Informationsveranstaltung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationsveranstaltung"

Transkript

1 Heinrich Heine Buchhandlung Abteilung: Bibliotheks- & Firmenservice Tel.: // Fachbuchhandlung des Jahres 2007 Die Heinrich Heine Buchhandlung begrüßt Sie zur Informationsveranstaltung über die Bestellmöglichkeiten von EDIFACT

2 Wie funktioniert: EDIFACT? EDIFACT funktioniert mittels eines EDI-Konverters, der alle relevanten Bestelldaten aus der Datenbank der Bibliothek (Pica) lädt und daraus eine EDIFACT-Nachricht erzeugt. Die Heinrich Heine Buchhandlung erhält die EDIFACT Bestellungen per von einem Server des Rechenzentrums der Uni Hamburg. Für jeden bestellten Titel wird eine eigene generiert. Die Bestellungen werden an ein Postfach gesendet, welches nur zum Empfang der EDIFACT Bestellungen dient. Im folgenden möchten wir Ihnen an einigen Beispielen zeigen, wie eine EDIFACT Bestellung aussieht und welche Informationen die einzelnen Segmente enthalten.

3 Bestellen mit: EDIFACT Pica Bestellsoftware / Bibliothek»» Edifact Konverter Rechenzentrum Uni Hamburg» Edifact Bestellung (übertragen an die HHB per ) Edifact Konverter Heinrich Heine Buchhandlung Identifikation der bestellenden Bibliothek»» (anhand der ILN und/oder Kundennummer)»» Import in die Auftragsbearbeitungssoftwa re der HHB»» Rückmeldungen an die Bibliothek Bestellbestätig ung per KIS/ Web-Portal der HHB Falls gewünscht erhält die bestellende Bibliothek eine Bestellbestätigung per . Auf dem Web-Portal der Heinrich Heine Buchhandlung befindet sich ein eigener passwortgeschützter Bereich für Bibliotheken. Hier kann im KIS (Kunden Informations System) der Lieferbarkeitsstatus der bestellten Titel jederzeit abgefragt werden.

4 From - Sat Jan 19 16:38: X-Account-Key: account3 X-UIDL: 0MKr6C-1JFyAm2p vy X-Mozilla-Status: 0000 X-Mozilla-Status2: X-Mozilla-Keys: Return-Path: Delivery-Date: Fri, 18 Jan :50: Der -kopf einer EDIFACT Bestellung, weitergeleitet durch das Rechenzentrum der Uni Hamburg Received: from rzaixsrv2.rrz.uni-hamburg.de (rzaixsrv2.rrz.uni-hamburg.de [ ]) by mx.kundenserver.de (node=mxeu22) with ESMTP (Nemesis) id 0MKr6C-1JFyAm1gjl-0006vy for Fri, 18 Jan :50: Received: from hhclu2.rrz.uni-hamburg.de (hhclu2.rrz.uni-hamburg.de [ ]) by rzaixsrv2.rrz.uni-hamburg.de (8.13.6/8.12.9) with ESMTP id m0ikoh4i for Fri, 18 Jan :50: Received: (from by hhclu2.rrz.uni-hamburg.de ( Sun/8.13.8/Submit) id m0ikogcf for Fri, 18 Jan :50: (MET) Date: Fri, 18 Jan :50: (MET) From: LBS3-Solaris Prod Message-Id: To: Subject: order, Envelope-To:

5 UNA:+.? UNB+UNOC: :9+024hein: : ORDERS UNH OR DERS:D:96A:UN:EAN008 BGM DTM+137: :102 NAD+BY ::9 R FF+API: NAD+SU+++HeinrichHeineBuchhandlung+Grindelallee26+Hamburg RFF+API:0 24hein CUX+2:EUR:9 LIN :EN PIA :IB IMD+L+010+:::Zafirovski IMD+L +011+:::Milan IMD+L+050+:::Exchange,action,andsocialstructure IMD+L+060+:::elements of economicsociology IMD+L+065+:::MilanZafirovski IMD+L+110+:::Westport, Conn.[u.a.] IMD+L+120+:::GreenwoodPress IMD+L+170+:::2001 IMD+L+180+:::XIII,281S IMD+L+190+:::C ontributionsinsociology IMD+L+191+:::134 IMD+L+194+:::134 QTY+21:1 FTX+LIN+++*** Eilt *** wenn noetig, gerne auch antiquarisch - mit der Bitte um kurze Rueckmeldung, ob und wann das Buchlieferbarist.Danke PRI+AAE:70::SRP RFF+LI: RFF+BFN:vbbm08 UNS+S CNT+2:1 UNT UNZ Und hier die dazugehörige EDIFACT Bestellung. Sie besteht immer aus drei Sektionen: In der Header Section wird der Meldungstyp spezifiziert und der Nachricht eine eindeutige Identifikation gegeben. Die Detail Section besteht aus bis zu 15 Segmenten, die zusammen eine Bestellposition beschreiben. Am Schluss steht die Summary Section, die der Kontrolle und der Beendigung der Nachricht dient. Innerhalb der Sektionen stehen mehrere Segmente in einer festen Reihenfolge. Der Beginn der einzelnen Segmente wird durch eine dreistellige Kombination von Großbuchstaben gekennzeichnet, immer gefolgt von einem + (Plus) oder : (Doppelpunkt). Am Ende steht ein ' (einfaches Hochkomma).

