-SERVICE Wismar GmbH Folie 23

24 Weitere Informationen praxis/paletten_service/index.htm Folie 24

25 - Ergebnisse praxisgerecht aufbereitet Informationen über Prozesse und Standards sämtliche Praxisprojekte aktuelle Veranstaltungen kostenfreie Webinare Folie 25

26 Ihr Kontakt zu uns Stefanie Kresse Projektmanagerin Maarweg 133, Köln Tel.: Gefördert durch das Durchgeführt von Kooperationspartner Folie 26

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008

Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung. Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Standardisierung von Prozessen in Wirtschaft und Verwaltung Sven Dienelt Initiative D21 27. November 2008 Das Profil von GS1 Germany Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum zur Optimierung von unternehmensübergreifenden

Mehr

Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt

Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt Das Portfolio der GS1-Datenträger Einheit in der Vielfalt Mercedes Schulze, GS1 Germany GmbH GS1-Datenträger Mercedes Schulze BlueStar, 19.04.2012 1 Standard oder Insellösung? Langfristige Perspektive

Mehr

Transaktionsstandards

Transaktionsstandards Transaktionsstandards Kommunikation Damals... und heute! Traditioneller Datenaustausch I n d u s t r i e 1. Mindestbestand unterschritten 2. Bestellung erstellen 4. Bestellung eingeben 3. Bestellung versenden

Mehr

PROZEUS UnternehmerKreis-Treffen

PROZEUS UnternehmerKreis-Treffen Herzlich Willkommen zum PROZEUS UnternehmerKreis-Treffen 8. Oktober 2009, Werkzeug Eylert, Chemnitz Eine Veranstaltung in Kooperation mit Agenda PROZEUS Standards. Praxis. Mittelstand Christiane Sluka,

Mehr

Sicherheit bei EPC-Anwendungen

Sicherheit bei EPC-Anwendungen Sicherheit bei EPC-Anwendungen Sven Dienelt Produktmanager EPC/RFID Solutions 01. Juli 2008 GS1 Germany und EPCglobal Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für unternehmensübergreifende Geschäftsabläufe

Mehr

Das Unternehmen: Facts & Figures

Das Unternehmen: Facts & Figures Interne Prozesse extern vernetzen Unternehmen setzen auf GS1 EPCglobal Standards Deutsche ORACLE-Anwendergruppe e.v. Logistik & SCM 2009 12. Mai 2009 Das Unternehmen: Facts & Figures Gründung: 1974 als

Mehr

Transparente Bargeldlogistik, durch weltweit etablierte Standards Finance Solution Forum, CeBIT 2008

Transparente Bargeldlogistik, durch weltweit etablierte Standards Finance Solution Forum, CeBIT 2008 Transparente Bargeldlogistik, durch weltweit etablierte Standards Finance Solution Forum, CeBIT 2008 Guido M. Hammer, Senior Consultant, GS1 Germany GmbH GS1? Kennen Sie nicht? Doch, kennen Sie! Guido

Mehr

Prozessoptimierung im Krankenhaus mit GS1-Standards. 19. Mai 2011 Bodo Boer, GS1 Germany GmbH

Prozessoptimierung im Krankenhaus mit GS1-Standards. 19. Mai 2011 Bodo Boer, GS1 Germany GmbH Prozessoptimierung im Krankenhaus mit GS1-Standards 19. Mai 2011 Bodo Boer, GS1 Germany GmbH Überblick Vorstellung Nutzenpotentiale für Krankenhäuser Ausblick: Elektronischer Datenaustausch Umsetzungsinitiative:

Mehr

Potenziale der Nutzung von EPCIS für BI-Anwendungen. Ralph Tröger Senior Manager Ident./Data Carrier MicroStrategy Summit Frankfurt 2014-05-06

Potenziale der Nutzung von EPCIS für BI-Anwendungen. Ralph Tröger Senior Manager Ident./Data Carrier MicroStrategy Summit Frankfurt 2014-05-06 Potenziale der Nutzung von für BI-Anwendungen Ralph Tröger Senior Manager Ident./Data Carrier MicroStrategy Summit Frankfurt 2014-05-06 Kurzportrait GS1 - Jeder kennt sie die GTIN (Global Trade Item Number)

Mehr

GS1 StandardsVorschau. Globale Artikelidentnummer in der Anwendung. Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur GTIN

GS1 StandardsVorschau. Globale Artikelidentnummer in der Anwendung. Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur GTIN GS1 Standards Globale Artikelidentnummer in der Anwendung Funktion, Aufbau und Umsetzungshinweise zur GTIN Vorwort Zu dieser Schrift Ein Kernelement für die Standardisierung von Geschäftsprozessen ist

Mehr

Verordnete Transparenz Die Umsetzung der LMIV auf Basis der GS1-Standards

Verordnete Transparenz Die Umsetzung der LMIV auf Basis der GS1-Standards Verordnete Transparenz Die Umsetzung der LMIV auf Basis der GS1-Standards Dr. Richard Joachim Lehmann 02. März 2015 Manager E-Business/GDSN, GS1 Germany GmbH Agenda Hintergrund und Einführung Verantwortlichkeiten

