Nistkasten 01 in 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nistkasten 01 in 2015"

Transkript

1 Nistkasten 01 in 2015 Erste Brut In 2015 brüteten im Nistkasten 01 wieder Kohlmeisen. Aus den 6 Eiern sind 5 Jungvögel schlüpft. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Entwicklung der Jungvögel vom bis zum Ausfliegen am Die nachfolgenden Bilder zeigen die tägliche Entwicklung der Nestlinge. Die Bilder wurden mit der Innenkamera aufgenommen und per Funk an den PC übertragen. Es werden nur einzelne Bilder der Innenkamera angezeigt und keine Videos, denn die zugehörigen Videosequenzen belegen 71 GB Speicherplatz. Die vollständige Auswertung ist im Dokument Nistkasten_2015.pdf (siehe oben) enthalten. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Entwicklung der Jungvögel. Alle Bilder wurden mit der gleichen Innen-Kamera aus der gleichen Position aufgenommen und geben somit die Größenverhältnisse getreu wieder. Es werden nur einzelne Bilder der Innenkamera angezeigt, denn die zugehörigen Videosequenzen belegen 71 GB Speicherplatz und können daher nicht in die vorliegende Datei eingebunden werden. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Entwicklung der Jungvögel. Alle Bilder wurden mit der gleichen Innen-Kamera aus der gleichen Position aufgenommen und geben somit die Größenverhältnisse getreu wieder. Es werden nur einzelne Bilder der Innenkamera angezeigt, denn die zugehörigen Videosequenzen belegen 71 GB Speicherplatz und können daher nicht in die vorliegende Datei eingebunden werden. Vom bis wurde täglich ein Ei gelegt, insgesamt 6 Stück. Die Brutzeit dauerte bis Dieses Bild wurde am um 10:57 Uhr aufgenommen. In der Nacht vom auf oder sehr früh am Morgen des schlüpften fünf Jungvögel. Die Jungvögel sind nackt und blind mit unkoordinierten Bewegungen. Das Bild zeigt die fünf geschlüpften Jungvögel und noch ein Ei, das jedoch niemals ausgebrütet wurde. Bilddatum: :53 Uhr 1 Tag alt. Fünf Jungvögel, nackt und blind mit Flaum am Kopf :21 3 Tage alt Fünf Jungvögel, nackt und blind, mehr Flaum am Kopf :23 Uhr

2 4 Tage alt Fünf Jungvögel, nackt und blind, Flaum am Kopf und Rücken :17 Uhr (mit Altvogel) 5 Tage alt Fünf Jungvögel, teilweise nackt, Federnansätze an den Flügeln, blind :20 Uhr 6 Tage alt Fünf Jungvögel, nackt, Federnansätze an den Flügeln, Flügel so lange wie Körper, erste Klick-Töne, blind :05 Uhr 8 Tage alt Fünf Jungvögel, Federnkiele an den Flügeln, Federnansätze am Hals, Flügel so lange wie Körper, Augen sind geöffnet. Das nicht ausgebrütete Ei ist sichtbar :30 Uhr 9 Tage alt Fünf Jungvögel, Federnkiele an den Flügeln, Federnansätze am Hals, Flügel so lange wie Körper, Augen geöffnet :04 Uhr 10 Tage alt Fünf Jungvögel, Federnkiele an den Flügeln, Federnansätze am Hals und Körper, Augen geöffnet :46 Uhr 10 Tage alt

3 11 Tage alt Fünf Jungvögel, fast vollständig mit Federn und Flaum bedeckt, Augen geöffnet :11 Uhr 12 Tage alt Fünf Jungvögel, fast vollständig mit Federn und Flaum bedeckt, Piepstöne werden klar, Flügelfedern deutlich erkennbar, Augen geöffnet :22 Uhr 13 Tage alt Fünf Jungvögel, fast vollständig mit Federn und Flaum bedeckt, Piepstöne werden klar, Flügelschlagen, Augen geöffnet :35 Uhr (mit Altvogel) 14 Tage alt Fünf Jungvögel, vollständig mit Federn und Flaum bedeckt, Piepstöne klar, Flügelschlagen, Augen geöffnet :04 Uhr (mit Altvogel) 15 Tage alt Fünf Jungvögel, vollständig mit Federn bedeckt, Piepstöne klar und laut, Flügelschlagen, Augen geöffnet, Schnabel ausgebildet :19 Uhr 16 Tage alt Fünf Jungvögel, vollständig mit Federn bedeckt, Piepstöne klar und laut, kräftiges Flügelschlagen, Augen geöffnet, ausgewachsen, noch Ränder um Schnabel :18 Uhr

4 17 Tage alt Fünf Jungvögel, vollständig mit Federn bedeckt, Piepstöne klar und laut, kräftiges Flügelschlagen, Augen geöffnet :41 Uhr 18 Tage alt Fünf Jungvögel, vollständig mit Federn bedeckt, Piepstöne klar und laut, kräftiges Flügelschlagen, Augen geöffnet :55 Uhr 18 Tage alt (Tag des Ausfluges) Drei Jungvögel sind ausgeflogen, nicht ausgebrütetes Ei ist sichtbar :27 Uhr 18 Tage alt (Tag des Ausfluges) Das Nest ist leer, alle fünf Jungvögel sind ausgeflogen :52 Uhr

5 Anzahl HINEIN pro Tag Zweite Brut Vom bis legten die Kohlmeisen im Nistkasten 1 jeden Tag ein Ei, insgesamt 6 Eier. Am sind tagsüber vier Jungvögel und am die restlichen zwei Jungvögel geschlüpft.. Die Grafik zeigt wie oft die Kohlmeisen pro Tag in den Nestkasten 01 flogen. Deutlich ist die Aktivität während der ersten Brut zu erkennen. Danach erfolgte eine kurze Pause. Während des Brütens der zweiten Brut kamen die Kohlmeisen täglich ca 25 Mal in den Nistkasten. Mit dem Schlüpfen der sechs jungen Kohlmeisen der zweiten Brut am stieg die Aktivität wieder an. Alle sechs Jungvögel sind am zwischen 06:52 Uhr und 07:29 Uhr ausgeflogen. Nistkasten01, erste und zweite Brut 450 HINEIN_Anzahl Datum REINSCHAUT_Anzahl

6 Die nachfolgenden Bilder zeigen die Entwicklung der Jungvögel der zweiten Brut im Nistkasten 01. Alle Bilder wurden mit der gleichen Innen-Kamera aus der gleichen Position aufgenommen und geben somit die Größenverhältnisse getreu wieder :07 Uhr, sechs Eier der zweiten Brut sind im Nistkasten :14 Uhr, 4 junge Kohlmeisen sind heute geschlüpft, im Nistkasten sind 2 Eier und 4 Jungvögel :14 Uhr, 6 junge Kohlmeisen im Nest, 4 sind nun 1 Tag alt, der jüngste Jungvogel (unten rechts) ist vor 25 Minuten geschlüpft :06 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 1 und 2 Tage alt :47 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 2 und 3 Tage alt :15 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 3 und 4 Tage alt

