Kreis-Tischtennis-Verband Rendsburg-Eckernförde. Einladung und Berichte. zum. ordentlichen Verbandstag am 16. Juni im Hotel Schützenhof

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kreis-Tischtennis-Verband Rendsburg-Eckernförde. Einladung und Berichte. zum. ordentlichen Verbandstag am 16. Juni im Hotel Schützenhof"

Transkript

1 Kreis-Tischtennis-Verband Rendsburg-Eckernförde Einladung und Berichte zum ordentlichen Verbandstag 2015 am 16. Juni 2015 im Hotel Schützenhof Groß Wittensee

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einladung... 3 Protokoll des Verbandstages des KTTV RD-Eck... 4 Bericht des 1. Vorsitzenden... 8 Bericht des 2. Vorsitzenden... 9 Bericht des Kassenwartes Bericht des Schiedsgerichtsvorsitzenden Bericht des Schiedsrichterobmanns Bericht des Pressewartes Bericht des Lehrwartes Bericht des Sportswartes und Pokalspielleiters Bericht des Kreisadministrators TT-Live Bericht des Jugendwartes Abschlussbericht der Kreisliga Herren Abschlussbericht der 1. Kreisklassen A und B Abschlussbericht der 2. Kreisklasse A und B Abschlussbericht der 3. Kreisklasse Abschlussbericht der 4. Kreisklasse Anträge zum Verbandstag Antrag auf Satzungsänderung Voraussichtlicher Terminrahmen des KTTV Vereine - Ermittlung der Stimmenzahl - Anwesenheitsliste Adressliste des Vorstands und des erweiterten Vorstands Adressliste der Staffelleiter

3 Kreis-Tischtennis-Verband Rendsburg-Eckernförde Einladung zum Kreisverbandstag am Dienstag, den 16. Juni 2015 um Uhr im Hotel Schützenhof in Groß Wittensee 1. Begrüßung 2. Grußworte 3. Feststellung des Stimmrechts Vorläufige Tagesordnung 4. Genehmigung der Tagesordnung 5. Genehmigung des Protokolls vom Verbandstag Berichte und Aussprache 7. Bericht der Kassenprüfer 8. Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes 9. Bildung eines Wahlausschusses 10. Anträge (bitte bis zum 1. Juni an den 1.Vorsitzenden) 11. Wahlen: Vorsitzende/r Kreisadministrator TT-Live Kassenwart/in Sportwart/in Jugendwart/in Schiedsrichterobmann (Bestätigung) Mitglieder des Schiedsrichterausschusses ( Bestätigung ) Mitglieder des Sportausschusses ( Staffelleiter ) Mitglieder des Jugendausschusses ( Bestätigung ) Kassenprüfer und 1 Vertreter 12. Ehrungen 13. Spielzeit 2015 / Verschiedenes Vereine, die nicht zum Verbandstag erscheinen, werden mit einem Ordnungsgeld in Höhe von 40 Euro belegt. Das Verbandsheft wird nur noch auf Wunsch postalisch verschickt. Alle Vereine, die diese Einladung per erhalten haben, erhalten auch das Verbandsheft auf diesem Wege, und zwar in Form einer PDF-Datei. Außerdem steht es auf als Download zur Verfügung. Mit sportlichen Grüßen Kay Hagen 3

4 Protokoll des Verbandstages des KTTV RD-Eck vom im Schützenhof, Groß Wittensee Beginn: 19:35 Uhr Ende: 21:15 Uhr TOP 1 Begrüßung Kay Hagen begrüßt die Anwesenden, unter ihnen die Gäste Helmut Wagner vom TTV S-H, Dietrich Sendtko vom KSV und Matthias Horn vom Bezirk II. TOP 2 Grußworte Helmut Wagner spricht in seiner Rede die Schwierigkeiten im Problembereich Click-tt -> tt-live an, die es trotz guten Willens seitens des TTV S-H nach wie vor gibt. Wenn es in den nächsten Gesprächsrunden keine Einigung über eine Schnittstelle gibt, so droht im schlimmsten Falle eine Abspaltung der Verbände mit tt-live-system vom Bundesverband und damit die Gründung eines eigenen TT-Bundesverbandes. Außerdem wirbt er für das Projekt girls-team, das als Reaktion auf die geringe Zahl von C-Schülerinnen im Land angestoßen wurde. Eine weitere Maßnahme zur Steigerung der Popularität unserer Sportart ist der Einsatz des Schnuppermobils, das auch im Bezirk II so stark nachgefragt wurde, dass einigen Vereinen im Kreis eine Absage erteilt werden musste. Schließlich beruhigt er die Anwesenden bezüglich des Einsatzes des Plastikballs. Mit seinem Einsatz ist frühestens in der Saison 15/16 zu rechnen, wobei der Kreis auch dann noch beschliessen könnte, noch länger mit den Zelluloid-Bällen zu spielen (wenn dann noch welche auf dem Markt sein sollten). Dietrich Sendtko macht an ein paar Zahlen exemplarisch deutlich, dass die Anzahl der Sporttreibenden im Bereich des Kreissportverbandes rückläufig ist. Sie nimmt um ca Personen pro Jahr ab. Dabei ist der Rückgang der unter 20- Jährigen besonders dramatisch, während es bei den über 65-Jährigen bedingt durch die demografische Situation sogar eine Zunahme gibt. Der Sport als Ganzes müsse dieser Entwicklung Rechnung tragen. Er wünscht der Versammlung einen glücklichen Verlauf. Matthias Horn vom TT-Bezirk II weist in seinem kurzen Grußwort auf den Bezirksverbandstag am hier in Groß Wittensee hin. Er kündigt an, dass der Bezirk II die Zuschüsse für die Jugendarbeit in den Kreisen wegen der angespannten Kassenlage für die nächsten zwei Jahre einstellen werde. Auch er wünscht der Versammlung einen glücklichen Verlauf. 4

5 Kay bittet die Versammlung sich zum Gedenken an die im letzten Jahr Verstorbenen, stellvertretend nennt er Herbert Klug aus Aukrug, von den Plätzen zu erheben. TOP 3 Feststellung des Stimmrechts Die Anwesenheitsliste ergibt: 92 von 107 Stimmen sind anwesend. TOP 4 Genehmigung der Tagesordnung Die TO wird ohne Einwand genehmigt. TOP 5 Genehmigung des Protokolls vom Verbandstag 2013 Das Protokoll vom Verbandstag 2013 wird einstimmig genehmigt. TOP 6 Berichte und Aussprache Es gibt keine Nachfragen zu den Berichten. Rainer Nickel bittet den Vertreter des SV Aukrug, die Mitglieder der entsprechenden Mannschaft seines Vereins um sportlicheres Verhalten in der Zukunft zu bitten. Der Anlass ist eine verweigerte Spielverlegung seitens der Aukruger, weil die gegnerische Mannschaft zu einer Trauerfeier gehen wollte. Axel Jakobsen aus Aukrug sagt dieses Gespräch zu. TOP 7 Bericht der Kassenprüfer Hans Gentz (SV Barkelsby) berichtet, dass er zusammen mit Harald Haakert (TSV Kosel) die Kasse geprüft habe. Es gab keinerlei Beanstandung; die Kasse sei vorbildlich geführt. TOP 8 Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes a) Der Kassenwart wird einstimmig entlastet. b) Der Vorstand wird einstimmig entlastet. TOP 9 Bildung eines Wahlausschusses Norbert Johannsen (RTSV), Bertram Graw (SV Osterby) und Hauke Harenberg (TTC Eckernförder Bucht) erklären sich bereit, den Wahlausschuss zu bilden. Keine Einwände. TOP 10 Anträge a) Die neue Kreis-Pokalspielordnung, die im Sportausschuss vorbereitet und diskutiert wurde und die eine Vorgaberegelung nach der aktuellen Live-PZ und nicht mehr nach Spielklassen enthält, wird einstimmig beschlossen. b) Der SV Felm hat 2 Anträge gestellt. Der 1. Antrag sieht vor, die Parallelstaffeln aufzulösen und zwar ab der Saison 2014/2015. Dieser Antrag ist nicht zulässig, weil er der Planungssicherheit der Vereine, die sich auf die Auf-und 5

6 Abstiegsregelungen verlassen haben, entgegensteht. Der 2. Antrag sieht vor, die Auflösung der Parallelstaffeln in der Saison 2015/2016 umzusetzen. Nach einigen Diskussionsbeiträgen zum Für und Wider ergibt die Abstimmung eine Ablehnung des Antrages mit großer Mehrheit. Ein sich aus der Diskussion ergebener Kompromissantrag, der vorsieht, dass nur die Parallelität der Staffeln der 1. Kreisklasse aufgelöst werden solle und darunter die Staffeln zweigleisig bleiben, ergibt bei der Abstimmung ebenfalls eine deutliche Ablehnung. Damit bleibt der Status quo erhalten. TOP 11 Wahlen 1. Für das Amt des 1.Vorsitzenden wird Kay Hagen (RTSV) einstimmig für 2 Jahre wiedergewählt. 2. Für das Amt des Kreisadministrators TT-Live wird Martin Matt (SV Barkelsby) einstimmig für 2 Jahre gewählt. Er löst damit seinen Vater Gerhard Matt ab, der das Amt lange Jahre mit großem Engagement und großer Souveränität und viel Langmut ausgeübt hat. Kay dankt ihm dafür mit sehr persönlichen Worten. Gerhard betont bei dieser Gelegenheit noch einmal, dass es ausschließlich persönliche Gründe seien, die ihn zum Rückzug aus dem Ehrenamt bewogen haben. 3. Für das Amt des Lehrwartes wird niemand gefunden. Es bleibt unbesetzt. 4. Für das Amt des Pressewartes wird ebenfalls niemand gefunden. Rainer Nickel scheidet aus dem Amt aus, schließt aber eine Rückkehr zu einem späteren Zeitpunkt nicht aus. Auch dieses Amt bleibt bis auf weiteres vakant. 5. Der vom Schiedsrichterausschuss gewählte Schiedsrichterobmann Gerd Rohwer (SV Vineta Audorf) wird von der Versammlung einstimmig bestätigt. 6. Als Mitglieder des Schiedsrichterausschusses werden Helge Hintze (SCM Nortorf) und Norbert Johannsen (RTSV) einstimmig bestätigt. 7. Als Mitglieder des Sportausschusses werden neben dem Sportwart Lars Rohwer (SV Elsdorf) gewählt: Thies Thomsen (SV Osdorf), Martin Matt (SV Barkelsby), Andrea Horstmann (TSV Borgstedt), Sandra Brokate (TSV Borgstedt), Patrick Holst (Hohner SV) 8. Als Mitglieder des Jugendausschusses werden neben der Jugendwartin Sonja Priemer (SCM Nortorf) einstimmig bestätigt: Axel Jakobsen(stv. Jugendwart) (SV Aukrug), Veli Erdogan (SV Fockbek), Edgar Staack (SV Osdorf), Bertram Graw (Osterbyer SV) 9. Als neue Kassenprüfer werden einstimmig gewählt: Norbert Johannsen (RTSV) und Helmut Althoff (TSV Borgstedt). Vertreter ist Hans Gentz (SV Barkelsby). 6

7 TOP 12 Ehrungen Der Sportwart Lars Rohwer nimmt die Ehrungen der jeweils ersten drei Mannschaften jeder Staffel mit Übergabe von Urkunden vor. Außerdem verteilt er die Urkunden für die Kreispokalsieger und platzierten. TOP 13 Spielzeit 2014/2015 a) Die vom Sportwart erstellte vorläufige Staffeleinteilung liegt als Tischvorlage vor. Der Sportausschuss muss aber noch über einige Anträge entscheiden, sodass sich noch etwas ändern kann. Es ist aber gelungen, dem Ideal von 12 Mannschaften pro Staffel sehr nahe zu kommen. Keine Staffel wird voraussichtlich mehr als 12 Mannschaften enthalten. b) Der Sportausschuss wird gebeten, die erste Punktspielwoche erst nach den Sommerferien festzusetzen. Das müsste bei 12er-Staffeln auch möglich sein. c) Der Verbandstag für 2015 wird auf den festgelegt. TOP 14 Verschiedenes a) Auf der website des KTTV RD-ECK hat ein Relaunch stattgefunden. Bald soll alles wieder wie gewohnt laufen. b) Das Protokoll wird wieder online gestellt sobald es fertig ist. c) Die Entscheidung darüber, ob in der Saison 2015/2016 noch mit alten Zelluloid-Bällen gespielt wird liegt nach Meinung der Landes- und Bezirksvertreter beim Kreisverband, sodass jeder in der nächsten Saison erst einmal in Ruhe Erfahrungen mit dem Plastik-Ball sammeln kann. Rendsburg, den 13. Juni 2014 Helmut Bustorf Protokollführer 7