Mehr

GS1 Complete Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung

GS1 Complete Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung GS1 Complete Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung Guido Linden, Vertriebsmanager GS1 Complete 03.02.2010 GLN-GTIN 1 GS1 Germany GmbH, 03.02.2010 Alltag und Praxis Mein Kunde sagt: ich brauche eine

Mehr

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH

Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters. Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Stammdatenqualität und EDI Kreislauf aus Sicht des Dienstleisters Sylvia Reingardt 17.11.2015 GS1 Germany GmbH Die Versorgungskette des Gesundheitswesens Das richtige Produkt auf dem richtigen Weg in der

Mehr

Entwurf einer CCG-Anwendungsempfehlung Januar 2003

Entwurf einer CCG-Anwendungsempfehlung Januar 2003 Beschreibung der Darstellung von Spenden in der EANCOM '97 INVOIC mit Auswirkung auf den Positionsteil in den Belegarten Liefernachweis, Rechnung und Gutschrift sowie Rechnungslistensumme und Sammelabrechnung

Mehr

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH

GS1 Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung. Martin Hampel, GS1 Germany GmbH GS Standards, Wertschöpfung & Co. Ein Nummernsystem Ein Standard Eine Lösung Martin Hampel, GS Germany GmbH Mit bieten wir den Schlüssel in die Welt einer optimierten Wertschöpfungskette! GLN / GTIN EIN

Mehr

Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie

Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie Eindeutige Objektidentifizierungen und definierte Schnittstellenformate als Voraussetzung für Industrie 4.0 in der Windindustrie Fakten, Aufgaben und Ansprüche Gründung: 1974 als Centrale für Coorganisation

Mehr

Open Postal Alliance des Bundesverband der Kurier-,Express- und Postdienste e.v. GS1 Germany September 2014

Open Postal Alliance des Bundesverband der Kurier-,Express- und Postdienste e.v. GS1 Germany September 2014 Open Pstal Alliance des Bundesverband der Kurier-,Express- und Pstdienste e.v. September 2014 Das weltweite GS1 Netzwerk Glbal gültige Standards anstatt mannigfaltiger Insellösungen 111 Mitgliedsrganisatinen

Mehr

Das RFID Backend von EAN zu EPC. Craig Alan Repec, Project Manager EPC/RFID, GS1 Germany

Das RFID Backend von EAN zu EPC. Craig Alan Repec, Project Manager EPC/RFID, GS1 Germany Das RFID Backend von EAN zu EPC Craig Alan Repec, Project Manager EPC/RFID, GS1 Germany RFID im Alltag ski lift pass event tickets library marathons car keys... bislang lediglich in geschlossenen Systemen

Mehr

EPCIS als Basis von Prozesskettentransparenz. Ralph Tröger Ecologistics Workshop Saarbrücken 2014-01-29

EPCIS als Basis von Prozesskettentransparenz. Ralph Tröger Ecologistics Workshop Saarbrücken 2014-01-29 EPCIS als Basis von Prozesskettentransparenz Ralph Tröger Ecologistics Workshop Saarbrücken 2014-01-29 Agenda Kurzportrait GS1 EPC (Electronic Product Code) EPCIS (EPC Information Services) Praxisbeispiel:

Mehr

Branchenauswertung Fleisch + Wurst. Messung der Implementierung von GS1 Standards und Lösungen in Deutschland

Branchenauswertung Fleisch + Wurst. Messung der Implementierung von GS1 Standards und Lösungen in Deutschland Branchenauswertung Fleisch + Wurst Messung der Implementierung von GS1 Standards und Lösungen in Deutschland Branchenauswertung Fleisch + Wurst 2009 Inhaltsübersicht Teilnehmer aus der Fleisch- und Wurstbranche

Mehr

Mitbewerber in den Schatten stellen - Prozessoptimierung mit EDI/EANCOM und EPC/RFID.

Mitbewerber in den Schatten stellen - Prozessoptimierung mit EDI/EANCOM und EPC/RFID. Gefördert durch das Mitbewerber in den Schatten stellen - Prozessoptimierung mit EDI/EANCOM und EPC/RFID. Schirmfabrik Xaver Schneider GmbH & Co.KG, Michael LEDDIN, 28.01.2010 Das Unternehmen Name: Xaver

Mehr

Kennzeichnungssysteme für Produkte RFID, Barcode und Alternativen

Kennzeichnungssysteme für Produkte RFID, Barcode und Alternativen Gefördert durch das Kennzeichnungssysteme für Produkte RFID, Barcode und Alternativen 11. März 2009, RFID-Technologien in der Praxis, Rüdersdorf Tim Bartram, GS1 Germany GmbH www.prozeus.de ... Praxisprojekte

Mehr

Identifikationsstandards. Produktion punktgenau steuern RFID in der Palettenwirtschaft. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand

Identifikationsstandards. Produktion punktgenau steuern RFID in der Palettenwirtschaft. PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Identifikationsstandards Produktion punktgenau steuern RFID in der Palettenwirtschaft PROZEUS ebusiness-praxis für den Mittelstand Inhalt 02 Kurzwissen 03 Projektsteckbrief 04 Zielsetzung und Lösungsansatz