7 :25 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 4 und 5 Tage alt :37 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 5 und 6 Tage alt :14 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 6 und 7 Tage alt :30 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 7 und 8 Tage alt :26 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 8 und 9 Tage alt :04 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 9 und 10 Tage alt

8 :11 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 10 und 11 Tage alt :34 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 11 und 12 Tage alt :06 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 12 und 13 Tage alt :12 Uhr, 6 junge Kohlmeisen, 16 und 17 Tage alt :06 Uhr, alle 6 Jungvögel sind heute ausgeflogen

9 Anzahl / Tag Nistkasten 02 in 2015 Im Nistkasten 02 hatte sich 2015 ein Blaumeisen-Pärchen eingenistet. Vom bis legten die Blaumeisen neun Eier in das Nest Jungvögel sind geschlüpft weitere Jungvögel sind geschlüpft : 8 (eventuell 9) Jungvögel wurden gesichtet : Es sind noch 7 Jungvögel im Nistkasten : noch 6 Jungvögel im Nistkasten : es leben noch 3 Jungvögel : nur noch zwei Jungvögel : am Morgen konnten noch zwei lebende Jungvögel gesehen werden. Ein Jungvogel wurde am mehrmals beobachtet als er aus dem Nistkasten schaute. Der Ausflug selbst konnte wegen Abwesenheit nicht mehr aufgezeichnet werden : Im leeren Nest waren zwei tote Jungvögel (vermutlich zwei der letzten drei Überlebenden). Somit dürfte nur ein Jungvogel am späten Nachmittag des ausgeflogen sein. Die vollständige Auswertung ist im Dokument Nistkasten_2015.pdf (siehe oben) enthalten. Die Grafik zeigt wie oft die Blaumeisen pro Tag in der Nistkasten flogen. Während der Brutphase lag der Wert zwischen 50 und 90. Nach dem Schlüpfen der Jungvögel am stieg die tägliche Frequenz deutlich an. Der höchste Wert von 734 war am erreicht. Der nachfolgende Rückgang der täglichen Aktivitäten führte dazu, dass mehrere Jungvögel nicht überlebten. Seit Uhr flog nur noch ein einziger Vogel, vermutlich das Männchen, in den Nistkasten. Es ist anzunehmen, dass der zweite Altvogel sich nicht mehr an der Brutpflege beteiligte oder beteiligen konnte. Durch die Reduzierung der Aktivitäten des verbleibenden Altvogels konnten nicht mehr alle Jungvögeln ernährt werden. Nach dem Ausfliegen des Jungvogels am 8. Juni wurde keine Aktivität am Nistkasten registriert. Nistkasten Brut HINEIN_Anzahl REINSCHAUT_Anzahl Datum

10 Die nachfolgenden Bilder zeigen die Entwicklung der Jungvögel der zweiten Brut. Alle Bilder wurden mit der gleichen Kamera aus der gleichen Position aufgenommen und geben somit die Größenverhältnisse getreu wieder :20 Uhr, Blaumeise beim Brüten :29 Uhr, 3 Eier und 6 junge Blaumeisen im Nistkasten 02, 1 Tag alt :01 Uhr, 8 Jungvögel, 1 und 2 Tage alt :34 Uhr, 8 Jungvögel und ein Ei (nicht auf dem Bild), 2 und 3 Tage alt :24 Uhr, junge Blaumeisen sind 4 und 5 Tage alt

11 :38 Uhr, junge Blaumeisen sind 5 und 6 Tage alt :46 Uhr, 8 junge Blaumeisen sind 6 und 7 Tage alt :37 Uhr, es sind nur noch 7 Jungvögel im Nest :25 Uhr, es konnten nur noch 6 Jungvögel gesichtet werden, 9 Tage alt :11 Uhr, es sind nur noch 6 junge Blaumeisen im Nest :16 Uhr, 6 Blaumeisen, 11 Tage alt

12 :15 Uhr, 3 lebende Blaumeisen, 12 Tage alt, unten links im Bild zwei tote Jungvögel :09 Uhr, 3 lebende Blaumeisen, 13 Tage alt :05 Uhr, 3 lebende Blaumeisen, 14 Tage alt :35 Uhr, 2 lebende Blaumeisen, 15 Tage alt :35 Uhr, 2 lebende Blaumeisen, 16 Tage alt :52 Uhr, 2 junge Blaumeisen, 17 Tage alt

13 :27 Uhr, 2 junge Blaumeisen, 18 Tage alt :38 Uhr, 2 junge Blaumeisen (ein Vogel sitzt auf dem anderen Vogel), 19 Tage alt,

Nistkasten 01 in 2016

Nistkasten 01 in 2016 Nachfolgend werden nur Bilder der Innenkamera angezeigt, denn die zugehörigen Videosequenzen belegen 71 GB Speicherplatz und können daher nicht in die vorliegende Datei eingebunden werden. Nistkasten 01

Mehr

Bilder aus den Nistkästen in 2017

Bilder aus den Nistkästen in 2017 Bilder aus den Nistkästen in 2017 Nachfolgend werden keine Videodaten, sondern nur Bilder der Innen- und Außenkameras gezeigt, denn die zugehörigen Videosequenzen belegen 1300 GB Speicherplatz und können

Mehr

Nistkästen NK_D1 bis NK_D4 in 2016

Nistkästen NK_D1 bis NK_D4 in 2016 Klaus Stampfer 08.06.2016 Nistkästen NK_D1 bis NK_D4 in 2016 Kurzfassung: Ca. 1 km außerhalb von Bonstetten sind auf einem Gelände des LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.v.) mehrere Nistkästen

Mehr

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Nistkasten während der Brutphasen im Jahr 2015

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Nistkasten während der Brutphasen im Jahr 2015 Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Nistkasten während der Brutphasen im Jahr Klaus Stampfer Bonstetten Februar Version. C COPYRIGHT Klaus Stampfer, Bonstetten Ein Verwendung und Weitergabe dieser

Mehr

Nistkasten05 (Stare) in 2016

Nistkasten05 (Stare) in 2016 Klaus Stampfer.. Nistkasten (Stare) in Kurzfassung: Der Nistkasten ist mit Lichtschranken und Innen- und Außenkamera ausgerüstet. Das Einflugloch hat einen Durchmesser von ca. mm, die Grundfläche hat die

Mehr

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Nistkasten im Jahr 2014

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Nistkasten im Jahr 2014 Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Nistkasten im Jahr 2014 Klaus Stampfer Bonstetten Januar 2015 C COPYRIGHT Klaus Stampfer, Bonstetten Ein Verwendung und Weitergabe dieser Beschreibung ist nur

Mehr

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln an den Nistkästen im Jahr 2016

