Voith Engineering Services Leistungsübersicht Functional System Engineering

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Voith Engineering Services Leistungsübersicht Functional System Engineering"

Transkript

1 Voith Engineering Services Leistungsübersicht Functional System Engineering 1

2 Gesamtfahrzeugkompetenz Voith Engineering Services ist Ihr Partner für alle Entwicklungsprozesse vom Konzept bis zur Serienkonstruktion, vom Detail bis zum Gesamtfahrzeug. Leistungsangebot Entwicklung Leistungsangebot Planung Fahrzeug-Design Technische Berechnung Fahrzeugentwicklung Mechanischer Teil Fahrzeugentwicklung Elektrischer Teil Fahrzeugentwicklung Steuerung Konzeptentwicklung Prototypenbau/Mockup/Testing Infrastruktur-Entwicklung Consulting Projektmanagement RAMS/LCC inklusive Safety & Homologation Instandhaltungsstrategien After Sales Services Prozessoptimierung Fabrikplanung Fertigungssteuerung Zertifikate Projektmanagement GPM/IPMA (Level D bis B) ISO 9001 Qualitätsmanagement-Norm TÜV-Zertifikat Basisnormen Entwicklung Schienenfahrzeuge EN 50126/50128/50129 Functional Safety EN Zulassungsmanagement Schienenfahrzeuge BOStrab ISTQB Certified Tester Foundation Level LabVIEW Zertifizierungen CLA (Certified LabVIEW Architect) und CLD (Certified LabVIEW Developer) Bombardier MITRAC (Entwicklung &Testing) Selectron MAS (Development) 2

3 Fahrzeugelektrik & Fahrzeugelektronik Entwurf von Betriebs- und Funktionalkonzepten aus elektrischer Sicht Spezifikation der Fahrzeugfunktionen (Verdrahtung und Software) Auslegung und Implementierung von Leistungselektronik Intelligente Bordnetzentwicklung mit Einbindung verschiedener Energiequellen Energiespeicherentwicklung für Bordnetzstabilisierung, Antrieb und Nutzung von Rekuperationsenergie Erstellung und Analyse von Stromlaufplänen (E3, EPLAN) Schnittstellenkoordination mit den Subsystemen Entwurf von Redundanzkonzepten für die Elektrik von Schienenfahrzeugen Erdungskonzepte und Energiebilanzrechnungen Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) Erweitertes Leistungsspektrum Unser Produkt-Know-how Schulung (elektrische Fahrzeugkonzepte, Schaltplan-Tools) Consulting (z.b. Energiespeicherkonzepte) Unterstützung bei der Entwicklung elektrischer Fahrzeugkonzepte E³, EPLAN P8, ELCAD Energiebilanzen im Fahrzeug Verdrahtungspläne/Fertigungsunterlagen Dokumente für die Zulassung Tools zur Elektroplanung Elektrische Systemarchitektur 3

4 Fahrzeugsteuerung & TCMS TCMS-Entwicklung für das Gesamtfahrzeug Erstellung von funktionalen Fahrzeugbeschreibungen (aus Sicht Leitsystem) Ableitung von System- und Software-Requirement-Spezifikationen Entwicklung von geeigneten TCMS-Architekturen, Integration der Fahrzeug-Subsysteme, Definition der System- Schnittstellen Modellierung von Softwarefunktionen mit diversen Tools (z.b. Enterprise Architekt) Softwareentwicklungsprozess nach EN/ISO Implementierung der Software unter Nutzung von herstellerspezifischen oder herstellerunabhängigen Entwicklungsplattformen Programmierung gemäß IEC sowie in Hochsprachen (C, C++, C#, VB, QT) Entwicklung von Steuerungsfunktionen spezialisiert nach Funktionsgruppen (Fahren, Bremsen, Klima, Hilfsbetriebe, Fahrer- und Fahrgastinformationen, Sicherungstechnik,...) Fahrzeugdiagnosefunktionen (Datenakquisition, Datenverwaltung) Erweitertes Leistungsspektrum Unser Produkt-Know-how Schulung (Steuerungsentwicklung auf Basis MITRAC- oder Selectron-Komponenten) Consulting (z.b. Unterstützung bei Angebotserstellung, Systemspezifikation, Steuerungsentwicklung) Projektmanagement für Fahrzeugentwicklungen Bombardier MITRAC-Produktfamilie Selectron MAS-Familie HMI-Entwicklung mit QT Onboard- und Flottendiagnose Visualisierung/HMI Entwicklungsumgebungen 4

5 Test & Validierung Erstellen von Testfällen und Testspezifikationen für verschiedene Funktionsgruppen (HLFGs) Vorbereitung und Durchführung von Labortests auf Modul- bzw. Komponentenebene Analyse von Testergebnissen, Erstellen von Testreports Durchführung von Integrationstests inkl. Restbus-Simulation für Gesamtfahrzeuge Einsatz von LabVIEW und VeriStand zur Simulation von Komponenten und Sensoren Simulation von Fahrzeugbussystemen (CAN/CANopen/Ethernet/RS-232/RS-485) Induzierung von Fehlerzuständen und automatische Protokollierung der Reaktion Einfach konfigurierbare Prüfabläufe, Stimulusprofile sowie Erwartungswerte Ausführung der Testsequenzen in Echtzeit möglich Einheitliche standardisierte Dokumentation der Ergebnisse im ATML-Format Direkte Kopplung zu Requirement-Manangement-Software Rollout, Test auf dem Fahrzeug Erweitertes Leistungsspektrum Unser Produkt-Know-how Schulung (Voith Module & Integration Test Solution) Consulting (Teststrategien für Modul- und Integrationstests) FPGA-basierte Simulation von Sensordaten Unterstützung des Kunden bei der Erstellung der Testspezifikation Voith Module Test Solution Voith Integration Test Solution National Instruments LabVIEW National Instruments VeriStand Enterprise Architect, ClearCase, ClearQuest V-Modell nach EN LabVIEW Blockdiagramm 5