Mehr

Anwendungsfall 1: Produktidentifikation / Produktrückruf. D. Dünnebacke VDMA Anwendertag T&T Frankfurt a.m. 3. November 2015

Anwendungsfall 1: Produktidentifikation / Produktrückruf. D. Dünnebacke VDMA Anwendertag T&T Frankfurt a.m. 3. November 2015 Anwendungsfall 1: Produktidentifikation / Produktrückruf D. Dünnebacke VDMA Anwendertag T&T Frankfurt a.m. 3. November 2015 Agenda VDMA Anwendertag Track & Trace am 3. November 2015 Kurzvorstellung GS1

Mehr

ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister

ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister Gefördert durch das ebusiness-standards im Mittelstand Potenziale für IT-Dienstleister PROZEUS-Roadshow Köln Stuttgart Leipzig Hannover Gefördert durch das PROZEUS Standards.Praxis.Mittelstand. Arne Dicks,

Mehr

Visibility Lieferkettentransparenz & ereignisgesteuerte Prozessoptimierung durch EPCIS. Craig Alan Repec Projektmanager Auto ID, GS1 Germany

Visibility Lieferkettentransparenz & ereignisgesteuerte Prozessoptimierung durch EPCIS. Craig Alan Repec Projektmanager Auto ID, GS1 Germany Visibility Lieferkettentransparenz & ereignisgesteuerte Prozessoptimierung durch EPCIS Craig Alan Repec Projektmanager Auto ID, GS1 Germany GS1 Germany facts & figures Gründung 1974 als Centrale für Coorganisation

Mehr

Das Internet der Dinge aus Sicht von EPCglobal und GS1 Germany LogiMAT, Stuttgart, 29. März 2006

Das Internet der Dinge aus Sicht von EPCglobal und GS1 Germany LogiMAT, Stuttgart, 29. März 2006 Photo: UPM Rafsec Das Internet der Dinge aus Sicht von EPCglobal und GS1 Germany LogiMAT, Stuttgart, 29. März 2006 Dirk Masuhr, Projektmanager RFID/EPC Solutions GS1 Germany Herausforderungen vielfältig

Mehr

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch

Dienstleistungen rund um das GS1 System www.gs1.ch GS1 System - der globale Standard Dienstleistungen rund um das GS1 System 3 www.gs1.ch GS1 Schweiz GS1 Schweiz ist die Kompetenzplattform für nachhaltige Wertschöpfung auf der Basis optimierter Waren-

Mehr

Das Portfolio von GS1

Das Portfolio von GS1 Track and Trace JA - aber standardisiert GS1 der Standard zum Erfolg Alexander Peterlik GS1 auf einen Blick GS1 ist eine Notfor-Profit Organisation die Standards für die Identifikation von Waren und Dienstleistungen

Mehr

Produktiver Einsatz und Nutzen der GS1-/ EPCglobal-Standards am Beispiel des RFID-Projekts bei Gerry Weber

Produktiver Einsatz und Nutzen der GS1-/ EPCglobal-Standards am Beispiel des RFID-Projekts bei Gerry Weber Produktiver Einsatz und Nutzen der GS1-/ EPCglobal-Standards am Beispiel des RFID-Projekts bei Gerry Weber Ralph Tröger GS1 Tech DOAG 2011 Logistik + SCM Konferenz 2011-06-28 GS1: Standards from sheep

Mehr

Prozesskosten reduzieren durch RFID-Einsatz

Prozesskosten reduzieren durch RFID-Einsatz Prozesskosten reduzieren durch RFID-Einsatz IWL Logistiktage in Ulm 1. Juli 2005 Prof. Dr. Ing. Egbert T. Vortrag März 2004; Datei: C3bry04.ppt; Erstellt 12.3.04; Gedruckt 05-07-14; Version 1. 0; Seite

Mehr

Standardisiert und doch flexibel Optimierung von Geschäftsprozessen mit PROZEUS

Standardisiert und doch flexibel Optimierung von Geschäftsprozessen mit PROZEUS Standardisiert und doch flexibel Optimierung von Geschäftsprozessen mit PROZEUS Ralf Wiegand Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Wirtschaftsforum E-Manufacturing & Supply, Berlin, 14. September

Mehr

GS1 Connect. Das Leistungspaket macht Sie fit für GS1

GS1 Connect. Das Leistungspaket macht Sie fit für GS1 Das Leistungspaket macht Sie fit für GS1 Das GS1 Connect Leistungspaket Das GS1 Connect Leistungspaket enthält alles was Sie für den Einstieg in die Welt von GS1 benötigen. Mit diesem Leistungspaket können

Mehr

Offene Standards für RFID vom Hersteller über die logistische Kette zum Verbraucher Braunschweig,14. November 2005 Dirk Masuhr Projektmanager GS1

Offene Standards für RFID vom Hersteller über die logistische Kette zum Verbraucher Braunschweig,14. November 2005 Dirk Masuhr Projektmanager GS1 Offene Standards für RFID vom Hersteller über die logistische Kette zum Verbraucher Braunschweig,14. November 2005 Dirk Masuhr Projektmanager GS1 Germany 2005 Jahr des Transponders?! Quelle: Computerwoche,

