Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt"

Transkript

1 Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 15. Dezember Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Neben einer Auflistung der aktuellen Prognosen verschiedener Institutionen und Forschungseinrichtungen werden Konjunkturindikatoren und Daten zur Entwicklung von Arbeitsmarkt und Erwerbstätigkeit in Zeitreihe dargestellt. 1. Prognosen 1.1 Prognosen verschiedener Institutionen für die wirtschaftlichen Entwicklung (Deutschland) Prognosen verschiedener Institutionen für die wirtschaftlichen Entwicklung 2018 (Deutschland) Konjunkturindikatoren 2.1 ifo-konjunkturtest ZEW-Konjunkturerwartungen Produktion und Produktivität 3.1 Bruttoinlandsprodukt, Arbeitsvolumen und Arbeitsproduktivität (Deutschland) Produktion im Produzierenden Gewerbe (Deutschland) Erwerbstätigkeit 4.1 Erwerbstätige, Beschäftigte Arbeitnehmer, Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Deutschland) Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Westdeutschland) Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Ostdeutschland) Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen im Inland (Deutschland) Beschäftigte im Produzierenden Gewerbe (Deutschland, West, Ost) Arbeitslosigkeit 5.1 Arbeitslose nach Rechtskreisen (Deutschland)... 11

2 1. Prognosen 1.1. Prognosen verschiedener Institutionen für die wirtschaftliche Entwicklung (Deutschland) Soweit nicht anders angegeben gegenüber dem Vorjahr Gemeinschaftsdiagnosregierung Bundesbank Bundes- Deutsche IST IAB IWF IMK SVR IW EU OECD HWWI ifo DIW IWH RWI IfW Stand (Monat / Jahr) Sep 17 Sep 17 Okt 17 Okt 17 Okt 17 Nov 17 Nov 17 Nov 17 Nov 17 Nov 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Private Konsumausgaben 2,1. 1,8 1,8. 2,0 1,9 1 3/4 2,1 2,3 2,1 2,1 2,1 2,1 2,1 2,0 2,1 Konsumausgaben des Staates 3,7. 1,6 1,6. 1,8 1,7 1 1/2 1,8 1,2 1,1 1,3 1,1 1,1 1,2 1,2 1,1 Bruttoanlageinvestitionen 3,1. 3,3 3,5.. 3,6 3 3/4 3,8 4,4 3,8 3,8 3,8 3,7 3,7 3,8 3,8 darunter: - Ausrüstungen 2,2. 1,8 2,0. 2,2 2,3 3 2,6 4,1 4,2 3,6 4,3 4,3 4,2 4,2 4,1 - Bauten 2,7. 4,1 4,3. 4,5 4,3 4 4,7 5,4 3,5 4,5 3,6 3,4 3,5 3,5 3,6 Ausfuhr 2,6. 3,7 3,5 3,6 3,2 3,8 4 3,6 4,8 4,2 4,4 4,3 4,3 4,3 4,2 4,3 Einfuhr 3,9. 4,5 4,4 4,1 3,8 4,6 3 3/4 4,6 5,2 4,8 4,8 4,9 4,8 5,0 4,8 4,8 Bruttoinlandsprodukt, real 1,9 1,9 1,9 2,0 2,0 2,0 2,0 2 1/4 2,2 2,5 2,2 2,3 2,3 2,2 2,2 2,3 2,3 Erwerbstätige 1,3 1,5 1,5 1,5 1,1 1,5 1,5 1 1/2 1,4 0,4 1,5 1,5 1,5 1,5 1,5 1,5 1,5 Produktivität je Stunde 1,3 0,8 0,8. 1,5 0,5 0,9 1 1/2. 0,9 1,0. 1,0 1,0 0,9 1,0 1,0 Registrierte Arbeitslose (Mio) 1) 2,691 2,54 2,521 2,54. 2,543 2,561 2, ,53 2,5 2,534 2,54 2,535 2,530 2,53 Arbeitslosenquote (%) 2) 6,1 5,7 5,7. 3,8 5,7 5,8 5 ¾ 3,4 3,7 5,4 5,7 5,7 5,7 5,7 5,7 5,7 1) Jahresdurchschnitte - 2) Wegen unterschiedlicher Konzepte nur eingeschränkt untereinander vergleichbar DIW Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin EU Europäische Kommission, Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen HWWI Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Institut Gemeinschaftsdiagnose ifo mit KOF Konjunkturforschungsstelle ETH Zürich, IWH mit Kiel Economics, IfW, RWI mit Institut für Höhere Studien Wien IAB Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ifo ifo-institut für Wirtschaftsforschung, München IfW Institut für Weltwirtschaft, Kiel IMK Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf IW Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln IWF Internationaler Währungsfonds, Washington IWH Institut für Wirtschaftsforschung, Halle OECD Organization for Economic Cooperation and Development RWI Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung, Essen SVR Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung 2

3 1.2. Prognosen verschiedener Institutionen für die wirtschaftliche Entwicklung 2018 (Deutschland) Soweit nicht anders angegeben, gegenüber dem Vorjahr IAB Gemeinschaftsdiagnosregierung Bundesbank Bundes- Deutsche IWF IMK SVR IW EU OECD HWWI ifo DIW IWH RWI IfW Stand (Monat / Jahr) Sep 17 Sep 17 Okt 17 Okt 17 Okt 17 Nov 17 Nov 17 Nov 17 Nov 17 Nov 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Dez 17 Private Konsumausgaben. 1,7 1,6. 2,0 1,8 1 1/2 1,9 1,3 1,7 1,7 1,7 1,5 2,0 1,7 1,7 Konsumausgaben des Staates. 1,7 1,7. 2,0 1,8 1 1/2 2,3 1,7 1,2 1,8 0,9 1,3 1,3 1,4 1,6 Bruttoanlageinvestitionen. 3,4 3,6.. 3,8 3 1/4 3,6 3,6 4,0 4,1 3,9 3,6 3,3 3,9 4,6 darunter: - Ausrüstungen. 4,3 3,7. 5,1 5,1 4 3,7 4,0 5,9 4,6 5,8 6,3 5,2 5,8 6,4 - Bauten. 2,8 3,4. 4,0 3,6 3 1/2 3,6 4,0 2,5 2,9 2,7 2,0 2,0 2,8 3,5 Ausfuhr. 4,4 4,0 4,0 4,2 4,5 4 4,0 3,7 5,0 5,3 5,6 5,3 6,2 4,6 5,0 Einfuhr. 5,2 4,7 4,7 5,5 5,3 4 3/4 5,0 3,9 5,7 5,9 5,5 5,3 7,1 5,2 5,7 Bruttoinlandsprodukt, real 1,7 2,0 1,9 1,8 2,1 2,2 1 3/4 2,1 2,3 2,1 2,5 2,6 2,2 2,2 2,2 2,5 Erwerbstätige 1,5 1,1 1,1 0,5 1,3 1,2 1 1/2 1,1 1,1 0,8 1,1 1,1 0,9 1,3 1,1 1,2 Produktivität je Stunde 0,6 0,9. 1,9 0,9 1,2 1. 1,0 1,1. 1,5 1,2 1,0 1,3 1,2 Registrierte Arbeitslose (Mio) 1) 2,48 2,46 2,47. 2,487 2,473 2, ,420 2,4 2,356 2,45 2,440 2,410 2,406 Arbeitslosenquote (%) 2) 5,6 5,5. 3,7 5,5 5,5 5 1/2 3,5 3,5 5,1 5,3 5,3 5,5 5,4 5,4 5,3 1) Jahresdurchschnitte - 2) Wegen unterschiedlicher Konzepte nur eingeschränkt untereinander vergleichbar DIW - Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin EU - Europäische Kommission, Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen HWWI Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Institut Gemeinschaftsdiagnose ifo mit KOF Konjunkturforschungsstelle ETH Zürich, IWH mit Kiel Economics, IfW, RWI mit Institut für Höhere Studien Wien IAB Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ifo ifo-institut für Wirtschaftsforschung, München IfW - Institut für Weltwirtschaft, Kiel IMK Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf IW Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln IWF Internationaler Währungsfonds, Washington IWH - Institut für Wirtschaftsforschung, Halle OECD - Organization for Economic Cooperation and Development RWI Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung, Essen SVR Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung 2. Konjunkturindikatoren 2.1. ifo Konjunkturtest Aktuelle Ergebnisse finden Sie unter: ZEW-Konjunkturerwartungen Aktuelle Ergebnisse finden Sie unter: 3