8 Bericht des 1. Vorsitzenden Ich möchte mich auch dieses Jahr für das mir entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Wie immer wurden alle Kreisveranstaltungen ordnungsgemäß durchgeführt. Die Saison verlief wie in den letzten Jahren reibungslos. Der Sport- und Jugendausschuss haben ihre Arbeit sehr gut gemacht. Ich bedanke mich bei den ausrichtenden Vereinen und Organisatoren für die aufwendige geleistete Arbeit. Besonders erwähnen möchte ich aber das Engagement von Helmut Bustorf. Da ich Anfang des Jahres für lange Zeit ausgefallen war, hat er meine Arbeit hervorragend durchgeführt. Auch die Arbeit von Sonja Priemer als Jugendwartin ist wie in den letzten Jahren besonders erwähnenswert. Sie musste häufiger das Amt des stellvertretenden Sportwartes übernehmen, da Lars Rohwer beruflich sehr angespannt war. Unsere Frauenquote schrumpft etwas, da Andrea Horstmann aus zeitlichen Gründen das Amt des Staffelleiters nicht weiter ausfüllen kann. Vielen Dank Andrea. Ebenfalls tritt Lars Rohwer nicht zur Wiederwahl als Sportwart an, bleibt uns aber als Staffelleiter weiterhin erhalten. Ich bin sehr erfreut darüber, dass sich Thorsten Harder bereit erklärt hat als Kandidat für die Nachfolge auf dem Verbandstag anzutreten. Ich würde mich sehr freuen, wenn Thorsten Harder unser Team verstärken würde. Besonders danken möchte ich aber auch Jan Hendrik Steinfeldt, der sich im Sportausschuss sehr engagiert hat, nachdem er kurzfristig das Amt des Staffelleiters von Patrik Holst übernommen und uns auch in vielen organisatorischen Aufgaben unterstützt hat. Die Jugendarbeit in der TF-Gruppe, die von Veli Erdogan geleitet wird, läuft immer noch sehr gut. Das Fördertraining wird sehr gut angenommen und weist eine hohe Qualität aus. Auf diesem Verbandstag müssen wir eine neue Satzung verabschieden, dies ist der Umstrukturierung des Landesverbandes geschuldet und unvermeidbar. Die Diskussionen um den Antrag des Sportausschusses zur Auflösung der Parallelstaffeln werden bestimmt interessant. Weitere Informationen könnt ihr dem Bericht von Helmut Bustorf, sowie der anderen Vorstandsmitglieder entnehmen. Abschließend danke ich allen ehrenamtlichen Mitarbeitern, den Vereinen und deren Vertretern für die gute Zusammenarbeit. Mit sportlichen Gruß Kay Hagen 8

9 Bericht des 2. Vorsitzenden In zurückliegenden Jahr habe ich Kay ein wenig bei seinen Aufgaben auf den verschiedenen Ebenen unterstützt, indem ich ihn zu einigen Sitzungen begleitet habe, einige aber auch stellvertretend für ihn allein wahrgenommen habe. So waren wir gemeinsam auf dem ordentlichen Verbandstag des Bezirkes II am in Groß-Wittensee sowie im August 2014 zu dem nur alle zwei Jahre stattfindenden Verbandstag des TTVSH in Kiel, der den ganzen Tag dauerte. Ständiges Thema auch dieses Verbandstages war und ist weiterhin die Neuordnung der Finanzstrukturen, die auch gravierende Auswirkungen auf die Kreise und Bezirke haben. So müssen nach dem inzwischen gefundenen Modell die Kreise und Bezirke ihre Satzungen überarbeiten und an entscheidenden Stellen anders formulieren, damit sie die Bedingungen des sog. Großvereinsmodells erfüllen. Sie bekommen dabei eine eigene Steuernummer vom ortsansässigen Finanzamt (bei uns Rendsburg), können ihre Mittel wie bisher eigenständig verwalten und werden kein eigenständiger eingetragener Verein; das bleibt einzig und allein der TTVSH. Für Nicht-Finanzexperten wie mich ein äußerst kompliziertes Feld, Tischtennis ist da einfacher. Das Ganze führt aber zwanghaft dazu, dass wir auf dem kommenden Verbandstag eine veränderte Satzung beschließen müssen, wie alle Kreise und Bezirke im Land. An diesem Entwurf der neuen Satzung habe ich eine Zeitlang gearbeitet. Des Weiteren habe ich einige Sitzungen des Beirats des KSV RD-ECK besucht, und zwar am in Schacht Audorf und am in Owschlag. Dazwischen lagen die Kreismeisterschaften am und in Eckernförde, bei der ich bei der Planung und Durchführung mit anderen Freiwilligen zusammen mitgeholfen habe. Die Hauptarbeit hat aber Sonja Priemer gemacht, bei der ich mich hier noch einmal herzlich bedanke. Dann waren da noch die Vorstandssitzungen und erweiterten Sportausschusssitzungen, bei denen es u.a. um eine Verbesserung der Kommunikation untereinander ging, auch um notwendige Umbesetzungen bzw. Absetzung von einem Staffelleiter aber auch um Routinearbeit. Weil ein Antrag zum Thema eingleisige Kreisklassen auf dem letzten Verbandstag mangels fehlender praktischer Umsetzungsmöglichkeiten noch abgelehnt wurde, wir aber den Eindruck hatten, dass das Thema noch interessant ist, hat sich ein Unterausschuss des Sportausschusses, dem Alexandra Brokate, Jan Hendrik Steinfeldt und ich angehörten, damit befasst und einen Antrag mit praktischer Durchführung bereits für die kommende Spielzeit 2015/16 als Antrag vorgelegt. Insgesamt war die Arbeit etwas umfangreicher als im letzten Jahr, hielt sich aber noch in für mich vertretbarem Rahmen. Helmut Bustorf 9

10 Bericht des Kassenwartes Kassenbericht Stand Einnahmen Damen und Herren Jugend Mannschaftsnenngelder 1.270,00 157,50 Strafgelder 480,00 99,00 Spielblöcke 156,00 Kreismeisterschaften 382,80 216,40 Kreispokal 150,00 0,00 Zuschuss KSV 48,98 48,98 Nachwuchsförderung Bez.II 200, ,78 721,88 Einnahmen gesamt 3.209,66 10

11 Kassenbericht Stand Ausgaben Damen und Herren Jugend Vorstand (Fahrkosten, Tagegelder, Porto, Telefon, Jahresbericht, usw. 296,58 122,85 Haftpflichtvers. Dekra 162,69 162,68 Kreispokal 54,00 0,00 Kreismeisterschaften 378,67 333,60 Köslin-Bublitz Pokal 10,80 Förderung/ für Dtsch-Nordd.- Landesveranst. 30,00 321,00 Jahresbeitrag TTVSH 75,60 75,60 Lizenz TT Turnier Progf. 25,00 25,00 TF Kreis-Gruppe 2.460,00 Bankkontogebühren 21,00 Spielblöcke 136,50 Schiedsrichterwesen 162,80 Sonstige Ausgaben 570,13 578,52 Notebook, Geschenke etc 1.912, ,05 Ausgaben gesamt 6.003,02 Zusammenstellung: Bestand ,20 Einnahmen ,66 Ausgaben ,02 Bestand ,84 zu ein./. von 2.793,36 Sparvertrag direktsparen Gesamtbestand ,24 11

12 Kostenplan 2015 Einnahmen Einnahmen Ausgaben Ausgaben D+H Jugend D+H Jugend Mannschafts Nenngelder 1.250,00 150,00 -,- -,- Strafgelder 400,00 100,00 -,- -,- Spielblöcke 150,00 -,- 150,00 -,- Kreisranglisten 150,00 150,00 50,00 200,00 Kreismeisterschaften 350,00 200,00 350,00 300,00 Kreispokal 150,00 0,00 50,00 0,00 Köslin-Bublitz-Pokal -,- -,- -,- 20,00 Zuschuss KSV 50,00 50,00 -,- -,- Nachwuchsförderung Bez.II -,- 200,00 -,- -,- Zuschuss Kreistr ,00 SR-Wesen 400,00 -,- 200,00 -,- Vorstand -,- -,- 400,00 150,00 Haftpflichtvers.Dekra -,- -,- 165,00 165,00 Zuschuss Dtsch.-Nordd. -,- -,-, 50,00 300,00 Landesveranstaltungen Jahresbeitrag TTVSH -,- -,- 80,00 80,00 TTLive -,- -,- 50,00 50, ,00 850, , ,00 12

13 Bericht des Schiedsgerichtsvorsitzenden Das Schiedsgericht musste nicht tätig werden. Helmut Bustorf Bericht des Schiedsrichterobmanns Bericht lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Bericht des Pressewartes Amt nicht besetzt. Bericht des Lehrwartes Amt nicht besetzt 13

14 Bericht des Sportswartes und Pokalspielleiters Die zweite Saison als Sportwart soll nun auch meine vorerst letzte gewesen sein. Nachdem ich Ende des vergangenen Jahres mich beruflich umorientiert habe, bleibt nun deutlich weniger Zeit zur Ausübung des Amtes. Ich bin der Meinung ein solch wichtiges Amt muss zwingend mit 100%iger Leidenschaft ausgeführt werden, welche ich aus Zeitgründen nicht mehr gewährleisten kann. Ich werde dennoch nicht von der Bildfläche verschwinden, sondern wieder als Staffelleiter tätig sein. Fast schon routinemäßig, fanden auch in diesem Jahr die Kreismeisterschaften in Eckernförde statt. Ich konnte zwar selbst nicht vor Ort sein, aber meine Kollegen vom Sportausschuss sowie durch die erneut riesige Hilfe von Sonja Priemer, konnten wir die KM gut über die Bühnen bringen. An dieser Stelle der erste herzliche Dank für eure Unterstützung. Ohne euren Einsatz wäre ein solch reibungsloser Ablauf nicht möglich gewesen! Das Teilnehmerfeld fiel in dieser Saison erneut dürftig aus. Dennoch haben sich einige Spieler nach Eckernförde verirrt und ihren Kreismeister gefunden. Sieger in der Turnierklasse Einzel Herren A wurde Carsten Walter (SV Fockbek). Er setze sich im Finale gegen Thorsten Harder deutlich mit 3:0 durch. Im Doppel der Herren A setzten sich die beiden jungen Rendsburger Max Brusberg und Thore Harder durch. Siegerin in der A Konkurrenz der Damen wurde Dörte Fuhlendorf vom TSV Vw. Hademarschen. Sie setzte sich im Doppel ebenfalls zusammen mit Nataly Greisner vom TSV Owschlag durch und kann sich somit doppelte Kreismeisterin nennen. Hierfür meinen herzlichen Glückwunsch an alle Sieger. Die Kreisrangliste 2015/16 fand in diesem Jahr ebenfalls in Eckernförde statt. Nachdem wir im letzten Jahr die Hallenkapazität der Sporthalle Nobiskrug in Rendsburg voll ausgelastet haben, war ein Umzug in einer größere Halle notwendig. Allerdings ging die Teilnehmeranzahl bedauerlicherweise wieder ein wenig zurück. Es fanden sich insgesamt 21 SpielerInnen in der Halle ein und ermittelten die Kreisrangliste der Damen und Herren. Den Titel der Damen konnten sich Bente Harenberg vom TTC Eckernförder Bucht sichern. Bei dem Herren zeichnete sich ein klarer Sieger heraus. Nach insgesamt 9 Siegen aus 9 Spielen und einem Satzverhältnis von 27:2, darf sich Thorsten Sell (Rendsburger TSV) hochverdient Sieger der Kreisrangliste 2015/16 nennen. Meinen Glückwunsch an die Sieger. Vielen Dank an die Teilnehmer für ein angenehmes Turnier. Danke auch an Sonja und Helmut, die die Leitung des Turniers übernommen haben sowie Hauke, der die Halle besorgt hatte. Besonders erwähnenswert außerdem: der inoffizielle Fairnesspreis geht an Kenneth Reinke vom TSV Owschlag. Er hatte beim Stand von 2:2 nach Sätzen und 11:10 Führung im 5. Satz gegen Hauke Harenberg (TTC EB) einen Ball an der Platte gesehen, den Hauke nicht gesehen hatte. Dieser machte sich schon auf dem Weg Kenneth zum Sieg zu gratulieren, als dieser ihn darauf hinwies. Wie es der Zufall dann so wollte, drehte Hauke das verloren geglaubte Spiel noch zu seinen Gunsten. Lieber Kenneth, das war unglaublich fair von dir! Ganz großes Tennis. Oder sollte ich lieber Tischtennis sagen. ;-) 14

15 Im Kreispokal konnten ich in dieser Saison leider wieder einen deutlichen Rückgang an gemeldeten Mannschaften feststellen. Ob es nun an der Bereitschaft allgemein, zu wenig Werbung oder der neuen Punktevorgabe lag, bleibt leider offen. Dennoch haben wir auch in dieser Saison wieder einen Sieger gefunden. Sieger ist der Rendsburger TSV vor dem SV Holtsee und dem Osdorfer SV geworden. Ich gratuliere dazu. Vielen Dank an Edgar Staack, welcher die Leitung vor Ort übernommen hat. Schlussendlich möchte ich mich noch bei all meinen Helfern in dieser Saison bedanken. Ohne eure teilweise tatkräftige Unterstützung hätten wir diese Saison nicht über die Bühne bringen können. Meinen Dank auch an alle Vereine für eine spannende Saison. Ich wünsche meinem Nachfolger eine reibungslose Übernahme und viel Spaß im Amt des Sportwartes. Sportliche Grüße Lars Rohwer Mai

16 Bericht des Kreisadministrators TT-Live Aus der Sicht des TT-Live-Admin gab es keine Besonderen Vorkommnisse. Ich habe mir vorgenommen noch die ein oder andere Anleitung für die Vereine zu schreiben, da es hin und wieder noch Probleme mit der Handhabung in TT-Live gibt. Diese werden dann auf der TT-Live-Seite eingestellt und sind dort für alle zugänglich. Des Weiteren sind Handbücher für die Funktionäre des KTTV in der Erstellung. Da ich aber immer noch keinen Stellvertreter habe möchte ich an dieser Stellen noch einmal einen Aufruf starten, wenn jemand Lust und Zeit hat die Vereine und den Sportausschuß im Umgang mit TTLive zu unterstützen und Spaß an der Arbeit mit TTLive hat kann er sich gerne bei uns melden. Martin Matt Krisadmin TT-Live 16