Mehr

OnSpot Event EDI in der Praxis

OnSpot Event EDI in der Praxis OnSpot Event EDI in der Praxis Jean-Philippe Hurstel B2B EDI-Organisation Agenda 1. Vorstellung Coop und VZ 2. Prozesse, die mit EDI unterstützt sind 3. Technische Lösungen: Classic und WebEDI 4. Vorteile

Mehr

Application Report. Inventarisierung. LKH Graz, Zentrum für medizinische Grundlagenforschung (ZMF) Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH

Application Report. Inventarisierung. LKH Graz, Zentrum für medizinische Grundlagenforschung (ZMF) Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Application Report Inventarisierung LKH Graz, Zentrum für medizinische Grundlagenforschung (ZMF) Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Seite 1 von 5 Inventarisierung ist häufig selbst dann noch zeit-, personal-

Mehr

GS1 - Weltweit eindeutige. Unternehmen. Gregor Herzog

GS1 - Weltweit eindeutige. Unternehmen. Gregor Herzog GS1 - Weltweit eindeutige Identifikation von Unternehmen ADV Tagung, 24. März 2011 Gregor Herzog Übersicht GS1 Organisation GS1 global GS1 Austria GS1 Identifikationsnummern Überblick GLN GS1 im E-Government

Mehr

Mit bestehenden Standards in neue Branchen

Mit bestehenden Standards in neue Branchen Mit bestehenden Standards in neue Branchen Die Herausforderung von branchenübergreifendem EDI 17.11.2015, Deutscher Krankenhaustag, Düsseldorf Michael Moise Leiter ECR/EDI Agenda 1 Über Nestlé 2 ECR und

Mehr

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards

Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Warenrückverfolgbarkeit und Herkunftssicherung durch EAN-Standards Nürnberg, 20.02.2004 Sabine Kläser Centrale für Coorganisation GmbH (CCG) 0221 / 94714-237 klaeser@ccg.de EAN UCC - The Global Language

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lehrerhandreichungen zu: Strichcodes. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lehrerhandreichungen zu: Strichcodes. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lehrerhandreichungen zu: Strichcodes Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 55 11001 Didaktische FWU-DVD Strichcodes

Mehr

Datenaustausch mit Lieferanten

Datenaustausch mit Lieferanten VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Datenmodell Konzept Version 1.0 Stand: 14.03.2007 Dokumentstatus fertiggestellt Allgemeine Beschreibung, Umfeld und Focus 3 Syntax... 4 Normen... 4 Abstimmung von

Mehr

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele)

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele) Nachricht: Format: Version: DESADV (Lieferavis) EDIFACT UN D96.A Versionsnummer : EAN005 Stand: 19.10.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065

Mehr

Abwicklungsdokument Transportrichtlinie Handels- und Fertigwaren

Abwicklungsdokument Transportrichtlinie Handels- und Fertigwaren Seite 1 von 5 Zum Verbleib beim Lieferanten Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung 1. Grundsätzliches... 1 2. Verpackung... 1 3. Kennzeichnung... 2 3.1. Gebindekennzeichnung... 2 3.2. Palettenkennzeichnung...

Mehr

Mittelständler für geförderte ebusiness-projekte gesucht!

Mittelständler für geförderte ebusiness-projekte gesucht! Bewerber-Infoblatt Mittelständler für geförderte ebusiness-projekte gesucht! Wer wird gesucht? Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verschiedener Branchen in ganz Deutschland: - bis 250 Mitarbeiter, -

Mehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit. im Barzahlungsverkehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit. im Barzahlungsverkehr Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr Version 2.8.0 Gründe für CashEDI Anforderungen professioneller Bargeldakteure an die Bundesbank Verbesserung des Serviceangebotes im baren Zahlungsverkehr

Mehr

Jörg Sandlöhken Consulting und Risk-Management Projektleiter RFID in der REWE GROUP

Jörg Sandlöhken Consulting und Risk-Management Projektleiter RFID in der REWE GROUP Jörg Sandlöhken Consulting und Risk-Management Projektleiter RFID in der März 2006 RFID -> die bessere Alternative?! RFID allein macht nicht glücklich Agenda 1 2 3 4 5 6 7 8 Die REWE Group Grund und Ziele

Mehr

StandardsVorschau. GS1 Standards für Verlagsobjekte. Rationalisierungspotenziale erschließen

StandardsVorschau. GS1 Standards für Verlagsobjekte. Rationalisierungspotenziale erschließen Standards GS1 GS1 Standards für Verlagsobjekte Rationalisierungspotenziale erschließen Vorwort Zu dieser Schrift Inhalt des vorliegenden Booklets ist die Anwendung der GS1-Standards bei Verlagsobjekten,

Mehr

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System

Step by Step Leitfaden zum Start mit dem. GS1 System Step by Step Leitfaden zum Start mit dem GS1 System Das GS1 System: In vier Schritten zum Erfolg Schritt 1 Sie schliessen einen Vertrag für das GS1 Connect Leistungspaket ab. Schritt 2 Sie vergeben eine