6 UNA:+.? UNB+UNOC: :9+024hein: : ORDERS UNH ORDERS:D:96A:UN:EAN008 BGM DTM+137: :102 NAD+BY ::9 RFF+API: NAD+SU+++Heinrich Heine Buchhandlung+Grindelallee 26+Hamburg RFF+API:024hein CUX+2:EUR:9 LIN :EN PIA :IB IMD+L+010+:::Zafirovski IMD+L+011+:::Milan IMD+L+050+:::Exchange, action, and social structure IMD+L+060+:::elements of economic sociology IMD+L+065+:::MilanZafirovski I IMD+L+110+:::Westport, Conn. [u.a.] IMD+L+120+:::Greenwood Press IMD+L+170+:::2001 IMD+L+180+:::XIII, 281 S IMD+L+190+:::Contributions in sociology QTY+21:1 FTX+LIN+++*** Eilt *** wenn noetig, gerne auch antiquarisch - mit der Bitte um kurze Rueckmeldung, ob und wann das Buch lieferbar ist. Danke PRI+AAE:70::SRP RFF+LI: RFF+BFN:vbbm08 UNS+S CNT+2:1 UNT UNZ Und hier die Segmente der Bestellung aufgeteilt auf Zeilen.

7 Und hier beispielhaft die Bedeutung einiger Segmente: DTM: Date/time/period NAD: Name and address RFF: Reference CUX: Currencies PIA: Additional product ID IMD: Item description QTY: Quantity FTX: Free text

8 DTM+137: :102 Æ das Bestelldatum NAD+BY ::9 Æ Die ILN des Bestellers, (BY=Buyer) RFF+API: Æ zusätzliche Referenz, hier Kundennummer bei Heine NAD+SU+++Heinrich Heine Buchhandlung+Grindelallee 26+Hamburg 'Æ der Lieferant, (SU=Supplier) CUX+2:EUR:9' Æ hier wird die Währung festgelegt LIN :EN'Æ die EAN des bestellten Buches PIA :IB' Æ zusätzlich die ISBN des bestellten Buches IMD+L+010+:::Zafirovski' Æ Nachname des Autors IMD+L+011+:::Milan' Æ Vorname des Autors IMD+L+050+:::Exchange, action, and social structure' Æ Titel IMD+L+060+:::elements of economic sociology' Æ Untertitel IMD+L+110+:::Westport, Conn. [u.a.]' Æ Erscheinungsort IMD+L+120+:::Greenwood Press' Æ Verlag IMD+L+170+:::2001' Æ Erscheinungsjahr IMD+L+180+:::XIII, 281 S'Æ Seitenzahl IMD+L+190+:::Contributions in sociology' Æ Gebiet QTY+21:1' Æ Bestellmenge FTX+LIN+++*** Eilt *** wenn noetig, gerne auch antiquarisch - mit der Bitte um kurze Rueckmeldung, ob und wann das Buch lieferbar ist. Danke' Æ zusätzlicher freier Text für Mitteilungen an den Lieferanten.

9 Nach dem Import werden die EDIFACT- Bestellnummern auf der Rechnung reproduziert.

10 Den Lieferbarkeitsstatus abfragen: KIS

11 Heinrich Heine Buchhandlung Abteilung: Bibliotheks- & Firmenservice Fachbuchhandlung des Jahres 2007 Wenn Sie Fragen zum Thema haben, wenden Sie sich an uns: Tel.: Ihre Ansprechpartner sind: Uwe Auer Carmen Lindenberg Ines Meier Matthias Pruns

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102

UNB+UNOA:1+MAURIKS +AMF+020131:1700+AMF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BGM+220+5761650 DTM+4:20020131:102 ANDREAS AIER Seite 1 von 6 Kopf EDIFACT uster einer Bestellung per EDIFACT Seite 1 edifact UNB+UNOA:1+AURIKS +AF+020131:1700+AF00001 UNH+00001+ORDERS:D:93A:UN:EAN007 BG+220+5761650 DT+4:20020131:102 NAD+BY+30809

Mehr

ORDERS - Bestellung Daily-Standard

ORDERS - Bestellung Daily-Standard ORDERS - Bestellung Daily-Standard Message Type: Message Version: Directory Version: Responsible Agency: ORDERS 008 (EANCOM) D.96A Daily Service Tiefkühllogistik Gesellschaft m.b.h. & Co. KG Date Released:

Mehr

Vortrag beim 98. Deutschen Bibliothekartag, 03.06.2009

Vortrag beim 98. Deutschen Bibliothekartag, 03.06.2009 Datentausch über EDIFACT mit Aleph500 an der UB Mannheim - ein Erfahrungsbericht Vortrag beim 98. Deutschen Bibliothekartag, 03.06.2009 Dr. Annette Klein Universitätsbibliothek Mannheim Übersicht Wie funktioniert

Mehr

BML-STANDARD Definition. ORDERS für FILIALBESTELLUNGEN

BML-STANDARD Definition. ORDERS für FILIALBESTELLUNGEN BML-STANDARD Definition ORDERS für FILIALBESTELLUNGEN Autor: Ewald Arnold VERSION 006 1 ORDERS message UNH 1 M 1 MESSAGE HEADER BGM 2 M 1 Beginning of message DTM 3 M 2 Date/time/period SG3 M 4 NAD NAD

Mehr

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1

8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 8. Mai 2008 Stand 18. November 2008 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen

Mehr

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH

Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A Version 1.0 Versandhaus Walz GmbH Steinstrasse 28 88339 Bad Waldsee EDI-Implementation-Guideline EANCOM ORDERS D.96A - 2 - Änderungshistorie: - 10.07.2014:

Mehr

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD

PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD PROLAG WORLD 2.0 PRODUKTBESCHREIBUNG DESADV EDIFACT FÜR PROLAG WORLD Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINES... 3 2. VEREINBARUNGEN ZUR DATENÜBERTRAGUNG... 3 3. AUFBAU DER NACHRICHT... 4 3.1. ÜBERTRAGUNGSKOPF

Mehr

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A)

Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Elektronische Bestellung EDIFACT Schnittstelle ECC (ORDERS D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Bestellung: ORDERS... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der Beschreibung... 4 4.

