Das Studiengangsinformationssystem (SGIS)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Studiengangsinformationssystem (SGIS)"

Transkript

1 Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Hinweise für Studiengangsverantwortliche und Typo3-Redakteure Version 1.a Mai 2015 Kontakt: Christian Birringer, Referat Allgemeine Studienberatung und Career Service ; 0381 / Das Studiengangsinformationssystem wurde im Referates 1.4 (Allgemeine Studienberatung und Careers Service) in Kooperation mit dem IT- und Medienzentrum entwickelt und als Studium-Optimum-Projekt im Rahmen des Qualitätsdialoges gefördert.

2 Studiengangsinformationssystem (SGIS) Hinweise für Studiengangsverantwortliche und Typo3-Redakteure 1 Einführung An der Universität Rostock wurde ein System implementiert, in dem für jeden einzelnen Studiengang alle diejenigen Informationen, die für einen Studieninteressierten bei der Studiengangswahl also vor Aufnahme des Studiums relevant sind, zentral vorgehalten und gepflegt werden. Alle bisherigen Stellen, an denen Informationen über Studiengänge für Studieninteressierte veröffentlicht werden, können über Datenbankschnittstellen mit dieser Datenbank verknüpft werden, so dass diese Informationen immer aktuell aus der Datenbank übernommen werden. Dies gilt insbesondere für die zentralen Webseiten der Universität Rostock und auch für die Webseiten der Fakultäten und Institute. Auch externe Online-Studiengangssuchportale (z. B. der Hochschulkompass der HRK und damit auch weitere Portale wie z. B. von ZEIT Online oder SPIEGEL Online) werden aus der Datenbank befüllt. Beim Umgang mit dem Studiengangsinformationssystem (SGIS) muss zwischen vier verschiedenen Ebenen unterschieden werden. In dieser Anleitung werden die beiden Ebenen 2 und 3 behandelt: Abbildung 1: Die 4 Ebenen des SGIS Ebene 2 Studiengangscheckliste (Relevant für Studiengangsverantwortliche) Hier wird beschrieben, wie die Informationen zu einem Studiengang eingepflegt werden. Ebene 3 Webseiten-Erstellung (Relevant für Typo3-Redakteure) Hier wird beschrieben, wie aus der Datenbank Webseiten innerhalb der Internetpräsenz der Universität Rostock generiert werden, bzw. wie die Informationen aus der Datenbank in bestehenden Webseiten von Fakultäten und Instituten angezeigt werden 1. 1 Auf den Webseiten der WSF können derzeit (April 2015) Informationen aus dem SGIS noch nicht angezeigt werden. Abbildung 2: Informationseingabe und -ausgabe Seite 2 von 17

3 2 Nutzergruppen und weitere Begriffsbestimmungen 2.1 Studiengangsredakteure Diese können sich über die Webseite des SGIS anmelden. Dort werden die ihnen zugewiesenen Studiengänge angezeigt und können zur Bearbeitung aufgerufen werden. Die bearbeiteten Studiengänge können (zwischen-)gespeichert bzw. zur Abnahme gespeichert werden. Auch nach dem Speichern zur Abnahme können die Eintragungen jederzeit wieder aufgerufen, überarbeitet und erneut gespeichert werden. Die jeweiligen Studiengangsverantwortlichen oder die jeweiligen Fachstudienberater sollten für Ihren Studiengang bzw. ihre Studiengänge die Funktion des Studiengangsredakteurs übernehmen. Wer Studiengangsredakteur werden möchte, wendet sich bitte unter Angabe seines ITMZ-Nutzerkennzeichens und der betreffenden Studiengänge per an Theoretisch können einem Studiengang mehrere Redakteure zugeordnet sein, dann sollten die betreffenden Redakteure die gemeinsame Bearbeitung eines Studienganges untereinander abstimmen. Abbildung 3: Anmeldung zum SGIS für Studiengangsredakteure Natürlich kann ein Redakteur auch für mehrere Studiengänge zuständig sein. 2.2 Typo3-Redakteure Diese verfügen unabhängig vom SGIS über Redakteursrechte für bestimmte Webseiten innerhalb der Internetpräsenz der Universität Rostock (Backend-Zugang), meist für die Webseiten eines Institutes bzw. für einen bestimmten Bereich des Menübaumes der Webseiten z. B. einer Fakultät. Die Zuweisung solcher Redakteursrechte und auch der Login in das Backend der Webpräsenz der Universität Rostock sind unabhängig vom SGIS und werden vom Webmaster des ITMZ administriert. Abbildung 4: Kontakt Webmaster auf der Homepage des ITMZ Seite 3 von 17

4 2.3 Begriffsbestimmungen Attribute und Elemente Attribute sind einzelne Informationen zu einem Studiengang, die in der Checkliste (Ebene 2) eingepflegt werden und die bei der Erstellung einer Detailansicht eines Studienganges (Ebene 3) separat zur Anzeige ausgewählt werden können (z. B. Regelstudienzeit oder Studienfachberater). Ein Attribut kann verschiedene Elemente enthalten, z. B. beim Studienfachberater: Name, Telefon, usw. Abbildung 5: Attribute und Elemente in der Checkliste (Ebene 2) Kategorien Mehrere Attribute werden zu Kategorien zusammengefasst. Eine Kategorie wird in der Anzeige der Detailansicht eines Studienganges (Ebene 4) mit einer Ausklappüberschrift versehen. So wird z. B. das Attribut Studienfachberater in der Kategorie (= Ausklappüberschrift) Kontakt / Ansprechpartner zu diesem Studiengang angezeigt. Abbildung 6: Anzeige einer Kategorie in der Detailansicht (Ebene 4) Seite 4 von 17