Mehr

Die internationalen GS1-Standards. Arne Dicks, Senior-Projektmanager GS1 Germany GmbH

Die internationalen GS1-Standards. Arne Dicks, Senior-Projektmanager GS1 Germany GmbH Die internationalen GS1-Standards Arne Dicks, Senior-Projektmanager GS1 Germany GmbH Agenda Vorstellung GS1 Germany Die internationalen GS1-Standards für die Supply Chain Partner, Produkte und Packstücke

Mehr

GS1 Standards im Gesundheitswesen

GS1 Standards im Gesundheitswesen GS1 Standards im Gesundheitswesen GS1 Standards im Gesundheitswesen Warum sollen die Standards des GS1 Systems im Gesundheitswesen eingesetzt werden? Global Robust Branchenübergreifend Anwendergetrieben

Mehr

EPC-Etiketten auf Flaschen für Wasserspender stillen Wissensdurst

EPC-Etiketten auf Flaschen für Wasserspender stillen Wissensdurst Gefördert durch das Forum: RFID EPC-Etiketten auf Flaschen für Wasserspender stillen Wissensdurst Peter Leutz Prokurist Hoellinger GmbH Guido M. Hammer Senior Consultant GS1 Germany GmbH Hoellinger GmbH

Mehr

WebEDI Empfehlung der CCG/GS1 Germany Teil 1a: ASCII-Schnittstelle

WebEDI Empfehlung der CCG/GS1 Germany Teil 1a: ASCII-Schnittstelle WebEDI Empfehlung der CCG/GS1 Germany Teil 1a: ASCII-Schnittstelle Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen Bestellung, Lieferavis, Wareneingangsmeldung, Rechnung Herausgeber: Centrale für Coorganisation

Mehr

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1 Stand 18. Juni 2014 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen für EANCOM.

Mehr

VORSCHAU EPC/RFID. Handbuch. GS1 Standards. Globale Standards zur Objektidentifikation, Radiofrequenztechnologie und Kommunikation

VORSCHAU EPC/RFID. Handbuch. GS1 Standards. Globale Standards zur Objektidentifikation, Radiofrequenztechnologie und Kommunikation GS1 Standards EPC/RFID Globale Standards zur Objektidentifikation, Handbuch Vorwort Vorwort zur 11. Auflage GS1 Germany (Global Standards One Germany) steht seit über 40 Jahren für die Standardisierung

Mehr

Visualisierung von Haftungsübergängen

Visualisierung von Haftungsübergängen Visualisierung von Haftungsübergängen Warum der logistische Prozess visualisiert werden muss!? Udo Rieger VLS Engineering GmbH Vortrag: HLF 2012 Logistik (altgr.: λογιστική) bedeutet praktische Rechenkunst!

Mehr

Branchenübergreifende Standards als Basis für RFID- Anwendungen am Beispiel von EPCglobal

Branchenübergreifende Standards als Basis für RFID- Anwendungen am Beispiel von EPCglobal Branchenübergreifende Standards als Basis für RFID- Anwendungen am Beispiel von EPCglobal 13. Oktober 2009, GS1 Germany Knowledge-Center Holger Klug Senior Director Business Development

Mehr

Von der Ohrmarke ins Regal ein Standard RFID (Radiofrequenz Identifikation) Technologien der Zukunft als Kundenservice

Von der Ohrmarke ins Regal ein Standard RFID (Radiofrequenz Identifikation) Technologien der Zukunft als Kundenservice Von der Ohrmarke ins Regal ein Standard RFID (Radiofrequenz Identifikation) Technologien der Zukunft als Kundenservice Eisenstadt, 20081125 Alexander Meißl Alexander Peterlik GS1 in a nutshell The global

Mehr

Wie erreiche ich was?

Wie erreiche ich was? Wie erreiche ich was? Projekt: Bezeichnung: Warenwirtschaft (WWSBAU) EAN-Nummer Version: 7.0 Datum: 02.06.2007 Kurzbeschreibung: Mit diesem Leitfaden erhalten Sie eine tabellarische Kurzanleitung, um in

Mehr

PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness

PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards. Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness PROZEUS Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr EDI-Transaktionsstandards Christian Przybilla, Senior-Projektmanager ebusiness Inhalt 1. Grundlagen EDI 2. EANCOM - Der EDI-Standard von GS1 3. Vergleich

Mehr

GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN

GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN GS1 und Lösungen im Bereich Stammdaten / GDSN Klaus Förderer, GS1 Germany GS1 und Stammdaten / PROZEUS 2010-06-21 1 Agenda Bedeutung von Stammdaten in der Supply Chain Katalogstandards von GS1 Stammdatenübermittlung

Mehr

ein Versandsystem...das immer passt

ein Versandsystem...das immer passt beratung planung projektbetreuung umsetzung support ein Versandsystem......das immer passt RFID Option im HVS2 benutzerfreundlich multi-carrierfähig modularer aufbau www.heidler-strichcode.de flexibel

Mehr

Strichcodes - Produkte zuordnen plazieren. Wie erzeuge ich für mein Produkt EAN...?