6 Messtechnik & Prüfstände Schlüsselfertige industrielle Prüfstandslösungen Komplettlösungen für Einzelprüfungen wie auch im Produktionsfluss Messsysteme für unterschiedliche physikalische Größen Condition Monitoring Systeme In-Vehicle-Messsysteme Einsatz von Mess- und Schnittstellensystemen unterschiedlicher Hersteller durch Einführung eines objektorientierten Hardware-Abstraction-Layers Erfassung und Verarbeitung statischer sowie dynamischer Messdaten bis in den MHz-Bereich mit hohen Signalauflösungen Speicherung, Streaming und Verwaltung der Messdaten Auswertung und Reporting-Tools Skalierbare Anwendungen, von Echtzeitplattformen bis zu Industrie-PCs Prüf-/Diagnoseprotokollierung und Ergebnisarchivierung Erweitertes Leistungsspektrum Unser Produkt-Know-how Schulung (NI LabVIEW) Consulting (Erstellung kundenspezifischer Lösungen) Unterstützung des Kunden bei der Erstellung der Prüfspezifikation National Instruments LabVIEW National Instruments Hard- und Software Gantner Instruments Meilhaus Electronics Diverse Sensorik und Aktorik, vom einfachen Sensor bis zu komplexen regelbaren Antrieben Prüfstandsübersicht in LabVIEW LabVIEW Blockdiagramm 6

7 RAMS LCC & Rail Services Planung, Steuerung & Überwachung von normorientierten Prozessabläufen in der Entwicklung von Schienenfahrzeugen RAMS Zuverlässigkeits-, Verfügbarkeits-, Instandhaltbarkeits-, und Sicherheitsanalysen nach DIN EN LCC Lebenszykluskostenbetrachtung für Schienenfahrzeuge aus Produzenten- und Kundensicht (Berechnung und Prognosen) Instandhaltungsplanung, Auswertung und Optimierung für den realen Betriebseinsatz Smart Maintenance: Konfiguration und Support Instandhaltungssoftware, CMMS Tooling Werkstatt- und Prozessplanung: Ausrüstung-, Kapazität-, Logistik- und Layoutplanung Überwachung der Einhaltung von Richtlinien für funktionale Sicherheit im Entwicklungsprozess von Schienenfahrzeugen Durchführung von Gefahren- und Risikoanalysen im Safety Prozess gemäß EN 50126, EN 50128, EN 50129, EN 61508, Common Safety Methods Homologation Gutachterliche Begleitung im Bereich Produktion, Zulassung, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen Projektmanagement und Dokumentation Erweitertes Leistungsspektrum Schulung LCC-Berechnungen Consulting Safety & Homologation Unterstützung des Kunden durch technische Projektleiter Unser Produkt-Know-how RAMS-Tools: PTC Windchill, ReliaSoft, APIS, Reliass CMMS Tools: zedas asset Türschluss (halten) während der Fahrt meldet V > 0 setzt Zerospeed Signal nicht VCU Signal an Fahrer optisches + akustisches Warnsignal FG- Notbremsung V Sensor VCU V > 0 Türfreigabe Fahrer Türsteuerung Tür nicht öffnen Notentriegelung Speed controlled emergency free pull device keine Freigabe Versuch der Betätigung durch Passagier Unterdrückung Notentriegelung Türtaster Anforderung Tür öffnen Prozessplanung Risiko-Analysen 7

8 Weitere Leistungen im Überblick Fahrzeugentwicklung Mechanische Konstruktion Fahrzeugentwicklung Technische Berechnung 3D-Modellierung von Einzelteilen und Baugruppen Fahrwerke Rohbau Wagenkasten und Führerhaus Innenausbau Stücklistengenerierung und -verwaltung Leistungsverlegung Zeichnungen nach Kundenstandards Software: CATIA V5, Pro/Engineer, Inventor, SAP, Productstream Professional, SmarTeam Modellerstellung Betriebfestigkeit und Lebensdaueranalyse Festigkeitsnachweise Modal- und Frequenzanalysen CFD-Simulation MKS-Simulation Beulanalysen Crashberechnung Software: HyperMesh, Nastran, Ls-Dyna, Radioss, FEMFAT, Ansys Fahrzeugentwicklung Design Prototypenbau Fahrzeugdesign Layoutplanung Erarbeitung von Designstudien Mockups und Prototypenteile (z.b. GfK, CfK) Erstellung von Funktional-Mockups Design- und Ergonomiemodelle Verkleidungsteile in verschiedenen Materialien Komponenten-Prototypen Prüfvorrichtungen (z.b. Luftkanäle) 8

9 Infrastruktur Schulung & Consulting Infrastrukturplanungen (z.b. Bahnhöfe) Streckenplanung (Streckeninfrastruktur, Elektrifizierung) Planung von Sonderfahrzeugen (Konzeptentwicklung) interdisziplinäre Projektleitung Materialfluss- & Wertstromanalysen Prozess-Simulationen Software: PlantSimulation Schulungen Bahntechnik Consulting Gesamtfahrzeug IT-Support Unterstützung Angebotserstellung Schulungen Schienenfahrzeugbau Schulungen Softwareimplementierung IEC Consulting Konstruktion, Elektrik, Fahrzeugsteuerung Fabrikplanung Fertigungssteuerung Ersatzteilkonzepte und Logistikplanung Unterstützung der Produktion vor Ort Planung von Anlagen für die Produktion von Schienenfahrzeugen Werkstatt- und Ausrüstungsplanung (Instandhaltung) Logistiksteuerung mit automatisiertem Materialabrufsystem Komplettrealisierung der Fertigungssteuerung inkl. Planung Steuerung der mechanischen Fertigung und Montage Fertigungsbetreuung 9

10 Unsere Referenzen Hochgeschwindigkeitsverkehr Doppelstockzüge Bombardier Transportation: Zefiro (Entwicklung Triebkopf) Talgo: Drehgestellrahmen und Achslagergehäuse Siemens Transportation: Velaro Rus (Bugnase) Bombardier Transportation: Dosto Israel (Reengineering) Bombardier Transportation: Dosto SBB (Berechnung, ) Bombardier Transportation: Dosto 2010 spezial (Komplettentwicklung Mittelwagen) Triebzüge Metros Deutsche Bahn: Komplettentwicklung der Reisezugwagen für Metropolitan Alstom Transportation: Wagenkasten und Dieselantriebe Regionaltriebzug Lirex FTD Fahrzeugtechnik Bahnen Dessau: Komplettentwicklung Triebzug Protos Bombardier Transportation: Regina (Berechnung, Wagenkasten, ) Bombardier Transportation: SLT (Berechnung, GFK) Bombardier Transportation: Iltino (Baugruppen) Bombardier Transportation: Singapore Downtown Line (TCMS inkl. Diagnose) Bombardier Transportation: Shanghai Line 7, 9, 12 (Untergestell, Elektrik, TCMS) Bombardier Transportation: Guangzhou Metro Linie 1/2 (Konstruktion, Verdrahtung, TCMS) Bombardier Transportation: Shenzhen Metro Phase 1 (Konstruktion Rohbau, Verdrahtung) Bombardier Transportation: Serie HK Berlin (Technische Berechnung strukt. Komponenten) Bombardier Transportation: Marschbahn Line (Konstruktion, Schweißteile, Festigkeitsnachweise) Siemens Transportation: Subway Munich Typ C (Konstruktion Untergestell-Rohbau) 10

