Preis- und Leistungsverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis"

Transkript

1 Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Bestimmungen zum Preis- und Leistungsverzeichnis Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Sonderbedingungen für die einzelnen Geschäftsbeziehungen mit der ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG (nachstehend auch die ING Bank genannt), unterliegt dieses Preis- und Leistungsverzeichnis folgenden zusätzlichen Bedingungen: Alle Preise, sofern nicht ausdrücklich angegeben, sind in Euro und ohne MwSt. as Preis- und Leistungsverzeichnis berücksichtigt nur die bei der ING Bank anfallenden ienstleistungen und dazugehörigen Kosten. Kosten anderer Zahlungsdienstleister, insbesondere solche unserer Korrespondenzbanken, sind nicht enthalten und werden ggf. separat in Rechnung gestellt. ie ING Bank behält sich das Recht vor, die Preise und Konditionen regelmäßig zu überprüfen und ggf. anzupassen, insbesondere bei Änderung gesetzlicher oder regulatorischer Rahmenbedingungen mit entsprechenden Auswirkungen auf die Kosten- oder Gebührenstruktur, Änderung der Marktverhältnisse mit entsprechenden Auswirkungen auf Leistungen (z.b. Zinssätze). ie in diesem Preis- und Leistungsverzeichnis enthaltenen Preise und Konditionen sind grundsätzlich für ein Kalenderjahr ab Vertragsschluss gültig. Insbesondere behalten wir uns das Recht vor, die Preise und Konditionen vorzeitig anzupassen bei Verschlechterung der Kreditwürdigkeit des Kunden, bei der Änderung der mit dem Kunden vereinbarten Volumen, der STP-Rate 1 bei Abwicklung von Transaktionen oder der angestrebten Implementierung (z.b. die Anzahl der unterhaltenen Konten), er Kunde kann auf Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Änderungen in der Bepreisung die betroffenen Zahlungsdienste oder aber den Zahlungsdienstrahmenvertrag vor Wirksamwerden der Änderungen fristlos und kostenfrei kündigen. Für die im Preis- und Leistungsverzeichnis nicht aufgeführten Leistungen, die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichem Interesse erbracht werden und die nach den Umständen nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, kann die ING Bank die Höhe der Entgelte nach billigem Ermessen ( 315 BGB) bestimmen. er Kunde trägt alle Auslagen die anfallen, wenn die ING Bank in seinem Auftrag oder in seinem mutmaßlichen Interesse tätig wird (insbesondere für Ferngespräche, Porto) oder wenn Sicherheiten bestellt, verwaltet, freigegeben oder verwertet werden (insbesondere Notarkosten, Lagergelder, Kosten der Überwachung von Sicherungsgut). Allgemeine Informationen zur ING Bank 1. Name und ladungsfähige Anschrift der Niederlassung ING Bank, eine Niederlassung der ING iba AG Hamburger Allee Frankfurt am Main 2. Kontaktadresse ING Bank, eine Niederlassung der ING iba AG Hamburger Allee Frankfurt am Main Postfach Frankfurt am Main Telefon, Internet +49 (0) Hinweis: Zur Übermittlung von Aufträgen (z.b. Überweisungen) sind die mit der ING Bank vereinbarten Kommunikationswege wie z.b. das Electronic Banking zu nutzen. 3. Zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorferstr Bonn 4. Eintragung im Handelsregister Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB STP steht für Straight-Through-Processing, d.h. eine automatische Verarbeitung vom Eingang der Anweisung bis zur endgültigen Ausführung. In der Regel kommt es bei beleghaften Zahlungsanweisungen, oder bei fehlerhaften Anweisungen die möglicherweise eine Ausbesserung von Seiten der Bank benötigen, zu keiner vollautomatischen Ausführung.

2 Preise und Konditionen I Konten und Zinssätze I a. Kontoführung Kontoführung 8,00 je Konto und Monat Buchungsgebühr 0,30 je Buchungsposten ie Bereitstellung von Konten in anderen Währungen als in Euro (EUR), US ollar (US) oder Britischen Pfund (GBP), wird mit der ING Bank separat abgesprochen und vereinbart. I b. Zinssätze Zinssatz für Guthaben EUR, US, GBP 0,00% p.a. andere Währungen auf Anfrage Zinssatz für geduldete Überziehungen 2 EUR EONIA + 10,00% p.a Zinssatz für geduldete Überziehungen 2 US LIBOR ON (US) + 10,00% p.a. Zinssatz für geduldete Überziehungen 2 GBP LIBOR ON (GBP) + 10,00% p.a. Zinssatz für geduldete Überziehungen 2 andere auf Anfrage Währungen I c. Kontoinformationen Übermittlung von Kontoauszügen Als elektronische Bereitstellung über Electronic Banking, je Konto und Monat, am Tagesende als MT940 Als elektronische Bereitstellung über Electronic Banking, untertägig als MT942 3 Bei Zustellung via Post Bereitstellung weiterer Auszugskopien uplikate von Kontoauszügen, bei Vorgängen bis zu einem Jahr uplikate von Kontoauszügen, bei Vorgängen älter als ein Jahr Kontoinformationen von/zu anderen Zahlungsdienstleister Empfang elektronischer Kontoauszüge (MT940, MT942) von Zahlungsdienstleistern via SWIFT und Bereitstellung über Electronic Banking Weiterleitung elektronischer Kontoauszüge (MT940, MT942) an Zahlungsdienstleister via SWIFT 30,00 je Konto und Monat anfallende Portokosten 30,00 je Konto und Monat 15,00 je uplikat 30,00 je uplikat 25,00 je Konto und Monat 50,00 je Konto und Monat II Zahlungsverkehr II a. Überweisungsverkehr SEPA Überweisungen im Inland und innerhalb der Europäischen Union und der EWR-Staaten in Euro Überweisungsausgänge Für SEPA-Überweisungen gelten folgende Bedingungen: - Währung Euro - Betrag unbegrenzt - Adressierung des Empfängers mittels IBAN und BIC - Nur Gebührenregelung SHA (Gebührenteilung) - Empfänger befindet sich in der Europäischen Union bzw. einem EWR-Mitgliedsstaat oder der Schweiz Für Überweisungsaufträge, die nicht diesen Bedingungen entsprechen, gelten die in Kapitel Grenzüberschreitende Überweisungen (nicht EU/EWR Staaten) sowie Überweisungen in Fremdwährung beschriebenen Preise und Konditionen. Überweisungsverkehr mit elektronischer Übermittlung via Electronic Banking: SEPA Einzelüberweisungen SEPA Überweisungen in Sammlern 0,12 je Überweisung im Sammler SEPA Überweisung als Eilauftrag ( InstructionPriority 5,00 je Überweisung High ), taggleich ausgeführt 2 Überziehungen Ihres Kontos sind nicht erlaubt. Sollte es dennoch zu abgesprochenen Überziehungen kommen, wird zu diesem Zeitpunkt der vorgenannte Sollzinssatz berechnet. ie Bank behält sich das Recht, diesen Sollzinssatz für geduldete Überziehungen einseitig und ohne weitere Absprache zu ändern. 3 Untertägige Kontoauszüge als MT942 werden erst nach Vereinbarung zur Verfügung gestellt.