17 Bericht des Jugendwartes Mein 2. Jahr als Kreisjugendwartin gestaltete sich erheblich leichter, da nun alle Wett- und Pokalspielordnungen überarbeitet und an die neuen Gegebenheiten, die die LivePZ-Einführung mit sich brachte, angepaßt waren. Mit Axel Jacobsen im Team verliefen die Veranstaltungen reibungslos und erfolgreich. Danke Axel, dass du so viele Wochenenden für die Veranstaltungen zur Verfügung gestanden hast! Danke auch an Bertram Graw, der seinen Job als Kreispokalspielleiter bravourös erfüllt hat! Edgar Staack hat in gewohnt perfekter Weise die Jugendstaffeln betreut. Leider ist die Schüler B/C Satffel wieder gelöscht worden. Das war eine harte Saison für die Kleinen, die sich nun gegen Riesen in der Schüler A Klasse beweisen mussten. Die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem KTTV-Vorstand, insbesondere mit Kay Hagen und Helmut Bustorf rundete das vergangene Jahr ab. Der Jugendausschuss 2014/15: Dr. Sonja Priemer (Jugendwartin), Axel Jacobsen (Stellv. Jugendwart), Edgar Staack (Jugend-Staffelleiter), Bertram Graw (Jugend-Pokalspielleiter), Veli Erdogan (Trainer TF-Gruppe). Mannschaftsmeisterschaften Mannschafts- Punktspielrunde auf Kreisebene 2014/15 In der Jugend-Kreisliga siegte der Osterbyer SV vor dem VfL Damp Vogelsang und der Mädchen-Mannschaft des Rendsburger TSV. Schade, dass 2 Mannschaften zurückgezogen wurden. Ergebnistabelle Jugend - Kreisliga Ju / Mä - Rendsburg - Eckernförde (14/15) Platz Mannschaft Spiele Siege UnentsNiederSaetzeDSpiele SpieleDif Punkte PunkteDif 1 Osterbyer SV : : VfL Damp-Vogelsang : : Rendsburger TSV II : : SC Mittelpunkt Nortorf : : TSV Vineta Audorf : : TSV Aukrug : : Büdelsdorfer TSV Zurückgezogen 8 Eckernförder MTV Zurückgezogen In der Kreisliga Schüler A belegte der Eckernförder MTV knapp vor dem Osdorfer SV. Platz 3 belegte der TTC Eckernförder Bucht. 17

18 Ergebnistabelle Jugend - Kreisliga Schüler / Schülerinnen A (14/15) Platz Mannschaft Spiele Siege UnentsNiederSaetzeDSpiele SpieleDif Punkte PunkteDif 1 Eckernförder MTV : : Osdorfer SV : : TTC Eckernförder Bucht : : TSV Vineta Audorf : : TTC Eckernförder Bucht II : : SV Holtsee* : : Eckernförder MTV III : : SC Mittelpunkt Nortorf IV : : TSV Aukrug Zurückgezogen Mannschafts- Punktspielrunde auf Bezirksebene 2014/15 In der Jungen-Bezirksliga des Bezirks 2 erspielte sich die Schüler(!)-Mannschaft des FT Preetz den 1. Platz gefolgt von der Spielgemeinschaft TTSG Owschlag/Fockbek und dem Rendsburger TSV. Auf Platz 4 und 5 folgen die beiden Teams des SV Friedrichsort: Schüler und Fr'ort II, wobei die Schüler Mannschaft vor der Jungen Mannschaft lag. Vorangestellt war die 1. Jungen- Mannschaft des SV Friedrichsort 1, die im Erwachsenenbereich startete. Ergebnistabelle Jungen - Bezirksliga - Bezirk 2 (14/15) Platz Mannschaft Spiele Siege UnentsNiederSaetzeDSpiele SpieleDif Punkte PunkteDif 1 FT Preetz* : : TTSG Owschlag/Fockbek : : Rendsburger TSV : : SV Friedrichsort* : : SV Friedrichsort II : : Polizei SV Kiel : : Raisdorfer TSV : : TS Einfeld Neumünster : : SV Friedrichsort : : SV Tungendorf : : TSV Kronshagen Zurückgezogen 12 Preetzer TSV Zurückgezogen 13 SG EMTV-BTSV Zurückgezogen Zu den Landesmannschaftsmeisterschaften sind Spielgemeinschaften nicht zugelassen und dieft Preetz-Schüler starteten bei den Schüler-LMM, so dass der SV Friedrichsort 1 und der Rendsburger TSV den Bezirk 2 bei den LMM vertrat. Der RTSV erreichte einen respektablen 6. Platz bei 8 Teilnehmern! In der Schüler Bezirksliga starteten 3 Teams aus RD-ECK in der 8 Mannschaften starken Liga. Der SV Fockbek dominierte die Liga - gab nur 1 Zähler durch ein unentschieden gegen SV Friedrichsort-Schülerinnen ab. Den 2. Platz sicherte sich der SCM Nortorf 1 punktgleich mit der TSG Concordia Schönkirchen durch die bessere Spieldifferenz. Die Mannschaft SCM Nortorf 2 errang Platz 6 in der 8 Mannschaften starken Liga. Ein schöner erfolg für die Teams aus unserem Kreis! 18

19 Ergebnistabelle Schüler - Bezirksliga - Bezirk 2 (14/15) Platz Mannschaft Spiele Siege UnentsNiederSaetzeDSpiele SpieleDif Punkte PunkteDif 1 SV Fockbek : : SC Mittelpunkt Nortorf : : TSG Concordia Schönkirchen : : SV Friedrichsort II : : TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof : : SC Mittelpunkt Nortorf II : : SV Boostedt* : : TS Einfeld Neumünster : : Aufgrund der beiden Schülermannschaften, die in der Jungen-Bezirksliga startete, wurde eine Bezirksmannschaftsmeisterschaften dieser Teams mit den Plätzen 1 und 2 der Schüler-Bezirksliga ausgetragen. Nach einer holprigen und hürdenreichen Findungsphase bezüglich des Spielmodus spielten FT Preetz, SV Friedrichsort, SV Fockbek und der SCM Nortorf 1 in Kiel-Mettenhof die Bezirksmannschaftsmeisterschaften am Samstag, aus. Pl z Team --- Sp l Bälle Dif Sätze Dif Pkt 1 FT Preetz :5 3 3:0 2 SV Fockbek :10 1 2:1 3 SV Friedrichsort :13-1 1:2 4 SC Mittelpunkt Nortorf :18-3 0:3 Spiel Spieler 1 Spieler 2 Ergebnis 1 / Gruppe 1 FT Preetz SC Mittelpunkt Nortorf 6:0 2 / Gruppe 1 SV Fockbek SV Friedrichsort 6:3 3 / Gruppe 1 SV Friedrichsort SC Mittelpunkt Nortorf 6:1 4 / Gruppe 1 SV Fockbek FT Preetz 2:6 5 / Gruppe 1 FT Preetz SV Friedrichsort 6:3 6 / Gruppe 1 SC Mittelpunkt Nortorf SV Fockbek 1:6 Die ersten beiden vertraten unseren Bezirk bei den Landesmannschaftsmeisterschaften: FT Preetz - die auch ohne diesen Wettkampf schon wußten, dass sie die besten sind - und der SV Fockbek, der für diesen Wettbewerb ihr Nr. 1 Nick Rother einsetzte, der ansonsten in der Herren- Verbandsoberliga (!) und nur selten bei den Schülern spielte. Hinter dem TSV Bargteheide belegte der FT Preetz Platz 2 bei den LMM der Schüler in Aukrug. Platz 3 errang der SV Fockbek. Da können wir mit unseren Schülern im Kreis sehr zufrieden sein! 19

20 Ranglisten Kreisranglisten 2014 Kreisrangliste JuniorInnen / Jugend / Schüler ABC am 14./ in Nortorf Turnierleitung Sonja Priemer und Axel Jacobsen 66 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Wochenende 14./ in Nortorf bei den Kreisranglisten um die Qualifikation zur Bezirksrangliste gespielt. Die ersten beiden SpielerInnen der Kreisrangliste sind qualifiziert. Außerdem ist die Teilnahme und das gute Abschneiden bei der Kreisrangliste ein wichtiges Qualifikationskriterium für die begehrten Plätze für die Talentfördergruppe des KTTV RD-ECK (3 Gruppen à 12 TeilnehmerInnen), das unter der Leitung von Veli Erdogan etwa 2 Mal pro Monat in Fockbek stattfindet. Da die Teilnehmerzahlen in einigen Klassen sehr übersichtlich war, wurden die Wettbewerbe sinnvollerweise zusammengelegt (Junioren+Juniorinnen, Mädchen+Sin A, Sin B+C, Ser B+C) und für die Medaillenvergabe nach Altersklassen getrennt ausgewertet. Diese Wettbewerbe wurden komplett am Samstag ausgetragen. Der erfolgreichste Verein der Jugend-/Schüler-Kreisrangliste 2014/15 war eindeutig der Rendsburger TSV! Alle 5 TeilnehmerInnen sind auf dem Podest gelandet und davon 4 mit Gold! Alle Achtung, gute Arbeit, Thorsten! Auf Platz 2 der Medaillenwertung landete der SV Fockbek vor dem TTC Eckernförder Bucht. Allerdings muss man anmerken, dass die Aufbauarbeit dort z.t. in anderen Vereinen geleistet wurde. So kann man das Lob zusätzlich an Westerrönfeld, TSV Vineta Audorf, SV Holtsee und IF Stjernen Flensburg erteilen.allerdings hatte und hat vereinsunabhängig bei den meisten Aktiven unser Kreisfördertrainer Veli Erdogan großen Einfluß auf die sportliche Entwicklung. Lediglich die Jungen und Schüler A trugen aufgrund der erfreulich großen Teilnehmerzahl eine Vorrangliste aus, spielten noch 2-3 Spiele der 12er Endrangliste am Samstag, um die restlichen Spiele am Sonntag zu absolvieren. Neuzugang im Kreis ist Nick Rother (SV Fockbek), der aufgrund seiner beeindruckenden LivePZ von 1728 in der Rangliste der Schüler A vorangestellt wurde (d.h. er musste nicht mitspielen und darf direkt bei den Bezirksranglisten starten). So ist nur Sieger des Schüler A Turniers, Bjarne Paulwitz (SV Fockbek) direkt qualifiziert für die Bezirksrangliste. Michel Bröcker kann aber auf einen Verfügungsplatz hoffen. Ergebnisse der Kreisranglisten Jugend des KTTV RD-ECK JuniorInnen / Jugend / Schüler ABC am 14./ in Nortorf Junioren 1 Tim Höner (TTC EB) 2 Jan-Merten Caspar (EMTV) 3 Franziska Hansen (RTSV) 4 Nataly Greisner (TSV Owschlag) Jungen 1 Thore Harder(RTSV) 2 Max Brusberg (RTSV) 3 Jannek Spessart (SV Fockbek) 4 Julian Greisner (TSV Owschlag) 5 Julius Lamprecht (TSV Beringstedt) 6 Timon-Alexander Niedergriese (EMTV) 7 Kenneth Reinke (TSV Owschlag) 8 Fynn-Ole Jeß (TSV Owschlag) 9 Vincent Oesterle (VfL Damp Vogelsang) 10 Lukas Göppert (Osterbyer SV) 11 Paul Grimm (EMTV) 12 Giovanni Paar (EMTV) 13 Kjell Bürger (EMTV) 13 Gerrit Graw (Osterbyer SV) 13 Jonah Heuer (SCM Nortorf) 16 Finn Koll (Osterbyer SV) 16 Tjark Hamann (SCM Nortorf) 16 Max Rylski (SCM Nortorf) 19 Paul Hinkelmann (VfL Damp Vogelsang) 19 Francesco Jonas (TSV Aukrug) Schüler B 1 Luan Ramm (SV Fockbek) 2 Tarek Dafay (EMTV) 3 Leo Nulman (SCM Nortorf) 4 Tjark Vollertsen (SCM Nortorf) 5 Jefferson Cai (EMTV) 6 Ole Jatho (SV Holtsee) 7 Eric Speicher (TSV Vineta Audorf) Schüler C 1 Luan Ramm (SV Fockbek) 2 Jefferson Cai (EMTV) Juniorinnen 1 Franziska Hansen (RTSV) 2 Nataly Greisner (TSV Owschlag) Mädchen 1 Ilka Hagen(RTSV) 2 Lena-Marie Jeworrek (TTC EB) 3 Johanna Klaws (TTC EB) 4 Michelle Huth (EMTV) 5 Angelina Kohtz (EMTV) 20