11 Mockups Straßenbahnen Stonner/Bombardier Transportation: Do SBB Stonner/Siemens Transportation: ICx Bombardier Transportation: Aufbau Straßenbahn-Mockup Metro Stockholm Lokomotiven Siemens Transportation: QR Class (Mechanische Konstruktion, Fertigungsbetreuung) Siemens Transportation: Pacific National (Anpassungskonstruktion) Siemens Transportation: Litauen Lok (Fronthaube) Vossloh Locomotives: G 1700 BB (Motorisierungskonzepte) Vossloh Locomotives: G 1206 BB (Motorisierungskonzepte, Planungsarbeiten, Elektrik) Vossloh Locomotives: G 2000 MTU (Motorisierungskonzepte) Alstom Transportation: H3 Plattform für Rangierlokomotiven (Motorisierungs-Konzept, Elektrik) Stadtbahn Hannover TW3000 (Gesamtfahrzeugentwicklung Vossloh K./Heiterblick/Alstom) Solaris Bus & Coach S.A.: Tramino S 105 p (Projektmanagement, Konstruktion, Techn. Berechnung) Stadler Pankow: Variobahn Bergen (Instandhaltungsplanung, LCC, Werkstattplanung) CRC Changchun (CNR-Gruppe): Komplettentwicklung Niederflurstraßenbahn Shenyang Vossloh Kiepe: Sofia (Fahrzeugkonzept, Umbauten, elektrische Ausrüstung) Voith: mehrere Komplettentwicklungen bezüglich Niederflurstraßenbahnen für China 11

12 Voith Engineering Services GmbH Aue Chemnitz, Deutschland Tel Fax

Railway Engineering Vom Konzept bis in die Serie

Railway Engineering Vom Konzept bis in die Serie Railway Engineering Vom Konzept bis in die Serie 1 Voith Engineering Services Kompetenz für smartes Engineering Voith Engineering Services, der Spezialist für Engineering-Dienstleistungen im Voith Konzern,

Mehr

Automotive Software Engineering

Automotive Software Engineering Jorg Schauffele Thomas Zurawka Automotive Software Engineering Grundlagen, Prozesse, Methoden und Werkzeuge Mit 278 Abbildungen ATZ-MTZ-Fachbuch vieweg Inhaltsverzeichnis 1 Einfiihrung und Uberblick 1

Mehr

When testing meets intelligence MECHATRONIK

When testing meets intelligence MECHATRONIK When testing meets intelligence MECHATRONIK Mechatronik Entwicklungs- und Testzentrum Integrierte Testumgebung für mechatronische Systeme und Strukturen. Mechatronik Durch die Kombination von Mechanik,

Mehr

Automotive Software Engineering

Automotive Software Engineering Jörg Schäuffele Thomas Zurawka Automotive Software Engineering Grundlagen, Prozesse, Methoden und Werkzeuge effizient einsetzen 4., überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 276 Abbildungen PRAXIS ATZ/MTZ-Fachbuch

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1 Einführung und Überblick 2 Grundlagen

Inhaltsverzeichnis 1 Einführung und Überblick 2 Grundlagen IX 1 Einführung und Überblick... 1 1.1 Das System Fahrer-Fahrzeug-Umwelt... 2 1.1.1 Aufbau und Wirkungsweise elektronischer Systeme... 2 1.1.2 Elektronische Systeme des Fahrzeugs und der Umwelt... 5 1.2

Mehr

STERCOM Power Solutions

STERCOM Power Solutions STERCOM Power Solutions Leistungselektronik, Energiespeichersysteme, Steuerungen Systemengineering und mehr.. STERCOM Power Solutions Ladegeräte, SuperCap Speicher, Batteriestacks, Schwungradspeicher,

Mehr

we keep you ahead Ihr leistungsstarker und zuverlässiger Partner für computerunterstützte Prozesse.

we keep you ahead Ihr leistungsstarker und zuverlässiger Partner für computerunterstützte Prozesse. we keep you ahead electronics vehicle engineering solutions Zukunft CAx Methoden, ist ein steuerbarer Training & Support. Gedanke. Ihr leistungsstarker und zuverlässiger Partner für computerunterstützte

Mehr

DER SPEZIALIST FÜR ZUGAUTOMATION

DER SPEZIALIST FÜR ZUGAUTOMATION DER SPEZIALIST FÜR ZUGAUTOMATION ÜBER DIE SELECTRON SYSTEMS AG VIELSEITIGE UND FLEXIBLE LÖSUNGEN Über 50 Jahre Erfahrung in Elektronik und Programmierung für die Industrie Seit 2001 Fokussierung auf den

Mehr

Hausgeräteentwicklung mit Qualität unterstützt von TestMaster und LabVIEW

Hausgeräteentwicklung mit Qualität unterstützt von TestMaster und LabVIEW Hausgeräteentwicklung mit Qualität unterstützt von TestMaster und LabVIEW Dr. Gerd Schmitz, Oliver Eisen, Michael Semenowicz S.E.A. Datentechnik GmbH, Troisdorf Firmenlogo S.E.A. Datentechnik GmbH National

Mehr

Prozessanforderungen bei der Entwicklung von sicherheitsrelevanten Funktionen. Tina Heimer, Carmeq GmbH

Prozessanforderungen bei der Entwicklung von sicherheitsrelevanten Funktionen. Tina Heimer, Carmeq GmbH Prozessanforderungen bei der Entwicklung von sicherheitsrelevanten Funktionen Tina Heimer, Carmeq GmbH Carmeq GmbH Carmeq konzipiert, entwickelt und integriert softwarebestimmte Systeme für die Automobilindustrie.

