Katrin Schindler / pixelio.de. Veranstaltungsprogramm 2. Halbjahr Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Katrin Schindler / pixelio.de. Veranstaltungsprogramm 2. Halbjahr Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz"

Transkript

1 Katrin Schindler / pixelio.de Veranstaltungsprogramm 2. Halbjahr 2017 Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz

2 Krebs ist eine Herausforderung auf allen Ebenen, für den Betroffenen und sein ganzes Umfeld. Beziehungen in Familie, Freundeskreis oder auch am Arbeitsplatz geraten aus dem Gleichgewicht. Der Erkrankte selbst muss lernen, sich in seinem verletzten Körper neu zu Hause zu fühlen. Psychoonkologische / psychosoziale Nachsorge macht dazu vielfältige Angebote auf verschiedenen Ebenen: Neben der professionellen individuellen Beratung und Betreuung von Betroffenen und ihren Familien steht Ratsuchenden die Möglichkeit zu Information, Begegnung und Austausch in geleiteten Gruppen oder verschiedenen Selbsthilfegruppen zur Verfügung. Eine wichtige Ergänzung sind Angebote, die die Kreativität fördern oder zu besserem Körpergefühl führen. Neu lernen, Lebensfreude zu empfinden, mit allen Sinnen zu genießen, dem Leben wieder einen Sinn zu geben ist das Ziel. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Aber auch und gerade für Gesunde sollten eine bewusste Lebensführung und ein geschärftes Bewusstsein für Risikofaktoren und Warnsignale Ziel sein, um das Mögliche zur Vermeidung einer Erkrankung zu tun. Durch Vorträge und Gespräche wollen wir Sie über wichtige Bereiche informieren. In unserer Beratungsstelle erhalten Sie Informationsbroschüren zu einer Vielzahl verschiedener Krebserkrankungen zu wichtigen Themen der Prävention und Früherkennung zu sozialrechtlichen Themen zu psychischen Aspekten Für nähere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder persönlich zur Verfügung. Sie können auch unter Informationen aus dem Internet erhalten. Dr. Thomas Schopperth Geschäftsführer Herausgeber: Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. Löhrstr Koblenz 0261/ Fotos, soweit nicht anders angegeben: Fotolia, Shutterstock

3 Gruppenangebote Geleitete Gesprächsgruppen Die Diagnose Krebs führt häufig zu Veränderungen in vielen Lebensbereichen. Manchmal ist es hilfreich, mit anderen Betroffenen zusammen zu kommen. In den folgenden Gesprächsgruppen ist es möglich, mit psychoonkologischer Fachbegleitung Erfahrungen auszutauschen und Probleme anzusprechen. Sofern nicht anders angegeben, finden die Treffen im Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz statt. Gesprächsgruppe für Leukämie- und Lymphomerkrankte Termine Jeden 2. Mittwoch im Monat, Uhr Kontakt Eleni Kourabas, Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. Gesprächsgruppe für krebskranke Frauen Termine Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat, Uhr Kontakt Gerti Kunz, Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. Gesprächsgruppe für betroffene Frauen, Männer und Angehörige Termine Jeden 3. Mittwoch im Monat, Uhr Kontakt Eleni Kourabas, Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. Ort Altenzentrum St. Josef, Elly-Heuss-Knapp-Straße 29, Betzdorf

4 Gruppenangebote Selbsthilfegruppen im Beratungszentrum Selbsthilfegruppe Krebskranker Frauen Termine Jeden 1. Dienstag im Monat, Uhr Kontakt Claudia Bies, Tel / Mund-Kiefer-Gesichtstumore - Selbsthilfegruppe Termine Jeden 2. Dienstag im Monat, Uhr Kontakt Ingrid Lakotta, Tel / Selbsthilfegruppen in der Region Gesprächsgruppe für betroffene Frauen Termine Jeden 3. Dienstag im Monat, Uhr Kontakt Hannelore Quarz, Tel / Christa Thieme. Tel / Ort AOK, Karlstraße 18, Altenkirchen Selbsthilfegruppe für Betroffene Termine Jeden 4. Mittwoch im Monat, Uhr Kontakt Luise Braschel, Tel / Ort DRK-Krankenhaus Neuwied, Raum 6053 Selbsthilfegruppe für krebskranke Männer, Frauen und Angehörige Termine Jeden 1. Mittwoch im Monat, Uhr Kontakt Inge Paganetti, Tel / Ort Weißenthurmer Str. 1, Kettig 4 KREBSGESELLSCHAFT RHEINLAND-PFALZ E. V.

5 Gruppenangebote Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Krebs-Selbsthilfegruppen AdP e.v. - Bauchspeicheldrüsenerkrankte - Koblenz Kontakt: Renate Kaifer / Deutsche Ilco - Selbsthilfevereinigung für Stomaträger* und Menschen mit Darmkrebs - Koblenz * Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung Kontakt: Charlotte Maurer / Hans-Peter Weber / Frauenselbsthilfe nach Krebs Koblenz Kontakt: Ramona Mika-Lorenz / Maria Pries / Mund-Kiefer-Gesichtstumore - Selbsthilfegruppe Kontakt: Ingrid Lakotta / Selbsthilfegruppe Krebskranker Frauen Kontakt: Claudia Bies / Selbsthilfe Lungenkrebs in Koblenz Kontakt: Ursula Hildebrandt / Selbsthilfegruppe Prostatakrebs im BWZK Koblenz Kontakt: Reinhold Sinz / Koordination: Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. 5

6 Angebote für Familien Angebote für Kinder krebskranker Eltern Offene Sprechstunde Kinder und Jugendliche, deren Eltern an Krebs erkrankt sind, sowie betroffene Eltern können ohne festen Termin mit unserer Familientherapeutin erste dringende Fragen klären. Termine Jeden 3. Donnerstag im Monat, Uhr Kontakt Katarzyna Domogalla, Tel / Ort Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie, Löhrstraße 119, Koblenz Die Schatzsucher - Gruppe für Kinder krebskranker Eltern Das Angebot richtet sich an (Schul-)Kinder von 5 bis 12 Jahren, bei denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist. Ziel ist es, betroffenen Kindern einen Raum für Fragen und altersgerechte Antworten rund um das Thema Krebs zu geben. Darüber hinaus will die Gruppe die Kinder darin bestärken, ihre eigenen Gefühle besser wahrzunehmen, auszudrücken und mit Gleichbetroffenen zu teilen, um letztlich ihre Rolle im veränderten Familiensystem zu finden. Der Schwerpunkt liegt dabei darin, die vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten der Kinder als Schätze zu fokussieren und zu stärken. Termine und Ort auf Anfrage; weitere Informationen und Anmeldung: Katarzyna Domogalla, Tel / KREBSGESELLSCHAFT RHEINLAND-PFALZ E. V.