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln an den Nistkästen im Jahr 2016 Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln an den Nistkästen im Jahr Klaus Stampfer Bonstetten Februar Version. C COPYRIGHT Klaus Stampfer, Bonstetten Ein Verwendung und Weitergabe dieser Beschreibung ist

Mehr

Beobachtungsprotokoll Nistkastenkamera der Hauptschule 3730 Eggenburg April 2008 Seite 1

Beobachtungsprotokoll Nistkastenkamera der Hauptschule 3730 Eggenburg April 2008 Seite 1 April 008 Seite 1 Kohlmeise im Nistkasten Übertragung auf TV in der Pausenhalle Meisennistkasten mit Infrarotkamera im Inneren. Zusätzlich wird das Dach von einem Amselpaar genutzt. Nistkasten leer Vogel

Mehr

Das Tagebuch einer Kohlmeise

Das Tagebuch einer Kohlmeise Igisch Clara 7eO6 LMRL 2006-2007 Das Tagebuch einer Kohlmeise Beschreibung Kohlmeise (lux.: Schielmees, Kuelmees) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae) Ordnung: Sperlingsvögel

Mehr

Beobachtungen an einer Vogeltränke im Jahr 2013

Beobachtungen an einer Vogeltränke im Jahr 2013 Beobachtungen an einer Vogeltränke im Jahr Klaus Stampfer Bonstetten Januar C COPYWRITE Klaus Stampfer, Bonstetten Ein Verwendung und Weitergabe dieser Beschreibung ist nur mit nach Rücksprache mit dem

Mehr

Blau- und Kohlmeisen auf dem Schulgelände der ERSII. Projekt durchgeführt von der Klasse 5g mit Fr. Weth-Jürgens und Fr. Bender März bis Juni

Blau- und Kohlmeisen auf dem Schulgelände der ERSII. Projekt durchgeführt von der Klasse 5g mit Fr. Weth-Jürgens und Fr. Bender März bis Juni Blau- und Kohlmeisen auf dem Schulgelände der ERSII Projekt durchgeführt von der Klasse 5g mit Fr. Weth-Jürgens und Fr. Bender März bis Juni 2015 - Vor den Osterferien werden alle Meisenkästen auf dem

Mehr

Vogel des Monats. Rotkehlchen. mit Fotos und Informationen von Beni und Edith Herzog.

Vogel des Monats. Rotkehlchen. mit Fotos und Informationen von Beni und Edith Herzog. Vogel des Monats Rotkehlchen mit Fotos und Informationen von Beni und Edith Herzog www.lehrmittelperlen.net Das Rotkehlchen ist ein Singvogel. Es hat einen rundlichen Körper, lange, dünne Beine und ist

Mehr

Beobachtungen des Verhaltens von Kohl- und Blaumeisen am Nistkasten im Jahr 2013

Beobachtungen des Verhaltens von Kohl- und Blaumeisen am Nistkasten im Jahr 2013 Beobachtungen des Verhaltens von Kohl- und Blaumeisen am Nistkasten im Jahr 213 Klaus Stampfer Bonstetten Januar 214 C COPYWRITE Klaus Stampfer, Bonstetten Ein Verwendung und Weitergabe dieser Beschreibung

Mehr

Vogel des Monats. der Haubentaucher. Fotos und Informationen von Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Haubentaucher. Fotos und Informationen von Beni Herzog. Vogel des Monats der Haubentaucher Fotos und Informationen von Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Der Haubentaucher und seine Pulli Haubentaucher gehören zu den wenigen Vögeln, die bis in den Herbst

Mehr

Daisy Die Zeit mit unserer Ente oder wie 5 Wochen unser Leben veränderten.

Daisy Die Zeit mit unserer Ente oder wie 5 Wochen unser Leben veränderten. Daisy Die Zeit mit unserer Ente oder wie 5 Wochen unser Leben veränderten. Von Elke und Gisbert Schreiber Samstag, 25.03. Als die Ente bei uns einzog, waren wir gerade nicht zu Hause. Sie kam auf unseren

Mehr

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Futterkasten im Jahr 2016

Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Futterkasten im Jahr 2016 Beobachtungen des Verhaltens von Vögeln am Futterkasten im Jahr 216 Klaus Stampfer Bonstetten Januar 217 C COPYRIGHT Klaus Stampfer, Bonstetten Ein Verwendung und Weitergabe dieser Beschreibung ist nur

Mehr

Naturpädagogisches Programm

Naturpädagogisches Programm Naturpädagogisches Programm Angebote für Schulen Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, Die Forschungsstation Schlüchtern entstand aus einer wissenschaftlichen Zweigstelle der J.W. Goethe-Universität Frankfurt.

Mehr

Wie aus einem Ei ein Huhn wird

Wie aus einem Ei ein Huhn wird 6 Wie aus einem Ei ein Huhn wird Nach den Sommerferien begann der Unterricht für die 5. Klasse mit einem spannenden Projekt. Im Rahmen der Tierkunde wurde im Klassenzimmer ein Gehege aufgebaut, und die

Mehr

Das Storchennest Otterwisch hat eine lange über 40 jährige Tradition. Die ersten vorliegenden

Das Storchennest Otterwisch hat eine lange über 40 jährige Tradition. Die ersten vorliegenden Archiv über 40 Jahre Storchennest Otterwisch Das Storchennest Otterwisch hat eine lange über 40 jährige Tradition. Die ersten vorliegenden Beobachtungen sind aus dem Jahre 1968. Die erste beweisbare Brut

Mehr

VORSCHAU. zur Vollversion. Inhalt. Artgerechte Tierhaltung. Wirbeltiere in ihren Lebensräumen. Zu dieser Mappe

VORSCHAU. zur Vollversion. Inhalt. Artgerechte Tierhaltung. Wirbeltiere in ihren Lebensräumen. Zu dieser Mappe Inhalt Artgerechte Tierhaltung Hunde als Helfer Einstieg.................... 1 Hunde als Helfer I............................. 2 Hunde als Helfer II............................ 3 Hunde als Helfer III............................

Mehr

Vogel des Monats. der Buntspecht. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Buntspecht. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog. Vogel des Monats der Buntspecht mit Fotos und Informationen von Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net 1 Der Trommler im Wald. Der Buntspecht ist unsere häufigste und am weitesten verbreitete Spechtart.

Mehr

Eine zweite Brut wird es nicht geben; dazu ist das Jahr zu weit fortgeschritten.