3 SEPA Überweisung mit Transaktionsbezeichnung SALA, in Sammlern SEPA Einzelüberweisung mit Transaktionsbezeichnung TREA (Ausführung via TARGET2) SEPA Einzelüberweisung mit Transaktionsbezeichnung INTC Überweisung innerhalb der EU und EWR-Staaten, nicht eilig, nicht-als SEPA Überweisung eingereicht Eilüberweisung (Ausführung via TARGET2) Eilüberweisung (Ausführung an nicht-target2 teilnehmenden Zahlungsdienstleister) Zuschlag für beleghafte 4 (Eil-) Überweisungen 0,12 je Überweisung im Sammler 10,00 je Überweisung 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung 10,00 je Überweisung 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung + 6,00 Zuschlag für Eilabwicklung + 35,00 je Überweisung, als Faxauftrag oder Brief SEPA Überweisungen im Inland und innerhalb der Europäischen Union und der EWR-Staaten in Euro Überweisungseingänge Eingehende SEPA Überweisung Eingehende Eilüberweisung (via TARGET2) Eingehende Überweisung, nicht eilig, nicht SEPA- 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung Überweisung Eingehende Eilüberweisung (von nicht-target2 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung teilnehmenden Zahlungsdienstleister) Grenzüberschreitende Überweisungen (nicht EU/EWR Staaten) sowie Überweisungen in Fremdwährung Überweisungsausgänge Überweisungen bei elektronischer Übermittlung via 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung Electronic Banking (Sammler werden in Einzelüberweisungen aufgelöst) Zuschlag für Eilüberweisung + 6,00 je Überweisung Zuschlag für beleghafte (Eil-)Überweisungen + 35,00 je Überweisung, als Faxauftrag oder Brief Grenzüberschreitende Überweisungen (nicht EU/EWR Staaten) sowie Überweisungen in Fremdwährung Überweisungseingänge Eingehende Überweisungen in Euro nicht eilig 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung Eingehende Überweisungen in Fremdwährung 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung nicht eilig Eingehende Überweisungen in Euro eilig 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung Eingehende Überweisungen in Fremdwährung eilig 0,075%, min. 15,50, max. 75,00, je Überweisung Zahlungen innerhalb der ING Gruppe Überweisungsausgänge Für Zahlungen innerhalb der ING Gruppe gelten folgende Bedingungen: - Überträge auf Konten geführt innerhalb der ING Gruppe in ausgewählten Ländern 5, innerhalb der gleichen Kundengruppe - Auftragswährung muss der Kontowährung von Auftraggeber- und Empfängerkonto entsprechen - Andere Währungen als EUR müssen mit der ING Bank separat vereinbart werden Überweisungsverkehr mit elektronischer Übermittlung via Electronic Banking: Überweisung innerhalb der Niederlassung Überweisung in eine andere ING Niederlassung 9,00 je Überweisung Zuschlag für beleghafte (Eil-)Überweisungen + 35,00 je Überweisung, als Faxauftrag oder Brief Zahlungen innerhalb der ING Gruppe Überweisungseingänge Eingehende Überweisung innerhalb der Niederlassung Eingehende Überweisung von einer anderen ING Niederlassung aueraufträge Einrichtung Änderung Löschung 20,00 je auerauftrag 10,00 je auerauftrag 4 ie Bank nimmt keine beleghaft eingereichten SEPA Überweisungen an. Überweisungsaufträge für diese Zahlungsinstrumente können nur elektronisch via Electronic Banking übermittelt werden. 5 Teilnehmende Länder sind auf Nachfrage lieferbar. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 3 Preis- und Leistungsverzeichnis

4 II b. Lastschriftverkehr Einlösung von Lastschriften (Belastung auf dem Konto) Einlösung von Lastschriften im CORE-SEPA Lastschriftenverfahren Einlösung von Lastschriften im B2B-SEPA Lastschriftenverfahren Rückgabe einer inländischen SEPA Lastschrift Rückgabe einer grenzüberschreitenden SEPA Lastschrift Mandate im SEPA Einrichtung eines SEPA Lastschriftverfahren B2B Mandats Änderung eines SEPA B2B Mandats Löschung eines Mandats Implementierung von Mandatssperren 6 und Filtern Unbegründete Einwände gegen Belastung aus einer SEPA Lastschrift Beschaffung von Mandatskopien 3,00 je Lastschrift 5,00 je Mandat 3,00 je Mandat 5,00 je Kreditor 60,00 je unbegründeter Einwand 30,00 je Kopie Einreichung von Lastschriften zum Einzug (Gutschrift auf dem Konto) SEPA CORE, SEPA COR1 und SEPA B2B 0,12 je Einzellastschrift im Sammler Lastschriften in Sammlern, bei elektronischer Übermittlung via Electronic Banking Rückgabe einer Lastschrift, Eigengebühr (zusätzlich 3,00 je Rücklastschrift zu eventuellen Fremdgebühren) Rückerstattung der Gutschrift bei einer autorisierten SEPA Lastschrift Rückerstattung der Gutschrift bei einer nicht 60,00 je Rückerstattung autorisierten SEPA Lastschrift ie Bearbeitung von Lastschriften zum Einzug ist gesondert mit der ING Bank zu vereinbaren. Hinweis: as Produkt Lastschrifteinzug kann die Einrichtung von Kreditlinien zugunsten des Kunden voraussetzen. II c. Scheckverkehr Einlösung von Schecks (Belastung auf dem Konto) Einlösung von Schecks in Euro Einlösung von Schecks in Fremdwährung und in EUR grenzüberschreitend Vormerkung einer Schecksperre Ausgabe von Scheckvordrucken in Euro die für die jeweilige Währung geltende Gebühr für grenzüberschreitende Überweisungen, je eingelöster Scheck 10,00 je Scheck 15,00 (zzgl. MwSt.) je 10 Schecks Einreichung von Schecks zum Einzug (Gutschrift auf dem Konto) Schecks in Euro, gezogen auf eine inländische Bank 3,00 je Scheck Schecks in Euro, gezogen auf eine ausländische 0,2%, min. 20,00, max. 500,00, je Scheck Bank, bzw. Schecks in Fremdwährung Rückschecks und unbezahlte Schecks 0,2%, min. 20,00, max. 100,00 je Scheck Zuschlag für Nachforschungen seitens der ING Bank, 5,00 je Scheck bei fehlenden Angaben bzw. Einreicherformularen Bereitstellung Lockbox Service 20,00 je Konto und Monat ie Bereitstellung des Lockbox -Services ist gesondert mit der ING Bank zu vereinbaren. ie genauen Bedingungen können dann der separaten Lockbox -Vereinbarung für die Einreichung von Schecks direkt durch die ebitoren unserer Kunden, entnommen werden. 6 Mandatssperren und Filtern sind Sperren aller SEPA Lastschriftprodukten, Sperren einzelner Kreditoren, einzelner Mandate oder einzelner Transaktionen, bzw. Obergrenzen für Beträge im SEPA Lastschriftverkehr. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 4 Preis- und Leistungsverzeichnis