4 3. Produktion und Produktivität 3.1. Bruttoinlandsprodukt, Arbeitsvolumen und Arbeitsproduktivität (Deutschland) Bruttoinlandsprodukt (Preisbereinigt) Kettenindex 2010 = 100 Arbeitsvolumen Erwerbstätige Arbeitszeit je Erwerbstätigen Mio. Arbeitsstunden Arbeitsstunden Produktivität je Erwerbstätigen Kettenindex 2010 = 100 Produktivität je Erwerbstätigenstunde Kettenindex 2010 = 100 Arbeitstageeffekt ,14 + 1, , , ,0-0,6 89,84 + 1,3 81,73 + 1,9-0, ,82 + 0, , , ,5-1,1 90,56 + 0,8 83,33 + 2,0 + 0, ,37 + 1, , , ,6-0,7 92,28 + 1,9 85,53 + 2,6-0, ,06 + 2, , , ,6-0,4 92,98 + 0,8 86,52 + 1,2 + 0, ,79 + 2, , , ,7-1,0 93,32 + 0,4 87,71 + 1,4 + 0, ,42 + 3, , , ,0-1,8 93,95 + 0,7 89,93 + 2,5-1, ,97 + 1, , , ,9-0,7 95,80 + 2,0 92,34 + 2,7-0, ,97 0, , , ,9-0,8 96,23 + 0,4 93,47 + 1,2 + 0, ,31-0, , , ,8-0,4 96,60 + 0,4 94,23 + 0,8 + 0, ,39 + 1, , , ,2-0,2 97,38 + 0,8 95,17 + 1,0 + 1, ,05 + 0, , , ,3-0,8 98,10 + 0,7 96,61 + 1,5-0, ,53 + 3, , , ,7 + 0,9 100,94 + 2,9 98,48 + 1,9-0, ,71 + 3, , , ,4-0,0 102,44 + 1,5 99,97 + 1,5-0, ,80 + 1, , , ,4-0,4 102,21-0,2 100,16 + 0,2 + 1, ,08-5, , , ,7-3,2 96,38-5,7 97,58-2,6-0, ,00 + 4, , , ,9 + 1,3 100,00 + 3,8 100,00 + 2,5 + 0, ,66 + 3, , , ,8 + 0,2 102,27 + 2,3 102,06 + 2,1-0, ,17 + 0, , , ,0-1,3 101,59-0,7 102,69 + 0,6-0, ,68 + 0, , , ,7-0,9 101,46-0,1 103,49 + 0,8-0, ,70 + 1, , , ,1 + 0,3 102,57 + 1,1 104,28 + 0,8 + 0, ,56 + 1, , , ,1 + 0,1 103,39 + 0,8 105,04 + 0,7 + 0,9 110,67 + 1, , , ,6-0,7 104,03 + 0,6 106,42 + 1,3 0, IV 106,73 + 2, , ,8 344,6 + 0,4 101,90 + 1,3 102,73 + 0,8 + 0,9 I 107,30 + 1, , ,7 349,8-0,2 103,52 + 0,6 102,84 + 0,8 + 0, II 107,24 + 1, , ,8 323,3 + 0,2 102,31 + 0,9 109,98 + 0,8 + 0,0 III 110,75 + 1, , ,0 348,2-0,3 104,96 + 0,8 104,74 + 1,1 + 0,2 IV 108,96 + 2, , ,2 346,9 + 0,7 102,80 + 0,9 102,98 + 0,2 + 3,5 I 108,88 + 1, , ,4 343,7-1,7 103,64 + 0,1 104,78 + 1,9-1,6 II 110,75 + 3, , ,3 327,4 + 1,3 104,30 + 1,9 110,68 + 0,6 + 5,1 III 112,65 + 1, , ,3 346,0-0,6 105,42 + 0,4 105,87 + 1,1-0,3 IV 110,39 + 1, , ,4 341,5-1,6 102,76-0,0 104,57 + 1,5-2,7 I 112,55 + 3, , ,5 349,7 + 1,7 105,52 + 1,8 104,83 + 0,0 + 4,9 II 111,86 + 1, , ,5 321,3-1,9 103,76-0,5 112,20 + 1,4-4,8 III 115,27 + 2, , ,5 345,1-0,3 106,26 + 0,8 106,99 + 1,1-1,5 Stand: 11. Quelle: Statistisches Bundesamt; Berechnungen des IAB (FB A2) 4

5 3.2. Produktion im Produzierenden Gewerbe (Deutschland) Indexwerte (2010=100) und gegenüber dem Vorjahr Verarbeitendes Gewerbe Bauhauptgewerbe Index 1) Index 1) ,0-17,2 + 99,2-0, ,3 + 11,6 + 99,4 + 0, ,0 + 8, ,5 + 12, ,4-0, ,7 + 1, ,7 + 0, ,2 + 2, ,7 + 1, ,9 + 5, ,2 + 0, ,0-0,7 111,6 + 1, ,9 + 4, IV 110,1-0,3 121,1-1,1 I 111,9 + 1,9 126,1 + 4,4 II 111,4 + 0,7 125,1 + 3,1 III 111,5 + 1,1 127,2 + 5,2 IV 111,8 + 1,5 125,2 + 3,4 I 113,2 + 1,1 130,9 + 3,8 II 114,8 + 3,1 137,6 + 10,0 III 116,9 + 4,8 136,5 + 7,3 Monatswerte Jun 112,1 + 1, ,4 Jul 109,9-1,7 126,9 + 5,6 Aug 112,7 + 2,8 127,5 + 5,6 Sep 112,0 + 2,1 127,1 + 4,2 Okt 112,1 + 1,7 125,8 + 5,1 Nov 112,7 + 2,8 125,3 + 4,1 Dez 110,5 0,0 125,0 + 1,1 Jan 112,4-0,2 116,3-5,1 Feb 113,4 + 1,3 136,8 + 6,1 Mär 113,7 + 2,2 139,7 + 10,2 April 114,2 + 2,1 138,9 + 11,7 Mai 115,6 + 4,9 137,6 + 10,5 Jun 114,5 + 2,1 136,4 + 8,3 Jul 114,9 + 4,5 136,5 + 7,6 Aug 118,5 + 5,1 136,5 + 7,1 Sep 117,2 + 4,6 136,6 + 7,5 Okt 114,8 + 2, ,5 1) Produktionsindex (2010 = 100); saison- und arbeitstäglich bereinigt (X12- ARIMA) Quelle: Statistisches Bundesamt 5