21 19 Max Hinkelmann (VfL Damp Vogelsang) Schüler A vorangestellt: Nick Rother (SV Fockbek) 1 Bjarne Paulwitz (SV Fockbek) 2 Michel Bröcker (SV Fockbek) 3 Malte Mannott (SV Fockbek) 4 Marvin Rahlf (SCM Nortorf) 5 Ole Grundmann (SCM Nortorf) 6 Björn Spessart (SV Fockbek) 7 Arne Seufert (SV Fockbek) 8 Tony Kühl (SCM Nortorf) 9 Jason Lapsien (SCM Nortorf) 10 Jonas Rieve (EMTV) 11 Oliver Karen (TSV Vineta Audorf) 12 Marvin Engler (TSV Aukrug) 13 Robert Priemer (SCM Nortorf) 13 Mattis Hansen (SCM Nortorf) 13 Tom Luca Zander (TTC EB) 13 Nikolaj Domke (TTC EB) 17 René Thomsen (SCM Nortorf) 17 Christian Baumgart (Osdorfer SV) 17 Michel Peter Sommer (TSV Vineta Audorf) 17 Jakob Fenske (TTC EB) 21 Yannik Grandt (TTC EB) 21 Malte Haß (SV Holtsee) Schülerinnen A 1 Lena-Marie Jeworrek (TTC EB) 2 Johanna Klaws (TTC EB) 3 Michelle Huth (EMTV) Schülerinnen B 1 Dana Teggatz(RTSV) 2 Madleen Reddig (SV Fockbek) 3 Lisa Maßmann (SV Holtsee) 4 Levke Klaws (SV Holtsee) 5 Emely Aagaard (SCM Nortorf) 6 Annalena Schröder (SCM Nortorf) 7 Lena Eichhorn (SCM Nortorf) Schülerinnen C 1 Lisa Maßmann (SV Holtsee) 2 Emely Aagaard (SCM Nortorf) 21

22 Bezirksranglisten 2014 Jugend/Schüler A am 05. / 06. Juli /15 in Schönkirchen Mit Nina Teggatz bei den Mädchen und Nick Rother bei den Schülern A konnten sich 2 Teilnehmer aus Rendsburg-Eckernförde ungeschlagen den Bezirksmeistertitel sichern. BEZIRKSRANGLISTE SCHÜLER/INNEN-A UND JUGEND 05. / 06. Juli /15 in S Schülerinnen-A 1. Jennifer Todt SV Friedrichsort KIEL 9:0 2. Marina Piske Preetzer TSV PLÖN 8:1 3. Sophia Zick FT Preetz PLÖN 7:2 4. Lena-Marie Jeworrek TTC EB ED/ECK 6:3 5. Saphira Zatkos SV Friedrichsort KIEL 5:4 6. Anika Wieger TSV Russee KIEL 4:5 7. Jördis Hader Rendsburger TSV RD/ECK 3:6 8. Jule Meyer SV Friedrichsort KIEL 2:7 9. Johanna Klaws TTC TTC EB RD/ECK 1:8 10 Jacqueline Paustian FT Preetz PLÖN 0:9. Schüler-A 1. Nick Rother SV Fockbek RD/ECK 9:0 2. Niklas Falkenhagen FT Preetz PLÖN 7:2 3. Benjamin Todt SV Friedrichsort KIEL 6:3 4. Julius Stahl FT Preetz PLÖN 5:4 5. Michel Bröcker SV Fockbek RD/ECK 5:4 6. Malte Miebach FT Preetz PLÖN 4:5 7. Bjarne Paulwitz SV Fockbek RD/ECK 4:5 8. Leon M. Anton FT Preetz PLÖN 3:6 9. Michel Krüger Polizei SV Kiel KIEL 2:7 10 Julian Weiger SV Boostedt NMS 0:9. 11 Jonas Schreyer TSG Con. Schönkirchen PLÖN 0:0. Mädchen 1. Nina Teggatz Rendsburger TSV RD/ECK 6:0 2. Natalie Kemper Raisdorfer TSV PLÖN 5:1 3. Denise Miebach FT Preetz PLÖN 4:2 4. Anne Prass Wellingdorfer TSV KIEL 3:3 5. Ilka Hagen Rendsburger TSV RD/ECK 2:4 6. Birte Schaible Wiker SV KIEL 1:5 7. Stine Ramsl SV Boostedt NMS 0:6 Jungen 1. Christian Kaminski SV Probsteierhagen PLÖN 10:0 2. Tim Lukas Blumberg SV Friedrichsort KIEL 9:1 3. Thore Harder Rendsburger TSV RD/ECK 7:3 4. Julius Lamprecht TSV Beringstedt RD/ECK 7:3 5. Max Brusberg Rendsburger TSV RD/ECK 6:4 6. Jonas Süßmuth SV Friedrichsort KIEL 4:6 7. Jannek Spessart SV Fockbek RD/ECK 4:6 8. Julian Greisner TSV Owschlag RD/ECK 4:6 9. Alper Tas SV Tungendorf NMS 2:8 10. Sebastian Todt SV Friedrichsort KIEL 1:9 11. Marvin Krüger Polizei SV Kiel KIEL 1:9 12. Robin Affeldt SV Friedrichsort Kiel 0:0 22

23 Bezirksranglisten 2014/2015 der Schülerklassen B & C am 27./28. September 2014 in Lütjenburg Beeindruckend siegte Luan Ramm (SV Fockbek) in der Schüler-C Bezirksrangliste, am Tag darauf errang er bei den Schülern B den 4. Platz! Mega-Talent in Kreis RD- ECK! Bei den Schülerinnen machte Lisa Maßmann vom SV Holtsee auf sich aufmerksam. 3 Teilnehmer Schülerin C 1. Ann-Katrin Kupzyk, TSV Russe, 2:0 2. Lisa Maßmann, SV Holtsee, 1:1 3. Finnja Behrend, TSV Russee, 0:2 12 Teilnehmer Schüler C 1. Luan Ramm, SV Fockbek, 5:0 2. Benjamin Lange, Raisdorfer TSV, 4:1 3. Henrik Otte, BW NMS Wittorf, 3:2 4. Milan Lübke, TSG Concordia Schönkirchen, 2:3 5. Torge EhlersTSG Concordia Schönkirchen, 1:4 6. Julius Stenzel, TSG Concordia Schönkirchen, 0:5 7. Tim Bode, FT Preetz, 4:1 8. Elias Weiger, SV Boostedt, 4:1 9. Jonas Fritsche, TSV Russee, 3:2 10. Josse Glaubitz, Wiker SV, 2:3 11. Floris Kandel, Wiker SV, 2:3 12. Incent Rogge, Wellingdorfer TV, 0:5 10 Teilnehmer Schülerin B 1. Jule Meyer, SV Friedrichsort, 5:0 2. Saphira Zatkos, SV Friedrichsort, 4:1 3. Nike Stenzel, TSG Concordia Schönkirchen, 3:2 4. Janet Krohn, SV Tungendorf, 2:3 5. Ann-Katrin Kupzyk, 1:4 6. Dana Teggatz, Rendsburger TSV, 0:5 7. Madleen Reddig, SV Fockbek, 3:0 8. Lisa Maßmann, SV Holtsee, 2:1 9. Emilia, Giefer, TSG Concordia Schönkirchen, 1:2 10. Levke Klaws, SV Holtsee, 0:3 12 Teilnehmer Schüler B 1. Oliver Luterek, TSV Bordesholm, 4:1 2. Benjamin Lange, Raisdorfer TSV, 4:1 3. Tino Schneekloth, TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof, 4:1 4. Luan Ramm, SV Fockbek, 1:4 5. Simon Jaksch, SV Friedrichsort, 1:4 6. Ole Jannik Möller, FT Preetz, 1:4 7. Nataniel Amirow, TuS Hasseldiecksdamm/Mettenhof, 5:0 8. Jannes Lemke, TSV Lütjenburg, 3:2 9. Leo Nulman, SC Mittelpunkt Nortorf 10. Dylon Dalka, TSV Lütjenburg, 2:3 11. Tarek Dafay, Eckernförder MTV, 1:4 12. Ole Rother, BW NMS Wittorf, 1:4 23

24 Landesrangliste der Jugend und Schüler/innen A, 13./ in Quickborn Mädchen: Nina Teggetz (RTSV) Platz 13 von 16 Jungen: Thore Harder (RTSV) Platz 11 von 16 Schüler: Nick Rother (SV Fockbek) Platz 1 von 16 Wow! Landesrangliste der Schüler/innen B und C am 16. November 2014 in Lübeck Luan Ramm (SV Fockbek) belegte einen beeindruckenden 3. Platz bei den Schülern C! Lisa Maßmann erreichte bei den Schülerinnen C den 11. Platz. Meisterschaften Schüler A/Jugend/Junioren Kreismeisterschaften RD-ECK 2014/15 am in Eckernförde Mit 46 Teilnehmern hatten wir schöne Kreismeisterschaften! Herzlichen Dank an die Ausrichter - TT Sparte des EMTV und an alle Teilnehmer und Beteiligten ein herzliches Dankeschön für die ruhige und disziplinierte Atmosphäre! So war es für die Wettkampfleitung (Axel Jacobsen und Sonja Priemer) ein angenehmes arbeiten! Während in den meisten Klassen Spieler aus einer Vielzahl von Vereine vertreten waren, wurde die spielerisch sehr starke Schüler A-Klasse zu einem Zweikampf Fockbek/Nortorf, wobei Fockbek mit seinen Spielern die Nase vorn hatte. In anderen Kreisen würden die Spieler auf Platz 9 in RD-ECK noch Chancen auf den Titel haben! Mich hat besonders gefreut, dass zur Siegerehrung noch die meisten zu ehrenden Teilnehmer anwesend waren - ebenso erfreulich, dass auch etliche Zuschauer bis zum Schluss ausgeharrt und die Sieger beklatscht haben. Junioren 1. Tim Höner TTC EB 2. Dennis Ottenberg Osdorfer SV 3. Jan-Merten Caspar Eckernförder MTV Juniorinnen 1. Nataly Greisner TSV Owschlag 2. Franziska Hansen Rendsburger TSV Mädchen 1. Ilka Hagen Rendsburger TSV Jungen 1. Julius Lamprecht TSV Beringstedt 2. Max Brusberg Rendsburger TSV 3. Julian Greisner TSV Owschlag 3. Jannek Spessart SV Fockbek 5. Timon-Alexander Niedergriese EMTV 5. Nils Thiesen SSV Nübbel 5. Kenneth Reinke TSV Owschlag 5. Vincent Oesterle VfL Damp-Vogelsang 9. Jan-Hendrik Hausner Rendsburger TSV 9. Paul Grimm Eckernförder MTV 9. Kjell Bürger Eckernförder MTV 24

25 9. Giovanni Paar Eckernförder MTV 13. Paul Hinkelmann VfL Damp-Vogelsang 13. Tjark Hamann SC Mittelp. Nortorf 13. Anton Goeser Rendsburger TSV 13. Tom-Luca Steinke VfL Damp-Vogelsang 17. Jonah Heuer SC Mittelp. Nortorf 17. Max Hinkelmann VfL Damp-Vogelsang 17. Max Rylski SC Mittelp. Nortorf Schülerinnen A 1. Johanna Klaws TTC EB 2. Lena-Marie Jeworrek TTC EB 3. Michelle Huth Eckernförder MTV 4. Madleen Reddig SV Fockbek Schüler A 1. Bjarne Paulwitz SV Fockbek 2.. Michel Bröcker SV Fockbek 3. Malte Mannott SV Fockbek 3. Marvin Rahlf SC Mittelp. Nortorf 5. Björn Spessart SV Fockbek 5. Tony Kühl SC Mittelp. Nortorf 5. Jason Lapsien SC Mittelp. Nortorf 5. Ole Grundmann SC Mittelp. Nortorf 9. Nikolaj Domke TTC EB 9. Arne Seufert SV Fockbek 9. Robert Priemer SC Mittelp. Nortorf 9. René Thomsen SC Mittelp. Nortorf 13. Malte Haß SV Holtsee 13. Jonas Rieve Eckernförder MTV 13. Paul Hinz Osdorfer SV 25

26 Kreismeisterschaften SchülerInnen B/C 2014/15 am Mit einem übersichtlichen Teilnehmerfeld von 21 Teilnehmern fanden die KM Schüler/Schülerinnen BC in Holtsee statt. Da war es vorteilhaft, in der kleinen, gemütlichen Halle von Birte Klaws und ihren Helfern bewirtet zu werden. Als überragend ist die Leistung von Luan Ramm (SV Fockbek) insbesondere deshalb zu bewerten, dass er noch C-Schüler ist und ohne Satzverlust die Kreismeisterschaften bei den Schülern B gewann! Schülerinnen B Einzel (5 TN) 1. Dana Teggatz (Rendsburger TSV) 2. Lisa Maßmann (SV Holtsee) 3. Levke Klaws (SV Holtsee) 4. Lena Eichhorn (SC Mittelpunkt Nortorf) 5. Alina Sabine Schumann (SV Holtsee) Schülerinnen B Doppel (2 Teams) 1. Dana Teggatz (Rendsburger TSV) / Lena Eichhorn (SC Mittelpunkt Nortorf) 2. Levke Klaws / Lisa Maßmann (SV Holtsee) Schüler B Einzel (11 TN) 1. Luan Ramm (SV Fockbek) 2. Leo Nulman (SC Mittelpunkt Nortorf) 3. Tjark Vollertsen (SC Mittelpunkt Nortorf) 4. Tarek Dafay (Eckernförder MTV) 5. Yannick Hermann (Eckernförder MTV) Paul Hinz (Osdorfer SV) Joshua Cai (Eckernförder MTV) Peer Höner (SV Holtsee) 9. Eric Speicher (TSV Vineta Audorf) Lukas Rühr (TSV Vineta Audorf) Leo Fröscher (TTC EB) Schüler B Doppel (6 Teams) 1. Leo Nulman / Tjark Vollertsen (SC Mittelpunkt Nortorf) 2. Luan Ramm (SV Fockbek) / Leo Fröscher (TTC EB) 3. Peer Höner / Ben Höner (SV Holtsee) Paul Hinz (Osdorfer SV) / Yannick Hermann (Eckernförder MTV) 5. Eric Speicher (TSV Vineta Audorf) / Lukas Rühr (TSV Vineta Audorf) Joshua Cai / Tarek Dafay (Eckernförder MTV) Schüler C Einzel (4 TN) 1. Jefferson Cai (Eckernförder MTV) 2. Ben Höner (SV Holtsee) 3. Ole Klein (Osdorfer SV) 4. Miguel Reynoso Lingg (SC Mittelpunkt Nortorf) Schüler C Doppel (2 Teams) 1. Ole Klein (Osdorfer SV) / Jefferson Cai (Eckernförder MTV) 2. Ben Höner (SV Holtsee) / Miguel Reynoso Lingg (SC Mittelpunkt Nortorf) Schülerinnen C Einzel (1 TN) 1. Lisa Maßmann (SV Holtsee) 26