5 II d. Kartengestützter Zahlungsverkehr ebitkarten girocard (Maestro) Ausstellung einer Karte 20,00 je Karte, einmalig Jahresgebühr 10,00 je Karte und Jahr Bargeldabhebung, Geldautomaten der ING-iBa AG Bargeldabhebung, andere Geldautomaten Gebühren des jeweiligen Zahlungsdienstleisters ie in diesem Abschnitt beschriebenen ienstleistungen sind mit der ING Bank separat zu vereinbaren. Kreditkarten ING Corporate Card MasterCard Kreditkarten sind mit der ING Bank N.V., Niederlande (Anbieter)separat zu vereinbaren. Gerne vermitteln wir Ihnen bei Interesse die aktuellen Preise. ie Abrechnung für diese ienstleistungen erfolgt direkt über den Anbieter. III Pooling- und Liquiditätstrukturen ie in diesem Abschnitt beschriebenen ienstleistungen sind separat mit der ING Bank zu vereinbaren. Hinweis: iese ienstleistungen setzen insbesondere auch die Einrichtung von Kreditlinien voraus. ie in diesem Abschnitt bezifferten Konditionen sind auch aus diesem Grunde nur informativ. Sie stellen kein Angebot oder Verpflichtung seitens der ING Bank zur Vergabe eines Kredits dar. Lokales Zero-Balancing Implementierung einer Einrichtung 500,00 je Konto, einmalig lokalen Zero-Balancing Änderung 100,00 je Konto Struktur Löschung je Struktur Basisgebühr für lokales Zero-Balancing 25,00 je Konto und Monat Gebühren für die Pooling Transaktionen, je Pooling Transaktion as lokale Zero-Balancing wird täglich als Teil der lokalen Tages-Ende Prozesse ausgeführt. Grenzüberschreitendes Cash-Balancing Implementierung einer Einrichtung 100,00 je Konto, min. 1000,00 je Struktur, einmalig grenzüberschreitenden Änderung 100,00 je Konto Cash-Balancing Struktur Löschung je Struktur Basisgebühr für die Einbindung eines lokalen Kontos in 100,00 je Konto und Monat einer grenzüberschreitenden Intra-ay Cash-Balancing Struktur Basisgebühr für die Einbindung eines lokalen Kontos in 250,00 je Konto und Monat einer grenzüberschreitenden End-of-ay Cash- Balancing Struktur Gebühren für die Pooling Transaktionen je Pooling Transaktion as grenzüberschreitende Intra-ay Cash-Balancing wird täglich um 15:30 Uhr ausgeführt. as grenzüberschreitende End-of-ay Cash Balancing wird morgens am darauffolgenden Geschäftstag, mit den Tagesendsalden, ausgeführt. Multi-Bank Funding & Sweeping Basisgebühr für die Einbindung eines lokalen Kontos in einer Cash-Balancing Struktur mit anderen Zahlungsdienstleistern Gebühren für die Pooling Transaktionen 100,00 je Konto und Monat die für die jeweilige Währung geltende Gebühr für Eilüberweisungen je Pooling Transaktion Ausführen von Überweisungen / Weiterleiten von Aufträgen von/zu anderen Zahlungsdienstleister via MT101 MT101 von anderen Zahlungsdienstleister 75,00 je Konto, einmalig je Einrichtung MT101 zu anderen Zahlungsdienstleister 25,00 je Konto und Monat IV Electronic Banking ienstleistungen Installationsunterstützung vor Ort Vorortunterstützung bei der Installation von Multiweb bzw. Multicash, sowie Einweisung in die Anwendung 600,00 (zzgl. MwSt.) pro Tag Multiweb Bereitstellung und Installation durch den Kunden selbst ausgeführt Bereitstellung und Installation sofern siehe Installationsunterstützung vor Ort Installationsunterstützung vor Ort erforderlich Nutzungsgebühr 25,00 je Konto und Monat ie Installation von Multiweb kann durch den Kunden selbst erfolgen. Sofern nötig, kann die oben genannte Unterstützung und Einweisung separat angeboten werden. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 5 Preis- und Leistungsverzeichnis