6 4. Erwerbstätigkeit 4.1. Erwerbstätige, Beschäftigte Arbeitnehmer, Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Deutschland) In und gegenüber dem Vorjahr Erwerbstätige (Inlandskonzept) insgesamt Selbständige und Mithelfende Beschäftigte Arbeitnehmer Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Beitragspflichtige nach dem SGB III Ausschließlich geringfügig entlohnte Beschäftigte Arbeitsgelegenheiten nach dem SGB II , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,0 88-7,8 III , , , , , ,8 94-5,3 IV , , , , , , ,0 I , , , , , , ,2 II , , , , , , ,0 III , , , , , ,5 89-5,0 Monatswerte Jun , , , , ,7 Jul , , , ,0 93-8,1 Aug , , , ,7 93-5,6 Sep , , , ,8 97-2,0 Okt , , , , ,8 Nov , , , , ,2 Dez , , , , ,1 Jan , , , , ,9 Feb , , , , ,0 Mär , , , , ,7 Apr , , , , ,6 Mai , , , , ,2 Jun , , , , ,5 Jul , , , ,1 90-2,6 Aug , , , ,2 89-4,0 Sep , , , ,3 89-8,2 Okt , , ,9 Quellen: Statistisches Bundesamt, Meldungen der Krankenkassen, Statistik der Bundesagentur für Arbeit 6

7 4.2. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Westdeutschland) In und gegenüber dem Vorjahr Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Beitragspflichtige nach dem SGB III Ausschließlich geringfügig entlohnte Beschäftigte Arbeitsgelegenheiten nach dem SGB II , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,4 54-7, , , ,9 50-6, , , ,0 49-2,4 III , , , ,0 IV , , , ,5 I , , , ,2 II , , , ,7 III , , ,4 49-1,4 Monatswerte Jun , , ,8 50-4,4 Jul , , ,9 49-1,5 Aug , , , ,3 Sep , , , ,3 Okt , , , ,6 Nov , , , ,6 Dez , , , ,2 Jan , , , ,7 Feb , , , ,2 Mär , , , ,7 Apr , , , ,6 Mai , , , ,9 Jun , , , ,8 Jul , , , ,4 Aug , , , ,0 Sep , , ,2 49-4,4 Okt , ,6 Quellen: Meldungen der Krankenkassen, Statistik der Bundesagentur für Arbeit 7

8 4.3. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Ostdeutschland) In und gegenüber dem Vorjahr Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte Beitragspflichtige nach dem SGB III Ausschließlich geringfügig entlohnte Beschäftigte Arbeitsgelegenheiten nach dem SGB II , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,9 60-9, , , , , , , , , , , , ,8 III , , , ,5 IV , , ,0 41-1,3 I , , , ,9 II , , , ,7 III , , ,9 40-9,0 Monatswerte Jun , , , ,2 Jul , , , ,7 Aug , , , ,4 Sep , , ,8 46-8,2 Okt , , ,0 46-3,1 Nov , , , ,1 Dez , , ,2 35-0,5 Jan , , , ,5 Feb , , , ,3 Mär , , , ,8 Apr , , , ,9 Mai , , , ,0 Jun , , ,6 41-3,2 Jul , , ,5 41-6,1 Aug , , ,6 40-8,5 Sep , , , ,4 Okt , ,7 Quellen: Meldungen der Krankenkassen, Statistik der Bundesagentur für Arbeit 8

9 4.4. Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen im Inland (Deutschland) In und gegenüber dem Vorjahr insgesamt Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe ohne Baugewerbe Baugewerbe Handel, Gastgewerbe und Verkehr Unternehmensdienstleister übrige Dienstleistungsbereiche , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , IV , , , , , , , I , , , , , , ,1 II , , , , , , ,1 III , , , , , , ,9 IV , , , , , , ,9 I , , , , , , ,0 II , , , , , , ,2 III , , , , , , ,5 IV , , , , , , ,8 I , , , , , , ,7 II , , , , , , ,7 III , , , , , , ,8 IV , , , , , , ,8 I , , , , , , ,8 II , , , , , , ,7 III , , , , , , ,6 Stand: 12. Quelle: Statistisches Bundesamt 9

10 4.5. Beschäftigte im Produzierenden Gewerbe In und gegenüber dem Vorjahr Deutschland Westdeutschland (ohne Berlin) Ostdeutschland (mit Berlin) Bergbau und Verarbeitendes Bergbau und Verarbeitendes Bergbau und Verarbeitendes Bauhauptgewerbe Gewerbe 2) Bauhauptgewerbe 1) Gewerbe 2) 1) Gewerbe 1) Bauhauptgewerbe 2) ,3-2,9 373,9-0, ,9-3,1 279,4-0,0 616,4-1,5 94,4-0, ,9-2,4 380,9 + 1, ,2-2,7 283,6 + 1,5 612,7-0,6 97,3 + 3, ,3 + 2,9 392,2 + 3, ,0 + 2,5 292,7 + 3,2 647,3 + 5,6 99,5 + 2, ,6 + 2,3 399,9 + 2, ,7 + 2,3 300,6 + 2,7 663,9 + 2,6 99,3-0, ,6 + 0,6 405,4 + 1, ,1 + 0,6 306,6 + 2,0 665,5 + 0,2 98,8-0, ,8 + 0,9 409,8 + 1, ,8 + 0,9 311,3 + 1,5 674,0 + 1,3 98,6-0, ,0 + 1,0 409,0-0, ,3 + 0,9 312,1 + 0,3 681,7 + 1,1 96,9-1, ,3 + 0,7 420,5 + 2, ,4 + 0,7 322,7 + 3,4 686,8 + 0,7 97,7 + 0, IV 5.422,1 + 0,9 414,7-0, ,0 + 0,9 317,4-0,1 686,1 + 1,0 97,3-2,8 I 5.405,2 + 0,9 407,4 + 2, ,7 + 0,9 312,1 + 2,7 685,3 + 1,4 95,3 + 0,5 II 5.413,6 + 0,8 420,0 + 2, ,0 + 0,8 322,2 + 3,3 686,7 + 1,1 97,8 + 0,6 III 5.456,6 + 0,6 428,0 + 3, ,9 + 0,6 328,8 + 4,3 687,6 + 0,4 99,2 + 1,1 IV 5.457,9 + 0,7 426,5 + 2, ,1 + 0,7 327,9 + 3,3 688,8 + 0,4 98,7 + 1,5 I 5.458,4 + 1,0 432,7 + 6, ,1 + 1,1 334,7 + 7,3 685,3-0,0 98,0 + 2,9 II 5.491,9 + 1,4 447,1 + 6, ,6 + 1,6 346,4 + 7,5 689,3 + 0,4 100,7 + 3,0 III 5.555,0 + 1,8 452,9 + 5, ,4 + 1,9 350,9 + 6,7 694,6 + 1,0 102,0 + 2,8 Monatswerte Apr 5.410,6 + 0,8 417,4 + 2, ,4 + 0,8 320,0 + 2,8 685,2 + 0,9 97,4 + 0,7 Mai 5.411,9 + 0,8 420,0 + 2, ,1 + 0,8 322,3 + 3,6 685,7 + 0,9 97,8 + 0,6 Jun 5.418,3 + 0,7 422,4 + 2, ,3 + 0,7 324,2 + 3,6 686,0 + 0,9 98,2 + 0,4 Jul 5.433,4 + 0,6 424,3 + 3, ,9 + 0,7 325,9 + 4,1 686,7 + 0,7 98,4 + 0,2 Aug 5.460,7 + 1,5 429,2 + 3, ,7 + 1,5 329,7 + 5,2 685,5 + 1,1 99,6-0,6 Sep 5.475,8 + 0,6 430,6 + 3, ,7 + 0,6 330,9 + 4,4 690,7 + 0,4 99,7 + 1,4 Okt 5.464,1 + 0,6 429,6 + 2, ,3 + 0,7 330,2 + 3,0 690,8 + 0,4 99,4 + 1,2 Nov 5.463,2 + 0,7 428,4 + 3, ,0 + 0,7 329,4 + 3,6 689,2 + 0,4 99,0 + 1,3 Dez 5.446,5 + 0,7 421,6 + 2, ,1 + 0,8 324,0 + 3,3 686,4 + 0,4 97,7 + 1,8 Jan 5.440,2 + 0,9 429,4 + 6, ,9 + 1,0 331,8 + 7,2 683,2 + 0,0 97,6 + 2,9 Feb 5.458,6 + 1,0 429,7 + 5, ,4 + 1,1 332,4 + 6,9 685,1-0,1 97,3 + 2,7 Mär 5.476,5 + 1,1 439,1 + 6, ,0 + 1,2 340,0 + 7,7 687,5 + 0,1 99,1 + 3,0 Apr 5.482,9 + 1,3 444,9 + 6, ,0 + 1,5 344,6 + 7,7 688,9 + 0,5 100,3 + 3,0 Mai 5.488,0 + 1,4 447,4 + 6, ,2 + 1,5 346,7 + 7,6 688,8 + 0,4 100,7 + 3,0 Jun 5.504,8 + 1,6 449,0 + 6, ,6 + 1,7 347,8 + 7,3 690,2 + 0,6 101,2 + 3,1 Jul 5.531,8 + 1,8 450,1 + 6, ,0 + 1,9 348,7 + 7,0 691,8 + 0,7 101,5 + 3,1 Aug 5.556,7 + 1,8 453,9 + 5, ,4 + 1,9 351,6 + 6,7 694,4 + 1,3 102,3 + 2,8 Sep 5.462,6-0,2 454,7 + 5, ,8-0,3 352,4 + 6,5 689,8-0,1 102,3 + 2,6 Okt 5.573,9 + 2, ,5 + 2, ,4 + 1,0.. 1) Betriebe von Unternehmen mit 50 Beschäftigten und mehr - 2) Betriebe mit 20 Beschäftigten und mehr (Tabelle wurde auf neue Beschäftigtenzahl umgestellt) Ab 2009 nach WZ 08 Quelle: Statistisches Bundesamt 10