5 3 Zum Ausfüllen der Studiengangscheckliste (Ebene 2) 3.1 Allgemeines Die Studiengangscheckliste ist ein wesentlicher Teil (Ebene 2) des SGIS. Dabei handelt es sich um ein Onlineformular, in das Studiengangsredakteure alle Informationen zu ihren Studiengängen eintragen können. Anhand der dort eingetragenen Informationen können dann Webseiten (Listen- und Steckbriefseiten) erstellt werden. Das Formular ist in verschiedene Attribute unterteilt. Darunter zum Beispiel der Abschlussgrad oder der Fachtyp. Teilweise werden Informationen in Form von Optionsfeldern (Auswahlmenü, Radio-Button oder Check-Box) eingegeben, bei denen ein oder mehrere Antworten möglich sind. Teilweise müssen Informationen ausformuliert in Freitextfelder eingegeben werden. Die in die Checkliste eingetragenen Informationen können zwischengespeichert werden. Dazu befindet sich auf der rechten unteren Seite ein Speichern-Knopf, welcher auch beim scrollen seine Position beibehält. Ist die Liste komplett ausgefüllt, kann sie zur Freigabe an die Studienberatung gesendet werden. Auch hierfür befindet sich unten auf der rechten Seite ein Knopf mit der Bezeichnung Speichern zur Abnahme. Der Großteil der Checkliste besteht aus Pflichtfeldern. Diese Informationen sind notwendig, um einen minimalen Steckbrief generieren zu können. Wird Speichern zur Abnahme betätigt, werden vor dem Absenden der Daten alle Felder überprüft. Ist ein Pflichtfeld nicht ausgefüllt, erhält der Redakteur eine Fehlermeldung. Wird lediglich der Knopf Speichern benutzt, findet eine solche Überprüfung nicht statt. Grundsätzlich sollte der Studiengangsredakteur versuchen, die Checkliste komplett auszufüllen. Abbildung 7: Checkliste speichern Seite 5 von 17

6 3.1.1 Radio-Buttons Radio-Buttons sind die runden Kreise, welche zur Auswahl einer Attribut- bzw. Elementeigenschaft markiert werden können (der Kreis wird dann mit einem Punkt ausgefüllt angezeigt). In Abgrenzung zu Check-Box kann immer nur EIN Radio-Button gesetzt werden (Mehrfachauswahl ist also ausgeschlossen) Check-Box Check-Boxen sind die quadratischen Kästchen, die zur Auswahl einer Attribut- bzw. Elementeigenschaft markiert werden können (das Kästchen wird dann mit einem Haken angezeigt). Hier ist im Gegensatz zu den Radio-Buttons Mehrfachauswahl möglich. Abbildung 8: Radio-Button und Check-Box Seite 6 von 17

7 4 Seitenerstellung (Typo3-Backend) Die Ausgabe der in der Checkliste (Ebene 2) eingetragenen Informationen erfolgt z. B. über die Webseiten der Universität Rostock (Ebene 4). Dazu müssen aus den im SGIS vorhandenen Informationen Webseiten generiert werden. Dies erfolgt auf der hier beschriebenen Ebene 3. Dazu wird das Webseiten-Backend der Universität Rostock genutzt (Typo3 https://t3-hro.rz.unigreifswald.de:8022/typo3/index.php). Der Login ist nur Typo3- Redakteuren möglich (siehe 2.2). Ist ein Studiengang angelegt und von der Studienberatung freigegeben, können die eingetragenen Informationen in Form von Studiengangssteckbriefen (zu einzelnen Studiengängen) oder von Listenansichten (Tabelle mit Informationen zu mehreren Studiengängen) an beliebiger Stelle auf den Webseiten angezeigt werden. Dazu muss zunächst eine entsprechende Seite neu erstellt bzw. eine bereits bestehende Seite zur Bearbeitung ausgewählt werden. Dies unterscheidet sich nicht von dem bisher aus Typo3 bekannten Vorgehen. Die Informationen aus dem SGIS werden immer als Inhaltselement auf einer Seite eingefügt Das Anlegen eines Inhaltselementes ist in Typo3 grundsätzlich auf verschiedenen Wegen möglich, die nebenstehende Abbildung zeigt eine Variante. Abbildung 9: Neuen Seiteninhalt erstellen HINWEIS: Auf einer einzelnen Webseite können immer mehrere Inhaltselemente angeordnet werden, somit kann auch vor oder nach einem aus dem SGIS generierten Inhalt ein weiteres Inhaltselement auf einer Webseite erstellt werden, insbesondere aus dem SGIS erzeugte Tabellen (Listen) können so z. B. um einen erläuternden Text ergänzt werden (siehe Abbildung 28). Seite 7 von 17

8 Wählt man in der in Abbildung 9 gezeigten Variante zur Erstellung eines neuen Inhaltselementes den Button Neues Element anlegen, erscheint ein neues Fenster, in dem der Typ des Inhaltselementes ausgewählt werden muss. Hier wird das Plug-In Studiengangsinformationssystem gewählt. Abbildung 10: Neues Inhaltselement vom Typ Plug-In einfügen Seite 8 von 17

9 Im sich dann öffnenden Fenster Seiteninhalt auf Seite neu erstellen (bzw. bearbeiten) ist dann im Reiter Allgemein im Feld Typ die Variante Plug-In,,,, einfügen ausgewählt (oder muss ggf. noch ausgewählt werden). Weiterhin ist auf dieser Seite eine Überschrift des Inhaltes festzulegen. Hinweis: Bei Steckbriefen zu einem Studiengang sollte die Überschrift nicht angezeigt werden (unter Typ versteckt/unsichtbar,,,, auswählen), da automatisch der Titel des Studienganges als Überschrift angezeigt wird. Bei Listenansichten sollte hier eine passende Überschrift vergeben werden. Abbildung 11: Neues Inhaltselement Reiter Allgemein Da für das Inhaltselement der Typ Plug-In gewählt wurde, erscheint in diesem Fenster neben den standardmäßig vorhandenen Registerkarten auch die Registerkarte Plug-In. Alle weiteren Schritte werden in diesem Reiter durchgeführt. Wurde das Inhaltselement auf eine andere als die oben beschriebene Weise erstellt, muss an dieser Stelle ggf. noch das Plug-In Studiengangsinformationssystem ausgewählt werden. Ist das Plug-In Studiengangsinformationssystem (SGIS) ausgewählt, dann erscheinen zwei neue Punkte und zwei Listen. Unter Modul wird ausgewählt, um welche Darstellung es sich bei dem Inhaltselement handelt. Detail erstellt die Steckbriefansicht eines Studienganges aus ausgewählten Informationen. Liste erstellt eine Tabelle mit ausgewählten Informationen zu Studiengängen einer definierten Gruppe. Die Option Verwaltung ist hier irrelevant und sollte nicht ausgewählt werden. Abbildung 12: Neues Inhaltselement Reiter Plug-In Seite 9 von 17