6 Multicash Bereitstellung und Installation siehe Installationsunterstützung vor Ort Lizenzgebühr 550,00 (zzgl. MwSt.) einmalig Nutzungsgebühr 30,00 je Konto und Monat Multicash-ähnliche Anwendungen (EBICS) von anderen Zahlungsdienstleistern werden ausschließlich vom jeweiligen Anbieter technisch betreut. EBICS Anbindung für Payment-Factory ienste Implementierungsgebühr 5000,00 je Struktur, einmalig Nutzungsgebühr 1000,00 je Struktur und Jahr ie EBICS Anbindung für Payment-Factory ienste ist separat mit der ING Bank zu vereinbaren. Andere Anwendungen Für die Nutzung von anderen Electronic Banking Anwendungen aus der ING Gruppe (z.b. File Transfer Protocol, SwiftNet, etc.), gelten die jeweiligen Bedingungen des entsprechenden Anbieters. V Weitere ienstleistungen Anfragen und Nachforschungen Anfragen (einschließlich Nachforschungsaufträgen), einfach 7 Anfragen (einschließlich Nachforschungsaufträgen), komplex Anfragen (einschließlich Nachforschungsaufträgen), Vorgänge älter als 6 Monate Avise und Bestätigungen Erstellung von jährlichen Saldenbestätigungen Wirtschaftsprüfungsbestätigungen Bestätigung Stammkapital bei einer GmbH in Gründung Gesonderte Benachrichtigung an den Begünstigten Gesonderte Bestätigung von ausgeführten Zahlungsaufträgen Steuerbescheinigungen Ersatzsteuerbescheinigungen 20,00 je Auftrag 50,00 je Auftrag (zzgl. eventuell anfallender Gebühren von anderen Zahlungsdienstleistern) 100,00 je Auftrag (zzgl. eventuell anfallender Gebühren von anderen Zahlungsdienstleistern) 100,00 für die ersten 3 (Seiten), 100,00 je Seite für jede weitere Seite 50,00 je Auftrag 50,00 je schriftliche Benachrichtigung 50,00 je schriftliche Bestätigung 50,00 je Ausfertigung Ablehnung von Aufträgen, Berichtigungen, Rückrufe und Storno Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der 25,00 je Unterrichtung Ausführung eines Überweisungsauftrags Zuschlag für die Berichtigung eines Zahlungsauftrags + 8,00 je Berichtigung Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs nach 25,00 je Widerruf Zugang des Überweisungsauftrags 8, vor Ausführung der Überweisung Bearbeitung eines Überweisungsrückrufs nach 50,00 je Rückruf Zugang des Überweisungsauftrags 9, nach Ausführung der Überweisung Sonstiges Zusendung einer Scheckkopie oder eines Scheckoriginals 20,00 je Scheck oder Kopie 7 Einfache Anfragen und Nachforschungsaufträge sind solche, die telefonisch erfolgen und innerhalb des Telefonats erledigt werden können. 8 er erfolgreiche Widerruf eines Überweisungsauftrags kann nicht immer gewährleistet werden. 9 er erfolgreiche Rückruf eines Überweisungsauftrags kann nicht immer gewährleistet werden. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 6 Preis- und Leistungsverzeichnis

7 VI Garantiegeschäft und okumentäres Geschäft ie in diesem Abschnitt beschriebenen ienstleistungen sind separat mit der ING Bank zu vereinbaren. Hinweis: iese ienstleistungen setzen insbesondere auch die Einrichtung von Kreditlinien voraus. ie in diesem Abschnitt bezifferten Konditionen sind auch aus diesem Grunde nur informativ. Sie stellen kein Angebot oder Verpflichtung seitens der ING Bank zur Vergabe eines Kredits, dar. VI a. Garantiegeschäft Avalprovisionen Avalprovision Auf Anfrage, min. 500,00 im Jahr Sonstige Entgelte Avisierung einer Garantie 0,10%, min. 100,00, max. 300,00 Ausfertigungsentgelt 100,00 je Aval Änderungsentgelt 100,00 Sondertexte, Textprüfungen 100,00 Inanspruchnahme 0,30%, min. 300,00 VI b. okumentäres Geschäft Importakkreditive Akkreditiv Voravis 100,00 Unwiderruflichkeitsprovision Auf Anfrage, min. 100,00 je angefangenem Monat Eröffnungsgebühr 100,00 Änderungsgebühr 100,00 okumentenaufnahmeprovision 0,30%, min. 150,00 Gebühren für unstimmige okumente 100,00 okumentenzurückweisung inkl. Rücksendung 0,30%, min. 150,00 Warenfreistellung 200,00 Nachsichtprovision Auf Anfrage, min. 100,00 je angefangenem Monat Akzeptprovision Auf Anfrage, min. 100,00 je angefangenem Monat Exportakkreditive Akkreditiv Voravis 100,00 Avisierung eines Akkreditivs 0,10%, min. 100,00, max. 300,00 Übertragung 0,30%, min. 250,00 Bestätigungsprovision Auf Anfrage, min. 100,00 je angefangenem Monat Änderungsgebühr 100,00 Erhöhung eines bestätigten Akkreditivs Auf Anfrage okumenten-vorprüfung 100,00 je okumenteneinreichung okumentenaufnahmeprovision/abwicklungsgebühr 0,30%, min. 150,00 Gebühr für unstimmige okumente 100 Nachsichtprovision Auf Anfrage, min. 100,00 je angefangenem Monat Akzeptprovision Auf Anfrage, min. 100,00 je angefangenem Monat Fälligkeitsüberwachung für die Abwicklung 0,10%, min. 100,00, max. 300,00 unbestätigter Nachsichtakkreditive Kenntnisnahme einer Abtretung 100,00 Wechselausstellung 30,00 Spesen für Remboursanforderung 50,00 Importinkasso Inkassoprovision 0,30%, min. 100,00 Fälligkeitsüberwachung für die Abwicklung 100,00 documents against acceptance Änderung der Inkassoanweisungen 100,00 Warenfreistellung 200,00 Exportinkasso Inkassoprovision 0,30%, min. 100,00 Fälligkeitsüberwachung für die Abwicklung 100,00 documents against acceptance Änderung der Inkassoanweisungen 100,00 Mahnungen bezüglich Inkassi 25,00 Wechsel Wechsel zahlbar bei uns 0,30%, min. 100,00 Wechsel zahlbar im Inland 0,30%, min. 100,00 ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 7 Preis- und Leistungsverzeichnis

8 VI c. Porto im Garantiegeschäft und im okumentären Geschäft Brief 3,50 je Sendung Einschreiben 7,50 je Sendung Kurier National 15,00 je Sendung Europa 27,50 je Sendung USA 32,50 je Sendung Asien 37,50 je Sendung Afrika 37,50 je Sendung SWIFT 15,00 je Meldung ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 8 Preis- und Leistungsverzeichnis