27 Bezirksmeisterschaften Jugend/Schüler/innen A am 8./ in Nortorf Bezirksmeisterschaften Jungen Einzel 1. Jonas Matusek 2. Jonas Süßmuth 3. Jannek Spessart (SV Fockbek) Max Brusberg (Rendsburger TSV) 5. Julius Lamprecht (Beringstedt) Fynn Thore Peters Sebastian Todt Thore Harder (Rendsburger TSV) 9. Kenneth Reinke (Owschlag) Julian Greisner (Owschlag)... Bezirksmeisterschaften Jungen Doppel 1. Max Brusberg / Thore Harder (beide Rendsburger TSV) 2. Jonas Süßmuth / Sebastian Todt 3. Julian Greisner (Owschlag)/Jannek Spessart (SV Fockbek) Fynn Thore Peters / Hin. Voß Bezirksmeisterschaften Mädchen Einzel 1. Denise Miebach 2. Natalie Kemper 3. Ilka Hagen (Rendsburger TSV) 4. Jördis Harder (Rendsburger TSV) 5. Vincenza Zick Bezirksmeisterschaften Mädchen Doppel 1. Natalie Kemper / Vincenza Zick 2. Ilka Hagen /Jördis Harder (beide Rendsburger TSV) Bezirksmeisterschaften Schüler A Einzel 1. Moritz von Courten 2. Benjamin Todt 3. Julius Stahl Malte Miebach 5. Leon Anton Bjarne Paulwitz (SV Fockbek) Michel Bröcker (SV Fockbek) Niklas Falkenhagen 9. Marvin Rahlf (SCM Nortorf) Luan Ramm (SV Fockbek) Björn Spessart (SV Fockbek) Malte Mannott (SV Fockbek) Bastian Pöhls Maximilian Jaekel Linus Paschelke Konrad Schröder In der 1. Runde der Hauptrunde ausgeschieden: Robert Priemer (SCM Nortorf), Jason Lapsien (SCM Nortorf), René Thomsen (SCM Nortorf), Arne Seufert (SV Fockbek) 27

28 Bezirksmeisterschaften Schüler A Doppel 1. Moritz voncourten / Benjamin Todt 2. Malte Miebach / Julius Stahl 3. Leon Anton / Niklas Falkenhagen Malte Mannott / Bjarne Paulwitz (beide SV Fockbek) 5. Ole Grundmann / Marvin Rahlf (beide SCM Nortorf) Michel Bröcker / Björn Spessart (beide SV Fockebk) Bastian Pöhls /Anton Stoltenberg Nathaniel Amirov / Tino Schneekloth 9. Robert Priemer / Tony Kühl (beide SCM Nortorf)) Jason Lapsien /René Thomsen (beide SCM Nortorf) Josse Bonatz /Konrad Schröder Marcel Blodau / Linus Paschelke Tor. Ehlers / Tom Markmann Tjark Hamer / Til. Salloch Jas. Husfeld / Felix Krammer Jan Behrsing / Tom Zander in der 1. Runde ausgeschieden: Luan Ramm / Arne Seufert (beide SV Fockbek) Bezirksmeisterschaften Schülerinnen A Einzel 1. Sophia Zick 2. Jennifer Todt 3. Lena-Marie Jeworrek (TTC EB) Nike Stenzel in der Vorrunde ausgeschieden: Johanna Klaws (TTC EB) Bezirksmeisterschaften Schülerinnen A Doppel Stenzel / Todt Zick / Paustian Meyer / Zatkos Jeworrek / Klaws (TTC EB) 28

29 Bezirksmeisterschaften 2014/2015 der Schülerinnen und Schüler B/C am 31.Januar und 01. Februar 2015 in Friedrichsort Schüler B Teilnehmer aus RD-ECK mit Verein in Klammern: 1. Benjamin Lange 2. Tino Schneekloth 3. Luan Ramm (SV Fockbek) Nathaniel Amirov 5. Leo Nulman (SCM Nortorf) Tarek Dafay (Eckernförder MTV) Adrian el-asaad Jasper Stark 9. Jannes Lemke Dylon Dayka Torge Ehlers Josse Bonatz Jonas Lukas Simon Jaksch in der Vorrunde ausgeschieden: Tjark Vollertsen (SCM Nortorf) Doppel Schüler B 1. Luan Ramm (SV Fockbek) / Benjamin Lange 2. Nathaniel Amirov/Tino Schnnekloth 3. Leo Nulman (SCM Nortorf) / Tjark Vollertsen (SCM Nortorf) Josse Bonatz / Simon Jaksch Im Doppel Schüler B mussten Leo und Tjark aufs Treppchen klettern, sie erreichten das Halbfinale, unterlagen aber dem hocklassigen C-Schüler-Paar Benjamin Lange/Luan Ramm. Bronze ist ein Super-Erfolg für Leo und Tjark! Beeindruckend, dass die C-Schüler Benjamin/Luan sich nach einem anstrengenden Wettkampftag in der Schüler C-Klasse so gut in der höheren Altersklasse behaupten können und Silber erreichen!klasse! Im Doppel haben Benjamin sogar die B und die C-Klasse gewonnen! Gandios! Schüler C 1. Benjamin Lange 2. Luan Ramm (SV Fockbek) Doppel Schüler B 1. Luan Ramm (SV Fockbek) / Benjamin Lange 29

30 Landesmeisterschaften Schüler B/C am in Hohenlockstedt Teilnehmer aus RD-ECK: Schülerinnen B und Schülerinnen C: Lisa Maßmann (SV Holtsee) Schüler C: Luan Ramm (SV Fockbek) Schüler B: Leo Nulman (SCM Nortorf) und Luan Ramm (SV Fockbek) Erwähnenswert: Aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde war Luan Ramm extrem erfolgreich. Der C-Schüler, Neuzugang beim SV Fockbek (wohnhaft in Flensburg), wurde Vizemeister Schüler C und hat bei den Schülern B die Endrunde erreicht! Im Doppel mit Benjamin Lange (auch C-Schüler) wurde er bei den Schülern C wie auch bei den Schülern B Dritter! mini-meisterschaften mini-meisterschaften Kreisentscheid am in Aukrug Mädchen WK 1 (Jg. 2002/03) 1. Theresa Wieben 2. Janine Voß 3. Samantha Schwarz Jungen WK1 (Jg. 2002/03) 1. Henrik Heß 2. Tom Schröder 3. Julian Lewin 4. Robert Steinke 5. Neil Bergemann 6. Jannik Reiters Mädchen WK 2 (Jg. 2004/05) 1. Amuna Junge 2. Kiara Piekuth 3. Lea Heinzmann 4. Lotta Diekmann Jungen WK2 (Jg. 2004/05) 1. Fynn Steinke 2. Hauke Seufert 3. Bennet Drevs 4. Nico Meusel 5. Aaron Rogers Jonas Bartz Yakub Matlas Jannes Hagemes 9. Noah Ihm 10. Rafael Patrock 11. Lars Heß 12. Yannik Paulsen 13. Jean Pascal Tharau 13. Dennis Peters 13. Paul Krieger Mädchen WK 3 (Jg. 2006/07) 30

31 1. Melissa Martynow 2. Janne Voss 3. Shahed El Awik 4. Fiona Masemann Jungen WK23(Jg. 2006/07) 1. Bö Göppert 2.Michel Hansen 3. Justin Engemann 4. Lasse Bölkies 5. Justus Oeffner 6. Nils Heß 31

32 Köslin-Bublitz-Pokal - Vorgabeturnier für Schüler des politischen Kreises Rendsburg-Eckernförde am in Nortorf 1. Platz: SCM Nortorf 1 Marvin Rahlf, Ole Grundmann, Jason Lapsien 2. Platz: SV Fockbek 1 Bjarne Paulwitz, Michel Bröcker, Malte Mannott 3. Platz: Osdorfer SV Christian Baumgart, Paul Hinz, Leon Winder 4. Platz: SCM Nortorf 2 Robert Priemer, René Thomsen, Miguel Reynoso Lingg 5. Platz: SV Fockbek 2 Björn Spessart, Arne Seufert, Fynn Steinke 6. Platz: TSV Aukrug Lenny Kassel, Lone Tuchtenhagen, Janne Tuchtenhagen Ewige Liste der Sieger des Köslin-Bublitz-Pokals 16x SV Fockbek 5x TSV Altenholz 4x SCM/TuS Nortorf, SC Felm 3x TuS Rotenhof Rendsburg, TSV Beringstedt 2x Eintracht Rendsburg 1x Eckernförder SV, SSV Nübbel, Osdorfer SV, SV Holtsee 32

33 Bericht vom Kreisjugendpokalturnier am 1. März in Nortorf Aus dem Jugendbereich heraus ist nicht damit zu rechnen, dass in Zukunft auch das weibliche Geschlecht im Kreisverband Rendsburg-Eckernförde wieder eine mengenmäßige Rolle spielen wird: Lediglich der Rendsburger TSV meldete immerhin eine Mädchenmannschaft zum Jugendkreispokal, während der Schülerinnenbereich ganz unbesetzt blieb. Bei der männlichen Jugend wurden hingegen je sieben Jungen- und Schülermannschaften gemeldet, von denen auch der grassierenden Erkältungswelle geschuldet - letztendlich sechs bzw. fünf Mannschaften starteten. Komplettiert wurde das Jugendstarterfeld durch die Rendsburger Mädchen, die sich auch schon in der Meisterschaftsrunde durchaus erfolgreich mit den Jungen messen. Im Pokal gelten eigene Gesetze das bekamen die jugendlichen Sportler tatsächlich zu spüren, wird doch im Kreisjugendpokal mit Punktvorgaben in jedem Satz gespielt, die je nach Leistungspunktzahl unterschiedlich hoch ausfallen und bis zu 8 Punkten betragen können. Dennoch schafften es die Rendsburger Bezirksliga-Jungs zunächst als spielstärkste Mannschaft diese hohen Hürden zu überwinden. Erst im Endspiel unterlag man dann aber deutlich der eigenen Zweitvertretung. Auf dem dritten Platz landete die Mannschaft des gastgebenden SC M Nortorf. Endstand Jungen: 1. Rendsburger TSV II Jan Hendrik Hausner, Hendrik Paetsch, Anton Goeser 2. Rendsburger TSV Max Brusberg, Thore Harder, Nils Thiesen 3. SC Mittelpunkt Nortorf Mirko Illetschko, Tjark Hamann, Jonah Heuer 4. SV GW Mielkendorf Lukas Schünemann, Simon Schünemann, Sören Mattschull 5. Osterbyer SV Lukas Göppert, Gerrit Graw, Jannik Meusel 6. Rendsburger TSV Mädchen Nina Teggatz, Ilka Hagen, Jördis Harder 7. SG Owschlag/Fockbek Julian Greisner, Jannek Spessart, Kenneth Reinke, Fynn-Ole Jeß Noch weniger von den Punktvorgaben ließ sich in der Schülerkonkurrenz die Truppe des SV Fockbek beeindrucken, die sich vor den beiden Nortorfer Vertretungen durchsetzte: Endstand Schüler: 1. SV Fockbek Bjarne Paulwitz, Malte Mannott, Arne Seufert 2. SC Mittelpunkt Nortorf II Leo Nulman, René Thomsen, Jason Lapsien 3. SC Mittelpunkt Nortorf I Sören Priemer, Robert Priemer, Ole Grundmann 4. Osdorfer SV Christian Baumgart, Paul Hinz, Leon Winder 5. TSV Vineta Audorf Oliver Karen, Lukas Rühr, Max Pekron Für die Bereitstellung des Spielmaterials und auch für die gute Verpflegung von Spielern und Betreuern gilt dem SC Mittelpunkt Nortorf unter der Leitung der Kreisjugendwartin Dr. Sonja Priemer ein herzlicher Dank! Bertram Graw, Jugendpokalspielleiter 33

SV Ems Jemgum. Einladung. (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Beginn: 19.30 Uhr

SV Ems Jemgum. Einladung. (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Beginn: 19.30 Uhr SV Ems Jemgum von 1926 e. V. www.sv-ems-jemgum.de Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) am Freitag, 22. Februar 2013, im Vereinsheim am Sportzentrum. Tagesordnung: Beginn:

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr Protokoll der Jahreshauptversammlung der Tischtennis-Freunde Bönen e.v. am 28.03.2014 um 19:30 Uhr Ort: Gaststätte Höing Nordbögger Straße 20, 59199 Bönen Anwesende: 23 (siehe Anwesenheitsliste) 19 Erwachsene

Mehr

Protokoll. Jahreshauptversammlung

Protokoll. Jahreshauptversammlung Protokoll über die Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 01. März 2009 um 14. Uhr in Gammelby Mit folgender Tagesordnung wurde eingeladen: 1. Begrüßung a. Bestimmung Protokollführer(in) b. Feststellung

Mehr

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup

age 4sellers hallent hallent 4sellers age sonntag, 28.12.2014: a-junioren u19 highlight-hallencup Freitag, 02.01.2015: 4sellers herren-hallencup titel GRUSSWORTE Liebe Gäste und Fußballfreunde! Ich darf Sie zu den 4SELLERS Hallentagen 2014/2015 herzlich willkommen heißen. Mit großer Freude darf ich feststellen, dass ein hochkarätiges Teilnehmerfeld

Mehr

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst

3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst 3. Liga Nord Saison 2015/2016 11. Spieltag Samstag, 14.11.2015-19:00 Uhr Sporthalle Auf der Ramhorst TS Großburgwedel SC Magdeburg II Spielplan 3. Liga Nord TS Großburgwedel Saison 2015 / 2016 Datum Uhrzeit

Mehr

1.FC Brelingen von 1961 e.v.