Mehr

CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar

CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar Seminar CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 / certified by SGS-TÜV Saar Von der Maschinenrichtlinie zur Funktionalen

Mehr

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1 30.01.2011 Seite 1 This flyer is exclusively for the use of client personnel. No part of it may be distributed, quoted or reproduced outside the client organisation without the prior written approval of

Mehr

Mitarbeiter-Profil. Nicolai, Jan-Christoph 03.05.1987. Test Manager

Mitarbeiter-Profil. Nicolai, Jan-Christoph 03.05.1987. Test Manager Mitarbeiter-Profil Nicolai, Jan-Christoph 03.05.1987 Seite 1 von 10 Projekte 04/2015 - heute BEN-Stufe-2 BEN + BERUFENET + BERUFECHECK (agil - Scrum) Testmanager Erstellung und Pflege von Testkonzepten

Mehr

Predictive Maintenance und moderne IT Die Zukunft für den Service im Schienenverkehr

Predictive Maintenance und moderne IT Die Zukunft für den Service im Schienenverkehr Predictive Maintenance und moderne IT Die Zukunft für den Service im Schienenverkehr Industry Siemens Sector, Mobility Rail Division Services We keep the rail world running Schutzvermerk / Copyright-Vermerk

Mehr

Industrie 4.0 22.07.2014

Industrie 4.0 22.07.2014 Industrie 4.0 Georg Weissmüller 22.07.2014 Senior Consultant Fertigungsindustrie Agenda Überblick Industrie 4.0/Anwendungsfälle Intelligenter Service Augmented Reality Diskussion 2014 SAP AG or an SAP

Mehr

Architektur in der Mechatronik. existierender Testwerkzeuge

Architektur in der Mechatronik. existierender Testwerkzeuge Universelle Testsystem Architektur in der Mechatronik Ansatz zur Systematisierung Ansatz zur Systematisierung existierender Testwerkzeuge Gliederung Umfeld und Problemstellung Testsystem Architektur Funktionale

Mehr

Sonderfahrzeugentwicklung. Von der Designskizze bis zum Serienfahrzeug

Sonderfahrzeugentwicklung. Von der Designskizze bis zum Serienfahrzeug Sonderfahrzeugentwicklung Von der Designskizze bis zum Serienfahrzeug Sonderfahrzeugentwicklung Von der Designskizze bis zum Serienfahrzeug Ansprechpartner: Inhaltsverzeichnis: Von der Designskizze bis

Mehr

Absicherung von Automotive Software Funktionen

Absicherung von Automotive Software Funktionen GI Themenabend "Automotive" Absicherung von Automotive Software Funktionen 27.02.2013 Jürgen Schüling Überblick Berner & Mattner Gründung: 1979 Mitarbeiter: 400 Umsatz 2011: Standorte: Angebot: Branchen:

Mehr

SIBAS 32. Das Steuerungssystem für alle Schienenfahrzeuge. efficient rail solutions

SIBAS 32. Das Steuerungssystem für alle Schienenfahrzeuge. efficient rail solutions SIBAS 32 Das Steuerungssystem für alle Schienenfahrzeuge efficient rail solutions Richtungweisend für alle Schienenfahrzeuge das universelle Steuerungssystem SIBAS 32 Das Steuerungssystem SIBAS (Siemens

Mehr

Wirkt in einem Zug. Radsatzgetriebe und Komplettradsätze für Schienenfahrzeuge

Wirkt in einem Zug. Radsatzgetriebe und Komplettradsätze für Schienenfahrzeuge Wirkt in einem Zug. Radsatzgetriebe und Komplettradsätze für Schienenfahrzeuge 1 1 Weltweit in der Spur. Antriebssysteme für die Schiene Ob für Stadt- und Straßenbahnen, Metros, Regionaltriebwagen, Lokomotiven

Mehr

D r. - I n g. W o l f g a n g R ö s c h

D r. - I n g. W o l f g a n g R ö s c h D r. - I n g. W o l f g a n g R ö s c h Ingenieurbüro und Unternehmensberatung für Betrieb und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen Zum Rossberg 11 D 64354 Reinheim Telefon (06162) 91 51 78 Fax (06162)

Mehr

TU Dresden1990-1995, Dipl.-Ing. für Schienenfahrzeugtechnik

TU Dresden1990-1995, Dipl.-Ing. für Schienenfahrzeugtechnik Business Profil Herr Thomas Hanusch (Stand: Dezember 2012) Ausbildung: Triebfahrzeugschlosser 1985-1988, Studienabschluss: TU Dresden1990-1995, Dipl.-Ing. für Schienenfahrzeugtechnik Geburtsjahr: 1969

Mehr

Freie Fahrt mit Murrplastik

Freie Fahrt mit Murrplastik Freie Fahrt mit Murrplastik Systemlösungen für die Schienenverkehrstechnik Kabeldurchführungs- und Kabelhalterungs-Systeme Kabelhalterungs-Systeme Mit den Kabelhalterungs-Systemen lassen sich auf einfachste

Mehr

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR - Management von IT-Projekten - Prozessberatung in Produktentwicklung (PLM), Fertigung und Logistik - SAP-Consulting, Training - Projektmanagement - Zertifizierung

Mehr

An hochdynamischen Prüfständen

An hochdynamischen Prüfständen Partner schafft Perspektiven An hochdynamischen Prüfständen realitätsnah testen und das automatisiert sowie höchst präzise? EIN SYSTEM, EINE AUTOMATISIERUNG Was unsere Prüfstände auszeichnet Sie möchten

Mehr

T est of 1GBit/s Fiber optical communication interfaces based on FlexRIO R Series

T est of 1GBit/s Fiber optical communication interfaces based on FlexRIO R Series T est of 1GBit/s Fiber optical communication interfaces based on FlexRIO R Series Inhalt 1. Einführung... 2 2. Anforderungen... 2 3. Komponenten... 3 3.1. PXI 7952R... 3 3.2. Fiber Optical Interface Module

Mehr

Flexibility for rent Schienenfahrzeuge mieten Schnelle und innovative Lösungen

Flexibility for rent Schienenfahrzeuge mieten Schnelle und innovative Lösungen Flexibility for rent Schienenfahrzeuge mieten Schnelle und innovative Lösungen www.railpool.eu Kundennutzen Flexible Angebote für individuellen Bedarf RAILPOOL vereint Vermietung, Wartung, Ersatzteilbeschaffung,

Mehr

Engineering Geschäftssegment»Automatisierungstechnik«

Engineering Geschäftssegment»Automatisierungstechnik« Engineering Geschäftssegment»Automatisierungstechnik«FOUNDATION TM Fieldbus Konferenz 2012 02.02.2012 1. Februar 2012, Feierabendhaus Knapsack Hürth 2012 Anlagenplanung und -bau Anlagenservice Standortbetrieb

Mehr

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing.