11 5. Arbeitslosigkeit 5.1. Arbeitslose nach Rechtskreisen (Deutschland) absolut, Anteile und gegenüber dem Vorjahr Registrierte Arbeitslose Anteil an allen Arbeitslosen insgesamt davon im Rechtskreis SGB III davon im Rechtskreis SGB II im Rechtskreis SGB III im Rechtskreis SGB II Anteil - Punkten Anteil -Punkten ,0 + 4, ,2 + 18, ,8-1,2 34,9 + 4,0 65,1-4, ,0-5, ,9-9, ,1-2,8 33,2-1,6 66,8 + 1, ,5-8,1 892,5-17, ,0-3,7 30,0-3,2 70,0 + 3, ,1-2,7 902,3 + 1, ,8-4,3 31,1 + 1,2 68,9-1, ,3 + 1,8 969,6 + 7, ,7-0,7 32,9 + 1,7 67,1-1, ,4-1,8 933,2-3, ,2-0,8 32,2-0,7 67,8 + 0, ,7-3,6 858,6-8, ,1-1,5 30,7-1,5 69,3 + 1, ,0-3,7 821,8-4, ,2-3,5 30,5-0,2 69,5 + 0,2 III 2.651,0-3,9 807,6-2, ,4-4,6 30,5 + 0,5 69,5-0,5 IV 2.546,7-4,1 765,9-1, ,8-5,2 30,1 + 0,9 69,9-0,9 I 2.733,9-5,5 986,6 + 5, ,2-10,9 36,1 + 3,9 63,9-3,9 II 2.513,0-6,0 822,5 + 5, ,5-10,7 32,7 + 3,5 67,3-3,5 III 2.503,8-5,6 832,7 + 3, ,5-8,3 32,7 + 2,3 67,3-2,3 Monatswerte Jul 2.661,0-4,0 805,3-3, ,8-4,5 30,3 + 0,3 69,7-0,3 Aug 2.684,3-4,0 830,0-2, ,3-4,7 30,9 + 0,5 69,1-0,5 Sep 2.607,6-3,7 787,4-1, ,2-4,7 30,2 + 0,7 69,8-0,7 Okt 2.539,9-4,1 756,4-1, ,6-5,4 29,8 + 0,9 70,2-0,9 Nov 2.532,0-3,8 756,1-1, ,9-5,0 29,9 + 0,8 70,1-0,8 Dez 2.568,3-4,2 785,3-1, ,9-5,3 30,6 + 0,8 69,4-0,8 Jan 2.777,4 + 3, ,5 +26, ,9-6,2 36,4 + 6,6 63,6-6,6 Feb 2.762,1-5, ,3 + 5, ,8-10,8 36,7 + 3,8 63,3-3,8 Mär 2.662,1-8,6 935,1-1, ,0-12,1 35,1 + 2,6 64,9-2,6 Apr 2.568,6-9,7 861,5-3, ,2-12,7 33,5 + 2,3 66,5-2,3 Mai 2.497,7-9,0 810,1-0, ,6-12,4 32,4 + 2,7 67,6-2,7 Jun 2.472,6-7,2 795,9 + 2, ,8-11,3 32,2 + 3,1 67,8-3,1 Jul 2.517,6-3,7 842,3 +11, ,3-9,9 33,5 + 4,6 66,5-4,6 Aug 2.544,8-4,4 855,2 + 6, ,7-9,0 33,6 + 3,3 66,4-3,3 Sep 2.448,9-8,8 800,5-3, ,5-11,1 32,7 + 1,8 67,3-1,8 Okt 2.388,7-8,4 771,8-2, ,9-11,2 32,3 + 2,1 67,7-2,1 Nov 2.368,4-6,8 772,2 + 2, ,2-10,5 32,6 + 2,8 67,4-2,8 Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit Ausführliche Daten zu Arbeitslosen finden Sie unter: 11

12 Impressum Herausgeber Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Regensburger Straße 104, Nürnberg Verantwortlich für den Inhalt Christof Röttger Technische Herstellung Gertrud Steele Rechte Nachdruck - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung des IAB gestattet Website Bezugsmöglichkeit (PDF) Bitte richten Sie Anfragen zu diesem Dokument an

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 15. Januar 2018 Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 14. September Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung

Mehr

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt Aktuelle Daten und Indikatoren Daten zur kurzfristigen Entwicklung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt 8. August Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an Kennziffern zur aktuellen Entwicklung von

Mehr

701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015

701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015 701 Erwerbstätige am Arbeitsort 2011 bis 2015 Wirtschaftsbereich 2011 2012 2013 2014 2015 1 000 Personen Erwerbstätige insgesamt 302,8 310,4 317,6 323,1 davon: Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,3

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Pressekonferenz am 30. März 2016 in Mainz Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamtes Inhalt 1. Wertschöpfung 2. Industrie 3. Außenhandel 4. Bau 5. Dienstleistungen

Mehr

Landwirtschaft in Thüringen - Daten und Fakten Volkswirtschaftliche Einordnung. Referat 610 Nov

Landwirtschaft in Thüringen - Daten und Fakten Volkswirtschaftliche Einordnung. Referat 610 Nov Landwirtschaft in Thüringen - Daten und Fakten Landwirtschaft in Thüringen Daten und Fakten Bruttoinlandsprodukt in jeweiligen Preisen [Mio. EUR] (Thüringen) Bruttowertschöpfung in jeweiligen Preisen [Mio.