7 Kurse und Workshops Kurse und Workshops Anmeldeverfahren Zu den Kursen/Workshops melden Sie sich bitte bis eine Woche vor Beginn telefonisch oder schriftlich an. Sofern nicht anders angegeben, überweisen Sie die jeweilige Teilnahmegebühr bitte unter Angabe der Kursnummer auf unser Konto bei der Sparkasse Koblenz (s. Rückseite). Bei Eingang der Zahlung wird Ihre Anmeldung wirksam. Eine schriftliche Benachrichtigung unsererseits erfolgt nur bei einer Absage. In diesem Fall wird der Betrag zurückerstattet. Selbstverständlich sollen auch Menschen, die in finanziell schwieriger Situation sind, die Möglichkeit haben, alle Angebote wahrzunehmen. Eine Reduzierung der Gebühren ist daher auf Anfrage möglich. Offene Schreibwerkstatt Schreiben entlastet, hilft Gedanken zu ordnen, ermöglicht neue Sichtweisen und macht Spaß. Einmal im Monat können Betroffene und Angehörige Schreibanregungen aus der Poesietherapie ausprobieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Termine jeden 1. Donnerstag im Monat von Uhr Leitung Rita Schmidt-Hüser, Dipl.-Soz.arb. (FH) Teilnehmer max. 10 Personen, Anmeldung jeweils bis dienstags vorher Kosten jeweils 5 Euro (an Frau Schmidt-Hüser zu entrichten) Infos und Anmeldung per Mail an die Kursleiterin oder unter Tel /

8 Kurse und Workshops Freude am Malen - mit Aquarellfarben Offenes Malen einmal im Monat für Betroffene und Angehörige. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Malerin Birgit Paulus gibt Tipps und Hilfestellungen. Benötigte Materialien: Aquarellblock, Grundfarben gelb, blau, rot, 2 Rundpinsel Größe 4 und 14-16, 1 Flachpinsel Größe 12 (können mitgebracht oder bei Frau Paulus erworben/geliehen werden). Termine Jeden 2. Dienstag im Monat, von Uhr Leitung Birgit Paulus, Malerin Teilnehmer max. 10 Personen, Anmeldung jeweils bis montags vorher Kosten jeweils 8 Euro (an Frau Paulus zu entrichten) Qigong für Krebspatienten Kurs Nr. 210 Unterrichtet werden acht Übungen, die in einem ruhigen, gleichmäßigen Fluss ausgeführt werden, um die Zirkulation von Blut und Qi im Körper zu fördern. Die harmonischen Bewegungen wirken unterstützend für die Gelenke und sind auch bei verschiedensten Muskelund Organbeschweden anwendbar. Termine ab , 6 Treffen jeweils freitags, Uhr; bei Bedarf kann eine zweite Gruppe (von bis 12 Uhr) eingerichtet werden. Leitung Lay Lian Beins Teilnehmer max. 8 Personen, Anmeldung erforderlich Kosten 50 Euro (Mitglieder 40 Euro) Wohlfühlen durch gutes Aussehen Kurs Nr. 220 Kosmetik- und Schminktipps für Frauen während oder im Anschluss an die Therapie Termin Mittwoch, , Uhr Leitung Sandra Dieler, Visagistin Teilnehmer max. 5 Personen, Anmeldung erforderlich! Kosten 5 Euro (Mitglieder 4 Euro) 8 KREBSGESELLSCHAFT RHEINLAND-PFALZ E. V.

9 Kurse und Workshops Schnupperangebot Sitz-Yoga Kurs Nr. 230 NEU Aktuelle Studien zeigen, dass sich Yoga insbesondere bei Brustkrebspatientinnen positiv auf das Allgemeinbefinden auswirkt und häufige Begleiterscheinungen wie dauerhafte Abgeschlagenheit (Fatigue) deutlich reduziert werden können. Der vierwöchige Schnupperkurs zeigt einfache, aber effektive Übungen, die auch für körperlich eingeschränkte Menschen geeignet sind und sich gut in den Alltag einbauen lassen. Termine ab , 5 Treffen, jeweils donnerstags, Uhr Leitung Ramona Mika-Lorenz, Yoga-Lehrerin BDY/EYU Teilnehmer max. 10 Personen, Anmeldung erforderlich! Kosten 40 Euro (Mitglieder 30 Euro)... Workshop Beschwerden nach Hormon- Kurs Nr. 240 therapie bei Brustkrebs Was kann helfen, wenn Nebenwirkungen wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Depressivität oder Antriebsarmut die Lebensqualität massiv beeinträchtigen? Der Workshop will im gemeinsamen Austausch Anregungen aus den Blickwinkeln von Medizin, Psychoonkologie und Selbsthilfe bieten. Die Teilnahme ist kostenfrei; um Anmeldung wird gebeten. Termin Leitung , Uhr Dr. Jan Dünnebacke, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Chefarzt Geburtshilfe, Gynäkologie & Senologie am Katholischen Klinikum Koblenz- Montabaur / Marienhof Koblenz; Birgit Werminski, Psychoonkologin; N. N. Vertreterin Selbsthilfe 9

10 Kurse und Workshops Allgemeine Entspannungsverfahren Kurs Nr. 250 Für Betroffene: Progressive Muskelentspannung, autogenes Training, Fantasiereisen, Körperreisen zum Kennenlernen. Mitbringen kleines Kissen, Decke und Socken (Liegematten vorhanden) Termine ab , 6 Treffen, jeweils dienstags, Uhr Achtung: Der Kurs findet am nicht statt! Leitung Birgit Werminski, Entspannungstrainerin Teilnehmer max. 10 Personen, Anmeldung erforderlich! Kosten 30 Euro (Mitglieder 20 Euro) Natürliche Atmung erleben Kurs Nr. 260 Die natürliche Atmung ist ein Bestandteil, der uns von Geburt an vertraut ist, den wir aber im Laufe unseres Heranwachsens und unter immer mehr Stress verlernen. In diesem Kurs soll die natürliche Atmung mit verschiedenen Übungen im Liegen, Sitzen und Stehen erfahrbar gemacht werden. Dabei ergeben sich positive Auswirkungen u. a. auf das Nervensystem, Magen, Darm, Herz und Kehlkopf. Mitbringen Decke oder Handtuch, evtl. kleines Kissen, warme Socken, bequeme Kleidung Termine ab , 5 Treffen, jeweils donnerstags, Uhr Leitung Silke Riehl, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapeutin, Kursleiterin Hatha-Yoga, Koblenz Teilnehmer: max. 8 Personen, Voranmeldung erforderlich! Kosten: 20 Euro (Mitglieder 15 Euro) 10 KREBSGESELLSCHAFT RHEINLAND-PFALZ E. V.

11 Vorträge und Gesprächsrunden Vorträge/Gesprächsrunden Soweit nicht anders angegeben, finden die Vorträge und Gesprächsrunden in unserem Koblenzer Beratungszentrum statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um vorherige Anmeldung per Telefon (02 61 / ) oder wird gebeten. Schwerbehinderung bei Krebs In der Regel haben Krebspatienten einen gesetzlichen Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis. Wonach sich die Gewährung der unterschiedlichen Grade (GdB) richtet, welche Vorteile ein Ausweis bringt und wie die Antragstellung abläuft - diese und weitere Fragen klärt unsere Infoveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung. Termin Referent Mittwoch, , Uhr Folker Rothbrust, Koblenz Wenn die Nerven nerven: Chemotherapie induzierte periphere Polyneuropathie (CIPN) Termin Mittwoch, , Uhr Referentin Dr. med. Traude Vatter, Boppard-Bad Salzig Positives Denken - Versuch einer Klärung Die Devise Denk positiv! ist sicher jedem bereits begegnet ob als Ratschlag, Lebensmotto oder selbstgewählte Strategie in kritischen Lebenslagen. Der Vortrag will zeigen, wie vielfältig dieser vermeintlich feststehende Begriff in der Praxis jedoch verstanden und umgesetzt werden kann und warum häufig unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, die es erschweren einen entlastenden Perspektivenwechsel zu erreichen. Termin Mittwoch, , Uhr Referentin Eleni Kourabas, Dipl.-Psychologin, Koblenz VERANSTALTUNGSPROGRAMM 2/

12 Sportangebote Sportangebote Gruppengymnastik für brustoperierte Frauen Interessentinnen wenden sich bitte an die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. oder an Frau Sohn-Johann. Termine jeden Freitag (nach Gruppeneinteilung) sowie Uhr Leitung Petra Sohn-Johann, Krankengymnastin Tel / Kosten 5 Euro/Monat Ort AOK, Rizzastraße 11, Koblenz Spaß an Bewegung Ein Angebot für Krebspatienten jeglicher Altersgruppen, die wieder aktiv werden und durch wohldosierte, angeleitete Übungen ihr Wohlbefinden steigern möchten. Das vielseitige Programm beinhaltet u. a. Mobilisations- und Kräftigungsübungen, Wirbelsäulen- und Beckenbodengymnastik, Gleichgewichtstraining und Sturzprophylaxe sowie wohltuende Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen. InteressentInnen wenden sich bitte an die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz oder an Frau Sohn-Johann. Termine jeden Montag, Uhr Leitung Petra Sohn-Johann, Krankengymnastin Tel / Kosten 5 Euro/Monat Ort Therapiezentrum am Marienhof, Rudolf-Virchow-Str. 7-9, Koblenz 12 KREBSGESELLSCHAFT RHEINLAND-PFALZ E. V.