System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang. Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. System Optimierung als Schlüsselfaktor für f r die Effizienzsteigerung im Antriebstrang Innovationsforum 2010 Dipl.-Ing. Ulf Stenzel (FH) Überblick Inhalte 1. Was ist ein System und wo sind die Optimierungspotentiale?

Mehr

Migration von LabView & TestStand in den Automatisierungsbaukasten OpCon von Bosch

Migration von LabView & TestStand in den Automatisierungsbaukasten OpCon von Bosch 18. Beiratssitzung PA-ATMO - 04.09.2007 PA-ATMO Montageanlagen und Sondermaschinen Migration von LabView & TestStand in den Automatisierungsbaukasten OpCon von Bosch 1 PA-ATMO/GP 07/2008 Alle Rechte bei

Mehr

Session 8: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-savez 18. August 2015, Gütersloh. www.its-owl.de

Session 8: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-savez 18. August 2015, Gütersloh. www.its-owl.de Session 8: Projektvorstellung Transferprojekt itsowl-tt-savez 18. August 2015, Gütersloh www.its-owl.de Agenda Abschlusspräsentation itsowl-tt-savez Einführung Zielsetzung Ergebnisse Resümee und Ausblick

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit siemens.com/answers Industrie 4.0 Was ist das? Der zeitliche Ablauf der industriellen Revolution

Mehr

no time for downtime! Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum

no time for downtime! Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum no time for downtime! Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum Einfluss und Wirkung der Instandhaltung auf die Produktionsprozesse Inhaltsbeschreibung Vorstellung Act-in Gruppe mit Leistungsspektrum

Mehr

Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen

Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen Ernst Pletscher ernst.pletscher@kistler.com Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren Ernst Pletscher, Kistler Instrumente

Mehr

Quality Point München

Quality Point München Quality Point München Aktuelle Tendenzen auf dem Gebiet Test und QS Paul, was gibt es Neues auf unserem Gebiet? Kleine Schritte in bekannte Richtungen aber kein echter neuer Trend 1 1 Produkte (1) Verschiedene

Mehr

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1 30.01.2011 Seite 1 This flyer is exclusively for the use of client personnel. No part of it may be distributed, quoted or reproduced outside the client organisation without the prior written approval of

Mehr

Steuerungstechnik für mobile Arbeitsmaschinen

Steuerungstechnik für mobile Arbeitsmaschinen Steuerungstechnik für mobile Arbeitsmaschinen HYDAC Stammhaus Deutschland HYDAC Italien HYDAC Niederlande HYDAC Frankreich HYDAC Korea HYDAC China HYDAC USA Ihr kompetenter Partner für mobile Arbeitsmaschinen

Mehr

Leittechnik TCMS in Schienenfahrzeugen. Referenzen

Leittechnik TCMS in Schienenfahrzeugen. Referenzen Leittechnik TCMS in Schienenfahrzeugen Referenzen EMU / DMU Spanien / EMU (Electrical Multiple Unit) UT S-447 RENFE, Barcelona/Spanien 2006: 2 Einheiten MAS 72x-T Diagnose, HLK EMU (Electrical Multiple

Mehr

Funktionale Sicherheit Testing unter

Funktionale Sicherheit Testing unter Funktionale Sicherheit Testing unter den Bedingungen der Safety Integrity Levels Präsentation auf dem Neu-Ulmer Test-Engineering Day Sebastian Stiemke, MissingLinkElectronics, Neu-Ulm 1 Inhalt Idee hinter

Mehr

Smart building automation

Smart building automation evolution in automation Smart building automation the process IT automation platform Advanced Process Control on demand Energy Management based on ISO 50001 Applied Industrie 4.0 solutions Intelligent

Mehr

Für unseren Kunden in Graz suchen wir eine/n Entwicklungsingenieur/in Mechanik Messgeräte!

Für unseren Kunden in Graz suchen wir eine/n Entwicklungsingenieur/in Mechanik Messgeräte! Für unseren Kunden in Graz suchen wir eine/n Entwicklungsingenieur/in Mechanik Messgeräte! - Abgeschlossene TU oder FH Maschinenbau - Fundiertes Wissen in den Bereichen Pneumatik, Hydraulik, Druckgeräte

Mehr

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12 Vertretung von Prof. Dr. Blume WS 2011/12 Inhalt Test, Abnahme und Einführung Wartung- und Pflegephase gp Vorlesung Zusammenfassung Produkte und Recht (Folien von Prof. Blume) 2 , Abnahme und Einführung

Mehr

Praxisgerechte Validierung von Sicherheitsapplikationen

Praxisgerechte Validierung von Sicherheitsapplikationen Praxisgerechte Validierung von Sicherheitsapplikationen Dr. Michael Huelke, FB Unfallverhütung Produktsicherheit, BGIA Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Sankt Augustin

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg sverzeichnis Christian Wischki ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000 Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg ISBN: 978-3-446-41977-3 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Information Logistics

Information Logistics Information Logistics DiLoc Rail und DiLoc Bus Lösungen für Disposition, Fahrgastinformation und Lokalisierung im Schienen- und Busverkehr DiLoc Sync Kommunikationsplattform für Lokführer und mobiles Personal

Mehr

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach

Beraterprofil. Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beraterprofil Eckhard Niederhaus Senior SAP FS- ICM Berater Mediator, Coach Beratungsschwerpunkte Provisionsmanagement (SAP FS-ICM) Persönlichkeits-Entwicklung in Projekten & Teams Werdegang Seit 06/2012

Mehr

Innovation aus einer Hand

Innovation aus einer Hand Innovation aus einer Hand Wir sind der richtige Partner für Sie. Nehmen Sie sich mehr Zeit für Ihre Kernprozesse, so kommen Sie schneller und effektiver zu Ihrem Erfolg. Die Aufgaben, die Sie davon abhalten,