9 Annahmefristen, Ausführungsfristen und Wertstellungen I Überweisungsverkehr SEPA Überweisungen im Inland und innerhalb der Wertstellung Belastung Annahmefrist Europäischen Union und der EWR-Staaten in Euro Überweisungsausgänge Überweisungsverkehr mit elektronischer Übermittlung via Electronic Banking: SEPA Einzelüberweisungen 16:30 Uhr 10 SEPA Überweisungen in Sammlern 16:30 Uhr 10 SEPA Überweisung als Eilauftrag ( InstructionPriority 13:30 Uhr High ), taggleich ausgeführt SEPA Überweisung mit Transaktionsbezeichnung 13:30 Uhr SALA, in Sammlern SEPA Einzelüberweisung mit Transaktionsbezeichnung 14:30 Uhr TREA (Ausführung via TARGET2) SEPA Einzelüberweisung mit 13:30 Uhr Transaktionsbezeichnung INTC Überweisungen innerhalb der EU und EWR-Staaten, 16:00 Uhr nicht eilig, nicht-sepa-überweisungen Eilüberweisung (Ausführung via TARGET2) 16:00 Uhr Eilüberweisung (Ausführung an nicht-target2 16:00 Uhr teilnehmenden Zahlungsdienstleister) beleghafte (Eil-) Überweisungen 9:00 Uhr Ausführungsfristen: ie ING Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers wie folgt eingeht: SEPA Überweisung in Euro, an einen anderen Zahlungsdienstleister im Inland oder in einem EU- /EWR-Mitgliedsstaat Eilüberweisung in Euro (via Target 2) an einen anderen Zahlungsdienstleister in einem EU-/EWR- Mitgliedsstaat Überweisungen in Euro innerhalb der Niederlassung Überweisung in einer anderen EWR Währung als Euro, an einen anderen Zahlungsdienstleister in einem EU-/EWR-Mitgliedsstaat spätestens am nächsten Geschäftstag auf das Konto des Zahlungsdienstleisters des Begünstigten am gleichen Geschäftstag auf das Konto des Zahlungsdienstleisters des Begünstigten, wenn elektronisch eingereicht. am gleichen Geschäftstag auf das Konto des Begünstigten binnen vier Geschäftstagen auf das Konto des Zahlungsdienstleisters des Begünstigten, wenn - die Überweisung auf eine EWR Währung lautet - keine Gebührenregelung BEN oder OUR vorliegt - der Überweisende die IBAN des Begünstigten und den BIC des Kreditinstituts des Begünstigten angegeben hat ie Ausführungsfrist beginnt mit Ablauf des Tages, an dem - die bis zu den bekanntgegebenen Annahmefristen nach Nr. II.1 der Bedingungen für den Überweisungsverkehr zur Ausführung der Überweisung erforderlichen Angaben vorliegen und - ein zur Ausführung der Überweisung ausreichendes Guthaben vorhanden oder ein ausreichender Kredit eingeräumt ist (ausreichende eckung). SEPA Überweisungen im Inland und innerhalb der Europäischen Union und der EWR-Staaten in Euro Überweisungseingänge Eingehende SEPA-Überweisung Eingehende Eilüberweisung (via TARGET2) Eingehende Überweisungen, nicht eilig, nicht SEPA- Überweisungen Eingehende Eilüberweisungen (von nicht-target2 teilnehmenden Zahlungsdienstleistern) Wertstellung Gutschrift 10 Annahmefrist 13:30 Uhr, bei taggleicher Ausführung einer SEPA Überweisung, wenn diese bei einem Zahlungsempfänger mit Konten bei einer anderen ING Bank Niederlassung eingehen soll. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 9 Preis- und Leistungsverzeichnis

10 Grenzüberschreitende Überweisungen (nicht EU/EWR Staaten) sowie Überweisungen in Fremdwährung Überweisungsausgänge Überweisungen bei elektronischer Übermittlung via Electronic Banking (Sammler werden in Einzelüberweisungen aufgelöst) Eilüberweisung Beleghafte (Eil-) Überweisung Wertstellung Belastung ohne / mit Währungskonvertierung (Ausführungsfrist +2) Annahmefrist 13:30 Uhr (Euro) 11:30 Uhr (Fremdwährung) 11:30 Uhr 9:00 Uhr Grenzüberschreitende Überweisungen (nicht EU/EWR Wertstellung Gutschrift Annahmefrist Staaten) sowie Überweisungen in Fremdwährung Überweisungseingänge Eingehende Überweisungen in Euro/EWR Währung, 16:00 Uhr nicht eilig Eingehende Überweisungen in Fremdwährung, +3 11:30 Uhr nicht eilig Eingehende Überweisungen in Euro/EWR Währung, 16:00 Uhr eilig Eingehende Überweisungen in Fremdwährung, eilig +2 11:30 Uhr Zahlungen innerhalb der ING Gruppe Wertstellung Belastung Annahmefrist Überweisungsausgänge Überweisungsverkehr mit elektronischer Übermittlung via Electronic Banking: Überweisung innerhalb der Niederlassung 16:00 Uhr Überweisung in eine andere ING Niederlassung (EUR) 16:00 Uhr Überweisung in eine andere ING Niederlassung 11:30 Uhr (andere Währungen) beleghafte Überweisung per Fax 9:00 Uhr Ausführungsfristen: - Überweisungen innerhalb der Niederlassung binnen eines Geschäftstages - Überweisungen zu einer anderen ING Niederlassung binnen eines Geschäftstages Zahlungen innerhalb der ING Gruppe Überweisungseingänge Eingehende Überweisung innerhalb der Niederlassung Eingehende Überweisung von einer anderen ING Niederlassung Wertstellung Gutschrift Gutschriften gemäß der o.g. Tabelle erfolgen erst nach Eingang des eckungsbetrages bei der ING Bank. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 10 Preis- und Leistungsverzeichnis