Mehr

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1

RECADV - Message Stand 18. Juni 2014 Seite 1 Stand 18. Juni 2014 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen für EANCOM.

Mehr

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten)

EDI Spezifikationen. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt. und. deren Geschäftspartnern. (Lieferanten) EDI Spezifikationen Für die SCHNITTSTELLE zwischen BLANCO GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt und deren Geschäftspartnern (Lieferanten) Seite 1/13 1. EINLEITUNG 1.1. Was ist EDI? EDI steht für Electronic

Mehr

ORDRSP - Message. 1. Verwendete Standards. 2. Auftragsbestätigung: ORDRSP. 2.1 Inhalt

ORDRSP - Message. 1. Verwendete Standards. 2. Auftragsbestätigung: ORDRSP. 2.1 Inhalt Stand 30. Januar 2014 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen für EANCOM.

Mehr

SLSRPT Message 20. Mai 2008 Stand 19. September 2008 Seite 1

SLSRPT Message 20. Mai 2008 Stand 19. September 2008 Seite 1 20. Mai 2008 Stand 19. September 2008 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen

Mehr

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele)

Dokumentation EDIFACT DESADV (Lieferant -> Miele) Nachricht: Format: Version: DESADV (Lieferavis) EDIFACT UN D96.A Versionsnummer : EAN005 Stand: 19.10.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065

Mehr

PRICAT FIXSORT Message

PRICAT FIXSORT Message PRICAT FIXSORT 1 24.Dezember 2008 Stand 12. Januar 2009 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen

Mehr

Der Einsatz von EDIFACT für die Erwerbung mit Aleph im Zeitschriften- und Monographienbereich. Katrin Falkenstein-Feldhoff

Der Einsatz von EDIFACT für die Erwerbung mit Aleph im Zeitschriften- und Monographienbereich. Katrin Falkenstein-Feldhoff Der Einsatz von EDIFACT für die Erwerbung mit Aleph im Zeitschriften- und Monographienbereich Katrin Falkenstein-Feldhoff Wer sind wir? Die Universität Duisburg Essen (UDE) mit ca. 31.000 Studenten und

Mehr

Bestelldaten Beschreibung Version 2.14

Bestelldaten Beschreibung Version 2.14 Bestelldaten Beschreibung Version 2.14 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 2.14 07/2002 PhonoNet Schweiz Bestelldaten-Beschreibung, PhonoNet AG, Seite 1 von 4 Feldbeschreibung

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für EDIFACT DELFOR D.96A UN Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Nachrichtenaufbaudiagramm

Mehr

Dokumentation EDIFACT DELFOR

Dokumentation EDIFACT DELFOR Nachricht: Format: Version: DELFOR (Lieferabruf für Zulieferer) EDIFACT UN D98.B Stand: 06.04.2004 UNH M Nachrichten-Kopfsegment 0062 M an14 Nachrichten-Referenznummer Eindeutige Referenz 0065 M an6 Nachrichtentyp-Kennung

Mehr

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH

EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH EDI Dokumentation MTU Friedrichshafen GmbH für Version 1.0 Änderungshistorie Initiale Version 1.0 Christina Algert 06.09.2012 copyright Rolls-Royce Power Systems AG 2014 1 Branching diagramm Level Ebene

Mehr

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B

EANCOM - NACHRICHT. dm-guideline ORDERS D.01B EANCOM - NACHRICHT dm-guideline ORDERS D.01B Stand: 28.02.2014 Inhaltsverzeichnis OR Einleitung... 3 Ansprechpartner und weiterführende Informationen... 3 Verwendung... 3 Anforderungen... 3 Feldbelegung...

Mehr

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1

DELFOR. Lieferabruf ausgehend UNH M 1 UNS M 1 UNB BGM M 1 UNS M 1 UNT UNZ M 1 M 1 M 1 SG18 R 9999 SG1 SG2 R 5 D 4 RFF NAD DTM LIN M 1 R 1 M 1 M 1 0 UNB UNH BGM UNS UNS UNT UNZ 1 SG1 D 4 SG2 R 5 SG18 R 9999 DTM R 1 RFF NAD LIN 2 SG3 O 2 SG19 D 4 SG20 R 50 SG20 R 50 SG20 R 50 SG24 R 1 CTA PIA D 10 FTX C 5 RFF QTY QTY QTY NAD 3 COM R 3 DTM R 2 SG21

Mehr

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV

Übertragung von. Inhaltsverzeichnis. Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Übertragung von Liefer- und Transportdaten im EDIFACT-Format DESADV Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Schlüsselfelder... 2 3 Prinzip der Übertragung nach EDIFACT-Version 99B... 3 4 Beschreibung der

Mehr

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM

Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie. REMADV D96.A auf Basis EANCOM Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (Saint-Gobain BDD) Implementierungsrichtlinie REMADV D96.A auf Basis EANCOM (Version: 1.0) August 2008 Letzter Bearbeiter: Jürgen Bäumker Datum der letzten

Mehr

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen

Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen VDA Arbeitskreis Kommunikations und Informationstechnologie (KIT) Datenübertragung von Gelangensbestätigungen 4989 Anhang 1 Anwendungshandbuch der EDIFACT Nachricht RECADV Übertragung von Gelangensbestätigungen

Mehr

Bestelldaten Beschreibung Version 2.17

Bestelldaten Beschreibung Version 2.17 Bestelldaten Beschreibung Version 2.17 PHONO N ET Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 2.01 Lieferanten-Tabelle 07/93 Ergänzung EMI-Subfirmen 2.02 Lieferanten-Tabelle 09/93