Mehr

Test & Diagnose. Thomas Romanek. thomas.romanek@udo.edu. PG AutoLab Seminarwochenende 21.-23. Oktober 2007. AutoLab

Test & Diagnose. Thomas Romanek. thomas.romanek@udo.edu. PG AutoLab Seminarwochenende 21.-23. Oktober 2007. AutoLab Test & Diagnose Thomas Romanek thomas.romanek@udo.edu PG Seminarwochenende 21.-23. Oktober 2007 1 Überblick Einführung Tests zur Qualitätssicherung V-Modell Spezielle Verfahren in Automotive Das Diagnosesystem

Mehr

Realize your visions 2014

Realize your visions 2014 Realize your visions 2014 Messen heißt Begreifen Datenaufzeichnungs-systeme für Instandhaltung und Prozessoptimierung 13.02.2014 Measurement and Automation Systems Mai 2010 V 1.0_de Gliederung Wie und

Mehr

Funktionale Sicherheit in Automotive und Luftfahrt (ISO26262 und DO 178BC) Otto Alber, Peter Wittmann 09.10.2013

Funktionale Sicherheit in Automotive und Luftfahrt (ISO26262 und DO 178BC) Otto Alber, Peter Wittmann 09.10.2013 Funktionale Sicherheit in Automotive und Luftfahrt (ISO26262 und DO 178BC) Otto Alber, Peter Wittmann 09.10.2013 Einleitung Modell-basierte Entwicklung bei Silver Atena Erfahrung mit Modell-basierter Entwicklung

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

Auf dem Weg zu World Class Maintenance mit BMC Der modulare Ansatz für die Instandhaltung

Auf dem Weg zu World Class Maintenance mit BMC Der modulare Ansatz für die Instandhaltung Bilfinger Maintenance GmbH Auf dem Weg zu World Class Maintenance mit BMC Der modulare Ansatz für die Instandhaltung Martin Scheitler ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15.-19. Juni 2015 Bilfinger Maintenance

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

Functional Safety. Systems Engineering als Schlüsseldisziplin in Projekten mit funktionaler Sicherheit

Functional Safety. Systems Engineering als Schlüsseldisziplin in Projekten mit funktionaler Sicherheit Systems Engineering als Schlüsseldisziplin in Projekten mit funktionaler Sicherheit Mittelstraße 25/1 88471 Laupheim Fon: 07392-9393525 Fax: 07392-9393526 Mailto: tf@thomasfranzen.com Beispiele nicht sicherer

Mehr

1.Messaging und Browser Komponenten für Mobile Phones, @ Siemens

1.Messaging und Browser Komponenten für Mobile Phones, @ Siemens Massimo Albani 1.Messaging und Browser Komponenten für Mobile Phones, @ Siemens 10/2005 10/2006 Projektleiter (Scrum Master) Messaging (SMS/MMS/CB) und Web Browser Komponenten (Human Machine Interface)

Mehr

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- entwicklung von Fahrzeugen Martin Jaensch, Dr. Bernd Hedenetz, Markus Conrath Daimler AG Prof. Dr. Klaus D. Müller-Glaser

Mehr

Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0. www.pepperl-fuchs.com

Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0. www.pepperl-fuchs.com Sensorik 4.0 auf dem Weg zu Industrie 4.0 www.pepperl-fuchs.com Agenda Das Unternehmen Sensorik in der Welt der Industrieautomation Sensorik 4.0, auf dem Weg zu Industrie 4.0 www.pepperl-fuchs.com 2 Ein

Mehr

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG Firmenprofil ICS AG Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence Günther Trautzl Key Account Manager Industrial Solutions 20131028 ICS Präsentation

Mehr

Themenvorschlä ge fü r stüdentische Arbeiten äm Lehrstühl Integrierte Aütomätion

Themenvorschlä ge fü r stüdentische Arbeiten äm Lehrstühl Integrierte Aütomätion Themenvorschlä ge fü r stüdentische Arbeiten äm Lehrstühl Integrierte Aütomätion Die folgenden Themenvorschläge dienen als Grundlage für studentische Arbeiten. Je nach Art der Arbeit können die Themen

Mehr

Energiemanagementsystem für KMU - Erfahrungsberichte aus der Praxis

Energiemanagementsystem für KMU - Erfahrungsberichte aus der Praxis Energiemanagementsystem für KMU - Erfahrungsberichte aus der Praxis Dr. Ralf Utermöhlen AGIMUS GmbH, Am Alten Bahnhof 6, 38122 Braunschweig ralf.utermoehlen@agimus.de AGIMUS GmbH Umweltgutachterorganisation

Mehr

Electronic Engineering & Manufacturing Services. MAZeT GmbH Firmenpräsentation 1

Electronic Engineering & Manufacturing Services. MAZeT GmbH Firmenpräsentation 1 Electronic Engineering & Manufacturing Services. MAZeT GmbH Firmenpräsentation 1 Electronic Engineering & Manufacturing Services. Raum für Vortragenden und Veranstaltungsort sowie Datum MAZeT GmbH Firmenpräsentation

Mehr

Electronic Engineering & Manufacturing Services. Regionalgruppentreffen am 8. Juli 2015. FED Regionalgruppe Jena. MAZeT GmbH FED Regionalgruppe Jena 2

Electronic Engineering & Manufacturing Services. Regionalgruppentreffen am 8. Juli 2015. FED Regionalgruppe Jena. MAZeT GmbH FED Regionalgruppe Jena 2 Electronic Engineering & Manufacturing Services. Regionalgruppentreffen am 8. Juli 2015 FED Regionalgruppe Jena MAZeT GmbH FED Regionalgruppe Jena 2 MAZeT GmbH Geschäftsführung Dr. Wolfgang Hecker Dr.

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Der nächste Schritt: Integration von Produktentwicklungs- und sprozess Heute Modulare, ITgestützte

Mehr

Wie kommt man ohne Umwege zur sicheren Maschine?