13 Weitere Veranstaltungen... Brustkrebsmonat Oktober... Das Mammakarzinom ist die häufigste bösartige Tumorerkrankung bei Frauen in Deuschland: Im Durchschnitt erhält jede 8. Frau im Laufe ihres Lebens diese erschütternde Diagnose. Der auf Initative der American Cancer Society bereits 1985 ins Leben gerufene internationale Brustkrebsmonat gibt jeweils im Oktober Anlass, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. In Koblenz haben dazu verschiedene Einrichtungen nicht nur aus dem Gesundheitswesen ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Brustkrebs zusammengestellt. Über alle Angebote informiert der Aktionsflyer, der ab Ende August u. a. bei der Krebsgesellschaft in gedruckter Form und online zur Verfügung steht.... Komplementärmedizin für Krebspatienten In Zusammenarbeit mit der Deutschen Krebsgesellschaft gefördert von der Techniker Krankenkasse... Vitamine, Spurenelemente, Mistel, Heilkräuter und vieles mehr - das Angebot für Krebspatienten ist unüberschaubar groß. Aber was hilft wirklich? Was können Sie selber während oder nach der Tumortherapie tun - und was kann schädlich sein? Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei; um Anmeldung wird gebeten. Termin Montag, , 17 Uhr Referent Prof. Dr. Karsten Münstedt, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Offenburg Ort Stadthalle Hachenburg, Leipziger Straße 8a, Hachenburg 13

14 Weitere Veranstaltungen 1. Bad Kreuznacher Krebstag Medizin - Psychoonkologie - Selbsthilfe: Ein Netz das trägt Unter diesem Motto findet in Zusammenarbeit mit der Onkologischen Rehaklinik Nahetal am 9. September 2017 der 1. Bad Kreuznacher Krebstag im Haus des Gastes statt. In zahlreichen Vorträgen und Workshops beleuchten Experten aus Medizin, Psychoonkologie und Selbsthilfe aktuelle Fragen und Konzepte moderner Krebstherapie, aber auch die Möglichkeiten, dem Leben nach Krebs eine neue Perspektive zu geben. Eine Reihe von Organisationen des Gesundheitswesens bieten zudem durch Informationsstände Gelegenheit, sich über deren Angebote zu informieren. Termin , Uhr Ort Haus des Gastes, Kurhausstraße 22-24, Bad Kreuznach Weitere Infos und Anmeldung: Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz Löhrstraße 119 Tel / Internet: Mit freundlicher Unterstützung Teilnahme kostenfrei 14 KREBSGESELLSCHAFT RHEINLAND-PFALZ E. V.

15 Benefizveranstaltungen... Benefizveranstaltungen Querbeat- Benefizkonzert des Jugendkulturzentrums Lahnstein - dieses Mal mit X-DREAM, Greenland und René Tholey in Begleitung von Franz Meier. Weitere Infos unter Termin Sonntag, , ab 17 Uhr Ort Jugendkulturzentrum im Haus der Generationen, Wilhelmstr. 59, Lahnstein Eintritt 10 Euro; Kartenvorverkauf im Jugendkulturzentrum, Tel / , Benefizveranstaltung Weihnachtsvarieté Der genaue Termin stand zum Redaktionsschluss unseres Programms leider noch nicht fest. Aktuelle Informationen finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer Homepage sowie in der Lokalpresse Benefizkonzert des Förderverein e.v. LIONSCLUB Koblenz - Rhein / Mosel mit der Jungen Sinfonie Köln unter Leitung von Ulrich Gögel. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr die Ouvertüre zur Oper Le Roi d Ys von Edouard Lalo, Vier letzte Lieder von Johann Strauss (Solistin: Christine Hoffmann, Sopran) sowie die 9. Sinfonie C-Dur Die Große von Franz Schubert. Termin Sonntag, , Uhr Einlass/Abendkasse ab Uhr; Ende ca Uhr Ort Basilika St. Kastor, Koblenz Eintritt 25 Euro; Vorverkauf ab bei Brillen Ballies, Löhrstraße 137, Koblenz, / , Vorverkauf und Abendkasse nur Barzahlung; Kartenhinterlegung an der Konzertkasse möglich. VERANSTALTUNGSPROGRAMM 2/

16 Terminübersicht Terminübersicht Beginn sechswöchiger Kurs Qigong für Krebspatienten (siehe S. 8) Vortrag Schwerbehinderung bei Krebs (siehe S. 11) Bad Kreuznacher Krebstag (siehe S. 14) Kosmetikseminar Wohlfühlen durch gutes Aussehen (siehe S. 8) Vortrag Wenn die Nerven nerven: Chemotherapie induzierte periphere Polyneuropathie (CIPN) (siehe S. 11) Beginn fünfwöchiger Schnupperkurs Sitz-Yoga (siehe S. 9) Benefizkonzert Querbeat im Jugendkulturzentrum Lahnstein (siehe S. 15) Workshop Beschwerden nach Hormontherapie bei Brustkrebs (siehe S. 9) Beginn sechswöchiges Seminar Allgemeine Entspannungsmethoden (siehe S. 10) Vortrag Komplementärmedizin für Krebspatienten, Hachenburg (siehe S. 13) Beginn fünfwöchiger Kurs Natürliche Atmung erleben (siehe S. 10) Benefizkonzert des Förderverein e.v. LIONSCLUB Koblenz-Rhein/Mosel in der Basilika St. Kastor (siehe S. 15) Vortrag Positives Denken (siehe Seite Weitere Infos und aktuelle Hinweise zu unserem Programm unter 16 KREBSGESELLSCHAFT RHEINLAND-PFALZ E. V.

17 Das ReferentInnen Die ReferentInnen Lay Lian Beins, TCM Therapeutin, Quigong Koblenz, Urbar Sandra Dieler, Visagistin, Koblenz Dr. med. Jan Dünnebacke, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Chefarzt Geburtshilfe, Gynäkologie & Senologie am Katholischen Klinikum Koblenz Montabaur, Marienhof Koblenz Ramona Mika-Lorenz, Diplom-Sozialpädagogin, Diplom-Pädagogin, Yoga-Lehrerin BDY/EYU, Marienhausen Prof. Dr. med. Karsten Münstedt, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Chefarzt am Ortenau-Klinikum Offenburg Birgit Paulus, Malerin, Malkurse mit Kindern und Senioren, Rhens Silke Riehl, Logopädin, Kursleiterin Hatha-Yoga, Koblenz Folker Rothbrust, Referent Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, Koblenz Rita Schmidt-Hüser, Diplom-Sozialarbeiterin (FH), Psychoonkologin, Systemische Familienberaterin, Koblenz Petra Sohn-Johann, Krankengymnastin, Nordic-Walking-Trainerin, Waldesch Dr. med. Traude Vatter, Fachärztin für Innere Medizin und Allgemeinmedizin, Diabetologin DDG, Oberärztin Abteilung PSO, Mittelrhein-Klinik Boppard -Bad Salzig VERANSTALTUNGSPROGRAMM 2/

18 Das Beratungsteam Das Beratungsteam Gerti Kunz, Leiterin des Beratungszentrums, Diplom-Pädagogin, Psychoonkologin, Systemische Beratung, Gesundheitstrainerin nach dem Bochumer Gesundheitstraining Katarzyna Domogalla, Diplom-Pädagogin, Psychoonkologin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), Systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin i. A., Somatic Experiencing (SE) i. A. Eleni Kourabas, Diplom-Psychologin, Psychoonkologin Dorothea Tielker, Diplom-Sozialarbeiterin, Psychoonkologin, Gestaltberatung Birgit Werminski, Diplom-Sozialarbeiterin (FH), Psychoonkologin, Gestaltberaterin, Ausbildung Entspannungsverfahren 18