10 4.1 Detailansicht Für die Steckbriefansicht ist der Punkt Ansicht: Detail (Studiengangssteckbrief) aus dem Auswahlmenü Modul auszuwählen. Es öffnet sich ein Dialogfeld, welches mit OK bestätigt werden muss. Abbildung 13: Modul "Detail" bestätigen Unter Anzuzeigender Studiengang werden alle verfügbaren Studiengänge angezeigt, die bereits von der Studienberatung freigegeben wurden. Hier wird der Studiengang ausgewählt, für den ein Steckbrief (Detailansicht) erstellt werden soll. Die beiden Listen unter Anzuzeigende Abschnitte zeigen die Informationen eines Studienganges, gegliedert in den Attributen der Checkliste (siehe 2.3.1). In der rechten Liste sind alle Attribute aufgeführt (Verfügbare Objekte). In der linken Liste werden diejenigen Attribute aufgeführt, die an dieser Stelle zur Anzeige im Steckbrief ausgewählt wurden (Ausgewählte Objekte). Die Auswahl erfolgt, indem das Attribut in der rechten Liste angeklickt wird. HINWEIS: Die Reihenfolge, in der die ausgewählten Attribute in der Detailansicht angezeigt werden, ist vorgegeben und immer gleich, unabhängig davon, in welcher Reihenfolge sie zur Anzeige ausgewählt werden und in welcher Reihenfolge sie in der linken Liste stehen. Änderungen, die dazu in der TYPO3-Oberfläche vorgenommen werden, sind irrelevant. Wenn alle für die betreffende Webseite zur Anzeige vorgesehenen Attribute ausgewählt sind, kann das Typo3-Dokument gespeichert werden und der Steckbrief ist als Inhaltselement auf der entsprechenden Seite fertiggestellt. Abbildung 14: Anzuzeigende Elemente für Detailansicht auswählen HINWEIS: Bitte achten Sie darauf, nur solche Attribute zur Anzeige auszuwählen, die für den betreffenden Studiengang in der Checkliste auch ausgefüllt sind, da sonst ggf. die entsprechende Überschrift ohne weiteren Inhalt auf der Webseite angezeigt wird. Dies wird gerade in der Aufbauphase des SGIS zu beachten sein. Seite 10 von 17

11 Abbildung 15: Beispielansicht (Frontend) eines Studiengangssteckbriefes "Allgemeine Informationen" sind standardmäßig aufgeklappt Abbildung 16: Beispielansicht (Frontend) eines Studiengangssteckbriefes eine weitere Kategorie wurde aufgeklappt Seite 11 von 17

12 4.2 Detailansicht Englisch In der Checkliste kann der Studiengangsredakteur das Attribut Abstract for international prospects ausfüllen. Dieses sollte für die englischsprachige Seite genutzt werden Zunächst ist von einer bestehenden deutschsprachigen Steckbriefseite eine englischsprachige Variante zu erzeugen, dies erfolgt so, wie von den Standard-Typo3-Seiten her bekannt (dazu ist der Modus Seite notwendig). Für diese englischsprachige Seite muss ein Name vergeben werden. Hier kann der englischsprachige Titel des Studienganges eingegeben (und gespeichert!) werden. Danach wird durch Klicken auf die betreffende Seite im Menübaum das Inhaltselement wieder aufgerufen. Abbildung 17: Seite für englischsprachige Übersetzung erzeugen Abbildung 18: Seite für englischsprachige Übersetzung benennen In der sich dann wieder öffnenden Ansicht des Inhaltselementes muss zunächst durch Klicken auf die Zeile Kopie für Übersetzung erstellen der Inhalt der Steckbriefseite kopiert werden. Damit wird das Plug-In, so wie das in der deutschsprachigen Variante ausgestaltet wurde, übertragen. Abbildung 19: Inhalte in englischsprachige Seite kopieren Seite 12 von 17

13 Die angeklickte Zeile verändert sich und es erscheint Translate to English + der ggf. zuvor eingetragene englischsprachige Studiengangstitel. Klickt man auf die darunter stehende Zeile Studiengangsinformationssystem (SGIS), öffnet sich die zuvor erzeugte Kopie für die englischsprachige Übersetzung, so wie das Plug-In in der deutschsprachigen Variante ausgestaltet wurde. In dieser Ansicht kann im Reiter Allgemein der zuvor eingetragene englischsprachige Studiengangstitel bearbeitet werden. Ebenso kann festgelegt werden, ob bzw. wie dieser Titel in der Ausgabeansicht angezeigt werden soll. Abbildung 20: Englischsprachige Seite zur Bearbeitung auswählen Speichern nicht vergessen! Abbildung 21: Englischsprachige Seite bearbeiten (Reiter Allgemein) Seite 13 von 17

14 Hier muss nun im Reiter Plug-In die englischsprachige Übersetzung angepasst werden. Dazu werden alle aus der deutschsprachigen Variante zur Anzeige übernommenen Attribute gelöscht und lediglich das Attribut Abstract for international prospects zur Anzeige ausgewählt. Speichern nicht vergessen! Abbildung 22: Englischsprachige Seite bearbeiten (Reiter Plug-In) Seite 14 von 17