Wie kommt man ohne Umwege zur sicheren Maschine? Wie kommt man ohne Umwege zur sicheren Maschine? Mit dem Safety Evaluation Tool erstellen Sie schnell und sicher die normenkonforme Dokumentation. Answers for industry. Safety Evaluation Tool Ohne Umwege

Mehr

Curriculum Vitae. Personalien. Erfahrungen. Fähigkeiten. Referenz-Nr. 1002 Geburtsdatum 16.02.1984. Soft Skills

Curriculum Vitae. Personalien. Erfahrungen. Fähigkeiten. Referenz-Nr. 1002 Geburtsdatum 16.02.1984. Soft Skills Curriculum Vitae Personalien Referenz-Nr. 1002 Geburtsdatum 16.02.1984 Nationalität Schweizer Erfahrungen Berufliche en Branchenkenntnisse 1 9 Testmanager Techniker Teamleiter Versicherung Telekommunikation

Mehr

The Quality Connection. Kabel und Systemlösungen für Spezialfahrzeuge Special Vehicles

The Quality Connection. Kabel und Systemlösungen für Spezialfahrzeuge Special Vehicles The Quality Connection Kabel und Systemlösungen für Spezialfahrzeuge Special Vehicles Ihr Partner für erstklassige Systemlösungen Das LEONI Geschäftsfeld Special Vehicles ist führender Systemund Lösungspartner

Mehr

Mit dem Blick für Details Für Nutzfahrzeuge von morgen

Mit dem Blick für Details Für Nutzfahrzeuge von morgen Mit dem Blick für Details Für Nutzfahrzeuge von morgen Heavy-Duty Engineering Seit der Gründung unseres Unternehmens vor 35 Jahren haben wir uns einem Ziel verschrieben: Gemeinsam gestalten wir den Antrieb

Mehr

FELE GmbH & Co. KG. Willkommen bei der Unternehmenspräsentation von FELE!

FELE GmbH & Co. KG. Willkommen bei der Unternehmenspräsentation von FELE! FELE GmbH & Co. KG Willkommen bei der Unternehmenspräsentation von FELE! Inhalt 1. Historie 2. Über uns 3. Kernkompetenzen 4. Vision 5. Räumlichkeiten 6. Technisches Equipment 7. Dienstleistungsspektrum

Mehr

Embedded Systems/Sensorik in Logistik und Automation

Embedded Systems/Sensorik in Logistik und Automation Embedded Systems/Sensorik in Logistik und Automation Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Nebel OFFIS - Institut für Informatik Oldenburg Auftaktkonferenz Autonomik, Berlin, 17.5.2010 2 Logistik und Automation heute

Mehr

Wie stellt man sicher, dass es im Auto nicht zu laut wird?

Wie stellt man sicher, dass es im Auto nicht zu laut wird? Wie stellt man sicher, dass es im Auto nicht zu laut wird? Schallleistungsanalyse an Pkw-Generatoren Anwendungsbericht Automobil- & Fahrzeugindustrie Prüfstand Bei der Lichtmaschinen AG* haben wir einen

Mehr

IT-FORUM CHAM INDUSTRIE 4.0 AM 17.09.2015 01/2015, Seite 1

IT-FORUM CHAM INDUSTRIE 4.0 AM 17.09.2015 01/2015, Seite 1 IT-FORUM CHAM INDUSTRIE 4.0 AM 17.09.2015 01/2015, Seite 1 EINBLICK IN UNSER UNTERNEHMEN 01/2015, Seite 2 PROFIL F.EE-UNTERNEHMENSGRUPPE 01/2015, Seite 3 Stammsitz F.EE GmbH, Neunburg vorm Wald Niederlassungen

Mehr

Die Bahnindustrie in Deutschland stellt sich vor

Die Bahnindustrie in Deutschland stellt sich vor Die Bahnindustrie in Deutschland stellt sich vor Maxim Weidner, Referent für Marktentwicklung Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.v. Deutsch-Türkisches Symposium für Bahntechnik Ankara 5.

Mehr

Potentiale des Systems

Potentiale des Systems Potentiale des Systems 1. Instandhaltungsmanagement Planung, Steuerung, Nachweise 4. Benchmark aller Standorte, Werkstätten, Fahrzeugbauarten Flottenmanagement 2. Ersatzteilmanagement Optimierung, Verbrauch

Mehr

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012 Autodesk Inventor Fragen und Antworten Inhalt 1. Warum sollte ich von AutoCAD auf ein Autodesk Inventor -Produkt umstellen?... 2 2. Welche Vorteile bietet die Autodesk Inventor-Produktlinie?... 2 3. Welches

Mehr

Softwaretechnik. Fomuso Ekellem WS 2011/12

Softwaretechnik. Fomuso Ekellem WS 2011/12 WS 2011/12 Inhalt Wiederholung Weitere Begriffe Programmierung im Großem (Programmierung von Software als Ganzes) Prozess-Modelle 2 Wiederholung: Prozesse Prozesse sind hierarchische Gruppierungen von

Mehr

IT-Qualitätssicherung

IT-Qualitätssicherung IT-Qualitätssicherung e.on Mitte AG Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Durchführung einer ganzheitlichen Qualitätssicherung Projektziele Verbesserung der Kundenzufriedenheit / Prozesszufriedenheit

Mehr

ENGINEERING DAYS 2011

ENGINEERING DAYS 2011 ANTWORTFAX ENGINEERING DAYS 2011 Bitte übersenden Sie uns Ihre Anmeldung und Ihre Angabe an welchen Fachvorträgen Sie teilnehmen werden, an folgende Fax-Nr. 06831-96688-11 oder per Mail an christine.buchheit@wecomp.de.

Mehr

Wie stellt man eigentlich fest, wie Gebäude & Bauwerkrisse darauf reagieren

Wie stellt man eigentlich fest, wie Gebäude & Bauwerkrisse darauf reagieren Wie stellt man eigentlich fest, wie Gebäude & Bauwerkrisse darauf reagieren in Schwingung zu geraten? Anwendungsbericht Bauwesen Instandhaltung Für die Ingenieurgruppe Bauen am Standort Mannheim haben

Mehr

DURCHGÄNGIGE SICHERUNG VON ZUVERLÄSSIGKEIT UND QUALITÄT

DURCHGÄNGIGE SICHERUNG VON ZUVERLÄSSIGKEIT UND QUALITÄT DURCHGÄNGIGE SICHERUNG VON ZUVERLÄSSIGKEIT UND QUALITÄT 2 JHP GmbH JHP Jäger & Hitziger Beratungsgesellschaft für Produktzuverlässigkeit mbh Gesellschafter/Geschäftsführer: Dr.-Ing. T. Hitziger Dr.-Ing.