19 Zur Institution Zur Institution Die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. mit ihrem Vereinssitz in Koblenz engagiert sich seit mehr als 60 Jahren in der Krebsbekämpfung. Die Hauptaufgabe besteht seit 1978 darin, Betroffenen in Rheinland- Pfalz flächendeckend und wohnortnah Hilfe und Unterstützung anzubieten. Qualifizierte Mitarbeiter beraten und begleiten Krebspatienten und Angehörige in allen psychischen und sozialen Fragen kompetent, vertraulich und kostenfrei. Die Finanzierung erfolgt überwiegend durch private Mittel wie Spenden und Mitgliedsbeiträge, aber auch durch öffentliche Gelder. Seit Oktober 2000 fördert zudem die Deutsche Krebshilfe e.v. unsere Arbeit. Das Informations- und Beratungszentrum Koblenz wird darüber hinaus seit 2016 von der Klaus-Bertgen-Stiftung unterstützt. Ein wichtiger Grundsatz ist und bleibt dabei, dass unsere Unterstützung für die Hilfesuchenden kostenfrei erfolgt. Lediglich für die begleitenden Kurs- und Seminarangebote erheben wir in vertretbarem Maße Gebühren, die jedoch bei weitem nicht die tatsächlichen Kosten abdecken. Selbstverständlich sollen auch Menschen, die in finanziell schwieriger Situation sind, die Möglichkeit haben, alle Angebote wahrzunehmen. Eine Reduzierung der Gebühren ist auf Anfrage möglich. Besonders unterstützen können Sie unsere Arbeit durch eine Mitgliedschaft (ab 26 Euro/Jahr) oder eine Spende. Dem Leben eine neue Perspektive geben Wir helfen Krebspatienten und ihren Familien. Individuell, vertraulich, kostenfrei. Helfen Sie mit! VERANSTALTUNGSPROGRAMM 2/

20 Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz Hilfe für Betroffene und Angehörige - Gesundheitsförderung Löhrstraße Koblenz Telefon / Fax / Öffnungszeiten Mo-Do 9-16 Uhr Fr 9-13 Uhr Die psychosozialen/psychoonkologischen Beratungen und Informationen sind kostenfrei. Die MitarbeiterInnen unterliegen der Schweigepflicht. Koblenz Trier Spendenkonto Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.v. Sparkasse Koblenz Ludwigshafen Kaiserslautern IBAN: DE BIC: MALADE51KOB

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz. Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2012. Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz

Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz. Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2012. Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz 60 Jahre Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2012 Informations- und Beratungszentrum Psychoonkologie Koblenz Krebs ist eine Herausforderung auf allen Ebenen, für den Betroffenen

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

MEHR WISSEN - BESSER LEBEN

MEHR WISSEN - BESSER LEBEN MEHR WISSEN - BESSER LEBEN Krebsverband Baden-Württemberg e.v. Adalbert-Stifter-Straße 105 70437 Stuttgart Telefon: 0711 848-10770 Telefax: 0711 848-10779 E-Mail: info@krebsverband-bw.de Internet: www.krebsverband-bw.de

Mehr

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Hallo, Ihr Team der Selbsthilfeunterstützung im Ennepe-Ruhr-Kreis

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Hallo, Ihr Team der Selbsthilfeunterstützung im Ennepe-Ruhr-Kreis Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Borderline Selbsthilfegruppe Gevelsberg freut sich über weitere Interessierte! Parkinsonerkrankung - Gründung einer Selbsthilfegruppe

Mehr

Österreichische Krebshilfe Wien DAS BERATUNGSZENTRUM

Österreichische Krebshilfe Wien DAS BERATUNGSZENTRUM Österreichische Krebshilfe Wien DAS BERATUNGSZENTRUM beratung@krebshilfe-wien.at Unser Team Geschäftsführung Assistenz der Geschäftsführung Psychologische Beratung Mama/Papa hat Krebs Psychologische Hilfe

Mehr

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige einfach da, wenns schwierig wird Diagnose Krebs Diagnose was Krebs nun? was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

FORTBILDUNGSANGEBOTE. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW

FORTBILDUNGSANGEBOTE. Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW FORTBILDUNGSANGEBOTE Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht NRW Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, wir freuen uns, Ihnen und Euch die Veranstaltungen der Landeskoordinierungsstelle Frauen und Sucht

Mehr

Gemeinsam gegen Krebs

Gemeinsam gegen Krebs Paracelsus-Klinik Am Schillergarten Bad Elster Mammakarzinom Therapie in der Rehabilitation : Gemeinsam gegen Krebs OÄ Dr. med. Silvya Neubert Kronach, Ziele onkologischer Rehabilitationsmaßnahmen Verbesserung

Mehr

KonzentraJons- und Leistungssteigerung durch Entspannung

KonzentraJons- und Leistungssteigerung durch Entspannung KonzentraJons- und Leistungssteigerung durch Entspannung PSYCHOSOZIALE BERATUNGSSTELLE FÜR STUDIERENDE (PBS) Psychosoziale Beratungsstelle für Studierende PBS Katrin Albert Psychologische Psychotherapeu5n

Mehr

Qigong chinesische Übungen zur Pflege des Lebens Unterstützung und Begleitung bei einer Krebserkrankung

Qigong chinesische Übungen zur Pflege des Lebens Unterstützung und Begleitung bei einer Krebserkrankung Qigong chinesische Übungen zur Pflege des Lebens Unterstützung und Begleitung bei einer Krebserkrankung Vortrag mit anschließenden praktischen Übungen 1 Vortrag und Übungen: Heide Perzlmaier Dipl. Sozialpädagogin,

Mehr

Wir helfen Ihnen, Hilfe zu finden

Wir helfen Ihnen, Hilfe zu finden Netzwerk Angst und Depressionen Wir helfen Ihnen, Hilfe zu finden Beratung, Behandlung und Selbsthilfe im Kreis Minden-Lübbecke > Hilfe finden im Kreis Minden-Lübbecke 3 Das Netzwerk Angst und Depressionen

Mehr

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Vereinbarkeit von Beruf und Familie Vereinbarkeit von Beruf und Familie Pflegende Angehörige und Erwerbstätigkeit - was nun? Implementierung von Maßnahmen in Betrieben zur Steigerung der familiären Kompetenz Pflegebedürftige Menschen Pflegende

Mehr

Plötzlich ist alles anders. Fachkongress Programm. Kinder, die unerwartet von einer Behinderung eines Elternteils betroffen sind

Plötzlich ist alles anders. Fachkongress Programm. Kinder, die unerwartet von einer Behinderung eines Elternteils betroffen sind Fachkongress Programm Plötzlich ist alles anders Kinder, die unerwartet von einer Behinderung eines Elternteils betroffen sind In Kooperation mit dem Atelier artig mit Unterstützung durch die 19. 20. Juni

Mehr

2. Symposium der AGO Kommission Integrative Medizin

2. Symposium der AGO Kommission Integrative Medizin AGO - Arbeitsgemeinschaft Gynäkologischer Onkologie e.v. 2. Symposium der AGO Kommission Integrative Medizin Moderne Medizin mit Alternative: Integrative Medizin 10. 11. Juni 2016 München GRUSSWORT Liebe

Mehr

Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit Widerständen in der Beratung

Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit Widerständen in der Beratung FORTBILDUNGEN 2013 Excelaufbau-Schulung Excel-Schulung für Fortgeschrittene. Termin: 19. März 2013 Bad Honnef Referentin: Susanne Quirmbach Kosten: 95,00 Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit

Mehr

Gemeinsam sind wir stark

Gemeinsam sind wir stark Gemeinsam sind wir stark Vorwort Der Gedanke zur Stiftung: Entstanden aus meinen Erfahrungen, der Furcht vieler junger Mütter, den angsterfüllten Fragen der Kinder und getragen von aller betroffenen Mütter

Mehr

LEBEN MIT KREBS LINKS UND ADRESSEN

LEBEN MIT KREBS LINKS UND ADRESSEN LEBEN MIT KREBS LINKS UND ADRESSEN Liebe Patienten und Patientinnen, Über Ihre Erkrankung und die möglichen Behandlungswege gibt es viele Informationen im Internet. In der Vielzahl der Informationen unterschiedlicher

Mehr

Tagesklinik naturheilkundliche Onkologie

Tagesklinik naturheilkundliche Onkologie Immanuel Krankenhaus berlin Rheumaorthopädie Rheumatologie Naturheilkunde Tagesklinik naturheilkundliche Onkologie Ordnungstherapie und Mind-Body Medizin Entdecken Sie Ihre inneren Kraftquellen Steigern

Mehr

Fit durch den Herbst 2014!