Eine zweite Brut wird es nicht geben; dazu ist das Jahr zu weit fortgeschritten. Tagebuch 2016 der Wanderfalkenfamilie an der Römerbrücke 15. November 2016 Inzwischen ist es Herbst geworden, und die Besuche von "Hilde" und "Heinz" im Kasten sind seltener geworden. An einigen Tagen

Mehr

Ein interessanter Vogel namens Dompfaff

Ein interessanter Vogel namens Dompfaff B&U 1 PLUS Infos für Lehrerinnen und Lehrer Allgemeine Informationen B&U PLUS ist ein frei zugängliches, speziell auf die Inhalte der Schulbuchreihe B&U abgestimmtes ONLINE-Zusatzmaterial ( http://bu1.veritas.at

Mehr

Graureiher und Stockente Anpassungen von Wassertieren an ihren Lebensraum S 2. Die Lebensweise der Stockente unter der Lupe

Graureiher und Stockente Anpassungen von Wassertieren an ihren Lebensraum S 2. Die Lebensweise der Stockente unter der Lupe Graureiher und Stockente Anpassungen von Wassertieren an ihren Lebensraum Reihe 6 M1 Verlauf Material S 2 LEK Glossar Die Lebensweise der Stockente unter der Lupe Die Stockente ist ein Vogel, den du sicher

Mehr

Tannenmeisen Parus ater ziehen Waldbaumläufer Certhia familiaris mit auf

Tannenmeisen Parus ater ziehen Waldbaumläufer Certhia familiaris mit auf 150 Ornithol. Anz., 48, 2009 Ornithol. Anz., 48: 150 154 Tannenmeisen Parus ater ziehen Waldbaumläufer Certhia familiaris mit auf Dieter Thomas Tietze und Utz Klodwig Coal Tit Parus ater rears a Eurasian

Mehr

Legekreis Heimische Vögel

Legekreis Heimische Vögel Legekreis Heimische Vögel Susanne Schäfer www.zaubereinmaleins.de www.zaubereinmaleins.de Das Rotkehlchen ist ein Singvogel und gehört zur Familie der Drosseln. Es hat eine orangerote Brust, Kehle und

Mehr

Verhaltensbeobachtungen an Blau- und Kohlmeisen. Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen

Verhaltensbeobachtungen an Blau- und Kohlmeisen. Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen Verhaltensbeobachtungen an Blau- und Kohlmeisen Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen Leitung: Dr. Karsten B. Rütten Beteiligte Schülerinnen und Schüler: Andrea Kittner, Matthias Moos, Leonard Neumann, Robin

Mehr

Der Gartenrotschwanz braucht unsere Hilfe!

Der Gartenrotschwanz braucht unsere Hilfe! Der Gartenrotschwanz braucht unsere Hilfe! Der Gartenrotschwanz - ein kleiner, Insekten fressender Singvogel, müsste dem Namen nach eigentlich in jedem Garten zu finden sein. Leider ist dies jedoch längst

Mehr

Steckbrief: Amsel. Der Schnabel der Amsel ist schmal und leicht gebogen. Die Amsel wird 23,5 bis 29 Zentimeter groß.

Steckbrief: Amsel. Der Schnabel der Amsel ist schmal und leicht gebogen. Die Amsel wird 23,5 bis 29 Zentimeter groß. Steckbrief: Amsel Der Schnabel der Amsel ist schmal und leicht gebogen. Die Amsel ernährt sich von Regenwürmern, Schnecken, Insekten, Beeren und Früchten. Die Amsel wird 23,5 bis 29 Zentimeter groß. Das

Mehr

Kaiserpinguine. kleine Wissenskartei

Kaiserpinguine. kleine Wissenskartei Kaiserpinguine kleine Wissenskartei Aussehen Sowohl das Kinn, als auch der Kopf des Kaiserpinguins sind schwarz. Der Rücken und die Oberseite der Flossen hingegen sind blau-schwarz. Die Flossenunterseite

Mehr

Klasse: Datum: Seite 1 von 8

Klasse: Datum: Seite 1 von 8 Name: Vorname: Klasse: Datum: Seite 1 von 8 1. Der Adler (Hörtext) Du hörst gleich eine kurze Geschichte. Beantworte danach einige Fragen zu dem, was du gehört hast. Höre genau zu. Grafik: LISA Halle Du

Mehr

Vogel des Monats. Blaumeise. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. Blaumeise. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats Blaumeise Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Bild: Blaumeise an der Winterfutterstelle Die Blaumeise erscheint im Winter regelmässig am Futterhäuschen,

Mehr

Der Bergfink. Kurz notiert: Auftrag für Vogelforscher. Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf, an. Kinn, Kehle, Brust und Schultern leuchtend.

Der Bergfink. Kurz notiert: Auftrag für Vogelforscher. Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf, an. Kinn, Kehle, Brust und Schultern leuchtend. Der Bergfink Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf, an Kinn, Kehle, Brust und Schultern leuchtend. und am Bauch.. Bergfinken kommen nur im nach Bayern. Am liebsten fressen sie, aber auch Insekten, Knospen

Mehr

Turmfalken-Tagebuch 2011 Kommentare zu den aktuellen Bildern

Turmfalken-Tagebuch 2011 Kommentare zu den aktuellen Bildern Turmfalken-Tagebuch 2011 Kommentare zu den aktuellen Bildern Die Johanneskirche in Frohnau, rechts der Turmfalkenkasten im Turm der Kirche 29. April 2011 Eine neue Brutsaison hat begonnen Liebe Turmfalken

Mehr

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (! " # $ & - 2$ $' % & " $ ' '( +1 * $ 5

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $  ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (!  # $ & - 2$ $' % &  $ ' '( +1 * $ 5 !"!! # " # $% $ & $$% % & " $ ' '( &% % # ) # $ ' #% $ $$ $ (! ' #%#'$ & ) %*#+( %% * ' ) $-#. '$ # + //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# 0+ ' +!23!4 * ' ($!#' (! ) ' $1%%$( - 2$ $' +1

Mehr

Hamsterkiste Arbeitsplan Vögel und ihre Kinder. Vogelkinder

Hamsterkiste Arbeitsplan Vögel und ihre Kinder. Vogelkinder Name: Klasse: Datum: Vogelkinder Im Frühling kommen in Gärten, Parks und Wäldern junge Vögel zur Welt. Oft bemerken wir sie gar nicht, weil sie gut versteckt sind. Sie schlüpfen aus Eiern, werden wenige

Mehr

Wibke Watschel. ist eigentlich eine ganz normale Ente. Aber als sie wieder mal ein Ei legt, passiert etwas Ungewöhnliches.