Mehr

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern

Schulabgänger und Schulabgängerprognose aus allgemeinbildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 10.486 9.452 10.050 10.530 10.800 11.300 13.009 12.140 12.550 12.720 12.570

Mehr

Erwerbstätigkeit. Seite 2

Erwerbstätigkeit. Seite 2 Erwerbstätige mit Arbeitsort in Deutschland in absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 1991 bis 2012* 2012 * Inlandskonzept; Jahresdurchschnittswerte Ost: 18,2% 2008 Ost: 18,4% 41.613 West: 81,8% 41.500

Mehr

DEUTSCHE WIRTSCHAFT. 3. Quartal Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt, verkettet 6,0 4,0 -2,0 -4,0 -6,0 -8,0 2,0

DEUTSCHE WIRTSCHAFT. 3. Quartal Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt, verkettet 6,0 4,0 -2,0 -4,0 -6,0 -8,0 2,0 DEUTSCHE WIRTSCHAFT 3. Quartal 211 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt, verkettet 6, 4, 2,, -2, Veränderung zum Vorjahresquartal 2,5,5-4, -6, -8, Veränderung zumvorquartal Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2014 Pressekonferenz am 29. April 2015 in Mainz Staatsministerin Eveline Lemke und Jörg Berres Präsident des Statistischen Landesamtes Inhalt 1. Rahmenbedingungen der

Mehr

UVB Jahrespressekonferenz Berlin, 18. März 2014

UVB Jahrespressekonferenz Berlin, 18. März 2014 UVB Jahrespressekonferenz Berlin, UVB Jahrespressekonferenz 1 Prognosen 2014 Wirtschaftswachstum in Deutschland von 2 % möglich Abbildung 1: Prognosen für 2014 (Deutschland, Veränderung des Bruttoinlandsprodukts,

Mehr

III. 24 / Handelskammer Hamburg

III. 24 / Handelskammer Hamburg ARBEITSMARKT Die wirtschaftliche Entwicklung Hamburgs spiegelt sich auch im hiesigen Arbeitsmarkt wider. Mit Blick auf die letzten Jahrzehnte hat die Anzahl der Erwerbstätigen in Hamburg im Jahr 215 einen

Mehr

Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft. Dresden,

Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft. Dresden, Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft Dresden, 31.03.2015 1 Konjunktur in Deutschland und Sachsen 2 Entwicklung des realen Bruttoinlandsproduktes in Sachsen nach Wirtschaftssektoren 2014 Preisbereinigte

Mehr

Konjunktur aktuell. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. September 2016 Trend-Konjunktur-Komponente. Verarbeitendes Gewerbe.

Konjunktur aktuell. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. September 2016 Trend-Konjunktur-Komponente. Verarbeitendes Gewerbe. Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe einschl. 2016 Trend-Konjunktur-Komponente Monatsdurchschnitt 2015 = Verarbeitendes Gewerbe 150 1 Bund Saar 70 50 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008

Mehr

Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten

Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten Aktuelle Daten und Indikatoren Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten 10. Oktober 2017 Inhalt 1. In aller Kürze...2 2. Grafiken und Tabellen...2 Grafik: Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten

Mehr

Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit

Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit Aufschwung und Krise wirken regional unterschiedlich 25. Mai 2010, Dresden Sabine Engelmann Inhalt Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts Zeit des Aufschwungs

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Oktober Stand: :47 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Oktober 20 Stand: 30.10.20 07:47 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Auch wenn Wirtschaftsinstitute und aktuelle Konjunkturumfragen einen breiten Aufschwung in

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2016

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2016 Die Wirtschaft in 2016 Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Von Melanie Nofz Durch das wirtschaftliche Wachstum 2016 stiegen die Erwerbstätigkeit und vor allem die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Mehr

Der Arbeitsmarkt im August 2013

Der Arbeitsmarkt im August 2013 Nürnberg, 2013-08-29 29. August 2013 Der Arbeitsmarkt im August 2013 Stabile Entwicklung Mit einem kräftigen Zuwachs von 0,7 Prozent hat sich die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal 2013 aus der bisherigen

Mehr

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen

Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Freie Hansestadt Bremen Information zu Arbeitsmarkt und Grundsicherung für Arbeitsuchende im Land Bremen - Februar 2015 - Arbeitslosenquote in den Städten Bremen

Mehr

Internationale Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftsaussichten Deutschland

Internationale Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftsaussichten Deutschland Internationale Wirtschaftsentwicklung und Wirtschaftsaussichten Deutschland Klaus Abberger Ermatingen, September 2005 Die internationale Konjunktur Weltkonjunktur und ifo Weltwirtschaftsklima 8,0 7,0 6,0

Mehr

Konjunktur aktuell. Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern (preisbereinigt) Entwicklung im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 in %

Konjunktur aktuell. Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern (preisbereinigt) Entwicklung im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 in % Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern (preisbereinigt) Entwicklung im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 in % Bayern 3,3 Bremen 3,1 Brandenburg 2,9 Berlin Sachsen 2,5 2,6 Baden-Würtemberg

Mehr

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren von Inflation und Arbeitslosigkeit verbunden. Um den jeweils aktuellen Zustand der Hamburger Wirtschaft

Mehr

Wirtschaftspartner Deutschland: Konjunkturaussichten für Ungarns wichtigsten Wirtschaftspartner

Wirtschaftspartner Deutschland: Konjunkturaussichten für Ungarns wichtigsten Wirtschaftspartner Wirtschaftspartner Deutschland: Konjunkturaussichten für Ungarns wichtigsten Wirtschaftspartner Gabriel A. Brennauer Geschäftsführender Vorstand Budapest, 9. April 2014 MOE und deutsche Wirtschaft Deutsche

Mehr

Statistische Rahmendaten für den Landkreis Goslar

Statistische Rahmendaten für den Landkreis Goslar Statistik aktuell Statistische Rahmendaten für den Landkreis Goslar Oktober 2 Bevölkerungsveränderungen im Jahr 29 Quelle LSKN 1.1.9 Januar Februar März April Mai Juni Juli August Sept Okt Nov Dez Summe

Mehr

Themenabend des Unternehmerverbands Rostock Der Arbeitsmarkt im September 2015

Themenabend des Unternehmerverbands Rostock Der Arbeitsmarkt im September 2015 Themenabend des Unternehmerverbands Rostock 13.10.2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Rostock Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Rostock im 2015,

Mehr

MONATSBERICHT III. Übersichten und Grafiken

MONATSBERICHT III. Übersichten und Grafiken MONATSBERICHT 11-217 1 III. Übersichten und Grafiken 2 MONATSBERICHT 11-217 1. Gesamtwirtschaft 1.1 Bruttoinlandsprodukt und Verwendung 1 Veränderungen gegen Vorzeitraum in % 2 214 215 216 217 4. Vj. 1.

Mehr

MONATSBERICHT III. Übersichten und Grafiken

MONATSBERICHT III. Übersichten und Grafiken MONATSBERICHT 1-217 1 III. Übersichten und Grafiken 2 MONATSBERICHT 1-217 1. Gesamtwirtschaft 1.1 Bruttoinlandsprodukt und Verwendung 1 Veränderungen gegen Vorzeitraum in % 2 214 215 216 217 4. Vj. 1.