Fit durch den Herbst 2014! Fit durch den Herbst 2014! Wir bieten Ihnen alles von A wie Aerobic bzw. Aquafitness über P wie Pilates und W wie Wirbelsäulengymnastik bis Z wie Zumba und vieles mehr. Die Angebote sind ideal, um fit

Mehr

Urogynäkologischer Refresherkurs. für. Ärzte und Medizinische Fachangestellte

Urogynäkologischer Refresherkurs. für. Ärzte und Medizinische Fachangestellte Urogynäkologischer Refresherkurs für Ärzte und Medizinische Fachangestellte (AGUB zertifiziert) Mittwoch, 30.09.2015 14.00 Uhr 19.30 Uhr Klinikum Bielefeld Mitte Teutoburger Str. 50, 33604 Bielefeld Erdgeschoss,

Mehr

Darmkrebs was kann ich selbst tun?

Darmkrebs was kann ich selbst tun? Darmkrebs was kann ich selbst tun? Dr. med. Susanne Weg-Remers Leitung Krebsinformationsdienst Seite 2 Was kann ich selbst tun? Bewegung Ernährung psychoonkologische Hilfen Komplementäre / alternative

Mehr

Kursprogramm des TV/DJK Hammelburg e.v. Frühjahr 2016

Kursprogramm des TV/DJK Hammelburg e.v. Frühjahr 2016 Kursprogramm des TV/DJK Hammelburg e.v. Frühjahr 2016 TV/DJK Hammelburg e.v. Am Sportzentrum 10a 97762 Hammelburg Telefon: 09732/6180 Fax: 09732/782762 www.tvdjk-hammelburg.de Email: tvdjk@online.de Liebe

Mehr

Mitgliedschaft im Biographiezentrum

Mitgliedschaft im Biographiezentrum Mitgliedschaft im Biographiezentrum www.biographiezentrum.de An die Interessenten einer Mitgliedschaft im Biographiezentrum An die Interessenten einer Mitgliedschaft im Biographiezentrum Herzlich Willkommen!

Mehr

Vorsorge: Darmspiegelung

Vorsorge: Darmspiegelung Vorsorge: Darmspiegelung Seit vielen Jahren hatte ich die Vorsorge-Darmspiegelung vor mir hergeschoben. Und nun die Nachricht Darmkrebs! Ich stand vor einem unüberwindbaren Berg aus Angst und Fragen. Zum

Mehr

Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 05/2016, Be

Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 05/2016, Be Internet, PC, Handy, Tablet-PC für Senioren in Freiburg Stand 05/2016, Be Internet, PC, Handy, Tablett-PC eröffnen viele Möglichkeiten der Information, Unterhaltung und Kommunikation, die immer mehr zum

Mehr

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation Entdecken Sie Ihr Leben neu Ihr ganz persönlicher Weg zu mehr Vitalität und Lebensfreude GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation GESUNDHEIT

Mehr

Juni/Juli 2016 Zentrum für ganzheitliche Gesundheit und Wohlbefinden

Juni/Juli 2016 Zentrum für ganzheitliche Gesundheit und Wohlbefinden www.harmonyplace.at Juni/Juli 2016 Zentrum für ganzheitliche Gesundheit und Wohlbefinden ür T n e n e f f o 6 1 r 0 e 2 d i n ckseite u Tag J. 7 der Rü am 1 uf res a Nähe www.harmonyplace.at Harmony Place

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Einschulung und Weiterbildung 2016 Sozialpaten und Integrationspaten

Einschulung und Weiterbildung 2016 Sozialpaten und Integrationspaten Einschulung und Weiterbildung 2016 Sozialpaten und Integrationspaten 1 2 Helfen, wo Hilfe gebraucht wird! so lautet das Motto der freiwillig engagierten Sozialpaten und Integrationspaten. Als kompetente

Mehr

PROGRAMM FRAUENKLINIK TAXISSTRASSE

PROGRAMM FRAUENKLINIK TAXISSTRASSE PROGRAMM FRAUENKLINIK TAXISSTRASSE Info-Veranstaltung Schmerzarme Geburt 2 Säuglingspflegekurs 2 Yoga in der Schwangerschaft 3 Anmeldung 5 Veranstaltungsorte 5 1 INFO-VERANSTALTUNG SCHMERZARME GEBURT Die

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

kurse für erwachsene W401 W402 W403 W404 W404-2 W405

kurse für erwachsene W401 W402 W403 W404 W404-2 W405 W401 W402 W403 W404 W404-2 W405 W500 W500F W501 W501F W502 W502F W503 W503F W504 W504F W505 W505F W506 W506F W507 W507F W508 W509 kurse für erwachsene Erziehungsthemen Zeig mir, wo s lang geht Geschwister

Mehr

Weiterbildung zur Fachkraft für tiergestützte Interventionen im Bergischen Land / Tierartschwerpunkt Hund Zielgruppe Teilnehmerzahl

Weiterbildung zur Fachkraft für tiergestützte Interventionen im Bergischen Land / Tierartschwerpunkt Hund Zielgruppe Teilnehmerzahl Weiterbildung zur Fachkraft für tiergestützte Interventionen im Bergischen Land / Tierartschwerpunkt Hund Der Verein Gesundheit durch Tiere e.v. mit Sitz in Wuppertal / NRW bietet die berufsbegleitende

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Fortbildungen und Veranstaltungen. wildwasser nürnberg. Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt

Fortbildungen und Veranstaltungen. wildwasser nürnberg. Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt 2016 Fortbildungen und Veranstaltungen wildwasser nürnberg Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns über

Mehr

mithalten. fithalten!

mithalten. fithalten! Eine gesunde Initiative von Arbeiterkammer Oberösterreich und Volkshochschule Oberösterreich Mit uns können Sie rechnen! VOLKSHOCHSCHULE OBERÖSTERREICH mithalten. www.arbeiterkammer.com www.vhs-ooe.at

Mehr

Betriebliche Sozial- und Konfliktberatung am UKW. Beratungsstelle für Mitarbeiter und Führungskräfte

Betriebliche Sozial- und Konfliktberatung am UKW. Beratungsstelle für Mitarbeiter und Führungskräfte Betriebliche Sozial- und Konfliktberatung am UKW Beratungsstelle für Mitarbeiter und Führungskräfte Mitarbeiterinnen Dipl.-Psych. Dr. Susanne Buld Telefon 0931 201-54441 buld_s@ukw.de Dipl.-Soz.päd. Simone

Mehr

ADHS bei Kindern und Jugendlichen: Umgang mit Aggression und medikamentöse Behandlung Einladung zur Fachtagung Mittwoch, 9.