Strichcodes - Produkte zuordnen plazieren. Wie erzeuge ich für mein Produkt EAN...? Strichcodes - Produkte zuordnen plazieren Strichcodes und EAN Codes optimieren den Lagerbestand, sowie den schnellen Verkauf. Produktdesigner, Handel, Hersteller, Einrichtungshäuser, Verlage, Distributoren

Mehr

WebEDI Anbindung von Vorlieferanten an Hersteller

WebEDI Anbindung von Vorlieferanten an Hersteller Vo rs ch au zur Publikation TEIL 3 WebEDI GS1 Standards WebEDI Anbindung von Vorlieferanten an Hersteller Anwendungsempfehlung Vorwort Zu dieser Schrift Bei dem vorliegenden Dokument, Teil 3: Anbindung

Mehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr

Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr Effizienz, Transparenz und Sicherheit im Barzahlungsverkehr CashEDI Das Mehr an Leistung Bargeldprozesse optimal gestalten Effizienz. Gemäß ihrem gesetzlichen Auftrag nimmt die Deutsche Bundesbank eine

Mehr

Application Report. Wareneingang Warenausgang. UHF RFID-Gate mit Richtungserkennung. RFIDInnovations GmbH Einspinnergasse Graz Austria

Application Report. Wareneingang Warenausgang. UHF RFID-Gate mit Richtungserkennung. RFIDInnovations GmbH Einspinnergasse Graz Austria Application Report Wareneingang Warenausgang UHF RFID-Gate mit Richtungserkennung Seite 1 von 5 Im Wareneingang des wichtigsten Schweizer Flugzeugherstellers werden von diversen Transportund Logistikunternehmen

Mehr

GS1 Print - Benutzerhilfe. Zugang über Webbrowser

GS1 Print - Benutzerhilfe. Zugang über Webbrowser Zugang über Webbrowser Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 2 Anmeldung... 4 2.1 Registrierung... 4 2.2 Anmeldung... 5 3 Änderung der Stammdaten... 6 3.1 Firmenstammdaten ändern... 6 3.2 Passwort ändern...

Mehr

GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID

GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID GS1-Identifikationsstandards GLN, GTIN, GS1 128, EPC/RFID Heide Buhl, GS1 Germany GS1 Germany GS1 Tech Heide Buhl - 21-06-10 1 GS1-Standards: Die Facetten unserer Lösungskompetenz GS1 Germany GS1 Tech

Mehr

Global Data Synchronisation Artikelstammdatensynchronisation bei Coop

Global Data Synchronisation Artikelstammdatensynchronisation bei Coop Global Data Synchronisation Artikelstammdatensynchronisation bei Coop Ralph Becker B2B EDI-Organisation 04.10.2012 Agenda 1. Artikelstammdatensynchronisation Wozu? 1.1 Ausgangslage Wunsch Geschäftspartner

Mehr

Bachelorarbeit. RFID und Barcode. Ersatz oder Ergänzung? David Bouda. Bachelor + Master Publishing

Bachelorarbeit. RFID und Barcode. Ersatz oder Ergänzung? David Bouda. Bachelor + Master Publishing Bachelorarbeit David Bouda RFID und Barcode Ersatz oder Ergänzung? Bachelor + Master Publishing David Bouda RFID und Barcode: Ersatz oder Ergänzung? Originaltitel der Bachelorarbeit: RFID- und Barcodesysteme:

Mehr

GS1 Solutions. EDI/eCommerce. Einführung in den elektronischen Datenaustausch. 2., vollständig überarbeitete Auflage

GS1 Solutions. EDI/eCommerce. Einführung in den elektronischen Datenaustausch. 2., vollständig überarbeitete Auflage Vo rs ch au zur Publikation GS1 Solutions EDI/eCommerce Einführung in den elektronischen Datenaustausch 2., vollständig überarbeitete Auflage Inhalt Einführung 3 Das GS1-System: Umfassend und integrativ

Mehr

Einsatz von RFID im Supply Chain Management: Eine empirische Analyse der Einflussfaktoren

Einsatz von RFID im Supply Chain Management: Eine empirische Analyse der Einflussfaktoren Multikonferenz Wirtschaftsinformatik ISIH Workshop 26. 28. Februar 2008, München Einsatz von RFID im Supply Chain Management: Eine empirische Analyse der Einflussfaktoren Maria Madlberger Institut für

Mehr

E-Rechnung. zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Klaus Förderer Senior Manager ebusiness/gdsn GS1 Germany AWV-Fachveranstaltung, Berlin 19.