Mehr

Das deutsche Wettbewerbsregime: Umverteilung ohne Ende?

Das deutsche Wettbewerbsregime: Umverteilung ohne Ende? Das deutsche Wettbewerbsregime: Umverteilung ohne Ende? Strategiedebatte Forum Gewerkschaften und WISSENTransfer, Frankfurt/Main, 2. Juli 2011 Sabine Reiner www.wipo.verdi.de Schlaglichter: Umverteilung

Mehr

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 1 Bevölkerung 79. 78. 77. 76. 75. 74. 73. Bevölkerungsentwicklung Apr 11 Mai 11 Jun 11 Jul 11 Aug 11 Sep 11 Okt 11 Nov 11 Dez

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien April 2015 Positive Arbeitsmarktentwicklung, aber anhaltend steigender Leistungsbezug Die Arbeitsmarktentwicklung bei Bulgaren und Rumänen verläuft

Mehr

09 Arbeitsmarkt. Seite 109

09 Arbeitsmarkt. Seite 109 09 Arbeitsmarkt Seite 109 09 ARBEITSMARKT Nr. Seite 01 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer nach Wirtschaftsabteilungen 113 03 Arbeitslose und Kurzarbeiter im Arbeitsamtsbezirk Ulm 115

Mehr

09 Arbeitsmarkt. Seite 109

09 Arbeitsmarkt. Seite 109 09 Arbeitsmarkt Seite 109 09 ARBEITSMARKT Nr. Seite 01 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer nach Wirtschaftsabteilungen 113 03 Arbeitslose und Kurzarbeiter im Arbeitsamtsbezirk Ulm 115

Mehr

Kurzbericht Nr. 1/2001

Kurzbericht Nr. 1/2001 Kurzbericht Nr. 1/2001 Kurzbericht Nr. 1/2001 Kurzbericht Nr. 1/2001 Kurzbericht Nr. 1/2001 Abbildung 1 Entwicklungstendenzen am Arbeitsmarkt in Deutschland 1999 bis 2001 - Personen in 1000-39400 39200

Mehr

Arbeitslose und Arbeitslosenquoten

Arbeitslose und Arbeitslosenquoten und nquoten D Bundesrep. Deutschland Jahr / Monat Insgesamt Quote 1 (alle zivilen Männer Frauen 1 2 3 4 5 6 7 1991 Jahres-D 2.602.203 7,3 1.280.554 6,4 1.321.649 8,5 1992 Jahres-D 2.978.570 7,7 8,5 1.411.894

Mehr

Hamburg, Stadt. Der Arbeitsmarkt im März 2016

Hamburg, Stadt. Der Arbeitsmarkt im März 2016 Hamburg, Stadt Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Stadt Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Stadt Hamburg, 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Arbeitsmarkt nach Branchen. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten

Arbeitsmarkt nach Branchen. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und gemeldete Arbeitsstellen nach Wirtschaftsabschnitten Tabellen und Grafiken November 2010 Bundesagentur für Arbeit Statistik Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Mehr

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer 901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer im Freistaat Sachsen 2016 nach ausgewählten Wirtschaftsgruppen Wirtschaftsgruppe Produzierendes Gewerbe Bergbau und Gewinnung von

Mehr

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer 901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer im Freistaat Sachsen 2016 nach ausgewählten Wirtschaftsgruppen Wirtschaftsgruppe Bruttojahres- monats- stundendarunter: verdienst

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/ Wahlperiode Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 5/1801 5. Wahlperiode 29.09.2008 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Udo Pastörs, Fraktion der NPD Ingenieurausbildung und Ingenieurlücken in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Mai 2015 Steigender Leistungsbezug trotz positiver Arbeitsmarktentwicklung Die Arbeitsmarktentwicklung bei Bulgaren und Rumänen verläuft unter

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 07/2015. Gebietsstand: 1.

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 07/2015. Gebietsstand: 1. Stand: 07/2015 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Juli 2014 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Ahrweiler Landkreis Ahrweiler1111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken des Landkreises

Mehr

Lage und Konjunktur der sächsischen Wirtschaft

Lage und Konjunktur der sächsischen Wirtschaft Lage und Konjunktur der sächsischen Wirtschaft Stand: Juli 2015 Dresden, 10.07.2015 1 Rückblick Entwicklung 2014: Produzierendes Gewerbe trägt Wirtschaftswachstum 2 B.-Würt. Berlin Sachsen Bayern Schl.-Hol.

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Cochem-Zell. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Cochem-Zell. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT Stand: 03/2017 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Januar 2017 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Cochem-Zell Landkreis Cochem-Zell1111111111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 073/2014 Erfurt, 28. März 2014 Verhaltenes Wirtschaftswachstum in Thüringen im Jahr 2013 Das Bruttoinlandsprodukt Thüringens, der Wert der in Thüringen

Mehr

I. HAMBURG IM VERGLEICH

I. HAMBURG IM VERGLEICH HAMBURG IM VERGLEICH Lediglich 0,2 Prozent der Fläche der Bundesrepublik entfallen auf. Hier leben aber 2,2 Prozent aller in Deutschland wohnenden Menschen. Deutlich höher ist mit 3,6 Prozent der Anteil

Mehr

Wirtschaftsdatenblatt Deutschland

Wirtschaftsdatenblatt Deutschland Wirtschaftsdatenblatt Deutschland Allgemeine Daten Deutschland Fläche 357.137 km² Einwohner 80,5 Mio. (2013) 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 73,1 Bevölkerung und Anteile an der Bevölkerung (in

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Bernkastel-Wittlich. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Bernkastel-Wittlich. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT Stand: 03/2017 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Januar 2017 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Bernkastel-Wittlich Landkreis Bernkastel-Wittlich1111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Trier-Saarburg. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Trier-Saarburg. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT Stand: 03/2017 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Januar 2017 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Trier-Saarburg Landkreis Trier-Saarburg111111111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien September 2015 In aller Kürze Im August 2015 ist die in Deutschland lebende Bevölkerung aus Bulgarien und Rumänien um 12.000 Personen auf insgesamt

Mehr

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz 2015 Erwerbstätigkeit und Arbeitsmarkt Von Dr. Sofie Jedinger Der Arbeitsmarkt folgte 2015 dem positiven Trend der vergangenen Jahre: Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige

Mehr

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT

KOMMUNALDATENPROFIL. Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft. Landkreis Ahrweiler. Stand: 03/2017 STATISTISCHES LANDESAMT Stand: 03/2017 KOMMUNALDATENPROFIL Gebietsstand: 1. Januar 2017 Arbeitsmarkt, Erwerbstätigkeit, Wirtschaftskraft Landkreis Ahrweiler Landkreis Ahrweiler1111 Arbeitsmarkt in den Verwaltungsbezirken des

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Juni 2016

Der Arbeitsmarkt im Juni 2016 Der Arbeitsmarkt im Juni 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Seite 2 Arbeitslosigkeit Bestand an Arbeitslosen und Arbeitslosenquoten (in %) Vormonat: Vorjahr: -2,3% -4,0% 71.967

Mehr

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Gesamtpaket - Monatszahlen. Erschienen in der 35. Kalenderwoche 2017

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Gesamtpaket - Monatszahlen. Erschienen in der 35. Kalenderwoche 2017 Statistisches Bundesamt Statistische Wochenberichte Gesamtpaket - Monatszahlen Erschienen in der 35. Kalenderwoche 2017 Erscheinungsfolge: wöchentlich Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung

Mehr

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Bevölkerung und Arbeit - Monatszahlen. Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2018

Statistisches Bundesamt. Statistische Wochenberichte. Bevölkerung und Arbeit - Monatszahlen. Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2018 Statistisches Bundesamt Statistische Wochenberichte Bevölkerung und Arbeit - Monatszahlen Erschienen in der 2. Kalenderwoche 2018 Erscheinungsfolge: wöchentlich Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung

Mehr

Begrüßung zum Finanzer-Arbeitskreis am in Chemnitz bei ThyssenKrupp Presta Chemnitz GmbH

Begrüßung zum Finanzer-Arbeitskreis am in Chemnitz bei ThyssenKrupp Presta Chemnitz GmbH Begrüßung zum Finanzer-Arbeitskreis am 23.06.2015 in Chemnitz bei ThyssenKrupp Presta Chemnitz GmbH Lars Kroemer, SACHSENMETALL, Mitglied der Geschäftsleitung 1 Agenda 12:45 Uhr Begrüßung aktuelle Konjunktur

Mehr

Jan. Feb. Mrz. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Jan.-Dez.