Mehr

Datenaustausch und Formate

Datenaustausch und Formate Anlage 4 Datenaustausch und Formate Anhang 4.1 Anhang 4.2 Datenblatt Messeinrichtungen Datenaustausch und Formate Messdienstleistung Anlage 4 wird derzeit überarbeitet. Mit Veröffentlichung der Neufassung

Mehr

EDI: Projekt Konverter A: Ausgehende Daten

EDI: Projekt Konverter A: Ausgehende Daten Fachhochschule Wiesbaden - Fachbereich Informatik EDI: Projekt Konverter A: Ausgehende Daten Einfache, aber realistische Konvertierung zwischen Inhouseund UN/EDIFACT 15.06.2003 H. Werntges, FB Informatik,

Mehr

PRICAT -Message Stand 27. November 2014 Seite 1

PRICAT -Message Stand 27. November 2014 Seite 1 Stand 27. November 2014 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen für EANCOM.

Mehr

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? '

Inhouse-Datenelement EK/servicegroup lfd. Seg- G EK Nr. ment Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M M 00001 Bsp.: UNA:+.? ' Zeichensatz 2 UNB M M 00002 Bsp.: UNB+UNOC:3+4012345000009:14:4012345000018+4000004000002:14:4000004000099+101013:1043+4711+REF:AA++++EANCOM+1'

Mehr

EDI-Dokumentation Lieferabruf

EDI-Dokumentation Lieferabruf EDI-Dokumentation Lieferabruf DELFOR 91.1 Stand: Februar 2017 BSH Hausgeräte GmbH Seite 1 1. EINFÜHRUNG... 3 2. NACHRICHTENAUFBAU... 4 2.1. NACHRICHTENSTRUKTUR (ÜBERBLICK)... 4 2.2. ÜBERSICHT ÜBER DIE

Mehr

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013

EDI@Energy REMADV. Nachrichtenbeschreibung. auf Basis. REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3. Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Nachrichtenbeschreibung EDI@Energy REMADV auf Basis REMADV Zahlungsavis UN D.05A S3 Version: 2.5a Herausgabedatum: 01.10.2013 Autor: Nachrichtenstruktur... 2 Diagramm... 3... 4 Änderungshistorie... 24

Mehr

Aufbau des SELECT-Befehls. Im Folgenden werden zunächst Abfragen aus einer Tabelle vorgenommen.

Aufbau des SELECT-Befehls. Im Folgenden werden zunächst Abfragen aus einer Tabelle vorgenommen. Datenbankabfragen (Query) mit SQL (Structured Query Language) 1 Aufbau des SELECT-Befehls Im Folgenden werden zunächst Abfragen aus einer Tabelle vorgenommen. SQL-Syntax: SELECT spaltenliste FROM tabellenname

Mehr

Stand 10. Oktober 2013 Seite 1

Stand 10. Oktober 2013 Seite 1 PRICAT 1 Stand 10. Oktober 2013 Seite 1 1. Verwendete Standards Alle EDI-Nachrichten basieren auf dem EDI-Nachrichtenstandard D.96 A und von der vom Verband GS1 Germany empfohlenen Anwendungsempfehlungen

Mehr

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T

EANCOM-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10. dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O M - N A C H R I C H T EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 1 von 10 dm drogerie markt GmbH Günter-Bauer-Straße 1 5071 Wals-Himmelreich E A N C O - N A C H R I C H T O R D E R S D.01B EANCO-Nachricht: ORDERS Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards

Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards Hinweise zur Verwendung der Version D96A des EDIFACT Standards Falls der für die EANCOM 2002 notwendige D01B Standard nicht unterstützt wird, können die einzelnen Nachrichtenarten auch im älteren D96A

Mehr

EDI: Projekt Konverter B: Eingehende Daten

EDI: Projekt Konverter B: Eingehende Daten Fachhochschule Wiesbaden - Fachbereich Informatik EDI: Projekt Konverter B: Eingehende Daten Einfache, aber realistische Konvertierung zwischen Inhouseund UN/EDIFACT 15.06.2003 H. Werntges, FB Informatik,

Mehr

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-)

Segmentnutzungstabelle METRO GROUP (Galeria Kaufhof, Metro C&C, real,-) INVOIC Rechnung/Gutschrift V7.1 1/7 Gruppendatenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00001 Segment-Bezeichner- und Datenelement-Trennzeichen 1 UNA M 00002 Dezimalzeichen 1 UNA M 00003 Freigabezeichen 1 UNA M 00004

Mehr

Igepa Kunden Bestell-Standard Dokumentation

Igepa Kunden Bestell-Standard Dokumentation Inhalt Version... 1 1 Einleitung... 2 2 Anforderungen an EDI-Bestellungen bei Igepa... 2 3 Erläuterung der Felder... 3 3.1 Bestellkopf... 3 3.2 Bestellpositionen... 4 4 Format - Beispiele... 5 4.1 Igepa-KundenOrder-Standard...

Mehr

Crossinx EDIFACT Standardformat INVOIC D 01A. Version 4.3.1.3

Crossinx EDIFACT Standardformat INVOIC D 01A. Version 4.3.1.3 Crossinx EDIFACT INVOIC D 01A Version 4.3.1.3 Copyright 2009 Crossinx GmbH Version 4.3.1.3 1 (55) Inhalt 1 Übersicht... 4 1.1 er... 4 1.2 Definition Einzel- / Sammelrechnung... 4 2 Genutzte Standards...