ADHS bei Kindern und Jugendlichen: Umgang mit Aggression und medikamentöse Behandlung Einladung zur Fachtagung Mittwoch, 9. Kinder- und Jugendpsychiatrisches Zentrum kliniksonnenhof ADHS bei Kindern und Jugendlichen: Auswirkungen auf den Schulbesuch, Umgang mit Aggression und medikamentöse Behandlung Einladung zur Fachtagung

Mehr

Fit im Park 2016. Sport macht stark. Unterstützt durch:

Fit im Park 2016. Sport macht stark. Unterstützt durch: Fit im Park 2016 Sport macht stark. Unterstützt durch: Luitpoldpark nahe Bamberger Haus Mi Qi Gong Mo Wirbelsäulen-Fit Di Fitness-Training Mi Energym Do Qi Gong Fr Wohlfühl-Gym Sa Zumba So Yoga 18:00 20:00

Mehr

Bewegungsförderung 60+ Im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. Zweite Regionalkonferenz des Zentrums für Bewegungsförderung Nordrhein-Westfalen

Bewegungsförderung 60+ Im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. Zweite Regionalkonferenz des Zentrums für Bewegungsförderung Nordrhein-Westfalen Bewegungsförderung 60+ Im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis Zweite Regionalkonferenz des Zentrums für Bewegungsförderung Nordrhein-Westfalen 26. Oktober 2010, Essen Posterausstellung: Strukturen

Mehr

Veranstaltungs Kalender 2015

Veranstaltungs Kalender 2015 Veranstaltungs Kalender 2015 Bitte informieren Sie sich kurz vor dem Veranstaltungstermin über etwaige Veränderungen! Da bei einigen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige

Mehr

Hilfe für Menschen. Pestalozzi-Stiftung Hamburg. Pestalozzi-Stiftung Hamburg Hilfe für Menschen seit 1847. Ja, ich will mehr erfahren

Hilfe für Menschen. Pestalozzi-Stiftung Hamburg. Pestalozzi-Stiftung Hamburg Hilfe für Menschen seit 1847. Ja, ich will mehr erfahren Impressum Herausgeber: Text: Siegfried Faßbinder Idee, Konzept und Layout: 2do Werbeagentur Kleine Seilerstraße 1 20359 Hamburg Tel.: 040/401 883-0 Fotoquellen:, aboutpixel.de, stock.xchng, Photocase.de

Mehr

Seniorenarbeit Wels Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at

Seniorenarbeit Wels Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Seniorenarbeit Wels Diakoniewerk Oberösterreich Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Angebote für SeniorInnen in Wels Jeder Mensch soll sein Leben möglichst

Mehr

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener CAMPUS GROSSHADERN PSYCHO-ONKOLOGIE AN DER MEDIZINISCHEN KLINIK UND POLIKLINIK III Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener Pia Heußner Psycho-Onkologie

Mehr

Pressemitteilung. Engagement für Brustkrebspatientinnen Die Frauenkliniken Biberach und Ehingen sind auf dem Weg zum zertifizierten Brustzentrum

Pressemitteilung. Engagement für Brustkrebspatientinnen Die Frauenkliniken Biberach und Ehingen sind auf dem Weg zum zertifizierten Brustzentrum Pressemitteilung Engagement für Brustkrebspatientinnen Die Frauenkliniken Biberach und Ehingen sind auf dem Weg zum zertifizierten Brustzentrum BIBERACH/EHINGEN Nach neun bzw. fünfzehn Jahren erfolgreicher

Mehr

1. Koblenzer Familiengesundheitswoche

1. Koblenzer Familiengesundheitswoche 1. Koblenzer Familiengesundheitswoche 3. bis 10. April 2011 Herzlich willkommen zur 1. Koblenzer Familiengesundheitswoche! Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut. Instrumente, die dabei helfen, gesund

Mehr

Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten. dbs-weiterbildungen zum Thema. Legasthenie und Dyskalkulie

Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten. dbs-weiterbildungen zum Thema. Legasthenie und Dyskalkulie Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten dbs-weiterbildungen zum Thema Legasthenie und Dyskalkulie LRS-Weiterbildungen Neben der gesprochenen Sprache hat die Schriftsprache einen hohen

Mehr

Brust Zentrum Essen. Information für Patientinnen

Brust Zentrum Essen. Information für Patientinnen Brust Zentrum Essen Information für Patientinnen Liebe Patientin, das Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe hat sich auf die Behandlung und Therapie sämtlicher Erkrankungen der Brust spezialisiert.

Mehr

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen Diagnose Brustkrebs Informationen für Patientinnen Für jede Patientin die individuelle Therapie In Deutschland erkranken jährlich rund 72.000 Frauen an Brustkrebs. Viel wichtiger aber für Sie: Brustkrebs

Mehr

Konzept unserer Angebote

Konzept unserer Angebote Alzheimer-Gesellschaft AUFWIND Brühl e.v. Geschäftsstelle Liblarer Straße 10 50321 'Brühl Telefon: 02232 1502191 Mobil: 0163 3363690 info@aufwind-bruehl.de www.aufwind-bruehl.de Konzept unserer Angebote

Mehr

Psychologische Beratung. Handreichung Psychologische Beratung im Anne-Jakobi-Haus

Psychologische Beratung. Handreichung Psychologische Beratung im Anne-Jakobi-Haus Psychologische Beratung Handreichung Psychologische Beratung im Anne-Jakobi-Haus Der persönliche als auch der pädagogische Alltag birgt viele schöne Erfahrungen, Überraschungen, manchmal Fragen, manchmal

Mehr

Mensch. Gesundheit. Medizin.

Mensch. Gesundheit. Medizin. Elternschule Vorwort Liebe Eltern, die Schwangerschaft, die Geburt und die erste Zeit mit dem Neugeborenen sind tief berührende Ereignisse. Sie sind für Mutter, Vater und Kind eine starke körperliche und

Mehr

WEITERBILDUNG WISSEN ZUKUNFT FORTBILDUNG AUTISMUS ZIEL KURS LERNEN QUALIFIZIERUNG SCHULUNG SCHULUNG SCHULUNG. Fortbildungen 2013 PERSONAL TRAINING

WEITERBILDUNG WISSEN ZUKUNFT FORTBILDUNG AUTISMUS ZIEL KURS LERNEN QUALIFIZIERUNG SCHULUNG SCHULUNG SCHULUNG. Fortbildungen 2013 PERSONAL TRAINING PFLEGE FÖRDERUNG LERNEN BEWEGUNG WISSEN PFLEGE WEITERBILDUNG ROLLSTUHL ARBEIT FACHPERSONAL FORTBILDUNG SCHULUNG BERUFSZIEL ZUKUNFT PERSONAL SCHULUNG BILDUNG TRAINING BERUFSZIEL KARRIERE ZIEL KURS BEGABUNG

Mehr

STAMMTISCHTREFFEN EINEM KÜNSTLICHEN KÖRPERAUSGANG (STOMA) WIR SIND: WANN? WO? KONTAKT: Programm. Wir freuen uns über jeden Besucher!

STAMMTISCHTREFFEN EINEM KÜNSTLICHEN KÖRPERAUSGANG (STOMA) WIR SIND: WANN? WO? KONTAKT: Programm. Wir freuen uns über jeden Besucher! Selbsthilfeorganisation Stoma / Darmkrebs STAMMTISCHTREFFEN FÜR MENSCHEN MIT Darmkrebs / Stoma UND/ODER EINEM KÜNSTLICHEN KÖRPERAUSGANG (STOMA) 30. September 2015 um 18:00 Uhr Marienhospital Brühl Programm

Mehr

Informationen machen stark Stärken Sie sich!

Informationen machen stark Stärken Sie sich! Veranstaltungskalender für pflegende Angehörige Januar bis März 2016 Sie pflegen eine/n Angehörige/n oder unterstützen einen nahestehenden Menschen!! Die Pflege und Unterstützung eines Angehörigen erfordert

Mehr

Daten für die Yogakurse bis Dezember 2016

Daten für die Yogakurse bis Dezember 2016 Yogastunde am Montag September: 5 / 12 / 19 / 26 Oktober: 3 / 10 / 17 / 24 / 31 November: 7 / 14 / 21 / 28 Dezember: 5 / 12 / 19 Yogastunde am Dienstag September: 6 / 13 / 20 / 27 Oktober: 4 / 11 / 18

Mehr

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt.