11 II Lastschriftverkehr inländisch und SEPA Einlösung von Lastschriften (Belastung auf dem Konto) Einlösung von Lastschriften im CORE-SEPA und COR1-SEPA Lastschriftenverfahren Einlösung von Lastschriften im B2B-SEPA Lastschriftenverfahren Wertstellung Belastung T 11 T 11 Einreichung von Lastschriften zum Einzug (Gutschrift Wertstellung Gutschrift Annahmefrist auf dem Konto) ausschließlich mit elektronischer Übermittlung via Electronic Banking: CORE-SEPA Lastschriften, einmalig, erstmalig bei einer wiederkehrenden Serie, oder mit geändertem 12 T 11, wenn rechtzeitig eingereicht mindestens T - 6 TARGET Tage davor, bis 23:00 Uhr Mandat CORE-SEPA Lastschriften, wiederkehrend in einer Serie, mit Ausnahme der ersten in der Serie T 11, wenn rechtzeitig eingereicht mindestens T - 3 TARGET Tage davor, bis 23:00 Uhr COR1-SEPA Lastschriften T 11, wenn rechtzeitig eingereicht mindestens T - 2 TARGET Tage davor, bis 23:00 Uhr B2B-SEPA Lastschriften T 11, wenn rechtzeitig eingereicht mindestens T - 2 TARGET Tage davor, bis 23:00 Uhr Ausführungsfristen für SEPA Lastschriften: - SEPA Lastschriften können sowohl für Einzüge im Inland, als auch in sämtlichen SEPA Teilnehmerländern eingesetzt werden. Sie sind in Euro zugelassen. Wie bei der SEPA Überweisung ist auch bei der SEPA Lastschrift die Verwendung von IBAN und BIC zwingend erforderlich. - er Empfänger vereinbart mit dem Zahlungspflichtigen ein Fälligkeitsdatum an dem der Empfänger die Gutschrift erhalten soll. as Fälligkeitsdatum soll an einem Geschäftstag des Clearing-Hauses TARGET (sog. TARGET-Tag ) sein, ansonsten wird die Lastschrift am darauffolgenden TARGET-Tag ausgeführt. - er Empfänger muss die SEPA Lastschrift der ING Bank so einreichen, dass sie dem Zahlungsdienstleister des Zahlungspflichtigen rechtzeitig vorliegt, nicht später als die oben genannten Annahmefristen. - Bei der ING Bank können SEPA Lastschriften bis zu 6 (sechs) Monaten vor Fälligkeitsdatum eingereicht werden. III Scheckverkehr Einlösung von Schecks (Belastung auf dem Konto) Einlösung von Schecks in Euro Einlösung von Schecks in Fremdwährung und in EUR grenzüberschreitend Einreichung von Schecks zum Einzug (Gutschrift auf dem Konto) Schecks in Euro, gezogen auf ein inländisches Kreditinstitut Schecks in Euro, gezogen auf ein ausländisches Kreditinstitut bzw. Schecks in Fremdwährung Wertstellung Belastung Wertstellung Gutschrift Annahmefrist :00 Gutschrift nach Eingang der eckung ganztägig 11 T ist das Fälligkeitsdatum. Es ist der Tag an dem der Zahlungsempfänger die Gutschrift erhält. Es stimmt überein mit dem Tag an dem die Geldmittel vom Zahlungsdienstleister des Zahlungspflichtigen, zum Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers fließen, bzw. mit dem Tag an das Konto des Zahlungspflichtigen belastet wird. 12 Bitte beachten Sie, dass sich ein existierendes Mandat automatisch ändert, unter anderem auch wenn sich die Bankverbindung (z.b. Kontonummer, Zahlungsdienstleister, BIC oder IBAN) des Zahlungspflichtigen ändert. CORE-SEPA Lastschriften in einer Serie gelten somit nicht mehr als wiederkehrend sondern als mit geändertem Mandat. er Empfänger muss diese unter Berücksichtigung der früheren Annahmefrist, rechtzeitig einreichen. 13 bedeutet der Tag an dem der Scheck zum Einzug vor der Annahmefrist bei der Bank eingegangen ist. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 11 Preis- und Leistungsverzeichnis

12 Anlagen und Erläuterungen Länder der Europäischen Union Belgien, Bulgarien, änemark, eutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern Länder der EWR-Staaten Belgien, Bulgarien, änemark, eutschland, Estland, Finnland, Frankreich, (einschließlich Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Reunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern. EWR-Währungen Euro, Britische Pfund Sterling, Bulgarische Lew, änische Krone, Estnische Krone, Kroatische Kuna, Isländische Krone, Lettische Lats, Litauische Litas, Norwegische Krone, Polnische Zloty, Rumänische Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken, Tschechische Krone, Ungarische Forint. Geschäftstage Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die in der Ausführung eines Zahlungsvorganges beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. ie ING Bank unterhält den für die Ausführungen von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen mit Ausnahme von Sonnabenden den 24. und 31. ezember und den gesetzlichen Feiertagen bundesweit sowie den gesetzlichen Feiertagen in Hessen. ie ING Bank unterstützt den Zahlungsverkehr über TARGET2 auch an Feiertagen an denen das TARGET2 Clearinghaus geschäftsoffen ist (http://www.bundesbank.de/target2/target2_leistungsumfang.php#oeffnungszeiten) Annahmefristen und Ausführungsfristen Werden Aufträge nach den jeweiligen Annahmefristen eingereicht, kann dies zu einer Verschiebung der angegebenen Ausführungsfristen um einen Geschäftstag führen. IBAN und BIC IBAN ist die Abkürzung für International Bank Account Number (internationale Kontonummer) BIC ist die Abkürzung für Bank Identifier Code (Bankidentifikationscode) Geldautomaten der ING iba AG Für eine aktuelle Liste der Automatenstandorte der ING iba AG verweisen wir auf Gebührenregelungen im Auslandszahlungsverkehr er Überweisende kann zwischen folgenden Entgeltverteilungen im Auslandszahlungsverkehr wählen: Gebührenregelung SHA (Gebührenteilung = SHARE): Überweisender trägt Entgelte bei seinem Zahlungsdienstleister und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte. Gebührenregelung OUR : Überweisender trägt alle Entgelte Gebührenregelung BEN : Begünstigter trägt alle Entgelte, d.h. Zahlungsdienstleister wie die ING Bank bzw. die Korrespondenzbanken reduzieren den überwiesenen bzw. durchgeführten Betrag um die jeweils eigenen Entgelte. ie Gebührenregelung bei Überweisungen in EUR und den EWR Währungen stellen wir automatisch auf SHA, es sei denn, eine Währungsumwandlung findet statt, bzw. der Zahlungsempfänger ist nicht innerhalb der EU oder einem EWR-Staat. Bedeutung von bei Wertstellungen Sofern nicht explizit anderweitig angegeben, bedeutet der Geschäftstag, an dem ein Auftrag vom Überweisenden, vor der jeweils gültigen Annahmefrist, bei der ING Bank eingegangen ist. arunter fallen z.b. Aufträge für Inlandsüberweisungen, für SEPA Überweisungen, aber auch Aufträge für den Einzug von Lastschriften, oder Schecks die zum Einzug eingereicht werden. Für Überweisungseingänge und für Belastungen die nicht vom Kunden selbst in Auftrag gegeben sind (z.b. Einlösung von Lastschriften, oder Einlösung von Schecks) bedeutet der Geschäftstag an dem der Überweisungseingang, bzw. die Anweisung vom Zahlungsdienstleister bei der ING Bank eingegangen ist. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften Währungskonvertierungen für Überweisungen im Fremdwährungsgeschäft werden, soweit nicht anderweitig vereinbart, zum jeweiligen Umrechnungskurs der ING Bank ausgeführt. ieser Umrechnungskurs basiert auf Marktkursen zum Zeitpunkt der Umrechnung, die auch z.b. bei Reuters einzusehen sind. er genaue Umrechungskurs für eine Überweisung ist aus dem Kontoauszug ersichtlich, bzw. kann bei der ING Bank nachträglich abgefragt werden. ie ING Bank rechnet keine zusätzlichen Konvertierungsentgelte an. Berichtigung von Zahlungsaufträgen Laut den Bedingungen für den Überweisungsverkehr, können fehlerhafte Aufträge als nicht ausführbar zurückgewiesen werden. Wir behalten uns jedoch das Recht im Einzelfall vor, Berichtigungen an Zahlungsaufträgen vorzunehmen. iese ienstleistungen sind gemäß diesem Preis- und Leistungsverzeichnisses kostenpflichtig. Beleghaft eingereichte, grenzüberschreitende Überweisungen in Euro Beleghaft eingereichte Überweisungen gelten als eilig, wenn sie explizit den eiligen Charakter der Überweisung angeben, z.b. durch die explizite Benutzung der Wörter eilig, dringend, telegraphisch. Grenzüberschreitende Überweisungen in Euro, die als eilig identifiziert werden können und die nicht elektronisch über ein Electronic Banking System übermittelt wurden, werden grundsätzlich zur Ausführung über TARGET2 geleitet. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 12 Preis- und Leistungsverzeichnis