Wibke Watschel. ist eigentlich eine ganz normale Ente. Aber als sie wieder mal ein Ei legt, passiert etwas Ungewöhnliches. Wibke Watschel ist eigentlich eine ganz normale Ente. Aber als sie wieder mal ein Ei legt, passiert etwas Ungewöhnliches. Etwas sehr Ungewöhnliches für das Entchen, das bald aus diesem Ei schlüpft und

Mehr

Nisthilfe für nischenbrütende Vögel

Nisthilfe für nischenbrütende Vögel Nisthilfe für nischenbrütende Vögel Vorteile des Nistkastens erschwerter Zugang von Nesträubern durch vorgezogene Seitenwände und langem Dachüberstand Wahl des Aufhänge-Ortes geschützte, leicht besonnte,

Mehr

Klasse der Säugetiere

Klasse der Säugetiere Klasse der Säugetiere Säugetiere gehören zu den Wirbeltieren. Sie besitzen ein Skelett aus Knochen. Säugetiere haben meist 4 Beine. Ihre Körper sind meist von einer Haut mit Haaren bedeckt. Dieses Fell

Mehr

Die Oberbürgermeisterin. Willy, der Spatz. Willy, der Spatz. Ein Lesebuch für Kinder

Die Oberbürgermeisterin. Willy, der Spatz. Willy, der Spatz. Ein Lesebuch für Kinder Die Oberbürgermeisterin Willy, der Spatz Willy, der Spatz Ein Lesebuch für Kinder Seite 2 Seite 3 Hallo Kinder, kennt ihr mich? Ich bin Willy, Willy der Spatz, die Biologen nennen mich auch Haussperling,

Mehr

VORSCHAU. zur Vollversion. Hinweise zum Material:

VORSCHAU. zur Vollversion. Hinweise zum Material: Hinweise zum Material: entdecken - staunen - lernen Schmetterlinge Das Material zum Thema Schmetterling bietet eine Grundlage für die Durchführung einer Unterrichtseinheit zum Thema. Es enthält eine Kartei,

Mehr

4.3.1 Textheft zum Bilderbuchkino Der Schneerabe

4.3.1 Textheft zum Bilderbuchkino Der Schneerabe Durchblick-Filme Bundesverband Jugend und Film e.v. Das DVD-Label des BJF Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 www.durchblick-filme.de E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info Durchblick

Mehr

Untersuchungen zur Brutbiologie des Inkakakadus {Cacatua leadbeateri) im Loro Parque, Teneriffa

Untersuchungen zur Brutbiologie des Inkakakadus {Cacatua leadbeateri) im Loro Parque, Teneriffa Aus der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen und dem Loro Parque, Puerto de la Cruz, Teneriffa, Spanien Betreuer: Prof. Dr. E. F. Kaleta Untersuchungen

Mehr

MÖVEN, SKUAS UND SEESCHWALBEN

MÖVEN, SKUAS UND SEESCHWALBEN MÖVEN, SKUAS UND SEESCHWALBEN REGENPFEIFERARTIGE - CHARADRIIFORMES Text und Fotos von Katharina Kreissig Bei dem Besuch einer Pinguinkolonie kann man einige interessante Vogelarten beobachten, deren Lebensweise

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Auf dem Bauernhof 3. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Huhn. Andrea Behnke

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Auf dem Bauernhof 3. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Huhn. Andrea Behnke DOWNLOAD Andrea Behnke Sachtexte für Erstleser Auf dem Bauernhof 3 Ein spannender Sachtext mit differenzierten Arbeitsblättern zum Thema Huhn Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes sowie

Mehr

Anleitung zum Nandumonitoring

Anleitung zum Nandumonitoring Anleitung zum Nandumonitoring Vielen Dank für Ihr Interesse am Nandumonitoring. Um möglichst genaue Aussagen über die Populationsentwicklung, Habitatnutzung und Ausbreitung der Tiere treffen zu können,

Mehr

Der Kuckuck ein seltsamer Vogel

Der Kuckuck ein seltsamer Vogel Der Kuckuck ein seltsamer Vogel 1 5 Birgit ist eine Vogelfreundin. Sie kennt fast alle Vogelarten in ihrem Garten und auf den Feldern in ihrer Gegend. In diesem Frühjahr will Birgit endlich einen Kuckuck

Mehr

Der Schwalbenschwanz legt 50 bis 80 Eier auf die Futterpflanzen. Als Futterpflanzen kommen alle Doldenblütler in Frage.

Der Schwalbenschwanz legt 50 bis 80 Eier auf die Futterpflanzen. Als Futterpflanzen kommen alle Doldenblütler in Frage. Das Eistadium Der Schwalbenschwanz legt 50 bis 80 Eier auf die Futterpflanzen ab. Als Futterpflanzen kommen alle Doldenblütler in Frage. Diese drei Pflanzen sind häufig: Wilde Möhre Fenchel Rüeblikraut

Mehr

Aufgabe 4: Die Honigbiene

Aufgabe 4: Die Honigbiene Aufgabe 4: Die Honigbiene LERNZIEL: Einen Sachtext verstehen Aussagen mit Hilfe des Textes überprüfen Sachbegriffe erklären Achte darauf: 1. Du findest die richtige Begriffserklärung. 2. Du erklärst Begriffe

Mehr

Vom Ei zum Küken zum Huhn

Vom Ei zum Küken zum Huhn Vom Ei zum Küken zum Huhn 15. Februar 2016: Es ist endlich wieder soweit und die Eier sind bei Frau Irène Wernli in Riehen zum abholen bereit. Die Vorfreude ist gross. Die Kinder wissen noch nichts davon.

Mehr

Exposé und Leseprobe. Anne Woeller. Der Sperling Matze. Kinderbuch. Von 0 bis 102 Jahren

Exposé und Leseprobe. Anne Woeller. Der Sperling Matze. Kinderbuch. Von 0 bis 102 Jahren Exposé und Leseprobe Anne Woeller Der Sperling Matze Kinderbuch Von 0 bis 102 Jahren info@annewoeller.com www.annewoeller.com 1 Überblick Der Sperling Matze Der Sperling Matze ist ein Kinderbuch zum Vorlesen,

Mehr

Das ist die Amsel. Stunde der Gartenvögel

Das ist die Amsel. Stunde der Gartenvögel Das ist die Amsel Männchen und Weibchen sehen nicht gleich aus. Die Männchen sind schwarz, die Weibchen braun gefärbt. Der Schnabel der Männchen hat eine auffällig gelbe Farbe. Die Amsel frisst gerne Regenwürmer,

Mehr

Wanderfalken in Frankfurt am Main 2012

Wanderfalken in Frankfurt am Main 2012 Wanderfalken in Frankfurt am Main 2012 11 Brutplätze 8-9 WF-Paare anwesend 5 erfolgreiche Bruten 13 ausgeflogene Jungfalken Brutplatzbetreuer der Staatlichen Vogelschutzwarte Hessen : Ingolf Grabow, An

Mehr

Vogel des Monats. der Eichelhäher. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Eichelhäher. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats der Eichelhäher Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Unschwer zu erraten, was für Leckerbissen dieser Vogel am liebsten frisst! Im Herbst und Winter

Mehr

Bartgeier. Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz. WWF Schweiz. Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0) Zürich

Bartgeier. Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz. WWF Schweiz. Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0) Zürich WWF Schweiz Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0)44 297 21 21 Postfach pandaclub@wwf.ch 8010 Zürich www.pandaclub.ch Bartgeier Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz Michel Gunther / WWF-Canon Steckbrief Grösse:

Mehr

Erste Nachzuchten der Hinterindische Landschildkröte Manouria impressa (GÜNTHER, 1882)

Erste Nachzuchten der Hinterindische Landschildkröte Manouria impressa (GÜNTHER, 1882) Erste Nachzuchten der Hinterindische Landschildkröte Manouria impressa (GÜNTHER, 1882) - Sonderbericht - 2006 wurde ein Bericht von Viktor Mislin zur Haltung der Manouria impressa verfasst. Ich erinnere

Mehr

Schüler experimentieren Bundesland: Hessen Fachgebiet: Biologie Titel der Arbeit: Beobachtung von Meisen im Nistkasten mit Hilfe einer Videokamera.