Mehr

Anleitung. Download und Installation von Office365

Anleitung. Download und Installation von Office365 Anleitung Download und Installation von Office365 Vorwort Durch das Student Advantage Benefit Programm von Microsoft können alle Studierende der OTH Regensburg für die Dauer ihres Studiums kostenlos Office

Mehr

Anhang 2c Richtlinien für die Kommunikation via

Anhang 2c Richtlinien für die Kommunikation via 1 Anhang 2c Richtlinien für die Kommunikation via EDIG@S zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Transport von Erdgas in der West Austria Gasleitung (WAG) Version Revision: 15.01.04 Autor: Wernhart

Mehr

ExpressInvoice Formatbeschreibung EDIFACT D96A Message Structure

ExpressInvoice Formatbeschreibung EDIFACT D96A Message Structure UNA Service String Advice UNA:+.? ' 0010 COMPONENT DATA ELEMENT SEPARATOR 1 M an..1 U ":" 0020 DATA ELEMENT SEPARATOR 1 M an..1 U "+" 0030 DECIMAL NOTATION 1 M an..1 U "." 0040 RELEASE INDICATOR 1 M an..1

Mehr

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3

Guideline EDIFACT INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 Guideline INVOIC D96A SCHOTT ebilling Version 1.3 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINFÜHRUNG... 3 2 SEGMENTINHALTSANGABE... 4 3 DETAILLIERTE BESCHREIBUNG DER SEGMENTE... 6 3.1 UNB Nutzdaten-Kopfsegment... 6 3.2 UNH

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

FINANZ- UND ABRECHNUNGSNACHRICHTEN

FINANZ- UND ABRECHNUNGSNACHRICHTEN FINANZ- UND ABRECHNUNGSNACHRICHTEN Teil 4 beschreibt Finanz- und Abrechnungsnachrichten, die von der Projektgruppe definiert und in das EDIGAS-Subset eingebracht wurden. In dieser Gruppe stehen die Nachrichten

Mehr

Lernziele. Electronic!Mail!!E-Mail. Client!-!Server. Merkmale. ! Sie!können!je!mindestens!2!Aufgaben!des!Mailservers!und des!mailclients!aufzählen.

Lernziele. Electronic!Mail!!E-Mail. Client!-!Server. Merkmale. ! Sie!können!je!mindestens!2!Aufgaben!des!Mailservers!und des!mailclients!aufzählen. Lernziele!2002 2007!Modul!Informationssysteme! Sie!können!je!mindestens!2!Aufgaben!des!Mailservers!und des!mailclients!aufzählen. Electronic!Mail!!E-Mail! Sie!können!mindestens!3!wichtige!Schritte!einer

Mehr

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2

Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Bestands- und Abverkaufsmeldung Beschreibung Version 1.2 Änderungshistorie Version Release-Daten Gültigkeitsdaten/Bemerkung 1.0 12/02 Version 1 1.1 09/04 Headernormalisierung 1.2 11/06 Reportkennzeichen

Mehr

EDILEKTRO 2007 Version 1.1

EDILEKTRO 2007 Version 1.1 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentaustausch per ORDERS nach D96A UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik Viktoriastraße 27

Mehr

Anwendungshandbuch. EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse

Anwendungshandbuch. EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse Anwendungshandbuch EDI@Energy ORDERS Anwendungshandbuch zur Umsetzung der MaBiS-Prozesse Version: 1.2a Stand MIG: ORDERS 1.1d und nachfolgende Versionen Herausgabedatum: Autor: BDEW Inhaltsverzeichnis:

Mehr

NETWORK TOYS GERMANY. EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom

NETWORK TOYS GERMANY. EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom NETWOR TOYS GERMANY EDI Nachrichtenformat DESADV D.96A (Lieferavis) V1.03 vom 20.10.2014 1.onventionen...2 2.Nachrichtenstruktur, komprimiert...3 3.Nachrichtenstruktur, detailliert...4 4.Änderungshistorie...12

Mehr

Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH

Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A. Version 1.0. Versandhaus Walz GmbH Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A Version 1.0 Versandhaus Walz GmbH Steinstrasse 28 88339 Bad Waldsee EDI-Implementation-Guideline EANCOM ORDRSP D.96A - 2 - Änderungshistorie: - 10.07.2014:

Mehr

Technical Whitepaper. XML Schnittstelle

Technical Whitepaper. XML Schnittstelle Technical Whitepaper XML Schnittstelle Stand 25.11.2008 1. Setup und Abrechnung 1.1 Account Setup und eigenes Logo auf Lieferschein Folgende Daten werden von Ihnen benötigt - Rechnungsanschrift - Email-Adresse

Mehr

Ab 19.11.2011 gilt für den österreichischen Zahlungsverkehr eine SEPA-bedingte Änderung bei der Aufgabe und Weiterleitung von Zahlungsaufträgen!

Ab 19.11.2011 gilt für den österreichischen Zahlungsverkehr eine SEPA-bedingte Änderung bei der Aufgabe und Weiterleitung von Zahlungsaufträgen! Sehr geehrte Kunden! Ab 19.11.2011 gilt für den österreichischen Zahlungsverkehr eine SEPA-bedingte Änderung bei der Aufgabe und Weiterleitung von Zahlungsaufträgen! - Neuerungen gelten nur bei SEPA Aufträgen

Mehr

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine.

Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Hilfsmittel Das Modul Hilfsmittel ermöglicht den Anwender die Verwaltung der internen Nachrichten, Notizen, Kontakte, Aufgaben und Termine. Interne Nachrichten Mit Hilfe der Funktion Interne Nachrichten

Mehr

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch

EDI@Energy Geschäftsdatenanfrage Anwendungshandbuch Anwendungshandbuch EDI@Energy Anwendungshandbuch von Daten im Rahmen der Prozesse WiM, GPKE, GeLi Gas und Einspeisestellen (Strom) Version: 1.2a Stand MIG: ORDERS 1.1d und nachfolgende Versionen Stand

Mehr

PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG. und. deren Geschäftspartnern.

PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE. zwischen. BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG. und. deren Geschäftspartnern. PFLICHTENHEFT E D I SCHNITTSTELLE zwischen BLANCO GmbH + Co KG BLANCO CS GmbH + Co KG nachstehend BLANCO genannt und deren Geschäftspartnern (Lieferanten) Bits auf odnt01/orga/bosch/edi/projektverwaltung/leitfaden_lief_de.doc

Mehr

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A)

Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Preisliste/Katalog EDIFACT Schnittstelle ECC (PRICAT D.96A) Inhalt 1. Verwendete Standards... 3 2. Artikelstammdaten PRICAT: (Katalog/Preisliste)... 3 2.1 Inhalt... 3 2.2 Aufbau... 3 3. Erläuterung der

Mehr

NEUE FUNKTIONEN T O P H O T E L P R O J E C T S - D a t e n b a n k

NEUE FUNKTIONEN T O P H O T E L P R O J E C T S - D a t e n b a n k NEUE FUNKTIONEN T O P H O T E L P R O J E C T S - D a t e n b a n k Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Beschreibung, wie Sie unsere neuen Funktionen in der TOPHOTELPROJECTS Datenbank nutzen können.

Mehr

Günter Meixner. Externer Datenschutzbeauftragter und IT Sachverständiger. VdS anerkannt für Netzwerktechnik und Gebäude-Infrastrukturverkabelung

Günter Meixner. Externer Datenschutzbeauftragter und IT Sachverständiger. VdS anerkannt für Netzwerktechnik und Gebäude-Infrastrukturverkabelung Günter Meixner Externer Datenschutzbeauftragter und IT Sachverständiger VdS anerkannt für Netzwerktechnik und Gebäude-Infrastrukturverkabelung E-Mail was ist das? E-Mail als Versandweg aktuell Probleme

Mehr

Step Action 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird der Alert Monitor angezeigt.

Step Action 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird der Alert Monitor angezeigt. Jobhilfe Bestellungsdetails anzeigen DE Verwenden Sie diese Portalaktivität für Lieferanten, um alle detaillierten Informationen einer Bestellung anzusehen. Step 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung

EDI-Anwendungsempfehlung Elektronische Öffnung im Baren Zahlungsverkehr Version 2.01 Geldbestellung (ORDERS) in EANCOM 2002 S3 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe 8 3. Nachrichtenstruktur 9 4. Nachrichtendiagramm 10 5. Segmentbeschreibung

Mehr

FAQ. Hilfe und Antworten zu häufig gestellten Fragen

FAQ. Hilfe und Antworten zu häufig gestellten Fragen FAQ Hilfe und Antworten zu häufig gestellten Fragen Ich kann mich nicht einloggen 2 Wie kann ich die hinterlegte E-Mail Adresse in meinem Account ändern 2 Wie funktioniert die Bestellung 2 Wo kann ich

Mehr

INVOIC nach D96a UNOC:3

INVOIC nach D96a UNOC:3 EDILEKTRO 2007 Version 1.1 Handbuch für den digitalen Dokumentenaustausch per STAND: 16.04.2008 INVOIC nach D96a UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik-

Mehr

Step Action 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird der Alert Monitor angezeigt.

Step Action 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird der Alert Monitor angezeigt. Jobhilfe Bestellungsdetails anzeigen DE Verwenden Sie diese Portalaktivität für Lieferanten, um alle detaillierten Informationen einer Bestellung anzusehen. Step 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird

Mehr

EDI-Dokumentation. Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1

EDI-Dokumentation. Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1 EDI-Dokumentation Gutschriften (Version 1) INVOIC 91.1 Stand: Juli 2002 BSH BOSCH UND SIEMENS HAUSGERÄTE GMBH INVGUT04_de.doc EDI-Dokumtenation INVOIC (Gutschrift) 1 Grundsätze für den elektronischen Rechnungsdatenaustausch

Mehr

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur

EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice. auf Basis. INVOIC Rechnung UN D.07A S3. Änderungen. Vorwort. Nachrichtenstruktur EDI-Anwendungsdokumentation Guide Edifact Invoice auf Basis INVOIC Rechnung UN D.07A S3 Änderungen Vorwort Nachrichtenstruktur Nachrichtenaufbaudiagramm Beispielnachricht Guide Edifact Invoice; D07A; INVOIC

Mehr

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis

EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis EDIFACT-SUBSET EDITEC Zahlungsavis REMADV / D.96B Version 3.5 / November 2010 Seite 2 Inhaltsverzeichnis des Subsets Zahlungsavis 1 Einleitung... 3 2 Anleitung zur Benutzung... 4 3 Nachrichtenstrukturdiagramm...

Mehr

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0

EDI-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany V5.0 von GS1 Germany V5.0 () in EANCOM 2002 S3 1. Einleitung... 2 2. Betriebswirtschaftliche Begriffe... 6 3. Nachrichtenstruktur... 9 4. Nachrichtendiagramm... 12 5. Segmentbeschreibung... 16 6. Segmentlayout...