1.FC Brelingen von 1961 e.v. 1.FC Brelingen von 1961 e.v. 1.FC Brelingen von 1961 e.v Osterfeldstr. 27.30900 Wedemark An unsere Mitglieder Bärbel Volmer 2.Vorsitzende Osterfeldstr.27 30900 Wedemark Tel. 05130 58973 Hbvolmer@web.de

Mehr

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015 TTC Langnau NEWSLETTER Februar 2015 Wir stellen uns im neuen Tenue vor. Stehend von links: Daniel Luder, Jeannine Kiener, Chasper Schmidt, Dimitri Stafford, Peter Kohler, Curdin Robbi, Daniel Trachsel,

Mehr

Kreisindividualmeisterschaften Harburg-Land Jugend/Schüler

Kreisindividualmeisterschaften Harburg-Land Jugend/Schüler Klasse: weibliche Jugend Doppel.9. Salzhausen Silar L./Frömmel K. Hermann L./Lawrenz N. 9,8, Klasse: weibliche Jugend Einzel.9./ Salzhausen Platz Name SP Spiele Sätze Frömmel, Kim Silar, Lara Hermann,

Mehr

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn

Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Protokoll zur Jahreshauptversammlung SV-Lieth am 28.02.2014 im Vereinsheim, Am Butterberg 10, 25336 Elmshorn Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung Michael Bartl begrüßt die 27 anwesenden Mitglieder die

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

TOP 1: Die Tagesordnung wurde in der Reihenfolge geändert und einstimmig angenommen.

TOP 1: Die Tagesordnung wurde in der Reihenfolge geändert und einstimmig angenommen. Niedersächsischer Volleyball-Verband e.v. Region Südniedersachsen Dr. Joachim Cordes, Irisweg 12, 37520 Osterode/Harz Tel.: (05522) 84581, e-mail: joachim.cordes@t-online.de An den Vorstand und die Mitgliedsvereine

Mehr

Stand: 25. August 2014. Terminplan des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein Saison 2014/2015

Stand: 25. August 2014. Terminplan des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein Saison 2014/2015 Stand: 25. August Terminplan des Tischtennis-Verbandes Schleswig-Holstein Saison / JUNI 07./08.06. Jugendwarte-Tagung (04.) in Tungendorf Pfingsten Sportausschusssitzung (11.) B-/C-Trainer-Fortbildung

Mehr

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954

An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 An alle Mitglieder der Tennisabteilung von 1954 Protokoll über die Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis vom 14. März 2014 März 2014 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Abteilungsvorstandes

Mehr

Hockey-Verband Rheinland Pfalz/Saar e.v.

Hockey-Verband Rheinland Pfalz/Saar e.v. Hockey-Verband Rheinland Pfalz/Saar e.v. Protokoll Ordentlicher Verbandstag 2016 des Hockey Verbandes Rheinland-Pfalz/Saar e.v. vom Samstag den 16. April 2016 um 10.30 Uhr TG Worms, Clubhaus Schutzhütte

Mehr

Jugendrundschreiben Nr. 1 Saison 2007/2008

Jugendrundschreiben Nr. 1 Saison 2007/2008 Westdeutscher Tischtennisverband e.v. Kreis Minden-Lübbecke Jugendwart Michael Walke, Westerholtweg 13, 32351 Stemwede, Tel.: 05745/300056 p. 05772/562320 d, e-mail: walke@vr-web.de Stemwede, 31.07.2007

Mehr

M T S V H O H E N W E S T E D T Verbandsliga Süd/West - Saison 2013/2014-2 - - 3 -

M T S V H O H E N W E S T E D T Verbandsliga Süd/West - Saison 2013/2014-2 - - 3 - M T S V H O H E N W E S T E D T Verbandsliga Süd/West - Saison 2013/2014-2 - - 3 - ANWALTSKANZLEI EINFELDT - NOTARIAT Jürgen Einfeldt Kieler Straße 29 Rechtsanwalt und Notar 24594 Hohenwestedt Fachanwalt

Mehr

KREISFEUERWEHRVERBAND RHEIN NECKAR KREIS e.v. Geschäftsführer

KREISFEUERWEHRVERBAND RHEIN NECKAR KREIS e.v. Geschäftsführer Protokoll für die Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Neckar-Kreis e.v. am 13.04.2013 in Sinsheim / Waldangelloch Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Entschuldigt: Unentschuldigt: Protokoll:

Mehr

TT Stadtmeisterschaften 2012 in Arnsberg

TT Stadtmeisterschaften 2012 in Arnsberg TT Stadtmeisterschaften 2012 in Arnsberg Siegerliste 26.05.2012 (Samstag) Herren A Einzel Benedikt Stiller (TTV Neheim-Hüsten) Jürgen Gassen (TTV Neheim-Hüsten) Ralf Büenfeld (TuS Oeventrop) Herren A Doppel

Mehr

Handballkreis Industrie e.v.

Handballkreis Industrie e.v. Ressortbeschreibungen, Aufgaben und Vertretungsregelungen der Vorstandsmitglieder Vorsitzender: Vertretung des Kreises nach innen und außen (Bezirk Süd, HV Westfalen, WHV) Repräsentation des Kreises auf

Mehr

BLV Kreis Ansbach. Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013

BLV Kreis Ansbach. Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013 BLV Kreis Ansbach Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013 erfasste Wettkämpfe: 01.12.2012 Fürth Sprintcup Fürth 15.12.2012 München Weihnachtsspringen 06.01.2013 Wettenhausen Stabhochspringen 13.01.2013 Fürth

Mehr

Schachfestival 2016 im Gut Böddeken

Schachfestival 2016 im Gut Böddeken Schachfestival 2016 im Gut Böddeken Schachclub Marsberg gewinnt erwartungsgemäß Gabriel Graf gewinnt die Einzelwertung mit 6/6 Michel Bicher räumt ab Yasin Cesur siegt bei Einzelwertung Immer wieder Sonntag

Mehr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr

19 neunzehn. aktuell. Saison 2015/16. www.fcbadduerrheim.de. Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr 19 neunzehn Saison 2015/16 aktuell www.fcbadduerrheim.de Ausgabe 09-2015/16 Solemar-Cup / Ladies-Cup Sa. 09.01.16, ab 10:00 Uhr / ab 18:00 Uhr SportVision-Uhlsport-Cup So. 10.01.2016 ab 10:30 Uhr Liebe

Mehr

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012

JSG Dörverden - D2-Junioren (U12) - Saison 2011/2012 JSG Dörverden - D2-Junioren - Saison 2011/2012 Kaderstatistik Name Vorname Mannschaft Position Einsätze Tore Gottschalk Tim D2-Junioren Tor 8 0 Thöhlke Mattes D2-Junioren Abwehr 8 1 Stottko Dominic D2-Junioren

Mehr

Vereinsmeisterschaften 2008 am 20.11. +25.11.2008

Vereinsmeisterschaften 2008 am 20.11. +25.11.2008 Wettkampfbecken 5 Bahnen à 25m normale Leinen Handzeitnahme Temperatur: 28 C Abschnitt 1 Wettkampf 1 Wettkampf 2 Wettkampf 3 Wettkampf 4 Wettkampf 5 Wettkampf 6 Wettkampf 7 Wettkampf 8 50m Schmetterling

Mehr

Blumenthaler TV Minis Meeting und Stadtmusikantenliga 2014 Sportbad Bremen-Nord. Verein DSV-Id Teilnehmer Abs.1 Gesamt

Blumenthaler TV Minis Meeting und Stadtmusikantenliga 2014 Sportbad Bremen-Nord. Verein DSV-Id Teilnehmer Abs.1 Gesamt Anzahl der Meldungen Anzahl der Teilnehmer: weiblich/männlich Anzahl der Starts pro Abschnitt: Einzel/Staffel Landesschwimmverband Bremen (LSV-Nr. 5) Verein DSV-Id Teilnehmer Abs.1 Gesamt Blumenthaler

Mehr

KÖLNER SCHACHVERBAND VON 1920 E.V.

KÖLNER SCHACHVERBAND VON 1920 E.V. KÖLNER SCHACHVERBAND VON 1920 E.V. Protokoll zur Mitgliederversammlung 2012 Datum: 17. Juni 2012 Ort: Hörsaal der Deutschen Sporthochschule Einladung: vom 21. Mai 2012 Leitung: stellv. Vorsitzender Oswald

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Kreismeisterschaft Ski Alpin 2006 Mittlerer Erzgebirgskreis Slalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

Kreismeisterschaft Ski Alpin 2006 Mittlerer Erzgebirgskreis Slalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE Offene Wertung * Gaststarter, in Kreismeisterschaft nicht gewertet Kreismeisterschaft Ski Alpin 2006 Schüler 6 / weiblich 1. 1... DACHSELT Luise 99 1:02,70 57,90 2:00,60 2. 2... UHLIG Elisa 99 1:03,43

Mehr

Verteiler: 28. April 2015 Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Vereine mit Jugendarbeit und Jugendwarte, Leistungssportausschuss weitere Funktionäre

Verteiler: 28. April 2015 Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Vereine mit Jugendarbeit und Jugendwarte, Leistungssportausschuss weitere Funktionäre Verteiler: 28. April 2015 Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Vereine mit Jugendarbeit und Jugendwarte, Leistungssportausschuss weitere Funktionäre A u s s c h r e i b u n g e n Für die nachfolgenden

Mehr

www.easywk.de - Software für den Schwimmsport

www.easywk.de - Software für den Schwimmsport Wettkampfbecken 4 Bahnen à 25m Wellenkillerleinen Handzeitnahme Wassertemperatur: ca. 28 C Abschnitt 1 Wettkampf 1 Wettkampf 2 Wettkampf 3 Wettkampf 4 Wettkampf 5 Wettkampf 6 Wettkampf 7 Wettkampf 8 Wettkampf

Mehr

Pfaffenhofener Landkreismeisterschaften 2008 für Tennis Teams um den 1. Holledauer Volksbank Cup

Pfaffenhofener Landkreismeisterschaften 2008 für Tennis Teams um den 1. Holledauer Volksbank Cup Pfaffenhofener Landkreismeisterschaften 2008 für Tennis Teams um den 1. Holledauer Volksbank Cup Anmeldungen für die Team Landkreismeisterschaften 2008 Vereine Herren Herren 30 Herren 40 Herren 50 Herren

Mehr

Einführung der Leistungsklassen im Tennis-Verband Niederrhein e.v. ab 2010

Einführung der Leistungsklassen im Tennis-Verband Niederrhein e.v. ab 2010 Einführung der Leistungsklassen im Tennis-Verband Niederrhein e.v. ab 2010 Der Vorstand des TVN hat in seiner letzten Sitzung am 7. September 2009 beschlossen, das sog. Leistungsklassen-System zur Sommerrunde

Mehr

6DW]XQJGHV ) UGHUYHUHLQVGHU.L7D.XQWHUEXQW +RKHU:HJ )ULHGULFKVGRUI

6DW]XQJGHV ) UGHUYHUHLQVGHU.L7D.XQWHUEXQW +RKHU:HJ )ULHGULFKVGRUI 6DW]XQJGHV ) UGHUYHUHLQVGHU.L7D.XQWHUEXQW +RKHU:HJ )ULHGULFKVGRUI In nachfolgendem Dokument wird der Einfachheit halber nur die männliche Anrede verwendet selbstverständlich richtet sich die Satzung auch

Mehr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr Niederschrift zum Verbandstag des Schwimmverband Rhein-Wupper e.v. am 07. März 2009 im See-Hotel Geldern Seepark Janssen GmbH Danziger Straße 5 47608 Geldern Anwesend: Klaus Böhmer Andrea Heuvens Burkhard

Mehr

Vereinssatzung Call Center Essen

Vereinssatzung Call Center Essen Vereinssatzung Call Center Essen 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Call Center Essen". Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und dann den Zusatz "e. V." erhalten. (2)

Mehr

Satzung. TuS Altenessen 1919 e.v

Satzung. TuS Altenessen 1919 e.v Satzung TuS Altenessen 1919 e.v Essen, im November 1997 1 Name und Sitz 1. Der am 20.06.1919 in Essen gegründete Verein führt den Namen TURN- und SPORTVEREINIGUNG Altenessen 1919 e.v. 2. Der Sitz des Vereins

Mehr

PRESSEMITTEILUNG des Tischtennis Zentrums Sponeta Erfurt

PRESSEMITTEILUNG des Tischtennis Zentrums Sponeta Erfurt PRESSEMITTEILUNG des Tischtennis Zentrums Sponeta Erfurt Juliane Dorf Juliane.Dorf@gmx.de 0160 9726 0 654 20. Thüringer SPONETA Cup wieder voller Erfolg 36 Stunden Tischtennis für Hobby- und Leistungssportler

Mehr

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V.

StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. StadtSportVerband Sankt Augustin e. V. Protokoll der Mitgliederversammlung am 10. 03. 2006 Ort: Rathaus Raum 129 Info Protokollant: Andreas Becker Beginn: 18.05 Uhr Ende: 19.40 Uhr TOP 1: Eröffnung und

Mehr

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung

H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München. Satzung H21 ev: Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 80539 München Satzung 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein hat den Namen H21 Förderverein der Grundschule an der Herrnstrasse 21 e. V.

Mehr

Abschnitt 1 25m Seepferdchenrennen männlich

Abschnitt 1 25m Seepferdchenrennen männlich Abschnitt 1 Wettkampf 1 Wettkampf 2 Wettkampf 3 Wettkampf 4 Wettkampf 5 Wettkampf 6 Wettkampf 7 Wettkampf 8 Wettkampf 9 Wettkampf 10 Wettkampf 11 25m Seepferdchenrennen weiblich 25m Seepferdchenrennen

Mehr

Protokoll Generalversammlung Schweizer Kubbverband 01.03.2014

Protokoll Generalversammlung Schweizer Kubbverband 01.03.2014 Protokoll Generalversammlung Schweizer Kubbverband 01.03.2014 Die GV findet im Vereinslokal des TV Kleinbasel auf der Sandgrube statt und dauert von ca. 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr. Anwesend sind: Vorstand:

Mehr

SAW NEWS. Moin Moin!! Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Inhaltsverzeichnis. 2 Landesmeisterschaften 2012 24 Stunden Schwimmen

SAW NEWS. Moin Moin!! Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Inhaltsverzeichnis. 2 Landesmeisterschaften 2012 24 Stunden Schwimmen SAW NEWS Ausgabe 3/2012 01.07.2012 Moin Moin!! Hey, schön, dass du unseren Newsletter abonniert hast. Zuletzt fanden zwei wichtige Wettkämpfe statt, von denen wir euch berichten. Zum einen die Landesmeisterschaften

Mehr

HBV Newsletter 01. Mai 2015

HBV Newsletter 01. Mai 2015 Hamburger Badminton Verband e.v. c/o Olympiastützpunkt HH/SH Am Dulsbergbad 5 22049 Hamburg Tel. 040/201300 gs@hamburg-badminton.de www.hamburg-badminton.de HBV Newsletter 01. Mai 2015 Inhalt Mitteilung

Mehr

Hockeyverband Baden - Württemberg e.v. Schiedsrichter- und Regelausschuss. Protokoll der Obleutetagung am 17.07.2011 beim HC Ludwigsburg

Hockeyverband Baden - Württemberg e.v. Schiedsrichter- und Regelausschuss. Protokoll der Obleutetagung am 17.07.2011 beim HC Ludwigsburg Protokoll der Obleutetagung am 17.07.2011 beim HC Ludwigsburg Beginn: 10:00 Uhr Ende: 12:45 Uhr Leitung: Daniel Gruss Top 1: Rückblick folgende Themen wurden kurz besprochen Lehrgänge 2010 (6 Aktive und

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung

Protokoll über die Mitgliederversammlung Protokoll über die Mitgliederversammlung Tag: 25.02.2015 Ort: Clubhaus TPSK, Köln-Bocklemünd Beginn: 19:10 Uhr Teilnehmer: siehe Anwesenheitsliste (Anlage 1) TOP 1: Begrüßung Die Begrüßung aller Anwesenden

Mehr

Seite 4 Seite 5 Seite 8

Seite 4 Seite 5 Seite 8 Wir sind wieder da! Club 100 Gegner Lage der Liga Seite 4 Seite 5 Seite 8 Liebe Zuschauer, liebe Fans von BW96, liebe Gäste, wir sind zurück von unseren beiden Ausflügen nach Norderstedt und Stellingen.

Mehr

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008

VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 VfL Sürth 1925 e.v. Nr. 26 22. Juni 2008 E2-Junioren 2008 1 E2-Junioren 2008 Der E2 des VfL Sürth (U11/Staffel 29) ganz herzlichen Glückwunsch zum gewonnenen Staffelsieg. Die E2 (97er Jahrgang) des VfL

Mehr

Bayerischer Badminton-Verband e. V.

Bayerischer Badminton-Verband e. V. ,, alle Vereine im BBV Vorstandsmitglieder BBV 29.05.2015 Protokoll zum Ordentlichen Mittelfränkischen Bezirkstag 2015 des BBV Bezirks Mittelfranken Termin: Donnerstag, 30.04.2015 Ort: Restaurant Café

Mehr

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen 19. Jahresversammlung Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen Teilnehmer/Innen Vorstand: Witschi Hanspeter Grendelmeier Thomas Hunziker René Schneider Alexandra Entschuldigt,

Mehr

Begrüßung durch den Vorsitzenden und Feststellung der fristgerechten Einladung. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 14.10.

Begrüßung durch den Vorsitzenden und Feststellung der fristgerechten Einladung. Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 14.10. 1 Ergebnisniederschrift über die 7. Sitzung des Landesausschusses für Berufsbildung in der 12. Amtsperiode am 09.12.2015 Beginn: 16.00 Uhr Ende: Uhr 17.00 Anlagen: Anlage 1 Teilnehmerliste Anlage 2 Präsentation

Mehr

Satzung. Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung. Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr FV IGS Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen "Förderer und Freunde der Gesamtschule Obere Aar", Taunusstein-Hahn. Mit der

Mehr

Ordentliche Mitgliederversammlung des Tennisclub Blau-Weiss e.v., Leichlingen am 15.02.2016 im Clubhaus, Beginn 20:00 Uhr

Ordentliche Mitgliederversammlung des Tennisclub Blau-Weiss e.v., Leichlingen am 15.02.2016 im Clubhaus, Beginn 20:00 Uhr Tennisclub Blau-Weiss e.v. - Postfach 1613-42787 Leichlingen An alle Mitglieder Ordentliche Mitgliederversammlung des Tennisclub Blau-Weiss e.v., Leichlingen am 15.02.2016 im Clubhaus, Beginn 20:00 Uhr

Mehr

Jahresbericht der Sektion Schach

Jahresbericht der Sektion Schach Jahresbericht der Sektion Schach Annus mirabilis so wird das Jahr 2008 in die Geschichte der IBM Schachsektion eingehen. Noch nie durften wir in einem Jahr so viele Erfolge feiern: Zürcher Firmenschach

Mehr

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36.

Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. P r o t o k o l l Mitgliederversammlung Bürgerverein Oldenburg Eversten e. V. am Donnerstag, 22. März 2012 ab 19.30 Uhr im Saal des Stadthotels Oldenburg, Hauptstr. 36. Teilnehmer lt. Anwesenheitsliste

Mehr

38. Großes Wappen von Köln Sprint Sprint OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

38. Großes Wappen von Köln Sprint Sprint OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE Die rennen werden in Blöcken gestartet: Block 1: Schüler C I - m. Schüler B Block 2: m. Schüler A - m. Jugend Block 3: m. Junioren - Herren C II Startzeiten: Block 1: 1. Lauf 15.00 2. Lauf 15.15 Block

Mehr

4. Stadtbäckerei Freitag / JK-Werbeartikel Tischtennis-Cup des Rotenburger SC

4. Stadtbäckerei Freitag / JK-Werbeartikel Tischtennis-Cup des Rotenburger SC 08. / 09.11.2008 Für Jugend und Erwachsene! 4. Stadtbäckerei Freitag / JK-Werbeartikel Tischtennis-Cup des Rotenburger SC Turnierverkaufs-Shop mit umfangreicher Auswahl, TOP-Preisen sowie Super-Turnierangeboten!!!

Mehr

MTV Salzgitter-Lichtenberg

MTV Salzgitter-Lichtenberg MTV Salzgitter-Lichtenberg von 1912 e.v. Christof Wilhelm Rubensweg 5 www.mtv-lichtenberg.de www.tsv-lesse.de www.eintracht-burgdorf.de Jugendleiter Fußball () (Stand: 27.06.2016) www.jsg-burgberg.de 05341-59831

Mehr

S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis

S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2013 Hier die Aufstiegs-Damen30 von 2012: Claudia mit Nachwuchs, Bettina Kops, Andrea Hesse, Birgit, Bettina Küppers, Marion und Andrea Engel

Mehr

Satzung des DFN-Vereins

Satzung des DFN-Vereins Satzung des DFN-Vereins Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e. V. Juli 2000 1 Name und Sitz des Vereins 1. Der Name des Vereins ist: "Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes

Mehr

Befragung der Mannschaftsführer und des Vorstands zum Matchtiebreak und weiteren Themen

Befragung der Mannschaftsführer und des Vorstands zum Matchtiebreak und weiteren Themen Befragung der Mannschaftsführer und des Vorstands zum Matchtiebreak und weiteren Themen 2015 Im Folgenden finden Sie die Ergebnisse der Befragung. Auf der Sitzung des Ausschusses für Wettkampfsport Erwachsene

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek Versammlungsleiter: Axel Langfeldt Protokollführer: Sabine Windecker Anwesend waren 44

Mehr

Protokoll. Kreismitgliederversammlung

Protokoll. Kreismitgliederversammlung Protokoll Kreismitgliederversammlung 01.08.2012 01.08.2012 Seite 1 von 7 Inhalt 1. Organisatorisches 3 1.1 Vorstellungsrunde 3 1.2 Tagesordnung 3 2. Tagesordnung 3 2.2 Infos Umfrage Termin Aufstellungsversammlung

Mehr

FC Algermissen 1990 e.v.

FC Algermissen 1990 e.v. FC Algermissen 1990 e.v. WWW.FCALGERMISSEN.DE Ostpreußenstraße 16 31191 Algermissen Ein junger, ambitionierter Verein stellt sich vor INHALT DIESER PRÄSENTATIONSMAPPE 1. GRUßWORT DES VORSTANDS 2. ZAHLEN

Mehr

Einladung zum kia-cup 2016 im oppumer tennisclub 1978 e.v.

Einladung zum kia-cup 2016 im oppumer tennisclub 1978 e.v. OTC Telefon 02151 545101 0170 7526008 g.besen@t-online.de www.oppumer-tc.de Einladung zum kia-cup 2016 im oppumer tennisclub 1978 e.v. 13.08.2016 bis 20.08.2016: Doppel- und Mixed-Turnier der Altersklassen

Mehr

8. Deutsche Betriebssport - Meisterschaften im Tischtennis

8. Deutsche Betriebssport - Meisterschaften im Tischtennis Deutscher Betriebssportverband e.v. 8. Deutsche Betriebssport - Meisterschaften im Tischtennis 10.10.2009 11.10.2009 in Hamburg Ausrichter Betriebssportverband Hamburg e.v. Seite 1 von 6 Stand: 01.05.2009

Mehr

TURNVEREIN MECKELFELD VON 1920 e.v.

TURNVEREIN MECKELFELD VON 1920 e.v. Protokoll Jahreshauptversammlung vom 17. März 2010 im Helbach-Haus (großer Saal) in Meckelfeld Versammlungsdauer: Teilnehmer lt. Teilnehmerliste: 19:40 Uhr (etwas verspätet) bis 21:40 Uhr 95 Mitglieder

Mehr

Rauchende Köpfe. Starkes Teilnehmerfeld bei den 3. Arnstädter Geistesblitzen

Rauchende Köpfe. Starkes Teilnehmerfeld bei den 3. Arnstädter Geistesblitzen Rauchende Köpfe Starkes Teilnehmerfeld bei den 3. Arnstädter Geistesblitzen Das Jugend-Schachturnier Arnstädter Geistesblitze wurde am vergangenen Sonntag zum dritten Mal von der Schachgemeinschaft Arnstadt-Stadtilm

Mehr

Protokoll der Jahres-Hauptversammlung 2016

Protokoll der Jahres-Hauptversammlung 2016 Ort: Club der Heiterkeit Kirdorfer Str. 77 Bad Homburg 22.03.2016 Beginn: 19:45 Uhr Ende: 21:30 Uhr Anwesende: 19 Punkt 1: Die Versammlung wurde durch den 1. Vorsitzenden Klaus Heller eröffnet. Er begrüßt

Mehr

Ergebnisse - AK Schüler 1 weiblich

Ergebnisse - AK Schüler 1 weiblich Ergebnisse - AK Schüler 1 weiblich Disziplin 1 (0:29,00) Disziplin 3 (0:30,00) 25m Rücken ohne Armtäti... Zeit Pkt Zeit Pkt 1 Liberski, Gracia DLRG KV Oder-Spree 10 545,94 0 0:45,40 546 0:57,00 505 Zeit

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012

Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Hilfe für Namibia e.v. Kapellenweg 6 83626 Valley Protokoll der Jahreshauptversammlung von Hilfe für Namibia e.v. vom Samstag, 21.07.2012 Tagungsort: Beginn: Ende: Anwesend: Holzkirchen, Hotel ALTE POST

Mehr

Willi-Wein-Gedächtnisrennen Versicherungskammer Bayern Rennserie Riesenslalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

Willi-Wein-Gedächtnisrennen Versicherungskammer Bayern Rennserie Riesenslalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE Organisator: WSV München KAMPFGERICHT Schiedsrichter C.Hönnige... SVM Rennleiter G.Huber... WSV München Trainer-Vertreter R.Späth... TSV 1860 TECHNISCHE DATEN Streckenname Rennstrecke Kaltenbach Start

Mehr

2008/09 Ein erfolgreiches Sportjahr für das Robert-Schumann-Gymnasium

2008/09 Ein erfolgreiches Sportjahr für das Robert-Schumann-Gymnasium 2008/09 Ein erfolgreiches Sportjahr für das Robert-Schumann-Gymnasium Auch im 2. Schulhalbjahr 2008/09 konnten die Schüler und Schülerinnen unserer Schule bei zahlreichen Schulsportwettkämpfen überzeugen

Mehr

PROTOKOLL der Ordentlichen Mitgliederversammlung des Berliner Hockey-Verbandes e.v.