Schüler experimentieren Bundesland: Hessen Fachgebiet: Biologie Titel der Arbeit: Beobachtung von Meisen im Nistkasten mit Hilfe einer Videokamera. Deckblatt Schüler experimentieren Bundesland: Hessen Fachgebiet: Biologie Titel der Arbeit: Beobachtung von Meisen im Nistkasten mit Hilfe einer Videokamera. Gruppensprecher Name: Gente Gente Betreuungslehrer:

Mehr

Der Unterschied zwischen Habicht und Sperber Es gibt kaum eine andere Greifvogelart, die so häufig zu Diskussionen führt, wie bei der richtigen Artbestimmung von Habicht (Accipiter gentilis) und Sperber

Mehr

Im Folgenden erhalten Sie einen ersten Eindruck von den anstehenden Aufgaben zu den Bereichen:

Im Folgenden erhalten Sie einen ersten Eindruck von den anstehenden Aufgaben zu den Bereichen: Vergleichsarbeiten in der Jahrgangsstufe 4 Stand: 25.06.2004 VERA-Aufgaben für das Fach Deutsch Kinder bringen sehr unterschiedliche Erfahrungen und Voraussetzungen in der deutschen Sprache mit. Die Grundschule

Mehr

Arbeitsblätter und Texte zum Unterrichtsthema Der Spatz

Arbeitsblätter und Texte zum Unterrichtsthema Der Spatz Arbeitsblätter und Texte zum Unterrichtsthema Der Spatz Arbeitsblätter 1. So sieht der Spatz aus 2. Was frisst der Spatz gern? 3. So brütet der Spatz 4. Wie sieht das Nest aus? 5. Kolonie 6. Warum gibt

Mehr

Einfluss des Klimawandels auf Brutverluste bei höhlenbrütenden Singvögeln durch Siebenschläfer (Glis glis)

Einfluss des Klimawandels auf Brutverluste bei höhlenbrütenden Singvögeln durch Siebenschläfer (Glis glis) Einfluss des Klimawandels auf Brutverluste bei höhlenbrütenden Singvögeln durch Siebenschläfer (Glis glis) Dr. Carina Scherbaum-Heberer Dipl.-Biol. Bettina Koppmann-Rumpf & Dr. Karl-Heinz Schmidt Ökologische

Mehr

Entenspiel. Informationen 2 / 10

Entenspiel. Informationen 2 / 10 Informationen 1 / 10 Die Stockente gehört zu den Schwimmenten, die man auch Gründelenten nennt. Wie alle Enten liebt sie natürlich das Wasser und kommt an unseren Seen und Flüssen häufig vor. Durch ihre

Mehr

Richtlinien für die Projekte der Vogelwarte

Richtlinien für die Projekte der Vogelwarte Richtlinien für die Projekte der Vogelwarte Die Beringung soll AUSSCHLIESSLICH dem Gewinn wissenschaftlich relevanter Daten dienen Beringung nur der Fernfunde wegen ist nicht mehr zeitgemäß! Das AOC als

Mehr

Ich hab ne Meise! Bild 01, Loggia

Ich hab ne Meise! Bild 01, Loggia Ich hab ne Meise! Eine Meisengeschichte von Jürgen Schneider im Juli 2013 Eigentlich wollte ich mit meinen künstlichen Sonnenblumenstrauß, der in der bekannten großen braunen Vase steckt, auf meiner Loggia,

Mehr

ARCHAEOPTERYX DIPLODOCUS

ARCHAEOPTERYX DIPLODOCUS ARCHAEOPTERYX Der Archaeopteryx war kein Dinosaurier, sondern vermutlich der erste Vogel. Man findet an ihm sowohl Merkmale von Reptilien als auch von Vögeln. Der Urvogel lebte in Waldgebieten. Er ernährte

Mehr

Schüler machen Zeitung Die Schülerzeitung der GTS am Adelberg. Extrablatt April 2014 Geschichte der Klasse 2a

Schüler machen Zeitung Die Schülerzeitung der GTS am Adelberg. Extrablatt April 2014 Geschichte der Klasse 2a Schüler machen Zeitung Die April 2014 Geschichte der Klasse 2a Ein Huhn, ein Ei und viel Geschrei Es war ein wunderschöner Morgen, an dem ein Huhn spazieren gegangen ist. Dann blieb sie stehen, weil ihr

Mehr

Das Heu trocknete auf den grossen Wiesen.$$$$

Das Heu trocknete auf den grossen Wiesen.$$$$ Das hässliche junge Entlein S. 2-5 1. In welcher Jahreszeit schlüpfte das Entlein aus? 2. Wie fühlte sich die Entenmutter beim Ausbrüten der Eier? 3. Wem sahen die Entenküken ähnlich / gleich? 4. Welchen

Mehr

Die Wanderfalken im GKM

Die Wanderfalken im GKM Die Wanderfalken im GKM Unser Beitrag zum Artenschutz Wanderfalken im Kaminzimmer. Seit fast 20 Jahren engagiert sich das GKM erfolgreich für den Schutz des Wanderfalken. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbeauftragten

Mehr

Nachzuchtbericht Lysmata Boggessi - Putzergarnele

Nachzuchtbericht Lysmata Boggessi - Putzergarnele Nachzuchtbericht Lysmata Boggessi - Putzergarnele Angaben zum Züchter Name des Züchters PLZ und Ort Webseite Andreas Horvath Fischerlistrasse 8 Aktuelles Datum 14.6.2016 Datum der ersten erfolgreichen

Mehr

Rätselseiten Der Wolf mit dem Goldzahn. erstellt von Edith Thabet

Rätselseiten Der Wolf mit dem Goldzahn. erstellt von Edith Thabet Rätselseiten Der Wolf mit dem Goldzahn erstellt von Edith Thabet Waldvogel-Quiz Du ahnst wahrscheinlich, warum Karo und Klaro so spät noch in den Wald gingen. Richtig: Weil Eulen erst am Abend munter werden.