Komplikationen und Lösungen. CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung durch die Ärztekammer Nordrhein wurde beantragt. Klinik für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie Fortbildung für Ärzte Fortbildung 3. Workshop Für Fortgeschrittene Komplikationen und Lösungen CMC-Punkte: Die Zertifizierung der Veranstaltung

Mehr

Wir geben Halt! Anonym, kostenlos, 365 Tage im Jahr. jugendnotmail.de Online-Beratung für Kinder und Jugendliche durch Experten

Wir geben Halt! Anonym, kostenlos, 365 Tage im Jahr. jugendnotmail.de Online-Beratung für Kinder und Jugendliche durch Experten Wir geben Halt! Anonym, kostenlos, 365 Tage im Jahr. jugendnotmail.de Online-Beratung für Kinder und Jugendliche durch Experten Team der Geschäftstelle von JugendNotmail Wenn es nicht mehr weitergeht An

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe. XII. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe 29. Mai 2009

Hilfe zur Selbsthilfe. XII. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe 29. Mai 2009 Deutsche ILCO e. V. Hilfe zur Selbsthilfe XII. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe 29. Mai 2009 Deutsche ILCO e. V. Die Deutsche ILCO = Selbsthilfeorganisation für Stomaträger und Menschen

Mehr

Konzept zur Rehabilitation von Patienten mit Burn-Out-Syndrom

Konzept zur Rehabilitation von Patienten mit Burn-Out-Syndrom Konzept zur Rehabilitation von Patienten mit Burn-Out-Syndrom > Basisbausteine > Individuelle Behandlungsbausteine nach spezieller Verordnung Zu unserer Klinik Die Mittelrhein-Klinik ist eine moderne Rehabilitationklinik

Mehr

Sport nach Brustkrebs

Sport nach Brustkrebs Sport nach Brustkrebs Patiententag Ev. Diakonissenanstalt Stuttgart 5.12.2013 Dr. med. Anita Illing Krebs und Sport- ein Widerspruch? Diagnose Krebs --- Antwort der Medizin: Operation, Chemotherapie, Bestrahlung

Mehr

Fondation Pro Familia

Fondation Pro Familia Polyvalentes Kinderzentrum Zentrum für Frauen und Kinder in Not Zentrum für Familienberatung und Mediation Weiterbildungszentrum www.profamilia.lu Kontakt Fondation Pro Familia 5, rte de Zoufftgen L-3598

Mehr

Ambulanz Chinesische Medizin

Ambulanz Chinesische Medizin Ambulanz Chinesische Medizin für Frauen mit Brustkrebs Gefördert durch die Dorit und Alexander Otto Stiftung In der Ambulanz für Chinesische Medizin im Mammazentrum Hamburg haben die betroffenen Frauen

Mehr

Mannheimer Onkologie Praxis

Mannheimer Onkologie Praxis Mannheimer Onkologie Praxis Kompetenz Erfahrung Menschlichkeit Fachärzte für Innere Medizin Hämatologie Onkologie Infektiologie Palliativmedizin medikamentöse Tumortherapie Standorte: Praxis und Tagesklinik

Mehr

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016

die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016 die Jahres-Übersicht über unsere Kurse und Seminare für 2016... mit den Fastenwochen ( Fasten für Gesunde bzw. Basenfasten ), den Besinnungstage im Kloster St. Marienthal, den Wochenend-Seminaren ( Spiritualität

Mehr

Was bedeutet kneippen heute?

Was bedeutet kneippen heute? FRÜHLING 2016 Was bedeutet kneippen heute? Gesund bleiben und lang leben will jedermann, aber die wenigsten tun etwas dafür. Wenn die Menschen nur halb so viel Sorgfalt darauf verwenden würden, gesund

Mehr

Werkzeug für selbsthilfegruppen selbsthilfe-unterstützungsstelle SUS Wien

Werkzeug für selbsthilfegruppen selbsthilfe-unterstützungsstelle SUS Wien FRÜHLING / SOMMER 2016 Werkzeug für selbsthilfegruppen selbsthilfe-unterstützungsstelle SUS Wien Weiterbildungen 2016 Bunt und aktiv im Gruppenleben Liebe Selbsthilfe Aktive, Weiterbildung in der Selbsthilfe

Mehr

Wir über uns. Informationen zur Station 0.2// Mutter-Kind-Behandlung // Kompetent für Menschen.

Wir über uns. Informationen zur Station 0.2// Mutter-Kind-Behandlung // Kompetent für Menschen. Wir über uns Informationen zur Station 0.2// Mutter-Kind-Behandlung // Kompetent für Menschen. 02 BEGRÜSSUNG Gesundheit ist das höchste Gut. Sie zu erhalten, haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Wir heißen

Mehr

Fachtagung Psychoonkologie & Selbsthilfe Kennen lernen Vernetzen Kooperieren

Fachtagung Psychoonkologie & Selbsthilfe Kennen lernen Vernetzen Kooperieren Fachtagung Psychoonkologie & Selbsthilfe Kennen lernen Vernetzen Kooperieren Mittwoch, 09.05.2012 14 19 Uhr Tagungshaus Caritas Pirckheimer Haus (CPH), Königstr. 64, Nürnberg Verantwortlich: POM - Psychoonkologischer

Mehr

Pflegebündnis. e.v. Eınladung. Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe. Messe Karlsruhe

Pflegebündnis. e.v. Eınladung. Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe. Messe Karlsruhe Pflegebündnis e.v. Eınladung Pflegeregionalkonferenz TechnologieRegion Karlsruhe Donnerstag, 12. Mai 2016 9.00 16.00 Uhr Messe Karlsruhe Grußwort A Hervorgegangen aus der regionalen Fachkräfteallianz wurde

Mehr

Was ist eigentlich Psychotherapie?

Was ist eigentlich Psychotherapie? Was ist eigentlich Psychotherapie? Dr. med. Anke Valkyser Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Katholisches Krankenhaus Hagen gem. GmbH 1 Kommunikation Geschultes Personal und hilfebedürftige

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg. Informationsbroschüre Die Geburt

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg. Informationsbroschüre Die Geburt Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg Informationsbroschüre Die Geburt 2 Herzlich Willkommen! Zu Beginn meiner Laufbahn als Ärztin entschied ich mich sehr bewusst für die Fachrichtung

Mehr

Vital und fit für s Leben

Vital und fit für s Leben Vital und fit für s Leben Energiequellen entdecken, in Balance bringen und positiv nutzen Wie viel Energie hat ein Mensch? Und wie nutzt er sie? Energie ist durch Nahrung, Sauerstoff etc. ausreichend vorhanden.