15 4.3 Listenansicht Tabellenkopf festlegen Um eine Listenansicht (= Tabelle) von mehreren Studiengängen zu erstellen, wählt man den Punkt Ansicht: Liste aus dem Auswahlmenü Modul aus. Auch hier ist daraufhin wieder ein Dialogfeld zu bestätigen. Da eine Listenansicht mehrere Studiengänge umfasst, ist hier im Gegensatz zum Steckbrief kein Studiengang zu wählen. Eine Einschränkung der Studiengänge wird über Filter vorgenommen. Unter Anzuzeigende Felder wird nun zunächst ausgewählt, welche Attribute in der Liste angezeigt werden. Während in der Ansicht Detail (= Steckbrief) mehrere Attribute unter einer Kategorie zusammengefasst wurden, kann für die Listenansicht jedes Attribut (bzw. einzelne Elemente) einzeln angewählt werden. In der rechten Liste (Verfügbare Objekte) sind alle verfügbaren Attribute aufgeführt, in der linken Liste (Ausgewählte Objekte) werden alle Attribute aufgeführt, die in der Listenansicht angezeigt werden. Die Auswahl erfolgt durch Anklicken in der rechten Liste. Die Reihenfolge der hinzugefügten Attribute bzw. Elemente beeinflusst die Reihenfolge in der Darstellung. Diese kann mittels der Pfeiltasten neben der Liste Ausgewählte Objekte verändert werden. An dieser Stelle werden also die Überschriften und deren Anordnung im Tabellenkopf festgelegt. Abbildung 23: Modul Liste bestätigen HINWEIS: Für die Darstellung in einer Tabelle eignen sich nicht alle Attribute bzw. Elemente, insbesondere Freitextfelder sollten hier NICHT ausgewählt werden Sortierreihenfolge der Tabelle festlegen Im Abschnitt Sortierreihenfolge wird nun festgelegt, nach welchem Kriterium die in der zu erstellenden Liste (= Tabelle) angezeigten Studiengänge sortiert werden sollen. Analog zu den voranstehend beschriebenen Schritten werden dazu Attribute bzw. Elemente aus einer Liste (Verfügbare Objekte) ausgewählt Anschließend muss ein Filter zur Auswahl der anzuzeigenden Studiengänge angelegt werden, dazu muss zunächst ein Filter neu hinzugefügt werden. Abbildung 24: Listenansicht festlegen Seite 15 von 17

16 4.3.3 Filter zur Auswahl der in der Tabelle anzuzeigenden Studiengänge festlegen Wird kein Filter angelegt, werden in einer Listenansicht alle freigegebenen Studiengänge angezeigt. Soll die Liste nur bestimmte Studiengänge enthalten, muss dazu ein Filter gesetzt werden. In zu filternde Eigenschaften wird das Kriterium gewählt, auf das der Filter angewandt werden soll. Hier stehen alle Attribute bzw. Elemente der Checkliste zur Verfügung (analog zu Verfügbare Objekte). In Wert wird der Wert (= Zeichenfolge) eingegeben, den die anzuzeigenden Studiengänge als Eintrag im ausgewählten Attribut bzw. Element haben sollen. Zusätzlich kann im Feld Operator gewählt werden, ob der Wert exakt ( 0 ) mit dem Eintrag übereinstimmen oder ob der Wert im Eintrag enthalten ( LIKE ) sein soll. Im nebenstehenden Beispiel soll eine Tabelle erzeugt werden, die alle Studiengänge des Studienfeldes Ingenieurwissenschaften/Informatik enthält. Dazu wird der Filter wie folgt gesetzt: Abbildung 25: Studiengänge für Listenansicht auswählen (Filter) zu filternde Eigenschaft Studienfeld Operator LIKE Wert Ingenieur Die Tabelle zeigt somit alle Studiengänge des Studienfeldes Ingenieurwissenschaften/Informatik an, die unter Studienfeld die Zeichenfolge (= Wert) Ingenieur aufweisen. Es kann jeweils nur eine Eigenschaft je Filter ausgewählt werden. Möchte man eine Liste durch mehrere Kriterien eingrenzen (z. B. alle Studiengänge des Studienfeldes Ingenieurwissenschften/Informatik mit dem Abschluss Master), dann müssen mehrere Filter hintereinander erstellt werden. Abbildung 26: Beispiel-Filter Studiengänge des Studienfeldes Ingenieurwissenschaften/ Informatik Seite 16 von 17

17 Abbildung 27: Beispielansicht (Frontend) einer Listenansicht (Tabelle), hier: Masterstudiengänge im Studienfeld Ingenieurwissenschaften/ Informatik Abbildung 28: Beispielansicht (Frontend) zwei Listenansichten (Tabellen) als SGIS-Inhaltselemente auf einer Webseite mit voranstehendem Text-Inhaltselement Seite 17 von 17

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS)

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Manual für Typo3-Redakteure Version 1.a Mai 2015 Kontakt: Referat 1.4 - Allgemeine Studienberatung und Career Service Christian Birringer, christian.birringer@uni-rostock.de

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

Die TYPO3-Extension Publikationen

Die TYPO3-Extension Publikationen 10. Dezember 2010 Die Standard-Websites enthalten im Bereich Forschung die Extension Publikationen. Publikationen werden nach Kategorien geordnet dargestellt, können durchsucht und gefiltert werden. Es

Mehr

Funktion «Formulare» in educanet²

Funktion «Formulare» in educanet² Funktion «Formulare» in educanet² Schulen und Bildungsinstitutionen haben vielfältige Ansprüche daran, Meinungen einzuholen, Umfragen durchzuführen oder Anmeldungen zu regeln. Mit der Funktion Formulare

Mehr

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) University of Applied Sciences Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Modul: Anleitung für Typo3 bzgl. Partnerhochschulen einpflegen