13 Sollte eine Ausführung über TARGET2 nicht möglich sein, wird die Überweisung mit der nächstbesten Ausführungsmöglichkeit, z.b. über SWIFT, ausgeführt. Löschung von Überweisungsaufträgen und Rückgabe von einzulösenden Lastschriften bei unzureichender eckung Ausgehende Überweisungen und die Einlösung von Lastschriften auf Konten, auf denen kein ausreichendes Guthaben vorhanden ist, bzw. auf denen kein ausreichender Kredit eingeräumt wurde (unzureichende eckung vorhanden), können nicht ausgeführt werden. Bei unzureichender eckung wird die ING Bank einzelne Überweisungsaufträge am Ende des jeweiligen Geschäftstages löschen. Kunden werden nach Ablauf dieser Frist umgehend über die berechtigte Ablehnung der Ausführung des jeweiligen Zahlungsauftrags unterrichtet. Im Falle von unzureichender eckung bei Lastschriften, wird die ING Bank Sie umgehend nach Eingang der einzulösenden Lastschrift telefonisch darüber informieren. Sollte am Ende des jeweiligen Geschäftstages weiterhin unzureichende eckung vorhanden sein, gibt die ING Bank die Lastschrift zurück. Über die Rückgabe einer einzulösenden Lastschrift nach Ablauf der Frist, werden Sie nicht gesondert informiert. ie oben genannten Fristen dienen um eventuell nachträglich eingehende Guthaben zu berücksichtigen. Sobald nachträglich, aber innerhalb dieser Fristen, ausreichendes Guthaben verfügbar ist, werden die Aufträge automatisch ausgeführt. Rückgabe von Schecks bei unzureichender eckung Schecks werden bei unzureichender eckung nicht eingelöst und werden ohne Benachrichtigung, nach Ablauf einer Frist von einem (1) Tag, zurückgegeben. Leitweg für die Scheckeinreichung Schecks zum Zwecke des Einzugs werden an folgende Sammelstelle per Post eingereicht: Postfach Frankfurt am Main iese Sammelstelle gilt auch für den Versand von Schecks im Rahmen des Lockbox -Services, direkt durch ebitoren, sofern mit uns als ienstleistung vereinbart. ING Bank, eine Niederlassung der ING-iBa AG 13 Preis- und Leistungsverzeichnis

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 1. Februar 2015 ING Commercial Banking ING Bank, eine Niederlassung der ING-DiBa AG ING ist einer der größten Anbieter von Finanzdienstleistungen in Europa. ING

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 1. Juli 2015 ING Commercial Banking ING Bank, eine Niederlassung der ING-DiBa AG ING ist einer der größten Anbieter von Finanzdienstleistungen in Europa. ING bietet

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden Kapitel B: Preise für Dienstleistungen im

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der I. Inland A B C D E A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen im Kreditgeschäft

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr 952112 PSD HT Stand 01/2015 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages.

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages. ALLGEMEINES PREIS- / LEISTUNGSVERZEICHNIS September 2015 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3 II. Zahlungsverkehr 5 III. Swift-Produkte 5 IV. Cash Pooling 5 V. Electronic Banking MultiCash 6 Vi. Internet Banking Global Payments

Mehr

BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Fassung gültig ab 13. Juni 2014 BEDINGUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der

Mehr

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers

Zielgebiet Währung Kundenkennung des Zahlungsempfängers Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlichdes Dauerauftrags Der Kunde kann die Bank beauftragen,

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich

Mehr

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGS- VERKEHR

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGS- VERKEHR Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen: 1. ALLGEMEIN 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde kann die Bank

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS 1. EU-Standardüberweisungen in das Ausland..Seite 1 2. Andere Zahlungen in das Ausland..Seite 2 3. EU-Standardüberweisungen

Mehr

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank

1 Allgemein. 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich. 1.2 Kundenkennungen. 1.4 Zugang des Überweisungsauftrags bei der Bank Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 01/2015 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto

Preisleistungsverzeichnis. Fidor Smart Geschäftskonto Preisleistungsverzeichnis Fidor Smart Geschäftskonto Stand: 24.09.2013 Inhaltsverzeichnis 1. GESCHÄFTSKONTO... 2 1.1. Kontoführung... 2 1.2. Guthabenzins... 2 1.3. Kontoinformation... 2 1.4. Konto-Limits

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR

VEREINBARUNGEN FÜR DEN ÜBERWEISUNGSVERKEHR Für Überweisungsverträge zwischen Kunden und Bank gelten die folgenden Bedingungen: I. Ausführung von Überweisungen, Entgelte und Leistungsmerkmale 1. Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung von