E-Rechnung. zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Klaus Förderer Senior Manager ebusiness/gdsn GS1 Germany AWV-Fachveranstaltung, Berlin 19. E-Rechnung zwischen Wirtschaft und Verwaltung Klaus Förderer Senior Manager ebusiness/gdsn GS1 Germany AWV-Fachveranstaltung, Berlin 19. Mai 2016 GS1 Germany Unabhängiger und neutraler Moderator, Entwickler,

Mehr

RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen. Karl-Ewald Junge Business Development Manager

RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen. Karl-Ewald Junge Business Development Manager RFID als Innovationstreiber für unterschiedliche Branchen Karl-Ewald Junge Business Development Manager DCC Digital Community Center pco ist eine 100-prozentige Tochter der Hellmann Worldwide Logistics

Mehr

Handwerk 4.0: Digitalisierung im Handwerk

Handwerk 4.0: Digitalisierung im Handwerk Handwerk 4.0: Digitalisierung im Handwerk 1 Industrie 4.0 Der Begriff Industrie 4.0 geht auf ein Zukunftsprojekt der Bundesregierung zurück: Ziel: Durch den Einsatz von modernen IT- und Kommunikationstechnologien

Mehr

31. Berufsbildungs-Forum mediadidact. Thorsten Pollmüller 02.04.2013

31. Berufsbildungs-Forum mediadidact. Thorsten Pollmüller 02.04.2013 31. Berufsbildungs-Forum mediadidact Thorsten Pollmüller 02.04.2013 Einblick in die Welt von GS1 Germany Viel mehr als. GS1 Germany GmbH Thorsten Pollmüller 02.04.2013 3 GS1 Complete Lösung für die Wertschöpfungskette

Mehr

ebusiness-standards im Mittelstand

ebusiness-standards im Mittelstand ebusiness-standards im Mittelstand Oktober 2005 www.prozeus.de Ausgangslage ebusiness einführen aber wie? Unternehmensprozesse optimieren aber wo? ebusiness-standards einsetzen aber welche? Für viele kleine

Mehr

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen

Mehr

SynerTrade. Prozesskostenanalyse im. Europas Top-Anbieter für Einkaufsberatung und -technologie

SynerTrade. Prozesskostenanalyse im. Europas Top-Anbieter für Einkaufsberatung und -technologie SynerTrade Europas Top-Anbieter für Einkaufsberatung und -technologie Prozesskostenanalyse im Beschaffungsprozess Wie qualifiziert und realisiert man Kosteneinsparungen? Warum Prozesskostenanalyse? Entlastung

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft

Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft Barcode, QR-Code oder RFID Speichermedien der Zukunft für das Stückgutgeschäft 4. DVZ Symposium Stückgut; 27. November ; Hamburg Peter Schenk; Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co KG Barcode, QR-Code,

Mehr

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter

Willkommen. PROZEUS IT-Dienstleister. Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards. Wolfram Schlüter Willkommen PROZEUS IT-Dienstleister Aktuelles Wissen über die implementierten E-Business-Standards Wolfram Schlüter SystemHaus Schlüter Am Bahnsteig 2a 09224 Chemnitz www.comdata.info w.schlueter@comdata.info

Mehr

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-)

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-) INVOIC Rechnung/Gutschrift V7.1 1/7 Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00001 Segment-Bezeichner- und Datenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00002 Dezimalzeichen 1 UNA M 00003 Freigabezeichen 1 UNA M 00004

Mehr

Eindeutige Gerätekennung (UDI)

Eindeutige Gerätekennung (UDI) INFORMATION SHEET Eindeutige Gerätekennung (UDI) Am ember 2013 hat die US-Food and Drug Administration (FDA) eine endgültige Regelung veröffentlicht, die besagt, dass die Mehrheit der medizinischen Geräte,

Mehr

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3

GS1 in Europe. edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0. - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 edesadv; V 2.0 GS1 in Europe edesadv EDI-Anwendungsempfehlung Version 2.0 - Gesamtnachricht - (alle Segmente) basierend auf EANCOM 2002 S3 Einleitung... 2 1. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 3 2. Nachrichtenstrukur...

Mehr

Das Sortiment stimmt - Category Management und EANCOM im Bau- und Freizeitmarkt

Das Sortiment stimmt - Category Management und EANCOM im Bau- und Freizeitmarkt Gefördert durch das Das Sortiment stimmt - Category Management und EANCOM im Bau- und Freizeitmarkt Do It 5479 SILBERSPEER, Herr Wulf H. Forster 28.01.2010 www.prozeus.de Präsentationsinhalte Kurze Vorstellung

Mehr

Rückverfolgbarkeit mit EAN- Standards

Rückverfolgbarkeit mit EAN- Standards Rückverfolgbarkeit mit - Standards Ruediger Hagedorn Senior Projektmanager ECR-Prozessmanagement Ruediger Hagedorn 1 Säulen warenwirtschaftlicher Kommunikation In Zukunft zusätzlich: Neue EDI- Varianten

Mehr

GS1 System. Preise Dienstleistungen und Produkte. Version 4.11. Zusammen Werte schaffen

GS1 System. Preise Dienstleistungen und Produkte. Version 4.11. Zusammen Werte schaffen GS1 System Preise Dienstleistungen und Produkte Version 4.11 Zusammen Werte schaffen GS1 Switzerland Preise GS1 System: Dienstleistungen und Produkte Zusammen Werte schaffen Informationen zum vorliegenden

Mehr

Aus der Steinzeit in die Moderne - ein Praxisbericht zur Einführung elektronischer Standards im mittelständischen Unternehmen

Aus der Steinzeit in die Moderne - ein Praxisbericht zur Einführung elektronischer Standards im mittelständischen Unternehmen Aus der Steinzeit in die Moderne - ein Praxisbericht zur Einführung elektronischer Standards im mittelständischen Unternehmen Unternehmen: Familienbetrieb in der 4. Generation mit Hauptsitz in Köln Produkte:

Mehr

UHF RFID Identifikation für die Chargenverfolgung in der Getränkeindustrie

UHF RFID Identifikation für die Chargenverfolgung in der Getränkeindustrie Simatic RF600 von Siemens - UHF Made for Industry UHF RFID Identifikation für die Chargenverfolgung in der Getränkeindustrie siemens.com/ident Rückverfolgbarkeit in der Lebensmittelkette Einsatz von Identifikationssystemen

Mehr

Digitalisierung in der Logistik: Herausforderungen und Lösungen für die Unternehmenspraxis Ralf Dasenbrock, Pöppelmann GmbH & Co.