Mehr

FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben

FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben Rechenzentrum FIS: Projektdaten auf den Internetseiten ausgeben Ist ein Forschungsprojekt im Forschungsinformationssystem (FIS) erfasst und für die Veröffentlichung freigegeben, können Sie einige Daten

Mehr

2.1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend

2.1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend 1 Grundlagen: Anmelden am TYPO3-Backend Zum Anmelden am TYPO3-Backend (dem Content Management System) tippen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers (wir empfehlen Mozilla Firefox) hinter uni-bremen.de /typo3

Mehr

Aufklappelemente anlegen

Aufklappelemente anlegen Aufklappelemente anlegen Dieses Dokument beschreibt die grundsätzliche Erstellung der Aufklappelemente in der mittleren und rechten Spalte. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17

Inhaltsverzeichnis. 2 Abteilungsspezifische Banner 16 2.1 Austausch der Banner... 16 2.2 Hinweis für Entwickler... 17 Inhaltsverzeichnis 1 Beiträge verwalten 2 1.1 Kategorie erstellen.............................. 2 1.2 Beitrag erstellen................................ 3 1.3 Beitragsberechtigungen verwalten......................

Mehr

13 Spezielle Inhaltselemente und Seitentypen (Sitemap, Datensatz einfügen / einblenden, Verweis / Shortcut,...)

13 Spezielle Inhaltselemente und Seitentypen (Sitemap, Datensatz einfügen / einblenden, Verweis / Shortcut,...) 13 Spezielle Inhaltselemente und Seitentypen (Sitemap, Datensatz einfügen / einblenden, Verweis / Shortcut,...) Inhaltsverzeichnis 13 Spezielle Inhaltselemente und Seitentypen (Sitemap, Datensatz einfügen

Mehr

Was ist neu bei Typo3 mit Version 6.2

Was ist neu bei Typo3 mit Version 6.2 Was ist neu bei Typo3 mit Version 6.2 Elemente, die hier nicht erwähnt werden, sind von den Arbeitsschritten her gleichgeblieben. Detailliertere Anleitungen finden Sie auch noch in unserem FAQ-Bereich

Mehr

TYPO3-News-Anleitung. Rechenzentrum Universität Rostock

TYPO3-News-Anleitung. Rechenzentrum Universität Rostock TYPO3-News-Anleitung Rechenzentrum Universität Rostock Fragen, Hinweise, Korrekturvorschläge, Anregungen bitte an: webmaster@uni-rostock.de Tel: +49 381 498 5324 (Dipl.-Ing. Katrin Reimus) Tel: +49 381

Mehr

Notizen erstellen und organisieren

Notizen erstellen und organisieren 261 In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Notizen erstellen und bearbeiten. wie Sie Notizen organisieren und verwenden. Es passiert Ihnen vielleicht manchmal während der Arbeit, dass Ihnen spontan Ideen

Mehr

In dieser Anleitung werden die Seitentypen vorgestellt, die dem TYPO3-Redakteur in der Standardkonfiguration

In dieser Anleitung werden die Seitentypen vorgestellt, die dem TYPO3-Redakteur in der Standardkonfiguration November 2011 In dieser Anleitung werden die Seitentypen vorgestellt, die dem TYPO3-Redakteur in der Standardkonfiguration zur Verfügung stehen. Zum Anlegen einer neue Seiten wird der Seitentyp Standard

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen. Text/Bild Inhalt einfügen Über das Modul Text/Bild Inhalt fügen Sie mit Schmetterling Quadra Ihren individuellen Text in Kombination mit Bildern auf Ihre Homepage ein. Mit diesem Modul können Sie auch

Mehr

5-2014. Login / Anmeldung

5-2014. Login / Anmeldung 5-2014 Login / Anmeldung TYPO3 Login / Anmeldung Zentraler Informatikdienst der Universität Wien Gerhard Mayer Stand: April 2014, TYPO3-Version 4.5 Dieses Skriptum ist eine Begleitunterlage der Schulungen

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Anleitung zur Durchführung des Semesterwechsel in Evento

Anleitung zur Durchführung des Semesterwechsel in Evento Anleitung zur Durchführung des Semesterwechsel in Evento Inhalt Einführung... 1 Teilschritte der Funktion Semesterwechsel... 1 Schritt 1: Funktionsaufruf und Voraussetzungen... 2 Schritt 2: Quell- und

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

Erstellung von Arbeitsgruppen und Integration

Erstellung von Arbeitsgruppen und Integration Zentraler Informatikdienst der TU Wien Erstellung von Arbeitsgruppen und Integration von TISS-Daten in Typo3 Am ZID wurden zwei Typo3-Plugins erstellt, die der Anforderung von Instituts- oder Projektwebseiten

Mehr

6 Das Kopieren eines bereits bestehenden Inhaltselements

6 Das Kopieren eines bereits bestehenden Inhaltselements 6 Das Kopieren eines bereits bestehenden Inhaltselements Inhaltsverzeichnis 6 Das Kopieren eines bereits bestehenden Inhaltselements 1 Vorbemerkung.......................................... 1 6.1 Schritt

Mehr

TYPO3-Blockseminar. am 23. und 30. September 2010. Sibylle Nägle, Tanja Bode. TYPO3 Blockseminar, 30.09.2010 Seite 1

TYPO3-Blockseminar. am 23. und 30. September 2010. Sibylle Nägle, Tanja Bode. TYPO3 Blockseminar, 30.09.2010 Seite 1 TYPO3-Blockseminar am 23. und 30. September 2010 Sibylle Nägle, Tanja Bode TYPO3 Blockseminar, 30.09.2010 Seite 1 Ablauf (vorläufig) Erste Woche Organisatorisches Login und Struktur Ändern persönl. Einstellungen

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0

Handbuch Website. Handbuch Redakteure Fakultät. Handbuch Website. CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Handbuch Website Handbuch Redakteure Fakultät CMS TYPO3 (Version 4.6) Dokument-Version: 1.0 Herausgeber: Kreativoli Mediendesign Altstadt 195 84028 Landshut Tel.: (0871) 9 66 41 33 Fax: (0871) 9 66 41

Mehr

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch

Outlook Anleitung #02. Kontakte und Adressbuch Outlook Anleitung #02 Kontakte und Adressbuch 02-Outlook-Grundlagen-2016.docx Inhaltsverzeichnis 1 Adressbücher in Outlook In Outlook können verschiedene Adressbücher verwendet werden. Da sind als erstes

Mehr

5.6 Einen News-Bereich einrichten

5.6 Einen News-Bereich einrichten Finetuning Ihrer TYPO3-Webseite 5.6 Einen News-Bereich einrichten 277 mit der Formatierungen entfernt werden können. In einem Pop-up-Fenster kann ausgewählt werden, wie weit die Formatierungen aus dem

Mehr

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten.