Jan. Feb. Mrz. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Jan.-Dez. Kennzahlen der Papierverarbeitung 1 Monatliche Entwicklung 2016 Jan. Feb. Mrz. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Jan.-Dez. Betriebe 2 483 490 490 490 490 490 488 487 481 481 480 479 486 Beschäftigte

Mehr

Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten

Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten Aktuelle Daten und Indikatoren Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten 24. Oktober 2016 Inhalt 1. In aller Kürze...2 2. Grafiken und Tabellen...2 Grafik: Qualifikationsspezifische Arbeitslosenquoten

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien

Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien Aktuelle Berichte Zuwanderungsmonitor Bulgarien und Rumänien März 2015 Positive Arbeitsmarktentwicklung, aber anhaltend steigender Leistungsbezug Die Arbeitsmarktentwicklung bei Bulgaren und Rumänen verläuft

Mehr

Institut für Halle Institute for Economic Research Wirtschaftsforschung Halle. IWH-Pressemitteilung 14/2004

Institut für Halle Institute for Economic Research Wirtschaftsforschung Halle. IWH-Pressemitteilung 14/2004 Institut für Halle Institute for Economic Research Wirtschaftsforschung Halle Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft -Pressemitteilung 14/2004 Sperrfrist: 7.

Mehr

Aufstiege in der Arbeitswelt Bilanz, Potenziale und Chancen

Aufstiege in der Arbeitswelt Bilanz, Potenziale und Chancen Aufstiege in der Arbeitswelt Bilanz, Potenziale und Chancen Aufstiege ermöglichen Wie muss eine chancengerechte Integrationspolitik aussehen? Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin 25. Mai 2011 Anette

Mehr

2. Geschäftsklima, Dezember Verbraucherpreise, November Beschäftigungsentwicklung der NRW- Industrie, Oktober 2015

2. Geschäftsklima, Dezember Verbraucherpreise, November Beschäftigungsentwicklung der NRW- Industrie, Oktober 2015 Wirtschaftsinfo via Extranet An die Geschäftsleitungen 5. Januar 2016 1. Arbeitsmarkt, Dezember 2015 2. Geschäftsklima, Dezember 2015 3. Verbraucherpreise, November 2015 4. Beschäftigungsentwicklung der

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Brandenburg nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015

Mehr

Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Frühjahr 2006

Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Frühjahr 2006 Frühjahr 2006 Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Frühjahr 2006 Dr. Stefan Kooths DIW Macro Analysis and Forecasting Weltwirtschaft Wachstum, Inflation und Arbeitslosigkeit 9 8

Mehr

Berücksichtigung von Unterbrechungen bei der Berechnung der Langzeitarbeitslosigkeit

Berücksichtigung von Unterbrechungen bei der Berechnung der Langzeitarbeitslosigkeit Aktuelle Daten und Indikatoren Berücksichtigung von Unterbrechungen bei der Berechnung der Langzeitarbeitslosigkeit Juli 2015 Inhalt 1. Vorwort...2 2. Berechnung der Dauer der Arbeitslosigkeit...2 3. Berücksichtigung

Mehr

Erwerbstätige und Arbeitsvolumen 2010

Erwerbstätige und Arbeitsvolumen 2010 Erwerbstätige und Arbeitsvolumen 2010 Von Werner Kertels Die Zahl der Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz hat 2010 einen neuen Höchststand erreicht. Im Durchschnitt des Jahres 2010 hatten 1,86 Millionen

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Hamburg im 2015, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Herbst 2006

Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Herbst 2006 Herbst 2006 Die Lage der Weltwirtschaft und der deutschen Wirtschaft im Herbst 2006 Dr. Stefan Kooths DIW Macro Analysis and Forecasting Weltwirtschaft 2 Wachstum, Inflation und Arbeitslosigkeit 9 8 %

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt Wiesbaden, 11. Januar 2018 Pressekonferenz Bruttoinlandsprodukt 2017 für Deutschland am 11. Januar 2018 in Berlin Statement von Albert Braakmann Es gilt das gesprochene Wort 1.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Erwerbstätigkeit A VI - j Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen in den Mecklenburg-Vorpommerns 2000 bis 2013 Erste vorläufige Ergebnisse nach Revision 2014 Bestell-: Herausgabe:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Erwerbstätigkeit A VI - j Erwerbstätige nach Wirtschaftsbereichen in den Mecklenburg-Vorpommerns 2000 bis 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: A663K 2014 00 14. Juni 2016 EUR

Mehr

DIW - Industrietagung. Perspektiven der Baukonjunktur 2010/2011

DIW - Industrietagung. Perspektiven der Baukonjunktur 2010/2011 Oktober 2 DIW - Industrietagung Perspektiven der Baukonjunktur 2/211 Dipl.-Oec. Heinrich Weitz Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. E-Mail: heinrich.weitz@bauindustrie.de Wohnungsbau und Bauproduktion

Mehr

Wirtschaftsfaktor Landwirtschaft

Wirtschaftsfaktor Landwirtschaft Wirtschaftsfaktor Landwirtschaft Produktionswert, Bruttowertschöpfung, Arbeitsproduktivität, Bruttolöhne u. -gehälter im Sektor Land- u. Forstwirtschaft, Fischerei 27.40.610 / Dr. Ines Matthes Wirtschaftsfaktor

Mehr

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Land Hamburg Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Land Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Land Hamburg im 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit Bestand

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: Februar 2016 7.276 5,0% 10.831 5,9% 15.352 7,6 % 10.380 7,8% 17.072 10,0% 7.798 9,6% 5.137 7,5% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock: Insgesamt waren

Mehr

G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh

G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Impressum Herausgeber: Rückfragen an: E-Mail: Tel.: Fax: G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Abteilung: Monitoring und Evaluation Im Blankenfeld 4 46238 Bottrop j.muth@gib.nrw.de

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg

Der Arbeitsmarkt in Hamburg Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: April 2014 7.561 5,3% 10.642 5,9% 15.165 7,6% 10.232 7,8% 17.514 10,4% 7.935 9,9% 5.389 8,0% Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Ermutigende Zeichen

Mehr

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell Ausgabe 2017 Stand: 16. 2017 www.arbeitskammer.de/publikationen/aktuelle-daten des es Fritz-Dobisch-Straße 6-8 66111 Saarbrücken Abteilung Wirtschaftspolitik Tel.: 0681/4005-246 www.arbeitskammer.de wirtschaft.innovation@arbeitskammer.de

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen vom 30.06.2011 bis 2014 7/2014 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Erläuterungen - nichts (genau Null). nicht bekannt oder geheim zu halten Aussage

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen vom 30.06.2010 bis 2013 8/2013 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Erläuterungen - nichts (genau Null). nicht bekannt oder geheim zu halten Aussage

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Nürnberg, September 2011 Hintergrundinformation Auswirkungen der uneingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit ab dem 1. Mai auf den Arbeitsmarkt Stand: Juli 2011 Methodische Vorbemerkungen Für die acht

Mehr

Arbeitsmarkt in Essen

Arbeitsmarkt in Essen Ein Blick auf... Arbeitsmarkt in Essen Daten vom 30.06.2008 bis 2011 3/2011 Amt für Statistik, Stadtforschung und Wahlen STADT ESSEN Erläuterungen - nichts (genau Null). nicht bekannt oder geheim zu halten

Mehr

Jan. Feb. Mrz. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Jan.-Aug.