Mehr

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Die Hilfe zur Selbsthilfe beim Schmerzverstärkungssyndrom 1 1 Referentin: Kerstin Mahel Physiotherapie-Praxis Mahel, Zähringer Strasse 349, 79108 Freiburg, www.praxis-mahel.de Ausbildung zur Referentin

Mehr

Verlass dich auf dein Herz, es zeigt dir den Weg. Ursa Paul

Verlass dich auf dein Herz, es zeigt dir den Weg. Ursa Paul Karlsruhe 2016 Verlass dich auf dein Herz, es zeigt dir den Weg. Ursa Paul Praxis für Lebensenergie Die Praxis für Lebensenergie Karlsruhe ist Teil der Heilhausbewegung und verbunden mit der Vision eines

Mehr

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung MENTALTRAINING Mentales Training ist in der Sportwelt bereits unverzichtbar geworden und wird auch immer mehr als ideales Instrument im privaten wie beruflichen Kontext

Mehr

Hector-Kinderakademie Philippsburg

Hector-Kinderakademie Philippsburg Sommersemester 2012/2013 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Rheinsheim Hauptstr. 34 76661 Philippsburg Telefon: 07256/87175 Email: schule-rheinsheim@t-online.de

Mehr

Das Anton-Heinen-Haus bietet Ihnen: Das Maria-Hilf-Krankenhaus bietet Ihnen: Vor der Geburt: Während der Geburt: RUND UM DIE GEBURT

Das Anton-Heinen-Haus bietet Ihnen: Das Maria-Hilf-Krankenhaus bietet Ihnen: Vor der Geburt: Während der Geburt: RUND UM DIE GEBURT Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des Maria-Hilf-Krankenhauses und das Anton-Heinen-Haus bieten viele Möglichkeiten und interessante Kurse, um Sie auf die Geburt und auf das Leben mit dem

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Weiterbildung. Ein Angebot für ehrenamtliche BetreuerInnen, MitarbeiterInnen in Facheinrichtungen und Interessierte am Betreuungswesen

Weiterbildung. Ein Angebot für ehrenamtliche BetreuerInnen, MitarbeiterInnen in Facheinrichtungen und Interessierte am Betreuungswesen Ein Angebot für ehrenamtliche BetreuerInnen, MitarbeiterInnen in Facheinrichtungen und Interessierte am Betreuungswesen Weiterbildung 2016 Veranstaltungen des Betreuungsvereins Bremerhaven e. V. Praktische

Mehr

Welcher Effekt kann durch eine vorbeugende Behandlung erreicht werden?

Welcher Effekt kann durch eine vorbeugende Behandlung erreicht werden? bar wird. Brechen Sie die Behandlung nicht zu früh ab! Hier ist Geduld notwendig. Welcher Effekt kann durch eine vorbeugende Behandlung erreicht werden? Wichtig ist, dass Sie akzeptieren, dass Sie unter

Mehr

Mutige Männer Vorsorge rettet Leben. Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr

Mutige Männer Vorsorge rettet Leben. Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr Mutige Männer Vorsorge rettet Leben Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr Sehr geehrte Damen und Herren, gesunde Menschen zu einer Untersuchung zu bewegen, ist generell nicht ganz einfach. In Deutschland

Mehr

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte

Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte Öffnungszeiten/Sprechzeiten im Familienzentrum montags 9 bis 17 Uhr mittwochs 9 bis 12 Uhr donnerstags 10 bis 16 Uhr Telefon: 45005-131 freitags 10 bis 12 Uhr

Mehr

D01 Trommel-Workshop Jetzt hau `n wir auf die Pauke

D01 Trommel-Workshop Jetzt hau `n wir auf die Pauke Trommel-Workshop........... 64 Optimistisch den Stress meistern..... 65 Gesunde Ernährung... aber wie?..... 66 Mama Workout.......... 67 Beckenbodengymnastik....... 68 Massage-Workshop.......... 69 Osteopathie...........

Mehr

Prävention Kursübersicht 2016. Präventionskurse. werden von Ihrer Krankenkasse bezuschusst. Fragen Sie nach!

Prävention Kursübersicht 2016. Präventionskurse. werden von Ihrer Krankenkasse bezuschusst. Fragen Sie nach! Prävention Kursübersicht 2016 Präventionskurse werden von Ihrer Krankenkasse bezuschusst. Fragen Sie nach! Präventionskurse IM CeNTROVITAL Aqua-Fitness Aqua-Fitness ist ein gezieltes Bewegungsprogramm

Mehr

Programm zum 14. Aktionstag Weiterbildung

Programm zum 14. Aktionstag Weiterbildung Programm zum 14. Aktionstag Weiterbildung Samstag, 21.03.2015 Hauptveranstaltung, IHK Saarland (Foyer und Saalbau) 10:00 Uhr: Herzlich Willkommen! Dr. Richard Weber, Präsident der IHK Saarland 10:10 Uhr:

Mehr

Jahresbericht 2014. Unser Team. Öffnungszeiten:

Jahresbericht 2014. Unser Team. Öffnungszeiten: 9020 Klagenfurt, Benediktinerplatz 10 Telefon: 0463/54344 E-Mail: aktion.leben@aon.at Jahresbericht 2014 Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag, von 8 11.30 Uhr Beratungstermine sind auch außerhalb

Mehr

Angebote für Lagenser Eltern mit kleinen Kindern

Angebote für Lagenser Eltern mit kleinen Kindern Angebote für Lagenser Eltern mit kleinen Kindern Liebe Eltern, immer mal wieder startet die Fachgruppe Jugend der Stadt Lage interessante Projekte und Aktionen für Lagenser Familien. In diesem Flyer stellen

Mehr

Angeboten wird Nordic-Walking, Bauch-Beine-Po, Qi Gong, Kurzpausengymnastik, Stressbewältigung, Gesund ohne Rauch und Rückentraining.

Angeboten wird Nordic-Walking, Bauch-Beine-Po, Qi Gong, Kurzpausengymnastik, Stressbewältigung, Gesund ohne Rauch und Rückentraining. Eine Initiative von Arbeiterkammer und Volkshochschule Oberösterreich Einseitige körperliche, sowie zunehmende psychische Belastungen am Arbeitsplatz wirken sich negativ auf Gesundheit und Wohlbefinden

Mehr

Termine : (Dauer 10 x 45 Minuten) I Kursort 1* Do, 06.10.2016 bis 15.12.2016, 18:30 bis 19:15 Uhr und 19:15 bis 20:00 Uhr

Termine : (Dauer 10 x 45 Minuten) I Kursort 1* Do, 06.10.2016 bis 15.12.2016, 18:30 bis 19:15 Uhr und 19:15 bis 20:00 Uhr Kursübersicht 2016 Bewegung Aqua-Fit Aqua-Fit ist eine gelenkschonende Trainingsart und für jede Altersgruppe geeignet, die mit dem Wasserwiderstand zurecht kommt und schnellem Richtungswechsel folgen

Mehr

Naturheilpraxis Sabine Herz

Naturheilpraxis Sabine Herz Naturheilpraxis Sabine Herz In der Dell 41 66424 Homburg An Interessierte Homburg, 17. Dezember 2014 Exklusive Wirbelsäulentherapie Kopfschmerzen, Migräne, Übelkeit, Magen-, Herz-, Rücken- oder Knieschmerzen.

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum Wohlfühlen zuhause mit uns Für Sie da, für Ihre Familie, für Ihre Lebenslage Ihr ambulantes Beratungs- und Pflegezentrum: Gemeinsam finden wir die richtige Lösung

Mehr

Wenn Sie sich direkt an unabhängige Beratungsstellen wenden möchten, empfehlen wir folgende

Wenn Sie sich direkt an unabhängige Beratungsstellen wenden möchten, empfehlen wir folgende Hilfsangebote für suchtgefährdete / suchterkrankte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsmedizin Magdeburg Wenn Sie sich direkt an unabhängige Beratungsstellen wenden möchten, empfehlen wir

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Ein Feierabendbier zu viel? Wir beantworten Ihre Fragen. www.aekno.de

Ein Feierabendbier zu viel? Wir beantworten Ihre Fragen. www.aekno.de Ein Feierabendbier zu viel? Wir beantworten Ihre Fragen. www.aekno.de Ein Feierabendbier zu viel? Liebe Leserin, lieber Leser, Der Genuss von Alkohol bereitet vielen Menschen Freude. Die meisten Menschen,

Mehr

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Fit à la carte Die Sommer-Schnupper-Karte Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Schnupper-Card Testen Sie jetzt 3 Kurseinheiten und machen Sie sich ein Bild von

Mehr

FamilienLeben. Elternbildungsreihe 2013 Juli - September

FamilienLeben. Elternbildungsreihe 2013 Juli - September FamilienLeben Elternbildungsreihe 2013 Juli - September FamilienLeben 2013 3.Quartal Die Sommerferien sind in greifbare Nähe gerückt und noch bevor Sie sich alle in den wohlverdienten Urlaub verabschieden,

Mehr