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Berlin Hyp AG Budapester Str. 1 10787 Berlin Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 07-2009 Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung: Oktober 2009 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche

Mehr

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden

DKB Deutsche. 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr. Kreditbank AG 04.2004. Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden 2 Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen I Ausführung von Überweisungen Die Bank führt Überweisungen des Kunden aus, wenn

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

akf bank der finanzpartner

akf bank der finanzpartner für den Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung Der Kunde kann die Bank beauftragen, durch eine Überweisung Geldbeträge

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags Der Kunde kann die Bayerische

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der Bankhaus Rautenschlein GmbH Fassung Oktober 2009

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der Bankhaus Rautenschlein GmbH Fassung Oktober 2009 Bedingungen für den Überweisungsverkehr der Bankhaus Rautenschlein GmbH Fassung Oktober 2009 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand: Januar 2015) Seite 1/4

Bedingungen für den Überweisungsverkehr (Stand: Januar 2015) Seite 1/4 (Stand: Januar 2015) Seite 1/4 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des Dauerauftrags

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.06.2015 PVZ Stand 15.06.2015 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2014 PVZ Stand 01.10.2014 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung: Oktober 2009 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung

Mehr

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

S Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. S Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Eine Information für Privatkunden

Eine Information für Privatkunden 1 Einführung 1.1 Was ist SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro-Payments A rea, den neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft*

Bedingungen für den Überweisungsverkehr der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft* Bedingungen für den Überweisungsverkehr der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft* Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen: 1. Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen: I. Allgemein I.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich des

Mehr

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten

www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten www.apobank.at Kundeninformation SEPA-Checkliste für Konsumenten SEPA-Information für Konsumenten SEPA ist die Abkürzung der englischen Bezeichnung Single Euro Payments Area und soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Sparda-Bank Hamburg eg

Sparda-Bank Hamburg eg Präsident-Krahn-Str. 16-17, 22765 Hamburg Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: Februar 2014 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1.

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC.

Sparkasse. Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sparkasse Der Standard in Europa: IBAN und BIC. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, im neuen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA Single Euro Payments Area) sollen Ihre grenzüberschreitenden

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 INHALT ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK NAME UND ANSCHRIFT DER BANK Bankhaus August Lenz & Co. AG Holbeinstraße

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand: 15.03.2007) Allgemeine Entgelte Anforderung Buchungsbelege / Nachforschungsauftrag bei Nachfragen gem. Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Anfertigung

Mehr

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro Stand 20.05.2015 Vorbemerkung Die Preise für Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft entnehmen Sie bitte dem Preisaushang. Auch für hier nicht aufgeführte Leistungen kann die Bank gemäß Nr.

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Stand: 15. Mai 2015 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige Leistungen sind als

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden der Deutsche Bank AG (nachfolgend Bank ) gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr 1. Februar 2014 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung einschließlich

Mehr

Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden geltend die folgenden Bedingungen.

Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden geltend die folgenden Bedingungen. II. Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr (Fassung gültig ab 01. Februar 2014) Stand: 06. Dezember 2013 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden geltend die folgenden Bedingungen.

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

B E D I N G U N G E N F Ü R D E N Ü B E R W E I S U N G S V E R K E H R Stand: 1. Januar 2015

B E D I N G U N G E N F Ü R D E N Ü B E R W E I S U N G S V E R K E H R Stand: 1. Januar 2015 UniCredit Bank AG Nähere Angaben zur Bank sind im Preis- und Leistungsverzeichnis enthalten. B E D I N G U N G E N F Ü R D E N Ü B E R W E I S U N G S V E R K E H R Stand: 1. Januar 2015 Für die Ausführung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden 01. Juli 2010 2 Preis- und Leistungsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen zur Bank 2.

Mehr

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

Information zu SEPA. SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Information zu SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Zur vollständigen Schaffung des europäischen Binnenmarktes werden ab 28.01.2008 sukzessive europaweit einheitliche

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Baader Bank Aktiengesellschaft Weihenstephaner Straße 4 85716 Unterschleißheim Deutschland T 00800 00 222 337* F +49 89 5150 2442 service@baaderbank.de www.baaderbank.de

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr Bedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung Februar 2014 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die besonderen Bedingungen der LBBW gelten für die Geschäftsverbindung des Kunden mit der Landesbank

Mehr

Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten

Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten Informationsblatt über die Abwicklung von grenzüberschreitenden Überweisungen in bzw. aus EU-/EWR-Staaten Stand: 1. Juli 2015 07.15 Seite 1 von 28 INHALT 1 GELTUNGSBEREICH... 3 2 ALLGEMEINE AUSFÜHRUNGEN

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Inhaltsverzeichnis Privatkonto. Kontoführung.2 Kontoauszug. Weitere

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MIT AUSFÜHRUNGS- UND ANNAHMEFRISTEN SOWIE GESCHÄFTSTAGE IM ZAHLUNGSVERKEHR FÜR DIE LEISTUNGEN DER NIBC DIRECT GELTEN FOLGENDE PREISE: ALLGEMEIN Kosten für die Online-Nutzung der NIBC Direct Produkte: - Konto- oder Depoteröffnung - Konto- oder Depotführung - Zustellung einer mobiletan

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Deutsche Postbank AG Stand: 01. September 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt 3 1 Privat-Girokonto 1.1 Monatliches Entgelt für die Kontoführung... 6 1.2 Einzug eines

Mehr

Konditionenübersicht AZV-Transfers

Konditionenübersicht AZV-Transfers Konditionenübersicht AZV-Transfers Gültig ab 01.07.2010 1. EU-Standardüberweisungen (zu Inlandskonditionen) in das Ausland 1.1 Zahlungen (gem. EU-Verordnung 924/2009; ehem. 2560/01) Zahlungsausgang Zahlungsausgang

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Fassung: Februar 2014 Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung

Mehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Stichtag: 01. Februar 2014 SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Warten Sie nicht bis zum 01. Februar 2014. Stellen Sie mit uns bereits jetzt Ihren Zahlungsverkehr um! 1822direkt Gesellschaft der

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr

Bedingungen für den Überweisungsverkehr 2014 Bank-Verlag GmbH 48.001 (02/14) Bedingungen für den Überweisungsverkehr Für die Ausführung von Überweisungsaufträgen von Kunden gelten die folgenden Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale

Mehr