Mehr

Verantwortlichkeiten: - Spezifikation, Entwicklung und Testen von C++ Code

Verantwortlichkeiten: - Spezifikation, Entwicklung und Testen von C++ Code Tomasz Zacharzewski Adresse: Geburtsdatum: Familienstand: Tel.: E-mail: Verfügbarkeit: Oraniendamm 61/62 13469 Berlin 17. September 1983 verheiratet +49 152 185 23024 zacharzewski@gmail.com ab 01.01.2016

Mehr

Herzlich Willkommen. Die Firma. stellt sich vor.

Herzlich Willkommen. Die Firma. stellt sich vor. Herzlich Willkommen Die Firma stellt sich vor. Firmenprofil Die Firma Scheba Elektromaschinenbau GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit 150 Mitarbeitern. Als familiengefuḧrten Betrieb liefern wir

Mehr

Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg

Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg Herzlich willkommen Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg Heike Bickert Software-/Systemingenieurin, Bereich Quality Management Braunschweig // 17.11.2015 1 Agenda ICS AG Fragestellungen

Mehr

Realisierung eines Getriebe- HiL mit VeLoDyn, NI PXI RT- System und NI VeriStand

Realisierung eines Getriebe- HiL mit VeLoDyn, NI PXI RT- System und NI VeriStand Realisierung eines Getriebe- HiL mit VeLoDyn, NI PXI RT- System und NI VeriStand NI-Automotive-Technologietag Benjamin Grote Wolfsburg, 25.05.2011 Innovationen in Serie Inhalt NI-Automotive-Technologietag

Mehr

COMPETITIVE BY INNOVATION

COMPETITIVE BY INNOVATION Transportation Equipment GmbH COMPETITIVE BY INNOVATION TÜRSYSTEME ÜBERGÄNGE & GELENKE INNENAUSSTATTUNG ultimate_update_2014_d_version_4.indd 1 08.09.2014 15:35:16 UNTERNEHMEN PRODUKTION QUALITÄT ZERTIFIZIERUNG

Mehr

TRIOPTICS GmbH Optical Test Instruments. Aufgaben und Herausforderungen in einem weltweit agierenden mittelständischem Unternehmen

TRIOPTICS GmbH Optical Test Instruments. Aufgaben und Herausforderungen in einem weltweit agierenden mittelständischem Unternehmen TRIOPTICS GmbH Optical Test Instruments Aufgaben und Herausforderungen in einem weltweit agierenden mittelständischem Unternehmen Inhalt Kurze Vorstellung der Firma TRIOPTICS und ihrer Produkte Aufgaben

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Intelligent optimieren. OPRA Asset Life-Cycle- Management

Intelligent optimieren. OPRA Asset Life-Cycle- Management Intelligent optimieren. OPRA Asset Life-Cycle- Management Effizientes Management und Informationen spielen eine Schlüsselrolle bei der erfolgreichen Optimierung und Umsetzung von Kosten und Service. Das

Mehr

your engineering partner boost your development

your engineering partner boost your development boost development Individuelle Lösungen von Ihrem Engineering Partner Luft- und Raumfahrt Wir realisieren Ihre Visionen und setzen unser ganzes Know-How ein, damit Ihre Ziele praxisgerecht, zeitnah und

Mehr

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop 2012 1 2012 achelos GmbH Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Einführung / Motivation Historie des Testens Schnittstellen im Testbereich Eclipse Plugins Automatisierung,

Mehr

WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa

WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa WSO2 Middleware Platform Vorlesungsbegleitendes Praktikum soa Dr. Stefan Pietschmann, PF Service-Oriented Enterprise Applications, T-Systems MMS Dresden, 22.10.2013 About US PF42 Service-oriented enterprise

Mehr

Die sichere Fabrik mit Safety Integrated

Die sichere Fabrik mit Safety Integrated Siemens als Ihr Partner Die sichere Fabrik mit Safety Integrated siemens.com/answers Siemens als Ihr Partner - Zertifizierte Produkte Ein Auszug aus dem Siemens-Produktportfolio für Safety-Anwendungen.

Mehr

Leistungssteuerung beim BASPO

Leistungssteuerung beim BASPO Leistungssteuerung beim BASPO Organisationsstruktur Advellence die Gruppe. Advellence Consulting Advellence Solutions Advellence Products Advellence Services HR-Migrator & albislex powered byadvellence

Mehr

Elektrik & Elektronik

Elektrik & Elektronik Kompetenzfeld Elektrik & Elektronik Maximale Spannung ARRK P+Z Engineering Seit fast 50 Jahren unterstützen wir unsere Kunden aus der Automobil-, der Luft- und Raumfahrtindustrie, dem Sonder- und Nutzfahrzeugbau

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

Erfolgreicher Einsatz von modellbasierter Softwareentwicklung - Praxisbericht

Erfolgreicher Einsatz von modellbasierter Softwareentwicklung - Praxisbericht Platz für ein Bild (optional) Erfolgreicher Einsatz von modellbasierter Softwareentwicklung - Praxisbericht 1.0 1.1 Elektronik? Was heisst modellbasierte Software-Entwicklung für uns? Was sind für eine

Mehr

Formula Student Eine Herausforderung für FH-Studenten ÖVK Vortrag, Graz 13. Okt. 04

Formula Student Eine Herausforderung für FH-Studenten ÖVK Vortrag, Graz 13. Okt. 04 Formula Student Eine Herausforderung für FH-Studenten ÖVK Vortrag, Graz 13. Okt. 04 M. Trzesniowski, FH JOANNEUM Studiengang Fahrzeugtechnik Joanneum weasels racing team Formula Student Reglement Team

Mehr

LABS/QM. Durchgängige Integration vom Messgerät bis zum SAP QM mit Unterstützung vom OpenLab sowie LABS/QM

LABS/QM. Durchgängige Integration vom Messgerät bis zum SAP QM mit Unterstützung vom OpenLab sowie LABS/QM LABS/QM Durchgängige Integration mit Unterstützung vom OpenLab sowie LABS/QM Agenda 1. Das Unternehmen icd 2. Ausgangslage im Labor und Unternehmen 3. Was für Anforderungen werden an eine Integration gestellt?

Mehr

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH.

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Unternehmen Individuelle Lösungen für den schienengebundenen Verkehr 2 Als Anbieter von hydraulischen Komponenten, Magnetschaltern und Sensoren in 1950

Mehr