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten. Personenverzeichnis Ab dem Wintersemester 2009/2010 wird das Personenverzeichnis für jeden Mitarbeiter / jede Mitarbeiterin mit einer Kennung zur Nutzung zentraler Dienste über das LSF-Portal druckbar

Mehr

Einführung in das redaktionelle Arbeiten mit Typo3 Schulung am 15. und 16.05.2006

Einführung in das redaktionelle Arbeiten mit Typo3 Schulung am 15. und 16.05.2006 1. Anmeldung am System Das CMS Typo3 ist ein webbasiertes Redaktionssystem, bei dem Seiteninhalte mit einem Internetzugang und einer bestimmten URL zeit- und ortunabhängig erstellt und bearbeitet werden

Mehr

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 INHALT Willkommen... 2 keimeno... 3 Der Aufbau... 3 Einrichten... 3 Themen anlegen und bearbeiten... 3 Kategorien... 7 Kategorien anlegen... 7 Kategorien Bearbeiten...

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

zur Nutzung der internetgestützten Datenbank www.qualibe.de

zur Nutzung der internetgestützten Datenbank www.qualibe.de zur Nutzung der internetgestützten Datenbank www.qualibe.de Das Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) im Ziel "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung", Förderperiode 2007-2013,

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Anleitung: Ändern von Seiteninhalten und anlegen eines News Beitrags auf der Homepage des DAV Zorneding

Anleitung: Ändern von Seiteninhalten und anlegen eines News Beitrags auf der Homepage des DAV Zorneding Anleitung: Ändern von Seiteninhalten und anlegen eines News Beitrags auf der Homepage des DAV Zorneding Diese Anleitung beschreibt die notwendigen Schritte um Seiteninhalte auf der Homepage zu ändern und

Mehr

Vorabversion. Schulung am 06.08.13. www.winterhoff.de. Homepage Administration und Pflege

Vorabversion. Schulung am 06.08.13. www.winterhoff.de. Homepage Administration und Pflege Vorabversion Schulung am 06.08.13 www.winterhoff.de Homepage Administration und Pflege 1. Anmeldung auf der Homepage Die Anmeldung auf der Homepage erfolgt über den nachfolgenden Link durch Eingabe des

Mehr

Formular-Generator. 1. Übersichtsseite

Formular-Generator. 1. Übersichtsseite Formular-Generator Der Formular-Generator dient dazu, Formulare ohne Kenntnisse von Html- oder JavaScript- Programmierung zu erstellen. Mit den Formularen können Sie einfache Anfragen, Anregungen und Wünsche

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure. Astrid Tessmer

TYPO3 Einführung für Redakteure. Astrid Tessmer TYPO3 Einführung für Redakteure Astrid Tessmer Ablauf Aufbau der Website Anlegen und Bearbeiten von Seiten Anlegen und Bearbeiten von Inhaltselementen Inhaltstyp Text, HTML-Area (Rich Text Editor) Inhaltstyp

Mehr

Umstellung News-System auf cms.sn.schule.de

Umstellung News-System auf cms.sn.schule.de Umstellung News-System auf cms.sn.schule.de Vorbemerkungen Hinweis: Sollten Sie bisher noch kein News-System verwendet haben, nutzen Sie die Anleitung unter http://cms.sn.schule.de/admin/handbuch/grundlagen/page/25/

Mehr

LuVHS. Version: 06.01.2010. 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten.

LuVHS. Version: 06.01.2010. 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten. LuVHS Version: 06.01.2010 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten. Inhaltsverzeichnis LuVHS... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1. Erläuterungen und Hinweise... 2 2. Anmelden (Login)... 3 3. VHS Programm (Plugin

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

4 Inhalt bearbeiten und anlegen

4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4.1 Seite aufrufen Im Funktionsmenü Seite aufrufen. Die Ordner und Seiten Ihres Baukastens erscheinen (= Seitenbaum). Klick auf - Symbol ermöglicht Zugriff auf Unterseiten

Mehr

Dokumentation für Lehrstühle

Dokumentation für Lehrstühle Dokumentation für Lehrstühle Florian Schwaiger 14. März 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Login 2 2 Einführung in Typo3 2 3 Verwaltung des Accounts 3 3.1 Präferenz-Einstellungen............................. 3

Mehr

Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschlussberichts

Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschlussberichts Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschlussberichts Inhaltsverzeichnis Kurzanleitung zum Erstellen eines Abschluss-berichts... 1 1 Allgemeines... 1 2 Erstellen eines Berichts... 2 3 Bearbeiten eines Berichts...