PROTOKOLL der Ordentlichen Mitgliederversammlung des Berliner Hockey-Verbandes e.v. Berliner Hockey-Verband e.v. PROTOKOLL der Ordentlichen Mitgliederversammlung des Berliner Hockey-Verbandes e.v. Termin: 26. März 2004 Ort: Haus des Landessportbundes, Jesse-Owens-Allee 2 Beginn: 19.00

Mehr

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.12.2014 Cafe Weserbogen im Vereinsheim des Segelvereins Weser Bremen

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.12.2014 Cafe Weserbogen im Vereinsheim des Segelvereins Weser Bremen Segelgemeinschaft der Universität Bremen e. V. (SUB) Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 10.12.2014 Cafe Weserbogen im Vereinsheim des Segelvereins Weser Bremen Beginn: 19:20 Uhr

Mehr

Protokoll. 1. Prüfung der Stimmberechtigung, Eintragung in die Teilnehmerliste. 2. Begrüßung durch den stellvertretenden Landessprecher Kay Gottschalk

Protokoll. 1. Prüfung der Stimmberechtigung, Eintragung in die Teilnehmerliste. 2. Begrüßung durch den stellvertretenden Landessprecher Kay Gottschalk Protokoll Alternative für Deutschland Gründungsparteitag des Bezirkverbandes Hamburg-Mitte am 24. November 2013 im Hotel Panorama Hamburg-Billstedt, Saal 1, Billstedter Hauptstr. 44, 22111 Hamburg Beginn:

Mehr

Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010

Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010 Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010 Ort: Technikakademie der Stadt Braunschweig Besprechungsraum der Schulleitung Kastanienallee 71, 38102 Braunschweig Datum: Freitag, den 5. März 2010 Zeitraum:

Mehr

Badischer Tischtennis-Verband e.v. - Kreis Sinsheim -

Badischer Tischtennis-Verband e.v. - Kreis Sinsheim - Badischer Tischtennis-Verband e.v. - Kreis Sinsheim - Aufgabenbeschreibung Kreismitarbeiter 1. Zusammensetzung erweiteter Vorstand Stand: Mai 2005 a) 1. Vorsitzender b) 1. Stv. Vorsitzender c) 2. Stv.

Mehr

Mannschaft Trampolin WK1 Turnerinnen/Juti 00+ Pass1. 1 SV Brackwede 2 ( 70,4 ) ( 87,8 ) ( 88,3 )

Mannschaft Trampolin WK1 Turnerinnen/Juti 00+ Pass1. 1 SV Brackwede 2 ( 70,4 ) ( 87,8 ) ( 88,3 ) WK1 Turnerinnen/Juti 00+ 1 SV Brackwede 2 ( 70,4 ) ( 87,8 ) ( 88,3 ) 246,500 Alonka Volikova 24,500 * 30,000 * 30,800 * 94, M7 Jil Loose 23,600 * 29,600 * 29,600 * 00, M9b Lena Czichowski 22,200 28,200

Mehr

DSC - Newsletter 5 /15 Abteilung Leichtathletik

DSC - Newsletter 5 /15 Abteilung Leichtathletik DSC - Newsletter 5 /15 Abteilung Leichtathletik Umbau des Heinz-Steyer-Stadions Standort der ehemaligen Holztribüne und der zukünftigen Nordtribüne Auf Nachfrage wurden wir informiert, dass mit dem Bau

Mehr

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011

Püttner GmbH & Co KG SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012. Kreisklasse / A-Klasse. 15.00 Uhr 29.04.2012. 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Püttner GmbH & Co KG 40 Jahre Omnibus Püttner 1971-2011 Omnibusse in allen Größen Taxi - Mietwagen Service mit Herz SPORTPLATZKURIER SAISON 2011/2012 29042012 Kreisklasse / A-Klasse 1500 Uhr SV Heinersreuth

Mehr

Tenniskreis Mönchengladbach e. V. Stadtsportbund Mönchengladbach

Tenniskreis Mönchengladbach e. V. Stadtsportbund Mönchengladbach Tenniskreis Mönchengladbach e. V. Stadtsportbund Mönchengladbach Kreis- und Stadtmeisterschaften im Tennis der Erwachsenen 2015 12.08.2015 bis 23.08.2015 Ausrichter: TG Rot-Weiss Mönchengladbach e.v. Lettow-Vorbeck-Str.

Mehr

Müllroser SV Bilanz Ü35 Saison 2014/2015

Müllroser SV Bilanz Ü35 Saison 2014/2015 Müllroser SV Bilanz Ü35 Saison 2014/2015 Nach 4 Jahren in der von den meisten Spielern eher ungeliebten Staffel Nord wechselte der Müllroser SV wieder in die Staffel Süd, eine von 4 regionalen Kreisligen

Mehr

Staffelspielplan. Spieljahr 12/13. Schleswig-Holsteinischer Fußballverband e.v. http://www.shfv-kiel.de/ E-Junioren Kreisklassen D.

Staffelspielplan. Spieljahr 12/13. Schleswig-Holsteinischer Fußballverband e.v. http://www.shfv-kiel.de/ E-Junioren Kreisklassen D. Créateurs de Beauté Entdecken Sie unsere heißen Sommerpremieren & lassen Sie sich verwöhnen! Jetzt kaufen & genießen Handy-Versicherung: 2,99 Rundum-Schutz bei Diebstahl und Displayschäden. 0 Selbstbeteiligung.

Mehr

Protokoll zur VBV Vollversammlung 2015

Protokoll zur VBV Vollversammlung 2015 Vorarlberger Billardverband Präsident Andreas Starzer E-Mail: vbv@vbv.or.at, Telefon: +43699/17302100 ZVR Zahl: 847 242 065 Protokoll zur VBV Vollversammlung 2015 Datum: Donnerstag, 9. Juli 2015 Ort: Gasthaus

Mehr

Niedersächsischer Fußballverband e.v. Kreis Verden - Kreisvorstand

Niedersächsischer Fußballverband e.v. Kreis Verden - Kreisvorstand Kreis Verden - Kreisvorstand Vorsitzender Horst Lemmermann Tel.: 04232-94123 Völkerser Landstraße 67 04232-94124 27299 Langwedel email: horst.lemmermann @t-online.de Stellv. Vorsitzender Kurt Thies Tel.:

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Kontakte Trainer Jugendmannschaften. Mike Richter 0172/7045622 0821/4864856. richter-mike-hammel@ t-online.de

Kontakte Trainer Jugendmannschaften. Mike Richter 0172/7045622 0821/4864856. richter-mike-hammel@ t-online.de Kontakte Trainer Jugendmannschaften E1 Mike Richter 0172/7045622 0821/4864856 richter-mike-hammel@ t-online.de Training jeweils Montag 17:30 u. Mittwoch - 19:00 von Hallentrainingszeiten siehe unter "Hallenfußball"

Mehr

Jugendleiterzusammenkunft KFV FussballBörde

Jugendleiterzusammenkunft KFV FussballBörde Jugendleiterzusammenkunft KFV FussballBörde Eilsleben, 10.06.2015 Tagesordnung 1. Informationen D-Jugend Landesliga 2. Aufsteiger zur D-Jugend Landesliga 3. Informationen F-Jugend FAIR-PLAY LIGA 4. Vorstellung

Mehr

Faustballkommission Region Solothurn. Feldmeisterschaften 2013. Spielpläne Liga Turniere Jungsenioren / Senioren

Faustballkommission Region Solothurn. Feldmeisterschaften 2013. Spielpläne Liga Turniere Jungsenioren / Senioren Feldmeisterschaften 2013 Spielpläne Liga Turniere Jungsenioren / Senioren Mitgliederliste Faustballkommision Region Solothurn Präsident Rölli Bruno Natel 079/334 06 92 roelli.bruno@bluewin.ch Solothurnerstrasse

Mehr

Spielplan 19.03.11. Ergebnis

Spielplan 19.03.11. Ergebnis Dg Zeit TSV Hagen 160 1. Nord Heidenauer SV. Süd Leichlinger TV. Nord TSV Ausrichter/LM NLV Vaihingen 1. Süd Titelverteidiger: TV Westfalia Hamm TV Westfalia Hamm. Nord TV Eibach 0. Süd FFW Offenburg 1.

Mehr

Faustballkommission Region Solothurn. Feldmeisterschaften 2016. Spielpläne Liga Jungsenioren / Senioren

Faustballkommission Region Solothurn. Feldmeisterschaften 2016. Spielpläne Liga Jungsenioren / Senioren Feldmeisterschaften 2016 Spielpläne Liga Jungsenioren / Senioren Mitgliederliste Faustballkommision Region Solothurn Präsident Rölli Bruno Natel 079/334 06 92 roelli.bruno@bluewin.ch Solothurnerstrasse

Mehr

SL Slalom Slalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

SL Slalom Slalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE Rang Stnr Teilnehmer JG Verein F-Wert = 600 Total Punkte 1 1 Schüler 8 / weiblich 2... KOHLER Julika 02 SZ SCHWIEBERDINGEN 59,42 349,71 4... BERGMANN Kim 02 SZ SCHWIEBERDINGEN 1:04,20 426,11 Schüler 10

Mehr

www.mtv-hohenkirchen.de Geschäftsordnung des MTV Hohenkirchen von 1867 e.v.

www.mtv-hohenkirchen.de Geschäftsordnung des MTV Hohenkirchen von 1867 e.v. MTV Hohenkirchen von 1867 e.v. www.mtv-hohenkirchen.de Geschäftsordnung des MTV Hohenkirchen von 1867 e.v. Diese Geschäftsordnung regelt interne Abläufe und Vorgänge im Verein. Die hier aufgeführten Regelungen

Mehr

1. Berliner Senioren-Schachfestival

1. Berliner Senioren-Schachfestival präsentiert das 1. Berliner Senioren-Schachfestival vom 28. Januar bis 08. Februar 2015 Spiellokal der TSG Oberschöneweide e. V. Nixenstraße 3 12459 Berlin in Zusammenarbeit mit der Schachabteilung der

Mehr

Allianz Girls Cup 2012

Allianz Girls Cup 2012 Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Allianz Girls Cup 2012 Information zur Mädchen- Turnierserie für Vereine Der Allianz Girls Cup 2012 wird unterstützt durch den DFB Grußwort Grußwort von Silvia Neid

Mehr

SONDERBESTIMMUNGEN FÜR DEN FRAUENFUSSBALL Durchführungsbestimmungen

SONDERBESTIMMUNGEN FÜR DEN FRAUENFUSSBALL Durchführungsbestimmungen SONDERBESTIMMUNGEN FÜR DEN FRAUENFUSSBALL Durchführungsbestimmungen Grundsätzlich gelten die Regeln der Durchführungsbestimmungen des FVM- Herrenspielbetriebs sowie nachfolgende Punkte: 1. Zuständig für

Mehr

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Ÿ0 Tagesordnung 1. Begrüÿung durch den Vorstand 2. Feststellung der ordentlichen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 3. Annahme

Mehr

Protokoll des Kinderschwimmfest 2014 des Schwimmverein Hesel am 22.03.2014 im Hallenbad der Gemeinde Hesel. 3 durch Leinen getrennt

Protokoll des Kinderschwimmfest 2014 des Schwimmverein Hesel am 22.03.2014 im Hallenbad der Gemeinde Hesel. 3 durch Leinen getrennt Protokoll des Kinderschwimmfest 2014 des Schwimmverein Hesel am 22.03.2014 im Hallenbad der Gemeinde Hesel Bahnen: Länge: Temperatur : Zeitnahme: 3 durch Leinen getrennt 16 2/3 Meter 28 Grad Handzeitnahme

Mehr

Satzung. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins

Satzung. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins Satzung 1.1. Der Verein trägt den Namen Mandolinenverein,,HARMONIE" 1931, 46539 Dinslaken- Barmingholten. Der Sitz des Vereins ist in 46539 Dinslaken-Barmingholten.

Mehr

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Satzung vom 26. November 2006 Artikel 1 Name Der am 12. November 2006 gegründete Radsportverein führt den Namen RC Racing Elephants und soll in das Vereinsregister eingetragen werden; nach der Eintragung

Mehr