Digitalisierung in der Logistik: Herausforderungen und Lösungen für die Unternehmenspraxis Ralf Dasenbrock, Pöppelmann GmbH & Co. Digitalisierung in der Logistik: Herausforderungen und Lösungen für die Unternehmenspraxis Ralf Dasenbrock, Pöppelmann GmbH & Co. KG Vechta, 14.02.2018 1 Agenda 1 Vorstellung der Firma Pöppelmann 2 Logistische

Mehr

Stein für Stein - Ein Baukasten für die Prozessrenovierung

Stein für Stein - Ein Baukasten für die Prozessrenovierung gefördert vom Stein für Stein - Ein Baukasten für die Prozessrenovierung Christian Diephaus Diephaus Betonwerk GmbH 24.01.2008 www.prozeus.de genda Diephaus Betonwerk GmbH das Unternehmen Motivation Beschreibung

Mehr

5.10 Anhang 1: Regeln zur Codierung/ Decodierungvon Datenelementen in GS1 Symbologien unter Verwendung der GS1 Application Identifier

5.10 Anhang 1: Regeln zur Codierung/ Decodierungvon Datenelementen in GS1 Symbologien unter Verwendung der GS1 Application Identifier 5.10 Anhang 1: Regeln zur Codierung/ Decodierungvon Datenelementen in GS1 Symbologien unter Verwendung der GS1 Application Identifier 5.10.1 Grundsätzlicher Aufbau von GS1 Strichcodes unter Verwendung

Mehr

Strichcode- /2D-Code Lösung EAN128-Checker fürs mobile Terminal BHT-800

Strichcode- /2D-Code Lösung EAN128-Checker fürs mobile Terminal BHT-800 Strichcode- /2D-Code Lösung EAN128-Checker fürs mobile Terminal BHT-800 Version 1.4 - Der Logistik-Code für Handels- und Transporteinheiten heisst UCC/EAN-128 - Jedes Datenelement besteht aus einer 2-

Mehr

Das EAN System. Dortmund, Oktober 1998

Das EAN System. Dortmund, Oktober 1998 Das EAN System Dortmund, Oktober 1998 Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels, Fachbereich Wirtschaft FH Dortmund Emil-Figge-Str. 44, D44227-Dortmund, TEL.: (0231)755-4966, FAX: (0231)755-4902 1 Inhalt Seite Die

Mehr

Logistik-Richtlinie. 28. September Warenanlieferung an Bell Schweiz AG. Gültig ab Ersetzt - Richtlinie TE-Kennzeichnung

Logistik-Richtlinie. 28. September Warenanlieferung an Bell Schweiz AG. Gültig ab Ersetzt - Richtlinie TE-Kennzeichnung Logistik-Richtlinie Logistik CH Bs Projekte IT/ Logistik Jürgen Schmidle Tel. +41 61 326 24 16 Fax +41 61 326 21 13 juergen.schmidle@bell.ch 28. September 2012 Gültig für Warenanlieferung an Bell Schweiz

Mehr

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A)

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Bestellung: ORDERS... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der Beschreibung... 4 4.

Mehr

GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft

GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft GS1 Standards GS1 DataBar in der Fleischwirtschaft Kompakter Strichcode mit trackingrelevanten und mengenvariablen Zusatzinformationen GS1 Germany: Ihr starker Partner für effiziente Geschäftsabläufe GS1

Mehr

Seminar "Smart Environments" SS2004. RFID Anwendungen und Auto-ID Center Initiative

Seminar Smart Environments SS2004. RFID Anwendungen und Auto-ID Center Initiative Seminar "Smart Environments" SS2004 RFID Anwendungen und Auto-ID Center Initiative Roland Schuler rschuler@student.ethz.ch 01.0004000.000001.0F0169DC0 1 Agenda Einführung RFID Anwendungen Auto-ID Center

Mehr

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Qualität im Dialog Hamburg Industrie 4.0 Im Prozessmanagement Umfeld 2 Herzlich Willkommen zur Präsentation Dipl.-Ing. Marco Idel Geschäftsführender

Mehr

Konzept Vortragsreihe Category Management. cm net

Konzept Vortragsreihe Category Management. cm net Konzept Vortragsreihe Category Management Inhalt Akademische Partnerschaft: GS1 Germany Universität Duisburg-Essen Lehrstuhl für Marketing & Handel Forschungszentrum für Category Management Umsetzung Rückblick

Mehr