Mehr

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-

Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Anleitung Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail-Adressen Auswertung erstellen: Liste mit E-Mail- Adressen Das Beispiel Sie möchten für den Versand eines Newletters per E-Mail eine Liste der in mention

Mehr

T3 Rooms & Rates. Einfache und übersichtliche Zimmer- und Preisverwaltung. TYPO3 Modul für die Zimmer- und Preisverwaltung

T3 Rooms & Rates. Einfache und übersichtliche Zimmer- und Preisverwaltung. TYPO3 Modul für die Zimmer- und Preisverwaltung T3 Rooms & Rates TYPO3 Modul für die Zimmer- und Preisverwaltung Einfache und übersichtliche Zimmer- und Preisverwaltung System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip Software GmbH

Mehr

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Version: 1.4 Stand: Mai 2011 Jesse GmbH & Co. KG 38723 Seesen / Harz Triftstraße 33 Hotline: + 49 (0) 5381 9470-84 onlineshop@jesseonline.de www.jesseb2b.de Benutzerhandbuch

Mehr

TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website

TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website TYPO3-Webservice Leibniz Universität IT Services September 2015 TYPO3-Version 6.2: Die News-Meldungen in der Website 1. Die Extension tt_news In den TYPO3-Webauftritten der LUH ist standardmäßig die Extension

Mehr

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG it4sport GmbH HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG Stand 10.07.2014 Version 2.0 1. INHALTSVERZEICHNIS 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Dokumentenumfang... 4 4. Dokumente anzeigen... 5 4.1 Dokumente

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen. Bildergalerie einfügen Wenn Sie eine Vielzahl an Bildern zu einem Thema auf Ihre Homepage stellen möchten, steht Ihnen bei Schmetterling Quadra das Modul Bildergalerie zur Verfügung. Ihre Kunden können

Mehr

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen.

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen. Namen und E- Mail- Kontakt eintragen, Benutzerbedingungen* akzeptieren und nochmals auf neu anmelden klicken. Danach erhalten Sie automatisch Ihre Stammnummer und Ihr Kennwort. Die Daten gehen direkt und

Mehr

Leitfaden. Einführung in das TYPO3-Redaktionssystem für die FU-Orts-, Kreis- und Bezirksverbände

Leitfaden. Einführung in das TYPO3-Redaktionssystem für die FU-Orts-, Kreis- und Bezirksverbände Leitfaden Einführung in das TYPO3-Redaktionssystem für die FU-Orts-, Kreis- und Bezirksverbände Inhalt 1. Anmerkungen zum Dokument... 3 Das Login 2. Allgemeine Formate und Konventionen... 5 2.1.1 Formatierbarer

Mehr

TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 12.5.2009

TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 12.5.2009 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 12.5.2009 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3 auf, geben Sie dort Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein und

Mehr

3. Die tägliche E-Mail-Flut effizient verwalten

3. Die tägliche E-Mail-Flut effizient verwalten 3. Es ist wie im normalen Leben: Wenn man etwas vernünftig einsortiert, findet man es auch rasch wieder. In Outlook ist das ähnlich. Denn mit der Zeit sammeln sich sehr viele E-Mails an. Wer da keine logische

Mehr

EventAvenue: Event planen und unsere Planungshilfen im Detail

EventAvenue: Event planen und unsere Planungshilfen im Detail EventAvenue: Event planen und unsere Planungshilfen im Detail Über LogIn erreichen Sie die Anmelden -Maske. Als Neukunde legen Sie bitte ein neues Kundenkonto an. Sind Sie bereits Kunde melden Sie sich

Mehr

TYPO3 Super Admin Handbuch

TYPO3 Super Admin Handbuch TYPO3 Super Admin Handbuch Erweiterung News Für das System der Maria Hilf Gruppe Version 02 09.03.10 Erstellt durch: NCC Design Florian Kesselring Zeltnerstraße 9 90443 Nürnberg 1 Inhaltsverzeichnis Inhalt

Mehr

PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation

PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation Stand: 15.07.2005 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356 Rotenburg Telefon (04261) 855 500 Telefax (04261) 855 571 E-Mail: info@pds.de Copyright by

Mehr

easyguide - ready for content Content Management System

easyguide - ready for content Content Management System easyguide - ready for content Content Management System Inhalt Mit dem Redaktionssystem AMAN_RedSYS können Sie, Ihre Mitarbeiter und/oder freie Redakteure ohne spezielle Vorkenntnisse Inhalte erstellen

Mehr

Anleitung OpenCms. Die Blog-Seite

Anleitung OpenCms. Die Blog-Seite Anleitung OpenCms Die Blog-Seite INHALT Inhalt...2 Erstellung eines einzelnen Blog-Elementes...3 Erstellen von Kategorien...5 Hauptverzeichnis _categories anlegen...5 Einrichten der einzelnen Kategorien...7

Mehr

Koha-Zeitschriftenverwaltung. Inhalt

Koha-Zeitschriftenverwaltung. Inhalt Koha-Zeitschriftenverwaltung Inhalt 1 Das Zeitschriftenmodul... 2 2 Abonnement anlegen... 3 2.1 Lieferant angeben... 6 2.2 Neuen Lieferanten anlegen... 6 2.3 Titel suchen/titel anlegen... 7 2.4 Abonnementmaske

Mehr

Was ist neu bei TYPO3 mit Version 7.6

Was ist neu bei TYPO3 mit Version 7.6 Was ist neu bei TYPO3 mit Version 7.6 Die vorliegende Anleitung bietet eine Kurzübersicht darüber, was sich mit 14.02.2017 im TYPO3-Backend in den Bereichen Seiten & Seiteninhalte, Neuigkeiten, Dateimanagement

Mehr

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm Lehrlings- und Fachausbildungsstelle EDV-Prüfungsprogramm Bedienungsanleitung DI Friedrich Koczmann Seite 1 02.09.09 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...4 1.1 Voraussetzungen...4 1.2 Funktionen des Programms...4

Mehr

Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas

Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas Anleitung für die Job- und Praktikumsbörse der Caritas Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Zugang zur Job- und Praktikumsbörse... 2 2.1 Login... 2 2.2 Übersicht

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

Tipps & Tricks für ConAktiv-User

Tipps & Tricks für ConAktiv-User Tipps & Tricks für ConAktiv-User Integration des E-Mail Moduls Personalisierte Serienmails erstellen In dieser Ausgabe der Tipps & Tricks zeigen wir Ihnen, wie Sie personalisierte Serienmails erstellen.