Mehr

kleine Voliere für den Garten, die ich mit Wellensittichen und einem Pärchen wunderschöner Zwergwachteln bestückte. Heute, als Erwachsener, finde ich

kleine Voliere für den Garten, die ich mit Wellensittichen und einem Pärchen wunderschöner Zwergwachteln bestückte. Heute, als Erwachsener, finde ich kleine Voliere für den Garten, die ich mit Wellensittichen und einem Pärchen wunderschöner Zwergwachteln bestückte. Heute, als Erwachsener, finde ich es grausam, Vögel in Käfigen zu halten (vor allem große

Mehr

Der Adler und die Morgenröte

Der Adler und die Morgenröte Der Adler und die Morgenröte Ein großer Adler hob den Kopf und schaute in Richtung der untergehenden Sonne. "Du wirst wiederkommen.", sagte er froh und stieß einen lauten Schrei zum Abschied der untergehenden

Mehr

Die Schleiereule Tyto alba Jahre Hilfsmaßnahmen durch Anbringen von Nistkästen im Kreis Minden-Lübbecke

Die Schleiereule Tyto alba Jahre Hilfsmaßnahmen durch Anbringen von Nistkästen im Kreis Minden-Lübbecke Die Schleiereule Tyto alba 1977-2017 40 Jahre Hilfsmaßnahmen durch Anbringen von Nistkästen im Kreis Minden-Lübbecke Eine Bildpräsentation, aufgenommen zur Zeit der Brutplatzkontrolle sowie der Beringung

Mehr

Die Stabheuschrecke. Format: HDTV, DVD Video, PAL 16:9 Widescreen, 10 Minuten, Sprache: Deutsch. Adressaten: Sekundarstufe 1 und 2

Die Stabheuschrecke. Format: HDTV, DVD Video, PAL 16:9 Widescreen, 10 Minuten, Sprache: Deutsch. Adressaten: Sekundarstufe 1 und 2 Format: HDTV, DVD Video, PAL 16:9 Widescreen, 10 Minuten, 2007 Sprache: Deutsch Adressaten: Sekundarstufe 1 und 2 Schlagwörter: Phasmiden, Stabheuschrecke, Insekt, Phytomimese, Parthenogenese, Holometabolie,

Mehr

a) Schau dir das Gefieder der Wasservögel an: Wie ist es beschaffen? Liegen die Federn dicht an oder nicht? Welcher Grund könnte dahinter stecken?

a) Schau dir das Gefieder der Wasservögel an: Wie ist es beschaffen? Liegen die Federn dicht an oder nicht? Welcher Grund könnte dahinter stecken? Wasservögel ein Arbeitsblatt für Schüler der 5. und 6. Klasse Der Bodensee als Überwinterungsgebiet Für viele Wasservogelarten ist der Bodensee ein Durchzugs- und Überwinterungsgebiet von internationaler

Mehr

Pfeilgiftfrösche. Wie sehen Pfeilgiftfrösche aus und sind sie wirklich giftig?

Pfeilgiftfrösche. Wie sehen Pfeilgiftfrösche aus und sind sie wirklich giftig? Wie sehen aus und sind sie wirklich giftig? sind kleine Frösche und haben sehr auffällige, knallbunte Farben. Einige Frösche sind schwarz und haben gelbe, rote oder blaue Flecken, manche sind orange oder

Mehr

Kopf und ein Fühler (rot) Hinterleib (gelb) Brust und ein gegliedertes Bein (blau) Code 1 : Die Farbgebung ist richtig

Kopf und ein Fühler (rot) Hinterleib (gelb) Brust und ein gegliedertes Bein (blau) Code 1 : Die Farbgebung ist richtig Bienen N_9d_55_17 Honigbienen haben eine ökologische Funktion: Während des Flugs von Blüte zu Blüte sammeln sie nicht nur Nektar, der ihnen zur Herstellung von Honig dient, sondern transportieren auch

Mehr

Kurzinfo. Sachunterricht. Der Igel. Leseverstehen. Klasse 3. Einzel- und Partnerarbeit. Lehrer kopiert: o Material 1 auf Folie o Material 2 und 3

Kurzinfo. Sachunterricht. Der Igel. Leseverstehen. Klasse 3. Einzel- und Partnerarbeit. Lehrer kopiert: o Material 1 auf Folie o Material 2 und 3 Kurzinfo Fach Thema Förderbereich Altersstufe Sozialform Sachunterricht Der Igel Leseverstehen Klasse 3 Einzel- und Partnerarbeit Medien Material/ Vorbereitung Lehrer kopiert: o Material 1 auf Folie o

Mehr

Eine Störchin (fremd) kommt an, sie klappern und paaren sich.

Eine Störchin (fremd) kommt an, sie klappern und paaren sich. Archiv über 40 Jahre: Das Storchennest Otterwisch hat eine lange über 40 jährige Tradition, die ersten vorliegenden Beobachtungen sind aus dem Jahre 1968. Eine erste beweisbare Brut fand im Jahr 1969 statt,

Mehr

Metträge zur Arutbiologie der Kohlmeise.

Metträge zur Arutbiologie der Kohlmeise. 52 aber il u r f ü r d i c N i n g e l t au b e eine Abschußzeit v o r und zwar vom 1. August bis 15. April. Für H o h l- u nd Turteltauben gibt es keine Jagdzeit. Diese Wildtauben befinden sich demnach

Mehr

Sie kommen aus dem Süden: Die Stelzenläufer Erfolgreiche Brut 2008 in Nordrhein-Westfalen. Von Martin Brühne & Benedikt Gießing

Sie kommen aus dem Süden: Die Stelzenläufer Erfolgreiche Brut 2008 in Nordrhein-Westfalen. Von Martin Brühne & Benedikt Gießing Sie kommen aus dem Süden: Die Stelzenläufer Erfolgreiche Brut 2008 in Nordrhein-Westfalen Von Martin Brühne & Benedikt Gießing Es war nicht das erste Mal, dass ein Stelzenläufer (Himantopus himantopus)

Mehr

Struktur und Funktion des Hühnereies eine problemorientierte Unterrichtseinheit

Struktur und Funktion des Hühnereies eine problemorientierte Unterrichtseinheit III Tiere Beitrag 8 Struktur und Funktion des Hühnereies (Klasse 5/6) 1 von 24 Peter Heuser, Köln Struktur und Funktion des Hühnereies eine problemorientierte Unterrichtseinheit Wie entsteht eigentlich

Mehr

Das Bienenvolk Lehrerinformation

Das Bienenvolk Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Im Sommer leben neben der Königin Tausende Arbeiterinnen und viele Drohnen im Volk. Die SuS lernen, welche Aufgaben die jeweiligen Bienen haben und wie aus einem

Mehr

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm 1. Mai 2017, 8:00-11:15 Uhr. Das Wetter war nicht so schön wie auf dem Foto: bedeckt, später erst leichter, dann sich verstärkender Regen, ca. 8 C.

Mehr

die hauchdünnen Flügel zwischen die Spitzen seines Daumens und Zeigefingers und hob das sich wehrende, laut summende Geschöpf hoch.

die hauchdünnen Flügel zwischen die Spitzen seines Daumens und Zeigefingers und hob das sich wehrende, laut summende Geschöpf hoch. die hauchdünnen Flügel zwischen die Spitzen seines Daumens und Zeigefingers und hob das sich wehrende, laut summende Geschöpf hoch. Im Laufe der Zeit war speziell diese Bewegung der Neuausbildung seiner

Mehr

Die Stockwerke der Wiese

Die Stockwerke der Wiese Die Stockwerke der Wiese I. Die Stockwerke der Wiese..................................... 6 II. Der Aufbau der Blume........................................ 8 III. Die Biene..................................................