Mehr

EDIFACT. Nachrichtenbeschreibung. Firma. Speditionsnachricht. e m

EDIFACT. Nachrichtenbeschreibung. Firma. Speditionsnachricht. e m V 2.3 Seite 1 von 35 EDIFACT Nachrichtenbeschreibung Firma Speditionsnachricht IFTMIN Version 2.3 Stand 25.08.2006 e m Copyright 2005 e-manager GmbH V 2.3 Seite 2 von 35 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINES

Mehr

METRO AG EDI Center. MEC-ASCII Schnittstellenbeschreibung. Bestellungen. www.metro-edi.de

METRO AG EDI Center. MEC-ASCII Schnittstellenbeschreibung. Bestellungen. www.metro-edi.de EDI Service Center Lieferant EDI Dienstleister EDI VL Einkauf METRO AG EDI Center MEC-ASCII Schnittstellenbeschreibung für den Export von Bestellungen www.metro-edi.de 1 Zur Form der Darstellung In der

Mehr

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht

EDIFACT-SUBSET. EDITEC Lagerbestandbericht EDIFACT-SUBSET EDITEC Lagerbestandbericht INVRPT / D.96B Version 3.3 / November 2005 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis des Subsets Lagerbestandsbericht 1 EINLEITUNG...2 2 ERLÄUTERUNGEN ZUM

Mehr

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline Delfor-UN-D97A

Heidelberger Druckmaschinen EDIFACT Guideline Delfor-UN-D97A -UN-D97A Heidelberger Druckmaschinen Guideline Delfor-UN-D97A Formatbeschreibung D97A... 2 Beispiel mit Erläuterungen... 44 Verwendete Segmente... 45 ; UN; D97A auf Basis / DIN D.97A S3 Ausgabe vom 17.03.2010

Mehr

Buchhandel.de Callback. Konfiguration, Parameter und Rückgabewerte

Buchhandel.de Callback. Konfiguration, Parameter und Rückgabewerte Konfiguration, Parameter und Rückgabewerte 1 Inhalt 1 ÜBER DIESES DOKUMENT...3 2 BUCHHANDEL.DE WEBSERVICE CALLBACK - EINZELTITELÜBERGABE...3 2.1 Funktionsweise... 3 2.2 Datenfelder der Bestellweiterleitung...

Mehr

EDI Electronic Data Interchange. Stand : Februar 2006

EDI Electronic Data Interchange. Stand : Februar 2006 EDI Electronic Data Interchange Stand : Februar 2006 Gliederung Entwicklung - Probleme Struktur Aufbau Nutzen Kosten Beispiel WEB-EDI und EDI/XML Zwischenbetriebliche Zusammenarbeit Phase 1 : elektronischer

Mehr

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI

Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung. im Format EDIFACT 96.A. Typ: TMEDI Nachrichtenaufbau der T-Mobile Austria Mobilfunkrechnung im Format EDIFACT 96.A Typ: TMEDI Version 1.2 Messagetype: INVOIC Release 96.A T-Mobile Austria Version vom 16.05.2011 1 INHALTSVERZEICHNIS ÄNDERUNGEN

Mehr

Protokolle. Konrad Rosenbaum, 2006/7 protected under the GNU GPL & FDL

Protokolle. Konrad Rosenbaum, 2006/7 protected under the GNU GPL & FDL TCP/IP: Standard Protokolle Konrad Rosenbaum, 2006/7 DNS - Domain Name System hierarchische, global verteilte Datenbank löst Namen in IP-Adressen auf Host hat einen primären Nameserver, der Fragen selbst

Mehr

Nachrichtendefinition ORDERS ECR-Österreich Phase II Update 2014

Nachrichtendefinition ORDERS ECR-Österreich Phase II Update 2014 achrichtendefinition ORDERS ECR-Österreich Phase II Update 2014 Message Type: Message Version: Responsible Agency: Directory ame: Directory Version: ORDERS 008 (EACOM) GS1 Austria EDIFACT D.96A Änderungen

Mehr

OFFICE 365 - KURZANLEITUNG

OFFICE 365 - KURZANLEITUNG OFFICE 365 - KURZANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS 1. O365 Zugriff 3 2. Login 3 3. Zugriff über SITA Clients 4 4. Passwort Änderung 5 5. E-Mail-Folderstruktur 6 6. Abwesenheitsassistent 7 7. Signatur 8 8. Kontakte

Mehr

Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de

Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Übersicht. Angewandte Informatik 2 - Tutorium 1. Begriffe zuordnen. Klausurbonus. 0,3-Noten-Bonus, wenn: Bonus. Besprechung: Übungsblatt 1

Übersicht. Angewandte Informatik 2 - Tutorium 1. Begriffe zuordnen. Klausurbonus. 0,3-Noten-Bonus, wenn: Bonus. Besprechung: Übungsblatt 1 Übersicht Angewandte Informatik 2 - Tutorium 1 Besprechung: Götz Bürkle (goetz@buerkle.org) Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren - AIFB Universität Karlsruhe (TH) KW 19/20

Mehr

Übungsblatt 4: Requirements Engineering (2) (für die Übungswoche 14.11. 18.11.2011)

Übungsblatt 4: Requirements Engineering (2) (für die Übungswoche 14.11. 18.11.2011) Übungsblatt 4: Requirements Engineering (2) (für die Übungswoche 14.11. 18.11.2011) Daueraufgabe: Fünf in Fünf Präsentationsaufgabe. Bereiten Sie eine fünfminütige Präsentation vor, in der Sie die fünf

Mehr

DESADV nach D96a UNOC:3

DESADV nach D96a UNOC:3 EDILEKTRO 2007 Version 1.0 Handbuch für den digitalen Dokumentenaustausch per DESADV nach D96a UNOC:3 Bundesverband des Elektro-Großhandels (VEG) e.v. ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie

Mehr

Apartment App. Web Style Guide

Apartment App. Web Style Guide Apartment App Web Style Guide Login Zum Anmelden müssen Sie zu der App URL noch /typo3 hinzufügen. Sie sollten dann dieses Anmeldeformular sehen: Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und das Passwort ein