Jan. Feb. Mrz. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Jan.-Aug. Kennzahlen der Papierverarbeitung 1 Monatliche Entwicklung 2015 Jan. Feb. Mrz. Apr. Mai Jun. Jul. Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Jan.-Aug. Betriebe 2 487 490 491 491 492 492 491 490 491 Beschäftigte 2 81.874

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Dezember 2012. Stand: 03.01.2013 09:35

Der Arbeitsmarkt in Hamburg. Arbeitsmarktbericht. Dezember 2012. Stand: 03.01.2013 09:35 Der Arbeitsmarkt in Hamburg Dezember 2012 Stand: 03.01.2013 09:35 Statement zum Hamburger Arbeitsmarkt Sönke Fock*: Der Hamburger Arbeitsmarkt schließt zum Jahresende mit einer guten Bilanz. So reduzierte

Mehr

Das Janusgesicht der Digitalisierung überschätzte Hoffnungen, verkannte Risiken

Das Janusgesicht der Digitalisierung überschätzte Hoffnungen, verkannte Risiken Das Janusgesicht der Digitalisierung überschätzte Hoffnungen, verkannte Risiken von München, 24. Januar 2018 Das Janusgesicht Seite 2 Digitalisierung: Übersetzung menschlicher Tätigkeiten in eine von Maschinen

Mehr

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell Ausgabe 2018 Stand: 19. 2018 www.arbeitskammer.de/publikationen/aktuelle-daten des es Fritz-Dobisch-Straße 6-8 66111 Saarbrücken Abteilung Wirtschaftspolitik Tel.: 0681/4005-246 www.arbeitskammer.de wirtschaft.innovation@arbeitskammer.de

Mehr

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell Ausgabe 2018 Stand: 15. 2018 www.arbeitskammer.de/publikationen/aktuelle-daten des es Fritz-Dobisch-Straße 6-8 66111 Saarbrücken Abteilung Wirtschaftspolitik Tel.: 0681/4005-246 www.arbeitskammer.de wirtschaft.innovation@arbeitskammer.de

Mehr

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell

Arbeitsmarkt und Konjunktur aktuell Ausgabe 2017 Stand: 15. 2017 www.arbeitskammer.de/publikationen/aktuelle-daten des es Fritz-Dobisch-Straße 6-8 66111 Saarbrücken Abteilung Wirtschaftspolitik Tel.: 0681/4005-246 www.arbeitskammer.de wirtschaft.innovation@arbeitskammer.de

Mehr

Deutsche Wirtschaft. 3. Vierteljahr Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4

Deutsche Wirtschaft. 3. Vierteljahr Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4 Deutsche Wirtschaft 3. Vierteljahr 2016 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4 Veränderungzum Vorquartal 3 2 1,5 1 0-1 -2 0,2 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3

Mehr

Vergleich von ILO und BA-Messkonzept I

Vergleich von ILO und BA-Messkonzept I Vergleich von ILO und BA-Messkonzept I Erwerbslos nach ILO monatliche, telefonische Bevölkerungsbefragung Stichprobe Monatsdurchschnitt Erhebung Arbeitslos nach BA Meldung/Registrierung bei der BA, einer

Mehr

Wirtschaftliche Kennzahlen der Holzwerkstoffindustrie

Wirtschaftliche Kennzahlen der Holzwerkstoffindustrie Seminar HWI, 28. Juni 2010 in Meschede Wirtschaftliche Kennzahlen der Holzwerkstoffindustrie Gesamtwirtschaftlicher Überblick Branchendaten Wachstum in Deutschland und der Welt Mit kleinen Schritte aus

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 2. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Lage und Konjunktur der sächsischen Wirtschaft Entwicklung im 1. Halbjahr 2015

Lage und Konjunktur der sächsischen Wirtschaft Entwicklung im 1. Halbjahr 2015 Lage und Konjunktur der sächsischen Wirtschaft Entwicklung im 1. Halbjahr 2015 Stand: September 2015 Dresden, 30.09.2015 1 B.-Würt. Saarland Bremen Hamburg Berlin Sachsen Nieders. Brandenb. Hessen Bayern

Mehr

Deutsche Wirtschaft 2017

Deutsche Wirtschaft 2017 Deutsche Wirtschaft 2017 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,Veränderung gegenüber dem Vorjahr in% Durchschnitt 2006-2016 % 6 4 2 0 +1,3 2,2-2 -4-6 2006 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 2017 Statistisches

Mehr

Eckdaten der Mittelstandsstatistik

Eckdaten der Mittelstandsstatistik Eckdaten der Mittelstandsstatistik Selbständige BW II 3 Index der Entwicklung von Selbständigen nach Geschlecht 1991 bis 2005 150 140 130 1991 = 100 120 110 100 90 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998

Mehr

Befristete Beschäftigung Aktuelle Zahlen aus dem IAB-Betriebspanel 2012

Befristete Beschäftigung Aktuelle Zahlen aus dem IAB-Betriebspanel 2012 Aktuelle Daten und Indikatoren Befristete Beschäftigung Aktuelle Zahlen aus dem IAB-Betriebspanel 2012 Stand: Juni 2013 Inhalt 1. Anteil befristeter Beschäftigung...2 2. Befristete Einstellungen...3 3.

Mehr

Erwerbstätige nach Wirtschaftszweigen

Erwerbstätige nach Wirtschaftszweigen Prozent 100 90 3,0 28,5 60,9 % 67,8 % 72,4 % 73,7 % 38.712 38.148 38.976 41.613 2,1 1,7 1,6 22,1 19,9 18,8 Anteil der Erwerbstätigen Land- und Forstwirtschaft, produzierendes Gewerbe (ohne ) 80 70 60 7,6

Mehr

Arbeitsmarkt-Report. Stadtforschung aktuell Region Braunschweig - September Entwicklung wichtiger Arbeitsmarktdaten

Arbeitsmarkt-Report. Stadtforschung aktuell Region Braunschweig - September Entwicklung wichtiger Arbeitsmarktdaten Stadtforschung aktuell 06 Stadtentwicklung - Stadtforschung - Statistik - Wahlen 11.10. Arbeitsmarkt-Report - Region Braunschweig - September Entwicklung wichtiger Arbeitsmarktdaten 12,0 Arbeitslosenquote

Mehr

Deutsche Wirtschaft 2016

Deutsche Wirtschaft 2016 Deutsche Wirtschaft 2016 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,Veränderung gegenüberdemvorjahrin% Durchschnitt 2005-2015 6 4 2 +1,4 +1,9 0-2 -4-6 2005 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 2016 Statistisches Bundesamt

Mehr