Mehr

Prinzessin Blaublüte feiert Ostern (Lerngeschichte mit Ausmalbildern)

Prinzessin Blaublüte feiert Ostern (Lerngeschichte mit Ausmalbildern) Prinzessin Blaublüte feiert Ostern (Lerngeschichte mit Ausmalbildern) Text und Illustration von Susanne Bohne/Hallo liebe Wolke Copyright 03.03.2018 - Urheberrechtshinweis: Alle Inhalte dieses ebooks,

Mehr

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm

Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm Exkursionsziel Kleingartengelände am Galgenberg, Ulm In dem idyllischen Kleingarten- Gelände am Galgenberg leben viele Gebüsch liebende Singvögel. 1. Mai 2016: 8:00-12:00 Uhr, 9 Personen Das Wetter war

Mehr

6. landesweite Wiesenbrüterkartierung in Bayern 2014/2015

6. landesweite Wiesenbrüterkartierung in Bayern 2014/2015 Bayerisches Landesamt für Umwelt Natur 6. landesweite Wiesenbrüterkartierung in Bayern 2014/2015 Kartieranleitung Tabelle: Kartierungshinweise für die zu erfassenden Arten (nach SÜDBECK et al. 2005, ergänzt

Mehr

Arbeitspass. Name. Station erledigt am kontrolliert am. Wintervogel-ABC. Buchstabenrätsel. Vögel am Futterhaus. Vogelfütterung.

Arbeitspass. Name. Station erledigt am kontrolliert am. Wintervogel-ABC. Buchstabenrätsel. Vögel am Futterhaus. Vogelfütterung. Arbeitspass Name open clip / www.pixabay.com Station erledigt am kontrolliert am Wintervogel-ABC Buchstabenrätsel Vögel am Futterhaus Vogelfütterung Rechenrätsel Rechnen mit Vögeln Rechnen mit Anni Amsel

Mehr

Seite Vogelforscher-Wissen Vögel bestimmen Enten, Gänse, Storch & Co Greifvögel, Eulen, Fasan & Co... 32

Seite Vogelforscher-Wissen Vögel bestimmen Enten, Gänse, Storch & Co Greifvögel, Eulen, Fasan & Co... 32 Das steht im Buch Seite Vogelforscher-Wissen... 4 Vögel bestimmen... 12 Enten, Gänse, Storch & Co... 15 Greifvögel, Eulen, Fasan & Co... 32 Tauben, Krähen, Spechte & Co... 42 Amsel, Meise, Fink & Co...

Mehr

Ablaufplan eines Elternabends Kennenlernen von PSE-Methodentraining

Ablaufplan eines Elternabends Kennenlernen von PSE-Methodentraining Ablaufplan eines Elternabends Kennenlernen von PSE-Methodentraining Um unsere Eltern über das Projekt zu informieren, wurden alle Eltern der Klassen, die an dem Projekt teilnehmen, eingeladen. Da unsere

Mehr

Arbeitspass. Name. Station erledigt am kontrolliert am. Wintervogel-ABC. Buchstabenrätsel. Vögel am Futterhaus. Vogelfütterung.

Arbeitspass. Name. Station erledigt am kontrolliert am. Wintervogel-ABC. Buchstabenrätsel. Vögel am Futterhaus. Vogelfütterung. Arbeitspass Name open clip / www.pixabay.com Station erledigt am kontrolliert am Wintervogel-ABC Buchstabenrätsel Vögel am Futterhaus Vogelfütterung Rechenrätsel Rechnen mit Vögeln Rechnen mit Anni Amsel

Mehr

Vogel-Trumpf. max. Spannweite -> der größte Wert gewinnt. max. Gewicht: -> der größte Wert gewinnt. max. Gelegegröße -> der größte Wert gewinnt

Vogel-Trumpf. max. Spannweite -> der größte Wert gewinnt. max. Gewicht: -> der größte Wert gewinnt. max. Gelegegröße -> der größte Wert gewinnt 1. Spiel-Vorbereitung Vogel-Trumpf Das brauchst du: - eine Schere - dickes Papier oder Pappe (zwei Din A 2 Bögen) - Klebe - Farbstifte Und so wird s gemacht: Klebe die 26 Vogelkarten auf dickes Papier

Mehr

Vergleich der fünf Wirbeltierklassen

Vergleich der fünf Wirbeltierklassen Vergleich der fünf Wirbeltierklassen Erstelle ein Mind-Map mit der App Popplet für den Teilbereich. Vergleiche dazu den und das Herz der fünf Wirbeltierklassen. Dein Bioheft und die folgenden Infotexte

Mehr

aus dem Auracher Storchennest: Das erste Ei im Auracher Storchennest am 21. März 2015

aus dem Auracher Storchennest: Das erste Ei im Auracher Storchennest am 21. März 2015 2015 - aus dem Auracher Storchennest: Das erste Ei im Auracher Storchennest am 21. März 2015 Das zweite Ei im Auracher Storchennest am 24. März 2015 Das dritte Ei im Auracher Storchennest am 27. März 2015

Mehr

Änderung der Nutzungsmodalitäten an den PC-Pool-Rechnern des FB 02

Änderung der Nutzungsmodalitäten an den PC-Pool-Rechnern des FB 02 JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN IT-SERVICE-CENTER Änderung der Nutzungsmodalitäten an den PC-Pool-Rechnern des FB 02 Anleitung für Studierende IT-Service-Center

Mehr

Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel

Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel Wolfgang Schulz Tel. 0650/357 39 44 schulz@wien-doebling.at www.wien-doebling.at Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel Am 15. und 17.Jänner 2013 war ein Schwarm Wacholderdrosseln in

Mehr

FWU Schule und Unterricht. DVD min, Farbe. FWU-Klassiker Die Kohlmeise. FWU das Medieninstitut der Länder

FWU Schule und Unterricht. DVD min, Farbe. FWU-Klassiker Die Kohlmeise. FWU das Medieninstitut der Länder DVD 46 02513 12 min, Farbe FWU Schule und Unterricht FWU-Klassiker Die Kohlmeise FWU das Medieninstitut der Länder 00 Lernziele nach Lehrplänen und Schul büchern Die Kohlmeise beobachten und spezielle

Mehr

Wie retten wir den Kiebitz? Teil 2

Wie retten wir den Kiebitz? Teil 2 Schweizerische Vogelwarte Wie retten wir den Kiebitz? Teil 2 Petra Horch Dr. Luc Schifferli Dr. Reto Spaar Dr. Stephanie Michler Artenförderung Kiebitz Erforschung der Ursachen für den Bestandsrückgang

Mehr