Mehr

Fachlicher EDI-Editor

Fachlicher EDI-Editor Fachlicher EDI-Editor Benutzeranleitung Erstellt von: Next Level Integration Verteiler: Kunden Version: 1.8 Datum: 07.02.2014 Fast Lane EDI-Editor Seite 1 von 32 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG

EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG EANCOM 1997 TEIL II PREISLISTE/KATALOG 1. Einführung...Seite 1 2. Nachrichtenstruktur...Seite 5 3. Diagramm...Seite 10 4. Segmentbeschreibung...Seite 19 5. Segmentlayout...Seite 34 6. Beispiele...Seite

Mehr

Vorgaben für die Verwendung des EDItEUR-Formats zum Import elektronischer Rechnungen in SISIS-SunRise (OCLC GMBH, JANUAR 2014)

Vorgaben für die Verwendung des EDItEUR-Formats zum Import elektronischer Rechnungen in SISIS-SunRise (OCLC GMBH, JANUAR 2014) Vorgaben für die Verwendung des EDItEUR-Formats zum Import elektronischer Rechnungen in SISIS-SunRise (OCLC GMBH, JANUAR 2014) Seite 2 von 14 Inhalt 1. Überblick... 3 2. Grundlage... 3 3. Spezielle Anforderungen

Mehr

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Wenn Sie in Ihrem Tarif bei KLEMANNdesign den Zusatz Newsletter bzw. Mailinglisten-Tool gebucht haben, versenden Sie zu jedem

Mehr

INVOIC. BMW Group. EDI von Gutschriftsdaten. (nach VDA 4932/Odette INVOIC V5R1) BMW AG Abt. FC-13 Petuelring 130 D-80788 Muenchen.

INVOIC. BMW Group. EDI von Gutschriftsdaten. (nach VDA 4932/Odette INVOIC V5R1) BMW AG Abt. FC-13 Petuelring 130 D-80788 Muenchen. BMW Group INVOIC EDI von Gutschriftsdaten (nach VDA 4932/Odette INVOIC V5R1) BMW AG Abt. FC13 Petuelring 130 D80788 Muenchen Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis 2 Segmentbeschreibungen

Mehr

VDA Empfehlung 4978 Reparaturmeldg.

VDA Empfehlung 4978 Reparaturmeldg. Empfehlung 4978 Reparaturmeldg. Nachrichtenaufbau Lfd. Nr. Tag Stat. Wdh. Inhaltsangabe 3 UNH M 1 Nachrichten-Kopfsegment 4 BGM M 1 Typ und Nummer der Reparaturmeldung 5 R 1 Dokumentendatum SG3 D 1 Nummer

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS. ORDERS Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC ORDERS ORDERS Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...7 Segmentbeschreibung...11

Mehr

Leitfaden zur Einrichtung za-mail mit IMAP auf dem iphone

Leitfaden zur Einrichtung za-mail mit IMAP auf dem iphone Dieser Leitfaden zeigt die einzelnen Schritte der Konfiguration des iphones für die Abfrage von Emails bei der za-internet GmbH. Grundsätzlich gelten diese Schritte auch für andere Geräte, wie dem ipod

Mehr

Komfortkasse API Version: 1.2.1

Komfortkasse API Version: 1.2.1 Komfortkasse API Version: 1.2.1 Inhalt Allgemeines... 2 Konfiguration... 2 Bestellung... 3 Formatierung... 3 API-Aufrufe... 4 Senden einer neuen Bestellung an Komfortkasse... 4 Rückgabewerte der API...

Mehr

Anleitung MEZGER Online-Shop

Anleitung MEZGER Online-Shop Anleitung MEZGER Online-Shop 1. Internetseite Unseren neuen Online-Shop erreicht man über den Link Online-Bestellsystem auf unserer Homepage www.mezger.de oder direkt über www.mezger.de/shop 2. Anmeldung

Mehr

Erwerbung als Workflow

Erwerbung als Workflow Erwerbung als Workflow Der Erwerbungsgeschäftsgang in der Stadtbibliothek Ulm Beschleunigung ohne Qualitätsverlust und hier einige Details... ... eine Edifact-Datei... UNB+UNOB:2+4399901359154:14+2042051:14+030

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

Kurzeinweisung Kundenportal

Kurzeinweisung Kundenportal Kurzeinweisung Kundenportal Inhaltsverzeichnis 1. Kundenportal Allgemein... 2 1.1. Anmelden Kundenportal... 2 1.2. Übersicht Kundenportal... 3 2. Serviceaufträge... 4 2.1. Serviceauftrag anlegen... 4 2.2.

Mehr

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0

Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV. REMADV Version 4.0 Implementierungsrichtlinie zum EDIFACT-SUBSET EDITEC REMADV REMADV Version 4.0 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Anleitung zur Benutzung...4 Nachrichtenstruktur...5 Nachrichtenaufbaudiagramm...6 Segmentbeschreibung...8

Mehr

Kurzanleitung Schneider Online Shop

Kurzanleitung Schneider Online Shop Kurzanleitung Schneider Online Shop Verzeichnis Web-Adresse Schneider Online Shop... 2 Navigation im Shop... 2 Anmelden... 4 Ich bin bereits Kunde... 4 Ich bin ein neuer Kunde... 5 Ihr Konto... 6 Kundendaten

Mehr

105.3 SQL-Datenverwaltung

105.3 SQL-Datenverwaltung LPI-Zertifizierung 105.3 SQL-Datenverwaltung Copyright ( ) 2009 by Dr. W. Kicherer. This work is licensed under the Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0 Germany License. To view a

Mehr