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren

Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren Unter dieser URL können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und PW anmelden: www.login.eservice-drv.de/elogin Nach erfolgreicher Anmeldung mit

Mehr

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Gebrüder Weiss Transport Logistics Solutions Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Einführung Internet Auftrag Portal (IAP) INHALTSVERZEICHNISS 1. ÜBERSICHT... 3 1.1 Navigationsleiste... 3 1.2 Impressum...

Mehr

TYPO3-Blockseminar. am 23. und 30. September 2010. Sibylle Nägle, Tanja Bode. TYPO3 Blockseminar, 21.09.2010 Seite 1

TYPO3-Blockseminar. am 23. und 30. September 2010. Sibylle Nägle, Tanja Bode. TYPO3 Blockseminar, 21.09.2010 Seite 1 TYPO3-Blockseminar am 23. und 30. September 2010 Sibylle Nägle, Tanja Bode TYPO3 Blockseminar, 21.09.2010 Seite 1 Ablauf (vorläufig) Erste Woche Organisatorisches Login und Struktur Zweite Woche Ändern

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Handbuch Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Systemanforderungen ab Microsoft Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 SP 1 Microsoft.NET Framework 4.5 Full ab Microsoft

Mehr

Customer and Project Services. Teilnehmerunterlagen Aktivitäten

Customer and Project Services. Teilnehmerunterlagen Aktivitäten Customer and Project Services Teilnehmerunterlagen Aktivitäten Inhalt 1.1 Grundsätzliche Unterschiede Termin/Job 1.2 Anlage eines neutralen Termins aus dem Kalender 1.3 Verknüpfung mit einem Projekt/Kunde

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Liebe Jugendspieler, Jugendtrainer und -betreuer,

Inhaltsverzeichnis. Liebe Jugendspieler, Jugendtrainer und -betreuer, Liebe Jugendspieler, Jugendtrainer und -betreuer, für die kommende Saison 2010/2011 haben wir auf der Webseite von sv-luexem.de den Bereich Jugendfußball umfangreich ausgebaut. Nach langer Entwicklungszeit

Mehr

Datenbanken Kapitel 2

Datenbanken Kapitel 2 Datenbanken Kapitel 2 1 Eine existierende Datenbank öffnen Eine Datenbank, die mit Microsoft Access erschaffen wurde, kann mit dem gleichen Programm auch wieder geladen werden: Die einfachste Methode ist,

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney Business 6.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift/SEPA-Sammellastschrift in StarMoney Businesss 6.0 geben. SEPA wird

Mehr

Anlegen von Serviceboxen

Anlegen von Serviceboxen TYPO3 an der TU Berlin Anlegen von Serviceboxen Version: 1.0 Stand: 01.11.2007 Autor: Antje Janke Überarbeitung: Roman Zimmer 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen......3 1.1 Was sind Serviceboxen?......3

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr

Fremdsprachen bearbeiten

Fremdsprachen bearbeiten Fremdsprachen bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie fremdsprachliche Inhalte bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet- Adresse das

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

Contao Schulung. Martin Kozianka Donnerstag, 20.11.2014

Contao Schulung. Martin Kozianka <martin@kozianka.de> Donnerstag, 20.11.2014 Contao Schulung Martin Kozianka Donnerstag, 20.11.2014 Theorieteil 1 - Begriffe Frontend: Die eigentliche Webseite (Ansicht für die Besucher) Backend: Administrationsbereich bzw. Oberfläche

Mehr

Einrichtungs-Daten bearbeiten

Einrichtungs-Daten bearbeiten HOCHSCHULKOMMUNIKATION Einrichtungs-Daten bearbeiten 1. Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität Hohenheim auf. Klicken Sie dort auf das

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Referenzen Typo3. Blog der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze Stand: Juni 2015

Referenzen Typo3. Blog der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze Stand: Juni 2015 der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze Stand: Juni 2015 Aktuelle Entwicklungen der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze sollten auf der Webseite der Agentur dargestellt werden. Werkzeug der Wahl

Mehr

ClubWebMan Veranstaltungskalender

ClubWebMan Veranstaltungskalender ClubWebMan Veranstaltungskalender Terminverwaltung geeignet für TYPO3 Version 4. bis 4.7 Die Arbeitsschritte A. Kategorien anlegen B. Veranstaltungsort und Veranstalter anlegen B. Veranstaltungsort anlegen

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung Anleitung mention Management Environment unterstützt Sie im Verkauf bei der Erstellung der Belege vom Angebot bis zur Rechnung. Sie greifen auf die bereits erfassten Kunden und Artikel zu. Bestandsänderungen

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen)

Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Inhaltsverzeichnis (ohne Adminrecht/Vorlagen) Hauptmenü Startseite Einstellungen Profil bearbeiten Nutzerverwaltung Abmelden Seiten Seiten verwalten/bearbeiten Seiten erstellen Dateien Dateien verwalten

Mehr

Google Places Karte in die Homepage integrieren. Was ist Google Places?

Google Places Karte in die Homepage integrieren. Was ist Google Places? Google Places Karte in die Homepage integrieren Was ist Google Places? Google Places ist ein Unternehmensverzeichnis regionaler Anbieter, das sich mit anderen Diensten von Google, wie Google Maps und Google

Mehr

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten.

BsBanking. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Nach dem Anmelden werden Ihnen alle Rechtsanwälte angezeigt. Sie können hier auch neue anlegen und vorhandene bearbeiten. Wählen Sie hier den Anwalt aus. Nachdem Sie den Anwalt ausgewählt haben, öffnet

Mehr

Typo3-Workshop rund um das CMS der ZHdK

Typo3-Workshop rund um das CMS der ZHdK Zürcher Hochschule der Künste Zürcher Fachhochschule IT-Pool: Typo3, Ugo De Vito Typo3-Workshop rund um das CMS der ZHdK Ugo De Vito, ugo.devito@zhdk.ch / +41 43 446 21 38 10.10.2013: Allgemeine Einführung

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr